Feierabendbier Open Education

Markus Deimann @mdeimann und Christian Friedrich @friedelitis sprechen bei einem Feierabendbier über Bildung, Technologie und Open Education. Seit Mai 2017 sind wir stolzes Mitglied von edufunk.fm. Feedback am besten über feierabendbier-open-education.de Alle Feierabendbiere sind CC-BY 4.0 lizensiert.

https://feierabendbier-open-education.de

subscribe
share






episode 80: Wer hätte gedacht, dass es so kompliziert ist? [transcript]


Wir sprechen über Markus‘ neuen Job bei orca.nrw und darüber, was bei uns sonst so los war. Nicht fehlen darf natürlich die OER „Strategie“ des BMBF, aber Markus hat auch zwei Artikel gelesen, die wir besprechen. Feedback wie immer gern auf unserer Website, bei Twitter mit #FOEPodcast und dort, wo Podcasts bewertet werden können. 

Was wir trinken

Ein bayrisches Bier

Feedback

Oliver Tacke, Tobias Steiner, Martina Emke in den Kommentaren – Matthias Andrasch – Spenden für Edufunk.fm bei ZLL21 

Was wir gemacht haben

Markus: Aufbau-Arbeitenen beim Landesportal – Veröffentlichung Corona-Studie – Vortrag an der Goethe Universität Frankfurt / Martin Weller zu Innovation an Hochschulen

Christian: Medienkompetenz und Digital Literacy mit Kristin Narr – Beitrag in den WZB Mitteilungen – Keynote bei der ELC21 , Folien – Buchempfehlung: Radical Hope – A teaching manfisto – The Manifesto for Teaching Online – „Outside their Domain“ – Session bei der OERxDomains21 mit Katharina Schulz – Domains Podcast zur Session – Domains Podcast mit Oliver Janoschka – Podcasts für Hamburg hOERt ein HOOU – Buchempfehlung: Framers   

Was wir gelesen haben

Privacy activists are winning fights with tech giants. Why does victory feel hollow? – Collaboration, Risk, and Pedagogies of Care: Looking to a Postpandemic Future  – Cleveland Teaching Collaborative 


