Gestern Heute Übermorgen - Star Trek Picard & TNG Podcast

Wir sprechen über Star Trek, insbesondere über Jean-Luc Picard, seine Serie Star Trek Picard und Episoden von TNG & VOY, die zu deren Verständnis hilfreich sind.

https://compendion.net/gesternheuteuebermorgen

subscribe
share






episode 48: Datas Nachkomme (TNG 3x16) (The Offspring) [transcript]


Wir dachten, wir könnten mal eben kurz über Datas Tochter Lal sprechen… Wir lagen irgendwie falsch. Denn diese Folge beinhaltet so viele Dinge, die von allen Seiten betrachtet werden müssen. Warum muss es ständig Badmirals geben? Warum muss ein Klingone sich wie ein Klingone verhalten? Warum trägt Deanna keine Uniform und warum sehen wir schon wieder die USS Excelsior und die USS Enterprise D nebeneinander? Spaß beiseite! Datas Vaterfreuden, die Sternenflotte, die ganz offensichtlich "Wem gehört Data" vergessen hat, und ganz viele Gefühle sind heute unsere Themen und wir haben uns gerne mehr Zeit genommen, als wir eingeplant hatten. Links:- Infos zur Folge auf Memory-Alpha (de) und Memory-Alpha (eng)- Minutenweise… GHU048 Datas Nachkomme (TNG 3x16) (The Offspring) weiterlesen


share








 2021-08-21  2h23m
 
 
00:12  Nils
Morgen allerseits und willkommen bei unserer kleinen Star Trek Talkrunde. Wie immer mit dabei der Arne. Hallo Anne.
00:16  Arne
Hallihallo, außerdem dabei natürlich der Frank. Schönen guten Tag.
00:19  Frank
Guten Tag und natürlich auch dabei unser Erstsprecher Nils. Hallo Nils.
00:24  Nils
Ja, vielen lieben Dank und schönen guten Abend. In unserer Vorbesprechung habe ich schon gemerkt, das wird eine lustige Runde heute, denn ich hab's äh mehrfach irgendwie nicht hinbekommen, meinen kleinen Satz zu sagen, aber wir haben's am Ende doch hingekriegt, ich bin am Reden, wir sind am Laufen, es wird gut und,
00:39
ihr werdet es nicht glauben. Ich freue mich.
00:44  Arne
Yay.
00:45  Nils
Wir haben eine wunderbare Folge äh The Next Generation, das nächste Jahrhundert vor uns, die habe ich mir ausgesucht und ich freue mich darauf,
00:54
und ich bin sehr gespannt wie das Fazit aussehen wird. Aber als allererstes möchte ich natürlich wissen, ob es vielleicht Neuigkeiten gibt, die irgendeiner von uns auf.
01:05
Auf irgendwas schreiben möchte, nee schreiben ist Quatsch, der die da liegen möchte, möchte jemand was erzählen? Arne, hast du Neuigkeiten, die du unbedingt loswerden möchtest?
01:12  Arne
Nö, also in Wirklichkeit habe ich tatsächlich gar nichts. Mir ist es im Sommer immer ein bisschen zu heiß, deswegen fährt mein ganzer Organismus so ein bisschen runter und ich mache einfach mal nix.
01:22  Nils
Das ist total schlau, das gut. Ja, ich glaube, das mache ich auch demnächst. Frank, gibt es etwas, was du erzählen möchtest.
01:30  Frank
Nö, eigentlich nicht, ist aber auch hier äh in diesem Hamburg heute besonders schwül, angeblich sollte es gewittern und äh das könnte es für mich persönlich auch ruhig mal.
01:41
Ähm ansonsten, glaube ich, einfach auch so eine Woche vor Urlaub und ähm ja, also nicht schlecht drauf, aber einfach ermattet, etwas.
01:50  Nils
Hm, ja gut. Ich glaube, dass es zumindest in Norddeutschland fast überall so, dass es eigentlich mal den großen Knall gebrauchen könnte.
01:56  Frank
Aber, aber Vorfreude auf ähm den Urlaub und natürlich auf äh das Sprechen mit euch heute. Insofern ähm ne? Äh gute gute Sache trotz allem.
02:08  Nils
Das ist schön. Ja, ich bin gerade so ein bisschen eher zwiegespalten. Während wir hier aufnehmen, bin ich kaputt, denn ich muss mir meinen Urlaub,
02:17
erarbeiten. Ich glaube, das habe ich schon mal erzählt, dass ich so ein bisschen komisches Arbeitssystem habe
02:20
bei mir in Dänemark. Aber wenn ihr das hört, liebe Jürgis, bin ich im Urlaub und ich werde garantiert die Füße grade von mir strecken und irgendwo am Strand in Dänemark liegen und das wird alles ganz toll. Da freue ich mich äh zum Zeitpunkt der Aufnahme sehr drauf.
02:33
Neuigkeiten, das sind eigentlich die größten Neuigkeiten. Ich habe Gerüchte gehört, Gerüchte, ich habe es nicht verifizieren können, aber es könnte,
02:41
sein, aber nicht offiziell
02:43
sollte da irgendwann mal was kommen, werde ich das verlautbaren lassen. Es könnte sein, dass es nicht nur drei Staffeln gibt, von Star Trek Pican, nein, es könnte sein, dass das möglicherweise sogar
02:54
vier Staffeln werden, aber das ist alles äh nicht offiziell äh CBS beziehungsweise Paramont hat ja überhaupt noch nicht mal was zur dritten Staffel offiziell gesagt
03:03
Ich bin da weiterhin sehr gespannt.
03:05  Frank
Ich ich hatte ja ganz kurz Angst zu sagen, es könnte sein, dass es nur zwei sind.
03:09  Nils
Nee, das will ich doch nicht hoffen.
03:13  Frank
Stimmt allerdings, ja, aber das.
03:15  Nils
Da hatten wir tatsächlich also auch so nicht ganz offiziell, aber so halb offiziell waren doch die Infos da, dass sie jetzt wohl zwei Staffen hintereinander wegmachen. Aber so ich habe
03:25
da aber auch äh zumindest keine Website oder keine Pressemitteilung mehr im Kopf, wo es dann wirklich ist, wir machen jetzt zwei. Ich.
03:31  Arne
Ich frage mich ja ehrlich gesagt, ich meine der der Patrick Stewart, der ist ja jetzt schon relativ oll. So ähm.
03:36  Nils
Zweiundachtzig, genau.
03:38  Arne
Planen, die jede Staffel so, dass man möglicherweise einfach damit enden kann, dass er gestorben ist am Schluss.
03:44  Nils
Boah, ich glaube, das ist ja relativ einfach. Du kannst einfach in irgendeine Memo denn erzählen, ja, der ist gerade von X nach Y, ist er mit äh der,
03:54
Ne, wie hieß das Raumschiff nochmal? Äh lass dir den da äh in die Luft geflogen oder sonst irgendwas oder äh in,
04:01
Missing in Action oder irgendwas kannst du immer machen. Andere große Franchise haben ja auch schon hingekriegt, nachdem ähm Schauspielerin, ich nehme jetzt mal Carrie Fischer als Beispiel, eigentlich schon leider verstorben waren, dass sie trotzdem noch in irgendwelchen Filmen aufgetaucht ist
04:14
also das geht ja alles, also wir wollen es mal nicht hoffen, wir wollen, dass Patricks.
04:19  Arne
Dann gibt's ja auch immer den anderen Fall, dass Schauspieler, die in Wirklichkeit noch leben, in der Serie sterben oder so.
04:27
Da mal drüber nach.
04:28  Nils
Das dauert mir heute das kriegt mein Gehirn gerade in der Nähe. Das ist.
04:33  Arne
Also überleg mal, ne, lebende Leute spielen tote Deutsch, kann man sich nicht vorstellen.
04:38  Nils
Die würden Untote spielen. Hm.
04:41  Frank
Mal das ist jetzt für meine drei von vier Stoffzellen doch zu viel.
04:45  Arne
Ha.
04:45  Frank
Mal lieber mit dem Inhalt anfangen, die sind darauf.
04:48  Nils
Nur noch einmal ganz kurz, wir hoffen natürlich, dass äh Patrick Steward, der nun eigentlich keinen Grund gehabt hätte, diese Serie zu beginnen, also ganz offensichtlich scheint er da Bock drauf zu haben, dann lassen wir ihm auch seinen Willen und lassen ihn so lange spielen, wie er da das machen möchte und dass er da nicht irgendwie ganz.
05:04  Frank
Ne? Gut, dass wir das sehen, jetzt auch einfach erlauben, ne, dann ist er, glaube ich, vollkommen beruhigt.
05:09  Nils
Übermorgen, gestern, heute, übermorgen geprooft. So, also bitte. Patrick.
05:13  Arne
Gut.
05:16  Nils
Haben sie, also das ist damit klar. So äh genug vom Gequatsche ist, ich glaube.
05:21  Frank
Staffel ist auch noch okay. Über sechs, da müssten wir dann nochmal reden.
05:27  Arne
Bei Star Trek gar nicht, also.
05:28  Frank
Ist physikalisch nicht möglich.
05:30  Nils
Nee, das stimmt. Wir gehen ein bisschen in die Vergangenheit. Lasst uns in das nächste Jahrhundert gehen. Ich habe mir ausgesucht die sechzehnte Folge der dritten Staffel The NextGeneration Uraufführung am zwölften Dritten neunzehnhundertneunzig in den Vereinigten,
05:43
dort hieß diese wunderbare Folge. Wie auf Spring bei uns in ist das Nachkommen am sechsten elften neunzehnhundertzweiundneunzig.
05:52  Frank
Entschuldigung.
05:58  Nils
Das hat bei mir gedauert. Meine Güte, ihr solltet unsere Chats mal lesen. Nee, wir werden die nie veröffentlichen. Das kann ja nicht sein. Wir werden natürlich spoilern, wie sich das gehört, bla, bla, bla, das wisst ihr alles. Ihr wollt ja sowieso hören, was wir erzählen. Und ich fasse jetzt.
06:12
Für TNG bei uns inzwischen bekannt, in Kürze, Buchklappentextmäßig zusammen.
06:20
Mal wieder ist jemand auf Urlaubsreise, finde ich total gut, ich bin ja auch grade im Urlaub. Doch diesmal ist es nur Commander, der somit nicht mitbekommt, dass Data nach einer Konferenz mal ebenso seinen Nachkommen gebaut hat.
06:34
K ist zunächst wenig begeistert, das Data einfach so den Androiden Laal gebaut hat, lässt ihn jedoch beginnen, seine Vater freudig zu genießen
06:44
Laal nimmt nicht nur selbstständig eine menschliche Form an, sondern versucht so viel wie möglich zu lernen,
06:52
dies macht sie mit so viel Erfolg und Misserfolg wie ein nicht kybernetisches Kind.
06:58
Selbstverständlich wird schnell Starflied auf Lar aufmerksam und will sie in Form eines Batmars den Händen ihres Vaters entreißen,
07:06
Data kämpft wie eine Löwenmutti für seine Tochter, doch leider macht Admiral Heftle so viel Angst, dass diese und weitere von Laal entwickelten Gefühle ihr Neurolan, neuronales Netzwerk zerstören, leider.
