Bildung - Zukunft - Technik (BZT)

@schb und @gibro reden in regelmäßigen Abständen miteinander über die digitale Bildungsszene. Wir nehmen Schule und Ausserschulisches in den Blick, sprechen über aktuelle Blogbeiträge und Säue, die durchs (digitale) Dorf gejagt werden und wollen Tools vorstellen, die wir benutzen und Apps empfehlen, die uns helfen unsere Arbeit zu machen.

https://bildung-zukunft-technik.de

subscribe
share





BZT047: Feedbackkultur [transcript]


Wir wollten eine höhere Frequenz an Sendungen in diesem Jahr schaffen, deshalb gibt es im Januar auch direkt noch eine zweite Sendung nur mit Felix und Guido.

Wir haben euer Feedback nicht nur gehört, sondern darauf auch wieder reagiert. Ob das gelungen ist oder nicht müsst ihr entscheiden. Wir würden uns freuen, wenn ihr uns rückmeldet, ob wir das Feedback einfach nur stehen lassen sollen oder bei Bedarf vielleicht sogar jemanden in die Sendung schalten sollen. Wir sind uns da unsicher, weil sich das Format sicherlich nicht eignet, um über mehrere Episoden hinweg Ddiskurse zu führen.

Shownotes
  • bzt045 Kommentar von Alex
  • bzt045 Kommentar von Herbert
  • bzt046 Kommentar von Wolfgang
  • bzt046 Kommentar von Alex
  • Alternativlos 041
  • Der überwachte Mensch zensiert sich selbst
  • Chinas Socal Credit System
  • Schöne Apps
    • Update der Etherpads für schnellere Nutzung per Mobil-Gerät
    • Miniflux 2.0 ist raus – funktioniert nicht mehr
    • Gadget: Osmo DJI Mobile
    • Photomath
    • MyScript MathPad von MyScript


share







 2018-01-29  1h57m
 
 
00:18  Guido
Einen wunderschönen guten Tag.
00:21
Zu einer weiteren Episode von Bildung Zukunft Technik schön dass Ihr alle wieder eingeschaltet habt wenn es heißt Digitalisierung für Anfänger Fortgeschrittene und alle die es noch werden wollen.
00:34
An den an den an den Mikrofonen sind Guido und.
00:40  Felix
Hallo geh doch ich bewundere Dich über deine spontanen Einwürfe zur Einleitung dieses Podcast.
00:45  Guido
Ja jetzt mal was neues.
00:47  Felix
Großartige ja wir sind heute mal zum zweiten Mal jetzt in.
00:52  Guido
Ja nee doch.
00:53  Felix
Zweiten Mal das erste Mal zu zweit hier in Wuppertal im Medienzentrum und.
01:00  Guido
Wir sind in einem wunderschönen kleinen Büro was einem seiner,
01:05
hier los im Büro sehr nah kommt also außerdem Schreibtisch und einem Drucker den du aber mit einer Jacke verdeckt hast steht hier eigentlich nicht viel drin das hat auch zur Folge dass es hier unangenehmen halt.
01:20
Ja total ja ja also.
01:23  Felix
Doch wechseln.
01:24  Guido
Lasatec langen ja den Dinge aus meinem will ich mal meinen kleinen aus meiner kleinen Büro Butze kennen das ist ja anders.
01:33
Kalt aber.
01:34  Felix
Das aber sind das doch extra hier so so so schalldämmende Decken auf sowas.
01:38  Guido
Ja ja aber ich hier fehlt halt einfach mehr Mobiliar und dir fehlt vor allen Dingen Teppich bei mir bei mir ist Teppich drin.
01:44  Felix
Teppich dran hält ne.
01:48  Guido
Rufe nicht der der der mufid 0 Jahre der muffelt halt nur wenn man sich ganz nah dran rum schnüffelt.
01:53  Felix
Was wir machen können ist tschuldigung ich muss ein bisschen was essen wir können ja unserem Kopf runter die Jacken stecken.
02:04  Guido
Ja ich würde sagen wir hören uns mal das Feedback der Leute da draußen an und wenn die sagen hier so wie es manche Finja Hall auch schön.
02:14  Felix
Altes.
02:16  Guido
Nahal will ich nicht sagen aber es klingt halt einfach erhöhen lastiger als wir das normalerweise auf meinem Büro Kinder da ist halt satter.
02:26  Felix
Ich bin gespannt wie das wird weil da ist ja auch auf Honig bezaubern noch dran und dann.
02:31  Guido
Gut da kommt noch ein bisschen einhornstaub drüber aber ich würde trotzdem einen insgesamt ist es hier eine andere Klang.
02:42
Qualität was ist schlimmes ich wär so manche finde das ja auch schön.
02:47  Felix
Neu ist halt immer auch als mal anders.
02:49  Guido
Ja wenn du es ständig deinen Mikro hin und her bewegst erfüllt gar nicht den Zweck den es haben sollte als Headset,
02:57
weil der Vorteil an einem Headset ist ja das gerade Anfänger die selten ins Mikro sprechen immer die gleiche Distanz zum Headset haben wenn du dein Headset aber ständig also der microSD.
03:07  Felix
Ich muss dabei essen.
03:10
Deshalb mache ich das jetzt so wenn ich was sage mal ich runter und wenn ich jetzt Kurzreise jetzt haltet.
03:17  Guido
Ja okay dann starte ich vielleicht mal mit dem Feedback der letzten Sendung das ja ja ja also.
03:24  Felix
Genau deshalb habe ich nämlich gedacht jetzt am Anfang kann ich noch essen wenn du mich nicht ständig dabei belassen das muss doch ankündigen dafür Podcast.
03:32  Guido
Der der Punkte hat der Punkt war dass wir bei der letzten Episode ja gestern hatten und deswegen die Kommentare und Audio,
03:42
Beiträge,
03:44
der vorhergehenden Folge nicht thematisierten deswegen haben wir heute auf dem Zettel die Reaktion von zwei Sendungen abzuarbeiten wir versuchen das kurz und bündig aber es ist immer schön wenn jemand unserer klein aber fein Telegramm community,
03:57
in den laut in der in das Mikro spricht und das ist auch passiert in diesem Fall hat Marcel später sich zu Wort gemeldet.
04:06
Und wenn er gleich von einer App verspricht auf die er sich bezieht dann ist plickers gemeint wir haben wir am Rhein.
04:15  Soundboard
Moinsen melde ich mich auch mal zu Wort und der einzige wahrscheinlich der hier dann.
04:22
Wie auch immer das ist ein Tool das benutze ich ganz häufig und zwar wenn in Schule wieder der Gemeinde fernbedienungs Fresse unterwegs.
04:32
Und die Beamer keine Fernbedienung mehr haben dann.
04:34  Guido
Mit Quark das muss etwas anderes sein.
04:35  Soundboard
Schnell in der Datenbank von diesem archit oder wie auch immer man das Aussprechen mag ob es diesen Beamer oder einen ähnlichen in der Datenbank gibt und schon kann ich mit meinem Handy diesen Beamer benutzen sprich anmachen ausmachen freeze.
04:49
Friesen auf Schwarz setzen also das Bild Newton oder so und großartige App funktioniert gut kostnix.
04:59
Was will man mehr schöne Grüße aus dem Auto aus Schleswig-Holstein.
05:04  Guido
Asia Drive Wanne Wanne App für Android mit der man Fernbedienung ersetzen kann und die haben wir beim letzten Mal glaube ich schon vorgestellt und zwar gar nicht selbst.
05:17
Sondern das war auch schon eine Empfehlung die in die Kommentare in unser community eingelaufenes.
05:23
Genau das ist übrigens ja auch eine der wunderbaren Bereicherung dass wir jetzt auch ein bisschen und stärker haben mit Android Empfehlungen umgehen können.
05:33
Weil wir beide da eigentlich nicht mitreden können was man dann manchmal auch merkt.
05:37  Felix
Also du empfindest das als Bereicherung.
05:40  Guido
Ja ähm ja gar nicht so sehr ich aber die Leute die uns zu hören ja also.
05:48
Wir haben noch eine wir haben noch einen zweiten kommentar von Marcel der ist etwas länger wir hör mal rein es geht diesmal aber.
05:59  Soundboard
So hallo ich bin's noch mal der Marcel fällt mir gerade ein vocal recall hat sie auch vorgestellt und in der Tat das habe ich auch schon genutzt.
06:08  Guido
Gut vorbereitet.
06:09  Soundboard
Ein bisschen anders wie ihr das geschrieben habt ihr sagte.
06:14
Man nimmt etwas auf und dann wird ein QR Code generiert das ist nicht so ein das wäre unpraktisch in meinen Augen.
06:20
Weil ich dann erst wieder in den QR-Code von meinem Handy irgendwie an mein Drucker schicken müsste.
06:24
Dann drücke ich auf einen kleinen Zettelchen oder auf einen großen DIN A4 Zettel einen kleinen QR-Code das macht alles keinen Sinn enca quatscht vocal recall hat sich das Ganze gut ausgedacht die habe nämlich gesagt wir packen der App.
06:37
Einfach ein. Rein und er kann man sage ich möchte gerne 70 oder 120 ich weiß garnicht wie viel QR Codes zugeschickt haben.
06:45
Dann schickt die App einem quasi wieder 70 QR-Codes oder noch mehr das kann man einstellen und die sind alle dann quasi leer.
06:54
Und wie kann man da benutzen das heißt also ich spreche etwas auf.
06:58
Wenn ich auf gesprochen habe dann scanne ich den QR Code hinter dem QR Code ist direkt eine URL und die beiden werden miteinander verknüpft nachdem es hochgeladen hat.
07:07
Finde ich großartig ich habe das auch alles entdeckt in dem von euch zitierten Blog ich habe jetzt leider nicht mehr im Kopf von wem es war Frau Sonnenschein oder Fräulein Sonne oder ihr wisst wen ich meine.
07:19
Erstmal fette Kuh das Andi das ist ein richtig schön geworden was er geschrieben hat.
07:23
Und ich habe es aber so genutzt und das war ja auch wohl das gesagt hat dass man das nicht richtig sequentiell benutzen kann.
07:30
Denn ich habe es jetzt nicht genutzt um Blogbeiträge zu kommentieren sondern.
07:35
Handschriftliches und das war sehr gut es ging sehr gut da ich einfach dort wo ich etwas sagen wollte einfach eine Kennziffer reingeschrieben habe eins und dann irgendeinen Recall gesagt habe zu eins blablablablablablabla.
07:50
Dann auf Pause gedrückt weitergelesen du hierzu 22 reingeschrieben wieder auf Aufnahme gedrückt und dann zu zwei.
07:58
Das heißt also ich kann dort ein ich muss es nicht um one-take Verfahren aufnehmen sondern ich kann verschiedene Sequenzen aufnehmen die bleiben in einem Stück dann und hat auch nur 5 Minuten Zeit aber das reicht ja locker.
08:10
Also ich hier bei telegram nicht aber das reicht ja locker um die kurze Rückmeldung zu geben.
08:17
Und man muss das nicht alles behalten was oben steht und so und sondern mag angeblich sequenziert Vorgehen also auch ein großartiges Tool habe ich schon eingesetzt,
08:25
die Schüler waren essen bisschen verdutzt Test an dem Text nur 123456 steht,
08:30
dann habe ich ihn erklärt QR-Code scannen und sie werden glücklich und ich fand das großartig dass dort eine direkte ja auch eine sprachlichem Rückmeldung ist ist immer noch was anderes als das handschriftlich ist.
08:39
Und das schöne ist auch noch auf wie es in den Block den dir genannt hat den Blogbeitrag wenigen Uncharted genannt war man kann tatsächlich die Sachen wieder löschen.
08:49
Das heißt also nach einem halben Jahr oder nach einem Jahr wenn die Klasse abgegeben hat oder sie eine Stufe weiter gehen kann man die Beiträge einfach wieder löschen und dann sind die QR Codes auch wieder leer.
08:59
Und ähm ja großartige System Klasse Rückmeldung Skulptur kann man damit erzeugen.
09:07
Wollte ich nur noch gesagt haben funktioniert ein bisschen anders aber sehr gut so jetzt ist aber erstmal Schluss.
09:13  Guido
Danke dir Marcel.
09:17
Sehr gut noch mal erklärt für alle also die in Erwägung ziehen was ich Klassenarbeiten oder andere,
09:27
Bereiche mit durch Rückmeldung zu versehen könnten das auf jeden Fall auf diese Art und Weise Thunfisch gut.
09:34
Gut dann wäre das abgearbeitet gibt noch zwei Kommentare.
09:41  Felix
Lass mich raten zu.
09:44  Guido
Wahrscheinlich ja ja doch zur plickers ja.
09:44  Felix
Tatsächlich war diese App mit der man vom Handy aus zu den Klassenraum scannt und die Schülerinnen und Schüler halten QR-Codes hoch.
09:54  Guido
Man halt vorher auch QR-Codes aus.
09:57
So und die die werden dann je nachdem wie sie codiert sind mit ja oder nein auch direkt gezählt ne von von von der App.
10:05
Alex Alex schollin schreibt,
10:09
plickers für einen Abschluss Quiz in der in einer zweiten und dritten Klasse eingesetzt das hat er übrigens im Block geschrieben hat super funktioniert,
10:17
die einzelnen Code Blätter sind nummeriert und im System einzelnen Kindern zugeordnet geht auch ohne,
10:23
ich kann die gleichen Code Blätter in verschiedenen Klassen einsetzen Namen habe ich hinten drauf schreiben lassen entweder ruft man vorbereitete Fragen auf oder erstellt spontan eine am mobilen Gerät es braucht dafür dann aber auch keine Projektion oder so,
10:38
sondern man kann die Antwortmöglichkeit auch auf die Kreidetafel schreiben oder standardisiert die gleiche Frage zum Abschluss einer Stunde stellen okay.
10:48
Die Frage ist ob es dafür plickers braucht.
10:52  Felix
Ist halt ich habe geplättet auf einer Fortbildung das Problem ist also angenehme ist man schnell Feedback.
11:01
Der einzige Vorteil den es zu Meldesystem hat ist dass es halt eine halbwegs anonym Geschichte ist wenn man nicht direkt erkennen kann wer votet wofür.
11:11  Guido
Na schon ich kann es offensichtlich einstellen ich kann ja personenbezogene Code rausgeben.
11:15  Felix
Kann ich machen aber dann kann ich natürlich als Test machen aber jetzt als Feedback System ist es sozusagen eigentlich.
11:25
Also findest würde ich damit auch nicht machen also das ist halt dass ich finde es als Techdemo so für QR reality.
11:35
Geschichte nett weil du halt mit dem Film mit der Kamera sozusagen instantan was aufnimmst.
11:42
Aber es ist auch fehleranfällig also zumindest in der Fortbildung wo ich das jetzt erlebt habe.
11:48
Sind ja nicht herumgelaufen haben jetzt Quellcode 1 und eingescannt also das war nicht so mit einem Schwenk durch die Klasse und dann hatte man da irgendwie 20 25 mal so kling kling kling kling kling.
11:58
Midlife Auswertung das geht auch tatsächlich zügiger wenn alle einen digitales Endgerät haben machten das hat mit Eskimo.
12:05
Nur das machen die hatten digitales Endgerät wenn du sozusagen kein digitales Endgerät.
12:09
Eine Person hast aber es digital auswerten möchtest weil es vorne haben möchtest dann ist das Sache also ich finds als Tool total super ich will das nicht verurteilen.
12:17
Aber du musst es jetzt nicht sozusagen eine Lösung wo man sagt darauf habe ich gewartet sondern es ist vielleicht für ganz spezielle Einsatzszenarien durchaus Sinn.
12:25  Guido
Natsu x ja aleksi auch schreibt dass keine Projektion nötig ist also na also.
12:34  Felix
Du musst.
12:34  Guido
Was was ist die Motivation plickers einzusetzen weil man sagt.
12:39
Es ist mit anderen Werkzeugen deutlich komplexer oder auch einfach ja wie soll ich sagen anders als meatpackers gerne.
12:50  Felix
Ausgang mesophile machen wir beide tzon.
12:52  Guido
Ja ja ja was was was ist sozusagen das Besondere.
12:57  Felix
Da sollten wir mal mit Alex sprechen.
12:59  Guido
Okay dann vielleicht Alex meldest du dich noch mal zu Wort das danke auf jeden Fall für diesen Kommentar und man muss sagen er macht in der zweiten und dritten Klasse das heißt.