share








 2021-05-22  n/a
 
 
00:03  Christian
Du kannst doch nicht tippen, wenn dich anmoderieren.
00:06
Ja. Moin, moin, zum Feierabendbier Open Aducation. Mit.
00:14  Markus
Markus Deinmann.
00:16  Christian
Und Christian Friedrich, wir haben's umgedreht diesmal. Hallo Mark.
00:18  Markus
Jetzt bin ich ganz überrascht. Ich finde etwas eingerüstet. So lange nicht mehr on air waren.
00:24  Christian
Mhm, das stimmt. Ich hoffe, es geht dir trotzdem gut oder gerade deswegen?
00:28  Markus
Ja, ähm nicht deswegen. Also mir geht's gut, dass wir äh äh endlich wieder beim Podcasten sind.
00:34  Christian
So ist es. Dann lass uns direkt einsteigen und kurz drüber sprechen, was wir trinken.
00:42  Markus
Ja, du bist heute mein Gast. Äh wir haben uns getestet, äh wir sind beide negativ, deswegen sitzen wir jetzt hier zusammen in der Küche in Berlin und trinken ein bayerisches Bier.
00:54  Christian
Ein bayrisches Bier. So ist es. Kaum, kaum was ist es, Geschäftsführung, schon darfst du keine Bierwerbung mehr machen, ne?
01:04
Compliance.
01:07
Es ist tatsächlich eine ganze Zeit her. Ich glaube das letzte Mal, ich habe nachgeguckt, achtzehnte Februar oder sowas haben wir aufgezeichnet. Das ist inzwischen ähm heute ist der einundzwanzigste Mai Aufzeichnung startet um zwanzig Uhr fünfundvierzig, würde ich tippen.
01:22
Sprich, ganze drei Monate her, das ist nicht der Rhythmus, den wir uns vorgenommen hatten.
01:22
Sprich, ganze drei Monate her, das ist nicht der Rhythmus, den wir uns vorgenommen hatten.
01:27
Umso schwieriger wird's wahrscheinlich darüber zu sprechen, was wir gemacht haben, deswegen schieben wir das auch noch und sprechen erst über Feedback. Hast du Feedback bekommen zur letzten Folge oder im Allgemeinen.
01:27
Umso schwieriger wird's wahrscheinlich darüber zu sprechen, was wir gemacht haben, deswegen schieben wir das auch noch und sprechen erst über Feedback. Hast du Feedback bekommen zur letzten Folge oder im Allgemeinen.
01:38  Markus
Also jetzt nix persönliches. Wir haben ja hier die Feedback äh äh Feedbacks äh im Pad. Darauf spielst du ja wahrscheinlich an. Die kannst du gerne auch vortragen.
01:38
Also jetzt nix persönliches. Wir haben ja hier die Feedback äh äh Feedbacks äh im Pad. Darauf spielst du ja wahrscheinlich an. Die kannst du gerne auch vortragen.
01:50  Christian
Okay, äh wir hatten tatsächlich ein bisschen Feedback. Danke an alle Feedbackgebenden. Ähm einmal von Oliver Tacker. Oliver hat geschrieben, dass auch bei ihnen im,
01:50
Okay, äh wir hatten tatsächlich ein bisschen Feedback. Danke an alle Feedbackgebenden. Ähm einmal von Oliver Tacker. Oliver hat geschrieben, dass auch bei ihnen im,
02:02
Podcasts äh Bildung altern, den wir letztes Mal,
02:02
Podcasts äh Bildung altern, den wir letztes Mal,
02:06
nicht geplugged haben, weil wir genau wie Oliver jeweils voneinander noch nicht wussten, dass wir jeweils über die anstehende OER-Strategie,
02:06
nicht geplugged haben, weil wir genau wie Oliver jeweils voneinander noch nicht wussten, dass wir jeweils über die anstehende OER-Strategie,
02:17
Geschichten sprechen würden.
02:17
Geschichten sprechen würden.
02:20
Und das hat er geschrieben äh die bei Bildung alt entfernt. Anja und Oliver haben das Ganze auch behandelt. Ähm Olli meint, er er sei eher in seiner.
02:20
Und das hat er geschrieben äh die bei Bildung alt entfernt. Anja und Oliver haben das Ganze auch behandelt. Ähm Olli meint, er er sei eher in seiner.
02:31
Wie soll ich sagen, an seiner Stellungnahme eher im Tonfall Christian unterwegs gewesen? Ähm also,
02:31
Wie soll ich sagen, an seiner Stellungnahme eher im Tonfall Christian unterwegs gewesen? Ähm also,
02:37
fundiert und kompetent wie immer, wie wir das von Oliver kennen. Ähm aber vielen Dank für den Kommentar. Ich habe auch noch mal reingehört. Ich glaube,
02:37
fundiert und kompetent wie immer, wie wir das von Oliver kennen. Ähm aber vielen Dank für den Kommentar. Ich habe auch noch mal reingehört. Ich glaube,
02:46
Zumindest in dieser Vorabeinschätzung nehmen wir uns da nicht viel. Und ähm hoffen glaube ich auf bessere Zeiten. Abgesehen davon ähm war Tobias Steiner in den Kommentaren. Ich weiß nicht, ob du das gesehen hast, schon, oder?
02:46
Zumindest in dieser Vorabeinschätzung nehmen wir uns da nicht viel. Und ähm hoffen glaube ich auf bessere Zeiten. Abgesehen davon ähm war Tobias Steiner in den Kommentaren. Ich weiß nicht, ob du das gesehen hast, schon, oder?
02:59
Und der hat ja wirklich dann äh im Prinzip einen Blogpost bei uns in den Kommentar geschrieben und ähm,
02:59
Und der hat ja wirklich dann äh im Prinzip einen Blogpost bei uns in den Kommentar geschrieben und ähm,
03:06
hat sich einerseits bedankt für die ganze OER Einordnung, hat dann mit Fußnoten gearbeitet, also man merkt, da ist jemand der Wissenschaft zugeneigt, ähm hat auf mein Ping OR auch nochmal ähm differenziert, hat
03:06
hat sich einerseits bedankt für die ganze OER Einordnung, hat dann mit Fußnoten gearbeitet, also man merkt, da ist jemand der Wissenschaft zugeneigt, ähm hat auf mein Ping OR auch nochmal ähm differenziert, hat
03:20
auf eine Folge hingewiesen von uns, aus ich glaube zwanzig sechzehn.
03:20
auf eine Folge hingewiesen von uns, aus ich glaube zwanzig sechzehn.
03:26
Nee, Quatsch, doch die war aus zwanzigsechzehn, aber eben Episode sechzehn, das hat mir dann auch irgendwie ein bisschen weh, da wieder reinzuhören. Ich weiß nicht, ob du mal draufgeklickt hast, aber sehr spannend.
03:26
Nee, Quatsch, doch die war aus zwanzigsechzehn, aber eben Episode sechzehn, das hat mir dann auch irgendwie ein bisschen weh, da wieder reinzuhören. Ich weiß nicht, ob du mal draufgeklickt hast, aber sehr spannend.
03:36
Also wirklich von vor viereinhalb Jahren. Ähm.
03:36
Also wirklich von vor viereinhalb Jahren. Ähm.
03:41
Und da passt schon viel zusammen. Er hat das irgendwie ganz gut zusammengetragen. Besser als wir es hätten tun können oder sollen für oder,
03:41
Und da passt schon viel zusammen. Er hat das irgendwie ganz gut zusammengetragen. Besser als wir es hätten tun können oder sollen für oder,
03:47
so wie wir es eigentlich hätten tun sollen für unsere Folge, so rum, da wollte ich eigentlich hin. Ähm und trägt da eben auch nochmal ein paar Einschätzungen zu dem jetzt vergangenen,
03:47
so wie wir es eigentlich hätten tun sollen für unsere Folge, so rum, da wollte ich eigentlich hin. Ähm und trägt da eben auch nochmal ein paar Einschätzungen zu dem jetzt vergangenen,
03:56
Vielleicht auch noch andauernden OER-Strategie-Prozess zusammen. Das alleine ist schon ein Klick wert, deswegen kommt der Link jetzt in die Shownotes. Und dann hatten wir noch.
03:56
Vielleicht auch noch andauernden OER-Strategie-Prozess zusammen. Das alleine ist schon ein Klick wert, deswegen kommt der Link jetzt in die Shownotes. Und dann hatten wir noch.
04:07  Markus
Der Kommentar, also der, der am wissenschaftlichsten äh über aller Zeiten ist oder ich gucke jetzt auch mal rein, mit acht Fußnoten.
04:07
Der Kommentar, also der, der am wissenschaftlichsten äh über aller Zeiten ist oder ich gucke jetzt auch mal rein, mit acht Fußnoten.
04:12  Christian
Mhm. Fußnoten. Acht Fußnoten.
04:12
Mhm. Fußnoten. Acht Fußnoten.
04:14  Markus
Ist ja sensation.
04:14
Ist ja sensation.
04:16  Christian
Ja kaum ist er da in UK und lässt sich's gut gehen. Äh hat da Zeit für,
04:16
Ja kaum ist er da in UK und lässt sich's gut gehen. Äh hat da Zeit für,
04:22
Nee, keine Ahnung. Also, vielen Dank dafür. Ähm, auch die Referenz tatsächlich, dass er diese Folge sechzehn da rausholt nochmal und überlegt, wo war's denn? Und,
04:22
Nee, keine Ahnung. Also, vielen Dank dafür. Ähm, auch die Referenz tatsächlich, dass er diese Folge sechzehn da rausholt nochmal und überlegt, wo war's denn? Und,
04:32
Ähm sehr cool, war eine kleine Zeitreise und,
04:32
Ähm sehr cool, war eine kleine Zeitreise und,
04:37
Ähm dann ist noch Martina äh Martina Emke noch dazu gekommen und meinte auch, sie wird schon ganz nostalgisch ähm und hat nochmal auch auf die Konferenz OER siebzehn hingewiesen. Ähm wo wir, ich glaube, da war Tobias auch an Bord,
04:37
Ähm dann ist noch Martina äh Martina Emke noch dazu gekommen und meinte auch, sie wird schon ganz nostalgisch ähm und hat nochmal auch auf die Konferenz OER siebzehn hingewiesen. Ähm wo wir, ich glaube, da war Tobias auch an Bord,
04:52
aber Martina und ich waren auf jeden Fall da und haben unter anderem wurden wir damals noch von interviewt, dazu was Virtual Connecting ist, dass den Link hat sie ja auch noch gleich untergebracht.
04:52
aber Martina und ich waren auf jeden Fall da und haben unter anderem wurden wir damals noch von interviewt, dazu was Virtual Connecting ist, dass den Link hat sie ja auch noch gleich untergebracht.
05:02  Markus
In London. Nee, das war.
05:02
In London. Nee, das war.
05:05  Christian
Das war die in.
05:05
Das war die in.
05:07
London. Doch, ich glaube schon. Ja. Und äh das Thema war The Politics of Open. Äh viel treffender könnte ein Konferenztitel nicht sein, wenn man sich den ganzen Krempel anguckt, den das BMW da gebaut hat.
05:07
London. Doch, ich glaube schon. Ja. Und äh das Thema war The Politics of Open. Äh viel treffender könnte ein Konferenztitel nicht sein, wenn man sich den ganzen Krempel anguckt, den das BMW da gebaut hat.
05:21
Ja und das war, das war irgendwie schön. Also vielen, vielen Dank dafür. Das macht tatsächlich Laune immer in die Folgen zu gucken und dann zu schauen, wie sie bei den verschiedenen Menschen so resonieren. Ähm,
05:21
Ja und das war, das war irgendwie schön. Also vielen, vielen Dank dafür. Das macht tatsächlich Laune immer in die Folgen zu gucken und dann zu schauen, wie sie bei den verschiedenen Menschen so resonieren. Ähm,
05:32
Aus der Hölle, nicht weniger Laune macht es allerdings auch bei Twitter zu lesen und zu gucken, was da so passiert und da hat Matthias Andrasch sich herzlich bedankt, wenn ich das mal richtig im Kopf habe. Ich muss mein Tweet hier noch mal aufrühren. Ja
05:32
Aus der Hölle, nicht weniger Laune macht es allerdings auch bei Twitter zu lesen und zu gucken, was da so passiert und da hat Matthias Andrasch sich herzlich bedankt, wenn ich das mal richtig im Kopf habe. Ich muss mein Tweet hier noch mal aufrühren. Ja
05:44
Danke für den Einblick ähm rund um die Einschätzung zur OER-Strategie. Also, Grüße inzwischen nach Österreich.
05:44
Danke für den Einblick ähm rund um die Einschätzung zur OER-Strategie. Also, Grüße inzwischen nach Österreich.
05:52
Wir haben jetzt auch einen Hörer in Österreich.
05:52
Wir haben jetzt auch einen Hörer in Österreich.
05:54  Markus
Sehr schön. Und danke an alle anderen auch äh fürs äh für die Kommentare.
05:54
Sehr schön. Und danke an alle anderen auch äh fürs äh für die Kommentare.
06:01  Christian
Ich glaube, mich hat zumindest sonst kein Feedback erreicht. Ich überlege, sollte ich jetzt was vergessen oder vergessen haben.
06:01
Ich glaube, mich hat zumindest sonst kein Feedback erreicht. Ich überlege, sollte ich jetzt was vergessen oder vergessen haben.
06:11  Markus
Wir haben da noch einmal diese E-Mail gekriegt, wo jemand weitergeleitet hat, wo irgendjemand auch äh sehr, sehr schönes.
06:11
Wir haben da noch einmal diese E-Mail gekriegt, wo jemand weitergeleitet hat, wo irgendjemand auch äh sehr, sehr schönes.
06:19  Christian
Das können wir, also ich bin mir sehr sicher, dass wir da nicht gehört werden, aber ich kann mal kurz gucken, wir bekommen ja inzwischen ab und zu mal E-Mails, in denen wir gebeten werden, ähm mit irgendwelchen ähm disruptiven.
06:19
Das können wir, also ich bin mir sehr sicher, dass wir da nicht gehört werden, aber ich kann mal kurz gucken, wir bekommen ja inzwischen ab und zu mal E-Mails, in denen wir gebeten werden, ähm mit irgendwelchen ähm disruptiven.
06:32
Menschen zu sprechen, äh die dann wiederum total äh.
06:32
Menschen zu sprechen, äh die dann wiederum total äh.
06:38
Ähm gut recherchierende PR-Agenturen engagieren?
06:38
Ähm gut recherchierende PR-Agenturen engagieren?
06:43  Markus
Nee, wir haben doch die E-Mail gekriegt, verliebt in euren Feierabend.
06:43
Nee, wir haben doch die E-Mail gekriegt, verliebt in euren Feierabend.
06:45  Christian
Ach doch, ach stimmt, ja klar, die war super, ja.
06:45
Ach doch, ach stimmt, ja klar, die war super, ja.
06:48  Markus
Nicht dieses.
06:48
Nicht dieses.
06:49  Christian
Okay, dann nehme ich alles zurück, spule zurück ähm und sage,
06:49
Okay, dann nehme ich alles zurück, spule zurück ähm und sage,
06:53
Vielen, vielen Dank. Warte, da, da hat jemand uns tatsächlich geschrieben, ich weiß, ich habe jetzt nicht nachgefragt, ob wir sie nennen dürfen, verliebt in den Feierabend B-Podcast. Ähm sie hat uns wohl relativ spät entdeckt und hat entsprechend ein paar Tage Hörzeit vor sich. Und ähm,
06:53
Vielen, vielen Dank. Warte, da, da hat jemand uns tatsächlich geschrieben, ich weiß, ich habe jetzt nicht nachgefragt, ob wir sie nennen dürfen, verliebt in den Feierabend B-Podcast. Ähm sie hat uns wohl relativ spät entdeckt und hat entsprechend ein paar Tage Hörzeit vor sich. Und ähm,
07:08
Wahnsinnig gerne rein und wollte sich einfach mal per Mail bedanken und das war super, also vielen Dank auch dafür, ähm freut uns zu hören, wenn jemand,
07:08
Wahnsinnig gerne rein und wollte sich einfach mal per Mail bedanken und das war super, also vielen Dank auch dafür, ähm freut uns zu hören, wenn jemand,
07:17
In unseren Podcast sogar verliebt,
07:17
In unseren Podcast sogar verliebt,
07:19
Was ich meinte, und das ist was vollkommen anderes, ist, wir bekommen ab und zu mal von PA-Agenturen auch Hinweise oder Anfragen, ob wir nicht ganz besonders interessante Menschen interviewen möchten oder.
07:19
Was ich meinte, und das ist was vollkommen anderes, ist, wir bekommen ab und zu mal von PA-Agenturen auch Hinweise oder Anfragen, ob wir nicht ganz besonders interessante Menschen interviewen möchten oder.
07:31  Markus
Den wir dann gar nicht kennen.
07:31
Den wir dann gar nicht kennen.
07:32  Christian
Werbung machen möchten oder bestimmte Produkte oder Plattformen irgendwie promoten möchten und ähm,
07:32
Werbung machen möchten oder bestimmte Produkte oder Plattformen irgendwie promoten möchten und ähm,
07:41
An dieser Stelle können wir da glaube ich einen pauschales Nein aussprechen. Wo wir aber ähm grundsätzlich ja sagen, ist, wenn uns jemand fragt, ob EDO Funk FM unterstützend sei, unterstützenswert sei,
07:41
An dieser Stelle können wir da glaube ich einen pauschales Nein aussprechen. Wo wir aber ähm grundsätzlich ja sagen, ist, wenn uns jemand fragt, ob EDO Funk FM unterstützend sei, unterstützenswert sei,
07:53
Ich glaube, das können wir das hier gleich zusammenbauen. Unser Podcast wird ja bei EDO Funk gehostet. Ja. Ähm,
07:53
Ich glaube, das können wir das hier gleich zusammenbauen. Unser Podcast wird ja bei EDO Funk gehostet. Ja. Ähm,
07:59
Äh wiederum getragen von einem gemeinnützigen Verein, der sich über jede Art von Spende freut.
07:59
Äh wiederum getragen von einem gemeinnützigen Verein, der sich über jede Art von Spende freut.
08:04  Markus
Ja, habe ich gemacht. Kürzlich habe ich wieder gespendet.
08:04
Ja, habe ich gemacht. Kürzlich habe ich wieder gespendet.
08:08  Christian
Sehr gut, vorbildlich. Alle in diesem Verein freuen sich und auch die angeschlossenen Podcasts freuen sich, wenn da gespendet wird. Entsprechend die.
08:08
Sehr gut, vorbildlich. Alle in diesem Verein freuen sich und auch die angeschlossenen Podcasts freuen sich, wenn da gespendet wird. Entsprechend die.
08:18
Und der Aufruf. Ähm und wenn's nur ein Euro oder fünf sind, rüber zu, ich glaube ZL einundzwanzig EV. Link kommt in die. Bitte spenden. Dankeschön.
08:18
Und der Aufruf. Ähm und wenn's nur ein Euro oder fünf sind, rüber zu, ich glaube ZL einundzwanzig EV. Link kommt in die. Bitte spenden. Dankeschön.
08:31
Und jetzt können wir, glaube ich, auch ähm an den Teilen einen Knopf dran machen und drüber sprechen, was wir so gemacht haben, oder?
08:31
Und jetzt können wir, glaube ich, auch ähm an den Teilen einen Knopf dran machen und drüber sprechen, was wir so gemacht haben, oder?
08:39
Lass uns das tun. Markus, was hast du so gemacht.
08:39
Lass uns das tun. Markus, was hast du so gemacht.
08:41  Markus
Ich habe äh ein paar Punkte äh drin. Also mein meine Hauptarbeit habe ich da jetzt etwas kurz gefasst. Äh also.
08:41
Ich habe äh ein paar Punkte äh drin. Also mein meine Hauptarbeit habe ich da jetzt etwas kurz gefasst. Äh also.
08:49  Christian
Aber den Job gewechselt, das musst du schon sagen.
08:49
Aber den Job gewechselt, das musst du schon sagen.
08:51  Markus
Ist es so? Ja, genau. Okay, dann dann würde ich jetzt hier auch nochmal öffentlich machen. Und zwar habe ich seit ersten März die Geschäftsführung beim Landesportal NRW.
08:51
Ist es so? Ja, genau. Okay, dann dann würde ich jetzt hier auch nochmal öffentlich machen. Und zwar habe ich seit ersten März die Geschäftsführung beim Landesportal NRW.
09:05
ORK NRW. Orka steht für Open Resorts Campus. NRW übernommen.
09:05
ORK NRW. Orka steht für Open Resorts Campus. NRW übernommen.
09:12
Davor war ich ja bei VDI, VDE, habe da genau nach der letzten Episode dann gewechselt, also zum ersten März,
09:12
Davor war ich ja bei VDI, VDE, habe da genau nach der letzten Episode dann gewechselt, also zum ersten März,
09:20
Und da ist jetzt so das große Thema Aufbau.
09:20
Und da ist jetzt so das große Thema Aufbau.
09:24
Also Aufbau des Portals mit den ganzen Technik, Aufbau der Geschäftsstelle, mit einem Team.
09:24
Also Aufbau des Portals mit den ganzen Technik, Aufbau der Geschäftsstelle, mit einem Team.
09:31  Christian
Mhm. Für die, die noch nie davon gehört haben, was ist Sinn und Zweck des Orka-Portals?
09:31
Mhm. Für die, die noch nie davon gehört haben, was ist Sinn und Zweck des Orka-Portals?
09:38  Markus
Genau, also da geht's da drum, die vielfältigen E-Learning, Aktivitäten im Land Nordrhein-Westfalen zu bündeln auf einer Plattform sichtbar zu machen.
09:38
Genau, also da geht's da drum, die vielfältigen E-Learning, Aktivitäten im Land Nordrhein-Westfalen zu bündeln auf einer Plattform sichtbar zu machen.
09:51
Und also das ist so dieses Thema Informationsübersicht, dann soll's auch Kurse geben,
09:51
Und also das ist so dieses Thema Informationsübersicht, dann soll's auch Kurse geben,
09:58
für Studienvorbereitung,
09:58
für Studienvorbereitung,
10:02
oder ja Kurse aus verschiedenen Fachbereichen und dann einzelne OERs, also wie wie bei Open Resorts von Anklingt, spielt das Thema OER, also offene Bildungsressourcen, ein großes Thema,
10:02
oder ja Kurse aus verschiedenen Fachbereichen und dann einzelne OERs, also wie wie bei Open Resorts von Anklingt, spielt das Thema OER, also offene Bildungsressourcen, ein großes Thema,
10:17
Es gibt da eine Verpflichtung dazu oder ein, naja, nicht Bekenntnis, ein Commitment,
10:17
Es gibt da eine Verpflichtung dazu oder ein, naja, nicht Bekenntnis, ein Commitment,
10:23
äh zur zur Idee von offener Bildung.
10:23
äh zur zur Idee von offener Bildung.
10:28
Und ähm das heißt äh es gibt auch sehr viel Förderung im Land äh Projekte und die kriegen dann die Auflage ihrer erstellten Produkte, Kurse oder auch einzelne Materialien,
10:28
Und ähm das heißt äh es gibt auch sehr viel Förderung im Land äh Projekte und die kriegen dann die Auflage ihrer erstellten Produkte, Kurse oder auch einzelne Materialien,
10:43
mit einer offenen Lizenz aufm Landesportal abzulegen.
10:43
mit einer offenen Lizenz aufm Landesportal abzulegen.
10:47  Christian
Mhm. Und auf eine Lizenz praktisch nach der Definition, also CC by SA jetzt das Härteste. Ja. Okay.
10:47
Mhm. Und auf eine Lizenz praktisch nach der Definition, also CC by SA jetzt das Härteste. Ja. Okay.
10:57  Markus
Genau. Und so, ja, arbeiten wir, also wir arbeiten jetzt dran, die Infrastruktur aufzubauen,
10:57
Genau. Und so, ja, arbeiten wir, also wir arbeiten jetzt dran, die Infrastruktur aufzubauen,
11:04
wo wo eben verschiedene Komponenten unter dem Dach des Landesportals vereint werden, also es ist im Moment ja nur 'ne Webseite, aber dann kommt dann noch,
11:04
wo wo eben verschiedene Komponenten unter dem Dach des Landesportals vereint werden, also es ist im Moment ja nur 'ne Webseite, aber dann kommt dann noch,
11:12
Lernplattform, also die die gängigen, die zwei gängigen, die es gibt im Land, nämlich Muddel und Elias. Dann gibt's noch ein Community,
11:12
Lernplattform, also die die gängigen, die zwei gängigen, die es gibt im Land, nämlich Muddel und Elias. Dann gibt's noch ein Community,
11:23
Bereich, wo es sowas gibt wie Slack oder Mettermost, eine Software und es gibt ein Repositorium,
11:23
Bereich, wo es sowas gibt wie Slack oder Mettermost, eine Software und es gibt ein Repositorium,
11:32
und die Besonderheit ist, dass die die Last auf verschiedenen Schultern verteilt sind, also es gibt sehr viele,
11:32
und die Besonderheit ist, dass die die Last auf verschiedenen Schultern verteilt sind, also es gibt sehr viele,
11:40
dezentrale ähm Partner, die die da ähm sich beteiligen. Also es gibt auch,
11:40
dezentrale ähm Partner, die die da ähm sich beteiligen. Also es gibt auch,
11:46
Jetzt eben eine Aufzählung vergessen noch für Streaming, also ein Streaming-Dienst, Educast, das ist so eine Abwandlung von Open Cast,
11:46
Jetzt eben eine Aufzählung vergessen noch für Streaming, also ein Streaming-Dienst, Educast, das ist so eine Abwandlung von Open Cast,
11:53
Es wird zum Beispiel aus von von der Universität Münster unter anderem mit Angeboten, das ist auch wieder ein Konzortium. Es gibt eine Rechtsinformationsstelle aus, äh auch aus Münster.
11:53
Es wird zum Beispiel aus von von der Universität Münster unter anderem mit Angeboten, das ist auch wieder ein Konzortium. Es gibt eine Rechtsinformationsstelle aus, äh auch aus Münster.
12:05
Und äh die die Herausforderung ist jetzt, diese ganzen Akteure, Akteurinnen zu bündeln,
12:05
Und äh die die Herausforderung ist jetzt, diese ganzen Akteure, Akteurinnen zu bündeln,
12:12
und die äh die die Dienstleistung da sichtbar zu machen.
12:12
und die äh die die Dienstleistung da sichtbar zu machen.
12:17  Christian
Mhm, okay.
12:17
Mhm, okay.
12:18  Markus
Hinter jedem stecken stecken ja also hinter jedem Angebot stecken jetzt noch Entscheidungen die getroffen werden müssen also,
12:18
Hinter jedem stecken stecken ja also hinter jedem Angebot stecken jetzt noch Entscheidungen die getroffen werden müssen also,
12:26
besonderer Schwerpunkt ist es zur Qualitätssicherung, wie sieht die aus, wie funktioniert die, was also technisch und was bedeutet das dann auch für die Arbeiten der Geschäftsstelle?
12:26
besonderer Schwerpunkt ist es zur Qualitätssicherung, wie sieht die aus, wie funktioniert die, was also technisch und was bedeutet das dann auch für die Arbeiten der Geschäftsstelle?
12:35  Christian
Und Akteure sind hauptsächlich also sind fast ausschließlich Hochschulen und Bibliotheken.
12:35
Und Akteure sind hauptsächlich also sind fast ausschließlich Hochschulen und Bibliotheken.
12:41  Markus
Genau, also es ist so, die Zielgruppe sind Lehrende, äh aber auch Studierende und Mitarbeitende von so Serviceeinrichtungen, E-Learning oder Hochschul.
12:41
Genau, also es ist so, die Zielgruppe sind Lehrende, äh aber auch Studierende und Mitarbeitende von so Serviceeinrichtungen, E-Learning oder Hochschul.
12:50  Christian
Ja. Okay.
12:50
Ja. Okay.
12:51  Markus
Und ähm im Zusammenhang, das muss man ja noch erwähnen, es gibt eben in NRW die eine Digitalisierungsoffensive.
12:51
Und ähm im Zusammenhang, das muss man ja noch erwähnen, es gibt eben in NRW die eine Digitalisierungsoffensive.
12:59
Zu der äh sich also das bedeutet jetzt, es sind,
12:59
Zu der äh sich also das bedeutet jetzt, es sind,
13:03
siebenunddreißig beziehungsweise immer noch fünf Meter zuzählt, zweiundvierzig, das sind ja die über, also siebenunddreißig staatliche Hochschulen plus,
13:03
siebenunddreißig beziehungsweise immer noch fünf Meter zuzählt, zweiundvierzig, das sind ja die über, also siebenunddreißig staatliche Hochschulen plus,
13:11
überwiegend staatlich refinanzierte Hochschulen, die sich per Digitalisierungsvereinbarung zusammengetan haben zu ähm auch zum Landesportal, um das zu,
13:11
überwiegend staatlich refinanzierte Hochschulen, die sich per Digitalisierungsvereinbarung zusammengetan haben zu ähm auch zum Landesportal, um das zu,
13:21
zu unterstützen,
13:21
zu unterstützen,
13:23
und äh die Geschäftsstelle sitzt jetzt an der Ruhruniversität in Bochum, ist eine sogenannte gemeinsame Betriebseinheit, also eine vollkommen neue Einrichtung,
13:23
und äh die Geschäftsstelle sitzt jetzt an der Ruhruniversität in Bochum, ist eine sogenannte gemeinsame Betriebseinheit, also eine vollkommen neue Einrichtung,
13:32
Auch so in der Kommunikation immer die Herausforderung zu sagen, ja wir sitzen,
13:32
Auch so in der Kommunikation immer die Herausforderung zu sagen, ja wir sitzen,
13:36
Universität, aber es sind jetzt keine E-Learning-Einrichtungen, sondern sind für alle Hochschulen da im im Netzwerk zuständig,
13:36
Universität, aber es sind jetzt keine E-Learning-Einrichtungen, sondern sind für alle Hochschulen da im im Netzwerk zuständig,
13:45
Und ähm was was auch noch eine Besonderheit ist, ähm dass alle Hochschulen jeweils eine Stelle bekommen haben, sogenannte Netzwerkstellen,
13:45
Und ähm was was auch noch eine Besonderheit ist, ähm dass alle Hochschulen jeweils eine Stelle bekommen haben, sogenannte Netzwerkstellen,
13:54
eben so als Schnittstelle fungieren, also über das Netzwerk an den Hochschulen berichten, beziehungsweise umgekehrter Kanal auch,
13:54
eben so als Schnittstelle fungieren, also über das Netzwerk an den Hochschulen berichten, beziehungsweise umgekehrter Kanal auch,
14:02
aus den Hochschulen in in die Geschäftsstelle hinein und die werden also im Team sind zwei Kolleginnen, die die Netzwerkstellen koordinieren.
14:02
aus den Hochschulen in in die Geschäftsstelle hinein und die werden also im Team sind zwei Kolleginnen, die die Netzwerkstellen koordinieren.
14:13
Das baut sich jetzt auf und ähm das das wir eben da gute Informations und Kommunikationsflüsse hinbekommen, um dann, wenn das Portal mal am Start ist, im Sommer,
14:13
Das baut sich jetzt auf und ähm das das wir eben da gute Informations und Kommunikationsflüsse hinbekommen, um dann, wenn das Portal mal am Start ist, im Sommer,
14:23
Lehrende gezielt angesprochen werden können, dafür beworben. Also,
14:23
Lehrende gezielt angesprochen werden können, dafür beworben. Also,
14:29
im Prinzip machen diese Netzwerkstellen das was auch in früheren Förderungen die du ja auch kennst, OER Förderung durchs BMBF OER Info, also diese Multiplikatorinnen, Sensibilisierungsmaßnahmen, das war ja,
14:29
im Prinzip machen diese Netzwerkstellen das was auch in früheren Förderungen die du ja auch kennst, OER Förderung durchs BMBF OER Info, also diese Multiplikatorinnen, Sensibilisierungsmaßnahmen, das war ja,
14:43
Infos technisch gesehen gibt's das weitermachen aber also es gibt,
14:43
Infos technisch gesehen gibt's das weitermachen aber also es gibt,
14:51
Informationsstelle und es gab ja vor einigen Jahren dann, glaube dreiundzwanzig oder so Projekte, also auch Verbundprojekte und die,
14:51
Informationsstelle und es gab ja vor einigen Jahren dann, glaube dreiundzwanzig oder so Projekte, also auch Verbundprojekte und die,
14:59
haben auch wiederum jeweils so Multiplikatoren, Arbeit, Betrieben und sowas ähnliches machen jetzt auch die Netzwerkstellen.
14:59
haben auch wiederum jeweils so Multiplikatoren, Arbeit, Betrieben und sowas ähnliches machen jetzt auch die Netzwerkstellen.
15:07  Christian
Okay. Und ihr seid aber ein Projekt, ihr seid nicht irgendwie grundständig okay.
15:07
Okay. Und ihr seid aber ein Projekt, ihr seid nicht irgendwie grundständig okay.
15:13  Markus
Also äh das ist auch noch eine Besonderheit. Also wir sind jetzt noch in der Aufbauphase, die noch bis nächstes Jahr geht. Und dann wird es verstetigt. Also ist auf Dauer gestellt.
15:13
Also äh das ist auch noch eine Besonderheit. Also wir sind jetzt noch in der Aufbauphase, die noch bis nächstes Jahr geht. Und dann wird es verstetigt. Also ist auf Dauer gestellt.
15:23  Christian
Okay. Das ist auf Dauer gestellt. Mhm. Das heißt, du ziehst eigentlich bald nach Bochum.
15:23
Okay. Das ist auf Dauer gestellt. Mhm. Das heißt, du ziehst eigentlich bald nach Bochum.
15:29  Markus
Ja, also im Moment ist es.
15:29
Ja, also im Moment ist es.
15:33  Christian
Ich frage das mal ohne, dass du mit deiner Partnerin da schon drüber.
15:33
Ich frage das mal ohne, dass du mit deiner Partnerin da schon drüber.
15:35  Markus
