Agilität in der Praxis - proagile.de

In diesem Podcast dreht sich alles um Agilität in der Praxis. In jeder Folge geht es um ein bestimmtes Schwerpunktthema. Erfahrene Gesprächspartner*innen berichten über ihre eigenen Erfahrungen und bieten Dir einen umfassenden Einblick in die praktischen Zusammenhänge agiler Organisationen.

https://proagile.de/podcast/

subscribe
share





episode 33: Strategieentwicklung mit Wardley Maps [transcript]


Holger Gelhausen beschreibt in diesem Podcast den Nutzen und die Einsatzgebiete von Wardley Maps. Insbesondere in Strategiefindungsprozessen und bei der Produktentwicklung helfen die Maps, um sich an objektiven Kriterien auszurichten und eine kundenzentrierte (Produkt)Strategie zu entwickeln. In diesem Podcast erfährst Du, was eine Wardley Map ist, wo sie nutzen stiften und wie Du damit sinnvoll arbeiten kannst. Shownotes zur Sendung: https://proagile.de/wardley-maps


share







 2020-05-30  26m
 
 
00:00
Music.
00:08
Herzlich willkommen zu einer neuen folge des podcasts agilität in der praxis von pro agile punkt de
00:16
mein name ist christian müller und ich freue mich dass du mit dabei bist.
00:21
Ja und heute habe ich den holger gell hausen bei mir erst dreiundfünfzig jahre jung kommt aus engelskirchen bei köln und mit ihm werde ich mich
00:29
über die maps unterhalten die vor allen dingen auch markieren kontext immer mehr.
00:36
Im bereich der strategie prozesse eingesetzt werden ich freue mich schon sehr drauf und wünsche dir viel spaß beim zuhören
00:42
hallo holger grüß dich schön dass du dabei bist hey ja das ist auch für mich meine premiere aber ich freue mich auch so ja
00:54
wozu brauche ich denn wat
00:57
wir sehen es ja gerade in den krisenzeiten wo wir gerade einige nicht wissen wie es langgeht was wir tun sollen was sind die richtigen entscheidungen und wurde map song für orientierung.
01:10
What you maps sind ein tool wo ich auf einer seite sehen kann.
01:16
Was ist wichtig wo sind die schwerpunkte wo bin ich gut du kann ich mich entwickeln und.
01:22
Das gibt sage ich mal orientierung weil gerade in in in unserer welt wo wir.
01:27
Man sieht das ja an den fernsehbeitrag oder in der länge der artikel in der zeit
01:32
es liest keiner mehr hundert seiten sondern wir sind darauf angewiesen dass wir ein sehr kurzer zeit eine orientierung finden die eingänglich ist und wo wir uns darüber unterhalten können und die worte maps sind als erstes mal
01:43
eine orientierung eines strategiekarte die die ist-situation abbildet und.
01:51
Das ist so der der punkt wenn man das jetzt sage ich mal auf einem unternehmen betrachtet wo was ist in unsere kundenbedürfnisse was tun wir um die kundenbedürfnisse umzusetzen oder was ist jetzt gerade wichtig wo wo definieren wir einen schwerpunkt ja das heißt man
02:04
würde sagen strategic intend wo haben wir die nächsten drei monate auch wie ähnlich bei den schwerpunkte das ist das was worte maps bietet eine orientierung als erstes
02:15
und dann natürlich ein ein kommunikationsinfrastruktur.
02:19
Wo man eigentlich die annahmen die man hat.
02:22
Gerade im im business und strategie umfeld hat man ja unheimlich viele hypothesen man weiß ja nie wie die sache ist sondern hat eigentlich reporter und diese annahmen macht man sichtbar und da könnten wir jetzt mal hingehen christian wenn wir jetzt zusammen arbeiten würden
02:35
und sagen na ja wie könnte denn jetzt eine eine produkt strategie aussehen und ich würde eine für unser produkt erstellen und du hättest eine.