13:11  Felix
So das ist nämlich auch noch mal wieder ein. Wo man einfach sagen kann hatte niederschwellige Geschichte und die Schülerin und Schüler sind aktiviert und können was machen vielleicht tatsächlich nett.
13:20  Guido
Aber man muss jetzt auch sagen mal vom Vorgehen sagen ok du stellst eine Frage daneben alle ihre Kärtchen und dann ist das oder oder würde man würde man auch so ein Design,
13:31
R56 fragen und dann heben die immer unterschiedlich Kärtchen auch einiges dafür.
13:38  Felix
Ein Kärtchen mit zusammen 4 Antwortmöglichkeiten und ich sind auch statisch das heißt ich muss mich jedes Mal neu ausdrucken und die halten die dann hoch mit den vier möglichen Antworten sozusagen also.
13:53  Guido
Herbert Herbert schreibt ja das finde ich auch prima,
13:59
ansonsten kann ich unter den unzähligen abstimmungstool tools and noch go Pollock,
14:05
komm flash.de empfehlen hat in meinen Tests unkomplizierter funktioniert als bei anderen Diensten als Ergänzung des aktuellen Podcast,
14:14
da kommt dann gleich noch mal zu dann können wir jetzt einmal kurz ins plickers Thema abschließen valguloc setzt wahrscheinlich wieder ein digitales Endgerät Voraus oder.
14:24
Und von diesem Werkzeugen gibt's ja auch ganz viele ja also es passiert doch nicht wie wie plickers oft auf QR-Codes oder.
14:33  Felix
Wir nehmen jetzt erstmal einfach zur Kenntnis dass es das wiko Pollock gibt ich kann das bisher nicht weil tatsächlich steht hier das Fortschritt aller deiner Schülerin in Echtzeit also für Lehrerinnen und Lehrer sollen damit den Lernfortschritt deutlich machen können.
14:49
Wie war das jetzt darüber sichergestellt ist muss ich mal anschauen.
14:52  Guido
Jetzt kann man grundsätzlich über abstimmungs kutools natürlich auch noch sagen okay sie gaukeln ein wenig Partizipation vor.
15:02
Sag ich mal so ganz kritisch es erwähne schönes Tool ja aber sieht sie Taxi gaukeln immer.
15:10
Partizipation Forell in Wirklichkeit oder Beteiligung in Wirklichkeit ist es aber noch nicht mal das.
15:15  Felix
Ja und nein also ja grundsätzlich ist die nicht die Gefahr ganz ganz groß da wenn man.
15:24
Am Anfang z.b. eine Seminaris Nachfragemacht und auf ein Ergebnis hofft und wenn es auftritt eintritt sagt man genau das habe ich vorbereitet wenn es nicht eintrifft sagt man das ist interessant aber ich habe mir mal was vorbereitet.
15:39
Ich habe es tatsächlich genutzt weil ich in den Raum pustest halt das.
15:47  Guido
Wir hatten wir schon thematisiert.
15:48  Felix
Hat mir schon.
15:53
Wenn du in den Fortbildung gehst also z.b. digitaler Lehreralltag mit iPads.
16:01
Dann habe ich am Anfang bei solchen Fortbildung sehr gerne eine Umfrage gemacht hat sächlich mit Eskimo erstens um tuljak zu nutzen und zweitens um zu sehen was sind die Wünsche etwas mit petnet habe ich davor gemacht was sind die Wünsche.
16:13
Oder die Erwartungen die die Lehrende haben weil ich dann relativ in diesen begrenzten Gebiet wo ich mich aber relativ gut auskenne dann auch tatsächlich innerhalb.
16:24
Der Fortbildung bzw auch ganz am Anfang einen Schwerpunkt geben kann gehts wollen die Apps kennenlernen weil die Präsentationsmöglichkeiten kennenlernen wollen die gern.
16:32
Überlegen wie sie das statt des UPS einsetzen wie sie die Beamer einsetzen wollen Sie gerne.
16:38
Unterrichtsvorbereitung oder Pools im Unterricht und solche Geschichten da konnte ich dann tatsächlich auch drauf reagieren und dann wird's schon.
16:43  Guido
Ja
16:48
Ich habe ja ich mache ja auch jede Menge von diesen von diesem Fortbildung wo wo die Leute am Ende immer auf sagen entweder sonst so viele Apps oder es waren zu wenig Apps oder da muss ich mich jetzt mal intensiv mit beschäftigen wusste gar nicht dass es das alles gibt und so weiter.
17:04
Aber ich trinke im Moment also mich triggert im Moment wenn ich so Twitter durchlese häufig.
17:14
Ein Wort das heißt Unifizierung und das meint auch so ein stückweit immer dieses.
17:23
Ich habe da noch ein Tool und ich kenne das kenne setze meinen eigenen Fortbildung ja du willst den Leuten in die Dinge zeigen und natürlich willst du es adäquat zu deinen Inhalten,
17:32
tun indem du ihnen sowas präsentierst also auch mit diesen Tools das präsentierst ja und dann finden sie das auch gerade so in dieser unmittelbaren Anwendung eigentlich interessant aber man muss sagen das sind ja total konstruierte Situation,
17:45
hat ja eigentlich mit der normalen mit dem normalen Bildungs Alltag so ganz wenig zu tun das machst du bei du diese Fortbildung,
17:54
na dazu macht was der was der Alex vorneweg beschrieben hat nur ich mache das sozusagen als abschlussquiz in der zweiten dritten Klasse.
18:01
Da sagt ja okay ich mach das das ist total meines Alltags das mag ich ja aber ansonsten also.
18:09
Mich würde das halt irgendwie die reizen und ich ich hoffe dass ich das zumindest in unserem Kopf Podcast doch immer so einlöse.
18:18
Puls in einen Zusammenhang einzubetten ja und dann ist es gerne auch ein neues Tool was wir bisher noch nicht kannten.
18:26
Aber das ist häufig auch vor allen Dingen das Zusammenspiel verschiedener tools ja die sozusagen ganz neue Möglichkeiten eröffnen die man so ohne weiteres nicht hat ja also was was ich habe z.b. irgendwie Google Docs.
18:39
Sandvik also nicht z.b. nicht genutzt oder mit Irmi kollaborativ gearbeitet werden kann sondern ich habe mit Google Docs so eine hipertex Lernumgebung gebaut.
18:48
Da gab's dann sozusagen Rosso Übungsteile drin da mussten wir dann Dinge rein schreiben weil es ging,
18:54
ja und es gab auch irgendwie konnte da noch passieren wenn zwei Leute gleichzeitig gerade sich durch diesen Hypertext bewegen dass zwei Leute gleichzeitig gerade in in der gleichen Google Doc Übung drin.
19:04
Amarsi er hatte text im Sinne von.
19:08
Gibt sozusagen mehrere Wege zum Ziel und man folgt nicht Lineal an einem Fahrt das lässt sich über Google Docs z.b. wunderbar abbilden ist aber ehrlich gesagt gar nicht so zu sagen.
19:18
Im vollen Vordergrund nicht so die Anwendung die ja und der Grund weswegen ich das gemacht habe war nicht weil ich den Leuten zeigen wollte wie Google Docs funktioniert.
19:27
Sondern weil es eigentlich eine Lernumgebung Lernumgebung da wo es um lernen lernen gehen,
19:34
ja und wo wir sonst und ich war sozusagen ich vor Ort bin ich vor Ort gewesen wäre hätte ich ganz andere hätte ich wahrscheinlich das ganz anders gemacht aber in dem Fall war das so dass ich mit einer mit Kollegen zusammen in Wien gearbeitet habe,
19:45
und er mir immer überlegen musste wie wie wie man das macht und so.
19:52
Immer dann wenn die Umgebungsvariablen das irgendwie von einem verlangen oder dafür sprechen etwas so und so zu machen dann finde ich.
20:01
Tut gar nicht schlimm ganz im Gegenteil finde ich super aber Abstimmung.
20:06
Abstimmungstool um sozusagen Abstimmung mal kennengelernt zu haben finde ich finde ich gerade bei solchen Schulungen immer irgendwie doof.
20:15
Ich mache das selbst ja also das ist das ist sehr sehr selbstkritisch was ich da gerade sage das hat überhaupt nichts damit zu tun dass ich gerade irgendwie die anderen da Didi,
20:25
besonders unreflektiert Tools eintritt das ist überhaupt nicht der. Soll ich mache das genauso aber ich weiß und ich merke immer wieder auch so im Nachhinein dass es,
20:34
nicht mehr ist als effektheischend.
20:39  Felix
Es gibt es sicherlich ich glaube aber tatsächlich das beispielsweise zu zu zu Fortbildungen am Anfang Abfrage der Erwartung und der Wünsche.
20:48
Vielen Fortbildungen gut täte und zwar.
20:52
Über den Pool was halt die Abfrage auch so niederschwellig macht dass sie halt direkt in die Planung ein laufen kann.
21:00
Ganz anders also ich würde das von den Tools noch hochheben auf die Methoden.
21:06
Es gibt unterrichtet die sind so Methode verspielt und das ist gerade dieses ganze Kooperative Lernen somit mit Rhythmen und was jetzt fünf Minuten Zeit dann gehst du dahin dann machst du das danach das zwei Minuten dann eine Minute Stille danach klingelt es und dann.
21:20
Da steht das Lernen nicht im Vordergrund sowie bei Tools eben auf das Tool.
21:27
Dann einfach einen in den beschäftigungs Mittel zum Zweck ist es geht eigentlich also wie bei.
21:35
Wie bei bei bei Todesfall geplanten Unterricht gar nicht mehr umplanen sondern nur noch um eine Beschäftigung und Aktivierung.
21:44
Die aber kritisch gesehen sind frei ist.
21:47  Guido
Wir würden sagen methodisch inkorrekt auch wenn das ein ganz anderer Podcast ist.
21:53  Felix
Der Punkt ist ich habe jetzt auch eine Fortbildung gemacht wo auch eine Umfrage vorgemacht wolltest es war sehr sehr spannend er hat mich eine Umfrage gemacht mit Karteikarten.
22:02
Die dann vorne gesammelt worden sind die dann geklappt hat worden sind und wo dann Ergebnis präsentiert worden ist parallel dazu haben wir nachdem so als bildende Gruppe natürlich festgestellt haben.
22:16
Worauf ich hinauswill nett verpackt schnell zu mir ganzer Garten war's dann wo du halt frei Antworten eingeben kannst und frei Antworten die entstehen hat bewerten kannst parallel dazu innerhalb von 2 Minuten.
22:32
Die gleiche Umfrage als die gleich Abfrage sozusagen intern gemacht und hatten das Ergebnis bevor das vorne überhaupt klar war.
22:40
Schon alle vor uns und als ich eine Formel auf sagte was er jetzt raus bekommen hat haben die gesagt ja ja das hatten wir auch schon wir haben Zeit digital gemacht statt analog es gibt nämlich dann die Situation.
22:50
Wo du mit dem digitalen Tool tatsächlich viel schneller auf dem Ergebnis kommst.
22:56
Was den gleichen input auf die Fortbildung haben könnte wie so eine methodische Spielerei am Anfang und das Problem ist dass Lehrerinnen und Lehrer.
23:06
Einerseits allergisch oder zu einem Teil allergisch darauf reagieren auf der anderen Seite aber diese Methode die sierung.
23:14
So zelebrieren und es auch gerne machen weil es nämlich in dem Moment keine Frage gibt über den Sinn dieser Geschichte.
23:24
Ich kann Schülerin und Schüler mit Methoden so binden dass der Unterricht total toll wird.
23:31
Weil sie hat immer beschäftigt waren und immer alle haben was gemacht ob da lernen stattgefunden hat.
23:38
Steht auf einem anderen Blatt das heißt jetzt nicht dass jede Methode automatisch eben nur al Islam den Lernprozess über Tür nicht aber die Gefahr besteht definitiv deshalb bin ich bei solchen Sachen immer sehr allergisch weil ich eigentlich fragen willst du ihn aus und warum nimmst du dieses Tool.
23:52
Wenn ich dann sehe das einen Tool oder der Methode verwendet wird eigentlich um Zeit zu schinden oder um Zeit zu strecken dann.
24:01
Ich muss doch einfach als Tour machen Abfrage im Zweifel nimmst du nur Lisabeth und sagst schreib bitte alle einmal kurz rein was erwartet,
24:07
und fertig dass es ruckzuck gemacht einfach nur das ne also ich will das nicht nur auf die tutti fizierung sehen sondern methodisierung ist genauso gefährlich da in so eine Beschäftigungstherapie.
24:18
Alle Beteiligten angenehm sein kann weil sie die unangenehme Situation dass man die Frage nach dem Sinn einer Fortbildung stellt übertüncht.
24:28
Weil viele Fortbildungen.
24:31
Eigentlich auch nur Mittel zum Zweck nämlich mal aus dem Alltag rauskommen oder weil man das machen muss.
24:38  Guido
Für die für die Leute die die Fortbildung die zu einer Fortbildung gehen ja.
24:43  Felix
Und für die die auch die Fortbildung machen für dieses Jahr auch dankbar wenn man einen Ablauf hat der sozusagen klar ist wir haben jetzt Stunde Zeit wir machen jetzt dieses methodische Spiel nach der Stunde sind wir fertig und jetzt Frühstückspause.
24:55  Guido
Ich will auch gar nicht sagen dass es mich nicht in meiner Kreativität unterstützt wenn ich mir so was anschauen ja im Sinne von,
25:03
geil was man damit machen könnte ja wenn man sozusagen sich davon frei macht das so zu nutzen wie man es eigentlich nutzen soll.
25:12
Was ist ein bisschen Indiaca Ethik ja aber es ist geht so ein bisschen darum sich die Frage zu stellen.
25:18
Was kann man mit dem Tool eigentlich sonst noch machen außer dass du fürs vorgesehen ist.
25:22  Felix
Das ist natürlich dann nächste Stufe.
25:25  Guido
Genau aber das ist aus meiner Sicht schon auch also es wird das eine Motivation sich auch hin und wieder dieser Tool fizierung hinzugeben ne durch durchaus so dann schreibt Herbert weiter.
25:38
Zur Ergänzung des aktuellen Podcast erstens die Bemerkung zur Anmeldung bei der SZ bezog sich hauptsächlich auf den längeren Abschnitt des letzten Podcast über die Schranken Setzung bei Zeitungen.
25:51
Wir hatten im letzten Mal irgendwie darüber gesprochen dass er die SZ.
25:57
Ich glaube mit dieser Schrank gearbeitet und ich hatte problematisiert nee.
26:05
Die arbeitet mit einer Schranke wenn du deinen deinen Dingen hast deinen dein Plugin im Browser was was Werbung verhindert dann Adblocker genau.
26:17
Und natürlich kann man auch trotzdem den Beitrag lesen oder nur den AdBlock.
26:24  Felix
Genau oder sich anmelden das war ja sein Hinweis genau.
26:29  Guido
Und dann schreibt er als zweites ich hatte auf die ab.
26:34
Splitscreen Video hingewiesen als Anregung für ein Video Feedback z.b. im Rahmen der kollegialen Hospitation App Splitscreen hast du dir angeguckt oder.
26:44  Felix
Ja das big screen waren wir haben das nur ganz kurz erwähnt dass man da halt zwei Videos zusammenschneiden kann zu einem Video.
26:51
Und für ihn ist es natürlich dann in dem Moment wenn du so Zahnarzt aufnimmst und Kollegen ganze Zahlen dabei,
26:56
noch mal wie Feedback gibt's wie er auftritt so dass man dann wahrscheinlich so eine kollegiale Beratung auch zeitversetzt sozusagen machen kann indem man einfach was aufnimmt und dann was mit rein spielt und im Zug.
27:06  Guido
Schön ja also sogar nicht für die Öffentlichkeit bestimmt ne.
27:10  Felix
Nee er wird ja hoffe ich doch zumindest Kollegen oder Beratung.
27:14  Guido
So dann haben wir aus meiner Sicht die die Kommentare zum letzten Podcast,
27:22
abgehacktes gibt noch einige die in einer telegram Gruppe zu finden ist sind da würde ich euch bitten abonniert,
27:31
wenn ihr euch dafür interessiert gerne diese telegram Gruppe Alex Berlin wie auch letztens per telegram daraufhin ja wo wo sollen wir denn jetzt hier eigentlich schreiben und ich würde sagen eigentlich ist es kalt egal.
27:42  Felix
Ja einerseits ich habe kurz mit ist es in Fingern gejuckt ich wollte dir dann erstmal überlassen zu antworten Verb ist offen.
27:53
Der Standard Telegramm ist.
