Alles Zukunft | bundes:podcast

Ein politischer Podcast zu verschiedenen Themen und mit klarer Haltung. Die Initiatoren sind Mitglieder von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. Dieser Podcast ist aber kein Parteiorgan. Hier geht es auch nicht unbedingt immer um Positionen der Partei oder parteipolitische Themen. Hier gibt es öfters Folgen, die outdoor und unterwegs aufgenommen wurden. Gerne auch dort, wo es weh tut. Wir sind recht experimentierfreudig und probieren uns gerne auch zukünftig gerne etwas aus. Regelmäßige Protagonisten – Maik Babenhauserheide – Florian Pankowski Schwerpunktthemen – Queerpolitik – Soziales – Kultur – Politisches Engagement Based in NRW aber bundesweit unterwegs.

https://alleszukunft.de

subscribe
share






episode 6: House of Cards, Borgen, und die Darstellung der Politik [transcript]


Heute geht es mal von der realen Politik zur Fiktion. Wir reden über politische Serien und Filme und beschäftigen uns mit der Frage, warum es kein deutsches House of Cards oder Borgen gibt. Außerdem gibt es von uns Tipps für einen politischen Abend vor dem Fernseher.

Im Newsticker sprechen wir zudem über den verpatzten Impfstart.

***

Feedback
  • E-Mail an: post@bundespodcast.de
  • Bei Apple Podcasts bewerten

Service
  • Termine | Geplante Veröffentlichungen
  • Maik Babenhauserheide bei Linktr.ee

***

Mitwirkende
  • Maik Babenhauserheide
    • Instagram
    • Website
    • Twitter
  • Florian Pankowski
    • Instagram
    • Twitter
    • Website

***

Schlagwörter

Filme (1) Serien (1) Kultur (3) Corona (5)


