Battlepod

Ein Podcast über alles aus dem Battletech Universum

https://battlepod.derdickepreusse.de

subscribe
share





episode 28: Die Geschichte vom Haus Kurita Teil 2 [transcript]


Heute sprechen wir im zweiten Teil über die Geschichte vom Haus Kurita.

Viel Spaß beim Hören.

Danke an Onai, Hoshi und Olli für die Expertise


share







 2021-07-31  1h32m
 
 
00:39  Track 1
Hallo und willkommen zur neusten Ausgabe vom bettelport. Heute haben wir den zweiten Teil in der Geschichte,
00:46
Des Hauses und wer kann sich da natürlich besser auskennen als äh meine drei mit, einmal der, hallo,
00:58
Einmal der Olli, hallo Olli.
01:00  Track 3
Guten Abend.
01:01  Track 1
Und natürlich der Hoschi. Hallo Hoschi,
01:05
und bevor wir anfangen, haben wir irgendein Thema noch vor dem Thema. Gibt's was Neues, so ein Plüscherby? Kannst du ihn schon kuscheln?
01:12  Track 2
Nee, noch nicht. Also äh die die letzte Nachricht war, dass es äh genau zwei Container sind, die China jetzt verlassen haben und auf dem Weg sind.
01:20  Track 3
Jetzt erst, ich dachte, die wären schon längst unterwegs.
01:23  Track 2
Ja, es äh irgendwie, ja. Was soll man dazu sagen, ne? Es sind immer die letzten zwei Container, die die gerade unterwegs sind.
01:31
Ähm aber es scheint jetzt wohl also ich drücke mich mal höflich aus äh äh wir gucken mal, wann's jetzt effektiv passiert. Das ist wenn die jetzt unterwegs sind, dann wird es an die äh Distribution Hubs,
01:44
Und dann findet die Verteilung statt. Mal gucken, mal gucken. Also bis zum Treffen habe ich ihn vielleicht und dann bringe ich ihn selbstverständlich auch mit.
01:54  Track 1
Bin gespannt. Ich hatte ja gehofft zum Real Life Chapter Treffen meine level ups mitzubringen. Ich habe so eine letztes letztes Jahr, vorletztes Jahr, ich glaube, vorletztes Jahr habe ich die schon äh,
02:04
Unterstützt für Kickstarter, das ist fürs table top, dass du die auf den Tisch stellst mit so Füßchen drauf, ähm kannst du verschiedene Größen zusammen machen, ich habe da die ganz große Variante genommen, also die kann man klein oder halt,
02:16
Machen und da haben sie mir jetzt gesagt, ja,
02:19
Sie haben den äh Shipping für DPD fertig gemacht, DPT hat die Aufkleber liegen lassen, nicht eingescannt, dadurch sind die verfallen. Die Pakete gingen dann wieder zurück,
02:29
Und da die das alles noch vorm Brexit gemacht haben, ist jetzt Brexit und sie wissen jetzt alle nicht mehr genau, wie es geht und es gibt irgendwelche neun Zoll,
02:37
Und sie haben gesagt, ja, habt ihr Pech gehabt, aber wir geben euch das Geld zurück. Und ich bin gerade ein bisschen angepisst.
02:44  Track 4
Ja. Brexit halt, ne.
02:47  Track 1
Ja und äh ja, ich hatte ja gehofft, dass ich das denn mitbringen kann, dass wir auf einer großen Platte spielen können,
02:52
Und unten drunter dann noch Platz haben für die Unterlagen und Getränke, dass wenn die umfallen, dass da nichts auf den Dings geht. Ja.
02:58
Jetzt bin ich unentschlossen. Es gibt jetzt ein neues Kickstarter vom anderen Produkt, die auch sowas anbieten mit LED und ganz fancy. Jetzt bin ich, weiß ich nicht, ob ich da noch unterstützen soll und,
03:10
Das anderes Geld geben soll oder ob die's jetzt doch noch schicken. Ich habe keine Ahnung.
03:12  Track 4
Ja LED macht alles besser, also das würde ich schon machen.
03:15  Track 2
Aber ne, es ist probier's doch einfach mal Baumarkt. Und zwar kannst du dir ganz bestimmt auch was machen.
03:21  Track 1
Ja, aber das ist halt das Tolle an diesem, es ist modular, du kannst es ineinander stecken, dann wird das halt immer größer. Das war ja der Vorteil davon. Also natürlich könnte ich mir einfach noch eine große Platte nehmen und auf den Tisch stellen, aber was packst du denn, wie wo packst du ihn hin, wenn du sie nicht haben willst?
03:34
Hast du halt eine große Platte und so hast du halt so einen kleinen Karton so, ja. Mal gucken, was passiert. Ich werde berichten, wenn ich mein Geld oder das Ding endlich bekomme.
03:43
Gibt's sonst was Neues, MWO?
03:45  Track 3
Ich habe ehrlich gesagt in den letzten Tagen nicht so wirklich gespielt. Also ich weiß es nicht.
03:50  Track 1
Kann man nicht irgendein Mechtgewinn?
03:53  Track 4
Ja, das ist, das ist im Moment ständiger. Also NWO haut im Moment sehr viele äh ja so Events raus, sage ich mal. Im Moment ist, glaube ich, das oder so irgendwie.
04:04  Track 2
Äh also klaren Mix äh sind wohl gerade groß drin. Das ist, ich glaube, der hat irgendwas mehr. Also es ist äh worden. Boosterpack kann man kaufen. Da sind drin. Team Biest kriegt man, kriegt man wohl auch gerade hinterher geschmissen.
04:16  Track 4
Natürlich vieles an Sale und dass dieses Beachbody, das ist so ein Event, also quasi wo man so äh ja, ebenso Lootbacks sammeln kann, die man dann eintauschen kann, je nachdem. Wie viel man gesammelt hat.
04:30  Track 2
Mhm. Deswegen spielen, spielen, spielen und dann bekommt man noch jede Menge Sachen gratis.
04:35  Track 1
Und wie sehen die Server aus? Äh irgendwo die gleichen oder spielen wieder einige?
04:39  Track 2
Ich war nicht mit Ludwigs, sondern mit Sandsäcken in letzter Zeit beschäftigt so ein bisschen. Ähm keine Ahnung.
04:45  Track 1
Ist eh unser Autofahrer im Moment.
04:48  Track 4
Genau, also ich war mit, ich war mit äh ja Sonne und Arbeit beschäftigt.
04:51  Track 1
Mal äh äh machen und erzählen, was du da machst. Was du beim ähm diesem Autospiel mit großen Bällen machst.
05:01  Track 4
Also bei Rocket League, ja, also wir haben quasi so ein, ich nenn's jetzt mal Amateurteam, ja, und spielen halt in der,
05:08
In der deutschen League mit Division fünf jetzt und ja, wir versuchen, da ein bisschen höher zu kommen.
05:14
Im Moment mit weniger Erfolg, weil dann sind die Member abhanden gekommen ist. Und ja, jetzt versuchen wir da, das halt wieder mit einem neuen Team Member wieder aufzubauen.
05:23
Es ist jetzt schwierig aufm hohen Level, weil wenn du halt es ist wie in jedem anderen Teamsport, ne, wenn du aufeinander eingespielt bist, so wie im Tennisdoppel oder so, private Sinn, also bei Rocket League sind's halt drei Leute, ja, dann,
05:36
bist du heute ganz gewohnt, was deine anderen machen und musst nicht hinschauen, was der andere tut, ne?
05:41
Und wenn dann einer abhanden kommt und du musst einen neuen wieder quasi anlernen, dann nimmt halt dein ganzer Spielfluss etwas ab, weil du halt immer drauf schaust, was der jetzt gerade tut, ne.
05:50
Das bremst es halt ein bisschen.
05:53  Track 1
Dann drücken wir die Daumen, dass die Einarbeitung schnell vonstatten geht,
05:58
Okay, dann würde ich sagen, ich habe äh ihr seht's jetzt nicht, aber wir haben unsere Kameras an. Ich habe schon das richtige Hintergrundbild, die Faust. Äh der der liebste Gegner vom Haus und Kurita.
06:10
Oder der Zweitliebe, was ist, was ist eigentlich der liebste Gegner? Sind die jetzt eher der äh David oder Devin? Oder eher Steiner? Was ist da der Lieblingsgegner?
06:20  Track 3
Ist also vom vom Bettetich her oder von von dem, was wir so erlebt haben in unser Geschichte. Und.
06:28  Track 1
Fangen wir erst um mit der fangen wir erstmal in der Geschichte an und danach.
06:33  Track 3
Ich glaube, in der Geschichte und und und können vielleicht noch sagen, glaube ich, ist der der House Davin, die größere Bedrohung und äh der erbittertere Gegner
06:44
Allein im vierten Nachfolgekrieg äh mit dem Fuchs, ne, Hansedavin,
06:49
Das ist schon, glaube ich, auf die Steiners. Da schaut man so ein bisschen herab, ne, die nimmt man so mit und das lief ja auch Jahrhunderte lang ganz gut gegen Haussteiner und,
06:59
Wenn es so weitergegangen mit der Geschwindigkeit, irgendwann werden sie wahrscheinlich dann aufgefressen worden, ne, also von daher würde ich sagen, ist ähm der gefürchtete Gegner im Haus Devin,
07:10
Und der entspanntere Gegner die Steiners.
07:13  Track 1
Wer welche Fraktion wäre von wem aufgefressen worden?
07:16  Track 3
Steiner von über lange Sicht.
07:20  Track 2
Es ist so die äh also äh Haus deiner äh überzeugt hat mit einer großen industriellen Macht
07:26
Das heißt also, äh das ist äh wenn wenn's irgendein militärischen Konflikt gab, dann war immer so äh ne, die klassische Steiner Scout-Lanze, ne? Man nimmt man nehme vier Atlanten,
07:36
ähm ähm das das ist so an sich funktioniert das, aber es fehlt halt so an diesem an diesem gewitzten an der in der in der militärischen Expertise.
07:47
Und das ist so etwas, was was das Haus Davion halt mitgebracht hatte. Ähm und was sich halt auch an vielen, vielen, äh, äh, Geschichten halt auch, auch immer wieder gezeigt hatte, äh, und,
07:58
Auf längere Sicht hätte hätte Horst Deiner verloren, weil einfach nur,
08:04
Die Industrie zu haben, ohne zu wissen, wie man sie wirklich zielgerichtet einsetzt. Ist halt nicht erfolgsversprechend.
08:12  Track 4
Ja, also vor allem im,
08:13
Hatte halt das meiner Meinung nach auch das Problem, dass die also die hatten einen einen noch labileres Regierungssystem als Davion, ne, weil bei David und vor allem sich dann in,
08:23
Äh sobald Hanse da macht, war das schon sehr fokussiert hat und der war ja quasi so wie der Gottkaiser, ne,
08:30
Ähm und ähm Katharina Steiner wurde zwar vom,
08:35
Vom Volk geliebt zu der Zeit, ja, aber ähm nicht unbedingt von allen politischen Mächten, ne. Und deswegen war es auch immer wieder politisch getrieben von,
08:45
Ja, ob wir jetzt da wirklich alle Truppen hinschicken, liebe Katharina, das können wir da nicht sagen und so und sie muss dann auch sehr vorsichtig agieren teilweise. Und wenn du halt so diptoing machen kannst, musst und nicht äh fokussiert kämpfen kannst gegen einen Gegner,
08:59
Wär's halt blöd gewesen, ne. Und ich sage, die,
09:03
Zusammenschluss mit dem, da wir uns wie sicher auch ein Stück weit aus der Furcht getreten gewesen, dass äh hier quasi die die relativ stark auf die eingehämmert haben.
09:16  Track 2
Also ich sage jetzt nicht, dass das äh Haus deiner äh nicht auch seine nicht auch seine äh glorreichen ähm Zeiten hatte während den ganzen Nachfolge kriegen, sonst wären sie ja schon längst äh eine eine kleine Provinz äh am Rande des Kombinats.
09:30  Track 4
Ja vor allem, sie hatten ja gewisse Einheiten, die absolut auch herausragend waren, ja.
09:33  Track 3
Genau, genau, genau, ah. Und wie gesagt, auch das Material, ne. Das das Material, das das sie halt auch haben. Ist halt.
09:40  Track 4
Und sie hatten die besten Söldner, ne, also sagen wir nur, ne und so weiter.
09:45  Track 1
Sagen, äh äh kommen wir jetzt zu tief rein. Ähm ich freue mich schon auf äh den Podcast über Steiner.
09:52  Track 3
Kommen wir mal zu nochmal zu der zu der spielerischen Perspektive, nachdem du gefragt hast, ne?
09:57
Ist es eigentlich äh genau umgekehrt, also würde ich sagen, ähm bei äh waren traditionell also nicht alle natürlich, aber häufig jener vertreten,
10:08
Und jede Spieler vertreten, die gedacht hatten, der Name reicht aus, Davin um Furcht und Angst zu sehen,
10:15
Aber das waren keine guten Spieler. Das war mehr der der war der Wunschvater des Gedanken, ne. Wie gesagt, Ausnahmen bestätigen die Regel, gar keine Frage. Ich weiß auch mit Team Mann sei, gab es zur Mechforce und später in der
10:26
Eine verdammt gute Einheit, ne? Und auch die Second David Guards. Aber die waren halt wirklich die Ausnahmen eigentlich eher,
10:35
Ähm viele David Einheiten waren wirklich so, oh ich will die Helden spielen, wir sind Helden, wir haben den Namen und automatisch sind wir gut,
10:43
Und bei Steiner waren halt zumindest in unserem Landskreis viele,
10:47
Deutsche Spieler, die sehr solide gespielt haben, die gut gespielt haben, waren auch einige Söldnereinheiten, sowie die Nights of and George, aber auch in NWO kennen wir ja einige äh Steine-Einheiten, die wirklich damals auch drauf hatten zu der Hochzeit, ne?
