Sneakpod

Hören, was wir gesehen haben. Sneakpod der Sneak Preview Podcast. Jede Woche ein Film, eine Kritik - aktuell und alt.

https://www.sneakpod.de

subscribe
share





episode 669: Neues aus der Welt [transcript]


Auf dem Gehsteig schlafend...werden wir euch rocken, denn wir sind die Sieger und erzählen euch diese Woche, wenn es noch nicht zu spät ist, wie Tom Hanks in Neues aus der Welt (News of the World) seine Flügel ausbreitet, um Helena Zengel in ein neues Wild-West-Zuhause zu bringen, ohne dass am Ende alle tot sind. Die junge Protagonistin dürfte so manchem als Systemsprenger bekannt sein, in dem sie so manchen Kampf mit ihren inneren Dämonen auszutragen hatte. Die 5. Staffel von The Expanse lässt uns darüber nachdenken, wer dich braucht, wenn Gürtler die Erde angreifen. Schier einen Herzinfarkt haben wir bekommen, als wir mit Epilogue das Ende von Daft Punk vernommen haben. Das Frauen-Wrestling-Serien-Remake Glow ist eher spaßig-turbulent als melancholisch-bluesig, aber allemal sehenswert. Wer sehen möchte, wie Keanu Reeves unten in Russland Liebe macht, dem sei Siberia empfohlen, der trotz einiger Versuche nicht annähernd an John Wick herankommt. Dann vielleicht doch lieber mit Bobs neuem E-Auto zum Würtchenautomat. #newsofthesneakpod


share







 2021-02-25  2h34m
 
 
00:00
Musik
00:16  Stefan
Sechshundertneunundsechzigsten Mal begrüße ich euch im Sneaker. Wir sprechen über den Western Neues aus der Welt. Mit mir hier auf dem Rücken des Pferdes. Das ist Robert.
00:30  Robert
Ahoi. Oder sehen.
00:32  Stefan
Das kleine Mädchen da drüben, das ist Christoph.
00:37  Christoph
Ich wollte Haudi sagen, aber das äh jetzt bin ich die Einzige, die kein Englisch spricht. Guten Abend.
00:43  Stefan
Dir hallo sagen.
00:48  Christoph
Ja und Stefan Gießbert macht noch irgendwelche seltsamen, dunklen Geschäfte aber ist glaube ich.
01:01  Stefan
Howdy, Partner.
01:15
Du hast uns äh in in den West.
01:19  Christoph
Ja und mir fällt in diesem Moment ein.
01:21  Stefan
Im Westen in den Süden sozusagen.
01:23  Christoph
Äh mir fällt in diesem Moment auf, dass ich die Zusammenfassung machen muss. Verdammt, ich habe sie nicht vorbereite,
01:28
das wird super.
01:30  Stefan
Wenn wir, dann können wir es ja versuchen, sie gemeinsam zu machen, wenn du möchtest, äh.
01:34  Christoph
News of the World haben wir geschaut.
01:36  Stefan
Genau, um was geht's denn.
01:39  Christoph
Ähm.
01:39  Stefan
Tom Hengst weiß ich noch.
01:42  Christoph
Neues aus der Welt heißt ja auf auf Deutsch und ähm ist eine Netflix-Produktion mit Tom Henks in der Hauptrolle und ähm der ist ein,
01:54
Südstaatenoffizier kurz nach dem Bürgerkrieg, nach dem amerikanischen,
02:01
und verdient sich damit, dass er so Abendveranstaltungen gibt, wo er aus Zeitungen vorliest,
02:11
Ich hatte so das Gefühl, also es ging einmal so um die Belustigung der Menge, aber auch darum, dass also ich hatte so das Gefühl, dass viele einfach Analphabeten sind und deswegen nicht aus der Zeitung lesen können und äh und er liest ihnen vor, aber.
02:23  Stefan
Mindestens genau, mindestens mal keine Zeit haben, Zeitung zu lesen.
02:27  Christoph
Der eine dann, dem er die Zeitung gibt, der konnte ja offensichtlich lesen, der hat dann irgendwas noch nachgelesen. Also es war hat sie nicht ganz beweidet. Ist egal. Also,
02:35
Das ist so jetzt sein äh sein Beruf,
02:39
und damit äh vakapundiert er so durch durch die Südstaaten und ähm er trifft auf ein kleines Mädchen, gespielt von Helena Zengel,
02:51
junge Deutsche aufstrebende Schauspielerin also sehr junge, so ein Mädchen, kleines Mädchen und die ist,
03:01
ja so mehrfach zu zum Waisenkind geworden, die wurde mal von,
03:09
Ähm na wir von einem.
03:12  Stefan
Diana Stam.
03:13  Christoph
Amerikanisch amerikanischen Ureinwohnerstamm. Ähm,
03:17
wurden, wurde sie entführt, die ihre äh deutschstämmigen Eltern ermordet haben und äh diese ähm amerikanischen Uhreinwohner wurden dann wiederum von ähm,
03:30
Wasser, was sind das dann? Amerikaner, ist ja Quatsch.
03:36  Robert
Eindringlinge.
03:37  Christoph
Englischstämmigen Amerikanern ähm vermutlich.
03:41  Stefan
Teilen der Armee der Nordstaaten.
03:43  Christoph
Oder so, genau. Äh, wurden die wiederum umgebracht und ähm jetzt sollte sie ähm,
03:51
nach äh irgendwie zu ihrer Familie gebracht werden. Ähm von einem ähm schwarzen,
04:01
von dem ihr nicht nichts Genaueres wissen. Wir wissen nur, auch der wurde wieder umgebracht und zwar diesmal von Südstaaten Rassisten. Ähm und sie hat also offensichtlich nicht so viel Glück mit ihren äh,
04:14
Vormünden und ähm,
04:18
Jetzt wird sie also von Tom Henks äh aufgefunden und der nimmt sich ihre an und äh will sie eben nach Hause bringen, also nach Hause bedeutet zu ihrer Familie, zu ihren weiteren Verwandten deutscher Herkunft,
04:32
Und das Problem ist, dass sie halt äh hart traumatisiert ist und dass sie
04:39
kann Englisch spricht und Deutsch eigentlich auch nicht. Ähm, sondern eben diese.
04:44  Stefan
Kiova.
04:46  Christoph
Sprach als diese Indianersprache und ähm,
04:52
Ja und dann beginnt ein ein Western-Roadmovie äh mit üblichen Versatzstücken. Also äh Banditen, Menschenhändlern, äh Schießereien und äh Drama.
05:08  Stefan
Ja
05:09  Robert
Ja, so ungefähr.
05:14  Christoph
Wie fanden wir das?
05:15  Robert
Sag doch mal, wie fandst du denn das.
05:19  Christoph
Also ich weiß nicht, ich, also ich fand's da gut aus und zwar so war gut gefilmt und auch die Darsteller waren bis auf ein paar,
05:31
Na, Einschränkungen möchte ich gleich noch was zu sagen? Äh waren nicht verkehrt. Ähm aber es war halt sehr schlauchig,
05:41
Also es war halt wirklich,
05:43
Ja, Aglinär erzählt. Also es gehen halt von von A nach B und äh Schießerei hier, Schießerei dort, Flucht hier ähm,
05:54
und kommen dann halt irgendwann an, ja? Also.
05:58  Robert
Linia erzählt, trifft's gut, ja. Das ist so richtig so dieses ähm,
06:03
Jetzt haben wir irgendwie den äh Problem mit diesen Banditen, oh Probleme mit diesen Banditen gelöst. Alles klar, wir kommen in die nächste Siedlung, Probleme mit irgend so einem Warlout, Problem mit Wallout gelöst. Nächstes Problem und so weiter.
06:15  Stefan
Man könnte, man könnte auch hätte auch eine lockere Seele draus machen können und diese Probleme einfach ein bisschen, nee, ernsthaft.
06:20  Christoph
Ja, stimmt, wäre aber auch nicht gut gewes.
06:22  Stefan
Wäre auch nicht gut gewesen, hätte ich mich genauso drüber aufgeregt. Ähm so. Ja, okay, jetzt haben wir wie das, also ich habe mir zwischendrin aufgeschrieben, so Problem der Woche gelöst. Problem der Woche gelöst.
06:34
Schießerei, oh ja, Menschenhändler. Oh, okay, so.
06:37  Christoph
Schießerei, oh wir haben kein kein keine Waffe dabei. Hm, Mist. Ja.
06:41  Stefan
Ja okay, dann äh äh benutze Stein mit angreifenden Banditen oder.
06:47  Christoph
Mhm. Ja, genau.
06:51  Stefan
Ist auch schon irgendwie.
06:52  Christoph
Ja, stimmt.
06:53  Stefan
Ich ich muss sagen, ich bin allgemein nicht so ein Freund von Western, irgendwie habe ich da immer ein Problem mit, aber,
07:00
So, wenn ich allgemein über Western denke, dann ist das schon so ein Genre, wo ich denke,
07:04
Das könntest du eigentlich mögen, das ist schon irgendwie so diese diese Idee von von Wässern. Kann ja auch echt cool, also Redad Redemption ist ein tolles Beispiel. Äh kann ja irgendwie geil erzählt sein und so.
07:15  Christoph
Aber Retad Redemptions nicht halb so schlauchig wie dieser Film.
07:18  Stefan
Ja genau. Und ähm ist so oft, dass ich in so ein, so einen Film reingehe und dann immer wieder denke so, hm,
07:26
nie irgendwie irgendwie kriegt sie mich nicht und hier war ich auch wirklich positiv, dachte mir so ja das klingt doch super und dann zog sich das und zog sich das und dann habe ich ähm,
07:36
mir mal die Wikipedia aufgemacht, um einfach mal zu gucken, so jo was passiert denn? Und da sind dann ähm dreieinhalb Absätze in der Wikipedia und den ersten,
07:47
Zweieinhalb Absätzen steht ungefähr das Setting, was wir jetzt beschrieben haben, dann ein halber Absatz oder drei Sätze mit,
07:56
Ja, es passieren viele Sachen und dann nochmal lang und breites Ende. Also auch nur anderthalb Sätze.
08:01  Christoph
Genau. Genau und das ist ja auch genauso wie ich's vorhin beschrieben habe. Ich habe haufenweise erzählt dazu zu ihrer Vergangenheit, die eigentlich kaum erzählt wird,
08:09
alles um was es in dem Film geht, ist eigentlich tatsächlich relativ irrelevant, weil ja, sie ziehen halt da entlang und haben Probleme.
08:18  Robert
Ja und ich habe äh andere Kritiken gelesen, da wird dann viel darüber geredet, dass irgendwie ja der Film ist hochaktuell, weil ähm weil er irgendwie da die Finger in die Wunde legt, wie das denn ist mit ähm,
08:28
mit Nachrichten und und wer die zu interpretieren hat und Fake News und so weiter und bla bla und ich lese diese Kritik und denke mir so, was hast du geraucht während du den Film gesehen hast? Also das kann man da mit viel Fantasie reininterpretieren, aber nicht rausinterpretieren, also das äh,
08:43
Weiß ich nicht. Als
08:45
er liest da ein, an einer Stelle mal was vor und und benutzt ein bisschen Tendenz, weil er den Leuten eine Message drüber bringen will, die derjenige, der ihn engagiert hat zum Lesen da nicht rübergebracht haben will
08:56
okay, aber dafür das macht dem Film jetzt noch nicht brandaktuell in der heutigen Fake News Thematik, also das ist ein bisschen dünn an der Stelle.
09:02  Christoph
Ja gut und sie hat mir eine Szene drin, die vielleicht tatsächlich darauf angelegt ist ähm
09:09
wo soll ich weiß jetzt gar nicht mehr, vielleicht ist es sogar die Szene, die du grad ansprichst, wo so eine, so eine Redner ähm
09:17
ja Trumpisten ähm.
09:23
Dynamik entsteht und die dann so so ungefähr was
09:28
Der scheiß Norden, die sind so ungefähr von denen lassen wir uns gar nichts sagen, die die vakuumotieren hier nur rum und und unterdrücken uns und von mir kriegen die nichts mehr, bla, bla, bla, so in der Art, gell?
09:40
wo ich mir dachte so,
09:42
Ja okay, es soll wohl irgendwie auf äh die die Rednex, die die sich halt nichts von Washington sagen lassen wollen,
09:50
Soll das irgendwie abzielen? Der Unterschied ist nur, dass die halt gerade ein furchtbar fürchterlich blutigen Krieg verloren haben. Also,
09:57
Nicht so wahrscheinlich das, also die, mir schien das so diese ähm diese Reaktion von denen oder diese Dynamik in diese in dieser Gesellschaft,
10:07
Die war eine, die entsteht in einer Gesellschaft, in der es lange keinen Krieg gab. Und die halt
10:13
Jetzt wieder so die, die vergessen haben, wie fürchterlich Krieg ist und so so wie es halt jetzt momentan gerade ist, in Amerika oder auch bei uns und dann eben nach
10:21
nach Gewaltschreien, weil sie gar nicht mehr wissen, was Gewalt ist, aber das passt ja überhaupt nicht in diese Gesellschaft, weil die wussten noch ganz genau, was Gewalt ist. Also,
10:29
fand ich überhaupt nicht glaubhaft. Also nee.
10:36  Robert
Ja und auch diese ähm ich meinte jetzt eigentlich die andere Szene, wo er da von diesem Warlord engagiert wird, zu lesen,
10:44
dann was anderes vorträgt als der sich gerne gewünscht hätte und dadurch so ein bisschen die Massen aufwiegelt. Ähm und,
10:51
Auch da das das ist so eine ganz vorsichtige Andeutung, dass man mit mit quasi ausgewählten Geschichten auch auch Stimmung machen kann,
11:00
Aber das geht ja auch nicht darüber hinaus. Also,
11:03
Ist ja eine Binsenweisheit, dass man das kann und ich meine, das wissen wir alle, nur die heutige Welt betrachten und der Film fügt dem ja nichts hinzu, der macht dann da irgendwie so ein bisschen was, dann passiert,
11:14
ja im Wesentlichen nichts, nichts von Konsequenz äh durch durch dieses Lesen, ja? Es gibt so ein bisschen gerangelt und das war's dann. Das, was danach passiert, passiert ja durch das, was die Figuren in der nächsten Szene tun und nicht durch das, was er vorgelesen hat. Und ähm,
11:30
Ja und dann nehmen sie diesen komischen Typen, der so ein bisschen holberotisch daherkommt, mit und der ist dann aber auch zwei Szenen später wieder weg und du denkst, wofür das denn jetzt alles hin, jetzt hatten wir eine neue Figur eingeführt für nichts, für,
11:42
drei Sätze runter geht er wieder. Also ist auch und,
11:47
Es war einfach eine eine Aneinanderreihung, speziell im hinteren Teil von Ärgerlichkeiten. Ähm,
11:56
die die mir irgendwie nichts nichts mehr, nichts mehr hinzugefügt haben.
12:00  Stefan
Ja oder ich fand's eher Belanglosigkeiten. Also so, ja, mein Gott, ist halt ja okay, dann ja, machen wir jetzt noch einen Shootout. Alles klar. Jetzt machen wir das. Aha, okay. Gut, jetzt äh ach ihr noch, äh,
12:15
Okay, ja, er wird sich aber irgendwann abliefern und dann.
12:19  Robert
Also die Szene mit der Schießerei da an diesem Berghang ähm,
12:24
Ab ab dem Moment, wo sie die Kutsche verlassen haben, ähm fand ich die stärkste, die stärksten Teil des Films,
12:32
Das war Western, das war spannend. Ähm das fand ich gut.
12:37  Stefan
Das war schon cool gemacht, ja, das stimmt.
12:41  Robert
Das vorher wurde unbedingt noch diese Kutsche über diesen Stein schieben will, warum weiß kein Mensch, weil ich meine.
12:46  Christoph
Nee, das habe ich auch nicht verstanden.
12:48  Robert
Es muss ihm klar sein, dass er mit dieser Kutsche den drei Pferden nicht davonrennen wird, egal ob er noch über einen oder über sechs weitere Steine fährt. Ähm es ist völlig hat er, kann er an der Stelle auch schon aufhören. Ähm wird auch nicht erklärt, ist.
12:59  Stefan
Kein Wunder, dass der den Krieg verloren hat.
13:03  Christoph
Wie gemein.
13:05  Stefan
Der erzählt doch am Anfang sagt er doch irgendwie sowas. Äh ja so und so viel Regiment, bla, bla, ähm Niederlage oder auf aufgegeben da und da.
13:15  Christoph
Capitoli Hit da und da, ja.
13:16  Stefan
Genau.
13:17  Robert
Ja und irgendwo habe ich gelesen, das ist wohl nach äh also recht spät kapituliert quasi,
13:24
ich hab's nicht nachgerechnet, aber es las ich in irgendeiner anderen Kritik, dass er wohl recht spät kapituliert hätte, wer sagt ja das Datum dazu. Dazu kenne ich mich jetzt zu wenig aus. Egal. Aber,
13:34
Habe ich auch gedacht, in der Szene dann mit den mit den Banditen da, da habe ich gedacht, er ist ja Captain. Äh sowieso, also irgendwie militärisch schon ein bisschen weitergekommen in der Karriere, ist jetzt nicht irgendwie Schützerarsch. Ähm und insofern,
13:46
Hätte ich jetzt gedach.
13:47  Stefan
Aus was, aus wo ist das denn hier.
13:50  Robert
Aus meiner Bundeswehrzeit.
13:51  Stefan
Ach so. Okay, ich dachte, das sei noch von irgendwo anders.
13:55  Robert
Bestimmt gibt's das auch irgendwo anders. Ähm ja und insofern hätte ich jetzt erwartet, dass er da irgendwie voll der smarte Kämpfer ist, aber es sind dann so die normalen Tricks, auf die andere Leute vielleicht auch gekommen wären. Ähm.
14:09  Christoph
Ja, auf die ihr zum Teil auch andere Leute kommen, selbst nicht militärische, auf die er nicht kommt. Also hm.
14:15  Robert
Ja aber über das, du hattest am Anfang gesagt, äh Christoph oder Stefan, ich weiß nicht mehr, äh dass es gut aussieht. Ähm
14:24
würde ich zum einen bestätigen, ja, die diese der Westen sozusagen sieht, sieht westlich, westernmäßig aus, das das schon alles sehr toll, aber manche von den Kulissen ich weiß nicht, ob das daran liegt, dass
14:37
alte Western halt immer irgendwie in auf auf ähm Filmen gedreht wurden und dass die wahrscheinlich digital gemacht wurde. Ich weiß es jetzt,
14:44
recherchiert. Aber manche der Sachen sahen mir ähm wie soll ich das ausdrücken,
14:52
äh die die gaben was vor, was sie nicht sind. Also die wie ich mir finde, fehlt das richtige Wort. Ähm,
14:58
hingestellt, kulissenartig sahen die aus und ähm diese ganzen Day for Night Shots, die die waren das Schlimmste und das allerschlimmste war.
15:06  Stefan
Ja, aber die waren, die fühlten sich so richtig nach und nach altmodischen Westen an so ja geil, da reitet jemand durch.
15:12  Christoph
Auch.
15:12  Stefan
Äh Wolken da und du hast einen knackscharfen Schatten und das ist alles,
15:18
so so bitte hat man das gemacht gehört so, es ist komplett falsch, aber ja.
15:26  Christoph
Konnte man augenzwinkernd verstehen, ja, stimm.
15:28  Robert
Ja, wenn man's so, wenn man's so versteht, dann ja, bei mich hat's genervt, weil ich dachte, das muss doch heute besser gehen ähm und und das Schlimmste fand ich dann als, als der Film einmal quasi diesen diesen Zauber entzaubert und in einer so einer es gab manchmal so Zwischenschnitte, die vollkomm,
15:43
Peutles waren, irgendwie in so eine Drohnenkamera, die irgendwie so über die Weite des Landes flog und ähm das war überhaupt nicht die Stelle, wo die gerade lang geritten sind. Es war einfach nur irgendwo.
15:53  Stefan
Komplett beliebig. Es war so geil, jetzt immer wieder so. Okay, Prärie, Stadt.
15:59  Robert
Genau. Und dann seht ihr einen Tag weiter geritten und dann haben wir nochmal so einen Reinschnitt, wo es wieder derselbe Kack Canyon ist, wo du dir denkst, so, was denn, ich denke, wir waren schon in der nächsten Stadt und dahinter weiter geritten. Jetzt kriegen wir nochmal eine Drohnenaufnahme von demselben Canyon. War wohl noch Material übrig
16:13
und in dieser Eindrohnenaufnahme macht der Film dieses Day for Night und zieht es dann in den Tag auf quasi, macht die Blende einfach auf und,
16:21
siehst dann so der der blav gecallt quasi so zack aufgemacht und denkst du so was? Das kannst du doch jetzt nicht bringen.
16:29  Christoph
Also ich finde, das konnte man alles noch als Stilmittel sehen. So, sie wollen damit sagen, dass dass sie
16:34
sehr lange reiten und dass das Tage und und Nächte verschwinden. Verschwimmen miteinander und so. Das alles, also das fand ich alles Geschenk noch, was ich wirklich schlimm fand, war,
16:46
Jetzt führen die ja da eine deutsche Minderheit ein, ja, die es ja gab damals.
16:54
Frage ich mich erstmal warum,
16:58
Okay, man könnte es beantworten, sie hatten diese tolle, junge Schauspielerin, die unheimlich für Aufsehen äh gesorgt hat bei der Berlinale. Ähm die wollten's halt einbauen, ja? Und die ist nun mal Deutscher und die ist halt noch so jung, dass sie keine andere Sprache spricht. Ja, okay. Jetzt haben sie,
17:13
Der allerdings halt äh diese Indianervergangenheit gegeben, die hat ihre deutsche Sprache ja für vergessen, die spricht ja überhaupt kein Deutsch in dem ganzen Film,
17:21
Wirklich Deutsch sprechen, diese Verwandten von ihr,
17:25
Und warum verdammt nochmal? Nimmt man dafür nicht verdammte deutsche Schauspieler, sondern irgendwelche beschissenen Amerikaner, die überhaupt noch nie Deutsch gesprochen haben. Joghurt, das gibt's doch überhaupt nicht. Die sprachen ja so beschissen Deutsch, die konnten ja gar nichts,
17:39
also es ich fühle mich nicht mehr sicher, ob sie, ob sie verstanden haben, was sie da sagen. Also das klang auswendig gelernt,
17:46
Und das verstehe ich halt nicht. Also wir leben doch in einer globalisierten Welt, da wird man doch selbst in Amerika wird nur noch irgendein Deppen finden, der zwei Sätze und die hatten ja nicht viel mehr als zwei Sätze äh deutsch sprechen kann. Also,
17:59
ist doch Verarsche.
18:01  Robert
Das Thema hat man schon öfter, es ist wirklich nicht zu verstehen. Ich weiß auch nicht warum.
18:05  Christoph
Und es war ja auch gar nicht nötig, den diese deutsche Vergangenheit zu geben. Mit genauso gut sagen können, dass in ihrem oder keine Ahnung, irgendwelche, ja?
18:12
Ich weiß nicht, was damals anderen Einwanderern oder einfach irgendwelche anderen englisch stammstämmigen einen. Und es gab überhaupt keine Notwendigkeit, dass die Deutsche sind, weil die Helena Zeng hat ja kein Wort gesprochen. Also was soll der Quatsch.
18:23  Robert
Und äh äh ich habe ein kurzes Interview mit Helena Zengel auf Englisch gesehen, die kann sehr wohl Englisch und zwar gar nicht schle.
18:28  Christoph
Also doch.
18:29  Robert
Äh die hat die hat da Wörter verwendet, die ich nachgucken musste und ich dachte eigentlich, dass ich ziemlich gut Englisch spreche. Und äh da war ich, da habe ich einigermaßen beeindruckt. Ähm und,
18:40
Ja, also ich versteh's auch nicht. Ich will nicht bei dir.
18:42  Christoph
Ja
18:43  Robert
Was ich was ich auch meinte mit dem Kulissenhaftigen ist tatsächlich die Kulissen, also diese diese Stadt am Anfang und und dieser Feuerwehrregen, der darunter kam, ähm, dass,
18:53
das sah alles so behauptet aus, so diese das Holz von den von den Häusern und so, also irgendwie ich habe diese Kulissen nicht gekauft, so richtig. So, das sah alles hingestellt aus.
19:03  Christoph
Ja, wie das in Western aussehen muss. Das das fand ich alles stimmig. Es war so, ja, ist halt so, Westernoptik.
19:08  Stefan
Fand ich überhaupt nicht störend, ja? Ist das schon richt.
19:09  Robert
Nee, ich weiß nicht, wenn.
19:13  Stefan
So gehört sich's. Also so das ist das was ich mich erinnere. Also irgendwie Karl-May-Fe.
19:18  Robert
Ja, aber das sah früher, sah das, sah das runtergekommene aus, wenn ich was habt ihr für Western geguckt.
19:23  Christoph
Nicht viele.
