Familienrat mit Katia Saalfrank

Im Familienrat Podcast von Mit Vergnügen beantwortet Diplom Pädagogin Katia Saalfrank eure Fragen zum Familienleben und zur Beziehung zu Kindern. Schreibt an: Familienrat@mitvergnuegen.com

http://soundcloud.com/familienrat

subscribe
share





Wie komme ich mit meinem Kind beim Spielen auf einen Nenner?


Carlotta* schreibt: “Liebe Katia, lieber Matze, unser Sohn Felix* ist jetzt 4 Jahre alt und ein typischer Junge. In der Kita ist er ein beliebtes und aufgewecktes, humorvolles Kind. Wie die meisten Kinder ist er am liebsten mit uns zusammen, aber geht auch meistens gerne in die Kita. Die Corona Krise stellt uns mit doppeltem Homeoffice als Lehrerin und Produktmanager und Homecaring täglich vor neue Herausforderungen, weshalb ich euch endlich einmal schreibe. Jetzt zum eigentlichen Thema: Felix* ist kein Kind, was viel und gerne – ganz zu schweigen von „alleine“ – spielt. Er mag es am liebsten, mit uns zusammen zu sein, aber kein Spiel zieht ihn wirklich in den Bann. Er ist gerne draußen im Garten oder auf dem Spielplatz, was natürlich in Zeiten von Corona sehr schwierig ist. Es klingt wirklich doof, aber am liebsten mag er es, etwas zu zerstören, das heißt sein Papa oder ich sollen etwas mit Lego bauen und er ist der Superheld oder der Böse und will alles wieder kaputt machen. Dabei passiert es dann nach kurzer Zeit auch häufig, dass er schnell mit dem Spiel aufhören will oder aus Frust alle Steine auf dem Spielfeld umwirft oder mein gemaltes Bild durchkritzelt. Sein Papa bietet ihm auch andere Spiele an wie Rangeln oder Superhelden sein, was ihm auch viel Spaß macht, aber ich muss gestehen, dass ich mich für das Kämpfen absolut gar nicht begeistern kann. Wir erziehen unseren Sohn beziehungs- und bedürfnisorientiert und da ist für mich meine persönliche Grenze. Gleichzeitig möchte ich natürlich auch auf ihn eingehen und ihm vermitteln, dass er so gut ist, wie er ist. Meine Frage dazu ist nun, ob das entwicklungsgerecht ist oder ob wir uns um unseren „Zerstörer“ Sorgen machen müssen?! Habt ihr Ideen, wie wir beim Spielen mehr auf einen Nenner kommen können? Vielen Dank für eure tolle Arbeit und bleibt gesund, Carlotta*” *Name geändert Wenn ihr auch Fragen an Katia Saalfrank habt, dann schickt sie gerne an familienrat@mitvergnuegen.com Katia ist täglich um 8 Uhr live auf Instagram und Facebook, um mit Familien gemeinsam in jeden Tag zu starten. Sie gibt tägliche Inspirationen & Impulse und positive Energie für diese Zeit. Mit dem Code ‘familienrat’ bekommt ihr 10% Rabatt auf Katias Sommerakademie Kinder besser verstehen. Der Code ist bei der Buchung einfach in das entsprechende Feld einzugeben: https://sommerakademiekinderbesserverstehen.de/ Katias Familienwerkstatt: https://www.katiasaalfrank.de/familienwerkstatt-kinderbesserverstehen/ || Kinder besser verstehen: https://www.kinderbesserverstehen.net/ Supporter des Familienrates sind dieses Mal Freche Freunde und Audi. Kindern schon ganz früh zu zeigen, wie lecker gesunde Ernährung sein kann, ist mit Freche Freunde ganz einfach. Freche Freunde sind nicht nur eine super Alternative zu herkömmlichen Süßigkeiten, sondern auch der perfekte Begleiter für Unterwegs. Die frechen Kinder-Snacks in Bio-Qualität haben eine kurze Zutatenliste und kommen ganz ohne Zucker und andere Zusätze aus. Auf www.frechefreunde.de findet ihe außerdem viele tolle Rezepte für eure Kinder, die ihr zu Hause nachkochen könnt. Für viele kleine und mittelständische Unternehmen waren die letzten Wochen nicht leicht. Darüber, wie man lokale kleinere Unternehmen, Cafes und Läden unterstützen kann, hat sich auch Audi Gedanken gemacht. #AudiTogether ist ihr Zeichen für persönlichen Zusammenhalt während der Corona-Zeit. Gemeinsam mit OMR, Europas größter Wissens- und Inspirations-Plattform für die Digital- und Marketing-Szene, entstand die Video-Reihe „Go Digital“. Hier wird in einem kostenlosen Crashkurs erklärt, wie ihr euer Business online bringt. Also, wenn ihr selbst vor Herausforderungen der Digitalisierung steht oder jemanden in Eurem Umfeld mit diesem Thema habt, dann weitersagen oder gleich loslegen mit “Go Digital” auf dem OMR YouTube Kanal.


share







 2020-05-25  33m