27:55  Guido
Ja ja ja das stimmt.
27:55  Felix
Und wenn man sozusagen überlegt dann ist mir das Web eigentlich immer lieber weil Telegramm letztenendes auch nur ein kleines Facebook.
28:02  Guido
Ja und Telegramm haben wir eigentlich ins Spiel gebracht weil der dort sehr sehr schön eure Audiokommentare hinterlassen könnt wenn ja Text Kommentare habt dann freuen wir uns umso mehr wenn er sie auch ins Blog schreibt.
28:14  Felix
Ihr könnt ja gerne im Blog schreiben also genau das also wenn sind ausführliche Kommentare sind in Block und gerne natürlich ein Querverweis in Telegramm Diskussion auch in Telegramm weil es einfach der angenehmer ist aber Telegramm ist closed und mir ist alles was open ist.
28:29
Wenn wir die Wahl haben immer lieber.
28:33  Guido
So jetzt gab's aber in der telegram Gruppe zu unserem letzten Podcast zu Lobbyismus in der Schule leider keine Audiobeiträge.
28:45
Aber App Beiträge also Kommentare im Blog.
28:48  Felix
Genau also zwei Stück habe da einmal von Wolfgang der meinen letzten Satz auch noch mal vorgehoben hat das S.
28:59
Schön wäre und wir wären das Aufnehmen alles nicht in dieser Sitzung weil ich das so ein bisschen vorbereiten möchte also in einer der nächsten so diese Perspektive Schulträger.
29:10
Mal mir ins Spiel zu bringen weil im Allgemeinen ist halt die Perspektive aus Schulen bekannt.
29:17
Aber welche Limitierungen ist auf die Seite des Schulträgers ist es oft nicht so bekannt zumindest aus der Perspektive der Lehrer andersrum ist für den Schulträger oft nicht bekannt wie eigentlich da so die Lehrer,
29:29
das ist eine der zentralen Aufgaben auf der Medienberater da zu vermitteln also zwischen.
29:35
Schulträger und pädagogischen Personal einfach immer mal wieder zu übersetzen das wäre mir aufgreifen weil ich das für einen.
29:43
Also formuliere ich so dort wo es gelingt da wo Schulen gut sind.
29:51
Da funktioniert die Kommunikation genau zwischen Schulträger und pädagogischen Personal und wenn man diesen diesen Prozess das berichtete ja auch Mike Rieken auf dem Edo Camp.
30:04
Gestaltet und versteht auch was dahinter steckt also da hatte dann ist ja schon zugemacht zum kleinen Rollenspiel.
30:12
Dann kann man so ein Prozess der scheitert frühzeitig.
30:21
Mit einer gewissen mit dem gewissen Abstand und der Ironie nicht mehr bösartige Ironie einfach aufnehmen und vielleicht retten.
30:29
Weil das ist das Ende,
30:32
Altötting aufeinander das war das der Kommentar von Wolfgang der in diesem Bereich aber auch sehr sehr aktiv ist als ich keinen persönlich auch und das ist sozusagen sein sein Steckenpferd der,
30:44
Brad da Schulträger vor allen Dingen und ist damit wahrscheinlich aufkonzentriert schöne Grüße genau.
30:51  Guido
Und dann gibt es aber ja nee.
30:53  Felix
Genau dann kannst du den Kommentar von Alex der einfach unterstrichen hat noch mal.
31:00
Wichtig einfach eine Vielfalt ist und wenig zentrale Regelung sondern so in diesem Sinne das was in der Schule sinnvoll ist sollte von den Schulen gemacht werden und erprobt werden und wenig dogmatisch und.
31:15  Guido
Probierts aus und und und fang nicht an solange zu zu planen und zu überlegen ja ja ja.
31:20  Felix
Wir fahren nicht zentral Lösung das ist sozusagen dieser Spannungsfeld zwischen wenn es der Schulträger macht wird es gerne zentral wenn es die schwulen alleine machen sitzen sie dann oft da und wissen nicht genau was und Alex sagt die Schule müssen und aber dann auch dürfen.
31:33  Guido
Alex sagt auch einen ganz wichtigen Satz und wenn du willst wird das Leute noch nicht einmal wissen was sie damit machen wollen glaube ich das kann man garnicht wissen wenn man eine Holzwerkstatt hinstellt weiß man auch nicht was man damit baut sondern.
31:48
Man weiß eben.
31:51
Dass man eine Werkstatt braucht mit der man neue Möglichkeiten hat Möglichkeiten schaffen muss das Ziel sein und nicht klar definierte Einsatzszenarien das.
32:01
Das ist unterstreicht noch mal das was ich gerade eben sagte ja also wenn wir so ein Tool anschauen dann geht auch nicht darum zu gucken was.
32:09
Will mir vorschreiben was ich tun soll sondern einige mich zu gucken was möchte ich ganz gerne mit dem Tool machen und geht das damit.
32:15  Felix
So und jetzt komm mir nämlich genau jetzt wieder zusammen. Ich als Schulträgerschaft Stadt in die Schule aus und die sagt mir ich habe keine Ahnung was ich damit machen soll mit dem iPad aber gib mir so doch erstmal.
32:30
Das ist mein.
32:31  Guido
Schule nicht mehr.
32:32  Felix
Was ist das ich bin ich plädiere dafür zu sagen wenn Schule Albert haben möchte sollte die kriegen Ich will über mich wissen wofür die die erst mal nutzen wenn sie da haben werden sie schon genutzt aber ich kann auch verstehen dass unter den Bedingungen von zu investieren in Mitteln.
32:46
Solche Sache so was wollte ich damit machen wissen wir noch nicht keine gute ist aber genau das ist ein Spannungsfeld wo es im Moment immer drum geht.
32:53
Müssen die Schuhe erst pädagogische Notwendigkeit nachweisen und kriegen dann die Geräte das ist allgemeiner Konsens wir sagen überall.
33:03
Pädagogik zuerst.
33:05
Oder sage ich andersrum wie ist der pädagogische nutzen ist erstmal egal wichtig ist dass die Geräte da sind damit die die wollen oder überhaupt mal probieren wollen das auch machen können auch wenn die ganz leise sind das ist eigentlich mein.
33:18
Ansatz aber der ist kontrovers also die die die Hauptlinie.
33:25
Bei der Medienausstattung in Schulen ist pädagogisch zuerst Pädagogik first erst Medienkonzept erst die pädagogische Notwendigkeit daliegen und dann gibt die Ausstattung.
33:37  Guido
Das kann ich aus der seid aus Aussicht derjenigen dies finanzieren und die ganz gerne auch wissen wollen ob Ihre Finanzierung nachhaltig genug ist kann ich das verstehen.
33:46  Felix
Wenn aber die Schuhläden Festmeter haben weil man gesagt hat jede Schule wird gleich behandelt und nicht die die ein gutes Konzept haben kriegen auch mehr Geld.
33:55  Guido
Gut dann liegt es an der Schule sich zu überlegen wollen wir jetzt drei hab jetzt anschaffen oder wollen wir 15 Uhr Bücher kaufen.
34:01  Felix
Exakt aber das ist eine Frage die trifft die Schule und wie die dazu gekommen ist es mir erstmal egal was ist diese Diskussion tatsächlich ein Stück nach hinten schieben aber.
34:11  Guido
Auf jeden Fall danke für eure Kommentare für eure mitdenken vorher einmischen vorher für Gegenargumente und so weiter das ist immer für uns wichtig und hilfreich und an dieser Stelle vielleicht noch mal der der Hinweis darauf,
34:27
benja in der telegram Gruppe einen Audiobeitrag hinterlasst.
34:33
Das haben wir jetzt hier nur an Marcel Beispiel noch mal zeigen können dann kann man viel schöner und einfacher darauf erwidern und das auch noch mal in die Sendung einziehen.
34:45
Wenn das haben wir gemerkt das hat jetzt länger gedauert weil wir ja auch ein deutlich kleinere Podcast sind als die anderen die da draußen so kreuchen und fleuchen aber,
34:55
die Hinwendung oder soll mal die Community die sich jetzt hier rum gebildet hat,
35:00
ja schon wie ich das auch aus elocon Kontexten kenne eine Serie eine sehr nachdenkliche und auch,
35:08
und insofern im,
35:11
es ist auch meistens nicht so trivial.
35:15
Dem ein oder anderen einfach so zu entgegnen.
35:19  Felix
Ich verspannt über kurzes Feedback wenn es heute zum ersten Mal gemacht haben ist das Datum.
35:26  Guido
Na wir haben jetzt der mit knapp 30 Minuten aber geredet ne.
35:29  Felix
Ist das in Ordnung ist es von der Länge her oder sollen wir sowas lieber.
35:36  Guido
Na also ja das finde ich auch gut.
35:38  Felix
Also einfach sieht Objektive das dann ein laufen lassen und die wir das in Zukunft machen ist egal aber einfach.
35:42  Guido
Also die Tatsache dass wir jetzt also das dass ich direkt irgendwie auf die Themen noch mal angesprochen bin.
35:52
Ist auf der einen Seite natürlich problematisch weil es so ein bisschen zerfasern ist auf der anderen Seite aber interessanter Link ja,
36:00
der auf den man so ohne weiteres nicht kommt ja ich bin begeisterter höre von dem Spiegel Online Podcast von von Sascha Lobo und der redet ja eigentlich ohne irgendjemanden und lässt sich Audio,
36:10
Audiokommentare die Spiegel Kommentare einsprechen und reagiert da drauf und das ist letztendlich nichts anderes als das was wir jetzt hier machen.
36:20  Felix
Interessant ist dass ich diesen Podcast Beispiel nicht höre weil ich ihn total anstrengend und unangenehm für deshalb einfach Feedback anders um zu gucken wie es wie es kommt genau genau.
36:30  Guido
Ja genau da würden wir uns freuen gut dann steigen wir es einen unsere kleine Themensammlung richtig.
36:36  Felix
Ja können wir kurz man abmachen.
36:39  Guido
Ja okay so da sind wir wieder ja Felix.
36:50  Felix
Entschuldigung die Störung.
36:53
Ja Podcast wo der eine auf Toilette geht und der andere.
36:59  Guido
Nein das doofe nein das macht man auch.
36:59  Felix
Das macht man doch nicht also dass das kann man machen aber denk mal irgendwie wie wie geht der eine wieder ins Gespräch rein.
37:06  Guido
Nee nee wir haben jetzt Pause gedrückt das war auch in Ordnung Felix war kurz für kleine Königstiger aber ist wohlbehalten zurückgekehrt und deswegen machen wir weiter welches Thema kommt.
37:18  Felix
Also das nicht weiter richtig.
37:22
Du hast dir was vorgenommen für 2018.
37:24  Guido
Ich habe mir was vorgenommen zu 2018 warte da muss ich mal kurz in unsere.
37:29  Felix
Du möchtest Bildungsbürger werden habe ich das Gefühl.
37:32  Guido
Ach so genau ach Gott na ja also ich habe würde ich sagen gefühlt seit 10 Jahren das ist fester Bestandteil meines täglichen meines alltäglichen.
37:44
Tun ob Ferien sind oder Feiertage oder was ob ich krank bin oder gesund ist vollkommen egal jeden Tag lese ich meinen RSS-Feed wieder leer jeden Tag.
37:57
Der ist mir auch ganz wichtig bin fliege ich.
38:00  Felix
Also er liest du den wirklich leer oder über fliegst du den im Sinne von den Liebsten zu Kenntnis.
38:04  Guido
Nein nein also da haben wir mal mit jemanden zusammen Episode gemacht habe ich das genau erklärt also ich höre so ich lese die Überschriften und Leiter alles,
38:15
nach digo weiter und da ist dass es hat sozusagen gedreht later Funktion und Dali sich dann auch aber.
38:22
Das Lehrerleben defeat wie das meint genau dieses was muss ich mir genauer angucken und viele dieser Artikel die da Indigo stehen lese ich auch wirklich.
38:32
Und so das habe ich jetzt irgendwie mehrere Jahre hinter mich gebracht und irgendwie.
38:39
Beschleicht mich dieses Gefühl ich habe jetzt tatsächlich das erste Mal in meinem Herbsturlaub relativ viel.
38:46
Pädagogische Literatur gelesen also habe ich mag sonst nie im Urlaub da habe ich meistens mir irgendeinen irgendeine belletristik geschnappt irgendein Science-Fiction-Roman mit denen irgendwie zu Gemüte geführt.
38:59
Ich habe gemerkt dass das eine andere Tiefe hat.
39:03
Wenn man das tut das hätte mir ja wahrscheinlich auch jeder analog Fritze von vornherein gesagt dass dass das bei Büchern in der Regel der Fall ist.
39:13
Aber ich würde mal sagen dass dieses auf dem Laufenden bleiben.
39:19
Was mit Feeds mit V.
39:26
Was offensichtlich für mich in den Hintergrund gerückt ist zugunsten von.
39:31
Kiefer und jetzt bin ich gar nicht sagen dass ich so der oberflächliche Typ wäre oder die 10 in die letzten 10 Jahre eher so ein oberflächlicher Typ wäre.
39:40
Aber ich merke wahrscheinlich ist das auch eher so ein hin und her und irgendwann hat man wieder genug Bücher oder es gibt einfach keine guten Bücher im Moment gibt's ja doch einfach eine Reihe an an guten Büchern die ich die ich lesen will.
39:54
Und da spricht das spricht halt im Moment viel dafür zu sagen steigt wieder stark mal weiter mit auf Bücher um vor allen Dingen für die Breite ja.
40:06
Garnicht so und und das lass es aktuelle mal ein bisschen hin rüber.
40:10  Felix
Also Bücher heißt nur zur Klarstellung lange Texte oder Papier Bücher.
40:16  Guido
Na Papierbücher meine ich nicht aber ich meine so so in lange Texte ja gerne aber die sind ja dann meistens irgendwie auf dem Dings.
40:27  Felix
Nur weil Buch ist das Interessante ist ja wie.
40:29  Guido
Kann kein Buch lesen was ich nicht wo ich nicht annotieren oder unterstreichen kann,
40:36
ja also ich normalerweise euch dass die Bücher die im Herbst gelesen habe die sind alle unterstrichen ich habe deswegen auch extra noch mal.
40:44
Wie heißt denn das von dem Känguru Tüten.
40:49  Felix
Marc Uwe kling.
40:51  Guido
Ja ja Wie heißt wie heißt das Buch.
40:53  Felix
Da Knie alle Hörer bis ins jetzt.
40:57  Guido
Ja klar wir sind ja jetzt alle vor Augen und ich habe.
41:08
Jetzt auch gleich ein Kontinent,
41:14
qualityland habe ich im Urlaub gelesen und habe mir natürlich irgendwie Unterstreichung gemacht.
41:19
Und diese Unterstreichung sind letztendlich aus mehreren Gründen wichtig also sie sehr hilf mir helf mir auch noch irgendwie,
41:26
drei Wochen später das Buch und vor allen Dingen auch.
41:30
Die entscheidenden Stellen zu erinnern und immer wenn man mal was thematisieren will geht das damit ganz ganz gut aber jenseits aller verwertungs Dinger mache ich das z.b. habe das auch früher schon gemacht wenn ich wenn ich,
41:42
belletristik gelesen habe also jetzt nicht ein wieso Fachbücher Zeugs vorbei Qualität ist natürlich auch kein Fachbuch das ist mir jetzt auch in das auch schon klar aber,
41:51
das hat auf jeden Fall einen Arbeits Bezug ja und und.
41:57
Bitte da sind diese Unterstreichungen eben total wichtig und zentral ich vergesse alle ich vergess welche Dinge auch einfach zu schnell.
42:05  Felix
Ja also das habe ich jetzt richtig festgestellt ich lese im Moment die wollte Isaksen.
42:12
Steve Jobs Biografie zum zweiten Mal.
42:17
Ich glaube dass du Kommentare die du in den Papieren,
42:20
machst du so durch Peter kannst noch meine andere Zugriffsmöglichkeit und.
42:25
Aktion zu hast als mit diesen digitalen Kommentaren die du zwar sozusagen.
42:30
Hier untereinander einmal anzeigen kannst aber die sind dann losgerissen aus dem Kontext.
42:35
Du kannst da drauf klicken dann kommst du wieder in den Kontext aber du hast dass das ist normal also ich vermisse an dem ich will es nicht in die analog machen aber ich vermisse an dem digitalen.
42:45
Diese diese spontan Assoziation die sich so ein bisschen gibt indem man das Buch noch mal die Hand nimmt und die Sachen hat.