19:26  Robert
Ich so ein, so ein, Clean Eastwood Film oder so gesehen habe, dann ähm,
19:30
dann sah das alte, schäbige Haus auch wirklich alt und schäbig aus. Und ähm und hier sah es aus wie ähm zimmern da meine Bretterbude hin und dann malen wir die mit so dunkler Farbe an, damit das so ein bisschen abgeranzt aussieht.
19:42  Christoph
Stimmt. So ein bisschen netflixmäßig halt, ja? Stimmt.
19:47  Robert
Vielleicht ist es auch der Videolook, der da einfach durchschlägt und der mich rausgerissen hat, kann sein.
19:52  Christoph
Ähm noch eine Sache zu Helena Zengel ähm also ich fand sie overacted schon ganz schön,
20:01
und ähm war mir auch eigentlich fast durchweg unsympathisch. Also klar, sie soll traumatisiert wirken
20:08
Aber dieses Rumgebrülle zum Teil und mit den Armen gestrampelt und das man so, ja, es war halt wie in Systemsprenger
20:15
ähm wo ich denke, ja okay, das das kann sie halt oder das macht sie halt. Und aber das war fand, fand ich ein bisschen drüber, also,
20:25
und und das, also mir war sie total unsympathisch fast durchweg und ich weiß nicht, ob das nötig ist. Also wäre nicht schöner gewesen, wenn's nicht so unsympathisch gewesen wäre.
20:37  Robert
Ich weiß auch nicht, ob Tom Henks die richtige Besetzung ist. Der ist halt immer so grundsympathisch. Man findet ihn.
20:46  Christoph
War doch seine Rolle hier auch, oder?
20:48  Robert
Ja, aber irgendwie, ich weiß nicht so.
20:50  Stefan
Auch sowas im also Tom Hengst ist ja jetzt auch nicht mehr siebenunddreißig oder so,
20:59
Seine Frau, die,
21:02
Jedenfalls erfahren wir ihr Alter. Ich möchte jetzt sein, nicht zu viel zusagen. Ähm die ist glaube ich zweiunddreißig oder so.
21:10  Christoph
Echt? Oh, das habe ich nicht mit Programm.
21:13  Stefan
Ja, das ist irgendwie also.
21:17  Christoph
Das ist nicht so passend, ja. Das habe ich gar nicht mitbekommen, dass diese.
21:20  Robert
Tom Hexes fünfundsechzig oder wird dieses Jahr fünfundsechzig.
21:24  Stefan
Ja. Also okay, vielleicht äh hat derzeit das äh Leben anders an einem gezerrt und man sah dann mit vierzig vielleicht schon so aus,
21:34
von von mir aus aber ist man halt auch so viel so Großaufnahmen von den Händen und so die die so besonders alt haben aussehen lassen.
21:42  Christoph
Hier der ist auch schon richtig alt aus, das stimmt.
21:44  Robert
Er hat ihn, er hat ihn ja auch so gespielt, er hatte am Schluss, äh, wie er da steht in diesem Innenhof, äh, auf dem du gerade anspielst, wo wir das Alter erfahren. Ähm,
21:53
hat er ja auch mit so einem mit so einem Handzittern, ja, mit so einem Park in solchen Handzittern, den Extor so gespielt, glaube ich, äh dass er besonders alt wirkt.
22:03  Stefan
Ja gut, das könnte aber auch in so ein Stresstraumakrieg irgendwas sein.
22:05  Christoph
Genau, so ein Kriegsstand.
22:10  Robert
Ja okay, meinetwegen, ja.
22:16  Stefan
Ja, was machen wir jetzt daraus?
22:19  Christoph
Ja, schwierig.
22:22  Stefan
Das ist ich habe hier schon die ganze Zeit gefragt so okay okay also was machst denn ihr jetzt punktemäßig so? Ja das war gut, das war nicht gut, aber so.
22:33  Christoph
So richtig geärgert hat er mich nicht, aber er hat mich halt auch nicht berührt, also.
22:37  Stefan
Nee, es war so.
22:37  Christoph
War zum Teil auch ganz spannend, ja? Aber als die die Linearität war halt bisschen üde,
22:48
Also ich gebe dem sechs Punkte. Ich fand das ja, ich also mich hat's nicht geärgert. Aber es war auch nicht richtig gut.
22:58  Stefan
Ich gebe fünfeinhalb,
23:05
Ja, zu lang, zu lang zu,
23:10
wenig Tempo zu zu nutzlose Pausen, also man kann ja auch Sachen einfach mit Pausen erzählen, ganz klar. Aber das war mir dann doch ein bisschen zu äh lange. Langwierig.
23:26  Robert
Ja, von mir auch. Ich ähm gebe viereinhalb,
23:32
und möchtest nicht nochmal gucken,
23:36
meine Frau hat zwischendurch ähm hat äh als irgendwie ihren Netflix steht drin, dieser Film ist rau und bewegend oder so ähnlich. Da hat er immer so diese eigenartigen Adjektive, die es da so an,
23:47
und ja da hat sie dann so am als ich gesagt hab, dass das der Film der Woche ist und dass wir den gucken oder dass ich den gucken muss und da hat sie dann das gelesen und hat gemeint, ja ist ja genau deins bewegend und rau ähm und hat dann aber gesagt, sie, sie will mitgucken und,
24:02
irgendwie so in dem Endphase des Films, wo so ein bisschen Tränendrüsiger wurde, hat sie dann gemeint. Also sie ist ja normalerweise, was sowas angeht, so emotional aufberührende Filme, ähm,
24:14
zu haben und auch so ein bisschen nah am Wasser gebaut dann, aber sie meinte dann, also ich bin nicht mal ansatzweise am Heulen. Hier, was, es funktioniert überhaupt nicht.
24:22  Christoph
Genau, gehen wir nach Hause.
24:24  Robert
Möchte sie zu Protokoll geben. Mhm. Ähm und sie wäre quasi Zielgruppe jetzt äh da die Tränen in den Augen zu haben, aber gerade auch bei ihnen nicht gezündet.
24:31  Stefan
Ja, schade. Hätte schon richtig gut sein können, vermutlich vielleicht eventuell.
24:39  Robert
Ich hab grad in den in den Trivia in ihm DB was Lustiges gelesen. Diese faktischen Airs Johanna Leonberger, so heißt sie ja die die ähm,
24:51
Hauptfigur. Ähm also das das Mädchen ähm wird ihr dann zu ihrem, zu ihrer Tante und ihrem Onkel gebracht und die heißen auch Leonberger,
25:00
Aber dann stellt sich raus, dass die Frau von den beiden ähm dass das die Schwester ihrer Mutter war,
25:08
und das kann halt nicht sein oder in der Zeit ist es extrem unwahrscheinlich, dass sie dann nicht den Namen ihres Mannes angenommen hätte, dass die dass die Familie, al.
25:15  Christoph
Ja vielleicht zwei Brüder haben zwei Schwestern geheiratet.
25:18  Robert
Aha.
25:19  Christoph
Leonbergers,
25:22
in dem Dorf, aus dem ich komme, äh gibt's beides. Also, die unsere damalige Putzfrau, deren,
25:30
Die war mit ihrem Schwager Doppel verschwägert über den über ihren Mann und über ihre Schwester. Und äh und der der andere Fall auch, also der, das,
25:41
Dorf, auf dem ich komme, da gibt's drei Namen, die so gefühlt siebzig Prozent der der Leute erfüllen. Also, gibt's schon unter Deutschen?
25:48  Stefan
Vielleicht vielleicht kommen die auch einfach aus äh Leonberg bei Stuttgart und heißen deswegen so. Also die ganzen Sippe so, das sind halt die.
25:56  Robert
Ganze Halle, okay?
25:59  Stefan
Ihr habt doch unseren Hund früher und zwar beide, vielleicht auch nur einen von den Hunden. Das waren ja auch Leonberge.
26:04  Robert
Es waren eigentlich Hunde, es waren gar keine Men.
26:07  Stefan
Eigentlich eigentlich waren's Hunde.
26:08  Christoph
Mütter.
26:14  Robert
Okay, dann lassen wir zum nächsten Thema kommen. Ähm mit.
26:18  Stefan
Passend die Droge der Wahl.
26:20  Robert
Die Droge der Wahl, genau.
26:21  Christoph
Passend.
26:24  Stefan
Na ja, also mittlere Westen, Amerika, da das verbinde ich immer mit mit Trinken. Ähm ich ich.
26:31  Robert
Deshalb trinken wir heute alle das Gleiche, lass mich raten.
26:33  Christoph
Ne, tun wir nicht.
26:35  Stefan
Ich trink,
26:37
Koselbier vom lieben Karre. Der hat nämlich, als ich letzte Woche die Sendung gemacht, also angelegt und nee, du hast sie angelegt, aber ich habe sie dann fertig gemacht. Ähm da kam nämlich der der ähm Kommentar von ihm gerade, dass er jetzt die Sendung gehört hat, wo,
26:52
wir, wo ich glaube,
26:54
Wir zum ersten Mal das Bier getrunken haben oder so und dann dachte ich, das würde doch jetzt gut passen, wenn ich jetzt das zweite Bier sozusagen trinke. Deswegen habe ich das vorhin noch schnell aus dem Kühlschrank geholt und es ist noch kalt
27:04
gut hier in meinem Studio ist es eh irgendwie gefühlt zwölf Grad, da wird auch ein Bier nicht so schnell warm.
27:09  Christoph
Das ist tatsächlich recht passend, weil hier liegt die Ukulele vom äh Kabel herum und die habe ich nämlich vorhin noch rumgefeilt.
27:17  Stefan
Als ich hier sich die Verbindung zu dir aufgewacht hat. Das erste was ich gehört habe, was ist denn hier los? Störung kann er. Nee, ich ich fall die Ukulele. Ach so.
27:28  Robert
Die gesamte und die gesamte Vorbesprechung über war dann eine Suppe, irgendwelche Versuche irgendwelche Seiten zu stimmen oder auszuprobieren.
27:37  Christoph
Genau, weil ich äh versuche mit Tricks äh zu erreichen, dass sie doch noch äh wie ein echtes Instrument äh reagiert
27:45
Mal gucken, ob ich das hinkriege. Ich bin gerade dabei, die Seitenlage massiv tiefer zu legen und habe neue Seiten drauf gezogen und na mal gucken.
27:53  Stefan
Sehr gut. Und unsere Tochter nutzt sie auch mit großer Begeisterung. Sie spielt dann immer Backekuchen für uns. Backe Kuchen Schiebofen rein. Kling kling kling, fertig. Ja.
28:03  Robert
Sehr gut. Sehr schön.
28:07  Stefan
So, was trinkt ihr?
28:09  Christoph
Ähm ich dachte ähm passend wäre ähm Likör dreiundvierzig zu trinken.
28:18  Robert
Worte.
28:19  Christoph
Aber nicht.
28:20  Stefan
Wie wieso denn die Köff dreiundvierzig.
28:23  Christoph
Na, überlegt mal. Und dann habe ich gedacht, habe ich nicht. Also trinke ich Jubiläums-Aquarit. Versteht ihr jetzt.
28:31  Robert
Nee, nicht die.
28:33  Christoph
Gestern dreiundvierzigstes Jubiläum hatte.
28:40
Eigentlich wollten wir ja vorgestern aufnehmen und da hätten wir ja so reingetrunken und dann hätte das gepasst ähm.
28:44  Stefan
Das wäre super gewesen, ja, stimmt.
28:46  Christoph
Aber ich stelle fest, ich habe auch kein Jubiläumsaquarit mehr.
28:49  Stefan
Oh nein.
28:50  Christoph
Ich hab jetzt einen anderen Aquarid von Olburg genommen, äh, Grillaquarvit. Ähm und jetzt trink ich halt den.
28:57  Stefan
Na ja, dann.
28:59  Christoph
Erinnere mich Aquarit geht manchmal sehr schief äh bei der Aufnahme war dieses eine Mal, wo ich nach der Aufnahme erstmal brechen gehen muss,
29:06
so viel getrunken hatte. Ich hoffe, das passiert heute nicht. Aber wir haben trotzdem viel viel vor heute, also.
29:10  Stefan
Wir haben doch irgendwie zehn Kapitelmarken vor uns. Es kann noch ein bisschen ja erst eine halbe Stunde überhaupt kein Problem. Oh ja.
29:16  Christoph
Gefährlich. Ja.
29:20  Robert
Ja, bei mir.
29:21  Stefan
Wenig wenig Christ, entschuldigen, wenig Christoph gratulieren wollt. Ähm jetzt ruck zuck in die Kommentare oder ihn auf auf Twitter äh anschreiben. Ja.
29:31  Robert
Genau,
29:34
Ja, bei mir gibt's äh quasi passend zum Western ähm Ryan Whisky. Now Creak. Ich weiß nicht, wo der Nop Creak ist, ob der in Texas irgendwo ähm möglicherweise überschritten wurde vom vom Herrn Hengst, aber ich dachte mir.
29:48  Christoph
Nee, der ist eher irgendwo noch kriegst du auch eher wahrscheinlich irgendwie Tennessee oder irgend sowas oder oder kein Taki.
29:57  Robert
Keine Ahnung. Vielleicht heißt das auch nur so, den gibt's gar nicht, wer weiß das.
29:57  Christoph
Würde ich sagen, ist doch beam, oder? Ja, wahrscheinlich.
30:03  Robert
Nun denn also jedenfalls äh Ryan Whisky.
30:06  Christoph
Sehr schön. So was ist denn.
30:14  Stefan
Weiter, weiter geht's äh.
30:17  Christoph
Mit Helena Zengel.
30:18  Stefan
Genau, unabhängig von der von äh einander wurde uns von einem geschätzten Hörer gemeinsam ähm eine Finnin empfohlen. Ich konnte mich widersetzen, ich konnte ihn nicht äh nehmen. Aber Christoph, du hast ihn tapfer geschaut, wir sprechen über Systemsprenger, eben auch mit.
30:35  Christoph
Ja ähm,
30:38
Und ich muss sagen, äh Stefan, kannst du schon schauen? Schau dich ruhig mal an. Ähm,
30:47
Also, ist der Film mit dem Helena Zengel bekannt geworden ist. Ähm und zwar ziemlich bekannt. Und es handelt von einem,
30:57
Ist ein deutscher Film und handelt von einem Kind, was
31:01
ich da fehlt mir jetzt der die Begrifflichkeit, ich weiß nicht wie man das nennt. Ich würde jetzt sagen, schwer erziehbar ist, ist wahrscheinlich nicht der richtige Begriff. Ähm oder nicht erziehbar. Also es ist äh von den Neunjährigen, die eben ähm.
31:16
So von Pflegefamilie, zu Pflegefamilie und von ähm,
31:21
äh von Einrichtung zur Einrichtung weitergereicht wird, weil keiner mit ihr klar kommt, auch ihre Mutter eben nicht, die sie im Endeffekt.
31:30
Ja es abgegeben hat, weil sie Angst vor ihr hat,
31:35
Oder vielleicht wird sie ihr auch weggenommen. Ich glaube eher das oder das behauptet jedenfalls die Mutter.
31:41
Und das Kind ist halt ähm extrem aggressiv und ähm flippt immer so aus, ne? Dann eben so so Ausraster und verletzt andere Kinder und und,
31:51
und brüllt rum und äh ja unheimlich viel Gewalt. Äh ja.
32:00
Und äh hier macht Hedina Zängel das, was sie eben ansatzweise auch in News of the World macht,
32:07
nämlich unheimlich overacton. Ähm aber hier passt's halt, meistens jedenfalls, also ich fand's zum Teil ein bisschen drüber, es ist rumgebrülle,
32:16
obwohl ich dann manchmal auch an meinen Sohn,
32:20
äh denken musste, der hat auch mal jetzt haben Kinder halt äh auch, ja, aber der ist bisschen jünger, aber ja, in dem Alter,
32:27
gibt's eben manchmal die die Situation, wo sie eben nicht nicht mit dem zurechtkommen, was gerade ist, sondern dann brüllen sie halt auch mal rum und flippen aus. Mit dem Unterschied, dass mein Kind dann halt nicht ein anderes Kind äh mitm Kopf gegen den Boden stößt, mehrfach und so, ja. Das ist halt, ja
32:42
Gibt's schon auch Abstufungen? Ähm aber das den man ausflippt und und dann brüllt und so, ja, das geht's halt schon auch. Ähm und deswegen hatte ich,
32:52
War das war ganz gut für mich, weil ich da immer mich so ein bisschen immer einregeln konnte, weil ich gesagt habe, heute ist aber jetzt ein bisschen übertrieben, was er jetzt macht. Und dann dachte ich mir so,
33:02
Nee, ist eigentlich auch nur so zwei Newcancen, mehr als der Lutzusitz machen würde, ja. Also ähm.
33:08
Also das spielt die spielt das schon richtig gut, muss man echt sagen, also ja ähm lässt halt alles raus und ähm sie ist auch hier völlig unsympathisch, also ähm.
33:22
Es wenn so so Stellen kommt, wo sie so ein bisschen sympathisch wird, dann wird es ganz schnell gebrochen. Und dann macht's irgendwas ganz krasses, beschmeißt irgendwelche Hunden, irgendwelche Hunde mit Steinen und sowas ähm oder Schlimmeres,
33:36
und ja ist schon ist halt sehr nervig und und verstörend,
33:44
aber das ist halt genau das, was was gezeigt werden soll. Ähm.
33:50
Und wird sehr sehr rund erzählt auch das Ende ist,
33:57
Äh so, dass man gut damit leben kann. Ich hatte so ein bisschen die Befürchtung, oh Gott, ich hoffe, sie lassen sich nicht einfach sterben am Ende, ja, wie ihr wisst. So zu die die übliche leichte Lösung, die man bei sowas immer hat äh im Fil,
34:09
Ähm also das machen sie nicht so einfach machen sie sich's nicht. Ähm,
34:14
Sondern es ja, es ist einfach ein ein Ausschnitt aus ihrem Leben und ähm,
34:20
Ja, es ist schon belastend natürlich, aber auch,
34:25
Nee, es ist ein guter Film, kann man, kann man nicht anders sagen. Äh mit einem auch einem guten männlichen Hauptdarsteller oder ja oder erster Nebendarstellung sozusagen, das ist ähm der eine aus Bad Banks
34:38
aus diesen Dreiergestirn der Männliche. Äh der spielt hier ihren ähm Schulbegleiter, der sich hier so ein bisschen annimmt,
34:47
ähm ja. Ja, äh, ist ein guter Film. War eine gute Empfehlung von Williams und ähm war, war gut, das zu schauen.
34:56  Stefan
Ja, sehr gut. Aber äh ich äh wie gesagt, also auch jetzt nach deiner Beschreibung ist es.
35:02  Christoph
Ist schon unerfreulich hierher.
35:03  Stefan
Genau, es ist unerfreulich, dann kann's also das halt so ja, es könnte vielleicht gut sein. Ah nee, wird's wieder unerfreulich. Und dann nochmal. Und dann.
35:10  Christoph
Ja, gen.
35:11  Stefan
Jetzt wird's richtig doof. Und jetzt wird's nochmal unerfreulich und jetzt,
35:14
blöd. Und das sind so Sachen so ach nee also
35:22
weiß ich nicht. Da gucke ich lieber Paul Davidson, lass mir was über Jazzakorde erklären, was ich nicht verstehe, aber was irgendwie cool klingt,
35:31
mega
35:32
ich muss dir, ich muss dir mal einen eins von diesen Videos schicken, wo halt wollten Nerd mit einem mit einem größeren Nerd über Musik redet. Und einfach wie die, wie die reden und dann irgendwie, ja, ich spiele jetzt die C-Dur-Tonleiter. Zehn Tonleiter, das ist sowas, das kriegt man noch hin.
35:47
aber ja da äh gucke ich lieber sowas als so unerfreut.
35:51  Christoph
Bin jetzt bei Facebook in einem, in 'nem, in 'ner Gruppe, äh, irgendwie Musikerwitze, ähm.
35:57  Stefan
So, ja es gibt alles, ja.
36:01  Christoph
Werden sehr oft Witze über Basisten gemacht, aber auch über Jazzspieler und ich habe vorhin gerade erst einen gesehen, äh was macht ein Jazz-Musiker äh wenn er eine Million im Lotto gewinnt? Er macht einfach so viele Gigs, bis das Geld verbraucht ist,
36:16
Ja, wunderbar. Äh, nee, Jazz ist nicht so mein Ding. Wichtig.
36:24  Stefan
Wir hatten ja die die beiden äh Jazz-Musiker, die die haben doch Jazz studiert, äh von Prediment Mary Kay, die war nochmal.
36:31  Christoph
Ja, stimmt, ja.
36:33  Stefan
Ja und der eine spielt ja jetzt bei Jesper Monkey in der Band. Jetzt habe ich, glaube ich, mir hier erzählt, aber ich habe ein Konzert und plötzlich so, warte mal, wir waren auch schon mal in der Pinken Bar, der hat auch schon mit uns gesoffen. Irgendwie der Schlagzeuger so, den kennst du doch.
36:46  Christoph
Hast du eine Bob wieder reingeholt.
36:49  Stefan
Ist der Bob weg?
36:51  Christoph
Ja, hol dir mal wieder rein, der der ruft in uns Rebselb. Uh, komm. Holt mich mal rein.
36:58  Stefan
Ich sehe das doch nicht.
36:59  Christoph
Deswegen sage ich sehr ähm.
37:01  Stefan
Ja, da ist er ja wieder. Sehr schön. Wir haben ein bisschen über Jazzmusik geredet. Aber der Christoph wollte eigentlich über Systemspringer weiter.
37:08  Christoph
Nee, war ich eigentlich fertig. Wir wissen ja nicht, lange der Bob schon weg ist. Ähm.
37:15  Stefan
Eine Woche.
37:16  Christoph
Äh
37:19  Robert
Dein Nachmodus Ding aus, du. Du ignorierst mich.
37:26  Stefan
Alle Kanäle bümmeln, ja, sehe ich jetzt. Sorry.
37:29  Christoph
Ah, was sollte ich denn noch erzählen? Es war doch noch irgendwas. Äh bevor ich den dummen Witz erzählt habe, wollte ich noch was sagen, na ja.
37:38  Stefan
Noch was relevantes sagen und dann das.
37:40  Christoph
Ihr Mist, wo durch den Witz überlagert, na ja ähm ja so ist das. Verdammt, ich wollte wirklich noch was sagen. Von was hatten wir jetzt davor? Äh Jazz.
37:54  Robert
Darf sie nicht fragen.
37:55  Stefan
Jazz? Nee, das war's und äh dann von äh Systemspringer und unerfreulich und äh weiter unerfreulich.
38:02  Christoph
Ach genau, du schaffst lieber irgendwelche Davis-Videos, ja.
38:05  Stefan
Ja. Ich muss den jetzt raussuchen, den suche ich das Video in Schicht, der ist nachher noch nach der Sendung.
38:11  Christoph
Unbedingt.
38:12  Stefan
Ja, es macht dir kein, ja. Guckt sie, fünf Minuten, drei Minuten.
38:17  Christoph
Ja, mache ich. Okay.
38:18  Stefan
Okay, ähm also äh Systemspringer, wer's aushalten kann, eine wirkliche Empfehlung.
38:25  Christoph
Ja das ist schon ist schon eine der wichtigen Filme jetzt als deutschen Filmes sowieso. Ähm ja.
38:30  Stefan
Okay. Wer's nicht aushalten kann, der könnte vielleicht die schauen. Ihr habt da weitergesuchtet, wenn ich das richtig verstanden habe.
38:41  Christoph
Ja, es schaut sich an zwei Abenden schnell weg.
38:44  Stefan
Bob, du hast vorher, glaube ich, acht Wochen Angst vor acht Wochen oder so An.
38:47  Robert
Wenn du ja ich habe das genossen und nicht so weg.
38:52  Christoph
Ihr ich auch. Zwei Abende.
38:54  Stefan
Wieder eine eine Podcast zu zu jeder Folge oder.
38:57  Christoph
Fand drei.
39:00  Robert
Ja, natürlich, ich höre sogar mehrere Podcasts zu jeder Folge.
39:03  Christoph
Gott, das ist ja Wahnsinn.
39:04  Robert
Ja. Ich liebe diese Serie. Ist meine Lieblingsserie.
39:08  Christoph
Ich befürchte, ich habe nichts dazu aufgeschrieben. Ähm.
39:10  Stefan
Da hat sie dich total begeistert oder.
39:13  Christoph
Oder ich finde es nicht. Nee, ich äh ja ähm ich fand die fünfte Staffel ist es jetzt, gell?
39:20
Ähm hat mir gut gefallen. Also ähm,
39:25
Ja. Nee, wirklich, ich, also durchaus auch ähm Dinge, die mich ärgern, ähm so vor allem also ich möchte jetzt nicht groß was spoilern, aber also,
39:38
Ich finde, Mate jemand anderes sterben können, sterben lassen können, aber äh gut ist halt so. Ähm.
39:45  Robert
Du meinst die letzte Folge?
39:47  Christoph
Ja.
39:48  Robert
Ja, da gibt's einen Grund für. Mach weiter.
