Sneakpod

Hören, was wir gesehen haben. Sneakpod der Sneak Preview Podcast. Jede Woche ein Film, eine Kritik - aktuell und alt.

https://www.sneakpod.de

subscribe
share





episode 667: Das Attentat - The Man Standing Next [transcript]


In gemütlichem Beige...begeben wir uns diese Woche ins Korea der Zeit unserer Geburt und lernen in sehr ruhigen Bildern einen erstaunlich turbulenten Teil jüngerer Geschichte kennen, der uns bisher nicht begegnet war. Eine Reise in sehr bekannte Vergangenheit hingegen ist die Neuverfilmung von Baywatch. Als Einstimmung auf den diesjährigen Superbowl diente uns ebenfalls lehrreich, aber auch spannend, Draft Day - Tag der Entscheidung. Dass Netflix-Kinder-Hunde-Animationsserien nicht immer kraftmeiernder Scheißdreck wie Paw Patrol sein müssen, zeigt uns Ein lustiges Hundeleben, was wir zum Anlass nehmen, weitere bekannte Formate zu besprechen, mit dem Fazit, dass Oona und Baba zuckrigschön ist, Peppa Pig zur Verblödung beiträgt, Thomas & seine Freunde aus der Zeit gefallen, Beat Bugs zumindest musikalisch erträglich, Minions grandios und Mickey Mouse zeitlos ist. Willems erfreut uns endlich mal wieder mit seinem außergewöhnlichen Zungenschlag und Bob preist Tweetbot 6.


share







 2021-02-10  1h57m
 
 
00:00  Stefan
Korea. Ende der siebziger Jahre des mischt sich.
00:07  Robert
Fang einfach nochmal an.
00:07  
Musik
00:09  Christoph
Fang nochmal an.
00:24  Stefan
Ende der siebziger Jahre. Der Sneak Pot misst mixt sich Drinks in einer Teekanne und spricht über den Film das Attentat. Aus der amerikanischen Botschaft heute bei uns.
00:39
Und Präsident und Präsentator.
00:47  Robert
Du algerischer Attentäter.
00:49  Stefan
Tritt zurück, tritt zurück.
01:07  Robert
Einen richtig großen, bitte.
01:09  Stefan
Das war schon absurd.
01:12  Christoph
War wirklich. Das fand ich cool. Okay, aber ja.
01:17  Stefan
Okay, wir schauen das Attentat. Worum ging's?
01:20  Robert
Tja, das Atentat einen Film aus Korea, Südkorea,
01:26
ähm der sich mit der den wahren Begebenheiten ähm in einer
01:32
Wie steht's im Vorspann, sowas wie Wunsch zu künstlerischen Zwecken äh geringe Anpassung vorgenommen oder sowas in der Art? Also Basedon the True Story könnte man sagen. Ähm,
01:42
Das Attentat aus dem Jahre neunzehnhundertneunundsiebzig am damaligen äh Präsidenten von Südkorea. Äh der Präsident heißt Park. Ähm,
01:54
Es wird ein bisschen kompliziert. Ich werde jetzt also unsere koreanischen Zuhörer bitte verzeiht uns das, was wir jetzt nicht jedes Mal die vollen Namen sagen. Also wir haben einen Präsidenten.
02:02  Christoph
Gab doch nur drei Namen, oder? Geben und Quack.
02:06  Robert
Ja, aber wir haben zweimal Park. Ähm.
02:08  Christoph
Und zweimal Kim.
02:11  Robert
Wer ist der zweite Kim.
02:13  Christoph
Ich meine es waren zwei Kims, aber das war.
02:15  Stefan
Siehst du, das war mein Problem.
02:16  Christoph
Teil das Problems.
02:18  Robert
Okay, jetzt lass mich, lass mich mal versuchen. Also wir haben einen einen Präsidenten namens Park und der ähm ja, der Filmtitel sagt es schon und die Geschichte hat es auch erzählt. Ähm der ist erschossen worden von seinem Geheimdienstchef und ähm,
02:33
Dieser Geheimnischef heißt Kim und ähm,
02:36
der ist ja Leiter des Case CIA, also der ist das Inlandsgeheimdienstes dort und ähm ja seine seine Aufgabe ist eigentlich sozusagen Gefahr von äh diesem Präsidenten abzuwenden,
02:48
und vom vom Land und von allem was so ansteht. Und dann haben wir noch einen zweiten, eine zweite Figur namens Park. Ähm, das war sein Vorgänger im Amt des äh
02:56
Geheimdienstchefs und der ist im Moment in den USA und ähm hat da ein Manuskript eines ähm ja so eines Enthüllungsbuchs, ja, seine Mamorin geschrieben und will die jetzt da an die große Glocke hängen, was natürlich dem Präsidenten von Korea nicht so richtig passt, weil da halt mal drin steht, wie das alles Kacke ist.
03:14
und,
03:15
Deshalb schickt er eben den jetzigen Case IA äh ähm Menschen Kim nah in die USA, um das irgendwie wieder zu holen und na ja,
03:24
der holt erstmal das Manuskript zurück, aber dann beginnen Verwicklungen und ähm er erhält dabei von seinem Vorgänger eine Information, dass es unter Umständen,
03:34
andere vertraute Personen des Präsidenten gibt, die,
03:38
offensichtlich noch mehr Freiheiten und Entscheidungsgewalten genießen und dabei kommt dann sein Sicherheitschef namens Quack ins ähm ja in in den.
03:46  Christoph
Lachen. Ja, ich konnte nicht.
03:50  Robert
Quack.
03:51  Christoph
Ja, guck mal.
03:52  Robert
Ja, der kommt also in in Verdacht und ähm dass der sozusagen der, der Mensch sein könnte und dann haben wir halt so ein Mächte gerange,
04:02
der der Mainstanding Next so im Titel heißt es der Mainstanding Next, sondern da sind halt, ist halt die Frage, wer ist das, ist das der der mächtige Geheimdienstchef oder dieser mächtige Sicherheitschef ähm und der,
04:15
Ja, weil man, man könnte ja fragen, wer steht dem Präsidenten näher? Wer ist da ähm
04:19
äh dran, ja? Und na ja und am Ende gibt es ganze eben in diesem Attentat und aber das Wie und warum und was da, wie es dahin führt, diese letzten vierzig Tage davor, äh die erzählt uns dieser Film.
04:31  Christoph
Ich finde, Attentat ist eine,
04:33
reichlich verharmlosende Ausdrucksweisen für dieses Blutbad am Ende, das mir wirklich Spaß gemacht hat. Ähm,
04:41
Aber was wir vielleicht noch erwähnen sollten zur Story, ähm,
04:45
Korea ist klar oder Südkorea ist gerade dabei zu so einer oder drauf und dran zu einer ja Militärdiktatur zu werden, also die sind grad dabei äh irgendwelche Aufstände niederzuschlagen mit Panzern,
05:00
wollen das gerade machen und und nehmen da unglaubliche Mengen von,
05:05
toten Zivilisten in Kauf, also wollen da mit der Luftwaffe äh Demonstranten,
05:11
oder Demonstrationen unterbinden, weil es schon extrem drastisch ja und darum geht's schon auch so ein bisschen, ne? Das äh zu.
05:20  Robert
Ja, das sind Teile, alles Teile der Motive, die dann da mit dazu führen, das hätte ich jetzt im Zweifel alles gar nicht verraten, aber ja, der Präsident ist sicherlich eine eine,
05:29
eine umstrittene Figur, ist es wohl auch heute noch. Ich habe mich mal so ein bisschen belesen. Äh äh irgendwo in der Wikipedia steht dann so der Satz drin, dass konservative Kreise in Korea seine Errungenschaften immer noch hochhalten, weil er wohl ähm,
05:44
ja diesen den Grundstein gelegt hat dafür, dass Südkorea aus aus einem Agrarstaat in einen Hightech-Staat umgewandelt wurde,
05:52
wirtschaftlich da unten alles sozusagen hinter sich gelassen hat um sich rum und,
06:00
Dieser Grundstein, den der geht auf ihn zurück und äh er hat das mit relativ regiden Mitteln erreicht und hat sich da so in eine diktatorische Art und von Rolle äh äh gebracht, wie du's eben schon gesagt hast,
06:11
Lustigerweise, was heißt lustigerweise weiß, ihr habt's vielleicht auch tragischerweise seine Tochter,
06:16
dann irgendwann nochmal zur Präsidentin angetreten und auch gewählt worden und ich sitze aber mittlerweile im Knast, die ist impeacht worden und überhaupt werden da dauernd ständig Leute impeacht, also das ist, da geht's äh wohl ziemlich zur Sache,
06:30
südkoreanischer Politik. Also ich sitze immer noch im Knast aktuell wegen wegen weiß nicht, bestechlich kann man, habe ich nicht so.
06:36  Christoph
Ja noch gar nicht so lang glaube ich, jetzt habe ich.
06:38  Robert
Ja ja, zweitausendacht, ja, ich weiß nicht mehr genau, irgendwas war vier und irgendwas war.
06:42  Christoph
Ja.
06:46  Robert
Also ja also man generell zu der Stimmung von dem Film, wie, wie, der ist ja sehr ruhig.
06:54  Christoph
Stimmung.
06:54  Robert
Sehe, düster inszeniert irgendwie, aber.
06:58  Christoph
Für gelb, gelb-braun.
06:59  Robert
Macht ihr mal, ich hab's jetzt viel geredet. Ja, das auf jeden Fall. Es ist alles so ein bisschen DDR-Look manchmal auch so.
07:05  Christoph
Ja, siebziger halt, gell? Sieht halt so so.
07:07  Stefan
Viesi.
07:08  Christoph
Klischee haftest nach siebzigern sieht es aus.
07:12  Stefan
Diese fantastischen Brillen, die da getragen haben, fürchterlich. Oh je.
07:17  Christoph
Es ist alles sehr still. Es ist ähm oft sehr sehr emotionslos, selbst wenn die sich aufregen, hat man das Gefühl, dass sie dabei ruhig bleiben. Ähm weil sie schreien sich schon auch mal an und so, aber äh insgesamt.
07:31  Robert
Er vor allem. Also der Präsident ja nicht und der und der Quack schon gar nicht. Also der hat sich nicht im Griff. Der Quack.
07:39  Stefan
Ja, wo wobei ich ich an einer Stelle, wo er, also Kim glaube ich mal rumschreit
07:46
oder lauter wird, nicht rumschreit, sondern so sehr energisch ist. Da hatte ich irgendwie Pause gemacht, hab's Gerät gewechselt und das Gerät äh war dann aber noch auf Originalton eingestellt und der war im koreanischen, hat der,
08:00
ja schon mit etwas erhobener Stimme gesprochen, aber immer noch sehr, sehr ruhig. Und da habe ich wieder aufs Deutsche geschrieben, äh geschaltet und der hat dann richtig losgebrüllt, da dachte ich, oh, äh ob das jetzt eine eins zu eins Übersetzung ist, Mann oh Mann.
08:14  Christoph
Ja gut, es ist halt dem bei uns entsprechenden, gell?
08:18  Robert
Ja, hätte ich jetzt auch gesagt, was Christoph sagt, weiß man nicht, also kann man, kann ich nicht beurteilen, aber vielleicht ist das so, dass diese erhobene Stimme quasi das equivalent dazu ist, wie wenn du bei uns jemand Land schreist.
08:29  Stefan
Kann natürlich sein, ja?
08:30  Christoph
Also ich hatte.
08:32  Robert
Ich würde es hoffen, dass es so interpretiert richtig dann ist.
08:36  Christoph
Ähm ich hatte grundsätzlich Probleme, was der Stefan sicher auch hatte. Ähm die Figuren auseinanderzuhalten,
08:45
Also das ging dann irgendwann, also den klar den Protagonisten und den den Präsidenten, das habe ich schon hingekriegt, aber die anderen und dass die dann auch noch gleich heißen und.
08:53  Stefan
Das war echt fies.
08:55  Christoph
Was das sollte, diese Geschichte in Frankreich, obwohl es ja sogar recht spannend war dann diese Entführung Verfolgungswerk ähm,
09:05
Aber das war,
09:06
Ich weiß nicht, ich habe die nicht ganz folgen können. Ich hatte manchmal so das Gefühl so, hä, bist du eingeschlafen zwischendrin oder fehlt dir jetzt irgendein Vorzieh? Ich kapiere gar nicht, was gerade die die Agenda der Parteien ist ähm,
09:21
Da werden, wenn Leute aus dem Weg geräumt äh ich hab's, ich hab's nicht richtig so richtig zusammengekriegt, ob ich nichts wurde eigentlich erst besser als der
09:30
dann diese diese
09:33
Einzelgängermission äh Agentenmission wurden dieses Haus einsteigt, in diesen Lauschangriff macht. Ab da war ich dann dabei und gedacht, ah okay, jetzt ist es ein, ja wie ein Thriller im Endeffekt, den ich verstehe,
09:46
Aber vorher diese diese Winkelzüge, diese politischen, das habe ich nicht ganz verstanden alles. Also.
09:52  Robert
Ja, ich gebe zu, da bin ich auch, also ich habe das mit den Gesichtern, das Problem hatte ich nicht, aber tatsächlich, wenn sie sich am Telefon über die anderen Leute unter.
10:01  Christoph
Genau. Ja, ja, genau.
10:01  Robert
Dann hat, hat hat jetzt Park das gemacht und dann denkst du, wir Präsidentpark oder oder Vorgängerpark, welcher Park war das jetzt? Ja, wenn, wenn er nicht zu sehen ist, dann habe ich ein Problem damit,
10:09
weil er dann den Namen von dem von dem Botschafter, den habe ich irgendwie nie so richtig auf dem auf dem Dings gekriegt und dann dann hast du diese Probleme und dann die Frau, die in Amerika war und dann war sie dann in Paris,
10:22
Und dann war aber auch eine in Korea auf einem Empfang oder so.
10:25  Christoph
Ja, genau. Ich habe keine Ahnung.
10:27  Stefan
Genau. Der Vater hat das wieder.
10:29  Robert
Kannst jetzt natürlich nicht hier so rassistische Sachen sagen, wie ihr seht doch alle gleich aus, aber im Endeffek.
10:34  Christoph
Sehr schön sah sie aus.
10:35  Robert
Es ist halt, es ist halt für uns, äh es ist halt.
10:37  Christoph
Ja, es ist schwer.
10:38  Robert
Vor allen Dingen, wenn die dann einmal geschminkt ist und einmal nicht und dann hat sie komplett andere Sachen an und ähm.
10:43  Stefan
So geht man das mit allen.
10:45  Robert
Ja, du kennst, du kennst das immer und ich, ich hatte das Gefühl, Problem echt nur mit so zwei oder drei Personen, die halt nicht so oft aufgetaucht sind. Mit den Hauptfiguren war's kein Problem, auch mit seinen Generellen.
10:57  Christoph
Wenn man die ganzen Nebendarsteller nicht versteht zu wem die überhaupt gehören ist es unheimlich schwierig dann dann haben die alle schwarz Anzüge an also ja war schwierig.
11:12  Robert
Aber nichtsdestotrotz muss ich sagen, hatte der eine Stimmung der Film, diese diese ruhige Agentensache und man hat, ich hatte immer so dieses Gefühl, dass da so ein so ein ist jetzt vielleicht auch gemein Süd und Nordkorea da einfach in einen Haufen jetzt zu werfen, aber.
11:26  Christoph
Das solltest du nicht.
11:27  Robert
Nee, das sollte ich natürlich nicht, aber ähm ich oder sag mal, die Stimmung, die mir, die mir rüber kam, war, dass dass die schon weiter sind in ihrem ähm diktatorischen Regime, in dem man einfach äh politische Gegner,
11:42
nicht kalt steht und dann quasi aus aus dem Amt entfernt, sondern kalt stellt und aus dem Leben entfernt. Und ähm,
11:49
Das war ja über weite Strecken des Films eigentlich nicht so. Also es gab ja immer so dieses, wenn er, wenn er hier keinen Bock mehr hat, dann soll er halt gehen. Und nicht, wenn er, wenn er, wenn er, wenn er keinen Bock mehr hat, dann will ich eine Kugel in den Kopf jagen. Ähm und,
12:03
ich hatte.
12:03  Christoph
Aber das ist ja auch nicht Nordkorea, also.
12:05  Robert
Eben genau, aber die Stimmung, die mir rüberkam, war, dass dieser Diktat, dieser Präsident, der auf dem Weg ist, Diktator zu werden, diesen Weg eigentlich schon weiter, also bei mir im Kopf war allerdings schon weiter. Und.
12:15  Stefan
Es fühlte sich so an, ja.
12:16  Robert
Und es fühlte sich so an, als ob der gleich im nächsten Augenblick äh irgendwen reinruft, der den an Ort und Stelle massakriert. Und das passierte halt nicht, weil.
12:24  Christoph
Ja, der hat ja sowas gesagt. Der, der hat doch sowas gesagt. Sie, sie wissen ja, was wie das gemeint ist oder sie wissen ja, was sie dann zu tun haben oder so.
12:32  Robert
Ja gut, aber das hat er nur gemacht mit politischen Gegnern oder mit ähm mit Leuten, wo wo er alle anderen Optionen ausgeschöpft hat. Also es, es stand offensichtlich.
12:41  Christoph
Den Kim betreffend, oder?
12:42  Robert
Ja, aber erst ganz am Ende. Also nicht irgendwo mitten im Film, so nach fünfunddreißig Minuten oder so. Aber ich hatte schon sehr früh dieses Gefühl,
12:50
gleich wird hier jemand an Ort und Stelle abgemessert und das passiert halt nicht. Also ich hatte Schwierigkeit sozusagen, die Gefahrensituation einzuschätzen.
13:00  Christoph
Ja und weißt du? Ja und dann dann so Sachen wie ja die die roten Quer, die haben ja drei Millionen äh Landsleute über die Klinge springen lassen, dann können wir zwei Millionen über die Klinge springen. Das habe ich das richtig verstanden.
13:14  Robert
Aber auch das war ganz am Ende des Films.
13:15  Christoph
Ziemlich, ja. War schon ganz schön drastisch, man oh man.
13:22  Robert
Ja, auch der, der ähm Park in in den USA. Ähm, auch da war mir meine Einschätzung der Gefahrenlage. Ich ging halt davon aus, die liquidieren den jetzt sofort.
13:32
und ähm und der hat aber in dem Film noch viel, viel länger durchgehalten und
13:36
äh das das also ich war da oft so in in einem Suspence-Moment drin, der mich so der erinnerte mich auch an so ähm hier Robert Redford in drei Tagen das Kondos und so, weißt du so ähm,
13:47
dieses Agenten CIA, irgendwas Ding jetzt halt dann Vorzeichen gewechselt, dann sind wir eben in Korea, aber äh politische, höchste höchste Riege spinnt intrigen und und geht über Leichen und ähm,
14:03
und es war dann doch über weite Strecken viel zivilisierter als in meinem Kopf jeweils die nächste Szene ausgemalt wurde, das wollte ich sag.
