Bildung - Zukunft - Technik (BZT)

@schb und @gibro reden in regelmäßigen Abständen miteinander über die digitale Bildungsszene. Wir nehmen Schule und Ausserschulisches in den Blick, sprechen über aktuelle Blogbeiträge und Säue, die durchs (digitale) Dorf gejagt werden und wollen Tools vorstellen, die wir benutzen und Apps empfehlen, die uns helfen unsere Arbeit zu machen.

https://bildung-zukunft-technik.de

subscribe
share





BZT067: Wie kommt das Digitale in die Bildung? [transcript]


Wie kommt das Digitale in die Bildung? Diese Frage haben wir uns einmal mehr gestellt und kommen zu einem überraschenden Ergebnis. Ausserdem plaudern wir über Schöne Hardware, Kreativräume und Apps.

Shownotes:

  • Schöne Apps
    • Fiete Kinder-Apps 
    • Swift Playground 
    • Komoot 
    • DeepL


share







 2020-06-03  1h0m
 
 
00:00
Soundboard
00:16  Guido
Hallihallo hallöchen an den empfangsgeräten da draußen wir haben den zwoten juni morgens halb elf mir gegenüber beziehungsweise weitweg gegenüber sitzt der wunderbare felix felix.
00:30  Felix
Einen wunderschönen guten morgen lieber guido.
00:33  Guido
So wir haben uns heute noch einmal remote zum podcasten getroffen.
00:43
Freue mich sehr dass das das so regelmäßig klappt
00:48
und wir haben eine ganze reihe von themen es ist einiges in der telekom telegramm-gruppe passiert wir würden ganz gerne starten wollen mit.
01:00
Lernen und arbeiten und der bedingungen von pandemien so hast du diesen punkt genannt.
01:05
Willst du mal starten was dich da sagen wir mal so so gepackt hat.
01:10  Felix
Ich würde eigentlich gerne die diskussion die wir auch schon mal hier knapp vor zweien,
01:15
gebaut haben und letztes mal festgestellt haben dass ich nichts tut einfach fortführen weil.
01:23
Wir haben jetzt tatsächlich ich nenne es mal so kurz vor den sommerferien,
01:27
zumindest was den planungszeiträume angeht sie hängen wir sozusagen kurz vor dem sommerferien und.
01:34
Die bildungsministerin das ist tatsächlich eine die er da auch nicht mitreden muss aber trotzdem genau hat jetzt gesagt dass irgendwie nach den sommerferien so viel präsenz unterricht wie möglich stattfinden soll wie auch immer.
01:46  Guido
Egal was es kostet egal wie auch immer genau egal wie.
01:48  Felix
Egal wie oder wie auch immer ich weiß es nicht also eine eine aussage wo man sich einfach nur an kompakt.
01:55
Und ich stelle mir tatsächlich die frage.
02:02
Die zeit die wir jetzt seitdem wir wissen dass es nicht so schnell vorbeigeht,
02:06
haben wie holen wir die auf also zum einen vielleicht kurz zum zum zum background die lockerung haben bisher dazu geführt dass es keine zweite keine direkte zweite welle gibt das heißt offensichtlich verhalten sich die menschen erstens alle.
02:19
Weiterhin vernünftig halten abstand tragen mundschutz waschen sich die hände meinen körperkontakt und offensichtlich ist das viel wichtiger als der komplette lok daumen,
02:29
außerdem haben wir in den schulen die.
02:33
Vermischung deutlich reduziert sodass wir auch an den schulen nicht so puls haben wo irgendwo die krankheiten als super spreding ereignisse,
02:41
groß verteilt werden können die frage ist trotz alledem auch wenn wir sozusagen aus dem block daumen jetzt raus sind fahren wir immer noch unter besonderen bedingungen wie laufen die bedingungen im nächsten schuljahr weiter,
02:53
und dort habe ich bisher keine perspektive.
02:57  Guido
Die hat niemand.
02:59  Felix
Genau die hat niemand und das finde ich sehr sehr schade weil sie zumindest angedeutet werden könnte und wenn von karalis,
03:06
bundesministerin also bundesbildungsministerin,
03:10
dann kommt irgendwie nach den sommerferien so normal wie möglich wie auch immer dann ist das für mich überhaupt keine perspektive weil's auch überhaupt keine ressourcen zur verfügung stellt keine keine keine rahmenbedingungen klärt oder sonst was sondern verzweifelte ausdruck ist.
03:23  Guido
Ich hatte ich hatte.
03:25  Felix
Was die länder im moment tun lass mir ganz kurz noch weil dann kann man das in den kontext packen was die länder im moment tun ist tatsächlich sich im schnelldurchgang auf die dinge vorzubereiten die wir ihnen seit jahren vorwerfen also ich spreche jetzt mal nur für nordrhein-westfalen,
03:40
ministerin gebauer hat letzte woche im parlament vorangekündigt und es soll auch jetzt in kürze noch eine pressekonferenz geben mit details details sind bisher noch nicht weiter bekannt,
03:51
eine lernplattform also logineo soll geöffnet werden auch für alle schülerinnen und schüler,
03:57
zumindest kurzfristig es soll eine learning learning management system geben was perspektivisch auch an logineo angedockt ist aber auch ohne logineo genutzt werden kann was auf nudel basiert,
04:10
und es soll eine messenger lösung und eine videokonferenz lösung für alle schulen in nordrhein-westfalen geben.
04:17
Vom land gestellt so das ist nämlich schon mal auf jeden fall eine basis das ist gut.
04:23
Es ist eigentlich aber fast zu spät weil wann sollen schulungen stattfinden wann sollen sich die kolleginnen und kollegen damit befassen und für welchen zeitraum oder für welche situation ist das gedacht weil,
04:34
ich brauche jetzt ja die info wie's nach dem sommerferien weitergeht damit ich weiß ob sich das lohnt mit diesen tools auch auseinanderzusetzen und bayern setzt auf microsoft teams glaube das hatten wir schon beim letzten mal oder hatten wir das noch nicht weiß ich gar nicht,
04:47
ich finde es zumindest nach dem bisherigen verlautbarungen als positiv zu bewerten das nordrhein-westfalen offensichtlich open source lösungen bevorzugt und nicht auf profitiere lösungen von microsoft setzt.
04:59  Guido
Also also ganz abgesehen.
05:01  Felix
Mir eine perspektive.
05:06  Guido
Der punkt ist so ein bisschen ich war irgendwie letzte woche auf der sitzung und bei bei uns und,
05:16
da wurde mir nochmal klar auch als die lehrenden so ein bisschen berichten wie so der aktuelle stand ist wie sehr sie abhängig sind vom schulträger und wie sehr der schulträger wiederum abhängig davon ist dass er vorgaben bekommt
05:31
und es ist gerade ist ist dieser ist dieses bildungssystem,
05:37
im bereich schule eben nicht so aufgestellt dass man mal so macht,
05:43
sondern du du kannst dir also du hast unter umständen das problem dass du richtig einen auf deckel kriegst nehme ich mal an wenn du dich nicht an die vorgaben hältst und deswegen ist es so wichtig dass von oben.
05:57
Vorgaben so gemacht werden dass sie auf der einen seite ein handlungsspielraum für die schulen ermöglichen und auf der anderen seite aber auch,
06:06
handlungssicherheit für die schulen offerieren und beides ist relativ schwer unter einen hut zu bringen weil handlungssicherheit und handlungsspielräume das widerspricht sich natürlich in gewisser weise.
06:22
Aber jetzt ist es halt so
06:24
dass alle schulen irgendwie auch ein bisschen anders sind und irgendwie was sagen wir mal ihre ausrichtung und ihre auch pädagogischen settings und so angeht alle ein bisschen anders sind
06:36
und was ist was es eben bräuchte wäre wenn man das versprechen das wird so und so kommen und es wäre natürlich auch gut
06:44
wenn die lehrer schon wissen wann das kommt und wann die fortbildung sind und so weiter und so fort aber ich glaube dass es kalibriert halt einfach nicht gut
06:53
weil der apparat bildungssystem land dafür einfach schon unfassbar zu groß ist.