share








 2021-02-05  42m
 
 
00:00
Music.
00:09
Ja, herzlich willkommen beim Bundespodcast, dem Podcast rund um Politik, Gesellschaft, Kultur.
00:20
Und aktuelle Themen.
00:22
Ich sitze heute mal wieder mit äh meinem guten, guten Parteifreund Maik Babenhauserheide hier. Maik, wie geht's dir.
00:31
Ach mir geht's sehr gut und dir danken selbst. Mir geht's auch sehr gut. Wir sind heute beide sehr gut gelaunt in die Folge gestartet. Ja, sehr gut. Ja, ich meine, das ist unsere dritte Videokonferenz. Mhm.
00:43
Aber ist bisher die schönste. Ist so, ne? Also zumindest vom vom ähm Aussehen, was wir auf dem Bildschirm sehen, die Schönste.
00:52
Ja auch von der Stimmung her und hoffentlich auch vom Inhalt jetzt gleich. Wir reden nämlich über Politikserien und Filme.
01:01
Und ähm auch darüber,
01:04
was Politik und Unterhaltung so ausmacht oder in Unterhaltung so ausmacht. Ähm, fallen dir da direkt schon Beispiele ein, Mike, die.
01:13
In den Kopf kommen beim Thema Politik und Unterhaltung.
01:18
Na ja, ist ja erstmal die grundsätzliche Frage ähm welchen Stellenwert hat Politikrat auch in in Serien, in Filmen und so weiter und so fort und vor allem in Leute wie wir
01:28
äh im politischen Raum selbst aktiv sind, wie können die sich dann in diesen äh Serien und Filmen dann auch wiederfinden? Ähm.
01:35
Das ist ja ähm schon manchmal ganz interessant, weil die Leute haben so einen gewissen Eindruck, der da vermittelt wird. Ähm der hat nicht immer was mit dem zu tun, was in der Realität stattfindet,
01:48
Ja, erstmal sind die Strukturen manchmal etwas sehr fremd. Ähm.
01:53
Manchmal sind die ähm ähm auch die Vorgänge etwas gestraffter,
02:00
es macht halt auch nicht so viel Spaß, sich anderthalb Stunden jemand dabei zuzusehen wie sich eine Verwaltungsvorlage durchliest und das ist ja ein großer Teil von dem, was im politischen Raum stattfindet und das ist natürlich eher seltener,
02:13
Aber ansonsten äh ist das natürlich eine spannende Frage, also gerade auch die in USA ähm natürlich hatten wir die US-Fahlen.
02:21
Und äh US Präsidenten waren ja immer äh sehr präsent in Filmen und äh also Airforce Bonn war so ein Beispiel ähm
02:31
Ähm natürlich historische Präsidentin und Präsidentin jetzt weniger historische Präsidenten. Man sollte nicht immer gendern.
02:40
Ja? Und ähm hat nicht immer seinen Schatz. Genau, ähm wenn's nicht passt, passt's eigentlich, ne? Und ähm ähm.
02:51
Und natürlich hat Politik auch was spannendes, sondern also eine Form von Kampf, hat was sehr auch mit der Existenz zu tun und ähm
02:58
und äh deswegen sprechen wir heute mal darüber, nämlich die Frage, was heißt das denn ähm äh Politik in Film? Kann man das übertragen auf die Realität und vor allem
03:07
was sie da so Beispiele, die die besonders spannend sind. Du hast mich eigentlich schon dabei, nach einem Beispiel gefragt, ne.
03:13
Ich hatte dich schon nach einem Beispiel gefragt, aber äh deine Ausführung ist trotzdem schön.
03:17
Das ist so ein bisschen, was mir immer bei Politserien oder bei Politfilmen auffällt, ist, dass.
03:24
Immer in so festen Kategorien läuft. Also entweder.
03:28
Es geht um Scheitern in der Politik. Ähm es geht um einen Riesenerfolg in der Politik und und glorreiche Sitzungen, glorreiche äh Termine oder ähm es ist wirklich eher,
03:41
Ja, wie soll ich sagen, Entertainment ähm Unterhaltung für die Leute, geht's dir da ähnlich.
03:49
Ja natürlich das spannendste ist, wäre wenn wenn's wenn da jemand ist, der ein Ziel hat und Widerstände da sind und über diese Widerstände ähm.
03:58
Erreicht er diese Ziele, ja? Und oder erreicht sie auch nicht, also es ist ja auch sehr unterhaltsam, Leute, äh gerade in politischen Komödien zu sehen, die dann nicht immer das erreichen, was sie wollen.
04:09
Ja? Und ähm äh das ist ja manchmal deutlich unterhaltsamer.
04:14
Und ähm es gibt da sehr Unterschiede, es gibt natürlich Sachen, die nach tatsächlichen Begebenheiten äh gefilmt wurden. Äh es gibt so
04:22
politische Fiktion, da gibt's ja sehr spannende Sachen wie House of Cards oder Borken äh also thea dänischen Serie. Ähm.
04:31
Ähm,
04:32
mit der Realität im Unmittel, also dir kein historisches Vorbild haben, aber die sehr spannend sind, weil äh das sehr stark fokussiert wurde und ähm ähm.
04:44
In was glaubst du für einen Neunziger mit Gina Davis? Gab's auch eine Series Commander in Chief? Da spielte sie die erste weibliche Präsidentin. Ja.
04:56
Und auf Deutsch hieß das glaube ich Helo Mrs President und da war natürlich auch so dieser Kampf gegen so ein das patriarchat und ähm das hat sich eigentlich nur dadurch geführt, indem sie bewiesen hat, dass sie.
05:12
Eigentlich dieselbe Struktur des Patrechards auch für sich übernimmt und eigentlich genauso.
05:18
Guten Mann darstellen kann, wie die Männer, ob das jetzt die richtige Antwort darauf ist, weiß ich dann allerdings auch nicht. Ja, aber man merkt schon, ähm ähm wie du.
05:28
Serien so aussehen, stehreis, sage ich mal, aufzählen kannst, dass du ähm ein ein Serienkucker bist und auch ein Politserien und Filme-Cooker ähm.
05:38
Wie wie ist das bei dir? Haben dich Serien in deiner Politik beeinflusst? Haben die dich vielleicht sogar zu mehr oder weniger Engagement betrieben? Hast du dich da.
05:50
Viel wiedergefunden, wenn man jetzt beispielsweise so eine Serie Borken oder.
05:55
Ähm House of Cards guckt, Shows of Cards ist wiederfinden bisschen schwierig glaube ich zumindestens äh äh habe ich dich nie so als Politiker erlebt. Ähm.
06:05
Aber wie, wie ist das, haben die sich äh zu mehr Engagement animiert und und wie guckst du solche Serien.
06:14
Also beide Serien gab's ja schon, als ich anfing in die Politik zu gehen. Oder als ich schon Politik gemacht habe ähm und ähm.
06:22