11:01
Also wenn wir Stress gesucht haben, dann ging's an die Steinergrenze,
11:06
Wenn wir einen lustigen Abend haben wollten und uns vergnügen, dann ging's halt zu den Devines.
11:12  Track 2
Mhm. Also mit Liebe, da wir uns zuhörer, es es tut mir schrecklich leid, aber zu äh grad zu Anfang der Faction Playsaison waren die besten Schützen die Tore schützen. Und die Landungsschiffe und die Landungsschiffschützen. Das war manchmal ein bisschen,
11:27
Robbenkloppen.
11:30  Track 3
Kann man nicht anders sagen. Es tut mir leid, aber wie gesagt, es es gibt Ausnahmen, aber es ist halt eine Scheibe, macht keinen Sommer, ne? Oder sagen wir mal ein ein äh oder was auch immer, macht keinen äh.
11:45  Track 4
Jo und jetzt zu Haus Kurrita. Ohne, wo sind wir denn stehen geblieben?
11:48  Track 2
Der Sternenbund, der Sternenbund ist gegründet worden,
11:53
Was bringt das für die innere Sphäre, was bringt das für House Corita? Das heißt, wir haben so im äh im Jahr siebenundzwanzig einundfünfzig, so circa, haben wir aufgehört und beginnen dann an der Stelle auch wieder.
12:05  Track 4
Ja, wir haben, glaube ich, das letzte Mal schon gesagt, dass quasi die eigentlich als letzte dem Sternenbund.
12:11  Track 2
Genau,
12:13
Und die Zeit war reif, in das sich das alles so ein bisschen entspannt. Das war auch äh ich sage mal so, ein bisschen durchatmen in der in der ganzen Geschichte. Äh nachdem die äh nachdem die äh,
12:26
Die Kriege gegen die Peripherie äh ja ziemlich blutig waren,
12:30
Und äh an allen Fronten ja ihren ihren äh ihren ihren Tribut gezollt haben, war das halt so eine äh so eine Phase, wo es äh Osmar für ein paar Jahre relativ ruhig ging und dann kam es halt zu dem äh zu dem Punkt,
12:43
Wo äh Simon Cameron äh in diesem tragischen Unfall,
12:48
Umgekommen ist. Äh Simon Cameron äh damals dann halt äh erster Lord des Sternenbundes. Und äh ist im Prinzip,
12:55
Dann mit dem mit seinem Nachfolger und dann halt ja, wieder ein bisschen angeheiztere Stimmung gab,
13:01
Sein Nachfolger hat nämlich dann erstmal beschlossen, dass ähm dass das Ganze, äh dass diese ganze Militär ähm das ganze Militär generell viel zu viel ist und hatte ein äh ein eine Order rausgelassen, dass alle House-Lords erstmal abzurüsten haben,
13:16
Kann man machen. Äh ich zitiere aus äh aus äh unserer heiligen Bibel, dem,
13:22
Das äh Takiro-Currita es gelesen hat und äh in Schallen des Gelächter verfallen ist. Naja, ähm.
13:31
Also das war, das war eine ganz nette Idee, aber das ja, das ist, man möchte ja schließlich nicht äh sein eigenes Militär, äh was was ich gerade erst mühselig aufgebaut hat und Erfolge erzielt hat, möchte man dann ja nicht direkt wieder arbeitslos machen.
13:46
Und ganz bestimmt erklärt man keinem Currita Samurai, dass das jetzt ganz toll war, was sie gemacht hat, aber dass er jetzt in Rente gehen kann. So funktioniert das halt nicht.
13:53  Track 1
Na ja, man kann schon erklären, aber was danach geht, ist halt fraglich.
13:57  Track 2
Genau,
13:58
Genau. Ähm ja ähm es lief im im Prinzip darauf hinaus, dass äh dass das Ganze halt dann auch in der Peripherie dann halt wieder für Unruhen gesorgt hatte, die dann,
14:09
Im Prinzip ja auch, wie wir wie wir schon wissen, ich sollte aufhören äh im Prinzip zu sagen. Ähm darin äh geendet haben, äh dass halt so eine schillernde Figur äh namens Stefan dann halt aufgetreten ist,
14:21
Und sich dann halt äh im Prinzip äh sagen,
14:26
schlussendlich in in Windschatten der Camerons dann halt herangeschlichen hat, um da halt eine Machtposition einzunehmen.
14:37  Track 4
Und Richard hat er dann quasi seine eigenen Truppen in die Peripherie geschickt, weil die Lords mit Grund gesagt haben, du hast ja gesagt, wir sollen abrüsten, also musst jetzt deine Truppe natürlich in die Euphorie schicken,
14:50
Ähm womit nur keiner gerechnet hat, also die wollten natürlich damit Richard schwächen, ja, womit keiner, glaube ich, gerechnet hätte. War eben mit dem lieben Herrn, ja,
15:01
ähm der dann halt seinen äh Coup gestartet hat, ne? Und im Prinzip die ganze Familie Kämmerer und mal kurz ausgelöscht hat, ne. Ähm,
15:11
Genau. Äh die derer derer war natürlich von von äh seinen Truppen entblößt, ne, weil die haben's ja weggeschickt.
15:18  Track 2
War natürlich die Truppen der, die von geführt werden da, die selbstverständlich da irgendwelche Revolten niederschlagen konnten.
15:28  Track 4
Genau und der hat sich dann quasi zum zum großen Befreier deras,
15:34
Äh ja, hochgeschwungen und sich selbst quasi zum Kaiser gekrönt, so quasi. Aber das ist jetzt sehr viel Starlegzeugs, also das das haben wir eh quasi in der äh großen Geschichte vom Battle Deck äh stark behandelt,
15:46
Also deswegen springen wir da jetzt ein bisschen rüber. Also wenn wir da jetzt nicht so genau sehen, wir mögen uns verzeihen.
15:51  Track 2
Gucken wir aus der einzig richtigen Curitor-Perspektive auf diese Situation. Erstens mal natürlich die Frage, Takiro-Currita, warum hat er so was nicht erahnt? Ähm,
16:02
Ist jetzt ähnlich wie die vor kurzem stattgefundene äh Flutwasserkatastrophe. Man hat schon mit so einigen schlimmen Sachen gerechnet, aber dieses Ausmaß war dann doch auch etwas, was was hier nicht,
16:16
Ja. Vorher gesehen werden konnte.
16:19  Track 4
Unter Knabe war hundertzwanzig Jahre alt.
16:24  Track 2
Genau, hunderteinundzwanzig war er sogar, als er festgestellt hat, hm, da ist noch ein Verwandter auf Terra und äh Stefan Amaris hat ihn,
16:32
Als Gast bei sich aufgenommen. Juhu, das ist aber schön. Ähm vor diesem Hintergrund, weil halt äh Mitglieder der Kuhitta-Familie äh auf Terror gefangen gehalten worden sind, hat sich äh hat sich der Drache auch relativ passiv verhalten,
16:47
Haus hat nicht wie wie andere Nachfolgestaaten und im Besonderen halt die die Star League Defense Forces.
16:54
Halt äh sofort den offenen Krieg gegen äh gegen Stefan Amaris,
16:59
geführt, äh sondern man hat sie immer befürchtet, dass äh dass wenn Haus Kurita halt da aggressiv gegen vorgeht, das äh das hat dementsprechend das Blut des Drachen halt auch auf Terror fließen wird,
17:10
Das hat so, bitte.
17:12  Track 4
Ja und und er ist quasi als Alexander Karenzke dann in den vollen Krieg eingetreten ist gegen,
17:19
Ähm die Choritas eben äh seinen seiner Flotte quasi in äh Stützpunkt gegeben. Äh von dem aus sie Terror angreifen konnten.
17:28  Track 2
Genau. Vor.
17:29  Track 4
Da unterstützt die dahingehend, ne?
17:31  Track 2
Genau, vorher sind leider so ein paar unschöne Sachen passiert,
17:35
also war es nicht gestattet in in Luftraum rein zu reinzukommen,
17:42
Es gab auch das äh äh die unschöne Situation, dass das äh mit offensichtlichem Verrat äh von von äh von von Militärinformationen zugespielt,
17:56
Von Geheimdienst an,
17:59
Die äh an Amaris dann halt ausgelöscht worden ist, was wiederum natürlich bei den Star League Defense Forces nicht unbedingt äh für Jubelrufe,
18:07
Äh geführt hat und äh man muss auch einfach sagen, General Karenski musste sich diesen, diesen Korridor eigentlich freikämpfen, um halt da von allen Seiten äh auf auf Terra eindringen zu können.
18:18
Das ist so ein Stigmater, was den jungen Minoro Kuriter noch lange mit sich rumschleifen wird. Die Neurorita ist ein Sohn von.
18:30  Track 4
Genau, der hört dann ja auch zu, also der Kio hat dann mit hunderteinundzwanzig eben zu seinen Gunsten abgedankt.
18:36  Track 2
Mhm. Mit Herzinfarkt?
18:38  Track 4
Genau, nämlich,
18:39
Ähm und ja äh ja machen wir das Zeugs nicht zu lange, also im Prinzip hat Terror befreit und,
18:49
kennt eh die Geschichte vom Exodus und kommst da und so weiter, na? Und eigentlich tut sich dann erst wieder was im ersten Nachfolgekrieg, der dann ja relativ knapp hinter dem ganzen startet, ne?
19:01  Track 2
Ähm jetzt beginnt im Prinzip so so die Phase des äh des des Grindens. Also jeder Nachfolgekrieg äh wurde, wenn wenn man das einfach mal von den äh von,
19:11
Von den Anzahl der beteiligten Regimenter betrachtet, ist immer ist immer weniger geworden, also erster Nachfolgekrieg ähm,
19:19
Wenn es Konflikte an der Dow Yoga Grenze zum Beispiel ging, äh sind halt äh fünfzig Meckregimenter von aufgestellt worden äh gegen unwesentlich weniger von äh von Haus Davio.
19:31
Plus noch äh wo wir dann später dann halt sehen müssen, so über die nächsten zweihundert Jahre waren so die Beteiligungen an den Konflikten so maximal,
19:42
Dutzend, bisschen mehr Regimenter insgesamt, also ein paar mehr und dann halt noch ein bisschen Panzer, Infanterie und was man sonst noch so zusammentrommeln konnte.
19:52  Track 4
Teilweise wurden ganze Planeten mit fünf Battle Max eingenommen, oder so.
19:57
Aber eben im ersten Nachfolgekrieg ist es ja so, also ganz kurz eben kommt's da, übernimmt quasi diesen HPG Ritt und so weiter, ne? Und jeder Nachfolgeort äh sagt, er ist der erste Ort des Sternenbundes, ne,
20:11
Also macht das auch. Äh siebenundzwanzig sechsundachtzig sagt er, er ist jetzt der erste,
20:18
Ähm und äh dann haben sie aber zuerst mal quasi einen äh Kampf angefangen mit äh mit deinem Lieblingsfreund Ikea, nämlich mit den Lyrianern,
20:31
die aber sage ich mal relativ schnell zurückdrängen konnte, ja, also und äh das das das Glück der Lyrihana war, dass eben so schon bisschen in diesem Samurai Kodex drinnen war, ja,
20:46
Und im im Prinzip, nachdem man sie zurückgedrängt, ein bisschen Gewinn Gebietsgewinn gemacht hat, so mehr oder weniger gesagt hat, die Lyrianer sind seiner Zeit nicht wert und ein unwürdiger Gegner. Und des,
20:59
Deswegen hat er quasi dann seine seinen Fokus auf auf die äh auf die Davions gerichtet. Zurzeit.
21:06  Track 2
Man kann natürlich jetzt äh fragen, ne, es ist warum,
21:10
Es ist äh man muss äh äh an der Stelle halt auch sagen, dass äh die die haben sich haben sich ja gewehrt, also ähm es ist nicht so, dass äh dass die sich kampflos ergeben haben.
21:20
Aber die Situation war war wirklich so, dass äh dass der äh dass die Bedrohung durch von Hauskorita so,
21:29
Geschätzt worden ist, dass äh dass wenn man auf einen an der luranischen Grenze halt einstellen würde. Das ist dann dazu führen würde, dass man halt auf der anderen Seite dann halt äh ein rapide Verluste an der Grenze,
21:42
ähm verzeichnen würde. Und das wollte man halt so nicht eingehen. Deswegen war dann halt auch relativ einfach die Entscheidung gefällt, dass man sich halt dem würdigeren Gegner zuwendet, der halt auch das größere Bedrohungspotential hat.
21:56  Track 4
Genau und vor allem haben sie das zu einer guten Zeit gemacht, nämlich siebenundzwanzig siebenundachtzig. Zu der Zeit war äh der Sohn von Minoro an die,
22:05
Da wir um Grenze verlegt und hat eben,
22:08
Äh mitgeteilt, dass die David uns starke Truppenverbände in Richtung der Kapellaner verlagert haben. Weil man weiß ja, die da wir uns hatten, die Kapillarner immer schon richtig lieb, ne?
22:18
Und dadurch äh als quasi die äh da Cones ähm Kräfte da reingefallen sind in in die individuierten Sonnen, haben sich mal,
22:30
Sehr, sehr schnell am Boden gewonnen und sehr, sehr viel äh,
22:33
Gebiet eingenommen, sind also quasi über die da drüber gerappert und haben also quasi bis bis zur äh äh Cruise Marge quasi sind sie davor gestoßen.
22:46  Track 2
Genau, also man muss dazu sagen, das war, das war so schneller Vorstoß,
22:50
Ähm das ist äh äh also die die Strategie äh die House Corita in den Jahrhunderten vorher schon angewendet hatte,
22:57
Dass man halt nicht eine Welt schön sauber nach der anderen einnimmt, sondern dass man halt das das Ganze entspringen macht. Hat's halt sich da wieder ausgezahlt und ähm,
23:05
Äh House Davio hatte das schon oder Davin äh hatte da schon Muffensausen, weil dieser dieser Keil ging genau halt auf New Evelon zu.