Ja, jetzt haben wir mal Perspektive. Im Moment ist ja die die bekannte Corona-Situation und Homeoffice funktioniert ja auch ganz gut.
15:35
Ja, jetzt haben wir mal Perspektive. Im Moment ist ja die die bekannte Corona-Situation und Homeoffice funktioniert ja auch ganz gut.
15:47
Irgendwann werde ich mich mit dem, ich kann net sein.
15:47
Irgendwann werde ich mich mit dem, ich kann net sein.
15:49  Christian
Es sollte jetzt kein Gesprächskiller sein.
15:49
Es sollte jetzt kein Gesprächskiller sein.
15:51  Markus
Kein äh kein konkretes Datum nennen.
15:51
Kein äh kein konkretes Datum nennen.
15:54  Christian
Okay. Ja cool, Glückwunsch nochmal ganz offiziell, auch auf Band gesprochen.
15:54
Okay. Ja cool, Glückwunsch nochmal ganz offiziell, auch auf Band gesprochen.
15:59  Markus
Ja, ich danke.
15:59
Ja, ich danke.
16:01  Christian
Cool und.
16:01
Cool und.
16:03  Markus
Genau, also dazu, ja, gibt's noch viel mehr zu sagen, ist eigentlich dann Thema für einen eigenen Podcast, aber das wollte ich jetzt hier nicht so.
16:03
Genau, also dazu, ja, gibt's noch viel mehr zu sagen, ist eigentlich dann Thema für einen eigenen Podcast, aber das wollte ich jetzt hier nicht so.
16:13  Christian
Können wir ja auch aufzeichnen.
16:13
Können wir ja auch aufzeichnen.
16:16  Markus
Jetzt höre ich das schon. So, okay, ich mache mal lieber weiter.
16:16
Jetzt höre ich das schon. So, okay, ich mache mal lieber weiter.
16:19  Christian
Mhm. Okay, ich mache mal lieber weiter. Mhm.
16:19
Mhm. Okay, ich mache mal lieber weiter. Mhm.
16:22  Markus
Genau, ähm dann habe ich noch äh reingenommen, dass ich äh,
16:22
Genau, ähm dann habe ich noch äh reingenommen, dass ich äh,
16:29
Eine Studie veröffentlicht habt, das wäre ein schöner Übergang oder schöner Abschluss meiner Arbeit äh für äh VDI, VDI.
16:29
Eine Studie veröffentlicht habt, das wäre ein schöner Übergang oder schöner Abschluss meiner Arbeit äh für äh VDI, VDI.
16:40
Da war ja ein Schwerpunkt eben die meine Arbeit dort Corona-Begleitforschung,
16:40
Da war ja ein Schwerpunkt eben die meine Arbeit dort Corona-Begleitforschung,
16:48
Wir hatten ja da den Auftrag vom BMWF,
16:48
Wir hatten ja da den Auftrag vom BMWF,
16:52
zu schauen, wie gehen die Hochschulen mit der Pandemiesituation um, also vor einem Jahr, ja ungefähr genau vor einem Jahr, ging es los,
16:52
zu schauen, wie gehen die Hochschulen mit der Pandemiesituation um, also vor einem Jahr, ja ungefähr genau vor einem Jahr, ging es los,
17:02
mit dem Auftrag und dann haben wir die Studie konzeptioniert äh und da ist eben die Besonderheit, Zielgruppe waren, dann ist nicht einzelne Lehrende oder Servicemitarbeitende, was sie an anderen Studien adressiert war, sondern,
17:02
mit dem Auftrag und dann haben wir die Studie konzeptioniert äh und da ist eben die Besonderheit, Zielgruppe waren, dann ist nicht einzelne Lehrende oder Servicemitarbeitende, was sie an anderen Studien adressiert war, sondern,
17:15
intermediäre Hochschuleinrichtungen, also Hochschulverbünde,
17:15
intermediäre Hochschuleinrichtungen, also Hochschulverbünde,
17:21
TU neun zum Beispiel oder U A S7, also von den Hochschulen für angewandte Wissenschaften.
17:21
TU neun zum Beispiel oder U A S7, also von den Hochschulen für angewandte Wissenschaften.
17:28
Oder ähm äh Landes ähm Initiativen wie wie aus Hamburg, ähm MMKH,
17:28
Oder ähm äh Landes ähm Initiativen wie wie aus Hamburg, ähm MMKH,
17:35
Hamburg Open Online University oder Rheinland-Pfalz, die äh der virtuelle Campus Rheinland-Pfalz,
17:35
Hamburg Open Online University oder Rheinland-Pfalz, die äh der virtuelle Campus Rheinland-Pfalz,
17:42
Mal geguckt, dass man wirklich fast in jedem Bundesland da so so eine intermetiere Einrichtung identifiziert,
17:42
Mal geguckt, dass man wirklich fast in jedem Bundesland da so so eine intermetiere Einrichtung identifiziert,
17:51
Interviews geführt und ähm parallel dann noch so gemacht, also geguckt, wie es sieht so die Berichterstattung aus,
17:51
Interviews geführt und ähm parallel dann noch so gemacht, also geguckt, wie es sieht so die Berichterstattung aus,
18:00
welche, also so eine so eine Phaseneinteilung dann gemacht, also diese akute Krisenintervention, dann die sogenannte Normalisierung, der New Normal, ne, wie soll man schön heiß,
18:00
welche, also so eine so eine Phaseneinteilung dann gemacht, also diese akute Krisenintervention, dann die sogenannte Normalisierung, der New Normal, ne, wie soll man schön heiß,
18:11
und dann ähm so ein Ausblick, äh wie kann's weitergehen.
18:11
und dann ähm so ein Ausblick, äh wie kann's weitergehen.
18:16
Und äh ja das hat sich dann auch ein paar Monate hingezogen äh hat sehr viel Material bekommen und versucht das jetzt irgendwie,
18:16
Und äh ja das hat sich dann auch ein paar Monate hingezogen äh hat sehr viel Material bekommen und versucht das jetzt irgendwie,
18:24
zusammen zu schreiben, zu verdichten, hab auch noch so 'n kleinen theoretischen Blog drin, wo ich versucht hab das ganze nochmal aus so 'ner grundlegenderen Perspektive, da geht's so um Transitionsforschung,
18:24
zusammen zu schreiben, zu verdichten, hab auch noch so 'n kleinen theoretischen Blog drin, wo ich versucht hab das ganze nochmal aus so 'ner grundlegenderen Perspektive, da geht's so um Transitionsforschung,
18:36
gesellschaftliche Transtition, also von einer Phase in die nächste, was man jetzt mit Corona auch so identifizieren könnte und das nochmal auf Hochschulen,
18:36
gesellschaftliche Transtition, also von einer Phase in die nächste, was man jetzt mit Corona auch so identifizieren könnte und das nochmal auf Hochschulen,
18:45
übertragen. Äh genau, das habe ich da auch nochmal mit reingenommen und ähm dann war eben so die Absprache, dass diese Studie dann über das Hochschulforum Digitalisierung veröffentlicht wird, als Arbeitspapier,
18:45
übertragen. Äh genau, das habe ich da auch nochmal mit reingenommen und ähm dann war eben so die Absprache, dass diese Studie dann über das Hochschulforum Digitalisierung veröffentlicht wird, als Arbeitspapier,
19:00
Und genau das ist jetzt passiert.
19:00
Und genau das ist jetzt passiert.
19:02  Christian
Und ich habe im Browser vor mir ein PDF und da steht Nummer sechzig, April einundzwanzig und ich glaube.
19:02
Und ich habe im Browser vor mir ein PDF und da steht Nummer sechzig, April einundzwanzig und ich glaube.
19:13
Das ist auch du bist auch der alleiniger Autor. Also da das ist wirklich alle vierzig, fünfzig Seiten, die ich hier vor mir habe, sind von dir.
19:13
Das ist auch du bist auch der alleiniger Autor. Also da das ist wirklich alle vierzig, fünfzig Seiten, die ich hier vor mir habe, sind von dir.
19:21  Markus
Ja, die habe ich geschrieben. Es haben natürlich äh Kolleginnen und Kollegen unterstützt beim äh beim Erstellen, aber,
19:21
Ja, die habe ich geschrieben. Es haben natürlich äh Kolleginnen und Kollegen unterstützt beim äh beim Erstellen, aber,
19:29
das war dann so ich hab mich dann damals dafür interessiert und dann war klar dass ich das mach also weil,
19:29
das war dann so ich hab mich dann damals dafür interessiert und dann war klar dass ich das mach also weil,
19:39
man da immer genug zu tun hatte und äh dann genau, da habe ich mich dann habe ich mich da mal dran gesetzt und das versucht, drunter zu schreiben, ja.
19:39
man da immer genug zu tun hatte und äh dann genau, da habe ich mich dann habe ich mich da mal dran gesetzt und das versucht, drunter zu schreiben, ja.
19:47  Christian
Mhm. Mhm. Okay. Auch eine Nummer, ne?
19:47
Mhm. Mhm. Okay. Auch eine Nummer, ne?
19:52  Markus
Ja, aber das war jetzt vom Timing und fand ich gut, dass also es war mir halt auch wichtig, so wegen Übergabe, dass man das nun mal abschließt und dass das dann im, eben auch äh veröffentlicht wird.
19:52
Ja, aber das war jetzt vom Timing und fand ich gut, dass also es war mir halt auch wichtig, so wegen Übergabe, dass man das nun mal abschließt und dass das dann im, eben auch äh veröffentlicht wird.
20:05  Christian
Hm, stark. Auch dazu Glückwunsch.
20:05
Hm, stark. Auch dazu Glückwunsch.
20:07  Markus
Ja, ich danke.
20:07
Ja, ich danke.
20:08  Christian
Feedback, gab's irgendwie Rückmeldungen oder irgendeine Art von Resonanz? Die bei dir angekommen ist?
20:08
Feedback, gab's irgendwie Rückmeldungen oder irgendeine Art von Resonanz? Die bei dir angekommen ist?
20:15  Markus
Ich hab das jetzt bei den Kolleginnen und Kollegen auch mal bedankt, also ich bin ja jetzt durch meine neue Funktion auch im Kreis der Landesinitiativen aktiv, da gibt's immer so so einen E-Mail-Verteiler
20:15
Ich hab das jetzt bei den Kolleginnen und Kollegen auch mal bedankt, also ich bin ja jetzt durch meine neue Funktion auch im Kreis der Landesinitiativen aktiv, da gibt's immer so so einen E-Mail-Verteiler
20:29
und da habe ich dann äh den benutzt und habe da die Studie auch beworben, habe mich da auch nochmal bedankt und dann kam eben auch ähm,
20:29
und da habe ich dann äh den benutzt und habe da die Studie auch beworben, habe mich da auch nochmal bedankt und dann kam eben auch ähm,
20:36
danke zurück und schön, dass es veröffentlicht wurde. Also es ist ja genau die Zielgruppe.
20:36
danke zurück und schön, dass es veröffentlicht wurde. Also es ist ja genau die Zielgruppe.
20:40  Christian
Mhm. Genau. Mhm. Okay.
20:40
Mhm. Genau. Mhm. Okay.
20:44  Markus
Ja, also ich habe auch noch anderes Feedback bekommen, habe ich gesagt, ja gut, dass dass man auch mal diese Perspektive,
20:44
Ja, also ich habe auch noch anderes Feedback bekommen, habe ich gesagt, ja gut, dass dass man auch mal diese Perspektive,
20:51
einnimmt. Es ist natürlich schon ein Nischenthema. Das muss man, das muss man auch sagen, aber das das hat sich ja gezeigt, ähm auch durch die anderen Studien, dass also,
20:51
einnimmt. Es ist natürlich schon ein Nischenthema. Das muss man, das muss man auch sagen, aber das das hat sich ja gezeigt, ähm auch durch die anderen Studien, dass also,
21:01
diese E-Learning-Einrichtung auch immer über, also auf Landesebene, Übergeordnete, dass die halt auch eine eine wichtige Rolle spielen und dass die.
21:01
diese E-Learning-Einrichtung auch immer über, also auf Landesebene, Übergeordnete, dass die halt auch eine eine wichtige Rolle spielen und dass die.
21:09
Ja unheimlich viel Wissen und und Kompetenz haben in in diesem Bereich zum Teil ja über Jahre, also wenn du dir denkst an VCRP gibt's seit zwanzig Jahren oder virtuelle Hochschule Bayern, gibt's auch schon sehr lange. Also es sind halt wirklich sehr etabliert,
21:09
Ja unheimlich viel Wissen und und Kompetenz haben in in diesem Bereich zum Teil ja über Jahre, also wenn du dir denkst an VCRP gibt's seit zwanzig Jahren oder virtuelle Hochschule Bayern, gibt's auch schon sehr lange. Also es sind halt wirklich sehr etabliert,
21:21
und ja, die haben, da hat man immer so eine eigene Sicht dann auch drauf, ne, also ähm,
21:21
und ja, die haben, da hat man immer so eine eigene Sicht dann auch drauf, ne, also ähm,
21:27
wie man jetzt also wie man jetzt so die Situation auch bewertet, was das jetzt heißt, ist das jetzt gut oder ist das schlecht, ne? Also das ist finde ich finde ich halt schon äh wichtig, auch,
21:27
wie man jetzt also wie man jetzt so die Situation auch bewertet, was das jetzt heißt, ist das jetzt gut oder ist das schlecht, ne? Also das ist finde ich finde ich halt schon äh wichtig, auch,
21:37
Das war mir genau das war mir halt wichtig in der Studie auch so klar zu machen, weil ich dann versucht am Anfang,
21:37
Das war mir genau das war mir halt wichtig in der Studie auch so klar zu machen, weil ich dann versucht am Anfang,
21:42
dass es ja nicht auf auf null oder ja das ist,
21:42
dass es ja nicht auf auf null oder ja das ist,
21:47
Geschichte kam, deswegen habe ich da auch nochmal ein Kapitel geschrieben zur,
21:47
Geschichte kam, deswegen habe ich da auch nochmal ein Kapitel geschrieben zur,
21:53
Entwicklung. Also es war so praktisch Phase null, Entwicklung des E-Learning in Deutschland. Also auch natürlich verdichtet, so mit diesen ganzen Projektförderungen. Das kenne ich ja aus eigener Erfahrung,
21:53
Entwicklung. Also es war so praktisch Phase null, Entwicklung des E-Learning in Deutschland. Also auch natürlich verdichtet, so mit diesen ganzen Projektförderungen. Das kenne ich ja aus eigener Erfahrung,
22:03
wo ich da meinen ersten Job,
22:03
wo ich da meinen ersten Job,
22:05
hatte äh Anfang der Zweitausenderjahre in in so einem BMW-Projekt neue Medien der Bildung, wo wo eben auch multimediales Lernen und.
22:05
hatte äh Anfang der Zweitausenderjahre in in so einem BMW-Projekt neue Medien der Bildung, wo wo eben auch multimediales Lernen und.
22:14
Und Tools und so alles aufgebaut wurde. Es war dann über viele Jahre eben ein Nischenthema aber hat schon irgendwie den Boden äh bereitet auf dem jetzt dann äh wie du so schön ähm Corona dann geschlagen ist,
22:14
Und Tools und so alles aufgebaut wurde. Es war dann über viele Jahre eben ein Nischenthema aber hat schon irgendwie den Boden äh bereitet auf dem jetzt dann äh wie du so schön ähm Corona dann geschlagen ist,
22:29
Pandemie,
22:29
Pandemie,
22:30
dass man das im gesamt betrachten muss, diese Historie, wenn's auch drum geht, was, was können wir jetzt daraus lernen? Also jetzt so das Schlagwort ist ja jetzt so hybride Leere,
22:30
dass man das im gesamt betrachten muss, diese Historie, wenn's auch drum geht, was, was können wir jetzt daraus lernen? Also jetzt so das Schlagwort ist ja jetzt so hybride Leere,
22:43
die Formate, ne.
22:43
die Formate, ne.
22:46  Christian
Best of Porto World.
22:46
Best of Porto World.
22:47  Markus
Ja, genau. Das ist.
22:47
Ja, genau. Das ist.
22:48  Christian
Je nachdem. Mhm.
22:48
Je nachdem. Mhm.
22:52  Markus
Und da ist, glaube ich, in meiner Wahrnehmung ist diese Perspektive dann auch so dies dieser ähm alteingesessenen in Anführungszeichen, so ist nicht negativ Kling-Institutes unterrepräsentiert oder unterbeleuchtet.
22:52
Und da ist, glaube ich, in meiner Wahrnehmung ist diese Perspektive dann auch so dies dieser ähm alteingesessenen in Anführungszeichen, so ist nicht negativ Kling-Institutes unterrepräsentiert oder unterbeleuchtet.
23:07  Christian
Ja, ich kenn's auch.
23:07
Ja, ich kenn's auch.
23:09  Markus
Oft eben sehr aktionistisch ist, ne? Es gibt jetzt neue technologische Innovationen, das müssen wir das alles machen. Und was gab's denn eigentlich davor, ne? Und was sagen diese Menschen dazu?
23:09
Oft eben sehr aktionistisch ist, ne? Es gibt jetzt neue technologische Innovationen, das müssen wir das alles machen. Und was gab's denn eigentlich davor, ne? Und was sagen diese Menschen dazu?
23:21
Deswegen fand ich auch die Gespräche da immer sehr sehr erhellend oder ja es war, weil ich ja schon lange dabei bin, das kennt die zum Teil auch, ne, dann kann man da ganz anders da miteinander sprechen, als wenn du.
23:21
Deswegen fand ich auch die Gespräche da immer sehr sehr erhellend oder ja es war, weil ich ja schon lange dabei bin, das kennt die zum Teil auch, ne, dann kann man da ganz anders da miteinander sprechen, als wenn du.
23:36  Christian
Und die an das Vertrauen aufbauen muss.
23:36
Und die an das Vertrauen aufbauen muss.
23:39  Markus
Ja, ja, ja.
23:39
Ja, ja, ja.
23:40  Christian
Ja, cool. Und auch äh irgendwie ja viel, viel früher oder viel.
23:40
Ja, cool. Und auch äh irgendwie ja viel, viel früher oder viel.
23:48
Zeitgenauer, gemäßer hätte es nicht kommen können, ne, also was ja auch ähm relativ schnell dadrin, das dann auch so zu veröffentlichen, dass man irgendwie noch was draus lernen kann. Ja, ja, das hoffe ich, dass mhm.
23:48
Zeitgenauer, gemäßer hätte es nicht kommen können, ne, also was ja auch ähm relativ schnell dadrin, das dann auch so zu veröffentlichen, dass man irgendwie noch was draus lernen kann. Ja, ja, das hoffe ich, dass mhm.
23:58  Markus
Ja, die Halle ist hoffe ich, dass war sehr schön, dass es jetzt ähm auch gelesen wird,
23:58
Ja, die Halle ist hoffe ich, dass war sehr schön, dass es jetzt ähm auch gelesen wird,
24:05
Ich habe da versucht, einiges reinzupacken, eben diese dieses Historie, auch so ein bissel in der Theorie und dann eben versucht, die.
24:05
Ich habe da versucht, einiges reinzupacken, eben diese dieses Historie, auch so ein bissel in der Theorie und dann eben versucht, die.
24:15
Äh Thesenhaft, die Interviews, ne, das war dann, ist jetzt nicht so eine ganz strenge wissenschaftliche Auswertung, das also wir hatten dann im Team uns da zusammengetan und,
24:15
Äh Thesenhaft, die Interviews, ne, das war dann, ist jetzt nicht so eine ganz strenge wissenschaftliche Auswertung, das also wir hatten dann im Team uns da zusammengetan und,
24:25
auch so ein Kuttierung gemacht und so ein Auswertungsworkshop. Aber da hätte man, hätte man noch mehr auch rausziehen können. Ich habe das jetzt versucht, so gut es geht auch,
24:25
auch so ein Kuttierung gemacht und so ein Auswertungsworkshop. Aber da hätte man, hätte man noch mehr auch rausziehen können. Ich habe das jetzt versucht, so gut es geht auch,
24:36
ähm zu verdichten. Die die zentralen Aussagen,
24:36
ähm zu verdichten. Die die zentralen Aussagen,
24:42
war ja das waren glaube ich fast zwanzig Interviews, also es ist schon sehr viel Material, eigentlich auch in Vollzeitjob, ne, dass dass dann irgendwie alles alles auszuwerten und das natürlich jetzt nur sehr, sehr Ausschnittshaft,
24:42
war ja das waren glaube ich fast zwanzig Interviews, also es ist schon sehr viel Material, eigentlich auch in Vollzeitjob, ne, dass dass dann irgendwie alles alles auszuwerten und das natürlich jetzt nur sehr, sehr Ausschnittshaft,
24:57
passiert. Ja,
24:57
passiert. Ja,
25:01
Aber es soll auch äh im Werbung sein äh für die für die ganzen Landesinitiativen oder oder Einrichtungen, die es da gibt. Äh da kann man sich ja auch nochmal informieren oder auf die Kolleginnen und Kollegen zugehen. Die freuen sich da auch.
25:01
Aber es soll auch äh im Werbung sein äh für die für die ganzen Landesinitiativen oder oder Einrichtungen, die es da gibt. Äh da kann man sich ja auch nochmal informieren oder auf die Kolleginnen und Kollegen zugehen. Die freuen sich da auch.
25:17
Ihre Arbeit wahrnimmt und wertschätzt.
25:17
Ihre Arbeit wahrnimmt und wertschätzt.
25:21  Christian
Sehr gut. Neben dieser vierzigseitigen Studie ist aber auch noch andere Sachen gemacht.
25:21
Sehr gut. Neben dieser vierzigseitigen Studie ist aber auch noch andere Sachen gemacht.
25:31  Markus
Genau, ein Schwerpunkt war dann ein äh Vortrag,
25:31
Genau, ein Schwerpunkt war dann ein äh Vortrag,
25:35
den ich ähm gemacht habe im Rahmen ähm einer Ringvorlesung, da habe ich irgendwann Anfang des Jahres, ich weiß gar nicht, wann das war, der Anfragekrieg von der äh Goethe Universität in Frankfurt,
25:35
den ich ähm gemacht habe im Rahmen ähm einer Ringvorlesung, da habe ich irgendwann Anfang des Jahres, ich weiß gar nicht, wann das war, der Anfragekrieg von der äh Goethe Universität in Frankfurt,
25:49
Ringvorlesung, was ist Universität? Und das ist ein Thema, mit dem ich mich auch immer wieder jetzt beschäftigt habe. Äh,
25:49
Ringvorlesung, was ist Universität? Und das ist ein Thema, mit dem ich mich auch immer wieder jetzt beschäftigt habe. Äh,
25:56
also aus aus so Organisations theoretischer Sicht, soziologischer Sicht. Wie ticken Hochschulen überhaupt? Äh auch aus so bildungswissenschaftlicher Sicht, so Bildungsverständnis ist es überhaupt noch da,
25:56
also aus aus so Organisations theoretischer Sicht, soziologischer Sicht. Wie ticken Hochschulen überhaupt? Äh auch aus so bildungswissenschaftlicher Sicht, so Bildungsverständnis ist es überhaupt noch da,
26:11
wie wie sieht es heute aus und natürlich so auch so aus ähm Perspektive der Digitalisierung,
26:11
wie wie sieht es heute aus und natürlich so auch so aus ähm Perspektive der Digitalisierung,
26:18
Genau und da habe ich mich dann dann rangemacht da eben den Vortrag zu konzeptionieren, habe ich jetzt genannt.
26:18
Genau und da habe ich mich dann dann rangemacht da eben den Vortrag zu konzeptionieren, habe ich jetzt genannt.
26:27
Die Versprechen der digitalen Bildung und die Rolle der Hochschule. Da habe ich mich dazu an die kritische,
26:27
Die Versprechen der digitalen Bildung und die Rolle der Hochschule. Da habe ich mich dazu an die kritische,
26:33
Pädagogik oder Erziehungswissenschaft orientiert. Dann kann ich mir das genau nennen. Also hauptsächlich so ausm äh amerikanischen Raum, so ähm Autoren,
26:33
Pädagogik oder Erziehungswissenschaft orientiert. Dann kann ich mir das genau nennen. Also hauptsächlich so ausm äh amerikanischen Raum, so ähm Autoren,
26:43
oder Autorinnen, wie vor allen Dingen halt Nil ähm, der immer sehr kritisch reibt,
26:43
oder Autorinnen, wie vor allen Dingen halt Nil ähm, der immer sehr kritisch reibt,
26:49
und und ähm so technische Innovationen, dann erst so aus einer aus einer grundlegend, also will ich jetzt nicht sagen skeptischen Sicht, aber schon so immer hinterfragens äh Wert.
26:49
und und ähm so technische Innovationen, dann erst so aus einer aus einer grundlegend, also will ich jetzt nicht sagen skeptischen Sicht, aber schon so immer hinterfragens äh Wert.
27:01  Christian
Kritisch analytischen zumindest, ne? Also so ich glaube dieses Kritischen Critical ist inzwischen so ein foul-strend geworden.
27:01
Kritisch analytischen zumindest, ne? Also so ich glaube dieses Kritischen Critical ist inzwischen so ein foul-strend geworden.
27:08  Markus
Ja, ja, Tom.
27:08
Ja, ja, Tom.
27:09  Christian
Zumindest ähm so ein bisschen wie bei Skeptiker sein auch, ne? Also früher war Skepsis ja irgendwie auch noch was Gutes und jetzt gibt's Corona-Skeptiker und.
27:09
Zumindest ähm so ein bisschen wie bei Skeptiker sein auch, ne? Also früher war Skepsis ja irgendwie auch noch was Gutes und jetzt gibt's Corona-Skeptiker und.
27:18  Markus
Ja und querdenker, ja, da muss man wirklich, nee, so ist es nicht gemeint,
27:18
Ja und querdenker, ja, da muss man wirklich, nee, so ist es nicht gemeint,
27:22
und genau, ich habe dann aber diese Figur, also diese rhetorische Figur genommen, die Versprechen der digitalen Bildung, um um das mal so ein bisschen,
27:22
und genau, ich habe dann aber diese Figur, also diese rhetorische Figur genommen, die Versprechen der digitalen Bildung, um um das mal so ein bisschen,
27:32
zu zu analysieren und hab da auch erstmal das so ein bissel eingeführt überhaupt dadrunter also das ist einfach so die,
27:32
zu zu analysieren und hab da auch erstmal das so ein bissel eingeführt überhaupt dadrunter also das ist einfach so die,
27:42
Neudeutsch wird immer sagen, so die Claims, das äh digitale Technologien grundlegend halt positiv sind,
27:42
Neudeutsch wird immer sagen, so die Claims, das äh digitale Technologien grundlegend halt positiv sind,
27:48
und so Wohlstand und Fortschritt in der Gesellschaft führen, also positiv bewertet sind und,
27:48
und so Wohlstand und Fortschritt in der Gesellschaft führen, also positiv bewertet sind und,
27:55
Da gibt's ja eben verschiedene Argumentationen, ähm die dann, die dann da ähm vorgebracht werden und die dann,
27:55
Da gibt's ja eben verschiedene Argumentationen, ähm die dann, die dann da ähm vorgebracht werden und die dann,
28:02
auch äh auf die Hochschulen übertragen werden so im Sinne, also ein Muster ist ja in anderen Bereichen außerhalb der Hochschulen funktioniert es ja auch gut so in der Wirtschaft und in der Arbeitswelt, Arbeit vier null,
28:02
auch äh auf die Hochschulen übertragen werden so im Sinne, also ein Muster ist ja in anderen Bereichen außerhalb der Hochschulen funktioniert es ja auch gut so in der Wirtschaft und in der Arbeitswelt, Arbeit vier null,
28:15
also muss es auch für die Hochschulen auch funktionieren, warum nicht Hochschule vier null oder Bildung vier null, ne? Es war immer vor ein paar Jahren gab's ja auch diesen, diesen kleinen, Bildung vier null,
28:15
also muss es auch für die Hochschulen auch funktionieren, warum nicht Hochschule vier null oder Bildung vier null, ne? Es war immer vor ein paar Jahren gab's ja auch diesen, diesen kleinen, Bildung vier null,
28:25
so richtig durch.
28:25
so richtig durch.
28:27
Und ähm eine andere äh Argumentation ist ja Hochschulen sind irgendwie total reformbedürftig, weil Veralte, sehr traditionell, konservativ,
28:27
Und ähm eine andere äh Argumentation ist ja Hochschulen sind irgendwie total reformbedürftig, weil Veralte, sehr traditionell, konservativ,
28:38
die jungen Menschen auf die Anforderung des Arbeitsmarktes hin vorzubereiten,
28:38
die jungen Menschen auf die Anforderung des Arbeitsmarktes hin vorzubereiten,
28:43
die die ne Unternehmen fordern andere Arbeitskräfte oder anderes Humankapital und Hochschulen brauchen viel zu lange, um ihre,
28:43
die die ne Unternehmen fordern andere Arbeitskräfte oder anderes Humankapital und Hochschulen brauchen viel zu lange, um ihre,
28:52
zu innovieren, so was wie oder so alles Jahre, dann haben wir schon den nächsten Trend.
28:52
zu innovieren, so was wie oder so alles Jahre, dann haben wir schon den nächsten Trend.
29:02
Und äh dass das heißt, äh Hochschulen müssen dringend äh dürfen dringender Reform- und Digitaltechnologien bieten, genau das an. Also brauchen wir mehr digitale Technologien,
29:02
Und äh dass das heißt, äh Hochschulen müssen dringend äh dürfen dringender Reform- und Digitaltechnologien bieten, genau das an. Also brauchen wir mehr digitale Technologien,
29:14
an allen Fronten, auf auf verschiedenen Ebenen.
29:14
an allen Fronten, auf auf verschiedenen Ebenen.
29:19
Und das wird dann einfach ungeprüft oftmals eben so so reingebracht und genau da geht's eben bei und sein Arbeiten auch, sich mit diesen mal etwas genauer,
29:19
Und das wird dann einfach ungeprüft oftmals eben so so reingebracht und genau da geht's eben bei und sein Arbeiten auch, sich mit diesen mal etwas genauer,
29:30
auseinanderzusetzen, ja. Und dann, da gibt's ja auch noch sowas wie.
29:30
auseinanderzusetzen, ja. Und dann, da gibt's ja auch noch sowas wie.
29:37
Also wenn das jetzt nochmal drangehst, so dieses Thema äh digitale Medien oder früher Multimedia oder E-Learning, das das ist ja auch kaum Imperium oder also es gibt keine eindeutigen empirischen Belege, dass es also mit der Wirksamkeit,
29:37
Also wenn das jetzt nochmal drangehst, so dieses Thema äh digitale Medien oder früher Multimedia oder E-Learning, das das ist ja auch kaum Imperium oder also es gibt keine eindeutigen empirischen Belege, dass es also mit der Wirksamkeit,
29:51
Seit vielen Jahren äh dieses Phänomen äh non-significant differenzes, ne? Also es ist egal, ob du jetzt mit dem Buch äh klassisch lernst oder mit einem E-Book oder mit dem Multimedialen Einheit,
29:51
Seit vielen Jahren äh dieses Phänomen äh non-significant differenzes, ne? Also es ist egal, ob du jetzt mit dem Buch äh klassisch lernst oder mit einem E-Book oder mit dem Multimedialen Einheit,
30:06
auf die Didaktik an, ne? Also das Medium an sich, ne, das ist auch so ein ja, macht keinen Unterschied.
30:06
auf die Didaktik an, ne? Also das Medium an sich, ne, das ist auch so ein ja, macht keinen Unterschied.
30:09  Christian
Kein bedeutenden Unterschied, zumindest nicht in der.
30:09
Kein bedeutenden Unterschied, zumindest nicht in der.
30:13  Markus
Und die Befundlage, genau.
30:13
Und die Befundlage, genau.
30:14  Christian
Menge von Lernenden, ne? Individuell glaube ich manchmal, oder? Wie war das? Äh sorry, ich muss doof nachfragen. War das nicht so, dass sozusagen in der Grundgesamtheit von allen eben kein Signifikanter Unterschied, aber individuell wiederum, je nachdem wie du bist.
30:14
Menge von Lernenden, ne? Individuell glaube ich manchmal, oder? Wie war das? Äh sorry, ich muss doof nachfragen. War das nicht so, dass sozusagen in der Grundgesamtheit von allen eben kein Signifikanter Unterschied, aber individuell wiederum, je nachdem wie du bist.
30:27  Markus
Ja genau, das wollte ich gerade sagen. Also, also bei bei Metastudien, also wenn du ganz viele Studien aufeinanderlegst, dann ergibt sich da kein eindeutiger Befund.
30:27
Ja genau, das wollte ich gerade sagen. Also, also bei bei Metastudien, also wenn du ganz viele Studien aufeinanderlegst, dann ergibt sich da kein eindeutiger Befund.
30:37
In Einzelfällen ja und also kannst du kannst du bessere Lernergebnisse haben, egal also kommt darauf an, was du misst und wie du's misst, aber weil da jede Studie so unterschiedlich ist, funktioniert die Verallgemeinerung natürlich nicht.
30:37
In Einzelfällen ja und also kannst du kannst du bessere Lernergebnisse haben, egal also kommt darauf an, was du misst und wie du's misst, aber weil da jede Studie so unterschiedlich ist, funktioniert die Verallgemeinerung natürlich nicht.
30:52
