c't zockt

Die etwas anderen Spieletipps - alle zwei Wochen stellt die Redaktion des Computermagazins c't originelle Indie-Spiele, neue Spielkonzepte und Freeware-Tipps vor.

https://www.heise.de/ct/

subscribe
share



 

c't zockt (Episode 88): Sethian, 12 Orbits, Solitune


Um den Untergang eines Alien-Kultur geht es in "Sethian " (Windows, macOS, 5 Euro). Auf einem fremden Planeten entdecken Sie den letzten funktionierenden Computer und versuchen die ungewöhnliche Zeichensprache zu entschlüsseln, um herauszufinden, was den Aliens widerfahren ist. Sethian erfordert Geduld und Experimentierfreudigkeit, auch Grundkenntnisse der Sprachwissenschaft können nicht schaden. Aber genau das macht den Reiz des originellen Spielkonzepts aus. In "12 Orbits" (Windows, macOS, 2 Euro; iOS, Android, kostenlos) versuchen bis zu 12 Spieler gleichzeitig, mehr kleine Kugeln einzufärben als die Gegenspieler. Es gibt drei Spielmodi: Neben einem Deathmatch-Modus werden in „Blizzard“ und „Trails“ klassische Spielmechaniken aus Pong oder Snake variiert. Die One-Button-Steuerung macht aus dem simplen Spielprinzip den idealen Partyspaß. Das 3D-Puzzle "Solitune " (Windows, macOS, Linux, 2 Euro) ist ein surrealer Leckerbissen. Sie übernehmen die Rolle einer Büroangestellten, die sich und anderen Menschen vom Alltagsstress befreien will ... und dabei zu einer ganz besonderen Schäferin wird. Sie verbrennt alte Aktenordner, gräbt Menschen aus Müll aus und rettet Kollegen aus Papiertornados. Die befreiten Menschen folgen ihr als farbige Schafe. Solitune ist eine Metapher für den stressigen Arbeitsalltag und ein Plädoyer für Eskapismus. Außergewöhnlich und gut.


share





 2017-01-22  2m