23:14
Es war also ein durchaus starkes Bedrohungspotential. Warum hat der äh jetzt nicht seine Freizeitresidenz auf New Evelyn? Weil.
23:23  Track 4
Die Davids waren immer schon starke äh Gorillas äh Gurillas.
23:27  Track 2
Genau. Ähm bestätigt sich ja auch in in in vielen äh historischen äh Ereignissen. Das ist die, die Konsolidierung. Äh des gerade gewonnenen äh Feindeslandes äh gestaltet sich manchmal ein bisschen schwieriger,
23:43
Und äh irgendwie mögen die nicht so viel Sushi anscheinend und äh haben da immer für ordentlich,
23:49
Ärger gesorgt, weswegen dann halt auch irgendwann der Rückzug dann halt eingetreten worden ist. Ja, ich meine, dass erneut zu sammeln an der Grenze, um nochmal Schwung zu holen.
24:00  Track 4
Ist ja dann mit seinem sechsten Schwert, das Licht selbst reingerattert, um quasi Planeten zu sichern. Und das war, glaube ich, auch sein fataler Fehler. Weil er halt siebenundzwanzig, sechsundneunzig dann äh,
24:13
Ja, von irgendwem hinterrücks ermordet wurde.
24:16  Track 2
Genau, irgendein.
24:18  Track 3
Ecken schützen.
24:21  Track 2
Von irgendeinem nicht-adigen, der nichts anderes hatte als ein Scharfschützengewehr auf Kentarris vier, wir kennen es alle,
24:29
genau Zivilisten haben da,
24:37
Ähm das ist ein äh ein Mitglied des Hauses äh ja so niederzustrecken ähm wurde dementsprechend mit jede Menge Blut von äh von äh von Zivilisten,
24:50
Gesühnt.
24:51  Track 4
Genau, also war so aufgebracht, dass er im Prinzip seinen Truppen angeordnet hat, den Planeten quasi zu entvölkern und was sie dann auch zu neunzig Prozent gemacht haben.
25:01  Track 2
Mhm. Genau.
25:03
Genau, also ähm übrigens Fun Fact an der Seite ähm äh es wird auch es wurde da auch immer gesagt, dass äh an der Stelle die sechsunddreißigsten halt auch beteiligt waren,
25:15
Das muss von unserem eigenen Regimentshistoriker nochmal überprüft werden. Ähm aber da finden wir halt auch schon eine Erwähnung im Blanc.
25:23  Track 4
In Europa viele äh Kommandeure sich geweigert haben quasi, dass da mitzumachen und äh begangen haben, weil sie mit der Scham quasi nicht leben konnten und dann wurden halt Marionetten quasi vorgesetzt, die dann die,
25:38
Regiment da in den Kampf geführt.
25:40  Track 2
Genau. So, welche Situation haben wir dann also im äh in äh,
25:46
also in im Militär des Kombinations. Wir haben einen äh einen Großteil des Militärs, steht auf mehr oder weniger feindlichem Boden, noch nicht befriedet.
25:57
Ähm wir haben Guerillakrieg, wir haben offensichtlich äh ein ein Mitglied des Hauses, was was gefallen ist unter schändlichen Umständen. Äh wir haben gleichzeitig ein ein anderes Mitglied des Hauses, was,
26:09
Was äh Rache übt, indem sie äh Zivilisten hinrichten. Dazu muss man sagen, die haben hier alle noch die die vorangegangenen Jahre im Hinterkopf mit der äh,
26:21
Mit äh Stefan Amaris und was dir alles so Nettes gemacht hat. Und das hat dazu geführt, dass äh dass viele ja viele halt auch äh keine Lust mehr hatten, zu kämpfen,
26:32
Weil halt einfach der der Kampf ist Geist halt verloren gegangen ist. Und das hat so das Ganze im Prinzip den ja das Rückgrat gebrochen und äh einige,
26:42
Soldaten haben sich auch einfach kampflos ergeben. Alles Schwache Leute, schlimm schlimm.
26:49  Track 4
Ja und im Prinzip ähm das Schlimme war halt im im ersten Nachfolgerkrieg, dass sehr viele halt eben,
26:55
Vor allem auch eben durch so solche Gemetzel in der aber auch in anderen Gebieten. Dann die Konvention komplett über Bord geworfen haben, ne?
27:04
Und es wurden äh Sprungschiffe zerstört, ähm zivile, also Städte zerstört, komplette,
27:12
ähm ähm Wissenschaftseinrichtungen zerstört. Also es war quasi so totaler Krieg, kann man sagen, ne. Und,
27:19
Das hat auch dann im Prinzip im Prinzip im Prinzip diesen Rück
27:26
Diese Rückentwicklung der Menschheit ausgelöst, ja, dass man also irgendwann nicht mehr wusste, wie man Sprungschiffe baut und so weiter, dass das im Prinzip alles in diesen ersten Nachfolgekriegs so ausgelöst worden, ne.
27:37  Track 2
Genau, das ist also äh militärische Ziele, ist nicht so, wie wie man das halt so in den
27:43
In den aktuelleren äh Büchern liest äh sind Ziele, die man möglichst äh intakt nehmen einnehmen möchte, weil man äh halt diese Ressource noch braucht, sondern damals war halt ähm es gab eine,
27:55
Es gab eine MAC Fabrik, die stellt X Y Z her und äh ja. Wir möchten dem Gegner äh es nicht mehr ermöglichen, die zu produzieren, also wurde die ganze Fabrik erledigt.
28:06
Überleitung nehme ich dann dazu. Eine große Welt, die bekannt ist für ihre äh für ihre MIC Fabriken. Im Styleraum.
28:13  Track 3
Zwei.
28:15  Track 2
Genau,
28:15
Äh das war immer äh immer ein äh ein Juwel am Rande des Kombinats, was unheimlich viel Militärgerät für das Haus deiner produziert,
28:26
Blöderweise auch relativ schwer zu knacken. Ähm ich habe äh irgendwann mal äh gelesen, wie viel wie viel Invasion aus gestartet hat, um diese Welt einzunehmen.
28:36  Track 3
Schwer zu knacken, außer du bist Buchautoren, willst unbedingt überbringen. Dann geht's ziemlich leicht.
28:41  Track 2
Genau. Genau. Ich glaube, es waren sieben oder acht,
28:47
Genau äh und äh das ist äh etwas, wo man äh in den ganzen Konflikten, bei den ganzen Nachfolgestar äh Nachfolge kriegen, ging's früher oder später immer um äh und es hat immer jede Menge,
29:00
Gegeben und irgendwie haben nie geschafft, das wirklich hundert Prozent einzunehmen.
29:06  Track 4
Mhm. Ja, etwas Gutes hat da, lieber noch gemacht, nämlich er hat den People's Reconstruction Erfurt gegründet nach dem ersten Nachfolgerkrieg. Zu Beginn des zweiten Nachfolgekriegs,
29:17
Ähm woraus auch die Akademie entstanden ist, was so im Prinzip ähm ja dann im der Grundstein dafür war, dass sie später wieder an Technologie gewonnen haben, also viel später, ja.
29:31
Aber im Prinzip hat er diesen Grundstein gelegt, äh damit also das äh ja die Wissenschaft und so nicht komplett untergeht im,
29:39
Kombinat, auch wenn das quasi seine letzte, sage ich mal, normale Handlung war, denn danach ist er quasi in den Wahnsinn abgedriftet,
29:48
Und ja.
29:50  Track 2
Das Ganze immer unter äh unter dem dem dem äh ich sage mal,
29:55
Von einem Tenor äh äh der einer eines japanisch angehauchten Staates. Das heißt also äh das ist, man hat sich zurückbesonnen, wie das wie das damals in der Antike war,
30:08
Und versucht das dann halt mit mit dieser äh auf auf Basis dieser Kultur aufzubauen. Das heißt also, äh es sind äh,
30:15
Zu der Zeit auch einige äh einige Sachen aufgekommen wie äh das Dispute unter unter Adligen äh wurden im ehrenhaften Zweikampf ausgefochten äh und der, der gewonnen hat, hatte recht.
30:29
Sollte man vielleicht heute auch mal machen. Wer im Bundestagsdebatten viel spannender finde ich. Ähm,
30:36
Aber das ist für halt wieder so das das äh das Besinnen auf alte Werte, was da halt wieder wieder stattgefunden hat.
30:43  Track 4
Das bis hin auf alte Werte heißt ja auch, die Japaner haben immer ganz gern äh,
30:49
Untere soziale Schichten als Kanonenfutter benutzt, ne? Und sein der Leibarzt von von äh ähm hat den hat ihm ja,
30:58
Auch gesagt, er ist zwar wahnsinnig, aber ein brillanter Strateger, so soll er in den Krieg ziehen, ne? Und deswegen hat mich dann im zweiten Nachfolgerkrieg,
31:07
Auch äh dann angefangen einfach betteln. Ähm an,
31:13
Ja, Outlaws, also Gesetzesbrüchige, irgendwelche niederen Leute oder sonstige Leute auszugeben mit minimalem Training, ja, also da die haben die quasi so ein paar Wochen angelernt.
31:24
Battlemächtig gesteckt und einfach mitten in äh benachbarten Industriegebieten und irgendwas abfallen lassen und je mehr quasi Schaden sie anrichten, ja, desto gut, ne.
31:35  Track 2
Mhm.
31:37
Und jetzt muss man sagen, dass äh das das war so die die Anfangsphase. Ähm äh später sein, ich glaube, sein Sohn äh dem gefiel sie die äh,
31:48
Die ganze Aufmachung des äh wie jetzt das Militär geführt worden ist äh so gar nicht. Äh er er hat kritisiert, dass dass viele von den Erfolgen halt einfach äh durch durch Inkompetenz von äh von von den eigenen Soldaten,
32:03
herbeigeführt worden ist. Was dann halt dazu geführt hat, dass er, dass er rigoros äh Offiziere äh hat exekutieren lassen in.
32:11  Track 3
Immer eine gute Idee, siehe Stadium.
32:13  Track 2
Genau. Das äh ermutigt direkt jeden loyalen Soldaten, sich zu engagieren. Funktioniert auch übrigens hervorragend auf irgendwelchen Sternzerstörern, wenn irgend so ein schwarz gekleideter Mensch rumläuft. Nee.
32:25  Track 1
Kommt ja ursprünglich von den Römern, äh die das gemacht haben, wenn da jemand äh, wenn die da flohen, da ich neulich erst einen Bericht gesehen, dann haben die das ja dann diesen jeder zehnte wird platt gemacht. Und äh bei den Offizieren genauso.
32:39  Track 2
Ja. Hast du einen Nachschub von unten, ne?
32:42  Track 3
Machen, muss man nicht.
32:44  Track 4
Genau.
32:46  Track 2
Genau, Entschuldigung angenommen. Ähm ja, war auf jeden Fall nicht so, nicht so eine besonders ähm,
32:53
Nicht so eine besonders weise Weise herangehensweise, aber ähm ja, es ging dann doch irgendwie weiter. Wie gesagt, das ist die die Aufbauarbeiten,
33:02
Schritten voran. Ähm das heißt, die die Kultur lebte äh auch auch wieder auch wieder hoch. Ähm,
33:10
Ja, wie Hashi schon gesagt hat, das sind äh es sind Akademiezentren, sind gebaut worden,
33:15
Äh die Bildung wurde wieder hochgehalten. Ähm aber im Prinzip war das dann auch schon der der erste Start für den zweiten Nachfolgekrieg. Ähm der dann an welcher Grenze stattgefunden hat.
33:27  Track 4
Am See ähm diverseste, sage ich mal, also der zweite Nachfolgerkrieg war sehr viel in Kleinkriege zerlegt, ne.
33:36
Ähm und äh haben dann natürlich auch die äh die Rasselhager, glaube ich und so weiter, war da war da eine große Rolle gespielt. Ähm.
33:46  Track 2
Genau, es ging zuerst mal gegen die Steiner und dann halt wieder um alles da, was was losging. Ähm.
33:51  Track 4
So steil nach hinten hinhauen und während dieser ganzen Gefechte hat er auch dann irgendwann äh den zumindest geistigen Löffel abgegeben, ne?
34:01  Track 2
Kleine Randnotiz, aber da möchten wir uns auch nicht zu weit äh zu weit verlaufen äh der Minnesota Tribe. Ist so eine im im eine kleine eine kleine Randnotiz,
34:11
Ähm die allerdings später ähm für für sagen wir es mal so die die Anfänge des Battletech Law, wo es in den Romanen halt beschrieben wird, äh doch eine große Rolle spielen,
34:21
ähm äh der Minisotor Tribe ist äh sagte im Story vielleicht was?
34:26  Track 3
Ja. Ach so, jetzt im Detail. Äh.
34:30  Track 2
Ich kann auch erzählen, wenn du möchtest.
34:31  Track 3
Also ich kriege die Details nicht mehr zustande, aber das war äh so so eine abtollige Einheit. Auch äh durchaus elitär, besonders gut und wir kennen jetzt sogar eine NWO Unit.
34:44
Die sich nach dem benannt haben, die dreihunderteinunddreißigste.
34:47  Track 2
So mysteriös, sie kommen sie kommen aus dem Nebel, sie sind sehr elitär, äh sie prügeln sich durch, es ist äh so, sie machen irgendwie komische komische Verhandlungen und verschwinden dann wieder. Ähm,
35:00
Es ist ja dann später auch beschrieben worden, dass äh im Prinzip eine die erste,
35:07
Ja, die ersten Scoutversuche, der Klarner waren, äh die halt geguckt haben, wie sieht's denn da jetzt aus?