39:53  Christoph
Grundsätzlich dieses,
39:56
dass man's jetzt bisschen auflöst, also ist jetzt die Crew ist ja im Endeffekt verteilt in in alle Winde so ungefähr, hat eigentlich fast nichts miteinander zu tun mehr, so sie streben zum Teil so ein bisschen zueinander, aber eigentlich hat jeder seine eigene Geschichte,
40:13
oder fast eigene äh so ein zweier Teams zum Teil. Ähm das sind die diese Tochter vom Mau hieß der, glaube ich, oder?
40:23  Robert
Jules Pierre Mau.
40:25  Christoph
Ja, dass die die wieder reaktiviert haben und wieder ein bisschen Tiefe gegeben haben, fand ich gut, weil die war ja vorher so eine ganz komische, flache,
40:33
Killergestalt, also habe ich überhaupt nicht verstanden in der in der letzten Staffel, was die sollte überhaupt und jetzt fand ich's eigentlich war's eine stimmige stimmige Charakter
40:44
die auch ganz gut harmoniert hat mit dem mit dem sie da unterwegs war.
40:52
Und auch sonst, also ich fand die die Chemie zwischen den Leuten gut, ich fand die.
40:55  Robert
Aber hast du, hast du schon verstanden, warum sie, warum sie die reaktiviert haben? Also das muss ja noch irgendwo hinführen, oder? Und in dieser Staffel finde ich führt das nirgends hin, also,
41:05
die da raus und dann so ja okay, ist jetzt dabei.
41:08  Christoph
Ja, das stimmt.
41:10  Robert
Fand da eher in dieser Story fand ich eher diese diese Charakterentwicklung von von Amis ähm oder diese diese Art diese Seite. Am ist Charakter, die man da sieht. Ähm dass er Holden braucht, um ihn sozusagen,
41:24
auf dem Pfad der Tugend zu halten, mehr oder wenig meine Pfad der Tugend, der bringt dauernd Leute um, aber ähm,
41:31
der,
41:33
Es gibt diese eine Szene, wo er irgendwie wo sie sich da, sagen wir mal, von einem Dinge nehmen, die ihnen eigentlich nicht gehören, sage ich mal so. Und ähm sie sagt dann irgendwie so zu ihm, so nach dem Motto, ähm ja okay, hat uns jetzt angegriffen, deshalb haben wir ihn umgebracht, aber,
41:48
was hätten wir eigentlich gemacht, wenn er, wenn er sich korrekt verhalten hätte und man weiß halt, er hätte ihn so oder so umgebracht,
41:54
und äh da sagte irgendwie ein so ein Nebensatz sowas irgendwie so ähm Holden hätte das nicht gut gefunden,
42:01
Und du siehst so in seinen Augen und das fand ich irgendwie enorm, Amys, Amys tiefe gebend so dieses, dass man dass er,
42:08
Ja, eigentlich eine Killermaschine ist und diese Crew, in der er vorher war, hat ihm so Halt gegeben, dass er so halbwegs wusste, was Ride Aurong ist. Und ähm und jetzt hat er das nicht mehr und fehlt so ein altes Muster zurück und macht halt Sachen, die er früher gemacht hätte
42:23
ähm wo er jetzt auch ist, da wo er früher war. Das fand ich.
42:25  Christoph
Na gut, aber trotzdem hat er ja eine eine starke Abgrenzung zu seiner,
42:29
ähm Vergangenheit, was also seine Kindheit, das fand ich auch schön, dass das erzählt wird. Ähm dann das Thema mit seiner ähm,
42:40
was war das Adoptivmutter oder oder sowas,
42:44
Ähm und deren Lebensgefährten, da war der sehr menschlich agiert und ähm also das fand ich hat ihm alles Tiefe gegeben schon und und war halt nicht einfach nur irgendein Bandit wie sein sein äh,
42:57
Kinderfreund, Jugendfreund, den den man da auch kennenlernt. Ähm,
43:03
Also insgesamt storymäßig ähm hat mir das überhaupt ziemlich gut gefallen. Also diese,
43:10
Sache, dass die die Erde jetzt in die in Bedrängnis gerät, dass die, es dreht sich ja jetzt komplett um. Im Endeffekt, die Gürteller sind jetzt die äh die, die am Drücker sind und ähm,
43:21
und äh die Erde im Endeffekt terrorisieren oder quasi angreifen, wenn man so will. Ähm.
43:26  Robert
Maas wird so ein bisschen blass irgendwie.
43:29  Christoph
Maß, ja, fand ich bisschen schade, fahrt mir nämlich eigentlich immer gut gefallen auf dem Maß, aber ja, erst recht, es spielt eigentlich keine Rolle mehr. Ähm,
43:38
wird, wird's ein bisschen ausgeweitet äh für als die die Maßtechnologie äh also Offensivtechnologie wird so ein bisschen ausgeweitet von von Gürtler.
43:48  Robert
Ich meinte jetzt so, nee, ich meine jetzt so mehr so politisch, also man hat jetzt irgendwie in diesem in diesem neuen,
43:52
Verhältnis hat man so das Gefühl, so Maß, ja. Okay. Die sind da zwar irgendwie beteiligt, also Dinge sind, wie sie sind, weil Maaß bestimmte Dinge getan hat, aber Maas verhält sich nicht zu den neuen politischen Gegebenheiten,
44:03
passiert halt nichts mehr, so. Was sagen die eigentlich dazu? Keine Ahnung. Wissen wir nicht. Ähm das fand ich ein bisschen schade.
44:10  Christoph
Ja und ähm aber eben auch die die ähm Dynamiken dann innerhalb der Gürteller ähm die sind natürlich spannend, gell? Also mit diesem,
44:19
ähm Piratenhauptmann, der gleichzeitig der der Ex von der mir, ich weiß den Namen nicht,
44:27
Protagonistin ist genau in der Neomi mag ich halt nicht, das ist ja, ist halt seit Anbeginn so,
44:34
zwingt dieses dieses auf sie zentriert sein in der äh und und ihre ihre Geschichte da auf diesem Raumschiff, wo sie alleine ist, boah es.
44:44  Robert
Die die fand ich zugegebenermaßen auch ein bisschen zäh. Ähm diese dieses dieses permanente Leiden und dann renne ich da achtundzwanzig Mal mit Restsauerstoff in dieses Ding rein und klopfe irgendwelche Wasserleitungen auf. Ähm das,
44:56
Das fand ich auch so. Ja okay, wir haben's verstanden, ja, sie leidet, ja, sie tut alles. Sie gibt sich auf, wir haben's verstanden. Aber dennoch muss ich's, also ich mag Naromi und ich musste, ich konnte mir nicht verkneifen, dauernd, Neromi mit ähm mit Michael Burnhom vergleichen zu müssen.
45:09  Christoph
Ja natürlich, das liegt ja vollkommen nahe.
45:11  Robert
Und und sie macht alles um achthunderttausend Prozent besser als als Michael Börne. Äh aber wahrscheinlich.
45:17  Christoph
Ja, das ist aber auch fucking keine Kunst, gell?
45:19  Robert
Ja, nee, nee, ich glaube, ich würde das gar nicht mal den Schauspielerinnen in die Schuhe schieben, sondern.
45:22  Christoph
Nö, auch die Rolle, die Burnum Rolle ist einfach Scheiße.
45:25  Robert
Ja, äh auch so, wenn wenn Frau, Frau kriegt, äh, aufgrund von äh Stressüberlastung einen Nervenzusammenbruch und muss heulen. Das ist die Aufgabe der Szene, einmal Version.
45:36  Christoph
Gut, jede Folge.
45:38  Robert
Ja, nein, aber selbst wie sie das machen, wie sie das inszenieren ist bei bei X-Bahn so viel besser. Das das eine die,
45:45
die sitzt halt da und und fängt an zu weinen oder vielleicht auch mal an zu schreien oder wenn die Tür zugeht und sie allein ist, dann schreit sie mal so ihre Wut raus und danach äh versucht sie sich wieder zu versammeln. Ähm das,
45:57
wenn wenn das bei Expants mit einer Omi passiert, dann glaube ich das. Wenn das beim Burnern passiert, in in jeder zweiten Szene, in jeder verdammten Sekunde, dann dann denke ich mir, oh, schon wieder, es ist unerträglich,
46:11
und und ich glaub's halt auch nicht mehr. Also selbst selbst diese einfache Aufgabe kriegt kriegt diese Serie hier besser und glaubhafter hin. Und auch wieder diese.
46:20  Christoph
Ja, das stimmt.
46:21  Robert
Diese Beziehungen auf diesen Schiffen ähm wir hatten das ja damals schon äh besprochen, dass irgendwie, wenn du ähm was weiß ich, Prodiarmorie und und ähm,
46:31
ähm lesbische schwule Beziehungen et cetera. Ähm,
46:35
dass Leute mit mit Behinderungen oder Leute, die irgendwie, ja, generell, also einfach alle Facetten des Lebens irgendwie,
46:43
zu zeigen und nicht wie, wie, wie, wie Star Track des Cavery immer so mit dem erhobenen Zeigefinger, so das müssen wir jetzt auch noch erzählen und O und guck mal hier und habt ihr schon verstanden, was wir euch hier sagen wollen und so,
46:55
gehaue und hier ist es einfach so, ja guck mal, das Leben ist dann jetzt eben so und es ist jetzt völlig normal und wir zeigen es jetzt einfach so und ähm,
47:03
ähm das ist so so viel eleganter gemacht und so viel schöner eingearbeitet. Ähm,
47:11
ohne dauernd darauf herumzureiten, so guck mal, wie modern wir sind. Guck mal, was wir jetzt hier noch machen. Ähm ja,
47:20
und Drummer auch wieder,
47:22
schön schöne Plot für Drummer sieht ja mittlerweile aus mit ihren verarschfahlen Gesichtern, den schwarz geschminkten Augen, die läuft ja wie so ein wie so ein Totenschädel durch dieses Schiff,
47:33
sie sich auch in so einer Situation befindet, die das hergibt. Ähm ja ich fand die Staffel auch gut.
47:41  Christoph
Aber wieder klasse.
47:46  Robert
Ja, sehr schön.
47:47  Christoph
Also es ja hat mir, hat mir wirklich vieles gut gefallen, muss ich echt sagen. Also ähm.
47:55  Robert
Auch diese dieser dieser schockierende Moment sagen wir mal, wenn wenn dieser angedrohte äh Sache dann möglicherweise
48:01
wo man sich ja fragt, auch nicht spoilern, aber sagen wir mal so, es gibt ein ein es droht ein Terroranschlag und man kann sich nicht so richtig vorstellen, dass die Serie das durchzieht, aber ähm,
48:13
Sie ziehen es dann durch und es ist einfach so,
48:16
boah Alter ähm und und dann nicht nur einmal und das das dreht so viel auf dem Kopf in dieser Geschichte. Ähm und dadurch ändern sich ja auch diese politischen Machtverhältnisse so sehr. Ähm das,
48:31
auch wenn's nicht nicht so richtig gezeigt wird, ähm die die Schockwellen, die davon ausgehen sind, sind spürbar in der Serie irgendwie und ähm,
48:41
Ja, man sieht's dann auch erstmal so am Ende dieser Folge so vorm vorm Fernseher und denkt sich so,
48:46
Wow, krass, wo führt das jetzt hin? Ähm also was was werden da die Konsequenzen draus sein? Das stellt alles äh auf den Kopf.
48:54  Christoph
Ja und äh wofür ich sehr dankbar war ähm dass sie nicht der Versuchung erlegen sind, diese,
49:04
Diese Ringgeschichte ähm,
49:07
weiter auszuschlachten. Da hatte ich ja letztes Mal, habe nur, glaube ich, drüber gesprochen. So, ja, jetzt haben sie ja alle Möglichkeiten, jetzt haben sie einfach äh ein neues, so ungefähr ein neues Universum oder ein neues äh neues äh Sternsystem,
49:22
und jetzt können sie alles erzählen, was sie erzählen wollen. Und dem erliegen sie nicht, sondern ja, es gibt jetzt die Kolonialisierung,
49:31
ich weiß nicht, wie sie's nennen. Grammer-Konzerten von mir aus, würde es bei Star Track heißen. Ähm,
49:37
Und ja die gibt's halt und die ist ein ist ein Machtfaktor, aber das ist jetzt nicht das, was diese Staffel bestimmt, sondern,
49:46
das, was die Staffel bestimmt, ist der der Kampf innerhalb unseres äh Sonnensystems. Ähm,
49:52
Und das reicht vollkommen aus und das ist was sie finde ich in der vierten Staffel so äh dem schon so ansatzweise äh erlegen sind. So, wir gehen jetzt einfach mal ganz woanders hin, erzählen ganz was anderes.
50:04
ähm und das machen sie jetzt nicht mehr, ist schön wieder zurück hier in unser enges Sonnensystem, da ist
50:10
immer noch genug Raum äh für Enge. Äh oder für für Konflikt, gell?
50:16  Robert
Du wolltest noch irgendwas meckern.
50:18  Christoph
Ich wollte noch was mecker.
50:21  Robert
Du hattest du hattest gesagt, äh du habe ich auch Probleme mit irgendwie und irgendwie so hattest du was angedacht. Ich weiß nicht mehr genau bei welchem Satz? Was hat dir nicht gefallen? Ich habe auch was, was mir nicht gefallen hatte, aber auch du zuerst. Außer dir fällt nichts ein.
50:36  Christoph
Ähm nee, wie gesagt, also für mich stirbt halt die falsche Figur, aber dass der gesagt, das ist ein Grund. Also ich hätte es halt schöner gefunden, wenn Nagata gestorben wäre. Ähm,
50:46
Aber ich finde den Captain halt, das ist einfach ein beschissener Schauspieler, das ist halt der ist halt kein Schauspiel, der ist halt ein Model. Also äh ich weiß nicht, was der soll. Ähm und nicht mal ein gutaussehendes Model. Ähm also.
51:00  Robert
Seine Wäschefotos an, ist schon.
51:01  Christoph
Von mir, oh, diese, aber diese diese hohlen Augen, oh, nicht so hässlich. Ähm,
51:09
aber sonst? Nö, nee, ich habe jetzt nicht, fällt mir jetzt nicht ein, was ich kapisieren muss. Nö. Alles in allem, hat gerockt.
51:18  Robert
Mir missfällt unser Pirat hast du ihn genannt ähm,
51:23
Ähm ich ich der wie heißt der? Ich komme gerade nicht auf seinen Namen. Hilf mir,
51:31
sein Sohn, Marco, Marco Naros. Genau. Ähm, Kion Alexander heißt ja Schauspieler. Äh, ich finde den Fehlbesetzung, der das ist so in Latino-Schönling und der Stück.
51:43  Christoph
Super aus, ja.
51:44  Robert
Der stört mich noch viel, viel mehr mit seinem mit seinem auch in.
51:46  Christoph
Warum? Aber der ist doch so schön.
51:49  Robert
Spricht diese Belta-Sprache so so eigenartig und versucht immer so betont, ähm betont pathetisch zu sprechen und das kaufe ich ihm alles nicht ab, das das dir klingt aufgesetzt, ich mag diesen diese.
52:01  Christoph
Ja, der ist aufgesetzt.
52:05  Robert
Ja ich, keine Ahnung. Also mit Hoden, ich verstehe, was du da, was dein Problem ist und ich sehe das auch ein Stück weit. Es stört mich nicht so sehr, wie es dich stört, aber ich ich sehe das Pro.
52:13  Christoph
Deshalb öde. Also.
52:15  Robert
Ja von mir aus, aber ich den mit dem kann ich arbeiten irgendwie und aber Marco Inaros, Kion Alexander, ich finde den Fehlbesetzung dieses dieses Latino-Schönheitstypi der sich selbst so unfassbar toll findet, aber das nicht,
52:29
ist nicht so vermittelt, dass ich's glaube. Ich ich sehe da immer nur einen Schauspieler, der versucht pathetische Reden zu halten, die ich nicht kaufe. Und,
52:39
ich vermisse, ich vermisse Klaas Eschford, den den Alten. Ähm,
52:45
der den er da aus dem letzten Staffel aus dem Airlog geschubst hat. Äh,
52:50
war 'ne tolle Rolle. Und wenn der sich vielleicht, wenn man das Skript so geschrieben hätte, dass der sich zum Oberbösewicht entwickelt oder so und ich vermisse quasi im Vergleich zur letzten Staffel, wo wir den ähm,
53:01
diesen Bösewicht, diesen Sicherheitstypi, wie hieß er? Äh.
53:07  Christoph
Ja, ich weiß ja niemals. Mhm. Der auf dem Planeten, dieser große, ja, hm.
53:11  Robert
Auf dem Planeten genau. Ähm der war der war ein vernünftiger Antagonist, der war böse, der,
53:17
der war richtig, das war ein guter Gegner. Und auch in der ersten Staffel ähm mit oder in den ersten Staffeln mit mit ähm Jules Permao. Das war auch so,
53:27
Mega Lomaniak, Bösewicht, so dass da die böse Wichte in diesen Staffeln waren, waren super böse Wichte und jetzt Marco Inaros, ich ach ne
53:35
der geht als Bösewicht geht der nicht. Ähm.
53:38  Christoph
Na gut, aber der soll halt als erstes mal muss es glaubhaft sein, dass die äh äh Nomi was mit ihm hatte ähm,
53:48
dann, ja, er ist halt komplett eitel eingebildet ähm,
53:55
Von sich seiner Schönheit und seiner Brillianz überzeugt? Ich finde, das bringt er gut rüber. Ähm,
54:03
Deswegen, also ich ich reibe mich da an dem nicht. Klar ist der ein bisschen albern, aber ähm ich nehme das Ding schon ab. Ist halt so ein.
54:10  Robert
Ich will da, ich will da halt nicht nicht albern haben, also die die Figur, wie es geschrieben ist, dass wir da so einen jungen Mann haben, der irgendwie den den Welt sozusagen hinter sich vereinen will und das mit terroristischen Mitteln macht, weil er eben die Unterdrückung aufheben will, kann ich alles.
54:24  Christoph
Ja und und weil es so schön ist.
54:26  Robert
Wunderbar. Muss er dafür schön sein? Warum?
54:29  Christoph
Ist doch nicht abträglich.
54:33  Robert
Ja
54:34  Christoph
Wenn wenn man äh Massen hinter sich vereinen will, ist doch nicht verkehrt, wenn man wenn man brutal rücksichtslos und noch schön ist,
54:44
Ist doch im Endeffekt wieder hier wie der Brasilianer, der ist doch auch brutal rücksichtslos und schön.
54:53
Na, der Präsident, ich weiß nicht, wie der. Wie heißt er?
54:55  Robert
Ach so, das ist schön. Ist das nicht ein alter Sa.
54:57  Christoph
Er ist jetzt nicht, ist jetzt nicht mein Typ und er ist alt, aber so objektiv betrachtet es schon Schönling eher, oder? Ist jetzt nicht irgendwie willst du nicht.
55:04  Robert
Mich noch nie so betrachtet. Wenn du jetzt Neymar gesagt hättest, aber nee, weiß nicht.
55:09  Stefan
Was.
55:10  Christoph
Ja, ich finde vom Typ her, es ist doch schon eher so ein Schönling, oder? Ist doch jetzt nicht so ein Trump.
55:16  Robert
Okay, keine Ahnung, habe ich, habe ich keine Meinung zu. Ähm.
55:17  Christoph
Oder Johnson.
55:20  Stefan
Okay, also ähm es klingt so, als ähm geht's gut weiter.
55:27  Robert
Und jetzt, jetzt warten wir.
55:28  Stefan
Fast sogar wieder besser oder täuscht täusche ich mich.
55:30  Christoph
Ja, ist besser. Ist auf jeden Fall besser, ist. Ich finde, es ist konzentrierter und und fokussierter auf das, was,
55:38
Für mich relevanter ist ähm ich will diese diese Blödsinn, das will ich in dieser Serie nicht sehen, also ähm ich will, dass.
55:47  Robert
Jetzt aber vermutlich in der nächsten Staffel kommen, ne? Wenn man so sieht, was die letzte, was der Cliffhänger so hergibt.
55:54  Christoph
Ja, kann sein, ja.
55:54  Robert
Könnte das sein, dass dass das wiederkommt.
55:58  Christoph
Ja, warten wir es ab.
56:01  Robert
Na gut, ähm es wird eine sechste Staffel geben, die es bestätigt und es auch bestätigt, dass das die letzte Staffel ist. Ähm,
56:09
die ähm das ist nicht das letzte Buch,
56:12
es soweit ich weiß, ich hab die Bücher jetzt angefangen zu lesen, aber ich bin noch nicht so weit, dass ich da jetzt schon Einblick hätte, was dahinten passiert. Ähm soweit ich's verstehe,
56:22
ist es wohl verständlich, dass es nicht sofort danach weitergeht, weil's schwierig wäre, das mit denselben Schauspielern zu machen, was ich äh hatte irgendwie gehört, dass das da einen massiven Zeitsprung macht in den Büchern,
56:33
Ähm und dass es dann halt schwierig ist, du kannst ja nicht den den massiven Zeitsprung machen und dann dieselbe Besetzung nehmen, weil,
56:39
dann ist es für die jeden Abend vor jedem Drehtag in so ein, in so ein Ultmans Make-Up stecken. Ähm, das möchte man wahrscheinlich nicht,
56:47
Insofern, danach ist erstmal Schluss, ähm, bei den Büchern ist da noch nicht Schluss, vielleicht wird es dann irgendwann mal mit anderen Darstellern wieder aufgegriffen oder so, das wird man dann sehen. Aber ich finde positiv, wenn so Serien quasi schon vor dem Dreh,
57:00
Der nächsten Staffel wissen, das ist die letzte und es dann so hinbauen können, dass es dann auch zufriedenstellend endet, hoffen wir mal, dass sie das hinkriegen.
57:06  Stefan
Dann können sie es auch richtig zumachen, ja.
57:10  Robert
Ähm ansonsten ja die Figur, die von Kerst Android gespielt wird, ähm wird in der nächsten Staffel nicht mehr dabei sein, weil KSN war ähm also die ADAX Kamalrolle, ähm der ist in ähm,
57:25
Ja, sagen wir mal, in so ein sexuellen Hurestment Fitness reingesprungen mit beiden Füßen voll Schwung und Kopfüber. Ähm,
57:34
Ich weiß, was an den an Schuldigen dran ist, da habe ich jetzt nicht mehr verfolgt, ob's da jetzt irgendwie schon,
57:39
Hard Facts gibt oder ob's Anschuldigungen sind, aktuell noch, die noch bewiesen werden müssen, keine Ahnung, habe ich nicht verfolgt, weiß ich nicht, aber man hat wohl von Seiten der Produktion äh beschlossen, dass man sich auf jeden Fall von ihm trennt,
57:52
Demzufolge wir.
57:53  Stefan
An der Stelle auch irgendwie.
57:54  Robert
Ja, ist vielleicht,
57:56
falsche, der falsche Begriff. Ähm ich, wie gesagt, ich hab's nicht verfolgt, was ihm da jetzt genau vorgeworfen wird und was er jetzt gemacht hat oder gemacht haben soll oder,
58:06
ist mir unklar. Fakt ist, dass ich weiß, dass sie sich von ihm getrennt haben und er demzufolge
58:12
diese Staffel zum letzten Mal dabei war und dann in den nächsten nicht mehr drin sein wird. Ich finde aber, dass man hier mit mit Bull diesem,
58:20
diesem Typen, den sie da von der Station mitnehmen und der dann da vorübergehend mal, weil die ja alle verteilt sind und er ist ja auch woanders und deshalb ist der dann der
58:28
oder nicht der Captain der Pilot äh im äh auf der Russinante
58:31
und ich könnte mir vorstellen, dass der diese Rolle füllen kann, dass der der ist jetzt eh schon auf dem Schiff und der ist da eh schon rumpilotiert und dann müssen das irgendwie so hinschreiben, dass der auf dem Schiff bleibt und dann wird das schon passen.
58:44  Christoph
Ich mochte auch die die weibliche Rolle, die sie jetzt mit dabei haben. Diese ehemalige Journalistin oder was war die.
58:50  Robert
Mhm. Ja, die war ja auch schon in der ein oder anderen Staffel dabei.
58:54  Christoph
Ja, aber da war sie schon sehr Beiwerk und jetzt ist er doch richtig dabei. Ähm finde ich auch gut. Mag ich auch gern.
59:02  Stefan
Okay, die Empfehlung.
59:08  Robert
Nach wie vor solltest du es gucken, Stefan. Also.
59:10  Stefan
Ja, aber.
59:12  Christoph
Jetzt schau erstmal Lowertex.
59:15  Robert
Nicht Shop, also dann schon auf jeden Fall Expertens. Auch wenn ich großer Star Treck Fan bin gegen Lauer Deck sieht es keinen Stich.
59:23  Christoph
Hey hey hey, du hast die letzte Folge noch nicht gesehen.
59:25  Stefan
Ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass ich das durchgucke halt äh.
59:29  Christoph
Ja eben, das ist halt schnell durchgeguckt.
59:32  Stefan
Äh was ich hingegen kurz vor dieser Sendung noch spontan durchgeschaut habe, ist äh Epilog. Hast du.
59:40  Christoph
Oh, jetzt kommt der Downer. Die gleich ist die Stimmung wieder hin.
59:47  Stefan
Ja, du hast ja danach noch irgendwie leuchtet.
