Turicana

Turicana – der Podcast über Zürcher Geschichte und Geschichten von Zürcher*innen. Geschichte und Zürich sind Wörter, die nicht oft zusammen in einem Satz erscheinen. Vor allem nicht, wenn der Satz aus Zürcher Millennial-Mündern kommt. Ein solcher Millenial-Mund, und die Person dahinter, will das nun ändern. Zürischnurre Robin Bretscher findet, klar, Zürcher Geschichte hat nicht die Enormität römischer oder chinesischer oder britischer Geschichte. Aber Zürich hat Geschichte. Und nein, wir reden hier nicht von der sagenumwobenen und politisch aufgeladenen Geschichte, die wir Schweizer uns sonst so gewöhnt sind (Wilhelm Tell, anyone?). Wir reden von inspirierenden, kuriosen und aussergewöhnlichen Geschichten, die sich in Zürich abgespielt haben. Von rebellischen Zürcherinnen, wie zum Beispiel Emilie Kempin-Spyri, die wider allen gesellschaftlichen Regeln die erste Juristin Europas wurde. Von Industrien, die in Zürich in der Vergangenheit über 40'000 Menschen beschäftigt haben und heute mehr oder weniger in Vergessenheit geraten sind. Von Literaten wie James Joyce und übergrossen Politikern wie Winston Churchill, die in Zürich ihre Spuren hinterlassen haben...

http://www.turicana.com

subscribe
share





episode 2: Die Geschichte der Zürcher Seidenindustrie, Teil II


Letzte Woche haben wir mit dem Tod der Zürcher Pioniere der Seidenindustrie aufgehört, David und Heinrich Werdmüller. In dieser Episode geht es weiter mit der Geschichte der Zürcher Seidenindustrie, die sich vor allem im 19. Jahrhundert zu unfassbaren Höhen aufschwingt. Zu diesem Zeitpunkt beschäftigt sie bis zu 40'000 ZürcherInnen - eine unglaubliche Zahl. Was New York, Japan und die Hugenotten mit dieser zeitweiligen Erfolgsgeschichte zu tun haben, hörst du im Podcast.

Gesprächspartner*innen:

Alexis Schwarzenbach, Projektleiter Silk History since 1800

Dorothee Ryser, wissenschaftliche Assistentin Zentralbibliothek Zürich

Christian Rahn, Partner Rahn+Bodmer


Musik: Blue Dot Sessions vom Album Crab Shack.


share







 2019-02-09  28m