Feuilletöne - Der Podcast mit wöchentlichem Wohlsein, der den Ohren schmeckt

Wir besprechen neue und alte Musikalben und verkosten Whisky und andere leckere Dinge

https://www.feuilletoene.de

subscribe
share





episode 393: Dinosaur Jr., Jane Weaver, Field Music und Longrow


Es wird Frühling und wir hörten ‚Sweep it into Space‘ von Dinosaur Jr., ‚Flock‘ von Jane Weaver und ‚Flat White Moon‘ von Field Music. Und wie immer gibt es zum Schluss wieder einen Malt, diesmal einen Longrow von der Brennerei Springbank.

In der UKW-Sendung gespielte Titel

Warpaint – Lilys

Dinosaur Jr. – I ain’t

Dinosaur Jr. – Walking to you

Jane Weaver – Modern Reputation

Jane Weaver – Pyramid Schemes

Field Music – Oroin from the Street

Field Music – Invisible Days

Dinosaur Jr. – Sweep it into Space

Dinosaur Jr. ist eine US-amerikanische Band, die bereits 1984 von J Mascis und Lou Barlow unter dem Namen Dinosaur Massachusetts gegründet wurde und 1987 den heutigen Namen annahm, also eben Dinosaur Jr. Die Band ist stark von Punk, Heavy Metal und Noise-Rock geprägt, aber auch eingängigen Melodien findet man in ihren Werken wieder.

‚Sweep it into Space‘ ist das zwölfte Album der Band. Ursprünglich war die Veröffentlichung des Albums für Mitte 2020 geplant, aufgrund von COVID-19 erschien das Album aber erst im Jahr 2021. Das Album wurde gegen Ende des Jahres 2019 nach einer Tour durch die USA aufgenommen. Lou Barlow schrieb zwei der zwölf Songs, alle anderen sind von J Mascis. Kurt Vile hat dieses Album produziert und ist auf einigen Songs auch als Gitarrist oder Sänger zu hören.

Jane Weaver – Flock

Jane Weaver ist eine britische Sängerin, Songwriterin und Gitarristin. Weaver war Teil der Britpop-Band Kill Laura, des Folktronica-Projekts Misty Dixon und hat als Solokünstlerin inklsusive des aktuellen Albums bereits elf Soloalben veröffentlicht.

‚Flock‘ ist nun eben das elfte Album der englischen Musikerin. Es wurde im März 2021 veröffentlicht. Inspiriert wurde sie auf diesem Album von libanesischer Musik, russischer Musik der 80er Jahre und australischem Punk Im Vergleich zu ihren früheren Werken ist dieses Album eher poppig.

Field Music – Flat White Moon

Field Music ist eine Band aus Sunderland, die 2004 gegründet wurde. Der Kern der Band besteht aus den Brüdern David Brewis und Peter Brewis. Ab und zu stößt auch der Keyboarder Andrew Moore hinzu. Zu Field Music gehörten zeitweise auch Mitglieder von Maxïmo Park und The Futureheads.

Field Music ist einer der wenigen Bands, die die Welle der Indie-Gitarren-Bands Mitte der 00er Jahre überlebten. Ihre Musik ist sehr vielseitig und die Band hat die unterschiedlichsten Einflüsse. So wird die Band mit KünsterInnen und Bands wie z.B. Steely Dan, XTC, Prefab Sprout, Peter Gabriel, Scritti Politti, Talking Heads oder Todd Rundgren verglichen.

„Wir möchten, dass sich die Menschen bei Dingen wohl fühlen, bei denen wir uns schrecklich fühlen.“ sagt David Brewis. Das Album wurde im April 2021 veröffentlicht. Sporadische Sessions für das Album begannen bereits Ende 2019 im Studio der Band zwischen Proben, Tourneen und dem Album ‚Making a New World‘. Ein Großteil dieses Albums handelt von Verlust, Trauer, Schuld und der Isolation, die damit einhergeht.

Longrow Peated

Dieser Malt wird im Gegensatz zum Brand ‚Springbank‘ – der zweieinhalbfach destilliert wird – und Hazelburn – der dreifach destilliert wird – zweifach destilliert. Er ist also genau in der Mitte von allem und am ehesten das, was man einen typischen Malt in Schottland nennen würde, denn zweieinhalbfach wird nirgendwo anders destilliert und dreifach nur in den Lowlands. Er ist relativ rauchig und sollte so ca. 15ppm haben, also genau so viel wie der Kilkerran, der auch in dieser Brennerei destilliert wird. Er ist natürlich nicht gefärbt oder kühgefiltert, weil Springbank gar nicht die Geräte für derlei Dinge besitzt und alles vor Ort hergestellt wird. Das geht vom Mahlen der Gerste, bis zum Malzen der Gerste in den eigenen Malzböden und allem anderen. Selbst das Abfüllen und die Etikettierung der Falschen findet hier statt. Er wird mit 46% abgefüllt.


share







 2021-05-14  37m