So gut, ne, weil weil das, weil weil das eben Dinge sind, die du, die du nicht so vergleichen kannst. Weil die ja immer sehr speziell sind, aber im Kontext ist es jetzt,
30:52
So gut, ne, weil weil das, weil weil das eben Dinge sind, die du, die du nicht so vergleichen kannst. Weil die ja immer sehr speziell sind, aber im Kontext ist es jetzt,
31:01
was in in Europa oder in USA oder in Asien, ne, wo es um ganz andere Lernkultur geht. Ja, also,
31:01
was in in Europa oder in USA oder in Asien, ne, wo es um ganz andere Lernkultur geht. Ja, also,
31:09
Aber das scheint da also in vielen Diskussionen keine Rolle zu spielen, dass es überhaupt keine empirischen Belege gibt, sondern das wird halt da dran festgehalten. Wir brauchen mehr digitale Technologien in der Lehre oder in der Schule.
31:09
Aber das scheint da also in vielen Diskussionen keine Rolle zu spielen, dass es überhaupt keine empirischen Belege gibt, sondern das wird halt da dran festgehalten. Wir brauchen mehr digitale Technologien in der Lehre oder in der Schule.
31:22
Es fehlen überzeugende Belege und,
31:22
Es fehlen überzeugende Belege und,
31:27
habe ich da in dem Vortrag auch nochmal reingenommen, dass es ähm.
31:27
habe ich da in dem Vortrag auch nochmal reingenommen, dass es ähm.
31:31
Aber eigentlich, also wenn man auch mal denkt, die die dieses Digitale ist und so innovativ ist es ja nicht, weil man sich ja oft an den,
31:31
Aber eigentlich, also wenn man auch mal denkt, die die dieses Digitale ist und so innovativ ist es ja nicht, weil man sich ja oft an den,
31:39
bestehenden Gegebenheiten der Schule oder der Hochschule orientiert. Also das ist, dass es sowas gibt wie virtuelles Klassenzimmer, was er das analoge Klassenzimmer mit seinen ganzen Strukturen und so einfach nur nachbildet.
31:39
bestehenden Gegebenheiten der Schule oder der Hochschule orientiert. Also das ist, dass es sowas gibt wie virtuelles Klassenzimmer, was er das analoge Klassenzimmer mit seinen ganzen Strukturen und so einfach nur nachbildet.
31:52
Na da könnten wir ja auch viel weiter denken und sagen wir mal, machen andere Formen. Na, wie die aussehen, müssen eben noch,
31:52
Na da könnten wir ja auch viel weiter denken und sagen wir mal, machen andere Formen. Na, wie die aussehen, müssen eben noch,
31:59
entwickelt werden, aber ähm man man also man verstärken, das ist ja, das ist das ist ja so ein Thema, was was ja äh,
31:59
entwickelt werden, aber ähm man man also man verstärken, das ist ja, das ist das ist ja so ein Thema, was was ja äh,
32:07
wenn du so die einschlägigen Twitter äh Follower, wenn du denen folgst, dann kriegst du auch mal mit, ne? Also so,
32:07
wenn du so die einschlägigen Twitter äh Follower, wenn du denen folgst, dann kriegst du auch mal mit, ne? Also so,
32:14
kritische Geister so aus der aus unserer Blase, ne? Die
32:14
kritische Geister so aus der aus unserer Blase, ne? Die
32:19
äh die bringt das ja auch immer so vor, ne, sagen ja, diese diese also gerade so aus dem Schulbereich, die jetzt da immer so äh wie wie äh wild innovativ tun, bestärken her. Also versuchen
32:19
äh die bringt das ja auch immer so vor, ne, sagen ja, diese diese also gerade so aus dem Schulbereich, die jetzt da immer so äh wie wie äh wild innovativ tun, bestärken her. Also versuchen
32:30
das Schlechte am System zu fixen aber genau dieses Problem fixen sorgt ja nicht für wirkliche Transformation, für die äh viele ja einstehen.
32:30
das Schlechte am System zu fixen aber genau dieses Problem fixen sorgt ja nicht für wirkliche Transformation, für die äh viele ja einstehen.
32:38  Christian
Nee, klar. Also, ist ja die Kompensation wird dann jetzt im Geschäftsmodell und äh haben wir beide was davon, wenn die Lücke besteht.
32:38
Nee, klar. Also, ist ja die Kompensation wird dann jetzt im Geschäftsmodell und äh haben wir beide was davon, wenn die Lücke besteht.
32:46  Markus
Ähm genau.
32:46
Ähm genau.
32:48  Christian
Genau.
32:48
Genau.
32:52
Ich gucke gerade in deine Empfehlung, ähm weil du bist so auf Folie zwanzig einundzwanzig ist und in Empfehlungen für die Hochschule passt Corona. Aus der Not eine Tugend machen hybride Lehre.
32:52
Ich gucke gerade in deine Empfehlung, ähm weil du bist so auf Folie zwanzig einundzwanzig ist und in Empfehlungen für die Hochschule passt Corona. Aus der Not eine Tugend machen hybride Lehre.
33:06
Die Frage, wer profitiert auf welche Weise von den Versprechen? Willst du dazu noch ein, zwei Sachen sagen? Ist das.
33:06
Die Frage, wer profitiert auf welche Weise von den Versprechen? Willst du dazu noch ein, zwei Sachen sagen? Ist das.
33:14  Markus
So, ja, jetzt bringen wir.
33:14
So, ja, jetzt bringen wir.
33:15  Christian
Jetzt gar nicht rausfordern. Ich sage nur, wenn, wenn wir schon meckern, dann haben wir äh wenn du schon mal konstruktive Folien hast.
33:15
Jetzt gar nicht rausfordern. Ich sage nur, wenn, wenn wir schon meckern, dann haben wir äh wenn du schon mal konstruktive Folien hast.
33:21  Markus
Ja, genau, also ich habe da mir das dieses am Schluss dann habe ich mich nochmal an dieses Thema Hybride, Lehre,
33:21
Ja, genau, also ich habe da mir das dieses am Schluss dann habe ich mich nochmal an dieses Thema Hybride, Lehre,
33:28
gemacht, weil es ja jetzt auch so ein Trend ist, ein ein viel bemühtes Schlagwort und hab mir dann so mal aus der Kulturwissenschaft das angeguckt,
33:28
gemacht, weil es ja jetzt auch so ein Trend ist, ein ein viel bemühtes Schlagwort und hab mir dann so mal aus der Kulturwissenschaft das angeguckt,
33:38
und ähm da da wurde eben, das ist so auch so da, also eher auch kritisch dargestellt, dass es eher oft ein harmonisches Bild,
33:38
und ähm da da wurde eben, das ist so auch so da, also eher auch kritisch dargestellt, dass es eher oft ein harmonisches Bild,
33:48
also ich lese es sieht mir dann auch in den Folien, es ist Zitat, ein harmonisches Bild von etwas bietet, das aber offensichtlich uneinheitlich und konfrontativ ist,
33:48
also ich lese es sieht mir dann auch in den Folien, es ist Zitat, ein harmonisches Bild von etwas bietet, das aber offensichtlich uneinheitlich und konfrontativ ist,
33:59
und dass dadurch eben bestehende kulturelle und soziale Diskriminierung oder Ausgrenzung äh ignoriert werden.
33:59
und dass dadurch eben bestehende kulturelle und soziale Diskriminierung oder Ausgrenzung äh ignoriert werden.
34:07
Also im im äh ist schon schon in den bestehenden Settings. Und wenn du die dann noch verschmelzt, also das was du gemeint hast, mit worst of tworse,
34:07
Also im im äh ist schon schon in den bestehenden Settings. Und wenn du die dann noch verschmelzt, also das was du gemeint hast, mit worst of tworse,
34:17
dann dann hast du halt so diese diese ähm ja Verstärkung noch.
34:17
dann dann hast du halt so diese diese ähm ja Verstärkung noch.
34:23
Natürlich, also das ist das eine, also das das Hybridität eben ähm dann nicht, also der dass es tricky ist, also dass man wirklich da genauer hingucken muss und,
34:23
Natürlich, also das ist das eine, also das das Hybridität eben ähm dann nicht, also der dass es tricky ist, also dass man wirklich da genauer hingucken muss und,
34:35
wird da jetzt überhaupt, ne? Verschmolzen, geht's um die Technologien, um Praktiken oder um Konzept.
34:35
wird da jetzt überhaupt, ne? Verschmolzen, geht's um die Technologien, um Praktiken oder um Konzept.
34:41
Aus welcher Perspektive macht man das, ne? Soll jetzt die Hochschule, soll das effektiver, effizienter werden oder will man wirklich die Studierenden unterstützen, dass da,
34:41
Aus welcher Perspektive macht man das, ne? Soll jetzt die Hochschule, soll das effektiver, effizienter werden oder will man wirklich die Studierenden unterstützen, dass da,
34:50
auch neue Lernwege äh entstehen oder ja, dass man flexibler wird, dass man stärker auf die Bedürfnisse eingeht, ne. Es war ja auch ein also ist ja immer noch ein großes Thema an den Hochschulen. Die Rolle der Studierenden, ne, die ist ja,
34:50
auch neue Lernwege äh entstehen oder ja, dass man flexibler wird, dass man stärker auf die Bedürfnisse eingeht, ne. Es war ja auch ein also ist ja immer noch ein großes Thema an den Hochschulen. Die Rolle der Studierenden, ne, die ist ja,
35:03
Ist ja ähm total hinten runtergefallen ähm auch in der.
35:03
Ist ja ähm total hinten runtergefallen ähm auch in der.
35:08
Je länger die äh Lege länger die äh Pandemie dauert, das hatte ich ja auf den Folien davor noch, so dieses Thema Zwischengewöhnung und Vergessen,
35:08
Je länger die äh Lege länger die äh Pandemie dauert, das hatte ich ja auf den Folien davor noch, so dieses Thema Zwischengewöhnung und Vergessen,
35:18
am am Anfang, also man hat, man hat sich da reingeschworfen in diese Pandemie und hat da mit Hochdruck dran gearbeitet, die.
35:18
am am Anfang, also man hat, man hat sich da reingeschworfen in diese Pandemie und hat da mit Hochdruck dran gearbeitet, die.
35:28
Schweren Bedingungen zu gewährleisten, dass es dann auch passiert, also es war, war wirklich gut, was sie da gemacht haben, aber dann ist so.
35:28
Schweren Bedingungen zu gewährleisten, dass es dann auch passiert, also es war, war wirklich gut, was sie da gemacht haben, aber dann ist so.
35:37
Es ist mal glaube ich, dass ich da eingerichtet und es ging nie so weiter da vorne, ne? Also wie, ne, also es gab ja keine Öffnungskonzepte dann. Also jetzt seit seit über einem Jahr, ne,
35:37
Es ist mal glaube ich, dass ich da eingerichtet und es ging nie so weiter da vorne, ne? Also wie, ne, also es gab ja keine Öffnungskonzepte dann. Also jetzt seit seit über einem Jahr, ne,
35:47
Das wurde dann was wird und wurde kritisiert für kleine Gruppen bestimmt da irgendwas mittesten und so weiter kannst du was machen. Nee,
35:47
Das wurde dann was wird und wurde kritisiert für kleine Gruppen bestimmt da irgendwas mittesten und so weiter kannst du was machen. Nee,
35:57
aber Hochschulen sind geschlossen. Ich habe das jetzt bei meiner bei meiner neuen Arbeiter auch, weil ich ja jetzt auch mit Hochschulen,
35:57
aber Hochschulen sind geschlossen. Ich habe das jetzt bei meiner bei meiner neuen Arbeiter auch, weil ich ja jetzt auch mit Hochschulen,
36:04
auch aus anderer Perspektive gehört. Da ging's darum, dass sie jetzt Kurse erstellen wollen und äh nicht in die Studios kommen, also wenn's darum geht, so Medienproduktion zu machen, weil die Hochschule einfach komplett dicht ist, ne,
36:04
auch aus anderer Perspektive gehört. Da ging's darum, dass sie jetzt Kurse erstellen wollen und äh nicht in die Studios kommen, also wenn's darum geht, so Medienproduktion zu machen, weil die Hochschule einfach komplett dicht ist, ne,
36:15
die kommen total in Verzug. Im Rückland, wo sie gesagt, die wollen ja keine Vorlesung machen mit dreihundert Leuten, sondern die wollen Videos aufnehmen, ne. Ist.
36:15
die kommen total in Verzug. Im Rückland, wo sie gesagt, die wollen ja keine Vorlesung machen mit dreihundert Leuten, sondern die wollen Videos aufnehmen, ne. Ist.
36:23
Ähm das ist natürlich keine gute Situation. Wenn's jetzt, ne, gerade aktuell drum geht, ne, Außengastronomie macht ein Berlin auf, warum.
36:23
Ähm das ist natürlich keine gute Situation. Wenn's jetzt, ne, gerade aktuell drum geht, ne, Außengastronomie macht ein Berlin auf, warum.
36:33  Christian
Beim Fußball gehen fünfhundert Leute rein, ne? Also so.
36:33
Beim Fußball gehen fünfhundert Leute rein, ne? Also so.
36:36  Markus
Ja genau, das ist ja.
36:36
Ja genau, das ist ja.
36:37  Christian
Das Bild der Allianz Arena.
36:37
Das Bild der Allianz Arena.
36:39  Markus
Ja genau, jetzt bei der äh bei der anstehenden EM.
36:39
Ja genau, jetzt bei der äh bei der anstehenden EM.
36:43
Das sollen ja auch irgendwie Zuschauer. Also und dass da dass da die Hochschulen stark vernachlässigt werden. Äh geht ja auch daran, äh so eine dazu im Kontext.
36:43
Das sollen ja auch irgendwie Zuschauer. Also und dass da dass da die Hochschulen stark vernachlässigt werden. Äh geht ja auch daran, äh so eine dazu im Kontext.
36:54
Rede von Bundespräsident Steinmeier wo er auf den Stufen der Berliner, ich glaube Humboldt war's oder freie Universität,
36:54
Rede von Bundespräsident Steinmeier wo er auf den Stufen der Berliner, ich glaube Humboldt war's oder freie Universität,
37:02
symbolisch gemeint, er war da auf den Stufen, bei der Bibliothek und äh die Studierenden sind jetzt auch auf der Karriereleiter oder auf ihrer Lebensleiter, stehen die fest.
37:02
symbolisch gemeint, er war da auf den Stufen, bei der Bibliothek und äh die Studierenden sind jetzt auch auf der Karriereleiter oder auf ihrer Lebensleiter, stehen die fest.
37:14
Bedauert er, aber es fehlt da eben an jetzt an an Ideen, an Lösungen. Ja, an ja.
37:14
Bedauert er, aber es fehlt da eben an jetzt an an Ideen, an Lösungen. Ja, an ja.
37:17  Christian
Ideen oder auch Willen teilweise, ne? Mhm.
37:17
Ideen oder auch Willen teilweise, ne? Mhm.
37:22  Markus
Ich habe das jetzt auch nicht mehr so intensiv erfolgt, weil also es war ja so ein Zusammenhang mit der Studie, wo es dann am Schluss soll auch drum ging, ja, wie kriegen wir jetzt die Prüfung online hin.
37:22
Ich habe das jetzt auch nicht mehr so intensiv erfolgt, weil also es war ja so ein Zusammenhang mit der Studie, wo es dann am Schluss soll auch drum ging, ja, wie kriegen wir jetzt die Prüfung online hin.
37:32
Aber man hat dann eben schnell auch gesagt, okay, das erste Semester ja, wird äh digital zweites auch, aber jetzt ist es ja schon das Dritte.
37:32
Aber man hat dann eben schnell auch gesagt, okay, das erste Semester ja, wird äh digital zweites auch, aber jetzt ist es ja schon das Dritte.
37:41
Aktuell und ne, ab Oktober dann das vierte, ne, das mit dem Impfen muss man gucken, ne? Das Tempo ist ja da ist halt jetzt angezogen, aber ist noch nicht so.
37:41
Aktuell und ne, ab Oktober dann das vierte, ne, das mit dem Impfen muss man gucken, ne? Das Tempo ist ja da ist halt jetzt angezogen, aber ist noch nicht so.
37:50  Christian
Dass Studierende mit ihren Anfang zwanzig ganz häufig im September durchgeimpft sind, würde ich jetzt schauen wir mal, ne? Ja.
37:50
Dass Studierende mit ihren Anfang zwanzig ganz häufig im September durchgeimpft sind, würde ich jetzt schauen wir mal, ne? Ja.
37:58  Markus
Ja, ist auch eher äh skeptisch.
37:58
Ja, ist auch eher äh skeptisch.
38:02
Und ja, also das wollte ich da auch nochmal reinbringen, dass dass die die die Situation der Hochschulen da einfach nochmal,
38:02
Und ja, also das wollte ich da auch nochmal reinbringen, dass dass die die die Situation der Hochschulen da einfach nochmal,
38:10
beleuchtet werden müssen und äh das ist ja jetzt auch aus meiner jetzigen Arbeit, dass man ja versuchen, die Hochschulen da zusammen zu bringen und so zu unterstützen.
38:10
beleuchtet werden müssen und äh das ist ja jetzt auch aus meiner jetzigen Arbeit, dass man ja versuchen, die Hochschulen da zusammen zu bringen und so zu unterstützen.
38:21
Eben auch so die Aufgabe, dass,
38:21
Eben auch so die Aufgabe, dass,
38:22
Genau deswegen sind diese Empfehlungen natürlich ähm allgemein gehalten ähm mit mit ähm mit dieser Hybridität äh sich gleich nochmal genauer Gedanken zu machen und auch sowas wär, wer profitiert,
38:22
Genau deswegen sind diese Empfehlungen natürlich ähm allgemein gehalten ähm mit mit ähm mit dieser Hybridität äh sich gleich nochmal genauer Gedanken zu machen und auch sowas wär, wer profitiert,
38:35
Ne, das war ja dann auch ähm im Vortrag. Das war ja für Studierende, das war ja im im Rahmen dieser Ringvorlesung, das das hat auch wirklich gut funktioniert, also äh wir haben da die Aufzeichnung abgebrochen und dann ging die Diskussion los und da hatte ich ja so eine, so eine Abschlussfolie,
38:35
Ne, das war ja dann auch ähm im Vortrag. Das war ja für Studierende, das war ja im im Rahmen dieser Ringvorlesung, das das hat auch wirklich gut funktioniert, also äh wir haben da die Aufzeichnung abgebrochen und dann ging die Diskussion los und da hatte ich ja so eine, so eine Abschlussfolie,
38:50
wo ich dann so ein paar kritische Fragen versucht.
38:50
wo ich dann so ein paar kritische Fragen versucht.
38:52  Christian
Mhm. Wer profitiert auf welche Weise von.
38:52
Mhm. Wer profitiert auf welche Weise von.
38:52  Markus
Wer profitiert auf welche Weise von den Versprechungen, digitaler Bildung in den nächsten Jahren,
38:52
Wer profitiert auf welche Weise von den Versprechungen, digitaler Bildung in den nächsten Jahren,
38:57
Da gab's eine, ja, doch sehr angeregte, lange Diskussion mit den, mit den Schwierigkeiten denn da drüber.
38:57
Da gab's eine, ja, doch sehr angeregte, lange Diskussion mit den, mit den Schwierigkeiten denn da drüber.
39:03  Christian
Okay. Wie war da so der, also wie war die Diskussion? Wie was was für Impulse fragen, Kommentare kamen da so?
39:03
Okay. Wie war da so der, also wie war die Diskussion? Wie was was für Impulse fragen, Kommentare kamen da so?
39:13  Markus
Also ähm es kam äh also es war, es war schon äh auch kritisch, also ich habe da glaube ich mit meinen Ausführungen,
39:13
Also ähm es kam äh also es war, es war schon äh auch kritisch, also ich habe da glaube ich mit meinen Ausführungen,
39:22
Aber ich mir auch nicht genau wusste, inwieweit treffe ich dann auch äh da den Nerv, aber das hat, glaube ich, schon ganz gut funktioniert,
39:22
Aber ich mir auch nicht genau wusste, inwieweit treffe ich dann auch äh da den Nerv, aber das hat, glaube ich, schon ganz gut funktioniert,
39:29
dass dass man, dass man das auch, also dass man sich da einlässt auf diese, auf diese Sichtweise,
39:29
dass dass man, dass man das auch, also dass man sich da einlässt auf diese, auf diese Sichtweise,
39:35
und ähm ich genau, ein Punkt war, ich glaube, ich war dann zu kritisch, also wo es wo's drum geht, ähm mit dieser Employability, also sagen, geht's jetzt,
39:35
und ähm ich genau, ein Punkt war, ich glaube, ich war dann zu kritisch, also wo es wo's drum geht, ähm mit dieser Employability, also sagen, geht's jetzt,
39:44
weniger um Bildung, so im klassischen Sinne, auch ähm Persönlichkeitsentwicklung, kritisches Urteil zu mögen oder geht's einfach nur darum, sich anzupassen. Und da kam dann schon die Rückmeldung, also,
39:44
weniger um Bildung, so im klassischen Sinne, auch ähm Persönlichkeitsentwicklung, kritisches Urteil zu mögen oder geht's einfach nur darum, sich anzupassen. Und da kam dann schon die Rückmeldung, also,
39:56
das und das man das schon so sehen kann oder dass die Studierenden das auch so sehen, aber ähm ist nicht so, als gegeneinander ausspielen.
39:56
das und das man das schon so sehen kann oder dass die Studierenden das auch so sehen, aber ähm ist nicht so, als gegeneinander ausspielen.
40:07
Also zu sagen ähm ja steht der Bildung entgegen. Ne, was ich ja schon versucht habe, ich wollte ja provozieren, das hat funktioniert,
40:07
Also zu sagen ähm ja steht der Bildung entgegen. Ne, was ich ja schon versucht habe, ich wollte ja provozieren, das hat funktioniert,
40:16
und dass sie gesagt haben, nee, also es geht also diese Zukunftsorientierung muss ja, muss ja nicht mit mit einer mit einem Verlust an kritische Urteilsfähigkeit.
40:16
und dass sie gesagt haben, nee, also es geht also diese Zukunftsorientierung muss ja, muss ja nicht mit mit einer mit einem Verlust an kritische Urteilsfähigkeit.
40:26  Christian
Ja. Und auch Menschen mit kritischer Urteilsfähigkeit für einen Job. Ab und ab und zu.
40:26
Ja. Und auch Menschen mit kritischer Urteilsfähigkeit für einen Job. Ab und ab und zu.
40:32  Markus
Ja, genau. Und ja, es ging da noch da drum, so, wenn ich das Richtige genommen habe, ähm so konkrete Maßnahmen zum E-Learning-Bereich, ne,
40:32
Ja, genau. Und ja, es ging da noch da drum, so, wenn ich das Richtige genommen habe, ähm so konkrete Maßnahmen zum E-Learning-Bereich, ne,
40:42
dass man,
40:42
dass man,
40:43
eben ja das halt so, das war ja genau also dieses Thema, was sie an der Studie hatten äh hatte oder dass die Hochschulen unterschiedlich ausgestattet sind, auch was gerade so den Support betrifft und dass man,
40:43
eben ja das halt so, das war ja genau also dieses Thema, was sie an der Studie hatten äh hatte oder dass die Hochschulen unterschiedlich ausgestattet sind, auch was gerade so den Support betrifft und dass man,
40:56
gucken muss, wie es so mit der Nachhaltigkeit aussieht,
40:56
gucken muss, wie es so mit der Nachhaltigkeit aussieht,
41:00
Also wenn wir jetzt viele Maßnahmen in Gang gesetzt werden, äh wie ja, wie verstetigen die sich?
41:00
Also wenn wir jetzt viele Maßnahmen in Gang gesetzt werden, äh wie ja, wie verstetigen die sich?
41:08
Und äh was das können Hochschulen da anbieten,
41:08
Und äh was das können Hochschulen da anbieten,
41:11
Der Wunsch war schon da, äh dass man auch eher wieder so zurück zur Präsenz geht, dass es also mit dem Ganzen zu äh Seminaren dann,
41:11
Der Wunsch war schon da, äh dass man auch eher wieder so zurück zur Präsenz geht, dass es also mit dem Ganzen zu äh Seminaren dann,
41:20
eben auch seine Nachteile hat. Also,
41:20
eben auch seine Nachteile hat. Also,
41:22
selber erlebt, ich hatte ja im letzten Semester einen Lehrauftrag in Köln und das war schon speziell, wenn du wenn du wenn du da eben nicht vor Ort bist, sondern nur immer über also die waren immer dabei, aber es gab halt einige, die hatten auch immer die die Karo schwarz, ne,
41:22
selber erlebt, ich hatte ja im letzten Semester einen Lehrauftrag in Köln und das war schon speziell, wenn du wenn du wenn du da eben nicht vor Ort bist, sondern nur immer über also die waren immer dabei, aber es gab halt einige, die hatten auch immer die die Karo schwarz, ne,
41:37
versucht, ja dann, ne, schaltet euch doch mal dazu oder sehen wir uns auch mal. Also die haben das dann eher gemacht, hier haben wir dann auch mal so Sessions gemacht und da, da werden die.
41:37
versucht, ja dann, ne, schaltet euch doch mal dazu oder sehen wir uns auch mal. Also die haben das dann eher gemacht, hier haben wir dann auch mal so Sessions gemacht und da, da werden die.
41:46  Christian
Die dann mhm.
41:46
Die dann mhm.
41:47  Markus
So ein bekanntes Phänomen.
41:47
So ein bekanntes Phänomen.
41:50  Christian
Ich sage ähm je nachdem, also das kannst ja verschiedenste Motivationen für geben. Ja. Mhm.
41:50
Ich sage ähm je nachdem, also das kannst ja verschiedenste Motivationen für geben. Ja. Mhm.
41:56  Markus
Genau. Und ähm ein anderer Punkt war, wo ich auch so ein bissel vielleicht mich zu sehr da,
41:56
Genau. Und ähm ein anderer Punkt war, wo ich auch so ein bissel vielleicht mich zu sehr da,
42:03
verrannt habe, äh dieses Thema ähm Streik oder Protest.
42:03
verrannt habe, äh dieses Thema ähm Streik oder Protest.
42:08
Also meine Argumentation, euer Solidar durch die Hochschulen werden vergessen in der äh Darstellung jetzt zur Pandemie,
42:08
Also meine Argumentation, euer Solidar durch die Hochschulen werden vergessen in der äh Darstellung jetzt zur Pandemie,
42:17
Und das liegt auch an den Studierenden, weil die sich zu wenig wehren und zu wenig auf die Straße gehen. Ne, ich habe dann so ein paar Artikel gelesen, so eher aus der linken Presse und die haben das dann entsprechend, ne, außer wo bleibt der Streik? Äh,
42:17
Und das liegt auch an den Studierenden, weil die sich zu wenig wehren und zu wenig auf die Straße gehen. Ne, ich habe dann so ein paar Artikel gelesen, so eher aus der linken Presse und die haben das dann entsprechend, ne, außer wo bleibt der Streik? Äh,
42:29
Das habe ich da auch so reingegeben und da wurde auch so gesagt, nee, also das.
42:29
Das habe ich da auch so reingegeben und da wurde auch so gesagt, nee, also das.
42:33
Sehen die glaube ich sehen die nicht so aus als sie als ihre Aufgabe glaube ich. Also die haben da,
42:33
Sehen die glaube ich sehen die nicht so aus als sie als ihre Aufgabe glaube ich. Also die haben da,
42:40
die haben wir oder gar nicht so als Mittel dann dann oder wie wie soll das gehen mit dem Streik, ne. Irgendwie ging's eher so um dieses Aufbegehren, was ich immer so bissel dagegen wehren oder mal zu sagen, das ist doch keine so gute Situation jetzt.
42:40
die haben wir oder gar nicht so als Mittel dann dann oder wie wie soll das gehen mit dem Streik, ne. Irgendwie ging's eher so um dieses Aufbegehren, was ich immer so bissel dagegen wehren oder mal zu sagen, das ist doch keine so gute Situation jetzt.
42:53  Christian
So dieses alte Verständnis von Streik an der Hochschule, der lebt ja auch irgendwie von Hörsaal besetzen und Uni dicht machen, ne, aber also zumindest so diesen.
42:53
So dieses alte Verständnis von Streik an der Hochschule, der lebt ja auch irgendwie von Hörsaal besetzen und Uni dicht machen, ne, aber also zumindest so diesen.
43:03  Markus
Das ist das ist.
43:03
Das ist das ist.
43:04  Christian
Aptischen Raum, Christian.
43:04
Aptischen Raum, Christian.
43:05  Markus
Das ist wirklich aus der Zeit gefallen. Also ich kann mich da an mein eigenes Studium erinnern, vor vielen Jahren, zehnten, dass da, da gab's auch mal einen Streik und ich konnte damals schon, glaube ich, nicht so wirklich viel damit anfangen, weil das dann irgendwie so acht.
43:05
Das ist wirklich aus der Zeit gefallen. Also ich kann mich da an mein eigenes Studium erinnern, vor vielen Jahren, zehnten, dass da, da gab's auch mal einen Streik und ich konnte damals schon, glaube ich, nicht so wirklich viel damit anfangen, weil das dann irgendwie so acht.
43:21
Achtundsechziger war und das hat sich ja jetzt noch weiter, also das ist so so eine so eine Entfremdung dann da weiterhin passiert.
43:21
Achtundsechziger war und das hat sich ja jetzt noch weiter, also das ist so so eine so eine Entfremdung dann da weiterhin passiert.
43:26  Christian
Mhm. Ja, bei mir war's, glaube ich, wegen Studiengebühren. Das war so, ich habe in der Zeit studiert, wo diese fünfhundert Euro Studiengebühr eingeführt wurde und da war, glaube ich, in Lüneburg auch drei Monate und Hörsaal dicht, aber.
43:26
Mhm. Ja, bei mir war's, glaube ich, wegen Studiengebühren. Das war so, ich habe in der Zeit studiert, wo diese fünfhundert Euro Studiengebühr eingeführt wurde und da war, glaube ich, in Lüneburg auch drei Monate und Hörsaal dicht, aber.
43:40
Das hat auch nicht wirklich in der Breite gezündet damals.
43:40
Das hat auch nicht wirklich in der Breite gezündet damals.
43:44  Markus
Und genau, also das das ist dann was, was aus der Zeit gefallen ist, wo's welche andere Form braucht oder also das Interessante war dann eben zu sehen, wie die Studierenden äh so drauf reagieren im Sinne, interessiert mir gar nicht so als unser Thema an.
43:44
Und genau, also das das ist dann was, was aus der Zeit gefallen ist, wo's welche andere Form braucht oder also das Interessante war dann eben zu sehen, wie die Studierenden äh so drauf reagieren im Sinne, interessiert mir gar nicht so als unser Thema an.
43:59
Würde ich mal so sagen, ja.
43:59
Würde ich mal so sagen, ja.
44:01  Christian
Einen vielleicht passenden oder auch unpassenden Tweet zum Thema, der, glaube ich, zum Zeitpunkt deines Vortrags noch nicht live war, ist von Martin Weller, äh den ich hier verlinkt habe, wer das noch als zusätzliches Bonbon möchte. Ich musste zumindest bunt sein.
44:01
Einen vielleicht passenden oder auch unpassenden Tweet zum Thema, der, glaube ich, zum Zeitpunkt deines Vortrags noch nicht live war, ist von Martin Weller, äh den ich hier verlinkt habe, wer das noch als zusätzliches Bonbon möchte. Ich musste zumindest bunt sein.
44:16
Ist in den Shownotes.
44:16
Ist in den Shownotes.
44:18  Markus
Ah ja. Okay, äh dann äh dann,
44:18
Ah ja. Okay, äh dann äh dann,
44:26
würde ich jetzt hier meine Ausführung schließen. Äh ich würde aber gerne noch auf auf äh ohne mich jetzt selbst zu beweihräuchern,
44:26
würde ich jetzt hier meine Ausführung schließen. Äh ich würde aber gerne noch auf auf äh ohne mich jetzt selbst zu beweihräuchern,
44:35
auf meine Dokumentation verweisen. Also ich hab auf meinem Blog Vortrag Punkt Doktor Deymann DE,
44:35
auf meine Dokumentation verweisen. Also ich hab auf meinem Blog Vortrag Punkt Doktor Deymann DE,
44:44
sowohl die Aufzeichnung, die Präsentation, ein Vortragstext, Literatur, Gliederung, also ich habe da einige ähm äh weil ich weil ich so als ähm also weil mir das auch Spaß macht,
44:44
sowohl die Aufzeichnung, die Präsentation, ein Vortragstext, Literatur, Gliederung, also ich habe da einige ähm äh weil ich weil ich so als ähm also weil mir das auch Spaß macht,
44:59
und äh und da jetzt auch eine Dokumentation zu machen, also verschiedene Bausteine, so Open, Science, ne, Open Scholar, so,
44:59
und äh und da jetzt auch eine Dokumentation zu machen, also verschiedene Bausteine, so Open, Science, ne, Open Scholar, so,
45:08
