Langsam gesprochene Nachrichten | Deutsch lernen | Deutsche Welle

Verbessert euer Deutsch mit aktuellen Tagesnachrichten der Deutschen Welle – für Deutschlerner besonders langsam und deutlich gesprochen.

http://www.dw.de/didAktuelles?maca=de-DKpodcast_lgn_de-2288-xml-mrss

subscribe
share



 

03.10.2019 – Langsam gesprochene Nachrichten


Trainiere dein Hörverstehen mit den Nachrichten der Deutschen Welle von Donnerstag – als Text und als verständlich gesprochene Audio-Datei.Feier zum Tag der Deutschen Einheit in Kiel Die schleswig-holsteinische Landeshauptstadt Kiel richtet an diesem Donnerstag die zentrale Feier zum Tag der Deutschen Einheit aus. Das Motto lautet "Mut verbindet". Erwartet werden unter anderen Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Bundeskanzlerin Angela Merkel, die die Festrede halten wird. Zum Bürgerfest rechnen die Veranstalter mit mehr als einer halben Million Besucher. Deutschland ist seit 1990 wiedervereinigt, seitdem ist der 3. Oktober der Nationalfeiertag. Nordkorea testet Rakete Das Regime in Pjöngjang hat Meldungen aus Seoul über einen nordkoreanischen Waffentest bestätigt. Eine ballistische Rakete sei erfolgreich von einem U-Boot aus abgefeuert worden, teilte Nordkoreas Militär mit. Mit dem neuen Test versucht das isolierte Land offensichtlich den Druck auf die USA vor den neuen Atomgesprächen zu erhöhen, die am Samstag auf Expertenebene beginnen sollen. Das US-Außenministerium und die Europäische Union forderten Nordkorea zum Verzicht auf Provokationen auf. Macrons EU-Kommissionskandidatin überzeugt nicht Die Französin Sylvie Goulard hat vom Europaparlament vorerst kein grünes Licht für ihre Berufung in die neue EU-Kommission bekommen. Abgeordnete fast aller Fraktionen zeigten sich nach der Anhörung unzufrieden mit den Antworten der liberalen Politikerin auf Vorwürfe zur Scheinbeschäftigung eines Assistenten. Goulard gehört zum politischen Lager von Präsident Emmanuel Macron und soll als eine Art "Super-Kommissarin" unter Ursula von der Leyen die Bereiche Industriepolitik, Binnenmarkt und Verteidigungsindustrie bekommen. Gegen Goulard läuft eine Untersuchung der EU-Betrugsbekämpfungsbehörde. USA kündigen Strafzölle auf EU-Importe an Die USA haben im Streit über Subventionen für den Flugzeugbauer Airbus Strafzölle auf EU-Importe angekündigt. Die Einfuhr von Flugzeugen aus der Europäischen Union soll um zehn Prozent verteuert werden. Agrar- und Industriegüter werden künftig mit einem Zoll von 25 Prozent belegt. Die Welthandelsorganisation in Genf hatte zuvor entschieden, dass die USA auf EU-Importe künftig Strafzölle im Umfang von 7,5 Milliarden Dollar pro Jahr erheben dürfen. Die USA und Europa streiten vor der WTO seit 15 Jahren über milliardenschwere staatliche Hilfen für Airbus und den US-Flugzeugbauer Boeing. Polizisten protestieren in Paris Zehntausende Polizisten haben in der französischen Hauptstadt für bessere Arbeitsbedingungen demonstriert. Mehrere Gewerkschaften hatten zu einem "Marsch der Wut" in Paris aufgerufen. Die französische Polizei gilt als chronisch überlastet. Die Beamten werden schlecht bezahlt und fühlen sich bis an die physischen Grenzen beansprucht. Der Arbeitsdruck ist für die Polizisten seit den Terroranschlägen 2015 massiv gestiegen. Die immer aggressiveren "Gelbwesten"-Proteste, die sich gegen die Reformpolitik der Regierung unter Präsident Emmanuel Macron richten, haben seit vergangenem Herbst zu einer weiteren Belastung geführt. BND besitzt offenbar Amri-Drohvideo Dem Bundesnachrichtendienst soll ein bislang unbekanntes Handy-Video des Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäters Anis Amri vorliegen. Wie mehrere deutsche Medien berichteten, soll die rund elf Sekunden lange Aufnahme im November 2016 entstanden sein, also nur wenige Wochen vor dem Anschlag auf dem Breitscheidplatz am 19. Dezember mit zwölf Toten. In dem Video droht Amri den Berichten zufolge mit Attentaten. Es soll von einem ausländischen Geheimdienst an den BND übermittelt worden sein. Um welchen Dienst es sich handelt, wollte der deutsche Auslandsgeheimdienst nicht mitteilen.


share





 2019-10-03  6m