35:13
Das ist äh ist ja gerade noch die die Selbstzerstörung mitten am Laufen oder sind sie schon fertig und wir können mal gucken, äh was wir da aufbauen können.
35:23  Track 4
Vor allem die Minnesota treibe, also deswegen sagt's da ja auch die dreihunderteinunddreißigste, war ja die dreihunderteinunddreißigste Royal Battle-Mächte wie.
35:32  Track 2
Genau. Gut.
35:34
Ja ähm jetzt wieder zurück zu ja, ähm war nicht unbedingt äh bester geistiger Gesundheit. Ähm,
35:44
Hat hat Visionen gehabt von was weiß ich was noch, ist wohl, ist wohl ziemlich, ziemlich durchgedreht gewesen.
35:52
Und wurde dann im ja aufgefunden hing also ermordet durch eine ja durch eine bisher unbekannte Person,
36:05
So passiert's halt mit den durchgeknallten Coritas.
36:08  Track 4
Vor allem es wurde als Selbstmord hingestellt, also.
36:11  Track 1
Was heißt denn bisher unbekannt?
36:13  Track 2
Ja, es gab, äh, es, äh, es ist nicht so ganz sicher, ob es, äh, ob es eine Geliebte war oder so, das ist immer, man weiß es nicht. Es ist nicht ganz so klar. Äh, es ist auf jeden Fall äh so, dass äh eigentlich,
36:25
Niemand hätte zu ihm durchdringen können,
36:28
Das heißt also die die Palastwache hat da ja man man denkt, dass die dass die da ihre Hände mit im Spiel gehabt haben, aber man weiß es nicht,
36:37
Es ist halt an der Stelle so, dass äh dass eine äh dass diese Vision von einem äh von einer kleinen Puppe ähm halt sich äh sich dann äh,
36:46
Äh erzählt worden ist, äh die gefunden worden ist, die halt angezogen war wie ein,
36:51
Wie ein äh Sternbund-Offizier und das soll ihnen quasi dann halt in den Selbstmord getrieben haben. Quasi so als Stigmata die ganzen,
37:00
Soldaten, die halt im äh im Anfang des ersten Nachfolgekrieges und dann halt auch weiter vorne dann halt äh während der Zeit der Amaris Revolte dann halt umgekommen sind.
37:11  Track 3
Das Thema Otome und Verstrickung in in merkwürdige Tode von würde ich gerne nochmal kurz ansprechen und thematisieren,
37:19
denn das ist nichts Ungewöhnliches und das hat so ein bisschen auch Parallelen zu den Britorianern aus dem Römischen Reich,
37:28
Ähm bei Hauscorita war es halt auch immer so ein Selbstreinigungsprozess, wenn äh ein Herrscher sich als unfähig, also der Drache sich als schwach präsentierte,
37:37
Dann äh haben halt interne Kräfte sie auch die Black Dragon äh Society, also die die schwarzen Sachen, dafür gesorgt, dass der Drachen wieder erstarkt äh und zwar indem entweder,
37:49
Ein Sohn äh an die Macht kam, der vielleicht geistig ein bisschen gesünder und potentiell stärker war oder vielleicht eine andere Linie aus dem Haus,
37:59
Äh das Ganze übernehmen kann. Ziel war's immer das Kombinat, den Drachen an sich zu stärken und äh nicht eine Einzelperson.
38:07
Auch wenn der Koordinator oftmals als der Drache geht, aber man muss ehrlich sagen, das geht nur solange, solange der Dreihauch stark ist.
38:16  Track 4
Weil im Prinzip ähm außerdem dem äh Miner Euro, äh dem Gin Giro ist ja dann der Jogging, also sein Neffe nachgefolgt, wo alle dachten, das ist jetzt,
38:25
Bringer, ne? Also deswegen haben sie noch quasi so ein bisschen nach vorne gemoovt, ja. Ähm und der hat gleich was komplett unbeliebtes gemacht, ne.
38:35
Der hat die ISF vor so den Geheimdienst, äh der äh dem Militär unterstellt, also der DCMS, ja,
38:43
Ähm womit der ISF natürlich keine Freude hatte, weil die waren gewohnt. Äh wir sind da die die Leute, die im Hintergrund alles bestimmen so nach dem Motto, ne,
38:52
Und dass wir jetzt dem Militärgeräusch äh gehorchen sollen und so ist eigentlich eine Beleidigung des ISF und so, ne.
38:59
Und die haben dann quasi so hinter den Kulissen so die Fäden gezogen und haben damit äh Jugui ein bisschen ziemlich die, ja, die Ressourcen geraubt,
39:10
ähm worauf wir guti noch einen Fehler gemacht hat, nämlich er hat seine Schwester Ruvena, die immer ganz lieb zu ihm war,
39:17
ähm zur Koordinatorin des BAE, also das äh Erfurt, den wir angesprochen hatten, gemacht. Ähm die hat sich dann kurzerhand mit dem ISF auch verbündet, ne, weil sie gedacht hat, nö, das ist ja praktisch hier, ne?
39:32
Ähm kann ich hier ein bisschen koordinieren. Ich möchte Koordinator werden an Stelle des Koordinators, ne.
39:37  Track 3
Ja, ist nur gut.
39:39  Track 4
Genau. Und haben halt den immer mehr in in der Ecke,
39:45
Äh gedrängt und als als aber als großer Drache musste der Jugui natürlich auch mit äh mit seiner mit seinem Regiment dann et cetera in den äh in den Krieg äh ziehen, ne?
39:58
Und ja ähm wurde dann immer mehr quasi eingekesselt von von seinen Gegnern,
40:04
Und was ist das, was es noch viel besser als einen Koordinator umzumieten.
40:08  Track 3
Zu ersetzen, auszutauschen.
40:11  Track 4
Nee, ihn am Leben zu lassen und so zu tun, als wäre er noch der Koordinator, aber eigentlich quasi das, das, das, das die Feder in der Hand zu haben, ne.
40:20  Track 3
Das kommt ja dem Austauschen sehr nahe an.
40:22  Track 4
Genau, so ist es, ja. Und äh damit hat der hat im Prinzip die Ruvena so mehr oder weniger die Kontrolle über das,
40:30
Kombinat, ich nenne es jetzt mal virtuell übernommen,
40:33
Es ist und hat hat sich quasi noch als große Retterin dargestellt, was ja auch den Jugui aus einer Falle quasi, der David uns an der vermeintlichen Falle in die sie ihn selbst hineinmariferiert hat, wieder rausgeholt hat, ne.
40:47  Track 2
Mhm. Äh was kommt danach? Ist natürlich die große Frage. Also es ist äh Hauscorita hat äh,
40:55
Hat sich an der Stelle äh halt wieder mal ein bisschen ein ganz klein bisschen blamiert, aber man hat versucht halt äh so gut wie möglich,
41:01
zu kaschieren. Ähm aber äh der der Ruf, der hatte ein bisschen Schaden genommen. Ergo musste dieser dieser Fleck ausradiert werden.
41:10  Track 1
Es zieht sich auch schon so richtig durch. Irgendwas hat Schaden genommen und dann ist immer dann dann also die Antwort ist doch eigentlich immer nur, es muss etwas ausradiert werden, oder?
41:20  Track 4
Und deswegen haben sie dann nach großem Hin und Her und dann hatte man sie doch ein bisschen diplomatischer, den Jugui doch ungenitet, ne?
41:27  Track 2
Genau. Eine Kornkubine.
41:30  Track 4
Lyriana.
41:32  Track 2
Genau. Das ist die äh Snowfire-Affäre.
41:35  Track 4
Genau, also die vermeintlichen Lyrianer, man weiß nicht, ob sie's wirklich waren, haben eine Konkumine quasi geschickt, die dann den Jugui um die Ecke gebracht hat. Und man konnte natürlich jetzt als seinen Nachfolger, nämlich sein Bruder Mioki,
41:49
Äh sagen ihr lurianischen Schweine, ihr habt meinen Bruder getötet, hurra diggams.
41:56  Track 2
Genau und dann kommt es, wir gehen mal ganz kurz in den Detail-Modus rein, was ist die luranische Welt, die auf jeden Fall in den Besitz des gehört? Hey Sper.
42:05  Track 1
Ah, die, die wir vorhin hatten.
42:07  Track 3
Ja äh wollte ich gerade sagen. Noch eine andere fällt mir jetzt gerade nicht ein.
42:11  Track 2
Genau, da gibt's doch so da gibt's noch so eine Hauptwelt, aber da da passiert eigentlich nichts.
42:15
Ähm ja, es ist Skiunfälle und sterbende äh Archäode, ne, man weiß es nicht,
42:20
zwei wir haben wir sind quasi so in in der Auflösung der Hochtechnologie, das heißt das ist,
42:30
die die schmeißen alles rein und wollen diese Welt wirklich haben. Diese Fabrikwelt äh äh die Verteidiger dieser Fabrikwelt sind eigentlich,
42:41
so gut wie aufgelöst,
42:43
Heroisch, wie es nun mal so äh wie es nun mal so ist, äh im im Anbetracht der Tatsache, dass die äh dass die weniger Sold bezahlen als die Steiners.
42:53
Schmeißen sich die äh die aber die Arbeiter, die normalerweise die Mix nur von A nach B,
43:01
Marschieren lassen innerhalb der Fabrik. Werfen sich in die Maschinen und schmeißen sich in einem Anfall von Größenwahn auch noch mal ins Getümmel rein. Um halt die mochtlistnden,
43:11
Davon abzuhalten.
43:13  Track 3
Friedenstiftenden Worte zu sagen.
43:15  Track 2
Äh friedenstiftenden genauso. So und dann kommt äh kommt äh das Haus äh Steiner noch auf die perfide Idee ein Museumsstück,
43:25
Wieder ein äh in den Kampf zu schmeißen. Und zwar die LCS in Winzable. Ein Furkhardt Warship, was eigentlich ja, nicht mehr zu gebrauchen ist.
43:36
Spoiler erläutert. Da hat wahrscheinlich der jemand, der diesen Teil geschrieben hat, zu viel Battlestarktica geguckt,
43:43
auf jeden Fall, das war die.
43:45  Track 4
Quasi in den Weltraum geschoben nochmal.
43:47  Track 2
Genau, nochmal schnell auf drei Rädern und ne, bisschen Schwung, das klappt schon. Ein riesen Pott ins Bürosystem rein, wie sich das nun mal gehört für heroische Schiffe, die von Zylonen, äh ich meine, Coritas angegriffen werden,
44:01
Auf der einen Seite werden die Bodeneinheiten von von äh von beschossen. Auf der anderen Seite beschießt man die letzten vier drakonischen Kriegsschiffe,
44:11
Und besiegt sie dann zum Schluss auch noch. Das heißt also die ist äh die SIS in Vincent One today,
44:18
Zwei gehört immer noch Haus deiner und was passiert mit großen äh Kriegsschiffen im, die man nicht mehr braucht?
44:27  Track 1
Sie werden eingemottet oder zerstört.
44:29  Track 2
Genau, sie verschwinden äh in einem Fehlsprung und tauchen dann irgendwann später beim Dschihad wieder auf.
44:35  Track 3
Oh ja, sehr praktisch.
44:38  Track 1
Äh wie viel Jahrhunderte ist der, die hat später.
44:42  Track 2
Knappe hundertfünfzig, hundertfünfzig so in der Gegend.
44:48  Track 1
Okay, also die haben sich selber manche wieder hergestellt.
44:52  Track 2
Übrigens schon mal schon mal erzählt, das war dieses.
44:54  Track 1
Zeitreise dabei.
44:55  Track 2
Genau, das war dieses komische Kriegsschiff, was mit Blackisten Besatzung dann in Tarcatsystem wieder aufkreuzt und irgendwie nichts macht. Und sich denkt, wow, hier sind wirklich Lyrana und verschwinden. Die Besatzung, das Schiff nicht.
45:07  Track 4
Also die hatten einen unmöglichen Unmöglichkeitsdrive quasi eingeschaltet.
45:12  Track 2
Aber na ja, ne, das war die heldenhafte, was weiß ich, was dritte, vierte Verteidigung von.
45:18  Track 4
Und Miogi brauchte dann natürlich einen Sieg irgendwie, weil das das hat jetzt natürlich nicht so gut ausgeschaut,
45:24
Und hat dann natürlich sich gesagt, okay, dann schmeißen wir uns gegen die Davions.
45:28  Track 2
Genau.
45:30  Track 4
Dort ist eben etwas gelungen, was was äh äh vor ihnen nicht viele geschafft haben, nämlich er hat tatsächlich Robinson eingenommen, nicht Robinson Crusoe, sondern die,
45:41
Welt der da und hat mehr oder weniger auch die,
45:46
Eigentlich äh relativ berühmten Robinson Rangers mehr oder weniger ausgelöscht,
45:52
Die die Welt immer sehr gut verteidigt haben. Die hatten ja vorher vor diesem Einfall mehrere Regimenter sogar auf der Welt, ne? Und deswegen war die, also die war eigentlich sehr, sehr stark befestigt. Diese Welt, ne?
46:04
Und Miorro hat die mehr oder weniger in so ähm Yogi in äh so eine Art, ich nenne es jetzt mal Blitzkrieg quasi,
46:13
verwickelt und komplett aufgerieben, weil die Robinson Rangers auch bisschen den Fehler gemacht hatten, so,
46:20
Klassisch, ja, wir sind eh die überlegenen Starken, wir begegnen dem Gegner am offenen Feld, ne? Ähm ja,
46:26
Und da waren halt die in ihrem Element, sage ich mal, ne? Weil auf das waren sie natürlich voll hintrainiert, genau dieser wir gehen uns auf dem Feld gegenüber,
46:36
Aufeinander zu und holzen es aus, ne? Das war so richtig hat den quasi in die Hand in die Hände gespielt.