Äh und habe und habe das da jetzt alles zur Verfügung gestellt und da kann man dann reingucken und kommentieren oder sich,
45:08
Äh und habe und habe das da jetzt alles zur Verfügung gestellt und da kann man dann reingucken und kommentieren oder sich,
45:16
ja sich daran bedienen und erfreuen.
45:16
ja sich daran bedienen und erfreuen.
45:20  Christian
Dringend angeraten. Sehr gut. Ja, vielen Dank. Dann erzähle ich mal kurz oder.
45:20
Dringend angeraten. Sehr gut. Ja, vielen Dank. Dann erzähle ich mal kurz oder.
45:26  Markus
Ja, du hast ja auch einige Punkte mehr.
45:26
Ja, du hast ja auch einige Punkte mehr.
45:28  Christian
Ja, ich würd's aber versuchen kurz zu halten. Ich habe als erstes vergessen, dass wir,
45:28
Ja, ich würd's aber versuchen kurz zu halten. Ich habe als erstes vergessen, dass wir,
45:37
Feedback noch ähm den den Jochen Jochen erwähnen können. Den habe ich nämlich gestern getroffen äh online.
45:37
Feedback noch ähm den den Jochen Jochen erwähnen können. Den habe ich nämlich gestern getroffen äh online.
45:47
Und zwar war ich bei einer Veranstaltung der Corporate Learning Community aus Frankfurt oder um Frankfurt herum,
45:47
Und zwar war ich bei einer Veranstaltung der Corporate Learning Community aus Frankfurt oder um Frankfurt herum,
45:54
und da wurde ich vorgestellt, als der Mensch, der immer Podcast macht und nie unter zwei Stunden fertig wird. Mal gucken, ob das heute anders wird, aber schöne Grüße.
45:54
und da wurde ich vorgestellt, als der Mensch, der immer Podcast macht und nie unter zwei Stunden fertig wird. Mal gucken, ob das heute anders wird, aber schöne Grüße.
46:03
Ähm und vielen Dank für die Empfehlung. Ich habe ähm ist ja auch alles ein bisschen her, deswegen habe ich mir mal so ein paar Rosinen gepickt. In der Zwischenzeit zwischen den beiden Veröffentlichungen wurde veröffentlicht.
46:03
Ähm und vielen Dank für die Empfehlung. Ich habe ähm ist ja auch alles ein bisschen her, deswegen habe ich mir mal so ein paar Rosinen gepickt. In der Zwischenzeit zwischen den beiden Veröffentlichungen wurde veröffentlicht.
46:15
Ähm der Beitrag, den ich mit Christin Nah für die Werkstatt der Bundeszentrale politische Bildung geschrieben habe
46:15
Ähm der Beitrag, den ich mit Christin Nah für die Werkstatt der Bundeszentrale politische Bildung geschrieben habe
46:23
rund um Medienkompetenz und das ist das merkt man dem Thema glaube ich schon an noch so,
46:23
rund um Medienkompetenz und das ist das merkt man dem Thema glaube ich schon an noch so,
46:30
Zeit ehrlich gesagt. Ähm da war das Thema Digitalitlis und Openers und Soja irgendwie.
46:30
Zeit ehrlich gesagt. Ähm da war das Thema Digitalitlis und Openers und Soja irgendwie.
46:39
Also nicht irgendwie, sondern war ja ein Thema für mich. Ist, glaube ich, bei Wiki Media,
46:39
Also nicht irgendwie, sondern war ja ein Thema für mich. Ist, glaube ich, bei Wiki Media,
46:44
Weiß ich gar nicht, ob die da noch was machen. Ähm mal reingucken. Ähm jedenfalls äh haben daraufhin Christine und ich für die Bundeszentrale so ein, so ein,
46:44
Weiß ich gar nicht, ob die da noch was machen. Ähm mal reingucken. Ähm jedenfalls äh haben daraufhin Christine und ich für die Bundeszentrale so ein, so ein,
46:55
Ich glaube, im weitesten Sinne so ein Grundlagenbeitrag geschrieben rund um Medienkompetenz Digitalitracys.
46:55
Ich glaube, im weitesten Sinne so ein Grundlagenbeitrag geschrieben rund um Medienkompetenz Digitalitracys.
47:02
Ähm mit dem Ziel, dass irgendwie so ein bisschen zur zur Diskussion zu stellen und auch nochmal zusammenzufassen, ob was jetzt was ist, ne? Du hast eben Data Legacy genannt, so so die die Bassords geben sich da ja die Klinke in die Hand und dann mal zu kurz zu schauen, was kann jetzt was.
47:02
Ähm mit dem Ziel, dass irgendwie so ein bisschen zur zur Diskussion zu stellen und auch nochmal zusammenzufassen, ob was jetzt was ist, ne? Du hast eben Data Legacy genannt, so so die die Bassords geben sich da ja die Klinke in die Hand und dann mal zu kurz zu schauen, was kann jetzt was.
47:17
Wie nehmen die nehmen die verschiedenen Begriffe oder Welten vielleicht aufeinander Bezug? Dazu sehr gerne Feedback, die Kommentare da sind offen, die werden so, glaube ich, sogar moderiert, also.
47:17
Wie nehmen die nehmen die verschiedenen Begriffe oder Welten vielleicht aufeinander Bezug? Dazu sehr gerne Feedback, die Kommentare da sind offen, die werden so, glaube ich, sogar moderiert, also.
47:28
Rhein da. Und ähm freut mich.
47:28
Rhein da. Und ähm freut mich.
47:31  Markus
Sehr, sehr, sehr, sehr umfangreich. Es hat sehr ruhig sich Mühe gegeben.
47:31
Sehr, sehr, sehr, sehr umfangreich. Es hat sehr ruhig sich Mühe gegeben.
47:35  Christian
Ich muss ehrlich sagen, das ist so ein Phänomen, ich habe das auch irgendwann mal in einer Monatsnotiz aufgeschrieben. Ich bin in dem Moment, wo Leute.
47:35
Ich muss ehrlich sagen, das ist so ein Phänomen, ich habe das auch irgendwann mal in einer Monatsnotiz aufgeschrieben. Ich bin in dem Moment, wo Leute.
47:44
Mir wirklich wohlwollendes und gut gemeintes Feedback auf mein eigenes Geschreie geben, äh schon fast wie gehemmt, überhaupt zu schreiben. Also ich bin da wahnsinnig schlecht drin, dann zu sagen, ähm,
47:44
Mir wirklich wohlwollendes und gut gemeintes Feedback auf mein eigenes Geschreie geben, äh schon fast wie gehemmt, überhaupt zu schreiben. Also ich bin da wahnsinnig schlecht drin, dann zu sagen, ähm,
47:55
Wir haben an deiner Agenda nochmal rumgeschraubt, wäre es nicht schön, wenn du den Punkt vorziehst und den da hinten und hier unten kannst du noch das und das. Dann sitze ich immer davon und denke mir.
47:55
Wir haben an deiner Agenda nochmal rumgeschraubt, wäre es nicht schön, wenn du den Punkt vorziehst und den da hinten und hier unten kannst du noch das und das. Dann sitze ich immer davon und denke mir.
48:04
Oh Mann, das das ist aber jetzt also so das ist irgendwie nicht mein mein Schreiben. Ähm habe war aber dann letztendlich auch unter anderem war dieser Beitrag dann der Anstoß für mich auch.
48:04
Oh Mann, das das ist aber jetzt also so das ist irgendwie nicht mein mein Schreiben. Ähm habe war aber dann letztendlich auch unter anderem war dieser Beitrag dann der Anstoß für mich auch.
48:15
Ähm mal jetzt einen Workshop aufzusuchen, von dem kann ich vielleicht das nächste Mal dann berichten. Ich werde demnächst ein Schreiben, besser schreiben, Workshop machen,
48:15
Ähm mal jetzt einen Workshop aufzusuchen, von dem kann ich vielleicht das nächste Mal dann berichten. Ich werde demnächst ein Schreiben, besser schreiben, Workshop machen,
48:24
ähm und will mir das mal angucken und schauen, ob ich da nicht irgendwie,
48:24
ähm und will mir das mal angucken und schauen, ob ich da nicht irgendwie,
48:28
besser drin werde. Ich glaube, der Beitrag ist trotzdem lesbar, was vor allem an Christines Beitrags äh Arbeit liegt, ähm und ich hab's nicht ganz versaut, also sehr, sehr gerne dabei.
48:28
besser drin werde. Ich glaube, der Beitrag ist trotzdem lesbar, was vor allem an Christines Beitrags äh Arbeit liegt, ähm und ich hab's nicht ganz versaut, also sehr, sehr gerne dabei.
48:39
Feedback geben. Grüße auch an Christin zuhörst.
48:39
Feedback geben. Grüße auch an Christin zuhörst.
48:43
Dann ganz anderes Thema, ich hab's versucht so ein bisschen chronologisch zu machen, bin gar nicht sicher, ob das geklappt hat,
48:43
Dann ganz anderes Thema, ich hab's versucht so ein bisschen chronologisch zu machen, bin gar nicht sicher, ob das geklappt hat,
48:51
habe ich auch was geschrieben und auch da habe ich gemerkt, dass das mit dem,
48:51
habe ich auch was geschrieben und auch da habe ich gemerkt, dass das mit dem,
48:56
ähm Feedback einarbeiten und an der Agenda rumschrauben und hier noch die Argumentationslinie miteinander also so diese ganzen Sachen, na ja, wie gerade gesagt, ist nicht mein mein Ding, aber ich arbeite an mir. Ähm,
48:56
ähm Feedback einarbeiten und an der Agenda rumschrauben und hier noch die Argumentationslinie miteinander also so diese ganzen Sachen, na ja, wie gerade gesagt, ist nicht mein mein Ding, aber ich arbeite an mir. Ähm,
49:09
durfte für die WZB Mitteilung, die wirklich so seit, ich glaube, den Achtzigern, Anfang Achtziger irgendwie so, praktisch die Haus und Hof,
49:09
durfte für die WZB Mitteilung, die wirklich so seit, ich glaube, den Achtzigern, Anfang Achtziger irgendwie so, praktisch die Haus und Hof,
49:19
Haus und Hofkanal des äh WZB sind und da glaube ich auch wirklich eine gewisse ähm Treueabonnentinnenschaft haben,
49:19
Haus und Hofkanal des äh WZB sind und da glaube ich auch wirklich eine gewisse ähm Treueabonnentinnenschaft haben,
49:28
irgendwie Auflage um die innen Print, irgendwas um die zehntausend und und auch online wird's gelesen. Durfte ich etwas dazu schreiben, wie wir versuchen, uns einer Digitalstrategie am WZB anzunehmen, anzunähern. Und ich habe das mit der,
49:28
irgendwie Auflage um die innen Print, irgendwas um die zehntausend und und auch online wird's gelesen. Durfte ich etwas dazu schreiben, wie wir versuchen, uns einer Digitalstrategie am WZB anzunehmen, anzunähern. Und ich habe das mit der,
49:43
ähm.
49:43
ähm.
49:44
Schon fast klischeehaften Überschrift versehen, mehr als Tools und Programme. Äh die Digitalstrategie des WZB Setzers Austausch und Beteiligung.
49:44
Schon fast klischeehaften Überschrift versehen, mehr als Tools und Programme. Äh die Digitalstrategie des WZB Setzers Austausch und Beteiligung.
49:54
Das ist auch tatsächlich so und das ist auch tatsächlich mehr als Tools und Programme und ähm ich glaube, man merkt der Überschrift zumindest auch an, dass ich's versucht habe für Leute zu schreiben, die sich nicht täglich irgendwie mit Digitalstrategien befassen und das meine ich in keiner Art und Weise despektierlich,
49:54
Das ist auch tatsächlich so und das ist auch tatsächlich mehr als Tools und Programme und ähm ich glaube, man merkt der Überschrift zumindest auch an, dass ich's versucht habe für Leute zu schreiben, die sich nicht täglich irgendwie mit Digitalstrategien befassen und das meine ich in keiner Art und Weise despektierlich,
50:09
die sollten auf jeden Fall,
50:09
die sollten auf jeden Fall,
50:11
Teil der sein. Ähm und habe versucht, so ein paar Grundideen irgendwie zu zu vermitteln. Einerseits, das ist eine digitale Transformation von so einem Laden wie mit ZBo funktioniert, wenn Leute
50:11
Teil der sein. Ähm und habe versucht, so ein paar Grundideen irgendwie zu zu vermitteln. Einerseits, das ist eine digitale Transformation von so einem Laden wie mit ZBo funktioniert, wenn Leute
50:24
lernen und irgendwie sich das Thema aneignen können,
50:24
lernen und irgendwie sich das Thema aneignen können,
50:28
wenn es auch über Partizipation tatsächlich funktioniert, wenn wir auch als öffentliche Einrichtung anerkennen, dass wir in der öffentlichen Einrichtung sind und sagen, das was wir an Gelder auch investieren sollte auch irgendwie der Allgemeine zur Verfügung stehen.
50:28
wenn es auch über Partizipation tatsächlich funktioniert, wenn wir auch als öffentliche Einrichtung anerkennen, dass wir in der öffentlichen Einrichtung sind und sagen, das was wir an Gelder auch investieren sollte auch irgendwie der Allgemeine zur Verfügung stehen.
50:38  Markus
Ja
50:38
Ja
50:41  Christian
Genau, wenn so die inzwischen ja auch schon fast irgendwie wieso das,
50:41
Genau, wenn so die inzwischen ja auch schon fast irgendwie wieso das,
50:47
beim beim Kasperl und Krokodil, beim Theater irgendwie rausgeholte Felix Staller mit der Kultur der Digitalität
50:47
beim beim Kasperl und Krokodil, beim Theater irgendwie rausgeholte Felix Staller mit der Kultur der Digitalität
50:53
den den hab ich hier auch nochmal rausgeholt und versucht das so 'n Stück weit auch auf Fehlerkultur zu beziehen, die sich ja auch ändert im im Digitalen so die Hoffnung zumindest. Also so verschiedene Dinge einfach einzuführen die,
50:53
den den hab ich hier auch nochmal rausgeholt und versucht das so 'n Stück weit auch auf Fehlerkultur zu beziehen, die sich ja auch ändert im im Digitalen so die Hoffnung zumindest. Also so verschiedene Dinge einfach einzuführen die,
51:06
glaube ich auch wichtig sind für alle am BZB, aber auch für alle, die irgendwie mit dem WZB irgendwie.
51:06
glaube ich auch wichtig sind für alle am BZB, aber auch für alle, die irgendwie mit dem WZB irgendwie.
51:12
Arbeiten und irgendwie mit dem verbunden sind, aber letztendlich auch vielleicht für andere, äh die die da auch an an einem ähnlichen Punkt stehen.
51:12
Arbeiten und irgendwie mit dem verbunden sind, aber letztendlich auch vielleicht für andere, äh die die da auch an an einem ähnlichen Punkt stehen.
51:20  Markus
Die Schwierigkeit ist ja immer, mir geht es ähnlich, da jetzt auch wenn man mit Stalta kommt, das ist ja große Transformation sind,
51:20
Die Schwierigkeit ist ja immer, mir geht es ähnlich, da jetzt auch wenn man mit Stalta kommt, das ist ja große Transformation sind,
51:29
man das ja irgendwie ja auch nicht zu akademisch äh herleiten will oder darstellen will. Aber ähm man schon, also ne das Verständnis rüberbringen will, es verändert sich was,
51:29
man das ja irgendwie ja auch nicht zu akademisch äh herleiten will oder darstellen will. Aber ähm man schon, also ne das Verständnis rüberbringen will, es verändert sich was,
51:43
legen, ne? Das hast du ja am Schluss, ähm auch wenn das vielleicht ein bisschen abgedroschen klingt, aber so dann geschrieben Arbeitkommunikation, Veranstaltung wären nach der Pandemie nicht mehr wieder so sein wie vor der Pandemie, ne? Also dieses, es wird nichts mehr so sein, wie es war,
51:43
legen, ne? Das hast du ja am Schluss, ähm auch wenn das vielleicht ein bisschen abgedroschen klingt, aber so dann geschrieben Arbeitkommunikation, Veranstaltung wären nach der Pandemie nicht mehr wieder so sein wie vor der Pandemie, ne? Also dieses, es wird nichts mehr so sein, wie es war,
51:58
Aber aber.
51:58
Aber aber.
51:58  Christian
Für jedes Jahr gilt, hoffentlich, ne? Also es wäre wahnsinnig frustrierend, wenn.
51:58
Für jedes Jahr gilt, hoffentlich, ne? Also es wäre wahnsinnig frustrierend, wenn.
52:02  Markus
Und und äh aber dann diese Veränderung, die kann man auch noch nicht so ganz klar darstellen, ne, aber dann eben mehr so Werte passiert, wie Transparenz, öffentliche Zü,
52:02
Und und äh aber dann diese Veränderung, die kann man auch noch nicht so ganz klar darstellen, ne, aber dann eben mehr so Werte passiert, wie Transparenz, öffentliche Zü,
52:13
ne? Und das ist halt wirklich so die Herausforderung, weil du deine Aufgabe hast, heißen und und wie sieht denn das aus, ne? Und dann, dann fehlen wir einen, ne? Das ist was,
52:13
ne? Und das ist halt wirklich so die Herausforderung, weil du deine Aufgabe hast, heißen und und wie sieht denn das aus, ne? Und dann, dann fehlen wir einen, ne? Das ist was,
52:22
Was wir vorher hatten bei mir mit diesem Hybriden, ne? Und so, was sind die Empfehlungen? Hat er,
52:22
Was wir vorher hatten bei mir mit diesem Hybriden, ne? Und so, was sind die Empfehlungen? Hat er,
52:27
Bei den gängigen Floskeln, ne, dann dann tut euch zusammen und und nehmt alle mit, sonst müssen alle abgeholt werden.
52:27
Bei den gängigen Floskeln, ne, dann dann tut euch zusammen und und nehmt alle mit, sonst müssen alle abgeholt werden.
52:36
Ja. Ja.
52:36
Ja. Ja.
52:38  Christian
Und dass das Doofe ist, alles was man dazu sagen kann und was dann so,
52:38
Und dass das Doofe ist, alles was man dazu sagen kann und was dann so,
52:43
So abgedroschen klingt, er hat ja irgendwie so ein Kernbadehalt, ne, also das an auch an ist ja irgendwie was dran oder an Samen oder was auch immer du dir da raus greifen willst. Ähm.
52:43
So abgedroschen klingt, er hat ja irgendwie so ein Kernbadehalt, ne, also das an auch an ist ja irgendwie was dran oder an Samen oder was auch immer du dir da raus greifen willst. Ähm.
52:55
Und das meine ich am Ende dann eben auch so, dass eben Partizipation eine transparente, transparente, verlässliche Kommunikation äh ja für letztendlich für jede Art von Wandel, in der Organisation irgendwie entscheidend sind.
52:55
Und das meine ich am Ende dann eben auch so, dass eben Partizipation eine transparente, transparente, verlässliche Kommunikation äh ja für letztendlich für jede Art von Wandel, in der Organisation irgendwie entscheidend sind.
53:08
Also auch für die sie hier unüberraschenderweise und dass man's aber trotzdem immer wieder sagen muss, weil's ja auch viel einfacher ist, Wandel in so einer Organisation zu denken, wenn du nicht vierhundertachtzig Leute einbeziehst. Sondern wenn du eben nur Zehen einbeziehst, wenn überhaupt,
53:08
Also auch für die sie hier unüberraschenderweise und dass man's aber trotzdem immer wieder sagen muss, weil's ja auch viel einfacher ist, Wandel in so einer Organisation zu denken, wenn du nicht vierhundertachtzig Leute einbeziehst. Sondern wenn du eben nur Zehen einbeziehst, wenn überhaupt,
53:23
die halt irgendwas leiten oder so. Ähm.
53:23
die halt irgendwas leiten oder so. Ähm.
53:28
In die Richtung sollte das ja auch gehen. Also ich will auch, wollte auch was schreiben, was ja, schon immer so ein bisschen an der.
53:28
In die Richtung sollte das ja auch gehen. Also ich will auch, wollte auch was schreiben, was ja, schon immer so ein bisschen an der.
53:37
An der banalen Aussage irgendwie auch kratzt, ne, also so ein bisschen auch so da da grad vielleicht noch so die Kurve kriegt, zumindest meine Hoffnung, aber auf das ich mich auch verpflichten kann und sagen kann,
53:37
An der banalen Aussage irgendwie auch kratzt, ne, also so ein bisschen auch so da da grad vielleicht noch so die Kurve kriegt, zumindest meine Hoffnung, aber auf das ich mich auch verpflichten kann und sagen kann,
53:48
Darauf könnte in zwei Jahren nochmal gucken und dann könnt ihr mal schauen, ob wir uns da nicht auch dran gehalten haben, weil das irgendwie auch so ein so ein Flock ist, den ich so für die eigene Arbeit auch ein,
53:48
Darauf könnte in zwei Jahren nochmal gucken und dann könnt ihr mal schauen, ob wir uns da nicht auch dran gehalten haben, weil das irgendwie auch so ein so ein Flock ist, den ich so für die eigene Arbeit auch ein,
53:58
wollte.
53:58
wollte.
53:59  Markus
Was ja auch so ein bissel äh tricky ist, ist nur mal auf die Überschrift zu gucken, mehr als Tools und Programme. Äh ist natürlich total, also ich nehme mich hundertprozentig zu, aber.
53:59
Was ja auch so ein bissel äh tricky ist, ist nur mal auf die Überschrift zu gucken, mehr als Tools und Programme. Äh ist natürlich total, also ich nehme mich hundertprozentig zu, aber.
54:10
Aber gleichzeitig geht's ja dadrum, dass dass sich Ding jetzt ändern, die Arbeit sich erleichtern, das hängt ja wiederum mit Tools zusammen.
54:10
Aber gleichzeitig geht's ja dadrum, dass dass sich Ding jetzt ändern, die Arbeit sich erleichtern, das hängt ja wiederum mit Tools zusammen.
54:19
Ne, also das, ne, was ist es jetzt? Ja, ich meine, ich soll jetzt irgendwie Apps nehmen oder da ins Programm und oder irgendwelche,
54:19
Ne, also das, ne, was ist es jetzt? Ja, ich meine, ich soll jetzt irgendwie Apps nehmen oder da ins Programm und oder irgendwelche,
54:25
Was ich beim Freund, bei meinem Bericht hatte, Community Portalen, da haben wir jetzt auch, da spielen ja Technik auch eine große Rolle, aber da steckt ja auch irgendwie so Werte dahinter, wie, ne, äh offene Zugänglichkeit, Vernetzung,
54:25
Was ich beim Freund, bei meinem Bericht hatte, Community Portalen, da haben wir jetzt auch, da spielen ja Technik auch eine große Rolle, aber da steckt ja auch irgendwie so Werte dahinter, wie, ne, äh offene Zugänglichkeit, Vernetzung,
54:38
aber die bedingen wiederum Tools, ne? Weil das ja mit dem bestehenden,
54:38
aber die bedingen wiederum Tools, ne? Weil das ja mit dem bestehenden,
54:42
nicht so äh ja so bisher noch nicht so gut geschafft hast, weil's vielleicht auch die Tools noch nicht gab, ne.
54:42
nicht so äh ja so bisher noch nicht so gut geschafft hast, weil's vielleicht auch die Tools noch nicht gab, ne.
54:48  Christian
Was daran, weswegen das da auch steht, ist ähm und wir sind ja jetzt schon fast in der ersten Stunde. Ähm es hört ja praktisch keiner mehr zu,
54:48
Was daran, weswegen das da auch steht, ist ähm und wir sind ja jetzt schon fast in der ersten Stunde. Ähm es hört ja praktisch keiner mehr zu,
54:58
Ich habe äh im BZB wird mir anekdotisch immer wieder erzählt, dass es vor irgendwie fünfzehn Jahren noch einen Kollegen gab, der inzwischen verwendet ist.
54:58
Ich habe äh im BZB wird mir anekdotisch immer wieder erzählt, dass es vor irgendwie fünfzehn Jahren noch einen Kollegen gab, der inzwischen verwendet ist.
55:06
Wohl. Ähm und der hat sich partout geweigert mit dem Computer zu arbeiten.
55:06
Wohl. Ähm und der hat sich partout geweigert mit dem Computer zu arbeiten.
55:11
Und da dann schon so Anfang Zweitausender, ne? Also jetzt nicht irgendwie Anfang Neunziger, sondern schon so als alle so ein Ding hatten. Vielleicht noch mit Röhrenbildschirmen hier und da, aber dafür gab's auch schon die Flatscreens und so. Und da hat einfach so ein das mache ich nicht und dann,
55:11
Und da dann schon so Anfang Zweitausender, ne? Also jetzt nicht irgendwie Anfang Neunziger, sondern schon so als alle so ein Ding hatten. Vielleicht noch mit Röhrenbildschirmen hier und da, aber dafür gab's auch schon die Flatscreens und so. Und da hat einfach so ein das mache ich nicht und dann,
55:26
Also auch das WZB ist ja letztendlich öffentliche Arbeit also so da da du musst mit den Leuten dann auch irgendwie umgehen oder du du willst mit den Leuten dann ja auch irgendwie umgehen und.
55:26
Also auch das WZB ist ja letztendlich öffentliche Arbeit also so da da du musst mit den Leuten dann auch irgendwie umgehen oder du du willst mit den Leuten dann ja auch irgendwie umgehen und.
55:37
Wichtig ist es jetzt grade zu dem Zeitpunkt, also viele von denen. Ähm und das sage ich, ohne mich drüber lustig machen zu wollen, haben im März letzten Jahres das erste Mal eine Videokonferenz Software bedient.
55:37
Wichtig ist es jetzt grade zu dem Zeitpunkt, also viele von denen. Ähm und das sage ich, ohne mich drüber lustig machen zu wollen, haben im März letzten Jahres das erste Mal eine Videokonferenz Software bedient.
55:48
Das und davon hat niemand eine Vorstellung, der irgendwie seit zehn, fünfzehn Jahren damit arbeitet. Wenn du da also wie wie oft wie oft ich den den Begriff Browser erklärt habe in den ersten drei Monaten,
55:48
Das und davon hat niemand eine Vorstellung, der irgendwie seit zehn, fünfzehn Jahren damit arbeitet. Wenn du da also wie wie oft wie oft ich den den Begriff Browser erklärt habe in den ersten drei Monaten,
56:01
und andererseits hast du natürlich, da hatten wir im Vorgespräch kurz, als wir hier so ähm als wäre hier so beim ersten Bier standen, äh hast du natürlich auch Leute, die,
56:01
und andererseits hast du natürlich, da hatten wir im Vorgespräch kurz, als wir hier so ähm als wäre hier so beim ersten Bier standen, äh hast du natürlich auch Leute, die,
56:10
Jobprofil vorsieht,
56:10
Jobprofil vorsieht,
56:13
die große Datenmengen nehmen und die irgendwie durch irgendwelche semantischen Analysen auf über Tage, durch irgendwelche Rechner schicken und die reden was weiß ich, im Nachkriegs USA von einem Präsidentschaftskandidaten,
56:13
die große Datenmengen nehmen und die irgendwie durch irgendwelche semantischen Analysen auf über Tage, durch irgendwelche Rechner schicken und die reden was weiß ich, im Nachkriegs USA von einem Präsidentschaftskandidaten,
56:26
untersuchen. Ne, also so da ist wirklich so ein Spektrum auch an Expertise und an Erfahrung,
56:26
untersuchen. Ne, also so da ist wirklich so ein Spektrum auch an Expertise und an Erfahrung,
56:32
dass es dann am Ende doch mehr wird als das, weil auch die müssen ja miteinander arbeiten. Ähm deswegen habe ich mich,
56:32
dass es dann am Ende doch mehr wird als das, weil auch die müssen ja miteinander arbeiten. Ähm deswegen habe ich mich,
56:40
Habe ich ein bisschen überlegt, ob ich eine schöne Überschrift finde und habe dann keine gefunden, dachte mir, dann ist halt die so.
56:40
Habe ich ein bisschen überlegt, ob ich eine schöne Überschrift finde und habe dann keine gefunden, dachte mir, dann ist halt die so.
56:46  Markus
Ja, es hat schon mal gut da gleich so eine, so ein, wie gesagt, Flock einzuschlagen oder so eine Richtung vorzugeben, ne. Das ist Framing.
56:46
Ja, es hat schon mal gut da gleich so eine, so ein, wie gesagt, Flock einzuschlagen oder so eine Richtung vorzugeben, ne. Das ist Framing.
56:53  Christian
Es war auch äh insofern noch ganz hilfreich, weil das Ganze ja auch entstanden ist in dem Zuge der anstehenden Digitalstrategie des WZB,
56:53
Es war auch äh insofern noch ganz hilfreich, weil das Ganze ja auch entstanden ist in dem Zuge der anstehenden Digitalstrategie des WZB,
57:01
Die ist jetzt auch so auf der Zielgeraden zumindest, würde ich sagen, oder in der letzten Runde.
57:01
Die ist jetzt auch so auf der Zielgeraden zumindest, würde ich sagen, oder in der letzten Runde.
57:07
Und ähm auch da hilft sie hoffentlich ein bisschen, weil dann trifft es die Leute nicht so ganz unvorbereitet und sie können erstmal hier lesen und dann da lesen und immer schauen. Das war zumindest der Gedanke dabei.
57:07
Und ähm auch da hilft sie hoffentlich ein bisschen, weil dann trifft es die Leute nicht so ganz unvorbereitet und sie können erstmal hier lesen und dann da lesen und immer schauen. Das war zumindest der Gedanke dabei.
57:23
Dann ähm abgesehen davon, ähm dass vielleicht, ich hab's in ein, zwei Monaten Notizen geschrieben am WZB,
57:23
Dann ähm abgesehen davon, ähm dass vielleicht, ich hab's in ein, zwei Monaten Notizen geschrieben am WZB,
57:29
geht eigentlich recht gut drunter und drüber, also ich hab jetzt verschiedene interne Lernformate, versuchen wir zu etablieren, überlegen auch, ob wir verschiedene noch offen zugänglichere Formate machen, da wir jetzt seit einem,
57:29
geht eigentlich recht gut drunter und drüber, also ich hab jetzt verschiedene interne Lernformate, versuchen wir zu etablieren, überlegen auch, ob wir verschiedene noch offen zugänglichere Formate machen, da wir jetzt seit einem,
57:42
dreiviertel Jahr auch die Next Cloud eingeführt haben.
57:42
dreiviertel Jahr auch die Next Cloud eingeführt haben.
57:44  Markus
B-Hacks. Das ist auch ein schöner.
57:44
B-Hacks. Das ist auch ein schöner.
57:45  Christian
Die WZB Hacks, genau.
57:45
Die WZB Hacks, genau.
57:47
Inzwischen also die Hacks sind tatsächlich ein wiederkehrendes Format von einer halben Stunde Länge insgesamt mit einem zehn Viertel Stunde, zehn Minuten, viertel Stunde Impuls am Anfang, denken, Tick,
57:47
Inzwischen also die Hacks sind tatsächlich ein wiederkehrendes Format von einer halben Stunde Länge insgesamt mit einem zehn Viertel Stunde, zehn Minuten, viertel Stunde Impuls am Anfang, denken, Tick,
58:01
äh Tick, Trick, Tipp oder Hack,
58:01
äh Tick, Trick, Tipp oder Hack,
58:06
für Arbeiten letztendlich präsentiert und dann kann man sich dazu schnell austauschen und das Ganze wird zumindest die erste aufgezeichnet und Leute können das über einen internen Block,
58:06
für Arbeiten letztendlich präsentiert und dann kann man sich dazu schnell austauschen und das Ganze wird zumindest die erste aufgezeichnet und Leute können das über einen internen Block,
58:16
nachvollziehen. Die Studiotalks sind so ein bisschen das Format für die.
58:16
nachvollziehen. Die Studiotalks sind so ein bisschen das Format für die.
58:20
Komplexeren Fragen, also wo du mehr Kontext hast, ähm zum Beispiel jetzt gerade machen wir was zu wie organisiere ich überhaupt Online-Veranstaltungen oder hybride Veranstaltungen? Worauf muss ich da achten? Also was du jetzt nicht so in zehn Minuten einfach mal runterkochst, sondern
58:20
Komplexeren Fragen, also wo du mehr Kontext hast, ähm zum Beispiel jetzt gerade machen wir was zu wie organisiere ich überhaupt Online-Veranstaltungen oder hybride Veranstaltungen? Worauf muss ich da achten? Also was du jetzt nicht so in zehn Minuten einfach mal runterkochst, sondern
58:34
um viele Punkte geht und neben besagter Block und jetzt überlegen wir eben grade,
58:34
um viele Punkte geht und neben besagter Block und jetzt überlegen wir eben grade,
58:39
ob wir nicht auch noch so was wie ein Mini-Online-Kurs intern machen, weil wir eben auch viele Leute dabei haben, die jetzt das erste Mal wirklich intensiv mit Cloud-Umgebungen arbeiten,
58:39
ob wir nicht auch noch so was wie ein Mini-Online-Kurs intern machen, weil wir eben auch viele Leute dabei haben, die jetzt das erste Mal wirklich intensiv mit Cloud-Umgebungen arbeiten,
58:50