59:52  Christoph
Ich habe ja noch ein paar. Ja äh hätte er natürlich vorgestern, wir haben vorgestern aufgenommen hätten, wäre es auch noch aktueller gewesen.
59:58  Stefan
Tagesaktuell sozusagen.
59:59  Christoph
Tagesaktuell gewesen. Ähm ja, hat mich äh hart geschockt, muss ich sagen. Äh Darf Punk hat sich aufgelöst,
1:00:10
weil's für mich schon irgendwo eine prägende Band war,
1:00:16
Ähm ich meine, hallo hat das war die Musik, die ich auf meiner Hochzeit gespielt habe, gell? Ähm.
1:00:24  Stefan
Zur Freude,
1:00:27
wenige haben sich wirklich gefreut. Einer davon saß neben dir.
1:00:31  Christoph
Ja und ähm ja äh also es sind für mich halt so ähm in ihrem,
1:00:41
Genre, was es sich auch gebaut haben zum Teil, also ich finde auch im im Bereich ähm Filmmusik. Ähm ich höre ganz häufig Filmmusik, wo ich mir denke so das klingt verdammt nach Trondn, ja. Es ist so,
1:00:54
ähm die die sind schon Wegbereiter gewesen und in der in der Cinty Musik die natürlich nicht neu ist, deswegen haben sie ja auch, haben wir auch schon drüber gesprochen, diese dieses Stück mit äh äh Georgio, ähm Maroda, ähm,
1:01:09
die haben natürlich das wiederbelebt die Achtzigerjahre und späten siebziger Disco und so ähm.
1:01:16  Stefan
Aber supermodern.
1:01:17  Christoph
Genau, es sind einfach so gute Komponisten, als die die schaffen immer so gut oder schufen immer schafften immer so gut so eine Kombination aus,
1:01:27
alten siebziger Jahre Klängen mit
1:01:29
modernen Klängen oder Salz irgendein Pop-Act wie ähm in ihre Synthy Musik einzufügen. Also die, die es schaffen, ist immer so unfassbar gut, so eine Synthese hinzukriegen. Ähm,
1:01:42
und also ich ich wähle nie davon ausgegangen dass die nicht weiter mein Leben begleiten, weil die sind ja kaum älter als wir, gell? Die sind ja irgendwie drei Jahre älter als wir. Ähm ich dachte, dass das,
1:01:56
Für mein Leben so weitergehen würde, dass das ich von,
1:01:59
brillanten Dauft Punk Albums äh begleitet werde, wie ich bisher begleitet wurde von brillanten Darf Punk Albums. Also ähm,
1:02:09
Das hat mich schon ganz schön schock, muss ich sagen. Also ähm weiß auch immer, weißt du dich nicht, warum, gell? Das ist so, ja, sie ist trennen sich halt äh haben dieses Video ins äh in YouTube gestellt.
1:02:22  Stefan
Dass ich auch also ich find's extrem unpassend.
1:02:26  Christoph
Warum?
1:02:28  Stefan
Also wenn eine französische Band, ein Menschen zeigt, der sich selbst in die Luft springt. Nie, ich ich finde, das geht im Moment nicht.
1:02:38  Christoph
Du meinst wegen ähm.
1:02:40  Stefan
Terrorismus.
1:02:41  Christoph
Selbstmordattentäter und sowas.
1:02:43  Stefan
Ja, genau. Also ich in der alten Firma hatte ich eine Kollegin in Frankreich, da war irgendwie ein Auto von einem von unseren Fahrern indirekt irgendwie beteiligt, also nicht beteiligt, aber geschädigt und dann sollte die halt das Auto abholen,
1:02:57
Und da waren halt einfach nur Menschenteile drauf.
1:03:00  Christoph
Boah, ist ja furch.
1:03:01  Stefan
So und irgendwie das hat mich vorhin so äh nie,
1:03:10
fand ich also geht für mich gar nicht.
1:03:15  Christoph
Also, dass das heute geschaut oder was.
1:03:16  Stefan
Ja ja. Ich hatte vor irgendwie zwei Tagen am Motorrad zu gesagt hast, ähm hatte ich's angefangen oder angeklickt und dann war irgendwas und ähm.
1:03:27  Christoph
Jetzt zieht sich ja auch ziemlich. Also es ist ja die die.
1:03:30  Robert
War's zu langweilig und du hast es weggelegt, hätte mich jetzt nicht gewundert, al.
1:03:33  Stefan
Nicht. Nee, gar nicht. Nee, nee, es war irgendwie. Ähm ja jetzt hier da und ja da war ich woanders und dann bin ich heute so ach, stimmt, wollten wir ja drüber reden und dann habe ich's heute halt geguckt. Und ähm.
1:03:43  Christoph
Okay. Mhm. Äh äh diese Assoziation hatte ich gar nicht. Also.
1:03:47  Stefan
Es war so, als das angeschaltet hat und der weggegangen ist, dachte ich, bitte nicht jetzt. Flieg, flieg raus, mach sonst irgendwas, aber sprengen ist, geht ja nicht. Also kann ja, kann ja gar nicht sein,
1:04:02
Und äh ja und von daher.
1:04:05  Christoph
Interessant. Ähm,
1:04:17
Okay, das heißt, wie hast du das Ganze äh aufgenommen, jetzt mal abgesehen davon,
1:04:23
Also hat es für dich überschatzt komplett oder also du ärgerst dich im Endeffekt darüber, wie die ihre Bandauflösung bekannt gegeben haben.
1:04:31  Stefan
Ja nee,
1:04:37
Ja, im weitesten Sinne schon, also ich ich frage mich, was das soll, also in insbesondere eben als französische Band,
1:04:46
Weißt du, wir weiß ich nicht, wenn das irgendein,
1:04:50
ein amerikanisches amerikanischer Eck gewesen wäre ja okay. Vielleicht habt ihr irgendwo die Nachrichten nicht mitgekriegt außerhalb eures Bundesstaates von mir aus. Aber,
1:05:02
in Frankreich, also ihr seid da echt sehr getroffen, direkt und ähm,
1:05:12
Nee, das ist also fand ich, fand ich äh,
1:05:17
Sehr unpassend und ja, also okay, wenn man auflösen jetzt zum Deutschen mit des integrieren,
1:05:26
es ist eine Möglichkeit, aber irgendwie ja, der eine läuft dem anderen weg, sie laufen aufeinander zu und dann schalten sie sich aus.
1:05:35
und gefühlt macht ihr einer noch weiter. Also hab ich's so.
1:05:39  Christoph
Ja, das war, das fand ich seltsam, ja.
1:05:41  Stefan
Reitet den Sonnenuntergang. Ich fand's cool, dass er bis zum Schluss gelaufen ist, der ist irgendwie hat er noch eine Minute oder anderthalb weggelaufen.
1:05:46  Christoph
Ja, die spielen dann ja noch ähm Touch. Und sogar noch in dieser dieser Coral Acapella Version.
1:05:55  Stefan
Aber auch der der Schlussschnitt war ganz seltsam so. Mitten in der Strophe Klack weg. So alter.
1:05:59  Christoph
Ja, das war ein typischer Dauftpunktschluss. Genauso enden Dachpunkt Lieder. Fand ich grandios. Ähm.
1:06:06  Stefan
Ja, aber da war ich wahrscheinlich schon auf so nie, also noch nie,
1:06:10
also noch nee, nicht nicht mal geärgert, sondern so so,
1:06:15
verwirrt wie könnt ihr? Also wo habt ihr es nicht mitgekriegt.
1:06:22  Christoph
Okay, ich hab's noch nicht mitgekriegt. Also ich mir, ich hatte die erste Situation gar nicht,
1:06:26
ähm weil es ja äh es findet ja weit ab von allem statt. Also es ist halt wirklich nur Selbstzerstörung. Also weil halt irgendwo in der Wüste,
1:06:37
Deswegen also diese Assoziation mit einem terroristischen Anschlag, ja, ich verstehe das jetzt, wo du's sagst, äh verstehe ich die Assoziation durchaus, aber die hatte ich nicht.
1:06:45  Stefan
Okay. Wo bist du noch raus oder wie ging's dir?
1:06:51  Robert
Na ja ich ich habe das äh äh sagen wir mal amüsiert beziehungsweise ja amüsiert amüsiert das falsche Wort. Ähm,
1:07:01
interessiert oder so halb nur halb interessiert zur Kenntnis genommen, dass mein ganzes Twitter und auch in dem Fall dann unsere WhatsApp-Gruppe voll war mit äh Darf Punk hat sich aufgelöst, große Panik und ich musste so ein bisschen an die Auflösung von Take Dad denken, äh da war das so ähnlich
1:07:15
ähm alle.
1:07:17  Stefan
Viel hysterischer. Das hast du, da hast du ihn noch nicht so, da hast du ihn noch nicht so gekannt, aber das war wirklich schlimm.
1:07:22  Robert
Genau, alle schreien und und äh die Bravo ist,
1:07:28
Die Bravo ist voll davon, dass ich jetzt kleine Mädchen äh Drohnen umzubringen und äh ich weiß nicht, was noch alles passiert und jetzt äh darf Punk ganze Twitter voll mit Traurigen Smileys und
1:07:37
alle verlinken dieses Video und dann guck ich mir das Video an und ich dachte auch so ja okay der eine sprengt sich in die Luft, ist ein bisschen komisch, also ich hatte jetzt auch nicht Migisay wie Christoph, ich hab das nicht auf
1:07:46
Die Selbstmordattentäter bezogen, sondern ich dachte einfach nur so, das das ist jetzt so ein bisschen ähm der eine ist schuld an der Auflösung,
1:07:55
der andere würde ja noch weitermachen, aber ähm,
1:07:59
der eine will, der der will halt nicht mehr, ähm aber das Video war mir auch zu langatmig, zu langweilig und äh mir persönlich ist, ich bin ich stehe halt nicht auf EDM, also das ist ähm ähm,
1:08:12
Darf Punk, ich nehme das zur Kenntnis und den einen oder anderen Song finde ich auch ganz gut, aber ja, dann haben sie sich halt aufgelöst, mein Gott, machen pausende Bands, jedes, jede Woche, ähm kommen andere neue.
1:08:22  Christoph
Darf Punk.
1:08:24  Robert
Ja aber,
1:08:25
Hey, dann vereinigen sie sich wieder zweitausendvierundzwanzig und.
1:08:29  Christoph
Nee, der ist ja in die Luft gesprengt. Ähm.
1:08:31  Robert
Da findet man schon einen Weg. Ähm der setzt sich dann wieder zusammen. Und warum man diesen Schnitt auch so macht, dass man die Sprengung zwei oder dreimal sieht, also kommen so gut war der Schrott nicht, dass man ihn so oft ver.
1:08:40  Christoph
Das war echt treffig, ja.
1:08:42  Robert
Wirklich trashic albern.
1:08:43  Christoph
Ja
1:08:45  Robert
Ich habe dann das Video zu Ende geguckt und habe gedacht, so, das sind jetzt auch sieben Minuten an meiner Zeit, die ich nicht zurückkriege. Also ähm nee, es ist mir alles ziemlich egal, muss ich sagen.
1:08:54  Christoph
Ja aber das sieht so spielt die die Sprengung aus drei verschiedenen Richtungen senkt. Das ist eben auch wie in so einem,
1:09:00
darf Punk Lead, wie, wie in dieser Musik das auch gemacht wird, ja? Da wird ja, werden halt auch langweilige oder ja oder nicht wahnsinnig aufregende Elemente werden halt wiederholt und und 'n bisschen variiert und dann wird halt irgendwas draus,
1:09:14
im Endeffekt oder auch dieses dieses ewig lange Intro und dieses,
1:09:20
ähm relativ harmonische Auto dann, ja? Das ist eigentlich alles typisch,
1:09:26
wie das auch in einem in einem Dauf-Punk-Stück stattfinden würde. Also es ist im Endeffekt, es ist eine Wiederspiegelung der Musik. Ähm,
1:09:36
ja aber,
1:09:39
Ist natürlich Geschmackssache am Ende. Klar. Ähm also was ich noch sagen wollte, für mich sind halt durch diese Masken, durch diese dieses Roboter äh.
1:09:50
Spielen, was sie ja machen, hat es halt auch diese Assoziation mit da hat sich ein Mensch in die Luft gesprengt, hat Zeit für mich nicht gehabt, also vielleicht ist es deswegen auch so, ähm,
1:10:01
So seltsam, dass sie sich auflösen, weil die ja irgendwie ihre Menschlichkeit in dieser Band aufgegeben haben. Als sie die spielen ja eine Rolle,
1:10:10
Und die haben sie jetzt abgelegt und damit ist das eben auch für mich so seltsam,
1:10:18
dass es zu Ende ist, weil es eben vorher keine zeitlichen Aspekte, die alterten ja nicht. Man hat den ja nicht angesehen, dass die Altern, ja, wenn Männer wo er sich irgendwann auflöst, dann,
1:10:27
wird man sagen oder dann hätte man vor fünf Jahren schon gesagt, äh ja es ist auch an der Zeitschau, seht ihr all die an die alten Knacker, gell?
1:10:33  Stefan
Ohne Rollator gar nicht mehr auf die Bühne drauf.
1:10:35  Christoph
Genau und ähm das das ist halt bei denen nicht, weil die halt alterslos aussehen, weil sie halt nur Maschinen sind. Ähm gut und weil sie halt auch nur so alt sind wie wir. Ähm,
1:10:49
Ja gut aber vielleicht hatten wir eben auch mit Mitte vierzig noch irgendwas anderes vor. Es kann ja sein, ist halt so.
1:10:56  Stefan
Vielleicht möchten sie doch nochmal Jazz machen.
1:10:58  Robert
Vielleicht hat der eine auch einfach mit der Frau vom anderen geschlafen und jetzt ist halt stunk in der Bude und das weißen wir doch alles nicht, also.
1:11:03  Christoph
Weiß nicht, ja klar.
1:11:04  Stefan
Über über die beiden weiß man fast nix oder weiß nur ich wieder nichts.
1:11:10  Christoph
Doch ein bisschen was kann man schon doch doch doch. Ähm man kann schon Google sein, kannst du und findest, siehst du Bilder von denen wie die aussehen? Sind so aus wie du und ich etwa. Ähm bisschen übergewichtig.
1:11:21  Stefan
Leicht kugelig wollte ich sagen zu lange Haare, zotteliger Bart. Okay.
1:11:29  Christoph
Genau. Durchschnittlich äh attraktiv und ähm ja genau.
1:11:38  Stefan
Okay, äh wie ging's euch liebe Hörer? Äh Christoph möchte jetzt über was fröhlicheres sprechen, glaube ich zumindestens. Ich habe keine Ahnung, Glow hast du als nächstes in die Liste gesch.
1:11:51  Christoph
Oh ja, Glow ist großer Spaß. Äh.
1:11:54  Stefan
Ist eine Serie, oder? Ist das ein füllt mich ja wieder.
1:11:57  Christoph
Ist eine Serie, ja? Ich glaube drei Staffeln, nämlich nicht alles toll. Ja, drei Staffeln sind's. Ah, muss ich auch gucken, ob ich auch irgendwas aufgeschrieben.
1:12:04  Stefan
Wer bin ich eigentlich.
1:12:06  Christoph
Genau. Ähm.
1:12:08  Robert
Aus Communit.
1:12:10  Christoph
Ja genau, Evison Breeze, die Hauptdarstellerin. Äh und sie ist so viel besser als in Community. Äh ich habe mir überlegt.
1:12:15  Robert
Das kann gar nicht sein.
1:12:17  Christoph
Doch doch, ich äh habe mir äh tatsächlich angefangen, die letzte Community-Staffel zu schauen, weil ich mir dachte, so es würde so gut passen, wenn wir heute noch über Community reden würden. Ähm und dann habe ich gemerkt, dass die letzte Staffel
1:12:29
doch interessanter finde, als ich gedacht hätte. Ähm ich glaube, ich schaue mir die doch nochmal ganz an,
1:12:35
Ja, Alison Bree ist eine ziemlich erfolglose Schauspielerin,
1:12:42
und hat mit der mit dem Mann,
1:12:46
ihre besten Freundin geschlafen, ähm was dann auch rauskommt und.
1:12:52  Robert
Hat, hatte ich sie nicht gerade eben bei Darf Bank eine Theorie, die ungefähr so ging.
1:12:56  Christoph
Ja, genau. Etwa so. Äh weshalb ziemlich stunk bei denen ist, aber sie sprengen sich nicht gegenseitig in die Luft, sondern sie ähm,
1:13:06
kommen mehr oder weniger durch Zufall beide in eine ähm in das gleiche Engagement und zwar ähm das spielt in den Achtzigern,
1:13:19
und äh das soll eine Frauen-Wrestling-Show ähm äh raufgezogen werden,
1:13:25
für irgendein Fernsehsender und dafür werden eben Frauen gecastet, Schauspielerinnen gecastet, hauptsächlich und da lassen sie sich auch Karsten führen und kommen da rein, die Betrogene,
1:13:39
Die ist äh.
1:13:42
Wird so der Star der Show, weil sie äh eine eine Soap Opera Vergangenheit hat und deswegen eben bekannt ist und äh die von Alican Bree gespielte ähm Figur ist so
1:13:54
diejenige, die so nicht so richtig ihre Rolle findet in dieser ähm dieser Community, weil sie ja bisschen wie in Kommunen, Community auch so eine Streberin ist und
1:14:06
ja, alles so so supergenau und immer unheimlich kreativ und eine Idee hier noch da und sich immer irgendwie versucht, äh, zu profilieren, aber es geht irgendwie immer in die Hose und es ist halt nie gewollt. Ähm,
1:14:19
Und ja, ich finde den aber natürlich dann trotzdem ihren Platz, diese diese Wrestling ähm,
1:14:27
Diese Wrestling-Zirkus da, ähm das sind halt äh ist halt wir zusammengewürfelt, also zum Teil äh Frauen mit äh mit,
1:14:39
ist eine psychischen Krankheit, die hält sich für einen Wolf und so ähm und dann eine unheimlich,
1:14:47
Übergewichtige Frau, äh die aber aus einer Wrestlerfamilie kommt und deswegen eben so Wrestler-Adel ist und sich unheimlich gut auskennt. Ähm.
1:14:57
Und ja und alle möglichen anderen so ganz schillernde ähm schillernde Truppe und die halt alle eigentlich nicht restlen können,
1:15:06
Und ähm die das dann aber eben mit der Zeit lernen und dann eben so eine Show aufbauen, das halt, ja, so ein Showact halt. Und ähm,
1:15:16
Die ersten zwei Staffeln sind eben so relativ ähnlich ähm,
1:15:22
Ja, wie die eben im Endeffekt darum kämpfen, nicht abgesetzt zu werden bei dem Fernsehsender und äh und ihre ihre Shows entwickeln oder ihre Show.
1:15:31  Stefan
Wird er auch Wrestling und so gezeigt oder ist das nur.
1:15:33  Christoph
Ja, ja, es wird deine Tochter. Nee, nee, wird Wrestling gezeigt und es ist unheimlich äh albern, also ich ähm ich bin überhaupt kein Wrestling-Fan, also ich finde Reflead Festling ist.
1:15:43  Stefan
Du hast es so früher gemacht, oder?
1:15:44  Christoph
Gemacht. Ähm und hier kommt halt noch der.
1:15:50  Robert
War mal beim Wrestling. Ich habe sogar mal den Undertaker live gesehen.
1:15:53  Stefan
Wollte ich doch sagen, genau.
1:15:55  Christoph
Ähm so ein bisschen Männerrasting wird auch gezeigt und da wird äh da sieht man sehr schnell, dass diese Frauen halt auch im Vergleich zu denen halt unfassbar schlecht sind. Also ähm,
1:16:05
Es ist einfach Wrestling auf ganz niederem Niveau. Ähm was es nicht besser macht, aber ich finde auch allgemein, also es ist einfach im Wrestling, man sieht ja da diese typischen Sprünge und und Haltegriffe und sowas. Ähm,
1:16:20
sieht man jetzt ein Teil auch, die man auf dem Männerrestling kennt. Das sind halt Sachen dabei, die so,
1:16:26
Ja, ich weiß nicht, die haben ich weiß, das hat das wird einmal auch erklärt, da es hatte halt einen anderen Grund und so, aber,
1:16:32
Die sind halt so albern, weil manches ist ja total akrobatisch, gell? Also sogar das, was die Frauen hier machen, ist zum Teil sehr akrobatisch, wo man sich denkt so, okay, da ist die Kunst sich nicht zu verletzen dabei. Ich sehe das ein, ich könnte das nicht. Ähm,
1:16:45
und dann sind wieder so Haltegriffe und sowas, wo man sich denkt so, der hat doch überhaupt keine Wirkung dieser Griff. Das ist so und man sieht den doch.
1:16:53  Stefan
Allen so, oder? Die, die machen doch diese Haltgriffe nur, damit die auch sich mal hinlegen können und ein bisschen erholen können.
1:16:59  Christoph
Ja, aber manche Dinge sehen.
1:17:01  Robert
Dazu hauen sie sich einen Stuhl auf den Kopf.
1:17:04  Christoph
Genau, manche Sachen sehen echt gefährlich aus und die die funktionieren nur funktionieren heißt, die verletzen sich dabei nicht. Ähm ernsthaft ähm weil sie das gut können,
1:17:15
Und dann gibt's aber andere, also da ist so ein ich nicht mal Haltegriff nennen, das ist im Endeffekt einer liegt auf dem Rücken und der andere,
1:17:24
liegt im praktisch neunzig Grad zu ihm, Bauch am Bauch auf ihm drauf und äh,
1:17:31
Liegt nicht mal richtig, sondern wie soll man das sagen? So so,
1:17:37
hockt über ihm drüber, so, nee, hocken ist nicht das richtige Wort. Ja, so Bauch auf Bauch halt, ne? Und hält ihn damit fest. Ja, so hältst du halt niemanden fest. Das ist halt Quatsch,
1:17:47
Also es ist totaler Blödsinn, ne, wenn der alle vier Klidmaßen noch frei hat, äh da der kann sich sogar umdrehen theoretisch, ja? Also totaler Blödsinn, warum das immer als Haltegriff und da gibt's so ein paar wo ich denke so, hey, was soll denn das jetzt,
1:18:01
ähm also zum Teil ich habe häufig so bis an die Fremdschamgrenze Theresa und immer gesagt so,
1:18:10
Boah, also Rasting ist zu albern. Es ist so lächerlich. Ähm aber dann macht's auch wieder Spaß, weil es halt einfach eine gute Show ist, ja? Weil einfach Geschichten erzählt werden und ähm.
1:18:22
Ja und dann wird halt hier in der in der Serie dann auch gezeigt, wie diese Geschichten aufgebaut werden, wie die sich dies einfallen lassen und ähm da wird dann so eine ja, achtziger Jahre halt, gell, da wird dann so eine, so eine ähm,
1:18:34
Ostwestkalte Krieggeschichte erzählt, da ist dann die Alison Bree spielt dann die die böse Russin ähm die mit so einem russischen Akzent dann äh die die,
1:18:45
Das amerikanische Good Girl, was natürlich von von der Frau gespielt wird, die der sie den Mann ausgespart hat. Ähm,
1:18:51
das also die werden dann solche solche die Hauptgegnerin, ja, die sich immer bekriegen und so. Also es das ist schön gemacht gute Geschichten werden da erzählt. Ähm,
1:19:02
Das sind die ersten zwei Staffeln,
1:19:04
und dann kommt die dritte Staffel und da kriegen sie eine eine Show in Las Vegas. Das heißt, das Gleiche, was ich bisher gemacht habe, machen sie dann in so einer jeden Abend wiederkehrenden Show in Las Vegas. Ähm.
1:19:15  Stefan
Aber immer die gleiche Geschichte oder geht es dann wei.
1:19:17  Christoph
Immer die genau. Sie erzählen die gleiche Geschichte, die die ersten zwei Staffeln entwickelt haben, erzählen sie dann Abend für Abend. Was sie vorher an,
1:19:27
Mehreren Abend über Wochen erzählt haben, erzählt sie jetzt an einem Abend,
1:19:31
Und ähm das ist total langweilig und deswegen zeigt man das dann auch nicht mehr und deswegen wird in der dritten Staffel fast kein Wrestling mehr gezeigt,
1:19:40
sondern es wird nur so ähm persönliche Geschichten, die leben dann alle im Hotel, so oder in so einem,
1:19:49
Hotel Schrägstrich Casino, was halt alles in Las Vegas hier ist,
1:19:54
Und äh haben da ihre zwischenmenschlichen Probleme und äh das ist auch ganz unterhaltsam und ganz interessant. Aber es hat halt mit dieser Wrestling-Geschichte eigentlich nichts mehr zu tun, also es ist eigentlich ist die dritte Staffel eine ganz andere,
1:20:07
Serie, also gehört irgendwie gar nicht so richtig dazu, finde ich. Ähm aber ist trotzdem auch unterhaltsam, also ähm,
1:20:17
Ist schon,
1:20:18
Ja, das lohnt alles und Elisan Pre ist super. Also ist wirklich äh äh was in Community verschenkt wird mit ihrer Rolle. Ähm
1:20:28
Wird hier eingelöst. Sie ist zwar nicht immer so so schön wie in Community, in Community, sie hat immer, sieht ja immer super aus. Ähm und hier ist halt oft ungeschminkt oder schlecht geschminkt und ähm,
1:20:39
Ja und aber sie ist richtig gut. Also es, sie macht richtig Spaß. Und es machen viele Figuren machen richtig Spaß.
