Klassiker-Faible

Ein Film-Podcast, der mit euch und für euch über ältere Filme sprechen möchte, die die meisten aufgrund des Übermaßes an aktuellen Filmen nicht so auf dem Schirm haben. Einmal im Monat widmet sich Anne (@Kostuemfrau) mit wechselnden Gästen jeweils einem Film aus verschiedenen Genres, der in aller Ausführlichkeit und mit ganz viel Liebe für Details besprochen und analysiert wird.

https://secondunit-podcast.de

subscribe
share



episode 15: Klassiker-Faible #15 – Vincent (Halloween-Special) [1982]


“For a boy his age he’s considerate and nice – But he wants to be just like Vincent Price” In diesem kleinen Halloween-Special widmen sich Anne und ihr Gast Lasse Vogt diesmal dem Stop-Motion-Kurzfilm Vincent von Tim Burton.
Nicht wundern, dies ist eine Folge aus dem Archiv. Letztes Jahr schon im Sommer noch vor dem öffentlichen Start des Podcasts als Probefolge aufgenommen, um sowohl die Technik als auch die Struktur des Podcasts zu testen. Da es keine offizielle Verlinkung zu dem Kurzfilm gibt (nur illegale hochgeladene Videos auf YouTube & Co.), verweise ich hiermit auf die DVD oder Blu-ray von The Nightmare before Christmas, da ist er als Extra mit enthalten ;).

  • DVD bei Amazon
  • Blu-ray bei Amazon
Viele Filmemacher fangen mit Kurzfilmen an, so auch Tim Burton. Damals noch bei Disney angestellt, schrieb er das Gedicht zu Vincent, in dem er seine Liebe sowohl für Vincent Price als auch das Gothic-Genre zelebriert, was schließlich die Grundlage für den Stop-Motion-Kurzfilm wurde. Eben jener Vincent Price kam dann als Erzählerstimme mit ins Boot, wodurch Burton und Price eine jahrelange Freundschaft entwickelten. *** Wir sprechen über Tim Burtons Zeit bei Disney, wie er trotz seiner Art es ihm ermöglicht wurde, diesen Film zu realisieren und inwieweit dieser Film stilprägend für Burtons weitere Filmografie war. Im Analyseteile gehen wir auf Aspekte wie die Aufarbeitung der eigenen Kindheit, Außenseitertum und Flucht in Fantasiewelten ein, ebenso auf Stilmittel wie Expressionismus, Licht-Schatten-Spiel und Match Cuts.
  • Das Cabinet des Dr. Caligari [1920]
  • Das Kabinett des Professor Bondi (House of Wax) [1953]
  • Die Verfluchten (House of Usher) [1960]
  • Beetlejuice [1988]
  • Edward mit den Scherenhänden (Edward Scissorhands) [1990]
  • The Nightmare before Christmas [1993]
  • Corpse Bride [2005]
  • Coraline [2009]
  • Frankenweenie [2012]
  • ParaNorman [2012]
  • “Tim Burton’s ‘Vincent’–A Matter of Pastiche” (Blog-Essay von Michael Frierson)
  • “Mondbeglänzte Zaubernächte – Das Kino von Tim Burton” von Christian Heger bei Amazon
Im November geht es wieder zurück in die 1950er Jahre. Zusammen mit Patrick Lohmeier vom Bahnhofskino sprechen wir über Sunset Boulevard. *** Da mein Podcast bei der Second Unit zu Hause ist, könnt ihr uns beiden was gutes tun, indem ihr die Second Unit mithilfe von Patreon oder Steady tatkräftig unterstützt! Alle Infos dazu findet ihr hier. Alternativ könnt ihr auch Zeit-Credits bei Auphonic spenden. Durch dieses Programm bekommen die Folgen den nötigen sauberen Klang-Feinschliff. Den Link dazu gibt es hier.   [Download] [Abonnieren: YouTube] [Folgen: Twitter | Letterboxd]


share





 2019-10-31  1h20m