und für die Cloud gibt's im Vergleich zu sowas wie Google Drive oder Microsoft oder so was. Es nicht so viele Materialien, dass ich sagen würde,
58:50
und für die Cloud gibt's im Vergleich zu sowas wie Google Drive oder Microsoft oder so was. Es nicht so viele Materialien, dass ich sagen würde,
58:58
irgendwie so ein so ein Kanon schon online, sondern da könnten wir vielleicht dann auch noch was beitragen. Das müssen wir mal gucken. Das vielleicht so.
58:58
irgendwie so ein so ein Kanon schon online, sondern da könnten wir vielleicht dann auch noch was beitragen. Das müssen wir mal gucken. Das vielleicht so.
59:09
Das ist und bleibt spannend und ich wurde aber auch ähm,
59:09
Das ist und bleibt spannend und ich wurde aber auch ähm,
59:15
Mir nicht mehr ganz sicher, wie es dazu kam. Ich glaube, irgendwie aus dem Domaino Franzome Projekt, dass ich mit Katharina Schulz ja mache,
59:15
Mir nicht mehr ganz sicher, wie es dazu kam. Ich glaube, irgendwie aus dem Domaino Franzome Projekt, dass ich mit Katharina Schulz ja mache,
59:21
wurde ich eingeladen bei der E-Learning Conference äh oder wie man in Bielefeld wohl sagt, der Elk ähm wurde ich eingeladen eine der beiden Kinos zu halten, was mich sehr gefreut hat,
59:21
wurde ich eingeladen bei der E-Learning Conference äh oder wie man in Bielefeld wohl sagt, der Elk ähm wurde ich eingeladen eine der beiden Kinos zu halten, was mich sehr gefreut hat,
59:32
Ähm und ich habe,
59:32
Ähm und ich habe,
59:35
Als ich angefragt wurde gesagt, ja okay, ich kann über sowas wie Good Practices for Teaching and Learding sprechen. Und wie immer über sowas, der Arbeitstitel bleibt dann der Titel und wird der Titel und auf einmal war ich im Programm mit dem Titel Good,
59:35
Als ich angefragt wurde gesagt, ja okay, ich kann über sowas wie Good Practices for Teaching and Learding sprechen. Und wie immer über sowas, der Arbeitstitel bleibt dann der Titel und wird der Titel und auf einmal war ich im Programm mit dem Titel Good,
59:50
Äh lag vollkommen an mir, dass so ein generisches Ding da irgendwie jetzt im Programm landet und nicht an den Organisatorinnen, sondern ähm,
59:50
Äh lag vollkommen an mir, dass so ein generisches Ding da irgendwie jetzt im Programm landet und nicht an den Organisatorinnen, sondern ähm,
59:59
Aber ich habe dann versucht irgendwie da draus was zu machen und habe ähm.
59:59
Aber ich habe dann versucht irgendwie da draus was zu machen und habe ähm.
1:00:05
In dem Vortrag, der jetzt auch in der Aufzeichnung vorliegt. Ich glaube, der ist,
1:00:05
In dem Vortrag, der jetzt auch in der Aufzeichnung vorliegt. Ich glaube, der ist,
1:00:10
auch ich hoffe, das hat geklappt. CC zero Lizenziert, also ist irgendwie für alle einsehbar. Die Folien müssten da auch irgendwo liegen, sonst ähm schaue ich nochmal nach und pack's in die Shownotes. Ähm.
1:00:10
auch ich hoffe, das hat geklappt. CC zero Lizenziert, also ist irgendwie für alle einsehbar. Die Folien müssten da auch irgendwo liegen, sonst ähm schaue ich nochmal nach und pack's in die Shownotes. Ähm.
1:00:22
Und habe da letztendlich so ein so eine gute halbe Stunde, dreiviertel Stunde dadrüber gesprochen, was ähm aus meiner Sicht so Anhaltspunkte sind. Habe mich in dem Fall bei Martin Weller bedient, der die.
1:00:22
Und habe da letztendlich so ein so eine gute halbe Stunde, dreiviertel Stunde dadrüber gesprochen, was ähm aus meiner Sicht so Anhaltspunkte sind. Habe mich in dem Fall bei Martin Weller bedient, der die.
1:00:36
Ähm jetzt veröffentlicht hatte oder schon lange veröffentlicht hatte, aber jetzt eben als Buch und Podcast und so weiter. Und habe dann mal versucht zu gucken, was ist denn da aus meiner Sicht Good Practice und warum ist.
1:00:36
Ähm jetzt veröffentlicht hatte oder schon lange veröffentlicht hatte, aber jetzt eben als Buch und Podcast und so weiter. Und habe dann mal versucht zu gucken, was ist denn da aus meiner Sicht Good Practice und warum ist.
1:00:47
Und welche Bezüge sehe ich da zu dem, was heute so in Leere passieren könnte oder sollte. Und.
1:00:47
Und welche Bezüge sehe ich da zu dem, was heute so in Leere passieren könnte oder sollte. Und.
1:00:57
Ich glaube, dass also das Feedback war äh gut, also es war tatsächlich ein interessant auch so auch die Diskussion im Nachgang.
1:00:57
Ich glaube, dass also das Feedback war äh gut, also es war tatsächlich ein interessant auch so auch die Diskussion im Nachgang.
1:01:06  Markus
Wer waren da überhaupt die Zielgruppe.
1:01:06
Wer waren da überhaupt die Zielgruppe.
1:01:08  Christian
Das waren hauptsächlich ähm Hochschullehrende und auch Didaktikerinnen. Also ist wirklich so eine E-Learning Conference im ja klassischen Sinne, kann man, glaube ich, sagen.
1:01:08
Das waren hauptsächlich ähm Hochschullehrende und auch Didaktikerinnen. Also ist wirklich so eine E-Learning Conference im ja klassischen Sinne, kann man, glaube ich, sagen.
1:01:20
In dem Fall war es so, dass die das das erste Mal verbunden haben mit so einer Art international Week, wenn ich das richtig verstanden habe,
1:01:20
In dem Fall war es so, dass die das das erste Mal verbunden haben mit so einer Art international Week, wenn ich das richtig verstanden habe,
1:01:26
die dann wiederum so einen Einschlag hatte, Digitalisierung und Internationalisierung. Also so Dinge, die ich so aus dem der D Umfeld kenne, so aus zwanzig, fünfzehn, sechzehn,
1:01:26
die dann wiederum so einen Einschlag hatte, Digitalisierung und Internationalisierung. Also so Dinge, die ich so aus dem der D Umfeld kenne, so aus zwanzig, fünfzehn, sechzehn,
1:01:37
ein bisschen. Die glaube ich aber immer noch stattfinden und ich krieg's nur nicht mit.
1:01:37
ein bisschen. Die glaube ich aber immer noch stattfinden und ich krieg's nur nicht mit.
1:01:40  Markus
Ja.
1:01:40
Ja.
1:01:41  Christian
Weiß ich gar nicht. Jedenfalls ähm das war so der der Einschlag. Ich habe dann da ähm.
1:01:41
Weiß ich gar nicht. Jedenfalls ähm das war so der der Einschlag. Ich habe dann da ähm.
1:01:50
Schon versucht, so einen Rundumschlag zu machen und äh auch so ein paar gute Beispiele zu zeigen. Darum ging's auch, also das war so ein bisschen ein Teil der Anfrage. Sagt doch mal was, was weiß ich, mit Blogs geht, mit Podcasting, mit,
1:01:50
Schon versucht, so einen Rundumschlag zu machen und äh auch so ein paar gute Beispiele zu zeigen. Darum ging's auch, also das war so ein bisschen ein Teil der Anfrage. Sagt doch mal was, was weiß ich, mit Blogs geht, mit Podcasting, mit,
1:02:02
mit mit. Und das habe ich versucht, mir so ein so ein paar Dinge rauszusagen in der Hoffnung, dass das nicht so immer bekannt ist. Und das hat auch ganz gut geklappt. Also die Beispiele waren wohl,
1:02:02
mit mit. Und das habe ich versucht, mir so ein so ein paar Dinge rauszusagen in der Hoffnung, dass das nicht so immer bekannt ist. Und das hat auch ganz gut geklappt. Also die Beispiele waren wohl,
1:02:11
sowohl interessant als auch nicht allen bekannt.
1:02:11
sowohl interessant als auch nicht allen bekannt.
1:02:15
Ja, her damit.
1:02:15
Ja, her damit.
1:02:16  Markus
Um dieses geht, ich hab da so ein Buch, das hab ich jetzt auch,
1:02:16
Um dieses geht, ich hab da so ein Buch, das hab ich jetzt auch,
1:02:22
rausgesucht, das heißt, äh packe ich jetzt gleich den Link in die Shownotes. Das Buch heißt Radical Hope, RTG Manifesto,
1:02:22
rausgesucht, das heißt, äh packe ich jetzt gleich den Link in die Shownotes. Das Buch heißt Radical Hope, RTG Manifesto,
1:02:33
Kevin ähm gerne.
1:02:33
Kevin ähm gerne.
1:02:35  Christian
Ja, der ist super.
1:02:35
Ja, der ist super.
1:02:36  Markus
Ah das kennst du schon.
1:02:36
Ah das kennst du schon.
1:02:38  Christian
Ich kenne ich kenne den Klappentext, wie bei jedem.
1:02:38
Ich kenne ich kenne den Klappentext, wie bei jedem.
1:02:41  Markus
Das das habe ich mir mal besorgt und habe da auch ähm habe da auch schon einiges drin gelesen und ähm wer so findest, finde es äh total gut,
1:02:41
Das das habe ich mir mal besorgt und habe da auch ähm habe da auch schon einiges drin gelesen und ähm wer so findest, finde es äh total gut,
1:02:49
von der, von der Haltung her, also es müsste eigentlich genau den Nerv treffen. Ich erlaube mir, es ist hier in die ähm.
1:02:49
von der, von der Haltung her, also es müsste eigentlich genau den Nerv treffen. Ich erlaube mir, es ist hier in die ähm.
1:02:58  Christian
Haus rein. Der der Mensch ist auch eine große äh Folgeempfehlung auf Twitter übrigens. Ähm weiß nicht, folgst du ihm? Bestimmt.
1:02:58
Haus rein. Der der Mensch ist auch eine große äh Folgeempfehlung auf Twitter übrigens. Ähm weiß nicht, folgst du ihm? Bestimmt.
1:03:07
Bei Twitter ist er unterwegs als und es geht um alles, worüber wir gerade gesprochen haben, aber auch um seine beiden Hunde,
1:03:07
Bei Twitter ist er unterwegs als und es geht um alles, worüber wir gerade gesprochen haben, aber auch um seine beiden Hunde,
1:03:18
Also er ist ein großer äh in Hundewitter, ist er, glaube ich, eine große Nummer. Okay. Ähm.
1:03:18
Also er ist ein großer äh in Hundewitter, ist er, glaube ich, eine große Nummer. Okay. Ähm.
1:03:24  Markus
So, ich hab's jetzt reingenommen. Ja. Weil da geht's, ähm, auch da drum, aber ich habe da darauf, äh, greife ich auch mal, wie, äh, in, in Vorträgen,
1:03:24
So, ich hab's jetzt reingenommen. Ja. Weil da geht's, ähm, auch da drum, aber ich habe da darauf, äh, greife ich auch mal, wie, äh, in, in Vorträgen,
1:03:34
zurück, ähm dass er,
1:03:34
zurück, ähm dass er,
1:03:38
Also diese diese Perspektive der Studierenden, genau. Also ich aus dem Buch jetzt ähm Buch jetzt direkt raus.
1:03:38
Also diese diese Perspektive der Studierenden, genau. Also ich aus dem Buch jetzt ähm Buch jetzt direkt raus.
1:03:49
So was sagen wir ihnen, dass sie im sind oder nur ne? Also das das ich nehme das mal so und sage ähm.
1:03:49
So was sagen wir ihnen, dass sie im sind oder nur ne? Also das das ich nehme das mal so und sage ähm.
1:04:01
Dazu ja, was was Hochschulen sich so gerne auch jetzt als Strategie oder Lehrstrategie oder so äh vorneweg schreiben oder auf die Fahnen schreiben oder in irgendwelchen Papieren oder äh Homepages,
1:04:01
Dazu ja, was was Hochschulen sich so gerne auch jetzt als Strategie oder Lehrstrategie oder so äh vorneweg schreiben oder auf die Fahnen schreiben oder in irgendwelchen Papieren oder äh Homepages,
1:04:14
Wie sieht die Praxis aus, ne? Also äh wie wie sieht da, ne, also was was für Botschaften springen da den Studierenden ins Gesicht, ne?
1:04:14
Wie sieht die Praxis aus, ne? Also äh wie wie sieht da, ne, also was was für Botschaften springen da den Studierenden ins Gesicht, ne?
1:04:23
Das hatte ich neulich auch, da war ich bei so einer äh Tagung der digitalen Hochschule, wo's auch um Prüfungen ging, I Prüfungen und da hatte ich auch mal so,
1:04:23
Das hatte ich neulich auch, da war ich bei so einer äh Tagung der digitalen Hochschule, wo's auch um Prüfungen ging, I Prüfungen und da hatte ich auch mal so,
1:04:30
obwohl ich angefragt für einen kleinen Beitrag und habe ich daraus auch nochmal zurückgegriffen, habe gesagt, wir müssen immer grundsätzlich,
1:04:30
obwohl ich angefragt für einen kleinen Beitrag und habe ich daraus auch nochmal zurückgegriffen, habe gesagt, wir müssen immer grundsätzlich,
1:04:36
Gucken, inwieweit ähm die Prüfung und die, also wie, also was die Prüfung über unser Verständnis der der Hochschule sagen, wie,
1:04:36
Gucken, inwieweit ähm die Prüfung und die, also wie, also was die Prüfung über unser Verständnis der der Hochschule sagen, wie,
1:04:46
Na, wie erleben die das, ne? Geht's jetzt hier wirklich um Überwachen und bestrafen, ne?
1:04:46
Na, wie erleben die das, ne? Geht's jetzt hier wirklich um Überwachen und bestrafen, ne?
1:04:52
Oder ist es eher auch so, ne, human oder ne, äh seine Menschen gerecht oder ne, also so auf Studierenden adäquat, ne, so dass man Emanzipativ, ne und so,
1:04:52
Oder ist es eher auch so, ne, human oder ne, äh seine Menschen gerecht oder ne, also so auf Studierenden adäquat, ne, so dass man Emanzipativ, ne und so,
1:05:04
Da gibt's da fand ich, dass ihm bei ihm wenigstens total gut, also in dem Buch, da hat er auch so ähm.
1:05:04
Da gibt's da fand ich, dass ihm bei ihm wenigstens total gut, also in dem Buch, da hat er auch so ähm.
1:05:11
Äh Geschichten drin. Genau, da ist nämlich auch so, das fand ich auch beeindruckend. Da hat er äh eben äh selber eine Studierende, glaube ich, gehabt, die dann ähm.
1:05:11
Äh Geschichten drin. Genau, da ist nämlich auch so, das fand ich auch beeindruckend. Da hat er äh eben äh selber eine Studierende, glaube ich, gehabt, die dann ähm.
1:05:23
Immer aktiv und dann ist sie irgendwie an,
1:05:23
Immer aktiv und dann ist sie irgendwie an,
1:05:27
ist sie gar nicht mehr gekommen und da gab's da persönliche Probleme und er hat das gar nicht so richtig auf dem Schirm gehabt und mitbekommen und das hat ihm also der hat sich dann gar nicht damit ähm äh auseinandergesetzt, äh was da eigentlich,
1:05:27
ist sie gar nicht mehr gekommen und da gab's da persönliche Probleme und er hat das gar nicht so richtig auf dem Schirm gehabt und mitbekommen und das hat ihm also der hat sich dann gar nicht damit ähm äh auseinandergesetzt, äh was da eigentlich,
1:05:41
der Fall war und dann hat sie ihm das mal irgendwie alles eröffnet und dann ist ihm die Augen aufgegangen. Also war so eine so eine Art äh Erweckungserlebnis oder Haarerlebnis.
1:05:41
der Fall war und dann hat sie ihm das mal irgendwie alles eröffnet und dann ist ihm die Augen aufgegangen. Also war so eine so eine Art äh Erweckungserlebnis oder Haarerlebnis.
1:05:50
Also das Buch ist wirklich eine eine äh du, wie du immer sagst, dicke Leseempfehlung, ähm weil also er definiert hier, ne, was was ist, ne, es ist politisch, also es geht eigentlich so um um,
1:05:50
Also das Buch ist wirklich eine eine äh du, wie du immer sagst, dicke Leseempfehlung, ähm weil also er definiert hier, ne, was was ist, ne, es ist politisch, also es geht eigentlich so um um,
1:06:03
um Werte und und wie wir das vermitteln. Und ähm also er hat da so ein paar philosophische ähm.
1:06:03
um Werte und und wie wir das vermitteln. Und ähm also er hat da so ein paar philosophische ähm.
1:06:11
Dinge Prinzipien, ne? Also das ist Inclusive ist, es ist,
1:06:11
Dinge Prinzipien, ne? Also das ist Inclusive ist, es ist,
1:06:15
es ist Praxis, also so dieses ganze Leben, äh also die die Lebensumstände zu berücksichtigen und dann hat er immer am Ende von so Kapiteln so eine, so eine kleine Box,
1:06:15
es ist Praxis, also so dieses ganze Leben, äh also die die Lebensumstände zu berücksichtigen und dann hat er immer am Ende von so Kapiteln so eine, so eine kleine Box,
1:06:26
wo man eigentlich direkt prüfen kann, ja? Also guckt euch,
1:06:26
wo man eigentlich direkt prüfen kann, ja? Also guckt euch,
1:06:33
an, guckt euch die die Beschreibung an, Modulbeschreibung oder so, was kommt da rüber? Also natürlich nicht inhaltlich, sondern so das, ne?
1:06:33
an, guckt euch die die Beschreibung an, Modulbeschreibung oder so, was kommt da rüber? Also natürlich nicht inhaltlich, sondern so das, ne?
1:06:44
Das fand ich fand ich das fand ich wirklich äh,
1:06:44
Das fand ich fand ich das fand ich wirklich äh,
1:06:47
Sehr gut, also es ist so, auch der Stil dann von äh Sone Selvins, ich da mal mit mit äh ja kritische Auseinandersetzung mal dahinter zu gucken, ne? Was sagt es eigentlich aus?
1:06:47
Sehr gut, also es ist so, auch der Stil dann von äh Sone Selvins, ich da mal mit mit äh ja kritische Auseinandersetzung mal dahinter zu gucken, ne? Was sagt es eigentlich aus?
1:07:01  Christian
Ja, auch gute ich ich gucke gerade mal in die Kondens. Also ich kenne ich kannte das Buch, ich wusste, dass er's geschrieben hat, aber ich hab's äh wie fast jedes Buch ähm also auch das großes,
1:07:01
Ja, auch gute ich ich gucke gerade mal in die Kondens. Also ich kenne ich kannte das Buch, ich wusste, dass er's geschrieben hat, aber ich hab's äh wie fast jedes Buch ähm also auch das großes,
1:07:12
äh äh zumindest selbst empfundener Fehler, ich krieg's nicht hin, Bücher komplett von vorne bis hinten zu lesen, aber ähm.
1:07:12
äh äh zumindest selbst empfundener Fehler, ich krieg's nicht hin, Bücher komplett von vorne bis hinten zu lesen, aber ähm.
1:07:20
Kapitelbennnung wie oder ähm.
1:07:20
Kapitelbennnung wie oder ähm.
1:07:26
Das macht dann zumindest einmal kurz Spaß reinzulesen auf jeden Fall. Ähm ja und wie gesagt, also cooler Typ.
1:07:26
Das macht dann zumindest einmal kurz Spaß reinzulesen auf jeden Fall. Ähm ja und wie gesagt, also cooler Typ.
1:07:33  Markus
Ein ähnliches oder so ähnlich ein anderes Manifest, um auch schon mal hier dabei sind, ist ja ähm Teaching, eine Manifeste auf Teaching Online, ne, von der University of Edinburg.
1:07:33
Ein ähnliches oder so ähnlich ein anderes Manifest, um auch schon mal hier dabei sind, ist ja ähm Teaching, eine Manifeste auf Teaching Online, ne, von der University of Edinburg.
1:07:45
Gibt's jetzt auch eine Neuauflage, das zeige ich mir auch mal.
1:07:45
Gibt's jetzt auch eine Neuauflage, das zeige ich mir auch mal.
1:07:50  Christian
Mit.
1:07:50
Mit.
1:07:52  Markus
Ja, genau.
1:07:52
Ja, genau.
1:07:53
Wir haben dann auch so äh so Prinzipien wie der Mannyways Together online. Mhm. Best practices, best practice, Kontext. Ne, wie soll ich sagen, wir brauchen best practice, wir brauchen Best Practice, nee, nee.
1:07:53
Wir haben dann auch so äh so Prinzipien wie der Mannyways Together online. Mhm. Best practices, best practice, Kontext. Ne, wie soll ich sagen, wir brauchen best practice, wir brauchen Best Practice, nee, nee.
1:08:08  Christian
Deswegen eben die die Good Practice Idee auch und so, ne.
1:08:08
Deswegen eben die die Good Practice Idee auch und so, ne.
1:08:11  Markus
Ja, ja, genau.
1:08:11
Ja, ja, genau.
1:08:13  Christian
Auch schwer zu erklären ist, dass ich sage manchmal in bestimmten Kontexten, äh lass uns doch mal good bractors austauschen. Christian, meinst du nicht.
1:08:13
Auch schwer zu erklären ist, dass ich sage manchmal in bestimmten Kontexten, äh lass uns doch mal good bractors austauschen. Christian, meinst du nicht.
1:08:22
Ähm aber das das kenne ich tatsächlich auch und das ist so ein bisschen ähm Trainspotting Fans finden sich hier vielleicht wieder, denn,
1:08:22
Ähm aber das das kenne ich tatsächlich auch und das ist so ein bisschen ähm Trainspotting Fans finden sich hier vielleicht wieder, denn,
1:08:31
Äh das das Cover des des äh der besagten Publikation ähm ist so ein bisschen aufgemacht wie dieses ähm was schon ikonische,
1:08:31
Äh das das Cover des des äh der besagten Publikation ähm ist so ein bisschen aufgemacht wie dieses ähm was schon ikonische,
1:08:42
Ähm.
1:08:42
Ähm.
1:08:50
Die Links kommen auf jeden Fall in die Show Nords, beziehungsweise sind schon drin und sind dann auch für alle Zuhörenden abrufbar.
1:08:50
Die Links kommen auf jeden Fall in die Show Nords, beziehungsweise sind schon drin und sind dann auch für alle Zuhörenden abrufbar.
1:08:58  Markus
Perfekt.
1:08:58
Perfekt.
1:09:00  Christian
Ich habe noch zwei Sachen rausgepickt, die ich gemacht habe. Ähm wohlwissend, dass ich ein, zwei ignoriere, aber ich glaube, das ist auch vollkommen okay. Ich habe mich aber sehr gefreut mit Katharina Schulz bei,
1:09:00
Ich habe noch zwei Sachen rausgepickt, die ich gemacht habe. Ähm wohlwissend, dass ich ein, zwei ignoriere, aber ich glaube, das ist auch vollkommen okay. Ich habe mich aber sehr gefreut mit Katharina Schulz bei,
1:09:11
der OER X Domains oder Times oder OR-Domains Konferenz,
1:09:11
der OER X Domains oder Times oder OR-Domains Konferenz,
1:09:19
die ja sonst eigentlich nur die OR-Konferenz beziehungsweise nur die Domains Konferenz ist, ähm durften wir eine Session anbieten, die haben wir genannt äh outside der Domain,
1:09:19
die ja sonst eigentlich nur die OR-Konferenz beziehungsweise nur die Domains Konferenz ist, ähm durften wir eine Session anbieten, die haben wir genannt äh outside der Domain,
1:09:31
Und jetzt muss ich gucken, wie der Untertitel der Session war. Ähm aber ich krieg's raus. Ähm.
1:09:31
Und jetzt muss ich gucken, wie der Untertitel der Session war. Ähm aber ich krieg's raus. Ähm.
1:09:38
Jedenfalls haben wir letztendlich über unser Projekt rund um Domäne gesprochen, haben so ein bisschen erklärt, was so aus den Interviews, die wir bisher geführt haben und ja auch im Podcast veröffentlicht haben,
1:09:38
Jedenfalls haben wir letztendlich über unser Projekt rund um Domäne gesprochen, haben so ein bisschen erklärt, was so aus den Interviews, die wir bisher geführt haben und ja auch im Podcast veröffentlicht haben,
1:09:48
irgendwie aus unserer Sicht irgendwie als als Hürden, aber auch als als Chancen irgendwie bei Domäne irgendwie auftreten. Ähm,
1:09:48
irgendwie aus unserer Sicht irgendwie als als Hürden, aber auch als als Chancen irgendwie bei Domäne irgendwie auftreten. Ähm,
1:09:56
hätte ich mich auch dran erinnern können,
1:09:56
hätte ich mich auch dran erinnern können,
1:10:01
und wir durften mit Jim Groom drüber sprechen, was,
1:10:01
und wir durften mit Jim Groom drüber sprechen, was,
1:10:08
Inhalt unseres Projekts ist und worum's letztendlich auch bei wenn du so die Uni als,
1:10:08
Inhalt unseres Projekts ist und worum's letztendlich auch bei wenn du so die Uni als,
1:10:15
Ja, von dir auch zitierte, soziotechnische Systeme dir anguckst irgendwie. Was, wo, auf welche, welche Hürden,
1:10:15
Ja, von dir auch zitierte, soziotechnische Systeme dir anguckst irgendwie. Was, wo, auf welche, welche Hürden,
1:10:23
Man da so treffen kann und was wie man denen vielleicht auch begegnen kann, was so eine Erfahrung dazu ist. Das war echt schön. Ähm wir haben das
1:10:23
Man da so treffen kann und was wie man denen vielleicht auch begegnen kann, was so eine Erfahrung dazu ist. Das war echt schön. Ähm wir haben das
1:10:29
Auch da ähm in schön gemachten als ein bisschen anders als so dieses ganz synchrone. Wir haben da eine Session aufgezeichnet. Die Session wurde dann noch ganz leicht geschnitten und abgespielt und wir waren aber parallel zu dem,
1:10:29
Auch da ähm in schön gemachten als ein bisschen anders als so dieses ganz synchrone. Wir haben da eine Session aufgezeichnet. Die Session wurde dann noch ganz leicht geschnitten und abgespielt und wir waren aber parallel zu dem,
1:10:41
Abspielen der Session äh in einem Raum, also aus rezipientinnen Sicht war das Abspielen letztendlich ein synchrones Erlebnis. Sieht ja,
1:10:41
Abspielen der Session äh in einem Raum, also aus rezipientinnen Sicht war das Abspielen letztendlich ein synchrones Erlebnis. Sieht ja,
1:10:50
das das wurde abgespielt, eingespielt als Konserve. Ähm.
1:10:50
das das wurde abgespielt, eingespielt als Konserve. Ähm.
1:10:56
Alle haben's aber zur gleichen Zeit praktisch gesehen, weil's einen Konferenzslot hatte und wir waren dann,
1:10:56
Alle haben's aber zur gleichen Zeit praktisch gesehen, weil's einen Konferenzslot hatte und wir waren dann,
1:11:01
live als Session gebende und haben im Chat zum Beispiel Fragen gestellt nochmal dazu oder konnten direkt auf Fragen Bezug nehmen die vielleicht kam,
1:11:01
live als Session gebende und haben im Chat zum Beispiel Fragen gestellt nochmal dazu oder konnten direkt auf Fragen Bezug nehmen die vielleicht kam,
1:11:11
ist jetzt auch kein komplett neues Konzept, aber hat da wirklich fluffig äh funktioniert, weil die Leute sich auch wirklich gut drauf eingelassen haben. Das fand ich wirklich charmant und,
1:11:11
ist jetzt auch kein komplett neues Konzept, aber hat da wirklich fluffig äh funktioniert, weil die Leute sich auch wirklich gut drauf eingelassen haben. Das fand ich wirklich charmant und,
1:11:20
Hat gut geklappt.
1:11:20
Hat gut geklappt.
1:11:22
Wir haben dazu auch gleich noch einen mini Podcast veröffentlicht, in dem wir auch die Podcasts die die Session Aufzeichnung veröffentlicht haben,
1:11:22
Wir haben dazu auch gleich noch einen mini Podcast veröffentlicht, in dem wir auch die Podcasts die die Session Aufzeichnung veröffentlicht haben,
1:11:31
und auch kurz drüber sprechen, weil das hat mich ehrlich gesagt sehr gefreut und überrascht. Ähm ich habe im Vorgespräch ja glaube ich erzählt, als wir noch nicht aufgezeichnet haben, dass Katharina und ich zu so einem Workshop eingeladen waren, von der Uni Frankfurt.
1:11:31
und auch kurz drüber sprechen, weil das hat mich ehrlich gesagt sehr gefreut und überrascht. Ähm ich habe im Vorgespräch ja glaube ich erzählt, als wir noch nicht aufgezeichnet haben, dass Katharina und ich zu so einem Workshop eingeladen waren, von der Uni Frankfurt.
1:11:43
Spezieller von Michael Eichhorn und dem Studium Digitale,
1:11:43
Spezieller von Michael Eichhorn und dem Studium Digitale,
1:11:47
Und da haben wir einen Mini-Workshop gegeben zu und einer der Teilnehmer, das kann man, glaube ich, so offen sagen, war Karl-Heinz Pape, der ja zumindest manchen, die sich so mit Lernen im Netz und auch so,
1:11:47
Und da haben wir einen Mini-Workshop gegeben zu und einer der Teilnehmer, das kann man, glaube ich, so offen sagen, war Karl-Heinz Pape, der ja zumindest manchen, die sich so mit Lernen im Netz und auch so,
1:11:58
Organisationen vielleicht eher ähm befassen, bekannt sein dürfte. Und Karl-Heinz Papa hat,
1:11:58
Organisationen vielleicht eher ähm befassen, bekannt sein dürfte. Und Karl-Heinz Papa hat,
1:12:05
Zumindest möchte ich mir das ans Revers haften mir und Katharina, ähm weiß gar nicht, ob's wirklich so ist. Da das erstmal von Domenovanz unerfahren, also dieser Idee,
1:12:05
Zumindest möchte ich mir das ans Revers haften mir und Katharina, ähm weiß gar nicht, ob's wirklich so ist. Da das erstmal von Domenovanz unerfahren, also dieser Idee,
1:12:15
ähm das auch in so einem pädagogisches, technisches Konzept zu kippen und zu sagen, Menschen haben jetzt einen äh,
1:12:15
ähm das auch in so einem pädagogisches, technisches Konzept zu kippen und zu sagen, Menschen haben jetzt einen äh,
1:12:24
ihren eigenen Space online und das benutzen wir jetzt auch, wie sie wie so ein Garten oder wie also was auch immer deine Analogie da sein möchte. Und er hat das jetzt genommen und da hat drum eine Corporate-Learning-Community gebaut. Was ich, was ich persönlich so nicht erwartet hätte,
1:12:24
ihren eigenen Space online und das benutzen wir jetzt auch, wie sie wie so ein Garten oder wie also was auch immer deine Analogie da sein möchte. Und er hat das jetzt genommen und da hat drum eine Corporate-Learning-Community gebaut. Was ich, was ich persönlich so nicht erwartet hätte,
1:12:39
Ich pauschalisiere sehr, aber die Corporate-Learning-Menschen halten sich ja durchaus auch gerne irgendwie einen Microsoft-Teams-Umgebung auf und sonst äh nicht viel, also so das ist ja zumindest so das Klischee. Ähm ich weiß wohl, dass da manche so irgendwie mal einen Blog haben, aber.
1:12:39
Ich pauschalisiere sehr, aber die Corporate-Learning-Menschen halten sich ja durchaus auch gerne irgendwie einen Microsoft-Teams-Umgebung auf und sonst äh nicht viel, also so das ist ja zumindest so das Klischee. Ähm ich weiß wohl, dass da manche so irgendwie mal einen Blog haben, aber.
1:12:54
Ich hätte jetzt nicht so all, also dass denen die Independence da irgendwie besonders wichtig ist, hätte ich jetzt nicht gedacht. Ähm,
1:12:54
Ich hätte jetzt nicht so all, also dass denen die Independence da irgendwie besonders wichtig ist, hätte ich jetzt nicht gedacht. Ähm,
1:13:00
Aber ähm das bleibt bei denen irgendwie kleben und die machen jetzt wirklich Anleitungen dazu, wie sich aus ihrer Sicht also Menschen, die schon nach,
1:13:00
Aber ähm das bleibt bei denen irgendwie kleben und die machen jetzt wirklich Anleitungen dazu, wie sich aus ihrer Sicht also Menschen, die schon nach,
1:13:10
Bildungsweg irgendwie,
1:13:10
Bildungsweg irgendwie,
1:13:12
weiterbilden möchten, wie die irgendwie 'ne eigene Domain sich bauen können, was da drauf könnte, mit welchen Techniken, welche Tools, also die hauen richtig rein und das.
1:13:12
weiterbilden möchten, wie die irgendwie 'ne eigene Domain sich bauen können, was da drauf könnte, mit welchen Techniken, welche Tools, also die hauen richtig rein und das.
1:13:24
Ich bin total gespannt, was da passiert. Das wollte ich hier kurz mal reinrufen und das ist, glaube ich, auf jeden Fall einen Blick wert.
1:13:24
Ich bin total gespannt, was da passiert. Das wollte ich hier kurz mal reinrufen und das ist, glaube ich, auf jeden Fall einen Blick wert.
1:13:30
Entscheidend, also total schön und äh in dem Podcast Domain of Honst Owen auch ein, ich weiß gar nicht, ich glaube, das haben wir veröffentlicht.
1:13:30
Entscheidend, also total schön und äh in dem Podcast Domain of Honst Owen auch ein, ich weiß gar nicht, ich glaube, das haben wir veröffentlicht.