07:03
Als dass du das mal gescheit irgendwie steuern könntest.
07:09  Felix
Ich würde das ich verstehe was du meinst natürlich sind vorgaben und gleichzeitig handlungsspielräume.
07:18
Klingen widersprüchlich sind sie aber nicht weil sie auf unterschiedlichen ebenen,
07:24
gemeint sind wozu du im moment eigentlich eine handlungs-und eine planungssicherheit brauchst ist welche vorgaben ist zu der struktur der schule im nächsten schuljahr geben wird,
07:37
was ich damit meine ist in welchem sinne soll präsenz unterricht stattfinden oder nicht sollen die schulen mit stinknormalen präsenz unterricht planen.
07:46
Oder nicht und wenn sozusagen auch die das bildungsministerium oder die landesregierung das unter den gegebenen umständen nicht sagen kann da kann man zumindest sagen dass die schulen,
07:59
ins nächste schuljahr mal so reingehen dass sie sich eine strategie überlegen wie sie im rahmen eines shutdown,
08:05
oder einen rahmen einer reduzierten präsenzphase der schülerinnen und schüler unterricht gestalten können und zwar wirklich als vorgabe damit,
08:14
entweder nach dem sommerferien normal gestartet werden kann oder reduziert aber spätestens wenn der nächste lok down kommen sollte oder die nächste welle kommt man etwas in der hand hat was man nutzen kann das ist ja nicht umsonst,
08:25
diese vorgabe oder diese perspektive ist aber im moment nicht da sondern die ist mehr so unausgesprochen liegt die im raum aber das müssen bildungspolitische vorgaben sein wie,
08:36
und das ist dann die freiheit der schule die schule damit umgeht das ist etwas,
08:42
im rahmen der schule diskutiert werden muss ob man da auf lernplattform setzt ob man da auf besuche setzt ob man dort auf welche lernplattform auch setzt oder videokonferenzen oder gar nicht präsent was auch immer noch also die frage der tools und methoden.
08:57
Das liegt dann in der verantwortung der schule aber den rahmen den organisatorischen rahmen der muss schon.
09:04
Oben gesetzt sein weil die schule entscheidet das ja nicht selber.
09:08  Guido
Genau.
09:09  Felix
Das ist das was ich meine also das ist du hast recht recht dass das gefährlich nahe beieinander liegt und dass man das gut tarieren muss aber mir fehlt halt,
09:18
also wenn ich jetzt schulleiter wäre es ist tatsächlich was soll ich denn im moment planen eigentlich kann ich ihnen gar nichts machen.
09:24  Guido
Das ist ganz schlimm für die.
09:26  Felix
Das ist keine schöne situation mir ist auch klar dass es auch als ministerin nicht schön ist weil die auch entscheidungen beziehungsweise dinge in den auf den weg bringen muss die im moment noch gar nicht absehbar sind nur,
09:38
sie ist politische entscheidungsträgerin sie ist dafür gewählt und da muss zumindest offen kommuniziert werden so verstehe ich das und das ist keine kritik sondern eine frage.
09:49  Guido
Ich vermute dass es grundsätzlich,
09:55
überhaupt kein interesse daran gibt also ein eine ein ein bilder eine bildungsplan form zu entwerfen,
10:04
weil es am ende doch im idealfall wieder auf präsenz unterricht hinausläuft wenn man sich jetzt dafür entscheiden würde zu sagen okay,
10:14
wir werden jetzt die schule umbauen und wir werden sozusagen dafür sorgen dass präsenz unterricht und online-lernen hand in hand gehen,
10:25
dann wäre das aus meiner sicht ein weg den man ob jetzt korona oder nicht stattfindet.
10:34
Durchführbar wäre und dann wäre sozusagen der weg klar aber was wir im moment tun und das ist auch das was du gerade eben sagt ist dass wir das nicht absehen können macht aus meiner sicht so ein bisschen deutlich,
10:46
dass wir am liebsten wieder den präsenz unterricht hätten,
10:50
nichts online gar nichts so präsenz unterricht wie wir das vorher kann und im moment wären wir uns noch ganz stark dagegen zu sagen lasst uns bitte von diesem modell jetzt verabschieden,
11:02
wir beide würden wahrscheinlich sogar sagen mensch wenn ich jetzt wann dann,
11:07
und wir könnten das jetzt einfach tun ohne dass wir uns in dreizehn jahren dafür irgendwie einen abbrechen würden sondern ich glaube dass wir in dreizehn jahren auch noch ganz gut mit dem konzept fahren online lernen und präsenz lernen miteinander zu verheiraten.
11:21
Aber das scheint die bundestags scheint die landesregierung anders zu sehen.
11:28
Und das das wird aus meiner sicht auch in den schulen immer wieder deutlich die ganzen eltern die da sitzen die sehnen sich zu der normalität zurück die sie kannten die sie auch noch von sich selbst kann ja von vor dreißig jahren
11:41
diese normalität meine ich und diese normalität die müsste man jetzt eigentlich,
11:47
der müsste man eigentlich eine absage erteilen und sagen so wir packen die gelegenheit beim schopfe und werden jetzt grundsätzlich einmal alles umbauen.
11:55  Felix
So ja das problem dabei ist halt das eine fordert.
12:07
Sozusagen ein ein motorischen überschuss den du brauchst um so etwas zu gestalten und das andere ist the save das heißt einfach wir gehen wieder zurück zur normalen weil es wird wieder alles normal.
12:21  Guido
Genau und dann brauchen wir die plattform auch nicht mehr wir brauchen die ja nur bis dahin.
12:25  Felix
Exakt dadurch ist auch sozusagen der der der der also das man muss jetzt eine plattform haben ich bin gespannt wie verbindlich diese plattform auch in den schulalltag integriert wird das ist ja auch wieder eine frage aber wenn du dir anschaust.
12:40
Die lufthansa wird mit neun milliarden gerettet,
12:44
dreifache ihres eigentlichen wertes heute soll entschieden werden ob es ein konjunkturpaket für fünf milliarden gibt,
12:50
wo auch die autobauer wieder einen erheblichen anteil haben das heißt alle die sich ein neues auto kaufen kriegen nochmal wieder subventionen ich habe mit meinem leben noch nie ein neues auto gekauft,
13:00
ich glaube dass ein großteil der bevölkerung diese sachen nicht nutzen wird sondern wieder die die eigentlich eh genug geld haben aber das heißt was dahinter steht ist.
13:08
Wir müssen wieder zurück zu alten normalität dass die alte normalität uns in die pandemien geführt hat dass die alte normalität.
13:17  Guido
Nein die hat uns die in die pandemien.
13:18  Felix
Klimawandel führt.
13:18  Guido
Die alte normalität hat uns nicht in die pandemien geführt die wäre auch so gekommen die pandemien.
13:27  Felix
Nein also was ich damit sagen möchte ist nein also die die pandemien dass das was die alte normalität ist es ist ja nicht nur die die form wie wir schule und seminare machen sondern es ist es ist ja das ist ja ein grundprinzip wie eine globale welt ist und das ist gar nicht negativ sondern die frage ist,
13:41
flexibel regieren reagieren oder können wir auf solche situationen reagieren,
13:49
also natürlich entschuldigung dass es falsch verstanden nicht die alte normalität hat die pandemien herbeigeführt das klingt so als wenn es ein kausal ist sondern,
13:58
das was als alte normalität ist hat zu dieser pandemien auch geführt.
14:03
Unterschiedlichen ausführungen in unterschiedlichen perspektiven und wir müssen einfach gucken wie wir,
14:09
pandemien nicht verhindern könnt das ist klar weil das sozusagen ein teil dieser globalisierten welt ist aber wie wir die strukturen so anpassen.
14:19
Wenn solche pandemien situationen da sind wir handlungsfähig bleiben und wir agieren können und das,
14:26
passiert nicht das passiert nicht beim klimawandel das passiert nicht bei der industrie sondern man versucht in festen glauben für die nächsten wahlen damit gerüstet zu sein die alte normalität wiederherzustellen.
