CommunityD – Lehrerporträt | Deutsch lernen | Deutsche Welle

Deutsch lehren – ein spannender Job. Warum unterrichten Lehrer und Lehrerinnen in aller Welt die deutsche Sprache? Wie gestalten sie ihren Unterricht? Was lesen sie selbst gerne, was mögen sie an Deutschland? Lehrer und Lehrerinnen aus Europa, Afrika, Asien, Amerika und dem Nahen und Mittleren Osten erzählen von ihren Erfahrungen und geben den einen oder anderen Tipp.

http://www.dw.de/dw/0,,12251,00.html?maca=de-DKpodcast_lehrerportraet_de-7489-xml-mrss

subscribe
share





Bianca aus den USA


Das Bilderbuch „Struwwelpeter“ findet Bianca für den Deutschunterricht sehr gut – genauso wie auch Lieder und Videos zu verwenden statt Grammatik und Vokabeln zu pauken. Die gebürtige Deutsche unterrichtet in den USA. Name: Bianca Land: USA Geburtsjahr: 1982 Beruf: Deutschlehrerin an der University of Illinois, Chicago Das mag ich an der deutschen Sprache: Die Möglichkeit, unterschiedliche Worte zusammenzusetzen und dabei neue Wörter zu erfinden. Ein Beispiel: Blumenkopffrau. Ich unterrichte Deutsch, weil … Deutsch meine Muttersprache und auch meine Lieblingssprache ist. Das ist typisch deutsch für mich: Pünktlichkeit. Zu spät sein geht gar nicht! Meine Lieblingsregion/-stadt in Deutschland: Hannover. Mein deutsches Lieblingsessen: Ich liebe Currywurst – und die vermisse ich hier sehr. Wenn ich in Deutschland bin, esse ich sie immer ganz oft. Mein deutsches Lieblingsbuch: „Struwwelpeter“ – die Geschichten kann man auch sehr gut im Unterricht verwenden. Mein deutsches Lieblingswort: Heimat, denn das Wort kann man nicht so einfach übersetzen. Mein Lektüretipp für den Deutschunterricht: Städte-Krimis. MIt ihnen kann man gleichzeitig die Kultur deutscher Städte oder Regionen und die Sprache vermitteln. Mein Tipp für einen spannenden Deutschunterricht: Mit Videos und Liedern den Unterricht zu gestalten, ist für mich oft wichtiger, als nur Grammatik und Vokabeln zu pauken. Das ist für meine Schüler schwer an der deutschen Sprache: Die Grammatik und besonders die vier Fälle. Mein größtes Erfolgserlebnis als Lehrer: Interessierte Schüler, die nach Deutschland reisen und mir erzählen, wie toll es war – und dass sie sofort wieder zurückwollen.


share







 2016-02-18  2m