14:09  Christoph
Ich ich hatte eigentlich zum Teil so das Gefühl, ah ja okay
14:11
Am Ende reden sie halt doch nur, also so bis Mitte des Films dachte ich so, puh, also eigentlich diese ganze, alles, was hier passiert, ist ja nur Gequatsche eigentlich. Ähm bis sie dann in diesem französischen Dorf diesen Typen auf der Straße einfach,
14:25
haben wir gesagt, okay ihr meint's ernst.
14:30  Stefan
Mir ging's auch so, wie wie der Bob gesagt hat, dieses ähm dieses Gefühl
14:35
So, war das unheimlich Spannung drin. Gleichzeitig ging's mir aber auch so, wie wie im Christoph, dass ich gesagt habe, so ganz verstehe ich nicht, warum es ist. Aber trotzdem war die Spannung da, was ich irgendwie,
14:45
bemerkenswert fand, dass man schon so ja schwitzige Hände bekommen hat fast oder sich umdrehen müsste, ob nicht da jemand der Waffe steht, also so im übertragenen Szene. Ähm es war eine eine,
14:58
Unglaublich hohe Spannung. Ich fand auch zum Ende hin wurde es nochmal richtig ähm hat's nochmal richtig Gas gegeben. Also wenn dann diese diese Szene vom Anfang wiederkommt und ähm.
15:10  Robert
Ja und man dann weiß, jetzt geht's zur Sache, ja?
15:12  Stefan
Jetzt geht's zur Sache, genau.
15:14  Robert
Ähm ja und äh der der Schauspieler, der den Kim spielt, ganz toll. Also was ja manchmal so mit seiner Gesichtsmuskulatur macht, wenn er nur so und unterm Auge so,
15:25
die Haut zittern lässt oder oder,
15:27
dich zubeißt oder runter irgendwas schluckt oder so, dass der nur so ein Zucken irgendwo eines Gesichtsmuskels, der so eine Nervosität da, also das wirklich, also wirklich toll. Mit ganz, ganz wenig Mimik, unheimlich viel äh transportiert, ganz toll.
15:42  Stefan
Aber das, das konnten die anderen auch gut. Also der hat durchweg fand ich gut besetzt. Also viele starke äh Leistungen ähm Schauspielleistungs. So. Zwischen den Erfahrungen. Mensch, der war aber gut und ach, guck mal.
15:57  Robert
Den Synchronsprecher von ähm von Vorgängerpark,
16:03
Also nicht Präsident Park, äh andere der US-Boy. Ähm den Synchronsprecher, den fand ich sehr schlecht,
16:09
Wenn der sich, wenn der sich aufgeregt hat und und mit Sachen rumgeworfen hat in seinem Hotelzimmer da oder so, ähm
16:16
Das war Schultheater, das hat mich also dem jedes Mal, wenn der rumgebrüllt hat, fand ich ihn mies. Aber das kannst du dem Schauspieler nicht anlasten, sondern dem Synchron,
16:25
Die anderen nicht, die anderen waren super. Die sind gro.
16:33  Stefan
Ja. Schon irgendwie spannend gewesen. Gab's, gab gab's irgendwas, wo ich so richtig geärgert habe?
16:44  Christoph
Nö, geärgert eigentlich nicht. Also ich kam nicht wahnsinnig gut rein.
16:49  Stefan
Es hat gedauert, bis man so.
16:51  Christoph
Hat ein bisschen gedauert.
16:52  Stefan
Ist man richtig da, ja.
16:54  Christoph
Aber am Ende hat er mich schon gepackt, also und also dieses also ich ich kann das nicht Attentaten nennen, das war,
17:01
Schlachtfest am Ende. Halt wirklich großes. Guck mal, wenn ich mir denke, dass es wirklich so war, also echt drastisch. Schon cool.
17:11  Robert
Ist gegen den Präsidenten war es, sondern nur eine Kugel? Ich mein zwei, zwei. Ach ja, stimmt am Schluss noch in die Kopfhörer.
17:18  Christoph
In die Brust, dann lässt er ihn langsam verbluten, er schießt ein paar andere, läuft durch andere Zimmer, er schießt ihn dort. Und dann geht er zurück, nicht und schießt ihn noch in den Kopf, also schon derbt.
17:29  Robert
Ja gut, aber das auch nur, weil Quack, weil Quack so so also Quack hat es ja verdient, also den musste man.
17:35  Christoph
Sterben wollte.
17:37
Ja äh klar für normale irgendwie Actionfilme, Thriller, nichts besonderes, aber wenn man sich überlegt, äh dass es halt eventuell so war oder so ähnlich, gell? Ist halt also in für Wirklichkeit ist es schon ganz schön derb.
17:51  Robert
Ja. Und ähm,
17:54
Wenn man vor allen Dingen zwei Stunden lang vorher die mehr oder weniger totale Ruhe bis auf diese Szene in in französischen Dorf. Ja. Was ich übrigens wirklich glaube, dass das geht, ähm, französische Dörfer, so wie ich sie erlebt habe, man fährt so oft in Frankreich durch französische Dörfer, wo kein einzig,
18:09
der Laden geöffnet ist, um sechzehn Uhr nachmittags.
18:12
du könntest auf der Straße wirklich einfach einen abkrallen, da ist halt keiner. Ich weiß nicht, was die Leute mit warum dieses Dorf da ist, ob das so ein potentgenisches Dorf ist, was sie hin und wieder mal brauchen als Kulisse für irgendwas. Ich bin durch so viele Dörfer in Frankreich gefahren, wo Kaiser ist.
18:26
ähm deshalb hat's mich nicht gewundert, dass er abdrückt, also.
18:29  Christoph
Das ist doch bei den bei den Stieß, die gehen doch auch in so ein Dorf und beleben das dann. Und das ist doch auch so ein verlassenes Dorf, also es scheint in Frankreich zu geben.
18:37  Stefan
Kann schon sein. Ist schon.
18:42  Robert
Tja, weil das war nämlich so bevor, bevor das Auto angefahren kam, war das nämlich so mein Gedanke, steht da in diesem Gottverlassenen Dorf auf dieser Kreuzung und ich dachte mir so, ähm da brauchst du jetzt nicht auf Hilfe hoffen, meinen Freund, da gehört da ist niemand,
18:55
Genau und die nächste Szene hat das genau unterstrichen. Ja,
19:03
Was machen wir jetzt damit.
19:06  Stefan
Möchtest du mal abschließend Punkte geben.
19:08  Christoph
Schwierig, ja,
19:12
Ach äh Moment, aber wir wir müssen über die Teekanne noch sprechen. Das war doch grandios, oder? Die sitzen zusammen beim beim bei dem Essen im Endeffekt.
19:23  Stefan
Ja, Business Dinner, sowas vielleicht.
19:25  Christoph
Blauern sich gegenseitig, hier ist nicht so ganz klar, ob gleich jemand irgendwie putscht und ähm,
19:32
Dann sagen sie zu dem Kim, so, hier mach uns doch mal einen Drink, äh das kannst du doch wenigstens oder irgendwie sowas, sagt doch der der Quack zu ihm, oder?
19:40  Stefan
Einzige was er richtig gut kann.
19:42  Christoph
Ja, sogar weg. Und der Kim, ja, das kann ich. Und dann macht er einen Drink in so einen Whisky-Drink oder sowas.
19:48  Stefan
Ja, aber der hat doch nur Whisky da reingeschü.
19:49  Christoph
Ja, ich glaube auch. Ja und und heiß glaube ich, oder?
19:54  Stefan
Ja, was hat er äh diesen äh irgen.
19:58  Christoph
Skiwas Regal, genau. Die haben sie ja voll, hat er schon mal getrunken mit äh mit dem Präsidenten zusa.
20:03  Stefan
Wahrscheinlich den gesponsort haben.
20:07  Christoph
Kann. Ja, ist schon aber auch glaubhaft für diese Generation, dass die den trinkt. Also mein Opa hat den auch getrunken. Ja, ja,
20:15
Ähm und dann dann hat er das in dieser Teekanne und dann gießen sie es in Tumbler ohne Eis,
20:25
und dann zum Teil auch echt viel. Also ganzen Tampler voll und die trinkt er dann auf einen Zug. Mhm.
20:33  Robert
Na ja, muss ich halt Mut antrinken für für das, was kommt.
20:37  Christoph
Hat der Präsident trinkt mit. Saustark.
20:43  Stefan
Kann natürlich sein, dass.
20:44  Robert
Getrunken, ne? Also das Adrenalin macht ihn macht das, ja, das Ding abzieht, aber die ganze Zeit noch komplett nüchtern agieren kann.
20:51  Christoph
So ein Glas trinkst, da kannst du gar noch stehen normalerweise.
20:55  Stefan
Das haut einen ganz schön um, ja. Das merke ich jede Woche hier in der so viel trinke ich dann doch.
21:01  Robert
Ähm bei Christoph kommt es hin,
21:05
also.
21:07  Christoph
Aber dann lande ich ja auch am Ende.
21:09  Stefan
Das merkt man dann, ich merke das immer im Schnitt dann so. Nächstes Kapitelmarke, ich gucke mir immer die Kapitelmarken an, ob die an der richtigen Stelle sind, dann uiuia, es geht jetzt hier geht's aber bergab.
21:18  Christoph
Äh Stefan Apropo, Kapitelpark, ich habe eine rausgenommen. Ähm, nicht erst überrascht bist.
21:25  Stefan
Oh, okay.
21:26  Christoph
Ja, tut mir leid, Serie, mit der ich noch nicht fertig bin. Habe ich gerade festgestellt. Ich dachte, ich würde mit ihr fertig, glaube ich, aber nicht geschafft. Ähm Punkte.
21:35  Robert
Punktvergabe zurückkehren, wenn du nichts mehr hast. Ähm, ich würde mal mich vorwagen und,
21:41
Siebeneinhalb Punkte vergeben? Weil ich wirklich eigentlich gut unterhalten war, wie gesagt, ein bisschen die Verwirrung auch diese Paris-Episode und der Botschafter und so, da habe ich manche Sachen nicht ganz zusammengebracht. Geht's mir glaube ich hier euch und,
21:54
aber davor und danach,
21:57
Von der Stimmung begeistert, von der Kameraarbeit begeistert, diese Art mal wieder langsam und mit statischen Einstellungen zu erzählen, alles so zu machen, wie die Hollywood das vor,
22:08
dreißig Jahren noch gemacht hat oder vor fünfzig und das richtig gut zu machen mit tollen Schauspielern, um mir eine Geschichte zu erzählen, die ich überhaupt noch nicht kannte aus einem Kulturkreis, von dem ich nicht so wahnsinnig viel weiß, alles in allem sehenswert.
22:25  Stefan
Dem kann ich mich eigentlich so anschließen, äh bei mir sind's sieben Punkte. Es ist,
22:31
genau meine Art, also nicht genau, es ist schon meine Art von Filmen, so dieses
22:37
So jetzt sind's hier äh Minister oder Agenten, die sich irgendwie blauern und äh so drei Runden drehen und ja, mich ja manchmal zwischendrin nicht was verstehe. Vielleicht liegt's auch an mir. Ähm von daher,
22:49
ich fand den schon richtig gut, sieben Punkte.
22:53  Christoph
Ähm ja, das ist nicht so mein Genre. Also ich ähm sehe schon gute Schauspieler
23:02
dass es gut aussieht, Kameraarbeiten so, ja, das alles
23:07
kann ich alles wertschätzen. Ähm, aber es macht mir wenig Freude. Also mir macht das Genre an sich schon keinen Spaß. Ähm und dann habe ich's halt mindestens die Hälfte nicht verstanden,
23:18
und hat mich dann auch gelangweilt und das Ende fand ich gut und hat auch Spaß gemacht, aber insgesamt ähm,
23:26
Ist das ja sechs, sechseinhalb sowas mit dem Dreh. Was ist, das ist nicht mein Film,
23:35
Ja sechseinhalb Punkte, okay.
23:37  Stefan
Dafür bist du aber dann relativ nah,
23:42
Ja, nee, aber dann ist es nicht dein Film, aber es hat dich ja schon irgendwie.
23:46  Christoph
Also der berührt einen schon irgendwie, also der der wirkt auf einen, so und der hat also die die Atmosphäre ist da, also das ja.
23:58  Stefan
Okay, wir haben hier gerade.
24:00  Christoph
Die können die können natürlich die die Figuren nicht einfach umbenennen, wenn die alle Kim und Quack und Pack heißen, ja? Also ist halt so.
24:10  Robert
Unter den Schauspielern heißen auch noch zwei Leute Park, äh drei Leute Kim und vier Leute.
24:20  Christoph
Gibt's doch diesen alten Witz, oder? Wenn man in in Korea einen Stein aus dem Fenster wirft, dann trifft man entweder die oder Kim.
24:30  Robert
Okay.
24:32  Stefan
Hm, okay, außer du machst das im Park.
24:37  Robert
Alter, Brüder.
24:38  Christoph
Stefan, jetzt das ist eine Überleitung.
24:40  Robert
Bitte, jetzt, jetzt haben wir, jetzt haben wir glaube ich jeden schlechten Witz, den wir, ah, das ist ein bisschen Grenzwertig, alles heute. Ähm,
24:51
Egal, auf zum Alkohol.
24:51  Stefan
Jungs, schnappt euch eure Teekanne, es ist Zeit für die Droge der Wahl.
24:56  Christoph
Natürlich. Ähm ich wollte ich wusste, dass ich kein Regal habe. Ähm was ja ein.
25:05  Stefan
Hab sogar welchen und ich hab ihn nicht geholt.
25:06  Christoph
Wirklich?
25:07
Och ist das geil. Äh was einen entlendt aus dem Everdin Scheie ist. Und dann dachte ich mir, okay, nehme ich einen anderen Whisky aus dem Every Shay, dachte ich, ich habe ja den äh habe ich eigentlich, ist ja einer meiner Standardwhiskys, dieser ähm Royal Loch Naga,
25:22
ist gerade leer, habe ich also auch nicht. Also nicht ganz, aber ich glaube kurz vorbei noch nicht getrunken. Und ähm deswegen,
25:31
habe ich jetzt einen anderen Blend genommen, weil ich dachte, okay, dann dann trinke ich wenigstens ein Whisky-Blend und äh auch für einen Standardplan, allerdings nicht ganz so hochwertig. The famis grows, habe ich äh.
25:43  Stefan
Oh, das war mein mein erster äh Squat.
25:46  Christoph
Ja, die Flasche ist noch ziemlich voll bei mir. Das ist auch noch, habe ich seit Anfang meiner.
25:51  Robert
Erst leer gemacht, ja. War auch noch von ganz ganz früher.
25:55  Christoph
Ich meine, ist nicht so verkehrt, das Produkt, aber man braucht eben so Whisky Flens eigentlich nicht so richtig häufig, gell? Das ist halt Whisky-Blend-Trinken ist halt schon auch so unsere Opergeneration,
26:09
und auch ein Drinks machen wir mittlerweile eher Single Mords, das ist.
26:14  Robert
Ja oder wenn dann hast du halt so ein Fancy Fancy modernen Blends so Monkey Showler oder so, dann.
26:20  Christoph
Ja, oder das,
26:21
Obwohl der nicht verkehrt ist, der Film scrows und auch seine zwei Verwandten, äh White Grows und Black Grows. Heißen die, glaube ich. Äh sind gar nicht schlecht, sind Charakter volle Blends, aber es ist eigentlich aus der Mode,
26:38
Na ja was was bringt ihr denn?
26:43  Stefan
Ich habe mir gerade eben schon einen äh Old Fashioned zusammengebaut, ähm da ich vorhin nicht dran gedacht habe, dass ich äh ich glaube, ich habe Ski was rübergangen. Äh,
26:53
drüben in der Bar stehen, aber im Moment ist es einfach zu kalt, um rauszugehen und so Sachen nachzu ähm.
27:02  Christoph
Ist die Bar eigentlich beheizt? Aber da wird's nicht so kalt, dass da irgendwas durchfriert oder? Naja gut, das ist ja gut.
27:09  Stefan
Friert hat ein Sirup durch. Gut einer weniger, die ich wegschmeißen muss. Als.
27:14  Christoph
Da wird's echt so kalt drin oder?
27:16  Stefan
Ich weiß nicht, ob's ob's wirklich Frost, aber es ist halt.
27:18  Robert
Aber dann aber dann platzt die Flasche und dann hast du den Sirup Suppe auf dem Boden, also.
27:24  Stefan
So einen vollen Sirup habe ich da nicht stehen. Aber vielleicht gehe ich morgen mal rein und gucke mal, ob irgendwas schon durchgefroren ist.
27:30  Christoph
Glaub da müsst's auch noch da wird ja vom Nachbarhaus wahrscheinlich kommt genug Wärme nehme ich an.
27:35  Stefan
Keine Ahnung, nee, das ist nur ein Stall da. Aber vielleicht wohnt er auch mittlerweile irgendwo was, aber das, da sind auch zehn Zentimeter Luft dazwischen, also.
27:43  Robert
Irgendwas, eine Kuh oder so.
27:45  Stefan
Ich hab diesen den Nachbarn, den wir wohnen jetzt seit zwei Jahren neben dem, ich glaub ich hab den einmal gesehen.
27:51  Christoph
Das sind die besten Nachbarn.
27:52  Stefan
Gehen dann wenig.
27:54  Robert
Welche habe ich hier im Haus auch? Das ist großartig.
27:56  Stefan
Ja, ja. Aber die anderen schräg gegenüber, da grüßt man sich, das finde ich, ist so,
28:03
hallo, hallo. Neulich haben sie bei uns geklingelt, weil ich irgendwie das Licht im Auto habe, brennen lassen und äh euch ist doch der Kleene da vorne,
28:10
das seid ihr doch, oder? Das Licht brennt. So, oh ja, cool, danke. Ja, unsere Tochter wollte noch Autos spielen und dann sitzt sie immer auf dem Fahrersitz und äh schaltet alle.
28:20  Christoph
Na, jetzt machen wir uns auch mal. Drin alle Knöpfe. Immer die Innenbeleuch.
28:21  Stefan
Genau. Und dann wundert sich, warum der Kilometerzähler auf null ist und Radio Volle Pulle, wenn du wieder einsteigst. Was ist denn hier.
28:31  Christoph
Ja oder du fährst, fährst kilometerlang, stundenlang und wunderst dich die ganze Zeit, dass irgendwas anders ist und dass du schlecht siehst und,
28:39
und kannst nicht. Und bis du irgendwann merkst, dass einfach die Innenbeleuchtung die ganze Zeit dir ins Gesicht leuchtet und einfach nicht gemerkt hast.
28:50  Stefan
Auch schön, ja.
28:53  Robert
Ciao. Ähm ich.
28:55  Stefan
Habe ich, habe ich gesagt, ja, ach ja, genau. Äh das äh da habe ich mir jetzt einen ähm Old Fashion, weil das ist alles was, was ich hier noch drin stehen habe und äh jetzt gehe ich mal schnell Eis holen.
29:06  Christoph
Okay und Bob.
