Bildung - Zukunft - Technik (BZT)

@schb und @gibro reden in regelmäßigen Abständen miteinander über die digitale Bildungsszene. Wir nehmen Schule und Ausserschulisches in den Blick, sprechen über aktuelle Blogbeiträge und Säue, die durchs (digitale) Dorf gejagt werden und wollen Tools vorstellen, die wir benutzen und Apps empfehlen, die uns helfen unsere Arbeit zu machen.

https://bildung-zukunft-technik.de

subscribe
share





BZT049: Das Internet geht kaputt [transcript]


Artikel 13, der Upload-Filter vorsieht, dann die DSG-VO aber auch die immer wirtschaftlich orientierteren Plattformen, die „uns“ (TM) das Internet weggenommen haben sind der Aufhänger darüber nachzudenken, in wiefern wir es vielleicht auch selber Schuld sind, oder uns selbst nicht so wichtig nehmen sollten. Ausserdem ruft Guido dazu auf, euch zu melden, wenn ihr medienpädagogische Methoden ohne Strom kennt uns mitzuteilen. Ausserdem sammeln wir gut Metaphern, um zu beschreiben, was Digitalisierung jenseits des Hypes eigentlich ist.

Wir habe auch unsere öffentliche Telegram-Gruppe eingestellt. Wer Backstage mit uns und der kleinen Community über die Themen des Podcasts reden möchte kann uns gerne kontaktieren, wir schicken euch dann den nicht-öffentlichen Link zu unserer neuen Gruppe.

Shownotes Das Internet geht kaputt
  • Le Floid zu Artikel 13
Ungleichheit dargestellt Metaphern für die Digitalisierung
  • Die Zauberwürfel-Lösemaschine und die Bildung
  • http://mindcuber.com/
Schöne Dinge
  • Crumpler Shuttle Delight
  • Pokemon Go Event in Dortmund
Schöne Apps
  • https://delta.chat/de/
    • XMPP https://xmpp.org/software/clients.html
  • OmniFocus 3: https://www.omnigroup.com/omnifocus/ios/
  • Procast
  • Escape Team
  • Fortnite
Auf die Ohren (WRINT)
  • Das Sykes-Picot-Abkommen: https://wrint.de/2016/05/13/wr538-das-sykes-picot-abkommen/
  • Saudi Arabien: https://wrint.de/2018/06/06/wr826-saudi-arabien/
  • Staatsgründung Israels: https://wrint.de/2018/05/17/wr818-die-staatsgruendung-israels/
  • Der Prager Fenstersturz: https://wrint.de/2018/05/29/wr823-der-prager-fenstersturz/
  • https://schaumburg.xyz/2018/06/26/informationssachen/
Telegram Gruppe
  • Kontakt zu Guido oder Felix aufbauen…


share







 2018-06-26  1h40m
 
 
00:00
Soundboard
00:16  Guido
Halli Hallo hallöchen eine weitere Folge von Bildung Zukunft Technik ist am Start ist am beginnen wir begrüßen euch heiße recht herzlich
00:28
da draußen an den Empfangsgeräten hier ist der Guido und.
00:33  Felix
Der Felix.
00:35  Guido
Ja der der scheue das scheue Reh.
00:37  Felix
Ja der der schon einig ich überlege gerade einfach nur ich nur zur Info also das Intro habe ich jetzt nicht gehört.
00:45  Guido
Das Intro hast du nicht gehört.
00:47  Felix
Du das dann trotzdem gleich rein zauberst.
00:49  Guido
Jajajajaja das liegt jetzt damit haben wir auch so ein schon ein wenig was zum Setup verraten eine der ersten Sendungen die wir getrennt voneinander aufzeichnen nicht weil.
01:02  Felix
Geht einfach nicht mehr es geht einfach nicht mehr gemeinsam allein.
01:04  Guido
Nicht weil wir uns verkracht hätten wollte ich gerade sagen sondern weil irgendwie Arbeit und fahrt
01:13
hatten und so das geht gar nicht anders aber wir wollten euch aufjedenfall nicht lange länger auf die Folter spannen und deswegen jetzt mal so langsam irgendwie eine neue Folge produzieren ohne das weiter zu progressive,
01:24
gratinieren zum müssen nach dem Motto naja wir können erst dann produzieren wenn wir beide auch vereint wieder zusammen in einem Raum sitzen aber das geht auch anders.
01:34  Felix
Wann ist denn die letzte Folge her dass ich schon wieder viel zu lange her na ja wann war das denn.
01:38  Guido
Ach Gott.
01:39  Felix
Haben keine Kommentare wir haben keine Daten doch da oben ja ja wer steht hinter.
01:46  Guido
Drei ja.
01:47  Felix
Wir hatten uns mal vorgenommen geben aber vielleicht schaffen wir das ja das ist ja.
01:50  Guido
Ja wir sind ja noch wir sind ja noch praktisch im Monat Juni.
01:54  Felix
Und man muss auch zugestehen wir haben uns einig letzten Montag getroffen um zu Podcasten und ja dann haben wir haben auch einige podcastage wir haben uns zumindest viel unterhalten wir haben nur kein Mikro mit laufen lassen.
02:05  Guido
Sehr schade ne.
02:06  Felix
Bei Privatsphäre einfach auch manchmal ganz wichtig.
02:09  Guido
Ja und trotzdem würde ich sagen es wäre schön gewesen das ein oder andere aufzuzeichnen weil da ein paar coole Sachen bei.
02:18  Felix
Ja weißt du noch was ich weiß nur es war cool aber ich habe tatsächlich keine Themen die ich jetzt so haben wir die schon drin steht.
02:24  Guido
Nee wir haben uns längere Zeit über dieses Wort unterhalten was was ich neu in Hattingen habe.
02:30  Felix
Aber das habe ich ja tatsächlich eine außen bei da steht mir noch immer.
02:39
Kann eigentlich mal unter ja schöne Dinge packen.
02:43  Guido
Mach mach unter schöne Dinge so.
02:47  Felix
Du bist jetzt plötzlich ganz ganz leise geworden ja das macht.
02:50  Guido
Ja das nenne ich habe was gemacht aber.
02:56  Felix
Ich mache aber bei mir lauter ist ja kein Problem.
02:58  Guido
Ja genau mach mal bei dir lauter das Problem ist so ein wenig dass ich die Aufzeichnung ungefähr von der Lautstärke deiner anpassen möchte ja.
03:08  Felix
Also ich kann aber bei mir auch langsam machen.
03:11  Guido
Nee nee ist alles gut jetzt lass also.
03:14  Felix
Mache ich den Game runterdrehen.
03:16  Guido
Nee mach mal lass mal alles bei dir so wie es ist dass ich das hier bei mir reguliere.
03:20  Felix
Also bei mir wäre es tatsächlich total gut das muss ich mir für nächstes Mal machen wenn ich so eine und durchschleifen einmal hätte dass ich mich selbst einmal höre weil das kann ich im Moment nicht ja weil ich nur eine.
03:36
Warum eigentlich Werner nicht das ne.
03:36  Guido
Ja man ja, das klären wir das machen wir jetzt hier am offenen Herzen die Hörerinnen und Hörer warten.
03:43  Felix
Herzlich dass das gerade genau das spannend ist.
03:45  Guido
Nee ich glaube nicht.
03:47  Felix
Aber zumindest eine Sache ist wichtig ja den Mikros haben einen ihren das sollte man beachten wenn man das Ding aufbaut.
03:54  Guido
Und eine Leber nein die natürlich nein.
03:56  Felix
Lieber nein aber nein hier ist das richtig wichtig weil ich habe jetzt nämlich hier Mikrofon dass ich nicht umstellen kann also ja hast hat eine fest eingebaut in ihre sozusagen ja und ich habe den ersten,
04:06
Sound Test gemacht und wunderte mich dass ich zwar halbwegs gut zuhören war aber vor allen Dingen die Vögel tierisch laut lern und dann habe ich festgestellt ah ich sitze Richtung Fenster und die Niere,
04:17
warte noch andersrum sag mal also.
04:18  Guido
Sag mal hast du hast du ein Mikro oder hast du ein Headset du hast Mikro jetzt ne okay.
04:22  Felix
Ich habe Micro okay ich könnte mal eben ein Foto machen.
04:27  Guido
Ja mach das mach das dann wissen wir so ein wenig wie es bei dir aussieht und wir starten.
04:33  Felix
Einmal zu Stückchen zurück.
04:35  Guido
Und wir starten dann aber auch mit dem ersten Thema oder.
04:41  Felix
Kannst du die Kolleginnen und Kollegen an den Hörgeräten Empfangsgeräten jetzt nett unterhalten gerade.
04:45  Guido
Nee ja versucht aber ich wollte eigentlich mit dem ersten Thema starten dass der Titel ist das Internet.
04:55  Felix
Das klingt so als wenn du da nicht der eine Meinung wärst.
04:58  Guido
Weißt du dass wir das Thema tatsächlich jetzt wo ich wo ich das sehe das haben wir angefangen zu diskutieren als du hier in Hattingen warst das Internet geht kaputt ja ja das war da auch schon Thema.
05:10  Felix
Ja das ist im Moment ich bin also ich weiß nicht depressiv muss man das nicht nennen aber ich find's ganz lustig dass wir eine Situation hatten.
05:21
Geschichtlich ich mich aber tatsächlich soweit wir uns über die Leute lustig gemacht haben die gesagt haben.
05:30
Zeige das Internet ja auch wieder weg,
05:32
vielleicht kennst du ja auch die ganzen ja leicht überheblichen Sprüche aus Republica und CCC Kreisen und sonst was also wo man einfach immer irgendwie,
05:41
bei allen digitaler feat Menschen so ein bisschen und wenn das Internet weggeht das ist eine Kulturrevolution das bleibt jetzt für immer.
05:52
Bond.
05:56  Guido
Plötzlich war das Internet zwar nicht weg aber nicht mehr das was es mal war.
06:00  Felix
Ja aber das ist quasi dann also das was wir jetzt im Moment so als Tendenzen haben.
06:06
Ist wirklich ja also die Technologie des der digitale Vernetzung geht nicht weg,
06:14
aber die großen Player fang an diesen dieses Machtvakuum und ich würde da tatsächlich sogar auch recht geben dass dieser dieser dieser dieser Spruch das Internet ist kein rechtsfreier Raum deshalb müssen wir da rein.
06:28
In einer gewissen Weise stimmt natürlich war das nie ein rechtsfreier Raum weil der sich auf diese allgemeinen Gesetze berufen hat,
06:37
aber die Regulierungsmöglichkeiten die die digitale Vernetzung oder die das digitale einfach bietet sind von denen.
06:46
Die Kommunen als von denen.
06:48
Macht ausüben and bisher im Internet eigentlich nicht genutzt worden sondern es war tatsächlich ein ein freier Raum der auf dem Gesetzen natürlich basierte,
06:59
wo aber die ganzen Kontrollmöglichkeiten die theoretisch gelbe alle nicht ausgenutzt worden sind.
07:06
Und jetzt im Moment mit der vor allen Dingen Artikel 13 also dem upload-filter dass das,
07:14
nicht das Bereitstellen strafbar ist sondern das sozusagen schon dass der Upload,
07:21
und damit halt die die.
07:24  Guido
Also bevor es praktisch bereitgestellt ist.
07:27  Felix
Alois technologischer Sicht auch durchaus in Ordnung aber es ist führt halt zu einer vollkommen Überreaktion wahrscheinlich der großen Plattform.
07:34
Und ist im letzten Endes die Installation einer einer Zensur Infrastruktur und das ist echt.
07:43
Dachte dass das macht mir echt neben diesen ganzen Tag was politisch läuft und uns irgend sind hiermit mitteilen rauf und runter und.
07:54
Flüchtlinge Mittelmeer schwimmt ein Boot mit.
07:57  Guido
Ja ja und keiner will's haben ja ja.
07:59  Felix
Den Arsch auf wir leben hier in Saus und Braus machen Handelsüberschuss und sind nicht in der Lage die Leute die halt nicht so leben wie wir adäquat einfach aufzufangen hast du.
08:12
Also hast du dass die die die die Fotos gesehen jetzt vor 23 Tagen durch Zwitter gegangen sind so sieht Ungleichheit aus wo jemand mit Drohnen die Slums und die angrenzenden Gebiete mal fotografiert hat eine wunderbare Bilder versuche ich mal eben raus,
08:27
eine Welt die Froscheier also.
08:27  Guido
Wahrscheinlich eher erschreckend oder.
08:29  Felix
Ja aber einfach nee es macht einfach klar wenn wir Flüchtlingsproblem haben.
08:36
Dann lösen wir das nicht auf der Ebene dass wir die Mauern hochziehen ja das hat doch nicht funktioniert aber du merkst das ist für mich so eins Internet geht kaputt ist im Moment so viel na das Entern an dass ich mich in den letzten 10 Jahren gewöhnt habe.
08:50
Überhaupt nicht natürlich ist das Selbstverständliche.
08:53  Guido
Geht kaputt ist es ein ganz netter claim natürlich geht es für die allermeisten
08:58
gar nicht kaputt jedenfalls nicht gefühlt sondern nur für die die schon irgendwie immer da waren und so eine Vorstellung vom Internet haben die hat aber gar nicht jeder ne also eigentlich geht das Internet so wie wir es kennen ja nur kaputt und was,
09:13
ich gerade so wahrnehme ist eigentlich eine total starke für Analogisierung des Internets,
09:19
also all das was wir sozusagen aus der analogen Welt kennt das wird jetzt sozusagen auf das
09:25
digital übergestülpt und selbst wenn man es Sommer mal in der digitalen Welt.