46:43  Track 2
Robertson ist dann auch noch, ich sage mal so, verhältnismäßig lange äh im im Dakonis äh Kombinat verblieben,
46:50
Ähm weswegen da dann auch dementsprechend äh die die Erziehung und die Umerziehung der Bevölkerung stattgefunden hat. Ähm,
46:58
Großes Schmacht dann halt später für fürs Haus Davio, äh die halt das im Prinzip nicht so richtig akzeptieren wollen, dass äh dass es da halt auch schon mal wirklich eine eine Länge anwirende Okupation durch Hauskorrita gab.
47:12
Weil es ist nun mal halt eine, wie heißt das bei denen, eine Marktwelt, wie auch immer, also äh so eine so eine, so eine, so, so eine Distriktfeld für Haustabia.
47:22  Track 4
Es trägt Hauptstadt quasi, ne? Also dort trägt Hauptwelt. Ja und dazu kam ja auch noch, dass gerade eben in dieser Zeit so, also wo sie das eingenommen haben,
47:30
ähm auch die Kommunikation immer schwieriger wurde, weil im Prinzip kommt's da dann wirklich komplett das Monopol schon übernommen hatte und auch die einzigen waren, die noch wussten, wie man das HPG-Netz benutzt,
47:42
Also alle Nachfolgestaaten hatten das verlernt und hatten keine Ahnung,
47:46
Wie das funktioniert, ne? Und damit wurde alles quasi an auch an Militär äh Intelligenz und so weiter über überkommst, da gerutet und damit war's natürlich ja,
47:58
Sehr leicht auch für Comfort, für ein bisschen ein Status quo wieder zu sorgen, ne.
48:03  Track 2
Mhm. Gleichzeitig, wie ging's im äh im Haus Kuritar,
48:08
Äh in in den in den konsolidierten Welten äh so los. Ähm das ist es wurde eine eine neue ja, eine neue Polizei gegründet. Das zivile Führungskurs, dein Freund und Helfer,
48:22
hätte ich vermöbelt, wenn du was Falsches sagst. Ähm,
48:25
Aber das war halt aus der, aus der Erfahrung heraus, dass äh das halt die Bevölkerung äh nicht unbedingt durch das Militär geführt werden möchte, hat man da halt eine Institution äh geschaffen,
48:38
Äh wo der wo der normale Bürger mehr Vertrauen zu hat, weil er kein Militär ist, weil er halt Polizist ist, äh der aber trotzdem halt dementsprechend,
48:47
Äh eine gewisse Autorität ausstrahlt, dass man ihn nicht ignorieren kann. Ähm ja, das mal so am Rande.
48:56  Track 4
Passiert ist mit seiner Schwester,
49:02
Und wollte diesen Fehler nicht auch machen und äh als er da quasi so Robinson und so ein bisschen konsolidiert hatte, hat er sich seiner Schwester zugewandt und hat dem ISF gesagt, ne, Freunde, ihr seid wieder quasi der ISF so wie früher, ja,
49:17
Aber nur, wenn ihr das mit meiner Schwester regelt,
49:21
mit der lieben. Das hat quasi fast so intern im ISF so eine Art äh Bürgerkrieg im ISF ausgelöst, ne?
49:30
Ähm und äh die äh äh PRE hatte zu der Zeit schon so ein bisschen eigene Truppen auch und so weiter hervorgebracht, ne?
49:40
Und äh wollte da auch so offensiv schon ein bisschen gegen ihren Bruder hervorgehen. Ähm aber der Rage Chorita hat dann so eine,
49:50
richtig beherzte Rede quasi vor dem Heiko Mann der DSMS gehalten äh und gesagt, nee, passt auf, Freunde.
49:57
Ist der Mann, ja, den müssen wir unterstützen und Miogi hat mehr oder weniger alles, was an PAE war, einfach mal ausgelöscht.
50:06
Damit seine Macht konsolidiert im.
50:08  Track 2
Dieser dieser äh diese dieser Loyalitätskonflikt innerhalb der ISF äh,
50:14
Ähm war so interessant, dass äh dass die Agenten äh gegenseitig Agenten gekillt haben,
50:20
Man konnte sich ja nicht sicher sein, wer jetzt äh wessen Loyalität äh gilt,
50:25
Ähm war wohl eine sehr interessante Zeit für für jemanden, der in diesem äh Regierungsorgan gearbeitet hat. Weil man konnte nie wissen, ob man jetzt wirklich noch zur nächsten Besprechung oder zum nächsten Meeting kommt.
50:39  Track 1
Eine Zeit, in der man unbedingt äh gelebt haben will.
50:44  Track 3
Erinnert man mich so an so an die an die stalinistische Zeit, ne? Ich weiß gerade nicht, wie dieser Film heißt, äh so nach dem zweiten Weltkrieg handelt der, der ist so eine bitterböse, dunkle Komödie,
50:55
Ähm mit Genosse Staling und da bringen die sich auch alle gegenseitig regelmäßig um.
51:01  Track 1
Ihr Cyber Punk gespielt. Ähm ganz am Anfang, wenn man die Konzernlinie spielt äh da hört sich das genauso an. Wobei ist ja auch ein japanischer Konzern?
51:10  Track 4
Leicht japanisch, faschistoider Konzern.
51:14  Track 1
Doch gewisse Parallelen. Aber okay, also äh der Koordinator stirbt, oder? Der stirbt doch immer. Selbstmord.
51:19  Track 4
Aber noch nicht, äh zuerst geht der Dritte Nachfolgekrieg los.
51:24
Und das Gute im dritten Nachfolger kriegt man das Gute. Ich meine, die hat, jetzt hatten sie sich schon quasi komplett äh zurückgebombt in der Zeit, ne, also wie Ona schon sagte, die letzten Kriegsschiffe, also Kriegssprungschiffe sind vernichtet und so weiter, ne.
51:37
Ähm woraufhin im dritten Nachfolgekrieg alle Mächte so informal zur Konvention zurück äh äh zurückgekehrt sind.
51:47  Track 2
Mhm. Es hat sich dann irgendwann mal herausgestellt, dass es keine gute Idee ist, wenn man wenn man sich wirklich alle Ressourcen unterm Arsch wegschießt.
51:55  Track 4
Ja, komisch auch, ne?
51:56  Track 1
War wahrscheinlich der Nachrichtendienst, der kriegt alles raus.
52:03  Track 4
Ja und ohne wenn man einen dritten Krieg anfangt, gegen wen stecken wir ein.
52:08  Track 2
Selbstverständlich, wenn man grade am Ausholen ist, dann immer erst gegen die Blechfaust.
52:13  Track 3
So sieht's aus.
52:14  Track 2
Und zwar äh eine eine kleine Welt, in die auch viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat. Und zwar Sky,
52:21
Hat auch äh äh hat äh interessanterweise ja auch eine relativ äh revoltierende Zivilbevölkerung, die wenn die Mythen und Legenden zufolge schon, ja. Ähm äh das heißt, dass es reguläre Militär hat sich,
52:36
Okay, geschlagen, äh aber der Drache musste feststellen, dass auch diese Bevölkerung relativ renitent ist, äh gegen Überzeugungsversuche,
52:45
Ähm was dazu geführt hat, dass äh dass man äh sich von dieser Welt auch wieder relativ schnell zurückgezogen hat, weil das einfach zu viele Ressourcen gefressen hat.
52:54
Sehr gut. So und dann sollt ihr einen Whisky saufen.
52:56  Track 1
Schlimmeres, aber sie haben doch bestimmt auch noch äh unsere Lieblingsproduktionswelt angegriffen, oder?
53:01  Track 2
Ah, zwischendurch, also dafür waren immer mal drei, vier Max da, die die da mal geguckt haben, ob die die Delle in im ähm Haupteingangstor, ob die die schon zugeschweißt haben.
53:11  Track 4
Und dann haben sie natürlich auch die, die Davion wieder angegriffen, ist auch klar, ne?
53:15  Track 2
Klar, man ist ja grad in Schwung.
53:16  Track 4
Genau. Außerdem hat man so einen Sohn, der auch ein bisschen was tun will und Jogi hat auch einen Sohn, eine Million und den hat er dann mal ins Feld geführt.
53:25  Track 2
Genau, im im Hintergrund äh muss man sagen, immer wieder äh Rowina Currita,
53:30
die das Ganze äh die das Ganze noch quasi bis zum Schluss äh gemanagt hat. Die hat immer noch versucht, äh,
53:39
Ihre Interessen durchzusetzen, äh hat sie, hat sie dann äh dann doch noch überlebt, muss man sagen. Ähm der hat sie dann äh der hat das äh dann weitergegeben an,
53:53
ähm aber ich glaube, die ganzen Namen, die äh kann sich dann sowieso kein Schwein mehr merken.
53:58
Aber es ist so so, man merkt's, man hat man hat mit mit hat man den den letzten, ich sage mal so, im Schatten agierenden, ja verloren, der der über mehrere Generationen hinweg,
54:13
Ähm ihren Einfluss halt versucht hat. Manchmal gut, manchmal schlecht durchzusetzen.
54:18  Track 1
Mit den Namen ist das relativ einfach, man muss sich nur merken und das reicht ja dann.
54:24  Track 4
Ja so Draghi hat dann im Prinzip ja auch die Seite ein bisschen gewechselt zu ne,
54:30
Vor allem diese Beförderung von Juden zum Feldkommandanten quasi überhaupt nicht gefallen hat, ne.
54:35
So, weil er hatte eigentlich die Davions zurückgedrängt und jetzt will der, dass den seinen Ruhm absahnen. Und deswegen hat der Radi im Prinzip dafür gesorgt, dass die Föderierten Robinson zurückgewinnen konnten,
54:49
Hintergrund die die Fäden gezogen.
54:51  Track 1
Äh wie hat er das gemacht? Äh Kopf hat Leaks, da ist gerade keiner.
54:54  Track 4
Ja, ein bisschen, bisschen so ist der Plan Leaks und Truppenmovements und so weiter übers HPG-Netz, ne, also geht das ja leicht überkommst da, ne? So ein bisschen drumherum, ne? Und dann schon geht das, ne?
55:07
Und.
55:08  Track 1
Habe ich was liegen lassen.
55:11  Track 4
Und das hat natürlich im Prinzip hat als verlängerter Arm von Union, weil er war im Prinzip sein Vater, ne? Oder im Prinzip, er war sein Vater. Ähm bisschen das Gesicht verlieren lassen, ne. Ähm und ähm Jogi,
55:25
Wollte dann quasi so Gericht halten auf Robinson oder oder ähm auf einer benachbarten Welt, weil weil wer da jetzt schuld ist und so, ne? Und äh ja einer, der,
55:37
Der Member hat, die lag im Prinzip ähm verraten wurden von. Wir wussten, die wussten das natürlich nicht, die haben einfach gedacht, Jogi und Jon, die sind unfähig,
55:47
Hat äh ja so ein Kamikaze Flugangriff auf diesen auf das Gericht quasi gestartet und dabei,
55:56
Um die Ecke gebracht und der Radio und Ruvena sind auch nicht ganz blöd, ne? Und die haben dann einfach so nach äh,
56:03
ähm quasi Schiedsgericht gehalten und gesagt, na, jon, der, der ist schuld, hat seinen eigenen Vater umgebracht und haben den dann auch quasi als Schuldigen um die Ecke gebracht.
56:13  Track 2
Und damit stirbt ein Seitenbaum des Hauses Currita.
56:17  Track 4
Ast gekappt, ne?
56:20  Track 1
Sind ja noch ein paar da.
56:21  Track 4
Ja, viel mehr schaden konnte der Radio dann auch nicht anrichten. Ich glaube, also ich äh korrigiere mich, ist ist der tatsächlich einen natürlichen Tot dann gestorben?
56:30  Track 2
Also hier stehen also zumindest,
56:34
Hier steht jetzt nicht, dass äh irgendwie äh irgendwie vom Pferd äh gefallen ist oder sich doch äh diese Tellamine von von irgend so einem Otto hat umbinden lassen oder so. Das ist, er scheint wirklich normal gestorben zu sein.
56:48  Track 4
Sein Sohn ist dann quasi ihm nachgefolgt, ne.
56:52  Track 2
Ich hab's grad gesehen. Äh Herzinfarkt.
56:54  Track 4
Herzinfarkt, ja, also quasi natürlich, ne. Hat sich zu viel aufgeregt über das Gericht, dass er da ist, Veranstalter. Ja und was wird was macht so ein Giro, wenn er frisch gebackener Koordinator ist?
57:06  Track 3
Bringt jetzt mal ein paar Leute um oder greift Steinern.
57:09  Track 4
Genau, er greift Steine an.
57:13  Track 2
Genau, wir haben Sky schon durch, wir haben schon durch, was gibt's denn da sonst noch? Man kann's mal bei Tamar probieren. Das.
57:19  Track 3
Ja, ich glaube, das hat auch gar nicht so schlecht geklappt, oder?
57:23  Track 2
Hm, ja, ja, ja, also, ähm, es, es gab
57:28
Erfolge. Ähm das muss man sagen, äh blöderweise hatte Haus Deiner an der Stelle ein paar ziemlich gute Regimenter stationiert, äh also äh von Kurither Seite wurden die äh Second Sall of Light äh twenty styron Regulars
57:42
Äh und die vierten Prosapina Husan äh ins Feld geschmissen. Äh auf der anderen Seite standen allerdings äh die Tigers und die Ehre der.
57:52  Track 3
Echt? Die gab's damals schon.
57:56  Track 2
Ja, äh eigentlich ja eine Privatarmee.
58:00  Track 4
Und die Aridiane Leitboni sind ja auch quasi in äh Zöllner-Regiment.
58:05  Track 2
Genau und die hatten seit dieser Sache mit mit der mit dem äh Revolte noch so eine halbe Perl holen Farm mit äh mit Haus zu rupfen und deswegen äh war das nicht so nett, wie die sich da gegenseitig bekriegt.