07:21
Sehr kurz diesmal, aber wir gehen ja nochmal genau durch und ich denke, da werden wir Dinge finden, die ich vielleicht vergessen habe. Ja,
07:29
Wir beginnen auf der Enterprise, die wo kurzfristig mal erzählt wird, dass äh ja,
07:38
Data auf einer Konferenz war und es muss ganz deutlich nochmal erzählt werden, dass nicht mit von der Partie es zu großen Teilen in dieser Folge. Wisst ihr warum?
07:47  Arne
Das fand ich auch spannend tatsächlich, dass sie sofort sagen, das ist übrigens eine Anti-Ryker-Folge hier, der ist gar nicht da.
07:53  Nils
Mhm. Mhm.
07:54  Arne
Äh nee, ich weiß nicht warum. War er schwanger?
07:57  Nils
Er war schwanger. Nee, der unser lieber Johnson Frakes, du hast gerade so schön gesagt, ist ein Anti-Biker-Folge. Es ist genau umgekehrt. Es ist seine Folge. Es ist Jonas und Folge, der hat nämlich hier Regie geführt,
08:10
und damit war es der erste Serienschauspieler, der eine Serienfolge machen durfte.
08:17
Das wollte er schon länger machen, das hat ihm unter den Fingernägeln gebrannt und der ist dann zum Chef gegangen, also der ist äh zu Piller gegangen und hat gesagt, ich möchte ich möchte, ich möchte. Und er hat gesagt, du musst erst mal auf die Schule, Schulbank gehen und hat dann irgendwie, ich glaube, dreihundert Stunden super nähere Regime mit
08:32
müssen und im Schneideraum verbringen dürfen und dann haben sie gesagt, okay, diese Folge, hier darfst du machen. Deswegen, ganz witzig, dass du es so ausdrückst, nee, es ist eine,
08:42
Jonathan Tracks, das ist eine Folge. Das finde ich ganz witzig. Ja. Ich finde es geht weiter so ein bisschen
08:49
komisch los, muss ich sagen. Also wird das schon effizient, dass das so gesagt werden muss, dass weiter nicht aussehen. Jetzt passiert folgendes. Wir haben Wesley in seinem schicken Einteiler, wir haben den äh den Jordi, Entschuldigung bitte. Und die Jenna, die.
09:04
Sehr straight in Richtung eines Labors gehen, weil Data sie hieß sozusagen her gebeten hat.
09:12  Arne
Können wir mal kurz über die Klamotten reden? Also ich finde diesen Einteiler richtig furchtbar hässlich, den von Johnny. So und ich,
09:19
die Uniform von äh Quatsch von John, die von wie heißt der andere Typ Wesley?
09:24
Grauen Einteiler von Wesley, finde ich richtig hässlich. Also, allein, dass sie, dass die Hüfte viel zu hoch ist. Ähm aber das haben die die ja im Grunde alle, also ich meine, auch von quasi an der Stelle. Ähm die Taille meine ich,
09:39
Wörter sind heute nicht so meins. Ich lasse das mit dem reden, vielleicht ganz.
09:41  Frank
Weil die halt die Männermohne in den Neunzigern.
09:43  Arne
Ja genau, es war einfach typisch Mode in den Neunzigern und ich es heißt ja immer, dass das alles relativ zeitlos ist,
09:50
Aber ich finde, da erkennt man das schon sehr gut. Ähm und die Klamotte von finde ich ja auch extrem eigenartig. Die ist super körperbetont geschnitten, hat einen Riesenausschnitt. Ähm dann diese gleichfarbige Leggings dadrunter. Ähm,
10:05
Nee, finde ich nicht gut. Aber gut, das äh.
10:07  Nils
Ja, also.
10:11  Frank
Hat gar nichts an.
10:13  Nils
Da kommen wir ja gleich zu.
10:15
Ähm wir haben ja schon mal darüber gesprochen, also in dieser Art und Weise würde man ja eine Serie heutzutage nicht mehr aufmachen. Also das heißt Marina Citis ist ja schon so bisschen als Hingucker gecastet worden.
10:27
Man sagt dann, du hast da eine hübsche junge Frau, ähm tief ausgeschnitten, damit wir halt ähm den Teil der Zuschauer catchen können, die einfach ähm ja,
10:37
nackte Haut sehen wollen. Hm,
10:39
ich bin da immer noch der Meinung, ihre besseren schauspielerischen Möglichkeiten konnte sie ausleben, als sie die Starflituniform in der siebten Staffel anbekommen,
10:48
die Uniform von Jordi, also die Standarduniform finde ich gar nicht so verkehrt, also der Gürtel ist etwas hoch, aber ich finde das fällt nicht auf, weil er ja sowieso die gleiche Farbe hat wie sage ich mal die Hosen, der untere Teil der Uniform geht.
11:03
Wesley.
11:04  Arne
Dritten Staffel. Ne, wir erinnern uns in der ersten und zweiten Staffel, da hatten die noch so Streifen, so Querstreifen, so ein so ein so ein äh Oval, nee, so ein, wie heißt denn das, so ein Trapez quasi auf den Schultern,
11:14
und die Uniform haben wir jetzt in der dritten Staffel relativ wenig gesehen, aber bei sämtlichen Statisten im Hintergrund sieht man diese Uniform, weil sie die hat.
11:23
Weil sie die einfach noch rumliegen hatten und dann haben sie die einfach sonst was für Leuten gegeben, musste immer nachher gucken, wenn wir in die in zehn vorne sind. Da haben alle Leute hinten diese Streifen auf den Schultern.
11:33  Nils
Haben sie ja da, wo muss sparen, ne? Man muss sparen. Die ich gebe dir aber Recht, also die Uniformen von,
11:38
von Wesley. Es soll ja irgendwie so ein bisschen in Richtung der Uniform gehen. Er ist ja auch für und wir hatten ja schon mal darüber gesprochen oder haben wir das äh,
11:49
das weiß ich gar nicht mehr. Westlé hat ja einen anderen Kommunikator an der Brust.
11:54
Der Kommunikator ist tatsächlich etwas kleiner plus er ist komplett,
12:07
silbern, das heißt auch das Oval unter dem Delta ist komplett silbern. Ähm ja, er ist halt kein.
12:14
In Anführungsstrichen vollwertiger Offizier, er ist ja nur halber, ähm ich weiß es nicht, ja, es ist so ein bisschen.
12:23
Also dieses Grau passt auch nicht, also da hat man ihm fast noch seinen tollen äh Pulli anlassen können. Da waren wenigstens äh nochmal die farbigen Streifen drauf, aber ich gebe dir recht, dass es halt bisschen strange alle ist.
12:34
Ich hätt's auch besser gefunden, wenn alle einfach Standarduniformen dran gehabt hätten und Wesley hätte irgendeinen anderen Rang pinken bekommen oder so.
12:41
Aber gut, ist halt nicht. Wir sind unterwegs,
12:45
wie gesagt, zu Data, weil der ja gesagt hatte, ich muss hier unbedingt mit euch reden, ich will euch was zeigen, ist alles ganz witzig und wichtig und die sind so ein bisschen irritiert, denn,
12:54
Data ist ja auf einer Kybernetikkonferenz gewesen und seitdem ist er nicht mehr gesehen worden, also total aufregend alles.
13:01
Alles aufregend. Man klingelt natürlich äh an der Tür und was passiert, finde ich sehr witzig. Oh, ihr seid zu früh. Tschüss, wartet mal einen Moment.
13:10
Also das war schon so ein bisschen komedyhaft, ähm weil sich da.
13:14  Arne
Die Tür sofort wieder zu, falls es jemand nicht vor Augen hat gerade. Ja.
13:18  Nils
Es ist sehr witzig, weil die drei stehen noch drin. Doch gesagt, komm, was ist denn jetzt? Finde ich, also ich glaube, das sollte einfach ein bisschen lustig sein, weil eigentlich wäre ja Data als Android ich rufe die an, dann müsste ich ja fertig sein.
13:30
Aber gut, ist ganz witzig,
13:33
dauert auch nicht lange, ähm bis dann ja, irgendwie einen Fuß an ein Bein gebastelt hat, der sich auch dann nochmal nett bewegt und dann dürfen.
13:45
Georgie Wesley und Diana eintreten, nachdem dieses paar Beine in der Decke verschwindet,
13:53
Dann kommen die drei rein, ein relativ dunkles ähm ja, Labor, also es ist zwar Licht, aber es ist so ein bisschen dunkel und wir werden dieses Labor nochmal wiedersehen.
14:04
Wisst ihr noch wann.
14:05  Arne
Mehr in dieser Folge? Nein, natürlich bei, warte mal, am Ende der Staffel, bei ähm die beste Best of zwei Welten, wie heißt denn die Folge? Erde und.
14:14  Nils
Äh genau, in den Händen der ja genau, Angriff CR ist.
14:19  Frank
Ja
14:19  Nils
Bester Probe. Sehr gut, genau, da wird äh John Lüpika immer drin stehen. Und in diesem wunderbaren Aufzug steht, ja, was ist das? Ein ist es eine Maschine, ist es.
14:32  Arne
Ein Humanoid.
14:33  Nils
Ein humanoid ja, sehr raff, wie ich finde, also an der Stirn, so eine so eine kleine Wulst, die bisschen hartkantig ist, kleiner Mund, äh keine Geschlechtsmerkmale an sich, ja.
14:47  Arne
Außerm Bauchnabel, Bauchnabel hat natürlich jeder.
14:50  Nils
Ja, das ist wichtig. Und Data stellt vor, das ist Laal. Mein Kind. Und alle, baba.
15:01  Arne
Hat halt kein Geschlecht und deswegen sieht das so aus und hat auch noch keine Spezies und deswegen sieht es so aus.
15:07  Nils
Genau. Data hat sich entschieden, dass sein Kind das selber entscheiden soll. Ich finde.
15:16
Das ist total klasse. Ich finde das total klasse, dass man hier sagt, wir nehmen,
15:22
Androiden, von dem behauptet wird, dass er keine Gefühle hat, dass der sagt, ich möchte jetzt ein Nachkommen bauen.
15:29  Arne
Mhm.
15:31  Nils
Und ich finde das so spannend und da werden wir bestimmt nochmal so ein bisschen drauf rankommen, dass das ja nicht nur ein, also für mich persönlich das ist, glaube ich, nicht nur der,
15:39
Anspruch, ich möchte die Arbeit meines Vaters, also von Doktor Noonia, fortführen, sondern er bezeichnet sich ja durchweg als Vater und später dann, nachdem Laal ihr äh sein
15:50
also gut die Entscheidung getroffen hat. Ein, eine, eine menschliche Tochter zu werden, bezeichnet er sie als meine Tochter, mein Kind. Und.
16:02
Das zeigt für mich wieder, dass das für ihn doch sehr schon fast eine menschliche Entscheidung ist. Ich möchte ein Kind bekommen und nicht nur ich möchte die Arbeit von meinem Vater fortführen.
16:10
Das finde ich also eine unheimlich interessante Geschichte. Dafür nehmen wir uns fünfundvierzig Minuten knapp Zeit diese Geschichte zu erzählen. Man packt natürlich und da kommen wir wirklich dann am Ende zu noch viel, viel mehr rein und dafür ist wieder fünfundvierzig Minuten, wie wie immer, viel zu kurz.
16:24
Aber ich finde das halt spannend, dass man da vielleicht auch viel reinmacht und auch ähm,
16:28
werden wir mehrfach, glaube ich, ansprechen, dass wir eine Diskussion, die wir auch hier schon besprochen haben und die auch in äh der Serie natürlich schon vorher besprochen worden ist, nämlich die Problematik aus wem gehört Data hier fortgeführt wird?