09:33
Nicht so regeln kann kann man es zumindest noch verbieten aber ich sage dir dadurch wird man nicht verhindert also nur weil man es kriminalisiert wird man nicht verhindern können dass geheimdienstliche Dokumente an die Öffentlichkeit gelangen.
09:48
ZBB ja das einzige was du dadurch verhindert kriegst ist es irgendwie,
09:56
meinetwegen urheberrechtlich so in diesem Sinne geschütztes Material wie Musik und Filme ja.
10:04
Nicht das Licht der Welt erblicken das tun sie aber ehrlich gesagt schon sehr sehr lange nicht mehr das ist das Problem haben sich hat sich eigentlich durch die Streaming-Plattform weitestgehend gelöst,
10:15
glaube ich das heißt das was wir jetzt da sehen betrifft eigentlich eher wie soll ich sagen,
10:24
eine eine Welt von ja so ähnlich wie auch im dsgvo Bereich eine Welt von
10:32
professionellen Amateuren bis hin zu den Amateuren von denen ist ja im Internet einfach wahnsinnig viele gibt und die sozusagen auch das Internet wie wir es kannten total ausgemacht haben.
10:44
Und die verschwinden weil die sich das ehrlichgesagt nicht leisten können oder weil sie Sorge haben dass sie,
10:51
werden bei ihnen sozusagen Strafen blühen die sie aufgrund ihrer auch eher hobbymäßig in Auseinandersetzung mit dem Ding nicht nicht bereit sind zu bezahlen,
11:03
und deswegen ist genug Platz für die professionellen Amateure für die professionelle ich Amateure für die Profession.
11:12
Car concept platform Konzerne die vorher auch immer schon gab aber es gab sozusagen dazwischen eine Zeit wo die,
11:22
sich in einer Konkurrenz befanden
11:24
mit all den anderen ja dieses Blogger tun also kannst dich noch erinnern an die an die Zeiten wo wo man so tat als würden Blogger in einer Konkurrenz mit professionellen Online-Zeitung stehen
11:36
also ich meine das ist natürlich Humbug gewesen aber das war sozusagen eine Zeit in der ist auf der einen Seite die gab die mussten damit kein Geld verdienen und konnten trotzdem geile Sachen machen und auf der anderen Seite gab es die die hatten das
11:50
die die mussten sozusagen kam aus dieser haben die sagt kommerziellen Welt und mussten sozusagen jetzt ein Geschäftsmodell dadrin finden und das hat einfach,
11:59
das hat glaube ich einfach im Laufe der Jahre zu einer Gesetzgebung geführt die letztendlich,
12:06
war er Verbraucher unfreundlich ist aber in dem Fall sind die Verbraucher eben gleichzeitig auch die,
12:12
diejenigen die die Amateure sind ja also den klassischen Verbraucher den gibt es ja eigentlich so nicht mehr und da
12:19
jetzt sagen hier diese ganzen Gesetze des das ist gut für den Verbraucher oder die Verbraucherinnen dann kommt das ja auch aus dieser analogen
12:28
auf dieser analogen Zeit.
12:30  Felix
Chinesischer schon mal gemacht worden das ist mein Mann ist lässt sich wahrscheinlich mit der Besiedlung des des Wilden Westens vergleichen oder.
12:42
Ich bin tatsächlich da geschichtlich nicht so bewandert deshalb ist es gefährlich falsch wissen aber ich gehe davon aus dass die ersten Siedler die in den Tracks Richtung Westen gezogen sind.
12:54
Von der Ostküste aus ja auch quasi er derjenige der mit der Waffel unterwegs war das war halt derjenige der die Regeln.
13:03  Guido
Genau genau und dir.
13:04  Felix
Also mit anderen Worten es gab keinen genauen hat das Land eingenommen der hat und als die die ersten Polizisten kamen musst du sozusagen erstmal diskutiert werden wer hat ein ich jetzt sagen,
13:16
inzwischen also da muss ich aufpassen das Waffenrecht in den USA es eh noch was anderes ist hat ist es schwierig aber.
13:25
Das dass die staatlichen Institutionen nach der Landnahme von von von Siedlern auch nicht automatisch dort.
13:34
Werde ich warm sondern dann erst nach gerückt sind und so sehe ich das jetzt mit den Bloggern also die Blogger haben nun Grunde genommen dieses dieses Feld in publizistische Art erschlossen und jetzt kommen halt die großen Plattformen und,
13:47
replizieren im Grunde genommen die hegemonial Strukturen der analogen Welt ins digitale,
13:53
und durch durch guten Lobbyismus beispielsweise bei der dsgvo oder Artikel 13 kriegen wir das hin also man muss ja mal sagen die die in die die Absichten hinter der dsgvo sind super,
14:06
im Sinne von persönliche Daten müssen geschützt werden persönliche Daten,
14:11
das sagt dir so zwischen sogar USA und Europa wird als weltweites Beispiel im positiven Sinne gesehen dass sie das hingekriegt haben dann den Standard des Datenschutzes mal zu etablieren den es ja bisher so nicht gab.
14:25
Mit marktortprinzip halt das eigentlich alle Unternehmen auch sich irgendwie daran halten müssen nur.
14:33
Hat es dazu geführt dass die großen Lobby die DSDS die großen Unternehmen die nur großen Plattformen.
14:40
Eben durch diese ganzen Vertragswerke die da im Grunde genommen drum herum entstehen viel viel größeren Vorteil haben als die Kleinunternehmen.
14:50
Also keine Zahnarztpraxen.
14:54
Friseure in sonstwas die Kundendaten verarbeiten die müssen halt jedesmal theoretischen datenverarbeitungsauftrag.
15:03
Paragraph Verarbeitung abschließen also was das ist das ist schwachsinn,
15:07
aber das heißt dass in der werden alle und das hat mir glaube ich beim letzten Mal schon gesprochen dass wenn alle über die gleichen müssen über die gleiche Messlatte springen und die großen machen dass er mit ihren Anwaltskanzleien die Kleinen stehen da.
15:20  Guido
Weiß was mir gerade was was mir gerade so kam als du dieses Indianer Beispiel bzw West Beispiel brachtest dass das ist ja im Prinzip er so,
15:31
da war vorher jemand und der wird dann von anderen vertrieben das ist dieses native und immigrants Ding und letztendlich ist das auch nichts anderes,
15:44
also zumindest in unserer Wahrnehmung als die native die schon immer da gewesen sind und jetzt kommen sozusagen die immigrants und machen sozusagen unsere Vorstellung des Internet Netz einfach zu ihrer,
15:57
und lassen uns da im Regen stehen ich glaube dass dieses Vertriebenen Ding,
16:06
tatsächlich auch etwas ist was sich in der Geschichte schon häufig wiederholt hat,
16:14
und wir ehrlich gesagt dürfen nicht den Fehler machen daraus im Kampf werden zu lassen weißt du,
16:22
sondern wir müssen eigentlich also,
16:27
dieses dieses Migration Ding was jetzt,
16:32
auch in vielen anderen Umgebungen letztendlich vorzufinden ist und den Leuten die schon immer da waren ob das die Ureinwohner sind oder wie man die dann auch immer nennt ja aber da kommen plötzlich Leute.
16:46
MDA die kennst du nicht,
16:50
die sind ja auch irgendwie fremd die sind wahrscheinlich aufgrund ihrer Größe unglaublich mächtig und die nehmen sozusagen die du hast sozusagen die Sorge dass sie dir was wegnehmen ja,
17:01
das ist eine sehr interessante Urangst die wir auch dann beobachten wenn es umso Internet Klamotten geht
17:09
das Interessante daran ist,
17:13
das sozusagen diese Prozesse ja nicht nur etwas mit Lobbyismus zu tun haben sondern offensichtlich auch etwas so mit Besitz Ständen zu tun haben also sozusagen
17:25
dass die native sich auch irgendwie wahrnehmen als,
17:29
wieso dass wir konnten bisher hier leben und jetzt kommen andere und machen uns streitig machen uns unsere Art zu leben streitig,
17:37
um das mal so so auf eine allgemeinere offene,
17:42
und das mal stärker zu verallgemeinern vielleicht ist das aber auch ein Fehler und das funktioniert nicht weil das eigentlich um wirtschaftliche Interessen geht und ich würde trotzdem sagen
17:51
naja wirtschaftliche Interessen hinten hin oder her die die spielen ja leider immer eine sehr sehr große Rolle,
17:58
eigentlich muss es darum gehen dass das eigentlich müsste man über die Koexistenz nachdenken ja und diesen und und diese Koexistenz,
18:07
er ist wahrscheinlich auch der Ausweg aus deiner Befürchtung dass das Internet geht vor die Hunde ja.
18:16  Felix
Spannender Gedanke warum sind die emigrants diejenige die im Moment das Ruder sozusagen übernehmen ne du gefühlt.
18:29  Guido
Ja gefühlt genau.
18:31  Felix
Vielleicht weil die nett ist einfach auch grandios gescheitert sind wir haben uns also das ist das Problem der filterblasen,
18:39
wir haben uns darauf von Anfang an verlassen,
18:44
das wenn du alle Menschen das Internet,
18:50
im Internet sind an Zugriff auf diese dieses Netzwerk haben dass sie auch alle vernünftig und moralisch integer sind nicht jetzt aus meiner Perspektive so.
19:05
Ich weiß dass es also nicht nur das netzwerkdurchsetzungsgesetz und das gab ihr vorher auch schon bei den Netzsperren z.b. Filtern wenn der Zensursula mal.de.
19:16
Zu Recht würde ich sagen immer noch ja irgendwie aber es war im Grunde genommen der Schuss vor dem Bug und Ursula von der Leyen ist damals mit diesen Stoppschilder dem internet gescheitert.
19:29
Weil das Netz noch starke noch war und nicht relevant genug war ich es formuliere es mal so ganz zaghaft und weil auch die Gegenspieler,
19:39
antimigren sondern ich sie jetzt mal auch fachlich einfach überhaupt nicht auf der Höhe der Zeit waren also diese ganze,
19:47
Zensur Debatte damals rund um Kinderpornografie das war alles so abgekartet und billig und dumm an vielen Stellen aber.
19:55
Die letzte Gemeinschaft so nehme ich sie jetzt mal als Gegenpol oder die native hat es nicht geschafft das als Warnung zu verstehen weil es tatsächlich ein blinder Fleck war.
20:05
Es gab keine Möglichkeit zu sanktionieren es gab keine Möglichkeit auszuschließen weil man halt immer sich auf dem netzwerkeffekt verlassen hat im Sinne von Filter Souveränität.
20:17
Du bist halt selbst dafür verantwortlich was du tust und dieser netzwerkeffekt der beispielsweise mit Trump kommt folgst du an ich diesem Account.
20:26  Guido
Ja aber der Alkohol der der der Algorithmus von Twitter sorgt nicht dafür dass es in meiner Timeline gespielt.
20:34  Felix
Aber du fragst ihm ja und das ist letzten Endes ein klassisches Phänomen von Unfall es ist so schlimm,
20:42
dass du weißt dass du eigentlich hin gucken solltest aber trotzdem hin.
20:48
Ja du bist einer der 50 Millionen dietram folgen und wo er seine Legitimation rauszieht.
20:55
Und es gibt dort keinen Mechanismus und ich glaube das tatsächlich dieses dieses Aufkommen des Populismus was wir im Moment dieser Tage erleben,
21:05
auch darauf basiert dass Leute Menschen sich die gleichen Mechanismen zu eigen machen,
21:13
die wir früher hochgehalten haben und die,
21:16
jetzt beispielsweise EDU Cams oder Barcamps oder überhaupt irgendwo diesen Netz affine Leute zusammengebracht haben wo hat jetzt Populisten hergehen und sich die gleichen Mechanismen zu eigen machen aber mit einer ungleich höheren Breitenwirkung,
21:31
weil sie eben wohl wissen sind und es nicht nur aus.
21:34  Guido
Interessant ist doch wohl.
21:35  Felix
Gibt es keine keine Mechanismen die da.
21:40
Ging arbeiten es gibt wir haben keine moralische Instanz eingebaut sodass z.b. Twitter DigiTimes behaupten könnte,
21:49
wir lassen das auf unserer Plattform nicht zu wenn sie das machen würden würde sofort einen Schrei Aufkommen von Zensur und sonst was,
21:57
und vielleicht wäre aber genau das möglich gewesen die Geschichte der Netz Gemeinschaft der mit der der der native ist aber so gestrickt dass jegliches,
22:08
unterdrücken von Meinungen ja selbst schon in kleinsten Foren da habe ich das damals mitgekriegt weil ich auch so ein Forum administriert habe sobald man irgendwo einen gehässigen Kommentar ausgenommen hat hattest du direkt die Zensur Vorwürfe daliegen,
22:20
das ist eine Kultur Frage die wir zugelassen haben und die möglicherweise uns jetzt selbst um die Ohren fliegen hätten wir früher mit der,
22:28
als legitimes Mittel gearbeitet und sie moralisch verankert würden wir vielleicht heute weniger Probleme haben.
