Bruttofilmlandsprodukt

Bruttofilmlandsprodukt ist nicht mehr. Aber ihr könnt alle Folgen noch hier nachhören. Die Links zu den Episoden auf der Website und den Shownotes sind nicht mehr aktiv.

https://soundcloud.com/bruttofilmlandsprodukt

subscribe
share





Episode 3 – CopStories


Diesmal in Serie. Hari und Hannes besprechen (bis Minute 00:20:15 spoilerfrei!) "CopStories", eine exzellente Serie basierend auf einem niederländischen Vorbild. Bisher wurden zwei Staffeln ausgestrahlt und zwei weitere abgedreht. Absolute Empfehlung! Links Inoffizielle Facebookseite der Serie (mit Infos zu Musik, etc.) Informationen zur Serie bei der Produktionsfirma Gebhard Productions Alle "CopStories"-Artikel auf Fortsetzung.tv. Darunter Reviews zu jeder einzelnen Episode von Hannes! "Was macht eine Qualitätssserie zu einer Qualitätsserie?" Die Frage stellt Hari im Podcast an Hannes. Wer sich gerne näher mit derThematik beschäftigen möchte, der sei auf die "12 Merkmale von Robert Thompson" verwiesen, kompakt zusammengefasst auf der Seite Filmschreiben.de (und weniger kompakt im empfehlenswerten Buch "Serielle Formen: Von den frühen Film-Serials zu aktuellen Quality-TV- und Onlineserien" von Robert Blanchet) Interview mit Johannes Zeiler in der Kleinen Zeitung Trailer zu "Planet Ottakring""Copstories" -relevante Auszüge aus einem Interview, das Hari im Jänner 2015 mit Bernhard Natschläger, dem zuständigen ORF-Redakteur zur Serie, geführt hat. [...] Wie war das bei COPSTORIES, das du redaktionell betreut hast? Serge Falck hat mich darauf aufmerksam gemacht, denn die Serie lief bei einem kleinen niederländischen Privatsender und war nicht auf meinem Radar. Er hatte dort eine Episodenrolle und hat mir dann von der Serie erzählt. Die Rechte waren verfügbar und wir haben erste Überlegungen angestellt, was es hier zu beachten gibt. Zuerst ließen wir einige Bücher übersetzen, um uns genauer mit dem Stoff auseinander zu setzen. Die Geschichten haben wir dann mit den Autoren soweit adaptiert, dass die weniger aktuellen und spezifisch niederländischen Handlungen herausgestrichen oder ersetzt wurden. Bei den horizontalen Bögen mussten wir dem Umstand Rechnung tragen, dass das Original in jeweils 13 Folgen pro Season erzählt war, wir aber nur Zehnerstaffeln produzieren konnten. Was uns aber ab Mitte der zweiten Staffel ohnehin nicht mehr so sehr gekümmert hat, weil wir ab da völlig eigenständig entwickelt haben. [...] Mit Gebhardt Productions wurde eine Produktionsfirma gefunden. Wie ging es mit der inhaltlichen Arbeit weiter? Im Wesentlichen geht´s in den nächsten Schritten darum, das Team vor und hinter der Kamera zu finden. Neben den in jeder Hinsicht zentralen Autoren muss zu Beginn die Regiefrage, und mit den Regisseuren dann die Besetzung der weiteren Departments wie Kamera, Ausstattung, Kostüm, Ton, Maske, etc., geklärt werden. Dann: Es gab einen sehr intensiven aber auch spannenden Castingprozess. Während des Drehs wurde bereits parallel geschnitten, dadurch hatten wir relativ rasch nach einem Drehblock erste Rohschnitte zur Ansicht. Da wird dann viel diskutiert und da und dort umgeschnitten, bis ein Rohschnitt offiziell abgenommen wird – der sogenannte Picture Lock – und mit der Postproduktion begonnen werden kann. Besonders auffällig ist auch die bei der Ausstrahlung verwendete Musik. Bei einer ersten Staffel setzen wir uns bereits im Vorfeld intensiv mit dem Sound- und Musikkonzept auseinander. Im Produktionsablauf selbst sind die fertigen Rohschnitte das Startsignal für die Arbeit der Filmmusiker. Sie sind zuständig für die verwendeten Source- oder Scoremusiken, sowie für das komplette Sounddesign. Dann gibt’s noch Arbeitsschritte wie Farb- und Lichtkorrektur, Mastering der Sendebänder etc. Irgendwann sind schließlich die fertigen Sendebänder beim Sender und können On Air gehen. Die Serie BRAUNSCHLAG wurde vor der Ausstrahlung auf DVD veröffentlicht, die nächste David Schalko-Serie ALTES GELD wird wahrscheinlich auf dem VoD-Portal Flimmit erstveröffentlicht. Die DVDs von COPSTORIES waren während der Ausstrahlung verfügbar. Welche Denkmuster stehen da dahinter, was wird mit diesen verschiedenen Methoden bezweckt und wie wird das entschieden? Es ist nicht ganz neu,


share







 2016-09-19  49m