Beethoven - die Biografie zum Hören mit Udo Wachtveitl

Udo Wachtveitl, bekannt aus dem Münchner "Tatort", erzählt das Leben des Komponisten Ludwig van Beethoven. Vor 250 Jahren befindet sich Europa radikal im Umbruch, die Französische Revolution lässt von Paris aus mit ihrem Ruf nach "Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit" die adligen Machthaber zittern. In dieser Zeit komponiert Beethoven seine unsterbliche Musik. Die Geschichte eines radikalen Individualisten als akustische Erzählung in zehn Folgen. Mit Cornelius Obonya als Beethoven. Recherchiert und geschrieben von Jörg Handstein.

https://www.br.de/mediathek/podcast/beethoven-die-biografie-zum-hoeren-mit-udo-wachtveitl/840

subscribe
share





Folge 10 - Es muss sein! (1825-1827)


Eine Oper, ein Oratorium, die Zehnte Symphonie: Beethoven hat große Pläne. Zunächst aber komponiert er drei Streichquartette für den russischen Fürsten und Beethoven-Liebhaber Nicolai Galitzin. Beethoven hat nun Feuer gefangen, zwei weitere Quartette ohne Auftrag folgen: "Es muss sein!" Unterdessen setzt er seinen Neffen seelisch immer mehr unter Druck. Es kommt zur Tragödie. Und im Winter 1826 bricht eine schon lange schwelende Krankheit aus. Die Ärzte kämpfen um sein Leben.

Komponist: Ludwig van Beethoven (wenn nicht anders angegeben)
Alle Symphonien aus der Gesamteinspielung von: Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Mariss Jansons (BR KLASSIK) Alle Klaviersonaten aus der Gesamteinspielung von: Michael Korstick (OEHMSCLASSICS) Alle Klavierkonzerte aus der Gesamteinspielung von: Leif Ove Andsnes, Mahler Chamber Orchestra (SONY CLASSICAL) Alle Streichquartette aus der Gesamteinspielung von: Belcea Quartet (ZIG-ZAG TERRITOIRES)

• Streichquartett in Es-Dur op. 127, 1. Satz: Maestoso – Allegro, 2. Satz: Adagio, ma non troppo
• Kanon „Falstafferel, lass dich sehen!“ WoO 184 Berliner Solisten (BERLIN CLASSICS)
• Streichquartett in Es-Dur op. 127, 3. Satz: Scherzo Allegro, 2. Satz: Adagio
• Streichquartett in a-Moll op. 132, 1. Satz: Allegro
• Kanon, „Doktor sperrt das Tor dem Tod“ WoO 189 Heidi Person, Ulrike Helzel, Peter Maus, Ralf Lukas (DGG)
• Streichquartett in a-Moll op. 132, 3. Satz: Heiliger Dankgesang eines Genesenden an die Gottheit
• Große Fuge op. 133 Allegro
• Streichquartett in cis-Moll op. 131, 1. Satz: Adagio ma non troppo, Finale: Allegro
• Kanon, „Wir irren allesamt“ WoO 198 Kammerchor der Berliner Singakademie, Dietrich Knothe (BERLIN CLASSICS)
• Kanon „Es muß sein“, WoO 196 Berliner Solisten (BERLIN CLASSICS)
• Streichquartett in F-Dur op. 135, 4. Satz: Grave, ma non troppo tratto – Allegro
• Symphonie Nr. 10 in Es-Dur / c-Moll, 1. Satz: Allegro (nach Beethovens Skizzen „ergänzt“ von Dr. Barry Cooper) Tschechische Kammerphilharmonie, Douglas Bostock (DOCUMENTS)
• Equale für 4 Posaunen WoO 30 Otetto Italiano (ARTS MUSIC)
• Klaviersonate in c-Moll / C-Dur op. 111, 2. Satz: Arietta

Von Jörg Handstein. Mit Udo Wachtveitl (ERZÄHLER), Cornelius Obonya (LUDWIG VAN BEETHOVEN), Ariane Payer (JOSEPHINE), Thomas Albus (BEETHOVENS VATER), Benedict Lückenhaus (JUNGER BEETHOVEN, JUNGER NEFFE), Alexander Lückenhaus (ÄLTERER NEFFE), Stefan Lehnen (BÄCKERMEISTER FISCHER). ZITATOR*INNEN: Thomas Albus, Folkert Dücker, Andreas Neumann, Peter Pruchniewitz, Katja Schild, Hans Jürgen Stockerl. TON UND TECHNIK: Michael Krogmann, Gerhard Wicho, Daniela Röder. REDAKTION UND REGIE: Bernhard Neuhoff. PRODUKTION: BR 2015


share







 2020-10-23  24m