16:43  Arne
Ja
16:44  Nils
Ähm
16:46
Und ich finde, das, was später, wenn der Bad Mirral, ich habe ihn schon benannt, der Admiral Hefte, ähm, auf den Plan kommt, da wird jetzt offensichtlich, dass wir halt ein Problem in Anführungsstrichen haben. Ich finde aber, das wird viel früher schon
16:59
klar, dass hier irgendwas nicht stimmt, nämlich mit dem, mit der Position, die la bekommt. Ähm.
17:09
Es ist nämlich so, also für mich ist es ja so, dass wir in äh wem gehört Data festgestellt haben? Data ist ein füllendes Wesen und damit selbstbestimmt und er darf herausfinden, ob er eine Seele hat oder nicht. Das hat Captain Luis,
17:23
Das darf er machen. Okay,
17:26
Und jetzt sind wir so in etwa bei, ich sage mal, etwas über zwei Minuten und dann haben wir da den jungen Whisley, ja, doch irgendwo ein guter Freund von Data ist und er sagt, Data,
17:40
Es hat oder es hat dich Vater genannt.
17:45  Arne
Ja
17:46  Nils
Und das finde ich sehr spannend, dass wir eigentlich die, die, die, den Standpunkt von Data, sehr, sehr früh.
17:55
Haben, also das war halt in der dritten Staffel relativ am Anfang, dass einfach ähm gesagt wurde, wir haben Datas ähm.
18:05
Wie heißt das? Datas.
18:09
Stand in der, in der Föderation, also sein, sein Standpunkt als Lebewesen geklärt,
18:16
und ähm jetzt baut da eine Tochter, die was ja noch erklärt wird, die relativ gleich ihm ist, also von der Konstruktion her und wahrscheinlich sogar höherwertig und jetzt ist der,
18:27
unser Wesley, der ein Kumpel ist und der nennt es S, also S. Also nicht sie oder ähm ja, also wer er benennt, ist als S und das fand ich halt komisch, weil wir eigentlich diese Anruiden, der Song anders schon definiert hatten.
18:42  Arne
Du, das ist aber einfach ein S. Es hat noch kein Geschlecht.
18:47  Frank
Genau und das ist noch nicht die.
18:48  Arne
Das lässt sich aus meiner Sicht relativ einfach erklären, weil es einfach noch kein Geschlecht hat. Ich sag's ja selber, es gibt quasi keine Geschlechtsmerkmale, das stimmt.
18:59
Abgesehen davon, ne, außer dass es spricht, es könnte ja auch eine Maschine sein. Wir wissen's ja bislang noch nicht.
19:06  Frank
Finde auch androiden kann man nicht generell einem oder keinem Geschlecht zuordnen, wissen ja auch, dass es noch eine Mutter gibt von Data und dann wissen die ja aus äh
19:16
Das ist da dann eben auch noch funktionierende Töchter gibt, also ähm das äh das ist schon so möglich.
19:23  Arne
Also dieses dieses finde ich gar nicht so komisch.
19:28  Nils
Ja, okay, ich gebe euch da Recht, also es hat also Laal hat da noch kein ähm kein Geschlecht, denn es ist schwierig,
19:36
aber ich find's halt nur so komisch. Also ich weiß nicht, ja, es es riecht und der sagt das ja auch, glaube ich, im Nachhinein, dass ähm Laal sich ja das Geschlecht und die Spezies selber aussuchen soll,
19:49
es es hat sich für mich persönlich ein bisschen schwierig angefühlt, weil es also dieses S im deutschen oder es it im Englischen, das hat sich für mich halt sehr.
19:58  Arne
Herabwürdigend.
19:59  Nils
Ja halbrad würden, genau. Also das, was was Hefte im im
20:03
und da ist wieder dieses Problem, das ich immer wieder habe und ich äh neulich äh so neidisch auf dich war, dass du in der Folge noch nicht kanntest
20:11
Ich weiß halt, worauf es hinausläuft und ich kenne natürlich äh ich habe natürlich gerade einen Fehler gemacht ähm äh kommt natürlich aus der zweiten Staffel, also das ist schon fast eine Staffel her, dass wir festgestellt haben, dass Data ein,
20:24
Ja, ein Liebewesen ist, ein selbstbestimmtes und denkendes und ein gut fühlendes Ich sage noch immer erfüllt. Und das.
20:32  Frank
Das würde ich aber unterscheiden, also hier ist es tatsächlich so, dass er eben ihr die Geschlechts und sogar die Rassenwahl sozusagen, also die äußere aus, das äußere Aussehen quasi offen lassen will und dann haben wir quasi nur noch das neutrum, als die Falls,
20:46
zumindest im Moment, ne? Also es ist ja schon eigentlich so eine Geschlechtsidentitätsfrage hier schon fast, die zwar nicht jetzt hier ausführlich diskutiert wird, aber,
20:55
sah ich später auch vielleicht nochmal irgendwann einen Satz zu, das finde ich aber eigentlich ganz spannend, ne, also dass hier im Grunde genommen äh ja ihr das halt freigestellt wird, was sie denn jetzt ähm.
21:05
Sein will und äh später hast du aber Recht, ne, als der Heftel.
21:10
Von S redet, da ist es klar die Herabwürdigung, es handelt sich dabei um einen Gegenstand. Wenn hier, wenn Westleadersack, geht es einfach darum, dass es einfach eine,
21:19
Geschlechtsmäßig neutrale Person ist. Da haben wir quasi eine Ermangelung an sprachlicher Unterscheidung. Ist das das gleiche Wort, aber ist, glaube ich, völlig unterschiedlich gemeint.
21:28  Nils
Ja
21:30  Frank
Daher verstehe ich wie du darauf kommst, aber ich glaube, hier würde man also ich würde es jetzt hier streng so verstehen, wie grad beschrieben.
21:36  Arne
Ja, also diese diese äh sprachliche Mangel, die zeigt sich auch an anderen Zähnen später, wenn ähm ich meine, wenn wenn PK zum Beispiel zu dem zu dem Heftel Apple sagt und in Wirklichkeit meint er Arschloch, also das ist äh relativ eindeutig.
21:49  Nils
Ja, also da ich lasse mich da wirklich gern drauf ein, aber ich ich wollte halt dieses Problem, dass hier schon für mich anfängt. Also das ist halt ähm ich habe ja gesagt, ich freue mich,
22:00
Inzwischen bin ich, glaube ich, sehr vorhersehbar, wie ich vorhin finde, was nicht heißt, dass es einfach
22:06
viele Punkte gibt, die mich hier nicht annerven, sondern die ich hier schwierig finde und die ich einfach sagen möchte, in die ich das zur Diskussion stellen möchte. Aber ihr habt Recht, also reingreifen, grammatikalisch von dem Standpunkt, wie la jetzt noch aussieht, ist es richtig
22:20
ist gut. Okay, gut. Wir überspringen mal den wunderbaren Vorspann. Nein, tun wir nicht.
22:25  Arne
Nein, tun wir nicht. Denn beim Gucken dieser Folge habe ich das auch mal nicht getan, sondern ich habe mir den angeguckt auf meinem großen Fernseher,
22:33
voller Aufmerksamkeit und es war ein ganz furchtbares Erlebnis, der Furchtbar. Davon rede ich.
22:39
Weil dieser Vorspann nämlich, natürlich so ist, wie ich ihn in Erinnerung hatte, wenn man sich das genauer anguckt, ist der aber richtig, richtig schlecht gemacht,
22:48
weil da einfach sämtliche Layer von Sternen überhaupt nicht zusammenpassen, die da zu sehen sind.
22:54
Da gibt's so viele Szenen, die einfach extrem schlecht sind, dass die Sterne auf dich zufliegen,
23:00
andere sind aber Plan in ihre in ihrer ähm in ihrer Darstellung. Später wenn die Enterprise immer von von hinten nach vorne ins Bild fliegt fliegen dazwischen Sterne auf uns zu.
23:11
Und die Enterprise fliegt dazwischen und da hinten ist aber eine eine Landschaft quasi mit Sternen, die sich nicht ändern, dann haben wir am Anfang diesen Planeten mit den Ringen.
23:22
Und die Sterne in den Ringen, die verschwinden nach rechts aus dem Bild raus und die Sterne außerhalb des Ringes, die bleiben da, weil da taucht gleich die Enterprise auf. Also, das darf darf ihr euch auf gar keinen Fall genauer angucken, das ist.
23:37
Es ist richtig furchtbar. Wisst ihr, was ich meine?
23:41
Ja, genau, ganz genau. Dieser ganze Vorspann ist sowas von richtig mies gemacht. Also ein Jahr, ich meine, klar, neunziger Jahre und so, aber heutzutage ist das schwer zu ertragen.
23:51  Nils
Ich sehe das gerade, was du meinst mit den Ringen, wenn das innerhalb der Ringe ist und außerhalb wow.
23:54  Arne
Überhaupt nichts zusammen. Die ganzen Sterne hauen alle vorne und hinten nicht hin. Das ist echt schlimm.
23:59  Nils
Du hast.
24:00  Arne
Ja, auf den ersten Blick, okay, Raumschiff im Welttal, Planeten, alles klar passt, aber in Wirklichkeit ist es echt nicht zu ertragen.
24:07  Nils
Also das, wenn die, wenn die Enterprise hin und her fliegt, dass das, finde ich, das geht noch. Das finde ich, das geht noch. Also natürlich, je weiter die ähm die Sterne weg sind. Ähm.
24:18  Arne
Allein schon diese winzigen Sterne. Ich meine, die Sterne, die wir sehen, die sind richtig, richtig weit weg, wenn die so klein sind.
24:24  Nils
Ja, eben, also das.
24:25  Arne
Enterprise fliegt da einfach zwischendurch, wie groß ist denn die Enterprise oder wie schnell die Cindy Enterprise? Ist ja alles Quatsch. Also es ist wirklich alles, alles.
24:32  Nils
Neun Komma vier.
24:34  Frank
Digger.
24:35  Nils
Genau, das ist Walken, das Fliegen, das funktioniert. Ähm aber das.
24:39  Arne
Wir sind, es dürfte sich am Sternenbild überhaupt nichts ändern, wenn wir uns nicht selber mit sehr hoher Geschwindigkeit ändern äh äh bewegen. Und das tun wir einfach nicht. Es gibt zwischendurch einige Szenen, wo das okay ist, aber die meisten sind echt schlecht.
24:51  Nils
Bist du ganz sicher? Bist du schon mal irgendwo mit neun Komma vier geflogen und hast das auch probiert? Gut. Okay, alles klar. Dann ähm dann hat Arne jetzt gerade festgestellt, dass das Quatsch ist. Ähm.
25:03  Frank
Das ist halt so ein alter Bildschirmschoner, ne, das ist.
25:06  Arne
Ja, aber es sind halt mehrere Layer von Bildschirmschonern, die passen einfach überhaupt nicht zusammen. Also ich fand es ne, ich gucke mit denen bestimmt nicht, ich bin bestimmt nicht nochmal so genau an, wie jetzt, wo ich das weiß, allemal nicht. So, nicht mal so aus dem Augenwinkel ist es alles okay, aber in Wirklichkeit, das muss einfach mal gesagt werden.
25:21
Serie, die zu einem Podcast, der sich damit so genau befasst.
