Geheilt statt behandelt

Der Medizin-Podcast zum Buch (https://amzn.to/3ni64nU): Jeden Sonntag ab 15:00 Uhr für Sie eine neue Episode aus der Welt der Medizin zu Vorbeugung und Therapie. Immer mit relevanten evidenzbasierten Studien und direkt umsetzbaren praktischen Tipps. Kontakt über Facebook-Gruppe, Signal https://bit.ly/3nRsUS3 oder email: harald.schmidt@mac.com, web: haraldschmidt.online, Twitter @gsb_buch, @hhhw_schmidt, IG @geheiltstattbehandelt, gesponsert von Taledo-Medical www.taledo-medical.de.

http://haraldschmidt.online

subscribe
share





episode 8: Was ist gesunder Schlaf und warum er so wichtig ist?


Prof. Dr. med. Harald Schmidt

In dieser Podcast-Folge spricht Prof. Harald Schmidt über Schlaf und Schlafstörungen sowie deren Bedeutung. Überraschende Erkenntnisse und direkte praktische Impulse warten auf Sie. //  


Alle reden von der Adipositas-Epidemie. Viel größer und wichtiger ist Schläfrigkeit durch einen chronischen Mangel an erholsamen Schlaf. Tagsüber fühlen sich viele Menschen müde und abgeschlagen. Das kann zum Beispiel daran liegen, dass man

  • sehr lange braucht, um einzuschlafen,

  • nachts unruhig schläft, aufwacht und lange wach liegt

  • Oder morgens viel zu früh aufwacht und nicht wieder einschlafen kann.//  


Etwa jeder fünfte Erwachsene und 30% aller Kinder sind hiervon betroffen.  https://www.aerzteblatt.de/archiv/174912/Schlafstoerungen-Haeufig-und-deutlich-unterschaetzt //  


Die normale Schlafdauer beträgt 5-9 Stunden je nach Alter. Kinder ab sechs Jahre schlafen in der Regel etwa neun Stunden pro Nacht, Erwachsene ungefähr sieben Stunden und über 80-Jährige nur noch etwa sechs Stunden.//  


Dass der Schlaf vor Mitternacht der gesündestes ist, ist ein Mythos. Am erholsamsten sind allerdings die ersten 3-4 Stunden Schlaf pro Nacht. Daher ist es auch keine Katastrophe wenn man mal nur 3-4 Stunden schlafen konnte; man schafft es dann schon durch den Tag. Allerdings darf dass nicht ständig passieren.//.


Warum ist Schlaf wichtig. Ganz genau weiß man das nicht. Allerdings erhöhen Schlafstörungen das Risiko für Übergewicht, Diabetes und Alzheimer.//


Wichtige Publikationen zum Thema:

  • PNAS April 24, 2018 115 (17) 4483-4488; published ahead of print April 9, 2018 https://doi.org/10.1073/pnas.1721694115

  • Diabetes Care 2015 Mar; 38(3): 529-537. https://doi.org/10.2337/dc14-2073

  • https://doi.org/10.1038/s41574-018-0122-1


Häufige Ursachen für Schlafstörungen sind zum Beispiel://.

  • Sorgen und Stress

  • Alkohol: zwar schläft man eventuell schneller, schläft aber durch Alkohol-Abbauprodukte unruhiger und wacht nachts auf

  • Arzneimittel gegen Depressionen und Parkinson

  • Schmerzen, nächtlicher Harndrang oder Hitzewallungen

  • nächtliche Atemaussetzer (Schlafapnoe)

  • Schichtarbeit

  • Lärm, Licht, falsche Temperatur im Raum

  • den Schlaf störende Tätigkeiten vor dem zu Bett gehen: blaues Licht vom Computerbildschirm und Handy, Sport//  


Wollen Sie Ihren Schlaf mal analysieren? Ich empfehle Apps wie z.B. Sleep Cycle

  • iTunes: https://itunes.apple.com/de/app/sleep-cycle-alarm-clock/id320606217?mt=8;

  • Android: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.northcube.sleepcycle&hl=en //.   


Und schließlich, ist der heutige Pharma-Song passenderweise “Sleepless” von “Flume” und seinem gleichnamigen Album “Flume” und, da es heute ein bisschen spät geworden ist, geh ich jetzt tatsächlich selber schlafen - mit Schlaf-App natürlich. //  


Wenn Ihnen der Podcast gefallen hat, würde ich mich über eine Bewertung freuen; das macht ihn leichter auffindbar. Gerne beantworte ich auch Ihre Fragen oder lese Ihre Anregungen; Sie können mich dazu gerne auf einem der folgenden Wege kontaktieren: LinkedIn, https://nl.linkedin.com/in/haraldschmidt; Twitter, @hhhw_schmidt; Facebook, harald.hhw.schmidt; Xing, Harald_Schmidt303; Instagram, hhhw_schmidt; oder ganz klassisch via Email, harald.schmidt@gesundheithoch3.de.

Folge direkt herunterladen


share







 2019-01-13  11m