29:08  Robert
Ähm, ich wollte nur gerade zu Stefans, äh, er kann da nicht rübergehen sagen, dass ich vorhin barfuß auf der Terrasse durch den Schnee gestapft bin. Das bist du dieser Effekt von von Sauna, so im ersten.
29:19  Stefan
Ja, das gibt's.
29:20  Robert
Merkst du es überhaupt nicht? Das ist überhaupt kein Problem und dann wird's richtig kalt am Fuß.
29:24  Christoph
Dann tut's weh. Ja.
29:28  Robert
Äh ja ich ich trinke heute äh asiatisch, aber ich bin mir sehr wohl bewusst, dass das jetzt ähm,
29:33
Vielleicht im Sinne von von Präsident Park wäre, der wurde nämlich als zu Japaner äh kritisiert,
29:39
von seinen koreanischen Landsleuten in ich getrete heute japanischen Single-Mold. Akuschuh zwölf Jahre. Ähm habe ich noch äh aus meinem Japanbesuch von damals und,
29:51
zu selten geöffnet.
29:53  Christoph
Ja, ich ärgere mich ja, ich war ja in in Korea, ich ärgere mich, dass ich da keinen Schnaps gekauft habe, ich weiß nicht warum. Also ähm,
30:02
Habe ich irgendwie vergessen. Na ja, ich irgendwann komme ich nochmal nach Korea.
30:08  Stefan
Das ist ja eh schon dein Plan, seitdem du wieder da bist, gell?
30:10  Christoph
Mhm. Ja, Korea war super cool.
30:15  Stefan
Ja
30:17  Robert
Freund von mir war ja mal Nordkorea, das ist irgendwie.
30:20  Christoph
Äh da.
30:22  Robert
Der die brauchen ja dringend die Wiesen und deshalb veranstalten die solche,
30:28
Ja, kannst du jetzt so einen Urlaub buchen und das ist dann so ein komplett durchgeplanter,
30:34
ja in so einem Hotel wurde wo du quasi mehr oder weniger eingesperrt bist so nach dem Motto, also du hast dann ganz viel
30:43
Tue, was du so machen kannst und musst und ähm da hast du dann immer so Begleiter, so sucht Guides, die im Grunde davon auf, darauf aufpassen, dass du nichts zu sehen bekommst, was du nicht sehen solltest und nichts fotografierst, was du nicht fotografieren solltest.
30:56  Christoph
Ja genau, das nehme ich dann eine Fotografierst du das falsche und am Endeste wie Otto Warmbear, gell? Also hm, ich hätte da kein gutes Gefühl.
31:02  Robert
Ja gut der, der hat halt äh der hat auch noch irgendwas geklaut, oder?
31:06  Christoph
Ja, der war schon.
31:09  Robert
Der hat irgendwas gemacht, wo man auch sagt du Depp. Also irgendwie so ich weiß die hundert Prozent nicht mehr so hundert Prozent, aber der hat irgendwie so richtig über die Stränge geschlagen.
31:18  Christoph
Ja, wenn man das in Aufnahme von vorher sieht, denkt man sich auch, ey, was für ein Arschloch. Ähm aber ja, aber am Ende hat er dann hat er's auch falsch eingeschätzt einfach, ja? Dachte, ja, das ist so viel kann man auch machen, aber man kann.
31:31  Robert
Und er ist halt Amerikaner, das ist vielleicht auch nochmal ein größeres Problem, als wenn du jetzt Deutscher bist.
31:35  Christoph
Ja, das stimmt. Nee, aber.
31:38  Robert
Ja, nee, der hat, der hat, der hat äh sehr, also äh Freund von äh hat damals ähm,
31:45
Schon berichtet, dass es das ein Erlebnis fürs Leben war, da mal gewesen zu sein, ob das so,
31:51
ähm dass das jetzt ist, was man machen sollte und quasi äh äh dem diesen Diktator noch die Wiesen verschaffen sollte. Ähm weiß man vielleicht auch jetzt nicht so, aber,
32:00
Es hat sicherlich mehrere Seiten zum, so eine Reise. Aber ich glaube, da hast du was erlebt hinterher, also da kannst du dann.
32:07  Christoph
Das ist auf jeden Fall, ja. Nee, aber da muss ich sagen, da fehlt mir etwas äh den Mut.
32:14  Stefan
Die Abenteuerlust.
32:18  Christoph
Ja, das wäre, also ich habe schon Blödsinn gemacht, äh wo man hinterher sich gedacht hat, das war nicht so eine gute, inzwischen war ich neunzehnhundertsechsundneunzig in Mosta, in äh Bosnien.
32:29  Robert
Die Story hast du schon mal erzählt, ja.
32:30  Christoph
Genau äh äh auch keine super Idee, die man halt so hat als Achtzehnjährige. Aber ich glaube, Nordkorea, das ist außerhalb meiner Wohlfühlzone. Also ähm genauso wie ich momentan hier in die nicht in die Türkei reisen würde, also so.
32:43  Robert
Denn würde ich eher äh würde ich eher diese Nordkorea geführte Tour machen als als in die Türkei reisen,
32:54
wenn wenn du dich da an die Regeln hältst in in der also ist in der Türkei sicherlich genauso, wenn ich an die Regeln hältst, aber ähm wenn du dich.
33:03  Christoph
Ja, aber in der Türkei kann's dir passieren, dass dass die deinen Twitter-Account gelesen haben und du hast vor zwei Jahren mal irgendwas geschrieben, was was dir nicht gut ausgelegt wird. Könnte ich nicht meiner Hand ins vorher liegen, dass ich das nicht hätte. Also.
33:13  Robert
Ja genau, also dass man irgendwann mal auf auf Erdogan rumgehackt hat, da würde ich sogar sichergehen, dass ich das gemacht habe.
33:19  Christoph
Denkbar, ja.
33:20  Robert
Genau. Ja, ich habe auch, ich habe auch Kim Jono, Kim Jon,
33:25
Looking at Things mehr mehr mehrere Dutzend Maleritwides. Ich weiß nicht, ob er das.
33:30  Christoph
Ja, eben.
33:32  Robert
Grenze schlecht ausgelegt wird, aber.
33:33  Christoph
Ja, eben bei der Aus.
33:35  Robert
Brauchen die Devisen so, so sicher, dass sie, dass sie das dann,
33:39
dass sie das, glaube ich, auch nicht in Gefahr bringen wollen, ähm dass sie da irgendwelche Touris durchschleifen, denen irgendwie äh die schönen Puttieren kinnschen Dörfer da hinstellen und sagen, guck mal hier, Reisfeld, guck mal hier, großes Türmchen, guck mal hier, äh Kriegsmuseum und ähm,
33:55
das da kannst du fotografieren und hier jetzt Abendessen und dann raus mit dir nach einer Woche. Vielen Dank für deine tausenden von Euros.
34:03  Christoph
Und dann kommt noch dazu, dass ich, glaube ich, auch mittlerweile zu schüssig bin in Länder zu reisen, wo es zu lange dauert, ähm wieder in die Zivilisation zu kommen, die eine vernünftige medizinische Versorgung hat,
34:18
Also ich hätte einfach Furcht äh dort irgendeine Art von Krankheit zu bekommen. Ähm,
34:25
und und dann auf deren Gesundheitssystem angewiesen zu sein. Also das möchte ich wirklich nicht.
34:32  Robert
Der ADAC holt dich fast überall raus.
34:32  Christoph
Andere Länder gibt, wo ich dann noch größere Angst hätte.
34:36  Stefan
Aber dass du das sagst und nicht der Robert? Das wundert mich jetzt ein bisschen.
34:41  Robert
Ja das würde ich jetzt auch, also.
34:41  Christoph
Genau. Also in den Tropen ist das natürlich gefährlicher. Das ist klar. Äh aber äh da oben kann's auch krank werden, ne? Also.
34:51  Robert
Ja gut aber muss dann schon so krank werden, dass nicht mehr in ein Flugzeug gesetzt und nach Deutschland geflogen werden kannst. Also klar, jetzt in in Panemiezeiten nehme ich jetzt nicht in Nordkorea,
35:01
Das ist aber das fällt ja sowieso aus,
35:04
aber wenn du jetzt, sagen wir mal, äh, holst du da irgendwie 'nen so 'n Magen-Darm- und Fug weg oder irgendein Parasiten oder so, dann müssen Sie dich halt in,
35:14
Flugzeug stecken und dann Tropenabteilung von der Charité wieder aufpeppeln.
35:19  Christoph
Du kriegst, hast da plötzlich einen akuten Blinddarm. Da willst du nicht mehr zwanzig Stunden um die Welt äh geflogen werden und du willst aber auch nicht in Nordkorea operiert werden, oder? Also.
35:31  Robert
Ja okay, aber die Angst hätte ich tatsächlich nicht.
35:34  Christoph
Weiß nicht, ob mir das gefallen würde.
35:38  Robert
Ja, also ich mache mir selten Gedanken, mein Kind damit zu, wenn diese Angst hätte ich einfach nicht.
35:45  Christoph
Weiteren Beispiel.
35:46  Robert
Ja
35:47  Stefan
Dass er so diese diese.
35:49  Robert
Ja klar, logisch.
35:50  Stefan
Zwischen euch, das ist das verstört mich ein bisschen. Wieso hat denn der Christoph jetzt Angst vor Krankheiten und der Bob so? Ah, so ein blinder Name, schmier keine Sau. Ich würde ja sagen, so es zwickt dich unten links mal kurz und dann ist sofort der Blinddarm und oder rechts, ist ja auch egal. Ähm.
36:05  Robert
Nee, bei mir ist bei mir ist eigentlich immer ein Herzinfarkt, wenn ich vermute, dass ich irgendwas habe. Ich bin jetzt immer dire.
36:09  Stefan
Ja
36:10  Christoph
Das ein Herzinfarkt in Nordkorea, will ich auch nicht haben.
36:12  Stefan
Auch unangenehm.
36:14  Robert
Aber die haben doch auch ein Krankenhaus, wo sie dem Kind zusammenfliegen würden.
36:17  Stefan
Deutscher da drin.
36:20  Robert
Die Tatsache, dass ich eine deutsche Krankenversicherung habe, die die dann mit Euros überschüttet, weil ich irgendwie so hier Auslandskranken sowieso super Versicherungen habe und die das alles erstattet bekommen, verstehst.
36:30  Stefan
Nordkorea.
36:30  Robert
Direkt Cash.
36:32  Stefan
Ach so, äh gut. Okay, ähm.
36:38  Christoph
Na, ich weiß nicht. Also ähm Bob, äh wenn du jemanden suchst, der mit dir hinfährt, nicht mich fragen, bitte.
36:45  Robert
Ich habe nicht gesagt, dass ich dahin,
36:48
ich wäre ja schon froh, wenn ich mit meinen Family und Kids mal wieder nach Holland ans Meer fahren dürfte oder meinetwegen auch nach dem.
36:56  Stefan
Schwarzwald.
36:58  Robert
Ja, in Schwarzwald, von mir aus. Das würde mir ja schon reichen.
37:00  Christoph
Ja, ich habe ähm einer meiner Kollegen, der hat jetzt gesagt, er er war im Allgäu am Wochenende und ich so wie am im Allgäu. Ja, Ski fahren. Also hä,
37:13
ah ja, morgens hin, auf den Berg hochgelaufen, runtergefahren, wieder nach Hause gefahren.
37:21  Stefan
Oh Gott.
37:22  Christoph
Okay, kann man machen.
37:25  Robert
Ist aus aus Pandemie Gründen, wenn das mit dem eigenen Auto machst, ist jetzt nicht das ökologischste, aber aus Pandemies vielleicht sicherer als in den Supermarkt zu gehen und einzukaufen.
37:36  Christoph
Absolut absolut ähm aber ist schon sportlich. Er hat jetzt gesagt, ähm er überlegt jetzt ähm jetzt wo so gut der Schnee ist, mal Urlaub zu machen. Ähm und dann einfach ähm jeden zweiten Tag ins Allgäu zu fahren.
37:50
Es ist halt, weil du halt nicht übernachten kannst, gell? Das ist halt das Hauptproblem. Ähm,
37:55
Gut, also ich fänd's schon auch ätzend auf den Berg hochlaufen zu müssen, aber der hat so extra so Tourenski gekauft. Ähm.
38:01  Stefan
Wenn du darauf Bock hast, also warum denn nicht?
38:04  Christoph
Ja klar. Ja, logisch. Ist Geschmackssache. Der Schnee ist schon geil momentan, kann man nicht sagen.
38:11  Stefan
Ja, total.
38:15  Robert
Auch wenn er.
38:17  Stefan
Kommen wir von einem Urlaub?
38:18  Robert
Noch nicht noch nicht zum Schneemännerbau und dachte, ach ja, mach deine Überleitung.
38:22  Stefan
Du kannst auch nur weiterreden.
38:24  Robert
Alles gut, wir müssen ja mal weiterkommen hier.
38:26  Christoph
Von einem Urlaub zum nächst.
38:28  Stefan
Zum nächsten Urlaub. Der Christoph war am Strand und hat Baywatch geschaut.
38:32  Christoph
Ja. Ähm der Baywatch Film ist endlich bei Netflix. Ähm,
38:39
und ist so ein großer Spaß. Es äh er ist so zu empfehlen. Ich ich liebe ihn. Ähm also zum zum Kontext, ich bin äh ich habe Baywatch alles geschaut,
38:53
Ähm weil das früher immer, was in den Neunzigern immer direkt vor Next Generation kam. Ähm,
39:00
und oder danach, vielleicht auch danach? Ja, ich glaube, ich habe immer TNG geschaut und bin dann sitzen geblieben und habe dann Baywatch geschaut,
39:09
Deswegen bin ich da sehr orientiert und jetzt kam dieser Film vor paar Jahren ins Kino, ich glaube vor zwei Jahren oder so ins Kino. Ähm mit äh Twain The Rock Johnson in der Hauptrolle. Und ich,
39:22
Wusste ganz wenig über den Film jetzt. Ich wusste nur, okay, das spielt wohl auch in diesem Baywatch Setting, aber ich wusste nichts, nicht groß was drüber. Äh und war jetzt sehr überrascht,
39:31
dass das im Endeffekt ein Prequill zur Serie ist ähm und dass das die ganzen Figuren, die man in der Serie kennt,
39:39
Finde da auch drin. Also der Train Johnson spielt halt äh den Mitspieler Can. Also die David Hesselhof Rolle. Ähm.
39:47  Stefan
Und die sehen ja fast gleich aus.
39:48  Christoph
Genau, sieht fast identisch aus und und spielt das so herrlich. Ja,
39:56
Und David Hetzlof spielt aber auch mit, der spielt seinen Mentor, also sein, sein Vorgänger und heißt auch Mitch. Das wird äh,
40:05
ja das ist das passt schon.
40:07  Robert
Gag oder so.
40:09  Christoph
Und ähm aber auch andere Figuren, ja? Also er spielt alle mit, sind alle dabei. Ähm und sind eben so,
40:18
Noch in dem Stadium zum Teil, dass sie sich bewerben, also äh Mad Brody ist eben äh der ist in in der Baywatch Serie ist es einer der,
40:28
so so einer von den alten Hasen, die schon immer dabei sind und äh kannst dich drauf verlassen und so. Und hier ist er halt so ein junger ähm übertriebenreicher, tu nicht gut, der ähm äh eigentlich nicht taugt,
40:42
aber sehr sportlich ist und ähm und da äh irgendwie über Vitamin B reingecast wurde,
40:49
Und äh der sich dann eben an an Mitch reibt äh
40:54
Grandios, grandios, lustig, ähm es es lästert ein bisschen nach, wenn tatsächlich dann mehr Story reinkommt, also sie, sie lösen dann so einen Kriminalfall,
41:04
was bisschen bemüht ist, aber das war damals in der Serie auch immer ein bisschen bemüht und es wird sogar thematisiert, das ist eigentlich Quatsches so, äh was hat das hier zu suchen? Wir sind noch Rettungsschwimmer und äh warum lösen wir jetzt Kriminalfälle und äh,
41:16
Ja, weil das dazugehört. Also es ist es wirklich sehr augenzwinkend und sehr lustig. Ähm.
41:24  Stefan
Muss man die ganzen Leute kennen. Ich habe auch bestimmt zwanzig Folgen oder zehn Folgen geguckt, aber ich kann mich jetzt nicht an, wie ist ihr eine, der nicht äh erhänselhaft war? Habe ich schon wieder vergessen, wie der hieß, den du gerade eben erwähnt hast, der alte Hase.
41:38  Christoph
Mad Brody ja.
41:40  Stefan
Ja, der würde mir wahrscheinlich gar nichts sagen, aber.
41:43  Christoph
Seine geliebte Summer ist auch dabei und die sind hier auch noch nicht zusammen. Ähm nachdem später ein Schiff benennt, glaube ich, die Summer Breaks. Mein Gott, was weiß ich noch, alles, was dieser Serie und äh Pemler Ende.
41:56  Stefan
Nur früher geguckt, du aber nicht, nicht jetzt nochmal gebünch.
42:00  Christoph
Jahre nicht gesehen. Überhaupt nicht, ich habe die dreißig Jahre nicht gesehen, es war alles wieder da plötzlich,
42:05
war super. Ähm und Pamela Anderson ist auch kurz dabei in der Cameo. Also wirklich fantastisch. Eine ein fantastischer Film.
42:13  Robert
Es sind nicht so Leute wie heißt äh äh nicht Pemala, sondern die andere berühmte Modelfrau, die da.
42:22  Christoph
Ja die mir kam eine Elektro ist nicht dabei.
42:25  Robert
Genau, also kamen, kamen nicht kamen, da kamen doch Leute, Gottes,
42:32
wirkt, da kamen doch Leut.
42:34  Stefan
Im Moment Intro gelacht.
42:35  Robert
Später irgendwie in der Serie dazu, die können sie ja jetzt dann nicht im Prequill irgendwie, weil die kannten sich ja noch nicht, da sind ja ganz viele Leute dann irgendwie erst engagiert worden, ich habe auch irgendwie nur wenige Folgen gesehen, aber bisschen was w.
42:48  Christoph
Ich hätte eigentlich erwartet, dass das äh Erica Elenjak noch kommt, die hätte.
42:52  Robert
Genau die meinte ich, die meinte ich.
42:54  Christoph
Die war glaube ich in der ersten Staffel dabei schon. Meine ich, nicht ganz ehrlich, die war doch so, dass das Beauty in der in.
43:01  Robert
Und pam, per S Pam ist doch auch, ist Pam nicht auch erst später gekommen.
43:05  Christoph
Ich meine auch Pemcam erst in der zweiten Staffel oder oder in relativ früh, aber nicht ganz am Anfang. Ähm aber die, die,
43:15
Nee, SJ ist hier dabei, ja? Das ist ein Sea Dings, die auch schon,
43:21
schon etabliert ist. Also ja, es ist nicht alles ganz Canon hier, aber es ist ganz großer Spaß, also es macht es ist wirklich augenzwinkernd, sehr lustig ähm,
43:33
noch so ein Nerd dabei, sondern wirklich unattraktiver Nerd mit auch so einen unattraktiven Körper,
43:39
der natürlich DJ abschleppt das ist wirklich fantastisch. Ähm schauen, unbedingt schauen,
43:48
macht wirklich Freude. Ist natürlich ganz leicht Unterhaltung, aber egal.
