Die Bamberger Psychokalypse

In der Bamberger Psychokalypse besprechen die Psychologen Niklas Döbler, Claus-Christian Carbon (CCC) und Marius Raab Aktuelles und Klassisches aus der psychologischen Wissenschaft. Alle drei Reiter forschen an der Otto-Friedrich Universität Bamberg. Zusammen wollen sie neue Fragen aufwerfen, alte beantworten, aber vor allem: sich zusammen mit den Hörer:innen in den unendlichen Weiten des menschlichen Geistes verlieren. Immer mit dabei sind die Leidenschaft für die Psychologie und ihre Anwendung.

http://www.bamberger-psychokalypse.de

subscribe
share





episode 8: Die Apokryphen der Psychokalypse: Masken, Stück 1


Die Psychologie der Masken-Debatte

Masken sind nicht einfach nur ein Stück Stoff: Unser Gesicht ist unser Inter-Face zur Welt: Kommunikation und Emotionserkennung leiden, wenn wir unser Gegenüber verhüllt sehen. Das Tragen einer Maske verändert unser Selbst- und Fremdbild und ist für viele Menschen offenbar mit einer Bedeutung aufgeladen, die aus den nüchternen Vor- und Nachteilen dieses mutmaßlichen Stückchens Stoff eben nicht direkt erklärbar ist. Es ist zuallererst ein psychologisches Problem und damit ein wichtiges Thema für unsere Bamberger Psychokalypse.

In den Medien beziehen wir beispielsweise bei der ARD und der Süddeutschen Zeitung Stellung. Unsere Forschungsgruppe widmet sich aktuell mit empirischen Ansätzen dem Masken-Thema. Jüngst sind zwei Preprints von Claus-Christian Carbon dazu erschienen:

Carbon, Claus-Christian, The Psychology of Wearing Face Masks in Times of the COVID-19 Pandemic (April 24, 2020). Available at SSRN: https://ssrn.com/abstract=3584834

Carbon, C. (2020, June 10). Wearing face masks strongly confuses counterparts in reading emotions. https://doi.org/10.31234/osf.io/x3uh6

Fragen, Wünsche oder Kritik? kontakt[at]bamberger-psychokalypse.de

Intro von: https://soundcloud.com/macsiggi


share







 2020-07-31  1h1m