02:44
Ähnliche worte gemacht und dann würden wir darüber diskutieren über unsere annahmen und die annahmen würden wir sichtbar machen und wir würden dann darüber einen dialog führen können und
02:54
das ist das was die worte bietet und danach im zweiten dritten schritt auch eine passende strategie entwickeln also es gibt orientierung und uns macht annahmen sichtbar wie muss ich mir denn die wortlaut
03:04
ganz konkret vorstellen also wie sieht denn aus wie ist denn aufgebaut kannst du sie ganz kurz mal beschreiben würde ja also der eine wat hat.
03:14
Den anker was man normalen karte ist eine karte und da hat raum eine bedeutung wo was
03:21
angeordnet ist macht sinn und bei der water wenn man jetzt so eine achse hat auf ein blatt papier.
03:27
Dann hab ich ja die x achse und ich habe die achse und 'ne worte hat die wichtigste komponente ist die ist die.
03:36
X die gibt den reifegrad von technologien an von von produkten oder auch von kompetenzen
03:46
und hat auf der xs achse vier spalten wenn man das aus einer produkt sichtbar betrachtet die erste spalte ganz links wo man sagt man hat.
03:55
Idee die kann man vielleicht noch gar nicht so beschreiben jennis ja das ist so die idee und dann fängt man an diese idee selber mal zu realisieren wenn man aus einer aus einer firmen sich betrachten würde man sagen custom bild
04:10
ja mein putt mann man entwickelt das selber weil sie so gar nicht am markt gibt und wenn diese.
04:16
Ideen diese technologien so gereift sind also ich denke mir mal man könnte es gut mal an einem beispiel machen man hat dann vielleicht vor hundert jahren so ein so ein sich selber einen strom generator gebaut
04:29
oder ein radio bausatz und wenn das weiter
04:33
etabliert ist und da kann man vielleicht irgendwann mal firmen auf dem markt dann kann man vielleicht das ist dann in der dritten spalte ein produkt kaufen oder mieten.
04:42
Das heißt man hat vielleicht ein generator dann gekauft man hat da hingestellt und.
04:49
Dann hat die technologieentwicklung hat immer weiter sich fortgeschritten und am ende hat man strom werke kraftwerke gebaut und am ende kommt der strom aus der steckdose das heißt die viel zu spalte ist community.
05:01
Oder das heißt wie strom aus der steckt stoße und und das ist der reifegrad
05:07
und die und die watte auf der x-achse gibt einen reifegrad wenn man gerade an softwareentwicklung jetzt nochmal denken man hat vielleicht eigenentwicklung früher war ja immer make-up bei ne also make-up bild wäre die zweite spannende bei ich kaufe was aber wer wer von den startups stellt sich dann heute noch ein rechenzentrum hin
05:24
also ich bin ja gerade sehr interessant was suchen oder andere ob die nicht irgendwo auf dem cloud-service sitzen das heißt heute hast du fast alles aus der community und cloud wenn du das vernünftig machst aber ist so ein webservices etcetera
05:38
so das ist die x-y-achse und die achse ist der punkt wo man sagt was ist denn was ist das kundenbedürfnisse
05:47
und das kundenbedürfnisse hast du immer auf der achse und du sagst was muss ich denn für komponenten brauchen um dieses kundenbedürfnisse umzustellen das heißt wenn du jetzt sagst naja wir würden sagen naja wir müssen also du hast ein du hast einen webshop eine webseite ja du hast einen verkauften online-shop
06:07
und ein online-shop würde dann bedeuten das grüne bedürfnis ist eine einfache bezahlung.
06:12
Und dann geht in einer wally maps sagt jetzt okay wenn du eine einfache bezahlung brauchst brauchst du ein payment-system ja
06:20
so payment-system würdest du jetzt sagen und jetzt würdest du das dass das payment-system sortieren programmierst du das selber kaufst du das oder nutzt du das aus der cloud und das heißt du gehst in deinem
06:34
in deine bedürfnisse von dem kunden und sagst muss ich selber machen muss ich muss ich kann ich's kaufen oder kann ich es aus der cloud ziehen.