43:53  Stefan
Warum hast du das nicht mehr vorgeschlagen? Das wäre mal ein Highlight.
43:56  Christoph
Ja, der ist jetzt zwei Jahre alt.
43:58  Stefan
Naja gut für Payback kann man auch ein bisschen ungenau sein.
44:07
Auch ein Film, der etwas älter ist, ähm ist der Film Draft Day, den äh wir in Vorbereitung auf den Superbowl geschaut haben, auf Empfehlungen unseres Hörers Willens. Grüße äh nach ins Saarland.
44:23
an der Stelle. Ähm oh Gott muss ich jetzt, ne du Christoph, erzähl worum geht's.
44:28  Christoph
Ähm ich weiß nicht, wie viel davon fiktiv ist und wie viel also ich glaube auch.
44:36  Stefan
Ich glaube fast alles. Also ich habe mir versucht irgendwie nachzugucken. Da ist halt stimmt fast nichts.
44:44  Christoph
Also es geht um ein um einen Draft Day und wir begleiten den, was ist denn das, die Kevin Kost eine Rolle, ein ein Manager oder.
44:54  Stefan
Generalmanja. Generalmanager.
44:56  Christoph
Von den äh Browns was, oder?
45:01  Stefan
Ja, Clevern Browns.
45:03  Christoph
Und ähm der auch noch ein Verhältnis mit seiner, was ist das Assistentin oder.
45:11  Stefan
Irgendein Dieter auch arbeitet.
45:13  Christoph
Ja, die irgendwie die Berechnung macht, oder? Ich habe keine Ahnung. Äh gespielt von äh Jennifer Ghana. Ähm,
45:20
und es ist halt gerade dieser dieser wichtige Draft Day, äh wo es darum geht, die äh die Rookies von den von den Unis, von den Uniteams ähm,
45:32
in die NFL zu holen
45:34
Das geht nach einer bestimmten Reihenfolge, also gibt's dann Runden äh von ähm es ist im Endeffekt so wie Völkerball früher. Man man darf abwechseln, die Teams dürfen abwechselnd entscheiden, wen sie nehmen. Ähm.
45:47  Stefan
Und das Schlechteste zuerst.
45:50  Christoph
Genau und je nachdem wie früh sie ähm ausgewählt werden, verdienen sie glaube ich auch mehr oder weniger Geld,
45:59
Und was man allerdings machen kann ist, dass man sein sein Recht äh zu wählen verkaufen kann,
46:08
und ähm das machen die in äh sehr,
46:14
Ja, sehr ausgefeilterweise zum Teil, ähm in dem dann eben äh Teams, von denen man weiß, dass sie unbedingt einen einen großen Quarterback brauchen, ähm,
46:26
Mandant den äh die Pistole auf die Brust setzt und ihn ein ganz fürchterlichen Deal aufschwatzt ähm,
46:34
den die dann eingehen müssen und äh ja und wie gesagt, wir begleiten den wir begleiten den äh den General. Ich habe mir für seinen Titel vergessen, General Manager,
46:47
der eben für diese für diese Deals zuständig ist von den Klieflern Browns, die sehr erfolglos sind.
46:55  Stefan
Ja, diese, dieses Jahr waren sie mal wieder in den Playoffs,
47:02
Aber sonst sind sie hier echt nicht so gut,
47:05
Ähm ja, ist ein, ich, ich finde einen spannenden Sportfilm, ohne dass Sport gezeigt wird.
47:12  Christoph
Ja, sehr. Mhm.
47:14  Stefan
Also Football sieht man ja im Hintergrund vielleicht mal ein oder zwei Szenen oder sowas mal jemand trainieren, paar Gewichte heben, aber das war's.
47:22  Christoph
Eigentlich so ein Wirtschaftsthriller so ein bisschen, gell.
47:24  Stefan
Ja
47:26
Aber schöne Geschichte, gute erzählt, klug erzählt und irgendwie also es hat sich trotzdem für mich so nach nach Football angefühlt.
47:41  Christoph
Ja und man lernt da auch ganz schön viel über Football, ne? Und über das übers Business.
47:45  Stefan
Ja, das stimmt, ja.
47:46  Christoph
Ich habe da durchaus da äh einiges mitgenommen.
47:55  Stefan
War gut.
47:56  Christoph
Brady wird sogar genannt als Beispiel. Ähm.
47:59  Stefan
Habe ich schon wieder vergessen. Habe ich verpasst.
48:00  Christoph
Ja ja haben sie als als Beispiel äh eben das äh an an Nummer hundertneunundneunzig wurde doch äh getraftet,
48:10
Und das haben sie eben als Beispiel dafür, dass man eben manchmal nicht so genau weiß, wen man da draftet und dass das auch in die Hose gehen kann oder in die andere Richtung, ne?
48:23  Stefan
Gut, das ist, das ist ja sowieso eh, also. Stimmt, der Trainer, der diesjährige Trainer, von denen ist äh zum Trainer des Jahres gewählt worden,
48:33
Mhm. Kevin Stefanski. Oder wie ich's wahrscheinlich aussprechen würde, Stefan Schi.
48:41  Robert
Kette sehr, hätte ich gedacht, du sagst wie du Stefanski, aber Stefan Schie ist noch besser.
48:50  Stefan
Ja. Ja, also ähm Draft Day,
48:56
eine große Empfehlung. Auch auch wenn wir jetzt nicht unbedingt Football-Fan ist, ich finde, das ist nicht ein Film, wo man, wo man Football-Fan sein muss für, sonder.
49:04  Christoph
Nö, gar nicht.
49:04  Stefan
Sportfilm oder im Servicefilm kann man das auch als Wirtschaftstrailer, wie du gesagt hast, schauen.
49:10  Christoph
Und man muss auch kein Kevin Kostner Fan sein, obwohl er die Hauptrunde hat. Also das ist einfach ein solider Film.
49:16  Stefan
Ich fand den Altersunterschied zwischen ihm und Jennifer Ghana.
49:21  Christoph
Zu hart, ja.
49:22  Stefan
Also ich glaube so jung ist die gar nicht mehr, aber.
49:26  Christoph
Nee, ich hab's dann, hab's dann rausgesucht und hab mir gedacht, ja, ist schon sportliche Altersunterschied, aber der Stefanie Jenny.
49:34  Stefan
Was?
49:36  Christoph
Soweit seid ihr da auch nicht entfernt worden.
49:39  Stefan
Die ist zwar drüber, ist die zweiundsiebzig und er.
49:44  Christoph
Ja sind glaube ich so siebzehn Jahre auseinander oder so, was glaube ich.
49:47  Stefan
Ja gut, wir haben elf. Ich finde, das ist,
49:51
Hi, ja.
49:53  Christoph
Ja, war bespitzt, aber.
49:55  Stefan
Ah, du hast ja recht.
49:58  Christoph
Ja. Genau, Kevin Kostner und du, ihr mit euren jungen Dinger.
50:04  Stefan
Ja.
50:05  Christoph
So
50:09  Stefan
Ähm so, jetzt muss ich muss ich,
50:14
Die nächste Kawitelmolke muss sich streichen und äh jetzt möchtest du über ein äh ein hustiges Lundeleben, ein lustiges Hundeleben und äh weitere Kinder Netflix Serien sprechen, richtig?
50:27  Christoph
Ähm ja.
50:29  Stefan
Noch was anderes vor.
50:32  Christoph
Nee. Habe ich nicht. Äh ein lustiges Hundeleben ist eine neue Netflix-Kinderserie und ähm endlich mal eine gute,
50:46
Weil das ist tatsächlich ein ein Problem auf Netflix. Ähm dieses allgegenwärtige ich weiß nicht wie weit der schon belästigt werdet von.
50:59  Stefan
Noch gar nicht.
51:00  Robert
Äh nee, ich.
51:02  Christoph
Eine Pest.
51:03  Robert
Ja, weil ich ahnte, dass das eine Pest ist, habe ich unsere Tochter immer davon ferngehalten und bisher bin ich damit sehr erfol.
51:11  Christoph
Bei uns kann man dem im Kindergarten irgendwie nicht entgehen. Also die Kinder spielen zum Teil Porpetrol, obwohl sie das noch nie gesehen haben. Also die sind schon Porpetrol Fans,
51:22
obwohl sie noch nichts davon kennen, es ist fürchterlich und die Serie tut auf so unterschiedliche Weisen weh, also,
51:32
da weiß man gar nicht, wo man anfangen soll. Also einmal sieht's scheiße aus, was ich finde, was ein Hauptproblem ist bei bei,
51:40
Animationsserien äh so Netflix-Animationsserien, die sie oft scheiße aussehen. Also unfassbar schlecht animiert sind, also die die Hunde laufen nicht wirklich auf dem Untergrund und als die, die Physik stimmt so gerade so nicht
51:56
Äh ganz schlimm, wo ich mir denke so, ja, so Pixa auf dem Niveau von.
52:03
Zweiundzwanzig oder so. Ich weiß nicht, ob es da Pixer schon gab. Ähm es ist grauenhaft, ist wirklich grauenhaft und ähm ja und dann auch inhaltlich, also es ist halt so,
52:15
Was meine Eltern früher über A-Team gesagt haben, trifft hier eben auch, muss ich jetzt auch wieder,
52:22
Es ist halt amerikanischer Scheißdreck. Es ist wirklich man kann's nicht anders sagen. Es so den den Kindern wird halt beigebracht, dass dass man in Uniform gesteck
52:31
gehört und dann dann kann man irgendwas regeln und
52:35
und die Polizeiuniform ist halt in der Regel auch mit Helm und und man hat eine Drohne dabei, um irgendwas zu erforschen. So, wo wir auch denken
52:43
so eine meditaristische Scheiße, scheiß Bild von der Polizei, das will ich meinen Kindern auch, also so auf so auf so vielen Ebenen, ist das so ein Scheißdreck
52:52
unerträglich. Ähm man man kann da auch noch so eine Erzkonservative Dings habe ich auch mal eine so eine erzkonservative Deutung, äh kann man auch reinlesen, die ist aber ja, die ist halt reingelesen, aber ähm kann man schon auch, ja?
53:07
Ähm ja, auf jeden Fall.
53:10  Robert
Sechsundachtzig.
53:12  Christoph
Pixa.
53:12  Robert
Und davor davor schon seit neunzehnhundertneunundsiebzig die Vorgänge unternehmen.
53:17  Christoph
Äh gut ähm auf jeden Fall gibt es jetzt ein lustiges Hundeleben,
53:24
auch mit Hunden und auch Netflix, was heißt auch, ich weiß gar nicht, ob Poptor, Netflix, ist auch egal. Ähm,
53:31
Und das basiert auf einem auf einem Kinderbuch aus den Sechzigern, im britischen Kinderbuch glaube ich ähm und in diesem Kinderbuch geht es um äh Hunde, die,
53:44
Ähm die glaube ich irgendwie sehr mobil sind, so Auto fahren und und sowas. Also
53:52
Ist ein ziemliches Gewusel und die ist noch auf dem Weg zu einer Party, wollen wollen eine Party machen auf einem Baum. Ähm, darum geht's in dem Buch und darum geht's auch hier in der ersten Folge und ähm,
54:04
das ist sehr charmant. Also ich muss äh ich schau's häufig mit meinen Kindern und die anderen Folgen haben dann äh anderen Inhalt auch so typischen äh Kinderserieninhalt,
54:17
So ähm,
54:20
ja, mit mit so ein bisschen Moral und so, ne? Das das man soll zusammenarbeiten, man soll nett sein und sowas, gell? Und ähm,
54:29
Es ist ziemlich wuselig, es ist sehr bunt, ähm es ist sehr hektisch, also der Lutzus wollte es mit mit der Oma schauen, wo ich gesagt habe, so ähm nein. Das ist nichts für die Oma,
54:41
Ähm.
54:42  Stefan
Diese amerikanische Scheißdreck.
54:43  Christoph
Genau. Aber es sieht halt,
54:46
doch ziemlich gut aus, also es ist so die die Bewegung, die Physik, das sieht das tut nicht in den Augen weh. Ähm,
54:54
und es ist zum Teil wirklich lustig ähm Porpetal ist halt häufig seit ganz viel so slapstick, aber so ganz,
55:02
Mieser Slap Stick so. Äh ja okay, da gibt's einen Hund, der ist bisschen tollpatschig. Und der fällt halt immer über seine eigenen Füße und so, aber auf eine Weise, wo es so nervt
55:12
der Lutzus findet's super, ja? Also bei Kindern kommt's an, aber also ich find's total nervig, aber beim beim lustigen Hundeleben ist halt ist es irgendwie witzig, ja? Also die,
55:22
sind irgendwie so Hunde so Zirkushunde, die sich immer mit einer Kanone durch die Gegend schießt. Es ist so lustig. Ähm und,
55:31
ja? Es ist einfach ja, zu empfehlen. Das ist äh das macht einfach Spaß, auch Erwachsene macht das Spaß, finde ich. Ähm.
55:40  Stefan
Ab wie viel Jahren.
55:41  Christoph
Was ich die rosa findet's auch gut. Weil die Rosa ist auch drei, also,
55:50
Ja, also das ist aber, ja, es ist total harmlos, ich würde sagen, wenn man, wenn man sein Kind das schauen lassen will in dem Alter, denke ich, ab zwei kann man das ein Kind schauen lassen. Ähm weil das ist, es ist wuselig, bunt und es passiert auch genug,
56:04
ohne dass man verstehen muss, was passiert. Also ähm was ich zum Beispiel auch so lustig finde,
56:11
Die Protagonistin ist eben ein ein Hundemädchen und äh die findet einen neuen Freund und der neue Freund ist halt blau,
56:19
und ähm sieht halt aus wie ein Fuchs, also meiner Meinung nach ist der ein Fuchs,
56:23
nicht thematisiert, weil alle sind Hunde, nur der ist halt ein Fuchs und das erste, was sie ihn fragt, ist so ähm so irgendwie wie heißt du und was machst du denn gerne und was machst du gerne? Und er sagt, er mag Hühner.
56:36
Falkenfuchs. Klammer der Hühner.
56:41
Und es wird aber nicht weiter thematisiert und ähm später hat er dann glaube ich auch so ein Kuschelkuschelhuhn dabei und das ist so lustig so. Ja,
56:50
also dezenter Humor, also so solche Humor würde es halt nicht geben bei Power Joy, ja? Das ist ah, da ist alles so ernst.
56:59  Robert
Bisschen bei Janosch geklaut, oder? Weil.
57:01  Christoph
Ja, natürlich.
57:02  Robert
Tiger und Bär. Der Fuchs, der mit der ganz seinen Geburtstag feiern möchte und die hängt so halb tot über seinem Knie, weil
57:08
die ich schon gekillt hat, aber das wird den Kindern nicht erklärt und jedes Mal, wenn ich diese Seite vorlese, denke ich mir so, boah, wie bitter hängt da die Tote ganz auf dem Knie?
57:18  Christoph
Ja. Ach ja, ja. Ja, das überhaupt finde ich bei bei diesen also bei vielen dieser dieser unheimlich beliebten meist ja Netflix-Serien,
57:33
oft ist ja auch nicht Netflix. Das ist halt so ernst ist. Es ist so,
57:37
Ja, da ist irgendwie Komik mit drin, aber dann ist es so Slapstick, der eigentlich nicht wirklich lustig ist, sondern der nur so gewollt auf lustig gemacht ist. Also,
57:47
Das meiste als die auch den Feuerwehrmann Sam oder so ist auch so unfassbar erfolgreich. Das ist halt so Bier ernst,
57:55
Ja, wir sind Feuerwehrmänner und und wir retten jedes Mal die Stadt, äh weil wir Feuerwehrmänner sind und so. Äh das ist so üde und und so so,
58:09
Furchtbar. Ja.
58:15  Stefan
Hm, okay, also Hundeleben lieber gucken.
58:18  Robert
Wir haben jetzt irgendwie ähm einfach auf Disney Plus die diese alten Mickey Mouse und Goofy und so,
58:27
Sachen hin und wieder mal einfach mal eine Folge angemacht. Kannst ja auch zurückgehen und bisschen zu Steamboot Willi, den ganz alten Sachen gucken aus den Fünfzigern oder noch älter.
58:35  Christoph
Kann man das noch sehen? Macht es noch Spaß?
58:39  Robert
Einer Vierjährigen auf jeden Fall, also gut, die kommen dann so Sachen wie was neulich hatten wir Tom und Jerry angemacht irgendwie auch, das war dann,
58:48
dabei dann die böse Katze zu gruselig. Ich glaub sie hatte mit den Mäusen. Ähm und ja,
58:56
das ist das entdeckt man dann selber auch nochmal so mit neuen Augen, wenn wenn dann ähm einfach nur so diese ganze Slapstick, die das ja im Grunde ist äh passiert,
59:05
und man dann von ihr die Kommentare hört dazu, was was sie da jetzt wahrnimmt und dann dann finde ich das immer sehr interessant ähm auf was ich da achte oder was ich da sehe, für einen Quatsch und was sie dann äh daraus filtert und ganz andere Sachen wahrnimmt zum Lachen, ist irgendwie cool.
59:20  Stefan
Ja, das ist krass, was die was für Sachen, für die wichtig oder lustig sind. Wir schauen äh diese Mini-Kurzfilme, das habe ich, glaube ich, schon mal erzählt, oder? Ähm,
59:31
Und da gibt's einen über über Bananen, die mir echt schon,
59:35
Ah, die habe ich bestimmt schon fünfzig Mal jetzt geguckt. Und mittlerweile sehe ich halt diese ganzen kleinen Gags im Hintergrund ähm irgendwie, sie streiten sich alle um die Banane und es gibt halt einen Automaten, wo du dir einfach Bananen ziehen kannst. Unendlich viele. Und aber ist egal,
59:49
alle Ritt, alle Minis rennen hinter dieser Bar. Und wenn dann plötzlich die, die Milens vorrennen und alle anderen Miniens Rennen hinterherschreint, da äh sitzt er auf dem Sofa und schreit auch mit und freut sich total,
1:00:02
Also ja das ist.
1:00:06  Christoph
Kennt ihr, kennt ihr diese UNA und Baba Serie.
1:00:11  Stefan
Das klingt wie so ein so ein Badesalzkit. Ulla und Baba.
1:00:16  Robert
Wo hat denn der Baba der Grabbahn? Ja, nee.
1:00:21  Stefan
Unsere unsere sagt ganz kurz, unsere Sache krabbeln im Moment immer Krabba. Papa Graba, nein, kein Krabba für Papa.
1:00:28  Christoph
Geil,
1:00:32
Ähm Una und Baba, das ist eine ähm auch eine Netflix-Serie. Ähm die ist für kleine Kinder. Es ist so für für,
1:00:43
von euren Kindern, die das Alter oder für rosa oder sogar noch ein bisschen jünger, also ab zwei würde ich sagen. Ähm schauen die Kinder aber gerne auch wieder. Also auch der Luzius und das ist ähm.
