Wertschätzung, Führung und Selbstmanagement

Wertschätzung ist unverzichtbar im privaten und beruflichen Alltag, in Wirtschaft und Politik, in Kultur und Gesellschaft. Sie gründet im Selbstmanagement und eröffnet Wege zu nachhaltiger Wertschöpfung. Wertschätzung ist eine Haltung des Herzens, in der vermeintliche Gegensätze zur Synthese gebracht werden: Wohlstand und Wohlfahrt, Macht und Liebe, Potenzialentfaltung und beruflicher Erfolg. In Zeiten der Globalisierung ist sie vordringlicher denn je. Und sie entspricht einem tiefgreifenden Bedürfnis von Menschen nach Verständigung und Entfaltung.

http://www.communio-fuehrungskunst.de/

subscribe
share





96 Wege aus der Angst in Zeiten von Corona


Prof. Dr. Barbara v. Meibom im Gespräch mit Dr. rer. nat. Dr. med. habil. Gerald Hüther Angst führt zur Unordnung in unserem Gehirn, zur sogenannten Inkohärenz - so die Aussage des Hirnforschers Gerald Hüther. Dabei ist es unerheblich, ob die Ursache der Angst nur eine Vorstellung ist oder eine reale Bedrohung. Diese Inkohärenz verschwindet erst wieder, wenn wir subjektiv Lösungen für die Angst auslösende Unsicherheit gefunden haben. In der Coronakrise sind wir mehr denn je aufgerufen, uns Wege aus einer angstauslösenden Unsicherheit zu erschließen.


share







 2020-11-24  29m