58:19  Track 4
Den wir in unserem äh Exodus äh Podcast aufgepasst hat, der weiß, dass die hervorgegangen sind.
58:28  Track 3
Ja natürlich aus einer Sternbundeinheit.
58:31  Track 4
Genau, aus dem zweiten Großregiment der SLDF und damit waren sie relativ gut ausgerüstet und relativ gut trainiert.
58:37  Track 2
Ja.
58:38  Track 1
Großes Ding.
58:40  Track 3
Relativ schlecht gelaunt.
58:41  Track 4
Genau. Diese Scheißkombination.
58:44  Track 2
Ja, deswegen, das hat da mal schwer gefunkt und ähm dann hat man Tamar dann auch wieder in Ruhe gelassen. Gut.
58:51  Track 1
Okay, dann greift er jetzt bestimmt, äh darf mich auch an. Weißt du jetzt, darf ich auch oder Davi.
58:56  Track 3
Sein das ist eine schwer diskutierte Frage. Die haben sogar meine Stickbolder nachgefragt. Und im Prinzip ist beides zu lässig. Aber würde ich sagen, klingt das schöner.
59:08  Track 2
Also,
59:13
Ähm okay, ähm ja, ähm es ist wieder äh an an der Zeit gewesen, äh dass dass man sich dann halt in in Wilde,
59:23
Äh unter äh Shinjirorita in Wilde zwei Frontenkriege ähm vollstrickt hatte,
59:28
Bei äh an der Grenze hat's natürlich dann auch schwer äh schwer gezündet,
59:33
Zwei Frontenkriege sind nie eine gute Idee gewesen. Ich glaube, es gibt kein Beispiel in der Geschichte, wo zwei Fronten-Kriege irgendwann mal wirklich hundertprozentig geklappt haben. In the longter, bitte korrigiert mich, wenn ich da falsch bin. Ähm.
59:45  Track 1
Es klackt immer für die, die außen sind, nicht die, die innen sind.
59:48  Track 2
Ja, genau. Und gut, ähm.
59:51  Track 3
Doch, doch, doch. Hier Preußenkönig, Friedrich, der Zwote. Gegen alle Erwartungen, gegen Frankreich, Österreich, Russland.
1:00:01  Track 1
Ja, aber auch nur, weil Russland dann irgendwann gesagt hat, äh der Zahn ist tot, der neue Zahl ist da und er liebt äh Friedrich.
1:00:07  Track 3
Ja aber du du hast gefragt, wo es geklappt hat. Da hat's geklappt. Also es war gegen Multi äh also gegen mehrfacher Gegner. Und es hat hingehauen, obwohl es eigentlich überhaupt nicht klappen konnte. Das ist so wie die Hummel, die eigentlich nicht fliegen kann und nur fliegt, weil sie nicht weiß, dass sie nicht fliegen kann.
1:00:23  Track 1
Bis jetzt Friedrich den Großen mit einer Hummel vergleichen?
1:00:26  Track 2
Bärtige Hummel.
1:00:27  Track 3
Na, sobert, ich war der gar nicht. Eine lockige Hummel.
1:00:31  Track 2
Okay,
1:00:32
Äh also äh kommen wir wieder zurück äh na ja Regierung war Hoschi korrigiere mich wenn ich falsch bin, eigentlich relativ ereignislos. Also es gab da,
1:00:43
Paar Prügeleien oder so, äh was dann auch dazu geführt hat, weil das ist wirklich der siebenundzwanzigste äh Koordinator gewesen, der in seinem Schlaf gestorben ist. Man glaubt es kaum.
1:00:53
Und äh danach gab's, genau und danach gab's ein äh ein ganz klein bisschen Chaos. Dann wurd's wieder interessant.
1:01:00  Track 4
Denn wurde Koordinator und äh es geschah etwas quasi äh undenkbares im Raum,
1:01:09
Nämlich äh älteste Schwester, Nesses, ähm die quasi so eine Intellektuelle war und und weit gereist und so weiter ähm,
1:01:20
Hat äh viele Staaten besucht, um Medizinforschung zu betreiben und so. Also war sogar an an Interhouse Medizinprojekten beteiligt und so weiter,
1:01:31
plötzlich beschlossen, sie tritt dabei.
1:01:34  Track 2
Was für Haus Chorita natürlich ein ein ein Anlass des Jubels und der Freude ist und man sperrt diese Spinnerin dann eigentlich sofort wieder weg, wenn man sie denn zu fassen bekommt.
1:01:45  Track 4
Genau so. Hat dann beschlossen, er äh lässt mal die ASF los und sagt, sie muss äh sofort nach Luthern zurückgebracht werden und mal äh ja, eingesperrt.
1:01:58  Track 2
Ganz kräftig indoktriniert, aber sowas von kräftig.
1:02:01  Track 1
Nachhilfe. Ihr wurde Nachhilfe gegeben.
1:02:03  Track 3
Euer freundliche Nachhilfe.
1:02:06  Track 2
Genau. Vom zivilen Führungschor hat dein Freund Hotel vor. Na ja, ähm,
1:02:11
Das Ganze, dass es äh so dann gelaufen, dass äh äh sie es geschafft hatte, dann doch irgendwie auf mysteriöse Art und Weise äh es zum äh HPG zu schaffen,
1:02:21
Auf Lucien und hat da Asyl beantragt. Ähm,
1:02:25
Das hat auf äh auf Seite so äh Furore gesorgt, dass man eigentlich kurz davor war, äh dass es äh die HPG-Station zu stürmen, was
1:02:35
auch zu dieser Zeit eigentlich keine so besonders gute Idee gewesen ist, aber naja gut, mein,
1:02:41
Man war Corita und das heiße Blut des Drachen schießt einmal durch die Wehen. Ähm,
1:02:46
Und es stand es wurde von äh es wurde gedroht, dass eine, dass eine seltene Einheit einen einen Gefechtsabwurf macht auf den Imperial Palace, um halt die,
1:03:00
Befreien sollte es dazu kommen.
1:03:02  Track 1
Ja zu dem Zeitpunkt wussten die noch nicht, dass die äh dass die äh netten Herren am Funkgerät ja auch eine kleine Armee haben, ne.
1:03:09  Track 4
Nee, das war das war komplett unbekannt. Deswegen haben die hier lieben Herren am Funkgeräte auch eine Soldiereinheit, angeheuert, damit sie das nicht verraten müssen, ne. Die Bender-Snatches.
1:03:20  Track 2
Genau. Ähm.
1:03:22  Track 1
Auch die Koritas müssen doch da gewusst haben, wir reden mit demjenigen, der das Geld druckt. Doch will eine.
1:03:29  Track 4
Wenn ist das nicht so einfach, ne?
1:03:32
Weil da äh gesamtes Leben war eigentlich davon geprägt so von Melancholie und Depression, ne,
1:03:40
Also es waren schwer depressiver, melancholischer Typ und das mit seiner Schwester hat er das sicher noch ein bisschen dazu beigetragen, ne?
1:03:47
Ähm der hat auch komplett sinnlose Sachen, wie man mit dem Militär in der Zwischenzeit abgezogen, sodass das Militär irgendwann überhaupt nicht mehr in der Lage war, überhaupt Krieg zu führen. Ja, also er hat also sein, seine Regentschaft war so quasi,
1:03:59
Ja, hat hat das ASF, die DCMS und ganz den ganzen Raum so mehr oder weniger äh ein bisschen verkrüppelt, sage ich mal.
1:04:09  Track 2
Und jetzt hier vor die vor die Wahl gestellt, also äh lasse ich jetzt hier so ein so ein paar so ein paar dreckige Söldner äh meinen gerade frisch renovierten Imperial Palace äh in Schutt und Asche legen.
1:04:19
Oder äh kriegt die durchgeknallte dann halt ihren Willen und dann kann sie halt,
1:04:24
Kommst du halt weiter vor sich hin forschen. Ist dann halt in der Weisheit des Drachen Huagai Currita. Hat er dann gesagt, selbstverständlich ist eine super Idee. Ihr dürft sie haben,
1:04:36
Vielen Dank, auf Wiedersehen. Ähm ja, aber das hat natürlich auch wieder an seinem Image gekratzt.
1:04:42  Track 4
Und dann ist er irgendwann auch gestorben. Also die sterben hier wie die Fliegenmäcker,
1:04:47
Und äh sein Sohn Rohero folgt ihm nach. Der war wesentlich weniger melancholisch und weniger depressiv, aber nicht weniger wahnsinnig.
1:04:56
Und der hat sich halt quasi so ein bisschen zum Tyrannen hochgeschaukelt und hat auch versucht, äh immer wieder gewisse Kuhs noch gegen Industrie und andere,
1:05:06
Äh Fürsten, Dümer und so weiter durchzuführen. Die haben allerdings dann quasi so mit Shutdowns und allen möglichen Guerilla-Taktiken,
1:05:15
Immer wieder geschafft, sich da rauszuziehen. Er hat dann auch versucht quasi das äh äh,
1:05:20
Ich sage mal, dass das japanische noch mehr durchzusetzen, nämlich er hat auch gesagt, äh japanisch ist die einzige Sprache im Trakonex Kombinat, die legal gesprochen werden darf,
1:05:31
Also jeder, der dabei erwischt wurde, eine andere Sprache zu sprechen, wird sofort hingerichtet.
1:05:36  Track 3
Sehr sympathisch.
1:05:37  Track 4
Genau, also so voll nette Sachen, ne? Und auf jeden Fall war er irgendwann so dyranisch. Selbst für Standards, ähm dass ein äh Mitglied der OTOMO, also der Hausgarden,
1:05:51
Also eigentlich seine Leitwache um die Ecke gebracht hat.
1:05:55  Track 2
Wurde gesprengt, richtig? Nee.
1:05:57  Track 3
Der bereinigt sich irgendwann selbst.
1:06:01  Track 2
Mhm. Aber der Weg war frei. Der Weg war frei für,
1:06:06
Genau, ohne es favorite, der einzig wahre Koordinator. In Fort mit euch, wenn ihr mir nicht wenn ihr mir nicht äh,
1:06:12
Ähm ja ähm Takashi Chorita ähm hat miterlebt, dass äh das quasi die äh puristischer,
1:06:24
Mentalität, dass das nur das äh dass die Besinnung auf das rein auf die rein japanische Kultur,
1:06:30
Quasi so das äh das ist das, was das Haus definitiv für sich gewinnen kann. Und natürlich auch vor den Hintergrund gestellt, äh dass es äh wieder mal äh jemand aus dem näheren,
1:06:42
Kreis äh äh eines Koordinators war, der zum Schluss zu dessen Ableben geführt hat, äh hat äh äh Takashi-Chorita von vorne herein äh alles, sagen wir mal,
1:06:55
Mit einem gewissen Misstrauen betrachtet. Was natürlich dann auch dazu geführt hat, dass er als allererstes äh sich seine seine Palace Guard, also die O2mo dann nochmal genauer angeguckt hat.
1:07:05  Track 4
Ja und er hat also einiges wieder gut gemacht, was sage ich mal, im Land. Also und hat halt versucht quasi,
1:07:13
Ja, dem die Allgemeinbevölkerung auch für sich einzunehmen, sage ich mal, indem man quasi so ein bisschen auch äh Zuckerbrot hingeschmissen hat quasi. Viele Edikte ein bisschen zurückgenommen hat, also nicht ganz so ultra reges Tief war und sowas, sondern,
1:07:27
Ähm aber alles mit schon mit Tradition und so weiter verbunden. Also ähm wurde dadurch, sage ich mal, beim Volk natürlich extrem beliebt aufgenommen.
1:07:37
Ja
1:07:37  Track 2
Dazu muss man sagen, ähm das das war so, das war so die die Zuckerbrotversion. Äh gleichzeitig hat er natürlich auch ganz klar gemacht, äh
1:07:46
Ist ein. Das heißt also, Leute, die vehement gegen gegen ihn äh und seine,
1:07:53
Und und seine Ideologie aufgebaut haben, Politiker, wie auch immer, die hat er dann halt auch erschießen lassen. Ne, also man möchte da.
1:08:02  Track 4
In meinem Tisch gemacht, ne, weil der war nach wie vor natürlich ein Korita.
1:08:05  Track 2
Genau, alles richtig gemacht, alles richtig gemacht.
1:08:08  Track 4
Weiß nicht. Ja und dann kam, kam was für Tag, was ihm überhaupt,
1:08:13
Nicht in den Kram gepasst hat, nämlich die liebe Katharina Steiner, war ja an die Macht gekommen im lialischen Common und hat gesagt, lieber hat der, ich biete dir den Frieden an.
1:08:24  Track 2
Genau, vorher noch ein ganz, ganz kurzer äh Fußnote dabei und zwar äh ein kleiner Name, den wir an der Stelle schon mal im Hinterkopf behalten sollten äh für für wenn wir zu den Downs gingen und zwar Millorys World, was wir auf.
1:08:38  Track 3
Oh ja, der legendäre Kampf zwischen äh ihren äh Davien und Jurit Nager Kurita, denn Hauskurita,
1:08:47
Hatte Mellerys World äh auserkoren,
1:08:51
Um auch den terranischen Korridor äh etwas ähm curita freundlicher zu gestalten, um es mal so zu formulieren. Und äh INDAVIN ein etwas hitzköpfiger ähm,
1:09:03
Ähm erster Prinz äh hatte sich dann in seinem Atlas äh den Gegnern gestellt, um den Rückzug der David Truppen zu denken und Jurinage, Curita,
1:09:15
Hat ihn dann in seinem Warhammer ähm in einem Engpass gestellt.
1:09:22
Und dann auch getötet und die Keller sind zwar noch äh angerast gekommen an deren Spitze morgen Kell,
1:09:30
Aber sie konnten nur noch den leichten Namen von ENDAN bergen und damit war die Juri Nagel Kurita ein vermeintlich großen Sieg errungen, aber,
1:09:40
Im Prinzip erst überhaupt Hanse Davin äh ins Rampenlicht gebracht, weil vorher war er nur zweite Garde. Und Hanse Davin war damit dann der erste Prinz äh der Vereinigten Sonnen.