14:37
Und das ist problematisch und ich bin auch kein freund von wir müssen immer alles direkt umwerfen weil da ist auch eine große gefahr drin indem man sagt so und jetzt aber mal,
14:48
grundsätzlich alles anders.
14:50  Guido
Man muss das ganze noch mal irgendwie logisch sich angucken also du musst gucken was machen solche veränderungen mit menschen,
14:57
und es gibt irgendwie eine handvoll menschen die kommen damit super klar aber die allerallermeisten von uns die für die ist sagen wir mal ein stabiles system,
15:08
auch etwas was ihnen sicherheit gibt und sicherheit wiederum ist etwas was wir menschen ja auch sehr mögen,
15:15
und in so einer situation wie dieser wo gerade nichts mehr so ist wie es vorher mal war,
15:25
würde sich aus meiner sicht ganz gut dazu anbieten.
15:31
Einige angewohnheiten aus dieser krisenzeit die wir gar nicht so schlimm fanden,
15:38
zu übernehmen und wenn man das so frame und nicht sagt so und jetzt schluss mit normalität sondern wenn man sagt was was davon lässt sich denn jetzt drüber retten,
15:49
was davon wollen wir denn gerne auch in zukunft behalten,
15:54
das würde aus meiner sicht auch den dem sagen wir mal dem wandel des bildungssystems ganz gut stehen,
16:02
wenn man diese wenn man von dieser seite aus überlegungen für die zukunft rangehen würde weil man dann,
16:10
auch relativ schnell klar hat was davon wird man ob es eine pandemien und eine krisensituation gibt oder nicht auf jeden fall.
16:21
Ganz gerne weitermachen wollen und.
16:24  Felix
Ja weil's das repertoire an methoden und organisationsformen einfach erweitert was nie schadet.
16:30  Guido
Und weil es nennenswerten anteil von menschen gibt
16:34
die sich damit ja arrangieren konnten also wer wir haben uns irgendwie mit diesen mundschützen angerannt viert einkaufen wäre natürlich schöner wenn man das nicht machen müsste aber wenn das einmal etabliert ist mit so mundschutz,
16:48
dann kannst du so ein register halt immer mal wieder ziehen
16:51
und das könnte man im bildungsbereich genauso tun wenn man halt einmal so eine bildungsplan form integriert etabliert hat
16:58
und die die kollegen haben nennenswert auch angefangen sich damit ernsthaft auseinanderzusetzen und das sind deutlich mehr als es noch irgendwie vor der pandemien waren dann wären wir doch einfach blöd
17:09
wenn wir das wenn wir wenn wir sagen würden okay aber eigentlich
17:13
planen wir für eine zeit wo wir zu einer alten wie du das gerade eben genannt hast normalität zurückkehren und wo wir das alles gar nicht brauchen das ist doch einfach blödsinn.
17:24
Das ist auch eine verschwendung aus meiner sicht von energien die menschen in einen veränderungsprozess gesteckt haben.
17:31
Und insofern würde ich schon mir wünschen dass wir.
17:38
Jetzt eh schon diesen veränderungs-dings-da haben und uns eigentlich mit der frage befassen sollten was davon wollen wir gerne behalten.
17:52
Und was und wie müssten wir den rest dafür anpassen und es ist ja überhaupt kein widerspruch zu sagen okay wir haben da eine nudel plattform,
18:00
aber trotzdem gibt es unterricht dass es im ersten augenblick das war auch bei uns an der schule irgendwie brauchen wir das model eigentlich noch wenn wenn wir wieder normalen präsenz unterricht haben und ich sage natürlich
18:09
braucht ihr das dann noch weil die die aufgaben die ja dort einstellt,
18:14
die können die kids später wenn ihr hier i p ads legen habt mit den ipads bearbeiten und ob die das jetzt zu hause machen oder im klassenraum im im kleingruppen verband das ist doch egal.
18:27
Und das fand ich total einsichtig.
18:29  Felix
Ja ist nicht überall so ähm weil in anderen kollegen wird halt auch diskutiert ähm,
18:37
dass man das mit den lernplattform lieber nicht so verzieren soll weil dann würden ja in zukunft die arbeitsplätze der lehrer gestrichen werden können weil man die lehrer nicht mehr braucht also es gibt tatsächlich auch diese diskussionen und.
18:49  Guido
Ja aber die ist doch hanebüchen dieser wirklich hanebüchen also ja.
18:55  Felix
Ist es auch aber deshalb stehe ich tatsächlich auch vor dieser situation im moment und ich bin auch da.
19:06
Interessiert beobachten frustriert also in so einem mischmasch aus gefühlen weil im grunde genommen kann man im moment alles irgendwie machen und sinn macht aber auch in einer gewissen weise nichts.
19:23
Dann ist es eigentlich total gut dass dieses dieses beispiel bei dir jetzt von der schule was du ja beim letzten mal erzählt hast.
19:34
Zumindest bei den kompletten unwegbarkeiten wie es weitergeht und sowas in der innerhalb der schule einen gewissen eine gewisse motivation eine gewisse neugier schafft.
19:43  Guido
Und auch.
19:45  Felix
Ist glaube ich das einzige für was man im moment dankbar sein kann weil alles andere.
19:53  Guido
Es schafft auch bestimmte routinen nämlich,
19:56
ein lehrerkollegium was anfängt sich gegenseitig dinge beizubringen und nicht nur zu fachkonferenzen zwischendurch mal abchecken ob das was wir da in diesem ob wir das richtige schulbuch haben oder so ja,
20:09
da sozusagen funktionen geschaffen werden die sozusagen,
20:15
eigentlich auch eine art von schulentwicklungsplan und das ist nichts was man jetzt so augenscheinlich sofort sieht aber das was in so einem kollegium passiert was ich da sozusagen entwickelt das setzt sich ja fort also
20:28
dieses kollegium hat jetzt einfach irgendwie so zwei drei leute an bord,
20:32
das zu und die trauen sich also die trauen sich zu sich sowas anzueignen und sie trauen sich danach auch zu die anderen mitzunehmen und die anderen die wissen,
20:41
also die sich das eben nicht so zutrauen die wissen das hat ja schon mal gut funktioniert das wird auch wieder gut funktionieren,
20:48
und das ist glaube ich schon etwas was es also diese notwendigkeiten die gab's vorher so nicht,
20:56
sondern da war sozusagen irgendwie diese sichere umfeld und die sicheren routinen und alles war so wie wie vor zehn jahren und wir mussten uns ja nicht groß irgendwie neu orientieren und diese orientierung haben aber mehr oder weniger gut funktioniert.
21:10
Und wenn kollegium sich auf so eine art und weise beweist und ich glaube dass das auch in anderen kolleginnen durchaus gut gelingen könnte.
21:18
Dann ist es am ende die frage ob.
21:25
Also wie kommt sozusagen das ist auch eine frage die wir uns hier im podcast häufiger schon mal gestellt haben wie kommt sozusagen veränderung in die schule rein,
21:34
und das ist jetzt auch etwas was wir hatten da in der telegramm-gruppe eine
21:39
angeregter diskussion darüber weil es eben auch stimmen gab die gesagt haben da ist es irgendwie ehrenvoll was der guido da gemacht hat aber ganz ehrlich da hätte es auch erstmal ein logineo account getan und die einmischung.
21:53  Felix
Deine aufgabe.
21:55  Guido
Genau das ist nicht meine aufgabe und das ist sozusagen auch eine einmischung von von dritter seite die eben andere schulen so nicht
22:02
genießen können ja und wir und und gerade so ein bildungssystem braucht letztendlich sagen wir mal eine eine umgebung in der es in der alle mit den gleichen sagen wir mal,
22:14
möglichkeiten ausgestattet sind und ich würde.
