Der KWBS Podcast - Weil jeder Mensch zählt!

Der KWBS Podcast - Weil jeder Mensch zählt! Der Podcast der Karin und Walter Blüchert Gedächtnisstiftung. Ein Podcast, der sich mit gesellschaftlich relevanten Themen befasst, die, trotz der allgegenwärtigen Wichtigkeit, noch immer zu wenig im Fokus stehen. Obdachlosigkeit, Einsamkeit im Alter, Gewalt im Alltag und Inklusion - dies sind, im weitesten Sinne, die wesentlichen Säulen der Stiftung. In diesem Podcast geben wir das Mikro an diejenigen weiter, die aus erster Hand erzählen, reflektieren und informieren. Wir laden Sie und uns zum Perspektivwechsel ein und schaffen einen ungeschminkten Austausch mit Expert*innen aus allen Bereichen, Fachberatungsstellen und all denen, deren Geschichte gehört werden sollte.

https://www.kwb-stiftung.de

subscribe
share





episode 20: Axel Mangat


„Wie hält man es gemeinsam aus?“ Axel Mangat ist seit 10 Jahren Leiter der Bahnhofsmission in Hamburg am Hauptbahnhof und trifft dort täglich auf die vielen unterschiedlichen Welten, die in einer Großstadt aufeinanderprallen. Wir sprechen mit Axel über Drogensucht, Obdachlosigkeit und gesamtgesellschaftliche Konflikte. Der gelernte Sozialpädagoge hat lange Zeit mit Jugendlichen im Schwerpunkt Suchtprävention zusammengearbeitet und weiß, dass es sich lohnt einen Blick hinter die Fassade zu werfen. Der Hauptbahnhof ist Anlaufstelle für verschiedenste Persönlichkeiten und Geschichten - jeder bringt seine Eigene mit. Aber wie kann man die unterschiedlichen Welten miteinander vereinbaren und wie kann man es in dieser Gesellschaft gemeinsam aushalten, ohne sich dabei zu verlieren? In diesem Gespräch kommen wir zu keiner endgültigen Lösung, eines ist aber klar: Wenn man sich mit der Gesellschaft beschäftigt, in der man lebt, reicht es nicht aus, nur in der eigenen Blase stattzufinden - auch, wenn es oft leichter fällt. Wer Fragen stellt, bekommt Antworten. Es kann sein, dass diese manchmal unbequem sind, aber warum glaubt ein Mensch, der Weg auf die Straße und in die Abhängigkeit von Suchtmitteln und Drogen, sei die einzige Lösung? Vielleicht Flucht aus der „eigenen Realität“? Was bewegt jemanden dazu, sich zu diesem Schritt zu entscheiden? Können wir Empathie lernen und wenn ja, wie? Axel versucht mit uns, diesen Fragen nachzugehen und spricht so ein Thema an, das uns alle betrifft. Wenn auch nur im Vorbeifahren. MEHR DAZU: Die Bahnhofsmission Hamburg auf Facebook. Die Karin und Walter Blüchert Gedächtnisstiftung und ihre Projekte: DOCK, Erfahrungsträger, Gewalt im Alltag, Anpacken. Die Stiftung auf Instagram, Facebook und bei Twitter.


share







 2021-07-23  1h19m