25:24  Frank
Ich finde's nicht so schlimm. Du kannst dann mal Starfield googeln. Du kannst kannst es dir nochmal selber an Javas programmieren. Das ist relativ lustig, finde ich. Und danach ähm magst du's schon allein deswegen, weil du halt weißt, boah, das ist super easy umzusetzen.
25:37  Arne
Ja, aber es sieht halt auch furchtbar aus und es hat mit der Realität nix zu tun. Da gibt's einfach inzwischen.
25:40  Frank
Ach, der Beobachter fliegt einfach mit Wortgeschwindigkeit und guckt halt die Enterprise von außen an, fertig aus.
25:47  Arne
Ja und die Enterprise kommt mit Wortgeschwindigkeit auf ihn zugeflogen und so.
25:51
Eine sehr knappe Kiste.
25:54  Nils
Ich gebe Ahnen mal in der Hinsicht recht. Da ist ja doch ähm anderthalb bis zwei Euro in das HD Remaster von TNG gelaufen, ne.
26:03  Arne
Also den den kreide ich überhaupt nichts an. Die mussten das Original auf jeden Fall übernehmen, die hätten das nicht ändern können.
26:09
Wir sind hier nicht bei Star Wars, wo man eben die die Quadrate um die Taifer entfernt, wenn das die Neuauflage gibt, so, sondern nee, nee, das also das finde ich schon okay.
26:12  Frank
Na ja, also man hätte ja, man hätte das Ding ja, man hätte das Ding ja komplett neu machen können, das wäre auch kein Thema gewesen.
26:21  Nils
Ich meine, die, die, die, ähm, du, es wurden ja teilweise Special Effects äh komplett neu gemacht. Wenn man sich äh überlegt, hier diese ähm tentargelwesen aus ähm.
26:33
Mission Farbpoint, dass der zweite Teil, ich glaube ja, ähm,
26:37
und auch dieser dieses komische Raumschiff, das da rumfliegt äh in in äh einen Piloten. Die sind ja komplett neu animiert worden.
26:45
Hätte man machen können, aber ich ich gebe dir Recht, so genau habe ich noch nie hingeguckt, ich bin immer nur fasziniert, das Raumschiff zu sehen, freue mich und sehe am Ende, dass man halt von hinten.
26:54
Ähm sozusagen in die Beobachtungslounge reingucken kann und da bewegt sich was. Ich finde das toll. Aber da habe ich.
27:02
Aber ich habe nie ihr auf die Sterne und wirklich, du hast Recht, wenn man halt diesen äh diesen Planet von diesem ähm.
27:07  Arne
Dieser Planet mit den Ringen.
27:08  Nils
Genau, wenn man da rüberschwenkt zu Enterprise, mal wirklich, achtet da wirklich beim nächsten Mal drauf oder lasst es am besten, wenn man da wirklich reinguckt in diesen Ring, die Sterne und die,
27:20
die die Sterne außerhalb des Rings, also das sind zwei verschiedene Universen, du hast recht. Ich kann's nicht, äh also das sehe ich jetzt jedes Mal. Ich muss das skippen, oh Gott. Katastrophe.
27:29  Frank
Universum.
27:30  Nils
Aber gut, ähm.
27:32  Arne
Und dann natürlich, also sie zeigen ja, dass sie's können, ne? In dem Moment, wo dann quasi die Folge anfing, der Titel da oben steht, wie und so,
27:39
und äh anfängt zu reden, da sieht man, die Enterprise und hinten sind Sterne und von denen bewegt sich nix
27:44
Das ist realistisch, weil das ist alles unglaublich weit weg. Da siehst du halt keine Bewegung. Ich meine, es sind keine, keine zwei Quadratmeter Leuchtkugeln, die an der Enterprise vorbeifliegen wie im Vorspann, sondern es ist.
27:55  Frank
Wenn ich abends um den Park laufen gehe, dann fliegen mir die Sterne auch entgegen. So, Dicker.
28:01  Arne
Ja, aber nur weil du mit neun Komma acht mit Wort neun Komma acht läufst.
28:07  Nils
Promille. Das ist jetzt die große Frage.
28:09  Frank
Genau, Cola, Cola, Promi.
28:11  Nils
Du hast gerade was von Patrick Stewart gesagt, von Captain Pieca, lass uns mal zu Pica gehen, ein bisschen von diesen hässlichen Sternen weg. Ähm.
28:22
Es gibt ja immer wieder so eine Punkte oder Folgen oder Szenen, wo ich irgendwie großer PK Fan bin. Und äh manchmal eher weniger,
28:31
Und jetzt kommt so eine Szene, wo ich äh,
28:34
Man liebt ihn lieben, Captain am liebsten genommen hätte und etwas gemacht hätte, was in der wunderbaren Serie Battlestar Galaptica gerne gemacht wurde und zwar das Schleusen,
28:45
Was ist das Schleusen? Das ist relativ einfach. Wir nehmen jemand, den wir nicht mögen, packen den in eine Luftschleuse, machen den innere, die innere Tür zu, machen die äußere auf.
28:54
Warum.
28:55  Arne
Dann ist er weg.
28:57  Nils
Genau, dann ist er weg. Wird schnell kalt und äh wird nach draußen gepustet. Total tolle Nummer. Warum bin ich so ein bisschen böse auf meinen Lieblingskapitän?
29:04
Kann ich euch sagen. Data erklärt hier, pass mal auf, ich habe Village gebaut, ne, alles ganz toll, die ist äh ziemlich gleich äh und so weiter und so fort und Data steht halt völlig fasziniert, wo diesen äh Androiden, guckt ihn an, stupst ihn schon fast mit der Nase an
29:19
also das kann ja wohl nicht sein. Warum haben sie nicht Bescheid gesagt, dass sie äh hier irgendwie äh eine Nachkommen machen.
29:30
Und da hast du schon das erste Mal das Data etwas ähm sehr Richtiges sagt,
29:34
Ähm ich wusste nicht, dass ich das machen muss, weil wenn hier irgendwie einer der humanoiden Crewmitglieder sich fortpflanzen möchte, tragen die sie.
29:44
Also das ähm ja, also es wurde.
29:49  Arne
Das ist halt schon relativ menschlich von ihm, ne? Und er wird ja auch eindeutig als sehr menschlich dargestellt, obwohl er angeblich keine Gefühle hat, was sich in dieser Folge Mike
29:58
ablehnen würde, diese Darstellung. Ähm ich finde das clever. Also ja, finde ich gut.
30:06  Nils
Das sind zu clever.
30:07  Arne
Na ja, Data, das Date, das Antwort auf die auf den auf die äh Ansage von Pica.
30:13  Nils
Nee, absolut. Also ich sage das, er macht das mehrfach. Ich habe hier irgendwo, nee, das kommt relativ spät sogar im in meinem Fazit. Ähm Ada,
30:21
argumentiert hier durchweg sehr gut.
30:24  Arne
Ja
30:24  Nils
Und ähm er argumentiert hier immer so und deswegen muss ich einfach mal wieder auf mehr. Wem gehört Data zurückbringen? Er argumentiert hier so für seine Tochter die Pica es getan hat, für ihn,
30:39
als er vor Gericht stand,
30:40
auseinandernehmen wollte. Und ähm ich kann ja schon mal an der sein ist es nicht, ne? Liebe Höries, ihr habt ja die Folge gesehen, wenn nicht, selber schuld. Ähm.
30:51
Wird sich ja nochmal umdrehen. Er wird ja wieder der Anwalt, der er ähm in in äh wem gehört Databahn, du Arne, du hast es ja so schön gesagt, er sagte Admiral und meint eigentlich du blödes Arschloch.
31:02
Wenn nicht sogar noch schlimmeres, weil aber das hier ist einfach so bitte fünfzehn Minuten vor, weil dann bist du wieder mein Captain. Ich finde das einfach,
31:13
irre, wie er da sich ja effektiv von dem,
31:18
wegdreht, was er gesagt hat. Also ich erinnere nochmal an diese wunderbare Rede, die er geführt hat.
31:25
Vor diesem Tribunal schon gut, eigentlich war das ja nur äh Philipp und äh Madox,
31:32
wer Data ist, wie Data funktioniert, was Data sich wünscht und was Data für eine Lebensform ist. Und das war wirklich, das war so ein so ein ähm wie nennt sich das Apple Pelle, so ein Gänsehautmoment. Und hier halt nicht und das finde ich echt bisschen schade und traurig.
31:47
Und es wird ja auch nicht besser.
31:49  Arne
Na ja, er sagt dann zuerst mal zu zu Data. Ne, also wenn sie sich irgendwie berufen fühlen, dann kommen sie mal in meinen Bereitschaftsraum, da würde ich dann gerne mal mit ihnen reden so.
31:56
Ähm das fand ich schon eine sehr eigenartige Ansage. Und das geht ja mit durch diesen Gang und stellt sich volle Lotte auf die,
32:04
auf die Seite eine Maschine kann kein Kind sein. So und seine Argumente sind so Quatsch, also ähm.
32:12
Ich meine, Diana ist hier irgendwie die Stimme der Vernunft und sagt, hier warum sollte das nicht technologisch möglich sein, was biologisch auch möglich ist? Wir verstehen sowieso nicht, was was äh was wo passiert. Ähm nee, das sagt sie nicht, aber das das denke ich gerade. Ähm.
32:26
Und PiK sagt, nein, nein, nein, das kann nicht sein, die ist halt viel stärker als ein Mann.
32:31
Und als als ein als ein Mensch und äh kann deswegen kein Kind genannt werden und äh Dienner sagt logischerweise äh warum sollten wir darüber urteilen dürften? Ich meine Data hat sie geschaffen. So, aus seiner eigenen Art, sage ich mal,
32:46
und das finde ich clever und dann sagt sie zu ihnen, naja, du hast einfach nie einen Vater.
32:52  Nils
Ja, ja, genau. Also das ist schon ich gebe dir da Recht. Vor allen Dingen dürfte Pica, der, ne, wie bekannt, er ist ja nun der Captain des Lackschiffes und der weiß ja relativ viel und der sollte auch mit der Geschichte,
33:05
gut auskennen, naja gut, ne? Er ist ja Hobbyarchäologe, da war er auch mal Archäologie auch immer. Das heißt, er kennt sich ja mit allem aus. Er kann jede Sprache und er kennt die komplette Geschichte der Star von Starfleek und der Föderation auswendig. Haben wir schon mal drüber gesprochen,
33:18
Das heißt, er müsste eigentlich auch die Abenteuer eines anderen Captains, einer anderen Enter Enterprise kennen. James Taberis Cook. Und der liebe Tiberius hat mehr als einmal gegen,
33:32
Roboterwiesen, Androiden oder irgendwelche Holo-Gedönskram, Supermächte.
33:40
Gekämpft oder argumentiert, bei denen Spock so im übertragenen Sinne sagt, naja, dieses äh Wesen oder diese diese Maschine ist eigentlich eher ein Kind,
33:52
Also die Argumentation hängt da, außer er hat vergessen, was Kirk schon mal gemacht hat. Also im Star Trek Universum ist uns da schon mal verkauft worden, dass auch eine Maschine kindlich sein kann.