1:13:39
Feierabendbier veröffentlicht haben und wenn nicht, dann sage ich's jetzt halt zweimal. Ähm ich habe nämlich auch mit Katharina zusammen,
1:13:39
Feierabendbier veröffentlicht haben und wenn nicht, dann sage ich's jetzt halt zweimal. Ähm ich habe nämlich auch mit Katharina zusammen,
1:13:49
ähm Oliver Janoschka interviewen dürfen für,
1:13:49
ähm Oliver Janoschka interviewen dürfen für,
1:13:55
Podcast, der auch überall zu hören ist, wo ihr Podcasts hören könnt. Ähm Domäne Yourself heißt der da. Da haben wir Oliver Janoschka interviewt. Ähm,
1:13:55
Podcast, der auch überall zu hören ist, wo ihr Podcasts hören könnt. Ähm Domäne Yourself heißt der da. Da haben wir Oliver Janoschka interviewt. Ähm,
1:14:06
zu Hochschulstrategien und Domänen. Also das ist vielleicht auch die Zeit wert, die es so braucht, um uns Dreien zuzuhören.
1:14:06
zu Hochschulstrategien und Domänen. Also das ist vielleicht auch die Zeit wert, die es so braucht, um uns Dreien zuzuhören.
1:14:16
Letzte Sache, die ich hier ganz kurz reinrufen möchte, ähm weil ich annehme, wer jetzt zuhört, interessiert sich auch für andere Podcasts,
1:14:16
Letzte Sache, die ich hier ganz kurz reinrufen möchte, ähm weil ich annehme, wer jetzt zuhört, interessiert sich auch für andere Podcasts,
1:14:24
ein Haufen für Hamburg hält er einen Hut produziert in der Zwischenzeit. Ähm ein paar Highlights waren unter anderem das letzte Gespräch mit Peter Tide, kulturelle Bildung, Inklusion,
1:14:24
ein Haufen für Hamburg hält er einen Hut produziert in der Zwischenzeit. Ähm ein paar Highlights waren unter anderem das letzte Gespräch mit Peter Tide, kulturelle Bildung, Inklusion,
1:14:34
Musikpädagogik, da habe ich tatsächlich noch mehr gelernt, als ich gedacht hätte. Aber das nur kurz reingerufen.
1:14:34
Musikpädagogik, da habe ich tatsächlich noch mehr gelernt, als ich gedacht hätte. Aber das nur kurz reingerufen.
1:14:41  Markus
Wo ist jetzt diese Folge mit Oliver Janowska, in welchen? Weil ich habe die jetzt nicht gesehen, ich.
1:14:41
Wo ist jetzt diese Folge mit Oliver Janowska, in welchen? Weil ich habe die jetzt nicht gesehen, ich.
1:14:44  Christian
Muss ich noch in die kommt jetzt gleich wo ist sie?
1:14:44
Muss ich noch in die kommt jetzt gleich wo ist sie?
1:14:49  Markus
Kann man die auch mit so einem Podcast catcher irgendwie abonnieren? Ist das ist es da schon? Ich glaube.
1:14:49
Kann man die auch mit so einem Podcast catcher irgendwie abonnieren? Ist das ist es da schon? Ich glaube.
1:14:57  Christian
Willst du wissen, wie das geht? Du gibst äh wir machen das jetzt live. Die Zuhörenden sehen nicht, dass Markus gerade sein Handy in die Hand nimmt. Das heißt, ich kann jetzt alle, die gerade zuhören, dadurch coachen. Du öffnest deinen Podcast-Player, gehst auf suchen.
1:14:57
Willst du wissen, wie das geht? Du gibst äh wir machen das jetzt live. Die Zuhörenden sehen nicht, dass Markus gerade sein Handy in die Hand nimmt. Das heißt, ich kann jetzt alle, die gerade zuhören, dadurch coachen. Du öffnest deinen Podcast-Player, gehst auf suchen.
1:15:12
Und gibt's dann im Suchfeld bei der Podcast Player Domain, also wie die Domain? Leerzeichen it.
1:15:12
Und gibt's dann im Suchfeld bei der Podcast Player Domain, also wie die Domain? Leerzeichen it.
1:15:21  Markus
Katharina Schulz und Christian.
1:15:21
Katharina Schulz und Christian.
1:15:25  Christian
Das sind wir. Und dann abonnierst du das und hörst alle Folgen übers Pfingstwochenende komplett durch. Bitteschön.
1:15:25
Das sind wir. Und dann abonnierst du das und hörst alle Folgen übers Pfingstwochenende komplett durch. Bitteschön.
1:15:32  Markus
Ja das ist ja ein Traum.
1:15:32
Ja das ist ja ein Traum.
1:15:35  Christian
Da sind auch wirklich und das das ähm meine ich dann wiederum total ernst. Äh da würde ich die Folge mit Oliver dann vielleicht sogar ausklammern,
1:15:35
Da sind auch wirklich und das das ähm meine ich dann wiederum total ernst. Äh da würde ich die Folge mit Oliver dann vielleicht sogar ausklammern,
1:15:43
Da sind so ein paar Leute dabei, die man sonst auch nicht immer so hört,
1:15:43
Da sind so ein paar Leute dabei, die man sonst auch nicht immer so hört,
1:15:46
Also der fand dir, glaube ich, auch mal in einem bestimmten Kontext irgendwie interviewter Axel Duckop. Hat sehr schlaue Sachen gesagt. Ähm Alexa Böckel, ähm ehemalige studentische Changemakerin fürs AFD. Ähm,
1:15:46
Also der fand dir, glaube ich, auch mal in einem bestimmten Kontext irgendwie interviewter Axel Duckop. Hat sehr schlaue Sachen gesagt. Ähm Alexa Böckel, ähm ehemalige studentische Changemakerin fürs AFD. Ähm,
1:16:01
Ich fand die Unterhaltung wirklich so, dass ich nach jeder Unterhaltung gesagt habe, okay, ich habe hier jetzt irgendwie ein klareres Verständnis, ich habe was gelernt. Ähm das war hat mir auf jeden Fall was gebracht.
1:16:01
Ich fand die Unterhaltung wirklich so, dass ich nach jeder Unterhaltung gesagt habe, okay, ich habe hier jetzt irgendwie ein klareres Verständnis, ich habe was gelernt. Ähm das war hat mir auf jeden Fall was gebracht.
1:16:10  Markus
Nee, das ist das ist wirklich ein tolles Projekt. Also äh weil.
1:16:10
Nee, das ist das ist wirklich ein tolles Projekt. Also äh weil.
1:16:15  Christian
Katharina macht ja die ganze Arbeit. Ich richte hier das aus.
1:16:15
Katharina macht ja die ganze Arbeit. Ich richte hier das aus.
1:16:17  Markus
Ja, danke, danke euch. Nee, höre ich mir wirklich an. Ich komme komme ja nicht immer so hinterher, auch mit den ganzen äh Folgen oder Hamburg hört ein komme ich auch nicht so immer hinterher.
1:16:17
Ja, danke, danke euch. Nee, höre ich mir wirklich an. Ich komme komme ja nicht immer so hinterher, auch mit den ganzen äh Folgen oder Hamburg hört ein komme ich auch nicht so immer hinterher.
1:16:29  Christian
Ähm kann ich auch verstehen, also ging fällt mir inzwischen auch schwer, irgendwie beim ähm an an Bord zu bleiben. Äh deswegen erwähne ich's ja hier. Also gerade die letzte Folge und auch die davor, ähm da ging's um,
1:16:29
Ähm kann ich auch verstehen, also ging fällt mir inzwischen auch schwer, irgendwie beim ähm an an Bord zu bleiben. Äh deswegen erwähne ich's ja hier. Also gerade die letzte Folge und auch die davor, ähm da ging's um,
1:16:43
partizipative Mediengestaltung. Ich glaube, da waren schon so ein paar Sachen auch bei, wo ähm wo man vielleicht nochmal was mitnimmt. Also.
1:16:43
partizipative Mediengestaltung. Ich glaube, da waren schon so ein paar Sachen auch bei, wo ähm wo man vielleicht nochmal was mitnimmt. Also.
1:16:51  Markus
Ich habe jetzt angefangen, Hörbuch zu hören, weil ich immer bei Audible das so Guthaben kriege und dann kann man das also und da habe ich ähm jetzt wieder eins, äh was weiß ich, es geht irgendwie nur sieben Stunden und ich habe schon, glaube ich, zwei oder drei gehört.
1:16:51
Ich habe jetzt angefangen, Hörbuch zu hören, weil ich immer bei Audible das so Guthaben kriege und dann kann man das also und da habe ich ähm jetzt wieder eins, äh was weiß ich, es geht irgendwie nur sieben Stunden und ich habe schon, glaube ich, zwei oder drei gehört.
1:17:07  Christian
Was hörst du?
1:17:07
Was hörst du?
1:17:08  Markus
Das heißt also das was ich jetzt auch schon,
1:17:08
Das heißt also das was ich jetzt auch schon,
1:17:12
angedeutet hab oder auf.
1:17:12
angedeutet hab oder auf.
1:17:20
Das ist ähm ja so ein Wissenschafts ähm Sachbuch ähm von.
1:17:20
Das ist ähm ja so ein Wissenschafts ähm Sachbuch ähm von.
1:17:29
Genau Technology,
1:17:29
Genau Technology,
1:17:35
Frammers, das sind so drei Autoren,
1:17:35
Frammers, das sind so drei Autoren,
1:17:40
die, genau, es geht sieben, das ist gerade erschienen, sieben Stunden sechsundvierzig und da geht's so um um genau.
1:17:40
die, genau, es geht sieben, das ist gerade erschienen, sieben Stunden sechsundvierzig und da geht's so um um genau.
1:17:48  Christian
Ah, ich habe hier den Link vom.
1:17:48
Ah, ich habe hier den Link vom.
1:17:50  Markus
Die Mental Models und mit denen wir arbeiten und äh wie wie wir also die Welt äh wahrnehmen und,
1:17:50
Die Mental Models und mit denen wir arbeiten und äh wie wie wir also die Welt äh wahrnehmen und,
1:17:57
so aus psychologischer Sicht,
1:17:57
so aus psychologischer Sicht,
1:18:00
Und äh da stellen aus verschiedenen Blickwinken stellen die das Phänomen dar, also dass der Mensch gar nicht ohne Frames eben,
1:18:00
Und äh da stellen aus verschiedenen Blickwinken stellen die das Phänomen dar, also dass der Mensch gar nicht ohne Frames eben,
1:18:09
und das ist auf einmal,
1:18:09
und das ist auf einmal,
1:18:11
zu haben und auch überhaupt mal zu wissen, ne, dass man hier auf so einem Wölkchen Frame du hast, um so durch die Welt zu gehen und auch gerade so Dinge wie jetzt Digitalisierung, das zu,
1:18:11
zu haben und auch überhaupt mal zu wissen, ne, dass man hier auf so einem Wölkchen Frame du hast, um so durch die Welt zu gehen und auch gerade so Dinge wie jetzt Digitalisierung, das zu,
1:18:22
und so ja also dich leiten zu lassen. Also wie du da drangehst, was du siehst. Da gehst du eher so aus sich so konservativ ran und es wird,
1:18:22
und so ja also dich leiten zu lassen. Also wie du da drangehst, was du siehst. Da gehst du eher so aus sich so konservativ ran und es wird,
1:18:32
digitalisiert ist einfach so diese eins zu eins Übersetzung, was ja oft ist, ne? So Klassenzimmer, virtuelles Klassenzimmer,
1:18:32
digitalisiert ist einfach so diese eins zu eins Übersetzung, was ja oft ist, ne? So Klassenzimmer, virtuelles Klassenzimmer,
1:18:40
Ne, so Kontrolle, Managementsystem, ne, wo das Lernen gemanagt wird, ne. Was ja nicht so ein Verständnis hat von Partizipation und Freiheit,
1:18:40
Ne, so Kontrolle, Managementsystem, ne, wo das Lernen gemanagt wird, ne. Was ja nicht so ein Verständnis hat von Partizipation und Freiheit,
1:18:50
Souveränität, ne, oder oder digitale Souveränität wäre jetzt auch so ein so ein Frame.
1:18:50
Souveränität, ne, oder oder digitale Souveränität wäre jetzt auch so ein so ein Frame.
1:18:56
Messer, also ein Universalinstrument und ist eben,
1:18:56
Messer, also ein Universalinstrument und ist eben,
1:19:01
sehr wichtig äh also sind deswegen wichtig, weil sie uns helfen so, also den Menschen in die Zukunft, die Zukunft überhaupt zu zu gestalten, zu denken. Also sowas wie,
1:19:01
sehr wichtig äh also sind deswegen wichtig, weil sie uns helfen so, also den Menschen in die Zukunft, die Zukunft überhaupt zu zu gestalten, zu denken. Also sowas wie,
1:19:11
und Kultur der Digitalität wäre dann auch so ein Frame mit Algori,
1:19:11
und Kultur der Digitalität wäre dann auch so ein Frame mit Algori,
1:19:14
Referenzrealität, Gemeinschaftlichkeit, das sind halt so Frames. Dann wurde dann,
1:19:14
Referenzrealität, Gemeinschaftlichkeit, das sind halt so Frames. Dann wurde dann,
1:19:19
da drunter, also du packst halt diese Prinzipien da rein und sagst, okay, was heißt das jetzt und wie können wir jetzt die Zukunft da jetzt gestalten?
1:19:19
da drunter, also du packst halt diese Prinzipien da rein und sagst, okay, was heißt das jetzt und wie können wir jetzt die Zukunft da jetzt gestalten?
1:19:27
Ganz sicher und also das machen sie da so auch aus vielen historischen Beispielen da. Jetzt ging's grad so um die Gebrüder wo ich jetzt höre und dass die dann,
1:19:27
Ganz sicher und also das machen sie da so auch aus vielen historischen Beispielen da. Jetzt ging's grad so um die Gebrüder wo ich jetzt höre und dass die dann,
1:19:36
eben äh gesagt hätte, der Traum des Menschen zu pflegen, wie ein Vogel geht nicht, das mussten irgendwie anders da machen und diese Gebrüder Rides sind da immer mit Kitty Hawk und so, ne, drangeblieben, haben das dann irgendwann mal gemacht, aber weil sie halt so ein,
1:19:36
eben äh gesagt hätte, der Traum des Menschen zu pflegen, wie ein Vogel geht nicht, das mussten irgendwie anders da machen und diese Gebrüder Rides sind da immer mit Kitty Hawk und so, ne, drangeblieben, haben das dann irgendwann mal gemacht, aber weil sie halt so ein,
1:19:49
Frame da hatten, ne? Oder Louis Pasthöher und Penicillin und so, also da gibt's,
1:19:49
Frame da hatten, ne? Oder Louis Pasthöher und Penicillin und so, also da gibt's,
1:19:54
Viele Beispiele. Und ich finde halt spannend so jetzt mal äh auf unser Thema, so welche sind jetzt gerade so im im und die mal explizit zu machen und und dann darzustellen, auch also es hat ja dann auch so,
1:19:54
Viele Beispiele. Und ich finde halt spannend so jetzt mal äh auf unser Thema, so welche sind jetzt gerade so im im und die mal explizit zu machen und und dann darzustellen, auch also es hat ja dann auch so,
1:20:08
Dieses Rahmen, das heißt, ne, du bist dann auch gefangen in dem Rahmen, ne? Du kannst da nicht so dieses outside.
1:20:08
Dieses Rahmen, das heißt, ne, du bist dann auch gefangen in dem Rahmen, ne? Du kannst da nicht so dieses outside.
1:20:14  Christian
Auszubrechen ist schwer da.
1:20:14
Auszubrechen ist schwer da.
1:20:15  Markus
Brechen ist schwer, genau. Aber wir brauchen jetzt, ne? Das war ja auch so das Thema da von meinem Vortrag, wir brauchen ja eigentlich neue Frames, ne? Aber das habe ich jetzt erst entdeckt, also das finde ich, finde ich, ja.
1:20:15
Brechen ist schwer, genau. Aber wir brauchen jetzt, ne? Das war ja auch so das Thema da von meinem Vortrag, wir brauchen ja eigentlich neue Frames, ne? Aber das habe ich jetzt erst entdeckt, also das finde ich, finde ich, ja.
1:20:25  Christian
Na, cool. Ich habe gerade mal den Link rausgesucht und die Verlagsseite ähm reingepackt. Ich glaube, es gibt auch eine deutsche Übersetzung. Ähm aber die findet sich, glaube ich, in dem Moment, wo man Buch und Thramas.
1:20:25
Na, cool. Ich habe gerade mal den Link rausgesucht und die Verlagsseite ähm reingepackt. Ich glaube, es gibt auch eine deutsche Übersetzung. Ähm aber die findet sich, glaube ich, in dem Moment, wo man Buch und Thramas.
1:20:37  Markus
Genau. Erst dachte ich, ist irgendwie Farmers, oder? Ja, dann, dann habe ich mir das mal jetzt äh angefangen anzuhören. Deswegen bin ich da mit einem Podcast ein bissel hinterher.
1:20:37
Genau. Erst dachte ich, ist irgendwie Farmers, oder? Ja, dann, dann habe ich mir das mal jetzt äh angefangen anzuhören. Deswegen bin ich da mit einem Podcast ein bissel hinterher.
1:20:48  Christian
Ist in den. Das war's aber so in Gruppen, was ich gemacht habe.
1:20:48
Ist in den. Das war's aber so in Gruppen, was ich gemacht habe.
1:20:53  Markus
Ja, ja, was ist ja umtriebig.
1:20:53
Ja, ja, was ist ja umtriebig.
1:20:56  Christian
Ja, ein bisschen. Entsprechend wenig habe ich gelesen, aber ähm wir haben ja, wir haben's ja beim Feedback-Eingangs gesagt, wir ähm.
1:20:56
Ja, ein bisschen. Entsprechend wenig habe ich gelesen, aber ähm wir haben ja, wir haben's ja beim Feedback-Eingangs gesagt, wir ähm.
1:21:08
Waren ja beide eingeladen, an dieser OER-Strategiefindung.
1:21:08
Waren ja beide eingeladen, an dieser OER-Strategiefindung.
1:21:15
Findung, also an der teilzunehmen. Ja. Ähm ich musste ähm leider spontan absagen, konnten nicht dabei sein, weil dann doch ein Arbeitstermin kollidierte. Äh habe das auch sehr bedauert,
1:21:15
Findung, also an der teilzunehmen. Ja. Ähm ich musste ähm leider spontan absagen, konnten nicht dabei sein, weil dann doch ein Arbeitstermin kollidierte. Äh habe das auch sehr bedauert,
1:21:28
würde aber natürlich mir die Chance niemals entgehen lassen, dich zu fragen,
1:21:28
würde aber natürlich mir die Chance niemals entgehen lassen, dich zu fragen,
1:21:34
wie es denn so war, hat das BMBF jetzt eine OR-Strategie.
1:21:34
wie es denn so war, hat das BMBF jetzt eine OR-Strategie.
1:21:38  Markus
Stand jetzt nein, also ist keine veröffentlicht es wurde auch in der Veranstaltung keine diskutiert.
1:21:38
Stand jetzt nein, also ist keine veröffentlicht es wurde auch in der Veranstaltung keine diskutiert.
1:21:48
Ja, das das war.
1:21:48
Ja, das das war.
1:21:49  Christian
Sehr unerwartet.
1:21:49
Sehr unerwartet.
1:21:50  Markus
Ja, also wenn man einlädt, für eine Online-Konsultation zum Thema OER-Strategie, könnte man ja erwarten, dass es auch um mein konkrete,
1:21:50
Ja, also wenn man einlädt, für eine Online-Konsultation zum Thema OER-Strategie, könnte man ja erwarten, dass es auch um mein konkrete,
1:22:02
Strategie oder ein Textentwurf ging,
1:22:02
Strategie oder ein Textentwurf ging,
1:22:05
hat's aber nicht getan, ne, aber das, ich glaube, da hatten wir in der letzten Folge ja schon berichtet, ne, so diese ganze Hinführung, ne? Es gab ja dann irgendwie schriftliche Beiträge, die eingereicht wurden, dann gab's die Anfragen. Es hat sich ja auch etwas.
1:22:05
hat's aber nicht getan, ne, aber das, ich glaube, da hatten wir in der letzten Folge ja schon berichtet, ne, so diese ganze Hinführung, ne? Es gab ja dann irgendwie schriftliche Beiträge, die eingereicht wurden, dann gab's die Anfragen. Es hat sich ja auch etwas.
1:22:18
Ja, wie soll man sagen, mehrstufig oder durchaus seltsam angemutet, weil ich hatte dann,
1:22:18
Ja, wie soll man sagen, mehrstufig oder durchaus seltsam angemutet, weil ich hatte dann,
1:22:24
drei E-Mails bekommen, wo immer wieder gefragt wurde, ob ich teilnehme, ja. Äh ob ich an einer FichtBowl, virtueller Fichtbowl Setting teilnehme, ja,
1:22:24
drei E-Mails bekommen, wo immer wieder gefragt wurde, ob ich teilnehme, ja. Äh ob ich an einer FichtBowl, virtueller Fichtbowl Setting teilnehme, ja,
1:22:35
ob ich auf einen und dann haben sie mal erklärt, was Fischball ist, dass es eben so ein Innen- und Außenkreis gibt und im Innenkreis gibt's eben feste Plätze,
1:22:35
ob ich auf einen und dann haben sie mal erklärt, was Fischball ist, dass es eben so ein Innen- und Außenkreis gibt und im Innenkreis gibt's eben feste Plätze,
1:22:42
Wurde gefragt, ob ich aufm festen Platz wäre. Ja, da habe ich nochmal eine E-Mail gekriegt,
1:22:42
Wurde gefragt, ob ich aufm festen Platz wäre. Ja, da habe ich nochmal eine E-Mail gekriegt,
1:22:47
Ob ich also danke, dass ich es wurde immer wieder bedankt auf das, was ich schon zugesagt habe. Ja, ich nehme Teil, ja, ich nehme am Fischbull teil, ja. Ich bin auf einem festen Stuhl. Da wurde nochmal gefragt, ob ich auch einen Input mache von irgendwie Minute oder drei. Habe ich gesagt, ja.
1:22:47
Ob ich also danke, dass ich es wurde immer wieder bedankt auf das, was ich schon zugesagt habe. Ja, ich nehme Teil, ja, ich nehme am Fischbull teil, ja. Ich bin auf einem festen Stuhl. Da wurde nochmal gefragt, ob ich auch einen Input mache von irgendwie Minute oder drei. Habe ich gesagt, ja.
1:23:01
Also ist allein das, ne, warum man das nicht auf einen einmal abfrühstückt, ja. Also es wurde da sehr viel Energie in die Organisation investiert, das äh,
1:23:01
Also ist allein das, ne, warum man das nicht auf einen einmal abfrühstückt, ja. Also es wurde da sehr viel Energie in die Organisation investiert, das äh,
1:23:10
Da haben sie sich wirklich Mühe gegeben, aber das hat für uns so gezeigt, ja, es geht irgendwie in eine andere Richtung. Also das Ganze hatte dann für mich so den Charakter von so einem Hochschulseminar oder Hauptseminar, wie es früher hieß,
1:23:10
Da haben sie sich wirklich Mühe gegeben, aber das hat für uns so gezeigt, ja, es geht irgendwie in eine andere Richtung. Also das Ganze hatte dann für mich so den Charakter von so einem Hochschulseminar oder Hauptseminar, wie es früher hieß,
1:23:22
man sich aus verschiedenen Blickwinkeln jetzt mit dem Thema Open Education Resource beschäftigt, ne? Es wurde ja schon,
1:23:22
man sich aus verschiedenen Blickwinkeln jetzt mit dem Thema Open Education Resource beschäftigt, ne? Es wurde ja schon,
1:23:28
diese verschiedenen Teilgruppen, Mensch, Gesellschaft, Technik,
1:23:28
diese verschiedenen Teilgruppen, Mensch, Gesellschaft, Technik,
1:23:33
Also wie wie immer auch so beim Seminar, ne? Du hast die Perspektive der Arbeiterklasse oder der Unternehmer, ne? Der Besitz,
1:23:33
Also wie wie immer auch so beim Seminar, ne? Du hast die Perspektive der Arbeiterklasse oder der Unternehmer, ne? Der Besitz,
1:23:40
und der der Ausgebeuteten, ne, um es mal marxistisch, ne, das hast du ja im Vorgespräch auch mal erwähnt. Ja, so hast du so die.
1:23:40
und der der Ausgebeuteten, ne, um es mal marxistisch, ne, das hast du ja im Vorgespräch auch mal erwähnt. Ja, so hast du so die.
1:23:47  Christian
Basis sind über Baum.
1:23:47
Basis sind über Baum.
1:23:48  Markus
Ja, sowas, genau. Äh okay, was ne, damit beschäftigt man sich ja schon lange und da gab's auch schon so viele Diskussionen, was warum jetzt nochmal.
1:23:48
Ja, sowas, genau. Äh okay, was ne, damit beschäftigt man sich ja schon lange und da gab's auch schon so viele Diskussionen, was warum jetzt nochmal.
1:23:59
Es waren, es waren auf, ich weiß gar nicht, wie viele Leute da jetzt teilgenommen haben, aber es waren schon wirklich viele, es waren auch Prominente dabei, wie jetzt zum Beispiel die Frau Eickelmann, ne, die die ja mit den mit den Schulstudien,
1:23:59
Es waren, es waren auf, ich weiß gar nicht, wie viele Leute da jetzt teilgenommen haben, aber es waren schon wirklich viele, es waren auch Prominente dabei, wie jetzt zum Beispiel die Frau Eickelmann, ne, die die ja mit den mit den Schulstudien,
1:24:10
da ist er umtriebig ist, ne, mit auch mit der ICIS-Studie,
1:24:10
da ist er umtriebig ist, ne, mit auch mit der ICIS-Studie,
1:24:15
Und ähm dann gab's, dann gab's eben ähm big blue button, also mit mit dem mit dem äh als Setting. Äh äh und da gab's auch den Chat, da wurde auch reichlich genutzt und und diskutiert.
1:24:15
Und ähm dann gab's, dann gab's eben ähm big blue button, also mit mit dem mit dem äh als Setting. Äh äh und da gab's auch den Chat, da wurde auch reichlich genutzt und und diskutiert.
1:24:29
Da wurden eben die Statements und und dann und dann äh konnten sich äh Statements gegeben. Dann konnten äh konnten sich Leute auf den freien Stuhl setzen und wieder zurückgehen. Uns wurde.
1:24:29
Da wurden eben die Statements und und dann und dann äh konnten sich äh Statements gegeben. Dann konnten äh konnten sich Leute auf den freien Stuhl setzen und wieder zurückgehen. Uns wurde.
1:24:40
Und ja weil mehr so,
1:24:40
Und ja weil mehr so,
1:24:43
ja dieses Statements auseinandergenommen. Also wirklich wie so ein akademische Diskussion. Und je nach der Diskussion ging, desto äh größer waren die Fragen, ja, was machen wir eigentlich hier, ne, also von den Teilnehmenden, ne, was.
1:24:43
ja dieses Statements auseinandergenommen. Also wirklich wie so ein akademische Diskussion. Und je nach der Diskussion ging, desto äh größer waren die Fragen, ja, was machen wir eigentlich hier, ne, also von den Teilnehmenden, ne, was.
1:24:54  Christian
Mhm. Mhm.
1:24:54
Mhm. Mhm.
1:24:56  Markus
Wo ist jetzt die Strategie da? Wie sieht die aus? Ich hab das dann,
1:24:56
Wo ist jetzt die Strategie da? Wie sieht die aus? Ich hab das dann,
1:25:01
gegossen und dann in Chat geschrieben, ja es wäre schön, wenn man immer irgendwie ein ein Textentwurf,
1:25:01
gegossen und dann in Chat geschrieben, ja es wäre schön, wenn man immer irgendwie ein ein Textentwurf,
1:25:09
mal gesehen hätte und dann diskutiert und da wirklich so äh mal die Vorstellung hört, was soll der überhaupt rein, ne? In in diese und da kam halt nichts. Und ich hatte äh vorher,
1:25:09
mal gesehen hätte und dann diskutiert und da wirklich so äh mal die Vorstellung hört, was soll der überhaupt rein, ne? In in diese und da kam halt nichts. Und ich hatte äh vorher,
1:25:20
Weiß gar nicht, wie viel vorher, aber eine Woche vorher so, weil ich an der an der Uni Bochum und war da auch da ähm in in einem Workshop zum Thema OER-Strategie oder Open Strategie, ne, die sich die Uni gerade geht, wo es um.
1:25:20
Weiß gar nicht, wie viel vorher, aber eine Woche vorher so, weil ich an der an der Uni Bochum und war da auch da ähm in in einem Workshop zum Thema OER-Strategie oder Open Strategie, ne, die sich die Uni gerade geht, wo es um.
1:25:31  Christian
Mhm.
1:25:31
Mhm.
1:25:31  Markus
Science, Open Education geht. Und da gab's eben Textarbeit. Also es war eine kleine Gruppe, da haben sie dann einen Textentwurf geteilt,
1:25:31
Science, Open Education geht. Und da gab's eben Textarbeit. Also es war eine kleine Gruppe, da haben sie dann einen Textentwurf geteilt,
1:25:39
haben wir uns den zusammengefunden und haben da diskutiert, wurde zusammengeführt,
1:25:39
haben wir uns den zusammengefunden und haben da diskutiert, wurde zusammengeführt,
1:25:45
Also wirklich, ne, am Text gearbeitet. Das war ja beim BMWF überhaupt.
1:25:45
Also wirklich, ne, am Text gearbeitet. Das war ja beim BMWF überhaupt.
1:25:49  Christian
Ja, nicht, dass noch was rauskommt.
1:25:49
Ja, nicht, dass noch was rauskommt.
1:25:53  Markus
Ja, also viel, viel Lärm um nichts. Wer vielleicht, also ich, ja, äh es, es, es war ja auch ein buntes
1:25:53
Ja, also viel, viel Lärm um nichts. Wer vielleicht, also ich, ja, äh es, es, es war ja auch ein buntes
1:26:01
äh Potpourri an an äh Menschen dabei, ne, also so aus einschlägig Bekannte, aber auch mal denken, wir
1:26:01
äh Potpourri an an äh Menschen dabei, ne, also so aus einschlägig Bekannte, aber auch mal denken, wir
1:26:10
was machen die jetzt da? Was ist, ne?
1:26:10
was machen die jetzt da? Was ist, ne?
1:26:13
Den ihrer Agenda, also bei Leuten ohne jetzt da jetzt konkret Namen zu nennen oder irgendjemand da jetzt, ne, aber wo wo man wo man äh merkt, die haben irgendwie ein anderes Verständnis von OER, ne? Die finden das vielleicht irgendwie gut
1:26:13
Den ihrer Agenda, also bei Leuten ohne jetzt da jetzt konkret Namen zu nennen oder irgendjemand da jetzt, ne, aber wo wo man wo man äh merkt, die haben irgendwie ein anderes Verständnis von OER, ne? Die finden das vielleicht irgendwie gut
1:26:25
Aber äh so das, was da eigentlich damit verbunden ist, so die Philosophie, die Werte, die werden da jetzt nicht so leidenschaftlich geteilt wie von anderen.
1:26:25
Aber äh so das, was da eigentlich damit verbunden ist, so die Philosophie, die Werte, die werden da jetzt nicht so leidenschaftlich geteilt wie von anderen.
1:26:34
Und das machst du dann irgendwie auch schwierig, ne.
1:26:34
Und das machst du dann irgendwie auch schwierig, ne.
1:26:38  Christian
Ich habe nur so ein paar Tweets gesehen, ähm wenn so, also ich war wirklich im Lauf mein Termin kollidierte wirklich ziemlich passgenau genau mit der Workshop Zeit. Das heißt, ich konnte wirklich nicht mal irgendwie so eine Stunde oder so dazu kommen.
1:26:38
Ich habe nur so ein paar Tweets gesehen, ähm wenn so, also ich war wirklich im Lauf mein Termin kollidierte wirklich ziemlich passgenau genau mit der Workshop Zeit. Das heißt, ich konnte wirklich nicht mal irgendwie so eine Stunde oder so dazu kommen.
1:26:51
Aber die Tweets, die ich dann so im Nachhinein las, waren so ein auch sehr frustriert davon, dass auf die Nachfragen und Kommentare dann im Chat praktisch nicht angegangen war. Also ich habe äh auch da Oliver Tacke ist mir, glaube ich, aufgefallen. Ähm.
1:26:51
Aber die Tweets, die ich dann so im Nachhinein las, waren so ein auch sehr frustriert davon, dass auf die Nachfragen und Kommentare dann im Chat praktisch nicht angegangen war. Also ich habe äh auch da Oliver Tacke ist mir, glaube ich, aufgefallen. Ähm.
1:27:03  Markus
Ja, der arme Olli.
1:27:03
Ja, der arme Olli.
1:27:04  Christian
Vehement mal der das wirkt dann schon sehr ich weiß nicht ob man vorher illusioniert war, aber in jedem Fall war er danach desiglusioniert.
1:27:04
Vehement mal der das wirkt dann schon sehr ich weiß nicht ob man vorher illusioniert war, aber in jedem Fall war er danach desiglusioniert.
1:27:14
Ich habe auch und ich meine das, glaube ich, sogar als ernsthafte Frage. Ich habe da nachher äh auch mal geguckt, wie ist so die Resonanz jetzt darauf.
1:27:14
Ich habe auch und ich meine das, glaube ich, sogar als ernsthafte Frage. Ich habe da nachher äh auch mal geguckt, wie ist so die Resonanz jetzt darauf.
1:27:24
Was da so passiert ist und ich habe wieder ähm.
1:27:24
Was da so passiert ist und ich habe wieder ähm.
1:27:28
So versucht in verschiedenen Blogs oder in verschiedenen Tweets und so ein bisschen zu gucken, was was was passiert da gerade? Und ich habe mich gefragt, nach meinem Gesamteindruck und du bestätigst den ja so ein bisschen, dass der ja jetzt nicht so dass das nicht der heiße Scheiß war. Ähm.
1:27:28
So versucht in verschiedenen Blogs oder in verschiedenen Tweets und so ein bisschen zu gucken, was was was passiert da gerade? Und ich habe mich gefragt, nach meinem Gesamteindruck und du bestätigst den ja so ein bisschen, dass der ja jetzt nicht so dass das nicht der heiße Scheiß war. Ähm.
