Muttis Kopfchaos

Es geht nicht nur um Alltagswahnsinn mit Knirpsen, sondern um grenzenlose Verwirrung, um Theorien zu Babypflege und Erziehung, um die Angst alles falsch zu machen und die Frage was in aller Welt richtig ist. In meinem Kopf und im Podcast streiten Alma und Franka, die eine Mutter erzieht bedürfnisorientiert, das Baby lebt an der Brust und ist mit Mama zur Zweieinheit verschmolzen, die andere steht für Struktur, klare Verhältnisse und Konsequenz. Ring frei für Bauch gegen Verstand, gesellschaftspolitischer Auftrag als moderne Mutter gegen archaische Naturgewalt aus Urinstinkt und Hormoncocktail.

https://anchor.fm/muttis-kopfchaos

subscribe
share





episode 3: Die Sache mit der Gleichberechtigung


Vor dem Kind war alles klar: auf jeden Fall ganz bald abpumpen und wieder raus ins Leben.  Ganz gerecht treffen sich mal er, mal ich draußen mit Leuten. Auch Karriere wird schon irgendwie drin sein, wenn wir uns gut organisieren. Doch dann änderte sich alles. Raus gehen? Wenn das Baby doch nach meiner Brust schreit und in dieser kalten, trockenen, hellen Welt nach Duft und Geschmack von Mama, von Geborgenheit und Herkunft sucht? Nur weil ich feiern oder arbeiten will? In kürzester Zeit ist mein Körper voll und ganz auf Mama programmiert und hat meinen Geist erobert. Wir sind eins, Babys Bedürfnis gleich mein Bedürfnis. So hatte ich mir das nicht vorgestellt! Kann man wirklich gleichberechtigt Pflegen und Betreuen? Entweder bist du Rabenmutter oder Glucke, gibt es ein dazwischen?


share







 2020-01-13  44m