22:20  Felix
Du hilfst einer schule auch nicht indem du ihr von außen hilfst weil du damit eigentlich aufgabe übernimmt die dir gar nicht zusteht und der schule eigentlich nicht hilfst,
22:28
sondern nur etwas installiert was dir an die schule ja auch gar nicht nutzen kann und eigentlich ist es die aufgabe der bestehende ja genau also ich glaube die diskussion hatten wir in einer ähnlichen weise hier auch schon mal,
22:37
geführt.
22:38  Guido
Und das ist die das ist eigentlich die die frage und da sind wir uns auch glaube ich alle ein bisschen uneins wie gerät,
22:47
jetzt veränderung jetzt zum beispiel im mantel der der digitalisierung in die schulen hinein und,
22:56
ein weg kann eben sein dass man vom schulträger gesagt bekommt hier bitte logineo aufsetzen,
23:03
oder die und die software benutzen
23:06
und ein anderer weg kann eben sein dass man sich mit anderen schulen zusammentut und kooperiert und sich gemeinsam befruchtet und ein dritter weg kann eben auch sein dass man von außen,
23:19
dinge bekommt nämlich zum beispiel wie das jetzt auch über den digitalpakt ja ansteht hardware und diese hardware setzt unter umständen aber auch eine energie frei sich nämlich mit anderen,
23:32
lehrer formen sage ich das mal auseinanderzusetzen anderen lehr-und lehrformaten auseinanderzusetzen und eine weitere möglichkeit kann eben auch sein.
23:43
Dass jemand von außen kommt,
23:47
ein system sozusagen in schwimmen schwingungen versetzt wie ich das jetzt getan habe aber sozusagen eigentlich danach das wieder zurück führt
23:56
an die leute das machen letztendlich glaube ich auch auf eine gewisse art so verstehe ich zumindest eure arbeit als medien beraten eure arbeit als medienberater,
24:05
dass also eine schule in schwingung zu versetzen irgendwie möglichkeiten aufzuzeigen auch vielleicht bei der bei der inbetriebnahme zu unterstützen und danach aber dafür zu sorgen dass es das kräfte sich in kollegium freisetzen
24:18
das sozusagen weiterzutreiben oder eben auch nicht dann schläft es halt wieder ein und das.
24:28
Wünsche ich mir dass man diese verschiedenen wege zumindest ausprobiert und die funktionieren auch nicht alle
24:35
und für manche ist sozusagen wenn von oben jemand kommt und sagt hier logineo das habt ihr jetzt gefälligst einzusetzen,
24:42
und dann setz dich doch mal so einen energie frei weil es einzelne gibt die sich damit dann eben auseinandersetzen und anderen erzählen wie toll das dann ist und dann probieren sie das auch aus und dann ist das aber mal
24:52
so ein so ein flüstern so ein so ein rum geflüster im kollegium und irgendwann sagt man jemand sag mal
24:59
können wir uns dafür nicht mal eine stunde irgendwie im nachmittagsbereich zusammensetzen und zeigst du es mal ein aber das,
25:07
ich glaube schon dass solche wege nicht nur einen richtigen weg haben sondern das ist sehr sehr viele möglichkeiten gibt und dass
25:15
ist auch so ein wenig sagen wir mal am ende davon abhängt naja was so ein kollegium in der lage ist zu wollen.
25:25
Und welchen welchen anstoßes bräuchte.
25:29  Felix
Ähm.
25:35
Ja die die die die frage die dahinter steht ist halt was finde ich vor und wie kann ich sozusagen aus einer schule eine lernende organisation machen.
25:48  Guido
Genau.
25:49  Felix
Letzten endes ist es ja das dass man hergeht und sagt ich.
25:56
Also du musst als derjenige der von außen kommt aufpassen dass du nicht.
26:02
Die wesentlichen teile für diesen prozess.
26:07
So an deine person bindest dass sie hinterher abhängig sind davon und das ist tatsächlich das was total schwierig ist wo ich am anfang auch in meiner erfahrung in der schule halt sozusagen nicht dran gescheitert bin aber wo ich erfahrungen machen musste,
26:22
du musst schauen dass du früh die dinge.
26:25
Dass du andere empowern also gerade wenn du von außen kommt das sind jetzt so ganz blöde manager begriffe aber es ist passt hier du musst die leute dazu empowern es selber zu tun.
26:35
Du kannst ihn dabei helfen du kannst ihn die ideen geben und die müssen es tun weil du bist nicht teil des systems und wenn du dieses bewusstsein hast dann kannst du tatsächlich eine organisation die willens ist.
26:48
Auch wenn sie das vielleicht noch gar nicht weiß und das war so ein bisschen hatte ich das gefühl bei euch in dieser schule das eigentlich früher.
26:56
So eine gewisse ach ich weiß gar nicht ob wir das wollen und lass uns damit in ruhe war.
27:00  Guido
Genau.
27:01  Felix
Und plötzlich weil du halt auch nicht ständig gehämmert hast sondern angeboten hast.
27:09
Hat sich eine drive entwickelt der dazu geführt hat und.
27:16  Guido
Die holen sich das jetzt.
27:17  Felix
Das lässt sich genau und jetzt bist du draußen.
27:20  Guido
Genau und das gleiche passiert gerade mit der webseite sie haben irgendwie brauchen sie jetzt eine neue webseite weil sie ja im praktischen eine neugründung sind nachdem sie vorher mit einer anderen schule zusammengegangen waren
27:32
und da haben sie jetzt habe ich in wordpress aufgesetzt und hatte ihn an einem freitagabend mal eine schulung gegeben das ist mittlerweile so ein dreier
27:41
team die jetzt wo sie wissen die wordpress funktioniert
27:47
anfangen sich diese webseite zu erschließen und dann kommen die zwischendurch noch und stellen fragen
27:53
es kam auch zwischendurch mal leute und sagen hier kannst du mir mal diesen webserver erklären und dann habe ich erklärt wie man wo die datenbanken legen und so weiter hab das im prinzip jetzt alles übergeben das war den auch wichtig.
28:04  Felix
Oder bei über.
28:07  Guido
Bei bei headliner habe das alles übergeben die sind da haben jetzt angefangen für lehrende e-mail-adressen anzulegen,
28:15
das sind natürlich alles jetzt keine offiziellen vom land zertifizierten mailadressen
28:23
sondern die haben da normalerweise immer wenn man dann als schule registriert ist und schule punkt und dann kommt irgendwie
28:30
name der schule sondern die heißen jetzt halt einfach nur realschule minus kettwig punkt de so und trotzdem will.
28:38  Felix
Ist aber bei allen anderen lösungen genauso also es gibt keine offiziellen landesebene adressen denn selbst die von logineo sind letzten endes nur e-mail-adressen die du ja bei einem anbieter der vom land empfohlen wirst.
28:51
Besorgst also deshalb ist es letzten endes das dienst mail adressen das passt schon.
28:56  Guido
Und für die meisten kollegen da würde ich ja irgendwie sagen okay wir wieso legt ihr euch nicht einfach eine zweite e-mail adresse an die ja dann auch in der schule kommunizieren könnt
29:04
und sie sagen wir wissen nicht wie es geht,
29:07
und jetzt haben sie aber jemanden der das macht und der das auch administriert und der ihnen sagt hier du hast hier ein gigabyte datenvolumen und wenn dann irgendwann läuft auch dein postfach voll ne irgendwie jetzt dreißig postfächern angelegt worden,
29:18
und das machen die lehrer das macht das macht jetzt irgendwie dieses admin-team und die fragen mich wirklich nur noch im äußersten notfall ich habe zwischendurch mal gefragt braucht ihr nur hilfe bei der website wir kommen erstmal klar,
29:30
und das ist schon würde ich sagen etwas das muss auch so funktionieren das muss auch so laufen zumindest solange das konzept,
29:39
des landes zumindest ist es in nrw ja so ist nicht ist wir wir stellen jeder schule,
29:46
einen offiziellen admin zur seite der sich um genau solche dinge kümmert.