1:00:55
Unheimlich zuckrig. Also es handelt von einer einer Papageientaucherinsel. Ähm,
1:01:02
werden so kleine Geschichten aus dem Papageientaucherleben erzählt von so äh zwei Geschwistern, eben Huna und Baba äh und gesprochen. Gesprochen wird das von ähm Christian Ulmen,
1:01:16
ähm sehr charmant und man hört natürlich, klar, seine Stimme erkennt man halt. Ähm und es ist wirklich ist nett und und aber es ist sehr zuckrig. Also es ist schon die Anfangsmusik äh geht irgendwie sowas, irgendwie,
1:01:32
es ist schön bei Sonne und Regen, ja? Also das ist so das Konzept, es ist immer alles schön, alles super und ähm es passiert dann zwar natürlich irgendwas, wo dann irgendjemand gerettet werden muss oder so. Aber das ist,
1:01:44
gut gemacht, also es sieht auch ganz gut aus, ist so ein bisschen ähm abstrahierter. Ähm das ist schon also das ist durchaus das sind so eine Serie für kleine, die man empfehlen kann,
1:01:55
ähm wohing gegen die, die Rosa immer Pepper Pick schauen will,
1:02:00
oder Pepper Woods heißt es auf Deutsch. Das ist schwer zu ertragen. Also ist auch so so sehr abstrahiert. So Schweine sind das. Ähm.
1:02:10
Da habe ich das Gefühl, wenn ich da eine Folge diesen sehr kurzen sind immer nur so fünf Minuten, ähm wenn ich da eine Folge mitschaue, dann verblöde ich während ich sehe, also,
1:02:18
jedes Mal, wenn ich sehe, bin ich ein bisschen stärker verblödet, weil es wirklich schwer zu ertragen, weil es so dumm ist. Ähm,
1:02:27
Aber die krumpfen immer und springen immer in Pfützen, weil jeder springt gerne in Pfützen und äh,
1:02:33
grunzen sie immer. Es ist so schlimm. Es ist wirklich schwer zu ertragen. Äh aber die Kinder lieben es, ja.
1:02:41  Robert
Davor hatte Claudia glaube ich auch schon äh gewarnt, möchte ich sagen.
1:02:46  Christoph
Ja.
1:02:47  Robert
Also oder gelitten darunter irgend sowas dazwischen.
1:02:50  Christoph
Es scheint hartsüchtig zu machen, aber es ist wirklich schwer zu ertragen zu Ende. Ja.
1:02:55  Stefan
Bei uns ist echt immer nur Minions und schon das Schaf und wenn ich irgendwas anderes anbieten möchte,
1:03:03
dann gibt's Revolution. Also so, nee, nee, nee, das wollen wir nicht. Also,
1:03:09
coolen Pixa-Kurzfilm oder sonst irgendwas jetzt hier. Papa und Krabba werde ich wahrscheinlich auch nicht durchbringen können. Vielleicht gleich ihr das mal vorzugucken. Aber lustig ist, ich habe hier im im
1:03:20
Keller auf dem Rechner, äh wenn ich arbeite und der andere Rechner irgendwie auch zufällig an ist, ist ja Displex auch ein, also der, wo die Minions drauflaufen, aber irgendwie hier unten können wir nicht die Minz gucken, hier unten müssen wir
1:03:31
Musik gucken. Und zwar irgendwie, nee, Lahnstein, Blues Festival, vierzigste Ausgabe, der erste Auftritt.
1:03:41  Christoph
Ist ja schrecklich.
1:03:42  Stefan
Wirklich da sitzt sie davor, der lässt die die Bluesgitarre jaulen und wenn ich das Open anmache, auf dem Fernseher, wo die Minions laufen könnten, das geht gar nicht, da ist sofort nein,
1:03:54
Weg, weg! Nein, Papa, nein! Minions.
1:04:01  Christoph
Nee, die Rosa will immer.
1:04:01  Stefan
Das Gleiche, was wir unten im Keller gucken könnt.
1:04:03  Christoph
Rosa wird immer Hamilton, sowohl hören als auch sehen.
1:04:07  Stefan
Okay. Sehr sympathisch.
1:04:10  Robert
Tochter ist da sehr, sehr,
1:04:12
die nimmt alles, was Bewegbild ist, alles was sie kriegen kann, also ganz einfach, was du willst, willst du eine Sendung mit der Maus gucken? Willst du dies gucken? Willst du Hauptsache irgendwas gucken?
1:04:23
Neulich habe ich mit ihr Spacehip äh Serien haben wir's nein äh Start geguckt, die ist ja auch wieder Pangboom. Ähm und.
1:04:31  Christoph
Hart runtergekommen diesmal.
1:04:33  Robert
Die ist hart hart runtergekommen, weil die Kameraeinstellungen waren diesmal besser und es gab Kommentare. Ähm.
1:04:38  Stefan
Ich hab's irgendwie auf die Seite gelegt, oder? War das nicht hier so ganz fies.
1:04:40  Christoph
Ja, ja. Ja, die fast wagrech aufgeknallt.
1:04:45  Robert
Ja die andere hat's damals noch geschafft, sich wirklich wieder aufzurichten aus ihrem Seitenlage und die.
1:04:50  Christoph
Die ist halt nur sehr schnell aufgesetzt, ja.
1:04:53  Robert
Ähm ja und da das mussten wir dann auch dreimal gucken oder so.
1:04:59  Stefan
Guck doch mal mit ihr irgendwie ein Konzert oder so.
1:05:03  Robert
Habe ich auch schon gemacht, ja, haben wir auch schon geguckt. Ich werde jetzt auch.
1:05:05  Stefan
Alles. Okay.
1:05:08  Robert
Und es ist auch egal, ob Handy oder iPad oder Fernseher oder so, Hauptsache also das das Kind dürstet nach bewegt mit Unterhaltung und nimmt alles, was es kriegen kann.
1:05:17  Stefan
Hups. Muss dein Handy nicht auch dauernd laden,
1:05:23
gerade abends, wenn man im Bett ist, dann muss mein Handy irgendwie immer laden, da kann man nix mehr gucken. Geht nicht, ist einfach.
1:05:28  Robert
Nee, das ist aber auch so die Regel, da wird nicht da wird nicht geguckt, da wird noch eine Geschichte gelesen und dann geht's Licht aus.
1:05:33  Stefan
Ja, aber nochmal kurz, kurz blau grün baden. Einmal einmal noch das Licht im Flur in alle Farben machen. Blau-grün. Papa, ich blau,
1:05:40
Und so. Die Tür ist zu, du siehst es noch nicht mal. Papa, ich bloggerie. Nee, Handy muss laden. Euer Handy laden. Wir können auch ein Bu hören. Okay, Buh.
1:05:51  Christoph
Was man die Kinder auch was Musik angeht ähm mögen ist ähm Beatbags. Ähm ist auch eine Netflix-Serie,
1:06:01
die von äh ja Backs handelt, also in welchen Käfern und so. Äh die.
1:06:07  Robert
Es ist falsch, dass ich jetzt an an Starship Proopers denke.
1:06:12  Christoph
Ja, ist falsch. Ist auch total niedlich, ein bisschen zu niedlich. Ähm und die hören immer äh Beatles, beziehungsweise singen Beatles, also jede jede Folge ist ein Beatles-Lied
1:06:23
was dann leider sehr schlecht also es wird nicht das Originallid gesungen, sondern es wird halt sinkt meistens 'ne Sängerin,
1:06:34
mit dem Text so ein bisschen variiert, dass er so ein bisschen besser auf die Folge passt, also die Folge passt dann thematisch immer auf dieses Lied,
1:06:42
und ähm aber insgesamt kriegen sie so einen Einblick in in Beatles Musik und was dazu geführt hat, dass der Lutz ist mittlerweile auch wollte, dass ich ihm äh Beatles CDs brenne. Ähm,
1:06:57
und,
1:06:59
Ja. Was mich da ein bisschen stört ist da ist auch eine Schnecke, die da mitspielt und die Schnecke gleitet halt nicht über den Boden,
1:07:08
sondern die sieht halt aus, als würde sie laufen, als sie macht so eine Laufbewegung, die sieht halt aus, als hätte sie eine ein Kleid an und würde es total seltsam sie.
1:07:17  Stefan
So wie so ein Tausendfüßler oder was.
1:07:20  Robert
Oder wie eine Schlange.
1:07:21  Christoph
Nee, es sieht aus wie eine Schnecke. Sieht aus wie jemand, der einen Schneckenkostüm anhat und der vorne immer dagegen stößt mit den Füßen. In seinem Schneckenkostüm.
1:07:30  Stefan
Ach so, ah.
1:07:32  Christoph
Total strange. Also was das soll und äh,
1:07:37
Ja auch die schnickert Höhenangst und so, wo ich denke so, ey, hallo für dich ist es doch echt am einfachsten, du, du haftest ja überall.
1:07:44  Stefan
Die Schnecke ist dann die Stones oder ist der Bö.
1:07:48  Christoph
Nee, nee, die Schnecke, die singt, nee, nee, die gött ist auch eine von den besten Freunden da, die ist, ne? Sie sind doch so Freunde, die dann. Ja, das ist aber ganz, ganz niedlich, also ist harmlos und niedlich.
1:07:59
wohingegen kennt ihr Thomas? Das das diese Eisenbahnserie auch super erfolgreich.
1:08:06  Robert
Ich ich sehe eine rote Lokomotive vor mir, die kein Kontakt zu den Schienen hat, ist es das? Wieso springt irgendwie, ja, ja, mit der Augen.
1:08:13  Christoph
Ja, mit so Augen, ne? Ja, genau, äh in in Bulletime springt er, genau. Ähm.
1:08:19  Robert
Ich glaube, nur irgendwann mal einen Trailer gesehen, ich kann da keine Erfahrung vorweisen.
1:08:23  Christoph
Toll strange,
1:08:24
Also ähm wir hatten's schon mal als Buch aus der Bücherei tatsächlich auch, aber eigentlich ist es glaube ich so ein ist eine Serie, wo die Kinder auch schon als oder viel von geschaut haben,
1:08:35
Und da finde ich so seltsam. Also ist nicht so verkehrt, aber es ist schon ja, ist ein bisschen seltsam mit diesen ganzen Zügen, die äh die Augen haben und so. Ähm aber von der Story, das spielt halt in so einem ähm,
1:08:50
Großbritannien zur Zeit der ähm der Industrialisierung und das wird halt auch thematisiert so,
1:08:58
mit mit dem dem bösen Schaffner oder dem Bösen,
1:09:04
Besitzer, ich weiß nicht, wie er genannt wird, es es wird so ganz stark so 'ne Thematik so Arbeiter und und Fabrikbesitzer Dings. Hä?
1:09:18
warum ist denn das relevant für die Kinder oder warum wird denn das hier erzählt? Ganz seltsam, weil es ja also,
1:09:25
und eben schon nicht nicht auf die heutige Zeit übertragen, sondern schon verortet in dem er im neunzehnten Jahrhundert ganz komisch, also verstehe ich nicht, was das da soll,
1:09:37
aber ja, sehr deutlich.
1:09:43
Und und geht, dann geht's dann schon auch darum, so, ja, soll man da jetzt aufbegehren oder nicht oder nee, es muss ja alles seine Ordnung haben, also na ja, egal, aber ist eigentlich auch harmlos,
1:09:56
Schlimmeres. Popatroll schlägt wirklich alles. Also Pop Ride ist auf so vielen Weisen Scheiße.
1:10:01  Stefan
Danke für die Warnung. Ich werde gucken, dass es das Bonz. Ich glaube, das gibt's bei uns einfach nicht. In unserem Netflix ist einfach kaputt. Ähm Bob, du ha.
1:10:08  Robert
Genau. Das geht nicht.
1:10:10  Stefan
Du hast in das in unser Dokument reingeschrieben, dass du Kinder YouTube schaust.
1:10:15  Robert
Ja, ich habe nur eine eine Empfehlung sozusagen, das äh hat meine Frau ausgegraben. Ich glaube, irgendwie der Tipp kam auch von einer Freundin. Ähm,
1:10:24
Und zwar Alba Berlin, der Basketballverein. Ähm die machen eine albas tägliche Sportstunde,
1:10:32
nennt sich dann immer irgendwie unterteilt, glaube ich, in in Kita und in Grundschule und was das im Wesentlichen ist, ist,
1:10:39
rumalbern im vor vorm YouTube, also du stellst irgendwie, weiß ich nicht, iPad, Laptop irgendwas auf eine kleine Kiste irgendwo ins Kinderzimmer, wo das Ding halbwegs hoch genug ist, dass es nicht runterfliegt und dann sind da zwei,
1:10:54
Leute, die irgendwie bei Alba Berlin irgendwas zu tun haben, keine Ahnung, ich kenne die nicht, sind jetzt nicht die Basketballspieler, sondern irgendwelche, weiß ich nicht,
1:11:01
Leute, die da arbeiten und die machen dann äh ja im Zweifel,
1:11:07
und ähm die die machen dann so Animationen für die Kinder irgendwie bisschen sich zu bewegen in der Wohnung, ja? Also grad jetzt wenn du Schulen zu hast und und Kitas.
1:11:17  Christoph
Zu tun oder ist es.
1:11:18  Robert
Ja, ja, das ist, glaube ich, ist glaube ich dadurch motiviert, dass das ähm.
1:11:21  Stefan
Ich habe was in irgendeinem anderen Podcast schon mal gehört, da das irgendjemand erzählt, dass sie das machen und auch ziemlich gut empfunden wurde, ja.
1:11:29  Robert
Ja, also es ist hat ist ein bisschen lustig, wenn man nicht so drauf vorbereitet ist. Ich habe dann mal einfach mitgemacht auch mit der Kleinen und ähm ja am Anfang.
1:11:39  Stefan
Hoffe du hast es gefilmt, ich würde das gerne sehen.
1:11:41  Robert
Ich, ich bin immer wie ein Vogel, weil die Alpatross, ne? Alba Berlin, da kommt dann auch der Albatross, also dieses dieses komische Maskottchen kommt dann auch immer mit rein,
1:11:51
und macht irgendwelchen Quatsch mit und ähm dann musst du halt immer so vogelflugmäßige Bewegungen mit den Armen wedeln durch die Gegend rennen und ich bin halt immer so am offenen Fenster, also nicht offen, aber am am
1:12:01
am Fenster vorbei gerannt, wollte drüben auf der anderen Seite vom Feld sind da so Häuser und von dort aus könnte man theoretisch sehen, wie ein Mann in seinem Schlafanzug mit fedelnden Armen immer am Fenster vorbeihüpft.
1:12:14  Stefan
Regelmäßig durch die Küche, weil das erste, was wir immer machen, wenn wir gemeinsam kochen, ist Musik an und dann wird erstmal getanzt. Da und bei uns sind die Häuser nicht so weit, wie auf der anderen Seite vom Feld.
1:12:26  Robert
Okay, stimmt. Jedenfalls ähm irgendwann kam dann die Anweisung,
1:12:32
Jetzt müssen wir ein bisschen Chaos machen, jetzt verwüstet ihr alle mal euer Kinderzimmer. Da dachte ich so.
1:12:38  Christoph
Super Idee.
1:12:39  Robert
Oder nehmen die halt dann in ihrer Umkleidekabine auch allen möglichen Scheiß und schmeißen den auf den Boden. Und meine Tochter kannte das schon, die hatte das Video schon ein, zwei Mal mit meiner Frau gesehen,
1:12:49
und und hat halt sofort irgendwie eine Kiste Lego geholt und hat die einfach ausgeklebt und irgendwelche Kuscheltiere, es flog alles innerhalb von kürzester Zeit saß aus wie die Sau,
1:12:57
Weil man muss sich dann unter oder innen oder zwischen den Sachen verstecken, weil immer kommen irgendwelche Tiere und man muss sich verstehen. Nee, der Wind kommt, glaube ich, irgendwie und man muss sich verstecken. Und ähm das machen die dann halt auf dem Video dann auch. Und im
1:13:09
Am Anfang wird dir dann immer gesagt, du kriegst dann auch so Spiele erklärt, also ein ein so ein Spiel irgendwie,
1:13:14
ähm poste mal eine Wasserflasche oder brauchst mal ein paar Zeitungsseiten oder so, das wird hier vorne am Anfang vom Video gesagt, was du vielleicht äh nochmal Pause drücken sollst, Mama und Papa fragen, ob du irgendwie eine Zeitung haben kannst oder eine Flasche Wasser oder irgendwas.
1:13:26  Stefan
Mit Zeitung, was ist denn das.
1:13:29  Robert
Die wurde die wurde die Zeitungsseiten wurden auf den Boden gelegt und irgendwie so ein, dass so ein Feld von von vier mal fünf Feldern entsteht.
1:13:36  Stefan
Nein, ich wollte einen schlechten Scherz machen, dass ich nicht mehr weiß, was Zeitung ist. Äh hat sich.
1:13:38  Robert
Ach so, du wolltest ein ja, ach so, ja, okay. Ja, den Gedanken hatte ich auch, weil ich habe dann auch gedacht.
1:13:44  Stefan
IPad geholt, so, ja, da sind die Nachrichten, bitte. Was?
1:13:47  Robert
Nee, ich habe auch gedacht, es gibt's gibt's gibt es ein bisschen mehr Wegskippen, weil ich habe keine Zeitung hier, keine Ahnung, wo ich die hernehmen soll,
1:13:54
Wir haben ein Schild äh keine Werbung einwerfen am äh und keine kostenlosen Zeitungen, am Briefkasten, das heißt, ich kann jetzt nicht mal mit so einem,
1:14:01
mit so einem Wurstblatt oder mit Media Marktprospekt oder mit der Rebe Wurst aus Lage, was man da so immer eingeworfen kriegt. Ähm, der einzige, der sich über diese Schilder hinwegsetzt, ist der Pizza Pizza Flyermann,
1:14:13
oder Frau, keine Ahnung, jedenfalls die findet man noch gelegentlich im Briefkasten, aber ich hätte keine Zeitung gehabt, keine Ahnung,
1:14:20
Ja, was ich sagen wollte, ist, dass ist niedlich gemacht und ähm bei unserer Tochter hat's dazu geführt, dass sie, es geht immer so eine halbe Stunde und dann guckt sie teilweise an einem Tag vier Stück davon hintereinander weg und macht einfach zwei Stunden Feed und danach,
1:14:33
ist sie sehr viel ausgeglichener, weil das bringt so ein so ein Action-Niveau in das Kind rein, das du sonst nur erreichst durch,
1:14:40
auf dem Spielplatz scheuchen, was bei dem Wetter, was wir die letzten zwei Wochen haben, halt auch irgendwie schwierig war oder hal.
1:14:46  Stefan
Ein Tag der schön war.
1:14:47  Robert
Genau oder halt.
1:14:49  Christoph
Kalt und Schnee.