22:36
Jetzt ist die machtwerk jetzt ist zu spät also macht im Sinne von wir waren diejenigen die dieses Feld gestaltet haben und wir haben es immer nur nach maximaler Freiheit.
22:45  Guido
Nee ich glaube nicht dass wir diejenigen waren die es jemals gestaltet haben wir wir also dass es halt ne wenn nehmen.
22:53  Felix
Wie schwierig.
22:55  Guido
Du bist denn du bist in einem Raum mit drei Leuten dann werden diese drei Leute diesen Raum gestalten aber sobald die anderen 30 kommen,
23:03
werden die drei sagen Mensch früher hat mir die Macht des zu machen und jetzt kommen die anderen 30 ne und dann muss man sagen na das ist halt auch so ein bisschen das Recht der Demokratie,
23:13
dass es etwas dass es das macht auch vielfach er etwas mit Mint mit der Masse von Menschen zu tun hat die für oder gegen etwas sind und weniger etwas damit zu tun haben ob etwas richtig oder falsch ist.
23:32
Und um das um dem Ganzen mal wie soll ich sagen Sonne so eine Bildungs Bildungs Richtung zu geben.
23:43
Am letztendlich,
23:46
er ist sozusagen unsere Art wie wir gerade oder uns jetzt sozusagen in diesem Internet wahrnehmen,
23:55
schon auch eine die sehr stark unsere ist und ich glaube es gibt,
24:00
neben unserer eben nicht nur die Leute die wie soll ich sagen jetzt mit sehr sehr viel Geld sich irgendwelche Gesetze her lobbyieren sondern es gibt darüber hinaus auch noch,
24:13
ein riesiges Publikum von Leuten die ganz andere Dinge in diesem Netz machen die das gar nicht so politisch sehen sondern die z.b. irgendwie sagen,
24:23
hauptsache mein mein Game Kanal bricht nicht weg oder so ja und und und Hauptsache,
24:33
die Spielewelt in der ich mich bewege unten die Community in der ich mich da bewege wird davon nicht betroffen sein und erst dann,
24:43
und das merkt man ja dann auch immer an den Empörungswelle näherst dann wenn ein Skandal oder eine eine eine Technologie.
24:54
Ihr sie davon berührt oder andere Communitys davon berührt,
24:59
dann werden die aktiv aber ich nehme das Netz gar nicht Sommer mal als so eine homogene Masse war sondern eigentlich als so ein Klumpen aus,
25:09
tausenden von kleinen Community die ist nach wie vor gibt und jetzt ist es aber so dass diese Tausende von Communitys,
25:18
ganz ganz häufig eben jetzt nicht so ein so ein politischen Anspruch an ihre Umgebung haben,
25:28
wie das die sogenannten Netz kulturellen oder Netz politischen Kräfte haben,
25:35
die schon von Anfang an angeblich da waren ich ich glaube es gab darüber hinaus auch noch tausend andere Gruppen die von Anfang an da waren die für die.
25:43  Felix
Lieber noch nicht wahrgenommen hat ja nicht.
25:44  Guido
Ja nimm die ganzen nimm die ganzen Gamer die ganzen Rollenspieler die ganzen world-of-warcraft da ja wenn ich mir die Leute anschaue dann würde ich sagen dann kommt das sind Nerds wie sie im Buche stehen aber sie bringen.
25:57  Felix
Gemacht
25:58
nee wir haben den Kerl ich habe jetzt gerade oder wie richtig wahrscheinlich nicht den Fehler gemacht und haben das Internet selbst als Plattform gesehen das Internet ist aber keine Plattform sondern der Technologie die immer schon von ganz vielen genutzt worden ja in unterschiedlichen Arten Jan diese
26:12
Diesel politisch Bildungsgeld,
26:16
die wir vor allen Dingen sehen ja ist halt tatsächlich mal ein kleiner Teil der da ist es eigentlich ganz spannend LeFloid hat ja jetzt hast du das mitgekriegt dass er hier von ihm,
26:25
der hat gestern einen heftiges aggressiv.
26:31
Das war laut Video gemacht gegen diesen Artikel 13 okay wo er darüber meckert und,
26:41
Aufruf zum Protest kannst du das abspielen.
26:44  Guido
Ich kann dass ich kanns versuchen LeFloid sagst du.
26:50  Felix
Ich habe es gerade als Link schon in das Internet geht kaputt Artikel 13 immer okay ok ok.ru RNK.
26:54  Guido
Okay okay okay dann gucke ich gucke ich gucke ich einmal kurz ob wir das ob wir das abgespielt kriegen.
27:02  Felix
Weil das bin ich tatsächlich extrem spannend.
27:04  Guido
Ja hörst du das.
27:05  Felix
Es wäre schön wenn du.
27:09  Guido
Okay wir sind wieder auf Sendung irgendwie hat uns gerade die YouTube Geschichte in den,
27:17
na den Upload verraucht dann ist.
27:21  Felix
Muss ich aufnehmen.
27:22  Guido
Gestürzt ja ja kannst du machen.
27:26
Genau dann ist mein Browser abgestürzt und damit hat sich studiolink aufgehangen und die Aufnahme zu Felix war weg jetzt sind wir aber wieder online.
27:34
Adobe Sache und irgendwie ist ein bisschen der Vater aber wir waren dabei stehen.
27:40  Felix
Wir waren baden.
27:41  Guido
The Floyd oder LeFloid hat hat auf Artikel 13 sensibilisiert ja gut
27:48
LeFloid ne der ist aus meiner Sicht aber auch mit Abstand der politische Mensch dort und,
27:54
uns auch so am ähnlichsten das ist ja auch der den ich immer zeige wenn ich den Leuten irgendwie mal YouTube zeige aber wenn man mal ganz ehrlich ist
28:02
das da gibt's da draußen so viele tausende von Communities ja
28:07
ich sensibilisiere mich da selbst immer ganz neu für beim Pokémon go spielen,
28:13
weil beim Pokémon go spielen laufe ich also habe ich ja mittlerweile auch irgendwie so 2-3 Communitys wo ich immer mit Leuten zusammen Spiele und da da würde ich sagen das Publikum,
28:26
ist so unglaublich gemischt zwischen Leuten die 15 sind und Leuten die 67 sind ja.
28:32  Felix
Aber es geht allein mal um die Reichweite weißt du ich weiß ja nicht was also ich finde es tatsächlich und lasst also LeFloid ist jetzt nicht nur eine andere.
28:45
Der der hat mit diesem Video was er gestern nee ja vor 4 Tagen hochgeladen hat 5 Tagen über 500 000 aufrufe.
28:57  Guido
Ja aber sehr ehrlich gesagt für ein lied.
29:01  Felix
Also wenn ich mein YouTube Video hochlade dann habe ich über zehn Jahre auf.
29:05  Guido
Hase wir sind ja auch eine ganz andere Liga.
29:09  Felix
Bitte das mein ich deshalb geht es dann nicht nur darum dass wir insolvente wenn solche Leute ihre ihre Publicity einfach oder ihre Reichweite Nutzen für solche Sachen wie ich glaub man unterschätzt sehr stark welche Reichweite bibi hat.
29:22  Guido
Ja aber Reichweite und Sau mal Zielgruppe sind ja zwei verschiedene Dinge die Zielgruppe die bibi hat wäre ehrlich gesagt die Zielgruppe die man erreichen müsste egal ja.
29:36  Felix
Ach du scheiße Alter online 1000000 aufrufe 2 Wochen online 2 Millionen aus.
29:44  Guido
Dagi Bee hat gerade Dagi Bee hat gerade geheiratet in Ibiza ne Dagi Bee.
29:49  Felix
Was wäre Dagi Bee wird das.
29:51  Guido
Das ist das ist Bibi nur in anders also die dies ein bisschen älter als Bibi oder als Bibi sozusagen,
30:01
machte dass sie schwanger ist ja dass das sind sozusagen dark da kann kein upload-filter mithalten,
30:08
und im Vergleich dazu würden die Leute auch immer sagen natürlich ist das andere würden wir ins viel wichtiger ja aber trotzdem das andere nimmt die Leute mehr mit das ist sozusagen das populistische ja,
30:23
das einfache dass das irgendwie das menschliche was auch immer er hat das was die Leute irgendwie.
30:37
Und so ein upload-filter das ist diese ganze Scheiß Technik die leider die Grundlage für dieses ganze Konzept Internet ist werden wir niemals in die Köpfe der Menschen.
30:51
Und die Leute die da jetzt aber die da von Anfang an waren die waren da weil die das technisch sozusagen können konnten.
31:00
Und deswegen können wir so gut verstehen was ein Upload fehlt hat tut aber wenn es uns nicht gelingt dafür wie soll ich sagen,
31:11
Metaphern zu finden oder native zu finden oder Entsprechungen zu finden die die Leute da draußen.
31:21
Irgendwie verstehen können und wo die da sagen oh was das passiert gerade das ist ja krass.
31:29
Das ist aber doch genauso wie sollen wir mal das was irgendwie in der mit der Demokratie in der Türkei passiert und so weiter und sofort das ist halt alles.
31:40
Erst einmal hat das nichts mit dir zu tun und ja natürlich haben die upload-filter sehr sehr schnell etwas mit dir zu tun aber das ist so ein bisschen wie die dsgvo.
31:51
Die er ist vor vier Jahren irgendwie angebahnt worden und seit zwei Jahren ist das Ding in Kraft und hat sozusagen erst dann wo es jetzt so zu,
32:05
gesetzlicher Ausformung erkam und die Leute unter Druck gerieten.
32:10  Felix
Die Strafen das war der freigehalten genau goldener die vorher auch.
32:15  Guido
Na hat das die Leute nervös gemacht und das will doch sagen dass was wir daraus lernen dass wir immer wieder daraus lernen ist erst dann wenn es den Leuten ans eigene Leder geht.
32:28
An die eigene Haut geht dann werden die nervös,
32:32
das ist ja auch gerade so der Grund weswegen Schulen und sag mir mal auch irgendwie diese ganzen Transformationsprozesse eigentlich niemanden stört,
32:43
alle können schwadronieren und sagen oder brauchen wir eine das ist eine Revolution im Gange aber dadurch dass diese Revolution halt nicht zumindest im Moment etwas mit unserer eigenen Haut zu tun hat,
32:55
es ist das für die Leute im Prinzip komplett egal nix wofür wir uns gerade irgendwie interessieren und wenn wir uns dafür interessieren dann auch nur dafür die eigene Haut Zucker.
33:06
Also bei der dsgvo war warst doch nicht so dass irgendwie diese ganzen kleinen Blogger gesagt haben.
33:12
Da muss man doch jetzt mal auf EU-Ebene was tun das was sie getan haben sehr Blog abzuschalten.
33:21
Das ist aber ne und dieses Phänomen wenn das selbst dann mal mal der politischen Bloggerszene schon passiert,
33:30
wie soll es denn dann erst den ganzen Friseurin Rechtsanwältin und Ärzten da draußen gehen,
33:38
addiert gar nicht so diesen technokratischen Zugang dazu haben insofern geht gar nicht so sehr das Internet kaputt,
33:48
eigentlich ist das was was da gerade offensichtlich wird was schon länger kaputt geht und was uns gerade so richtig auf die Füße fällt das,
33:59
eigentlich nur jeder seine eigene Haut retten will und dass die Gesellschaft Salmonellen großes Problem hat,
34:04
ja also diese Empfänglichkeit für populistische
34:09
für popopo fr populistische Hetze hat ganz ganz viel damit zu tun dass es offensichtlich gelingt dass die Leute unsere eigenen
34:20
sorgen und ja das dass wir so das Gefühl haben oh Gott da geht's mir ans eigene Leder ja und nur deswegen sind die alle gerade so nervös,
34:28
doch nicht weil sie glauben dass Leute wie sie oder dass es um sie herum vielleicht eng oder dünn wird sondern das ist für sie eng oder dünn wird.
34:39  Felix
In dem Sinne ist es eine ganz schön schwierig einzuordnen TM Führung die wir gerade entwickelt haben
34:46
na die letzten Endes genau das nur einfach beschreibt und wir agieren eigentlich auch wieder genauso
34:52
alleine jetzt dass wir uns über die Filter im Internet länger unterhalten haben als über das Flüchtlingsboot also die zeigt ja das Flüchtlingsboot ist mir dann am Ende des Tages.
35:03
Tatsächlich egal so aber wenn mein Internet nicht mehr funktioniert Halo ne es ist.
35:12  Guido
Und und deswegen gehen da auch.
35:14
Bitte diesen at people so ins em indem in die Eisen weil die sozusagen glauben das hat etwas mit ihnen zu tun,
35:23
na das ist,
35:24
ja für die allermeisten die da Dinge hochladen wollen wirklich schlimm und die alle alle anderen die auch Dinge hochladen aber das gar nicht wissen ja für die ist das jetzt erstmal kein Problem für die ist das sind die upload-filter dann auch kein Problem.
35:39
Aber das geht dann halt einfach nicht mehr an lädt man halt was anderes hoch.
35:44
M&M eigentlich finde ich es viel viel problematischer und ich glaube dass das Internet einen nicht unwesentlichen Beitrag dazu geliefert hat das dazu beigetragen hat dass,
35:56
und ich will das gar nicht irgendwie Individualisierung nennen ja weil das nämlich den Ball das gar nicht irgendwie so richtig den Punkt trifft sondern dass dieses,
36:05
da geht mir jemand an ans Leder ja dass das dass die Leute,
36:10
gerade treibt und dass das Internet offensichtlich daran einen erheblichen Beitrag.