1:20:46  Robert
Ja gut, aber was du nicht vergessen darfst, äh in Community ist sie wahrscheinlich mehr oder weniger entdeckt worden. Das ist ungefähr zehn Jahre früher. Also ähm Community hat zweitausendneun angefangen, äh Glow zweitausendsiebzehn. Das als.
1:20:59  Christoph
Ja, ja klar, aber ja, aber was ich an an ihrer Rolle in Community, das werden wir jetzt hier noch mal sprechen, wenn wir Community besprechen, aber also ich find's,
1:21:06
In Community ist hier ihre Rolle oder überhaupt die sowohl ihre als auch die von der blonden sind halt sehr flach, gell? Also die sind halt immer entweder die nervigen Streberin oder die Hotties,
1:21:17
Und das absurde ist, dass das,
1:21:20
innerhalb der Figur sogar wechselt. Also am Anfang ist ist die Blonde der Hottie und die die äh Alican Bree ist die, äh ist die nervige Streberin und in der zweiten oder dritten Staffel dreht es komplett, um es genau andersrum,
1:21:32
Wo ich mir denke so, was soll denn das? Und also nur da ist auch keine Tiefe, also ist halt immer, die ist halt der Hottie dann. Ja, okay.
1:21:42
Also, nee. Ja, das äh werden wir noch.
1:21:44  Robert
Besprechung machen wir dann später.
1:21:45  Christoph
Das machen wir später nochmal, genau. Ja.
1:21:49  Stefan
Okay, also Glow, wenn man Bock hat auf achtzig Jahre Wrestling und ein paar schöne Geschichten erzählen, erzählt haben möchte, habe ich das so richtig verstanden und zu.
1:21:59  Christoph
Ja, das Dressling ist nicht so wichtig, das äh Wrestling stört nicht so sehr. Ähm aber es ist ja, es ist einfach eine schön bunte Knallbonbon achtziger Jahre Sause. Also ist das,
1:22:14
'ne schöne Serie. Bist du jetzt empfehlen, vielleicht gefällt dir auch? Bin ich ziemlich sicher.
1:22:17  Stefan
Ja. Ja, glaube ich. Also.
1:22:22  Christoph
Es hat so so leichtfüßige Unterhaltung.
1:22:25  Stefan
Mal gucken, vielleicht schalte ich's auch mal an, dann werde ich so berichten, wie es mir ergangen ist.
1:22:30  Christoph
Ja, bin ich gespannt.
1:22:31  Stefan
Weitergeschaut hast du äh Sibiria. Siberia, wie auch immer.
1:22:37  Christoph
Ja
1:22:38  Stefan
Wild geblättert.
1:22:39  Christoph
Aha, muss mal gucken, ob ich was zu aufgeschrieben habe.
1:22:44  Robert
Und Veronika Feris.
1:22:45  Christoph
Korrekt. Ja richtig. Äh Veronika Fels äh Veronica Fels, RS.
1:22:53  Stefan
MC, was?
1:22:56  Christoph
Veronika Feri.
1:22:57  Robert
Veronika Ferris MC.
1:22:59  Christoph
Äh hat aber echt nur eine ganz, ganz äh nebelige Nebenrolle, also die ist äh es gibt eine weibliche,
1:23:08
Hauptdarstellerin, deren Namen ich vergessen habe, ist eine rumänische Schauspielerin. Ähm also es,
1:23:17
wenn man das einschaltet,
1:23:19
dann denkt man so danach wie es aussieht und so. Ah das ist wie John Wick nur dass er nicht John Wick heißt sondern irgendein anderen völlig albern,
1:23:28
einen amerikanischen Namen. Lukas Hilde genau. So lächerlich eigentlich. Ähm und er ist es wird ist nicht so klar. Er ist wohl irgendwie Diamanten, Händler, Schrägstrich,
1:23:41
die Betrüger Schrägstrich Händler, keine Ahnung. Irgend sowas ähm und er ist in,
1:23:50
Ich weiß auch, der ist glaube ich gar nicht ins Bierenblitz, sondern der ist irgendwie um Petersburg oder so. Also auf jeden Fall in Russland unterwegs. Und ähm hat damit ganz dunklen Gesellen zu tun und es geht irgendwie um.
1:24:01  Robert
Auch so, wenn ich, wenn ich im Namen von den dunklen, dunklen Gesellen lese, die Russen, die heißen Piotta, Boris, Ivan, Vasili.
1:24:11  Stefan
Pavel bestimmt noch oder.
1:24:12  Robert
Pavel, richtig. Das ist so einmal.
1:24:16  Stefan
Märische Russe.
1:24:18  Robert
Protagonisten Name hier einfügen.
1:24:20  Christoph
Und ähm kann wieder russisch sprechen, deshalb macht er in ähm John Wick auch. Ähm und,
1:24:30
Ja und man denkt so, ah ja, cool, schon weg und dann kommt kommt eine Prügelei und und äh ja.
1:24:36  Stefan
Bis dahin klingt es echt cool. Das möchte ich guck.
1:24:39  Christoph
Ja, ja. Total. Und ähm dann,
1:24:45
Weiß nicht, dass irgendwie, dann dann wändelt der Bandel, damit's dieser dieser Frau an, mit so einer ähm,
1:24:56
Äh ja, Bedienung, ja? Ähm und dann hat es so,
1:25:04
Fast Softporno-Elemente, ähm wo ich mir auch dachte, ah, okay, es wird schon,
1:25:11
diese sexuellen Komponenten hinterher komplett rausgelassen. Äh hier haben sie halt noch eine Liebesgeschichte reingebaut, okay? Oder Sexgeschichte, je nachdem, wie man es nennen will. Ähm.
1:25:20  Stefan
Hattest du nicht letzte Woche in irgendeinem Kanal.
1:25:22  Christoph
Wo denn so, wo man das Gefühl hat, so okay jetzt.
1:25:24  Robert
Ich glaube, er hört uns wieder nicht.
1:25:26  Christoph
So eine Wichtigkeit, so ist das gar kein Action-Film, ist das eigentlich ein eine,
1:25:32
Romantikgeschichte oder so, nee, aber es sieht doch total nach John Week aus und,
1:25:40
dann äh ja und dann bekommt das schon auch so ein bisschen, ja, mit mit Mafia-Geschichten und und äh Ultimatum und so. Also es ist ja, man hat schon das Gefühl, okay, soll irgendwie Thriller sein. Und dann habe ich,
1:25:53
Bin ich irgendwie auf ihrem DB gelandet? Äh weil ich habe irgendwie eine Pause gemacht, ich hab's nicht an einem in einem Stück geschaut und habe bei ihrem DB zufällig gesehen,
1:26:01
dass er so ja nicht so wahnsinnig gut bewertet ist und dass so ganz oben so Bewertungen waren von so Leuten, die so ganz wenig Punkte geben und die sich total drüber auslassen. Ähm da wo Spoilerwarnung stand, habe ich sie nicht weiter gegeben,
1:26:14
Aber wo keine Spoilerwarnung waren, habe ich dann so vielleicht drei, vier so äh Ding gelesen und die haben sich eben so,
1:26:21
ja so völlig drüber ausgelaufen, dass das Ende seiner Unverschämtheit und alles oder und alles so grauenhaft und keine Ahnung sei nur ein Porno und sowas. Oder ich dachte, okay.
1:26:31  Stefan
Ja
1:26:39  Robert
Und dann war Ruhe.
1:26:40  Stefan
Da war weg. Gut dann äh den Teil haben wir noch aufgenommen. Jetzt rufe ich ihn noch mal an. Mal gucken, ob er's merkt. Da ist er wieder.
1:26:50  Christoph
Da bin ich wieder. Äh ich habe ja aufgenommen, aber ich weiß jetzt nicht, wie weit wo ihr rausgesprungen seid.
1:26:55  Stefan
Bis vor zehn Sekunden oder so. Wir haben, wir haben mehrfach Zwischenfragen gestellt, aber die wurden nicht angenommen.
1:27:01  Christoph
Ja, das ist ja, das kennt ihr ja so von mir. Äh,
1:27:05
Nun gut, also ihr war nicht begeistert, ähm aber äh ich hab's nicht ganz verstanden. Warum? Ich habe gedacht, okay, vielleicht kommt jetzt noch irgendwas, was das irgendwie noch dreht und noch ganz furchtbar wird und so,
1:27:17
Nee, wird es nicht. Also ähm es ist halt nicht John Wick, gell? Also es ist halt äh so dieses.
1:27:25  Robert
Ich finde schon diese diese Zusammenfassung, die in der IMDB in einem Satz steht, frage ich mich schon, was der Film eigentlich für ein Problem hat. American Diamond Traders, Russian Partner Ghost Missing, hey Journeys To Sabaria in Surch of Him, but Instadt beginn so love a fair. S,
1:27:40
So, dann dann und wo ist jetzt? Also ich meine, dann instat, also er hört dann auf zu suchen und macht stattdessen Love-Affair und dann ist so so, dann hat der Film kein Problem mehr und dann geht's aber.
1:27:51  Christoph
Doch das Problem bleibt ähm und ja und auch wird wird zum Teil auch,
1:28:00
Koharent und drastisch weitererzählt, also die die wird dann diese Laffefair ähm wird dann Teil,
1:28:08
Seiner Welt, auch seiner Diamantenschmuggelwelt und ähm seines Untwittern war so mit reingezogen. Ich habe eigentlich gedacht, so, okay, es kommt noch so ein ganz fieser Twist am Ende irgendwie so. Äh das, dass die dann irgendwie,
1:28:22
Der Hauptantagonist ist oder irgend so ein Quatsch. Nö, ist es nicht. Spoiler ich jetzt mal. Also es da bleibt er sich,
1:28:28
Bleibt er sich komplett treu? Also ist so ähm ja, da gibt's keine wahnsinnig tollen Überraschungen,
1:28:34
Die aber auch unglaubhaft wären, sondern der ist korrent erzählt und ähm.
1:28:39  Stefan
Ist halt eine Lovsoy, die du erzählt kriegst, ist kein Actionfilm, den du erzählt k.
1:28:42  Christoph
Doch, doch, es ist dann schon auch es ist halt nicht schon ein Wick Action-Film, ja? Das ist dieses äh völlig überlegene Kernorife geballert, das ist es halt nicht, sondern äh der ähm so Beispiele am Anfang, ja, irgendwie die die,
1:28:57
die seine spätere Angebete, die äh wird eben irgendwie blöd angesprochen von irgendwem in der ähm in der Bar und ähm,
1:29:07
Er ergreift da ein und und,
1:29:10
Stellt die die Arschlöcher da zur Rede und schickt die, schickt die raus und sowas und dann und dann hauen die ab oder irgendwie sowas. Ich weiß nicht, weil ich meine, also es sorgt dafür, dass die abhauen. Und äh sie findet's irgendwie nicht so cool und ähm,
1:29:23
Na gut, am Ende geht er dann und wird natürlich lauern, die ihm draußen auf und ähm,
1:29:29
John Wick würde die jetzt halt fertig machen, gell? Und es beginnt erstmal so, er er haut irgendwie dem Ersten voll einen in die Fresse und denkt mir so, oh okay, ja, äh kenne ich. Ja und dann schlagen sie ihn halt zusammen,
1:29:40
ja, ist vielleicht auch realistischer, gell? Ähm.
1:29:46
Und egal also ich ich weiß nicht was so schlimm an diesem Film sein soll und ich fand den eigentlich ganz ganz unterhaltsam also,
1:29:56
Ja, man kann übers Ende streiten, ob das wahnsinnig elegant ist, wie wie sie das machen, aber ähm insgesamt ich finde den nicht so verkehrt, also,
1:30:06
Erwartet halt nicht immer John Wick, äh wenn wenn's keine Reves ist und uns so ein bisschen danach aussieht, sondern es kann halt auch ein anderer Film sein.
1:30:14  Stefan
Ich erwarte immer Matrix und bin verwirrt.
1:30:16  Christoph
Ja das ist nicht. Nö, also vor den nicht so verkehrt. Kann man schon machen.
1:30:20  Stefan
Mucke? Na ja, irgendwie hätte ich jetzt so nach den ersten drei Sätzen was ganz anderes erwartet. Aber gut, dass du mich gewandelt, dann möchte ich den, glaube ich, nicht gucken.
1:30:33  Christoph
Ich glaub das ist das Hauptproblem, dass die meisten Leute den Anfang und was ganz anderes erwarten und dann dann wird der kriegt der immer mehr Elemente von dem was man eigentlich nicht sehen wollte. Ähm.
1:30:43  Stefan
Ja, so ein, so ein Romanted-Drama.
1:30:45  Christoph
Aber das ist ne, Romazedrama ist es nicht. Also es bleibt schon auch ähm es bleibt schon auch ein Thriller und ein Action, Film und aber äh wird irgendwie zum Hybrid.
1:30:58  Stefan
Na dann ähm kannst du noch. Einen hast du noch.
1:31:04  Christoph
Nur noch einen? Was geht ja.
1:31:06  Stefan
Sweet Heart.
1:31:08  Christoph
Sweets. Ähm ist ein Film, deutscher Film ähm habe ich glaube ich auch nicht so aufgeschrieben. Irgendwie die letzten Tage relativ viel noch geschaut, aber wenig aufgeschrieben. Ähm das ist ein Film,
1:31:23
Ähm von und mit,
1:31:28
Oh Gott, das muss jetzt, tut mir leid, jetzt muss ich googeln mit dieser rothaarigen, deutschen Schauspielerin etwa unseres Alters. Wisst ihr, welche ich meine? Herford heißt die,
1:31:37
Carolin Herfurth,
1:31:41
Also sie hat wohl Regie geführt, wenn ich mich recht erinnere und sie ist auch eine der Hauptdarstellerinnen. Der Film handelt äh davon, sie ist eine Geschäftsfrau, die so ein ja, die gestresst ist im Endeff.
1:31:55  Stefan
Sechs Jahre jünger als du. Aber ja, fast unser Alter.
1:31:57  Christoph
Ungefähr das Alter. Meine Frau ist jünger. Äh nein ist viel hier. Ähm.
1:32:03  Stefan
Als Graudiner vor ein bisschen.
1:32:07  Christoph
Ähm und sie ist halt gestresst und neurotisch und hat irgendwie so eine Angststörung auch ähm oder so eine Panikattackenstörung und ähm sie gerät,
1:32:21
in einem Überfall mehr oder weniger,
1:32:27
äh ein ein Juwelenraub verübt von äh Hannah Herzsprung,
1:32:34
in einer ziemlichen Bad-Ass-Rolle, wie man sie eigentlich nicht kennt. Ähm,
1:32:39
Was er aber ganz gut macht, finde ich ähm und wird dann als Geisel genommen von Hannah Herzsprung und ähm,
1:32:49
Ja dann beginnt von Roadmovie ein bisschen und mit Verbrecherkontakten und Spirale abwärts,
1:33:02
und so ein bisschen, ja, also die die äh Rolle von Karolin Herfurth äh würde ich sagen, hat ein ein.
1:33:12
Eine starke Affinität zum Stockhausen Syndrom. Oder heißt das so? Ich glaube ja? Heißt es Stockhausen? Stockholm, nicht Stockhausen, Stockholm, Syndrom,
1:33:22
Nein, sie sinkt nicht wie die äh Jünglinge im Feuerofen. Ähm ja, Stockholm-Syndrom, also die äh die wird dann halt auch zur zur Gangster-Braut, was komplett unglaubhaft ist. Ähm,
1:33:35
aber egal, es es ist dieser Film ist wirklich hart und glaubhaft aber er macht Spaß, es ist eine eine beschwingte Gangster äh deutsche Gangsterkomödie
1:33:49
die man wenn man nichts anderes vor hat gut mal schauen kann. Also so,
1:33:56
ist entspannte Unterhaltung, aber es ist wirklich hart und glaubhaft. Also ähm aber es macht Spaß.
1:34:01  Stefan
Ja, aber wenn's, wenn's genau das sein soll, also weißt du, wenn du sowas zum nebenher gucken, ne, so anstrengenden Tag gehabt, viel viel denken müssen, sonst irgendwas. Alle sind alles doof, alles genervt und dann sowas plätscherndes schauen, ist doch toll.
1:34:15  Christoph
Richtig, so ein Film, wo man nicht viel nachdenken muss und es besser auch nicht macht, äh weil man sich dann vielleicht ärgert, wenn man sich denkt so, ja, nee, das äh das kann so nicht sein. So, warum sollte die Figur das so machen?
1:34:25
egal ähm nee es wird es ist nett erzählt. Also ich mag auch Kardine Herford so ist nicht. Ich mag keine Herzsprung nicht wahnsinnig gerne. Aber auch die hat so eine so eine angenehm,
1:34:38
angenehme Bad-Elf-Rolle hier. Also, ist ganz nett. Sweet,
1:34:46
Ja gut es ist richtig gut ist es nicht, aber es ist echte Nettunterhaltung. Nee, es tut überhaupt nicht weh.
1:34:49  Stefan
Ja, der tut nicht weh sozusagen. Ja, sehr schön. Ha, anderthalb Stunden und wir haben unsere Filmthemen.
1:34:57  Christoph
Ist ja erstaunlich.
1:35:00  Stefan
Äh jetzt ähm äh ich habe gerade eben gesehen, dass eine wird jetzt eine etwas längere Überleitung, dass äh die ähm mit segelnde Frau bei der äh Vontrie Glob
1:35:14
ähm gerade eingelaufen ist mit äh nur einem Monat oder ein bisschen mehr Rückstand auf den Führenden. Und äh jetzt letzte Woche ist beim Bob auch das Auto eingelaufen,
1:35:28
weit her geholt.
1:35:29  Robert
Zwei Monaten für Rückstand auf den Führenden in diesem, in dieser Wette, ja?
1:35:33  Stefan
Ja genau äh.
1:35:34  Christoph
Über tausend Kilometer Rückstand.
1:35:36  Stefan
Genau, dein Eheauto ist jetzt auch da. Du fährst jetzt auch elektrisch. Wie, wie, wie kam's jetzt plötzlich dazu? Volkswagen frage ich mich.
1:35:46  Robert
Ja, keine Ahnung, sie haben dann irgendwann mal doch noch äh Autoteile irgendwo in ihrer weiß nicht Gesäßtasche gefunden und haben's zusammengeschraubt. Ähm oder was.
1:35:57  Stefan
Hast du das neueste Betriebssystem drauf oder musst du nochmal hin zum Flashen? Echt?
1:36:01  Robert
Ich muss nochmal den zum Flashen. Äh äh.
1:36:04  Christoph
Echt so lustig, dass man bei einem Auto das Betriebssystem reden muss, oh Mann.
1:36:09  Robert
Ja das ist ja heutzutage modern, das ist ja, das ist ja ein Qualitätsmerkmal, äh glaube ich.
1:36:14  Stefan
S und so ist egal bei dem Auto.
1:36:17  Robert
Tesla ist, ist auch gerade in der Kritik, die baut noch diese diese ähm Model drei Dinger jetzt äh auch in China zusammen und bauen da irgendwie so eine neue Art von Akkus ein, Lithium,
1:36:29
Eisenphosphat-Akkus. Und irgendwie haben sie diese Technologie auch noch nicht so ganz im Griff und ähm deshalb sind die Dinger jetzt im Winter dauernd sehr,
1:36:39
Sehr unartig gewesen zu ihren Besitzern. Einfach stehen geblieben und solche Sachen. Oder laden nur noch bis achtundsechzig Prozent auf und sagen dann, du, ich bin voll vorbei. Also, da war wohl einiges.
1:36:48  Stefan
Meinen zwanzig Kilometern wieder.
1:36:50  Robert
Genau. Äh da war wohl einiges im Argen und ähm äh es hat dann so,
1:36:55
ja, weiß nicht, drei, vier Wochen hat's Unmut gegeben oder vielleicht sogar noch ein bisschen länger und jetzt kam bei Tesla dann ein ein Softwareupdate und deshalb genau ist, ist das quasi ein Qualitätsmerkmal und jetzt scheint ähm,
1:37:06
Das Grübste vom Tisch zu sein und das ist halt das, was Tesla dann eben doch kann. Äh wenn sie dann mal ihre ihre User als als äh Beta, als unfreiwillige Betatester benutzen, äh dann kommt dann aber irgendwann auch das Update und zwar ohne Werkstattaufenthalt,
1:37:20
und ähm ob man das jetzt gut findet oder nicht, steht nochmal auf einem separaten Blatt. Man kann auch eigentlich mit Fug und Rechten funktionierendes Fahrzeug nur von Anfang an erwarten. Äh bei mir ist jetzt so,
1:37:29
Ich hab eine eine Zusatzvereinbarung unterschrieben die mir quasi,
1:37:35
mit der ich akzeptiere, dass ich am Anfang eine Software bekomme, die möglicherweise noch im Entertainment oder Infotainment, wie es ja so schön heißt, Bereich noch ähm,
1:37:45
Funktionsdefizite aufweist. Ähm,
1:37:48
allerdings darf dieser Zustand nur bis Ende des ersten Quartals zwanzig einundzwanzig so sein. Bis dahin muss VW.
1:37:56  Stefan
Okay.
1:37:56  Robert
Nachbessern, wenn ich das nicht unterschrieben hätte, dann dann hätte ähm.
1:38:01  Stefan
Auto nicht gekriegt.
1:38:02  Robert
Dann hätte ich's Auto halt wahrscheinlich erst zu dem Zeitpunkt, wenn die Software dann zur Verfügung steht, geliefert bekommen, also dieser Liefertermin ist halt Teil dieser Vereinbarung. Ähm genau.
1:38:12  Stefan
Jetzt, jetzt mal Butter bei die Fische, wie fährt sie's denn?
1:38:15  Robert
Es fährt sich ganz fantastisch. Ähm,
1:38:18
ja, also er hat über zweihundert PS im Elektroauto, also der zieht schon bisschen Fisch vom Teller so. Also ist jetzt natürlich kein Tesla, da geht der geht noch mehr, aber ähm umso,
1:38:30
Verbrenner zu erschrecken an der Ampel ist es mehr als genug und.
1:38:34  Stefan
Der hat auch diese Lust, einen lustigen durchgehenden Lichter, die äh die jetzt diese die ID drei haben, gell?
1:38:41  Robert
Äh nee, die hat meiner tatsächlich nicht, ähm weil dazu musst du die die LED-Matrix-Scheinwerfer haben, dann hast du dieses durchgehende Lichtband vorne.
1:38:48  Stefan
Heute habe ich eine Win GTI gesehen, der sowas hatte und so. Warum röhrt der so? Der ist ja selts.
1:38:51  Robert
Er die Tötigkeiten. Die Golfs haben das jetzt teilweise auch, mir ist neulich auch einer entgegengekommen, wo ich dachte zu, du hast so ein Band da vorne, aber du bist kein Aldi drei, ist das jetzt äh der neue Standard bei VW, weiß ich nicht. Ist glaube ich so.
1:39:03  Christoph
Wollen die ganzen Golfrolls wollen das halt auch haben.
1:39:06  Robert
Wahrscheinlich. Es schein.
1:39:08  Stefan
Meinst du, ich kriege das in meine alte Möhre auch noch rein?
1:39:11  Robert
Ja, ist ja einfach so ein Lichtband da vorne reindingen.
1:39:13  Stefan
So 'ne LED aus der Bar, die kann ich dann auch pink machen, geil, oder?
1:39:17  Robert
Ja, das ist viel cooler, ja,
1:39:19
Ähm ja ne, also wie gesagt, ich habe die Kindersitze eingebaut, hat alles fantastisch gepasst, äh Kofferraum ist, ist groß genug für den Kinderwagen und noch ein bisschen kraschel, rechts und links ähm,
1:39:33
Er ist sehr leise, auch auf der Autobahn.
1:39:34  Stefan
Wie es mit mit Laden bei euch jetzt in der Gegend? Es war ja so ein bisschen so, ja ich äh da vorne hin und da musste ich ein bisschen laufen und so. Das passt aber für.
1:39:45  Robert
Das passt, das passt. Also da vorne die Ladestation ähm die hier ist so ungefähr genauso weit wie wenn ich zur U-Bahn laufen würde. Also eigentlich faktisch faktisch exakt genau so weit, weil das ist da neben dran. Ähm insofern,
1:39:58
Ja, ich habe mir jetzt da mein mein Longboard ähm in den Kofferraum gelegt. Ähm dann fahre ich da zur Ladestation, dann stelle ich mich auf meinen Longboard und rolle nach Hause und dann ist es okay.
1:40:07  Stefan
Aber du musst es ja, also weiß ich nicht, äh wenn du jetzt,
1:40:11
irgendwo warst ähm man stellt sich vor, man könnte jemanden besuchen und kommst dann wieder zurück, dann fährst du dein Obst dahin, lädst es auf, aber du musst ja, wenn das leer, also ins vollgeladen ist, musst du ja auch irgendwann wieder von der Ladstation wegfahren, sonst,
1:40:25
blockierst du dir für den Rest, oder?
