In guter Gesellschaft

In diesem Podcast geht es um Menschen und Ideen, um Gesellschaftswissenschaften und Praxis. Dennis Weis und Anna-Lena Treitz sprechen mit spannenden Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Praxis. Wissen möchten sie von ihren Gästen, woher sie kommen, was sie dazu gebracht hat, sich mit gesellschaftlichen Belangen zu befassen und was sie dabei aktuell am meisten beschäftigt. Karen Lehmann und Dr. Tobias Robischon fragen danach, was man mit gesellschaftswissenschaftlichen Konzepten machen kann. Theorien helfen uns, die Welt zu verstehen – aber kann man sie auch praktisch anwenden und als Leitlinie für erfolgreiches Handeln nutzen? Sie lassen sich Theorien erklären und holen sich eine Einschätzung zu ihrem praktischen Ertrag. Praktisch nutzbar – oder praktisch irrelevant?

https://www.schader-stiftung.de

subscribe
share





episode 2: praktisch / irrelevant: Stadtentwicklung durch Narrative


Schader-Stiftung

Beeinflusst das Selbstbild einer Stadt ihre Innovationsfähigkeit? Welche Auswirkungen haben Narrative über eine Stadt in der Stadtentwicklung - und vor allem: Können Narrative gezielt dazu eingesetzt werden, die Entwicklung einer Stadt zu beeinflussen?

Unsere Gäste: Prof. Dr. Björn Egner, Technische Universität Darmstadt und Dr. Matthias Schulze-Böing, Stadt Offenbach

Weitere Informationen: Dokumentation des Workshops "Selbstbild und urbanes Potential" am 17.10.2019.

Der Podcast wird von der Schader-Stiftung produziert und herausgegeben. https://www.schader-stiftung.de


share







 2020-07-31  58m
 
 
curated by hoersuppe in Nullnummern | 2020-07-29,12:45:02