34:00  Frank
Also ich sehe das ein bisschen anders. Ich sehe es einfach so und das ist ja auch in dem Gespräch, dass äh PK mit Ada führt,
34:07
Ne, so nach dem Motto, was ist, wenn Starflied, was du davon mitbekommt und äh welche Probleme das mit sich führt und dass die das Starfeed sozusagen dann wieder,
34:17
ähm äh Bedenken anmelden beziehungsweise irgendwelche Ansprüche hegt und so weiter. Also ich glaube persönlich, dass dass sagen wir mal so die raue Schale des Captains ist.
34:29
Eigentlich seine Sorge ausdrückt, boah, da haben wir nochmal wieder äh The Masur of the Man Situation nochmal von vorne,
34:37
und äh drückt hier im Grunde seine Befürchtung nicht so geschickt aus,
34:41
und das ist quasi auch in diesem Kind das so stark ist wie zehn Mann et cetera also ich glaub er ist hier so ein bisschen unwirsch eigentlich
34:50
Weil das äh äh diese diese Formulierung, also was es dann mit Saalfleet, die bringt er ja auch in einem Gespräch mit. Data und das ist so ein gewisses das wird halt
34:58
gemischt mit diesem Gespräch, in dem es oberflächlich darum geht, ob nun da Cape ist oder nicht und ich würde das so interpretieren, weil es kommt ja auch tatsächlich im Nachhinein genau dazu,
35:08
ne, dass dieser Hefte im Grunde genommen nicht mal eine Woche später da schon angeschissen kommt und meint hier, mit seinem unsympathischen Gesabbel da die Leute alle unter Druck zu setzen, genau das passiert. Und ich glaube, eigentlich sieht das PK halt vorher,
35:21
Hätte gesagt, hey, weißt du, was,
35:24
klar kann ich das verstehen, aber lass uns dann echt versuchen, dass irgendwie dir irgendwie den Ball flach zu halten oder uns irgendwie zu überlegen, wie wir das möglichst lang, lange verhindern können,
35:33
oder irgendwie eine Situation schaffen können, wo vielleicht nicht nochmal diese ganzen Probleme auftreten, weil quasi die die Situation ist ja noch relativ frisch äh ähm und ähm ja, also ich ich habe das ein bisschen so.
35:49  Arne
Also ja, das ist sicher auch das Anliegen von PK, dass er sagt, hier Sternflotte und so und wer weiß, was dann los ist, aber es ist nicht alles, sondern es ist auch seine
35:58
seine immer wieder implizierte und in Wirklichkeit ja doch nicht stattfindende Abneigung gegen Kinder. So äh was er hier in diesem Gespräch
36:05
in seinem da von sich gibt, klingt so ein bisschen nach du wir sind doch Freunde, was fällt dir ein Kind in die Welt zu setzen? So, was so
36:14
das ist doch Verantwortung und so, das kannst du doch nicht machen hier. Und dann sagt Data, na ja, ich habe ja auch ein paar Bücher gelesen hier, also Menschen machen das folgendermaßen und die sind sich alle nicht so ganz einig, wie Erziehung überhaupt geht und ich glaube, da hat keine Ahnung von und was machen, ist sowieso nochmal und.
36:30
Das finde ich so spannend, weil die Argumentation von PiK, die verläuft hier quasi im Sande, also die sagt eigentlich nur,
36:37
Ja, das ist jetzt halt ganz schön viel Verantwortung und Sternflotte und so und Data sagt, nee, wieso? Ich habe doch eigentlich alles richtig gemacht. Und da gibt's einfach kein Gegenargument, weil's stimmt.
36:48  Nils
Ich glaub da ist ganz viel drin. Also gerade in dem Gespräch was Frank grad auch schon angesprochen hat wo PiK in seinem mit Data sitzt und also da sind viele Dinge drin. Also er ist da ganz bestimmt der auch sagt ja wenn's darf die kommt das,
37:03
Probleme. Hm, aber ich glaube nicht, dass das der Hauptgrund ist, warum man so ein bisschen ist. Dass das Arne gerade sagt, das mit dem ja, ich mag keine Kinder. Mhm.
37:12
Ja, ich glaube, da ist noch mehr drin. Da ist auch drin, dass äh PK sonst immer über alles Bescheid weiß. Und hier nicht
37:20
hier wusste er's nicht, weil möglicherweise Data auch noch ein Freund ist oder wie wir später sehen, dass diese Verbindung zwischen Data und PK immer näher wird und vielleicht war das ja auch schon wieder eine dieser Folgen, wo das so ein bisschen schon mehr angedacht war.
37:34
Ich glaube aber auch tatsächlich, dass das einfach ein Unverständnis ist, wie Troy gesagt hat. Sie hat ja, du bist nie ein Elternteil gewesen. Du kennst dich damit nicht aus,
37:44
Und ich glaube auch, dass äh ja
37:48
warum auch immer, die Autoren das so haben machen wollen, um hier schon so allgemein dieses,
37:54
negative, was gegen da ist, groß aufzubauchen, also auch Picar damit zu machen und ihm dann ein Turn geben zu können, dass er wieder dieser PK, aus wem gehört Databad
38:05
kann. Also das warum auch immer. Ich weiß nicht, warum man nicht gleich gesagt hat, oh Mensch, das haben sie aber toll gemacht. Super
38:11
Finde ich krass. Ich stehe voll in deinem. Sehen sie mal zu. Hätte ich jetzt vielleicht persönlich etwas besser gefunden, wobei denn wir solche schönen ähm,
38:20
Gedankengänge, die Data hat, ähm nicht haben, hätten haben können, wie er sagt, ähm ja, bis jetzt war ich der einzige meiner Art.
38:29
Jetzt ist es so, wenn ich zerstört oder beschädigt werde, hinterlasse ich jemanden nicht, hinterlasse mein Kind. Und das ist ja doch sehr menschlich, was Data damit sagt. Und das ist, glaube ich, auch einer dieser Punkte.
38:41
Wo sie Pica dann schon so ein bisschen,
38:45
überlegen lassen. Hm, ja, das klingt äh logisch, weil das ist ja wieder sehr menschlich. Warum ähm,
38:52
Na ja, das ist ja auch einer der Gründe, warum wir Menschen uns einfach auch fortpflanzen, ne? Wir wollen etwas hinterlassen, ein Stück von uns, wenn wir wenn wir uns fortpflanzen. Also das ist.
39:02  Frank
Auch noch ja, sprich so eine.
39:05  Nils
Also das war's eigentlich. Das ist so ein bisschen was ich denke, sag mal du.
39:09  Frank
Ja also ich glaube,
39:11
im Wesentlichen geht's darum, dass äh klar, man könnte jetzt auch sagen, die machen ein paar empathisches Gespräch, ne? Es ist also es könnte ja auch PK sagen, du ja.
39:21
Freue mich sehr für dich und ich kann das total verstehen, aber äh ich sehe da auch gewisse Probleme und ähm ich glaube besser wäre es gewesen, hätten uns schon vorher unterhalten, dann lass uns das wenigstens jetzt tun. Die Situation sieht nämlich so und so aus, Starflied und Pipapo, ne,
39:36
Um ehrlich zu sein, du willst da halt ja auch jetzt nicht irgendwie so ein so ein so ein so ein so ein so ein so ein therapeutischen, gegenseitigen Umgang halt angucken, ne, sondern soll mal so ein bisschen Action, ne, also ne frei nach, äh nach frei. Das ist einer, der über,
39:51
mit Y, der über äh ähm darüber geschrieben hat, wie man Bücher schreibt, ne, Konflikt, Konflikt, Konflikt.
39:57
Das heißt, da muss man ein bisschen muss es halt mal ein bisschen Konflikt geben, das haben die jetzt halt auch,
40:03
und also das ist Nummer eins, ne, also rein theatralisches, theatralisches Argument und Nummer zwei ist,
40:09
Ich finde auch, dass es nicht zu Pica so ganz passt. Also PK ist einfach eher so ein Typ, der erstmal so ein bisschen,
40:16
Und äh ich finde aber und äh das ist hier das Richtige und zur Not halt eben auch ein ganz bisschen mit der Brechstange und der Philosoph wird da eigentlich erst dann, wenn es wirklich hart auf hart,
40:26
ne, also wenn es jetzt wirklich darum geht, die Konflikte nach außen abzusichern, ne, also wenn es jetzt tatsächlich um den Umgang mit dem Heftel geht, dann ist sie natürlich der Diplomat und äh versteht das auch alles und so weiter, aber,
40:39
wenn mit ihm direkt in der Beziehung zu denjenigen, die sozusagen zu ihm eigentlich ein Vertrauensverhältnis haben sollten, nicht jetzt schon von vornherein offen geredet wird, dann lässt er eben doch auch mal gerne den den schroffen Captain raushängen. Also so so
40:53
so verstehe ich auch einfach seinen Charakter. Insofern ist es nicht schön, aber ich find's,
40:58
tatsächlich so wie ich Pica mittlerweile nach unseren vielen Folgen, die wir besprochen haben, so wahrnehme, dass das ist halt einfach Pikat, das das ist einfach nicht so ein durch und durch freundlicher Typ, das ist einfach so.
41:11  Nils
Ja
41:12  Frank
Neider oder was weiß ich, zum Glück, keine Ahnung.
41:16  Nils
Also dieses Deals, was ich gerade sagte, so, dass er dann gesagt hätte, ja Data, ganz toll, ich stehe hinter Ihnen. Nee, das äh da gebe ich dir Recht, das passt nicht zu Ihnen, aber doch schon etwas
41:25
vielleicht väterlicher, also dieses äh ein bisschen knackligere, das war doch wirklich sehr in der ersten Staffel. Danach beginnt ja die Entwicklung, auch wenn ich großartig, aber es ist eine Entwicklung.
41:34
Aha haben wir eigentlich äh doch immer nur, wenn's darum geht, irgendwelche
41:38
Terroristen oder andere Bösewichte platt zu machen, die irgendwelche geliebten Menschen von ihm getötet haben.
41:47
Oder halt die Bork. Und hier, also eine strenge Hand, ja, aber ich fand's ein bisschen viel. Also, wie gesagt,
41:53
weil das ist rein persönlich. Ich verstehe, was du sagst und das ähm macht auch irgendwo Sinn, also der Sinn, das ist ja doch so ein bisschen, ne, Pikat, ich bin der Captain, ich muss auch mal was dazu sagen. Ähm
42:02
aber wie gesagt, ich habe da doch sehr viel an äh wem gehört Data gedacht und dann passte das nicht gerade nach diesem doch starken Kampf, den er gemacht hat. Aber gut.
42:12  Arne
Ich habe auch viel an gehört, Data gedacht und gedacht, die hätten alles vergessen. Also die gesamte Sternflotte hätte vergessen, was damals eigentlich entschieden und und nicht nicht im Grunde entschieden, sondern ähm erklärt worden ist. Und das äh ja.
42:24  Nils
Ja. Das das sehen wir dann ja, wenn Hefte gleich kommt, der Batmar. Aber zunächst muss.
42:32  Frank
Fand ich aber auch komisch. Sie wollte nur eine Paranthese und zwar zu der Szene ähm also ich habe gelesen, dass man die Szene, in der Troy,
42:41
PIK sagt, sie waren ja nie Vater, dass das so eine gewisse,
42:47
Deutung oder eine Referenz zu Folge wird es, wo ja ähm Troy von einem außerirdischen Besen,
42:56
wird, muss ich im Nachhinein dann rausstellt, das ist ein außerirdisches Wesen ist, das halt auch energiebasiert und jetzt sich gedacht hat, okay, ich will die Menschen kennenlernen und das kann ich wohl am besten, wenn ich einmal sozusagen diesen Zyklus durchgehe.
