Gradwandler Podcast

Wir, die „Gradwandler“, sind ein Dreiergespann mit einer gemeinsamen Überzeugung: Entgegen des allgemeinen Narrativs, der Einzelne und sein Verhalten wären angesichts von gesellschaftlichen Mehrheiten bedeutungslos, glauben wir an die Macht des Individuums und die Wirksamkeit kleiner Veränderungen. Keine unsichtbaren Entitäten wie der Markt oder das Kollektiv bestimmen wie die Welt morgen aussieht, sondern letzendlich wir. Natürlich soll jeder wählen und wir tun es auch, aber dabei sollte es eben nicht (nur) bleiben. Obgleich in der Sache eins, streiten wir gerne. Lukas, unser liebenswerter Sarkast, beschäftigt sich mit Kapitalismus,- und Gesellschaftskritik und nimmt dabei entschiedene Positionen ein. Nils vertritt einen wissenschaftlichen Utopismus und verlässt sich daher auf eine Grundlage aus der Fachliteratur, bevor er zu einem Schluss kommt, das alles aber nicht ohne eine Menge Humor. Felix brennt auf konkrete und alltagstaugliche Lösungen, er ist der Pragmatiker und Moderator und führt Nils und Lukas wieder auf den zielführenden Weg zurück, wenn sich diese zu sehr im abstrakten Unterholz verlaufen. Der Name „Gradwandler“ entspringt einer Analogie...

https://gradwandler.de/podcast-abonnieren/

subscribe
share





Episode #0 – Das sind wir


Eine kurze Vorstellung des Podcasts, was wir damit bezwecken wollen und woher unser Titeltrack kommt.

Hallo Weggefährte,
das hier ist, was wir mit typisch deutschem Wortwitz den Gradwandler Podcast getauft haben. Wir, das sind Felix, Nils und Lukas. Wir, als privilegierte, weiße „Männer“ blicken verstärkt mit Sorge und wachsendem Unmut auf viele Themen, die alle mehr oder weniger mit dem Klimawandel und seinen Folgen zu tun haben.

Hier wollen wir Recherchen und Gedanken mit unseren Zuhöhrern teilen, die uns zeitweise beschäftigen, aber auch konkrete Ansätze aufzeigen, wie man selbst was gegen den Klimawandel tun kann, auf dem Teller, zwischen den Ohren und im Dialog.
Dabei sehen wir vor allem, dass es beim Dialog immer einseitiger wird, und wollen eine Kultur des Diskurses fördern.
Es kann aber auch mal sein, dass aktuelle Events oder gesellschaftlich politische Themen reinrutschen welche dann mit einer Prise schwarzem Humor garniert werden.

Wir sind alle weit weg davon Experten in den meisten dieser Themen zu sein, doch wir geben uns Mühe, das nicht zu auffällig werden zu lassen.
Für uns ist dieser Podcast ein Schritt heraus aus der Komfortzone hinaus in die Welt des Aktivismus, denn wir, wie vielleicht auch du sind zu dem Schluss gekommen, dass aus all dem Gelaber auch Fortschritt entstehen muss.
Sei es beim eigenen Verhalten oder ob man beim sich anbahnenden Disukurs kneift, oder nicht.

Verzeiht uns, wenn wir technisch nicht von Anfang an der Kracher sind – „Das Internet ist für uns alle… Neuland“. Bei uns bekommt ihr bald auf die Ohren, wovon neoliberalen Ulknudeln, verblendeten Realitätsverweigerern und „Ich kann beide Seiten verstehen“-Relativisten so richtig der Hut hochgeht.

Bis Bald

Achso, fast vergessen.
Das komische Intro ist ein Zusammenschnitt aus Musik von Kevin McLeod’s und einer akkustischen Darstellung der Korrelation zwischen Anstieg von CO² in der Atmoshäre und der daraus entstehenden Steigerung der globalen Durchschnittstemperatur. Man hört dort grob die letzten 40 Jahre.
Vielen Dank an Incompetech für die tolle Musik und KQED Science für die Veranschaulichung.
Links dazu in den Shownotes


share







 2020-07-03  2m