1:40:27  Robert
Richtig, das ist das wird mittlerweile auch bei einigen der Tarife, wird es ähm gibt's da so Strafgebühren, also bei EMBW zum Beispiel ähm hast du nach vier Stunden, fängt einen Zeitpreis an zu zählen. Ähm,
1:40:39
der dich quasi dafür bestraft, dass du da zu lange rumstehst. Ähm.
1:40:43  Stefan
Ist ja nur fair.
1:40:44  Robert
Ja, das ist an sich nur fair, äh wie ich das jetzt in meinen in meinen Alltag einbaue, das kann ich dir jetzt noch nicht so sagen und jetzt im Moment mit Corona ähm
1:40:54
steht das Auto ja auch mal zwei, drei Tage, vier Tage mal rum und wird gar nicht bewegt und ähm insofern ist es jetzt nicht so ein so ein tägliches ähm der Akku ist ja auch relativ groß, also ich bin heute irgendwie heute tatsächlich mal in der Firma gewesen, ähm,
1:41:08
Weil mein Laptop auch mal wieder upgedatet werden musste und mal wieder ans Netz sollte. Ähm da bin ich heute mal hingefahren und ich glaube, ich bin hier mit,
1:41:16
siebenundsiebzig Prozent losgefahren und bin mit zweiundsiebzig in der Arbeit angekommen und auf dem Rückweg ein vorgeheiztes Auto, was weil wir haben Ladschirm in der Firma, in der Tiefgara.
1:41:26  Stefan
Da auch nochmal schnell getankt.
1:41:28  Robert
Habe ich da auch nochmal schnell getankt und da habe ich ihn irgendwie auf auf neunzig Prozent aufgeladen. Ähm,
1:41:35
Das hat er aber nicht ganz geschafft gehabt, weil ich am Ende ich hatte ihn,
1:41:40
kannst ihn da so einstellen, kannst ihm sagen, ähm, dass du dann und dann abfahren willst und dass er erst zu diesem hohen Prozentsatz, weil je höher der Prozentsatz, wenn du so auf hundert zugehst, ist nicht so wahnsinnig gut für die Akkus,
1:41:52
man soll ja immer so in diesem Bereich zwischen zwanzig und achtzig Prozent bleiben, da fühlen sich die Akkus am wohlsten. Und deshalb kannst du so ein Feature benutzen, wo du sagst, okay, ich will um siebzehn Uhr dreißig abfahren,
1:42:02
und dann lädt er schon mal bis was weiß ich,
1:42:06
irgendeinem mittleren Prozentsatz und ähm dann rechnet er aus, okay, wenn ich um siebzehn Uhr dreißig bei der vorgegebenen neunzig Prozent sein soll, dann muss ich da und dann wieder anfangen, den Rest reinzuladen. Äh das dieses Feature hatte ich mal ausprobiert,
1:42:18
und dann bin ich aufgrund eines Themas, zu dem wir nachher noch kommen, ähm, etwas früher runtergegangen zum Auto und da war er noch nicht ganz fertig damit, war er irgendwo in den achtziger Prozenten.
1:42:29  Stefan
Serika, soweit ist es ja jetzt.
1:42:30  Robert
Habe ich, habe ich vier Prozent verbraucht auf dem Heimweg, also ähm.
1:42:35  Stefan
Naja gut geschenkt.
1:42:36  Robert
Genau, also insofern, ich muss den wirklich nicht jeden Tag laden. Ähm und von daher,
1:42:43
dann muss ich da halt einmal die Woche irgendwie oder wenn wenn ich jetzt wenn Kowit mal vorbei wäre die Pandemie auswähle und ich sowieso wieder dreimal die Woche im Büro bin und da jedes Mal äh,
1:42:56
strategisch ein bisschen verteile, was weiß ich, Montagsladens und Freitagsladen oder so. Ähm da müsste ich wahrscheinlich gar nicht davor zur U-Bahn-Station, also.
1:43:06  Stefan
Ist das Geld wieder der Vorteil, dass man theoretisch versteuern müsste? Ohne dich da jetzt irgendwie in.
1:43:12  Robert
Ohne mich da jetzt,
1:43:13
weiß ich nicht vielleicht, ja, müsste ich mal gucken, also ich habe das bei uns eigentlich auch so gelesen, dass diese Ladestation eigentlich die wird, die ist wird nicht von unserem Arbeitgeber betrieben in dem Sinne, sondern da da steckt eigentlich in der Betreiberfirma dahinter
1:43:27
die das vermutlich eigentlich auch versilbert haben möchte, also du müsstest den Strom da eigentlich bezahlen. Ähm ich habe mich, habe mich aber heute drangesteckt und es hat einfach angefangen zu laden,
1:43:36
zwar meine Ladekarten in der Hand gehabt und dann dachte ich mir so, äh wieso jetzt grün? Auto sagt, ja, lade und dann hm,
1:43:44
Okay. Nehmen wir das mal zur Kenntnis. Nadelkarten wieder eingepackt äh Auto hat sich auch so getankt.
1:43:50  Stefan
Okay, ja gut, aber dann äh sind die vielleicht noch im Testbetrieb oder so und das wird dann irgendwie dem.
1:43:56  Robert
Irgend sowas, ja. Davon gehe ich eigentlich aus, ja?
1:43:58  Stefan
Ja, sehr gut.
1:44:00  Robert
Ja, nee, ansonsten, also ich habe ihn vom Händler geholt ähm und und habe dadurch eine relativ längere Heimfahrt gehabt, weil der Händler nicht in Frankfurt ist und ähm also ein bisschen Autobahn, habe dann auch schon mal so
1:44:12
quasi so eine kleine Langstrecke mal ausprobiert. Ähm bin da an viel zu vielen Ladestationen rausgefahren, einfach weil der Spieltrieb mir das diktiert hat, dass ich das machen soll,
1:44:21
einfach weil ich's ausprobieren wollte und,
1:44:26
Hatte dann auch direkt die erste Erfahrung, ähm dass irgendwie diese Ladesäulen in der Nähe von Aschaffenburg. Ich weiß nicht, was da los ist. Christoph, also Kleinostheim, hat alles nicht funktioniert, war alles kaputt. Ähm,
1:44:37
weiß ich nicht, weil das diese scheiß Lade sollen, diese EV-Box-Dinger von Alego sind, die sind in der in der ganzen Szene verschrien für funktioniert entweder gar nicht oder wenn's funktioniert, dann lädt's nicht so schnell, wie es, wie es versprochen ist.
1:44:50  Christoph
Das sind so Sachen, da musst du mich noch beraten, da habe ich noch gar keine Ahnung, weil wir bisher nur am eigenen Strom geladen haben.
1:44:56  Stefan
Du lebst gar nicht unterwegs, gell? Christo.
1:44:57  Christoph
Aber ja, wir sind halt auch noch kein Langstrecken gefahren, deswegen äh äh wird's mich schon auch, weil als Beispiel, wenn ich zu dir fahren will, Stefan, dann werde ich schon mal irgendwo laden müssen. Ähm da wäre es ganz gut zu wissen.
1:45:10  Stefan
Das soll bei uns, dann werden wir aus der Bar ein Kabel raus.
1:45:13  Christoph
Ja klar, wenn wir morgens zu euch fahren, dann ist es bis abends wieder so, dass wir nach Hause fahren können, das schon, ja.
1:45:18  Robert
Genau das das dauert so lang. Aber es gibt, es gibt eine eine AC-Ladestation bei Stefan äh da im Stadtteil.
1:45:26  Stefan
Was du alles weißt. Schon mal Sicherheitshalber geguckt.
1:45:30  Robert
Ich habe doch Sicherheit selber schon mal geguckt, wo ich Strom kriege, wenn ich zu euch fahre. Und ähm also wenn ich dich besuche, brauche ich keinen Strom, aber wenn ich halt zufällig vielleicht mit leerem Akku loseier, dann könnte es ja doch mal sein.
1:45:40  Stefan
Ja, ja klar.
1:45:41  Robert
Also da kriegst du mit zweiundzwanzig KW äh Strom äh Christoph und in das ist in fußläufiger Entfernung vom vom Stefan.
1:45:50  Christoph
Ja, aber wie das äh mit diesen Karten und Apps und sowas äh.
1:45:54  Robert
Das kriegt kriegt ihr noch beigebogen. Also da zum Beispiel eine App die äh fantastisch ist und gerade jetzt übrigens äh thematisch passend hochaktuell heute erschienen, heute aus der Beta-Version rausgekommen. Ähm,
1:46:06
Der Ladefuchs. Ähm da sind,
1:46:09
Mehrere Leute, die man so auch aus der Podcasterszene kennt, dran beteiligt, da ist zum einen an der Android-Version äh der Bastian Schlinge-Wülfte von Bits und so. Ähm federführend beteiligt.
1:46:17  Stefan
Ach. Mit dem habe ich die Woche Mails ausgetauscht.
1:46:22  Robert
Ach, das ist aber fein. Ähm und die Illustrationen in der App, ähm die könnten einem bekannt vorkommen, wenn man vielleicht früher Roules gespielt hat, die sind nämlich von ähm,
1:46:34
äh hier zeitweise, wie heißt der? Also einen komplizierten Namen von den Fanboys.
1:46:38  Stefan
Ja genau.
1:46:40  Robert
Äh genau Dingsbums, ich komm's mir auch nie merken. Ähm, und, und Aga,
1:46:47
die auch irgendwie mit den äh Coding Monkeys da irgendwie äh zu tun hat,
1:46:51
Die haben die Illustrationen gemacht ähm und und dann ein Malig Assis von von Audiodump ähm und noch eine.
1:46:59  Stefan
Schraubte Malik, schraubt doch auch ein Ultraschall mit rum irgendwie.
1:47:02  Robert
Das da bin ich überfragt, aber es kann sein. Jedenfalls ähm die sind da sozusagen alle Teil dieses Teams der Ladefuchs ist im Grunde eine sehr kleine schlanke App, die versucht, ähm dieses dieses Ladekartenchaos so ein bisschen aufzulösen. Ähm und
1:47:17
die Idee ist, es gibt im Wesentlichen so ein paar große Betreibernetzwerke von von ähm,
1:47:23
Von Soladesäulen, das ist entweder ist es eher ein BW oder ist es ähm Ionity, ähm das steht dann auch immer in der Regel riesig groß auf der Ladesäule drauf oder es sind in den, in den Stadt,
1:47:33
in den Innenstädten diese diese AC-Ladestationen sind dann in der Regel vom Ladenetz oder sowas. Und jetzt stehst du vor einer dieser Dinge und du hast irgendwie ein paar verschiedene Ladekarten in der in der Hosentasche. Dann machst du einen Ladefuchs auf,
1:47:45
willst aus, was das für eine Ladesäule ist und dann ähm zeigt er dir,
1:47:50
Anwäschekarte jetzt sozusagen den billigsten Preis hergibt. Und falls die irgendwie aus irgendwelchen Gründen nicht funktionieren sollte oder so du sie in dem Augenblick nicht zur Hand hast, dann gibt's da auch noch den zweiten und den dritten und den vierten Platz sozusagen mit aufsteigenden Preisen
1:48:04
ähm und dann machst du halt den Ladefuchs auf und scrollst einmal unten an diesem, an diesem Rädchen, drehst du einmal auf, ich bin bei Ionity und dann guckst du,
1:48:13
Aha, das muss ich nehmen und dann nimmst du das und fertig. Ähm.
1:48:17  Stefan
Muss halt vorher irgendwie siebzehn Karten, die.
1:48:20  Robert
Vorher musste dir siebzehn Karten, also ich habe jetzt irgendwie sowas wie sechs Stück oder so, das ist glaube ich total übertrieben. Faktisch brauchen tut man sowas wie drei, würde ich sagen. Ähm und wenn du nicht.
1:48:33  Christoph
Ist genau der Punkt. Also ähm,
1:48:36
Wir sind jetzt tausend Kilometer gefahren und äh haben bisher noch äh eben alles zu Hause geladen. Das heißt ähm,
1:48:45
Realistisch brauche ich,
1:48:46
fast nie. Also ich werde halt hin und wieder, wenn ich eben ein bisschen größer streng war, dann werde ich so Ladeinfrastruktur brauchen. Ähm aber ich brauch's halt fast nie. Das heißt, für mich wäre es interessant, ähm,
1:48:59
eine eine Karte oder finden wir Fach zwei. Ähm wo ich,
1:49:07
halt sehr viel abdecken, ja? Und die keine Grundgebühr haben. Weil haben nämlich auch manche, oder?
1:49:13  Robert
Ja, manche ja, aber die allermeisten nicht. Also die das deshalb habe ich auch so viele, weil weil ähm die haben fast alle keine Grundgebühr,
1:49:23
eine habe ich, die indirekt eine Grundgebühr hat, weil dazu musst du ADAC-Mitglied sein, wenn du das nicht bist, dann gibt,
1:49:29
Karte für den, für den gleichen Tarif auch mit einer monatlichen Grundgebühr, aber ADAC-Mitglied bin ich schon irgendwie seit den Neunzigern und insofern habe ich die natürlich mitgenommen und ist auch eine der, die man am häufigsten verwendet, also wenn du nur eine willst, dann würde ich dir die ADACI Charge Card empfehlen
1:49:45
Damit lädst du AC in fast überall für neunundzwanzig Cent die Kilowattstunde und das ist ein ziemlich okayer Preis. Ähm,
1:49:54
Und damit kommst du rum, würde ich sagen. Also für deinen Anmeldungsfall.
1:49:58  Christoph
Wie sind denn die Preisunterschiede eigentlich.
1:50:02  Robert
Ähm wenn du richtig gut.
1:50:06  Christoph
Spannend sind das.
1:50:08  Robert
Ähm für dich betrifft's ja nur AC Laden, äh weil weil dein Auto hat ja keinen Dezi-Anschluss. Ähm,
1:50:16
ja also du hast ein äh dein Twingo hat ein AC, also Wechselstromanschluss für, ich glaube zweiundzwanzig Kilowatt und ähm
1:50:26
Da dein Akku zweiundzwanzig Kilowatt Stunden groß ist, kriegst du mit dem Anschluss den Akku von null auf hundert Prozent in der Stunde,
1:50:33
das ja eine Spanne ist, die man nicht so wahnsinnig oft macht, also du fährst ja nicht auf null Prozent runter und legst auf hundert auf. Ähm, stehst du da auch keine ganze.
1:50:40  Christoph
Oder so irgendwie.
1:50:41  Robert
Genau, ja. Und dann stehst du da halt vierzig Minuten oder sowas. Ähm nee Quatsch bei vierzig sind's zwanzig Minuten ja. Ähm genau und ähm,
1:50:50
Insofern brauchst du den den DC-Anschluss, der ist halt dann, wenn du größere Akkus voll machen willst, dann brauchst du halt gleich Strom, weil da gehen halt höhere Stromstärken. Ähm und,
1:51:00
ja da wird das das Feld der Preise kompliziert, also da
1:51:05
da kannst du von neununddreißig Cent die Kilowattstunde bis über ein Euro pro Kilowattstunde alles erwischen, wenn du wenn du die falsche Karte an die falsche Ladesäule hältst. Insofern man möchte da schon gucken, äh was man macht oder,
1:51:18
die Karten, die einem zu teuer erscheinen, direkt aussortieren. Ähm dieser Markt ist noch sehr in Bewegung und es konsolidiert sich,
1:51:25
Wahrscheinlich noch ein bisschen und im Moment ist es halt äh in einem Aufruhr, wo man von, ich tanke für einen echten Schnäppchenpreis bis oh ich habe die falsche Karte dran gehalten, das war jetzt wirklich empfindlich teuer und ich möchte mich aufregen und in ein Kabel beißen. Ähm, kann man da alles dabei haben und
1:51:40
ähm so Apps wie der Ladefuchs machen, das machen das ein bisschen angenehmer.
1:51:45  Christoph
Wenn ich jetzt diese ADAC-Karte habe, ja, dann kostet es immer gleich viel oder auch total unterschiedlich.
1:51:53  Robert
Ähm in dem Fall ist es so, es kostet immer gleich viel. Ähm es gibt nur Ladesäulen, an denen sie nicht funktioniert. Ähm.
1:51:59  Christoph
Genau und wie merke ich das, ob die jetzt da funktioniert oder nicht funktioniert.
1:52:05  Robert
Das hinter dem wesentlichen DC-Säulen, wo sie nicht funktionieren wird, also zum Beispiel funktioniert die ADAC-Karte nicht bei Aionity, aber Aionity hat halt ausschließlich DC Stecker, weil das sind halt Schnellladesäulen für äh für,
1:52:17
Autobahnraststätten, ähm, die,
1:52:21
Das ist jetzt für mein Auto, wäre das sehr attraktiv bei Ionity zu laden, weil die Dinger sind schnell, extrem zuverlässig und an an tollen Standorten, also sind sehr gut an der Autobahn einfach auf den Raststätten überall positioniert, wo du sonst auch zum Tanken rausfahren würdest. Hast also auch.
1:52:35  Christoph
Für mein Auto während den Raststätten nichts oder was? Oder ist es da zusätzlich auch da?
1:52:39  Robert
Das ist an manchen der Raststätten auch zusätzlich gibt's den Stecker, den du brauchst auch noch,
1:52:45
Und es ist insofern auch ganz gut, weil die ganz, die, die aller, allermeisten anderen Autos werden äh auf Langstrecke fast ausschließlich DC laden, das heißt, der Stecker, den du suchst, der wird fast frei sein. Da ist zu wenig.
1:52:57
wenig Konkurrenz finden, ähm weil halt alle Leute, die DC laden können, die würden nicht auf die Idee kommen, den Azistecker dran zu stecken, also das ist das bringt ja dann ähm,
1:53:06
Bei den ganz großen Akkus so wenig Prozente in einer Stunde, dass das Quatsch ist. Deiner kann ja auch mit zweiundzwanzig KW laden, die meisten Autos, die DC laden können können dann auf der AC Schiene nur elf KW oder manchmal sogar nicht mal das,
1:53:18
Das heißt, der Stecker ist dann einfach für die uninteressant. Die brauchen auf der Langstrecke gleich Strom,
1:53:25
und ähm wenn da so eine Ladesäule ist, die das hat, dann dann hast du die wahrscheinlich für.
1:53:30  Christoph
Dass sich die richtige Laser hat, merke ich daran, dass der Stecker bei mir ins Ins Ding passt. Oder was? Also es kann mir nicht passieren, dass ich so einen DC Stecker bei mir reinstecke.
1:53:41  Robert
Der sieht oben rum genauso aus, der hat aber unten noch so einen Zusatzknubbel dran und für den hast du kein Loch und deshalb wirst du den sehr sparsam angucken und da nicht reinbekommen. Ähm genau.
1:53:50  Stefan
Okay, also großer Spaß äh Elektroauto zu fahren.
1:54:00  Robert
Ja, also jetzt das Update, was da noch kommen wird, ähm soll im Wesentlichen,
1:54:05
Stabilität bringen, also zum Beispiel, wenn man in der App jetzt dem Auto sagt, ähm klimatisier dich mal vor,
1:54:11
ähm dann hat es bisher jedes Mal, wenn ich's probiert habe, funktioniert, aber du klickst da drauf und dann erscheint so ein, so ein Spinner, der dir irgendwie sagt, dass das kommuniziert jetzt und den schaust du dann ungelogen sowas wie vierzig Sekunden oder so an,
1:54:26
Und irgendwann geht dieser Spinner dann weg und dann denkst du dir so.
1:54:28  Christoph
Mhm. Und dann hat's geklappt oder es hat nicht geklappt. Hm, kenne ich.
1:54:31  Robert
Also bei mir bei mir hat's bisher jedes Mal geklappt, aber die die Dauer, die das braucht, das schaust du es an und ich so, was ist denn das noch keine Raketenwissenschaft jetzt nach dem Scheiß auch bescheid? Was dauert das denn so lang?
1:54:42  Christoph
Nee, manchmal sagt er auch so die die Anfrage wurde gesendet, das Auto hat aber nicht reagiert. Okay, warum nicht? Blödes Auto.
1:54:49  Stefan
Dass er wie bei mir mit mit Homekit, wenn ich abends versuche, alle Lampen auszumachen, so. Ein Gerät hat leider nicht reagiert. Ja, dann frag nochmals, ist mir egal, mach's halt einfach aus.
1:54:59  Christoph
Ja
1:55:01  Robert
Oder sie sagt sowas wie Coming Redup und dann passiert nichts. Sieht so,
1:55:06
Ja und jetzt? Was denn? Also die offensichtlich nicht. Äh.
1:55:11  Stefan
Kaffeemaschine, die ich jetzt habe, sogar so gemacht, dass ich mir dann nochmal eine Nachricht schicken lasse, also getrennt davon von dem von dem Auftragsvorgang, wenn die Kaffeemaschine angeht, schickt ihr einfach nochmal eine Nachricht hinterher. So, Kaffeemaschine ist an, weil das ist schon für mich das Entscheidende,
1:55:26
Also weißt du, wenn Licht, Licht nicht ausgeht, geschenkt, dann bleibt das halt an oder ich seh's halt.
1:55:30  Christoph
Kaffee nicht gekoch.
1:55:31  Stefan
Wenn morgens der Kaffee nicht war, also die, wir haben ja so einen, so einen Siebträger und die heizt halt zwanzig Minuten vor und wenn du davor stehst und denkst so, okay, äh zwanzig Minuten, blöd.
1:55:40  Robert
Ja, jetzt Kaffee, oh nein, oh fuck. Äh ja.
1:55:44  Stefan
Ich habe so Automatisierung morgens an. Und dann habe ich irgendwie zehn Minuten später noch eine Routine, die ähm
1:55:50
guckt, ob die Maschine an ist und wenn die nicht an ist, dann schickt sie so eine oh Gott, die Maschine war nicht an. Aber jetzt beruhig dich. Ich habe sie angeschaltet oder so. Also eine Quatschnachricht
1:55:58
Und dann kommt trotzdem nochmal die Push-Nachricht hinterher, so, Kaffeemaschine ist an, da kann ich immer gucken, ob sie wirklich an ist. Oder wenn man so von unterwegs startet und er sagt so, ja habe ich gemacht und wenn die Push nicht kommt, die kommt halt auf einen anderen Kanal. Äh da weiß man schon, dass man sie nochmal schalten muss.
1:56:14
ja äh wir waren ganz vorne, das Entschuldigung. Wir schweifen sonst ja nie ab.
1:56:21  Robert
Was nie. Ja, nee, also das das soll so ein bisschen Stabilität bringen das Update und dann ähm es fehlen noch so ein paar,
1:56:31
Ich weiß nicht, es gibt Leute, die haben irgendwie äh elaborierte Dinge, die ich nicht zu Hause habe, das könnte vielleicht Christoph eher interessieren, ich weiß nicht, wie Überschussladen schon mal gehört. Christoph.
1:56:41  Christoph
Überschussladen hier was. Ach so, wenn du praktisch merkst, dass dein, dass deine Fotovoltaikanlage mehr verbraucht als du brauchst, momentan oder was? Ist das sowa.
1:56:50  Robert
Ne, dass die mehr, dass sie mehr produziert, als du verbrauchst, genau, dass du da irgendwie so ein, so ein, so ein Schalt irgendwie schnupsi da noch dazwischen machst quasi, dass der,
1:57:00
ähm dass da irgendwie automatisch gesteuert wird, wenn wenn es einen Überschuss gibt, dann geht der ins Auto und wenn es kein Überschuss gibt
1:57:07
dann dann wird auch nicht ähm also wenn
1:57:11
wenn sozusagen kein Überschuss da ist, dann wird das Auto nicht mit Netzstrom weitergeladen, sondern dann wird der Ladevorgang unterbrochen und wenn dann die Wolke weg ist und der Überschuss wieder entsteht, dann äh geht der Ladevorgang am Auto weiter.
1:57:22
das ist wohl ein Vorgang, den der ID drei im Moment nicht mag, da fehlt noch Software. Ähm,
1:57:27
und ja, man liest von vielen Kleinigkeiten, die bei anderen Leuten noch als Fehler auftreten. Ich hatte noch keinen bisher. Und bin jetzt auch schon ja über vierhundert Kilometer gefahren,
1:57:37
ähm ja,
1:57:40
mag sein, dass ich auch noch in irgendwelche Fehler reinrenne. Bisher hat's meistens so okay funktioniert. Das das Infotainment-System ist an manchen Stellen noch ein bisschen seltsam. So, es gibt nur nur eine Stelle in dem, in dem Ding, wo man eine prozentualen Akkusstand abrufen kann,
1:57:54
Ansonsten hast du nur so ein ja so ein Batteriesymbol, wie man's vom Handy kennt, weißt du, wo dann so die Pixel weggehen und irgendwann wir.
1:58:01  Stefan
Voll oder viertel oder irgendwo.
1:58:02  Christoph
Das gilt schon als Infotainment, sich anzuzeigen, wie viel Strom noch im Auto ist.