06:43
Oder ist es noch eine ganz neue idee da weiß ich noch gar nicht wie es das realisieren kann das heißt du fängst auf der achse an mit den kunden bedürfnissen und fragst wieder was braucht das bedürfnis am ende am komponenten und am ende kommst du dann vielleicht dann raus nur payment-lösung
06:57
da brauchst du eine schnittstelle und dann brauchst du am ende brauchst du vielleicht data center und dann würdest du sagen okay stell dir data sender selber hin
07:05
oder holst du das aus der cloud und das ist jetzt eine übersicht der wa
07:10
und wenn ich mir diese dann ansehe dann weiß ich dass ich ganz links im unbekannten bin
07:15
das ist mehr so die agile welt und dann weiß ich wenn ich da was aus der cloud hole höchste effizienz das ist so die welt wo man dann von höchster ich sag mal von von commodity von cloud von open source
07:28
von besprechungen hat oder wenig changes hohe stabilität management getrieben.
07:36
Und das wäre jetzt so sage ich mal sehr einfach die worte
07:39
was ist der user ned und wie ist die evolution die reife deiner produkte services oder auch kompetenzen wie grenzt sich eine wat zum beispiel von so einem business model canvas ab ist eine karte.
07:53
Und eine karte hat eigentlich immer was was interessantes eine karte hat ein anker.
08:00
Ohne anker sind die kundenbedürfnisse und bei der world map fängt es immer bei den kunden bedürfnissen an das hast du bei der bmw c auch ja du hast die das heißt dass design du hast das das feld in der in der mitte
08:12
wenn du eine whats app hast hast du auf einer karte hat raum eine bedeutung
08:21
das heißt du könntest ja eine bmw c andersrum gestalten du könntest ja sagen dass du links bei der bmw anfängst mit den mit den mit den kunden mit den nation und rechts hast du deine players.
08:32
Das macht ja auch du könntest ja also eine eine gmbh c spiegeln das macht ja eigentlich von der bmw gar keinen sinn wenn du die in der mitte spiegelt.
08:40
So eine map sagt aber wo du was hin tust auf der karte gibt dir eine orientierung wie gut du bist.
08:49
Das heißt man kann eine in einer wat um zeichnen.
08:55
Am ende kommen auch die die suppe die unterstützung die produkte das was da auf der b m c ganz links hast und.
09:03
Wat fängt würde auf der b m c ganz rechts anfangen und es wird einmal um neunzig grad ja ich sage mal um neunzig grad gekippt nach links.
09:12
Und damit kannst du aber die verknüpfung zeigen und du siehst dann zum beispiel auf der skala auf der way pastor auf der auf der achse hast du vier spalten.
09:24
Und diese vier spalten sind aus der produktsicherheit also jetzt wenn man auf der produkte betrachtet ist das entweder neue idee ist das custom bild ist das
09:33
ein produkt was ich kaufen oder mieten kann oder ist es kommunity du kannst jetzt kommt der punkt du kannst das ist ja einfach was so genial simon wat gemacht hat der entdecker oder entwickler von du kannst diese vier.
09:47
Ebenen die vier spalten kannst du auch anders belegen als grund von kompetenzen und aufgrund von zusammenarbeit du könntest jetzt auch sagen
09:54
wie ist denn die zusammenarbeit mit unserem dienstleister dahinten und dann könntest du dir aus der aus der
10:01
ganz links sagen ja also nicht so richtig und dann könntest du in der zweiten speise ja entwickelt sich gerade wir haben die ersten erfolge in der dritten spalte würdest du sagen das ist gut
10:10
auf der rechten spalte ist best das heißt du kannst die worte auch mit verschiedenen.
10:16
Mit verschiedenen anderen ich sage mal scarlet belegen.
10:21
Das heißt du kannst dort auch sagen unterschied zur bmw c du hast am auf der linken seite hast du in der bmw c hast du deine deine deine partner und deine kiez residents und
10:34
und das würde es denn der worte maps eintragen und sagen ist die zusammenhalt gut ist die schon super wo können wir was tun das heißt
10:42
die bmw c gibt dir eine übersicht aber zeigt dir nicht wie gut du bist und auf einer karte von der water siehst du wie gut du bist und du könntest sogar auch wettbewerber dadrin vergleichen wie häufig
10:55
kann und sollte man denn so eine water aktualisieren von der grundstruktur solltest du mit einem wort nicht länger als eine stunde brauchen und seine worte zu zeichnen
11:04
und das kannst du auf papier machen und ich habe schon ganz oft wally maps in der kneipe mit dem freund mit bleistift gezeichnet
11:13
das heißt um dinge zu erklären und dinge aufzubauen und.