42:52  Guido
Nee das vermisse ich gar nicht nee aber interessant dass du das so siehst.
42:55  Felix
Weil das.
42:56  Guido
Aber hat auch nicht in Bindung zu Buch bei Dir oder nicht oder immer schon Buch und wenig ernst ist oder war das.
43:03  Felix
Nee das ist denn das ist so schließt sich bei mir nicht ganz aus also er ist erst läuft bei mir ist er tatsächlich Arbeit.
43:10
So zu mir ich eher da drunter und hast also das lese ich tagsüber einfach mehrfach dass ich da rein gucke ich habe alle gesundes natürliches vergleichen was RSS bedeutet also hast du da 50 feet oder 200 ist ja auch normal Unterschied.
43:25
Was kann ich für dich habe.
43:26  Guido
Ist egal auf jeden Fall.
43:27  Felix
Aber das mache ich tagsüber.
43:28  Guido
Wieso 60-70 Meldung am Tag.
43:31  Felix
Irland mindestens knapp und.
43:35
Bei mir konkurriert da zum Buch er Amazon Prime oder diese Geschichten also Serien oder so.
43:43
Da versuche ich mich eigentlich im Moment ein bisschen oft Buch wieder.
43:48
Mehr zu konzentrieren einfach weil ich auch merke dass viele spannende Bücher einfach also Fortsetzungsroman oder sonst was im Moment so in der Auslage liegen.
43:58
Hoerzu.de nicht einmal kommen möchte.
44:00
Ja aber von daher verständlich ist nicht wahrscheinlich am Alter.
44:05
Dass es zu so einer.
44:10
Soda Wellenbewegung kommt mein Fachleiter hat damals gesagt er muss die Tagesschau nicht mehr gucken.
44:17
Du kannst ein paar Dinge auf und weist in welchem Kontext irgendwann stehen und muss nicht mehr jeden Tag Nachrichten gucken um zu wissen was auf der Welt los ist das habe ich damals nicht verstanden so richtig weil mich das kann doch nicht sein.
44:30
Zwischen verstehe ich dass ich guck nicht mehr Tagesschau sondern mir reicht zu sagen Spiegel Online zwischendurch und Nachrichten und ich weiß wie jetzt sozusagen den Dingen so nicht Hintergrund aber ich weiß was los ist.
44:41
Weil du irgendwann so einen groß ist so eine große breite einfach an Informationen gesammelt hast dass die neuen Informationen dieses Gebilde was ich da ergibt nicht mehr grundsätzlich aus der Balance bringen oder.
44:54
Christian ich glaube das ist mit den Nachrichten für unsere Generation die also sag 2009 89 bitte angefangen hat.
45:02
Wenig wirklich aha Momente gibt.
45:08
Es werden zwei Zimmer Moment Bücher geschrieben sozusagen über diese Entwicklung und das digitale und das Netz und.
45:14
Aber es in den Büchern ich erwarte in den Büchern eigentlich für mich nicht wo ich sage.
45:19
Ob das nun die Klimawandel Metapher ist oder sonst was das mit schwimmen lernen oder ne das ist alles Dinge die alle durch sind sozusagen auf solche Blogartikel oder RSF Schnipsel.
45:34
Kann echten.
45:38
Ich würde sagen führungs aber aufmerksamkeits Potenzial haben zu wow also ich kann mir nur dran erinnern als wir da irgendwie 2019 11 mit dem leitmedienwechsel wo wenn dieser da wieder was los getreten hat oder sonst was wieso war so,
45:51
ja genau und hier habe ich doch auch was das war also alles so es passt und.
45:57
Jedes Maggi ne neue Tür auf und sowas und wahrscheinlich geht immer noch neue Türen auf,
46:03
der Raum ist inzwischen so dass ich einfach nicht mehr das Gefühl habe ich muss durch jede Tür durchlaufen.
46:07
Also okay,
46:10
dann dieses sammlermodell oder sonst was das sind halt alles so Dinge wo ich ja gespannt aber das ist auch kompatibel und.
46:16
Da muss ich mich jetzt nich reinfuchsen um zu verstehen was da genau hinter.
46:20
Ich glaube dass das einfach einen Entwicklung ist die Zusagen einmal am Alter liegt.
46:24
Aber auch in der Zeit mit dem wir uns damit beschäftigen und das für andere er ist es eigentlich etwas wäre.
46:33
Total hilfreich wäre wenn es nicht und das ist das nächste Problem er ist es ist halt.
46:41
Eine absolute Nischen Geschichte noch mehr als Podcast weil halt Facebook und Google das systematisch kaputt gemacht haben Facebook durch das Angebot Google durch das Einstellen des Google Readers.
46:52
Und das ist ziemlich schade weil das offene web.
46:58
Damit eine große Stütze verloren hat zumindest in dem Zugriff von allen im Hintergrund läuft ja noch sehr sehr viel über RSS.
47:08
Das Tool RSS-Reader so als als als etwas was ich mir selbst zusammenstelle das ist für viele weg.
47:17  Guido
Bischofsheim.
47:20  Felix
Wenn ich dich damals kennengelernt hätte würde ich wahrscheinlich heute auch nicht nur zur Sonne ich würde dann in Facebook halt die Zeit abonnieren und das Alter als Newsfeed dann nehmen.
47:29  Guido
Es ist eher so eine Gewöhnung ja gut das wollte ich auf jeden Fall einmal im Grunde zu wissen tun jetzt die Folgen zunehmender Digitalisierung.
47:36  Felix
Ja er wird das glaube ich meinen letzten mal angesprochen.
47:44
Sage ich auch ein schöner Übergang zu Dimas.
47:48
Ich hatte mich letztes mal hingesetzt habe überlegt du was ist eigentlich das Internet für was stand das ging ja ganz am Anfang dieses ARPANET das war ja so ist es im Militär entwickelte.
47:59
Vernetzte von einzelnen Stationen und unter der Prämisse größte Ausfallsicherheit das wenn einzelne Knoten kaputt gehen.
48:08  Guido
Und größte Abhörsicherheit.
48:10  Felix
Er ist halt das Netz drum herum läuft sozusagen weiter.
48:14
Und unter dem Gesichtspunkt ist ja eigentlich auch immer das Internet gesehen worden das einfach,
48:21
Dezentralität der Infrastruktur ein entscheidendes Kriterium ist für den Erfolg oder war für den.
48:27  Guido
Genau wann das wann ketogene ja dass du sozusagen Michael wichtig wenn wir über Abhörsicherheit reden ja,
48:33
weil das eine der Dinge ist diese die kaputt gegangen sind.
48:39  Felix
Sabine hat sich jetzt genau aber das ist kaputt gegangen und das ist mir eben noch mal so bewusst geworden ich habe ja eh immer schon Kritik geäußert an Facebook und dieser Rolle.
48:50
Aber das was wir mit Big Data im Moment eigentlich haben ist ja das Bestreben auch big von großen Playern.
48:56
Möglichst viele Daten zusammen seit wir akkumulieren im Moment Daten ein.
49:03
Sondern bei Facebook bei Apple bei Google bei Amazon test die Daten.
49:11
Auch das was ich persönlich produziere.
49:16
Fotos Texte lagern nicht dezentral sondern zunehmend zentral das heißt wir werden in eine Situation kommen wo wenn.
49:28
Google Facebook Amazon Apple plötzlich.
49:36
Was wegbricht wofür uns vor vor uns das Internet eigentlich.
49:41
Waren wollte nämlich das sozusagen die Infrastruktur auch stabil ist und funktioniert wenn einzelne Knoten wegbrechen und weil wir so viel eigentlich auf einzelne Knoten drauf schmeißen.
49:51
Funktioniert zwar grundsätzlich gleich das Netzwerk noch also im Sinne von der IP Transfer aber den Content des Netzes den haben wir eigentlich aus der Hand gegeben und das finde ich total besorgniserregend also private Blogs.
50:05  Guido
Gibt's so gut wie nicht mehr.
50:06  Felix
Gibt's so gut wie nicht mehr ich mag das bei mir das die Kommentator Kultur in den Bloxx,
50:11
muss man ja nicht nur bei mir sondern auch bei anderen also iPhoneBlog hat ja seine Kommentar Kommentarfunktion z.b. einfach eingestellt.
50:18
Offensichtlich auch keiner groß drüber oder sowas weil es einfach,
50:23
weg ist es gibt fitter und es gibt vor allen Dingen Facebook.
50:28  Guido
Ich befasse dich noch zum Renner ja ich würde sagen.
50:33
Ich habe werden bei Drogen,
50:39
mich anmelden und sagte du musst dir das unbedingt angucken ja und ich war natürlich immer drauf rein aber ich würde sagen von mir aus dass ich da aktiv gucke,
50:47
mache ich maximal wenn ich einen Blogbeitrag weiterleiten will.
50:51  Felix
Ja aber dann fängt das schon an letztenendes wenn du sagst du nutzt das nicht lösch dich wenn du das nicht löschen kannst wenn du dich nicht löschen möchtest überleg dir was dich da hält.
51:01  Guido
Na also.
51:03  Felix
Es geht nicht um deine Frequenz die du da postest.
51:05  Guido
Nilfisk.at.
51:07  Felix
Sondern ist das Netzwerk an sich und du bist dann Teil dieses Netzwerk ist und es mag sein dass deine Aktivitäten in diesem Netzwerk relativ gering sind von anderen sind hierbei viel die Leben da drin die kennen nur Facebook für die ist das Internet Facebook.
51:21  Guido
Ich glaube das falsche Wahrnehmung ich glaube dass diese Ausschließlichkeit von Facebook das hat Facebook glaube ich schon vor 5 Jahren begriffen zugunsten von von Whatsapp deutlich abgenommen.
51:35
So das heißt eben auch das ganz ganz vielen plattes Tina in geschlossener in.
51:42
Im Jahre verschwörerisch Räume Abdel.
51:46  Felix
Differenziere da jetzt nicht aber du hast Recht wir haben das ja schon mal gemacht dass Facebook immer noch der offenere Teil ist als WhatsApp weil diese Privatisierung eigentlich da auch bei den Schülerinnen Schülern stattfindet.
51:56
Ist aber für mich jetzt erstmal kein Unterschied weil es weiß für mich geschlossene Plattform sind für mich der nicht bei Facebook ist ist jeder inhalt bei Facebook genauso.
52:07
Entfernt wie wenn er in WhatsApp laufen würde und ich nicht in der Gruppe bin.
52:12
Weil ich tatsächlich in den in das Facebook Netzwerk Verein komme aber dann kriege ich immer ein Banner von unten und von oben so dass ich eigentlich nichts mehr sehen kann dass ich mich doch jetzt mal anmelden soll.
52:21
Inhalte die bei Facebook sind sind nicht offen also in dem Moment wo du nicht bei Facebook.
52:26  Guido
Du musst mich gar nicht überzeugen.
52:27  Felix
Ich halte es für wichtig also auch wenn du den Account da hast interessant wäre log dich mal einfach aus.
52:34
Und guck mal wie oft du auf die Facebook Login-Seite dann kommst weil er mich viel einfach auch,
52:39
dahin verlinkt wird und verletzt wird und verwoben wird aber die Inhalte sind da dran einfach mal probieren.
52:45  Guido
Glaub nicht dass ich diese Erfahrung machen werde.
52:48  Felix
Also ich mache sie zumindest immer wieder ich habe mehrfach in der Woche dass ich irgendwie ein Link habe auf ein Artikel auf einen Beitrag oder auf dem Kommentar.
52:58
Ich ihn eigentlich nicht richtig lesen kann weil ich das kaum sehe.
53:05  Guido
Ich hatte unter dem Stichwort er was anderes abgespeichert also hier sage als du ihr geschrieben hattest Internet und Big Data da hatte ich halt eher so gedacht na ja was.
53:20
Was ist eigentlich Erde also was ist die Motivation diese ganzen Daten zu sammeln.
53:26
Ja und da im würde ich sagen so in der in meiner Beobachtung nehme ich wahr dass es immer mehr.
53:36
Entscheidung gibt die wir unglaublich gerne auf Zahlen basieren lassen würden.
53:44
Das ist nicht nur also Big Data ist sozusagen dann nur noch das Versprechen das sind so viele Zahlen da da sind diese sozusagen die Wahrscheinlichkeitsrechnung ja noch bemühter dir.
53:58
Bessere Wahrscheinlichkeiten darüber auswerfen zu können dass es eintrifft oder nicht an ne so aber im Grunde genommen ist.
54:07
Basierend von Entscheidung auf zahlen.
54:10
Etwas was ich so seit der Digitalisierung beim gebrochen hat und ich nehme wahr.
54:18
Dass er viele Menschen davon entbindet Verantwortung für eine Entscheidung zu übernehmen weil man immer sagen würde eher wieso die Zahlen sprechen dafür dass wir das getan haben.
54:29
Wende 20 Millionen Menschen bei Facebook können nicht lügen ich gucke mir das jetzt auch mal an ja.
54:36
Ähm also es gibt so viele so viele Motivation und auch Gründe die wir letztendlich auf solche Zahlen schieben dass ich annehmen würde.
54:51
Da ist eine Inkompetenz eingetreten selbst den den,
54:56
wohin zu halten wenn es um wenn es um die Verantwortung für das eigene Handeln geht.
55:03
Na hast du das ist sozusagen gesellschaftlich sich diesen sich diese Bewegung.
55:12  Felix
Das ist ein ganz anderer sozialer Bereich.
55:15  Guido
Deswegen habe ich dich missverstanden deswegen wollte ich ja nur sagen ne.
55:18  Felix
Ja
55:26  Guido
Wir wollen sagen so ey du hast aber jetzt zwei Artikel die offensichtlich damit zusammen spielen.
55:32  Felix
Seminyak das geht Folgen der Digitalisierung also ich finde dieses dieses Infrastruktur Problem tatsächlich 1,
55:41
ist Frau jetzt erstmal zu deiner Sache eingehe kann ich auch machen also die Quantifizierung hatten wir ja auch ein Bildungssystem schon mal als problematisiert also als Problem thematisiert weil.
55:52
Genau das damit zusammenhängt in dem Moment wo ich mich auszahlen Stütze die lügen nicht Mathematik glaube ich Kite ist extrem hoch da bin ich sozusagen der Verantwortung draußen weil die Zahlen haben dafür gesprochen.
56:03
Ist ein zunehmendes Problem vor allen Dingen weil wir.
56:12
Die Auswertung von Big Data also von die Auswertung von großen Informationsdaten Sammlungen natürlich zunehmend Algorithmen überlassen und damit die Abhängigkeit und der Glaube.
56:25
In von Menschen geschaffene Konstrukte die aber von Menschen eigentlich nicht mehr kontrolliert werden können weil die.
56:34
Keine Zusammenhänge die innerhalb eines Algorithmen gerade wenn man von künstlicher Intelligenz also wenn die soziale muss,
56:39
Lernsysteme haben dass die Entscheidungsprozesse eigentlich nicht mehr transparent sind,
56:44
dass man zwei ex-post noch erahnen kann wie es wahrscheinlich dazu gekommen ist.
56:49
Das aber keine kausale gekippt also es gab jetzt wohl den ersten Computer.
56:53
An dem nicht mal mir die Regeln für.
56:59
Erlernt hat durch angucken und von da aus auch weiterentwickelt hat und.
57:03  Guido
Hast du auch Schluss gehört ne ja.
57:04  Felix
Es ist wahrscheinlich genau da und ja kann sein genau,
57:10
und das sind halt so so so Def wo ich mir so denke.
57:16
Ja wenn es da hingeht ich finde das in einer gewissen Weise beängstigend.
57:24  Guido
Nata so was ich so beängstigend finde ist dass es etwas mit uns Menschen macht es ist sozusagen nichts was die Zahlen von sicher raus.
57:36
Machen sondern dass etwas mit uns und der Art und Weise wie wir Entscheidungen treffen passiert.
57:45  Felix
Ja was ist ja auch das ist ja ne Gläubigkeit das habe ich gerade gesagt das Problem ist das.
57:49  Guido
Ja und es ist so ein bisschen dieses Pendel Ding ja also ne.
57:56
Zahlen haben so wie sie im Moment Moment benutzt werden letztendlich nichts anderes.
58:06
Also als Steuerungsinstrument und dieses Steuerungsinstrument wird herangezogen vor dem Hintergrund selbstgemachter regeln.
58:19
Das ist das passiert bei unternehmerischen Haushalten wo man am Ende irgendwie da ist ein Haushalt festgelegt und einiges vollkommen klein einer bestimmt in einem bestimmten Bereich innerhalb willst du das Geld garnicht ausgeben können.
