Brainflicks — der Podcast über Psychologie im Film.

Christiane und Julius - sie Psychologin, er Filmfreak - reden über Filme. Aber nicht nur. Zusammen möchten sie Lust auf ausgewählte Filme machen, aber auch ausgewählte psychologische Aspekte dieser Filme näher betrachten. Ob psychische Störungen, Beziehung zwischen Mensch und Technik, zwischenmenschliche Beziehungen oder die psychosoziale Entwicklung - psychologische Themen sind in Filmen allgegenwärtig, denn Filme erzählen immer etwas über das menschliche Erleben und Verhalten.

subscribe
share





BF022: Hochbegabung, Kompetenz, Wärme // Good Will Hunting


Über Hochbegabung und Intelligenz

Geschaute Filme: In the Mood for Love, Dead Pigs, A Touch of Sin, Event Horizon, Right now, wrong then, Pacific Rim, Death Stranding

Das vorgestellte Buch von Niklas Gebele (Podcast Charakterneurosen) findet ihr hier.

In Folge 22 geht es um "Good Will Hunting" von Gus Van Sant. Wo ihr den Film sehen könnt, erfahrt ihr hier.

Der Protagonist Will ist hochbegabt und ein Underachiever, d.h. er nutzt sein Potenzial nicht aus. In der Psychotherapie geht es darum, ihm Möglichkeiten zu zeigen, mehr aus seinen Talenten zu machen. Zentral ist aber auch seine Bindungsstörung, über die der oben bereits genannte Niklas einen Artikel geschrieben hat.

Wir sprechen im Verlauf über Intelligenztheorien und erwähnen die von Spearman und Cattell. Informationen über Kritik am Intelligenzbegriff sowie an Intelligenzmessung gibt es hier und hier.

Die vorgestellte Studie ist von Tanja Gabriele Baudson (2016) und heißt "The Mad Genius Stereotype: Still Alive and Well". Diese findet ihr hier.

Uns findet ihr bei Twitter: Brainflicks, Christiane & Julius. Auch auf Instagram sind wir vertreten. Gern könnt ihr uns auch auf Letterboxd folgen: Christiane & Julius. Hinterlasst uns gern eure Kommentare im Blog oder in den sozialen Netzwerken. Wenn ihr unseren Podcast mögt, dann schenkt uns doch ein paar Sterne bei Apple Podcasts! Danke!


share







 2021-02-28  1h57m