1:58:07  Robert
Nee, das meine ich nicht, aber es gibt in, in dem Infotainment Bereich äh also vorne in dem, in dem Cockpit quasi, da wo der Tacho ist, da hast du dieses Batteriesymbol. Und ich glaube, da taucht eine Prozentzahl auf, wenn du unter zwanzig bist, aber bist du so weit unten bist, ist
1:58:20
ist da einfach keine Prozentzahl, ist halt nur dieses Symbol. Ähm und da muss halt
1:58:24
Schätzeisenmäßige Dings und äh wenn du dann in dem in dem Infotainments Green in der Mitte irgendwie versuchst auf eine Prozentzahl zu kommen, dann gibt es genau eine Stelle, wo wo das angezeigt wird und die ist so ein bisschen
1:58:37
Die gehört eigentlich zu diesem Screen, den man aufrufen würde, wenn man an der Ladesäule ist. Ähm und ja,
1:58:45
paar andere Designentscheidungen, die so ein bisschen fragwürdig sind, wo man hoffen würde, dass sie mit dem Update nochmal was machen. Aber,
1:58:52
Im Großen und Ganzen könnte ich mit dem Auto auch so leben wie es jetzt ist. Es funktioniert. Also.
1:58:56  Stefan
Okay. Ja, klingt echt Spaß hier. Jetzt ist, ist echt dieses Diskroner ist schon extrem nervig. Ich würde gerne mit beiden mal mitfahren und das mal erleben,
1:59:06
so wie das so ist, aber wird wohl noch ein bisschen dauern, bis wir uns äh zum Autofahren treffen können.
1:59:13  Robert
Wahrscheinlich, ja.
1:59:14  Stefan
Treffen wir uns zum Autofahren. Oh Gott.
1:59:22
Sehr schön, sehr schön, wo wir jetzt gerade hier an den zwei Stunden kratzen, können wir doch einfach das nächste Thema aufrufen,
1:59:30
Ähm ich möchte euch nämlich erzählen, dass ich jetzt einen neuen Mikrofonhalter äh für mein Mikro hier gebaut habe. Ich habe äh hatte so ein so ein so ein ähm Fuß, also so ein,
1:59:42
Ja, das was man was man so von von
1:59:44
Konzerten oder so kennt, einfach so einen so einen Ständer und den so seitlich rübergebeugt, aber der irgendwie war der immer im Weg und ich konnte den nicht richtig wegräumen und der war auch immer im Bild vor allen Dingen bei äh bei Videokonferenzen von der Arbeit und jetzt habe ich ähm aus Holz mir so ein
1:59:57
ein Gerät gebaut, also so ein so ein so ein Auszieharm, den ich aber fest an die Wand geschraubt habe
2:00:03
Ähm ich habe jetzt gerade auf unserem Instagram-Kanal ein Foto davon gepostet, wenn ihr euch das angucken mögt. Ähm.
2:00:10  Robert
Ich hatte vorhin gedacht, dieses dieses Thema hast du da extra nur für mich reingeschrieben, weil ähm
2:00:16
während der Sendung ungefähr während der Besprechung von Glow habe ich versucht mein Mikrofonarm und ich habe auch so ein Ding, wie du das gerade als deinen alten Mikrofonarm beschrieben hast. Habe ich versucht, den festzuziehen und dabei die Schraube ruiniert. Seitdem halte ich mein Mikrofonarm von Hand fest.
2:00:29  Stefan
Man hört's, man man hört's leider auch zwischendurch hin und wieder. Ich ich habe immer gedacht so, irgendwann war Christoph Spur so ganz leicht. So, oh ist Christoph weg.
2:00:39  Christoph
Ja das lag daran, dass ich die äh Karrenukulele gestimmt habe,
2:00:45
und tatsächlich ich werde sie gleich also im Moment verstimmen sich die Leiden auch, weil sie ganz neu sind, aber es klingt tatsächlich schon entfernt wie Musik, passt auf.
2:01:12
Dann wird's schwierig, weil ich ja da hoch muss. Der geht noch? Der ist furchtbar.
2:01:23
das stimmt ne. Aber da ist dann tatsächlich das Problem, dass die,
2:01:26
Seiten oben, mir fehlt die Bezeichnung, äh was ist das? Ich nenn's mal Sattel. Ähm, da ist ein sehr tief, sehr gut, aber ähm hinten kriege ich sie nicht, also am unteren Ende der Ukulele kriege ich's nicht so weit runter. Ähm das heißt
2:01:39
je weiter ich hören bunt ich nehme äh desto schwieriger wird's, aber immerhin die oberen oberen Bünde. Das passt schon, also,
2:01:52
ist jetzt schon sowas ähnliches wie ein Instrument.
2:01:54  Stefan
Deutlich besser als als unsere Leiter, die ich ja, die ich versaut habe. Ja.
2:01:59  Christoph
Nee, aber es liegt tatsächlich äh zum nicht unerheblichen Teil, dass einfach die äh Seitenlage viel zu hoch ist. Also.
2:02:06  Stefan
Okay?
2:02:09  Christoph
Kann man modifizieren. Ich werde noch weiter drin rumbasteln. Das ist äh ein ewiges Basteln. Aber Entschuldigung, ich wollte das war nur der Grund, warum es vorhin still war, weil ich da gestimmt habe.
2:02:18  Stefan
Ja genau und da habe ich halt dieses dieses.
2:02:20  Christoph
Ich mein, ich, ich muss ja nicht runterdringen, ich kann natürlich auch einfach währenddessen, während während ihr redet.
2:02:26  Stefan
Stimmen ist halt echt auch fiese.
2:02:28  Christoph
Das ist gemein, ja.
2:02:32  Stefan
Ja, das das dreht man schon nicht ohne Grundleise.
2:02:33  Christoph
Also äh was wolltest du gerade für ein übrigens sehr schicker äh Mikrofonständer, also wirklich beeindrucken.
2:02:40  Robert
Das sieht wirklich toll aus. Ich habe ihn jetzt auch gerade angeguckt. Äh das ist mal wieder so Holzarbeiten, was langweile gehabt.
2:02:47  Stefan
Nee, aber ich habe den gesehen und ähm man konnte irgendwie für weiß ich nicht. Ähm,
2:02:54
Ich glaube fünfzehn Euro oder fünfzehn Dollar konnte man die Pläne dazu kaufen. Und ähm ich,
2:03:00
habe ich mir gedacht, so komm, das ist jetzt mein Projekt, ähm baust du mal so echt so nach Plänen, auch fremden Plänen
2:03:06
sonst immer eher geschätzt nach meinen eigenen Plänen. Das klappt dann auch immer nur geschätzt. Jetzt baue ich gerade was Neues, ganz ohne Plan. Ich weiß noch nicht, ob das zu gut wird, aber ähm
2:03:16
das ist echt also,
2:03:18
hat großen Spaß gemacht, das zu bauen. Jetzt ist auch relativ stabil. Ähm ich kann's natürlich nicht während der Sendung jetzt in den ähm,
2:03:27
Die Mikrofone am Groß bewegen, weil äh das Narzen von dem Holz. Das überträgt sich natürlich direkt aufs Mikrofon. Also das ist halt auch nicht entkoppelt. Da müsste man überlegen, wenn man sowas machen wollen würde
2:03:38
Mikrofon hat, was irgendwie in so einer Spinne hängt oder so, ähm aber,
2:03:44
Für mich geht's ja eigentlich nur darum, dass ich mir das vor der Sendung einmal einstelle, vernünftig und dann nach der Sendung ähm einfach an die Wand schieben kann. Ich habe das auch mit den, mit den gleichen Teilen an die Wand geschraubt, wie meine,
2:03:55
Backboard von meiner Bar gebaut ist und ähm das ist halt da jetzt verankert und,
2:04:02
weg ist weg und ähm ist echt schön.
2:04:07
Genau, Montag ist fertig geworden, weil da kann nämlich dann die Schraube, die ich noch brauchte, um den das äh,
2:04:14
Mikrofonstativ sozusagen, also diesen diesen Halter festzuschrauben, der natürlich
2:04:19
irgendein absurdes dreiachtel Zollmaß hat wie in Amerika. Ich weiß, also das ist diese die Maße, die der hatte absurd.
2:04:28  Christoph
Das ist so bescheuert, ja.
2:04:30  Stefan
Also gerade wenn man da ich amerikanische Pläne gekauft und dann irgendwie als die hier waren, habe ich dann erst gerafft so okay, der möchte das aber auf äh den US Normlettergröße aufs Drucken und
2:04:43
Also es sind halt so Pläne, wo du, die du ausdruckst, dann klebst du die aufs Holz und dann segst du's halt entsprechend aus. Und ähm,
2:04:51
dann ja das war auch war ein bisschen Kampf, das also ich hab dann quasi
2:04:56
so nee, fände die Größe nicht in Drucksmeld auf DIN A4 und dann fehlen halt so ein paar Ränder, aber die man dann irgendwie sinngemäß im Kopf ergänzen kann und ähm ja, es gibt so ein paar Stellen, die ein bisschen ungenau sind, aber die sehe ich und die sehen aber sonst,
2:05:10
sieht, sieht man die halt natürlich nicht. Außerdem ist es eh nur hier bei mir unten im Keller ähm soll ja grad keiner sehen, deswegen habe ich's ja gebaut, dass ich das dann wegschieben kann.
2:05:19  Christoph
Deswegen hast du's geinstagramm. Das es ja keiner sieht.
2:05:22  Stefan
Für unsere Hörer dürfen das ja schon gerne sehen.
2:05:25  Christoph
Das ist ja unter Ausschluss der Öffentlichkeit hier.
2:05:31  Stefan
Nein, nicht mehr. Ja und ich habe am Montag habe ich sogar noch einen Tisch fertiggestellt. Ich habe äh jetzt ähm weiß nicht, ob ihr euch erinnern könnt. Wir hatten am Wohnzimmertisch, also auf der Couch immer so ein Tisch,
2:05:42
Quasi so drei Bretter aneinander gleim, der eine, das eine Brett liegt quasi unter der Couch, ein Senkrecht und dann eins, was oben auf der Couch,
2:05:49
also so ein, wie so ein C. Und das habe ich jetzt nochmal nachgebaut aus ähm äh aus Eichenholz. Also zum ersten Mal, dass ich mir so ein so ein richtiges Hartholz bestellt habe und ähm dann
2:06:01
das das nochmal ganz anders irgendwie wenn die Leute immer sagen so ja kannten brechen und man hat irgendwie nur so keine Ahnung so Fichten, Holz,
2:06:09
und die kannten, die werden nie richtig scharf. Also ich frage mich, ich denke mir so, was das denn? Und wenn du so eine so eine Eichenholzkante hast und die mal gerade abgesägt hast,
2:06:18
dass es halt echt scharf. Also das ist war mir vorher nicht so bewusst und ähm dann habe ich halt so so ähm,
2:06:27
Zinken gefräst und also äh gerade nicht also keine keine keine ähm,
2:06:32
Schwalbenverbindungen, wie heißen die Schwalbenschanz, Duftics. Ähm warte mal, ich schicke euch mal ein Foto von dem fertigen Ding. Da ist aber.
2:06:41  Christoph
Ich tust mich nochmal ein Foto von dem kaputten geschickt.
2:06:44  Stefan
Ja genau, das habe ich dann letzte Woche hatte ich das schon mal zusammengebaut und dann habe ich mich da ein bisschen drauf gestützt und an irgendeiner Stelle hat der Leim nicht richtig gehalten und dann ist mir das Ding erstmal wieder auseinandergefallen und diese diese Verbindung, die ich da,
2:06:55
gebaut habe, dass eigentlich schon eine der eher stabileren
2:06:59
Und äh na ja, gut, jetzt habe ich es nochmal verleiht und nochmal Plättchen reingemacht in diese kleinen Lücken, die entstanden sind. Und ähm habe das jetzt auch nochmal fertig und geölt und ich finde, sieht sehr schick aus. Ihr müsstet das jetzt auf.
2:07:11  Christoph
Ja, ja, sieht su.
2:07:13  Stefan
WhatsApp bekommen haben.
2:07:14  Christoph
Deine beiden Frauen sehen auch super schick aus.
2:07:17  Stefan
Ja, paten die nicht im Handel diesmal. Aber das passiert öfter mal.
2:07:19  Christoph
Nicht ganz.
2:07:22  Stefan
Ja, also ähm genau, ich bin jetzt gerade dabei, bei mir in der, in der Werkstatt, mir neue Werkstattmöbel in Anführungsstrichen zu bauen, wenn einer von unseren Hörern,
2:07:35
irgendwie YouTube-Kanäle oder sonst irgendwelche Ressourcen hat, wo man so Ideen, wie man insbesondere sehr, sehr kleine Werkstätten, also meine Werkstatt ist so groß wie die Bar, drei Mal drei Meter,
2:07:47
was man da gut
2:07:50
reinbauen kann, gute Ideen hat, ähm dann würde ich mich echt auf äh für über ein paar Hinweise freuen. Ähm irgendwie ja, ich mache jetzt gerade irgendwie eine Station für meinen für mein Schleifgerät und für meine,
2:08:04
meine Bohr, also diesen Akkuschrauber, aber ja, bin da jetzt so nach und nach möchtet ihr mir da noch so ein paar Sachen reinbauen, um eben viele Sachen unterzukriegen und äh ein bisschen Ordnung,
2:08:17
den kleinen Raum zu zu bringen. Ja, also falls da irgendeiner von euch zufällig ähm,
2:08:24
Kanal kennt, den er, den er schaut und sagt, ach Mensch, der baut manchmal coole Sachen oder die baut manchmal coole Sachen. Äh freue ich mich sehr,
2:08:33
Apropos Wurst.
2:08:36  Christoph
Bond. Ach so.
2:08:40  Stefan
Der Robert möchte über einen Wurstautomaten schreiben reden für den er von seinem Bruder beschimpft wurde oder so ähnlich.
2:08:48  Robert
Du hast also schon Zusammenhänge. Ähm verstehe.
2:08:52  Christoph
Ja. Hast du ja uns geschrieben, aber wir haben.
2:08:55  Stefan
Hast, hast du doch gesagt, oder?
2:08:56  Robert
Ja, wie habe ich das gesagt? Okay, hier herrscht, kann sein.
2:08:58  Stefan
Also oder ich hab's.
2:09:00  Christoph
Diese herrliche Antwort von deinem Bruder.
2:09:02  Robert
Ich fand es immer so schön äh dass dass der dass der Pitt und so Timo immer über seinen Wurstautomaten redet, wo er dann immer äh Leberkäsautomaten hätte, ihn glaube ich immer. Ähm wo er immer den Leberkäs rausholt ähm und,
2:09:16
Mein Bruder hatte mir schon mal davon berichtet, dass es sowas hier im im Norden Frankfurts auch gäbe, aber ich bin da nie vorbeigekommen. Äh jetzt hatte ich dieses neue Auto und da war ich mal bei ihnen gewesen,
2:09:25
weil er es auch sehen wollte,
2:09:26
und dann hat er beschlossen irgendwie er will noch zu diesem Automaten, weil er will die Grillsaison eröffnen, weil es war jetzt so fantastisches Wetter oder ist es ja immer noch heute
2:09:35
und da habe ich gedacht, ah, ist eigentlich keine schlechte Idee, da komme ich einfach grad mal mit, dann gucke ich mir diesen Wurstautomaten mal an und hole mir da auch irgendwas zum Grillen raus.
2:09:44
Und da waren wir also bei diesem Wurstautomaten, ist das wirklich so, wie man sich das vorstellt, das ist ein ähm wie diese Selektorautomaten an an den an den U-Bahnstationen,
2:09:53
der, der ist,
2:09:54
Du du schmeißt irgendwie ähm so Geld rein und und wählst dann das Fach und dann fährt so ein ähm also am Anfang dachte ich, das kann ja nicht so sein, wie dieser, wie dieser,
2:10:04
Snackautomat, ähm dass jetzt das Twix aus der obersten Etage ganz nach unten runterknallt und du es dann rausholst, das könnte man mit.
2:10:10  Christoph
Runterknallt.
2:10:16  Robert
Ja, also mit einer eingeschweißten, mit einer eingeschweißten Steak oder so, kannst du das sicherlich machen, das wird dann noch zarter, wenn es da runterfällt, aber da war halt in dem in der einen Seite.
2:10:25  Stefan
Viel passiert.
2:10:27  Robert
In der einen Seite waren oben auch Eier drin. Also.
2:10:31  Christoph
Sau stark.
2:10:33  Robert
So ein Zehnerpack und dann dachte ich, okay, gut, dann muss das einer von diesen moderneren sein und so ist es dann auch, da fährt dann nämlich so ein ähm ja, so ein Auffangkorb, fährt dann von unten hoch in die entsprechende Etage, die du.
2:10:45  Christoph
Noch besser wär's, wenn du mit so einem Greifer wie auf der Kirmes, dann so nach.
2:10:48  Robert
Ja
2:10:49  Stefan
Nach vorne, nach vorne, nach vorne, nach rechts, nach Rezepte, runter und nein, och.
2:10:53  Christoph
Die Eier, oh Gott.
2:10:55  Stefan
Eier nicht erwischt. Ich habe jetzt irgendwie Schafskäse, so ein Mist. Wir essen heute doch keinen Omelette. Wir müssen was mit Schafskäse machen.
2:11:04  Robert
Nee, also du du drückst dann, du drückst dann halt entsprechend, was du haben willst und dann fährt so ein, so ein Auffang,
2:11:09
nach oben und ähm dann fängt sich an, diese Spirale zu drehen und das drückt halt diese Packung äh so nach vorne raus, dann fällt die in den Auffangkorb und dann fährt der Auffangkorb nach ganz ganz unten und dann kannst du diese Klappe aufmachen, kannst du es rausnehmen. Ähm
2:11:22
jetzt ist ja offensichtlich früher bei diesen Automaten öfter mal Schindluder getrieben worden, möchte ich sagen,
2:11:29
Und deshalb haben die mittlerweile so eine Sicherung, dass du nicht unten ähm durch die Klappe reingreifst und die unterste Etage plünderst. Ähm,
2:11:37
Bei dem Automaten, den wir bei uns in der Firma als Snackautomaten stehen haben, ist das so, in dem Augenblick, wo der Auffangkorb nach unten fährt, kommt dann aus dem,
2:11:45
ganz unten kommt dann nochmal so ein, so ein, so ein Schieber rausgefahren und macht quasi einen Deckel auf den Auffangkorb, das heißt, du kannst in dem Augenblick, wo du,
2:11:54
Korb ganz unten ist, hat er einen Deckel, so dass du nicht reingreifen und nach oben greifen kannst, weil dann scheiterst du an diesem Deckel. Bei dem Wurstautomaten war.
2:12:01  Stefan
Firma, weißt du?
2:12:03
Das ist nicht irgendwo auf dem Land oder am Hauptbahnhof, wo vielleicht mal ah ich, es ist bei uns in der Firma die Automaten, die sind auch so ultra gesichert so. Wow, was erwartet ihr denn, was für Leute hier arbeiten? Äh fand ich schon ein bisschen seltsam.
2:12:18  Christoph
Nee, die haben einfach die teuersten Automaten dahingestellt, weil sie sich dachten, da haben sie am wenigsten Ärger mit in der Instandhaltung und sowas.
2:12:25  Stefan
Kann natürlich auch sein. Ja gut, kann natürlich sein.
2:12:27  Robert
Ja oder vielleicht gibt's die heute nur noch so, das kann ja auch. Jedenfalls bei dem Automaten ist es ähnlich gemacht, aber halt leider ein bisschen anders. Und zwar ist es so, dass nicht nicht diese dieser Deckel von dem von dem Korb
2:12:38
sozusagen nur aktiv wird, wenn der Korb ganz unten ist, sondern der Deckel ist auf dem Korb fix montiert,
2:12:45
auf so viel, auf so viel Ständerchen bricht und links hat er jeweils zwei so Ständer, sodass der der Deckel,
2:12:51
einfach so na ja die die Höhe eines Fachs oberhalb von dem Korb ist ungefähr,
2:12:57
und dann fährt dieser Deckel einfach immer mit hoch, also das ist einfach wie so ein Dach, ja, wie so ein wie so ein Balldachin. Ähm oberhalb von dem Korben, wenn er ganz nach unten fährt, dann ist der halt so tief unten der Korb, dass dass dieses Dach dann eben auch verhindert, dass du nach oben durchgreifen kannst. Ähm,
2:13:12
Mein Bruder kauft also irgendwelche Putensteaks und und ähm zielt sein Wechselgeld und und ähm,
2:13:20
Während die Putensteaks so diese Spirale sich dreht, ähm macht er so den Scherz, äh fahr jetzt bitte rein, fahr jetzt bitte rein, bleib nicht stecken so, ja? Und ähm und die Putensticks fallen noch ganz brav rein und ich sag zu ihm, ähm,
2:13:33
der Witz jedoch, wenn es, wenn es erst so hängen bleibt und dann fährt der Korb runter und dann fallen die Putensteaks hinterher und liegen dann auf dem Dach obendrauf. Und,
2:13:43
Und es passiert aber nicht und und seine Putensteaks kommen raus und erzählt sein Wechselgeld und irgendwie hat er mir auch noch was gewechselt, weil ich nur einen großen Schein hatte und ähm schmeiße das nächste Geld rein und holt sich äh seine seine Würstchen ähm.
2:13:56
Und die Würstchen ist fahren hoch, der Kopf wird nach ganz oben, die Würstchen drehen sich,
2:14:01
bleiben so ein bisschen hängen. Der Kopf fährt wieder runter, die Würstchen fallen hinterher und liegen auf dem Dach, so als hätte ich das Drehbuch geschrieben.
2:14:07  Christoph
Fantastisch.
2:14:10  Robert
Und mein Bruder halt Stinkesauer und ähm und so nach dem Motto du hast es verschrien und irgendwas und jedenfalls hab ich dann,
2:14:19
Ob ich dann noch äh Steaks gekauft, die sind, die sind rausgekommen und dann wollte ich auch nochmal dieselben Würstchen kauf,
2:14:25
Und die Würstchen fuhren die ganze Zeit mit hoch und runter. Die lagen oben auf dem Dach und fuhren, fuhren auf und ab. Und ähm dann wollte ich auch nochmal ähm dieselben Würstchen kaufen. Die waren halt im ganz obersten Fach und dann habe ich mir, habe ich gedacht, ich traue mich jetzt, die kosten sieben Euro. Also es ist jetzt nicht äh wenn wenn
2:14:39
schief geht hast du schon einen Schaden, also ähm.
2:14:42  Stefan
Das Einhornwürstchen oder was?
2:14:44  Robert
Nee, es ist Galloway-Rind, glaube ich,
2:14:46
Ähm und dann habe ich ähm auch sieben Euro reingeschmissen und habe gedacht, ich mache das jetzt mal. Mal sehen, ob's funktioniert. Dann fährt dieser Korb ganz hoch und fängt an, die Würstchen, die auf dem Dach liegen, von meinem Bruder quasi am Dach des Automaten zu zerdrücken.
2:15:00  Christoph
Geil, es wird immer besser.
2:15:04  Robert
Und dann hörst du diesen diesen Korb, ihr da so versucht hochzufahren, aber halt nicht in seine ganz oberste Position kommt,
2:15:10
er macht es so Geräusche so und irgendwie dann piepst es und dann sagt das Display, Auswahl nicht verfügbar und gib mir mein Geld zurück und fährt wieder runter.
2:15:20
ähm gut, dann hatte ich halt Steaks und er hatte Put.
2:15:24  Christoph
Tastisch.
2:15:25  Robert
Aber wir hatten beide keine Würstchen. Er hat aber Bösche bezahlt. Ich nicht und ähm dann ist so ein, so ein, so ein ähm,
2:15:34
so ein Aufkleber drauf bei Störung am Automaten bitte während der Öffnungszeiten in der Metzgerei anrufen. Die Öffnungszeiten waren aber leider schon abgelaufen,
2:15:42
Wir haben da angerufen, war nur ein Aufruf, Beantworter dran und,
2:15:45
Ja, mein, mein äh Bruder hat dann seinen seinen Schwiegervater am nächsten Morgen hingeschickt, der hat da eine Radtour mit seiner mit der Tochter meines Bruders dahin gemacht. Dann wollten die gucken, ob das da noch drauf ist oder ob sie jetzt dann nochmal Würstchen kaufen können
2:15:58
Weil das sollte ja gegrillt werden und äh nur die Putensteaks haben nicht gereicht. Ähm,
2:16:03
Und da waren dann andere Leute, die ihnen gleich erzählt haben, dass sie von diesem Automaten beschissen worden sind und die Würstchen von meinem Bruder waren nicht mehr oben auf dem Dach, dafür lagen andere Würstchen auf, sie war,
2:16:15
Also der Automaten macht das offensichtlich öfter und ich weiß jetzt nicht, wie es ausgegangen ist, aber ich habe meinen Bruder dann am Sonntag, als ich dann am Grillen war, eine Nachricht geschickt und habe ihn gefragt, wie ihm seine Würstchen geschmeckt haben. Und die Antwort habt ihr dann im Screenshot gesehen.
2:16:28  Stefan
Ach ja, wundervoll.
2:16:33  Robert
Drei, drei Stinkefinger-Emojis hintereinander bekommen als drei einzelne Nachrichten. So.
