Gestern Heute Übermorgen

Der Talk über Star Trek Picard

https://compendion.net/gesternheuteuebermorgen

subscribe
share





episode 31: Das Schiff in der Flasche (TNG 6x12) (Ship in a Bottle) [transcript]


Urlaubszeit bedeutet Podcastzeit für uns. Und es hat wirklich Spaß gemacht, diese von Frank ausgedachte TNG-Folge zu besprechen. Und das nicht nur, weil wir Professor Moriarty wiedersehen, der ein wenig scharfkantiger ist, als bei unserem ersten Treffen, sondern auch, weil wir den Goofy von TNG kennenlernen: Reginald Barclay. Besonders Nils stellt sich heute mal wieder viele Fragen: Ist die Holodecktechnik logisch und warum sind Picard und Data so gutgläubig? Warum hat Picard von James T. Kirk und Khan Noonien Singh nichts gelernt? Warum will er James Moriarty Bücher geben? Und warum haben wir in unserer 31. Folge nicht über Sektion 31 gesprochen? Frank und Arne versuchen nach Kräften, Nils Fragen… GHU031 Das Schiff in der Flasche (TNG 6x12) (Ship in a Bottle) weiterlesen


share







 2020-07-25  1h25m
 
 
00:12  Nils
Moin, allerseits und herzlich willkommen bei unserer kleinen Star Track Picard Talkrunde. Wie immer begrüße ich den Arme. Hallo Arne.
00:17  Arne
Hallihallo, außer der Ball natürlich der Frank. Hi.
00:20  Frank
Hallo und unser Anmoderator Nils.
00:23  Nils
Ja, hallo und herzlich willkommen. Schön, dass wir wieder alle da sind. Zwei Wochen sind vergangen und eine neue Folge. Gestern heute übermorgen. Ich freue mich auf diese Folge, auch wenn's äh für uns noch gar nicht so lange her ist. Das wir miteinander gesprochen haben, aber,
00:37
für euch sind zwei Wochen vergangen, das finde ich schön. Ich will ehrlich sein, wir werden die ersten Punkte so ein bisschen überspringen, weil wir brauchen nicht großartige Fragen, wie es uns geht. Das haben wir nämlich vor kurzer Zeit erst gemacht. Ich habe das schon gesagt, ich muss unbedingt ganz gerade ganz, ganz viel arbeiten. Deswegen müssen wir ein bisschen vor,
00:52
produzieren, passiert mal. Ist nicht so häufig, aber jetzt ist der Fall gewesen. Deswegen wisst ihr, Arne und Frank und mir geht's gut.
01:00
Haben sich innerhalb dieser kurzen Zeit, worum es nicht gehört, haben nicht großartig verändert. Deswegen können wir eigentlich direkt in die Folge gehen oder wollt ihr noch was sagen, Arne.
01:08  Arne
Kurze Zeit klingt so unspezifisch. Wir nehmen tatsächlich direkt nach der alten Aufnahme von vor zwei Wochen diese Folge auf. Also es hat sich wirklich gar nichts geändert.
01:17  Nils
Absolut nicht. Also von daher,
01:19
denke ich, dass das in Ordnung ist, wenn wir direkt in die Folge gehen. Und Frank hatte vor gar nicht langer Zeit eine wunderbare Folge sich äh gewünscht, das war äh Elementary Deal Data,
01:34
Shirlog Data Homes und ich finde schön, dass er da jetzt sozusagen diesen zumacht, denn der zweite Teil stand
01:43
auf dem Plan. Das ist
01:46
die zwölfte Folge der sechsten Staffel Uraufführung am fünfundzwanzigsten zweiten neunzehnhundertdreiundneunzig in den Vereinigten Staaten und das Schiff in der Flasche wurde am zweiten siebten neunzehnhundertvierundneunzig hier in Deutschland,
02:00
gezei,
02:01
Ihr dürft gerne wieder einschalten. Wenn ihr die Folge gesehen habt, auf Streamingdiensten, Blu-ray oder DVD oder wo auch immer, die ihr sie habt, denn wir werden natürlich
02:12
Spoilern. Wir werden uns verschiedenste Sachen angucken. Das heißt, man sollte wissen, worum's geht, aber wie gesagt, auch hier sind ja schon fast dreißig Jahre vergangen,
02:22
man kann's gucken oder kennen. Die Folge zusammenfassen, das tut natürlich wie immer derjenige, der sie sich ausgedacht, beziehungsweise der sich gewünscht hat, das ist Frank und das wird er jetzt auch tun.
02:33  Frank
Ausgedacht habe ich sie mir leider nicht, aber gewünscht, ähm äh genau, also ich glaube, an dieser Stelle lohnt es sich auch, wenn ihr tatsächlich ähm die Folge ähm
02:43
auch noch guckt, das ist, glaube ich, für den Kontext noch ein bisschen besser, falls ihr es nicht gemacht habt und natürlich auch die äh nicht,
02:55
letzte, nicht vorletzte, die vorverletzte Podcast-Folge euch anhört. Also, wenn ihr so viel Lust und Zeit habt, dann ähm habt ihr sozusagen den kompletten Kontext, aber ich glaube, es würde reichen, die zwei Star Track Folgen zu sehen und jetzt die Zusammenpassung,
03:08
Schiff in der Flasche. Data klärt als Sherlock Homes einen Fall auf. Allerdings tritt ein Fehler,
03:15
mit dem Holodeck auf, sodass Datas Schlussfolgerungen in die Irre laufen. Wird beauftragt, den Fehler zu lösen.
03:23
Bei seiner Analyse findet Barki auffälligkeiten im gesicherten Bereich und aktiviert dabei, versehentlich das Moriati-Programm,
03:31
Moriati beklagt sich, dass er vergessen worden sei. Er habe die letzten vier Jahre bewusst mitbekommen, also das ist der Zeitraum der Vergangenheit, seitdem Moriati entstanden ist und erklärt
03:42
Barky in Kürze seine Existenz. Elvil das verlassen und fühlt sich betrogen und findet PK hätte etwas, beziehungsweise mehr Unternehmen,
03:52
können sollen, um ihn rauszuholen und will ihnen sprechen.
03:55
Versetzt ihn zurück in den Speicher, so denkt er zumindest, denn Moriati überlistet ihn und bleibt in Wahrheit aktiv.
04:04
Zum Plott. Die Enterprise ist im Detrion System. Also wir sind jetzt nach dem Intro. Ähm um ein Himmelsphänomen zu beobachten. Die Fusion Zweier,
04:15
Planeten zu einem Stern. Ideale Voraussetzungen für ein.
04:21
PK trifft sich mit Moriati in der zweihunderteinundzwanzig Baker Street, dem Büro von Shellow Comes. Moriati ist frustriert und enttäuscht und teilt das Pika mit.
04:33
Ähm er möchte, wie es allen Lebewesen allen bewussten Lebewesen,
04:39
gestattet ist, möchte möglich die Möglichkeit haben, das zu verlassen.
04:44
Und zu aller äh Beteiligte erstaunen, ist er just, nachdem PK präsentiert hat, wie sich ein aus dem Holoteg herausgeworfenes Buch sofort auflöst in der Lage, das Holodeck zu verlassen
04:56
alle sind was erstaunt. Und er erklärt, dass mit seinem bewussten Willen. Ähm.
05:04
Ich denke, also bin ich. Eine ärztliche Untersuchung kurz darauf, ergibt, dass er tatsächlich ein Mensch ist. Er ist aber nicht ganz zufrieden. Er will seine Geliebte, die Gräfin, Regina, Bartolomeo,
05:18
ähm ebenfalls aus dem Holodeck befreit sehen,
05:22
Pikar lässt sich erweichen und diskutiert dies mit seinen Offizieren. Sie sind skeptisch und Picar teilt misst, dass sie Moriatis Wunsch,
05:30
zunächst nicht nachkommen. Es sei zu riskant
05:33
Moriati ist außer sich und reist die Kontrolle an sich, was sich schon bald ähm darauf zeigt, denn Worf ist nicht in der Lage, wie like ihm das Befield sonnten zu dem Planeten zu schi,
05:45
Trotz der Gefahr durch die kollitierenden Planeten wünscht sich oder fordert Moriati.
05:53
Ähm seine Frau aus dem Holodeck, bevor er die Kontrolle zurückgibt und damit die Enterprise zurück in die Möglichkeit versetzt, zu einem sicheren Abstand, zu den kollidierenden Planeten zu gehen. Sie haben fünf Stunden,
06:07
Nach Fortstädter und Barkeep diskutieren Möglichkeiten,
06:11
PK Bitler fortsch einen Weg zu finden, die Kontrolle zurückzuerlangen. Data und Barki.
06:18
Ähm versuchen Gegenstände aus dem Holodeck zu bieten. Dabei wieder fährt Barkley etwas seltsames, als er das Holodeck betreten will,
06:26
ähm und er das Sherlock Homes Programm erneut zu starten versucht, entgegnet ihm der Computer, dass dieses Programm bereits liefe. Hm.
06:36
Waglich stellt, die Müster Mustervergrößerer auf. Barkey und Data versuchen so einen Stuhl aus dem Holodeck zu Bienen,
06:45
das misslingt. Auch hier passiert wieder etwas seltsames. Data findet keine Aufzeichnung zu dem eben versuchten Transportvorgang. Offenbar hat das Bienen nicht stattgefunden.
06:56
Unterdessen erklärt Lafort, SpiK auf der ähm auf dem Maschinendeck, dass er nun einen Weg gefunden habe, die Befehlsgewalt ähm zurückzuerlangen,
07:05
PK, überträgt nun daraufhin die Kommandocodes auf diese, in Anführungsstrichen Station, im Maschinenraum, wie er glaubt. Kurz darauf leider ein wenig zu spät, kommt Data.
07:18
Ähm auf PK zu und präsentiert die Lösung.
07:22
Ähm Moriati, sowohl als auch noch, also sowohl Mariati, als auch Data und Pikar, ähm haben das Hundedeck nie verlassen.
07:32
Das bedeutet, dass er Pikar nicht gerade eben etwa die Kommando kurz auf die das Maschinenbeck transferiert hat, sondern,
07:41
jetzt gerade erst seine Kommando kurz auf das Holodeck und damit auch vom Riate übertragen hat. Sie sind sozusagen einer Finte,
07:49
ähm äh aufgelaufen, ähm nach der Moriati ihnen halt vorgespiegelt hatte, schon das Kommando zu haben. Und ähm jetzt hat das ihnen allerdings erst recht gegeben.
08:01
Dadurch wird halt klar, dass eigentlich alle, mit denen er jetzt in der jüngsten Zeit ähm kommuniziert und interagiert hat, außer eben ähm Data und Barkley, ebenfalls Simulation waren. So, auch.
08:13
Und der Rica. Genau. Ähm.
08:18
Dass sie sich tatsächlich ähm auch noch auf dem Holodeck befinden, demonstriert, Data auch kurzerhand, in dem er seinen Kommunikator, auf den ähm,
08:27
auf den, also in Richtung Borbkern wirft und man sieht sozusagen in Wiederscheinen ähm des des Auftreffenden ähm Kommunikators, auf den
08:37
ähm Reaktor kurz die Holo Deck, Matrix sichtbar werden,
08:41
Nun wird klar, ähm dass sie erst recht in der Falle sitzen. Es sind noch drei Stunden bis zur Kollision.
08:51
Und PiK hat entschieden, dass Amoriatik geben will, was er will.
08:56
Unterdessen ähm erpresst Moriati, Riker ähm durch durch ähm das Ansteigen der Walk-Kerntemperatur, was zu einem Bruch führen würde, wenn er das nicht, äh, wenn er diesen Prozess nicht rückgängig machen würde. Ähm.
09:10
Dass das jetzt quasi der echte Reiker tatsächlich die Dinge auch ausprobieren soll, die der äh PiK in seiner Simulationsgefangenschaft äh quasi versucht sich auszudenken, beziehungsweise ähm Barkee und Data unter seiner Egide.
09:24
PK spricht nun mit der Gräfin. Er behauptet eine Lösung für das Problem gefunden zu haben, Moriati und sie aus dem Polodeck herauszuholen.
09:34
PSH sagt aber, er würde den Transporter nur modifizieren, wenn er da für die Kommandos zurückkommt. Die Situation wird kritisch.
09:45
Ähm die Planeten sind nahe daran zu verschmelzen,
09:49
Wurf, der echte Wurf, der versucht auf das Hohledeck zu gelangen, kann dies nicht ähm tun, da dieses von Kraftwerken gesichert wird. Moriati und die Gräfin betreten nach kurzem Dialog mit Pikar, äh.
10:04
Die Transporterflag Plattform um ähm von ihr ähm in die äh echte.
10:11
Äh in die echte Welt ähm gebieten zu werden. Also diesmal dann von Ricer. Sie werden gebeamt und kaum tatsächlich auf einer
10:20
ähm, ach so, nee, sorry, sie betreten natürlich nicht gekommen. Die Plattform, sondern sie werden aus dem äh Büro, in der Baker Street gebeamt und kommt ähm kurz danach tatsächlich auf einer
10:30
Transporterplattform an und werden von Weiker begrüßt. Moriati fordert nun noch ein Shuttle. Ähm das er bekommt.
10:39
Und als sie dann abgeflogen sind, gibt er die Kommandos tatsächlich dann an die ähm also an die Enterprise, beziehungsweise ein PK zurück.
10:49
Auch daraufhin.
10:51
Erfahren wir ihnen waren äh Umstand der Dinge. Paar befiehlt kurz darauf, die Simulation zu beenden und wir sehen, alle haben sich immer noch ähm auf dem Holodeck gefunden,
11:03
er lässt die Daten in einem,
11:05
separaten Würfel speichern, ähm der kurz daraufhin von ähm Barcleyten einen erweiterten Speicher gesteckt wird, so dass er immer noch im Hohlededeck sich befindende.
11:19
Äh Moriati und seine Gräfin genug ähm Erlebnisse quasi erleben können aufgrund dessen, was an Zenarien in diese,
11:26
Mini-Holo-Deck, gespeichert wird, dass er quasi merken wird, wo er sich tatsächlich befindet. Pikart ist quasi geschafft, ähm.