36:19
Weil das Internet sozusagen auch gerade dadurch dass es so auf den persönlichen individuellen Geräten ist
36:25
ja das ist nicht was du gemeinschaftlich mit anderen zusammen aus trägst und ich auch also wenn du zusammen Fernsehen guckst dann unterhältst du dich gemeinschaftlich da drüber wenn es gut läuft ne aber das was auf deinem Handy passiert,
36:38
das passiert da und das passiert nur dir und das ist ja auch total individuell nur dort das ist bei allen anderen irgendwie anders.
36:46
Und ich glaube dass das letztendlich auch ein Motor dafür ist wo wir total aufpassen müssen dass wir uns Räume schaffen,
36:56
jenseits des individuellen Displays in unserer Hand wo wir darüber reden können.
37:05
Und wo wir das artikulieren können wie scheiße das ist und warum das etwas mit unserem mit unserer eigenen Haut zu tun hat wenn da jemand upload-filter will.
37:17  Felix
Heißt mehr Community und zwar Kohlenstoff Licht Herne.
37:22  Guido
Ja
37:23
und deswegen bin ich ja der finden deswegen kommen ja praktisch solche Bewegungen so entgegen die wie ich das in meinem Blog so schön nenne so die an der Schnittstelle zwischen analog und digital sich bewegen ja wo wo solche Sachen zusammen kommen,
37:38
und das tun aber im Moment eher so die die nicht normalen also der der der nicht Durchschnitt das heißt eigentlich der Rand allein ein Rand von Gesellschaft
37:47
das ist nicht die Mitte was wenn man das überhaupt so nennen darf ne.
37:53
Das sind das sind die Hack bases das sind sozusagen die besonderen Schuhen die das verstanden haben das Handy daraus nicht zu verbannen,
38:02
das Ende die das sozusagen zum Thema machen und auch irgendwie zusammen also inclusive lernen um auch all das was so anders ist und das,
38:13
was mich vielleicht wo ich denke das betrifft mich gar nicht wo ich wo ich plötzlich dann doch getroffen habe bin,
38:20
und zwar sehr sehr hautnah weil ich mich plötzlich um jemanden kümmern muss von dem ich gar nicht dachte dass ich das kann und und solche Sachen.
38:31
Also auch diese Vergesellschaftung von Technologie die hatten überhaupt nicht stattgefunden das ist überhaupt da so weit sind wir noch gar nicht finde ich.
38:38  Felix
Was meinst du mit gesellsch Vergesellschaftung von Technologie.
38:44  Guido
Das dass sie sama mal also,
38:47
das sind höchstens irgendwie so Erziehungsratgeber ja wo man sich mal so im Freundeskreis darunter und darüber unterhält wie haltet ihr das eigentlich mit den Handys bei euren Kindern ja.
38:57
Oder wie macht ihr das ne aber es gibt keine große weite Diskussion über all die anderen Themen Themen die uns genauso betreffen.
39:06
Ähm also was weiß ich Leute die an irgendwelchen Technologien arbeiten um Straßenlaternen mit WLAN auszustatten,
39:16
ja und natürlich sind es nicht Sommer mal gemeinnützige Initiativen die das tun sondern das sind vor allen Dingen kommerzielle Initiativen die das tun,
39:25
und,
39:27
das was da so am Rande passiert da reden wir ganz selten drüber SKG zwischendurch gibt es mal so die pfeilgewehr was ich mit Gesell Vergesellschaftung also meine ist so dieses,
39:37
dieser politischen Themen die uns alle betreffen in dem Augenblick wo Technologie Einfluss auf unsere Lebensgestaltung hat dass die sozusagen eigentlich nicht zu einem gesellschaftlichen Diskurs werden,
39:49
mit gesellschaftlichen Diskurs meine ich nicht dass die tagesschau darüber berichtet sondern dass es sozusagen in den in den vielen kleinen Gruppierungen den man selbst ja auch so drin ist.
40:00
Thema ist ja dass man darüber redet und sowas passiert aber sowas ist
40:05
sowas passiert meistens nur zu solchen so Erziehungsratgeber Sachen ja oder dann ist es häufig in wieso hast du meine App mit der ich gucken kann wo meine Tochter gerade da und da ist,
40:16
und natürlich kannst du dann irgendwie mal anfragen ob es ob es ob der ob das Teufel deine Tochter ist wenn wenn wenn die bei wenn wenn die weiß dass du weißt wo sie die ganze Zeit ist,
40:27
und das sozusagen man über solche technologischen,
40:36
Implikationen nach denkt und redet
40:39
das machen wir das dann wenn wir das hier in Schulen und in in wenn ich das hier im Bildungsurlaubs Bereich oder überhaupt so in unser Seminar mache dann ist das dann ist das auch so nur der Rand der Gesellschaft ja.
40:52
Aber was weiß ich so so Aufreger ja also
40:56
Themen die uns alle betreffen Pflegethemen ja also da da jeder hat in der Familie irgendjemanden der pflegebedürftig ist
41:04
Ja und kennt sich sozusagen auch damit aus und weiß es ist keine Frage von von einem von einem Heim sondern und von von der Art und Weise.
41:15
Was man da technologisch machen kann dass man noch ein Pieper hat und dann kommt sofort jemand raus sondern das ist vor allen Dingen eine Frage von Menschenwürde und von Sommer mal von einem eines Menschenbildes ist,
41:25
dem anderen gegenüber sozusagen noch seine würde vielleicht zu lassen obwohl der
41:30
eigentlich oder sie eigentlich sehr auf jemand auf viele andere Menschen angewiesen ist,
41:36
und so ja und dann häufig sicher auch so persönlich verändern und dann werden die Leute so so kratzbürstig und so und das hat natürlich Gründe weswegen sie so so so so sind häufig ja und da sind,
41:49
aus meiner Sicht das wären eigentlich Dinge die die könnte man so vergesellschaften ja und das tun wir nicht dass du mir nicht das,
41:59
das sind das sind auch ganz häufig Themen,
42:03
die die wir zu privat finden als dass wir auf einer Party mit anderen darüber reden würden ja wir uns das beschäftigt aber eigentlich beschäftigt dass uns alle ja und das geht letztendlich mit den digitalen Endgeräten genauso,
42:17
ja das beschäftigt und so sehr aber es ist sozusagen noch nicht in der Gesellschaft.
42:27  Felix
Oder nicht in der Art wieso du dir das wünschst also als ich gestern einkaufen war die feine Familie an mir vorbei.
42:37
Mutter und Sohn und Tochter ja und alle drei.
42:43
Entweder auf dem Handy tippen oder gerade Sprachnachrichten auf dem Handy reinsprechen.
42:47  Guido
Ja
42:49  Felix
Nicht Leute.
42:50  Guido
Fettleber.
42:54  Felix
Ja für mich ist das aber vor allen Dingen schwierig weil ich war halt immer derjenige der gesagt hat diese Geräte müssen dann ganz integral normalen Bestandteil im Alltag haben ja das habe ich damit nicht gemeint.
43:06
Und.
43:08
Dass man ich eben mit mit wir haben möglicherweise als diejenigen die als Early Adopter und ich bin da gehört er ja sozusagen auch nur als Randgruppe dazu ich bin ja als du wieder in den späten Tochter
43:18
bei vielen und überhaupt keinen kein wissender sondern eher so ein Mitläufer aber das selbst das.
43:28
Dass ich das nicht verantwortlich gemacht habe ja also wir haben immer nur gesagt wir sind in die Schule gegangen und haben gesagt bis der Vertrauen haben das ist normaler Bestandteil die müssen lernen damit umzugehen ja bin ich auch weiter der Meinung.
43:41
Aber wie thematisiere ich das auch indem ich das einfach nur lasse.
43:47
Also ich finde es ich finde so eine Familie die da alle drei mit mit Handy vor der Nase in Einkaufsladen reinläuft Sprachnachrichten verschicken Textnachrichten verschicken oder Sprachnachrichten hören oder sowas das ist das war so abstrus.
44:01
Also ist eine Prise das sind ja keine Manager die jetzt sozusagen ihre Order für oder ein Aktienhändler immer ganz schnell die oder machen müssen was irgendwas zusammenbricht ist die Ketten auch einfach mal kurz da sein können.
44:14
Also im Sinne von wir gehen jetzt einkaufen wir nehmen uns als Familie war ich mache jetzt mal so ganz albern.
44:19  Guido
Ja ja ja aber es wird.
44:22  Felix
Davon aus dass ist das hat nichts mit dem Einkaufen zu tun sondern ich vermute dass es der settinger für den ganzen Tag fahren.
44:27  Guido
Das ist dass das ist eine Kultur des Zusammenlebens da würde ich auch dass wir dich auch.
44:31  Felix
Und dass das beobachte ich nämlich auch zu nehmen und das ist,
44:36
so und jetzt im Grunde genommen können wir das Thema wieder auf WhatsApp machen das liegt an solchen Tools das heißt wir müssen uns auch da.
44:45
Positionieren und nicht nur sagen es ist eine Frage des des der des der Art und Weise wie ich damit umgehe sondern auch ob ich sie nutze und tatsächlich ist das für mich im Moment z.b. auch mal wieder aber noch nicht so richtig hoch gespült aber es kommt sicherlich
44:58
die Frage kann ich eigentlich bei Twitter sein weil ich glaube dass inzwischen die die der.
45:08
Das was.
45:15
Kein positiver Effekt im Moment festzustellen ist ja aber eine Resonanzkörper für Populisten da ist natürlich ich lebe in meiner filterblase das ist klar.
45:30
Aber aber bitte also ich ich frage mich z.b. was wäre ganz ehrlich was wäre wenn man Trump einfach den Twitter-Account wegnehmen würde ich glaube wir hätten ruckzuck ein gelöstes Problem.
45:44  Guido
Genau und das andere Problem was du dir damit an die Backe holst ist im Prinzip das was du gerade eben über upload-filter kritisiert hast nämlich dass da jemand anfängt Zensur.
45:59  Felix
Zumachen Duden richtig und deshalb fragte ich eben auch was mit Vergesellschaftung von Technologie meinst weil letzten Endes nutzen wir hier ja Infrastrukturen von privatwirtschaftlichen Unternehmen,
46:10
die würden ja auch glaube ich auf die Idee kommen Trump daraus ja bald der Trump ist eine Cash Cow für die ja derzeit hier die besondere Relevanz von Twitter solange.
46:18  Guido
Ja eigentlich meine ich aber auch gar nicht die Vergesellschaftung von Technologie sondern des Technologie Diskurses ja ja ja ja ja ja.
46:25  Felix
Das war mir schon klar aber ich hatte das in diese Richtung Spanisch zuerst du hast recht das ist natürlich auch einfach um um den Discos gibt es öffnen problematisieren das gemeinsam sprechen nicht nur in filterblasen sondern.
46:38
Maltaqua aber also ich.
46:46
Samsoe ich ich ich versuche im Moment kritisch noch nicht wirklich endgültig kritisch aber zumindest mal so zu hinterfragen ob diese Entwicklungen die wir die letzten Jahre einfach gegangen sind und ja,
46:56
hätte ich auch selbst mit vorangetrieben habe nicht mit einem bisschen anderen Nuance hätten angegangen werden sollen.
47:04  Guido
Na ich weiß nicht ich.
47:07  Felix
Weiß auch nicht aber.
47:08  Guido
Ich würde ich würde behaupten dass die Art und Weise wie wir die letzten Jahre Verfahren sind,
47:17
sei mal der Zeit geschuldet war in der wir das getan haben das im Nachhinein zu bereuen würde ich nicht tun sondern
47:24
ich würde eher sagen okay das ist letztendlich im Fluss und wir müssen hin und wieder auch auf die Gesellschaft wiederum schauen und unsere Verhaltensweisen anpassen,
47:34
das ist letztendlich auch genau das wie ich meine Kinder erziehe ja es geht sein auf und nieder zwischen,
47:42
Klardorf die an die Geräte und also ihr wart jetzt schon irgendwie eine Dreiviertelstunde da dran jetzt macht mal Schluss und lass uns mal irgendwie was anderes machen.
47:52
Und dieser dieser Sommer mal nicht strater,
48:00
Auseinandersetzung mit diesem Themenfeld macht aber auch deutlich wie sehr es eigentlich einer Reaktion und eine Aktion und also auf einen sich gegeneinander beziehen ist ja.
48:15
Barmer.
48:17  Felix
Ja lass uns das mal machen weil es für dich.
48:19  Guido
Ja möchtest du noch was zur dsgvo sagen oder nicht ja.
48:25  Felix
Ja das ist also das in hatten wir ja auch schon wieder schon ja große Angst dass es nicht.
48:31  Guido
Dann würde ich ganz gerne mal ein Thema ansprechen ich weiß nicht ob ich das schon mal getan habe ich würde eher so als Aufruf formulieren also es geht um Medienpädagogik unplugged also das
48:44
sag mir mal das Vermitteln medienpädagogischer Kompetenzen,
48:51
oder Inhalte ohne Strom.