58:31
Aber es ist sozusagen der Haushalt und in anderen Abteilung wird es Geld benötigt das wird aber dann nicht transferiert weil das sozusagen den Haushalt gibt.
58:41
Dieser und der wird jetzt nicht argumentiert mit gesundem Menschenverstand und das ist doch ein klar dass wir das Geld nicht ausgeben ja sondern es wird argumentiert mit nee nee das haben im Haushalt so vereinbart.
58:54  Felix
Ist das alles in der zugesetzte plötzlich.
58:56  Guido
Ja ja ja ja.
58:56  Felix
Aber das ist ja.
58:59  Guido
Und davon machen wir sozusagen auch unsere weiteren Handlungen abhängig ja dass das Geld für.
59:04
So vieles wo ich sagen würde.
59:09
Was hat da ist die Digitalisierung sozusagen.
59:14
Der das Instrument gewesen und hat seine mal auch diese dieser dieses,
59:20
begünstigt aber es gehört sozusagen auch ein Mensch dazu der bereitet diese Verantwortung abzugeben.
59:27
Und das tun wir gerade.
59:28  Felix
Oder zum Üben im im Großmaßstab also ja ja.
59:37  Guido
So jetzt wolltest du aber eigentlich jetzt kommen noch mal auf deinen Fahrt zurück ja also sozusagen die großen und wenn die sozusagen wegfallen dann kommt diese ursprünglich oder historisch,
59:50
diese historische Konstruktion von dann bricht alles zusammen die kommt ins Wanken ja.
59:54  Felix
Einfach also das was ja ich nehme jetzt mal ganz krass halt Amazon und Facebook.
1:00:05
Dann seid sogar tatsächlich noch mehr Facebook und Google sind zwei Unternehmen die Dienste anbieten die in der Regel kostenlos sind.
1:00:12
Die sich über Werbung finanzieren und die vor allen Dingen deshalb so erfolgreich sind und auch Mittel zur Verfügung gestellt bekommen weil sie.
1:00:24
In einem in einer Perversität den des spät kapitalistisches System.
1:00:33
Unterstützen.
1:00:35  Guido
Na ja und weil sie eine ganz klare Absicht haben nämlich die Standards zu setzen und dafür so und die einzigen zu sein ja also es ist tatsächlich das was du sagst google hat ein großes Interesse daran dass es sich.
1:00:49
Das ist nicht abgeschafft werden kann weil damit das System bricht.
1:00:52  Felix
Das meine ich die machen nämlich sich eigentlich geben die sich in eine Situation der System,
1:00:56
Relevanz wo man nicht mehr also wo er einen gewissen Punkt sie entweder verstaatlicht werden.
1:01:02
Dass wir der positiver Ausgang oder eine Dominanz entwickeln.
1:01:07
Die eben beängstigend sein wird.
1:01:10
Vor allen Dingen in dem Moment muss man sowas halt kaputtgeht weil es sind kapitalistische gewinnorientierte.
1:01:20
Unternehmen.
1:01:21
Die auch im Reigen der kapitalistischen Wertschöpfung und der über Drehung dieses Systems was im Moment haben agieren also.
1:01:33  Guido
Liberaler eingeschätzt ehrlichgesagt.
1:01:37
Es ist so du kommst gerade aus seinem linken Loch raus ich wo ich dich nie fourtet hätte.
1:01:45  Felix
Es ist interessant weil die etwas andere km muss man die anderen folgen noch mal durch können.
1:01:54
Weil also ich einfach ganz kurz context damit man versteht warum ich in diese Richtung jetzt überhaupt denke dann komme ich da auch gleich wieder drauf zurück wir haben den Bitcoin Hype.
1:02:08
Und alle Menschen alle Welt wundert sich wo diese enormen Steigerung und ist Helium ist hat ja noch höhere Steigerung wenn man sich mal die Wallstreet anguckt.
1:02:20
Die seit ich weiß nicht anderthalb zwei Jahren keinen signifikanten.
1:02:27
Fall mir hatte sondern konstant und zwar exponentiell steigt wir haben also sind im Moment in einer Phase wo Bitcoin wo alle auf Bitcoin zu rumhauen aber die gleichen Effekte.
1:02:39
Den anderen spekulativen Bereichen des der Wirtschaft genauso sind.
1:02:44  Guido
Aber nicht so rapide.
1:02:45  Felix
Nicht so rapida bei Bitcoin hat natürlich auch was aufzuholen aber von der Tendenz her ist es klar es gibt Geld es gibt immer mehr Geld.
1:02:53
Notenbanken Pumpen Geld in das System und das Geld wild irgendwo investiert sein bis wird halt in den Bereichen investiert wo es spekulativ ist.
1:03:05
Das was an der Börse gehandelt wird es ein spekulativer Wert eines Unternehmens der nichts mehr unbedingt mit der rede mit dem realen Wert.
1:03:12  Guido
Natürlich natürlich.
1:03:12  Felix
Dann nimmst du tun hat und in dem Sinne sind der das handeln mit Aktien zwar ein Handel mit Anteilsscheinen aber den Wert.
1:03:20  Guido
Da steht.
1:03:22  Felix
Zumindest dass ein anderer Wert noch mal als Bitcoin ja aber wenn man das noch mal von dem Börsenspekulation abnimmt ist der Wert der real da ist ein anderer so und in dem Sinne haben wir sozusagen im Moment sind wir in einer Phase.
1:03:35
In dieser diese nimmt mir eigentlich auf dass das Platzen einer Blase zu steuern.
1:03:41
Die seit 2009 seit der Immobilienkrise den USA begonnen hat und dann über Europa sich auch ausgebreitet hat ein ich zwei abgedämpft worden ist dann hatten wir die Eurokrise was sind alles nur so Kleinigkeiten.
1:03:53
Der massenweise Ausschüttung von Kapital durch die Notenbanken ist das ganz toll übertüncht worden aber wir sind da lang nicht draußen.
1:04:01
Ich möchte auch keinen keinen Krisenszenario an die Wand malen weil ich sage.
1:04:05
Das wird platzen und das passiert noch in den nächsten Jahren oder sowas sondern das ist absehbar dass irgendwann dieses System nicht so weiter wachsen laufen kann.
1:04:19
Nächsten Tagen sind in den Nachrichten die verschiedenen Erhebung der veröffentlicht worden 43 Deutsche haben so viel wie.
1:04:28  Guido
Gelesen.
1:04:28  Felix
Die Hälfte und Deutschland bezogen der Einwohnerzahl 43 Leute haben zusammen so viel wie 40 Millionen.
1:04:37  Guido
Vermögen ne.
1:04:39  Felix
Ich weiß nicht ob da kotzen und Ekel richtigen Worte sind um so eine so eine so eine Ungleichverteilung noch irgendwie zu beschreibe ich finde es einfach ich finde es unglaublich.
1:04:50
Und dass wir alle meinen dass wir eigentlich noch zu den Gewinnern gehören weil das ist doch eigentlich ganz gut geht und deshalb nichts an diesem System verändern.
1:05:00  Guido
Weißt du was weiß was krasses wenn über Vermögenssteuer nachgedacht wird ja dann ziehen wir uns alle warm an dabei sind wir bei weitem ja also so viel Geld können kann niemand von uns.
1:05:11  Felix
Haben wir glauben wir hätten ja wir uns heute schon so gut sehen dass wir das lieber nicht weil das heißt das ist das Mike also auch da.
1:05:18
Gar nicht mehr das ist jetzt persönlichen Triebe dann aber auch da sind wir in einer Situation nur sagen sorry aber das geht nicht wir haben über 2000 Milliardäre auf der Welt.
1:05:27
Die eben in männlichen Verhältnis auch Kapital anhäufen also dieses,
1:05:31
Media haben so viel wie 3,6 Milliarden Menschen auf der Dicke das kann nicht sein.
1:05:38  Guido
Davon könnte man locker bedingungsloses Grundeinkommen finanzieren.
1:05:43  Felix
Dafür würde ich einfach komplett die Rüstungsindustrie Deutschland das sind also so viele Dinge wo ich einfach im Moment,
1:05:48
hoffentlich kriegen wir die den den Dreh.
1:05:52
Flussproblem nicht wieder durch eine konstruktive also wie hat wie heißt der Schweizer österreichische Schumpeter durch den konstruktive Zerstörung also,
1:06:02
dass wir da wieder rauskommen weil die Schraube dreht sich im Moment in der Art und Weise und quietscht das muss irgendwann aber jetzt nicht negativ sondern.
1:06:10
Ohne Zukunft Pessimismus also jeden zukunftsfest Meniskus Facebook und Google spielen damit und.
1:06:22
Was ist wenn die irgendwann mal weg sind alles geht irgendwann mal weg nichts ist unsterblich auch.
1:06:31
Player das Internet werden irgendwann mal weggehen auch rom ist irgendwann mal untergegangen ja und das sind für mich alles so Dinge sind wir in der Lage.
1:06:44  Guido
Also das Internet.
1:06:45  Felix
Ich will nicht in die Situation kommen dass wir uns gleich so rum ich möchte nicht in die Situation kommen oder wir können uns im Moment davor bewahren in die Situation irgendwann kommen zu müssen dass wir uns emanzipieren,
1:06:55
was sie im Moment machen also von diesen Big Playern was er im Moment machen ist nämlich uns zu entnehmen.
1:07:03
Emanzipieren weil wir uns einig in deren Abhängigkeit begeben und für mich ist das WhatsApp nur ein kleiner Teil es gibt genug Alternativen.
1:07:11
Die Leute sind trotzdem alle bei WhatsApp und nämlich irgendwann wundern warum das der Standard ist warum man da nicht früher hat angefangen.
1:07:20
Dagegen zu arbeiten und das sind halt tausend andere Beispiel die man auch nennen kann wo wir uns eigentlich aus einer emanzipierten Haltung heraus gegen entscheiden müssten.
1:07:30
Es im Moment aber trotzdem tun aus Bequemlichkeit oder sonst was Google Google Docs ist genau das gleiche.
1:07:37
Die Abhängigkeit die viele Unternehmen intern inzwischen von Google Docs haben also vor allen Dingen kleinere hatte ich für hochgradig bedenklich.
1:07:47
Bei Google eben das kostenlos anbietet und das ist.
1:07:53
Das heißt wir haben die eigene Idee wir haben die Infrastruktur die wir zum Leben brauchen nicht mehr in der eigenen Hand.
1:08:00
Muss man auch nicht aber dann sollte sie mindestens in öffentliche Hand sein das ist ja sozusagen den Modus den wir eigentlich hier in Deutschland erfolgreich geführt haben.
1:08:08
Wir haben die Infrastruktur entweder in der eigenen Hand oder in einer öffentlichen Hand die also in irgendeiner Art und Weise staatlich zumindest kontrolliert wird Strom Wasser Gas.
1:08:17  Guido
Frage ist.
1:08:19  Felix
Verkehr und so weiter.
1:08:20  Guido
Was ist wenn Google untergeht nimm mir das mal an ja was ist wenn Google untergeht wenn Google untergeht kommt ein neues Google.
1:08:28  Felix
Das Katana.
1:08:32  Guido
Den hast das ist die interessante Frage was wäre wenn ja was wäre wenn es kein Google sowie Google halt sagt wir schalten jetzt den RSS-Feed wieder ab ja sowieso.
1:08:40  Felix
Was was ich daran interessant finde das wenn du diese Frage stellst bei mir so ist es eigentlich nicht vorstellbar ist.
1:08:47  Guido
Es gab es so viele Dienste wurden abgestellt ja und da hatte ich vorher hatte ich vorher total viele Daten ja und dann hat man jemanden,
1:08:54
nee da muss jetzt langsam mal da nicht kriegen ja das war damals irgendwie delicious das war dann irgendwie der DSF Feedreader das sind kleinere Paket,
1:09:03
aber ich würde sagen sie waren für mich total zentral und wichtig und als sie dann nicht mehr da waren dann gibt's uns sozusagen Übergangsphase und große Aufschrei und welche Alternative aber es gab immer eine Alternative und so wird es jetzt auch sein,
1:09:15
also sie würde du würdest bei Google auch sein wenn Google wegbricht gibt es eine Alternative dafür wenn Facebook sein Dienste aufgibt ja aber sie sagt das trägt sich für uns nicht mehr dass das ist ne hier alle benutzen und auch whatsapp,
1:09:28
ja wir bestellen Facebook ein dann sind.
1:09:32
Wie erzieht man die noch Google die noch Facebook benutzen und zwar Regel die werden dann halt irgendwann das hingehen zu einem anderen Facebook.
1:09:40
Was meinst du was für eine was für eine,
1:09:42
was für ein Machtvakuum entsteht und wie wir bereit die Leute sind.
1:09:47
Auf einen anderen Dienst wechseln das dass es damals irgendwie die Phase gewesen wo wir angefangen haben unseren RSS-Feed wieder hier mit Fieber selbst zu hosten oder so ja da geht's dir da irgendwie so sein wie ich aber es wird einem geben.
1:09:59  Felix
Bist du sicher also ich würde deinen Optimismus da gerne etwas das Optimismus ist ja auch im letzten Endes auch nicht unbedingt ob gut sondern ist es zumindest.
1:10:10
Die Beispiele die du jetzt genannt hast delicious.
1:10:11  Guido
Ist mein Realismus ja.
1:10:14  Felix
Das war ein kleines Produkt unter anderem so wir H.
1:10:17  Guido
Ich auch sagen es war der Platz unter denen bookmarking Dienst.
1:10:21  Felix
Ja aber jetzt auch nicht so dass man sagt das war so dominant oder das war schon so du hattest auch andere viel haben sie nur lokal gemacht wenn du es online gemacht hast dann hat man delicious genau mir geht's darum dass.
1:10:31  Guido
Bei Facebook skaliere das anders klar.
1:10:33  Felix
Exakt das heißt wir haben hier so ein paar Sachen es gibt ein Marktplatz online wo du Dinge wo du als Privatmann Dinge verkaufen kannst das ist eBay es gibt ein Kaufhaus online.
1:10:47
Was ist Amazon das heißt das sind so.
1:10:53
Vicampo hatte mein Tempo das sind also so das sind Marken die haben sich so etabliert dass ich nicht glaube dass die kaputt gehen und danach kommt was anderes weil es jetzt schon keine Konkurrenz gibt.
1:11:08
Facebook gibt es keine Konkurrenz welcher Dienst macht in der ehrlichen Weise für Leute.
1:11:15  Guido
Mach mir ehrlich gesagt überhaupt keine Sorge.
1:11:16  Felix
Mir macht das Sorge weil die Daten Akkumulation bei denen und die Abhängigkeit die viele Leute davon haben so groß ist dass ich.
1:11:27
Auch befürchte dass dieser Gedanke,
1:11:31
sie könnten pleite gehen schon zu Gegenreaktion führt.
1:11:36
Das ist ähnlich wie bei den Banken die Banken sagen oh ja klar wir haben hier voll Bullshit gebaut,
1:11:42
wir gehen jetzt pleite aber wenn wir pleite gehen Leute dann ist Kacke am dampfen oder sagt der Starter kein Problem,
1:11:48
na danke dann ja aber wir müssen ja weiter selbständig bleiben das ist der Stadt auch kein Problem bitte schön ich kriege das Geld Eventhalle vielleicht irgendwann das heißt.
1:11:55
Ist ein Prozess.
1:11:56  Guido
Ich glaube da ist dass dass dass das digitale Netz anders aufgebaut da würde ich,
1:12:03
also der der Punkt ist eine Bank und ihrer Abhängigkeiten mit Gläubigern ist ja so eine Bank ist nur deswegen der Bank.
1:12:15
Weil sie war mein Vertrauen in sie hat ja.
1:12:21
Und weils wahr dass er sehr viele Menschen haben die dieses Vertrauen ja und das ist bei diesen beiden Internetdiensten überhaupt nicht so.
1:12:31  Felix
Das und das wage ich zu bezweifeln.
1:12:33  Guido
Also guck mal hier stell dir vor WhatsApp wird wegbrechen das machen die Leute denn dann.
1:12:39  Felix
Das ist die Frage.
1:12:41  Guido
Ja wahrscheinlich nicht mehr miteinander reden das doch Blödsinn das doch Blödsinn die TEL schaffe nicht irgendein anderen Messenger auf was meinst du was passiert,
1:12:50
als WhatsApp irgendwie angekündigt hat vier wir werden ja von von Facebook gekauft,
1:12:55
was meinst du was das irgendwie zumindest in Deutschland ich weiß nicht wie das weltweit genau gelaufen ist aber das hat hier in Deutschland auf jeden Fall dazu geführt dass es prima und auch andere Messenger von echten Alternative wurden.
