Praktisch Theoretisch

Praktisch Theoretisch ist ein Wissenschaftspodcast, in dem wir Themen und Theorien aus verschiedenen Forschungsdisziplinen beleuchten. Dafür stellen wir praktische Fragen, die wir mit wissenschaftlicher Theorie beantworten möchten. Im Gespräch mit Wissenschaftler*innen sprechen wir über aktuelle Forschungsthemen und gehen unseren Fragen auf den Grund. Unser Podcast ist im Kontext des Sonderforschungsbereichs „Praktiken des Vergleichens“ (SFB 1288) an der Universität Bielefeld entstanden. Deswegen sind auch immer wieder Mitglieder des SFB zu Gast. Darüber erfahrt ihr mehr in unserer Episode #0. Jeden Monat gibt es eine neue Folge. Wir hoffen, ihr habt Spaß beim Hören!

https://www.uni-bielefeld.de/sfb1288/

subscribe
share





episode 38: [Studentische Übernahme] - Happy Ends, Blockbuster und eine Ausstellung


Ergebnisse eines Podcast-Seminars Wir mögen, wenig überraschend, das Podcasten, sprechen aber auch gerne über Podcasts, weswegen wir im letzten Jahr ein Seminar zu "Podcasts in den Geisteswissenschaften" an der Uni Bielefeld gegeben haben. Das Ziel war die Produktion eigener kleiner Podcastfolgen der Studierenden, was sich durch Corona etwas schwieriger gestaltet, aber dennoch geklappt hat. In dieser Folge hört ihr eine kleine Auswahl der Ergebnisse unserer Studierenden. Mit dabei sind Jonas Roos, Helena Wilde und Johannes Heinrich Zils, denen wir hier noch mal sehr für ihren Einsatz danken! In der ersten Folge geht es um „Das Happy-End in der Literatur und im Film“, mit dem Jonas Roos sich am Beispiel des Films „Das perfekte Geheimnis“ und der Erzählungen „Die Liebhaberinnen“ (Elfriede Jelinek), „Nora oder ein Puppenhaus“ (Henrik Ibsen) und „Von dieser Welt“ (James Baldwin) auseinandergesetzt hat. Helena Wilde spricht über „Produktplatzierung in Hollywood-Blockbustern“ und beschäftigt sich mit dem Status Quo aktueller Formen der Produktplatzierung in Filmen. Wie kommen bestimmte Platzierungen zustande und welche moralischen Implikationen haben sie? In der dritten und letzten Folge widmet sich Johannes Zils unter dem Motto „Kunst verstehen“ dem Thema, wie eine Ausstellung entsteht. Darüber hat er ein Gespräch mit dem künstlerischen Leiter des Museums Peter August Böckstiegel, David Riedel, geführt.


share







 2021-05-12  53m