Der Wettlauf um die Digitalisierung

Kann das »Modell Deutschland«, das als Sozialstaat für attraktive Arbeitsplätze, für Wissenschaft, für freiheitliches Denken und Umweltschutz steht, gegen die radikalen Digitalansätze in den USA und China erfolgreichen Widerstand leisten? Prof. Dr. Kai Lucks geht in seinem wöchentlichen Podcast begleitend zum Fachbuch "Der Wettlauf um die Digitalisierung" auf die aktuellen wirtschaftlichen und digitalen Entwicklungen um Deutschland und international ein.

https://merger-mi.de/buecher/digitalisierung/

subscribe
share





episode 26: Management im Krisenmodus Cast 5


Möglichkeiten durch die Digitalisierung bei M&A in Krisenzeiten Die Coronavirus-Pandemie treibt Innovationen, Kreativität und die schnelle Veränderung von Prozessen voran. Die Erfahrungsgewinne lassen sich für weitere Corona-Pandemiewellen und andere Krisenzeiten nutzen. Corona und anders geartete Krisen können uns auch zukünftig die früher so selbstverständlich gegebene Reisefreiheit begrenzen und uns damit von lokalen Einsätzen abhalten. „Remote“ dürfte damit als Ersatzlösung eine feste Rolle in unserem zukünftigen internationalen Arbeitsleben spielen. Dafür sind die entsprechenden Management-tools immer parat zu halten. In diesem Cast wird beschrieben, welche Möglichkeiten aus der fortschreitenden Digitalisierung von M&A-Prozessen hierzu genutzt werden können. Denn: die M&A-Digitalisierung fördert vor allem das „Remote-Arbeiten“. Digital-basierte M&A-Tools gehören mittlerweile zum Standardreservoir in den einschlägigen Prozessführungsmodellen. Zentrale Erkenntnisse zum Status Quo der M&A-Digitalisierung werden hier vorgestellt. Daneben werden Ausweichstrategien über Digitale Geschäftsmodelle empfohlen, wobei grundlegende Typen herausgegriffen werden. Im Video wird eine Folie eingeblendet, die eine systematische Übersicht zu digitalen Geschäftsmodellen zeigt. Diese ist dem Buch des Autors „Der Wettlauf um die Digitalisierung“ (S. 284, Abb. 35) entnommen. Auch verwandte Themen zur Reduzierung von lokalen Abhängigkeiten werden angesprochen: die Nutzbarkeit der Prinzipien des Agilen Managements, Verfolgung von „weichen“ Übernahmekonzepten, und persönliche Anpassungsfähigkeiten an suboptimale Bedingungen. M&A wird sich nachhaltig wandeln, sich neu erfinden müssen. Viele Erfahrungen, Errungenschaften und Methoden, die unter dem Druck und der Handlungsnot unter Corona gewonnen wurden, werden sich als vorteilshaft auch in wirtschaftlich unbelasteten Zeiten herausstellen, werden Arbeiten erleichtern, die Umwelt entlasten und nachhaltig neue Wege zur Zusammenführung von Menschen erschließen.


share







 2021-05-06  18m