11:35
Moriati mit seinen eigenen Waffen zu schlagen. Es gibt sozusagen dann eine Simulation in einer Simulation, die ähm dann letztlich ähm Picabe genutzt hat und Mariati davon zu überzeugen, dass er rausgekommen ist, sowie,
11:49
ähm.
11:50
Mariati auch. Vorher versucht hat Pikan das Licht zu führen. Er hätte das überhaupt erst verlassen, was beides nicht stimmt. Am Ende sagt K noch den vielsagenden Satz, dass möglicherweise auch seine oder ihre Welt.
12:03
Der Welt des Moriatis ganz ähnlich sei, dass sie vielleicht auch nur ähm Teil einer Simulation sein, die auf einem Würfel,
12:12
läuft ähm, die bei jemand anderen auf dem Schreibtisch steht.
12:19
Die äh Folge geht zu Ende, ähm indem wir sehen, wie die Planeten zu einer Sonne fusionieren. Das war's.
12:28  Arne
Ja, sehr schön.
12:29  Nils
Sehr schön. Vielen lieben Dank. Das ist ähm ich war kurz versucht, mal wieder hier mit Buntstiften zu arbeiten bei dieser Folge.
12:43  Arne
Wegen der Zeitlinien.
12:45  Nils
Nie, ich habe das ja bei den Zeitimen bei gestern heute Morgen gemacht, genau. Hier die Zeitlinien sind nicht das Problem, aber die Ebenen, wo bin ich
12:53
in welcher Realitätsebene, weil das die doch wirklich sehr, okay, ich bin hier in der Realität, da bin ich in der Mitte, da ist nur ein Teil drin, da sind alle drin, die anderen sind nicht drin. Wer ist eigentlich wo.
13:04
Das ist ganz spaßig. Das haben tatsächlich, das habe ich im Nachhinein gelesen, also ich mache das im Regelfall so, ich gucke die Folge, mache mir meine Notizen und dann gucke ich hier Triebe und diesen ganzen Typ,
13:13
Und das haben die tatsächlich auch gemacht. Also das ist ja.
13:17
Ähm um wieder reinzukommen, haben die teilweise sich überlegt, wie sie da rankommen, wer ist eigentlich wo und ähm ja ähm wo hat eigentlich was gemacht? Und wo waren wir.
13:28  Frank
Wo sind eigentlich vor allen Dingen die echten Personen? Und die erst grad simuliert.
13:32  Nils
Genau. Ähm hat Jordi jetzt wirklich was fand ich äh verwirrend aber unheimlich viel Spaß gemacht, da kann man schon sagen.
13:42
Ja
13:43
Ähm ich bin hier auch so ein bisschen hin und her gerissen. Ähm es ist schwer zu sagen, was ist jetzt hier die Arm, was ist die B-Handlung? Also A natürlich, das ist alles um Moriat herum.
13:53
Diese ganze Nummer mit dem Planeten. Sieht zwar nett aus, aber ich finde das auch nicht ganz so interessant
14:00
weil das ist wie ein ganz großer Timer, der uns hingesetzt hat. Hallo, ihr müsst schnell arbeiten und äh das läuft ja ein Date im Hinterkopf auch, der ist ja derjenige, der mal gesagt so, ne, wir haben noch drei Stunden und dann geht hier alles in die Luft und ein neuer Planet entsteht
14:13
aber.
14:16
Ja, also ich denke, das hätte man eigentlich äh auch mit mieten großen, eine große Uhr hätte man da auch hinbasteln können. Also, fand ich jetzt mittelmäßig interessant, würde ich jetzt persönlich, wenn das für euch beide in Ordnung ist, ähm, eigentlich beiseite schieben und mich eigentlich nur auf das konzentrieren, was,
14:30
im und um das äh Holodeck herumgeschieht. Wenn das für euch in Ordnung ist.
14:35  Arne
Ja und das Holodeck im Hotelodeck und das Holotec im Hoteldeck im Holotec.
14:39  Nils
Genau und der kleine Würfel.
14:44
Wie gesagt, ich hab's schon gesagt, ich liebe Show Home, sind eigentlich jegliche Art und Weise und ich finde das schön, dass wir genauso auch wieder reingehen. Wir gehen in eine in diese schöne Geschichte, wir sind wieder in der Baker Street und ähm es wird da gespielt,
14:57
das finde ich ganz cool, wobei ich auch da wieder, ich habe wieder etwas, was mich äh.
15:04
Ich möchte mehr Informationen haben, aber wir haben halt nur siebenundvierzig Minuten oder wat. Wir hatten in den letzten,
15:12
Data-Shirts, Folge, ähm, die große Frage ist, musste ja etwas sein, was für Data
15:18
machbar ist, also das er soll sich anstrengen und nicht nur nachspielen, damit auch Jodie Spaß hat, ist das jetzt wieder irgendwas, was der Computer erschaffen hat oder ist das eine Geschichte, die nachgespielt wird? Das wird nicht weiter thematisiert,
15:31
nach dem Motto, ja, ne, das haben wir schon mal besprochen, aber wäre für mich jetzt ganz interessant gewesen, weil man hätte ja nicht sagen können,
15:38
wir machen das Gleiche nochmal, weil sonst wird ja schon wieder irgendwie so ein Holo-Deck-Programm Amok laufen und dann vom Strich. Aber das ist nur.
15:49
Naja, okay, muss nicht gemacht werden. Aber ich fand's halt ganz niedlich, dass da ähm.
15:55
Halt wieder da ist und Data und Jordi findet halt raus, oh irgendwas Stückchen nicht ganz richtig.
16:00
Und dann kommt eine Figur auf das Tablet, die wir jetzt das erste Mal besprechen werden. Ich glaube, es ist nicht das erste Mal, dass er auftaucht.
16:09
Es ist Richard Barkley. Eure Meinung zu Regenett Parkley. Da bin ich mal sehr gespannt, was ihr von Rich haltet.
16:16  Arne
Ich mochte ihn tatsächlich nicht, als ich ihn äh früher gesehen habe, weil der einfach immer irgendwie so ein bisschen
16:24
ja, einsam und ein bisschen trottelig vielleicht. Ich meine, hier ist sie ja auch quasi der, der Trottel, der hat irgendein fremdes Programm anmacht und guckt, was ist denn da mal so drin und das bringt halt das ganze Schiff ins in Gefahr. So ist ein bisschen der
16:38
der Goove die von Star Track.
16:43
Und immer super unsicher mit all seinen Dingen. Inzwischen weiß ich, warum es diese Figur gibt, damit man auch seine Geschichte und seine Sichtweise so ein bisschen erklären kann
16:52
ähm aber ich mag ihn leider auch immer noch nicht wahr, sehe ich gerne.
16:56  Nils
Mhm. Frank.
16:58  Frank
Ich mache denen tatsächlich früher auch nicht. Mittlerweile finde ich eigentlich gut, dass es äh so eine Person, die Barkeele gibt. Vielleicht haben sie ein bisschen übers Zielen ausgeschossen. Also wir haben ja schon dieses Phänomen nutzen, normalerweise in Star Trek nur absolute Übermenschen.
17:12
Ähm existieren. Also, dass sie natürlich charakterliche Fehler haben und auch moralisch fragwürdige Entscheidungen treffen und das auch nicht erst in
17:19
das Covery und äh Pikar, ich glaube, das haben wir mittlerweile ähm
17:23
klargestellt, aber trotzdem ist es ja so, das sind so Leute, die haben dann mit vierzehn schon die Schachweltmeisterschaft gesonnen und mit sechzehn das Studium beendet und mit
17:31
äh mit achtzehn hatten sie dann schon zehn Jahre Brückenerfahrung. Ähm das ist halt, sagen wir mal, das geht mir schon manchmal so ein bisschen auf den Keks
17:39
auch wenn ich natürlich äh einsehen muss und auch das einsehe, dass man vielleicht im
17:43
wenn man's tatsächlich bis ins vierundzwanzigste Jahrhundert mit technischer Evolution schafft, äh sicherlich das Ausbildungssystem auch verändert, dass man eben äh ein bisschen weiterkommt äh als in unserer aktuellen
17:54
Umgebung, aber ich find's halt trotzdem einfach übertrieben wie perfekt die Charaktere, alle zumindest von ihrer oberflächlichen Beschreibung sein sollen, dafür ist für mich eigentlich Barcely so ein willkommenes,
18:08
ja, so ein willkommenes Antimotiv. Das ist also auch Leute gibt, die einfach äh Probleme mit Angst und äh mit,
18:13
sozialer äh Interaktionen und so weiter haben. Da gibt es finde ich andere Science-Fiction-Formate, die das sollten, nicht glaubwürdiger rüberbringen, also ausgeglichenere Charakterbilder zeichnen. Und deswegen finde ich Barkley eigentlich als
18:25
ähm als Ausgleich dafür ganz gut und wie gesagt, finde es aber ein bisschen übers hier hinausgeschossen, weil Barkley hat ja quasi einfach,
18:32
Ich meine, der ist ein sehr guter Ingenieur, aber darüber hinaus hat er im Prinzip nur Probleme und dass das finde ich wieder ein bisschen überzeichnend.
18:39  Nils
Mhm. Ich finde das spannend, dass ihr beide sagst, ja, nicht ganz so, ich mochte Barkley eigentlich immer.
18:46
Weil, was Frank gerade sagt, die sind alle immer total toll und supergleich so ein bisschen,
18:53
der Outsider, so ein bisschen der Stitanien versucht, sein Bestes und er ist halt ähm macht das, aber es macht das, was man ihm sagt. Er ist so ein bisschen der der Otto Normalmensch da.
19:04
Ich habe mich tatsächlich als Jugendlicher, ich bin auch so ein bisschen meine Auswahl, Außenseiter gewesen, ähm wo ich sage, ich ich konnte mich mit dem identifizieren,
19:14
was mir witzigerweise das kaputt gemacht hat. Das war die Vorbereitung auf diese Folge. Warum,
19:20
Ich habe die seit Jahrzehnten gefühlt nicht mehr gesehen und zuletzt, also diesig hier habe ich tatsächlich zuletzt auf Deutsch geseh.
19:27
Das heißt, ich kenne auch die Filme, habe ich auf Deutsch in dem, als wir den ähm ersten Kontakt uns angeguckt haben, habe ich damit gar nicht so drauf geachtet
19:35
Aber hier habe ich darauf geachtet und ich hab's auf Englischen dieses Mal guckt, wie ich alle Folgen gerne jetzt auf Englisch gucke, weil ich die meisten Stimmen sehr gut finde, ich mag,
19:44
Dümme von Dride Schulz im Original nicht. Die macht mir was kaputt. Trotzdem braucht die nicht mehr. Das war ganz komisch. Also,
19:54
ich weiß es nicht, warum weil ich, weil ich, ich habe die im Kopf, seine Stimme, dieses so ein bisschen, dieses Ängstliche und im Englischen, ich weiß es nicht.
20:03
Fand ich komisch. Irritierend, oder? Dass man nur, weil man da Stimme irgendwie so sehr gewohnt ist. Ich meine, ich bin auch äh von von äh Jean Mc Picar, also,
20:13
die deutsche Stimme kennt man, aber ich habe keine Probleme damit, die von Patrick Stewar zu haben. Und hier war das ganz anders, wo plötzlich die Figur irgendwie nicht so ganz,
20:22
astrein mir,
20:24
vorkam. Und das hat witzigerweise gleich von Anfang an ein ganz komisches Bild für mich auf ihn geworfen. Ist nämlich ja auch so, dass Barclay gerufen wird von Jordi und Data
20:35
hier machen wir das äh Programm wieder heile. Er kommt pflichtbewusst, wie er ist und wie du gerade gesagt hast, ähm.
20:43
Er macht ja ungefragter erstmal, bastelt er da dran rum. Also an diesem Programm öffnet das einfach und okay, das soll er vielleicht auch noch machen. Aber es wird ihnen ja gesagt, dass eine eine Datei sozusagen kaputt ist und dies in einem gesicherten Speicher.
20:58
Und die kann er einfach öffnen. Das hat mich irritiert.
21:01  Arne
Booking ist die denn bit.
21:02  Nils
Irritiert, also bitte.
21:04  Arne
Wogegen ist die denn bitte gesichert, wenn er die einfach öffnen kann.
21:07  Nils
Also genau, genau, also wenn jeder.
21:09  Frank
Gespeichert, also das ist immer so ein bisschen das Übersetzungsproblem, das ist einfach nur abgespeichert.
21:14  Arne
Nee, nee, ich glaube, es ist ein geschützter Bereich tatsächlich, um denen es geht. Und ich hätte vermutet, dass es irgendwelche Kommandocodes braucht, um daran zu kommen. Und das ist halt nicht.
21:23  Nils
Alpha Omekapica, One Tutsry.
21:25  Frank
Ja, ja, stimmt auch wieder.
21:28  Nils
Eins eins.
21:29  Arne
Aber das ist für diesen Plot natürlich wichtig, dass das einfach so geöffne.
21:33  Frank
Außerdem wissen wir auch, dass die mit IT-Security im vierundzwanzigsten Jahrhundert einfach nicht so weit her sind.
21:39  Nils
Ja, die hätte mal so einen Sicherheitsbeauftragten da irgendwie, aber dann wird dann nichts funktionieren. Aber wie gesagt, so ist mir tatsächlich Barclay so ein bisschen. Naja, egal. Gackig wiederum ist dann, was das dann passiert, nachdem also diese
21:52
ähm er da einfach, ich bastel mal, ich mach mal und plötzlich steht da, dieser Victorianische.
22:00
Sehr schniegekleidete Herr. Und äh diese Interaktion zwischen Redge und Mauerti finde ich klasse. Die macht Spaß.
22:08
Weil Recht natürlich völlig irritiert ist, von dieser Figur, ganz offensichtlich ist hier ausnahmsweise mal.
22:15
Etwas, was passiert ist, ähm nicht zu.
22:20
Gespräch Nummer eins auf der Enterprise geworden, sondern so ein bisschen äh Top Secret gehalten worden, weil er scheint davon nicht großartig, was zu wissen.
22:27
Dass da irgendwie mal so ein Holo-Programm freigedreht hat.
22:31  Arne
Ja, aber ist ja auch erst in Staffel drei überhaupt aufgetaucht. In der Folge, das ist die drei einundzwanzig.