43:07
Zudem Zeitpunkt gibt es auch kein anderes Wissen darüber, dass Troy jetzt schon mal Mutter gewesen wäre. Also es muss eigentlich dieser dieser Fall, diese Folge sein. Ist immer so als kleiner Triebjahr-Ergänzung.
43:22  Arne
Aber auch zutrauen, sich einfach in die Rolle von Eltern reins versetzen zu können, weil sie ist ja nun mal sehr empathisch und betatoidin und ähm als Schiffscouncla hat sie auch schon genügend Leute erlebt, die das,
43:33
sind, also dass ihr hier irgendwie ähm eine eigene äh Elternschaft äh da äh diesen Satz in den Mund gelegt hat, bin ich mir nicht mehr sicher.
43:43  Nils
Ich weiß es nicht aber ich will's nicht ausschließen. Also die.
43:47  Frank
Es ist ja schon passiert. Also Troy war ja quasi schon Mutter in Anführungs.
43:51  Nils
Zweite Staffel erste Folge genau, also das ist doch schon relativ lange her, dass sie ihr Kind zur Welt gebracht hat. Gute Frage, ich weiß es nicht. Kann sein, aber ähm ich denke, dass was sagt, also aufgrund ihrer
44:06
Tätigkeit als äh Therapeutin oder Counciler und Councler, also beides denke ich schon, dass das so ein bisschen,
44:14
eine Mixtur aus beidem ist. Also sie war doch ja sehr ähm.
44:19
Nahe diesem Kind. Und wenn ich das richtig im Hinterkopf habe, war das auch nicht einfach, als das Kind dann gegangen ist.
44:26
Doch, glaube schon. Ist eine aber eine spannende These. Zurück zu, beziehungsweise wir bleiben einfach bei dir, ne?
44:34
Diäna darf jetzt mitkommen, denn äh Diana und Data gehen zusammen mit La aufs Holudeg. Larr soll sich jetzt mal eben kurz entscheiden, wie Lal denn aussehen möchte.
44:46  Arne
Mal eben kurz, dauert offensichtlich sehr lange. Und sie lernt, das ist so äh also
44:52
das hier also das das zieht sich im Grunde in die nächste Szene mit Data und Laal in in dessen Quartier noch mit rein
44:58
Sie lernt hier Dinge, die sie laut ihrer Programmierung eigentlich lange, lange, lange kennen müsste, ne. Ich habe keine Ahnung, ob die damals in den Neunzigern nicht wussten, wie Computer eigentlich funktionieren, aber wenn,
45:09
sie das komplette Wissen und das neuronale Netz von Data übernommen hat, dann müsste sie alles wissen, was ihr jetzt gerade erzählt wird. Und das ist so eigenartig,
45:18
Also auch, dass sie mit ihren Augen nicht schwierig gucken kann. So, das ist einfach Quatsch. Das ist totaler Blödsinn. Das ist so ein,
45:25
so ein filmisches Plottelement hier und
45:29
im Grunde ist es total albern. Die ganze Gefühlsgeschichte, okay, meinetwegen, klar, ne, das kann sie von Data nicht gelernt haben, das
45:35
dass sie übermannt und so und dass sie dass sie irgendwie die die menschlichen Sachen nachher in Tin Forward ähm äh lernen will, okay klar, kein Problem
45:44
das das ist was anderes,
45:46
Aber jetzt, dass sie hier lernt, es gibt Männer und Frauen und du musst jetzt ein Geschlecht aussuchen und du solltest nicht so aussehen wie die und sich dann irgendwie ein Geschlecht aussucht und dann diese ganze andere Kram, der dann in Datas Quartier folgt,
45:59
Das halte ich für Quatsch.
46:01  Frank
Also ich verstehe das so, dass das äh ist jetzt äh man, ich glaube, ich würde das so differenzieren, dass man einerseits, wird zwar jetzt verkürzt gesagt,
46:09
Ich habe da jetzt mal meine äh mein neuronales Netz kopiert. Ich würde aber sagen, dass das ohne Trainierung kopiert wurde. Also,
46:19
Man unterscheidet neuronalen Netzwerken immer einmal von der Architektur, also wie ist das grundsätzlich aufgebaut, du hast seit zwei Eingänge, die gehen dann in hundert weitere Zellen und die hundert weiteren Zellen sind nochmal mit hundert weiteren Zellen verbunden und gehen dann meinetwegen zu fünf Ausgängen oder so,
46:33
Das ist erstmal leer.
46:35
Und jetzt kannst du das halt trainieren, das heißt, du fängst jetzt an, Daten reinzuwerfen. Und wenn du jetzt Daten reinwirfst, dann entstehen Gewichte, also verschiedene Trainingszustände,
46:45
an den einzelnen Neuronen. So und ähm ich würde jetzt einfach um das logisch zu erklären, also im Grunde genommen
46:53
nicht nah an dir dran, ne? Also wenn's wirklich das wörtlich nehmen würde, was Data sagt, dann würde ich auch sagen, dann hätten wir eigentlich eine Kopie von Data. Ja, dann macht's eigentlich auch gar keinen Sinn. Von einer anderen Person zu reden,
47:04
Ich würde es jetzt tatsächlich mal in Anführungsstrichen äh würde einfach mal darüber einen Deck sehen und das jetzt im modernen Sinne interpretieren und sagen, hey, das ist einfach dieselbe Archite
47:13
aber da sind jetzt quasi noch keine Contents drin. Und die Contents, die spielt er jetzt tatsächlich über die Datenbacken ein und danach, als es dann quasi so eine Art Basissystem gibt, das jetzt in der Lage ist, auch eigene Entscheidungen, also eigene
47:26
Loops zu bilden, dann tritt er ja halt mit ihren in Kommunikation und sagt, hey,
47:32
Guck dir doch mal diese eintausendvierhundert Beispiele an, die ich für dich programmiert habe, wie du denn gerne aussehen willst.
47:38
Und äh dann sucht sie sich das aus und somit ist es so, dass sie sozusagen ihr neuronales Netz selber nach und nach formt.
47:46
Erfahrung mit der Realität sozusagen nach und nach eine eigene Realität, eine eigene Identität annimmt. Das ist sozusagen kein Cloon, sondern es ist eben tatsächlich nur eine Strukturkopie. So würde ich das jetzt mal.
47:59
Auffassen, damit es, damit es Sinn ergibt, weil sonst ne, also so wie sie's beschreiben macht's keinen Sinn und ich würde jetzt einfach mal sagen, weil es sonst eben auch einfach keinen Sinn macht, würde ich's einfach mal so auffassen.
48:11  Nils
Also da ich finde vielen Dank für diese Erklärung. Genau dieses Fass hätte ich jetzt auch aufgemacht. Weil das ist eigentlich ein riesengroßes Loch, also auch bei mir im Kopf gewesen. Es macht relativ wenig Sinn, auch diese ganze Nummer, die ja alles witzig ist. Ähm
48:24
Sowas wie Wesley dann später diesen Ball wirft und lahl er später da ähm den den Arm hoch.
48:30  Frank
Das ist auch wirklich Quatsch, ja.
48:32  Nils
Sie sind total advanced, da Androide, ja. Das müsste eigentlich, aber es es ist halt in der Situation ganz spannend.
48:41
Und ähm ich bin auch bei Ahne dieses ganze Dual, das ist ein Bild.
48:46  Arne
Das ist ein Stuhl, setz dich.
48:47  Nils
Setz dich hin, wenn du etwas trinkst, musst du runterschlucken und den ganzen Kram es ist witzig. Und ich ähm.
48:55
Ich finde einfach, dass ich habe mir das gerne angeguckt. Ich habe auch ein Lächeln gehabt, obwohl ich wusste, dass es totaler Quatsch. Das ist ein ganz großes Loch, wo wir eigentlich alle reinfallen müssen. Ähm aber ich fand's niedlich, weil das einfach Data zeigt,
49:08
seiner Tochter versucht deine Tochter zu erziehen. Wir gehen hier in kürzester Zeit
49:14
durch ganz viele Entwicklungen. Guck mal hier, setz dich hin, ja, nein, fass bitte den heißen Ofen nicht an, nein, fass das nicht, nein, nimm das nicht in den Mut, mach das nicht bei und das Wort nicht, kann ein Kind gar nicht verstehen, bis äh, glaube ich, drei Jahre, ist völlig egal.
49:27  Arne
Klar, ja, ja. Also das dieses dieses Baby erziehen, das spielt hier natürlich schon eine große Rolle, dass wir das quasi mal gesehen haben, ja.
49:34  Nils
Genau. Also das ist wirklich total witzig und bei mir ist es auch jetzt und ich habe die Folge
49:39
mehr als einmal schon gesehen, aber es war halt nochmal anders, nachdem ich Vater geworden, wo ich sagte, das ist echt ganz schön. Man hätte es aber eigentlich
49:47
gebraucht, aber deswegen finde ich da eine Erklärung wirklich sehr schön, Frank.
49:50
Ähm aber das sind halt viele Szenen, die einfach dann lustig sind, wo man drüber schmunzeln kann, ähm vielleicht als Elternteil sich auch wiedererkennen kann oder sich als Kind selber wiedererkennen kann, das ist echt ganz spannend und das macht Spaß. Aber man hätte es auch weglassen können. Ähm
50:06
wenn wenn ich diese schöne Erklärung von Frank gehabt hätten.
50:09  Frank
Wobei ich auch ehrlich gesagt gerade finde, ne, also ich sehe es dann so als Platzhalter, weil ihr habt natürlich völlig recht, also selbst wenn man die Erklärung nehme,
50:17
machen diese Events als Training eigentlich immer noch keinen Sinn, ne? Also,
50:22
langweilig. Also mal angenommen, da müsst ihr wirklich beibringen, was ein Bild ist, dann würde man ihr eigentlich fünfunddreißig Bilder zeigen
50:30
oder hundert oder tausend Bilder und das würde sich ja auch kein Schwein anschauen wollen so, ne? Und bei Bewegungsabläufen ist es eventuell noch komplexer. Gut, es gibt auch Algorithmen, die schaffen mit ein paar weniger dann mal irgendwas zu lernen, also mit ein paar weniger Beispielen
50:43
Geschenk, ne? Und ich glaube, es wäre a langweilig gewesen, dass,
50:48
realer sozusagen darzustellen. Umgekehrt ist es viel lustiger, ne, wie auch schon gesagt hat. Also besonders die Szene in Szene, wo es aus dem Mund läuft und sieht dann aber sicher auch noch den Mund abtupft.
50:59
Also ich fand's mega lustig und daher, ich sehe es so ein bisschen als Platzhalter und wie wie er auch schon sagt, ja, ist halt irgendwie Quatsch, aber das ist eigentlich auch das Gute daran.
51:09  Nils
Ja, aber es ist tatsächlich für mich das erste Mal in einer TNG-Folge, wo ich dazu neigen würde, so ein bisschen zu springen mal wieder, was wir schon lange nicht mehr gemacht haben, weil das einfach ein lustige Szenen sind,
51:22
Aber die einfach, finde ich, zusammengefasst werden können für mich, also außer ihr wirklich zu sehen, was sagen möchtet, ja, ne.