2:16:40  Christoph
Sehr gut.
2:16:42  Stefan
Aber die diese Automaten ist schon irgendwie eine coole Idee, also wenn sie den mal funktionieren ähm,
2:16:50
Wir haben hier in der Nähe auch so ein so ein, also nicht so einen Automaten, sondern einen Kühlschrank und dann musst du ihn irgend so eine Blechdose Geld reinwerfen. Ähm so viel mehr Vertrauensbasis, aber glaube ich schon irgendwie Videoüberwacht,
2:17:04
Ähm und da habe ich auch irgendwann mal,
2:17:07
Eier oder irgendwas gekauft, als ich ähm festgestellt habe, ähm eigentlich wollten wir die heute jetzt, aber ist ja Sonntag und so und äh funktioniert ganz gut. Also finde ich, finde ich auch eine schöne Idee,
2:17:20
aber ich bin trotzdem neidisch, wenn mir da so ein Leberkäs kaufen könnt. Das finde ich ja schon.
2:17:25  Robert
Ja. Also ist für mich jetzt auch echt leider viel zu weit weg von von hier. Ähm.
2:17:30  Stefan
Du hast jetzt so ein neues Auto?
2:17:31  Robert
Ja, okay, aber ähm tatsächlich, wenn man mal sonntags plötzlich die Idee kriegt, äh ich müsste mal dringend was grillen. Ähm dann dann ist eine Option.
2:17:43  Stefan
Ne
2:17:45
Ist gut, ich weiß gar nicht mehr, ob der bei uns auch Grill gut hatte, aber ja, ich war da zu so einer nicht Grillzeit vermeintlichen nicht Grillzeit. Ähm da deswegen gab's da glaube ich nichts zu grillen, aber da muss ich demnächst auch nochmal hin.
2:17:59  Robert
Also ich muss jetzt auch nochmal in Erfahrung bringen, ob mein Bruder sein Geld zurückbekommen hat und am Montag oder nicht.
2:18:05  Stefan
Ja, kannst ja vielleicht in den nächsten Sendungen dann nochmal kurz Wurstautomat Reprise,
2:18:11
Gibt's da, da gibt's aber nur Wurst und Fleisch und so, da gibt's jetzt nicht noch irgen.
2:18:15  Robert
Nee, nee, es gab doch Eier und Butter und und ähm ich weiß nicht genau.
2:18:19  Stefan
Kohlrabi, Brokkoli.
2:18:20  Robert
Nächste Metzgerei, wo der davor st.
2:18:23  Stefan
Ach so, ach so.
2:18:24  Robert
Also ich nehm stark an, dass es sich irgendwie auf sowas beschränkt, lass mich gucken, ich hab ein Foto irgendwo,
2:18:32
Ähm ich sehe noch Nutella, ich sehe Milch, ich sehe.
2:18:37  Stefan
Typische Metzgerprodukte.
2:18:39  Christoph
Was man halt so braucht am Wochenende.
2:18:39  Robert
Ja, ne, hier unten ist dann so äh Dosenfleisch, also so Spam. Ähm Fleischsalat, irgendwelche Würstchen, die man so auf aufs Brot macht, so Salamikram.
2:18:51  Stefan
Oder? Der hätte ja ein bisschen.
2:18:54  Robert
Ja, das ist, der kühlt ja, das ist ja ein Kühlautomat. Also die Steaks und so, das ist ja auch.
2:18:59  Christoph
Kurz gestutzt bei Geflügelfleisch, aber stimmt schon, wenn's gekühlt ist und frisch beladen ist. Ja, spricht dagegen.
2:19:05  Stefan
Ja, wenn es Moritz Blitz oder kalt hält, dann ist auch, könntest du auch den ganzen Tag in der Auslage liegen. Da hast du schon recht, ja.
2:19:12  Christoph
War das äh das.
2:19:13  Robert
Seht, ich schicke euch das jetzt.
2:19:14  Christoph
Ärgerliche, was du vorhin angeteastest hattest, du hast vorhin irgendwas gesagt. Äh.
2:19:20  Stefan
Ich glaube, das ist jetzt die nächste Kapitelmarke, die nennt sich unerwarteter Besuch. Du hast vorhin, glaube ich, gesagt, irgendwie du würdest jetzt äh nee, du, du musst es dann früher nach Hause fahren oder irgend sowas.
2:19:33  Robert
Ich richtig, ich musste früher nach Hause fahren. Da fährst du also einmal in der Pandemie pro, weiß ich nicht, Quartal oder,
2:19:39
Probe. Nein, nein, also ich bin jetzt, das war jetzt das vierte Mal seit Beginn der Pandemie, dass ich im Büro war. Äh da kann man ungefähr den Takt ausrechnen. Ähm,
2:19:48
Und natürlich passieren an solchen Tagen immer irgendwelche komischen Dinge, wo man dann plötzlich angerufen wird und das heißt, du musst unbedingt nach Hause kommen. Es ist hier Folgendes passiert. Ähm wo man sich fragt, wie ist das.
2:19:57  Stefan
Dass die Stimme deiner Gattin, die du nachgemacht.
2:20:00  Robert
Na ja, nee, das ist also die, die Stimme, mit der ich mit der ich die Nachricht in meinem Kopf vorgelesen habe. Ähm die,
2:20:07
Also wo man sich fragt, wie wie konnte das jahrzehntelang gut gehen, dass ich jeden Tag zur Arbeit gehe und nicht dauernd nach Hause äh äh gerufen werde? Ähm, wenn das dann immer an den Tagen passiert und heute ähm,
2:20:18
bekam ich ein sehr eigenartige Nachricht. Ich war gerade in einem Gespräch mit meinem Chef und plötzlich vibrierte meine Armbanduhr, habe ich sie erstmal weggedrückt und dann haben wir weitergeredet mit dem Chef, dann vibrierte meine Armbanduhr wieder
2:20:28
habe ich das Gespräch mit meinem Chef so langsam abgewickelt und beendet und dann habe ich mir gedacht, jetzt muss ich da mal gucken, wer da die ganze Zeit bei mir anruft. Also ich wusste es ja, dass meine Frau ist. Ähm,
2:20:38
Und dann habe ich gesehen, ich habe auch schon drei Nachrichten auf Signal und dann gucke ich da so rein und sehe ein Foto ähm von meiner Küche,
2:20:45
und dachte mir so, ja okay, warum fotografiert sie die unordentlichste Ecke unserer Küche? Was ist das da? Gelb-Grünes in der Mitte? Zoom das ran? Da sitzt sein Wellensittich,
2:20:55
wir haben keinen Wellensittich. Ähm ja und dann äh eben die Nachricht ähm,
2:21:04
wir haben Besuch. Und nun? Das ist so. Ja und dann.
2:21:09  Stefan
Fragezeichen? Nein.
2:21:10  Robert
So ungefähr. Dann habe ich also angerufen und dann habe ich erfahren, also der ist ein Wellensittich und der ist jetzt äh bei uns in die Wohnung geflogen und er scheint ziemlich erfroren und ähm und extrem hungrig und er ist ein bisschen verwirrt und fliegt dann dauernd gegen die Fensterscheiben, macht einen unfassbaren Lärm,
2:21:25
Was dazu führt, dass unser Sohn total überdreht ist,
2:21:29
weil der das natürlich nicht kennt und und total aufgeregt ist. Ähm und unsere Tochter die ganze Zeit sagt, warum ist der so laut, warum ist der so laut?
2:21:37
und man weiß natürlich nicht, A, wo ist der Herr und B, was was tun wir denn in ihren zusammen? Wählen sie dich in der Wohnung, der natürlich irgendwie da eigentlich nicht so frei rumfliegen sollte,
2:21:47
Ja und dann habe ich dann beschlossen, ich mache jetzt mal Feierabend, ich fahre jetzt mal nach Hause ähm und,
2:21:52
Auf dem Heimweg bin ich in einen Zooladen gefahren und habe einen kleinen, den kleinsten Käfig äh den billigsten, eigentlich den Kleinsten, den billigsten Käfig, den ich finden konnte. Ähm,
2:22:01
Und wenigstens mal eine Tüte äh Vogelfutter und so ein, so einen Halter für so ein Wasserding gekauft,
2:22:08
damit man diesen Vogel zum einen mal davon abhalten kann, einfach wahllos in der Wohnung,
2:22:13
seinen zu treiben. Ähm oder in der Nacht bei vier Grad Außentemperatur wieder zu entfliehen und man ihn irgendwie sinnvoll und halbwegs tiergericht äh verwahren kann. Ähm äh bis bis möglicherweise geklärt ist,
2:22:26
Was hast du jetzt gesagt?
2:22:28  Christoph
Nee, die die auch frei bei uns. Sie können bei uns leben.
2:22:34  Robert
Ach so, ja okay.
2:22:35  Christoph
Es gibt glaube ich Wellen, sehe ich Populationen in Deutschland, aber du hast schon Recht, bei der Kälte draußen ist es natürlich nicht so schön.
2:22:41  Robert
Ja, eine eher so der, der hat auch irgend so einen, so einen Ring am Fuß, aber ich bin noch nicht nah genug an ihn rangekommen. Ähm wir haben auch dann irgendwie noch beim beim,
2:22:49
Tierschutz, irgendwas, den sie äh angerufen, was man da jetzt machen soll, aber da war nur der Anrufbeamter dabei, außerhalb der Bürozeiten und so. Ähm,
2:22:57
Insofern, ja, wir haben jetzt erstmal vorübergehend einen Wellensittich und wissen noch nicht, wie diese Geschichte weitergeht, aber ähm,
2:23:06
Da ist jetzt ein gelb-grün-blauer Wellensittich bei uns angekommen. Ähm,
2:23:12
Meine Tochter hat ihm dann natürlich gleich ein Gute-Nacht-Lied vorgesungen heute Abend und ähm jetzt wo er, wo ich diesen Käfig besorgt habe und wie ihn dann auch irgendwie da reinbugsiert bekommen haben. Ähm,
2:23:22
Und der endlose Mengen gefressen hat, also er ist wirklich sehr ein sehr, sehr hungriger Wellensüttig. Ähm.
2:23:30  Stefan
Handy aufzufressen irgendwann, oder? Sind die wieso Schafe, die einfach immer weiter f.
2:23:35  Robert
Nee, nee, nee, nee, die hört schon, die hört schon irgendwann auf. Ähm aber der war sehr, sehr hungrig. Ähm also vielleicht ist der wirklich irgendwem entflogen,
2:23:43
also dieses dieses Ding an seinem Fuß da, das sagt jetzt nicht unbedingt Wildpopulation, sondern das ist der war auf jeden Fall schon in Kontakt mit Menschen. Ähm!
2:23:53
ja, wir werden se.
2:23:54  Christoph
Ja und kann man da irgendwie mit dem Ding am Fuß irgendwie ist da eine Nummer drauf oder so, die man irgendwo melden kann oder so?
2:24:01  Robert
Ja, das, ich bin noch nicht nah genug an ihm rangekommen, ich würde ähm mein nächster Versuch geht, geht jetzt erstmal so in Richtung ähm hier die örtliche Facebookgruppe vom Stadtteil,
2:24:10
vielleicht irgendwie mal einen Aushang hier bei uns im in der Häusergruppe, ob hier irgendwem ein Wellensittich entflogen ist und ähm,
2:24:20
ja, weiß nicht, beim Tierheim Bescheid sagen, die irgendwas hören,
2:24:24
dass wenn sie dich vermisst wird. Ähm Augen offen halten, ob ich hier irgendwo einen Wellensittich entflogen Schild an der Laterne finde. Solche Sachen, das wäre jetzt mal so das nächste, was ich tun würde. In der Zwischenzeit sorge ich halt dafür, dass das Vieh was zu essen und zu trinken hat,
2:24:38
und ähm und guck halt mal.
2:24:40  Stefan
Ja. Ist sehr zutraulich oder gar nicht.
2:24:46  Robert
Er ist,
2:24:47
Also ich habe, ich habe ihm mal so den Finger angeboten, wie ich das so von meinem Wellensittich. Ich hatte als Kind mal einen Wellensittich erreicht, so, weiß ich nicht. Fünf, sechs, sowas. Ähm,
2:24:56
dem hat man immer so den Finger so quasi ein waagerecht ausgestreckten Finger so quer vor seinem Bauch gehalten und dann hat er irgendwann beschlossen, dass er da jetzt mal draufhüpft. Ähm,
2:25:05
Das habe ich mal so gemacht und habe habe da so eineinhalb Minuten doof vor ihm gestanden mit einem ausgestreckten Finger. Das hat ihn zu nichts äh animiert. Also da ist er nicht. Es hatte, da saß er dann so davor und hat.
2:25:15  Stefan
Mensch.
2:25:16  Robert
Ähm aber er ist auch nicht.
2:25:18  Christoph
Finger sind jetzt aber auch dicker als mit fünf oder?
2:25:22  Robert
Das stimmt. Ähm ja, also das, das hat ihnen zu nichts animiert, aber es ist jetzt auch nicht so, dass dass ich ihm, also ich bin ihm sicherlich unter,
2:25:30
Fünfzehn Zentimeter oder so zehn Zentimeter an ihn rangekommen, ohne dass er jetzt direkt abgehauen ist. Aber als ich versucht habe, ihn in den Käfig zu kriegen,
2:25:39
war das jetzt nicht unbedingt so, dass er mega zutraulich war. Also am Ende war's dann irgendwie nur so ein ich dränge ihn mit der mit der Öffnung des Käfigs in die Ecke,
2:25:49
und er bestieß dann oder seine Öffnung, vielleicht springe ich mal da durch und dann war er drin im Käfig. Ähm das war jetzt nicht so, wie man,
2:25:58
wie man das machen würde, wenn man ein gutes Vertrauensverhältnis mit diesem Vogel hat. Ähm!
2:26:06  Stefan
Okay, ja. Dann geht's eher nächste Woche geht's ja hier weiter, geht's ja mit allen auf allen Ebenen weiter. Wurstautomaten, E-Autos bilden sie dich ja, es ist ja wild hier.
2:26:17  Robert
Ja, ja, so man,
2:26:20
Das äh wie gesagt, ich bin jetzt äh mit ihm in Kontakt seit ungefähr weiß nicht eine Stunde vor unserer Sendung oder so anderthalb. Also ich habe ihn auch noch nicht so richtig oft gesehen. Man muss ja erstmal gucken, wie das weitergeht.
2:26:32  Christoph
Sehr gut.
2:26:36  Robert
Aber tatsächlich habe ich dabei gelernt, äh Zoo-Zoo-Fachgeschäfte haben in der Pandemie ganz normal offen. Also mein erster Gedanke war ja, wo kriege ich so einen Käfig her? Baumarkt, der hat jetzt alles zu.
2:26:46  Christoph
Verkaufen ja Essen, von daher sind sie halt ah ja.
2:26:49  Robert
Kaufen ja halt nicht nur Essen, gell? Also ich meine, ich habe Käfige und so einen Kram gekauft.
2:26:54  Christoph
Ja gut, sie aber sie verkaufen essen, was es vielleicht so gut wie nirgendswo anders zu kaufen gibt, weil die Baumärkte ja zu sind. Deswegen und irgendwo müssen die Leute ja das Foto für ihre Wellensittiche kaufen. Also.
2:27:08  Robert
Ja, so ungefähr habe ich mir das auch äh zurecht äh zurechtgelegt dann,
2:27:13
Aber ich habe auf jeden Fall vorher mal angerufen, weil ich war mir überhaupt nicht sicher. Ähm,
2:27:17
Und die haben doch gesagt, nee, nee, kommen sie vorbei, alles gut. Ich wollte eben musst du aber halt gefragt, ob ich vorher bestellen muss oder online irgendwie, dass ich nur abholen darf, aber nee, du kannst ganz normal in dem Laden rumspazieren wie in einem Supermarkt mit dir,
2:27:29
ich bin irgendwie stehe ich da so rum und gucke diese diese Käfigauswahl an und was ich da sonst noch so brauche, wie Vogelsand und so ein Kram. Ähm,
2:27:39
und wenn ich das so schaue, denke ich, was ist das für ein Geräusch irgendwas, irgendwas zirpt hier so komisch oder oder irgendwie und dann gehe ich so im Regal ein Stück nach links,
2:27:49
gucke, wo das Geräusch herkommt und dann sind da so Dosen voll mit Heuschrecken, Würmern und irgendwelchen Zeugen, das guckst da so rein. Oh, das lebt. Äh ich gehe wieder zurück,
2:28:00
Habe ich in dem Augenblick nicht mit gerechnet.
2:28:02  Stefan
Ja, hier sind die Futtertiere, oder?
2:28:04  Robert
Ja, ja, klar. Aber wenn du da nicht so, ich dachte, in dem Hobby ist irgendwie irgendein elektronisches Spielzeug oder so,
2:28:11
gedrückt wird und und macht ein Geräusch oder so, weißt du so, was eine Katze fangen soll? Ja, sowas in der Art ähm und dann guckst du plötzlich in so einen Würmerkasten und denkst, oh, okay, alles klar. Geh wieder zurück zu den Käfigen.
2:28:22  Stefan
Sehr gut. Hast du an seinen Wellensittich. So, oh, könnt ihr noch.
2:28:31  Christoph
Ja, klar, äh wie viel haben wir denn noch.
2:28:33  Stefan
Noch drei. Ähm die nächste Kapitelmarke heißt News of the Sneak Pot Hashtag News, auf der Sneak Pot. Ich habe keine Ahnung, worum's geht.
2:28:45  Christoph
Geht um nicht sehr viel. Äh meine äh ich schreibe ja mir den Artikel zur Sendung und äh diesmal habe ich äh mir besonders viel Mühe gegeben und ein äh ganz albern Kalauer oder ein ein mehrere ganz alberner Karlauer eingebaut.
2:29:00  Stefan
Da freue ich mich schon wieder.
2:29:01  Christoph
Ja, genau, für dich besonders. Ähm und das ist jetzt für die Leute, die es tatsächlich geschafft haben, dich die ganze Sendung sich zu hören, hier angekommen sind, äh die möchte ich jetzt bitten, sich äh den Text zu unserer äh Sendung diesmal,
2:29:16
mal aufmerksam durchzulesen und wenn ihr den Scherz versteht, dann möchte ich euch bitten, per Twitter mit dem Hashtag News of the Sneak Pot ähm,
2:29:27
Äh praktisch uns äh dadurch anzuschreiben, damit wir äh das mitkriegen, dass ihr das also mal wieder so eine Aktion, wann wird die Sendung überhaupt gehört? Wird sie durchgehört und äh versteht ihr den Scherz, den ich in der äh,
2:29:42
im Anrestext mache.
2:29:45  Robert
Okay, aber die Leute müssen den Scherz nicht erklären, die müssen nur dieses Ding twittern, wenn sie der Meinung sind, dass sie den Scherz verstanden haben.
2:29:51  Christoph
Genau, richtig.
2:29:53  Robert
Okay, gut. Ich bin gespannt.
2:29:55  Stefan
Und dann irgendwie at at Sneak Pot.
2:29:57  Robert
Ja, ja klar. Ich bin gespannt zum einen auf den Scherz und zum anderen, wie viel da kommt und wann es kommt.
2:30:03  Christoph
Ja, wenn ich auch gespannt, es kann nämlich sein, dass nur ich den Scherz verstehe, ist ja denkbar, aber gut.
2:30:07  Stefan
Mal gucken, vielleicht twittere ich morgen schon, bevor die Sendung rauskommt.
2:30:12  Robert
Ist sogar sogar gar nicht unwahrscheinlich.
2:30:15  Christoph
Ja, stimmt.
2:30:17  Stefan
Okay, ich ich bin gespannt.
2:30:22  Robert
Aber das das Problem ist natürlich, wenn jetzt, wenn jetzt nichts kommt, ja? Oder nur Stefans Antwort, oder?
2:30:26  Christoph
Ob die Leute alle eingeschlafen sind oder ob sie ein Scherz nicht verstehen, genau, ja.
2:30:31  Robert
Die Kapitelmarke weggeskippt haben oder ob sie ein Scherz nicht verstanden haben.
2:30:34  Stefan
Vielleicht solltest du noch ein zweites Hashtag für ich habe jetzt, ich habe bis hierhin gehört, aber mehr mache ich auch nicht.
2:30:42  Christoph
Genau.
2:30:43  Stefan
So
2:30:45  Christoph
News, auf ihr könnt mich mal.
2:30:46  Stefan
Hashtag danke reicht oder irgend sowas.
2:30:49  Christoph
Genau.
2:30:51  Stefan
Ich glaube, das muss man dann jetzt schicken, weil sonst kriegen wir das irgendwie nicht so richtig mit.
2:30:55  Christoph
Er stimmt, den Hashtag kann ich ja einblenden, aber er stimmt. Ja, das ist auch eine gute Idee. Mach das.
2:31:01  Stefan
Ja, so, jetzt haben wir noch eins zum Abschluss. Äh wir sind auch jetzt hier wirklich bei zweieinhalb Stunden. Ähm ja schon auf auf ähm deutlicher Rekord äh jagt wieder mal. Das passt ja.
2:31:14  Christoph
Ja eine Länge, das ist schon fast Spätfilmniveau.
2:31:16  Stefan
Ach, apropo. Was schauen wir denn nächste Woche.
2:31:21  Christoph
Ja, äh, vor allem wen haben wir nächste Woche zu Gast? Äh natürlich Daniel vom Spätfilm mal wieder. Ähm,
2:31:30
Ich bin nächste Woche bei ihm und er ist nächste Woche bei uns. Ähm und,
2:31:36
Er ist derjenige, der heute äh vorschlägt durch mich und der also nächste Woche uns einen Film präsentiert, äh den wir nächste Woche als Headliner haben. Und zwar ist das der Film icare alot,
2:31:52
Rosamund Peike,
2:31:55
Warum?
2:31:56  Stefan
Ich habe den schon dreimal vorgeschlagen gekriegt, habe mir gedacht, so, oh, nee, das ist das ist oh nee.
2:32:01  Christoph
Ich glaube, der ist ziemlich gut. Ich habe, also ich habe einen Trailer geschaut, ich glaube, das ist was für uns. So Throllermäßig. Comedy Thriller.
2:32:09  Stefan
Ja. So die ersten Momente dachte ich so, och nee, das oh ne. Aber gut, wenn ich, wenn ich ihn blöd finde, kann Daniel mir erklären.
2:32:18  Christoph
Genau und äh darüber hinaus übrigens äh werden auf jeden Fall Daniel und ich noch über Berlin Alexanderplatz sprechen voraussichtlich. Neuverfilmung, auch auf Netflix. Aber den müsst ihr jetzt nicht schauen, das ist nämlich über drei Stunden. Also das ist schon eine Zumutung.
2:32:36
Falls falls ihr in der Schule mit Berlin Alexanderplatz gequält wurdet ist das vielleicht interessant für euch.
2:32:42  Stefan
Ob wurdest du damit gequält? Habt ihr das gelesen.
2:32:45  Robert
Ich ich nee, ich war da ständig, aber gelesen habe ich das nicht.
2:32:48  Stefan
Dann solltest du den Film vielleicht mal gucken und äh schauen wie wie akkurat der ist.
2:32:53  Christoph
Und und den alten Fassbänderfilm vielleicht, dann dann auch gleich noch. Ich glaube, von Diplin ist das, oder?
2:33:03
meine ich. Gebe ich mir jetzt schon auf dem, also ich weiß, dass ich's lesen musste, aber ich weiß nicht mehr viel darüber. Ich bin jetzt gespannt, wie das verarbeitet ist, weil das soll jetzt in die in die neue Zeit übersetzt worden sein. Aber egal, da werden wir alles nächste Woche drüber sprechen mit Daniel.
2:33:18  Stefan
Wieder eine extra lange Sendung.
2:33:21  Christoph
Natürlich nicht so kurz und knackig wie heute, sondern da werden wir dann mal richtig reden.
2:33:25  Stefan
Endlich, endlich mal die ganzen Themen abarbeiten, die wir sonst so haben.
2:33:33  Robert
Okay, ähm Stefan, kannst du mir nach der Sendung noch so ein ähm Mikrofonständer bauen, weil meiner ist wirklich im Auto jetzt. Mal eben schnell, das geht doch sicher, oder?
2:33:42  Stefan
Easy, ja?
2:33:44  Robert
Mal die Säge raus und los geht's.
2:33:47
ich ich glaub ich muss meinen Alten irgendwie aus dem Keller wieder das diese Schraube oben, weißt du, diese der wo dir diese Auslegerarm an das Senkrechte kommt. Ähm, die geht nicht mehr fest.
2:33:55  Stefan
Ja
2:33:58  Robert
Dieses Schwenkding, wenn ich jetzt loslasse, knallt es einfach runter.
2:34:01  Stefan
Ja, bitte nicht machen.
2:34:03  Robert
Nee, ich mache ich nicht,
2:34:07
Also, dann äh machen wir Deckel drauf auf die Sendung. Ähm, ihr habt gehört, was ihr machen müsst, ihr müsst äh twittern, News of the, vielen Dank oder so und ähm nächste Woche könnt ihr.
2:34:23  Christoph
Es war wie ein ein Darf-Punk-Lied endete das. Mitten im Satz.