1:14:50  Robert
Jetzt geht's, ja, ja klar, aber die letzten Wochen, wo wir das entdeckt hatten. Ähm,
1:14:56
war's schon gut. Oder halt im Kindergarten. Da gibt's natürlich auch dieses Action-Niveau, aber da geht sie im Moment nicht hin,
1:15:02
und dann ist schwierig mit so viel Bewegung unter ja das wird natürlich sich abbrennen und und irgendwann wird sie da auch keine Lust mehr drauf haben aber für zwei, drei Tage hat das auf jeden Fall,
1:15:13
ähm sehr viel Bewegung und und Action in das Kind gebracht. Es war gut.
1:15:19  Stefan
Sehr schön. Wie wie hieß der Kanal nochmal genau.
1:15:23  Robert
Ist einfach nur Altmar Berlin in YouTube eingeben und dann war's tägliche Sportstunden, das ist dann so eine Rubrik innerhalb des Kinals, das finden sie dann schon.
1:15:32  Stefan
Ey Jungs, wir haben vorhin vergessen, dass wir ja noch über den Superbowl reden wollen und wir haben noch eine Audionachricht von Wilhelms gekriegt, die müssen wir auch noch besprechen. Irgendwie.
1:15:39  Robert
Irgendwie sollte man meinen.
1:15:42  Stefan
Refett in diese Sendung hier, das ist doch.
1:15:44  Robert
Dass wir das irgendwann mal raushaben, wie das funktioniert mit so einer Sendungsplanung, aber wir machen das ja noch nicht so lang.
1:15:50  Christoph
Schlimm, also die die.
1:15:53  Stefan
Folge Dika Mittelmarke heißt äh Draft Day und Super Bowl.
1:15:56  Christoph
Die Kapitelbanken passen halt alle überhaupt nicht. Musste alles nochmal neu machen. Eijeijei.
1:16:01  Stefan
Ja, aufgrund der die lange Diskussion über Korea, ja. Na ja. Okay,
1:16:07
Äh genau, der Wilhelms hat einen Film geschaut und äh möchte kurz darüber sprechen.
1:16:15  Willems
Servus, da ist man nochmal der Wilhelm, ist noch Ewigkeit, aber ich hang grad beziehungsweise ich habe äh der schwarze Diamant geguckt und,
1:16:28
Ich muss einfach mal Meinung dazu abgehen. Han jetzt auch äh sicherheitshalber haben wir nochmal die Folge beziehungsweise das Kapitel äh von der Folge damals no gehert, damit ich nochmal eure Meinung im Ohr haben,
1:16:42
yo, obwohl ich tatsächlich der Film fertig geguckt habe, bin ich definitiv mehr beim Christoph und beim äh Stefan,
1:16:51
weil ich musste auch noch ungefähr nach Stunden unerbrechen und dann da später äh weitergucken und fertig gucken und auch.
1:17:02
Irgendeine Macht wahrscheinlich, die von dem Opal ausgehend hat mich äh dazu gebrungen, denn nur fertig sind, aber eigentlich net die Qualität von dem Film.
1:17:13
Also er war wirklich filze, dass
1:17:16
alles, die ganz Story oder verschiedene Handlungsstränge einfach weggelässt, äh Emo aufs Maul weniger und irgendwo Geld verliere weniger und äh ja im Endeffekt neunzig bis hundert Minuten und alles ist,
1:17:32
deutlich deutlich besser. Aber ansonsten bin ich aber auch nochmal beim Robert, dass die Darstellung vom dem Sendler mir auch sehr gut gefallen hat. Der ist von vorne bis hinten totaler unsympath,
1:17:44
Und man müsste man eigentlich die ganze Zeit den Arsch hauen, aber.
1:17:49
Hat er halt gut gespielt. Ähm jo, ich war die ganze Zeit bei einem Punkt bis dann,
1:17:57
quasi die letzte Szene kommt,
1:18:00
mehr will ich jetzt gar nicht sagen. Der Robert, wer ist wovon ich wär CD, Jan oder zwei net? Ähm, die hat tatsächlich dann nochmal einen Punkt gerettet, weil da so wie immer Wendung war, mit der ich so nett gerechnet habe,
1:18:14
Ähm von daher ähm Christoph, ich denke, du hast bis heute,
1:18:21
nicht mehr weitergeguckt, aber guckt ja vielleicht mal die letzten fünfzehn oder zwanzig Minuten, so ab dem Moment, wo er die Wette auf das Spiel absetzt, guckt er die nochmal an,
1:18:30
Die lohnen sich eigentlich tatsächlich. Also das sind noch einmal zwanzig Minuten, das ist äh deutlich weniger Zeit investiert, wie du wie du schon hast und das ist okay. Ja.
1:18:43
Oder guckt ihr einfach tatsächlich Kindsköpfe an? Das war das, wo du gemeint hast mit dem äh Darkheferin,
1:18:51
Du weißt. Jo,
1:18:54
hören jetzt mal Meinung abgelöst, viel zu ausführlich, aber es hat nicht so Sinn, es es muss raus, ich konnte grad mit keinem anderen darüber schwätzen und ähm,
1:19:07
Gut, ansonsten wir sehen uns Jungs.
1:19:11  Stefan
Ciao. Ach so.
1:19:12  Christoph
Ciao. Kindsköpfe weiß ich sogar noch, wann ich wo ich da im Kino war. Alleine übrigens, also
1:19:20
ohne Begleitung, es waren noch andere im Kino, aber nicht sehr viele. Und zwar war ich da äh auf einer Baustelle eingesetzt in Mühldorf am Inn und äh bin da dann regelmäßig ins Kino gegangen,
1:19:34
ins Kino, was sehr schlecht frequentiert wurde, weil halt ein Mühldorf zu wenig Publikum ist für ein großes Kino.
1:19:39  Robert
Bei Mühldorf nicht in ist.
1:19:42  Christoph
Nicht so ganz.
1:19:43  Stefan
Was ist denn hier schon wieder los.
1:19:46  Christoph
Und äh da habe ich Kindsköpfe gesehen, den ich gar nicht so schlecht fand. Oh, und sag mal, ich sah so fantastisch darin aus. Ähm,
1:19:56
aber
1:19:57
Ja, äh vielleicht werde ich den den diesen schwarzen jemanden filmen jetzt doch mal fertig schauen. Ich äh Netflix merkt sich ja, wo wir äh stehen geblieben sind oder wo ich stehen geblieben bin
1:20:07
und vielleicht schaue ich ihn doch mal fertig. Ist mir von anderer Seite nämlich auch empfohlen worden, jetzt vor kurzem gerade ähm mal gucken.
1:20:16  Stefan
Ich hatte schon wieder vergessen, dass ich sie nicht fertig geguckt habe und wurde jetzt schamhaft nochmal dran erinnert.
1:20:22  Robert
Äh ja, aber Philips dafür, dafür sind wir ja da, wenn du wenn du Bedarf hast, dass du mit jemandem über Filme reden musst. Du, das,
1:20:33
finde das finde das fantastisch, dass du dann sofort äh das Handy greifst und dich hier in die Sendung einlädst, fantastisch.
1:20:41  Christoph
Was ich mich aber was ich mich immer frage beim Wilhelms ist ob der diesen Dialekt spricht, um es zu betreuen,
1:20:49
oder oder ob der wirklich so einen Dialekt spricht, auch.
1:20:53  Stefan
Du hast ja schon mit ihm geredet.
1:20:55  Christoph
Ja ich weiß, aber da kommt's immer nicht so vor, aber immer wenn's auf Sendungen sagst, oh, er dreht's nochmal hoch, oder?
1:21:02  Stefan
Das kann schon sein, weil ich glaube am Anfang, als äh die ersten Mal Nachrichten geschickt haben, haben wir uns sehr gefreut, wenn die Nachrichten im Dialekt kamen. Und deswegen kriegen wir jetzt immer von Wilms Nachrichten im Dialekt.
1:21:15  Christoph
Verstehe, okay.
1:21:17  Stefan
Quasi Betrollung, aber weil du selber Schuld bist.
1:21:20  Christoph
Ist sie ein sympathischer Dialekt? Von daher ist es nicht so schlimm, aber jedes Mal frage ich mich so, dass wir so einzelnen Wörtern dir sagt, so,
1:21:27
schön krass das sozusagen. Das ist super.
1:21:31  Stefan
Ich find's toll.
1:21:31  Christoph
So, super, Dianek, der.
1:21:33  Robert
Hört man halt, hört man halt zu selten, gell? Also ich meine.
1:21:35  Christoph
Ja eben.
1:21:36  Robert
Gibt so ein ein Saarland Tatort und dann natürlich Heinz Becker. Ähm also Gerd Dudenhöfer,
1:21:43
ansonsten es ist ja auch eine nicht mehr auf Sendung jetzt schon lange, also es kennt man natürlich noch, aber.
1:21:49  Stefan
Mich erinnert man an Formationszeiten. Wir hatten dann in der späteren Mannschaft sogar drei oder vier Saarländer und die haben dann halt untereinander auch,
1:21:59
teilweise mehr den Dialekt noch gesprochen und äh das war ist es immer so meine Erinnerung.
1:22:07  Christoph
Hm
1:22:07  Robert
Ja, ist natürlich klar, wenn da irgendwie Connections hattest oder hast. Ja, dann nächste Kapitelmarke in dieser Chaos-Sendung, die eigentlich woanders hingehört hätte.
1:22:18  Christoph
Ich habe übrigens äh mal geschaut, äh ich habe noch eine Stunde dreizehn übrig vom schwarzen Diamant. Das ist noch ganz schön lang. Uiuiui.
1:22:26  Stefan
Spul eine Stunde vor, dann bist du genau bei den letzten fünfzehn Minuten, wie er empfohlen hat.
1:22:30  Christoph
Ja, stimmt. Ich schaue einfach die nächste Stunde in erhöhter Geschwindigkeit und dann äh.
1:22:37  Robert
Ja
1:22:37  Stefan
Oder mit so Skip immer so zehn Sekunden Skip vorwärts.
1:22:41  Robert
Genau. Also wenn jemand.
1:22:42  Christoph
Bei dem nicht so sinnvoll, weil da unheimlich viel ja passiert, der kriegt ja dauernd aufs Maul. Also es es gibt nicht so sinnvoll.
1:22:54  Robert
Also wer unsere Besprechung nochmal nachhören möchte, das wäre dann die Folge sechshunderteinunddreißig gewesen.
1:23:00  Stefan
Und da wir hier Kapitelmarken haben, ist das überhaupt gar kein Problem. Nur dieses Kapitel zu hören.
1:23:07  Christoph
Kindsköpfe entgegen ist schon ganz schön lang her. Das ist wahrscheinlich fast zehn Jahre her. Nee, nicht ganz.
1:23:14  Stefan
Haben wir den auch besprochen, der ist ja nur weiß wieder.
1:23:20  Christoph
Ich hab keine Ahnung, vielleicht hab ich dann Audiokommentar geschickt darüber, ich hab keine Ahnung, ist auch egal.
1:23:26  Robert
Es gibt also wenn man's in die Suche eingibt, findet man die Folge hundertzweiundvierzig, der kleine Nick und die ist vom Jahre zweitausendzehn August zweitausendzehn,
1:23:35
habe ich jetzt auf die Schnelle nicht rausbekommen, was, was genau. Ja, du warst auf jeden Fall drin, Christoph in der Sendung.
1:23:41  Christoph
Über zehn Jahre her, mein Gott. Tja, ja, so ist das.
1:23:46  Stefan
Okay, bevor er jetzt wieder den den Pfad runtergehen, lass uns doch nochmal über den äh vergangenen Sonntag sprechen, äh wo ihr beide was fertig geschaut habt, was ich nicht geschafft habe, während ich,
1:23:56
in der Saison so viele Spiele fertig geguckt habe. Es geht natürlich um den Supervoll, der von Sonntag auf Montag in äh Tampa Bay stattgefunden hat zwischen den Tempobay Bagneers und den äh Kansa City Chiefs
1:24:10
ziemlich vergessen.
1:24:13  Christoph
Ich hab aber.
1:24:14  Stefan
Bist spoilern, das jetzt.
1:24:15  Christoph
Äh ich hab's aber auch erst am Montag geschaut, also ich hab's nicht nachts geschaut. Äh ihr habt's ja nachts geschaut, gell?
1:24:23  Robert
Also ich hab's nachts bis zur Hälfte geschaut und den Rest dann über die nächsten zwei Tage verteilt.
1:24:29  Stefan
Okay, fangen wir fangen wir mit dem Highlight des Spiels an, wie fandet ihr die Haftheime Show?
1:24:35  Robert
Highlight.
1:24:37  Stefan
Das restliche Spiel war doch auch so scheiße. Ich.
1:24:40  Robert
Also die Highlights, die die BH-Time-Show fand ich ja noch viel öder als das Spiel.
1:24:45  Christoph
Ich fand das Spielöde.
1:24:48  Robert
Ja, schon irgendwie.
1:24:48  Christoph
Gar nicht. Ich fand's gut. Mir hat's gut gefallen.
1:24:51  Stefan
Ich war sauenttäuschend, die Cheese waren schlecht.
1:24:56  Christoph
Die waren ultraschlecht, ja.
1:24:57  Stefan
Die waren halt schlecht und ich kann mich halt nicht so richtig freuen, wenn Brady geile Pässe wirft. Also das ist, der geht mir halt einfach keiner ab.
1:25:06  Christoph
Echt nicht? Ich doch, du wirst zum Brady Fan.
1:25:08  Stefan
Nein.
1:25:11  Robert
Also ich.
1:25:12  Christoph
Warst du doch immer.
1:25:14  Stefan
Ja, vor zehn Jahren vielleicht.
1:25:17  Robert
Ich glaube, genau diese Unterhaltung habt ihr schon mal geführt, letztes Jahr glaube ich.
1:25:20  Stefan
Mir vor zehn Jahren, also fand ich den richtig gut. Aber mittlerweile habe ich einfach keine Lust mehr. Also es ist.
1:25:27  Robert
Mittlerweile ist ja der FC Bayern München und deshalb will man.
1:25:29  Christoph
Nee, mittlerweile nicht mehr. Mir geht's. Mir geht's genau andersrum. Bei mir ist Seite von von Patriots weg, ist hat er für mich so ein so ein Underdog äh
1:25:39
Ding, was natürlich auch nicht ist, aber
1:25:41
ich, also dieses jetzt neues Team praktisch neu zu formen und in Rekordzeit, zum Superbowl zu führen, das finde ich schon, das hat seinen Charme und also,
1:25:51
Ich mag ihn jetzt, also.
1:25:53  Stefan
Ja, aber wenn, weiß.
1:25:54  Christoph
Er ist einfach ein fantastischer Quarterback, muss man halt einfach sagen, al.
1:25:57  Stefan
Ja, das stimmt. Also.
1:25:58  Christoph
Das ist.
1:25:59  Stefan
Das das ist schon krass. Also wie der, wie der das Spiel spielt und wie er das,
1:26:04
verändert hat und es schon also sehr beeindruckend. Aber trotzdem weiß ich, wenn Thomas Müller jetzt zum HSV geht, dann hätte ich auch keinen Bock, dass der HSV-Meister wird, weil einfach nee.
1:26:13  Christoph
Weil's halt Fußball ist,
1:26:18
Ähm ja, nee, aber lassen sie erstmal die Halbzeitshow reden. Damit wolltet ihr anfangen. Ich ähm also.
1:26:25  Stefan
Nee, es war ja ums Spiel nicht zu lästern.
1:26:27  Christoph
Die Musik von The Weekends einfach nicht meins. Also ich ich finde das langweilig und ähm ist und auch die Show und ich finde auch ihnen langweilig und also es hat mir überhaupt nichts gegeben.
1:26:42  Stefan
Ich fand die, die Nummer in dem Spielkabinett, wo er sich selber gefilmt hat, das fand ich cool gemacht. So ein guter Effekt.
1:26:50  Christoph
Ja, das stimmt.
1:26:50  Stefan
Aber sonst die die ersten zwei Lieder waren schlecht abgemischt. Da man halt überhaupt nicht also er war viel zu leise im Verhältnis zu der Musik so Leute,
1:27:01
das das proben die doch nicht jeden Tag vorher, oder? Das ist doch was, was die was die wochenlang üben, die die wissen seit November oder wann wissen die? Ähm nee, viel länger schon. Äh,
1:27:13
Mitte des Jahres irgendwann wissen die, wer wer die Show macht und dann können die sich doch also und das ist ja nicht das erste Mal, dass der Sound da scheiße ist.
1:27:23  Robert
Thema Sound, wie waren das bei euch bei hier ähm der Hymne und äh dem Amerika.
1:27:32  Stefan
America The Beautiful.
1:27:33  Robert
Da war bei mir, also ich habe das auf auf Datzen, auf Datzen, das ich.
1:27:41  Stefan
Hast du The Zone gekauft.
1:27:42  Robert
Nö, ich habe einen Probemonat angefangen, den ich ja auch spontan wieder beenden werde, nehme ich an. Ähm aber ich fand, dafür ist so ein Probemonat genau das Richtige.
1:27:52  Stefan
Ja klar, wenn da so ein Event ist, was man gucken will.
1:27:54  Robert
Ja, also ich meine, jetzt habe ich natürlich nächstes Jahr ein Problem, aber das ist ja.
1:27:58  Stefan
Kannst du nächstes Jahr kannst ja Ekel gucken. Also hier ProSieben.
1:28:01  Robert
Außerdem Future Roberts Problem äh sich darum zu kümmern, wie er, wie er das dann wieder guckt. Ähm,
1:28:08
Ja, also äh nee, habe ich äh auf The Zone geguckt und habe dann äh da kannst du wählen zwischen den deutschen Kommentar, ich weiß nicht, wer den gemacht hat, keine Ahnung und ähm äh du kannst die Originaltonspur von CBS,
1:28:21
auswählen und das habe ich gemacht und da war der Ton von den Moderatoren, es war alles wunderbar, es war die CBS-Leute, keine Ahnung wie die heißen, aber die waren gut und ähm,
1:28:32
Und dann war aber bei der Hymne die Stimmen viel zu leise. Also richtig richtig viel zu leise. Also ich hab's fast nicht verstehen können, was die da singen. Und äh das das,
1:28:42
das Ambiente Mike, also so Stadionatmosphäre war irgendwie zu laut, es war total falsch abgemischt. Aber ich habe auf Twitter.
1:28:50  Stefan
Nee, das war.
1:28:50  Robert
Nichts gefunden, dass sich irgendwer anders darüber aufregt, dass es vielleicht echt nur so ein DAZN, englische Spur äh Problem gewesen.
1:28:59  Stefan
Das war bei den anderen normal. America the beautiful fand ich geil, dass du da mit der Gitarre stand und dann losgeschrubbt hat. Das fand ich schon sehr schön.
1:29:08  Christoph
Ja
1:29:11  Stefan
Pedal oder was hier unten dran hat.
1:29:13  Christoph
Ist jetzt unschlich pathetisch, also.
1:29:15  Stefan
Wenn du Superbowl guckst und dann kommen die Himmel und dann fliegen die mit diesem mit diesem Kampfflugzeugen da drüber.