Gerade House of Cards ist jetzt nicht so das Beispiel, wo ich sage, ja okay, so stelle ich mir äh parteipolitisches Engagement groß vor. Ich habe es natürlich trotz dessen Sorgen
06:32
muss man ganz ehrlich sagen. Genau, ich habe mir aber die ähm schon länger her mal die äh im ZDF die Vorgängerserie. Da war ich noch gar nicht selbst politisch aktiv.
06:43
Also praktisch das britische Vorbild angeguckt, also House of Cards ist ja praktisch ein Remake und das Original ist eine britische Serie, also gibt's eigentlich eher so drei Staffeln.
06:57
Von jemand der Aufstieg Premierminister zu werden und ähm das war natürlich auch nicht so, dass ich sage, ja äh toll, ähm
07:06
meine hat dann äh seine Tochter vom Haus geschmissen, damit äh damit er an der Macht bleibt, fäll ich jetzt auch nicht so einen tollen Move äh würde ich mal sagen. Oder hat er dann den König äh ausgestochen. Ähm.
07:19
Also dass er nicht, aber ich muss mal sagen so, was hat er denn vom König ausgestorchen?
07:24
Na ja, er hat ihn ähm praktisch enttont gewissermaßen.
07:30
Und seinen Minderjährigen Sohn auf den Thron gehoben. Dabei der leichter manipulierbar ist. Ähm.
07:37
Genau, aber das das hat jetzt ja mit dass ich sage, okay, ich gehe jetzt mein in eine Partei und mache das genau so, ist ja nicht. Interessanter Vorstellung erst in die Partei. Möglichst. Interessanterweise hat mich äh frühpolitisch die Lindenstraße beeinflusst.
07:52
Das ist jetzt keine klassische politische Serie, auch wenn Gungen mal, glaube ich, für den Bundestag kandidiert hat. Mhm. Ähm ähm aber so dieses ähm.
08:02
Ähm Bewusstsein dafür schaffen, dass dass es da durchaus Angelegenheiten gibt, die eigentlich unmittelbar betreffen, aber die es wert sind, dass man sich dafür einsetzt, das war durchaus da in dieser Serie gegeben.
08:14
Ähm wie sehr siehst du dich in so Serien wie Borgen?
08:20
Äh wieder. Also ähm ich finde, das ist eine Serie, die politischen Alltag zumindestens in der in der Spitzenklasse, sage ich mal, also auf auf.
08:30
Höchsten Niveau auf Bundesebene ganz gut widerspiegeln kann
08:34
Ähm ich finde ganz interessant, ähm ähm wie sich glaube in der dritten Staffel oder vierten Staffel den den Dreh machen
08:42
Ähm, dass sie selbst auch eine Partei gründet. Das finde ich sehr sehr interessant gemacht. Also bei so einer Parteibewegung dabei zu sein. Ähm wie hast du die Serie bisher erlebt.
08:55
Ja, ich habe die dritte Staffel noch gar nicht gesehen. Danke, dass du das jetzt hier spoilerst. Florian. Gerne. Ähm kann man ja auch im Trailer steil gucken.
09:03
Aber ich fand die äh das fand ich eine sehr gut gemachte Serie. Weil äh von der dänischen äh Politik kriegt man ja schon was mit
09:12
Aber so wie die da Prozesse sind, wie die Parteien zueinander finden, wie der Koalition laufen.
09:18
Es kannte man so gar nicht hier. Die haben ja auch eine andere Art Koalition zu bilden, ne? Auch ein ganz anderen Anspruch als an Koalition. Die müssen ja nicht immer eine Mehrheit haben beispielsweise. Genau. Ja, die skandinavischen Länder ganz gut.
09:31
Es kommt halt darauf an, dass man keine Mehrheit gegen sich hat,
09:35
Also keine Mehrheit für eine andere Konstellation. Und das, das ist eine sehr spannende Geschichte und vor allem dieses Verweben von persönlichen äh Beziehungen untereinander. Ähm also.
09:48
Und dem Politik und vor allem dieses persönliche Beziehung untereinander und die Dramen und Konflikte äh dass die wirklich ähm größtenteils nicht öffentlich stattfinden.
09:59
Ähm, dass ja auch Barhouse of Carzo, dass das äh ganz viel, also dass das dass das Gefühl ist, dass es ein Blick hinter die Kulissen.
10:08
Und ähm.
10:10
Und das ist eine eine spannende Geschichte. Wie nahe ist eine Realität, weil es weiß ich nicht. Ich weiß nicht, wie das tatsächlich in Christians Bork abgeht, äh ob das ähm.
10:20
Ähnlich läuft, ob ob die aktuell Premierministerin äh praktisch damit vergleichbar ist, kann ich nicht sagen, aber es ist zumindest ein spannender Einblick in eine potenzielle Politik,
10:30
Ich fand an der Serie auch sehr interessant, die ähm Verknüpfung und Verwebung von Politik und Journalismus, die wird er ja auch sehr gelebt. Mhm.
10:39
Wo dann ein Journalist in den Partei oder nicht Parteioparat, sondern sondern Regierungsapparat als Regierungssprecher mitwechselt oder Spin-Doktor
10:47
Ninja Star glaube ich. Ähm das finde ich sehr sehr interessant gemacht tatsächlich. Diese Verwebung von ähm.
10:54
Politik, Gesellschaft und Journalismus, das haben sie finde ich sehr, sehr gut hingekriegt für die Ebene. Mhm. Ja und vor allem dann auch mit grad auch da diese persönlichen Beziehungen dann dahin, die dann auch die Sache eher belastet haben
11:08
Genau. Ja. Aber ganz spannend, dass ähm ähm.
11:15
Finde ich, also es gibt ja irgendwie viel gerade eine andere Serie ein, äh die jetzt nicht unmittelbar eine politische Serie ist, aber die sehr politisch, auch teilweise ist nämlich The Crown.
11:25
Ja, wo es dann auch um ähm jetzt gerade in der letzten Staffel um eine andere Premierministerin ähm äh ja in Großbritannien ging,
11:33
Äh die aber historisch ist und das ist dann natürlich auch ganz spannend, weil da eine historische Figur genommen wird oder historische Figuren und letztlich auch eine Interpretation der der Beziehungen
11:44
stattfindet, weil ob das jetzt so genau da stattfindet, äh stattgefunden hat, weiß man ja nicht. Ja, auch eine Interpretation der Geschichte, ne. Also wie ähm.
11:53
Erleben die verschiedenen Charaktere sich, wie ist das im Königshaus mit politischer Äußerung, mit mit gesellschaftlicher Äußerung. Ähm wie geht man mit Politik insgesamt um und wie
12:06
geht auch das Königshaus in, in äh Großbritannien mit
12:11
Ja, wie soll ich sagen, mit den Entwicklungen, die dir auch erlebt haben in den letzten Jahrzehnten