22:40
Also es gab ihn ja vorher nicht, möglicherweise war er einfach vorher auch nicht auf der Enterprise, weil am Anfang der zweiten Staffel, das ist ja auch in Enterprise Zeit, anderthalb Jahre her.
22:50  Frank
Da ist aber.
22:53  Nils
Nichtsdestotrotz esse ja, er ist der Techniker.
22:58
Kalb. Ich hätte gerade, wenn er auch unter anderem, ich meine, er macht ja alles
23:02
irgendwo wuselt er da rum und macht das, was Jordin sagt. Also wenn er jetzt hier mit dem zu tun hat und ganz offensichtlich kennt er sich mit der Technik gut aus, müsste er das
23:11
vielleicht kennen, also so stelle ich's mir zumindest vor, weil sonst ist ja alles, was auf der Interpresse passiert, weiß ja, jeder ist Gespräch, äh spätestens wenn das ähm geinen zu hören bekommt, dann weiß ich's ja, das komplette äh Boot wollte ich gerade sagen. Das komplette Schiff.
23:25
Und ähm fand ich ganz spannend einfach, auch da wieder so ein bisschen dieses Goofy-Arzt. Ich finde den Vergleich gut. Ich mag auch Google übrigens. Ä,
23:34
dass er so ein bisschen tapsig, da so, ach hm, wer sind sie denn? Aha, also sie können gar nicht hier sein und wie, wie, sie haben das alles mitbekommen, also ich fand's einfach ganz niedlich.
23:44  Frank
Man Leute kriegen jetzt auch nochmal eben äh in Kürze erzählt, wie es überhaupt Moriati geben kann, die vielleicht die Folge nicht gesehen haben oder sie länger nicht gesehen haben.
23:52  Nils
Genau. Und das ist auch etwas, was ich stehen habe. Ich finde die Exposition hier einfach nicht
23:57
ermüdend, wie es ja ganz häufig ist. Und das, wir müssen jetzt erzählen, das ist dies oder dort, oder jenes und das ist passiert, sondern ein, in so einem ganz netten Gespräch, ähm, dieser ungläubige Barcley und ähm James Mariati, der sich sehr freundlich vorstellen soll, zu James hier, vor vier Jahren, dies und abnehmen. Ich habe das
24:13
als mitbekommen und ich würde ganz gerne mal mit dem Captain sprechen. Ähm.
24:17  Frank
Finde das auch klasse, weil wir haben halt wirklich ja uns ja auch schon häufig darüber ausgetauscht, dass wir halt überflüssige oder längliche oder zu kurze Szenen
24:25
verschiedensten Serien und Folgen halt hatten und das ist hier überhaupt nicht der Fall. Ich finde auch, dass es extrem gut auf dem Punkt beschrieben und ähm dadurch verliert man halt nicht zu viel Zeit und man kriegt nochmal eine Erinnerung, worum's geht. Also ich finde, es ist das Gegenteil von Lazy Righting.
24:39  Arne
Mhm. Richtig.
24:42  Nils
Das Einzige, was ich so ein bisschen komisch finde, ist, ähm, ich finde, dass, also es ist aber nur persönlich. Ich weiß nicht, wie ihr das sieht. Ich finde das Daniel Davis, obwohl das irgendwie auch doch passt auf A. Ähm,
24:55
die Figur des Mauriatik kam mir im ersten Teil zum Ende hin weicher vor. Wir hatten ja gesagt, er ist ja von dem Bösewicht zu einem.
25:04
Zu einer Figur geworden, die einfach freiheitsliebend ist und plötzlich ja auch dieses diese äh auf Blicka sich einlässt und sich in seine Hände gibt. Und hier ist er, ich will die sagen, Agro, aber er ist schon so ein bisschen natürlich, wenn man bedenkt, dass er.
25:16  Frank
Ja, ich glaube ja.
25:18  Nils
Ja. Ja. Ist ähm greift auch hier heute ein bisschen vor. Ähm.
25:26
Ich ich mochte ihnen da so ein bisschen, ist es verständlich. Absolut, aber es ist so ein bisschen ähm nicht mehr so rund. Er ist, er ist kantiger geworden. Normalerweise sagt man ja, du hast da irgendwie so einen Diamanten oder irgendwas und das wird über die Zeit abgeschliffen. Und hier ist er, einfach.
25:40
Scharfkantiger geworden. Verständlich, aber na ja, verständlich.
25:46  Frank
Ja, wie gesagt, ich finde eigentlich, ähm, er hat sozusagen seine Schärfe am Ende der ersten Folge, in der aufgetreten ist, hat verloren, weil er dann halt gecheckt hat
25:53
was dann wie es in der Lage ist. Und hier ist es quasi so ein bisschen so, dass seine, ich sage mal, einbeschriebenen Insingt, der ein Stück weit übernehmen, weil der Typ einfach natürlich genervt ist, ne? Für ihn sind jetzt vier Jahre vergangen, er hat halt nicht ge
26:05
äh hat nicht eben nur gepennt und ist kurz wieder aufgewacht und finden ist keine Zeit vergangen, sondern er hat im Grunde jetzt, also mich musste mich so ein bisschen an die eine Folge erinnern, wo ähm äh ich glaube, in in ist es, glaube ich, wo er da zwanzig Jahre im Knast sitzt, ne.
26:21  Arne
Die ist so übel die Folge.
26:22  Frank
Diese kurze in so einer ganz kurzen Periode, die Erinnerung von zwanzig Jahren akumuliert. Sorry, für wen ich da jetzt gespoilert habe, aber es ist auch schon ewig her, deswegen.
26:30  Arne
Ne, das ist ja der Plot, der Folge, das wissen wir ja.
26:32  Frank
Genau und äh das ist hier im Grunde genommen jetzt äh sagen wir mal mit vier Jahren so und ähm ich sage mal, wenn ich dann jetzt noch äh der der Typ Moriati wäre, dann äh würde ich, glaube ich, einfach die Schafkantigkeit einfach danach auch haben, die du beschrieben hast, Nils. Also ich finde, du hast Recht, er ist auf jeden Fall scharfkantiger, aber
26:49
wie du auch ja schon gesagt hast, das ist irgendwie auch verständlich.
26:53  Nils
Ja. Die Folge heißt übrigens äh Strafzyklen, wenn ich mich nicht äh ganz ähm falsch erinnere.
27:03
Das ist die neunzehnte Folge der vierten Staffel Deep Space, nein. Ja genau, das ist.
27:10
Ach, das Internet ist was Schönes. Ähm.
27:14  Arne
Er zeigt sich ja hier aber auch nochmal am Anfang der Folge äh sehr, so, wie wir, wie ihn kennengelernt, also wie wir ihn, wie wir ihn verabschiedet haben am Ende der letzten Folge.
27:24
Ja, also diese diese,
27:26
freiheitsliebende, er kommt irgendwie auf das zehn vorne und und findet das total großartig. Wow, was ist denn das hier alles und wie, wie, was für ein Antrieb hat denn das Schiff und so, dass das alles gespielt ist, wissen wir in dem Moment nicht.
27:39  Nils
Ja
27:40
das stimmt, das stimmt. Da kommen wir dann ja gleich noch ähm drauf zu. Ich habe noch mal eine Frage. Ihr beiden Technikmerds. Ich bin ja nur User, aber ihr habt ja Ahnung.
27:51
Und jetzt müsst ihr mir, ja, jetzt müsst ihr mehr das Holodeck ähm nochmal erklären, sonst muss ich tatsächlich doch nochmal hier die Technik, der Enterprise das Buch kaufen.
28:00
Regenale geht ja jetzt raus, um ähm melden, mach frei zu machen. Da sage ich gleich noch was zu. Hat das Programm beendet.
28:08
Wie kann es sein, dass Mauriati
28:11
der zwar ganz groß und schlau ist, aber wie kann das sein, dass der sich sofort, also der, der war vielleicht zwei, drei Minuten, war der aktiviert, dass der sich sofort selbst aktivieren kann
28:20
Im Nachhinein könnte ich das verstehen, weil da ist ja seine komische Verschachtelung in der Verschachtlung einer Verschachtelung mäßig,
28:29
wieso, wie kann er sich hier schon wieder aktiviert haben? Habt ihr da eine Theorie entwickel.
28:33  Arne
Also ich glaube, dass es tatsächlich so ist, dass das Programm gar nicht beendet wird. In dem Moment, wo es gestartet wird von Regie.
28:40
Ähm läuft das Programm und auch Recht ja, schwierig, ne, er muss da irgendwie zu Pikar kommen, außerhalb des Holodex.
28:50
Also auf jeden Fall ist es,
28:51
nicht beendet worden, so, sondern äh wir singen ja kurze Zeit später ist Maria hat die wieder da und das funktioniert halt nur dann, wenn das Programm noch läuft. Also, er hat offensichtlich innerhalb dieses Holodex.
29:02
Ähm ein Programm geschaffen, was in dem Moment, wo die drei dann zusammen auf dem Holodedeck sind.
29:11
Quasi die echte Elterprise übernimmt und fordern alles äh alles unecht macht.
29:18  Nils
Was natürlich sein kann, wenn er wirklich die vier Jahre.
29:23
Bewusst miterlebt hat, wovon wir ausgehen müssen. Sonst hätte er die, die Gräfe nicht kennengelernt oder erschaffen oder war,
29:31
dann hat er auch vier Jahre Zeit gehabt und vielleicht hat er wirklich nur darauf gewartet, dass er wieder aktiviert wird, um sofort und das vielleicht
29:38
was du gerade gesagt hast, dass er sofort schon das Holodeck übernommen hat. Also gar nicht nur diese zwei Minuten, wo aktiviert war, genutzt hat, um seinen Plan zu entwickeln, sondern dass der Plan schon da war.
29:48  Arne
Ja, auf jeden Fall, ja.
29:49  Frank
Würde ich auch denken.
29:50  Nils
Wird's so sein,
29:53
dass sie, dass er da schon den, also den Raum, das Holodeck, das Gitter, wo er drin steht, schon für sich annektiert hat und draußen, wo dann ähm Picar und Data und Rich nachher wieder reingehen, das auch schon übernommen hat. Okay, das das nehme ich so. Okay.
30:08
Das ist schön. Ganz kurz nach dem Vorspann finde ich sehr schön. Ähm ich hatte neulich äh mich beschwert, dass es so wenig Hierarchie gibt
30:15
ähm wo hier irgendwie der Kommander dem Captain erzählt, was er zu tun hat und der Edmar verzieht sich einfach. Hier finde ich das ganz schön. Moriarti,
30:26
ähm möchte ja das Rad jetzt mal hop hop hop zum Captain geht und Bescheid sagt, was macht Rich? Da hätte ich hier ein. Der geht zu seinem Chef, der geht zu Jordi und sagt.
30:35
Hallo, ich habe ein Problem. Ich habe da sattiviert. Und das fand ich wieder schön. Also es ist äh.
30:41  Arne
Das ist gut, das ist mir gar nicht aufgefallen, ja. Ja, sehr guter.
30:43  Nils
Das ist einfach mal das, was ich da bemängelt habe. Wieder schon bin ich wieder ähm etwas freundlicher gestimmt. Sehr schön. Ja
30:51
dann finde ich das ganz schön, dass auch hier wieder Zeiten eingespart werden. Also es ist nicht großartig, dass jetzt nach dem Redge bei Data und hauptsächlich als Vorgesetzten waren und denen das erzählt, hat so hier, pass mal auf, oh ja, da müssen wir was machen und dann
31:05
hätte ich eigentlich nach so einigen Folgen, die wir gesehen haben, jetzt erwartet, dass wir uns
31:09
Captain Ready Room treffen und was da nochmal erzählt wird und wieder Zeit. Nein, wir sind direkt vor dem Holodeck und Data Redge.
31:18
Der Captain und der Captain gehen direkt rein. Also das finde ich super, dass da die Zeite echt vernünftig genutzt worden ist.
31:24  Arne
Mhm, finde ich auch gut.
31:25  Nils
Also das ähm einfach aufs endlich mal aus aufs Wesentliche ähm konzentriert worden ist.
31:34
Und ja, dann äh.
31:38
Clark Moriatia sozusagen sein Problem und äh Picar kann das eigentlich auch gar nicht so richtig verstehen.
31:46
Aber sie hätte tendenziell wirklich eine Anklage, die da stattfindet. Warum? Sie haben's verstanden und ähm ja, effektiv habt ihr nichts gemacht.
31:55
Das finde ich ganz spannend. Das sind vier Jahre vergangen. Ähm aus äh genannten Gründen, ne, wer das nochmal nachholen möchte, gerne in äh Data Shellow Comes, äh Shorlock Data Homes, da gab's halt rechtliche Probleme.
32:09
Und ähm in der TNG-Zeit ist halt auch effektiv ganz offensichtlich nicht so viel passiert. Was schade ist.
32:19
Ähm jetzt hänge ich gerade. Helft mir doch.
32:22  Arne
Na ja, Pika erklärt halt, dass es einfach keine Chance gab, dass wir äh, dass die erfahrensten Wissenschaftler der Sternflotte dienen, das natürlich nach dem letzten Mal übergeben worden ist, weil das ein einzigartiges Phänomen ist, hier so ein Selbst äh referenziertes,
32:35
Motodeckprogramm. Ähm, dass die da einfach nichts rausgefunden haben. Und ich frage mich, in welcher, in welchem Zeitraum passieren denn dann diese krassen Entwicklungen, die die ja machen mit dem Doktor, zum Beispiel.
32:47  Frank
Naja, der der Doktor kann ja im Prinzip nur das Holodeck ähm verlassen, weil sie eine Technologie aus dem neunundzwanzigsten Jahrhundert finden. Und es ist auch nicht so, dass er dann dauerhafte M.
32:59  Arne
Beim Verlassen, ich bin noch gar nicht beim Verlassen, ich bin bei bei der Idee, dass er sich selber kennt und von sich weiß, weil das ist ja beim Doktor auch der Fall,
33:07
und ich weiß nicht, ob das mit Mariati zu tun hat, ob das möglicherweise technische Korrelationen gibt, ob der Doktor daraus entstanden ist oder so.
33:15  Frank
Interessant, ja.
33:16  Arne
Ähm das wüsste ich gerne mal, falls einer von uns äh von euch hören, das weiß Hörerinnen, dann äh sagt uns das doch mal bitte. Ich bürste das.