1:13:08
Klingenthal also ich also ja.
1:13:12  Felix
Also ich glaube dass das Vertrauen was die Leute in Facebook z.b. bringen.
1:13:19
Extrem groß ist und zwar gar nicht mal bewusst reflektiert gegenüber Facebook aber zudem was Facebook für sie ist.
1:13:27
Und in dem Sinne hat Facebook auch eine Macht in der Hand die sie schon auch in kleinen Test mal gemacht haben die Pille die öffentliche Meinungsbildung einfach zu zu steuern und.
1:13:42  Guido
Und ich würde sagen.
1:13:44  Felix
Schritt ist das sozusagen ja also wenn die öffentliche Meinungsbildung über Facebook läuft.
1:13:49
Und das tut sie sicherlich jetzt schon auch wenn noch von Facebook nicht im großen Maßstab kontrolliert eingesetzt aber es ist machbar also the circle lässt grüßen.
1:13:59
Und wenn der nächste Schritt noch ist das man eigentlich sagt wenn du bei auf Facebook nicht bist dann bist du ja eigentlich nicht seriös dass wir so ein Drive den Facebook noch machen könnte.
1:14:09
Und wenn das ankommt und du sozusagen mit dem privaten Blog plötzlich tendenziell in einer des System angreifenden Position bist.
1:14:20
Eigentlich das Internet mit klassischen Sinne nutzt dann sind wir eine Situation wo es eine schon zu spät ist zu reagieren.
1:14:29  Guido
Wir brauchen nicht prospektiv reagieren auf so etwas da bin ich mir sicher.
1:14:35
Wir müssen keine Vorkehrungen treffen wenn Facebook sagt wir werden in drei Monaten und dann Dienst einstellen dann wird das für viele Leute eine Welt zusammenbrechen lassen aber es wird ein alternativ.
1:14:46  Felix
Richtig mir geht's ja auch nicht darum ob Facebook den Dienst einstellt oder nicht sondern dass wir im Grunde genommen in einer Situation sind indem wir Dienste haben die die Standard so zentral definieren das ist eben an.
1:14:57
Öffentliche eine eine offene Herangehensweise nicht mehr gibt Telefon ist ein klassisches bei.
1:15:03  Guido
Aber Facebook muss ich an HTTP halten die können da können die sich drehen und wenden wie sie wollen sie müssen sich sozusagen auf diesen auf diesen layer müssen Sie sich.
1:15:11  Felix
Noch noch das war nur eine Frage der.
1:15:17  Guido
Dann wird's interessant wenn sie anfangen aus dieser Technologie auszusteigen und einen komplett anderen Standard setzen der sozusagen komplett andere Endgeräte und komplett andere Infrastrukturen voraussetzt.
1:15:29
Amboss und jetzt geht ja also so ein bisschen also natürlich ist Facebook nicht nur Facebook sondern natürlich ist Facebook auch Sonne,
1:15:38
Content Delivery Anbieter und ihm gehört auch Infrastruktur ja also ihm gehören Server hingehören,
1:15:45
er wahrscheinlich auch solche Internet Zugangspunkte sie,
1:15:50
werden wahrscheinlich auch.
1:15:53
Verträge haben mit anderen wenn es um Datenmengen gibt die getauscht werden und so ja und wenn dann so ein Monolith wegbricht.
1:16:01
Dann sind sozusagen viele Verträge auch.
1:16:06
Andere an und ich bin sicher Facebook wird nicht nur sich sondern viele viele viele viele andere mit ins Unglück reißen das ist klar ja wenn wenn so etwas kommt und trotzdem würde ich sagen.
1:16:17
Das Internet wird es überleben.
1:16:31  Felix
Ja es ist etwas was meinst du jetzt mit das Internet wird es überleben die Frage ist ja wir nutzen dieses Internet was du halt jetzt als Überlebens ja richtig das wird es aber wir können das noch Menschen nutzen.
1:16:43
Wie viele Menschen sind heute in der Lage sich ein Blog einzurichten wie viele Menschen sind heute in der Lage möglicherweise jetzt tatsächlich noch eine Stufe weiter sicheres Prepaid zu Hause an der ihre eigene DSL Anlage zu schließen und daraufhin Service anzubieten.
1:16:54  Guido
Weil es Alternativen geben wird die werden sein wie Facebook damit die Leute bedienen können.
1:16:59  Felix
Aber damit lösen wir das grundsätzlich Problem nicht wenn diese Alternativen.
1:17:04  Guido
Ein Problem was wir haben.
1:17:05  Felix
Nein das ist ja das Problem dass wir hier Standards z.b. kritische zentrale Infrastruktur haben die nicht demokratisch kontrolliert wird.
1:17:16
Das ist ja das DDD Hintergedanke wenn dann wenn also dann braucht man wenn Facebook kaputt geht und es kommt neues Facebook dann habe ich nichts gewonnen außer dass der Namen andere.
1:17:27  Guido
Aber dann hast du sozusagen anderen Plan.
1:17:30  Felix
Ich habe gar keinen Plan mein Ding ist die die Errungenschaften Emanzipation wo wir uns befreit haben von dem von der Gott Golf Gläubigkeit.
1:17:39
Angefangen haben selber zu denken und selber die Dinge zu hinterfragen das verlieren wir im Moment perspektivisch durch die Abhängigkeit indem wir uns von Big Playern begeben.
1:17:51
Und vergessen dass wir eigentlich in der Lage waren theoretisch diese Infrastruktur auch selber zu stemmen.
1:17:59  Guido
Das Kind in Brunnen gefallen in dem Augenblick wo AOL seine CDs,
1:18:03
Zeit hat also wo es diese konnten die Seite diese Internetzugangs Provider gab,
1:18:07
sozusagen du dir die Welt ja einfach machen weil in dem Augenblick hat man sich verabschiedet von diesen Pier to Pier Netzen so du kannst nur mitmachen,
1:18:19
wenn du Teil des Netzwerks bist jetzt ist es aber so du kannst auch damit machen wenn du nicht altes Netzwerk bist hauptsache du findest ein Anbieter,
1:18:26
für den du irgendwie 30 € im Monat bezahlt werde ich mit machen lässt.
1:18:32  Felix
So das Kind ist in Brunnen gefallen ja aber es ist ein schlechtes Bild weil es wenn ich jetzt sage es fällt noch weil wir haben ein ich noch die Möglichkeit weil wir noch in der Lage sind diese Dinge alternative aufzubauen.
1:18:43  Guido
Die werden wir immer haben weil HTTP niemandem gehört.
1:18:45  Felix
Nein.
1:18:49
Wir sind noch in der Lage noch kenne ich Leute und zwar zu genüge die in der Lage sind sich beispielsweise nur esprite entsprechend zu konfigurieren.
1:18:58
Ich weiß nicht ob die nächste Generation das noch kommen wird in zumindest in der Menge wie es heute noch möglich wäre.
1:19:03  Guido
Ich glaube sie werden es lernen wenn sie es müssen das ist doch immer so.
1:19:07  Felix
So kann man sich auch mal sehen dass.
1:19:09  Guido
Na wenn es erforderlich ist das zu können dann gibt es keine Generation der es leichter fällt sich so etwas anzueignen als die die Gerade groß wird.
1:19:20  Felix
Ja und nein ich diskutiere ja mit verschiedenen Leuten was ich hätte ja komische Typen der sich bei Whatsapp angemeldet habe dadrüber.
1:19:31  Guido
Wie du hast dich abgemeldet meinst du ja ja ja.
1:19:32  Felix
Der Mannschaft abgemeldet habe sagen alle.
1:19:35  Guido
Dafür wirst du übrigens bei Telegramm sehr gefeiert ja in der kleinen Telekom community.
1:19:41  Felix
Also kannst Du teilweise auch das gemacht habe.
1:19:43  Guido
Danke danke danke.
1:19:44  Felix
Aber einfach nur.
1:19:48
Die Leute finden das alles grundsätzlich in Ordnung schaffen es aber nicht für sich selbst so und das ist für mich der Punkt wo ich sage.
1:20:00
Wenn man es nicht macht ist es zwar schön darüber zu reden dass man es machen könnte aber es ist eigentlich wertlos und in dem Sinne ist diese Sache die Generation wenn die das machen muss dann wird sie das schon können nein.
1:20:12
Weil wenn sie das machen.
1:20:14
Kann wenn sie es erst musst dann ist es eigentlich zu spät die Frage ist ob man vorher schon sowas einfach auch aus Marzipan torischen Gesichtspunkt versucht zu starten.
1:20:24  Guido
Es ist dein emanzipatorischer Gesicht. Und das ist so ein bisschen irgendwie es muss halt sinnhaft sein für den Einzelnen für dich ist das in Haft deswegen ist deine,
1:20:35
ist deine Motivation auch so groß dich von alldem loszusagen aber es gibt da draußen den Lügen Leute die sagen solange es jemanden gibt der das für mich übernimmt.
1:20:44
Habe ich überhaupt keinen Bock darum ich darauf mich darum zu kümmern.
1:20:47  Felix
Tue ich ja beispielsweise bei meinem Backup zu Hause oder sonst was das habe ich ja auch automatisiert und das sage ich das in der gewissen Weise auch ich problematisiert das aber trotzdem.
1:20:57
Ich finde gerade in der Abhängigkeit von diesem,
1:21:02
losen Diensten die Facebook google ist das.
1:21:07
Problematisch weil die die Erde mit dies hat mir eben zweite Ansatzpunkt die Einstellung von RSS.
1:21:17
Ist ja keine Sache die Google also ist er es erst wieder essen soll ich sagen ist ja keine Sache die Google gemacht hat weil.
1:21:23
Fan-Projekt egal soll sie wussten genau was sie damit tun.
1:21:28
Die hatte nur gehofft dass sie Google Plus als Konkurrenz zu Facebook damit besser noch mal pushen können hat leider nicht geklappt.
1:21:35
Was es ist heute tot zumindest in der Breite und es wird auch nicht einfach wieder kommen weil irgendwann das wissen von diesem Technik einfach auch nicht mehr da ist und das ist ein ein Verlust.
1:21:49
Den ich finde du siehst das anders das ist auch okay aber ich finde das.
1:21:59
Glaube dass du die folgende Generation uns an dem Punkt Vorwurf machen können.
1:22:03  Guido
Würde mir wünschen dass die not so groß ist dass Leute sagen ich muss mich mal so langsam um Alternativen kümmern aber die Note ist noch nicht groß überhaupt gar nicht es gibt überhaupt keinen Grund sich um Alternativen zu kümmern.
1:22:17
Wir sehen da bin ich ja bei dir.
1:22:17  Felix
Deshalb sage ich ja die.
1:22:20  Guido
Aber wir kriegen also Emanzipation ist ist muss ich gegen Bequemlichkeit schlagen.
1:22:30  Felix
Immer.
1:22:31  Guido
Ja und Bequemlichkeit ist ist im Zweifel immer stärker der innere Schweinehund ja.
1:22:39  Felix
Was ist immer Emanzipation bedeutet immer sich gegen Bequemlichkeit durchzusetzen.
1:22:44  Guido
Jetzt wo ich ein Hund habe kann ich kurz sagen ne jeden Abend ne.
1:22:50
Muss ich bei Winden mit dem Hund noch mal raus zu gehen der muss raus wir könnten den auch im Garten lassen ja aber.
1:22:58
Er immer dann wenn ich mit dem rausgegangen bin habe ich danach das Gefühl dass der,
1:23:04
oder in dem Fall diesen Hündin genauso gut schlafen kann wie ich genauso durchschlafen kann bin ich und ich nicht morgens um 5 Uhr,
1:23:11
irgendwie total übernächtigt den Hund doch noch mal eben vor die Tür lassen muss weil er eben dann doch noch mal muss ne.
1:23:17
Diese Überwindung des Schweinehund ja wo wo wo,
1:23:21
wo die Alternative ist es ist auch nicht ganz so schlimm wenn du es heute mal nicht machst ja.
1:23:26
Wie hast du halt irgendwie bei diesen Messengern auch und bei allem anderen Zeug wo du emanzipiert,
1:23:33
wo du dich immer zitieren willst hast du das auch weil das Problem ist ja nicht dass du das einmal getan hast und danach ist das Problem aus der Welt geschaffen nur die Tatsache dass du deinen RSS-Feed wieder auf deinem eigenen Server installiert und deine in eine Ecke als deine eigene Infrastruktur betrachtest löst das Problem ja nicht,
1:23:48
du musst jedes Mal wenn da wenn da irgendwas nicht läuft musst du das fixen.
1:23:51  Felix
Richtig aber das ist sozusagen.
1:23:53  Guido
Das ist echt nervig.
1:23:55  Felix
Richtig das kann ich verstehen.
1:23:56  Guido
Weißt du jetzt irgendwie meltdown und irgendwie Specter sind am Rennen.
1:24:00
Und ich bekomme irgendwie eine Mail von U-Bahn von Uberspace die sagen hier sind ein paar hier sind paar selber die könnte so nicht weiter betreiben emis mitzumachen,
1:24:11
bitte auch übers besser umziehen und ich denke scheiße ey diese eigene Infrastruktur.
1:24:16
Ja und in dem Fall habe ich irgendwas vor 45 Jahren aufgesetzt und dann kannst das halt nicht every einmauern und läuft sondern du musst halt ne,
1:24:23
wie jetzt in diesem speziellen Fall geht um die pro.de dahinter hängen sozusagen ganz viele Blogs die ich für die Uni und alle möglichen anderen Kontexten so betreibe.
1:24:33
Die muss ich jetzt alle umziehen ey.
1:24:36  Felix
Das ist doch ein Datenbank Export oder kannst du doch exportieren importieren die DNS wecker zum Schreiben und dann läuft es doch oder.
1:24:44  Guido
Ja ja das ist nicht so einfach also da sind da laufen halt auch noch ein paar Scripte die die hat spezifisch nur auf diesem space laufen ja.
1:24:55
Das ist das ist nervig.
1:24:57
Du sagst das ist ja alles ganz einfach ist ist wahrscheinlich auch kostet mich mp3 4 Stunden Arbeit dann ist das fertig ja wenn es keine Komplikationen gibt und wenn dann kannst du ja immer noch in Ober space bin alles gut aber ich kann Menschen verstehen die sagen da habe ich keinen Bock drauf.
1:25:11  Felix
Gut dann lass uns lassen ich habe hier noch 2 Artikel aufgeschrieben auf die hast du eben hingewiesen vielleicht macht das Ganze dann die in den denen die Perspektive noch mal.
1:25:20
Mein Kunst ein bisschen anders und zwar zwei Artikel einmal von der Süddeutschen der Überwachte Mensch zensiert sich selbst.
1:25:30
Inhalt das was man erwartet ist ein Bericht vom CT also vom Chaos Communication Camp Kongress.
1:25:39
Muss eben darum geht auch eine Erkenntnis die es jetzt nicht neu aber die einfach noch mal aufgefrischt worden ist das in dem Moment wo du halt überwacht wirst.
1:25:46  Guido
Ich angepasst verhält.
1:25:48  Felix
Angepasster hältst weil du einfach in der gibt also du der Konformitätsdruck einfach da ist und du.
1:25:53  Guido
Wobei sanimatic noch nicht mal rum geht das überwacht wirst und dann dass du glaubst überwacht zu wer.
1:25:57  Felix
Ja ja so aber das ist ja das gleiche als Überwachung ohne zu kommuniziere dass man überwacht wird bringt nichts.
1:26:05  Guido
Ich bemerke das übrigens bei Twitter bei Twitter bin ich total inaktiv geworden.
1:26:10
Weil ich weil ich kein Bock auf die aufwachreaktion haben auf der anderen Seite ist es aber ein Jahr das Schönste was es gibt solange diese Reaktion positiver Natur sind.
1:26:19
Aber ich habe immer für immer Stress.
1:26:24
Öffentlicher total wenig auf Twitter und mittlerweile weiß ich auch das natürlich viele Kollegen mit Lesen dann ist man immer doppelt vorsichtig ja wenn man irgendwie seinem eigenen Ruf gerecht werden und so weiter irgendein hat auch so viele Follower dass du eine gewisse Verantwortung,
1:26:37
dicke Eier.
1:26:39  Felix
Dreckig habe ich dieses Problem hatte ich einen Blog das weiter Grund habe ich noch ein Blog gestartet,
1:26:43
bitte habe ich das nicht darf ich auch kein Problem jeden Abend mein Bier zu posten oder sowas das ist so.