12:17
oder im letzten Jahrhundert um, das fand ich sehr, sehr interessant, äh, thematisiert in der Serie, weil in in,
12:25
Großbritannien in England gibt's ja dann doch nochmal einen etwas anderes Politsystem als als äh hier in Deutschland. Ähm
12:33
ähm von der Machtverteilung her und auch wie, wie Demokratie ähm da gestaltet ist. Deshalb finde ich das sehr, sehr interessant gemacht tatsächlich
12:41
Wobei es da natürlich nicht so tief in die Politik geht, wie jetzt beispielsweise dein Morgen oder äh Hausherz.
12:48
Mhm. Äh da geht's äh da ist ja der Fokus äh beim beim bei der Souveränen und nicht beim äh Regierungschef
12:55
Ja. Aber es wird ja immer so auch gerade die Beziehung zwischen souverän und Regierungschef da dann auch entsprechend
13:01
oder Chefin am Schluss ähm dann auch dargestellt vor allem und da da habe ich so ein bisschen äh
13:06
ist bei morgen auch so ein bisschen eine Parallele. Äh da wird natürlich der Staatsoberhaupt ein bisschen ausgeklammert. Da sind halt äh aktuell tatsächlich ist es und in der Teil einer fiktionalen Geschichte natürlich ein bisschen schwierig ist. Aber ähm.
13:18
So einen Einblick in ein anderes politisches System und die Frage, wie sieht's hinter den Kulissen aus? Äh fand ich bei beiden äh sehr interessant und vor allem ist es sehr, sehr gut gemacht, ja ähm,
13:29
man,
13:30
Fragt sich ja manchmal bei den deutschen Produktionen, warum kriegen die das nicht so gut hin? Ne, es gibt ähm auch immer mal so deutsche Serien, teilweise spielen die auch in der Kommunalpolitik.
13:42
Und äh aller auch äh also ich habe immer so ein bisschen
13:47
ich habe schon öfter sich da so eine Serie wie Ellaback beispielsweise geguckt hat, das ist eine äh Serie mit äh Cordula Strattmann über eine Bürgerinitiative, äh die gegen einen
13:57
Schweinemastanlage gekämpft hat äh und wo die dann auf die Idee kam, äh irgendwie eine von sich als Bürgermeisterkandidatin aufzustellen und die wurde dann auch Bürgermeisterin.
14:07
Ist 'ne sehr unterhaltsame Serie, wo ich, wenn ich die mit Leuten gucke, die jetzt nicht so jetzt drin sind in der Politik und ich da sage dann ja aber es muss doch der Stadtrat oder sowas müssen klären oder so. Also ganz äh verfahrenstechnische Fragen. Ähm.
14:19
Wo mir dann gesagt wird, der guckt das einfach mal an, dann lässt sich doch mal unterhalten und ich denke dann aber auch ja, ein bisschen mehr Einblick grad auch oder Beschäftigung mit den tatsächlichen Verhältnissen ähm wird einen dann auch aus seiner Serie nicht so rausholen, weil ich habe auch
14:33
Leute den Eindruck, dass Leute, die sich auch nicht so stark damit beschäftigen, aber schon merken, dass das dann doch nicht so ist wie in der Stadtverwaltung, ne.
14:41
Was ich sehr interessant an deutschen Serien finde, also ich finde, es gibt deutsche Serien, die sehr politisch sind. Es gibt aber wenig gute.
14:51
Serien über Politik,
14:53
Hm. Ich finde das, das ist so, also ähm es gibt beispielsweise mit Bad Bangs oder ähm auch an andere Serien sehr, sehr gute Serien, die über ein ein.
15:04
Segment, was auch mit Politik zu tun hat, ähm ähm spielt, aber
15:09
über Politik, über politisches Handeln, so wie es in Borken oder ähm in in Alphahaus oder äh in Wieb ähm thematisiert wird. Ähm da gibt's wirklich sehr, sehr wenige, bis keine gute Serien finde ich. Und wenn's Serien gibt, dann finde ich, ist es oft komediantisch gemacht,
15:28
Also dann versuchen sie meistens über diesen.
15:31
Scherzfaktor über diesen Scherzfaktor Politikerinnen äh meistens Scherzfaktor Politiker, ja? Ähm.
15:39
Zu kommen und das datierisch aufzuarbeiten. Geht's dir da ähnlich.
15:44
Also äh und da gibt's sogar sehr gute komödiantische Sachen, wie beispielsweise Eichwald, MDB. Ja, also das sei großartig. Oder es gab mal einen Fernsehfilm, der heißt der Minister
15:57
Mhm. Da ging es aber auch historisch, sei praktisch eine Persiflage von ähm Theodor zu Gutenberg
16:04
Ähm also das kriegen sie sehr gut hin. Ähm aber da wo es dann wirklich äh so ins Richtung Drama geht, ist das dermaßen drüber zum Teil. Äh es gab mal eine Serie, die sollte so eine deutsche Antwort auf House of Cards werden.
16:18
Und an sich war das auch sehr hochwertig gemacht und alle Schauspielerinnen und Schauspieler mitgespielt haben, fand ich eigentlich sehr gut, also
16:27
Also ich äh habe da niemanden gesehen, wo ich vorher gesagt hätte, ja, mit der Person geht das nicht, andere los, hat die Hauptrolle gespielt. Mhm. Ähm und äh trotzdem war das eine reinste Katastrophe
16:38
So, weil die haben's einfach nicht gebacken gekriegt. Ähm aber dieses ähm Szenario herzustellen, dass ähm dass da zwar eine,
16:47
hört sich korrupte Geschichte ist, aber nach außen hin ähm ähm.
16:53
So ein Machtapparat, sondern das war ja es war sehr Holzschnittsartig und also es ist praktisch die die Geschichte ist, dass da.
17:03
Eine große Koalition im im Land Berlin.
17:07
Scheiterte an der Baugeschichte und es war ein Selbstmord dabei und da ist eine äh junge Abgeordnete im Abgeordnetenhaus, deren Vater ist Fraktionsvorsitzender. Sie ist praktisch bei der CDA,
17:20
ein die CDU? Also die haben nicht mehr die Parteinamen genommen,
17:24
Ich glaube, die äh Grünen hießen da, die irgendwie äh Ökologen oder so und äh also es war schon sehr schön. Ja. Ja.
17:34
Äh und äh so auf jeden Fall ging's darum, der.
17:38
Neuwahlen und äh an sich stand aber schon fest, dass der Vater eigentlich vorhat mit dem mit der SPD wieder die nächste große Koalition zu machen
17:45
und hat dann halt so einen Strohmann aufgestellt als äh ober äh regierender Bürgermeisterkandidat und da ist die Tochter praktisch aufbegehrt gegen ihren Vater
17:53
wo es dann auch total viel psychischen Ballast mit gab, ja? Also ähm und ähm also ihre