33:23  Frank
Es ist allerdings auch so, dass der Doktor auch nur eine begrenzte Form von äh Bewusstsein und Selbstbewusstsein halt hat und dass ein großer Teil der oder ein Teil der Geschichte von Voyager ist, die.
33:35
Ähm sozusagen ihn auch von einem relativ eingeschränkten Hologramm, dass ich im Grunde genommen nur medizinische Notfälle,
33:42
kümmert und sozusagen so einen gewissen Kommunikations- und Persönlichkeitsumfang hat, sich dann ja auch im Wege der äh der Serie immer weiter zu einer vollwertigen Persönlichkeit entwickelt,
33:52
Also es kann natürlich sein, dass es da sozusagen so eine Art übertrag der technologischen,
33:57
Fortschritte oder der der Erkenntnisse halt gab, das wird dann aber nicht kommuniziert und es ist ja auch ein anderer,
34:03
Also es ist ja dieser Silverman, der den erschafft und nachdem ihr im Bild ist denn ja der Doktor auch geschaffen äh.
34:10
Genau, also dass der sozusagen zu einer etwas vollwertigeren Persönlichkeit wird, dass das passiert ist im Laufe vieler,
34:16
Folgen und Staffeln während Moriati ist ja im Grunde genommen schon ein kompletter Charakter sozusagen nach Ausbruch des Befehls und ähm.
34:25
Genau, also zumindest hier um jetzt wieder in die Folge hier zurückzukommen. Sie haben ja im Grunde warum sich mit zwei Problemen beschäftigt, also einmal mit der Frage, wie konnte er überhaupt bewusst werden? Das ist immer noch ein Rätsel,
34:34
und das Holodedeck nicht zu verlassen. Das weiß, was ich missverstanden hatte. Das haben sie auf jeden Fall auch noch nicht rausgekriegt. Und das kriegt die Föderation halt auch bis zum neunundzwanzigsten Jahrhundert nicht raus. Und
34:43
einen kriegt sie's auch dann nicht raus, weil der Doktor kann ja die die das Holodeck auch nicht verlassen, weil er dann Rente, Materie ist, sondern der hat halt mobilen Ermittler dabei.
34:53  Nils
Ich habe nochmal gerade ein bisschen geguckt. Ähm möglicherweise ist Maurice tatsächlich eine Grundlage, aber das MHN,
35:01
dass sozusagen ähm Selbstagierende Hologramm, das dem medizinischen Offizier ersetzen muss, wird als erstes.
35:12
Auf der Wolga mitaktiviert oder genutzt, also auf dieser Klasse, dann auf der USS und dann auf den Soverrang Schiffen, also der Enterprise E. Und da sind ja noch einige Jahre
35:24
in der Zukunft, also die
35:26
Enterprise ist eine sehr gute Frage. Diese Folge findet auf jeden Fall zweitausenddreihundertneunundsechzig statt und äh,
35:35
ich glaube, die Enterprise E ist erst nach siebzig. Also, sind bestimmt noch zwei, drei Jahre danach, bis das stattfindet. Also, wo noch Entwicklungen da als.
35:45
Um die Frage, vielleicht von dir, ob das sein könnte. Wir wissen's natürlich nicht. Die, äh, definitiv, aber, ähm, ja, also.
35:54
Der Doktor Könte unter Umständen damit drinstecken oder beziehungsweise der Professor im Doktor verständlich.
36:01  Arne
Ich find's spannend, den Moment, weil das ist ja jetzt kurz danach, wo Mauriati dann das Holodeck tatsächlich verlässt, weil ich habe einfach zum Zeitpunkt dieser Folge
36:10
schon sechs Staffeln, also fünf komplette Staffeln lang gelernt, dass es nicht geht, das Rotdeck zu verlassen.
36:17
Und Picar wirft dann das Buch raus und es verschwindet in der Türschwelle. Und Maria.
36:23
Geht einfach aus dem und ich dachte, was zum Geier ist denn jetzt los? Oh mein Gott, oh mein Gott, hat das endlich geschafft. Gut, es stellt sich dann aller Zeits Finte raus, aber ich finde, fand diesen Moment, als ich das als Kind zum ersten Mal gesehen habe, einfach fantastisch und großartig und habe gedacht, wow
36:38
die Technik ist wirklich, wirklich cool.
36:41  Frank
Ja und ja, ich fand auch dieses Zitat von Dekaten, dieses, ich denke, also bin ich, das fand ich auch t,
36:48
faszinierend, dass sich dann dachte so, ja, der Geister tatsächlich macht über die Materie und so und das fand ich auch total, ich hab's ja auch erst geglaubt, als ich das erste Mal geguckt habe und war auch total.
37:03  Arne
Hier kommen wir aber im Moment ein paar noch, ich muss dich unterbrechen. Hier kommen wir tatsächlich zum ersten Mal an dem Moment, wo so ein Holodeck einfach auch.
37:11
Logische Mängel hat, weil die sind jetzt mit drei echten Leuten auf diesem Holodeck.
37:17
Und der Raum, wir haben's ja gesehen vorhin, da war ja nur noch nur dieses Gitter und der schwarze Samtfußboden, die Wände und so, der ist wirklich klein. Nee, was hat der an Ausmaßen? Vielleicht zehnmal zehn Meter,
37:29
vielleicht fünfzehn mal fuffzehn, wenn's wirklich hochkom.
37:32
Sich da zu dritt drin zu bewegen. Und das hole Deck so aussehen zu lassen für jeden von den dreien, als sei es als sei es echte Welt. Das kann überhaupt nicht funktionieren.
37:43  Nils
Das ist das, was ich in, in, in, ähm, in der ersten Folge sozusagen gesagt habe
37:49
ich denke mir, das muss irgendwie sein. Also, ich glaube Rainer räumlich, dass die drei in drei Ecken stehen und dass das Holodeck sozusagen, wenn dir da noch zusätzlich einbauen könnte, dass es so wirkt, als wären sie an verschiedenen Stellen.
38:01
Also das das glaube ich noch. Deswegen hatte ich damals gesagt, ich glaube, dass der Boden sich in irgendeiner Art und Weise bewegen kann. Und ich denke dann sowas wie ähm,
38:10
äh Ready Player One. Also da ist er auch ähm ne
38:15
kennt ihr alle den Film, ne? Also wer nicht kennt, guckt ihn euch an und da wird das halt erklärt, die sind ja auch in so einer Art Deck bloß ähm halt nicht wirklich, sondern die stehen auch so eine Art
38:23
beweglichen Unter
38:25
Grund und haben in so eine VR-Brille drauf. Und ich denke, so in der Art könnte man sich das erklären, dass der Boden der des Holodex das machen kann, dass du das Gefühl hast, du gehst aber eigentlich bewegst du dich auf der Stelle.
38:36
Irgendsowas vielleicht, dann wird das Sinn machen, weil die dies bieten sich auch auf dem Holodeck, was du wirklich sagst, also das ähm ja.
38:43  Frank
Mal eine kurze Paranthese. Es gibt tatsächlich jetzt ähm,
38:47
sowas auch für zu Hause. Ähm nicht ganz so, also man kann leider nicht dabei stehen. Man kann es aber im Sitzen benutzen, das sind die sogenannten Cyber-Schuhs. Die kannst du halt, wenn du eine Virtual Reality-Brille hast.
38:58
Die halt anziehen, wenn du dich dann auf die Kante von so mitgelieferten Stuhl setzt,
39:02
dann kannst du quasi durch Laufbewegung auf so ein mitgelieferten Teppich da auch dazugehören, tatsächlich dann deine Figuren Bewegung drin in Bewegung bringen und hast sozusagen bist schon deutlich näher dran an dem,
39:14
bewege mich in einer virtuellen Realität. Das ist natürlich mit dem Hundedeck überhaupt nicht vergleichbar, aber ich will's mal erwähnen, weil ich's hal.
39:21
Ich ich googel immer wieder mal nach bezahlbaren Optionen, die einen sozusagen näher an dieser Erfahrung halt ranbringen könnten. Und deswegen will ich's mal erwähnen. Vielleicht ist das ja auch für den ein oder anderen zuhörer interessant.
39:31  Arne
Ist es denn bezahlbar oder kostet so ein Ding.
39:33  Frank
Kostet zweihundert Dollar oder so, es ist echt äh total in Ordnung, gibt's auch bei.
39:39
Eben kurz nach. Ähm dreihundertfünfzig Euro. Also es ist nicht ganz billig, aber es ist, wenn man sich viel A leisten kann, dann äh ist das mal eine Überlegung wert.
39:47  Nils
Warten wir nochmal im Jahr oder zwar.
39:49  Frank
Ja, genau, natürlich kann man auch, ja. War ein Kickstarterprojekt übrigens.
39:53
Ach ja, genau. Und ansonsten fällt mir noch ein, ich habe äh mich letztens mal mit äh nicht euklinischen Raumgemittrinen beschäftigt. Da gibt's ganz spannende Spiele,
40:01
die versuchen sowas zu nutzen, dass du quasi, also müsst ihr euch wirklich selber Videos angucken. Ich kann das jetzt so kurz nicht zusammenfassen, es ist aber im Grunde genommen so, dass dort,
40:09
einfach der Zusammenhang zwischen,
40:11
wenn ich auf einer geraden laufe und das sieht für mich auch also als Individuum als in der Egoperspektive so auf, dann gehe ich in der Welt aber keine gerade Linie. Es wird mir aber von der Umgebung suggeriert. Und ich gehe einfach mal davon aus,
40:24
dass die, dass das Holodeck, ohne dass das je beschrieben wird, mit solchen optischen Effekten arbeitet, sodass du immer den Eindruck hast, du läufst jetzt genau gerade den Weg immer weiter,
40:34
und in Wahrheit ist es aber so, dass du halt eigentlich immer wieder,
40:38
nur im Kreis läufst und dir das sozusagen durch subtile Veränderungen der Geometrie irgendwie suggeriert wird, dass das natürlich nicht ganz hinkommt, weil wenn du jetzt so eine subjektive Gravitation hast, die immer in die richtige Richtung geht, dann würdest du ja auch merken, dass du sozusagen so eine Kurve machst,
40:53
Also da muss man wahrscheinlich noch mit mir,
40:55
Gravitationsoptischen und sonstigen Effekten arbeiten, die man aber sozusagen einem Schiff der Firmen des vierundzwanzigsten Jahrhunderts sozusagen auch.
41:03
Zugestehen könnte, als ich denke, was ist vielleicht so eine Mischung aus dem Ready Player one,
41:08
plus eben solche optischen Geschichten et cetera. Ich muss ja tatsächlich sagen, ich war früher immer, weil ich da tatsächlich diese Zusatzerklärung immer ein bisschen überhört habe. Ich war mal davon ausgegangen, dass wenn man in diesem Raum ist,
41:20
kannst du sozusagen so ein, so ein kontinuierliches Teil simulieren, du musst einfach immer weitergeht und das findet aber einfach alles im Rahmen dieses einen Raums halt statt,
41:29
das ist tatsächlich doch irgendwie nur in einem Raum ist und dass er so umgetrickst wird, das habe ich erst später kapiert.
41:35  Arne
Mhm. Man kann stehen.
41:37  Nils
Auf der anderen Seite glaube ich sollten wir eigentlich nur akzeptieren, dass es funktioniert.
41:43  Frank
Ja, das stimmt auch wieder.
41:45  Arne
Also, dass, dass das Gehirn sich der Tricks und Austriksen lässt, ist, glaube ich, sofort, wer einmal, äh, hundert Meter Umkreis in der Wüste durch die Gegend gewandert ist, der weiß sowas,
41:53
weil da sieht einfach alles gleich aus und du glaubst die ganze Zeit grade überhaupt nicht und von daher glaube ich das durchaus dass es einfach dadurch auch mit geschickter Psychologie funktionieren kann.
42:04  Frank
Genau der diese ganzen krassen Experimente, wo man so seine seine Sinne quasi ja täuschen lassen kann, ne, da gibt's auch viele tolle Beispiele, wo man also Farben und Distanzen verschätzt und,
42:15
da haben wahrscheinlich die Jungs aus dem vierundzwanzigsten Jahrhundert, ähm, die so ein paar Jahrhunderte Zeit gehabt, sich das genau zu überlegen, wie das halt geht und das läuft halt jetzt.
42:23  Nils
Mir ist es das aufgefallen und da wollte ich auch mal wieder eure Meinung zu haben. Also das in den vier Jahren, wo er möglich war, da
42:31
präsent war und vielleicht sogar auch äh Zugang hatte zum Computer, in Teilen zumindest, den muss er haben, weil sonst wäre das wirklich ein bisschen krass, dass er innerhalb von kürzester Zeit,
42:42
Figuren beziehungsweise Mitarbeiter von PK. Und ich meine damit jetzt äh oder Pepperly oder Walftya, die er ja erschafft und so perfekt nachstellt
42:54
dass Picard das so akzeptiert, dass das funktioniert. Na das lasse ich mir jetzt nochmal so stehen,
42:59
also das äh zeigt wieder, das ist ein schlauer Mensch. Aber wenn er das kann, wieso fragt er nach.
43:06
Ähm ob sie an Deck gehen können. Also warum glaubt er, dass die Enterprise ein Schiff, also ein Boot ist? Meinst du's Fake?
43:14  Arne
Auf jeden Fall. Auch der Moment, wie gesagt, habe ich ja vorhin schon erwähnt, als auf in zehn vorne steht, da wirkt er wie der wieder neugierige, freundliche Mensch, ähm, der äh die Welt entdeckt und erkennt, dass sie im Weltraum sind, aber es ist einfach alles fake.
43:27
Der muss das ja gewusst haben, um diese Enterprise zu schaffen.
43:30  Frank
Ja, ich find's auch ein bisschen albern, weil ich meine, dass das eigentlich in der ersten Folge schon klar gewesen ist, dass er das dann auch mitbekommen hat. Also ich ich fand das war eine überflüssige Zusatznote, dass er jetzt angeblich denkt, er wäre aufm Siegelschiff, fand ich ein bisschen albern.
43:45  Nils
Okay, stimmt, ist ein bisschen überzogen. Witzig darauf ist ja, dass ähm PK sehr spannend reagiert. Er möchte ihm ja Bücher geben.
43:54
Und ähm da kam bei mir sofort eine andere Startrack-Folge in den Kopf. Und zwar ähm die erste Kernfolge aus Tos,
44:05
Vokan ähm heißt die, ähm vorgestellt wird. Da gibt der Gewerte Tiberius, dem Kahn, ganz viele Bücher.