1:29:21  Christoph
Oh, das war geil. Das, dass die diesmal nicht mit mit irgendwelchen Chats drüber geflogen sind, sondern.
1:29:26  Stefan
Bomba.
1:29:27  Christoph
Bomben B zweiundfünfzig Bomber und so. Echt geil.
1:29:31  Stefan
Zahnkappenbomber. Ja.
1:29:32  Christoph
Dieser Tarnkappenbombe, B zwei hat der, glaube ich, oder?
1:29:36  Robert
Zwei oder war das war das dieses dieser elfhundertsiebzehn.
1:29:40  Christoph
Diese riesige Stelf-Bombe war das. B zwei, oder? Ah, ich weiß es nicht mehr.
1:29:45  Robert
Wenn's der große Bomber war, dieser dieser dieser Nurflügler dann ist B zwei.
1:29:49  Christoph
Genau. Und dann hat B zweiundfünfzig und dann noch irgendwas, was ich glaube ich so deren.
1:29:54  Stefan
Kampfjet, oder?
1:29:55  Christoph
Ja, das war ein Kampfjets. Ich war da weiß ich aber nicht mehr nicht genau, wie die heißen. So ein Rapter oder irgendwie sowas.
1:30:00  Stefan
Xwing, Teil zwei.
1:30:00  Christoph
Ähm genau. Oder wie, wie hieß das bei Tom Cruise? Äh,
1:30:06
hier bei Topgun, keine Ahnung. Ähm.
1:30:10  Robert
Ja, es ist eine B zwei. Ich habe gerade nochmal ein Video angeguckt, ja.
1:30:14  Christoph
Das fand ich sehr geil, dass dass die diesmal drüber geflogen sind. Ich glaube, das war die letzten Jahre ja nicht, gell? Sonst sind das ja meistens so drei gleiche Jets oder fünf gleiche Jets.
1:30:22  Stefan
Kunstflugstaffel gefüllt.
1:30:23  Christoph
Ja, genau. Ja, fand ich sehr, sehr cool. Ähm, aber insgesamt als diese Hymne und so, das ist mir diesmal, ach, ach, die mir der Gitarre, das war,
1:30:36
ist auch so eine hässliche Gitarre. Insgesamt war's natürlich cool. Ja, ich weiß, also die Farbe war doch fies. Oh.
1:30:44  Stefan
Schönes Hellblau, ach.
1:30:47  Christoph
Wunderbares Glitzerhellblau. Äh.
1:30:50  Stefan
Passt aber gut zu ihr. Es war super abgestimmt.
1:30:52  Christoph
Ja ja, es passt super zu ihren, sie hat auch schön gespielt und so, es war ja, es war war klasse, keine Frage. Äh aber jetzt mal zum Spiel, ihr fandet das Spiel nicht gut, weil äh was fandet deren? Also es war halt einseitig klar, es war halt eine Demütigung. Ähm.
1:31:06  Stefan
Aber wenn ich ein Superboll, wenn ich die beiden besten Teams sehen will,
1:31:09
eigentlich erwartet wird, also dass dass das Spiel irgendwie weiß ich nicht hier fünfunddreißig achtundzwanzig ausgeht oder also,
1:31:16
so beide machen richtig Punkte und dann ist halt die eine Defense einfach zu stark
1:31:22
Offense kann sich nicht umstellen, dass die irgendwas anderes macht und dann werden sie halt weggeräumt und werden halt vier Stunden lang gedemütigt.
1:31:32  Christoph
Äh das war halt nicht, das war halt nicht abzusehen, dass diese Defense so stark sein würde von den ähm.
1:31:40  Stefan
Ja und dass die so viele Bälle fallen lassen.
1:31:41  Christoph
Von Tampa Bay.
1:31:43  Stefan
Also wie viel Bälle dies Chiefs haben fallen lassen,
1:31:47
Die haben, die haben doch bestimmt für für hundert Yards unten im Touchdown Bälle fallen lassen.
1:31:53  Robert
Und für weitere hundert Yards sich Flykes abgeholt.
1:31:56  Stefan
Ja, innerhalb von fünf Minuten,
1:31:59
die waren auch teilweise echt, also so ein paar Pässen in der fehlenden Strafen. Na ja, das hätte echt also,
1:32:08
bei den bei den bei den äh Divisions letzte Woche oder bei den ähm doch ja,
1:32:14
war das haben die so Sachen nicht gepfiffen. Da waren genau ähnliche Spielzüge dabei und ähnliche Fouls.
1:32:19  Christoph
Ja, es war schon streng, es wird schon echt streng.
1:32:21  Stefan
Es war total klein, nicht gepfiffen. Ähm ja, dann dann steht der eine äh beim beim Feelgoal ein bisschen zu weit vorne,
1:32:31
Also wie wird der denn gecoacht,
1:32:35
Der, der muss doch wissen, der muss doch irgendwie nach außen gucken und sehen so, okay, da ist die Linie, da ist die da geht's los, da gibt's auch immer so einen, so einen komischen Marker und dann sieht er das oder der Schiri sagt ihm das oder keine Ahnung.
1:32:46  Christoph
Ja, vor allem, weil es ja, war das ja derjenige, der dessen Aufgabe ist, ist genau das zu sehen. Ja.
1:32:51  Stefan
Das hat der Coach dann noch erzählt, gell? So, dein Job ist es, du gehst dahin, redest du mit dem Schiedsrichter, sagst dir so, stehe ich zu weit vorne? Ja, okay, geh einen Schritt zurück und dann guckst du alle an und dann sagst du, ey, Alter, geh, kein Schritt, geh mir da zurück.
1:33:03  Christoph
Genau.
1:33:05  Stefan
Alter und also ja.
1:33:08  Christoph
Und Dämmer Homes wurde halt immer immer geladener und man hat richtig gesehen, es macht ihm kein Spaß mehr. Keiner will mit ihm spielen. Seine Mannschaft, absolute Rotze, es war es war schon erstaunlich ein bisschen.
1:33:22  Stefan
Ja irgendwie in der ersten Halbzeit, ja.
1:33:25  Robert
Der amerikanische Kommentar hat immer versucht äh äh das die Wendung, die jetzt gleich kommen wird, äh, herbeizureden. Die waren immer,
1:33:32
bis sehr sehr lange noch überzeugt, dass das Mahomes äh ich weiß nicht, wahrscheinlich wollten sie die Spannung für die Einstellquoten hochhalten. Der kann das, der dreht das nochmal.
1:33:41  Christoph
Jammer Homes ist ja auch eine der da die Nerven behält und und deswegen macht er ja auch so viele ähm normalerweise so viele Viertelversuche, weil der hat halt die
1:33:52
soweit auch wenn man hinten liegt oder ja hinten liegt er nicht so häufig, aber,
1:33:57
wenn's halt eng ist, aber hier das war halt
1:34:00
Der war halt so krass gedemütigt und seine Mannschaft war halt nicht existent. Also es hat ja ist ja egal wo er hingeworfen hat, es hat ja keiner gefangen. Also.
1:34:08  Robert
Ja genau und und die, die Statistiken, die sie ja dann auch immer, ich weiß nicht, ob das im deutschen Kommentar auch so ist im im amerikanischen sind sie ja extrem statistisch versessen ähm und und suchen dann immer wieder irgendwelche Dinge raus, von wegen äh so hoch hat er noch nie zurückgelegen oder als das letzte Mal so hoch zurückgeht, hat es dann auch nicht geschafft und
1:34:25
klar und irgendwas und die Statistiken wurden immer mehr in die Richtung so, das wäre jetzt,
1:34:30
wirklich extrem, extrem, extrem unwahrscheinlich, dass er das jetzt noch dreht. Aber dann im nächsten Satz wieder, aber er wird sich sicher nicht unterkriegen lassen und
1:34:38
gleich werden wir, werden wir sehen, wie er zurückkommt, du nichts hier so. Die Statistiken, die du gerade erzählt hast, an das Gegenteil gesagt, bist, glaubst du, dass jetzt noch selber, was du da redest, aber.
1:34:47  Christoph
Das wäre jetzt wirklich ein Wunder und äh Mohomes ist der Typ für Wunder. Also wird das noch was? Ja.
1:34:53  Robert
Bleiben sie dran. Wir sind.
1:34:58  Stefan
Ich hab's bis kurz nach der Halbzeitpause geschafft, ich hab mit äh Arbeitskollegen und irgendwie Freunden ähm per Skype uns zusammengeschaltet gehabt
1:35:07
und ähm habe dann irgendwann das iPad aber so seitlich hingestellt, dass es mich nicht sieht, glücklicherweise und bin dann Anfang des dritten Chor das einfach hart eingeschlafen.
1:35:18  Robert
Die haben das nicht gemerkt oder so getan, als hätten sie es nicht gemerkt.
1:35:22  Stefan
Keine Ahnung, ich.
1:35:23  Christoph
Aber auch geschlafen.
1:35:24  Stefan
Äh die die waren jetzt die haben die Woche Urlaub, äh zumindest der eine mit dem ich da mehr Kontakt habe. Deswegen habe ich da jetzt nicht nachgefragt und dann irgendwie bin ich für das Quarter noch elf Minuten oder so aufgewacht, einunddreißig neun so,
1:35:38
Oh Gott, da passiert nichts mehr. Ich muss morgen arbeiten. Jungs, äh ich gehe mal ins Bett, gell? Macht's gut, ja. Tschüs,
1:35:45
Und ich weiß, dass ich vorher schon ein paar Mal weggedöst bin halb. Und da haben die auch irgendwie halb über mich geredet und aber ich habe dann einfach nicht reagiert. Aber ich find's auch schwierig, wenn man einen Kommentar guckt. Also wenn man mit jemandem im Raum sitzt,
1:35:58
und jemand sagt irgendwas und man hört so Halbkommentare und halb der Person zu, dann geht das aber, wenn die über Skype da reinkommen und sich dann vielleicht über irgendwas,
1:36:07
Da kriege ich dann echt zu wenig mit. Ist irgendwie schwierig. Ich hoffe ja, dass man nächstes Jahr wieder Superboy so gemeinsam gucken kann. Das wäre schon schön.
1:36:17  Christoph
Ich hab's ja in der Konserve geschaut und hab extra alle Notifications auf meinem Handy ausgeschaltet, dass ich ja nicht zufällig durch irgendeine News App äh es reingeknallt kriege, wer gewonnen hat. Ähm
1:36:31
oder Facebook auf Facebook bin ich gar nicht mehr gegangen am Montag, es war mir auch zu gefährlich. Ähm,
1:36:36
und hab's tatsächlich geschafft, dem aus dem Weg zu gehen und ähm.
1:36:41  Stefan
Du hast ja auch in unseren in so einen Gruppenchap so. Sag dir auf keinen Fall irgendwas, wie das ausgegangen ist.
1:36:47  Christoph
Genau. Und äh das ist tatsächlich finde ich sehr angenehm, wenn man dann eben immer über die Werbung drüber spulen kann und so. Ähm,
1:36:56
Das ist das macht dann so ein, das habe ich auch jetzt die letzten Wochen, ich habe jetzt doch, ich glaube so gut wie alles, alle Playoffspiele geschaut und zwar inner,
1:37:05
kurzer Zeit innerhalb von zwei Wochen oder so, weil wenn du halt ein ein Spiel auf sein Netto runterspulen kannst oder wenn dann halt ein Spiel,
1:37:15
anderthalb Stunden dauert, weil bisschen ganz netto kann man's natürlich nicht schauen. Ähm,
1:37:21
Dann ist es sehr erträglich, so ein so ein Futter. Da kann man auch zwei Footballspieler am Abend schauen, also,
1:37:27
aber dieses Nacht Superbowl, das ist schon heftig, wenn's dann halt erst um eins losgeht oder so und dann halt bis fünf geht oder so.
1:37:36  Stefan
Ja, ich, ich finde, wenn man das irgendwie mit Freunden macht und dann vorher noch lecker was zusammen isst und äh zwischendrin mal äh aufsteht und mal,
1:37:45
rausgeht vielleicht und sich die kalte Luft ins Gesicht wehen lässt. Das ist irgendwie gut aushaltbar, aber so alleine auf der Couch
1:37:54
Oh, ich habe das vor zwei Jahren.
1:37:56  Christoph
Nicht das Gleiche, ja.
1:37:57  Stefan
Ja, genau. Vor zwei Jahren habe ich ja auch alleine geguckt, aber unsere Tochter gerade frisch einen Monat alt und äh,
1:38:06
Da war es halt schon so, dass ich abends auch immer quasi die Abendschicht hatte,
1:38:10
und sieht dann meistens so zwischen eins und zwei wach geworden ist und was trinken wollte und dann habe ich sie mal hochgebracht und ähm bin dann selbst auch ins Bett gegangen. Habe ich mir diesmal habe ich mir da auch gedacht, so, ah, guckst du jetzt super Bowl
1:38:21
liegt hier auf der Halbzeitpause wacht sie auf, kannst noch mal in den Keller gehen, holst dir noch ein paar Chips und ein Bier, super. Ja, der dann noch bis zum Ende vom Spiel durchgeschlafen aufm Bauch vom Papa,
1:38:31
Kein neues Bier, kein Chips für mich, aber war auch ein guter Superbowl vor zwei Jahren.
1:38:37
Ja. So, wo sind wir? Wir haben Superbowl besprochen. Weiß jemand, wie die Sendung weitergeht?
1:38:46  Robert
Äh
1:38:47  Christoph
Bob, du wolltest noch was über Skype sagen.
1:38:51  Robert
Ich nehme halt vorhin, als der Stefan sagte, dass das mit dem Skype irgendwie nicht so funktioniert, ähm äh wie so wie im Raum sitzen. Das ist dasselbe
1:38:59
was irgendwie wahrscheinlich auch diese diese Watch-Partys, die es ja jetzt sowohl bei Disney Plus als auch bei Amazon und Netzklicks weiß ich nicht. Gibt es, das wird ähnlich scheitern, dass du hast ja dann auch Latenz drin,
1:39:13
und ähm ja das das ist nicht dasselbe wie im Raum sitzen und das so virtuell zu simulieren ähm.
1:39:20  Christoph
Ne.
1:39:21  Robert
Weiß nicht, wird schwierig.
1:39:23  Stefan
Ja, ja, auf der anderen Seite ist es halt besser als da wirklich allein zu sitzen und nur per Chatnachrichten sich so halb gar austauschen.
1:39:32  Robert
Oder einem Handysberg eine Chatnachricht zu schreiben und einfach keine Antwort zu kriegen. Es war traurig.
1:39:38  Stefan
Du hast du hast aber auch auf irgendeinem neuen Kanal, wo wir noch nie geredet haben. Benutzt.
1:39:45  Robert
Da stand, Stefan Gießbert ist jetzt bei Single, wie Stefan Giesbert bei Single angeschrieben und dann war Single los und dann kam keine Antwort. Da habe ich halt ganz alleine geguckt.
1:39:52  Stefan
Stefan Gießbert hat halt keine Push-Nachrichten für Signal eingeschaltet, weil niemand mit ihm auf Signal redet.
1:40:03  Robert
Ja, kein Wunder.
1:40:05  Christoph
Kein Hunde, wenn er nicht antwortet, ja.
1:40:11  Robert
So, nee, ansonsten ähm.
1:40:15  Stefan
Du hättest ja auf Twitter anschreiben können über das Achtung, neue Tweetbot sechs, was du jetzt besprechen willst.
1:40:25  Robert
Nicht übel. Ja.
1:40:26  Stefan
Eine Pushnarie gekriegt, das hätte ich so gemerkt.
1:40:29  Robert
Siehst du mal.
1:40:30  Stefan
Aber aber nach Mitternacht ist mein Handy eh auf so einem Schlafmodus und kriege gar nichts mehr mit, auch wenn hier die Sendung zu Ende ist, also oder wenn die Sendung schon läuft und mich jemand irgendwie anschreiben will, was ich jetzt gerade gemerkt habe, dass du vorhin versucht hast.
1:40:43  Robert
Ich wollt's jetzt nicht sagen, aber ja.
1:40:48  Stefan
Ähm ja, das schaltet sich dann auch immer so auf äh ja, wir schlafen jetzt und ich ärgere dich mal nicht mehr mit Push-Nachrichten und so einen Kram. Ja, dann fällt sowas alles natürlich raus.
1:40:57  Robert
Ja, sowas ähnliches dachte ich mir eigentlich, dass.
1:41:00  Christoph
Außer man stellt man stellt euch als Favoriten ein, was ihr bei mir seid, dann kommt ihr durch.
1:41:06  Robert
Äh wahrscheinlich hätte ich mit dir Nachrichten schreiben sollen, aber ich hatte ja Verbot, ich durfte ja.
1:41:11  Stefan
Was wird denn mit Christoph schreiben, wenn der schläft und du erzählst sieht sie vom Super Power.
1:41:17  Robert
Wenn er wenn er vorher extra äh darüber reden Verbot erteilt hat? Ähm dann habe ich mir das verkniffen. Ja, dann eher nicht.
1:41:21  Christoph
Ja genau. Dann eher nicht. Ja.
1:41:27  Stefan
Ja auch, jetzt können wir noch auflösen, wie wir vorhin dann angefangen haben zu chatten, nachdem der,
1:41:32
Nachdem der Bob mich auf äh WhatsApp nicht erreicht hat, weil mein Handy natürlich nichts von sich gibt
1:41:38
wenn wenn Gruppen schreiben, glaube ich, irgendwie, ich weiß nicht warum ich das nicht, damit kriege
1:41:44
ähm dann hat der Pop einfach in groß riesengroßen zwanzig Zentimeter großen Buchstaben ins äh in unsere Google doch reingeschrieben und das habe ich dann irgendwann bemerkt so.
1:41:54  Robert
Unser Google-Dog einfach,
1:41:58
Riesiger,
1:42:00
Ich habe mit riesigen Litern das Google Dog verschandelt und dann fällt es irgendwann auf. Ja. Naja, da steht jetzt drin, dass ich über Tweetbott sechs reden wollte. Es kann man auch recht kurz machen, einfach ähm ich,
1:42:14
Bin ja immer großer Fan, ähm diese dieses äh dieser Software seit seit im Grunde seit Version eins. Äh Tweetboard für iOS äh zu benutzen, statt der offiziellen Twitter-App, weil die halt leider so fürchterliche Anfälle hat und,
1:42:28
Tweets nicht in die richtigen Reihenfolge darstellt, was überhaupt nicht geht und noch andere Schlimmigkeiten. Ähm,
1:42:35
Und Tweetbott ist eigentlich seit Jahren so die verlässliche Instanz gewesen, bis twitter dann angefangen, hat irgendwie die LPI einzuschränken und ähm dafür zu sorgen, dass.
1:42:44  Christoph
Die was?