1:26:48
Das ist David schütter,
1:26:52
ich hab unter tschuldigung aber wenn du damit gehst bitte.
1:26:57
Das ist mein Block das verliert hatte ich über blokker.nl was anderes.
1:27:00  Guido
Ja aber das ist auch diese Selbstzensur die das.
1:27:02  Felix
Ja genau die letzten Endes ist das Zeichen dafür und der andere Titel ist bei Spiegel-Bericht über China social credit System.
1:27:11  Guido
Das Verfahren ziert noch mal auf bitte den 0.45 wo wir über über nothing reden weil letztendlich ist genau das hier auf der Springe.
1:27:19  Felix
Ich meine wir hätten das deine mich auch schon mal ich weiß nicht ob wir darauf auch schonmal hingewiesen haben aber ich glaube der Philipp Wampfler hatte dazu dann auch noch mal was geschrieben,
1:27:29
sie hatten das schon mal als Thema aber ich finde das einfach in der Perspektive ganz gut dass du in die Situation also ganz kurz was dahinter steht in China gibt es heute schon über dieses,
1:27:39
wechat Netzwerk sumsum social scoring system wo einfach ein bisschen deine credibility.
1:27:49
In Punkten aufgegeben wird es gibt auch noch andere.
1:27:53
Quellsysteme wo halt irgendwo für gewisse soziale Leistungen oder gewisse Handlungen. Vergeben können also das ganze Leuchte China wohl jetzt schon relativ gut.
1:28:04
Immer unter seiner Perspektive von Game ification sodass einfach auch so einen Anreiz und so ein so ein Spast dahinter steht das irgendwie jetzt gut zu machen wir kennen das in einer gewissen Weise von Swarm bzw Foursquare,
1:28:17
lustigerweise haben die schon voll verkackt diese diesen Spiel.
1:28:22
Konkurrenz Gedönse das ein bisschen irgendwo attraktiv zu machen zumindest ist das überhaupt nicht der Grund warum ich es nutzt aber sie haben es auch versucht aber es geht in eine Richtung weil ich nehme ich da auch reflektiere z.b. logge ich mich da jetzt ein oder nicht,
1:28:35
du bist Problem habe ich z.b. immer bei Aldi weiß nicht wie du willst dich jetzt bei Aldi einloggen und es ist alles peinlich dass du zu Aldi einkaufen gehst über die Gedanken habe denke ich glaube ich mich erst recht ein.
1:28:44  Guido
Also ja aber weiß warm ist es ja vor allen Dingen total ausgewähltes ist aus meiner Sicht des privates Netzwerk was ich überhaupt habe.
1:28:53  Felix
Aber dahinter steht dann unternehmen also das benutze ich deshalb,
1:28:57
weil es einfach auch ein absolutes Nischenprodukt ist so wenn Facebook warum kaufen würde ich das sofort weg.
1:29:04
Den persönlichen Fußabdruck.
1:29:10  Guido
Interesting sollte mir deine Daten mal genau angucken.
1:29:13  Felix
Also ich meine die die wissen wann und wo ich arbeite wie lange ich arbeite wo ich Urlaub gemacht habe die wissen alles.
1:29:19  Guido
Ja wie lange du bei Aldi.
1:29:25  Felix
Hast du dir die neue App schon mal angeguckt und angeschaut was die der da auch bei den Accounts für nette Grafik machen.
1:29:32
Du kannst jetzt beides Form etwas ist im halben Jahr oder Vierteljahr da haben die so ein bisschen gilt diese weg von denen Monetarisierung als wurde da. Bzw Coins sammeln kannst du die hingegangen zu mir so einer persönlichen history und hast du die App gerade da.
1:29:45  Guido
Okay ja.
1:29:47  Felix
Geh mal ran das nämlich ganz spannend wenn du die App öffnest und du gehst auf den Account.
1:29:53
Das mal Spiel jetzt hier dann kannst du dir ganz oben auf die Landkarte klicken und hast halt dann wunderbar wo du dich überall aufgehalten hast und.
1:30:02
Kannst halt sehen wo wer wann wie war und also passt das kannst du jetzt auch hier gehen wo war ich denn ein ich in Bayern überall 23 oder zeigt dir die Sachen in Bayern an und.
1:30:14  Guido
Oh das ist schön.
1:30:16  Felix
Wenn du jetzt z.b. auf meinen Account gehst oder ist aber auch viele oder habe ich mich heute Morgen nicht eingeloggt.
1:30:26  Guido
Das war dabei warst du das nicht mehr Internet.
1:30:29  Felix
Doch tatsächlich da wenn Du auf mein Account gehst wir sind Freunde kannst du das gleich eben auch machen.
1:30:35
Aber das ist jetzt auch du bist mir das Medienzentrum gegangen und musst auf Felix gehen und dann siehst Du eben auch.
1:30:41
Wo ich war das heißt du kannst auch die von denen du folgst kannst du schön darstellen wo man überall war.
1:30:47
Frankreich gehst siehst du wunderbar die Tour nicht durch Frankreich gemacht hat ne siehst du.
1:30:51  Guido
Ja ja ja ja.
1:30:52  Felix
Wo ich mich da überall eingeloggt habe und das sind halt dass wir schon Daten diesen spannend aber das sollte jetzt nur ein Beispiel sein.
1:30:58  Guido
Ach guck mal hier unten ne in Indonesien ne mein Bruder ja schön.
1:31:03  Felix
So jetzt gehen wir davon aus es gibt ein und das denkt China wo drüber nach ein staatliches scoring system.
1:31:16
Lass es dann in China staatlich sein das ist von Facebook mal irgendwann eingeführt werden das Facebook dafür mach noch so ein social scoring system für die sie Glaubwürdigkeit oder sonst was.
1:31:25  Guido
In dem Augenblick wo ich es starten irgendwie sowas einführen wird immer dreckig.
1:31:29  Felix
Ja wenn stark machen ist es zumindest sag ich mit meiner Schiene aber wenn es bei uns der Staat machen würde wäre es zumindest demokratisch.
1:31:37
Poliert angenommen zumindest der Stadtwirt sowas mal garnicht erst machen bei uns ist es also sozusagen ihren privatwirtschaftliches Unternehmen was sowas machen würde was was anbietet und in dem Moment.
1:31:49
Und einer Dominanz ist sozusagen die Nichtteilnahme an so einem scoring system.
1:31:58  Guido
Wird sofort wahrgenommen.
1:32:00  Felix
Sofort als Rebellion wahrgenommen und wenn wir in diesem Modus kommen das,
1:32:05
in eine Situation kommen wo ich wenn ich mich.
1:32:08
Nicht dafür entscheide ich in eine Ecke gedrängt werde wo ich mich dagegen entscheide.
1:32:14  Guido
Obwohl du ja ja ja.
1:32:15  Felix
Dann wird es halt problematisch und dass sie ich halte von der Tendenz her also ich muss ich habe mich,
1:32:20
ja ich habe ich in der Gewissen weil sie gegen WhatsApp entschieden weil ich mal da warum ich abgemeldet habe aber eigentlich habe ich mich nur dafür entschieden daran nicht teilzunehmen.
1:32:28
Muss mich aber ständig rechtfertigen warum ich nicht drin bin.
1:32:30  Guido
Ja du hast etwas zu verbergen.
1:32:32  Felix
Potenziell noch nicht aber dieser Swift könnte irgendwann mal gemacht werden dass man,
1:32:38
also was zu verbergen das ist ja nur eine Frage der der der.
1:32:42  Guido
Gesellschaftliche Akzeptanz.
1:32:44  Felix
So und das ist das wo ich halt Angst vor habe das also natürlich wird das Internet des dezentrale.
1:32:50
Das geht nicht auf dieser Ebene kaputt das geht er durch die großen Telekommunikation,
1:32:55
einfach denen Überwachung das Netz ist oder sonst was aber.
1:33:01
Didi das Bewusstsein für dieses Netz.
1:33:06
Was kann tatsächlich in solchen Momenten wo wir halt so eine Dominanz haben Schaden nehmen.
1:33:12
Und da habe ich ein bisschen.
1:33:15
Bammel vor ob wir nicht in einer das Internet ist neu gesellschaftlich.
1:33:19  Guido
Ja ja.
1:33:20  Felix
Und wir sind sozusagen in so einer Phase drin wo im Moment also am Anfang war es wählt.
1:33:26
Für diese Phase sage ich mal steht auch diese komplette Kultur des Chaos Computer Club.
1:33:31
Offen Bild machen Decken verstehen so,
1:33:37
und jetzt kommen aber die Big Player schön ist der Chaos Computer Club und sein Umfeld haben auch Zulauf.
1:33:42  Guido
Ja
1:33:43  Felix
Aber die Big Player sind das was du genannt ist.
1:33:45  Guido
Ich bin auch total entspannen.
1:33:48  Felix
So schön freut mich auch aber wir wir wir bewegen uns auf einen Zustand zu,
1:33:56
Frage ist wer kontrolliert diese international agierenden Unternehmen eigentlich.
1:34:02
Wir haben dazu es ist ein Mann in den ökonomische Frage aber es ist auch eine gesellschaftliche Frage weil die Infrastruktur Sie die anbieten.
1:34:10
Eine gesellschaftlich relevante ist.
1:34:13  Guido
Also ich würde sagen sie intransparenter dass er alles wird.
1:34:20
Umso stärker werden sich Verschwörungstheorien bahnbrechender überhaupt solche,
1:34:26
solche Vorstellungen darüber was da passiert was da nicht passiert und das wird.
1:34:34
Der einen Seite zu nach wie viel stärkeren Polarisierung.
1:34:38
Das definitiv nicht wollen und die anderen sagen Konzerne.
1:34:41  Felix
Aber wo tauschen sich die Leute die das nicht wollen aus wenn die dominant,
1:34:45
Kommunikations und Austausch Platz.
1:34:52  Guido
Wie schaffen die eigenen Räume die machen das auf ihren Blogs oder die machen das.
1:34:56
Man das mit Signal.
1:34:58  Felix
Keine keine Öffentlichkeit die Relevanz ist das hast du heute schon interessant dabei.
1:35:04  Guido
Öffentlichkeit willst also häufig willst du doch Orte haben an den du.
1:35:08  Felix
Nee du möchtest du möchtest zu einem gewissen Punkt eine Gegenöffentlichkeit also das ist mir das interessanter Podcast,
1:35:15
den ich gestern füttert habe von Holger mit Harald Welzer der.
1:35:22  Guido
Ja aber eine Gegenöffentlichkeit kannst du doch auch bei Facebook haben.
1:35:26  Felix
Nein.
1:35:29
Keine Sicherheit hattest eine Gegenöffentlichkeit öffentlich ist aber nur weil du warst bei Facebook schreibt heißt das nicht dass Facebook den Algorithmus nicht so Gespräch hat dass es überhaupt keiner mitkriegt dass du asoziales Gefühl hast du hättest aber es hat keine Angst eigentlich.
1:35:41
Diese Kontrolle entzieht sich ja eben wenn du es bei Facebook machst.
1:35:44  Guido
Das ist das ist ja die Zahlen das ist ja sozusagen das verschwörungstheoretische,
1:35:50
ja auf der einen Seite und auf der anderen Seite würde ich sagen.
1:35:57
Das ist nur dadurch dass du es in deinem Blog veröffentlicht du dadurch dann nicht mehr Reichweite hast.
1:36:04  Felix
Nein weil es liegt aber schon daran dass eben der Blog als Medium zu nehmen weniger Relevanz hat aber das ist das einzige Medium das.
1:36:13
Oder gesellschaftlicher Kontrolle ist der Block der Öffentlich ist der die jeder lesen kann wo ich keinen Facebook Account für brauche um andere.
1:36:20  Guido
Sanierter gesellschaftliche Kontrolle der ist doch genauso wen ja aber kontrolliert bitte nur von mir.
1:36:29  Felix
Richtig aber den Inhalt den du bei Facebook rein tust der wird noch nicht mal von dir kontrolliert du hast aber auch die Möglichkeit ihn zu löschen aber über die Verbreitungswege und über die.
1:36:37  Guido
Sonst wir haben was.
1:36:40
Das Öffentlichkeit Gefüge und auf die Vorstellung von Öffentlichkeit angeht im Internet,
1:36:46
grundsätzlich das Problem das ist anders funktioniert.
1:36:51
Als die Öffentlichkeit die wir aus dem Fernsehen oder so aus den traditionellen Medien kennen aber das Problem wird nur verschärft.
1:37:01
Durch Facebook und Twitter das Problem ist trotzdem da.
1:37:05
Denn die Arten denn grundsätzlich gibt es erstmal überhaupt keinen Mechanismus für Öffentlichkeit im digitalen Raum.
1:37:14
Außer das alles per Default öffentlich ist und dann mache ich jetzt mal zwei Gänsefüßchen an beiden Seiten heißt es aber nicht dass es,
1:37:21
von Leuten wahrgenommen wird oder auch nicht es könnte wahrgenommen werden ja,
1:37:26
und genau das gleiche passiert bei Facebook und und Twitter auch.
1:37:31
Außer das ist bei Facebook und Twitter vielleicht auch noch absichtsvoll gesteuert wird.
1:37:36
Wer das wer das liest und wer das nicht liest aber im Grunde genommen ist es,
1:37:41
was die Reichweite angeht.
1:37:46
Genauso wenig kontrollierbar wie dein Blog.
1:37:50  Felix
Ja aber ich will auch garnicht also tatsächlich ist meine Absicht nicht darüber zu diskutieren wie groß die waldreiche ist sondern.
1:37:58
Reichweite sondern wie ging es tatsächlich nur darum.
1:38:00  Guido
Es geht um Kontrolle und Macht.
1:38:01  Felix
Die die die Frage zu haben in dem Moment wo ich Facebook-Nutzer um Facebook zu kritisieren.
1:38:09
Ist das nur eine Frage der Zeit bis Facebook aktiviert,
1:38:12
wenn ich auf meinem Blog Facebook kritisiere ist das.
1:38:16  Guido
Kannst du das tun solange Du willst es wird schon genauso wenig Menschen gelesen.
1:38:23  Felix
Und das ist der wesentliche. Es geht nicht darum was es dann am Ende ist sondern die Frage ist was,
1:38:28
und ich habe einfach also ich bin habe kein Facebook account.
1:38:34
Es ist tatsächlich ein Riesenproblem für mich an manche Informationen zu kommen also,
1:38:39
Veranstaltungsorte die stellen ihre Veranstaltungskalender nur bei Facebook rein.
1:38:44  Guido
Und trotzdem wirst du Möglichkeiten haben wenn es dir wichtig ist ranzukommen.
1:38:49  Felix
Es ist aber die Frage warum man ist in einem geschlossenen Raum.
1:38:53
Der gleichen Option ist auch in den offenen Raum stellen kann.
1:38:56  Guido
Da musst du die Leute fragen die das tun aber ich würde.
1:38:57  Felix
Jetzt hat er bequem ist das.
1:38:59  Guido
Na ja dass ich würde sagen das passiert aber nicht durchgehend weißt du bald bald bei den Organisation wo das passiert,
1:39:05
wo das nur passiert auf Facebook ja da will ich sagen ihr könnt mich mal.
1:39:10
Wie ihr seid nicht interessiert an einer bestimmten bestimmten Art von Mensch ja,
1:39:17
sondern ihr seid ihr ihr seid interessiert an einer bestimmten Art von Mensch die bei Facebook.
1:39:24  Felix
Mach mal an das ist so einfach nicht weil die Leute müssen zu Facebook.
1:39:30
Weil dort die anderen Menschen sind das ist ja der netzwerkeffekt wir haben ich habe gerade als ich berate ich stehe in Kontakt mit dem kleinen Hotel in Indonesien da wohnt auch gerade drauf hingewiesen hast.
1:39:45
Die haben seit.
1:39:46
Im Moment ist touristisch da extrem wenig los also Empfehlung unbedingt wer ihn schon immer nach Bali wollte kann er im Moment hinfahren durch den,
1:39:53
nicht ausbrechen dann aber vor sich hin rumoren im Vulkan bricht da irgendwie Moment alles zusammen und es ist total schön so wie seit Jahren nicht mehr sagt der der da wohnt man es halt,
1:40:01
ruhig ist es viel weniger los also das als keine Werbung,
1:40:05
das Hotel was ich da zumindest betreue hat Problem.
1:40:09
Der möchte nicht zu Booking.com.