48:57
Und normalerweise bin ich ein großer Verfechter von naja man hat ein Erlebnis am Rechner und dann versuchen wir dazu sozusagen eine eine Reflektion,
49:08
zu machen aber ich könnte mir sauber mal im Bildungsprozess genauso vorstellen das habe ich jetzt auch schon paar mal im Seminar getan,
49:15
dass man praktisch eine analoge Metapher nimmt die auch eigentlich nur für einen ganz ganz bestimmten Fall funktioniert und da sozusagen so ein kleines Spielchen machten,
49:30
ich glaube ich habe das irgendwie vor ein oder zwei Personen glaube ich schon mal erzählt dass,
49:35
Detlef ich Dich hab da was ausprobiert und das da ging's um scoring und das hat extrem gut funktioniert,
49:48
und dann habe ich das dann dann habe ich gedacht okay in dieser Medienpädagogik unplugged Zähne da ist ganz ordentlich Musik drin und was wir jetzt
49:57
eigentlich machen müssten wäre mal so ein Aufruf zu starten wer dazu schonmal gearbeitet hat also mir ist dann im Nachhinein irgendwie aufgefallen na ja ich habe ja mal dieses Facebook Spiel gemacht das war im Prinzip in ähnlicher Ansatz,
50:12
ich weiß.
50:12  Felix
War schön ja der Hammer bei uns gemacht.
50:15  Guido
Ja stimmt und das dass man von solchen Sachen einfach mal anfängt ein bisschen zusammen.
50:25  Felix
Welchen Vorteil siehst du denn davon Dinge die ein ich digital außen analog zu machen.
50:30  Guido
Na ja weil ich glaube dass man dadurch dass technologische also dass dass das technische was da drin passiert,
50:40
beschreiben kann also das bekommt sozusagen eine Form das ist letztendlich letztendlich etwas oder umgekehrt,
50:49
es spielt keine Rolle mehr das ist sozusagen etwas im Hintergrund gibt,
50:53
was wir nicht sehen können was aber passiert und dass das halte ich für einen also Pet also zumindest didaktisch gesehen für einen sehr sehr großen Vorteil weil es entweder tatsächlich uninteressant ist,
51:07
was da algorithmisch passiert oder weil es so interessant ist dass man nur dass sich da machen sollte und alles andere sollte keine Rolle spielen.
51:15
Und dafür und das kann man mit Medienpädagogik unplugged eben super gut tun weil man sozusagen den technologischen,
51:22
entweder sehr bewusst einblendet oder sehr bewusst ausblendet.
51:27
Und ähm das kannst du wenn du das normal mit den Leuten am Laptop oder am Tablet oder wo auch immer machst nicht tun weil dann unweigerlich sozusagen die dass das technische Vermögen,
51:39
die Technik im Hintergrund immer eine Rolle.
51:41  Felix
Das hatte holt alle auf einer Ebene ab wo sozusagen die abstrakt ist.
51:45  Guido
Genau,
51:46
genau und er jetzt weiß ich dass Metaphern total problematisch sind und wir haben auch eine sehr unangenehme Metaphern Geschichte hinter uns was und die Digitalisierung angeht,
51:56
aber ich glaube das ist eben auch ganz ganz viele gute und funktionierende Konzepte gibt,
52:03
und er dass viele davon glaube ich auch in der Medienpädagogik schlummern und dass wir ganz ganz häufig auch immer mal Bildungs Menschen ins Boot holen können.
52:15
Die sagen ich traue mir das mit der Technik alles gar nicht zu,
52:21
und ähm trotzdem er kann man aber sagen wir mal für für das ist eine Brücken und das ist in dem Bereich natürlich eine Brückentechnologie aber man kann sozusagen auch vielmehr im über die Dinge reden die z.b. beim Scoring passieren,
52:35
und mit den Algorithmen dort passieren also wo Algorithmen sozusagen etwas mit dir machen ohne dass du dass das sozusagen unweigerlich mitbekommst,
52:44
und das,
52:48
also ich kann das kurz erklären das Spiel funktioniert irgendwie so du hast ein Blatt Papier damals zu drei Dinge darauf zum einmal deine Sonne.
52:57
Dann solltest du das Wort Liebe malen,
53:01
oder sollst du liebe malen und du sollst die höchste Primzahl aufschreiben die du kennst,
53:07
und dann legt man das Leben hat man irgendwie so 20 Bilder,
53:12
also mit mit na so so mit drei verschiedenen jeweils Motiven drauf und dann hast du ein Raster auf dem Boden liegen zwischen 1 und 5 und dann stellst du so Fragen an die Gruppe ne also die Bilder sind alle anonym.
53:24
Man weiß nicht was gemalt hat aber du stellst dann so fragen wie wer ist kreativ
53:30
also na und dann legst du die Bilder halt irgendwie eins ist ganz kreativ und 5 ist total unkreativ und dann legst du die Bilder halt mal so hin wie du glaubst dass die die sie gemalt haben kreativ,
53:40
sind und das ist letztendlich auch genau das was beim Scoring passiert ja die da geht's letztendlich gar nicht um dich als Person,
53:50
als um dich als Wert und du wirst sozusagen ohne dass du das willst,
53:56
ständig werden die Dinge unterstellt das passiert natürlich auch wenn du mit Menschen zu tun hast aber da weißt du dass das passiert wenn das wenn das Maschinen machen,
54:06
dann weißt du nicht dass das passiert und das hat ja unter Umständen auch eine ganze Reihe an ökonomischen Folgen
54:13
er für dich und mit diesem kleinen und dann kannst du das Spiel hat so weitertreiben kannst du unterschiedliche Fragen stellen kannst du auch irgendwie so Fragen stellen na ja wer ist denn sein wir mal hier besonders.
54:26
Besonders schlau oder intelligent und dann kannst du irgendwie die die sehr sehr hohe Primzahlen haben die tust halt in die Einser und so weiter.
54:34
Und dann kannst du ja als nächstes hingehen und und sagen jetzt erst lass uns noch mal die Leute raussuchen die homosexuell sind ne und ne
54:42
ja eigentlich geben die Werte das überhaupt nicht her ne aber vielleicht kann man,
54:47
dem gemalten wollt Liebe und überhaupt diesen Kreativität Sting und ein paar anderen Unterstellungen die man so an homosexuelle Menschen hat dann doch zu n welchen Ergebnissen kommen ne und du kannst auch mal gucken wie weit die Gruppe das so treibt.
55:02
Das ist ich finde das ist ein schönes Gedankenexperiment und letztendlich hat es total viel mit going zu tun ohne dass man sagen wir mal dass das technologische dahinter beschreibt.
55:15
Wie das funktioniert und er von solchen Spielen gibt es glaube ich deutlich mehr als wir so auf den ersten Blick
55:22
erkennen und ich glaube dass sie uns total helfen würden wenn wir das mit mit anderen Bildungs Menschen zusammen entweder selbst erfinden solche Spiele also
55:37
oder aber mal sammeln was es überhaupt so gibt.
55:43  Felix
Pucken welchem Rahmen möchte das machen.
55:45  Guido
Am wir haben ja ja.
55:47  Felix
Oder digital.
55:48  Guido
Also gerne alten ist mir egal dass ihr könntest entweder im ins ins Block als Kommentar schreiben oder ihr könnt uns gerne irgendwie einen Kommentar in der Telekom Gruppe hinterlassen oder wie auch immer ihr das vor.
56:02  Felix
Wer glaube ich auch was spannendes für so ein Elo Kempen Beisammensein weil.
56:07  Guido
Glaube ich auch ja.
56:12  Felix
Natürlich jetzt auch erstmal nur die digital affin an und eigentlich verließ da was spannender wirklich auch mal die.
56:19
Glaube dass das viele dieser Prozesse also scoring ist natürlich jetzt ein Begriff der im digitalen ist aber viele dieser Prozesse in der ähnlichen oder etwas abgewandelten Art auch in der.
56:31  Guido
Menschliche Miteinander.
56:32  Felix
Pädagogik Erlebnispädagogik drin sitzen wo man das einfach noch nicht adoptiert hat wo man vieles machen könnte ja also glaube ich auch glaube ich auch.
56:40  Guido
Glaube ich auch glaube ich auch so dass es der Medienpädagogik unplugged Anschlag auf euch die Metapher nicht für die Digitalisierung ich habe jetzt gerade im Blogbeitrag vergessen.
56:54  Felix
Was ist ein neuer neuer neues Thema ich bin selbst gespannt was da jetzt kommt.
56:58  Guido
Ja ja ja dass das referenziert so ein bisschen an bis Medienpädagogik unplugged Thema also da gibt's sozusagen drum überhaupt mal Metaphern zu suchen also dann mal Stellvertreter zu suchen die Dinge die
57:13
Digitalisierung sind gut beschreiben können weil das ja eigentlich in relativ.
57:21
Definierter Begriff ist aber so umgangssprachlicher eigentlich für alles und nichts gebraucht wird Digitalisierung meint ja eigentlich,
57:31
den Prozess dass man etwas was sozusagen analog ist,
57:40
in etwas umwandelt was aus Nullen und Einsen besteht und um das tun zu können,
57:49
muss man es letztendlich in berechenbare Zahlen umwandeln
57:54
und so richtig klar geworden ist mir das nachdem ich irgendwie auf dem DGB Bundeskongress mit dieser würfelmaschine also die hat der ich habe so eine so eine Würfel Rubiks Würfel lösen Maschine gebaut.
58:08  Felix
Und hast du doch mal geblockt.
58:09  Guido
Da habe ich, geblockt und das Spannende ist eigentlich dieses kleine ach oder ich glaube 8 minütige Facebook Video was ich da aus Facebook raus geschraubt habe,
58:21
wo ich wo ich das noch mal erkläre und eigentlich erst nachdem ich das,
58:24
30 mal erklärt habe war mir auch klar wie gut sich diese Metapher eigentlich eignet weil diese Würfel löse Maschine eigentlich nichts anderes macht als,
58:37
einen als etwas zu digitalisieren nämlich den Vorgang des Würfel lösen,
58:43
wenn der Mensch diesen Würfel löst dann guckt er sich halt irgendwie an diese Farben,
58:49
und fängt sozusagen nach verschiedenen Mustern an diesen Würfel so zu lösen das,
58:57
Alessa das dass auf jeder Seite die gleiche Farbe ist und was die Maschine macht ist sie ordnet den Farben einen Zahlenwert zu.
59:10
Also und dieser Prozess des zuordnen eines eines Items eines aus der analogen Welt den einen Zahlenwert der ist sozusagen der eigentliche Vorgang,
59:24
der Digitalisierung und den beobachten wir auch überall das Problem ist aber dass dieser Vorgang ganz häufig nicht passt,
59:32
also ganz häufig repräsentiert die Zahl nicht den analogen wert,
59:38
so wie wir das als Menschen so so allgemeinsprachlich verstehen würden also die dient der Wert rot,
59:48
wird jetzt meinetwegen repräsentiert durch die Zahl 256 oder irgendeine andere Zahl und diese Zahl macht es möglich dass wir sie dass wir damit rum rechnen können sie macht es aber unmöglich,
1:00:03
dass diese Farbe Rot in uns irgendetwas anderes auslöst.
1:00:08
Ja ja ja ja ja genau ne und das dass diese Multi,
1:00:14
Referentialität die wir aus der analogen Welt so kennen in der digitalen eigentlich nicht stattfindet und deswegen müssen wir sie dort nachbauen,
1:00:25
dass das gelingt wie man jetzt auch bei diversen Gesetzgebungsprozess immer wieder sieht ganz häufig total schlecht,
1:00:33
also eigentlich ist dieser digitale Wandel eigentlich einer wo wir versuchen,
1:00:42
einen möglichst erträglichen Ersatz zu finden
1:00:46
für einen analogen Wert in einer Zahl und das ist dann meistens nicht mehr nur eine Zahl
1:00:53
sondern das sind dann meistens irgendwie ganze Berechnungsvorschriften was mit dieser Zahl als nächstes zu passieren hat damit sie sich anfühlt wie rot.
1:01:05
Also dass sie auch auf die verschiedenen Lichtverhältnisse reagieren kann und so weiter und so fort und dieser dieser dieser diese Metaphern davon haben wir eigentlich keine und
1:01:19
diese Würfel löse Maschine sieht ja auch erstmal nicht so aus wie eine aber
1:01:26
ich glaube schon dass sie zumindest dass diesen digitalisierungsprozess angeht
1:01:31
eigentlich eine ganz gute ist sie sagt deswegen eine gute weil der Würfel grundsätzlich früher meinen anhalten enden,
1:01:40
ein mathematisches Problem war und dann hat man als diese mathematischen Probleme Ärztin Würfel gemacht,
1:01:46
war ja nicht so dass man ein ein Würfel hatte und danach er hatte mal eine mathematische Lösung dafür sein es war ja umgekehrt.
1:01:54
Und insofern liegt es ist das da total einfach aber ich glaube dass es uns helfen würde über solche
1:02:03
Metaphern nachzudenken die den Menschen irgendwie ein Gefühl dafür geben was denn eigentlich so ein digitaler Wandel ist
1:02:11
und dann fühle ich in dem Video eben noch aus dass wenn wir uns z.b. irgendwie so dating Portale angucken,
1:02:18
dass dass das dort ja eigentlich jetzt nicht sauer mal so ist das,
1:02:26
man irgendwie sich überlegt okay zwei Leute passen dann gut zusammen wenn sie möglichst viele Gemeinsamkeiten haben also wann wird man jeden
1:02:35
jede Eigenschaft die einen Mensch da an dieser dating Plattform angibt wandelt man in einen Wert um und dann kann man diese Werte einfach miteinander vergleichen sondern das am Ende
1:02:47
sozusagen diese dating Plattformen
1:02:50
ja noch mal viel viel komplexer funktionieren aber was total wesentlich ist die funktionieren in der Regel alle gleich.
