Coding History

Eine Softwareentdeckungsreise zu Anfang und Gegenwart digitaler Kultur. Weltaneignung ohne Software ist mittlerweile unvorstellbar – aber wie ist sie entstanden und wie hat sie sich seither verändert? In Gesprächen und Reportagen versucht sich dieser Podcast an der Ent-Mystifizierung digitaler Artefakte.

https://codinghistory.com

subscribe
share





CODE 2: Chaos Communication Congress – 31C3


Vom 27. bis zum 30. Dezember 2014 fand im Congress Center Hamburg (CCH) der 31. Chaos Communication Congress statt. Mit über 10.000 BesucherInnen zählt der Kongress inzwischen zu den größten Hacker-Veranstaltungen weltweit. Für mich war es der erste Kongress und ein großartiges Erlebnis! Ich habe die Gelegenheit genutzt, um ein paar Interviews zu führen: mit dem Medienwissenschaftler Christoph Engemann, dem Programmierer Roddi Deecke und dem Podcaster Mark Fonseca Rendeiro. Meine Fragen zielten vor allem auf drei Aspekte: Wie hat sich die Veranstaltung verändert durch die massive Zunahme an TeilnehmerInnen? Wie hat sich die Rolle der Veranstaltung durch die Snowden-Leaks verändert? Und in Bezug auf das Motto des Kongresses (»A new dawn«): Inwiefern ist mittlerweile eine Aufbruchstimmung zu spüren? Abgerundet wird die Episode durch ein Gespräch mit Tim Pritlove, den ich ein paar Tage nach dem Kongress getroffen habe. Er erklärt, warum der Kongress skaliert und auch noch deutlich mehr TeilnehmerInnen vertragen würde. Die Folge ist ein kleines Experiment: Sie besteht aus mehreren Gesprächen, enthält Musik und Hintergrundgeräusche. Zu Beginn sind ebenfalls Ausschnitte aus der Eröffnung des 31C3 mit erdgeist und Geraldine de Bastion zu hören.


share







 2015-01-20  1h35m