18:01
hatte auch Traumata aus der Kindheit und sie hat dann gesagt, sie tritt an
18:06
ja auch da wieder die Prozesse, also beispielsweise, das war dann eine Fraktionssitzung, die dann die Bürgermeisterkandidatin aufgestellt hat, wo man dann denkt, wenn sie sowas wenigstens richtig produzieren würden, wo auch so Partei stattfindet
18:18
Äh wäre das vielleicht viel spannender, das kriegt beispielsweise House of Cards äh und Borken machen das ja ganz gut, dass dass man also auch noch eine Dimension sieht, die nicht so nur vor fünf fünf, fünf Darstellern und Darstellerinnen dargestellt werden kann, sind auch ein bisschen größer gedacht ist, ja.
18:34
Und dann war es halt so, dass das also sie hatte, war dann Spitzenkandidatin und hatte eine Psychotherapie, hatte eine Fehlgeburt währenddessen
18:44
und diese gesamten psychischen äh Geschichten liefen in der Öffentlichkeit ab, lief,
18:49
endete dann da, dass sie einen Kopf rasiert hat und in der Fernsehsendung bei hart aber fair oder sowas so ein heimlich hier zugeschicktes Video vorgestellt hat, wo sie ihren Vater prak
19:00
Blue stellte und so weiter und so fort, wo man dann denkt, das ist dermaßen.
19:05
Mit dem groben Hackeball gemacht, das das ging gar nicht und da wollte man alles reinschmeißen, was ging. Alles reingesteckt, genau Mutteralkoholikerin und so weiter und so fort. Also ähm.
19:18
Wo man sich dann denkt, ja äh es gibt ja gute Serien wie auch in Deutschland, warum äh schafft man's nicht, da mal einfach mal ähm
19:27
jemanden halbes Jahr in den Bundestag zu schicken zum recherchieren oder in so ein Abgeordnetenhaus
19:33
und äh guten Autor oder gute Autorin und dann einfach mal was Gutes zu schreiben. Und äh ich habe da bisher außer jetzt wirklich witzige Sachen oder auch historische Sachen. Schatten der Macht beispielsweise
19:46
äh wo so eine Brandrücktritt geht ähm äh das ist ziemlich gut alles
19:52
Aber so so wirklich was, wo es um die aktuelle Politik geht und äh wo man ähm
19:57
mal so ein bisschen versucht, das anders darzustellen und vor allem so darzustellen, dass das die Leute mitnimmt. Ist aktuell nicht möglich. Und ich finde es schade, weil in Dänemark äh ist gibt's ist es mit Borgen gelungen.
20:09
Das ist ja nun kein Land was größer ist als wir mit einer größeren Filmindustrie sondern ist ja.
20:17
Muss man ja denken, aber wenn die das hinkriegen, warum schaffen wir das nicht. Ähm und bei uns klappt das irgendwie nicht. Ich meine, es gibt auch eine andere Serie, die heißt die Lobbyistin.
20:25
Ist eigentlich ganz nett, ist eine sehr, also ich finde die echt nicht schlecht gemacht, ja. Ja, aber auch da ist es ja eher so ein bisschen, also ist es.
20:34
Schon besser beispielsweise als die Stadt und die Macht,
20:37
Also weil weil ähm ist schon ein bisschen näher dran. Also es ist schon ein guter Versuch gewesen, aber so so richtig, dass man denkt, das ist so eine Antwort auf Borgen oder House of Cars haben wir noch nicht gehabt.
20:52
Sowas aber auch. Jetzt haben wir sehr viel über fiktionale Sachen geredet. Ähm wie findest du ähm Serien oder Filme nach tatsächlicher Begebenheit? Ähm ich finde, die können sehr, sehr gut sein, aber je nachdem, wie sie aufbereitet werden, auch sehr, sehr schlecht.
21:08
Und hier auch je nachdem wie viel rein interpretiert wird. Ähm.
21:14
Wie geht's dir da? Kommt drauf an, also es ist ähm da muss man ähm.
21:22
Also wenn man einen Eindruck hat, dass diejenigen, die das machen, ähm zu große Nähe, zu der Personen haben oder zu der dann kann er schon
21:33
sehr Schieflauf oder so ein zu großer Antipartie, aber beispielsweise ähm gab's
21:40
Firma Dick Shaney, der mir überhaupt nicht nahe der Stille liegt, ja? Äh weiß, äh fand ich einen sehr unterhaltsamen Film und einer auch, wo ich dann auch ein bisschen.
21:49
Ja, wo ich die Person mir dann auch mal ein bisschen näher kam. Auch wenn ich die Politik äh nach wie vor ätzend finde, aber ähm das ist der Unterschied zu einer Dokumentation. Ich möchte, dass das mir eine Person auch dargestellt wird.
22:04
Aber ganz interessant gerade äh in den letzten Jahren von Trump ähm ist es ja so, dass gerade das, wo es äh komediantischer wird,
22:13
dass das mehr, dass die Realität darstellen konnte als ähm als ernsthafte Sachen. Ähm also die die besten ähm politischen Kommentare waren jetzt hat er der Nightler. Ja?
22:28
Und äh gibt's auch einen Grund, warum das so ist
22:32
weil seriöse Nachrichtensender sich mit der Unseriösität des äh Trump so auseinandersetzen mussten, als wäre es seriös und dadurch erschien es seriös.
22:41
Und äh bei Satiresendung konnten sie es einfach halt den Quatsch darstellen, der es ist und deswegen war's das wiederum näher in der Realität
22:48
Ähm einer meiner Lieblingsserien ist ja Weep. Ich weiß nicht, ob du das schon mal gesehen hast
22:54
gesehen noch nicht. Schön. Ja, äh musst du dir unbedingt angucken, das ist eigentlich auch ein Remake von der britischen Serie. Also ein bisschen Moque Mentory und da geht's um die amerikanische Vizepräsidentin. Eine total zynische Frau
23:08
ähm total machtgeil und ähm.
23:12
Sie wird dann irgendwann Präsidentin für ein Jahr, dann verliert sie ihre und so weiter und so fort. Also äh ihr geht, sei es immer darum, diese Präsidentschaft zu gewinnen und äh ihre Familie war egal.
23:24
Ja Folge ist ihrer Mutter gestorben, also mussten die Maschinen abstellen.
23:29
Dann kommt die Tochter rein, war am Wein und die Mutter war vor Freude, weil in einem Bundesstaat nochmal neu ausgezählt wurde, die Chance hatte, doch wieder gewählt zu werden.
23:37
Äh also aber das äh Interessante ist, äh Julia Julia Louis Driveus, ich hoffe, sie heißt so. Ähm die ähm die Hauptrolle spielt.
23:52