44:15
Und plötzlich weiß der Körper, der über der Kahn, aus den neunzehnhundertneunzehnhundertneunziger Jahren, wo er ist, was er machen kann und äh kann die Enterprise.
44:23
Übernehmen. Ob das so schlau ist, dieser Figur, die ganz offensichtlich angepisst ist, jetzt auch noch Bücher gehen zu wollen, hat Depikade gar nichts gelernt.
44:32  Arne
Ist viel viel äh ganz anderes. Ja, also das ist der eine Punkt, der andere Punkt ist, bei einem computer Programm Menschenbücher zu benutzen. Warum nicht einfach die Daten reinschmeißen.
44:43  Nils
Das kann ich dir erklären, weil ähm unsere Fake Beverly ja ganz klar sagt, dessen Mensch. Also, ist ja kein Programm mehr und deswegen kannst du nichts mehr reinladen. Hm.
44:54  Frank
Hätte ich jetzt auch gedacht, ja.
44:57  Nils
Ja, gut, also es ist halt so ein bisschen fast alle,
45:01
es ist weit hergeholt, aber Moriati baut ja auch irgendwie was spannendes auf, also zumindest so, dass es interessant für.
45:08
Die anderen aussieht und erstmal auf dem ersten Blick auch äh vernünftig, wobei die ja wirklich viel einfach akzeptieren, wo man einfach da von außen aussteht und sagt, nee, das kann aber,
45:17
funktionieren. Das geht nicht. Genau, was er an, gerade gesagt hat, der kann nicht vom Holodeck runtergehen, hat Picargin zwei Sekunden vorher bewiesen, indem er das,
45:26
komische Buch rausgeschmissen hat, aber das Hologramm Programm, also der der Figur, die aus den gleichen Photonen besteht, sich aber selbstbewusst ist, kann rausgehen, also das äh ja,
45:39
wir sollen das.
45:39  Arne
Das ist halt auch das Erstaunliche, dass nicht sofort zumindest bei Data, auf da die Idee geschaffen wird, Moment mal.
45:49
Ich gehe hier nach dem nach dem Prinzip ähm einfach mal, was ist denn das wahrscheinlichste,
45:55
Wahrscheinlichste ist nicht, dass er gerade geschafft hat, das zu verlassen, sondern das Wahrscheinlichste ist, dass das Holo, der um ihn drumrum immer noch besteht. Und das ist halt der Punkt, der nicht, meine Data, kommt ja dann irgendwann drauf, aber für meinen, für meinen Geschmack viel zu spät.
46:08  Frank
Ja, ich find's auch eher ein bisschen Quatsch. Ich finde auch Pika selber hätte das.
46:12
Irgendwie ahnen müssen, dass da ein Trick drin ist, weil ähm Mariati hat sich ja selber schon mal als jemand gezeigt, er
46:18
äh quasi sehr, sehr erfinderisch ist und ähm er hat ja jetzt auch gerade eine Sekunde vorher gezeigt, wie das mit der Materie und dem Holodeck halt läuft und
46:27
hat das ja sicherlich auch rauf und runter auf der Sternfürtenakademie gelernt. Also, ich finde, da hätte man auch ein bisschen sagen können, hm, also irgendwas ist hier mindestens fischig.
46:35  Arne
Man muss ihn zugute halten, dass natürlich auch Mariati selber ein Phänomen ist, was sie ja offensichtlich wahrgenommen.
46:42
Tatsächlich offensichtlich vorher auch nicht existieren konnte und jetzt tatsächlich existiert. So, also eine möglicherweise ist hier einfach auch äh der zweifel gerechtfertigt.
46:52  Nils
Ja, aber so ein bisschen mehr Obacht wäre da vielleicht, ja, ganz schlau gewesen. Mach mal gut. Auf.
47:00  Arne
Genau und dann kommt halt Mariati mit seinen Forderungen an. Er möchte nämlich eigentlich, dass seine geliebte äh ähm Interesse äh Countis, äh ich hab.
47:08  Frank
Regina, Barcelona.
47:11  Arne
Genau, äh dass die, dass er und sie gemeinsam quasi das Ruderdeck verlassen und äh sonst wohin geschmissen werden. Und das finde ich, ist ein sehr, sehr mutiger Schritt, also weil,
47:23
er hat ja wissend, dass Holodeck selber noch gar nicht verlassen und fordert jetzt einfach eine eine Speedlösung quasi für das Problem, überhaupt das Holodeck verlassen zu können. Und,
47:34
Die Idee, dass es geht,
47:36
ähm schätzt er als so psychologisch wertvoll ein, dass die Enterprise True, dass mit dieser Idee alleine, ne, also wie wir gelernt haben, das gefährlichste ist, ein ein Gedanke, äh bei.
47:50
Später kam erst. Ähm.
47:52
Und diese Idee, dass das funktionieren könnte, die glaubt jedenfalls Mariati hier, ähm die reicht dafür aus, um es wahr werden zu lassen. Und das finde ich ist ein ziemlich krasser Ansatz und er
48:03
ihr sagt es ja in der Folge auch mehrfach, hat einfach nichts zu verlieren und dass die Enterprise, der jetzt gerade in der blöden Situation für ihn befindet. Ja, das äh ist halt doof so, ne, aber.
48:10  Frank
Ein Problem, ja.
48:12
Ich find's halt auch so geschickt, weil es ist ja klar, es macht ja gar keinen Sinn, ihn jetzt danach, also die Pikar jetzt anzugehen, daraufhin, dass er jetzt das Oledeck verlassen wollen sollte, weil dann würde er seine, seine Finte aufdecken, sondern er muss ja jetzt jemand anders finden,
48:25
deswegen passt es ihm auch einfach super in den Kram, dass er jetzt da jemand anders noch raus haben will, damit sich die echte Crew
48:32
Quatsch, also damit sich jetzt äh die, die Kuh in seiner Simulation, aber auch die echte coolste auch wirklich ernsthaft Gedanken macht, wie man denn jetzt dieses Problem lösen äh könnte. Also, das finde ich sehr, sehr cool gemacht, eigen.
48:43  Arne
Mhm.
48:44  Nils
Ich bezweifle tatsächlich, dass diese Liebe, die er da hat und dir.
48:54  Frank
Ja, ob das so wichtig ist, das glaube ich tatsächlich irgendwie auch.
48:56  Nils
Ich ich glaube nämlich, dass das also er mag die vielleicht auch wirklich, er hat sich an sie gewöhnt, aber effektiv ist sie nur Teil seines Plans. Weil ähm.
49:04  Frank
Dann stimmt's doch einfach beides, so letztlich.
49:07  Arne
Aber es ist ein so genialer Teil seines Plans, dass es mir bis Frankes gerade sagt, überhaupt nicht klar geworden ist, dass er natürlich eigentlich nur seine eigene Freiheit will. Und diese Frau dann aber jetzt als zusätzliches Mittel benutzen muss.
49:18  Nils
Ja, natürlich, damit das, damit es nicht nur allein ist. Vor allen Dingen, das ist so viel, was mich da irgendwie so ein bisschen irritiert hat, denn,
49:26
Moriati wurde durch Jordi zu Bewusstsein, also gegeben, die wurde bewusst sein gegeben.
49:33
Und jetzt kommt er plötzlich an, dieses Programm, das in dem Computer eingeschlossen war, für vier Jahre und sagt, A, wo kommt die Figur her.
49:41
Und wo hat die ihr Bewusstsein her? Oder ist es überhaupt ein Bewusstsein? Weil ähm,
49:47
hat diese Figur in diesem angeblich gesicherten Speicher so viel Macht gehabt, um eine weitere Figur zu entwickeln, die ihn kennt und ähm angeblich ein eigenes Bewusstsein hat.
50:02  Arne
Nicht so abwegig, weil er hat's ja auch geschafft, dieses komplette Holodeckprogramm, der Enterprise zu schaffen, mit den ganzen Figuren, also mit der ganzen Crew, der Enterprise, die ja auch,
50:10
Ne, ich meine, ja, die Datenhertif sind wahrscheinlich alle mal auf dem Hoteldeck gewesen, deswegen weißt du, wie sie aussehen so. Also, das finde ich jetzt nicht so abwickig, aber das hat er ja geschafft, deswegen finde ich das nicht noch,
50:20
unwahrscheinlich, dass er dann auch noch eine eine weitere zumindest partiell denkende Figur schafft.
50:26  Nils
Irgendeine neue Figur schon, aber wie gesagt, wenn.
50:28  Arne
Mariati ist, ne? Wir wissen nur, dass sie eine Figur ist, die so ähnlich wirkt und die ein bisschen modernes Wissen hat, aber solche Figuren lassen sich auf dem auch einfach erschaffen. Du kann
50:37
sagen, hey, ich möchte gerne diese diese Countdows haben und die hat ein bisschen Wissen aus ihrem Jahrhundert, ein bisschen wissen aus dem neuen Jahrhundert, mach mal.
50:44  Frank
Ich meine, das ist sowieso das grundsätzliche Problem in künstliche Intelligenz, ne? Du weißt halt immer nicht, also auch wenn der Touring-Test, also, dass sozusagen ein Lebewesen oder eine künstliche Intelligenz,
50:54
so reagiert und wirkt, als sei sie eine echte Intelligenz. Das ist ja der Thüringentest, nachdem man gesagt hat, okay, wenn das erfüllt ist, dann handelt es sich wahrscheinlich um eine echte Intelligenz.
51:02
Und es gibt dann aber auch weitere Probleme, eben aus der künstlichen Intelligenz, wo man dann sagt, wir wissen einfach nicht, ob es in Wahrheit sich dann doch um einen seelenlosen Zombie in Anführungsstrichen handelt. Er hat quasi nur,
51:12
eine Persönlichkeit und ein, ein, ein, äh, ich sozusagen simuliert oder das tatsächlich ist. So und das, das bei La Ford, zum Beispiel, der Fall ist, den simulierten Abforschter, das wird halt klarer, weil der zum Beispiel auch,
51:23
Anklage oder auf die Ansprache als er sei auch nur eine Simulation ja gar nicht reagiert. Also der hat auf jeden Fall partielles Unwissen,
51:30
oder parzielle Wahrnehmungs äh Filter sozusagen, für das, was jetzt der echte Pika und der Echte Data sagen. Denn die Counttest wirkt ja noch ein Stück echter, der Moria, die sowieso nochmal ein Stück ächter,
51:40
aber inwieweit die dann tatsächlich echte echte Lebewesen sind. Das ist ja nicht zu entscheiden. Und das hatten wir interessanterweise ja auch in der Folge,
51:48
wo's um den Rechtsstaat hochs von Data geht. Letztlich ist es nicht zu entscheiden,
51:52
sozusagen ein Lebewesen oder ein, ein Bewusstsein, ein Bewusstsein ist oder ob es nur simuliert ist. Letztlich ist es ja vielleicht sogar eine philosophische Frage. Vielleicht ist der Unterschied ja,
52:02
gar nicht gegeben, ne? Also, selbst wir, was ist jetzt Simulation und was ist echt? Was bedeutet überhaupt Simulation? Also, das sind ja so sowieso grundsätzlich offene Fragen so und deswegen.
52:12
Kann man das zwar diskutieren, ne? Inwieweit das sind echt oder nicht, echt ist, aber letztlich letztes von außen halt schwer entscheiden,
52:18
könnte vielleicht dann der Data oder der machen, wenn sie sich denn Programmcode angucken und sagen könnten,
52:24
die Regina äh Barcelone oder wat oder die, die simulierte Beverly, die hatten aber wirklich wenig Komplexität, die haben's gerade eben geschafft, uns zu überzeugen, in Wald fehlt da halt irgendwie
52:34
Neunzig Prozent von dem, was eigentlich nötig wäre, damit sie halt wirklich eine vollwertige Person ist.
52:39  Nils
Also irgendwie muss ja doch, also relativ vollwertig sein, denn wenn man äh am Ende im Shuttle sind, zusammen ähm mit Moriarti und der und der Gräfin,
52:48
ist es ja schon so, dass äh sie ihn fragt können wir dauernd und der ist ja sehr, sehr liebevoll mit ihr. Und ähm das ist halt, wenn sie nur für ihn ein Plot-Device wäre, dann wäre das halt nicht nur so ein, naja.
53:02  Arne
Ja, ist auch richtig.
53:03  Nils
Aber wahrscheinlich wäre diese Fragen, die ich jetzt stelle und die wir uns stellen, die haben die sich wahrscheinlich auch gestellt und es ist einfach beiseite gelassen, um auch zu sagen, wir können da keine wirklichen Antworten finden und deswegen lassen wir es einfach mal so.
53:17
Und ähm ja, also ich äh,
53:21
ich hab viele Fragen, aber ich ich finde auch keine Antworten ähm und deswegen denke ich sollte man das einfach mal so,
53:29
bestehen lassen und äh auch hier einfach akzeptieren, genauso wie das Holodeck.
53:34  Frank
Genau, jetzt sind sie ja dabei, wirklich einen Weg zu finden. Sie wollen ja jetzt wirklich versuchen, die da rauszubieben, ne, indem sie da irgendwie die
53:42
ähm diese Mustervergrößerer äh benutzen, um da so einen Schul rauszudienen und da
53:47
da gibt's ja den ersten Clou. Das versucht auf sie auf das Holodeck zu gehen, also vermeintlich das Programm neu starten will und dann sagt der Computer
53:57
das Programm läuft bereits und dann siehst du auch so die äh Barkies-Gesichtsausdruck, sich kurz zu verziehen, verzieht so nach dem Motto, hä? Was geht's hier los, ne? Und äh dann das aber so hinnimmt und einfach reingeht. Ne, also das ist so der,
54:10
erste Clue, wo Emicas, hm, wieso läuft das Programm noch? Und das ist klar, dass es noch läuft, weil alle befinden sich ja im Moment immer noch in der Simulation, die jetzt nur erweitert wurde, noch um die Simulation der Enterprise um das Holodeck herum,
54:24
in dem dann sozusagen die stattfindet. Das ist so ähm im Nachhinein ist es klar da, da ist sozusagen der ästlichen Weiß.