11:17
Simon wat hat sich strategie symbolen angeguckt und hat einfach gesagt so strategie bedeutet ja auf dem passenden kontext
11:27
lösungsmöglichkeiten zu entwickeln
11:30
und aber nicht wie man das früher dann vielleicht hatte denn zehn jahre strategie sondern auf den kontext immer wieder situativbedingt anzupassen das bedeutet dass.
11:38
Letztendlich eine strategie eine wald limette basiert.
11:44
Mit dem prozess dahinter entweder auf basis von zoom zu
11:48
zu hat hat fünf zyklen du hast die karte du hast das klima du hast antizipiert i o n was kannst du jetzt tun wo steht der feind was musst du was musst du verändern wie die baust du eine strategie und dann kann es natürlich sein
12:04
dass der der wenn man das militärisch betrachtet der feind sich irgendwo anders hin bewegt also musst du deine strategie wieder überdenken das heißt du musst sie eigentlich immer wieder anhand der passenden
12:13
zirkle anpassen es gibt natürlich strategien die wo du sagst naja das das läuft jetzt drei monate sechs monate sieht das mal bei den an so aber letztendlich ist da immer ein zyklus hinter und der wird bestimmt von den veränderungen im markt.
12:28
Und wo wie schnell du darauf aufpassen kannst das ist branchenspezifisch so und der zweite punkt den den den simon aufgebaut hat ist der ist der uda loop von john boyne.
12:39
Indem man halt immer wieder die umgebung beobachtet und immer wieder guckt wie kann ich das ist das interessante wie kann ich meine internen annahmen
12:49
man springen ja sofort meistens springen wir ja immer ein muster rein weil unser gehirn will ja automatisieren immer wieder hinterfragen und das bedeutet dass man eine water eigentlich auch regelmäßig anpasst um zu strategien zu entwickeln und heute in der welt
13:03
je nach branche schneller oder langsamer aber wenn ich immer meinen workshops frage wer kennt denn die strategie von einem unternehmen erklären habe ich eigentlich noch keinen getroffen.
13:12
Der richtig die strategie des unternehmens erklären konnte und mit einer wat wenn man einen strategie prozess gemacht hat.
13:20
Man hat seine annahmen sicher und man ist in diese diskussion halt reingegangen hat man am ende eine strategiekarte des unternehmens und kann die runterbrechen und jeder weiß was jetzt in den nächsten drei monaten der strategische intend ist ja wo man sagen kann
13:34
da ist der schwerpunkt.
13:35
What the maps geben dir auch und das ist ja auch ein kern der strategie entwicklung also um eine strategie zu haben brauchst du ein ein problem du brauchst eine eine aufgabe.
13:45
Und das musst du vernünftig diagnostizieren wo wo stehen wir das sind auch dann was können wir tun
13:53
was ist denn jetzt der der anker du kannst nicht allen gleichzeitig in allen sachen gut sein das geht nicht sondern wo ist dein schwerpunkt und wie kannst du diese aktionen die du in deinem schwerpunkt beschrieben hast wieder umsetzen dass jeder weiß dass das.
14:07
Jetzt unser ziel ist für die nächste zeit
14:09
und was ich erlebe halt im strategieberater ist halt oft man hat eine strategie das hat vielleicht irgendein verband vorgegeben aber es ist gar nicht lokal adaptiert und gar nicht die die kompetenzen da sind für eine strategieentwicklung weil
14:21
ich sag mal so bin jetzt dreiundfünfzig und das lief ja immer alles gut das heißt der bedarf an strategieentwicklung steigt ja gerade
14:30
indem wir die die umwelt sie immer wieder verändert dass man immer wieder passende reaktionsmodus bauen müssen und das erleben wir gerade das jetzt auch wenn man auch software guckt an agile welt
14:39
dass es immer wichtiger wird jetzt auch strategien zu hinterfragen neue felder zu finden weil auch productowner der eine tolle idee hat
14:48
aber dann vielleicht viel geld ausgibt aber das produkt nicht funktioniert
14:52
da wird sich überlegen müssen passt mein produkt in die strategie des unternehmens rein und was ein ganz ganz wichtiger punkt ist von der who ist zeigt auch was wir nicht tun.