Ich hab jetzt, ich hab kein besonders gutes Namensgedächtnis, hat er gesagt, jetzt die Realität, die Serie eigentlich deutlich überholt hat in Absurditäten
23:58
Und das stimmt auch. Also das ist hier leider, also beispielsweise bei sehr, sehr vielen Serien, muss man sagen. Ne, also Trump hat wirklich ähm komedierst
24:09
Komödia Dantisch hatte beide ein bisschen Probleme mit verworten. Ja
24:16
Ähm, wir haben ja auch schon drei Sitzungen hinter uns. Ähm, äh, vom Comedy-Faktor hat Trump halt wirklich vieles überschattet, muss man sagen. Ja. Also ähm ja. Wenn dann wirklich das, was ähm in den kühnsten Köpfen erdacht wurde als als Schwachsinn und als als Satire äh dann wirklich Wirklichkeit wird ähm.
24:36
Das hat ähm ähm tiefe Folgen bei mir hinterlassen tatsächlich. Ähm.
24:42
Jetzt haben wir hast du schon einige Serien aufgezählt. Ähm wollen wir mal so ein paar Tipps geben, wo wir sagen.
24:52
Dos and Don`ts sage ich mal, also Serien, die man gesehen haben muss und Serien, die man auf gar keinen Fall gucken sollte, die sich nicht lohnen.
25:02
Dose and Downs. Ähm na ja, wir können wir können ja erstmal mit einem Duo anfangen,
25:08
Du. House of Carz und Borken, das ist ja allgemein ähm Eigentum, das äh schön, dann hast du jetzt schon zwei gesagt,
25:15
Ja. Aber äh ich habe auch Bieb schon genannt. Aber ich möchte ganz gerne eine andere Serie, die aus den Achtzigern ist und so ein bisschen äh Urvater von politischer Satire auch ist.
25:27
In in Serienform benennen, es heißt Yes Minister, zumindest in den ersten Staffeln, ist in der als schwere Staffel, hat einen anderen Namen bekommen.
25:37
Rate mal.
25:38
Ja, genau, es ist aber schön, dass dass du so mitdenken kannst. Ja. Ich kann Serien aus. Genau. Genau, da da ist ähm geht um ein ähm.
25:50
Einen Abgeordneten, ähm des britischen Parlaments, der also erste Folge ist, ist Wahlabend und seine Partei hat gewonnen und er hat sich halt ein Ministerium erhofft. Und er hat auch ein Ministerium bekommen,
26:03
und zwar äh ein Ministerium für administrative Angelegenheiten gibt's gar nicht. Das ist ein sehr großer Griff dieser Serie gewesen, dass sie in Ministerien erfunden haben, damit sie niemanden auf die Füße treten und damit sie auch nicht kein
26:15
sich nicht auf ein Thema politisch festlegen müssen. Deswegen haben sie ein Ministerium für administrative, also Bürokratieministerium erfunden. Und ähm.
26:24
Die Serie heißt Yes Minister, weil er hat, hat hat's da mit so einem äh Counterpart aus der Verwaltung zu tun.
26:31
Ähm der am ersten darauf feststellt, dass das eigentlich vollkommen egal ist, ob jetzt ein Politiker hinterm Schreibtisch sitzt oder nicht, ja
26:38
Äh und ähm und ihn auch nicht besonders ernst nimmt und eigentlich auch das, was dann Reform gedacht ist, ausbremst. So, also Verschlankerung der Verschlankung der Verwaltung
26:48
und ähm.
26:50
Und der ist immer so ein so ein kleines Hin und Her, manchmal gewinnt Verwaltung. Manchmal gewinnt der Minister. Aber so das letzte Wort ist dann immer äh vom Verwaltungstypen hier
26:59
Yes-Minister. Und am Schluss Yes Prime Minister und das ist eine sehr kurzweilige Serie, die ich gerne empfehlen möchte.
27:06
Ja, viel. Hast du denn empfehlen? Ich frag's äh äh welche Serie ich empfehlen kann. Habe ich doch gerade gefragt. Ja, ja. Ähm,
27:15
Äh ich ich würde gerne keine Serie, sondern einen Film mehr empfehlen. Und zwar oder zwei Filme, einmal Milk.
27:23
Eine, die Geschichte von Harvey Milk erzählt einem ähm schwulen ich glaube kalifornischen ähm ähm Politiker
27:35
der so ein bisschen die Schwulenbewegung mitbegründet in den USA, ähm finde ich eine sehr, sehr eindrucksvolle See, äh ähm eine sehr sehr eindrucksvolle Film
27:45
den man finde ich gesehen haben sollte und dann gestern erst geguckt, ähm den Film Pride.
27:52
Ähm irgendwo äh auch eine ähm sie nennt's Lesben und Schwule für die Bergarbeiter.
28:02
Bewegung eben ähm mit im Kampf, um um Rechte und äh äh mit im Streik mit Bert Beckarbeiterinnen geht ähm.
28:12
Wo die Bergarbeiter eher am Anfang noch sehr oft Distanz sind, äh diese beiden Gruppierungen, die sich dann aber annähern und ähm wirklich gemeinsam auf die Straße gehen, ähm zuerst die, die ähm ähm.
28:25
Ähm.
28:28
Mit den Berga Bergleuten und später auch die Bergleute, was ich sehr bewegend fand bei der Pride in London mit den ähm ähm Menschen aus dem LGB-Spektrum. Finde ich auch eine sehr schön gemachten Film. Ähm.
28:43
Und auch sehr, sehr tiefgründig und ähm.
28:46
Macht so ein bisschen den Mindset etwas größer finde ich. Also ähm lässt mal ein bisschen ein paar Grenzen überdenken und ähm die finde ich den äh die beiden Filme würde ich gerne mitgeben und empfehlen.
29:00
Mhm. Also beides auch historische Filme. Genau. Genau.
29:05
Aber das waren jetzt ja zwei. Dann kann ich auch noch was empfehlen. Du hast ja schon vier empfohlen, von daher passt das ja perfekt. Ja, ich würde dir noch Alphahaus empfehlen.
29:15
Ja gut.
29:17
Das ist doch schön. Ähm aber Alphahaus ist eine Serie über äh eine WG von ähm mehreren Senatoren der republikanischen Partei
29:27
mit John Goodman und äh also ist wirklich eine sehr schöne Serie. Du hast ja auch gesehen, oder? Ich hab's ja auch gesehen. Ich fand die auch ähm ist halt auch eine ja Satirekomödie ähm aber dabei nicht schlecht gemacht. Also war, war ganz jut,
29:40
trotz dieses Republikaner waren
29:43
fand ich sie sehr sehr gut gemacht. Vielleicht auch gerade. Sehr schön fand ich. Fand ich die Schüssel mit den amerikanischen Flaggen-Pins, wo sie dann immer ihre Flaggen losnehmen mussten, ne? Ja, das fand ich auch nicht schlecht. Das stimmt. Ja, genau.
29:57
Wollen wir noch einen kurzen Newsblock machen oder haben wir die Schnauze voll für heute, Mike?
30:03