29:51
Sondern das müssen sie muss irgendwie im lehrerkollegium platt platziert werden und in dem fall ist es natürlich cool weil das ist eben nicht der informatik lehrer,
30:01
so das ist in dem fall der religionslehrer und dann ist es noch ein politikwissenschaftler
30:08
noch ein noch ein und dann tatsächlich noch einen informatik lehrer aber die drei aber der informatik leerer selbst er hat sich daraus gezogen hat aber überhaupt keine ahnung von der anderen die haben sich da reingeschraubt die anderen beiden,
30:17
und die haben auch so eine haltung die mir sehr sehr,
30:23
bekannt vorkommt von den leuten die ich so aus der szene kenne also die die halt irgendwie sagen wie ein neues tool zeig mal her was kann das und dann schrauben die sich da rein und bringen sich das bei.
30:36
Übrigens.
30:37  Felix
Aber nur männer oder.
30:39  Guido
Nur männer nur männer.
30:39  Felix
Männer ja schade weil das ist nämlich das was als nächstes auch noch dringender beachtung.
30:46  Guido
Natürlich natürlich wir haben also die die klassenlehrerin meiner meiner tochter ist stellvertretender schulleiterin gerade geworden und,
30:55
das ist eine frau und da sind auch diejenige die irgendwie schon ganz am anfang zu mir gesagt hat herr brombach hier das mit dem medienprodukten das angebot ist wenn wir sehr gerne annehmen und die hat mich würde ich sagen so die letzten drei vier jahre auf jeden fall,
31:07
zumindest in ein zwei klassen mit so medienprobe platziert und die ist auch diejenige gewesen die gesagt hat herr brombach setzen sie mal bitte mit dem und dem zusammen,
31:15
der das ist sozusagen derjenige der gesagt hat er würde sich das mit dem model zutrauen und so kam so eins zum anderen also
31:24
zumindest also ist die ist in dem fall eine eine frau koordinierende eingebunden das ist besser als nichts.
31:33  Felix
Gut ja ja genau dann passt das.
31:35  Guido
Es gab es gab übrigens noch eine nette kleine episode die ich nur erzählen muss bei dieser bei diesem letzten eltern abend
31:43
da ging es dann immer darum dass die lehrer die da vor ort waren den anderen eltern mal versuchten zu erklären was in den letzten wochen eigentlich passiert ist und die überhaupt kein hier daraus gemacht haben zu sagen ja tut uns leid da ist vieles auch in die hose gegangen aber es liegt,
31:58
daran dass wir selbst nicht so richtig wussten wie
32:01
und wir uns das beibringen mussten also auch mit einem großen eingeständnis an schwäche weil die weil die eltern natürlich sagen wir brauchen hier standards und es ist bei dem einen lehrer so und bei dem anderen lehrer so und es gibt keine rückmeldung und hast
32:13
gesehen also dinge die man die man,
32:17
eltern vor allen dingen dann einfordern und an dem punkt haben die gesagt haben müssen sie verstehen aber es ist gerade auch für uns eine ganz unübersichtliche situation und es gibt
32:26
noch gar keine standards müssen wir jetzt natürlich haben sie recht dass man jetzt alles entwickeln und so und in diesem zusammenhang sagte eine mutter.
32:33
Also ich weiß ja gar nicht weiß gar nicht ob man sich mit diesem modell so einen großen gefallen getan hat man hätte es doch alles mit pellets machen können.
32:41  Felix
Einerseits katastrophe andererseits aber auch total geil oder.
32:45  Guido
Ja
32:48  Felix
Da steht ein interesse da steht eine lösung hinter also natürlich ist das nicht machbar aber ich find's trotzdem cool weil es heißt.
32:57
Es ist nicht dieses man hätte sich das alles schenken können punkt sondern man hätte das doch alles auch mit nudeln mit mit pellets machen können heißt.
33:06
Ich habe schon eine vision ich habe es geht schon irgendwo hin es ist natürlich nicht ich finde es tatsächlich ich finde es tatsächlich positiv.
33:13  Guido
Ach ja ich habe mich total angepisst gefühlt ja da also.
33:20  Felix
Ich finde das positiv weil die die das ist eine reaktion die zeigt man ist zwar mit dem bestehen nicht zufrieden man hätte gerne was anderes aber.
33:30
Ist nicht eine fundamentalopposition im sinne von ob das ganze überhaupt sinn macht weil die schüler ja doch nichts lernen und das model hat doch auch keinen sinn und es wird nicht weiter das wäre ja auch eine sache gewesen aber im sinne von ich hätte gerne anderes tool gehabt heißt ja ich bin mit dem weg total einverstanden.
33:44  Guido
Ja ja.
33:45  Felix
Und die überzeugung dass model für klassenunterschied besser ist als padlet ich glaube da kommt man schnell hin also.
33:54  Guido
Das stimmt ne nee ich hatte damit so ein bisschen konnotiert eigentlich dass das.
34:01
Noch nicht mal in der oberfläche durchdringend von den technischen möglichkeiten des einen und des anderen ja also dass man überhaupt so solche zwei dinge miteinander vergleicht dass das hätte sich mir ehrlich gesagt,
34:14
überhaupt nicht angeboten aber jetzt bin ich ich und das ist natürlich relativ interessant dass so eine mutter auf so eine idee kommt aber muss auf der anderen seite eben schon auch sagen entschuldigt aber,
34:26
ja also wir haben wir haben schüler,
34:29
die haben sich diese app installiert diese model und die sind noch wir haben ja habe ich erzählt irgendwie haben wir das nudel umgezogen auf diesen hetzen der server.
34:38
Aber in der app merkst du das nicht also mittlerweile ist das ist das modell auf dem gelöscht und alles und dadurch dass die dass die app das aber runterlädst,
34:51
ja die die läden praktisch das alles runter wunderst du dich nur dass da nichts neues eingestellt wird du bekommst keine fehlermeldung ja ja also er ist.
35:00  Felix
Ach so und sagt er nicht ich kann den server nicht verbinden.
35:03  Guido
Nee nee nee nee nee der sagt er,
35:05
sondern bedient ich halt ganz normal als würdest du das ding offline haben und es gibt immer noch schüler,
35:14
die in der app auf dem falschen nudel sind und du denkst irgendwie das gibt's doch gar nicht ne es gibt auch schüler die melden sich und sagen,
35:23
wie installiere ich denn eine app also die pass auf die die lehrer den habe ich gesagt
35:28
ich habe einen lehrer gesandt hatte das hatte das einfach mal so einen so einen effekt ne habe ich gesagt hier diesen camps kenner ne wenn ihr euch den installiert dann könnt ihr die sachen viel besser einscannen,
35:37
dann bekommt ihr auch irgendwie dann erkennt ihr die seite und dann haben die sofort ausprobieren und ihre und camps kenner deswegen weil es sozusagen gibt
35:45
toll viel viel bessere apps natürlich zum scannen aber camps keiner deswegen weil's für android und dasselbe ist das ist halt total einfach und es hat sich sozusagen bahn gebrochen in der schule da ist dann irgendwie so ein zwei lehrer durch alle klassen durch und haben den schülern camps keller gezeigt.
36:00
Schüler die wissen aber nicht wie man apps installiert und dann habe ich erst angenommen das liegt daran weil bei denen die eltern zustimmen müssen wenn sie sich eine app installieren aber die wussten gar nicht dass sie ihr handy mit apps erweitern können,
36:13
und da habe ich da habe ich zum ersten mal gedacht okay so vor sieben acht jahren da habe ich irgendwie witze gemacht im über menschen,
36:22
die nicht wissen dass man mit dem handy apps installieren kann und dann bekommt man irgendwie von so ein paar leuten natürlich applaus,
36:31
das ist aber sehr sehr peinlich natürlich weil die anderen die nicht applaudieren eventuell gar nicht wissen also die genauso wenig wissen dass man auf dem handy p s installieren kann und das habe ich aber erst viel später geschnallt und
36:45
offensichtlich ist jetzt auch sieben jahre später gibt's immer noch ganz ganz viele und vor allen dingen auch jüngere menschen denen nicht klar ist dass sie auf ihrem handy apps installieren können.
