CommunityD – Lehrerporträt | Deutsch lernen | Deutsche Welle

Deutsch lehren – ein spannender Job. Warum unterrichten Lehrer und Lehrerinnen in aller Welt die deutsche Sprache? Wie gestalten sie ihren Unterricht? Was lesen sie selbst gerne, was mögen sie an Deutschland? Lehrer und Lehrerinnen aus Europa, Afrika, Asien, Amerika und dem Nahen und Mittleren Osten erzählen von ihren Erfahrungen und geben den einen oder anderen Tipp.

http://www.dw.de/dw/0,,12251,00.html?maca=de-DKpodcast_lehrerportraet_de-7489-xml-mrss

subscribe
share





Nadezhda aus Kirgistan


Deutsch, eine logische Sprache? Klar! Großstädte? Wunderschön! Und Süßigkeiten? Völlig in Ordnung! Denn Nadezhda ist eine Naschkatze. Und ihr größtes Erfolgserlebnis? Das sind die Erfolge ihrer Schüler. Name: Nadezhda Land: Kirgistan Geburtsjahr:1954 Beruf: Deutschlehrerin an einem Gymnasium Das mag ich an der deutschen Sprache: Ihren logischen Aufbau. Ich unterrichte Deutsch, weil ... es – genauso wie Englisch – im europäischen Raum sehr wichtig ist. Das ist typisch deutsch für mich: Pünktlichkeit und Ordnung. Meine Lieblingsregion/-stadt in Deutschland: Großstädte, insbesondere Berlin und Köln. Mein deutsches Lieblingsessen: Würstchen, Schinken – und Süßigkeiten. Denn ich bin eine richtige Naschkatze. Mein deutsches Lieblingswort: „Wunderschön!“, „Klar!“, „In Ordnung!“ Mein deutsches Lieblingsbuch: Gedichte von Goethe, Schiller und Heine. Mein Lektüretipp für den Deutschunterricht: Die Zeitschrift Vitamin D und Kinderbücher von Erich Kästner – wie zum Beispiel „Emil und die Detektive“. Das ist für meine Schüler schwer an der deutschen Sprache: Natürlich die Grammatik, insbesondere die Stellung der Verben und die Adjektivdeklination. Mein größtes Erfolgserlebnis als Lehrerin: Erfolge meiner Schülerinnen und Schüler beiWettbewerben, Deutscholympiaden und Sprachprüfungen.


share







 2016-01-08  3m