Die Schaulustigen

Sophie Passmann und Matthias Kalle unterhalten sich über das Fernsehen. Darüber, welche Netflix-Serien ihr Herz berührt haben, wann ihnen ein Comedy-Special die Welt erklären konnte und wieso das "Literarische Quartett" für alle Beteiligten anstrengend ist. Sie zählen die Gags bei ZDF-"aspekte" (null) und die guten Folgen vom Münsteraner "Tatort" (null). Sie streiten sich über Dialoge und Plotholes, sind sich aber auch erschreckend oft sehr einig, zum Beispiel darüber, dass es "ironisch fernsehen“ nicht gibt. Und niemals, wirklich niemals, werden sie die letzte Folge "hart aber fair" nacherzählen. Versprochen. Sophie Passmann ist Autorin, Kolumnistin beim ZEITmagazin, Radiomoderatorin bei 1LIVE und gehört zum Ensemble des "Neo Magazin Royale". Es ist also damit zu rechnen, dass sie niemals über Jan Böhmermann herziehen wird. Matthias Kalle hatte seine Karriere als Fernsehkritiker eigentlich wegen Bore-out vor Jahren beendet. Heute ist er stellvertretender Chefredakteur des ZEITmagazins und streicht dort unter anderem alle Gags aus den Kolumnen von Sophie Passmann. Dieser Podcast wird produziert von Pool Artists.

https://www.zeit.de/serie/die-schaulustigen

subscribe
share





episode 13: Worüber lacht Christian Ulmen?


Ulmen ist zu Gast im TV-Podcast. Die Schaulustigen streiten mit ihm über "After Life", "Jerks" und "Fleabag". Und lüften das Geheimnis von "Two and a Half Men". Kalle und Passmann haben überhaupt keine Ahnung von Fernsehen, behauptet zumindest Christian Ulmen. Der war so unzufrieden mit der Kritik seiner Lieblingsserie in einer der letzten Folgen, dass er sich selbst eingeladen hat, um die Dinge grade zu rücken. Also diskutieren die Schaulustigen mit Ulmen über "After Life", das für ihn einen Meilenstein der Humorgeschichte darstellt, er erklärt, wieso alles, was die zwei zu dieser Serie sagen und denken, falsch ist und war. Glücklicherweise sprechen sie aber auch über "Fleabag", was alle drei uneingeschränkt großartig finden. Passmann findet eine Möglichkeit, selbst da wieder ein wenig über Benedict Cumberbatch zu sprechen und Kalle verdreht dann vor allem die Augen. Und es wäre ja peinlich, Ulmen da zu haben, ohne mit ihm über Jerks zu sprechen. Die dritte Staffel ist angelaufen und die Schaulustigen haben Fragen: Wie cool ist Volker Bruch? Ist Fahri Yardim ein Genie? Hat Christian Ulmen schon mal mit einem Proll-Mädchen geschlafen? Und weil das Gespräch am Ende noch ein wenig enttäuschend für den Gast werden sollte, sprechen Kalle und Passmann die eine Sache an, die sie bei Jerks nicht gelungen finden. HINWEIS: Liebe Hörerin, lieber Hörer! Wir würden gerne von Ihnen wissen, was Sie außer den "Schaulustigen" sonst noch von der ZEIT hören oder lesen. Unter www.zeit.de/studie haben wir deswegen eine große Umfrage gestartet. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie sich ein paar Minuten Zeit dafür nehmen. Vielen Dank!


share







 2019-07-12  1h10m