36:56
Jetzt total erschreckend total erschreckend aber es gibt keine andere erklärung,
37:02
es gibt keine andere erklärung die bekommen die bekamen einen link von mir zugeschickt und dann haben die da drauf gedrückt weil sie dachten wir müssen es in meinem browser installieren,
37:12
andere erklärung habe ich nicht und dann sagen die link geht nicht und dann habe ich gefragt was hast du für ein handy was hast du für ein fabrikat samsung und da war mir natürlich irgendwie klar dass die playstore link brauchen und wenn die da drauf drücken jetzt geht's und die haben aber nicht geschnallt.
37:27
Also ich habe auch gesagt kannst du mal deinen app store aufrufen oder dein playstore was für ein ding.
37:33  Felix
Was ist das ja ja das ist aber das erkenne ich das kenne ich normalerweise so von den großeltern.
37:39  Guido
Nee das gibt's offensichtlich auch unter den kids und.
37:43  Felix
Da sind wir wieder blind und sagen das sind ja alles digital natives die aber.
37:47  Guido
Genau der never never das sind eine relativ interessante erkenntnis die mich da so die letzten tage auch immer wieder
37:56
also jetzt kriegst du natürlich total viel mit und du kriegst auch einen querschnitt mit und ich würde jetzt auch nicht sagen dass das repräsentativ und wir haben es hier mit neunzig prozent aller schüler zu tun die das nicht gebacken kriegen aber wir haben's hier mindestens,
38:07
mit fünf prozent aller schüler zu tun mindestens.
38:11  Felix
Man muss es zumindest im bewusstsein haben du musst du musst dir den klar darüber klar sein.
38:16  Guido
Und das interessante ist ja auch dass wir also du und ich und viele der anderen medienberater oder die leute die so in kontexten unterwegs sind alle auch kinder haben,
38:25
die das selbstverständlich können weil sie es mit der muttermilch aufgesogen bekommen haben wegen ihrer eltern.
38:33
Aber das ist offensichtlich nicht selbst erklärend es sei denn du hast einen buddy der dir das zeigt,
38:39
also wenn mein sohn oben an seinem der macht mittlerweile dinge mit seinem windows c die hat ja nicht von mir weil ich könnte ihn das gar nicht zeigen weil ich das nicht,
38:49
aber der hat sozusagen buddies in seiner umgebung die sagen ja hier das musst du so und dann kannst du hier die kannst du die lok sehen und so ne und,
38:57
kennen die über teamspeak auch alle und und discord auch alle jede menge terminal befehle,
39:05
das ist sozusagen eine welt die sich in der bestimmten gruppierung natürlich erschließt und dieser gruppierung ist auch vollkommen klar was ein play stores oder ein app-stores aber es gibt
39:14
da draußen noch noch viele viele andere welten.
39:23  Felix
Ähm der dj native hat nicht alles mit der muttermilch aufgesogen ne.
39:30  Guido
Hat er nicht.
39:31  Felix
Da ist man sehr sehr schnell dass man irgendwie so denkt das können die alle aber ich mache auch das ist keine neue erkenntnis ne also die uni leute mit pdf und doch x und sonstwas das ist halt alles.
39:41  Guido
Aber eine neue erkenntnis ist also wie niedrig das niveau ist das das war mir vorher ehrlich gesagt hatte ich da keine vorstellung.
39:51  Felix
Ja
39:54  Guido
Schöne hardware.
39:56  Felix
Ja ich wollte mal ich habe mir ein neues macbook gekauft ein macbook hast du das schon gesehen.
40:03  Guido
Oha nee doch doch.
40:06  Felix
Haben uns jetzt sehr lange nicht gesehen nee die neue tastatur schon nee nee das habe ich mir in der corona zeit geholt.
40:15  Guido
Ok
40:16  Felix
Ich hatte ja tatsächlich ein dienstliches gerät,
40:20
aber das hatte hardware-probleme und da ich ja im moment weder zu meinem dienstherren noch den support ansprechen konnte dadurch
40:27
ich eine krise gekriegt hab und ich gedacht habe ich brauche eigentlich auch ein eigenes gerät also ich möchte mich nicht auf ein dienstliches gerät verlassen habe ich gesagt jetzt
40:36
ist das macbook er auch wieder da wo ich es haben möchte nämlich mit einer vernünftigen tastatur ich greife jetzt mal zu also macbook er ist tatsächlich ein total geiles gerät.
40:46
Weil es halt günstig und vollkommen ausreichend für alles ist das was.
40:50
Ich tue und ich habe mir die diskussion hört man ja auch an anderen stellen zumindest wenn man sich so ein bisschen da rein hört überlegt.
41:00
Das macbook gibt es in drei konfigurationen die drei fünf sieben und bei youtube.
41:07  Guido
Haben wirklich noch ein drei im angebot.
41:10  Felix
Wieder das ist neu im letzten gab es nun fünf und jetzt gibt es wieder in die drei.
41:18
Ich habe mich tatsächlich für den entschieden.
41:22  Guido
Ja okay.
41:23  Felix
Also ich habe dieses kleinste modell mit der kleinsten prozesse ausstattung weil ich mir halt gesagt habe ähm das reicht für das was ich hauptsächlich darauf tue eh aus also der.
41:34
Schnell genug für alles was ich tue,
41:37
der wird nicht so heiß weil ich hatte nämlich bei youtube so ein paar berichte von leuten die halt das macbook air in fünf und dann vor allen dingen die sieben haben was tatsächlich am anfang relativ gut performt bis halt der prozess oder bei hundert grad ist,
41:50
und dann hast du halt eine fehlende pipe.
41:54
Entschuldigung eine fehlt ähm die die hitzebrände vom prozessor zum lüfter und das ist das ganze ding ist halt,
42:04
nicht für hochleistung ausgelegt und ich wollte einfach mal den mut zu sprechen also ich habe tatsächlich,
42:11
ich würde das nochmal wieder so machen also für leute die von der ähnlichen situation sind dass sie sich überlegen ach komm nehme ich lieber den stärkeren prozessor nehme ich lieber den stärkeren prozessor nur mut das kleinste ding ist schnell genug,
42:23
wenn ich dickere prozessoren drin hab hab ich nur mehr hitze und so ein macbook er ist nicht dafür gedacht videos zu verändern oder groß videoschnitt zu machen oder spiele zu spielen sondern das ist ein gerät,
42:35
für office und für mobile anwendungen und vielleicht noch für fotos und sowas gedacht ist und,
42:42
selbst videokonferenzen oder sonst was sind überhaupt kein problem das heißt also es ist tatsächlich einfach ein gutes office gerät und dafür braucht man keinen die fünf und kein sieben wenn jemand wirklich gerne einen schnellen rechner haben möchte dann sollte er zum macbook pro greifen,
42:55
weil die natürlich dann auch einfach die also dann kann der prozessor auch auf dauer lasst halt.
43:01  Guido
Ja
43:02
das sind auch die leute die das ding nochmal einen großen monitor anschließen das ist eigentlich eher so als als ja mobile pro station nutzen professional station nutzen mit all den möglichkeiten die normalerweise.
43:17  Felix
Externer monitor mit vier hier auch also das ginge theoretisch auch aber ich habe halt jetzt nur vier kern ich glaube der andere hätte sechs kerne.
43:25
Aber es ist halt alles auch mit wärme abfuhr und so weiter hängt zusammen also ich bin tatsächlich total zufrieden ich mag das display ich habe gestern sogar in der sonne gesessen das war kein problem.
43:36
Kein problem heißt ich konnte arbeiten aber.
43:39
Es geht und die tastatur ist wunderbar also es ist halt wieder die alte normale gute tastatur und nicht diese megaflyer.
43:49
Auch nicht escape taste und finger sensor also genauso wie man das haben möchte also ich finde diese touchpad.
43:59
Wenn ich die wahl hätte würde ich immer die tastatur nehmen weil die sind statisch da und ich kann da drauf drücken wenn ich sie brauche und muss nicht erst mal draufdrücken bevor dann die touchpad wieder aus ihrem modus ist und so hast du die touchpad.