15:01
Also was nicht in der strategie sinnvoll ist sondern strategie arbeit heißt doch nein zu sagen weil es gibt immer tausend optionen und.
15:09
Was ist der richtige schwerpunkt und damit sagt man auch was nicht getan wird und das ist das spannende und was kann ich alles in der in der wat
15:16
sehen gemeinsam entwickeln es gibt mittlerweile geile online geile online-tools dazu wo man das zusammen machen kann mit templates dahinter so und das schafft orientierung transparenz und klarheit
15:28
und das ist das was man braucht sonst läuft halt eine mannschaft in der krisensituation oder auch im wettbewerb alle laufenden andere richtungen und wie oft habe ich mitbekommen auch ein ganz spannender punkt dass man in den workshops leute sagen ja das projekt läuft schief aber keiner traut sich dem vorstand zu sagen.
15:44
Wenn viele gelder ausgegeben in vielen unternehmen was gar nicht strategisch wichtig ist was gar nicht für ein für den fokus geeignet ist und gerade wenn man über agilität redet oder werte oder transparent ist es ja auch wichtig dass man.
15:58
Dass man aus dem elfenbeinturm rauskommt dass man auch darin diskutiert weil es gibt ja immer die schönen beispiele mit dem gorilla und der der krebszellen also heißt man hat eine krebszellen man zeigt zum radiologen und achtundvierzig mal größer
16:12
ist jetzt eine krebs eine krebs ein gorilla über der krebszellen so jetzt habe ich's und dreiundachtzig prozent der radiologen sehen halt nicht die den hat nicht in gorilla das heißt strategie arbeit ist perspektiven arbeit dass man andere menschen findet die anders auf diese welt gucken
16:30
und das ist das dilemma je besser man in einer branche unterwegs ist hier erfolgreicher mal man ist desto weniger sieht man veränderungen.
16:39
Beispiel kodak oder oder nokia so und eine map zeigt dir ganz klar das ist jetzt meine strategiekarte aber was ist denn da links oben was ist denn da links oben wo ist dann unentdecktes land und dann macht man wieder themen besprechbar.
16:54
Zu sagen ja super wir sind jetzt hier super effizient weil effizienz ermöglicht innovation aber wo ist denn normal in unserer zone wo siehst du denn diese unbekannten die unbekannten gebiete terrain cognito
17:06
wo ist das unserem geschäftsmodell wo wo also neue geschäftsmodelle wie ist das in unserer firma und das macht eine map ziemlich prägnant sichtbar es macht sachen besprechbar
17:16
und es gibt wieder eine orientierung und vielleicht auch ein anderer dialog wo man sagen kann christian du hast eine andere.
17:22
Map gezeichnet von unserem unternehmen aber lass doch mal verstehen es gibt hier nicht eindeutigkeit und es gibt nicht die dass eine die wahrheit weiß ne ich zeig immer gerne wie steve über das iphone lacht ja.
17:34
Sondern eine wat ist ein kommunikationsdienste was eine strategie entwickelt was
17:39
was verborgene annahmen sichtbar machen dann würden wir zeichnen du deine und wir würden diskutieren wo stehen wir wo können wir aber mal testen was sind deine hypothesen was sind deine annahmen und das schafft klarheit gibt es denn
17:52
synadinos oder bereich oder firmen oder branchen wo der einsatz von der world deiner meinung nach nicht geeignet ist ich würde es anders beschreiben also ich würde sagen
18:02
jetzt sehen wir ja auch in den aktuellen situation dass es viel.
18:07
Wichtiger ist momentan schneller orientierung zu geben man sieht dass ich dass ich jetzt
18:13
dass ich umfelde kontexte schneller verändern also uns uns das lieb ist und deshalb brauchen wir kommunikationsinfrastruktur die das abbilden die die lösungsmöglichkeiten
18:25
erwarten also ich wüsste wenn man sich mit strategieentwicklung dann beschäftigt ich wüsste jetzt kein anderes instrument.