Wir sind ja nicht auf Explisit, deswegen sollten wir Worte wie Schnauze vielleicht damit wir nicht in Schrank schon,
30:09
ja eine schaut so, Schnauze müsste noch gehen. Äh ich weiß ja schon. Ähm da macht man das. Mhm.
30:16
Genau. Wir können ja einmal übers Impfchaos kurz reden. Ähm äh es ist jetzt rausgekommen ähm Europa hat ja.
30:25
Impfungen bestellt. Ja.
30:30
Das lief allerdings nicht ganz so gut, nicht wahr Mike? Möchtest du die Menschen bei Amazon bestellt, ne? Ja, aber wobei die haben jetzt keine äh CEO mehr oder
30:41
jetzt wieder neunzig, gibt's da schon neun CEO? Ich glaube noch nicht, ne? Ja, da ist jetzt jemand, doch, da ist jemand in der Pipeline, neuer. Ähm.
30:49
Also man sagt ja, dass äh dass der Besus, wer will das mit den Impfungen durch ist, dass er da sein Geschäft eher einbricht und da möchte er sich vorher schon mal vom Acker machen. Äh.
30:59
Nö, es ist halt, gibt's halt auch äh Probleme mit mit Lieferungen, mit Produktion äh ich meine, es wurden europaweit zwei Milliarden Euro in Produktionsstätten von der EU reingesteckt und ich will mal sagen, da haben sie ein bisschen an der falschen Stelle gespart.
31:14
Weil ähm man könnte ja auch mal so ein bisschen mehr investieren können, um äh auch mehr Möglichkeiten zu schaffen, Impfstoffe zu produzieren
31:23
Ähm und ich habe heute einen interessanten Bericht gelesen. Das geschätzt wird, dass jetzt durch fünf Wochen Impfverzögerung ein volkswirtschaftlicher Schaden von neunzig Milliarden Euro in der EU ähm entsteht.
31:37
Und ja ist schon ein bisschen was. Ja. Und da sind die ganzen ähm.
31:45
Psychischen Schäden, die daraus folgen können für Kinder und äh
31:49
Menschen mit psychischen Problemen, die sich dadurch jetzt vielleicht auch entwickeln, ähm gar nicht mit eingerechnet, ne? Also die ganzen Menschen.
31:56
Menschlichen Schäden, die so eine Panemie hinterlässt und so einen Lokdown hinterlässt, äh ähm sind daher gar nicht mal mit drin leider. Ähm.
32:05
Wie wie fandest du also Merkel hat ja ähm zur besten Sendezeit um zwanzig Uhr fünfzehn äh nochmal ein Farbe bekennen, fünfzehn Minuten bekommen, wo sie ähm.
32:16
Man könnte jetzt sagen, wenn Fragen bombardiert wurde, habe ich aber nichts nicht so empfunden, sondern wo sie sich so ein bisschen präsentieren konnte. Ähm mir geht dieses Ganze, ja, wir müssen uns jetzt mal noch ein bisschen gedulden, wir müssen uns äh nochmal ein bisschen zusammenreißen
32:30
Ähm.
32:34
Ohne zu sagen, wie schwer es für so viele Menschen äh in dieser Gesellschaft gerade ist, durch diese Pandemie ein bisschen ähm ähm auf auf die Nerven tatsächlich. Äh ich ich finde es schade, dass das ähm.
32:49
Im Blick genommen wird, ähm.
32:53
Wie es Alleinerziehenden gerade geht, ähm wie sehr sich Menschen teilweise alleine gelassen werden und wie schnell das in in eine Ecke gestellt wird. Ähm ich persönlich weiß, dass die ähm,
33:06
Maßnahmen immer noch richtig sind und äh immer noch sein müssen. Ähm aber ich finde gerade, was das Impfdesaster angeht, äh könnten
33:15
könnte sich die Regierung schon mal an die eigene Nase packen und sagen, jo da ist echt richtig was schief gelaufen und nicht immer noch auf der äh Meinung stehen, ähm.
33:25
Im Großen und Ganzen ist ja alles gut gelaufen. Wie geht's dir da.
33:29
Ähm also ich find's ein bisschen irritierend, weil man hat ja schon seit einem Jahr damit zu tun und theoretisch hat man äh seit einem Jahr ähm.
33:39
Damit zu rechnen, dass möglicherweise irgendwann mal ein Impfstoff da ist und eine Impfkampagne starten muss.
33:46
Und ähm da habe ich den Eindruck, dass da vieles viel zu spät passiert ist und vor allem so aufgesetzt wurde, dass es eigentlich gar nicht passt. Ähm.
33:57
Was mich etwas irritiert ist, werden ja die über Achtzigjährigen geimpft.
34:00
Aber die Anmeldung zu dieser Impfung ist für diese für diese Zielgruppe, sage ich's jetzt mal äußerst ungeeignet. Ja, also da.
34:09
Werden hier online angemeldet von irgendwelchen Verwandten.
34:12
Und ähm wenn wenn die Anmeldung dann funktioniert. Ja, ja, ich, ich wollte ja darauf hinaus, wenn's überhaupt funktioniert und dann stehen da äh irgendwie mögliche Termine, dann geht man da drauf und dann wird erst einmal gezeigt, ach, haben wir doch keinen Termin an dem Tag frei
34:26
dann ruft man da bei der Hot Hotline an und kriegt dann gesagt ja ich sehe ja auch nur die Zahlen, die sie sehen.
34:33
Oder kriegt gesagt, ja ich komme jetzt leider auch nicht ins Tool rein gerade, er rufen sie. Ja, genau. Oder das,
34:39
Ja und ihr Tipp ist dann ja gehen sie bitte jeden Tag drauf und versuchen sie alle möglichen Termine mal durch, ob sie da einen frei kriegen. Äh da flippt man doch aus
34:48
Ja und äh dann irgendwie äh mittendrin macht der Serverschlapp, da hat man nur den ersten Termin, aber noch nicht den zweiten Impftermin. Ist auch nicht besonders gut
34:56
Und äh da muss man sagen, das ist das Szenario für die Leute, die Glück haben, Verwandte zu haben, die ihnen dabei helfen,
35:02
Äh es gibt genug Achtzigjährige, die ähm äh die da relativ allein auf der weiten Flur sind und die das nicht können und äh da äh.
35:13
Muss ich sagen, das System funktioniert da überhaupt nicht und ähm bei uns im Kreis sind die sind immerhin neuntausend Termine für also für neuntausend Menschen schon.
35:22
Immerhin, aber auch nicht alle haben schon einen zweiten Termin, weil auch da der Serverstab gemacht hat und äh äh was mich bei Frau Merkel ein bisschen irritiert ist, dass äh mein sie hatte ihr Höchstmaß an Emotionalität äh im letzten Herbst
35:37
Und jetzt äh dieses Ausmaß an Gelassenheit. Ich weiß nicht, ob das jetzt nicht unproduktiv ist
35:42
Ja und achte auch, dass das nicht ernst nehmen an an Sorgen und an ähm.
35:49
An Dingen, die ja da sind, ne? Also man kann jetzt immer sagen, ja, das ist vielleicht gerade nicht gerechtfertigt und das ist ähm ähm.