44:08  Guido
Ja ich ich muss gerade eine ganze menge an videos schneiden das mache ich mit premiere und da ist die touchpad total geil echt ey da das ist noch.
44:17  Felix
Besser als die maus.
44:18  Guido
Ja ja wenn ich auf so einem großen monitor arbeite bis ich mit der maus rumgefahren bin
44:24
das kann ich mit dieser mit dieser touchpad das ist im prinzip ja wie ein tastatur kurzbefehl nur kann ich mir diesen ganzen tastatur kurz befehle nicht alle merken und da ist diese touchpad total geil.
44:41  Felix
Schneiden schieben kopieren.
44:43  Guido
Genau ja ja
44:44
klein also vor allen dingen bin ich gerade dabei videos zusammenzuschneiden und dann musst du halt irgendwie viele kleine schnipsel erstmal aus einem bestehenden video bauen und danach kannst du dir dann nach lust und laune hin und her schieben und das
44:58
dieses ein- und ausschneiden das ist super aber nur ein beispiel ne.
45:07  Felix
Ähm final cut weil es von der firma gekriegt hast wahrscheinlich ne.
45:12  Guido
Genau weil das ist irgendwie ein größeres ein größeres adobe paket also ich hab die cloud mit dem photoshop und dem ganzen schnee.
45:21  Felix
Alles klar ja.
45:23  Guido
Ja schön dann schöne hardware da hätte ich dann habe ich auch noch was zu ergänzen und hat jetzt gar nichts mit mit hardware im sinne von einem gerät zu tun aber genau das ist auch so ein bisschen der der hinter an der sache
45:36
der anselm gestern irgendwie hier
45:41
habt ihr stellt euch vor ihr zehntausend euro über was würdet ihr in so einem kreativen tief raum packen was müsst ihr da eigentlich rein und kreativ räume sind ja gerade sagen wir mal
45:53
alle bildungsort denken über solche kreativräumen nach ich weiß nicht kennst du aus hattingen noch den lernt das lenaris da hatte ich mir im prinzip,
46:02
vor ein paar jahren mal ähnliche gedanken gemacht aber war wohl ein bisschen zu früh aber jetzt geht es thema echt ab und dem dem ansehen habe ich dann irgendwie empfohlen statt,
46:14
irgendwie dreizehn ipads und hast du nicht gesagt hast du nicht gesehen anzuschaffen einen kreativraum besteht eigentlich aus beweglichen mobiliar,
46:23
und dann hatte ich irgendwie gesagt schafft euch irgendwie höhenverstellbare gruppen an am besten runde und eben auch stühle auf rollen und
46:36
abtrennen wände die am besten auch noch ein bisschen schall schlucken und wo man was dran pinnen kann und dann kauft euch ein jama touchdisplay.
46:47
Das ist aus meiner sicht zumindest gerade so der,
46:50
der inbegriff dessen was man für so einen kreativraum raum braucht was da hardware angeht aber das wichtigste
46:59
stück hardware was in so einem kreativraum muss ist der ist der mensch selbst,
47:03
und dann kannst du noch ein paar einrichtungsgegenstände da reinpacken die eventuell das ein oder andere begünstigen um zum beispiel auch dinge bauen zu können pfeifenreiniger und keine ahnung halt so etwas
47:18
aber im grunde genommen brauchst du für solche kreativräumen jetzt erst einmal nicht die dreizehn i p ads,
47:27
irgendwie eine r brille und haste nicht gesehen oder wie siehst du das.
47:33  Felix
Es braucht eine klare ausrichtung für kreativräumen also.
47:41
Im sinne von was was soll gemacht werden weil.
47:45
Ich halte die großes grundbasis ausstattung mit tablets oder laptops schon für extrem wichtig,
47:51
ja nicht nur analog gebastelt werden soll sondern die brücke ins digitale geschlagen werden soll und dann macht es sinn sozusagen setting vorzubereiten vorzuhalten ich halte den drucker für.
48:04
Wichtig.
48:05
Ich halte eine brille für wichtig weil sie tatsächlich die drei d-drucker haben wir auch schon oft drüber gesprochen und bilden sind ähnlich sie die öffnen eine perspektive in eine neue dimension.
48:19
Ich halte verschiedene programmierbare roboter für wichtig die ganz einfachen aber auch zum beispiel in calliope weil,
48:29
ich bin natürlich jetzt in diesem lernen lernkontexte aber das sind halt alles so herangehensweisen an digitalisierung die man an solchen,
48:38
kleinen geräten deutlich machen kann pfeifen putzer sind auch nicht wichtig es sind auch nicht unwichtig aber ich würde den fokus schon setzen weil so ein lernraum ja doch.
48:49
Die perspektive zeitalter der digitalität wahrscheinlich hat und nicht so sehr makers space im klassischen sinne mit mit katern und ähm.
49:00  Guido
So ein produkt und projektorientiertes denken und arbeiten.
49:04  Felix
Genau und in dem sinne würde ich das schon nicht also ich würde sogar sagen dass der jammer also der touch des touchpad das ist nicht wichtig weil.
49:16  Guido
Ah guck da haben wir ganz unterschiedliche vorstellungen ich ich für mich ist das.
49:20  Felix
Da sagen würde ich würde da sagen da reicht ein beamer und ein tablet weil es die funktionalität genauso abdeckt,
49:27
aber ich bin viel flexibler und hab mich so viel geld auf eine sache geschmissen weil touch board kostet so viel wie ein gleich großer fernseher plus fünf tablets,
49:36
und dann bin ich sozusagen auf einer viel flexibleren lockeren ebene wenn ich das eine mache,
49:42
als halt ein touch pot was unglaublich viele kosten für zehntausend euro nur zur verfügung stehen ist ja schon über die hälfte gebunden damit also das ist tatsächlich würde ich.
49:53
Würde ich jetzt als beratungssituation wahrscheinlich einer beratungssituation erstmal fragen.
49:57
Was ist die absicht wo soll das hinführen in welchem kontext wird das eingeführt wie besuchen die leute das geht es um,
50:04
demo geht es um stundenlanges sich beschäftigen geht es um einen freiraum innerhalb von seminarräumen und so weiter und da kann man das auch unterschiedlich machen.
50:16
Was die arbeitsplätze angeht.
50:18  Guido
Dass das stimmt das muss man vielleicht dann auch nochmal ein bisschen spezifizieren und von unterschiedlichen nochmal umgebung abhängig machen also erwachsenen bildung und,
50:29
und schulbildung unterscheiden sich da glaube ich auch nochmal ganz ganz immens voneinander also gerade in diesem bereich dann.
50:37  Felix
Ja
50:38  Guido
Ja gut dann kommen wir zur nächsten kategorie den schönen apps du hast zwei auf dem zettel und ich habe auch zwei offen zettel hau rein.
50:50  Felix
Die zeiten von carola und das kind ist viel zu hause.
50:58
Das ist ja auch immer die frage wie kann man den den sanften aber doch gezielt medien einsatz machen für kinder und ich möchte gerne die fete empfehlen.
51:10
Konkret geht es um fiete world aber es spielt keine rolle die sind alle gut das sind.
51:18  Guido
Kinder ab drei.
51:19  Felix
Mit öffentlichen mittel geförderte programme mit lerneffekt und tatsächlich total geil weil also zum beispiel die fete world app ist eine welt mit fünf inseln.
51:33
Auf den gegenstände rumfliegen.
51:35
Man kann mit fahrzeugen mit flugzeugen mit schiffen von insel zu insel kann sich gegenstände holen kann gegenstände von insel zu insel auch mitnehmen und kann mit diesem gegen also es gibt keinen spielplan es gibt keine timeline es gibt nichts zu tun,
51:50
du kannst einfach rumwandern und mit gegenständen was machen.
51:55
Kannst dann feststellen dass du zum beispiel die eier in einen topf schlagen kannst den topf in den mixer stellen kannst den,
52:02
topf dann in den ofen stellen kannst und da kommt ein kuchen raus aber das ist nirgendwo erzählt dass es nirgendwo vorgegeben sondern es ist tatsächlich.