51:28  Arne
Ja, es gibt tatsächlich noch ein bisschen was zu zu sagen. Also jetzt kommt ja quasi die Szene, wo wir äh wo die über den Gang laufen und dann sagt sie hier, ich will aussehen wie wie die Natur. Das geht nicht
51:36
Ich habe aber was vorbereitet hier und dann guckst dir das doch mal alles an. Und dann gibt's, wo du grade springende sagst, eine sehr lustige Moment, wo Diana Troy quasi im Hologeck aufwacht
51:44
weil sie offensichtlich nicht dabei war, während die ganzen also weil sie offensichtlich dabei war, wie die tausend Figuren alle ausprobiert worden sind, das nicht ausgehalten hat, einfach eingeschlafen ist,
51:53
wird irgendwie die die Auswahl von vier ähm von vier Optionen gezeigt,
51:59
Das ist das einzige Mal, wo wir bei TNG einen Andorianer zu Gesicht bekommen,
52:03
ähm der hier grün ist, fast eine sehr eigenartige Geschichte ist, weil Rodenberry nämlich einfach keiner an der Rojana bei Tinji haben wollte, weil er gesagt hat, nee, wir brauchen irgendwie andere Völker, deswegen kannte ich Andorianer auch quasi überhaupt nicht, so als nur TNG.
52:16
Mensch und wusste gar nicht, dass das eines der Gründervölker von der Föderation ist. Ähm dann gibt's irgendwie zwei Menschen und dann gibt's einen.
52:25
Einen und Diana sagt sofort, ah prima, ein Freund für so und ich denke mir, ähm.
52:33
Ja, okay, es sind halt die Neunziger, ne? Da kannte man Spezies und so noch nicht. Da war auf jeden Fall, wenn es aussieht wie ein Glingo, dann ist es auch ein und dann muss es auch irgendwie kämpfen und sich das Blut ausziehen, ah, Augen lecken so. Ähm.
52:47
Ja, also diese diese Spezies äh festgelegten äh Eigenschaften, das ist Rassismus. Ich finde es furchtbar.
52:57  Nils
Rassismus. Ich finde das hm den, das habe ich nicht gesehen. Also worauf ist er der Einzig.
53:05  Arne
Ne, also sie sieht einen und sagt, ah prima, ein Freund für Wurf. Weil es sieht halt aus wie ein Clingone, obwohl es ein Android ist. Hat ist nicht nee, nicht klingolisch.
53:14  Nils
Ah, nach dem Motto.
53:17  Arne
Auch sonst viel benehmen, ne? Könnte auch irgendwie anfangen, was weiß ich, keine Ahnung, irgendwas, was normalerweise überhaupt nicht machen. So, ähm aber Diäna, hier, nee, klingt ohne, klar, alles klar, Schublade auf, zack, rein, fertig.
53:30
Ich nicht gut, aber neunziger Jahre, ne, ist halt lange her.
53:33  Nils
Ja, ich glaube nicht, dass sie soweit gedacht haben, aber es könnte man so sehen. Da, okay, ja, gebe ich dir recht. Ich glaube, es war einfach so ein Wurf, es hat der Einzige. Klingone in der Videration auf dem Schiff, der ist da, der hat zwar seine Kumpis, aber er ist halt für sich alleine. Wenn man da weiter denkt, nur.
53:47  Arne
Der so aussieht, ist halt kein Ding ohne.
53:49  Nils
Nur valal jetzt äh dass, wenn sie das oder er dann gewählt hätte, ein klingonisch zu sein, heißt das ja nicht unbedingt, dass er sich dann klingonisch verhalten muss. Er hätte sich auch andorianisch äh verhalten können.
54:02
Ganz kurz in Erndurianern, ich meine, man hat die irgendwann im Hintergrund nochmal gesehen, aber das bin ich nicht ganz sicher.
54:08
Ähm da sind die auch verändert und die verändern sich ja nochmal massiv weiter. Also sahen sie anders aus und in Enterprise dann nochmal, aber sehr spannend diese hohen Köpfe, wirklich cool,
54:21
Ich muss tatsächlich selber nochmal zurück. Ich muss nochmal in den Gang. Denn ähm,
54:27
sagt etwas zu Lahl, was ich nicht so ganz verstanden habe. Da könnt ihr mir vielleicht nochmal helfen, das ist mir wichtig.
54:34
Sagt, laal, wir gehen da jetzt hin und dann musst du wählen ähm und äh da dann weißt du, wie du aussiehst und ähm so wirst du dann rumlaufen. Und dann sagt die Jena dazu.
54:45
Dass es eine wichtige Entscheidung so wirst du den Rest deines Lebens aussehen, so.
54:50  Arne
Ja. Schon heutzutage eigenartig. Fühlen Androiden noch mal?
54:55  Nils
Also ähm ich ich denke da nur an ähm so als Beispiel, weil ich doch heute per Zufall äh bei den Wild Mikes was gehört hatte, aus dem Gebude in Wachowski sind ja irgendwann mal die Geschwisterwachowski und jetzt inzwischen die die Schwestern Bachowski geworden, ne?
55:09
Regisseurinnen, die früher mal Regisseure waren und ähm ja,
55:16
also Matrix, ne, aus der Ecke. Gibt's übrigens guten Podcast zu minutenweise Matrix. Kann ich nur empfehlen.
55:22
Aber wie gesagt, die Veränderungen sind halt da und das hat es ja einen Teil, vielleicht auch schon in den Nordzigern nicht ganz so, okay, lassen wir mal. Aber, das, was du gerade sagst, A, ne,
55:32
Das sind Androide. Der läuft da rum in dieser doch sehr spitze oder also der der läuft da sehr speziell. Also sieht ja noch sehr spannend aus, ne? Mit diesem kleinen Mund, was ich gesagt habe und diese komische Kopfhorn,
55:42
eine menschliche Frau zu werden, wird so umgebaut.
55:50
Warum kann sie sich nicht irgendwie ein fünfundzwanzig Minuten entscheiden? Vater, ich mag das nicht mehr. Ich möchte jetzt klingonisch sein.
56:01
Also da frage ich mich, warum das nicht möglich sein soll. Ähm.
56:06  Arne
Ja, das wird halt überhaupt nicht geklärt und das ist äh ja.
56:09  Nils
Bisschen schwierig. Ich find's ja noch im gleichen Schritt übrigens witzig, dass Data dann ja erklärt, wenn er Laal umgebaut hat, so ja, ich habe hier so auch die Augen besser hingekriegt, als bei ihr. Warum kann er das bei sich selber nicht? Okay, gut, das.
56:19  Arne
Nee, geht nicht. Das ist eine Entscheidung fürs Leben, dass er jetzt so aussieht und so grau ist und so.
56:25  Nils
Also er hat sich halt so lieb. Okay, na gut.
56:28  Frank
Auf gelb, ist doch klar, Alter.
56:30  Nils
Okay.
56:33  Arne
Ja, nee, das verstehe ich halt auch nicht.
56:35  Nils
Nein, muss auch nicht sein. Aber das war halt nun mal. Es gibt halt zu denken, ne. Aber wird das äh tatsächlich mit dem Klingon ähm das gibt mir zu denken. Das nehme ich noch mal mit. Vielleicht fällt mir da irgendwann noch mal zu.
56:47  Arne
Genau, dann kommt die ganze Szene, die wir im Grunde eben schon besprochen haben, Data und Laal in seinem Quartier, hier Bild, hier Stuhl hinsetzen, weich, alles klar, hier riecht man an der Blume. Ähm ich wusste bis dahin nicht, dass Data riechen kann, fand ich ganz spannend.
56:59
Hm
57:00
Und dann wirft irgendwie Jody den Ball zu und sie hebt den Arm, drei Stunden später und das sieht völlig albern aus, also das ist ein niedliche Szene, aber totaler Quatsch.
57:10
Ähm.
57:13
Kommt ein ganz interessanter Moment, wo sie äh wo sie am Computer sitzt und Data sagt hier, pass auf, du musst menschlicher wirken, fang mal an zu blinzeln.
57:21
Und das finde ich irgendwie charmant, weil das ist quasi das, was, nee, ich meine, wir gehen jetzt mal davon aus, ihr neuronales Netz muss doch programmiert werden und so, sie weiß nicht, alles was Data weiß.
57:31
Ähm das ist halt eine persönliche Erfahrung, die er gemacht hat. Er muss blinzeln, wenn er menschlicher wirken will. Und das macht sie dann auch und ähm sie machen es ein bisschen exzessiv, aber es hilft halt, ne. Sie sieht tatsächlich dann, dann ein bisschen menschlicher aus.
57:47
Und dann gehen sie halt irgendwie in in zehn vorne und da gibt's dann halt dieses diese Szene mit dem Runterschlucken und das klappt überhaupt nicht. Ähm das finde ich schon ganz witzig.
57:58  Nils
Ich.
58:00
Ja, ich glaube ist tatsächlich da. Hm, okay, Entschuldigung, ich fahre gerade einmal kurz abgelenkt. Ähm meine Tochter schreit im Hintergrund, das irritiert ein bisschen. Ähm,
58:11
Viel spannender finde ich, die nächste Szene. Die dann kommt. Wir.
58:15  Arne
Wesley?
58:16  Nils
Wesley finde ich ähm äh hier noch mittelmäßig uninteressant, also den hätten wir weg hier. Nervt er mich ein bisschen? Also nein, nein, nein, er nervt mich nicht, weil äh ob er da ist oder nicht. Nein. Data hat ja wieder Datenanlage übertragen.
58:30  Arne
Ja
58:31  Nils
Ähm und äh daraufhin reagiert.
58:36
Und sie hat verarbeitet ganz, ganz viel Daten und was macht sie dann? Sie fängt an, Fragen zu stellen.
58:45
Warum Vater.
58:46
Was ist meine Bestimmung? Was soll ich machen? Warum ist dies? Pater, warum machen wir das? Pater, warum ist das grün? Warum ist das blau? Warum machen wir das, warum? Wieso? Weshalb? Diese unendlichen Fragen? Und ich fand das so witzig, weil ich
59:00
unheimlich Angst habe vor dieser Situation,
59:03
kommen wird. Im Moment ähm findet meine Tochter es halt nur witzig nachts äh oder abends, manchmal nicht einschlafen zu wollen. Es ist halt so. Aber irgendwann wird das kommen und das finde ich irgendwie auch schon so irre, dass das kommt,
59:15
man kann sich da glaube ich nicht drauf vorbereiten oder kann man das eine? Kann man.
59:19  Arne
Na ja, wenn du mehr weißt, dann weißt du mehr und kannst mehr antworten. Wobei, du kannst immer antworten und dann ist es halt Quatsch. Das ist übrigens eine ganz wichtige Erkenntnis, die du als Eltern irgendwann gewinnst. Was du sagst, ist für das Kind wahr.
59:31  Nils
Dann brauche ich.
59:32  Arne
Wenn du also sagst, der Himmel ist blau, weil da jemand mal Farbe dran gemalt hat und die ist blau gewesen. So, dann glaubt ihr das Kind, das.
59:39
Genau überlegen, was für Quatsch man seinen Kindern erzählt.
59:42  Nils
Nein, das tue ich nicht, dann brauche ich mehr Input. Wie gesagt, aber ich fand das hier sehr, also es war natürlich wieder so ein bisschen.