1:03:00
Also ja also wenn ich auf so einer dating Plattform bin,
1:03:03
dann werden sozusagen immer die gleichen sag mir mal Algorithmen dafür sorgen dass Menschen zusammenkommen auch wenn diese Menschen alle sehr sehr unterschiedlich sind aber das dahinterstehende Phänomen dass Menschen eventuell
1:03:21
sag mir mal dass es was mit
1:03:23
zu fällen und so weiter zu tun hat das ist ja bei dating Plattform ganz weit weg davon und da dran wird so ein bisschen auch deutlich wie
1:03:33
problematisch häufig dieser dieser digitalisierungsprozess ist weil er eben ganz ganz anders funktioniert als,
1:03:43
die Art und Weise wie wir das so in der in der richtigen in der anderen Welt machen richtige Welt stimmt irgendwie auch.
1:03:49  Felix
Ja oder wir machen es nicht anders aber letzten vielleicht vielleicht machen wir es ja doch sehr sehr ähnlich systematisieren ist für uns nur nicht.
1:03:59  Guido
Ja wir selbst machen das auch immer gleich aber unser Gegenüber nicht weil wir ja wenn es immer mit einem anderen.
1:04:05  Felix
Kehrmaschinen und sozusagen unsere eigene Strategie aber die ist nicht generalisierbar sag mal du hast diesen Würfel diese Würfel Lösung Maschine tatsächlich selbst gebaut.
1:04:15  Guido
Ja ja.
1:04:16  Felix
Aber wahrscheinlich dann das Programm weil du hattest einen möglichst nicht.
1:04:19  Guido
Ineinander das ist meins meins jage mindcuber Scheiße ehrlich ich pack den Link dann noch mal in die mindcuber heißt MMI die Webseite wo man wo man die Anleitungen und den ganzen Kram kriegt.
1:04:30  Felix
Weil du die du hast es ja nicht selbst gekotet.
1:04:32  Guido
Nein nein ich habe es wieder selbst gekotet noch selbst gebaut also.
1:04:35  Felix
Weil das wäre ja dann eigentlich das was sein müsste damit du genau diesen Prozess den du jetzt beschreibst und auf das zu differenzieren machen kann und da wird ich halt jetzt sagen okay die Zauberwürfel lösen Maschine ist sozusagen fast die Krone weil,
1:04:48
was ich halt mache ist auch mit Lego hier so so so Programmierung im Sinne von fahr so weit nach vorne bist du halt gegen den Widerstand stößt,
1:04:58
und sowas zu programmieren macht ähnliche Prozesse deutlich wie du das jetzt sagst dass man nämlich lernen muss dass man.
1:05:08
Ja das ist thematisiert und auf Befehlsketten unterbricht das ist halt im Grunde genau das was man mit der Algorithmen an oder informatische Bildung sie das gar nicht und,
1:05:21
deshalb ist jetzt nur gerade die Zauberwürfel Lösung Maschine als als Beispiel ja.
1:05:29
Aber es gibt Lieder schwierigere Dinge wo man das gleiche deutlich machen kann wo man eben dann auch selbst programmiert weil das finde ich tatsächlich das spannende wie sieht der Kot aus dem müssen wir da mal angucken von so einem Dingen weil das muss ja mit mit Schleifen dass du es ja ungern ich komplex sein und da.
1:05:43  Guido
Das ist total komplex ja ja ich habe ehrlich gesagt in die programme nie rein.
1:05:47  Felix
Selbst hinkriegen würde.
1:05:48  Guido
Ja ja nee nee nee das kriegst du nicht weiß nicht wie gut du bist also aber ich habe das nicht geblickt.
1:05:55  Felix
Nee weil das ist das ist ja du kannst ja nicht sagen wir fahren jetzt wieder oberen Reihe an aber du musst ja immer in den Gesamtkontext dieser.
1:06:02  Guido
Aber weißt du mir geht's gerade nur um solche Ideen für Mathe Metaphern und diese
1:06:08
und eben häufig nicht so so trivial wie so eine Autobahn oder ja Vivi
1:06:15
wieso na das sozusagen das Internet ist wie Wasser oder ist ne so so so trivial ist es glaube ich einfach nicht
1:06:24
ja sondern Metaphern
1:06:26
können überall drin stecken wir müssen sozusagen eigentlich nur einen guten Transfer finden ja vielleicht geht doch gar nicht um die Metapher sondern nur um den klugen transfer
1:06:36
und dann hast du ein Anschauungsobjekt und verstehst ok nanana natürlich löst die Maschine das aber sie macht es so viel anders als ich.
1:06:46
Weil sie die Lösung berechnet ja und bei weil das Maschinen immer.
1:06:52  Felix
Assoziierte.
1:06:53  Guido
Ja also
1:06:54
Maschinen gehen im schlechtesten Fall hin und vergleichen Werte miteinander im besten Fall rechnen sie sozusagen irgendwie 5l integrale und dann gehe ich weg ich kann mich in Mathe halt nicht aus ja aber
1:07:09
gehen sozusagen einmal durch die gesamte Mathe Hölle und dann steht am Ende irgendwie eine Lösung da es ist ja eben bei weitem nicht trivial.
1:07:21
Und er deswegen ist es mir so wichtig dass so zwischen also das ist eigentlich in Übersetzungsprozess gibt nämlich
1:07:30
aus einer Farbe z.b. einen Wert zu machen und das während dieses übersetzungsprozesse gibt es halt Reibungsverluste und zwar zu beiden Seiten und das eine hat häufig mit dem anderen
1:07:43
gar nichts zu tun das ist also nicht wie in einer
1:07:46
in einer Sprache englisch-deutsch und wenn beide von Boot reden dann meinen beide auch ungefähr dasselbe
1:07:55
sondern du hast es mit der Farbe rot und dem Zahlenwert rot zu tun und das sind zwei vollkommen verschiedene Dinge.
1:08:05
Und dass das sozusagen eigentlich auch im digitalen Wandel beschreibt der es möglich macht überhaupt
1:08:14
den Wandel daran zu begreifen ja du was ist denn das andersartige daran ja dass das solche Metaphern zu finden das finde ich halt wichtig.
1:08:24  Felix
Das finde ich auch gut.
1:08:27  Guido
Für ähm das für das pädagogische für das pädagogische herangehen ja wenn wir das wenn wir das hinbekommen.
1:08:34  Felix
Ich habe so ein Ding muss ich auch mal bauen ich finde es sieht sehr interessant aus.
1:08:38  Guido
Toll das ist total toll ja du brauchst.
1:08:42  Felix
Brauch noch mal eine neue Ebene hat weil du hast damit die Möglichkeit und das machen meine nicht also die die Dinge von denen ich jetzt gesprochen habe die sind abstrakt also im Sinne von.
1:08:55
Was eigentlich keine realen Probleme die das löst also im Sinne von fahr nach vorne bis an der Wand konzentrier Dich wieder um ja aber den Zauberwürfel zu lösen.
1:09:04
Die Sache die tatsächlich viele Menschen nicht.
1:09:10
Bzw diese Geduld nicht haben dann Abend werden wir untersagt hier in der Stunde hauen da rein der ist in einer Stunde fertig das macht der Computer dann hast du sozusagen so eine Ebene wo du sagen kannst du ok.
1:09:23  Guido
Das auch echt ein Hingucker das ist sehr sehr geil.
1:09:27  Felix
Tabelle next mind mindcuber.
1:09:30  Guido
Ja mindcuber mit nicht mit ir am Ende sondern nur mit er also Cube wie die Hipster das so machen ne.
1:09:39  Felix
Von Lohr ist das von Laurent also robot square.com.
1:09:44  Guido
Ja
1:09:46  Felix
Also such das mal raus verlinkt das mal weil das finde ich tatsächlich ganz spannend und das ist ein schönes Demo ja werde ich mir auch mal anschauen.
1:09:56  Guido
Also wie gesagt es gibt zu nee doch mindcuber mit BBR ich habe es mal in die Schonung.
1:10:04  Felix
Affekt.
1:10:07  Guido
Super neues Thema wir haben hier schöne Dinge stehen erzähl mal.
1:10:16  Felix
Ja ich weiß nicht ob ich das Leid schon mal geklagt hatte dass ich immer auf der Suche bin nach einem Rucksack ja habe ich schon mal weiß ich gar nicht.
1:10:26  Guido
Ja da reden wir über übers über solche nötigen Themen reden wir total gerne.
1:10:28  Felix
Taverna trilussa.
1:10:30  Guido
Jetzt hast du dir was gekauft.
1:10:31  Felix
Ja ist schon bisschen länger her und weil also mein mein Anspruch war ich möchte gerne einen Rucksack der für meinen 11 Zoll MacBook Air geeignet ist und ich mit ihnen keinen Rucksack wohne 13 oder 15 Zoll reinpasst,
1:10:44
ich möchte es möglichst klein und ich habe ja.
1:10:48
Von Alica Bonelli glaube ich heißt sie so eine schöne Stoff Umhängetasche gehabt die aber.
1:10:56
Knapp wird wenn man noch für Wasserflasche z.b. mitnehmen möchte und deshalb habe ich mir nachher noch mal nach was Neuem um gesucht aber sollte auch klein sein und ich habe tatsächlich.
1:11:05
Ich habe echt lange gesucht und ich habe dann am Ende 1 von eine einen Rucksack von combler gefunden der ne,
1:11:13
sind 13 Zoll leider hat aber es ist passt tatsächlich nur so maximal 13 Zoll rein das heißt das 11 Zoll MacBook Airport super rein und er hat noch eine eigene Tasche für das Tablet,
1:11:27
das war mein anderer Anspruch ich möchte gerne das Tablet nicht reinwerfen soll ich möchte dass es auch gerne in der Tasche hat.
1:11:33
Es gibt wohl auch noch von Thule einige nette Taschen.
1:11:38
Aber die sind in der Regel alle dann auch doch wieder ein Ticken größer oder finde ich sehen so spacig aus mit irgendwie aalglatten Pfronten und so das finde ich auch alles schwierig,
1:11:47
also ich habe mir zumindest anicom das Shuffle Shuttle delight geholt.
1:11:53
Schiebe das die Empfehlung aber auch jetzt schon seit mindestens zwei oder drei Podcast Folgen von mir her und im Moment ist nicht lieferbar also das.
1:12:02  Guido
Gerade gesehen.
1:12:03  Felix
Tut mir furchtbar leid aber sie ist zumindest so als Daypack ja halt viel Krimskrams,
1:12:13
Tablet Laptop und dann auch mal Pullover oder nicht Jacke reinpasst aber dann ist sie wirklich rappelvoll Ja und an die Seiten kommt das Wasser tatsächlich gut geeignet dann einfach für die die suchen und ehrlich frustriert sind,
1:12:28
weil ich darauf hinweisen.
1:12:30  Guido
So ich muss auf etwas Hinweisen also für die Leute die jetzt nicht Pokémon go spielen das ist trotzdem total interessant weil es noch mal referenziert auf das was wir gerade eben schon versucht haben zu beschreiben nämlich
1:12:43
dass ich so viele verschiedene bunte Communitys,
1:12:47
eigentlich entwickeln und auftun und eigentlich würde ich sagen wenn man so in Stadt
1:12:51
guckt Pokémon go erhöre ich immer wieder Spiel eigentlich keiner mehr aber,
1:12:56
einmal im Jahr organisiert Pokémon also niantic die die das Ding mal gebaut haben so 3 weltweite Events,
1:13:05
und das Europa Event findet in Dortmund im Westfalenpark statt,
1:13:10
und seit Monaten kriegt man also seitdem entgleistes da stattfinden wird kriegt man da auch kein Zimmer mehr sind komplett ausgebucht.
1:13:20  Felix
Also scheint doch noch mal abzugehen.
1:13:22  Guido
Riesending also wer von euch soll mal die bunte Welt der Pokémon go,
1:13:30
Knights anschauen möchte sollte sich am Wochenende im Dortmunder Westfalenpark einfinden denn dort werden,
1:13:42
ab 9 Uhr am Samstag und am Sonntag die Pokémon go Spielerinnen erwartet und du glaubst nicht,
1:13:49
mit welchem zahlenlieder rechnen also Bock man muss sagen warum findet das in Dortmund statt im Westfalenpark das ist einer der größten innerstädtischen Parks Europas,
1:13:59
und da passen offensichtlich 55.000 Menschen rein und die haben auch schon geschrieben ab 9 Uhr ist Einlass aber,
1:14:08
bei 55000 machen wir Schluss.
1:14:12
Das heißt die ganzen Leute die Ärzte aus Italien Frankreich und den ganzen und aus ganz Europa nach Dortmund reisen,
1:14:21
ben allen riesen Interesse haben in den
1:14:23
reinzukommen weil auch nur in diesem Park wird man an diesem Event teilnehmen können das letzte Event hat im Centro o stattgefunden das war aber ein Riesenfehler weil dass sie zu klein war,
1:14:35
und war das riesen Ärger in der Community gesorgt hat und jetzt macht man das so richtig groß also 55.000 sehr schon richtiger ist ja schon mal eine Ansage und ich werde auf jeden Fall am Sonntag auch mit der Familie dort sein,
1:14:49
weil wir ja alle Pokémon go spielen.