18:33
Wo man so viel informationen
18:37
sehr prägnant sehr einfach ihr auf einer seite kommunizieren kann das bedeutet
18:44
ja ein unternehmen was jetzt zehn jahre der auftragsbücher voll hat und denkt das läuft alles so super und es ist wenig veränderungen im markt und ja
18:56
dann sind die leute eher in dem effizienz bereich aber ich glaube dass es jetzt in
19:00
wir weiterdenken dass es immer wichtiger ist strategien schneller zu entwickeln und anzupassen für viele firmen
19:07
und das wird auch eine ganz andere kompetenz sein du siehst ja auch gerade in da in deinem umfeld agilität
19:14
vor fünfzehn jahren fing das da so ein bisschen mit an und das ist heute ja kaum noch möglich ist softwareentwicklung
19:22
für neue sachen nicht für optimierung für komplexe dinge für oder unternehmensbereiche noch zu haben wo man nicht mit agilen werkzeugen unterwegs ist ja weil agile werkzeuge methoden oder mindset wie man es auch nennt
19:35
schaffen einfach eine höhere adoptionsmöglichkeit und online ist auch eigentlich ein werkzeug
19:40
um zu gucken wie ist die umgebung und was kann ich daraus machen das seit ich auch ein adaptives werkzeug im ersten schritt und im zweiten schritt ist es natürlich zu gucken wo sind lücken.
19:50
Also ich wüsste jetzt nicht
19:51
also ich meine man hat diese klassischen strategie werkzeuge die man dann sonst so jahrelang gelernt haben die sind aber alle aus einem anderen bild entstanden also man muss ja auch gucken
20:00
gerhard morgen hat er glaube ich
20:02
schon vor langer zeit siebenundachtzig bilder der organisation beschrieben wo man dann sagt na ja das gibt das maschinen bild da muss alles so laufen wie am schnürchen da sind die prozesse halt klar und wir
20:13
wir brauchen ja und das ist ja was wat limette
20:16
er auch auszeichnet ist ja immer mehr am bilanz ambivalenz fähigkeit ne wenn man sagt mit neuen um neuen sachen umgeben neue sachen entwickeln da brauche ich so ein pioneers setting ja da brauche ich menschen die die spaß haben am ausprobieren die auch mit mit mit ungewissheit umgehen können und auch mit unsicherheit und
20:35
und wenn ich aber.
20:36
Das ist so die linke seite der worte und ganz rechts die seite ist das human über cloud oder community reden da brauche ich menschen die höchst spaß daran haben effiziente prozesse zu machen und das ist so die das wesen der städteplaner.
20:51
Und die haben machen hat alles.
20:54
In der umsetzung und gartner hatte früher mal das modale modell entwickelt und wo man sagt haben wir braucht so zwei geschwindigkeiten organisationen und was heimat eigentlich dann noch verbessert hat aus meiner sicht da hat er gesagt so in der mitte da brauchst du die siedler.
21:08
Und die pioniere haben die tollen ideen die pioniere bringen aber niemals produkte bis zum ende bis in die effizienz dafür brauchst du die siedler die siedler die fragen was kunden wollen die fragen was was die die machen marktanalysen
21:22
und am ende machen sie steht die städteplaner höchst effizienz und man verdient kein geld so das bedeutet dass es in der organisation immer wichtiger wird.
21:32
Genügend pioniere zu haben
21:34
genügend siedler und städteplaner und dass man diese diese mit diesen ambivalenzen umgehen kann dass man sagen kann ja die wir brauchen alle drei und das entlastet oft also werden wir gerade in je nachdem was für ein workshops macht oder was für ein beratungssessions
21:49
dann werden manchmal menschen gegeneinander ausgespielt wir brauchen mehr pioniere wir brauchen das und das und die anderen sind nicht so gut und das die wollen sich nicht verändern dann da findet mehr die abstruseste
22:00
bewertungen von menschen wie sagt der mein geschäftsführer zuletzt zu mir ja ich habe die leute nicht ja
22:05
gut wenn du wenn du so über deine leute denkst hast du es auch nicht und und.
