Das Broletariat

Leleledies and Gentleman. Die Welt kippt aus den Latschen und wir drei Bois, Rob Hackemesser, Tob Meißner und Philipp "Dö" Döring, haben nichts besseres zu tun, als den 1.986.987sten Podcast voll prosaischem Dünpfiff und übersteigertem Mitteilungsbedürfnis zu launchen? Ja! Ein Podcast wie das wendlersche Gliedbildchen. Sanft abstoßend, straffe Profilneurose, dennoch überraschend stattliche Potenz und irgendwie liebenswert. Begleitet drei Ost-Jungs durch ihre Litanei an Halbwahrheiten, Dorfjugendanekdoten, flachen Witzchen und slomkaischen Analysen des Weltgeschehens.

https://anchor.fm/dasbroletariat

subscribe
share





episode 4: Er ist ein Kuk!


Broletriats-Fans und Fanninen ist es seit jeher klar: Die drei kleinen Schweinchen from far east sind einfach die Tom Cruises der Podcast-Szene. Die machen alle Ihre Stunts selber. Und nicht nur das, sondern auch die Soundeffekte. Das ging nun soweit, dass Philipp "Dipsy" "Dörty" "Dö" Döring die erste ernstzunehmende Gewaltandrohung von Hörern ins Haus flatterte. Womit? Mit Recht! Denn soviel Hass und Aggressionen verursachte ein Kugelschreiber zuletzt, als Lutz Bachmann die Pegida-Gründungsurkunde unterzeichnete. Der Reumütige Übeltäter berichtet darüber hinaus ein paar Anekdötchen aus seiner erbärmlichen Fußballerkarriere. Nur so viel:  Pressing findet nicht ausschließlich auf dem Platz statt. Tob debattiert mit seien zwei besseren Hälften darüber, was denn nun die bessere Variante von in Form gepresster Hundescheiße war... Bifi oder Caraza. Und am Ende war noch die Frage, warum auf Robs 18. Geburtstag 32 Gäste Zeitung gelesen haben.

Macht es Euch gemütlich und gebt Euch 75 Minuten Benjamin-Blümchen-Torte zum hören. Denn das ist die Geburtstagsfolge. No Just, No fun!

--- Send in a voice message: https://anchor.fm/dasbroletariat/message


share







 2020-10-02  1h14m