1:09:51
Und der Fuchs wart geboren.
1:09:54  Track 2
Genau, aber das ist viel zu viel Spotlight für House Davio an der Stelle, Spotlight zurück zu Haus,
1:09:59
Hat das geschafft, was viele andere seine Vorgänger nicht geschafft haben und zwar ein Prinz der vereinigten Sonnen unter seiner Regentschaft im im militärischen Konflikt zu töten,
1:10:11
Die große, die große Rache für Quintares war erfolgt.
1:10:16  Track 4
Ein bisschen Salz in der Suppe, weil was dann natürlich noch passiert ist, war der zweite große Kampf auf gegen, weil die haben festgestellt,
1:10:28
Eigentlich sind sie out Numbert, ja und ähm das also die Schwerter des Lichts unter der Führung von hätten die eigentlich weggeputzt,
1:10:39
Äh woraufhin morgen Kell Jurinager zum Zweikampf herausgefordert hat und auf nicht ganz erklärbare Weise gewonnen hat.
1:10:48  Track 3
Es sich schon einfach erklären.
1:10:50  Track 4
Genau äh.
1:10:51  Track 2
Sabotage.
1:10:53  Track 4
Amor.
1:10:53  Track 3
Nee, nee, das der hat dann frühen ECM mich. Das ist einfach der Trick gewesen. Das war keine Magie, kein Voodoo, sondern einfach die Tatsache, dass er technologischen Vorteil hatte, ne?
1:11:07  Track 4
Auf jeden Fall kommt der ihnen nicht um die Ecke bringen und hat seinen Mecht komplett überhitzt und,
1:11:15
dann im ja, weil sein Mac komplett,
1:11:18
Äh überhitzt war im Prinzip, ähm hat er sich Israels, also hat seine, hat seine seine Schwerter aus dem Cockpit geworfen und ähm ja, sich ins Exil zurückgezogen.
1:11:31  Track 2
Genau, das war, das war ein weiterer Detailausschnitt aus dem, äh, was,
1:11:36
Auch in den Büchern beschrieben ist. Sehr schön in den Büchern beschrieben ist. Ähm wie Hoschi schon gesagt hatte, die ähm,
1:11:44
Die Vermählung äh der beiden Häuser, Steiner und waren dann im Prinzip das, das Konstrukt, was Haus Corrita befürchtet hatte, was Takashi Chorita im äh äh eigentlich so nicht nicht vorhergesehen hatte,
1:11:58
Er hat die äh das nicht als nicht als ebenbürtig erachtet,
1:12:05
Hat's immer so ein bisschen beliebäugelt, aber er hat äh House Davion und später ja dann auch Hansedovio als ein,
1:12:13
Als einen würdigen Gegner gesehen und ja, die Verbindung zwischen zwischen diesen beiden Häusern hieß, dass Takashi Chorita doch da ein paar schlaflose Nächte hatte,
1:12:22
Ja, genau. Sommer an der Stelle dann aufhören, weil der Rest ist im Prinzip ja das, was äh in den ganzen Romanen beschrieben ist. Oder sollen wir noch voranschreiten bis zum bis zur klaren Invasion?
1:12:33  Track 1
Ja, ich würde schon noch weitermachen oder? Ach so, jetzt äh zeitlich meinst du von heute, ne.
1:12:38  Track 4
Genau. Also ich würd's, ich würd's einfach, sage ich mal, ein bisschen überspringen auch, ja. Ehrlich gesagt, weil dann das der nächsten Events haben wir ja immer sehr genau in unserem in unserer Timeline durchgegangen,
1:12:50
Also die ganze Geschichte mit der dritten Nachfolgekrieg.
1:12:56  Track 2
Der Ronny, der Ronny.
1:12:57  Track 1
Wobei ich ja, wobei ich sagen, auch wenn's jetzt vielleicht doppelt wäre es ja dann wenigstens vollständig.
1:13:05  Track 2
Okay, dann dann können wir den kurzen Abbruch an der Stelle eigentlich machen, weil's lässt sich in in ein paar Stichworten zusammenfassen.
1:13:12
Du hast den Ronny-Krieg äh äh ich sage mal so, so so ein bisschen forciert durch Markus Currita. Ähm,
1:13:20
Das heißt also es äh die, die äh die freie Republik Razarhak ist gegründet äh worden aus den äh aus dem, was vorher der Distriktrasal-Hak war,
1:13:29
Das ist die Raserlager haben wieder aufgebaut,
1:13:32
Äh und diesmal mit der Unterstützung äh von äh von Haus deiner ähm haben sie halt so eine so einen Einfluss gehabt, dass sie sich als als eigener Staat dann halt auch ausgerufen haben.
1:13:45
Ähm das war eine im Prinzip die die Ereignisse, die den Ronny-Krieg,
1:13:50
Kurz zusammenfassen. Äh vierter Nachfolgekrieg ist äh ist etwas, was ja,
1:13:58
An allen Fronten gekämpft worden ist. Wir haben äh wir haben viele Ereignisse, die äh die auch äh sich um detailliert um um diverse Welten,
1:14:07
Äh Welten kümmern, aber man muss einfach mal so sagen, es ist es hat sich hat dann halt wenig getan. Also es kamen viele Scharmützel. Es ist,
1:14:15
Immer mal wieder ein paar Lichtjahre halt in in irgendeinen Territorium äh eingedrungen worden. Der zum Beispiel, der dadurch entstanden ist, eine kleine Einwölbung,
1:14:27
Halt äh äh die halt so ein bisschen äh geschafft.
1:14:31  Track 4
Die hätten sicher viel mehr gemacht, aber der hat den den Fehler gemacht, sich die Wolfs Dragoner zum Fein zu machen,
1:14:40
Die haben äh quasi dann einen Privatkrieg gegen äh gegen das Kombinat auch geführt an einer Front. Und im Prinzip mit zwei Fronten war er plötzlich in einem Drei-Franken-Krieg,
1:14:51
Und das hat's natürlich dem Balkon ist Kombinat umso schwerer gemacht, hier noch irgendwie Fuß zu fassen, ne.
1:14:57  Track 2
Ja, also es fehlte der Fokus an der Stelle. Es ist viel los gewesen, aber es ist halt so, dieses Main-Goal, wie hundertfünfzig Jahre vorher, ne, das ist äh wir bremsen erst, wenn wir, wenn wir bei New Evelon angekommen sind, das hat halt gefehlt.
1:15:12
Mag auch damit zusammenhängen, dass halt die militärische Mittel halt einfach nicht mehr da waren. Das ist wie ja schon gesagt hatte, die die Verteidigung von manchen Welten, das waren dann halt nicht mehr drei Regimenter, sondern halt,
1:15:24
Eine Mac-Kompanie und so ein paar Panzer, die noch äh, die noch im Hof stehen. Und angegriffen wurde dann halt in einer ähnlichen Mannstärke.
1:15:31
Also es war schon noch ein bisschen mehr, aber das ist einfach so von der Skalierung her ist es äh ist es wesentlich kleiner gewesen.
1:15:36  Track 4
Und das war auch die Zeit dann, wo sich im Prinzip der Sohn von immer mehr etabliert hat, also Theodore hat sich da dann immer mehr in den Vordergrund gedrängt und hat im Prinzip ja durch seinen Coup,
1:15:49
Äh
1:15:49
Diacuser zu involvieren und dem Pakt, den er mit comstar abgeschlossen hat, äh im Prinzip ja, sage ich mal, da er dann in den Vordergrund gedrängt. Und im Prinzip, dass Kombinat gerettet, ne.
1:16:02  Track 3
Genau, genau, das wollte ich gerade mal sagen. Das war ja nicht ein cooles Selbsterhaltungswillen, sondern wirklich ähm die Bedrohung war klar, nachdem was äh Theodore Kurita,
1:16:12
In äh den äh ersten Monaten äh des vierten Nachfolges erlebt hat,
1:16:18
Und er wusste, dass äh wenn äh Horst Davin und Stein da als äh vereinigtes äh zurückkommen,
1:16:26
Sie diesmal nichts außer aufhalten wird, weil die Truppen, die vorher im Diao-Raum gekämpft hatten, dann eben an die Chorita Grenze verlegt würden. Und äh damit war klar, die Kombination braucht massiv mehr Truppen.
1:16:41
Woher holen und da ist er halt auf die List verfallen. Die Jakosa einzuspannen und er ist halt nochmal einen sehr speziellen Deal eingegangen mit äh,
1:16:51
Den Telekommunikationsverein ist.
1:16:53  Track 1
Äh fangen wir doch mal an mit den ähm Jacuza. Ähm also Jacusa, die Mafia, die hatten einfach äh große Verbände von Max irgendwo rumstehen oder?
1:17:04  Track 2
Also es äh die hatten sicher welche, aber nicht in dieser in dieser in dieser Menge.
1:17:11  Track 3
Genau, aber sie hatten das Menschenmaterial.
1:17:14  Track 4
Extrem viel gut ausgebildete, sehr hörige äh Leute. Also militärisch gut ausgebildet und fanatische Kämpfer auf ihrer Seite,
1:17:25
Und aus diesem Reihen hat er im Prinzip die Ghost, also die Geisterregimenter gebildet. Äh Theodore hat in einem quasi Battlemax zur Verfügung gestellt, et cetera, ne?
1:17:35
Ähm und die haben absolut, also die die waren Deodore absolut bis aufs Blut hörig, also das die waren eben, also über ihre Jacuza, äh wie heißt denn, heißen die Gummis, ja,
1:17:50
Ähm komplett hörig, dem nicht Koordinator, sondern wir, der sich genannt,
1:17:57
Genau.
1:17:59  Track 3
Er hat sich nicht so geändert. Das war sein Amt. Das war sein.
1:18:02  Track 2
Das ist, äh, er hat ja auch dieses Underdog äh Image, das hat er ja gepflegt, ne? Das ist er, er, er war bei den äh äh.
1:18:12  Track 3
Er wurde dorthin strafversetzt von seinem Vater.
1:18:15  Track 2
Genau, er wurde dahin strafversetzt äh äh aber man muss äh sagen, dass diese Versetzung war im Prinzip der Grundstein von dem, was ihm später die die Popularität gesichert hatte.
1:18:26
Und zwar ist es nicht jemand gewesen, der aus der Aristokratie von oben herab, ne, aus den äh in den halt aufgewachsen ist, von da oben dann halt,
1:18:35
Und regiert hatte, sondern er hat er hat das von von unten gelernt,
1:18:40
halt auch erstens seine Connections und zweitens auch die Sympathie dann halt mitgenommen.
1:18:46  Track 4
Vor allem, er hat im Prinzip den Raser lagern, auch ihre Freiheit garantiert, wenn sie sich um die Nurianer kümmern, also das war alles so ein bisschen gebrokert, ne,
1:18:55
Funk comster. Also kommst da, der da ganz tief seine seine Finger drinnen, kommst da hat auch Mex geliefert.
1:19:02  Track 3
Ja massiv.
1:19:03  Track 4
Ja, sehr massiv, äh um eben die Jakose auszustatten. Ähm haben natürlich geschaut, dass die keine, ich nenn's jetzt mal comstar SLDF Max bekommen, sondern äh,
1:19:15
Im Prinzip das Zeug, das kommt da eigentlich wegschmeißt, aber.
1:19:17  Track 3
Na ja, downgrade, das waren auch Makes dabei, die waren mit mit Absicht halt äh herunter äh.
1:19:23  Track 4
Doppelwärmetauscher raus, normale Reihen und so weiter, ne?
1:19:29
Und die haben's ja so in in Massen geliefert, äh um eben auch weil die Mündo Waterley war natürlich drauf, aus den Status Quo beizubehalten, also die der war das überhaupt nicht recht, dass,
1:19:41
Die vereinigten Sonnen, sich damit den Stein aus zusammentun, ja und und sie Gefahr läuft, dass kommt's dann nicht, die größten auf der im Universum sind, ne?
1:19:50  Track 2
Aber auch noch mal kurz aus äh jetzt nochmal aus was äh in der Familie Kurita halt zu der äh zu der Zeit äh,
1:19:57
ging. Das ist, das war hier ein Aufeinandertreffen der Ideologien. Martarita gehabt, der durch sein durch seinen Vater Hoherorita halt äh auch erlebt hat,
1:20:06
Wie wie äh wie so eine puristische Auslegung der japanischen Kultur dann halt dazu führen kann, dass dass dass das halt nicht äh weiter vorwärts kommt,
1:20:15
Ist äh ist an die Macht gekommen und hat da äh ich sage mal so liberalere Tendenzen,
1:20:22
Äh eingeführt, aber auch nicht so weit, die dann halt dazu geführt hätten, äh dass äh dass äh halt der,
1:20:30
Äh ich sage mal so, die dieser Grundgedanke der japanischen Ideologie äh zu stark verwaschen wird. Und das ist hier etwas, in gerade dieser dieser strikte Auslegung des Bushido Codex,
1:20:40
Ähm die äh die halt,
1:20:43
Äh in in der Art und Weise, wie äh zu Zeiten des vierten Nachfolgekriegs und des Ronning-Krieges äh da halt einfach ja, einfach nicht teilweise mit gesundem Menschenverstand gehandelt wird, sondern einfach nur aus aus Gründen die Ideologie,
1:20:57
Was dann halt auch, muss man sagen, dann erst später bei der klaren Inversion geführt hat, das Haus, dass gerade die die elitären Einheiten, die sehr nahe standen, dass die halt auch massive Verluste,
1:21:11
Gegenüber den Clans äh bekommen äh haben, weil sie halt zu stark dieser Ideologie, dieser Nichtliberalen Ideologie gefolgt sind.
1:21:19  Track 3
Richtig. Und das ist halt.