54:33  Nils
Ja, aber allein die Idee ist doch eigentlich schon,
54:36
man sagt so, das das das also wie gesagt, das sind zwei Techniker, also Barkley, da ist ein Data, der einfach das Brainbock schlechthin ist und Picassi und auch nicht der Düfte und die kommen mit dieser Idee, ähm ja, wir bieten das einfach raus. So,
54:50
Ja, also natürlich, hier sind die Techniken irgendwo miteinander verbunden, aber.
54:56
Das ist ja es geht ja nur die die Materie auf dem Holoo, der kann ja nur aufgrund der des Holodecks dort auf diesem äh funktionieren,
55:05
sonst könnte man alles runter. Ich finde da gar keine Worte für, ich meine, gut, das ist eine Science-Fiction-Technik, aber es wurde uns in so vielen Folgen gesagt, das geht nicht und jetzt doch, plötzlich, das geht okay, dann geht das und die akzeptieren das so einfach.
55:18
Das fand ich so, ja.
55:19  Arne
Ich finde, erstaunlich, dass die Replikatortechnik, die überhaupt nicht zum Tragen kommt.
55:23  Frank
Ja, finde ich auch.
55:24  Arne
Die wäre ja viel näher liegend für lebendiges Zeug irgendwie aus dem, in die echte Welt beschaffen. Ich meine, das, was aus dem Replikator rauskommt, ist ja nicht nur irgendwie tote Materie, sondern es ist ja Essen
55:36
und Essen ist lebendiges Zeug, also vielleicht nicht mehr, aber zumindest ist es irgendwie irgendwie organische Materie. Und die aus Energie zu schaffen
55:45
wüsste ich nicht, dass es da Methoden gibt, aber ne, die Enterprise kann das, mit dem Replikator eben, warum bauen die nicht einfach Replikator in groß und machen das Zeug nicht tot, sondern lebendig und dann haben sie da die Lösung für dieses Problem
55:56
aber das ist natürlich auch nichts, was du jetzt in dieser Geschwindigkeit zeigen kannst, so.
56:00  Frank
Ja, ich find's, ich find's genau, also ich hinter Rebellikator, Transporter und Holodeck
56:05
die haben ja eigentlich alle ziemlich wahrscheinlich eine ziemlich analoge Basis, ne? Also irgendwo ist sozusagen eine Information da, die halt irgendwie ente dann Gegenstand im Holotex simuliert, die halt einen echten Menschen oder einen echten Gegenstand dementsprealisiert und materialisiert
56:19
und der und der Replikator, der sozusagen Materie zumindest soweit nachbaut, dass sie hal
56:25
nervt, ist so wie echte Nahrung. Also, warum es da nicht sozusagen irgendwie eine Möglichkeit gibt, die eine in die andere Form umzuwandeln, also das sozusagen das wahrscheinlich grobkörniger
56:34
nur die Materie erzeugt als sozusagen andere Technologien, das kann ich noch irgendwie nachvollziehen. Ähm na ja, okay, vielleicht ist das auch schon die Erklärung. Es ist eben vielleicht nicht so leicht,
56:43
aus der sozusagen gröberen Matritze, weil ich meine, bei dem, da reicht's ja, wenn das Intelligent, wenn die Intelligenz irgendwo vom Computer simuliert wird und dann brauchst du eigentlich nur noch in Anführungsstrichen eine harte Fläche oder eine mehr oder weniger harte Fläche nach außen,
56:56
jetzt so ein bisschen wabbelig ist und zack hast du sozusagen den Eindruck eines Menschen,
56:59
dann musst du sozusagen nicht noch simulieren, die dann das Herz funktioniert und das Blut äh in den, in den Kapillaren fließt und diesen ganzen Gelöt, ne? Das heißt, du sozusagen alles weg,
57:09
das jetzt sozusagen umzuwandeln, in ein Muster, das dann tatsächlich sich drucken oder,
57:14
Also das das könnte ich mir zum Beispiel vorstellen, was der echte Grund ist, während dir reden sie ja irgendwas von die Materie ist irgendwie anders und deswegen müsste sich wieder auf.
57:25
Naja.
57:26  Arne
Ich find's spannend, hier in dieser Sequenz, wo Redge da, diesen, diese drei äh drei Blinker Pellers hinstellt. Ähm,
57:34
dass die Paronen offensichtlich tatsächlich einfach clever ist, was ja später für den Plot auch ein wichtiger, wichtiges Element ist, weil sie nämlich sich anhört, was Reggie erzählt,
57:43
und das dann auch sofort wiedergeben kann an Mariati, in dem Moment, wo er dann reinkommt und das natürlich ein wichtiges Element ist, weil sie ja später der übertragen und die Übertragung dieser Methodik, die Picca sich ausdenkt, ist, ähm.
57:58
Um dann tatsächlich dieses dieses ähm vom Holodeck-Beamen zu simulieren.
58:04
Und das hätte ohne sie nicht funktionieren, weil es funktioniert ja nur über diesen, diese diese ähm diese Mittelsmanngeschichte, ja, wird jetzt mal spannend.
58:13  Nils
Ja. Aber das zeigt ja effektiv auch hier tatsächlich ihr Bewusstsein. Die ist ein bisschen naiv, aber das Bewusstsein ist da und nicht einfach nur so ein agierendes Holodeck-Programm. Finde ich.
58:23  Arne
Genau. Und das Beamen des Schuls funktioniert da nicht und es gibt dann halt den zweiten Clou, weil Data steht dann am äh am Transporterpult und findet halt keine Daten dazu, weil es einfach keine gibt, weil keiner weiß, was passieren würde.
58:35  Frank
Ich finde auch einen Aspekt, ganz interessant, MR sind erst klar geworden ist, als die normal über die Contest und das sie jetzt auch Bewusstsein und so weiter angesprochen habt. Da wird ja kurz in der Szene noch gesagt, also Moriati sagt, nee, also ich will die Sicherheit, der Counttest nicht
58:47
ähm äh riskieren, ne? Indem er sie einfach auch noch rausgeht und das braucht er natürlich auch
58:54
Weil wenn sie jetzt nämlich auch einfach nur das Hodeldeck verlassen würde, dann wäre er aus Sicht von Pikar, das Problem gelöst und dann würde sich auch der würde sich die Crew nicht mehr bemühen
59:03
sozusagen das echte Problem zu lösen, dass für ihn ja immer auch noch nicht gelöst ist. So, das wollte ich nochmal erwähnen, aber ja, wir können gerne jetzt zu.
59:09
Zum Bienenversuch gehen und da äh fehlen dann ja die Daten im Transporter.
59:15  Nils
Ja gut, also das haben wir haben so du ja schon gesagt, Ahne auch, also effektiv. Ähm jetzt geht es langsam los. Das verstanden wird. Oh, hier ist irgendwas. Ähm,
59:24
und Datas Update ist sozusagen beendet,
59:28
und er kann endlich wieder denken und äh ich finde das sehr schön, dass wir da, wohler, die jetzt seine eigene Uniform haben. Wir haben effektiv was äh er kann etwas machen, was uns oder ihm auch am Anfang der Folge verwehrt worden ist. Er kann mich jetzt,
59:41
Sherlock Home spielen. Er kann genau erklären, so.
59:44
Ich weiß, was ähm passiert ist. Ähm nichts hier von ist echt, wir sind noch im Rollodeck, weil Doppelpunkt. Und das fand ich wieder so ein schöner ähm Moment und den fände ich sehr angen.
59:54  Frank
Und jetzt nochmal aber einen Punkt davor, weil das ist ja so ein bisschen das ironische, Data kriegt's quasi raus und Picar versemmelt es, eigentlich genau kurz davor, denn er wird nämlich von dem simulierten Geordie jetzt davon überzeugt,
1:00:07
habe, also Jordy einen Weg gefunden, jetzt eben die Kommando kurz zurück zu begeben, die er nie verloren hatte. Er hatte sie die ganze Zeit. Nur in
1:00:14
der Sphäre des Holodex hatte er gerade keine Möglichkeit mit dem Computer zu kommunizieren. Und jetzt, wo Picca dann auch noch den unglücklichen Fehler macht, die Kommandos einfach auf diese Station
1:00:24
Also nicht etwa in den Maschinenraum, weil dann hätte er der echte Joe die Sendung bekommen, sondern er transferiert sie auf diese Station und gibt damit die Kommandos erst recht an Moriati ab, der ist überhaupt in diesem Moment jetzt, zu dem nicht mehr Power Les Man,
1:00:39
wird, von dem er ja sich selber noch spricht, als er zehn vorne ist, ne? Da sagt er, ich bin ein machtloser Mann, ne? Und jetzt auf einmal hat er erst die Macht, so das ist halt aus,
1:00:48
Joke finde ich und darauf finden kommt dann irgendwie du es wiederum Nils ja gerade beschrieben hast. Jetzt hat er die Möglichkeit ähm oder hatte die Möglichkeit schon zu sein, hat jetzt die Auflösung leider halt eine Sekunde zu spät.
1:01:02  Arne
Ich finde diesen Angriff tatsächlich ganz spannend. Also, das ist ja ein bekanntes Prinzip aus der Computertechnik, der Man in the Mittelangri.
1:01:09  Frank
Ja.
1:01:10  Arne
Ähm,
1:01:11
wo quasi zwischen zwei Kommunikationspartnern, die wichtige wertvolle Sicherheitsinformationen austauschen, in diesem Fall eben dem Captain und dem Schiff einfach sich ein weiterer ähm Punkt dazwischen tut, der beiden Elementen,
1:01:25
also beiden Gesprächspartnern vorgaukelt, jeweils der andere zu sein und sich in die Mitte setzt und dadurch eben die ganzen Informationen abfängt. Und das ist genau das, was hier passiert. Das ist ein ein ganz berühmter, ähm, Computer, Hacking, äh, Methodik, Trick.
1:01:41
Der sehr oft benutzt wird und wo man sich natürlich gegen mit mit zwei Faktor authentifizieren, zum Beispiel gegen schützen kann,
1:01:47
davon wusste halt die Welt damals noch nichts. Und das finde ich halt, das ist eine ganz, ganz lustige Geschichte, dass Mariati, der ja aus dem neunzehnten Jahrhundert kommen soll, sich diese diesen Computer hier äh einfallen lässt und an die Daten zu kommen.
1:02:03  Nils
Ja, weil jetzt übrigens.
1:02:08
Kommt etwas, was genutzt wurde, glaube ich, das erste Mal, aber ähm da hätte auffallen können, unter Umständen, dass irgendwas nicht stimmt. Also, als mal die Vorjahre das erste Mal gesehen hat.
1:02:20
Denn wir sehen jetzt endlich die Enterprise wieder. In den Schnitten, die vorher waren, das haben wir häufig, wenn wir von einer Szene,
1:02:28
Szene gehen, dass wir entschnitten, immer wieder die Enterprise sehen,
1:02:31
und das haben wir durchgängig nicht gesehen, also ganz am Anfang, als wir noch in der realen Welt waren, Hashtag äh äh Hashtag minutenweise Matrix,
1:02:40
ähm und dann gehen die ja auf die Enterpri, äh gehen sie auf das Holodeck die drei und dann bleiben wir immer da. Also die ist ein wirklich Schwarzkatze oder in den nächsten, in die nächste Szene und jetzt erst,
1:02:50
sind wir auf der richtigen Gruppe. Moriati spricht mit Riker und da haben wir kurz vorher die Enterprise endlich wieder von außen gesehen.
1:02:56  Arne
Ja, schöne Beobachtung.
1:02:58  Nils
Ja gut, ich hab's gelesen, aber ja. Finde ich gut, ein gutes Mittel tatsächlich, das wurde, ich glaube, in einer Deep Space Nine Folge und auch in einer Star-Duell, in einer Woche Folge nochmal genutzt, finde ich aber total klasse, muss man auch erstmal drauf kommen, finde ich super,
1:03:13
auf der Brücke ganz kurz. Ich finde das interessant.
1:03:16
Und da sage ich, okay, sie haben's eigentlich völlig ausgelassen, um uns uns als Zuschauer natürlich auch in Sicherheit zu wiegen. Hat Dry kann ich die ganze Zeit dann doof rumgesessen oder hatte Mauriati mehrfach schon Kontakt zu Ricer.
1:03:29
Also eigentlich, was kann er das ja wahrscheinlich erst später gehabt haben, weil er jetzt gerade erst die Kommandocodes bekommen hat, aber ich würde mich jetzt erst offiziell erfragen,
1:03:38
sag mal, wo ist eigentlich mein Ketten und meinen zweite Offizier? Die sind ja schon lange da.
1:03:42  Arne
Aber wir sehen ja doch, ich weiß nicht genau, wann es passiert ist. War versucht in das Solodeck reinzukommen. Und das, ich glaube, es kommt tatsächlich erst danach vor, ne.
1:03:52  Nils
Und bis später, ne.
1:03:52  Arne
Vorher hat Maria hatte ja auch noch gar nicht die Macht dazu.
1:03:56  Nils
Nee, nee, genau. Weil übernimmt er jetzt.
1:03:57  Arne
Du hast Recht, das ist das ist ein bisschen eigenartig. Einfach zu sagen, bleiben sie mal kurz auf der Brücke, ich gehe kurz in den Tolo, Deck, was checken und ist dann siebzehn Stunden weg.
1:04:06  Nils
Nur mal eben kurz. Nur mal eben kurz,
1:04:09
ja. Nur mal eben kurzes bei mir mal teuer, aber hier ist ähm ja, Briker. Er geht erstmal auch wieder so ein bisschen äh nicht ganz der aus der letzten Folge, aber auch nicht so ganz helle. So, höre, wie der Alte das sagt, der kommt schon wieder. Naja.
1:04:25
Jetzt ist wieder so ein, so ein Ding, wir haben noch zehn Minuten in der Folge. Und jetzt geht's wieder relativ schnell. Also Offscreen hat ähm Picar mit ähm.
1:04:34
Data, eine total tolle Idee gemacht und jetzt geht er halt zu der lieben
1:04:40
Contessa, nee, doch Countis, der zu der Gräfin und versucht sie ähm dazu zu übergeben, seinen Plan aus
1:04:47
zuführen. Übrigens mal ganz kurz, die Schauspielerin, die die äh Regina Barfara mir spielt, das ist Stefanie Beachern, ist die euch bekannt, kennt ihr noch jemand eine andere, schöne Serie aus den Neunzigern, äh neunziger Jahren,
1:04:59
ja, nein,
1:05:00
Seekurs DSV super Serie, schade, dass es davon nur eine Staffel gab, das äh war diese komische mit diesem riesen U-Boot und dem Delfinen da drin und diesem nervigen Jungen. Also ähm TNG unter Wasser,
1:05:13
da hat sie die Ärztin gespielt. Kann man auch sich angucken. Gott sei Dank gibt es da nur eine Staffel von. Ähm wie gesagt, also das finde ich äh.