1:14:52  Felix
Ja und wir wahrscheinlich gibt's wieder besondere die dann da auch nur an diesem.
1:14:56  Guido
Ja ja genau Dinge die man normalerweise nur in Afrika oder überhaupt einer am Äquator fangen kann solche Pokémon Switch auf jeden Fall dann in Oberhausen während der Safari Zeit geben am Samstag und am Sonntag.
1:15:10  Felix
Oberhausen oder dort.
1:15:11  Guido
Entschuldigung Dortmund müsste ich jeweils zwischen 9 Uhr und 22 Uhr am Samstag und 9 Uhr und 18 Uhr am Sonntag.
1:15:22  Felix
Noch nicht schon.
1:15:23  Guido
Ja mache ich mache ich mache ich jetzt also,
1:15:26
ich ich war ich war sie haben so ein einmal im Monat aus dem Community Day da bin ich immer mit der Familie in der Gruga das ist in Essen riesen Park und da,
1:15:37
sind auch also da ist ein Publikum unterwegs das kannst du dir nicht vorstellen dass es so anders als dass das normalerweise so einsam in so einem Stadtpark unterwegs ist.
1:15:47
Unglaublich dann ist es am meisten so wenn du wenn du zu diesem zentralen Events gehst dass du in normalerweise bist du halt ja alleine oder zu zweit oder zu dritt unterwegs aber wenn du da mit hunderten unterwegs bist ja das ist dass es so anders und so,
1:16:01
irre abgefahren Auto von von von dem Gefühl her was was sozusagen so eine Community bewegt ja dann machst du dir ja dann machst du dir kein Bildnis das ist das fasziniert mich.
1:16:12  Felix
Ich bin dazwischen.
1:16:15
Ich werde alt ich bin ich bin da ich bin da was nicht.
1:16:19  Guido
Ja ich glaube auch.
1:16:24
Ja bestimmt ja ja.
1:16:25  Felix
Mein Sohn lernt stricken ja bestimmte ich gehe ich mit ihm Strecken von Erkrath Sportspielen,
1:16:38
bisher bin ich da immer so relativ straight und nach okay alles klar wenn AppleTV nicht da ist geht es nicht.
1:16:47
Weil das noch so geprägt ist muss man tatsächlich sagen dass die Hersteller hat inzwischen Software anbieten,
1:16:57
die wahrscheinlich auf DLNA oder sowas dann hinterher irgendwie auch passieren und so halt quasi Apple TV Apple,
1:17:05
AirPlay irgendwie kompatibel sind ohne dann direkt AirPlay zu sein also wir haben ja dieses Jahr Malboard hier auch schonmal benannt und du hast es ja inzwischen bei dir auch,
1:17:14
da gibt's halt diese App Screen share pro wo du das Bild vom mobilen Endgerät oder auch vom Desktop halt auf die auf das Touchpad werfen kannst,
1:17:27
aber eben auch andersrum also beispielsweise das was am Touchpad geschrieben wird auf die Endgeräte projizieren kannst ja das ist auch sehr spannend wir haben hier die von Epson Beamer,
1:17:38
und die haben auch ne wenn sie halt ans Netzwerk angebunden sind eine eigene mit eigenen eine eigene Schnittstelle,
1:17:46
damit du diese spielst ohne dass du in Apple die wie z.b. benutzen kannst,
1:17:50
und das gibt es schon lange allerdings ist diese Technologie und die Qualität des Streams der da entsteht inzwischen echt gut geworden also das will ich einfach nur noch mal zu ermutigen dass man auch die nativen Apps durchaus noch mal probiert,
1:18:06
Landwirte Hersteller oder doch auch in den letzten Jahr noch mal nachgebessert haben und nicht mehr dieses,
1:18:11
ich muss auf jeden Fall AppleTV anschließen bei vielen Dingen reicht vielleicht auch doch die integrierte Lösung.
1:18:17  Guido
Ja glaube ich auch das glaube ich auch ja zumal.
1:18:20  Felix
Also ich habe das abgeschlossen eigentlich und geh da jetzt aber ein bisschen lockerer mit um weil man muss was tatsächlich sich angucken.
1:18:30  Guido
Ja also was dass ihr Jammer Display angeht das hatten wir ja auch hier in Hattingen zusammen eingerichtet dass der der Vorteil ist halt dass du sowohl mit Android hat auch mit iOS als auch mit Windows als auch mit Mac OS da dran gehst ja.
1:18:43  Felix
Ja und bei Mac OS ist es tatsächlich auch noch das richtig nette du kannst den Mac halt sogar vom Board aus bedienen.
1:18:49  Guido
Bestimmt.
1:18:50  Felix
Das ist das geht leider bei iOS und Android nicht aber das ist halt echt nett ne also das heißt du hast tatsächlich ein Display was du vorne an der Tafel dann auch bedienen kannst.
1:19:04
Voll Canvas auch noch die Android Software drauf aber diese meistens krüppelig YouTube.
1:19:10  Guido
Sehr schön dann machen wir da auch meine Kapitel Marke und komme zu den schönen App.
1:19:14  Felix
Schöne Apps ja eine App die haben wir bei uns im Telegramm näheres dazu noch mal später jetzt genannt bekommen ich habe sie tatsächlich noch nicht.
1:19:26
Weil sie auch noch nicht für iOS gibt.
1:19:29
Und zwar Delta Chat aber ich fand die Idee dahinter total geil nämlich eine Chat Infrastruktur aufzubauen,
1:19:36
die offen ist weil sie auf SMTP also auf dem Mail Standard basiert und damit theoretisch auch offen ist für Leute die den Chat Apps nicht benutzen.
1:19:48
Sondern quasi.
1:19:51
Per E-Mail erreichbar sind und da habe ich einfach dann nur noch mal so diese diese Sache,
1:19:58
den Kopf mir gehen lassen habe gesagt eigentlich brauchen wir einen offenen Standard wir fahren ja schon mal viel viel weiter mit Jabber und so weiter das ist ja dann eingestampft worden aber das muss man einfach sich auch immer noch wieder zu,
1:20:09
ins Bewusstsein rufen wir haben und hatten das eigentlich.
1:20:13
Also wenn man ganz auf SMTP gehen ist das eigentlich schon wieder eine sehr krüppelige Lösung die nur darauf basiert das hat die meisten doch irgendwie noch Mails benutzen.
1:20:22
Die Infrastruktur und die Technik die da für Chats eines wie viel besser geeignet wären ist halt XMPP,
1:20:31
watchever dann drauf passiert wo viele Chat clients textsecure oder sonst was diese auch heute noch gibt auch darauf basieren die eigentlich theoretisch auch noch offene Infrastruktur darstellen und,
1:20:43
das ist echt schade dass wir da zu früh auf,
1:20:48
Fluss aus dem Grunde genommen selbst haben aber das ist jetzt das Thema hat mir schon ein paarmal wollte ich aber einfach nur benennen also Delta Chat als offene Chat Plattform ich werde mir angucken sobald es für iOS verfügbar ist aber ansonsten auch die Sache.
1:21:02
Wenn man doch die offenen Standards noch mal kapieren könnte,
1:21:08
naja ist vorbei das nächste OmniFocus schon auf der hier berichtet OmniFocus ist ein Programm für to do listen.
1:21:23
Punkt basiert auf dem getting things done.
1:21:29
Systematik hat sich da früher sehr straight dran gehalten und jetzt mit OmniFocus 3 wird es ein bisschen lockerer also es lassen sich jetzt mehrere Kontexte pro,
1:21:40
todo anlegen früher gab es nur ein die Kontexte sind selbst gestrichen worden und sind jetzt einfach Text genannt worden also Schlagworte und tatsächlich ist das komplette Setting der App,
1:21:54
deutlich flexibler es lässt sich also jetzt auch einfacher benutzen.
1:22:02
Weil auch die komplette Oberfläche angepasst werden kann also welche Felder angezeigt werden ob man z.b. einen utaite also Fälligkeitsdatum Startdatum oder sowas braucht ob man contexte tax,
1:22:15
ich habe zwr Projekte angibt das ist alles jetzt offen ist kann man auch alles ausblenden so dass man es tatsächlich auch als sehr einfache To-Do-Liste nutzen könnte,
1:22:24
was heißt dieser dieser Vorwurf der OmniFocus aufgemacht worden ist das unendlich komplex ist dem kann man jetzt ein bisschen entgegentreten indem man sich es einfach macht.
1:22:33
Und ich finde es total großartig ich.
1:22:40
Überschwänglich ich liebe diese App weil sie mir tatsächlich immer wieder in,
1:22:45
Fahrenhorst zu viel los ist den Arsch rettet und bin seit Jahren zahlender Kunde die haben auch also um die gut macht keine Abo Geschichte sondern einmaliger Kauf.
1:22:59
Kostet ein bisschen was und wird aber dann meistens über 234 Jahre halt auch gepflegt so das ist tatsächlich einfach ich finde diese diese ganze Software Bude ist einfach sympathisch,
1:23:14
OmniFocus 3 gibt's im Moment nur für iOS die Mac Version ist noch so halt kompatibel dazu also
1:23:22
ist voll kompatibel aber halt viele neue Features sind halt in der Mac-Version noch nicht verfügbar,
1:23:28
also auch die multitext da wird einfach der erste Tag dann als Kontext angezeigt auf dem Mac allerdings soll das im September kommen also ist gerade in der Entwicklung so dass ab September dann auch.
1:23:40
Die volle Power von OmniFocus wieder verfügbar steht also Empfehlung wäre,
1:23:47
To-Do-Listen sich anschauen möchte things ist ja auch gern gesehen aber auf jeden Fall auch ein Blick auf OmniFocus machen Testversion ist kostenlos im AppStore verfügt.
1:23:58  Guido
Sehr schön dann mache ich weiter mit einer,
1:24:02
Podcasting App die heißt procast im Moment noch kostenlos zu haben ich weiß gar nicht ob sie auf der Android,
1:24:10
Dietmar ich dir mal davon aus nicht aber für EOS gibt sie auf jeden Fall und
1:24:14
procast ist ist der Narr für mich der Nachfolger zu Castro Castro habe ich lange Zeit benutzt weil ich mir da so meine playlist mitbauen konnte und,
1:24:27
Alcatraz aber nie den Lady Kapitelmarken eingebaut das hat Bock hast auch gemacht und PokerStars ein Alleinstellungsmerkmal und das ist,
1:24:38
dass du praktisch aus gehörten Podcast kleine Ausschnitte rausschneiden kann.
1:24:46
Und du kannst dieser dieser diese Schnipsel dann in der App aufheben du kannst sie aber auch über die iCloud als als MP3 die woanders hin schieben.
1:24:57
Und er das fand ich dann das fand ich ganz hilfreich ich ich ich bin ja eh so ein Jäger und Sammler und habe auch mit
1:25:05
Igor ja eigentlich ein gesunder Umgebung dass ich ganz gerne Dinge an notiere oder mir irgendwie wichtige Stellen gerne Merkel und so geht's mir bei Podcasts manchmal auch dann sag
1:25:15
irgendjemand was ganz ganz schlaues und ich denke so auch das letzte jetzt alles Mist aber irgendwie behalten und dann hast halt irgendwie die Möglichkeit zur baldigen wie das,
1:25:23
Podcast runtergeladen ist und auf deinem Gerät ist das an der Stelle eben auch raus zu schneiden.
1:25:28  Felix
Puli.de.
1:25:30  Guido
Kann ich auch dann gibt's eine App über die bin ich,
1:25:36
über die letzte CD aufmerksam geworden für alle Leute die sie hohe die so Bock auf escape-rooms haben da hat sich ja immer eine Menge getan auch sauber mal so in diesem Unterhaltungsbereich mit,
1:25:48
bin mit dem Freundeskreis irgendwie an solchen an solchen escape-rooms teilzunehmen dieser ist diese Variante die ich jetzt hier vorstelle heißt escape Team,
1:25:59
und das ist im Prinzip eine App die letztendlich auf escape-rooms Fust,
1:26:05
die sind papierbasiert und müssen aus dem internet heruntergeladenes dann so ein PDF heruntergeladen werden und dann während man diesen escape room bestreitet,
1:26:17
und dann hat die app einen ganz wesentlichen Anteil dran muss man halt irgendwie das heruntergeladene PDF an einem möglichen Stellen zerschneiden und Dinge zusammensetzen und Rätsel lösen und seid was tun.
1:26:30
Die escape Team machenden haben angedeutet dass gibt's für iOS und Android,
1:26:36
haben angedeutet dass sie das letztendlich auch als Autorensystem freigeben wollen also dass man zukünftig dieser App sozusagen auch für die eigenen escape-rooms nutzen kann.
1:26:47
Das fand ich eine sehr sehr schöne Idee und von der werde ich hundertprozentig Gebrauch machen sobald der edita steht.
1:26:53
Und dann gerade so in aller Munde eigentlich habe ich die Spiele ganz lange Zeit gar nicht irgendwie auf dem,
1:27:01
also habe ich das ignoriert aber meine Kinder haben das dann intensiver angefangen zu spielen und dann habe ich mich irgendwann mal einen Abend mit den hinsetzen haben wir zusammen gezockt.
1:27:11
Fortnite das ist ja eigentlich irgendwie so.
1:27:16  Felix
Hat ja gerade voll ja ja dass sie mir davon erzählt hat.
