Die Bootschaft - Segeln als Podcast

Segeln ist einfach genial - und genial einfach. Der Podcast "Die Bootschaft" will Lust machen auf die Fortbewegung im nassen Element. Und auf alles, was damit noch verbunden ist: Naturerlebnis, Meteorologie, Navigation, Menschen, Boote. Wenn ich den See seh, brauche ich kein Meer mehr, auf dem Wasser sein ist Lebenhaltung, Meditation und Schule fürs Leben!

https://radiolabor.com

subscribe
share





episode 25: Last Exit Berlin - das Ende unseres Reiseberichtes


Die letzten vier Wochen hat Laurenz das Boot mit wechselnden Gästen durch die Ostsee nach Berlin gesegelt. In der Ostsee gab es Ärger wegen des Führens falscher Hoheitszeichen, vermutlich muß da noch ein Bußgeld bezahlt werden. Welcome back home? Im polnischen Stettin ist dann in Zusammenarbeit mit sehr netten Hafenmeistern er Mast gelegt worden, die Polen werden nicht umsonst die Franzosen des Ostens genannt, immer wieder wissen sie mit ihrem Charme und ihrer Freundlichkeit zu überzeugen. Dann ging es über die Oder und diverse Kanäle Richtung Berlin, bei den verschiedenen Zwischenstopps machen sie die 1,7 Meter Tiefgang bemerkbar, mehrmals nimmt der Schlick Fahrt aus dem Boot. Inzwischen ist der Mast wieder gestellt und die Crusader hat schon an der ersten Club-Regatta teilgenommen. Im zweiten Teil des Podcastes erzählt Steffen in der Rubrik “Mayday Mayday Mayday”, wie ein Törn rund Bornholm sich ganz anders als geplant entwickelte und warum das Boot dann schon nach 24 Stunden wieder an den Vercharterer zurückgegeben wurde. Eine sehr hörenswerte und lehrreiche Geschichte und wer Steffen Lelewel mal persönlich kennenlernen möchte, hier entlang bitte: Die letzten vier Wochen hat Laurenz das Boot mit wechselnden Gästen durch die Ostsee nach Berlin gesegelt. In der Ostsee gab es Ärger wegen des Führens falscher Hoheitszeichen, vermutlich muß da noch ein Bußgeld bezahlt werden. Welcome back home? Im polnischen Stettin ist dann in Zusammenarbeit mit sehr netten Hafenmeistern er Mast gelegt worden, die Polen werden nicht umsonst die Franzosen des Ostens genannt, immer wieder wissen sie mit ihrem Charme und ihrer Freundlichkeit zu überzeugen. Dann ging es über die Oder und diverse Kanäle Richtung Berlin, bei den verschiedenen Zwischenstopps machen sie die 1,7 Meter Tiefgang bemerkbar, mehrmals nimmt der Schlick Fahrt aus dem Boot. Inzwischen ist der Mast wieder gestellt und die Crusader hat schon an der ersten Club-Regatta teilgenommen. Im zweiten Teil des Podcastes erzählt Steffen in der Rubrik “Mayday Mayday Mayday”, wie ein Törn rund Bornholm sich ganz anders als geplant entwickelte und warum das Boot dann schon nach 24 Stunden wieder an den Vercharterer zurückgegeben wurde. Eine sehr hörenswerte und lehrreiche Geschichte und wer Steffen Lelewel mal persönlich kennenlernen möchte, hier entlang bitte: Die letzten vier Wochen hat Laurenz das Boot mit wechselnden Gästen durch die Ostsee nach Berlin gesegelt. In der Ostsee gab es Ärger wegen des Führens falscher Hoheitszeichen, vermutlich muß da noch ein Bußgeld bezahlt werden. Welcome back home? Im polnischen Stettin ist dann in Zusammenarbeit mit sehr netten Hafenmeistern er Mast gelegt worden, die Polen werden nicht umsonst die Franzosen des Ostens genannt, immer wieder wissen sie mit ihrem Charme und ihrer Freundlichkeit zu überzeugen. Dann ging es über die Oder und diverse Kanäle Richtung Berlin, bei den verschiedenen Zwischenstopps machen sie die 1,7 Meter Tiefgang bemerkbar, mehrmals nimmt der Schlick Fahrt aus dem Boot. Inzwischen ist der Mast wieder gestellt und die Crusader hat schon an der ersten Club-Regatta teilgenommen. Im zweiten Teil des Podcastes erzählt Steffen in der Rubrik “Mayday Mayday Mayday”, wie ein Törn rund Bornholm sich ganz anders als geplant entwickelte und warum das Boot dann schon nach 24 Stunden wieder an den Vercharterer zurückgegeben wurde. Eine sehr hörenswerte und lehrreiche Geschichte und wer Steffen Lelewel mal persönlich kennenlernen möchte, hier entlang bitte: https://www.mitsegeln-saarow.de/


share







 2019-09-09  33m