1:05:23
Ja, also wieder sehr schnell. Also, das ist immer so ein bisschen.
1:05:27  Arne
Ich finde das clever, hier sehen wir wieder den Pika, der eigentlich der Diplomat ist, der clevere Taktike, der hier seine Leute äh nicht seine Leute, sondern alle Leute um sich drum rum,
1:05:36
für seine Zwecke ausnutzt. Und das ist ja genau das, was er hier mit dieser Contest macht,
1:05:41
ähm indem er ihr nämlich sagt, hier, wir machen das folgendermaßen und wir machen diesen Deal und um denen geht es in dem Moment gar nicht, sondern es geht darum, dass sie irgendwie diese Methode,
1:05:50
von ihm genannt bekommt, sich die merkt. Und die an Mariati weitergibt, damit Mauriati die wiederum dem von Picard dann anschließend gefaketen Riker.
1:06:00
Geben kann, um dann das quasi in Gang zu bringen, dass er glaubt, äh er würde die, die Enterprise verlassen. Und das finde ich ähm.
1:06:08
Das ist hier wieder so ein so ein typischer Pika-Move, wo er mehrere Kommunikationsformen ineinander verschachtelt. Gleichzeitig benutzt, um damit sein, seinen eigentlichen Plan durchzu.
1:06:20  Nils
Da es war jetzt meine Frage. Bis zu dem Zeitpunkt Wuppicar, die die Gräfin überredet und die vielleicht auch noch äh,
1:06:30
den den Moriarti überredet. Alles gut. Dass das auch funktioniert. Aber,
1:06:34
Wie können Pikar, Redge und Data in dem Programm, in dem sie in irgendeiner Art und Weise gefangen sind, weil ja Moriarti,
1:06:43
die Überhang da hat und das Ganze jetzt sogar mit Picars äh Kommandocodes bestimmt und ähm die Oberhand hat. Wie können die da einen neuen Riker erschaffen.
1:06:54
Also mir ist nicht klar geworden, wie sie das in dem Holodeck,
1:06:58
benutzt haben, obwohl das Überholode, also das, was äh Moriarti bestimmt, also das müsste doch eigentlich also oder was er steuert, das müsste doch eigentlich auch das,
1:07:09
steuern oder nicht? Oder hat er das verges.
1:07:12  Arne
Das ist einfach genau die gleiche Art wie Mariati, die Enterprise in einem Holodeck simuliert.
1:07:18  Frank
Sehe ich auch so, ja.
1:07:19  Arne
Es ist einfach ein Plot, die weiß, wir wissen nicht, wie's geht und wir müssen es auch nicht genau wissen. Also, es gibt möglicherweise eine logische Erklärung dafür, ähm aber ich meine.
1:07:30  Frank
Ich denke mal, Data hat ja zumindest seine Kommando kurz noch
1:07:33
und ist in der Lage eben da quasi dann auch zu programmieren und dann entsprechend äh das dann auch für Moriati.
1:07:40
Äh so darzustellen. Also ich würde das mal auf Data schieben, weil Pica hat ja seine Kommando kurz, ist quasi gerade übertragen. Er ist sozusagen in Anführungsstrichen machtlos, hat jetzt aber die Idee und Data führt das halt hinter den Kulissen aus. Und wie es genau läuft, hat ja alle schon gesagt, wissen wir eh nicht.
1:07:55  Arne
Da habe ich tatsächlich, da gibt's eine Gegenthese zu, das Programm heißt nämlich PK-Delta eins. Also, es ist offensichtlich doch von PiK irgendwie geschaffen worden. Aber ich.
1:08:03  Nils
Data ist einfach Picar Delta eins genannt, um dem Chef.
1:08:07  Arne
Gerne auch was anderes hinweisen, bei exakt Minute siebenunddreißig sehen wir nämlich den Versuch versucht auf das zu kommen
1:08:14
Und da gibt's diesen einen Typen, der sehr, sehr engagiert und sehr, sehr motiviert, eine Lampe in die Gegend hält und dann macht das und dann macht er das an der anderen Stelle nochmal und,
1:08:23
es sieht einfach wahnsinnig beknackt aus wie der da, diese Lampe in die Gegend hält.
1:08:28  Nils
So ein bisschen wie Huma, der an so ein Stromform fast. Aut.
1:08:31  Arne
Ja, genau, genau. Also, wow, das ist echt ganz großartige Darstellung von, wir kommen da nicht rein. Irre.
1:08:37  Nils
Ja, super.
1:08:39  Frank
Mensch hier nicht. Äh da auch nicht, sag blöd.
1:08:43  Nils
Ach komm, ich versuch's nochmal. Ich kriege nicht genug der, der klingone hat gesagt, ich soll's machen, also mache ich, es macht keinen Sinn, aber ich.
1:08:48  Frank
Sonst haut er mich wieder heute Abend.
1:08:51  Arne
Ich finde es schön, dass die dann halt tatsächlich irgendwie diesen plotten Driker dann auch durchziehen und für uns
1:08:55
als Zuschauer sieht es natürlich dann auch so aus, als hätte das einfach funktioniert im ersten Moment. Und dann steigen sie ähm schön übrigens, die steigen in ein in ein Shuttle, was Sakarauf heißt.
1:09:07
Also sie werden daraus gebietet und dann verlangen sie einen Shuttle und dann wollen sie die Enterprise erst dann freilassen und dann steigen sie in einen Shuttle, was Sakarov heißt, das ist der Name eines russischen Physikers, der neunundachtzig, also kurz
1:09:19
Zeit vorher gestorben ist, der hat äh unter anderem ähm die Wasserstoffbombe gebaut
1:09:25
und äh ist Friedensnobelpreisträger. Also äh ist nicht einfach.
1:09:30  Frank
Schon irrsinnige Kombination, ja.
1:09:32  Arne
Naja gut, aber er hat wahrscheinlich offensichtlich äh gesehen, dass er Quatsch gemacht hat und sich dann irgendwie reabellitiert. Das passiert ja auch oft genug.
1:09:41
Genau. Und dann äh kommt Picar rein, beendet das Programm, was nur im Programm im Programm war und ähm ja, dann ist die Folge eigentlich durch.
1:09:50  Nils
Genau, ja, dann wird halt nochmal schön gesagt, so, ja, komm mal jetzt auf diesen komischen Würfel. Und ähm,
1:09:56
am Ende ist das irgendwie nochmal ganz witzig, wo Rich sich halt äh.
1:10:01
Ganz unsicher ist, ist er jetzt auf dem haben wir es geschafft oder nicht, also es war nochmal so ein Lacher am Ende.
1:10:09
Ja, ähm ich find's aber ganz nett, um das nicht ganz am Ende zu sein. Ich find's ganz nett, dass sie diesen komischen Würfel, wo ja Moriarti und die ähm Griechen drauf sind, auf so eine Art.
1:10:21
Ding, so ein Klotz reinstecken, so ja, dann können die beiden da drin machen und tun und was sie wollen und das hält solange und es genug Datenspeicher, dass sie's machen können.
1:10:30
Also das heißt, es ist nicht so nach dem Moderator, der hat uns jetzt das zweite Mal so ein bisschen übers Ohr gehauen, da der Professor, aber die haben immer noch eine gewisse ähm.
1:10:39
Ja wie immer das Mitleid oder sie versuchen irgendwas zu machen. Viel ist wirklich, dass daran weitergeforscht wird ähm und ähm dass das möglicherweise wirklich eine Grundlage für die Holotechnik des Doktors oder
1:10:53
auch immer. Also es gibt da ganz gespannte Bücher auch drüber, das ist auch der Professor wird nochmal weitergeführt. Also da, ja, finde ich einfach nett. Aber dann ist die Folge tatsächlich beendet.
1:11:03  Frank
Ja, wie gesagt, ich finde, da hat noch sehr, sehr witzig den Satz. Ähm
1:11:06
äh er ganz am Ende, wo Pikarl sagt, ähm, dass ihre Realität möglicherweise gar nicht so verschieden ist, wie ähm
1:11:13
ihre eigene, dass es möglicherweise auch die Realität in der PK mit seiner Cour existiert, vielleicht in Wahrheit auch nur in einem kleinen Device
1:11:21
auf dem äh Schreibtisch einer anderen äh Spezies läuft. Das fand ich halt,
1:11:27
sehr, sehr lustig und ganz am Ende, also da werde ich gleich noch ein paar Sachen zu sagen. Und ganz am Ende ist es auch nochmal finde ich sehr, sehr lustig, dass Redge dann, also Barkee auch nochmal versucht, das Programm zu,
1:11:37
so, also als wenn er auch nochmal versucht, die Außensimulation zu beenden und,
1:11:41
äh das ist also einen ähm also das ist als Idee, ist das natürlich insofern kommt das halt vor, ne? Also das äh.
1:11:49
Ähm äh Sophie ihrer Selbstbewusstsein, dass sie nun ein Buch von einem Major ist, das wiederum dann natürlich in Wahrheit von geschrieben wurde, ne? Ist auch so eine Simulation in der Simulation,
1:12:00
das Motiv tritt auch auf in einer Folge von Blick und Morty.
1:12:05
Dann gibt's ja noch diese diese Dinge, ich glaub der Film heißt sogar auch das ist ein Traum in einem Traum ist, das was ja im Grunde auch so ähnlich ist wie eine Simulation wenn man so will, dann nur in unseren Köpfen.
1:12:17
Ähm und dann gibt es tatsächlich ja eine aktive Diskussion darüber,
1:12:21
das ganze Weltall möglicherweise nur eine Simulation ist. Und das ist dann wieder doch ein Stück weit auch eine philosophische Frage. Ne, was ist eine Simulation und was ist überhaupt echt,
1:12:30
das das Universum ist ja auf seiner fundamentalsten Form grobkörnig, ne? Diese sogenannte sogenannte Planklänge beschreibt die fundamental kürzeste Länge des Universums, also wenn man so will, ist das die Pixellänge,
1:12:41
die es sozusagen gibt fundamental. Und es gibt sozusagen so Gemeinsamkeiten zwischen physikalischen Gleichung und Informations,
1:12:48
theoretischen Gleichung, was halt bestimmte Physiker dann zu der Idee gebracht hat, hm, vielleicht sind wir ja tatsächlich nur Teil einer Simulation einer sehr, sehr erwarnten,
1:12:57
Zivilisation, die quasi ihre Vorfahren, die wir dann halt an der Stelle repräsentieren hat, in solchen Computern simuliert,
1:13:07
das ist auf jeden Fall finde ich alles ganz ganz spannende Idee, was natürlich für unseren,
1:13:13
unseren, unsere absolute Realität jetzt eigentlich gar keine besonders große Rolle spielt. Ich wollte es nur auf jeden Fall mal erwähnen, weil ich das ganz witzig finde und,
1:13:22
noch einen einen zusätzlichen witzigen Aspekt hat, dieser Satz finde ich von PK, weil effektiv der Kasten, in denen diese Summeration läuft, ist ja jetzt auch, wenn man so möchte, der Fernseher auf unserem,
1:13:33
Wohnzimmertisch, ne? Oder in meinem Fall das iPad. Das ist ja auch sehr witzig, finde ich.
1:13:37  Arne
Genau, das fand ich auch spannend, weil er sagt, vielleicht laufen wir nur auf irgendeinem Device auf meinem Schreibtisch so. Und das ist ja genau das, was hier momentan bei uns auch gerade passiert. Das fand,
1:13:46
fand ich auch sehr nett. Ähm mir ist gerade noch Deadpool eingefallen, der auch weiß, wo er jeweils sich befindet, in dem Film, in dem Comic, wo auch immer.
1:13:54
Und irgendwas wollte ich noch clever sagen, habe ich aber vergessen, war vielleicht nicht wichtig.
1:13:58  Nils
Oh, kommt noch und dann liefern wir das nach. Oder auch nicht.
1:14:01  Frank
Bisschen in die Shownotes, also ich so diesen, zu diesen Ideen, welche Physiker sich da welche Gedanken gemacht haben, weil ich glaube, das alles hier zu beschreiben, mit Verhältnissen zu viel. Ähm.
1:14:11  Arne
Aber mir erfällt doch noch was ein. Der der Elon, der, der Moschuss Elon, der hat nämlich auch gesagt, hier möglicherweise ist es einfach die wahrscheinlichere Variante, dass wir eine Simulation sind, auf in irgendeinem Computer.
1:14:22  Frank
Genau und der bezieht sich da unter anderem eben zum Beispiel auf Max Heckmarkt, der in seinem Buch leben drei Punkt null, dass zum Beispiel auch für Normalsterbliche ein bisschen besser beschreibt. Da gibt's dann wiederum Gegenargumente von zum Beispiel Niedergrast heißen. Ich verlinke da mal einen Artikel aus der Scientific American leider auf Englisch, aber ich
1:14:37
vielleicht finde ich auch noch eine deutsche Quelle. Das ist auf jeden Fall gerade schon ganz interessant, zumindest auf so einem theoretischen Level. Ähm genau.
1:14:45  Nils
Ja interessantes Thema. Liebe Freunde,
1:14:50
Ich denke, wir kommen langsam zum Ende und das bedeutet natürlich, dass wir wieder bisschen bewerten und ähm für die Bewertungen haben wir natürlich wie immer was Positives, was Negatives. Und ich hoffe am Ende auch was
1:15:03
positives. Wir werden es sehen. Ich fange heute mal an und zwar mit meiner Topszene. Meine Topszene ist,
1:15:13
das Auftauchen von Mauriativ. Diese Exposition ganz am Anfang. Ich fand das einfach ganz niedlich, auch wenn ich Probleme mit der Originalstimme von Bargel hatte, mochte ich das einfach, weil das hat keine Zeit gebraucht. Es war einfach schön, dass man nochmal wieder in dieses ähm vorangegangener eingeführt worden ist, kaum aus dem Hinterkopf hoch. Also gut bei uns ist es nicht ganz so lange her, aber ich meine
1:15:32
in der Realität sind vier Jahre vergangen. Ähm das war schön, es war nicht zu lang und das war auch irgendwie ganz niedlich, den Goofy,
1:15:40
wie Anische so schön gesagt hatte, da zu sehen, der so ein bisschen tapsig da sie könnte gar nicht da sein, habe mir sehr gut gefallen, habe ich gerne gesehen. Das ist meine Topszene. Anne, was ist deine Topszene.