35:59
Der Lokdown ist gerade wichtiger, weil's da um Menschenleben geht, aber ähm.
36:06
Trotz dessen muss man ja schauen, dass dass die Menschen nicht ähm ähm.
36:12
Nicht in ihrer Welt allein gelassen werden und sich da einigeln und dann ähm Menschen, die Verschwörungstheorien äh verbreiten oder sonst was anfallen, sondern ähm,
36:22
muss schon schauen, dass man da ähm im Austausch bleibt und auch weiterhin draufschaut. Ähm wie geht's den Leuten damit
36:30
ne? Und das nicht immer so abtun von Weg. Wir müssen jetzt noch ein bisschen äh durchhalten. Das ist ja alles richtig. Äh das müssen wir und das das wissen auch sehr, sehr viele Menschen, dass wir das noch ein bisschen müssen. Äh aber trotz dessen kann man ja die Ängste und die, die ähm
36:44
Ähm,
36:45
Schwierigkeiten, die das alles mit sich bringt, mal ernst nehmen und auch ähm ähm schauen, da offener in Dialog zu treten und auch offener zu sagen, ey, das, was wir gerade von euch abverlangen, das ist eine eine riesige Menge.
36:58
Ja ähm gerade für einige Gruppen in der Gesellschaft ähm und das einfach mal ernst zu nehmen und anzusprechen, das fände ich in so Interviews schon ähm.
37:09
Mal etwas gegeben. Hm. Ja und man darf auch nicht vergessen, wenn man jetzt von diesen volkswirtschaftlichen Schäden von neunzig Milliarden spricht, das ist ja eine abstrakte Zahl,
37:18
aber dahinter steht natürlich viele Existenzen und ähm die Schäden sind ja nicht gleichmäßig verteilt.
37:26
Heißt, es gibt Wirtschaftszweige, denen geht's sehr gut und ähm.
37:32
Und denen es nicht so gut geht, davon sind auch sehr viele so im mittelständischen Bereich. Und da kann man auch
37:41
auch nicht überall alles ausgleichen. Das heißt, da gehen viele Existenzen vor die Hunde, ja. An die Frage, wann? Vor allen Dingen, wenn Corona, äh, genau, du wolltest grade ansprechen, vor allen Dingen, wenn die Novemberhilfen immer noch nicht ausgezahlt werden, ne?
37:54
Ja. Ja, genau, wann kommen die Novemberhelfen? Ist das noch dieses Jahr oder schon erst nächstes, ja? Ja. Und äh und jede Verzögerung sorgt dann natürlich dafür, dass ähm
38:03
dass da Leute dann auch äh einfach nicht mehr können und schlapp machen. Und ähm äh da also da da äh
38:12
kann ich das momentan gar nicht so nachvollziehen, wieder äh so schleppend teilweise agiert wird. Wenn man darauf anspricht, irgendwie, ja, das sind Novemberhilfen, die Leute im November schon gebraucht hätten.
38:24
Oder spätestens im Dezember. Wir sind jetzt im Februar.
38:27
Ähm wir hatten ja auch den Podcast mit ähm ähm mit ähm zum Thema Kultur im Logdown. Mhm. Und ähm kann man sich auch nochmal anhören und da weiß man äh,
38:39
da die gehen nicht nur auf ein Zahnfleisch, sondern das Zahnfleisch ist auch schon teilweise weg. Und ähm genauso wird's auch vielen Leuten im Friseurhandwerk gehen und so weiter und so fort.
38:51
Ähm und.
38:53
Wenn man dann die Reaktion bekommt, ja wir wollen ja ordentlich prüfen, damit's keinen Missbrauch gibt. Das ist dann für die Betroffenen auch einen Hohn. Deswegen haben wir ja gesagt, wir wir brauchen ähm
39:03
sondern ähm selbstständigen Gehalt, was jetzt erstmal ausgezahlt wird von tausendzweihundert Euro im Monat, damit man den Leuten ähm auf jeden Fall ihre Existenz erstmal sichert.
39:14
Und dafür sorgt, dass dass die erhalten bleiben, diese Unternehmen und auch die, die A Solo-Selbstständigen.
39:20
Und das wäre eigentlich das einfachste, was man tun könnte, aber diese Form ähm.
39:25
Mit größter größtmöglicher Verzögerung und Bürokratie ist das Falscheste überhaupt und bei der Beschaffung der Impfstoffe ähm das Problem ist auch, dass die Leute sehen in Israel,
39:37
läuft sehr gut,
39:38
Durch ein anderes System ist ein kleines Land, was anders organisiert ist, als so eine Europäische Union, aber die haben ja erstmal ordentlich eingekauft, die haben auch ordentlich Geld in die Hand genommen,
39:47
Geld, was auch in der Europäischen Union da wäre
39:50
ja und äh was was man aneinander jetzt an anderer Stelle ausgeben muss, um mögliche wirtschaftliche Schäden äh auszugleichen in einigen Staaten. Äh natürlich haben die anderen Strukturen, da läuft viel über die Krankenkassen.
40:04
Dass die Leute angesprochen werden, aber wenn man dieses Beispiel nimmt und dann sieht, dass in dieser großen Europäischen Union, die eigentlich doch eine der reichsten Regionen dieser Welt ist.
40:15
Wo man sich dann denkt, das ist doch ein Machtfaktor, warum läuft das nicht richtig? Da muss man sich dann auch irgendwann die Frage stellen, an welcher Stelle liegt das? Und steht da der Kopf, will vielleicht dann tatsächlich vom.
40:26
Nicht der Kopf vom Flüchtling, sondern
40:27
Der Fisch vom Kopf. So, so. Ja, also da kann man nur auf ähm Besserung hoffen und hoffen, dass es jetzt ein bisschen schneller und besser läuft, was das Impfen angeht. Ähm und wir da ähm.
40:42
Ein Stück mehr Normalität wieder erringen können. Ähm ja ähm.
40:49
Nochmal eine positive Aussicht hoffentlich zum Schluss. Mal gucken, ähm was war jetzt keine positive Aussicht, das war äh die Nahitive, die naive Hoffnung
40:59
Ja. Dass es besser wird, aber das braucht man manchmal auch, weil äh sonst bringt's ja nichts. Und von daher ist das durchaus ein positiver Ansatz,
41:08
Das ist doch ein schönes Zukunft. Warte jetzt manchmal braucht man das sonst äh bringt's nichts. Und äh damit entlassen wir euch in.
41:18
Den restlichen Tag, ähm was auch immer ihr noch macht oder in die Nacht. Ähm.
41:23
Und wünschen euch alles Gute und äh freuen uns, wenn ihr auch in die nächsten und letzten Folgen mal reinhört und uns Feedbacks gib.
41:32
Auch Themenvorschläge gerne und genau, deshalb euch alles Gute und bleibt gesund.
41:38
Music.