52:10
Explorativ und es ist für mich und wenn ich den mio dabei beobachte also mein sohn total spannend zu sehen wie die halt anfangen.
52:20
Ich sage mal im weitesten sinne spielerisch.
52:25
Algorithmen zusammenzulegen also der überlegt sich was kann ich machen wie kann ich was zusammensetzen damit was daraus passiert.
52:33
Total schön also die feature apps für die leute ich habe selbst habs von philipp wartenberg damals ich glaube auf dem camp empfohlen bekommen da war ich noch nicht so weit dass ich es brauchte jetzt bin ich soweit kann ich total empfehlen.
52:49
Das.
52:53
Für alle die auch in einer ähnlichen situation sind die sind nicht gemacht in einem sinne dass da gamification spielt also irgendwie so ein suchtfaktor auch drin ist also es gibt keine belohnung.
53:05  Guido
Okay.
53:09  Felix
Zumindest in diesem fiete world sondern es ist einfach du spielst das und wenn du dann sagst jetzt machst du gleich schluss dann kann auch schluss sein weil keine kein level erreicht wird.
53:18
Und das ist total angenehm,
53:20
die spielen das nicht um ein spiel spielen zu können oder sie lernen nicht um dann damit irgendwas machen zu können mit den punkten die sie gesammelt haben sondern einfach sich damit beschäftigen und gucken und total stolz sein was man ist was man gefunden hat.
53:32
Du kannst es auch aufnehmen das haben wir jetzt noch nicht gemacht du kannst also sozusagen eine geschichte erzählen indem du mit gewissen figuren hin und her läufst und die möglicherweise miteinander reden lässt also nur gedanklich kannst oben ne webcam drücken und kannst das ganze dann.
53:47
Als film speichern und das ist auch cool aber soweit sind wir noch nicht das ist dann sozusagen der nächste schritt.
53:51  Guido
Zweite app ist swift playground.
53:56  Felix
Kennst du.
53:57  Guido
Ich kenne das ja meine kinder auch eine zeit ja ja meine meine kinder auch eine zeit lang mit wonne gespielt.
54:05  Felix
Ja das ist jetzt nicht für die kinder sondern ich habe ja dieses jahr vorgenommen ich möchte gerne irgendwie mal in diese programmiersprache wieder.
54:11  Guido
Okay okay.
54:13  Felix
Weil ich habe das gefühl für kinder ist es tatsächlich also ich bin jetzt playground eins durchgespielt also durch,
54:22
die lektionen und bin jetzt beim zweiten und das ist tatsächlich.
54:30
Also es bringt mich echt zum nachdenken zum grübeln und es macht spaß,
54:35
also auch da die zeit nutzen die vielleicht jetzt noch corona
54:41
gewisse freiräume bietet für so einen selbst studium und fortbildung ich hatte mir verschiedene möglichkeiten angeguckt also auch code academy oder sowas und dann ist das alles englisch
54:51
geht natürlich auch aber ich fand diesen ansatz von swift playground so überhaupt mal in diese gedankenwelt wieder in klammern einzusteigen total gut.
55:01
Ich merke dass es.
55:04
Mich packt und ich auch so diese schriftlichkeit ganz gut finde und damit gut zurechtkomme also ich bin mal gespannt wo mich das hinführt aber.
55:14
Schaut's euch an auf dem ipad läuft es total flüssig auf dem macbook oder auf dem mac läuft ist total grottig weil das wohl komplett emulgiert wird.
55:25
Immobilien sozusagen die app auf mac und von daher ist es echt langsam aber es funktioniert.
55:34  Guido
Ich stelle euch kommunen vor community ist so eine wanderverband sowieso app mit
55:45
aus meiner sicht ganz interessanten wanderröte die ich zumindest so
55:50
bisher nicht kannte und naja ich habe jetzt irgendwie so ein paar tage hinter mir wo wir mit dem hund draußen
56:01
gelaufen sind und normalerweise habe ich so meine standard runter runde aber ich bin die letzten tage mit kommunen unterwegs gewesen da stelle ich irgendwie ein hier ich will eine stunde laufen und suche da mal was hier bei mir in der umgebung ist und dann findet er in der regel aber auch wunderbare schöne strecke,
56:15
die ich nicht kannte und die bin ich das ist auch so ein bisschen irgendwie spaß an der freude dann läufst du die halt ab,
56:24
guckt ob die wege alle findest und so und es gibt sowohl zum wandern als auch zum fahrrad als auch zum mountainbiken und so weiter ich habe sehr viel freude daran man kann offensichtlich auch selbst
56:36
routen anlegen und hochladen und anderen zur verfügung stellen
56:40
das ist irgendwie also manchmal werden die roten dann auch ein bisschen erklärt wo da man so vorbeikommt und was das früher mal war wenn es irgendwelche historischen gebäude sind also ich habe freude daran also vielleicht aus gründen wegen dieser caching vorgeschichte,
56:56
schöne app und die die andere app heißt.
57:01  Felix
Hast du dir das abo auch ja wahrscheinlich dann ne.
57:03  Guido
Nee nee habe ich noch nicht nee nee ich benutze es im moment kostenlos.
57:07
Komm da irgendwie auch im moment ganz gut klar mit und dann habe ich gesagt ich weiß keiner was ich schon mal vorgestellt habe die l ist.
57:18  Felix
Haben wir hier schon ein paar mal glaube ich.
57:20  Guido
Hatten wir schon ein paar mal ja.
57:21  Felix
Meine ich zumindest aber immer wieder weil lohnt sich.
57:23  Guido
Aus meiner sicht ein deutlich besserer trends later als der den man von google kriegt die über also die haben eine deutlich bessere,
57:33
und in dem zusammenhang habe ich mir das ding auf meinem macbook installiert und mit command c wenn ich das wenn ich zweimal hintereinander command c drücke,
57:43
dann wird halt also command c praktisch dann wird bei mir immer aufgerufen und das ist auf der einen seite ganz gut dafür geeignet um mal webseiten zu übersetzen ist auf der anderen seite aber ganz gut dafür geeignet sich,
57:57
der englischen korrespondenz zu ermächtigen das problem ist nämlich,
58:04
ich bin deine empfehlung gefolgt und habe mir jetzt über wochen zu gemüte geführt was man braucht um mehrere ipads gleichzeitig über so einen m so mobile device management
58:17
das problem ist nur jams kannst du nur über eine kreditkarte zahlen,
58:24
jedenfalls ist das bei jan business so also bei jan es kann sein dass es bei jam school anders ist aber bei jam fm genau ist das so und das sieht.
58:33  Felix
Willst du es denn privat einsetzen oder.
58:34  Guido
Nein für die für die metall.
58:40  Felix
Moment dann holt euch lizenzen woanders ihr könnt ja die tänzen auf rechnung holen.
58:45  Guido
Kannst du mir da nochmal irgendwie weiterhelfen auf jeden fall habe ich.
58:51
Habe ich jetzt im zusammenhang mit dem unterschiedliche andere ausprobiert und viele davon sprechen dann trotzdem nur englisch sitzen aber vielleicht irgendwie in dublin oder so und
59:04
neben auch eine überweisung an haben und deswegen habe ich mir die angeguckt aber wenn du sagst mit jan,
59:11
kriegen wir das gibt sozusagen über die man das mit rechnung machen kann dann wäre das natürlich ein träumchen super vielen dank.
59:22
Dann wäre ich aus meiner sicht mit schöner apps auch am ende.
59:28  Felix
Soweit jetzt erstmal auch und ich finde wir sind auch durch.
59:34  Guido
Du meinst mit dem gesamten podcast also mit dieser episode oder mit dem gesamten podcast.
59:38  Felix
Mit nein mit der episode.
59:41
Cast läuft der wird doch jetzt erst warm.
59:43  Guido
Ja das stimmt ja dann dann fahre ich das auto ab.
59:48  Felix
Das auto ab und wir sehen uns.
59:49  
Soundboard