22:11
Maps kann man wirklich ganz gut sehen auf der linken seite ist so diese komplexe welt und auf der rechten seite man kann auch wunderbar das kevin modell da reinbringen
22:20
ich war auf dem workshop
22:22
vor zwei jahren mit dave snowden und simon valley einer kognitive masterclass wie bringt man also das kevin modell gerade energien welt kennen es ja viele und walking maps wunderbar zusammen.
22:35
Und das kann ich da also auch abbilden und dann kann ich natürlich sagen unternehmen brauchen diese fähigkeit von agilität
22:42
mehr links sie brauchen aber auch die leute die am ende volumen geschäft handeln die die die prozesse sehr stabil machen ja die sehen das thema defhops oder andere themen dass das operation funktioniert und da glaube ich dass man mit worten das wunderbar auf einer seite abbilden kann wo brauche ich welche menschen dafür
23:01
oder es macht gar keinen sinn dass dass man dass man jetzt städteplaner die gerade in six sigma unterwegs ist jetzt ausbildung gibt
23:09
oh das macht doch gar keinen sinn das ist ein wort schützt auch vor
23:16
vor wildem aktionismus also vielleicht hast du es mal mitbekommen vor jahren hatte hatte drei gesagt six sigma ist total cool wir machen jetzt alles six sigma.
23:27
Dann wurden die die entwicklungsabteilungen mussten auf einmal alles six sigma machen und dann ist.
23:33
Die innovationsfähigkeit von drei rapide in keller gegangen eine methode macht nicht überall sinn.
23:39
Mit einer oder design thinking macht nicht überall sinn und oft erleben wir ja gerade dass das führungskräfte dieser wenig
23:46
selber inhaltlich von den methoden verstehen
23:50
irgendeine methode strategisch halt machen und der ist eigentlich ein meter tool wo du sehen kannst wo macht was sinn welche leute brauche ich dafür wo du methoden meppen kannst
24:00
wo du sagen kannst da ist der bereich da macht scrum halt wunderbar sinn und agilität und die hinten brauchen wir eigentlich keine veränderung wir brauchen stabilität
24:07
so und das gibt das schöne in in der wally map und wenn man das nochmal als unternehmen betrachtet die die frage war ja brauchen dann unternehmen also bei unternehmen brauchen immer mehr ambivalenz kompetenz dass man unterschiedliche denkende menschen um unternehmen zusammenarbeiten kann damit sie sich aber auch verstehen
24:25
lieber holger wenn man an der dranbleiben möchte wenn man mehr über dich erfahren möchte wo kann man dich am besten erreichen wie kann man dich am besten
24:33
finden und zu dir kontakt aufnehmen am besten über twitter also da schreibe ich jetzt sehr viel
24:39
holger gelnhausen zusammengeschrieben und da ist auch meine webseite aber ich schreibe eher mehr auf twitter oder mehr auf linkedin und bin noch gar nicht so lange in dieser social-media-welt muss da noch auch noch ein bisschen aufbauen und lernen aber am besten über twitter
24:57
damit sind wir schon am ende der folge angekommen ich danke dir vielmals für die einblicke in die worte ich hoffe dass das viele jetzt auch besser verstanden haben wie man die apps in den
25:06
strategie prozess mit ein.
25:08
Finden kann du hast da mit einer großen leidenschaft auch darüber berichtet und ich glaube das wird auch bei einigen noch dazu führen dass sich auch nochmal diese themen im netz angucken ich werde natürlich eine menge noch in die shownotes parken und dein twitter-account natürlich auch vielen vielen dank für deine zeit schön dass du dabei warst
25:23
danke christian hat mir spaß gemacht vielen dank fürs zuhören wenn du den podcast noch nicht abonniert hast kannst du das jetzt nachholen indem du zum beispiel bei itunes nach
25:32
agilität in der praxis suchst das geht natürlich auch mit allen anderen podcast player.
25:38
Agilität in der praxis ist auch bei spotify zu finden bei google podcast sogar bei youtube suche einfach in dem podcast player deiner wahl nach
25:47
agilität in der praxis und natürlich wenn ihr der podcast gefällt wäre es schön wenn du eine kurze rezension da lässt.
25:54
Vielen dank und bis zum nächsten mal macht's gut.