Weißabgleich - taz Podcast von PoC

Endlich ein Podcast von PoC für PoC und für alle, die Lust haben, ihre Perspektive zu erweitern! In einem Land zu leben, in dem man Rassismus immer wieder von vorne erklären muss, das ist oft einfach nur ermüdend. Um uns über die Dinge unterhalten zu können, die uns interessieren, die uns Tag für Tag beschäftigen, haben wir, eine Gruppe von People of Color aus der taz, uns zusammengetan. Unsere Treffen und Gespräche sind für uns eine große Bereicherung. Denn auch wenn wir alle ähnliche Erfahrungen mit Rassismus gemacht haben, und auch wenn wir alle aus einer weißen Perspektive ähnlich gesehen werden, sind wir als Individuen unterschiedlich, haben unterschiedliche Meinungen und andere Privilegien. Wir haben schnell gemerkt, dass der gemeinsame Austausch zu aktuellen Fragen uns bekräftigt, uns herausfordert und auch neue Fragen aufwirft – so ist dieser Podcast entstanden. In Weißabgleich wollen wir so sprechen, wie wir es für richtig halten – über politische Entwicklungen, mediale Ereignisse, gesellschaftliche Ungleichheiten...

https://taz.de/!168802/

subscribe
share





episode 5: Vielfalt in den Medien


Sichtbarkeit oder Tokenism?

Der deutsche Journalismus spiegelt die Vielfalt der deutschen Gesellschaft nicht wider. Viele Perspektiven sind nicht angemessen vertreten, so auch die Perspektive von Schwarzen Menschen und People of Color. Aber wie schaffen es PoC in den Journalismus und ist der Job überhaupt attraktiv?

In dieser Folge unterhalten wir uns über unsere persönlichen Wege in den Journalismus, darüber, dass man nicht zwangsläufig ein Arschloch sein muss, um "es zu schaffen" – und darüber, dass wir einiges ausgerechnet Leuten zu verdanken haben, die selbst (mittel-)alte, weiße Männer sind.

In dieser Folge zu hören: die taz-Redakteurinnen und -Kolumnistinnen Lin Hierse, Saskia Hödl und Ebru Taşdemir.

???? Auf taz.de findest du Hintergrundinfos zum Thema dieser Ausgabe:

1.) Die taz panter Stiftung

2.) Die Neuen Deutschen Medienmacher

3.) Intersektionalität – wieso Migrationshintergrund und soziale Herkunft nicht getrennt voneinander zu betrachten sind

4.) Lins neue Kolumne Chinatown (Die erste Folge erscheint nächste Woche)

???? Dir gefällt, was du hörst und das möchtest Du Saskia, Lin und Ebru zeigen? Unterstütze die taz-Podcasts über taz zahl ich!

???? Die anderen Podcasts der taz findest du hier. Dort wird in Specht hat Recht unkonventienell über Politik diskutiert und in der Lokalrunde geht es um das stadtpolitische Geschehen in Hamburg und Berlin.


share







 2019-09-05  48m