1:15:52  Arne
Meine Jobs sehen. Ich glaube, es ist vorhin auch schon rübergekommen, äh ist die Szene von das Holodeck verlässt und da rausgeht und ich dachte, wow, was zum Geier ist denn jetzt los, jetzt kann ja wirklich alles passieren.
1:16:03  Nils
Oh ja, die ist auch schön. Frank.
1:16:06  Frank
Ja, ich finde die Szene auch klasse
1:16:08
Ich will dazu noch eine weitere nennen, äh einfach damit's ein bisschen Variationen gibt. Ich finde das einfach eine ganz, ganz schön auch am Ende. Diese Perspektive, dass sie jetzt den Moriati, weil ich's finde
1:16:18
nachdem er jetzt das zweite Mal schon Terz gemacht hat, hätte man auch mal sagen können, ey, wir löschen den jetzt einfach
1:16:24
ähm äh dass sie ihn jetzt aber doch immer noch eine Möglichkeit geben aus seinem Leben zu leben. Das ist also nicht nur äh vorgegebenes Motto ist, sondern dass ähm Pika im tatsächlich versucht mit seinen Mitteln das zu geben, was er will, dass er also in diesem Speicherkern in dieser
1:16:39
in dieser jetzt dann doch endlich mal, das finde ich auch mal eine vernünftige Lösung in einem separaten Modul quasi.
1:16:44  Arne
Mhm, mhm.
1:16:45  Frank
Mal ein drittes Mal Terz machen kann, zumindest nicht ohne, dass sie sich frei dafür entscheiden. Ähm das finde ich auch schön.
1:16:52  Nils
Schön, super. Flop sehen,
1:16:56
bei mir tatsächlich so ein bisschen diese Auflösung, ähm, dass Mauriati, mit seinem eigenen Trick geschlagen worden ist. Also, das mag möglicherweise sein, dass äh Datas Codes noch da sind.
1:17:08
Ich fand das ähm ja so ein bisschen außer,
1:17:12
die Idee sozusagen, dass die die gleichen Nummer zu nutzen und ja es war mir nicht schlüssig genug und es war so aus dem gezaubert,
1:17:22
ich weiß nicht, wie man's hätte besser machen können, aber das ist so ein bisschen das Hind für mich doch sehr für mich persönlich, dass das einfach sagt, komm, wir sind hier eingesperrt, wir kommen nicht raus, wir können nichts machen, der Captain hat sogar seine seine Kommando kurz übergeben
1:17:34
aber wir programmieren jetzt in dem umprogrammierten Deckprogramm ein, ein neues Holodeck oder das Holodedeck, was da ist und wir programmieren das um, ohne, dass der, der es eigentlich.
1:17:44
Unter Kontrolle hat mitgekriegt, fand ich's ein bisschen schwieriger, dass auch für mich im Kopf gerade hinzulegen, da fand ich das schon den Gedanken und Gedanken eines Gedankens, beziehungsweise im Traum, im Traumtraum, bei zu verstehen, das hat mir nicht so gefall,
1:17:57
Arne, hast du eine Flopszen.
1:17:59  Arne
Ja, meine Flops sind. Ich bin da einfach gestrickt in dieser Folge. Ist die Szene, wo Data aufdeckt, dass das alles doch ein Fake ist und das dann nicht aus dem Holotic rausgekommen ist? Und mir fällt gerade ein, in Wirklichkeit ist meine Topszene natürlich die, wo der Typ mit seinem, mit seiner Lampe in die Luft leuchtet und das.
1:18:13  Nils
Okay, sehr schön, ja.
1:18:15  Arne
Das fantastische, ganz großartig.
1:18:18  Nils
Super. Frank hast du eine.
1:18:21  Frank
Nee, ich habe keine. Ich hab's echt, ich habe überlegt, aber ich finde eigentlich, ich finde hier ist echt, wirklich nichts viel zu viel, also am ehesten vielleicht noch das
1:18:30
spräch mit zwischen Rich und äh der Counttest, das vielleicht ein bisschen zu lang, aber eigentlich
1:18:37
finde ich auch gerade die Szene, auch so geil wieder, weil Recht nämlich ja auch so sehnsüchtig, dann guckt wie Moriat, die sie dann da abknutscht und da, das finde ich, ist einfach nochmal so zusätzliche Info auch wieder bei Barcley, also eigentlich, ich habe keine, ich habe keine Flops sehen, diesmal, wirklich nicht.
1:18:51  Nils
Cool, alles gut, sehr schön. Fazit.
1:18:56
Auch wenn er Spaß gemacht hat, die mit euch zu sprechen. Ich das auch vielleicht positiv klingt, das weiß ich gar nicht. Ich finde die Folge ermittelmäßig. Ich mag den ersten Teil mit Morry hatte lieber,
1:19:05
denn das war für mich etwas runder. Da gab's nur eine große Frage. Und das hat man als Mysterium dastehen lassen, wie ist Moriati entstanden? Dieses Bewusstsein der Figur.
1:19:18
Das war nicht für mich der schönste im Moderativ wiederzusehen, aber es gibt viele offene Fragen. Woher kommt dieses Bewusstsein, das irgendwie durch den großartigen Computer im ersten Teil
1:19:27
halt Maularti erschaffen hat. Und jetzt irgendwo in einer gesicherten Datei hat diese Figur, die angeblich die ganze Zeit wach war, ein neues Bewusstsein erschaffen.
1:19:35
Die Crew der Enterprise hat keine Ahnung, wo das Bewusstsein von Data herkommt. Das haben wir jetzt ähm vor zwei Wochen vor zwei, vor vier Wochen besprochen.
1:19:46
Ähm in,
1:19:48
da hat äh Philipp sogar gesagt, ich weiß nicht, ob er eine Seele hat, ich weiß nicht, ob sie da ist, ich weiß nicht, wo sie herkommt, haben aber ich gebe ihm die Möglichkeit, dies zu ergründen,
1:19:58
Das heißt, dieses Bewusstsein ist da möglicherweise in irgendeiner Art und Weise, aber sie wissen nicht, wo es herkommt, warum es da ist, geschweige denn, dass sie es äh reproduzieren können. Und hier.
1:20:11
Wird einfach nur festgestellt, das ist jetzt da, das hat dieses Programm, von dem wir nicht wissen, wie es gemacht haben, priproduziert und das fand ich irgendwie so ganz komisch, es wurde nicht drauf eingegangen und,
1:20:22
dass es irgendwie ja, wir wollen Moriati nochmal nochmal bringen, wir wollen da noch ein bisschen weiter, weil die Figur Moriati ist super und die war auch beliebt und deswegen hat man das gerne nochmal gemacht, auch wenn's vier Jahre dauert hat, aber.
1:20:35
Wir haben einfach eine Grundidee gehabt und man hat sich für mich ähm,
1:20:39
so ein bisschen aus dieser Situation herausgekauft. Ja, wir wollen die nochmal wiederbringen, aber wir geben euch ganz, ganz viele Punkte da, wo kommt die Contest daher? Wie konnten,
1:20:48
PK-Daton Rich, dass das Holodeck ähm umprogrammieren. Das sind für mich viel zu viele Punkte,
1:20:54
die einfach unbeantwortet sind. Ja, wir haben viel Plattholz, das wissen wir, das akzeptiere ich auch, aber das hat für mich für einen gut oder was überschwängliches, äh leider nicht gereicht, deswegen ist für mich die Frau, die ermittelnmäßig,
1:21:07
Arne, dein Fazit.
1:21:09  Arne
Ich finde die vorgesehen großartig, ich mag Mauriati als Figur sehr gerne, ich und
1:21:14
ist es für mich immer noch faszinierend, dass ich den so doll im Gedächtnis behalten habe, obwohl der ausschließlich in der letzten und in dieser Folge auftaucht. Für mich war das, waren es viel mehr Folgen diese Folge
1:21:25
also in meiner Erinnerung war das einfach erheblich mehr, weil diese Folge auch einfach so dicht ist und so viele verschiedene Sachen da passieren. Ähm ich finde den ganzen Plot toll. Ich finde dieses,
1:21:34
ähm diese Vorstellungskrafterweiterung, die mir diese Folge gibt, finde ich sehr, sehr gut gemacht,
1:21:41
ähm also, dass ich einfach über Möglichkeiten nachdenke, die es dann natürlich letztlich irgendwie nicht gibt, aber äh das das hat mir sehr viel Spaß gemacht. Und ich finde die ganze Folge, äh
1:21:51
sehr gelungen.
1:21:53  Nils
Sehr schön, super. Frank, dein Fazit.
1:21:56  Frank
Geht mir auch so, also ich finde die Folge super, ich finde den Plot super, ich finde die Umsetzung ist einer der besten,
1:22:02
vielleicht sogar die beste Folge, na ja die Beste vielleicht nicht, aber es ist wirklich einer der besten, geschriebensten Folgen überhaupt, also für mich ist hier einfach um die Story zu erzählen, die ich jetzt nicht die Allerbeste finde.
1:22:14
Auch wenn ich sie sehr gut finde, also ich,
1:22:17
dass sie deswegen schlecht ist. Im Gegenteil, ist für mich auch immer noch eine der top zehn Folgen insgesamt. Ähm aber es ist einfach vor allen Dingen extrem gut umgesetzt, so deswegen habe ich auch zum Beispiel keine Flopszene, weil ich könnte mir jetzt irgendwas überlegen, aber es gibt
1:22:29
ich finde nichts, was hier wirklich dramatisch viel zu viel oder viel zu wenig ist
1:22:34
ähm klar hätte man vielleicht noch auf die Technik hinter dem Holodeck irgendwie eingehen können, aber ich finde eigentlich auch ganz gut, dass das gerade nicht gemacht wird, um sich da jetzt nicht in Dinge reinzustricken,
1:22:43
und mir geht's ähnlich wie Arne, der ähm äh der Daniel Davis ist mir also als Moriati super stark in Erinnerung geblieben. Ich denke da immer super gerne dran zurück und es kommt mir auch mehr vor als zwei Folgen
1:22:55
und ich find's auch ein bisschen schade, dass das nicht noch weiter ausgewalzt werden konnte oder wurde
1:23:01
und generell die Idee auch diese Simulation in der Simulation und ob wir in der Simulation sind, also das sind so und und auch wie dieses wieder,
1:23:10
sich ausrollt, also auch wenn man denken hätte, können da ätherst gerade Data, das führt auch früher hätte checken dürfen, dass er quasi, also Pika, gerade die Kontrolle abgegeben hat und danach kommt dann,
1:23:21
Day da raus mit so äh das ist also ich finde das super, greift super ineinander und dann am Ende noch dieses äh humanistische Ende, wo sie sagen, okay, wir müssen Moriati nicht vernichten, weil das hätte ja auch eine Lösung sein können, dass sie irgendwie wieder mit
1:23:33
sonstigen Strahlungen, versuchen diese Mulationen kaputt zu machen, sondern dass sie diese Lösung finden. Also, finde ich, alles in allem extrem rund und daher sehr gut.
1:23:43  Nils
Sehr schön. Ich freue mich, dass wir mal wieder nicht einer Meinung waren oder ich.
1:23:47
Eine andere Meinung habt. Das zeigt mal wieder, dass wir nicht gleich ticken. Das ist auch schön und das soll so sein. Mich würde interessieren, die Behörde, die ihr tickt.
1:23:56
Was sagt ihr zu dieser Folge? Seid ihr eher auf meiner Seite, sagt so, nein, gibt's vielleicht auch Leute, die das ganz doof finden? Oder seid ihr auf der Seite von Frank und Arnold, findet die richtig gut. Würde mich freuen,
1:24:07
wenn ihr uns da mal ein Feedback gebt, gerne auf unserer Homepage. Nein, ich soll Website sagen, sagt auch nochmal, auf unserer Website,
1:24:15
Kompendieren oder? Nee, jetzt hätten die neue, ne? GHO Punkt com.
1:24:21  Arne
Punkt net. Genau.
1:24:22  Nils
Punkt net, du bist da besser. Ähm ich habe das als Shortcut drin, das ist einfacher. Bewertet uns gerne bei Apple Podcast, gebt uns gerne fünf Sterne und tretet mit uns in Kontakt bei Twitter at gestern HO. In zwei Wochen,
1:24:36
habe ich mir eine Doppelfolge ausgesucht. Ich möchte mal wieder,
1:24:40
eine etwas längere Folge machen. Nein, also ich hoffe nicht, dass es zu lange wird, aber ich mag diese beiden Folgen. Das ist Gefahr aus dem neunzehnten Jahrhundert, Teil eins und zwei
1:24:49
Time Party. Das ist die sechsundzwanzigste Folge der fünften Staffel beziehungsweise die erste Folge der sechsten Staffel. Das ist eine Data,
1:24:58
Piker und Geinen. Doppelfolge. Da freue ich mich sehr drauf. Mal gucken, was die uns bringt und äh.
1:25:06
Wie lange wir da brauchen. Da bin ich sehr gespannt. Freue ich mich drauf. Freut ihr euch auch? Möchtet ihr noch was sagen? Arne.
1:25:12  Arne
Wir freuen uns.
1:25:13  Nils
Wir freuen uns. Super, Frank, du freust dich auch.
1:25:15  Frank
Super heute. Ich find's äh freue mich aufs nächste Mal. Ich freue mich, dass ihr alle zugehört habt. Und zu uns nächstes Mal vielleicht wieder zuhören werdet.
1:25:24  Nils
Genau. Ich hoffe, wir treffen uns in zwei Wochen wieder. Hören uns dann wieder. Und dann macht's hoffentlich genauso wie viel Spaß, wie es heute gemacht hat und wir freuen uns alle und bis dahin sage ich guten Morgen, guten Tag, guten Abend und gute Nacht.
1:25:38  Arne
Bye-bye.
1:25:39  Frank
Ciao, ciao.