1:40:14
Und den brechen seit Jahren die Bestellung Weg weiß Booking.com,
1:40:24
bist du.
1:40:26
Jetzt kannst du sagen ja doch Quatsch dass ich wenn das Hotel buchen möchtest kannst du natürlich auch,
1:40:31
faktisch ist es aber so dass die Leute halt in die Orte gehen und dann gucken.
1:40:35
Booking.com welche Hotel gibt es und darüber das Hotel buchen und nicht schauen was gibt es noch darüber hinaus mit anderen Worten du hast Recht auf der rein sachlichen Ebene.
1:40:49
Handlungsebene also das was getan wird ist die nicht Existenz dieses Hotel bei Booking.com.
1:41:10  Guido
Da musst du dann und dann macht er das über booking.com es gibt es gibt andere bei den.
1:41:19
Also wenn du die Möglichkeit hast zu den Kontakt aufzunehmen sagen die sofort zu dir Buch nicht darüber Buch bei uns ja natürlich sind sie alle unzufrieden mit diesem Zustand ja ich weiß auch was du meinst.
1:41:30  Felix
Weißt du was sie denn auch noch sagen sagen Sie bitte kein dass sie jetzt die,
1:41:38
die gleichen Sachen anbieten die sie auch über booking.com oder die anderen Portale anbieten haben sie einen riesen Problem das heißt diese Möglichkeit.
1:41:47
Neben den Regeln gemacht wird darfst du nicht nutzen um die Regeln zu Akku zu delegitimieren.
1:41:55
Das ist nur noch eine Frage bis auf das bekannt wird und das ist das Problem Booking.com hat im Grunde genommen.
1:42:03
Hotel Porsche.
1:42:05
Im Griff und die Preise die Du bezahlen musst um für Booking.com die Sachen zu machen,
1:42:10
finde das finde ich also irgendwie ein 2%.
1:42:18
Was soll ich denn auch machen ich muss das ja tun weil sonst habe ich ja gar nichts und diese Abhängigkeit die man also indischen schon erkennen.
1:42:25
Kann uns auch woanders erwarten warum weil die Hotelbranche nicht früh genug reagiert hat.
1:42:34
Und ja jetzt sozusagen strukturelles Problem auch ne,
1:42:37
zu wenig vernetzt war um sozusagen dagegenzuhalten jetzt ist es zu spät.
1:42:42  Guido
Ja ist in gleicher Weise das was umgekehrt mit Taxivermittlung passiert ja.
1:42:49  Felix
Aber genau das gleiche Problem.
1:42:57  Guido
Booking.com nicht gab's ja bitte halt irgendwie,
1:43:01
in der Region zu dem,
1:43:02
zuständigen Wassers ich Reisevermittler gegangen und hast du nämlich gefragt wo sind in Hotels frei und dann dieses,
1:43:09
da darunter.
1:43:10
Und und die neue Handwerk ja und.
1:43:20
Ein Taxifahrer umstellt von hier.
1:43:44
Und trotzdem würde ich sagen.
1:43:47
Trotzdem würde ich sagen dass das Booking.com Beispiel nur so halt gut funktioniert weil Booking.com das waren früher die Reisebüros.
1:43:59
Ja die haben sozusagen Verträge gehabt mit den Hotels das heißt wenn du eine Pauschalreise gebucht hast also Nirvana.
1:44:09
Na komm das ist das ist doch zu sagen dass das ist das gleiche Plattform Paket.
1:44:13
Wir kümmern uns darum dass das deine Bude belegt ist.
1:44:18  Felix
Das waren aber.
1:44:20
Da geht es um eine andere Masse richtig ist wenn du pauschal gebucht hast hast du sozusagen 10% der Hotels die vor Ort waren hast du über diese Pauschalreisen macht der Rest nicht heute bist du über 90%.
1:44:30
Hat der der Mark daneben ist nicht mehr existent.
1:44:33
Sind 20 % hast du dann eben immer noch Markt und 80 % das ist also,
1:44:42
auch noch mehr zusetzt als möglicherweise den Hotels aber die Marktdurchdringung.
1:44:48
Nicht vergleichbar also ich habe noch nie im Reisebüro eine Reise gebucht beispielsweise.
1:44:54  Guido
Na sondern auch das vorgeben von Regeln.
1:44:57
Du musst dich sozusagen daran halten wenn du Nebenabsprachen mit irgendwelchen Kunden triffst bist du von der Plattform weg.
1:45:03  Felix
Ja gut ja richtig also dir,
1:45:06
ich bin das unzufrieden unbefriedigend.
1:45:10  Guido
Wir sind heute ein bisschen vom Thema abgekommen ne.
1:45:12  Felix
Die Folgen der zunehmenden Digitalisierung das passt ja noch alles.
1:45:17
Ist doch alles zwar noch.
1:45:24
Adresse Ausweis mal weg.
1:45:25  Guido
Ja bin ich sagen.
1:45:27
Ist so ein bisschen wäre Fortgeschrittene mit einen einer Viertelstunde,
1:45:39
schöne Apps kann ich.
1:45:45
So als eigene als eigene Kategorie wahrgenommen werden und es gibt auch viele Leute die uns nur deswegen hören.
1:45:55
Das Wetter na das gut dass wir das eingeführt haben,
1:46:01
ich fange vielleicht mal an ja nee du fängst an es gibt ein Update für EtherCAT.
1:46:20  Felix
Ich habe es bei mir versucht zu aktivieren und es hat irgendwie jedesmal im Hintergrund also im Beckenbereich.
1:46:27
Broken links produziert so dass ich das dann immer wieder.
1:46:32
Zurückgeholt habe die 161 Version der sich also bis die dann auch schon Jahre alt war.
1:46:38
Muss ich doch rausgekriegt hat mithilfe von denen über now,
1:46:41
an den OTS Version hatte die ich bei mir laufen hatte weil ich immer noch die,
1:46:51
wie viel habe ich dann mal mich durch die Skripte gekriegt und habe.
1:46:55
Die notiz Version entsprechend angepasst und alles noch mal sauber gemacht so dass ich es jetzt auf 8 Uhr läuft und,
1:47:03
auch die Links wieder alles funktionieren und tatsächlich ist der Geschwindigkeit Sprung finde ich zumindest auf den digitalen Geräten spürbar die Seiten laden deutlich zügiger.
1:47:13
Und also unser PTE ist der Moment.
1:47:20
Wann immer eine neue eine neue Version raus kommt.
1:47:25
Füge dir nicht relativ zeitnah hinzu.
1:47:27  Guido
Dass man relativ große Installation ich weiß nicht wie es bei dir gerade aktuell aktuell.
1:47:32  Felix
500000 glaube ich.
1:47:33  Guido
Ja das ist schon irgendwie riesig.
1:47:35  Felix
Ich weiß gar nicht wie groß die Datenbank ist das müsste ich mal gucken es werden auch einige größere Seiten also Barcamps Husten da auch und auch Thüringer Transparenz.
1:47:49
Das ist schon nett interessant ist ich habe Kaffeekasse aufgestellt.
1:47:57  Guido
Akam komme nicht rein.
1:47:58  Felix
Noch nie was ist für mich mein Beitrag für eine bessere Welt indem ich ein kostenloses.
1:48:08  Guido
Offensichtlich ist ein verlässlicher.
1:48:10  Felix
Zumindest ich nutze es auch für meine Sachen also wir benutzen Sie auch für BCT und du hast unter Gipro oder doch.
1:48:15  Guido
Ich habe unter.com Blog auch ein eigenes ja das benutze ich auch viel das Date ich aber nicht ab oder so ne.
1:48:20
Also da bin ich längst nicht so hinterher wie du das habe ich mir gebaut und das ist doch immer nett wenn ich mal schnell Fett braucht dann nutze ich das aber meistens war das jetzt auch schon paar mal irgendwie weggebrochen ist meistens auch nur um irgendwie temporär mit Leuten was zu entwickeln und dann.
1:48:35
Aber nicht was ich empfehlen würde.
1:48:43  Felix
Weil ich einfach sagen Zweifel spricht er mich an und dann kann ich das löschen also auch ein Pet mal löschen und solche Geschichten das ist halt.
1:48:50  Guido
Dann gibt's neue Version von miniflux miniflux ist nur ein selbst zu husten da 1F.
1:48:57
Miniserver wir hatten schon darüber berichtet man kann ihn auch jetzt laufen lassen statt sich irgendeine Räder App oder Alternativen dazu zu installieren und.
1:49:10
Das schöne an miniflux ist halt unglaublich klein und schmal das sind irgendwie paar Dateien die man da.
1:49:22
Weiß ich gar nicht genau aber das Problem ist es läuft gerade nicht so rum.
1:49:26  Felix
Ja nein also.
1:49:35
Der das Ingo lang geschrieben hat und offensichtlich die Server Anforderungen.
1:49:42
Etwas höher als ist halt modernen neu frisch aber auch mit anderen Server Anforderungen ich habe zumindest bisher noch keine Anleitung gefunden um es auf.
1:49:53
Uberspace Account zu hosten zumindest,
1:49:56
auf den kleineren als 7 mehr auf den sieben dann sollte es gehen habe ich aber noch nicht probiert weiß schon wieder für erstmal einen anlegen müsste also mit anderen Worten ich habe es noch nicht gemacht wenn jemand weiß,
1:50:04
wie man die Golan.
1:50:07
Apps auf Uberspace.
1:50:11
Baum kann zum installieren kann bin ich über jeden Hinweis.
1:50:16
Wichtig ist es gibt auch noch die.
1:50:21
Miniflux Version 1 die ist auch noch mal aktualisiert worden auf 1,
1:50:31
12.4 also jetzt.
1:50:40
Eben ein paar Bugfixes hatte und auch das Skript für die Migration zum,
1:50:46
das findet man aber nicht mehr unter dem normalen Repository bei GewO miniflux Weisweiler finden,
1:50:52
zwei noch mal neu an wenn es gibt halt miniflux Legacy wo der das sozusagen outgesourct hat dann findet das also nur über.
1:50:58
Wenn man zielt nach sucht ich wir packen den Link in die Shownotes.
1:51:04
Noch mal die aktuelle Version der alten Version sozusagen installiert,
1:51:09
das wenn dann zwei kommt ich von dort aus auch.
1:51:12
Das machen kann das erzählt.
1:51:23  Guido
Schlagring schon bei der neue 45er nee aber wir haben auf jeden Fall letztens schon mal damit rum,
1:51:29
das ist ein Ding das ist praktisch so eine Art iPhone Halterung.
1:51:35  Felix
Hat es funktioniert.
1:51:36  Guido
Ja genau man muss sozusagen die App installieren also es funktioniert es funktioniert nur mit.
1:51:41  Felix
Also ein Bluetooth Kopplung dann sozusagen.
1:51:43  Guido
Bus Kopplung und da sind mehrere Motoren drin.
1:51:53
Und es hat mehrere Modi also du kannst es so einstellen dass du sagst hier habe ich was was ich in Redner oder eine Rednerin und auf die möchte ich fokussieren auch wenn ich mich im Raum bewegen.
1:52:05
Das wird zu sagen egal wie ich das Handy drehe das Handy sich sozusagen immer für diesen zu dem Ziel hin neigt.
1:52:13
Du kannst es aber auch so einstellen.
1:52:21
Definieren kannst aber da dann sorgen die Motoren dafür dass es halt unheimlich,
1:52:27
oder mich ruhig um Smoothie abläuft die die Bewegung,
1:52:32
und das ist halt schon.
1:52:37
Gerade dann wenn man viel freihand macht ja also das Problem ist wenn es halt auf dem Stativ hast dann wird es unheimlich statisch das Video.
1:52:47
Dadurch dass du das in diesem in diesem Osmo DJ Ding drin hast kannst du dich halt bewegen.
1:52:57
Und bleibt trotzdem erträglich ruhig durch die Motoren die das Ausgleichen das Ding kostet irgendwie.
1:53:14
Noch nicht gesehen habe also du hast verschiedene Möglichkeiten dort,
1:53:17
Geräte anzuschließen also du kannst es auch ganz da es gibt irgendwie noch ein Aufsatz ist ein iPad dran machen kannst oder größeres Tablet z,
1:53:26
du kannst auch irgendwie kleinere Geräte dran machen du kriegst doch in den GoPro dran oder oder andere erkämpft,
1:53:33
also du musst das nicht zwangsläufig mit einem mit einem iPhone oder mit einem mit einem Android Gerät machen.
1:53:39
Es gibt die die Verbindung dann zu dem,
1:53:43
herstellt als wirklich sehr sehr großartig.
1:53:47  Felix
Für Videoaufnahmen halt macht es direkt neue Quali.
1:53:48  Guido
Ja ja also ja ja es hat auf der einen Seite natürlich ebenso ganz ruhigen Modus gibt auch,
1:53:53
Borussia kannst du im Internet nachher Rennen ja und du bist wirklich irgendwie das Ding ganz schön am durchschütteln.
1:53:59
Aber das wird bestimmt Motoren ausgeglichen und zwar.
1:54:03
In einer Geschwindigkeit das muss man sich ja vorstellen das sind ja Bewegungen die in dem Augenblick passieren du du fehlst ja und dergleichen,
1:54:10
alles praktisch in Echtzeit aus frag mich was das für ein Engine hinter ist das ist auf jeden Fall.
1:54:17
Keine scheiße.
1:54:19  Felix
Osmo DJI mobile in insurance.
1:54:25  Guido
Und dann Foto mehr das kennt bestimmt der ein oder andere von euch noch wunderschöne kleine App mein,
1:54:30
Sohn macht gerade in der fünften Klasse in Rechnung verstrich Rechnung,
1:54:34
und ich lasse Kock Kommutativgesetz tau,
1:54:42
kann man mit Foto mehr da kann man auch viele andere coole Sachen mit machen dass es erstmal eine App dem,
1:54:47
dass das Ascend sozusagen eine Matheaufgabe und präsentiert danach die Lösung.
1:54:53
Ja dass das ist natürlich ein hin für alle die jetzt aber uns hören ja keine Kinder zu die jetzt irgendwie,
1:55:00
ihre Hausaufgaben schnell machen wollen vor allen Dingen weil Fotomesse nicht mehr mit der Lösung der herkommt sondern auch mit dem Lösungsweg.
1:55:09
Und das ist wirklich toll ja Paul und ich.
1:55:26
Ohlstadt Lösungsheft zu kontrollieren.
1:55:29  Felix
Aber das Lösungsheft immer der Lehrerin geblieben ist weil man das erst in der Schule machen möchte oder sowas ne.
1:55:33  Guido
Na ja weil ja nee weil ich dann ja nicht vor aber ein Foto mehr ist.
1:55:41
Es funktioniert auch wirklich ein geil soll ich sagen du kannst kann auch so Graphen das kann auch aus Graphen die dazugehörige Ableitung wieder zurück zurück rechnen dass es.
1:55:52
Abgefahren.
1:55:53  Felix
Er das einfach noch ich kenne das MyScript mathpad das.
1:55:59
Also du kannst halt handschriftlich die Rechnungen einfach auf dem iPad mach.
1:56:03  Guido
Okay.
1:56:04  Felix
Kannst du mir die dann und hast einen ähnlichen Effekt das war bisher immer schon so dass ich gedacht habe aber noch cooler ist natürlich wenn du sozusagen aus dem Unterricht heraus.
1:56:12  Guido
Muster.
1:56:14  Felix
Auf dem Papier rechnen und dann Foto von Max Christen Rechenweg schreibst den drunter gibt es ab und zu.
1:56:21  Guido
Dass das genau das könnte kariertes brauchen wir auch nicht das haben wir schon aber.
1:56:34  Felix
Also du bist das ist das schön du bist es im Grunde genommen selbst schuld wenn es da nicht verstehst.
1:56:39
Ergebnis kommt es an ich gar nicht an das kann man auch als Lehrerin oder als Lehrer kommunizieren sagt liebe Leute es geht nicht darum ob wir das Ergebnis da stehen hat ich weiß dass du das mit der App alles hinkriegt sondern.
1:56:49  Guido
Das Konzept ausklammern verstanden zu haben ist schon viel wert,
1:56:55
dass man sich dann noch vielleicht mal 35 mal 17 verrechnet hat hey leute das passiert.
1:56:59  Felix
Das Konzept genau gut.
1:57:03  Guido
Ja das was für heute würde ich mal sagen hast du noch was.
1:57:09  Felix
Nee ich bin jetzt eigentlich erstmal glücklich durch.
1:57:13
Und wir gucken dass wir gleich noch mal ein Termin machen für die nächste Sendung.
1:57:19
Ciao.