1:21:21  Track 1
Standen eher die neueren nahe.
1:21:23  Track 3
Ja
1:21:24  Track 2
Ja, das ist richtig. Der war auch liberaler, der darauf Kommunikation äh ausgesehen, also er hat sich er hat nicht wie äh äh wie äh wie halt vorher die Tendenz war, traue keinen Fremden. Dann halt sich komplett abgeschottet.
1:21:39  Track 4
Deodore hatte auch ein bisschen, hatte dann auch das Glück, dass im Prinzip die äh ähm das Föderierte kommen wird oder äh wie wir uns immer nennen will,
1:21:50
Ähm sicher als erstes den Kapellanern zugewandt hat. Das kann man sehr schön in der Warrior-Trilogie nachlesen, ne. Ähm,
1:21:59
Und er hatte derweil Zeit, sich quasi ein bisschen zu stabilisieren, ja.
1:22:03
Die ganzen äh Ghostträger ausgestattet und so weiter, ne. Und als dann Hanse Davion und Melissa Steiner sich den äh Balkones Kombinat zugewandt haben, weil sie gedacht haben, jetzt machen wir mit denen und das Gleiche wie mit den Kapellanern, ne,
1:22:17
Und knacken ihnen mal die Hälfte ihres Gebiets weg. Haben sie allerdings ein bisschen auf Granit gebissen? Und,
1:22:24
Genau, ein bisschen hart auf Granit gebissen, weil äh Theodore war halt massiv drauf vorbereitet. Ähm,
1:22:31
Wusste, was da abgeht, ne? Und hat im Prinzip ganz, ganz hart zurückgeschlagen in einem,
1:22:38
So, wie, wie soll man sagen, Trump-Krieg, nämlich er hat einfach einen Gegenangriff gestartet und ist über die Linien, die hansedarium,
1:22:46
Äh gemacht hat, einfach drüber gesprungen und hat Welten dahinter angegriffen, sodass David sich wieder zurückziehen musste. Und äh irgendwann, das war dann, glaube ich, dreißig vierzig,
1:22:57
dreißig, neununddreißig, dreißig, vierzig und sowas, ähm, hat dann Hanse David gesagt, na ja, lassen wir das lieber. Also, und.
1:23:03  Track 1
Ich so, dass die Theodore auch also intel von ähm von unseren Kommunikationsdienstleistern bekommen hat.
1:23:11  Track 4
Ja ja, das war da alles dabei, also der hat hat ja natürlich ein bisschen äh gute Intelligence, sage ich mal, und so weiter, ne. Ähm,
1:23:18
und hat aber auch seinen Vater gut aussehen lassen dabei, weil ähm Deodore war schon darauf aus, dass also der hat zwar im Konflikt mit ihm gelegen, ja,
1:23:29
Ähm aber er wollte jetzt nicht, dass der quasi so als als Ira dargestellt wird, wie sein Vater, also wie hoch,
1:23:36
Ähm hat dann auch äh von Konstanz,
1:23:41
Die Anführerin der Five Pillers, also um die äh Halterin der Ehre des Hauses war, ne,
1:23:48
Ähm der untersuchen lassen vom vom Hofarzt und da wurde festgestellt, dass der quasi in Schlaganfall hatte und deswegen so komisch reagiert hat in vielen Wellen,
1:23:59
Ähm und dann haben sie ihn quasi auf Kur geschickt und ähm um eben,
1:24:04
Äh und eine Operation durchgeführt, dass eben sein dass äh diese Blutgerinnsel im Gehirn quasi entfernt werden und so und seine mentale Gesundheit wiederhergestellt,
1:24:16
Und mit Ende dieses äh Krieges, also mit diesem, ja, äh nach dem vierten Nachfolgekrieg ist im Prinzip,
1:24:25
ähm so ein bisschen äh ja ein kalter Waffenstillstand eingetreten, eine Zeit lang.
1:24:31  Track 2
Ja, alle haben sich ausgepowert und man wartet äh und äh es ist so eine gewisse ja gewisse Zeit der Ruhe eingekehrt. Mehr passiert eigentlich im Battle Tag Law auch nicht. Da kann man dann aufhören.
1:24:44  Track 4
Genau. Ja und alle wissen ja, was dreißig, neunundvierzig passiert.
1:24:48  Track 3
Da war so ein Junge, der ist vom Nagelring geworfen worden. Mehr war eigentlich nicht.
1:24:54  Track 1
Okay, äh noch eine Frage an euch. Ähm wollen wir das beim nächsten Mal machen? Oder wollen wir das jetzt doch kurz mit drüber ranhängen und danach äh auf die Geschichte danach eingehen?
1:25:04  Track 2
Ich würde vorschlagen, dass also ich würde vorschlagen, dass wir äh an der Stelle einen Cut machen und dann ein anderes Haus besprechen, irgendwas Einfaches, einfach Gestricktes, so Hausteiner oder so.
1:25:17  Track 1
Na, ich würde das jetzt schon zu Ende machen, also bis zum äh bis wo wir aktuell sind, also von der Zeitlinie, also bis zum.
1:25:23  Track 3
Problem ist, vieles davon haben wir, wie wie äh und ohne auch anhand der aktuellen Zeitgeschichte schon erzählt, ne.
1:25:32
Das heißt, vieles würde sich jetzt halt auch wiederholen und im Endeffekt würde es,
1:25:36
Keinen großen Mehrwert mehr geben. Man man kann halt nur noch jetzt eigentlich zu Ende erklären, ähm was mit äh Theodore passiert ist, was mit passiert ist, nochmal.
1:25:46
Und äh was mit, mit dem Sohn passiert ist und vielleicht schon mal auch einen Blick aufs äh Dark-Age und danach sozusagen werfen.
1:25:56
Äh aber das ist nicht mehr so sonderlich viel, sagen wir es mal so.
1:26:00
Gibt noch ein paar interessante Geschichten, keine Frage, aber es ist jetzt von der von der Menge der Information nicht mehr das Gleiche, was vorher passiert ist.
1:26:06  Track 1
Naja, dann müssen wir's jetzt noch mal dranhängen.
1:26:08  Track 2
Ich würde sagen, jetzt haben die äh jetzt haben die äh die Leute, die sich so ein bissel ein bisschen mit beschäftigen, haben haben äh jetzt einen Eindruck bekommen,
1:26:17
Was alles vor den ganzen Romanen passiert ist. Und haben jetzt einen Eindruck davon, äh was die Beweggründe waren für bestimmte,
1:26:27
Ja, Entscheidungen, die die Leute in den Romanen getroffen haben.
1:26:30  Track 4
Genau, weil die klare Invasion läuft ja jetzt für alle Häuser relativ gleich ab, ne, also genauso, wie man's eben in unserem Podcast über die klaren Invasion halt beschrieben haben,
1:26:39
Also da ist jetzt im Prinzip von Haus zu Haus relativ wenig Unterschied, ja. Man kann jetzt und wir haben eh einen klaren
1:26:45
den Podcast auch besprochen eben, dass gewisse Einheiten wie die Genjosha und so weiter natürlich an vorderster Front gekämpft haben, aber auch genauso mit wie die David, ja, also es war jetzt da nicht
1:26:57
wirklich viel Unterschied, ja. Und äh im Prinzip geben da,
1:27:04
Am Drücker und sein Sohn hat halt äh angeführt. Äh genauso wie auf der Seite von den Davions halt eben äh,
1:27:14
Hanse David das Heft noch geführt hat am Anfang und dann äh sein Sohn übernommen hat. Und also im Prinzip sehr, sehr ähnlich für alle.
1:27:22  Track 2
Es ist aber so, dass es sogar so, dass innerhalb der Häuser jetzt nicht mehr so große Umschwünge,
1:27:27
Also so wie vorher, dass das ein ein äh ein,
1:27:32
Fürst tragisch ums Leben gekommen ist, natürlich ein Todes gestorben, wie auch immer. Und dadurch sich dann halt im Prinzip die ganze äh Ausrichtung der Kultur halt geändert hat.
1:27:43  Track 4
Genau, also was man vielleicht vielleicht noch erwähnen kann, nach dem klaren Invasionskriegen, ja, also als auch die Clans mehr oder weniger sich konsolidiert haben,
1:27:53
Sage ich mal, also nachdem diese ganze Geschichte war, wo äh ähm,
1:27:59
Sie ist äh die innere Sphäre ist draner Match, die eingenommen hat et cetera. Ähm sind ja auch die Clans so ein bisschen, ich nenn's jetzt mal in so einer Selbstfindungsphase gegangen, ne.
1:28:10
Ähm und da kann man vielleicht noch sagen, dass äh im Prinzip, dass da Kombinat ähm sich sehr stark mit dem klaren Novacat, also den Nova-Kerzen äh ähm zusammengetan hat im Prinzip, ja,
1:28:23
denen sogar, ich nenne es jetzt mal Zuflucht gewehrt hat, ne,
1:28:27
ähm ja und dass das halt ein bisschen auch so äh ja Einfluss genommen hat auf die ganze Innere Sphäre, wie das dann weiter abgelaufen ist, eben mit der Neugründung der Sternenliga und so weiter, also.
1:28:39  Track 2
Genau und das und das auch ein Mitgliedhauses äh vom Haus Korita, den Eidmeister oder wie er wieder heißt? Äh dabei äh bei Klan Novacat äh gestellt hat.
1:28:50  Track 1
Okay, dann hört euch den Nachfolgerpott äh den äh Nachfolge-Podcast, den äh klaren Invasions-Podcast an, äh Theologe, ja. Danach.
1:28:59  Track 4
Genau. Also wie gesagt, das ist relativ straight für alle Häuser relativ gleich, ja.
1:29:06
Also jedes Haus geht dann auch so ein bisschen im Bund mit irgendeinen Klaren ein, so ein bisschen bis auf die Kapellaner, glaube ich. Aber gut, die Kapelaner mag eh keiner. Dabei mag ich so gern, aber gut. Ähm ne, also,
1:29:18
Ist halt so, ja.
1:29:19
Ähm also ich ich glaube die Geisterbeeren sind die, die sich ein bisschen im, in dem Sonnen niederlassen und so, also es ist so ein bisschen ähm geht halt alles, ein bisschen, bisschen rum.
1:29:30
Ähm und das geht halt dann so durch bis zum bis zum.
1:29:33  Track 1
Beim werden alle äh wird wieder rumgebombt.
1:29:38  Track 4
Ja, beim Dschihad, den haben wir daneben, sage ich mal, extra auch besprochen, ähm da wird's, da wird's dann eh, sage ich mal, ja, komplett viele Sachen komplett hinfällig wieder, ne?
1:29:50  Track 3
Ein bisschen will.
1:29:52  Track 4
Ja, bisschen wir, ja.
1:29:53  Track 2
Da werden zu viele Sachen maximal umgekrempelt.
1:29:57  Track 1
Dann würde ich sagen, wir,
1:30:00
Äh lassen euch äh für heute äh mit dem Hause Kuritel in Ruhe, falls ihr jetzt sagt, nein, ihr wollt das alles nochmal genau hören, ähm meldet uns, äh meldet euch bei uns, dann äh schauen wir mal, ob wir da nochmal irgendwie was extra extra Folge machen wollen
1:30:13
Kurzüberblick nochmal äh in den Zeiten, die noch kommen und ansonsten habt ihr noch irgendwas vergessen? Möchtet ihr noch irgendwas loswerden?
1:30:21  Track 2
Hat euch alle lieb.
1:30:24  Track 1
Auch schön.
1:30:27  Track 2
Auf der folgenden Liste nervig ist.
1:30:29  Track 1
Äh dir die äh Liste kommt dann äh in die.
1:30:34  Track 3
Was was ich grundsätzlich nochmal zu zuhause sagen möchte ist,
1:30:39
Wurde ja in den Anfangstagen von als der große Buhmann aufgebaut. Es war quasi, was die Nazis in Hollywood waren, äh das waren war House Kurita in der frühen Zeit äh hier.
1:30:53
Und ich finde es halt spannend, wie sich das geändert hat über über die Zeit,
1:30:59
Äh vor allem mit der Einführung von Theodoro, dass man da eine eine bessere Balance gefunden hat und das nicht ganz äh das Ganze nicht so eindimensional geschaffen. Und dasselbe ist auch bei den Liaos dann ein bisschen später, passiert mit so und so. Dass man das da auch ein bisschen relativiert hat.
1:31:14
Und das hat der die Vielfältigkeit des Universums auf jeden Fall bereichert.
1:31:19  Track 1
Naja gut, aber auch nur viele Jahre Verhältnis.
1:31:21  Track 3
Ja, aber ich sage mal, vorher waren sie einfach nur wahnsinnige Mörder, ne. Und dann waren sie wahnsinnige Mörder mit einem durchaus äh validen Plan, ne. Das ist schon nur ein Unterschied, ne.
1:31:33  Track 1
Wahnsinnige Mörder mit einem Blumenstrauß.
1:31:35  Track 3
Verdammt guten Plan.
1:31:37  Track 1
Mhm. Okay, gut, dann ich danke euch. Äh gute Zeit, die Expertise. Äh euch da draußen, wir danken euch für eure Aufmerksamkeit
1:31:46
Frage, Wünsche, Anregungen, könnt ihr euch äh könnt ihr uns gerne weiterhin zukommen lassen. Wir freuen uns auch für jede Mail, die kommt oder äh Kommentar, wir lesen die alle fleißig, auch wenn nicht immer gleich antworten.
1:31:57
Wir haben auch noch ein paar äh wir haben auch einen Vorschlag bekommen mit einem Gast, mit dem wir uns mal zu äh in Verbindung setzen sollen. Mal gucken, ob er Zeit und Lust hat.
1:32:06
Und dann wünsche ich euch noch einen schönen Tag, schönen Morgen, schönen Abend und bis zum nächsten Mal.
1:32:12  Track 3
Tschau.