SpoilerALARM!

Wir besprechen Filme und Serien und machen da weiter wo andere aufhören. Wir wollen ergründen was für uns gute von schlechten Filmen unterscheidet und machen dabei auch vor Spoilern nicht halt.

http://www.spoileralarm-podcast.de

subscribe
share





SA012 – Der französiche Film (Teil 1)


Der französische Film nimmt in der Geschichte der Kinematographie einen bevorzugten Platz ein. Die erste öffentliche Filmvorführung in Paris am 28.12.1895 wird als Beginn der Filmgeschichte angesehen. Louis Lumière, Erfinder, Regisseur, Produzent und Fabrikant in einem, zeigte hier seine ersten kurzen Streifen: Szenen aus dem Alltag, aus dem Leben einfacher Leute. Um die Jahrhundertwende war es dann Georges Méliès, der vor allem mit seinen phantastischen Filmen die Zuschauer in die Kinos lockte. Somit ist das Kino dank dieser Filmpioniere gewissermaßen eine französische Erfindung. Ziemlich beste Freunde ( Intouchables) war 2011 die erfolgreichste französische Komödie und wurde auch im Ausland mit Preisen überhäuft. Die Verfilmung der Autobiografie von Pozzo di Borgo, die 2001 unter dem Titel Le second souffle (Der zweite Atem) in Frankreich veröffentlicht wurde lockte über neunzehn Millionen Zuschauer in die Kinos. Wir besprechen diesen europäischen Kinohit ausführlich und starten in eine Podcastfolge, die sich ganz unterschiedlichen französischen Klassikern widmet: in der Rubrik Lustobjekt zum Beispiel können wir dieses Mal sowohl mit Louis de Funes wie auch mit Romy Schneider aufwarten. Und dann noch - en définitive - Sophie Marceau in ihrer ersten Rolle auf ihrer ersten Fete La Boum...fantastique! Amuse - toi bien!


share







 2014-03-16  1h11m