1:27:21  Guido
Das ist das dumm bis 19.11 des 21 jahrhunderts kannst du sagen ne also alle spielen gerade Fortnite und,
1:27:31
das schöne an dir also dass ich habe das Spiel noch nie alleine gespielt ich habe das bisher immer nur mit,
1:27:36
mit meinen beiden Kindern zusammen gespielt aber dadurch dass man dann so in einem Raum ist und hast du miteinander gequatscht und redet und sich auch irgendwie immer gemeinsam so Tipps gib,
1:27:46
also gerade wenn man so ein Newbie ist wird man dann auch in die Hand genommen ja da kommt der Sturm muss jetzt mal hier ins Zentrum also,
1:27:54
dass das Spiel ist ist es wirklich toll dass ich hatte sehr sehr viel Spaß obwohl das eigentlich irgend so ein so ein Shooter ist aber ich würde sagen
1:28:02
dass dieser Gewalt Anteile in diesem Spiel wirklich aufs Wesentliche also nicht aufs Wesentliche das ist falsch.
1:28:09  Felix
Gefährlich gefährlich wie kommst du da jetzt drauf.
1:28:13  Guido
Auf auf ein Minimum reduziert worden,
1:28:18
man hat man sieht wirklich man sieht wirklich gar nichts von all dem ganzen sondern Mann schießt auf jemanden und dann ist er halt einfach vom Bild von der Bildfläche verschwunden,
1:28:28
aber tatsächlich ist dieses dieses kollaborative Element nämlich,
1:28:34
Leute sind erschossen worden aber da wo sie erschossen wurden können Sie die anderen noch warm und sagen hier müsste vorsichtig sein und das funktioniert halt super und ich fand das,
1:28:45
vor diesem Hintergrund auf jeden Fall.
1:28:46  Felix
Alles wie Half-Life.
1:28:49  Guido
Ja Ja oder okay ist er so wie Half-Life genau also in dem Fall ist wird man mit 100 anderen über so eine Insel abgeworfen und alle verkriechen sich sozusagen in die ihren Löchern aber
1:29:01
von außen nach innen tobt im Prinzip zum Sturm und wer in diesen Sturm Gerät ist halt tot das heißt irgendwann müssen die Leute halt eben gucken dass sie diesen Sturm entfliehen und der führt sozusagen die Leute alle immer dichter zusammen und eben bleiben irgendwann bleib halt nur noch
1:29:15
einer über.
1:29:19  Felix
Wie heißt der noch mal dieser Film diese Serie.
1:29:26
Er hatte Hunger Games oder wieder.
1:29:29  Guido
Ja japanisch genau.
1:29:31  Felix
Panem die Tribute von dem Gerät habe ich das jetzt gerade an.
1:29:33  Guido
Tribute von Panem ja ja ja ja ja so ein bisschen hat es damit zu tun aber es ist deutlich weniger Blut im Spiel und und und deutlich weniger Grausamkeit im Spiel video.
1:29:43  Felix
Also willst du sagen um medienpädagogisch auf dem laufenden zu sein muss man das gespielt haben.
1:29:48  Guido
Ja habe ich schon sagen durch würde ich schon sagen aber Felix vielleicht machen es gemeinsam bevor wir das nächste Mal Podcasten.
1:30:01  Felix
Also nicht heute.
1:30:03  Guido
Heute nicht.
1:30:05  Felix
Geht nicht immer Podcast müssen noch ein Termin ausmachen.
1:30:08  Guido
Ja das machen wir das machen wir.
1:30:10  Felix
Fortnite Stunde Fortnite und danach.
1:30:12  Guido
Ja ja ja also ich glaube es reicht zu einer halbe Stunde das.
1:30:16  Felix
Hast du eine brauch aber da weiß ich nicht muss ich erstmal Lehramt ja auch nicht besser als du und dann können wir spielen.
1:30:18  Guido
Ja ja ja okay okay okay okay okay so machen wir das vielleicht ja.
1:30:24  Felix
Ja nein aber ich will ein bisschen probieren muss man erstmal ja.
1:30:28  Guido
Normalerweise ist ja jetzt unsere Sendung vorbei aber ich hier stehe noch zwei Dinge auf den auf der Tagesordnung Felix.
1:30:36  Felix
Ja zwei also die letzte kannst du gerne übernehmen ich wollte einfach die weltpolitische Lage also wie kriege ich das jetzt an ich habe die letzten Tage wieder von mir Podcast gehört.
1:30:49
Und bin dabei auf eine Podcast Serie im Grunde genommen.
1:30:57
Gestoßen thematisch gesehen die ich ausgesprochen angenehm fand.
1:31:03
Und zwar den ganzen Konflikt im Mittleren Osten Betreff.
1:31:11
Weil ich habe eine starke Abneigung und so subtil irgendwie so diese Saudi-Arabien ist für mich böse.
1:31:23
Und das ist vollkommen unreflektiert und dumm von mir weil solche Dinge zu machen.
1:31:32
Verschließt jeglicher Lösungsmöglichkeiten auch und ich fand es extrem spannend.
1:31:41
Mal aus diesem aus dieser ganzen mélange der des des Mittleren Ostens ne nicht jetzt,
1:31:50
Informationen zu erhalten und um zu erahnen und zu verstehen und dabei auch zu scheitern absolut wo ehrlich da diese Problemlagen sind,
1:31:59
weil dass das geht,
1:32:01
über die die Gründung Israels die Konflikte die wir in Syrien im Libanon in Ägypten in Saudi-Arabien Iran Irak da haben Türkei die sind ja alle,
1:32:14
wir sind alle miteinander zusammen und.
1:32:20
Beispielsweise also ein ein Knackpunkt einfach ich war bisher immer so aus naiven Glauben heraus auch so eher dafür also man verortet sich ja subtiler Weise irgendwo bei dieser Israel Frage zum benannt so bist du für die Zweistaatenlösung oder nicht.
1:32:36
Und ich war bisher immer so so subtil dafür für diese zwei Staaten Lösung bei den beiden Staat habe ich doch gut.
1:32:43  Guido
Ja genau da dass der Kompromiss.
1:32:45  Felix
Aber es ist es möglicherweise gar nicht ok es ist möglicherweise das Dümmste was man machen kann,
1:32:51
aber es ist so die einfache Lösung weil die so so einfach klingt und ich finde das also ich habe mich dabei halt erwischt wie ich selber scheinbar einfachen Lösungen,
1:33:04
sozusagen gefolgt bin also beispielsweise Zweistaatenlösung und überhaupt nicht versucht habe erstmal zu verstehen.
1:33:14
Wo das Problem eigentlich liegt.
1:33:17
Ja das hat also diesen diesen den Mechanismus den ich ganz oft anderen vorwerfen so den einfachen lösen hinterherzulaufen den laufe ich im Grunde genommen auch her weil ich weil ich es vermieden habe mich zu informieren und.
1:33:31
Also ich ich ich mal Sachen einfach mal die die vier Podcast die ich da in dieser Reihenfolge hören würde ich habe sie teilweise in der anderen Reihenfolge gehört aber ich halte das für so sehr sehr sinnvoll
1:33:40
und einmal das caix Pico Abkommen das ist sind jetzt tatsächlich alles Folgen von drinnen und vor allen Dingen von Rind dieser eine Stunde history,
1:33:50
Mitte Matthias von Hellfeld zusammen die der Rollgitter macht aber sind dann immer so Folgen von knapp einer halben Stunde.
1:33:59
Bzw die wrint Sache,
1:34:02
Saudi-Arabien ist tatsächlich auf anderthalb Stunden weil das nicht im Rahmen von eine Stunde history ist also schaut euch einfach an also Podcast Nummer eins das zeigt wiko Abkommen was die,
1:34:16
Grenzziehung und die Regelungen des Mittleren Ostens zwischen Frankreich und England so nach kolonial geregelt hat also wo kommen diese geraden Grenzlinien her welche Konflikte stecken ein nicht dahinter,
1:34:29
als nächstes den Podcast über Saudi-Arabien um mal zu verstehen was will eigentlich dieses Haus Saud da in Saudi-Arabien was sind deren Ziele warum öffnen die sich im Moment und wo sind die Konfliktlagen,
1:34:42
fernab des,
1:34:44
der der Religionen zwischen Schiiten und sind die Sunniten eigentlich im in Indien dieser Region wie sieht das mit hegemonien aus wer fühlt sich Dagi,
1:34:55
angegriffen hochspannend dann die Staatsgründung Israels die jetzt letztens irgendwie wieder gefeiert worden ist ja das Datum nicht da irgendwie Mai-Juni weiß ich jetzt nicht.
1:35:09
Und als Abschluss spannend weil sie tatsächlich aber auch auf das andere rekurrieren der Prager Fenstersturz als Beginn des Dreißigjährigen Krieges in Europa.
1:35:19
Und gerade diese diese Klammer vom von Staatsgründung Israel,
1:35:26
zum Prager Fenstersturz finde ich äußerst spannend würde ich so,
1:35:32
dringend empfehlen und zwar nicht den Prager Fenstersturz sehen weil da berufen die sich tatsächlich auch auf das zeigt wiko Abkommen und die Staatsgründung Israel sondern wirklich in dieser Reihenfolge sich einfach das einmal durch Zuhören weil das eröffnet.
1:35:47
Verständnis für diese derzeit brisante Lage.
1:35:56
Genau das würde ich gerne koniferen.
1:36:00  Guido
Ja machen wir so dann haben wir noch ein Netz,
1:36:06
Punkt und zwar haben wir eine telegram Gruppe haben,
1:36:11
über die wir von euch ganz gerne Audio Feedback vor allen Dingen einsammeln wollten aber auch dankbar waren über alles was ihr sonst so abgeworfen habt und das Problem an dieser Telegramm Gruppe war dass sie,
1:36:24
öffentlich warm und das hat in der in der öffentlichen Durchsuchbarkeit auf den Telekom Servern dazu geführt dass ich dort vor allen Dingen eine ganze Reihe an,
1:36:38
na ja leicht bekleideten Mädchen eingefunden hatten von denen wir aber,
1:36:46
gedacht nicht angenommen hatten dass sie die Sendung hören jedenfalls,
1:36:51
gab keinen Bezug in ihrem Post dazu und deswegen
1:36:57
und weil das überhand Namen haben wir irgendwann in uns entschlossen diese Gruppe zu schließen weil es keine andere Möglichkeit gibt man kann bei Telegramm keine Gruppe die vorher mal öffentlich war wieder zu einer geschlossenen machen.
1:37:11
Wir werden jetzt in denke ich in 2-3 Tagen die öffentliche Gruppe ganz löschen
1:37:19
und bis dahin steht dann noch der Link zur geschlossenen Gruppe,
1:37:26
am aber dann werdet ihr uns danach könnt ihr nur noch dieser Gruppe beitreten,
1:37:34
wenn Ihr zu mir oder Felix Kontakt aufnehmt,
1:37:38
das kriegen die allermeisten Leute hin wir sind ja nicht aus der Welt und könnt uns über Telefon Fax,
1:37:47
gerne auch diverse messenger oder Twitter oder bei mir instagram und,
1:37:55
diverse andere Netzwerke auch gerne kontaktieren wir können uns auch eine Nachricht im Blog hinterlassen ihr werdet das schon hinkriegen wenn ihr
1:38:04
Teil dieser Gruppe werden wollt dort
1:38:07
tauschendorf Nino gewesen des Rückmeldungen zur Sendung gab sondern zwar dankenswerterweise auch so ein wenig so ein Austausch Ort geworden zu diversen Apps und Tools die
1:38:20
entweder schon mal besprochen weil bei uns im Podcast oder aber die ja als Alternativen vorgeschlagen habe.
1:38:28
Ich würde mich also freuen wenn diese Gruppe Nachhilfe Bestand hat das ist eine kleine aber feine Gruppe und wir dort auch weiterhin in Kontakt bleiben würden.
1:38:40
Das wäre alles aus meiner Sicht zu dieser telekom.at Telegramm ml Geschichte.
1:38:46  Felix
Für mich ist noch tatsächlich die Frage wo ist da was schief gelaufen.
1:38:51
Weil hatten wir nicht auch die.
1:38:54
Die haben es auf der Webseite richtig verlinkt ne ja ja das waren wir mit den anderen Gruppen die man so hat die auch öffentlich sind aber die waren nie auf der Webseite verlinkt so dass man okay also merkt man sich,
1:39:05
öffentliche telegram Gruppen nicht auf Webseiten machen sonst gibt's Cola und da gibt's beim und das muss nicht sein.
1:39:12  Guido
Ja das ist da nur ein erfreulich und irgendwie kommt man dann auch nicht so richtig dazu über die Dinge zu reden über die man eigentlich reden will sondern man ständig damit beschäftigt irgendwelche Leute zusperren und sich ständig für Dinge zu entschuldigen und das ist sehr unerfreulich.
1:39:28
Jawohl lieber Felix es war nett.
1:39:34  Felix
Ich bin mal gespannt wie die Qualität ist weil ich ja doch jetzt hier am Mikro war und wahrscheinlich machst auf Hornig alles wieder gut.
1:39:43  Guido
Wir werden nicht fett das gleich auf jeden Fall noch veröffentlichen ich gehe davon aus dass die Episode heute noch online geht und dann werden wir wirst du das gleich wirst oder gleich noch anhören,
1:39:53
schön dann starte ich mal die die Musik und wünsche uns beiden eine schöne Zeit.
1:40:00  
Soundboard
1:40:03  Guido
Natürlich wünschen wir euch auch.