Und täglich grüßt...

Wir – also Tatjana & Olivia, selbst zwei Journalistinnen in Spe – laden jede Folge eine/n junge/n JournalistIn ein, der oder die euch hinter die Kulissen des Berufsalltags blicken lässt.

https://taeglichgruesst.vfuc.co

subscribe
share





episode 9: Katja Ilnizki (Bayernwelle/ServusTV) – Wie krempelt man ein Lokalradio um?


Katja Illnizki (@katja.kokolores auf Instagram) ist 28 Jahre alt und arbeitet als Lokaljournalistin in Bayern. Bei der Bayernwelle, einem regionalen Radiosender hat sie zuerst ihr Volontariat gemacht und ist danach direkt in die Chefredaktion aufgestiegen. Nun ist es aber Zeit für ein neues Kapitel und Katja wechselt zu ServusTV, einem Fernsehsender in Österreich.

Das Gespräch konnten wir endlich wieder im gewohnten Interviewerduo führen (hooray!). Katja hat uns von ihrem Alltag im Radio bei der Bayernwelle erzählt und wie sie nach ihrem Volontariat direkt in die Chefredaktion aufgestiegen ist. Sie klärt uns auf, was der Heimvorteil des Lokaljournalismus ist und wie man auch im lokalen Unabhängigkeit und Standfestigkeit bewahrt bei Protagonisten, denen man auch abseits der Arbeit im eigenen Ort gerne mal beim Bäcker oder im Supermarkt über den Weg läuft. Es geht um das prägendste Erlebnis in Katjas Karriere nach einem Interview mit der ehemaligen AFD-Vorsitzenden Frauke Petry und darum, welche Qualitäten JournalistInnen mitbringen sollten.

Uns findet ihr im Netz hier auf Instagram @taeglichgruesst und über die Website taeglichgruesst.de Wir freuen uns über Bewertungen auf Apple Podcasts, Weiterempfehlungen oder lasst und bei Instagram doch eine Nachricht zukommen. Vielen Dank fürs Zuhören und bis bald! 

Hier geht’s zur Salzburger Radiofabrik: https://radiofabrik.at/ und hier zur Hotel Matze Folge mit Martin Suter: https://mitvergnuegen.com/hotelmatze/martin-suter/


share







 2020-06-05  n/a