Netzpolitik Podcast – netzpolitik.org

Plattform für digitale Freiheitsrechte

https://netzpolitik.org

subscribe
share



 

NPP 182 zu Freier Software: Public Money, Public Code?


Technologie zum Anfassen: Freie Software gibt Menschen die Freiheit, Software zu verwenden, zu verstehen, zu verbreiten und zu verbessern. Gemeinfrei-ähnlich freigegeben durch unsplash.com Josh Hild
https://netzpolitik.org/wp-upload/2019/08/NPP182_-Mit-freier-Software-zur-digitalen-Gewaltenteilung.mp3 Kaum etwas ist für Staaten so wichtig wie ihre Souveränität. Warum aber machen sich Regierungen und Behörden bei ihrer IT-Infrastruktur dann so abhängig von den Produkten kommerzieller Anbieter? Und warum wird Software, die durch Steuergelder von uns allen finanziert wird, nicht als Freie Software veröffentlicht, die von allen genutzt werden kann? Darüber sprechen wir in der Folge 182 unseres Netzpolitik-Podcasts NPP mit Matthias Kirschner und Katharina Nocun. Matthias ist Präsident der Free Software Foundation Europe. Katharina ist Publizistin und Netzaktivisitin. Beide haben an der Kampagne „Public Money, Public Code“ mitgewirkt, die für mehr Freie Software in der öffentlichen Verwaltung wirbt. Die beiden erklären, was man eigentlich genau unter Freier Software versteht und warum sie nicht nur aus ökonomischer, sondern auch aus demokratischer Perspektive viele Vorteile mit sich bringt. Außerdem klären sie über weit verbreitete Mythen zu Freier Software auf, bringen Licht ins Dunkel um den viel diskutierten LiMux-Fail der Stadt München und sprechen über das große Vorbild Barcelona. Am Ende des Podcasts steht – neben Anregungen, was wir alle und die Politik tun können – ein Zitat des antiken Philosophen Augustinus von Hippo: „Denn jede Sache, die durch Mitteilung an andere nicht verliert, besitzt man nicht, wie man soll, solange man sie nur selber besitzt, ohne sie wieder an andere weiterzugeben.“ Shownotes:

  • „Public Money? Public Code!“: Kampagnenvideo auf Youtube
  • „Warum wird durch Steuergelder finanzierte Software nicht als Freie Software veröffentlicht?“: Kampagnenseite und offener Brief von Public Money, Public Code
  • „Modernise public digital infrastructure with public code“: Englischsprachige Fachbroschüre der Kampagne von Public Money, Public Code
  • „Die vier Freiheiten der Freien Software“: Artikel der Free Software Foundation Europe
  • „Limux Projekt München – Leuchtturm oder Fehlschlag?“: Artikel im Tagesspiegel
  • „Untersuchung der IT der Landeshauptstadt München“: Externes Gutachten der Beratungsfirma Accenture [PDF]
  • „Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie“: Artikel auf golem.de
  • „Unsere Smart City ist nicht technologiegetrieben“: Interview mit Francesa Bria auf netzpolitik.org
  • „Umstieg auf Open Source: Schleswig-Holstein will sich von Microsoft lösen“: Bericht auf heise.de
  • „The coming war on general computation – The copyright war was just the beginning“: Vortrag von Cory Doctorow auf dem 28C3
  • „Dystopie kann doch jeder“: Netzpolitik-Podcast mit Cory Doctorow
  • Katharina Nocun auf Twitter
  • Matthias Kirschner auf Twitter
  • Die Free Software Foundation Europe unterstützen
NPP ist der Podcast von netzpolitik.org. Hier ist der Link zum Download von NPP 182 als mp3-Datei. Ihr könnt den Podcast auch als OGG-Datei herunterladen oder bei Spotify abonnieren. Wie immer freuen wir uns über Kommentare, Wünsche und Verbesserungsvorschläge. Und wir freuen uns über Bewertungen auf den üblichen Podcast-Portalen, denn mit vielen guten Bewertungen steigt die Sichtbarkeit. Hilf mit! Mit Deiner finanziellen Hilfe unterstützt Du unabhängigen Journalismus.


share





 2019-08-24  n/a