Briefcast

Wenn Zwei sich schreiben, dann freuen sich hoffentlich Dritte! Die feministische Freiwasserschwimmerin und Hamburgerin Journelle und Stoewhase, der Ostberliner Medienfuzzi mit latent weltscherzlichem Einschlag, wollen diesen Briefcast gern mit guten Texten füllen und sie den ZuhörerInnen vorlesen. tl;dr – ein Thema, zwei Briefe und am Ende ist es ein Podcast.

https://1hzppfl.podcaster.de/

subscribe
share





episode 4: Briefcast – Folge 03 – Wie geht das mit dem Feminismus?


In einem Telefongespräch kurz nach dem Jahreswechsel haben sich Journelle & Stoewhase auf ein Thema geeinigt, das Reibung erzeugt: Feminismus. In diesem Gespräch stellte der Stoewhase fest, dass er sich nicht als Feminist bezeichnen wu?rde. Und so wurde ein Thema daraus. Denn Journelle meinte daraufhin: „Schreib mal deine Argumente auf, vielleicht kann ich sie ja widerlegen.“

Und so schrieb der Berliner über seine Sicht auf den Feminismus und die Hamburgerin konterte. Während Stoewhase den Diskurs zum Thema im Netz schwierig findet, sieht Journelle in der digitalen Auseinandersetzung viele Vorteile. Eine Podcast-Folge in der Mann zwar wieder das erste Wort, Frau jedoch zu Recht das letzte hat.
Wir freuen uns über dein Feedback! Schreib uns gern auf Twitter mit #Briefcast an @journelle oder @stoewhase. Oder folge uns gern auf Instagram. Dort findest du uns unter dem Account „Briefcasting“. Eine positive Bewertung wäre natürlich ein Träumchen.

Vielen Dank fürs Zuhören – Journelle & Stoewhase


share







 2019-02-01  36m