1:27:43
Die Blogbeiträge dann doch noch so wohlwollend waren teilweise, ne, also so.
1:27:43
Die Blogbeiträge dann doch noch so wohlwollend waren teilweise, ne, also so.
1:27:50
Fürs BMBF war das ja schon ganz schön offen. War, habe ich ganz, ganz oft gehört an verschiedenen Stellen, so im Vorfeld schon im Nachgang auch, ähm ist, glaubst du, dass es motiviert.
1:27:50
Fürs BMBF war das ja schon ganz schön offen. War, habe ich ganz, ganz oft gehört an verschiedenen Stellen, so im Vorfeld schon im Nachgang auch, ähm ist, glaubst du, dass es motiviert.
1:28:03
Um den BMWF nicht in die Suppe zu spucken und hinterher machen die das wieder alles ganz geschlossen oder ist das war das wirklich so ein Empfinden? Also wie waren ähm was weiß ich, worauf ich, also weiß worauf ich hinaus will.
1:28:03
Um den BMWF nicht in die Suppe zu spucken und hinterher machen die das wieder alles ganz geschlossen oder ist das war das wirklich so ein Empfinden? Also wie waren ähm was weiß ich, worauf ich, also weiß worauf ich hinaus will.
1:28:14  Markus
Es ist ja so, dass BWF hat da, hat da eben äh jemand,
1:28:14
Es ist ja so, dass BWF hat da, hat da eben äh jemand,
1:28:19
organisiert, also jemand äh für die Organisation engagiert, jetzt habe ich das richtige Wort, äh nämlich ein Projektträger, also wie wie VDI, diesmal war's aber DLR, die die ja jetzt da auch bei bei OER,
1:28:19
organisiert, also jemand äh für die Organisation engagiert, jetzt habe ich das richtige Wort, äh nämlich ein Projektträger, also wie wie VDI, diesmal war's aber DLR, die die ja jetzt da auch bei bei OER,
1:28:31
mit an Bord.
1:28:31
mit an Bord.
1:28:32  Christian
Die wüssten's ja eigentlich besser, ne?
1:28:32
Die wüssten's ja eigentlich besser, ne?
1:28:33  Markus
Also die die werden sich, also ohne da jetzt die Details zu kennen, aber wären sie schon dafür auch äh eingesetzt haben, da jetzt so ein eher kreatives äh Format zu nehmen, also diese.
1:28:33
Also die die werden sich, also ohne da jetzt die Details zu kennen, aber wären sie schon dafür auch äh eingesetzt haben, da jetzt so ein eher kreatives äh Format zu nehmen, also diese.
1:28:43  Christian
Ja. Ja, klar.
1:28:43
Ja. Ja, klar.
1:28:44  Markus
Das hat ja auch gut funktioniert, nur inhaltlich, aber das liegt jetzt nicht an DLR, sondern es liegt natürlich am BMWF. War das dann eher dünn?
1:28:44
Das hat ja auch gut funktioniert, nur inhaltlich, aber das liegt jetzt nicht an DLR, sondern es liegt natürlich am BMWF. War das dann eher dünn?
1:28:52
Also weil weil äh es äh es überhaupt nicht, also wie wie ist die Strategie gerahmt,
1:28:52
Also weil weil äh es äh es überhaupt nicht, also wie wie ist die Strategie gerahmt,
1:28:58
ne, wie wie was so welche Aussagen, wie weit positionieren wir uns da? Was für Konsequenzen hat das,
1:28:58
ne, wie wie was so welche Aussagen, wie weit positionieren wir uns da? Was für Konsequenzen hat das,
1:29:06
eine riesen Bandbreite, ne,
1:29:06
eine riesen Bandbreite, ne,
1:29:09
der kam gar nichts, ne? Also es wurde, es wurde halt moderiert, es es wurde es wurden wurden die Inputs, da diskutiert und dann also,
1:29:09
der kam gar nichts, ne? Also es wurde, es wurde halt moderiert, es es wurde es wurden wurden die Inputs, da diskutiert und dann also,
1:29:18
haben sich ja wirklich viel Mühe gegeben, ne? Also DLR, ne? Die haben die haben die ganzen Statements, es gab ne, es gab am Anfang erstmal, wo ich auch gedacht habe, ist das jetzt hier also wo bleibt jetzt die Diskussion? Weil am Anfang wurde eben,
1:29:18
haben sich ja wirklich viel Mühe gegeben, ne? Also DLR, ne? Die haben die haben die ganzen Statements, es gab ne, es gab am Anfang erstmal, wo ich auch gedacht habe, ist das jetzt hier also wo bleibt jetzt die Diskussion? Weil am Anfang wurde eben,
1:29:31
Die ganzen eingeschickten Statements nochmal irgendwie zusammengefasst aufwendig, ne? Das ist halt klassisch, ne? Du kriegst den Auftrag vom Referat.
1:29:31
Die ganzen eingeschickten Statements nochmal irgendwie zusammengefasst aufwendig, ne? Das ist halt klassisch, ne? Du kriegst den Auftrag vom Referat.
1:29:38  Christian
Da war meins übrigens nicht schwer zusammenzufassen.
1:29:38
Da war meins übrigens nicht schwer zusammenzufassen.
1:29:42  Markus
Du kriegst den Auftrag, fass mal das zusammen.
1:29:42
Du kriegst den Auftrag, fass mal das zusammen.
1:29:45  Christian
Ja, ja, klar. Machen die das? Ja.
1:29:45
Ja, ja, klar. Machen die das? Ja.
1:29:46  Markus
Dann machen sie das. Und dann ging's in die in die Fischball-Diskussion. Und die, die war dann eben ziemlich lang und äh dann kam aber da wurde halt also das das wie so ein wie so ein Seminar, ne? Du machst die Referate und dann dann wird diskutiert,
1:29:46
Dann machen sie das. Und dann ging's in die in die Fischball-Diskussion. Und die, die war dann eben ziemlich lang und äh dann kam aber da wurde halt also das das wie so ein wie so ein Seminar, ne? Du machst die Referate und dann dann wird diskutiert,
1:30:00
Vorher gab's halt äh wie es früher so war in der Uni, hast du halt so einen Reader, wo die Texte drin sind und die haben sie vorher als Dienstleistung. Das hatten wir damals im Seminar nicht, sondern musste dir die Mühe selber machen, das alles zu lesen,
1:30:00
Vorher gab's halt äh wie es früher so war in der Uni, hast du halt so einen Reader, wo die Texte drin sind und die haben sie vorher als Dienstleistung. Das hatten wir damals im Seminar nicht, sondern musste dir die Mühe selber machen, das alles zu lesen,
1:30:13
Und das haben die, haben die jetzt für dich zusammengefasst, ne, weil du ja die Statements nicht kanntest, sondern dies haben die zusammengefasst, ne. Und da hatten sie ja auch schon da, ne, mit also riesen viel Arbeit gemacht, aber das hat er halt mit der, mit dieser Strategie.
1:30:13
Und das haben die, haben die jetzt für dich zusammengefasst, ne, weil du ja die Statements nicht kanntest, sondern dies haben die zusammengefasst, ne. Und da hatten sie ja auch schon da, ne, mit also riesen viel Arbeit gemacht, aber das hat er halt mit der, mit dieser Strategie.
1:30:28
Nix zu tun. Also was ich mir erwartet hätte, ich hätte mir erwartet, dass ihr mal, ne, äh zumindest mal andeuten oder auf konkreter machen äh der wie wie die gerahmt ist. Was, ne, was.
1:30:28
Nix zu tun. Also was ich mir erwartet hätte, ich hätte mir erwartet, dass ihr mal, ne, äh zumindest mal andeuten oder auf konkreter machen äh der wie wie die gerahmt ist. Was, ne, was.
1:30:39  Christian
Glaubst du, glaubst du, das liegt da dran, dass die Leute nicht irgendwie böser wurden, weil sie dem DLR, also den, weil sie die Arbeit des DLR wird, also das kann ich mir jetzt auch nicht vorstellen, dass sie die so so gewertschätzt haben, dass sie nicht sauber wurden,
1:30:39
Glaubst du, glaubst du, das liegt da dran, dass die Leute nicht irgendwie böser wurden, weil sie dem DLR, also den, weil sie die Arbeit des DLR wird, also das kann ich mir jetzt auch nicht vorstellen, dass sie die so so gewertschätzt haben, dass sie nicht sauber wurden,
1:30:51
warum stehen die Leute nicht mit Fackeln und Mistgabeln vom BMWF?
1:30:51
warum stehen die Leute nicht mit Fackeln und Mistgabeln vom BMWF?
1:30:55  Markus
Ja weil OER keine Lobby hat, weil weil das weil das also das hat man ja gemerkt in der Zusammensetzung. Da gibt's halt ähm äh Menschen, die die da jetzt reingerutscht sind, die,
1:30:55
Ja weil OER keine Lobby hat, weil weil das weil das also das hat man ja gemerkt in der Zusammensetzung. Da gibt's halt ähm äh Menschen, die die da jetzt reingerutscht sind, die,
1:31:04
die da äh eigentlich mit OER nicht so viel zu tun haben, aber da natürlich sich gebraucht fühlen. Wenn sie da für das BMW.
1:31:04
die da äh eigentlich mit OER nicht so viel zu tun haben, aber da natürlich sich gebraucht fühlen. Wenn sie da für das BMW.
1:31:12
Berater, Experte, Expertin da jetzt engagiert sind. Ne, und die damit auch überhaupt keinen, äh, keine, keine Aktien haben, die damit nichts verbinden, das äh,
1:31:12
Berater, Experte, Expertin da jetzt engagiert sind. Ne, und die damit auch überhaupt keinen, äh, keine, keine Aktien haben, die damit nichts verbinden, das äh,
1:31:21
Strategie und wie weitreichend die ist, interessiert die nicht, ne? Und andere, eher so aus unserer Community.
1:31:21
Strategie und wie weitreichend die ist, interessiert die nicht, ne? Und andere, eher so aus unserer Community.
1:31:28
Da da äh fehlen halt die Missgabel, ne, also im Sinne von, was ja was sind.
1:31:28
Da da äh fehlen halt die Missgabel, ne, also im Sinne von, was ja was sind.
1:31:34  Christian
Die Hebel, ja.
1:31:34
Die Hebel, ja.
1:31:36  Markus
Was für genau, was für Möglichkeiten haben wir denn, ne? Und das ist ja für du bist ja da auch immer so ein bissel abhängig, weil das ist ja ein wichtiger äh Fördermittelgeber.
1:31:36
Was für genau, was für Möglichkeiten haben wir denn, ne? Und das ist ja für du bist ja da auch immer so ein bissel abhängig, weil das ist ja ein wichtiger äh Fördermittelgeber.
1:31:46
Und so, also ich finde, also deswegen habe ich mir ja auch drauf eingelassen. Es geht auch dadrum, dass du mal so guckst, wie wie ticken die da in? Ne, also das habe ich auch aus meiner vorherigen Arbeit auch mitbekommen. Und das ist ja schon immer so die große Black Box.
1:31:46
Und so, also ich finde, also deswegen habe ich mir ja auch drauf eingelassen. Es geht auch dadrum, dass du mal so guckst, wie wie ticken die da in? Ne, also das habe ich auch aus meiner vorherigen Arbeit auch mitbekommen. Und das ist ja schon immer so die große Black Box.
1:31:59
Und werde sich öffnen, dann nimmt man das gerne an und versucht da auch irgendwie Einwirkungen äh äh zu nehmen, ne. Äh,
1:31:59
Und werde sich öffnen, dann nimmt man das gerne an und versucht da auch irgendwie Einwirkungen äh äh zu nehmen, ne. Äh,
1:32:05
Das ist natürlich auch oft sehr schwierig, weil du arbeitest dann mit einem Referat, was was auch nicht so ganz hoch aufgehängt ist und da äh auch nicht mit den,
1:32:05
Das ist natürlich auch oft sehr schwierig, weil du arbeitest dann mit einem Referat, was was auch nicht so ganz hoch aufgehängt ist und da äh auch nicht mit den,
1:32:15
Entscheidern, Entscheiderinnen zusammen, sondern die die tragen das ja dann auch erst wieder auf die Leiter nach oben und dann wird da geguckt und da fehlt halt die Lobby, ne? Äh.
1:32:15
Entscheidern, Entscheiderinnen zusammen, sondern die die tragen das ja dann auch erst wieder auf die Leiter nach oben und dann wird da geguckt und da fehlt halt die Lobby, ne? Äh.
1:32:25  Christian
Ja. Also ich muss auch sagen, ich.
1:32:25
Ja. Also ich muss auch sagen, ich.
1:32:28  Markus
Also dieses ganze Thema Zivilgesellschaft.
1:32:28
Also dieses ganze Thema Zivilgesellschaft.
1:32:30  Christian
Also so dass da bin ich ja irgendwie würde ich zumindest kurz einmal kurz einmal reinrufen. Die letzten vier, fünf Jahre sind ja jetzt an dieser an der OER-Community jetzt auch nicht spurlos vorbeigegangen. Also es gibt ja schon noch mehr,
1:32:30
Also so dass da bin ich ja irgendwie würde ich zumindest kurz einmal kurz einmal reinrufen. Die letzten vier, fünf Jahre sind ja jetzt an dieser an der OER-Community jetzt auch nicht spurlos vorbeigegangen. Also es gibt ja schon noch mehr,
1:32:44
Lobby oder zumindest gefestigte Netzwerke und Sprachrohre, wie auch immer du es nennen möchtest, als sie vielleicht noch vor fünf Jahren gab.
1:32:44
Lobby oder zumindest gefestigte Netzwerke und Sprachrohre, wie auch immer du es nennen möchtest, als sie vielleicht noch vor fünf Jahren gab.
1:32:48  Markus
Ja, ja. Ja, ja. Ja, auf jeden Fall, da hat sich viel getan.
1:32:48
Ja, ja. Ja, ja. Ja, auf jeden Fall, da hat sich viel getan.
1:32:56  Christian
Ich verstehe nicht, warum diese Sprachrohre nicht benutzt werden, nicht härter benutzt werden. Das das habe ich irgendwie noch nicht ganz da. Ich im Moment stand.
1:32:56
Ich verstehe nicht, warum diese Sprachrohre nicht benutzt werden, nicht härter benutzt werden. Das das habe ich irgendwie noch nicht ganz da. Ich im Moment stand.
1:33:03  Markus
Wo wir auch aktiv sind. Also ich bin äh bündnisfreie Bildung,
1:33:03
Wo wir auch aktiv sind. Also ich bin äh bündnisfreie Bildung,
1:33:07
da wurde auch viel Koordinationsaufwand betrieben, ne, dass man sich da abstimmt und die Position, das ist ja genau das mit Lobby, also es soll jetzt nicht so,
1:33:07
da wurde auch viel Koordinationsaufwand betrieben, ne, dass man sich da abstimmt und die Position, das ist ja genau das mit Lobby, also es soll jetzt nicht so,
1:33:16
haben, dass ich äh äh sage, es gibt keine Lobby, die gibt's schon, aber die Wirksamkeit, ne. Also wir haben halt da Argumente, ähm stark gemacht, wie was du auch in deinem W wie ZB Beitrag hast mit,
1:33:16
haben, dass ich äh äh sage, es gibt keine Lobby, die gibt's schon, aber die Wirksamkeit, ne. Also wir haben halt da Argumente, ähm stark gemacht, wie was du auch in deinem W wie ZB Beitrag hast mit,
1:33:29
öffentliches Geld, öffentliches.
1:33:29
öffentliches Geld, öffentliches.
1:33:32
Ne, dass dass da auch mehr mehr das BMWF dann auch gelaufen oder OER-Policys äh es ist ja schon mal ein guter Ansatz, ne. Also es ist ja nicht alles schlecht, ne?
1:33:32
Ne, dass dass da auch mehr mehr das BMWF dann auch gelaufen oder OER-Policys äh es ist ja schon mal ein guter Ansatz, ne. Also es ist ja nicht alles schlecht, ne?
1:33:44
Nur nur also um nochmal zurückzukommen, dieses ganze Format ist halt von Anfang an schräg gewesen, weil's weil's eben,
1:33:44
Nur nur also um nochmal zurückzukommen, dieses ganze Format ist halt von Anfang an schräg gewesen, weil's weil's eben,
1:33:52
um um eine Strategie ging. Also Strategie heißt ja, ne, irgendwie, ne, kommt was.
1:33:52
um um eine Strategie ging. Also Strategie heißt ja, ne, irgendwie, ne, kommt was.
1:33:59  Christian
Zumindest ein Ziel ausgeben und mit messbaren Teils.
1:33:59
Zumindest ein Ziel ausgeben und mit messbaren Teils.
1:34:02  Markus
Ja genau und wie sehen die Ziele aus? Na dann fängt's ja schon mal an, ne. Also irgendwie ähm,
1:34:02
Ja genau und wie sehen die Ziele aus? Na dann fängt's ja schon mal an, ne. Also irgendwie ähm,
1:34:07
ja eine Ausrichtung überhaupt mal zu haben oder die oder Handlungsfelder, ne?
1:34:07
ja eine Ausrichtung überhaupt mal zu haben oder die oder Handlungsfelder, ne?
1:34:15
Und die haben wir in anderen Bereichen, haben die ja, haben die ja einige Strategien rausgebracht, ne? Das BMWF, Digitalstrategie oder äh Souveränität oder oder sowas, ne? Also da machen die ja was.
1:34:15
Und die haben wir in anderen Bereichen, haben die ja, haben die ja einige Strategien rausgebracht, ne? Das BMWF, Digitalstrategie oder äh Souveränität oder oder sowas, ne? Also da machen die ja was.
1:34:28  Christian
Haben die was gesagt, ob noch diese Legislatur.
1:34:28
Haben die was gesagt, ob noch diese Legislatur.
1:34:32  Markus
Ich glaube ja, ich muss, ich habe mich dann irgendwann kurz vor Schluss auch rausgezogen wegen dem Anschlusstermin. Und äh ich glaube ja, also es war ja von Anfang an äh äh,
1:34:32
Ich glaube ja, ich muss, ich habe mich dann irgendwann kurz vor Schluss auch rausgezogen wegen dem Anschlusstermin. Und äh ich glaube ja, also es war ja von Anfang an äh äh,
1:34:41
Von Anfang an im Sinne von der Veranstaltung äh gesagt, ja das ist ja Koalitionsvertrag und äh die die läuft ja jetzt bald ab, die Legislatur.
1:34:41
Von Anfang an im Sinne von der Veranstaltung äh gesagt, ja das ist ja Koalitionsvertrag und äh die die läuft ja jetzt bald ab, die Legislatur.
1:34:51  Christian
Müssen wir noch schnell eine.
1:34:51
Müssen wir noch schnell eine.
1:34:54  Markus
Dran machen können.
1:34:54
Dran machen können.
1:34:56  Christian
In keinem anderen also es wurden ja jetzt schon so ein paar Paper Strategien, Ideen irgendwie publiziert in den letzten drei, sechs Monaten. Da findet sich OR ja höchstens als Fußnote immer wieder.
1:34:56
In keinem anderen also es wurden ja jetzt schon so ein paar Paper Strategien, Ideen irgendwie publiziert in den letzten drei, sechs Monaten. Da findet sich OR ja höchstens als Fußnote immer wieder.
1:35:06  Markus
Ja genau, wahrscheinlich spielst du auch einen auf diese nationale Bildungsoffensive.
1:35:06
Ja genau, wahrscheinlich spielst du auch einen auf diese nationale Bildungsoffensive.
1:35:10  Christian
Beispiel.
1:35:10
Beispiel.
1:35:11  Markus
Ausschreibung, ne? Da da hatten wir äh uns auch mal ausgetauscht,
1:35:11
Ausschreibung, ne? Da da hatten wir äh uns auch mal ausgetauscht,
1:35:16
und und dass da ja dass es da auch nur am eher am Rande ja genau.
1:35:16
und und dass da ja dass es da auch nur am eher am Rande ja genau.
1:35:23
Mit äh Tobias Steiner oder Anja Lorenz, sage ich auch mal äh auf oder Oliver natürlich.
1:35:23
Mit äh Tobias Steiner oder Anja Lorenz, sage ich auch mal äh auf oder Oliver natürlich.
1:35:32  Christian
Okay, das heißt, äh wie soll ich sagen, meine Ernüchterung ist nicht unberechtigt, aber irgendwie auch nicht unerwartet. Wäre so die Zusammenfassung.
1:35:32
Okay, das heißt, äh wie soll ich sagen, meine Ernüchterung ist nicht unberechtigt, aber irgendwie auch nicht unerwartet. Wäre so die Zusammenfassung.
1:35:39  Markus
Ja, genau, also man muss es halt so einordnen, dass es dass es ähm eigentlich schon ein riesen Erfolg ist, dass man, dass man soweit gekommen ist und dass also dass.
1:35:39
Ja, genau, also man muss es halt so einordnen, dass es dass es ähm eigentlich schon ein riesen Erfolg ist, dass man, dass man soweit gekommen ist und dass also dass.
1:35:49
Eine Strategie in Aussicht stellt. Das ist ja das, was du sagst, ne, von der Arbeit der letzten Jahre,
1:35:49
Eine Strategie in Aussicht stellt. Das ist ja das, was du sagst, ne, von der Arbeit der letzten Jahre,
1:35:57
ist doch irgendwie gefruchtet ist und natürlich wär's schöner gewesen, wenn da so ein bissel mehr Elan, bissel mehr Durchschlagskraft oder so. Dabei gewesen wäre, ne, dass man jetzt nicht äh auf den letzten Drücker.
1:35:57
ist doch irgendwie gefruchtet ist und natürlich wär's schöner gewesen, wenn da so ein bissel mehr Elan, bissel mehr Durchschlagskraft oder so. Dabei gewesen wäre, ne, dass man jetzt nicht äh auf den letzten Drücker.
1:36:11
Im April anfängt, wo wo eigentlich jetzt schon fast Wahlkampf ist, ne?
1:36:11
Im April anfängt, wo wo eigentlich jetzt schon fast Wahlkampf ist, ne?
1:36:16
Und und äh das ist das eine und das natürlich jetzt durch die Digitalisierung oder durch Corona, äh da dieses Thema nationale Bildungsoffensive jetzt so hart durchlegt, ne, also oder oder andere Themen,
1:36:16
Und und äh das ist das eine und das natürlich jetzt durch die Digitalisierung oder durch Corona, äh da dieses Thema nationale Bildungsoffensive jetzt so hart durchlegt, ne, also oder oder andere Themen,
1:36:29
jetzt auch im Schulbereich mit mit irgendwie Nachhilfeprogramm oder so, wo eigentlich.
1:36:29
jetzt auch im Schulbereich mit mit irgendwie Nachhilfeprogramm oder so, wo eigentlich.
1:36:33  Christian
Gedacht, dass es mal wichtig würde, ne?
1:36:33
Gedacht, dass es mal wichtig würde, ne?
1:36:34  Markus
Ja, wo wo OERA eine wichtige Rolle spielt, aber da wegen Fehlern und der Strategie auch wieder diese diese Einordnung fehlt, ne, was,
1:36:34
Ja, wo wo OERA eine wichtige Rolle spielt, aber da wegen Fehlern und der Strategie auch wieder diese diese Einordnung fehlt, ne, was,
1:36:44
wir uns hier erhoffen, also das ist einfach bei ganz vielen Dingen da natürlich im Sinne von ja logisch mitgedacht.
1:36:44
wir uns hier erhoffen, also das ist einfach bei ganz vielen Dingen da natürlich im Sinne von ja logisch mitgedacht.
1:36:52
Weil weil das weil das, weil das ja oft fehlt, ne? Den ganzen Digitalisierungs, das.
1:36:52
Weil weil das weil das, weil das ja oft fehlt, ne? Den ganzen Digitalisierungs, das.
1:37:00  Christian
Okay. Ja. Dann warten wir mal ab, was da rauskommt. Wir haben zwei Artikel noch im Pad.
1:37:00
Okay. Ja. Dann warten wir mal ab, was da rauskommt. Wir haben zwei Artikel noch im Pad.
1:37:10  Markus
Ja, das können wir kurz halten, also beziehungsweise ja.
1:37:10
Ja, das können wir kurz halten, also beziehungsweise ja.
1:37:11  Christian
Wir haben jetzt so viel über uns gesprochen, müssen wir nicht noch ähm.
1:37:11
Wir haben jetzt so viel über uns gesprochen, müssen wir nicht noch ähm.
1:37:16  Markus
Genau, ich muss auch mal sein. Nee, also es sind zwei Artikel, genau. Ich würde jetzt mal das Wort an mich reißen. Einer,
1:37:16
Genau, ich muss auch mal sein. Nee, also es sind zwei Artikel, genau. Ich würde jetzt mal das Wort an mich reißen. Einer,
1:37:23
den kann ich jetzt mal vorstellen. Der zweite ist so ein längerer,
1:37:23
den kann ich jetzt mal vorstellen. Der zweite ist so ein längerer,
1:37:27
Artikel aus dem Chaurnel, den ich interessant fand, weil er ebenso, ähm, was mir jetzt heute hier oft hatten, so diese kritische Perspektive der Pädagogik darstellt,
1:37:27
Artikel aus dem Chaurnel, den ich interessant fand, weil er ebenso, ähm, was mir jetzt heute hier oft hatten, so diese kritische Perspektive der Pädagogik darstellt,
1:37:39
und äh das ist auch wirklich eine Leseempfehlung. Aber ich fange jetzt erst mal mit dem ersten an. Nämlich das ist ähm aus dem äh Guardian. Äh aus dem äh englischen News Paper,
1:37:39
und äh das ist auch wirklich eine Leseempfehlung. Aber ich fange jetzt erst mal mit dem ersten an. Nämlich das ist ähm aus dem äh Guardian. Äh aus dem äh englischen News Paper,
1:37:51
und ähm ist vom fünfzehnten Mai zweitausendeinundzwanzig und von dann hatten wir ja auch, glaube ich, schon oft,
1:37:51
und ähm ist vom fünfzehnten Mai zweitausendeinundzwanzig und von dann hatten wir ja auch, glaube ich, schon oft,
1:37:59
oder öfters, FG Nemoshof, ne, dem.
1:37:59
oder öfters, FG Nemoshof, ne, dem.
1:38:03
Ja einer der mal sagen ja lautstarksten oder wortstärksten Internet vor Denker, Publizisten.
1:38:03
Ja einer der mal sagen ja lautstarksten oder wortstärksten Internet vor Denker, Publizisten.
1:38:17  Christian
Nicht ganz unumstritten, ja, aber hm. Mhm.
1:38:17
Nicht ganz unumstritten, ja, aber hm. Mhm.
1:38:18  Markus
Ja, natürlich, genau. Also deswegen, das war so mit lautstark und wortstark, ne? Also der Hautkerne raus und und,
1:38:18
Ja, natürlich, genau. Also deswegen, das war so mit lautstark und wortstark, ne? Also der Hautkerne raus und und,
1:38:25
Ist es also hauptberuflich äh so Publizist, schreibt da in allen bekannten Medien,
1:38:25
Ist es also hauptberuflich äh so Publizist, schreibt da in allen bekannten Medien,
1:38:31
und äh in dem Artikel ähm äh geht's da drum, also Überschrift ist äh Privacy Aktivist.
1:38:31
und äh in dem Artikel ähm äh geht's da drum, also Überschrift ist äh Privacy Aktivist.
1:38:41
Giants und dann die provokante Frage. Also warum fühlt sich jetzt nicht wie ein Sieg an, wenn jetzt die.
1:38:41
Giants und dann die provokante Frage. Also warum fühlt sich jetzt nicht wie ein Sieg an, wenn jetzt die.
1:38:52
Aktivisten, Aktivistinnen, die sich so um Daten äh Schutz und Privatsphäre kümmern jetzt ähm,
1:38:52
Aktivisten, Aktivistinnen, die sich so um Daten äh Schutz und Privatsphäre kümmern jetzt ähm,
1:39:00
Kämpfe oder Austragungen, Auseinandersetzungen mit den Giganten, Facebook, äh Amazon, Google,
1:39:00
Kämpfe oder Austragungen, Auseinandersetzungen mit den Giganten, Facebook, äh Amazon, Google,
1:39:07
Facebook und Google gewinnen.
1:39:07
Facebook und Google gewinnen.
1:39:11
Ich fand den Artikel wirklich gut, weil, also, ich kenne auch, äh, ich kenne andere Artikel von Morrosoft, wo ich dann auch denke, ja, ja, das ist,
1:39:11
Ich fand den Artikel wirklich gut, weil, also, ich kenne auch, äh, ich kenne andere Artikel von Morrosoft, wo ich dann auch denke, ja, ja, das ist,
1:39:20
Ja, ist eher umstritten. Oder wo ist er vielleicht irgendwo verrennt oder wo sie's dann zu äh zu nerdig oder so irgendwie ist oder wo er versucht, dann noch irgendwie aber hier fand ich's halt mal,
1:39:20
Ja, ist eher umstritten. Oder wo ist er vielleicht irgendwo verrennt oder wo sie's dann zu äh zu nerdig oder so irgendwie ist oder wo er versucht, dann noch irgendwie aber hier fand ich's halt mal,
1:39:29
klarer auch von der Argumentation wo es drum geht dass er sagt es ist jetzt.
1:39:29
klarer auch von der Argumentation wo es drum geht dass er sagt es ist jetzt.
1:39:38
Äh so, dass es äh in jüngster Zeit eben diese ähm,
1:39:38
Äh so, dass es äh in jüngster Zeit eben diese ähm,
1:39:43
äh Siege äh gibt von äh ähm ja Kämpfen, die schon über viele Jahre geführt wurden, äh für mehr Datenschutz,
1:39:43
äh Siege äh gibt von äh ähm ja Kämpfen, die schon über viele Jahre geführt wurden, äh für mehr Datenschutz,
1:39:53
uns bei Google oder bei bei Apple, die hatten ja jetzt auch mit dem äh Update auf ein neues Betriebssystem jetzt dieses,
1:39:53
uns bei Google oder bei bei Apple, die hatten ja jetzt auch mit dem äh Update auf ein neues Betriebssystem jetzt dieses,
1:40:02
Tracking, ne, wo es wo es auf Facebook sich so ähm stark dagegen gewehrt hat, wo du eben ähm äh Tracking irgendwie unter äh ausschließen kannst und äh dadurch natürlich Facebook äh die Möglichkeit genommen wird, dann,
1:40:02
Tracking, ne, wo es wo es auf Facebook sich so ähm stark dagegen gewehrt hat, wo du eben ähm äh Tracking irgendwie unter äh ausschließen kannst und äh dadurch natürlich Facebook äh die Möglichkeit genommen wird, dann,
1:40:17
Tracking zu verkaufen, ähm andere und dadurch eben so eine Profilanalyse, also ihr Geschäftsmodell da und deswegen ist er dann.
1:40:17
Tracking zu verkaufen, ähm andere und dadurch eben so eine Profilanalyse, also ihr Geschäftsmodell da und deswegen ist er dann.
1:40:25  Christian
Mhm. Mhm.
1:40:25
Mhm. Mhm.
1:40:27  Markus
Und er sagt dann eben so, dass dieses Ganze ja nur so ein so ein Sieg auf dem Papier ist, also Sieg in Anführungszeichen, weil,
1:40:27
Und er sagt dann eben so, dass dieses Ganze ja nur so ein so ein Sieg auf dem Papier ist, also Sieg in Anführungszeichen, weil,
1:40:37
eigentliche Thema doch äh schon wieder was anderes ist, ne? Also das ist eigentlich drum geht so dieses ganze,
1:40:37
eigentliche Thema doch äh schon wieder was anderes ist, ne? Also das ist eigentlich drum geht so dieses ganze,
1:40:45
Große Ganze in den Blick zu nehmen, also so dieses dieses Mal so,
1:40:45
Große Ganze in den Blick zu nehmen, also so dieses dieses Mal so,
1:40:53
formulieren will. Und da also da geht's also sagt dann das das dieses Thema jetzt mit mit Tracking,
1:40:53
formulieren will. Und da also da geht's also sagt dann das das dieses Thema jetzt mit mit Tracking,
1:41:03
gibt's da schon wieder neue Methoden, somit Machine Learning, das ist schon wieder eine ganz andere Dimension hat, also so dass dass man, dass man da eigentlich ähm.
1:41:03
gibt's da schon wieder neue Methoden, somit Machine Learning, das ist schon wieder eine ganz andere Dimension hat, also so dass dass man, dass man da eigentlich ähm.
1:41:14
Hinterherrennt und ähm ich muss mal hier ganz kurz in meine, genau, ich habe mir da was,
1:41:14
Hinterherrennt und ähm ich muss mal hier ganz kurz in meine, genau, ich habe mir da was,
1:41:20
rausgeschrieben. Also jetzt ist es sowas, was mir das übersetzt hat, ist, anstatt sich mit der breiteren politischen Macht der Industrie auseinanderzusetzen,
1:41:20
rausgeschrieben. Also jetzt ist es sowas, was mir das übersetzt hat, ist, anstatt sich mit der breiteren politischen Macht der Industrie auseinanderzusetzen,
1:41:31
haben sich die haben sich die die Kritiker traditionell darauf konzentriert die Tech-Industrie für zahlreiche Verstöße gegen bestehende Gesetze zum Schutz der Privatsphäre und des Datenschutz zur Rechenschaft,
1:41:31
haben sich die haben sich die die Kritiker traditionell darauf konzentriert die Tech-Industrie für zahlreiche Verstöße gegen bestehende Gesetze zum Schutz der Privatsphäre und des Datenschutz zur Rechenschaft,
1:41:45
Also es geht darum, anstatt sich auf das große Ganze, die wachsende Macht der Tech-Industrie zu fokussieren, hat man sich im Klein-Klein verloren.
1:41:45
Also es geht darum, anstatt sich auf das große Ganze, die wachsende Macht der Tech-Industrie zu fokussieren, hat man sich im Klein-Klein verloren.
1:41:57
Und äh genau, äh äh es geht da drum, äh die äh dass dass die äh die Plattform ähm.
1:41:57
Und äh genau, äh äh es geht da drum, äh die äh dass dass die äh die Plattform ähm.
1:42:08
Jetzt natürlich auch irgendwie was anbieten, das sieht man jetzt bei äh bei Apple, dass es dann irgendwie äh die Möglichkeit gibt, da was zu machen, ne? Also das,
1:42:08
Jetzt natürlich auch irgendwie was anbieten, das sieht man jetzt bei äh bei Apple, dass es dann irgendwie äh die Möglichkeit gibt, da was zu machen,