1:42:45  Robert
Die dich programmiert Schnittstelle, die die äh,
1:42:50
Clients sozusagen benutzen müssen, um auf Twitter zuzugreifen. Ähm und das diese Einschränkung, die Twitter da gemacht hat, haben dann dazu geführt, dass alle,
1:42:59
Sirt Party, Clients, ähm gewissen Einschränkungen unterliegen, für die sie nichts können. Zum Beispiel ähm Notifications für,
1:43:08
Direct Messages und ähm und Menschens und Likes und sowas
1:43:12
nicht mehr oder nur noch mit Tricks und dann verspätet zu bekommen. Was dazu geführt hat, dass viele Leute irgendwie Tweetbot benutzen, um zu lesen
1:43:21
und ähm und die Twitter klein trotzdem noch auf dem Telefon zu haben, damit die dann klingeln kann, wenn irgendwas wenn man erwähnt wird oder so. Ähm, was irgendwie so ein krampfiger,
1:43:30
Workaround ist. Und.
1:43:32  Stefan
Nutze ich's eigentlich auch.
1:43:32  Robert
So ein ja ist das so ein Arschloch-Move von Twitter einfach um diese irgendwie sich vom Hals zu schaffen. Es gab aber einen riesigen Jitstorm und äh jetzt hat,
1:43:41
Twitter eine neue API, V zwei und mit der soll irgendwie alles besser werden, die soll auch ähm hoffentlich irgendwie,
1:43:49
äh noch Entwicklungsschritte vor sich haben und demzufolge hat jetzt der Tweetport Mensch ähm Paul heißt er, glaube ich, oder? Ähm,
1:43:59
Der hat ähm jetzt Streetboard umgestellt und ist jetzt auch auf einem Subscribion Model gegangen. Jetzt kostet das Geld äh am laufenden Band, aber es ist sehr sehr verträglich bepreist, ich weiß die Zahl jetzt gar nicht mehr irgendwie sowas wie sechs Euro im Jahr oder so, also.
1:44:11  Stefan
Im Jahr. Das geht ja echt.
1:44:12  Robert
Das ja ja, das ist also so, also es kannst du so kaufste und dann, ja, komm. Gib ihm sechs Euro im Jahr, hat so viel so viel gute Twitter-Software über die Jahre geschrieben, das das sollte er auf jeden Fall kriegen.
1:44:23  Stefan
Ja, der kann auch einmal im Jahr eine neue Version für fünf Euro machen oder sechs.
1:44:26  Robert
Hat er ja bisher immer gemacht. Genau, bisher hat er es ja immer so gemacht, dass er ähm,
1:44:31
Dass er dann immer wieder eine neue Version gemacht hat, die dann parallel zu den Alten äh im Store steht und nochmal Geld kostet. Ähm wo sich auch Leute darüber aufgeregt haben, jetzt bei dem bei dem Subscribchen Model schreien natürlich auch alle wieder rum. Ähm,
1:44:46
Aber hey, wir genau sollen sie halt nicht kaufen, aber wie sie es rumgemeckert rumgejammert, es geht mir auch so die Nüsse. Ähm aber gut. Dann,
1:44:56
Nehmen halt diese offizielle Twitter-App, guck dir da die ganze Werbung an und deine verstümmelte Timeline, bitte,
1:45:02
Und wenn wenn du's nicht willst, dann muss halt jemanden dafür bezahlen, dass er die ordentliche Software schreibt. So ist das nun mal. Und,
1:45:08
ist toll und auch wenn die neue Version jetzt erstmal nicht so wahnsinnig viele Features mitbringt, die sie von der Fünferversion unterscheidet, bisschen andere obleicht andere, aber unter der Haube ist jetzt halt die Umstellung auf diese neue Twitter-EPI
1:45:22
sozusagen die Grundlage dafür, dass in Zukunft dann auch mehr gehen wird,
1:45:28
und das erste, was mir jetzt, was man unmittelbar jetzt hat, ist die Unterstützung für diese Posts, also für diese Abstimmung, das war was, was über die alte EBI nicht ging, was demzufolge,
1:45:38
in dem in dem alten Feedback fünf hat man die Powers einfach nicht gesehen.
1:45:42  Stefan
Äh das habe ich ein paar Mal äh gesehen, dass Leute irgendwie über Poles reden und dann die auch verlinken und dann sehe ich halt nichts.
1:45:51  Robert
Ja, genau, gehen wir auch immer so, habe ich gedacht, das stimme ich halt nicht, aber ist ja egal. Und ähm jetzt ist es so, jetzt, ey, da diese Post, jetzt gibt's die plötzlich, jetzt kann ich da mitspielen, das ist ja toll und ähm,
1:46:02
Angeblich sollen auch die Push-Lottifications für Menschens und so jetzt wieder schneller kommen. Ähm, da habe ich noch kein Gefühl dafür, ob das stimmt. Das,
1:46:11
startet in den Veröffentlichungen von so Artikeln und so stand immer nur drin, dass das eine Möglichkeit sei, was jetzt sein könnte, nächste Saison. Ist es jetzt oder ist es nicht, das muss doch mal einer raus
1:46:20
haben, aber ich kann selber auch noch nicht einschätzen, weil man kriegt dann mal eine Notification, aber ich hab's hier immer auch vergessen, nachzugucken,
1:46:28
wann die kam und wann der Tweet abgesetzt wurde, wie viel Zeit da dazwischen liegt, ob das jetzt sofort war oder ob's schon älter ist, habe ich nicht drauf geachtet, keine Ahnung.
1:46:37
aber auf jeden Fall kaufen, der Mann hat das Geld verdient. Ähm, gute Software.
1:46:45  Stefan
Okay, ich habe gerade geguckt, ich habe mir noch die fünf, drei, drei aufm Handy, aber vielleicht das auch dann demnächst mal.
1:46:52  Robert
Also du wirst jetzt wie gesagt im ersten ersten Step nicht so einen wahnsinnig großen Unterschied merken, außer eben, dass du jetzt Polstern siehst.
1:47:01  Stefan
Und push geht aber immer noch nicht.
1:47:04  Robert
Jedoch es pusht schon, aber wie gesagt, möglicherweise immer noch verzögert, das weiß ich nicht so genau. Ich ich habe die Twitter-App die Originale nicht drauf. Ich muss nicht, wenn ich gemenschent werde, ähm das im Sekundentakt wissen, dazu werde ich zu selten gemensch.
1:47:18  Stefan
Nee, aber wenn einer von euch mal was Schlaues sagt, das will ich halt im Sekundentakt wissen. Darum geht's ja.
1:47:22  Christoph
So häufig sagen wir nichts Schlaues.
1:47:24  Robert
Ach so, okay. Ja, nee. Und ich meine, bist du bist du bei mir ja auch übel dran, wenn ich mal so auf dem Klo sitze und dann so zwanzig Retweets hintereinander wegfeuere, dann wackelt, wackelt dir die Hose.
1:47:32  Stefan
Was macht er denn jetzt wieder? Was ist denn mit dem los? Meistens passiert das dann, wenn wir nicht gerade unser Kind ins Bett bringen, also Krieger muss das jetzt sein. Hier möchte jemand schlafen.
1:47:48  Robert
Anders ein, da kriege ich ja nichts für.
1:47:49  Stefan
Einmal habe ich den Fehler gemacht, das wäre eine Kino zu machen und da hatte ich aus irgendeinem Grund Timo Hätzl ähm auf Push gehabt, weil der vorher irgendwas euch da was hören wollte und es ging halt in einer Tour so,
1:48:02
Und äh was das Kind im Arm, das Kind liegt halb auf der Uhr, die Uhr macht,
1:48:11
zieh mal die Uhr aus, die Uhr muss laden. Ach Uhr auch laden, ja, Uhr auch laden.
1:48:14  Christoph
Willst du dein Kind verarscht? Ist ja unglaublich.
1:48:19  Stefan
Nein, du bist nie. Fünfzehn Jahren hört es das, und dann.
1:48:23  Christoph
Genau.
1:48:25  Stefan
Muss gar nicht laden. Doch.
1:48:28  Robert
Damals schon schlechte Akkus früher heutzutage mit diesen Plotoniumuhren, du kennst das nicht mehr.
1:48:32  Stefan
Wir hatten ja nix.
1:48:36  Robert
Genau. Wir hatten noch nie Zimmionenakkus, du machst dir keine Vorstellung. Äh ja,
1:48:42
Nee, dann äh bleibt uns jetzt nur noch ein Themenblock in dieser Kapitelmarkendurcheinanderigen Sendung. Stefan muss uns noch sagen, was wir kommende Woche gucken.
1:48:51  Christoph
Ich bin gespannt.
1:48:52  Stefan
Ja ähm es wird wieder es wird wieder Musik. Freut ihr euch? Äh wir schauen mal Rany's Black Bottom.
1:49:03  Robert
Ihren schwarzen.
1:49:04  Christoph
Was? Wie schreibt sich das.
1:49:07  Stefan
Mariney, also wie Regen und dann E Y. Das ist eine Bluesängerin.
1:49:12  Christoph
Ein ein Name oder was? Maraine.
1:49:14  Stefan
Leertaste, Rene Netflix.
1:49:17  Christoph
Wo finde ich denn das? Ach Mutter Raine okay.
1:49:23  Robert
Mhm. Marinis Black Botter.
1:49:27  Stefan
Robert, ich fürchte, dass es eher was für uns, der Christoph Witter eher mit mit Hass reinsteigen,
1:49:35
Ja, Blues, es tut mir leid. Die die Alternative wäre ähm Outside gewesen, aber den hast du ja schon geschaut und dann.
1:49:44  Christoph
Ja, dann besprechen wir den nächste Woche, aber trotzdem mal, oder?
1:49:47  Stefan
Ja ich schaue zu, dass ich den auch irgendwie geschaut kriege.
1:49:50  Christoph
Ja, schaut den mal. Dann deutet man da.
1:49:52  Robert
Wieder bei Ola Davis.
1:49:54  Stefan
Ja, aber der Headliner wird äh also wer mitgucken möchte, Marenies Black Bottlem, ein Blues Film. Also ich hoffe, dass.
1:50:04  Robert
Davis hatten wir erst neulich und letzter Film ist das. Ähm ich bin gespannt.
1:50:12  Christoph
Chedric Bosn hatten übrigens auch in Drafta hier spielt er auch mit. Mhm.
1:50:17  Stefan
Echt?
1:50:20  Christoph
Dieser Running Back, der getraftet werden soll.
1:50:24  Stefan
Ah ja. Aber ich erkenne doch die Leute nicht, dass das äh das ist ja das Problem.
1:50:32  Christoph
Aha.
1:50:34  Robert
Nur den? Also nächst.
1:50:36  Stefan
Film ist anspruchsvoll und bewegend. Werden wir mal schauen, wen von uns hier alles der Film alles bewegen wird. Und wohin?
1:50:45  Christoph
Weil Davis ist doch die aus Mörder, oder? Irgendwie.
1:50:51  Stefan
Ja, das kriege ich jetzt auch hier direkt angezeigt.
1:50:55  Christoph
Ach ja, da unten steht's ja.
1:50:58  Robert
Äh ist doch damals mit ähm,
1:51:03
Oscar nominiert gewesen für Fances mit Dancle Washington oder von von und mit Dance Lashington glaube ich.
1:51:11  Christoph
Das habe ich.
1:51:13  Robert
Und äh übrigens produziert er hier auch äh diesen auch Produzenten in Silveshing.
1:51:22  Christoph
Okay. Na gut, schauen wir mal. Mhm.
1:51:27  Robert
Gucken wir das. Im wahrsten Sinne des Wortes schon, aber.
1:51:36
Ich habe nämlich nochmal nachgeguckt, das dritte Flugzeug war auch ein Bomber, war ein B eins. Es war ein B eins, ein B zwei und eine B zweiundfünfzig.
1:51:43  Christoph
Cool.
1:51:45  Robert
Bomberstafel. Ich auch nicht.
1:51:45  Christoph
Nicht erkannt.
1:51:50  Robert
Ja, ne.
1:51:53  Christoph
Und äh die die Stadt heißt Temperatur, nicht Tampa B.
1:51:59  Robert
Der A eine CBS Mensch hat gesagt, sie heißt jetzt Temper Brady.
1:52:03  Stefan
Gott.
1:52:07  Christoph
Ich ich muss sagen, ich war schon ein bisschen bewegt. Ich habe am Ende ein bisschen geweint. Als äh seine Familie dann beglückwünscht und so. Also es hat mich schon berührt.
1:52:15  Stefan
Das habe ich alles nicht gesehen. Sollte ich das nochmal gucken, lohnt sich das.
1:52:17  Robert
Ich fand ihn ein bisschen unfreundlich irgendwie, aber ich glaube, äh er hat doch äh der stand da und dieser Moderator hat ihn da so anmoderiert
1:52:25
dass er jetzt gleich was sagen darf und hat dann erstmal noch gesagt, dass irgendwie irgendein Sponsor noch eine Million Dollar für irgendwas sponsort und irgendwie für Working Class, Homes oder ich weiß irgendeine Ahnung ähm
1:52:37
Pfandemie, Blabla und,
1:52:40
Das wäre jetzt so den Moment gewesen, wo man mal irgendwie wie freundlich in die Kamera lächelt und irgendwie Gesichtert so macht, dass da gerade eine Million Dollar von irgendwem gespendet werden für irgendwas Wichtiges und,
1:52:50
er hat dann eine eine dreißig Sekunde später gesagt, der Typ soll mal näher zu ihm rankommen, er hört nix. Aber das hat man halt,
1:52:58
Also hinterher erst als Auflösung äh gehört, weil während der das erzählt, wofür jetzt alles Wichtiges gespendet wird, hat er irgendwie
1:53:06
Leuten gewunken und mit keine Ahnung mit seinem T-Shirt rumgefummelt und so und ich hatte das Gefühl, der beachtet das überhaupt nicht. Alles egal irgendwie, der der wirkte t,
1:53:14
arrogant A schick und dann hat sich's aufgelöst, so der kannst du mal näher kommen, ich höre nix von dem, was du sagst, als ich so okay, dann muss ich das von vorne, muss ich meine Empfindung revidieren, aber ja.
1:53:26  Christoph
Aber sehr selbstbewusst und auch cool fand ich ja noch direkt nach dem Spiel zu einem der der Besitzer irgendwie gesagt so,
1:53:38
So im Vorbeigehen so irgendwie, na das hast du nicht kommen sehen, als du mich geholt hast.
1:53:44  Stefan
Das ist krass. Also es ist schon krass, was der.
1:53:47  Christoph
Ist schon echt.
1:53:48  Stefan
Der jetzt erreicht hat. Auch die Leute, die er sich da noch zurückgeholt hat. Also sich ein Grund zurückgeholt hat und den den Aby.
1:53:55  Christoph
Auch der Crock, was der gespielt hat in dem Spiel war echt heftig.
1:53:57  Stefan
Der kommt das beeindruckend, krass. Wow.
1:54:01  Christoph
Glaublich. Ja. Ja die harmonieren halt einfach so gut miteinander.
1:54:07  Stefan
Ja, die kennen sich seit fünfzehn Jahren oder was? Also das ist einfach.
1:54:10  Christoph
Ja. Ja.
1:54:13  Stefan
Das ist die haben halt diese Bewegungsabläufe hunderte tausende Male gemacht, die wissen genau der, der guckt den an, der weiß,
1:54:22
Okay, wenn er so läuft, dann macht er jetzt einmal rechts einmal links und dann läuft er da rüber,
1:54:28
und das der braucht er nicht mal drüber nachdenken und das ist halt einfach was, was andere Quarterbacks mit ihren in Running Backs oder ähm White Recyvern gar nicht haben können,
1:54:39
und äh ja gut. Hier hat er es mit seinem Teilenzugang.
1:54:46  Robert
So und dann machen wir jetzt auch diese Sendung.
1:54:48  Christoph
Rente war.
1:54:49  Stefan
Ja, krass, der war der, der hat ein Jahr Party gemacht, der hat noch bei der WWE irgendwie einen Titel sich geholt und alles, also komplett absurd.
1:54:58  Christoph
Haben sie auch diesen herrlichen Spot gezeigt äh diesen, ja, also was natürlich ein Fake-Quatsch ist, aber sehr lustig oder ähm,
1:55:09
den den Crunk auf dem Golfplatz anskyped, um mich zu fragen, was er jetzt tun soll,
1:55:16
Und der Grund sagt ja äh ist super, du hängst die ganze Zeit auf dem Golfplatz rum und hast deine Füße im weichen Sand und
1:55:24
Irgendwie gibt's ein Verbindungsproblem und und beim Brady kommt,
1:55:27
Kommt nur an, so äh kommt nach Florida und und äh wir ziehen das nochmal richtig auf, sonst wird so ein sonst wirst du nur verweichtlicht oder irgend sowas. Kommen halt nur so Bruch.
1:55:37  Stefan
Komplett absurd.
1:55:38  Christoph
Und nächste Szene, so eine so eine äh
1:55:42
Pressekonferenz, wo Brady sagt, ja äh also ich ich habe noch Pläne und ich gehe das nochmal neu an in in Temper und ähm und Cronk ist auch dabei und sitzt so in Unterhose vor dem Fernseher
1:55:54
und dann so äh Mama, wo sind meine Football-Hosen?
1:56:01  Stefan
Genau.
1:56:02  Christoph
So gut. Herrlicher Clip. Ja, aber.
1:56:08  Stefan
Aber der ist doch eh so, der Oberquatschmacher, oder? Der Grund, der scheint echt so lustig zu sein.
1:56:15  Christoph
Ja
1:56:18  Robert
Ich find's gut, dass ihr jetzt nicht äh noch Youtuber Scherze gemacht habt. Die sparen wir uns jetzt.
1:56:23  Christoph
YouTuber Scherze.
1:56:25  Stefan
YouTuber, Scherze.
1:56:26  Robert
Okay, gut, ihr wisst es nicht, ist egal, Vioran, wissen Bescheid. Ähm,
1:56:33
Ich würde jetzt hier raus moderieren einfach, weil das.
1:56:36  Christoph
Du hast schon mal probiert. Ich habe das Gefühl mehrfach.
1:56:38  Robert
Ja, ich weiß, ich hab's schon mal probiert, aber ihr habt mich abgewürgt. Äh ja, ja, das kann sein.
1:56:43  Stefan
Solange keiner dringend aufs Klo muss wie letzte Woche, kann man auch entspannt weiterplaudern.
1:56:48  Robert
Nee, das ist jetzt hier das ah pass auf, jetzt Achtung, ist jetzt hier das Tite-End der Sendung.
1:56:51  Stefan
Uh
1:56:55  Robert
Und deshalb machen wir da jetzt einen Deckel drauf.
1:56:56  Christoph
Ja, aber beachte deine Pleite, sonst kommen wir nochmal mit dem Thema um die Ecke.
1:57:08
Ja, nehmen wir mit Deckel drauf.
1:57:10  Robert
Die, die Sendung war ein Longshot und ähm nächste Woche,
1:57:15
haben wir vielleicht unsere Kapitelmarkenliste wieder mehr im Griff. Wir danken fürs Zuhören. Nächste Woche schauen wir mal Rainies Black Bottom äh ihr solltet da reinhören und vielleicht den Film gucken.
1:57:29  Stefan
Tschüss.