Der DORPCast

Der Podcast der DORP über Rollenspiel und mehr...

http://www.die-dorp.de/

subscribe
share



 

Episode 125 - Zwischen Fan-Service und Fan Entitlement


Hallo zusammen! Das Thema, das sich Michael und Thomas heute vornehmen, ist breiter und … eigentlich sind es zwei. Fan-Service beschreibt, wenn Medienmacher Dinge tun, die ausschließlich und im Selbstzweck darauf ausgelegt sind, die Fanbasis zu unterhalten. Fan Entitlement beschreibt, wenn Fans aus ihrer Treue einem Medium gegenüber ableiten, eine stärkere Deutungshoheit darüber zu haben als die Macher. Und das komplette Spannungsfeld zwischen beiden Punkten – das ist heute Thema. Darüber hinaus gibt es einen ganzen Sack Themen vor dem Thema, die Medienschau, den mittlerweile üblichen Crowdfunding-Rundumschlag und selbstredend weiterführende Links und Timecodes in den Shownotes. Viele Grüße, eure DORP 0:00:31  Intro 0:01:48  Der Scorp beim Testbash (und bei Koch Media) 0:03:40  Ein Ausblick auf die 1W6 Freunde bei Patreon 0:05:08  RSWE: Das Rollenspiel-Wochenende 2018 0:08:46  Crowdfundings 0:12:03  Ein Kurzfilm: Actuarium 0:12:37  RPC adé? 0:14:18  Wir – in Streams 0.15:37  Medienschau 0:33:22  Zum Thema 0:35:41  Ist der Begriff zwingend negativ? 0:36:25  Sind Crowdfundings Fan-Service – und andere Eingrenzungen 0:39:06  Also: Warum Fan-Service? 0:40:44  Warum sind so viele Fan-Services anrüchig? 0:42:03  Probleme aus Sicht eines Medienmachers 0:43:16  Fan-Entitlement 0:46:23  Toxische Nostalgie 0:48:09  Grenzen der Wunscherfüllung 0:50:27  Wo beginnt Fan-Service? 0.53:44  Positive Beispiele 0:56:43  Fan-Service als Werkzeug für den Spielleiter 0:58:40  Wie ist eure Meinung? 0:58:54  Abgrenzung zur Fan Fiction 0:59.58  Ein Mini-Fazit 1:00:05  Sermin 3.0 1:00:48  Neue Dracon-Infos 1:01:10  Adieu!


share





 2018-09-30  1h5m