59:49
Ich will nicht sagen, aber es war schon sehr lustig, aber halt sehr natürlich und ich finde einfach, dass äh heißt die, glaube ich, äh die Dame, die Lage gespielt hat. Sie hat das unheimlich grandios gespielt. Also irgendwo,
1:00:04
nehme ich hier ab, dass sie in Android ist, der noch in einer Entwicklung ist, aber auf der anderen Seite auch dieses kindlich und ich, das hat mich
1:00:11
total begeistert und ich hoffe, dass wenn meine Tochter irgendwann mal so weit ist, dass ich diesen Knopf am Rücken bei ihr auch finde und plötzlich diese Fragen abschalten kann.
1:00:20
Also es ist eigentlich eine wirklich also eine total schöne Szene. Ich finde das klasse, weil das einfach wieder dieses menschliche.
1:00:28
Was ja eigentlich nicht passt, weil das beides an Droiden sind, aber doch irgendwo ist da so viel Menschlichkeit drin und das hat mir unheimlich gut gefallen hier diese Szene.
1:00:35  Arne
Das Menschliche, finde ich, ist der schöne Moment, wo Data den Schalter ausschaltet, weil er keine Lust mehr hat, die Fragen zu beantworten,
1:00:43
So, das ist das, wo ich, ne, das ist einer dieser Momente, die ihnen sehr viel menschlicher machen, weil ne, wer sucht als als äh äh Eltern von so einem vierjährigen Kind, dass nur Fragen stellt die ganze Zeit, nicht nach dem Ausschalter?
1:00:54
So und Data weiß, wo er ist, sonst schaltet ihn einfach so. Das finde ich das ist halt witzig.
1:00:59  Nils
Aber es ist er macht hier etwas, glaube ich, was sich jedes Elternteil mal wünscht. Weil das ist halt, also ich fand, das ist also wirklich schön,
1:01:08
Was nicht so schön ist, ist dann das Auftreten von Admiral Heftl. Unser Batman der Folge,
1:01:16
ähm ja, wir haben halt diesen Bösewicht,
1:01:20
wem gehört Data Bais? Nee, na, was war Commander damals noch? Das Commander Maddox und hier ist es halt Detmold Hefte und ähm,
1:01:31
Also wenn man diesen Menschen sieht, dann denkst du auch schon so, woah, du gehst zum Lachen, nicht mal in Keller, weil du hast keinen Keller, den brauchst du nicht, du lachst nämlich niemals,
1:01:40
und der macht einfach klar, ähm ja, hier gebaut, will ich haben, muss sein. Wir können das alles viel, viel besser und ist doof. Was ich schön finde,
1:01:50
hier fängt Pika ganz plötzlich an, wieder der Pica zu sein, den wir aus der letzten Staffel kennen, den wir
1:01:57
diesem Verfahren mit Philipp kennen, der sagt hier, pass mal auf, Philipp, ich, der bleibt bei mir, den kriegt der doofe Meddox nicht. Und das finde ich schön, weil auch plötzlich die Gesichtszüge vom PK ganz anders, das ist ein weicher, er lächelt,
1:02:11
bittend ähm und erkämpft hier jetzt schon für Data. Und das finde ich sehr, sehr schön. Also ähm.
1:02:19
Ich verstehe nicht warum, woher dieser dieser dieses Umschalten von ihm kommt. Das verstehe ich nicht. Ich weiß nicht, ob das dieser Spruch war, den ich vorhin angesprochen habe. Ähm,
1:02:29
er sagte, ähm Mensch, das ist doch mal eine Bestimmung und wenn ich bei, war ja einzigartig, jetzt bin ich's nicht mehr, wenn ich nicht mal bin, dann bin ich halt irgendwie doch noch irgendwo da, ob das das war, weiß ich nicht. Aber es war halt so von einer Szene auf die andere finde ich happy,
1:02:43
hier gewechselt. Ich finde das total schön, weil das ist der Pica, den ich sehen möchte. Aber.
1:02:50
Relativ zügig einen Switch geben.
1:02:53  Arne
Ja, na, ich meine, wir sind jetzt auch, ne, quasi, es hat ja quasi jetzt der zweite Akt begonnen, das
1:02:58
heißt, es ist im Grunde neue Geschichte, so ähm aus aus filmschreiberischer Sicht und dann kann Pekal auch wieder der Gute sein, also ne, vor allen Dingen, weil wir jetzt einen neuen Bösen haben, passt schon.
1:03:08  Nils
Genau, er darf wieder der Gutes an. Ja, ähm ich finde, so ein bisschen sind wir hier.
1:03:13
Mit den Akten es mittelmäßig, mittelmäßig schwierig, weil irgendwo die Entwicklung von Laal ja doch noch weitergeht. Also sie die die verändert sich erst glaube ich oder beziehungsweise diese Art von.
1:03:25
Oder dieser Star, dieser Teil der Laalgeschichte, geht er, geht später in den nächsten Akt, denn wir haben jetzt noch einmal diese Szene mit der Schule ähm,
1:03:35
wo Data noch mal versucht Lahl zu zeigen, also nein, um das euch nochmal zusammenzufassen, Data wollte Lali ja auch in die Schule schicken, weil damit sie kann sie ja mehr lernen,
1:03:46
wir drei schon gesagt haben, also eigentlich müsste sie sowieso viel mehr Information schon haben, aber gut. Das hat aber nicht nicht gepasst.
1:03:53
Also hat man entschieden, dass man nahezu den Kleinkindern schickt, weil Laal von ihrer Entwicklung angeblich auf diesem Niveau sei. Und das ist natürlich ähm,
1:04:04
Ja, das passt natürlich nicht. Also sie hat den Körper einer jungen Frau und ähm steht da in der Kindergartenklasse. Das funktioniert natürlich überhaupt nicht. Also nimmt Data sie jetzt raus und ähm,
1:04:16
Ist so ein bisschen unglücklich, sagt nicht viel und dann kommt doch ein Gespräch zustande, wo es darum geht, dass die Kinder gelacht haben in Lahls Anwesenheit,
1:04:26
Und äh Laal glaubt, dass sie doch einen guten Job gemacht hat, weil die Kinder ja mit ihr gelacht haben. Und leider muss Data sagen, nee, das war nicht so. Die haben über dich gelacht, weil die wohl Angst über sie hatten. Also, ja,
1:04:39
weil sie halt so anders ist.
1:04:40  Arne
Ja. Ja, das ist, das ist eine ganz spannende Geschichte. Ich ähm im Grunde ist es ja nur so ein so eine Zusammenfassung von,
1:04:49
Man weiß nicht so genau, wie ihre Entwicklung eigentlich vonstatten geht, weil sie ist halt kein Mensch, ne? Bei einem Menschen ist das relativ eindeutig, der lernt halt erst irgendwie gehen, dann reden und dann äh äh soziale Kontakte und dann irgendwie irgendwann lügen und dann das ganze Wissen hinten dran. So
1:05:05
bei ihr ist es halt nicht so ganz klar, in welcher Reihenfolge das eigentlich alles passiert und deswegen geht hier bei ihr auch so ein bisschen was durcheinander, was dann wahrscheinlich auch letztlich der Grund dafür ist, dass sie eben dann kaputt geht
1:05:15
Ähm
1:05:16
weil in der Schule passt sie halt nirgendwo mit zu, ne. Sie kann halt Dinge perfekt, die andere Kinder nicht können, deswegen wird sie dann in die höhere Stufe gesteckt, dann wieder in die niedrigere, weil die ganzen Sozialgeschichten noch nicht hinhauen. Und dann stellt sie halt ähm im ähm,
1:05:29
also ihr Alter ist quasi alles zwischen einem halben Jahr und siebzehn oder so.
1:05:37
Und das ist halt der eigenartige Teil. In Wirklichkeit ist irgendwie zwei Wochen alt, es wird irgendwann in der Folge gesagt und ähm das da passt halt einfach nix zusammen, ne. In dem Moment, wo Data mit ihr in dem Turbolift,
1:05:48
bricht,
1:05:49
und ihr erklärt, dass sie das über sie gelacht wurde, da guckt sie sich irgendwie die die Wand an währenddessen und kriegt überhaupt nicht mit, dass er redet. Das alleine ist schon für so ein Androiden Quatsch,
1:05:59
ähm aber es zeigt halt, dass sie einfach in ihrer Entwicklung wild hin und her springt und manche Dinge sehr gut kann und andere eben sehr schlecht und das
1:06:08
ist so eigenartig. Und deswegen versucht ja Data dann auch in der nächsten Szene irgendwie bei Beverly Hilfe zu suchen und ähm sie kann ihm im Grunde auch nicht helfen.
1:06:20  Nils
Aber es ist ja, was du sagst. Also Lale ist ja nun wirklich sehr speziell. Ähm.
1:06:25
Ich ähm ich mag die Figur. Ich mag sie, aber es ist halt nicht so ganz kontinuierlich äh durchdacht. Wo steht sie?
1:06:33
Wo steht sie? Also würde ich behaupte immer noch eigentlich müsste sie als fertige Androide mit dem Wissen ihres Vaters da stehen. Man hat sich dagegen entschieden, aber deswegen passt das nicht als äh Neugeborenes auf der einen Seite, aber sie kann auch nicht irgendwo in der Mitte stehen. Also es ist so ein bisschen,
1:06:47
schwierig sie zu fassen. Das äh Data zu Beverly geht ähm,
1:06:55
entschuldigt, dass ich lache. Ähm er geht ja da rein und sagt, ja sie sind ja eine erfolgreiche Mutter. Ähm,
1:07:04
Ich glaube eben, geh zu ihr, weil sie die einzige Mutter ist, die im Hauptcast ist. Ähm sicher,
1:07:11
ob sie erfolgreich ist. Ähm ich weiß nicht, ob ich mich als wenn ich Wesley wäre. Ähm ich weiß nicht, ob ich das so gut finden würde, wenn meine Mutter mich über das Wort Kommunikationssystem daran erinnern würde, dass ich zum Friseur muss.
1:07:26
Weil ähm ja, weiß ich nicht, wer weiß, wenn man gerade in einer Besprechung mitm Abteilungsleiter oder mit einem Chef äh ist und dann sagt die Mami, du musst doch mal zum Friseur. Hm. Finde ich.
1:07:37  Frank
Macht sie aber nicht zur schlechten Mutter.
1:07:39  Nils
Nein, das habe ich nicht gesagt, aber auch nicht zum Weltbesten und das äh wie gesagt.
1:07:42  Frank
Ich würde sagen zu einer durchschnittlichen.
1:07:44  Nils
Ja, aber ich finde halt diesen diesen Spruch, den Data da bringt ganz witzig, so, ja, wir sind eine erfolgreiche Mutter, ja, sie ist die einzige, die wir da haben, also zumindest in dem Cast, den wir besprechen können. Finde ich ganz eklig.
1:07:53  Arne
Ich meine, sie lacht ja auch auf, als er sagt, sie sind eine erfolgreiche Mutter. Von daher, sie weiß sich über dieses Umstellen.
1:07:58  Frank
Ja, aber ich finde, er.
1:08:00
Gelungen, also man mag ihn vielleicht nicht als Charakter, das hat ja aber nicht damit zu tun, dass die Erziehung nicht irgendwie gelungen ist. Und ich finde das mit Laal eigentlich auch schon eigentlich nicht so schlecht gemacht, weil sie wird im Grunde genommen so ein bisschen dargestellt
1:08:14
und das ist ja, wird ja dann auch von äh von von Beverly Crusher auch nochmal über.
1:08:21
Ähm über Westti selber gesagt, ne, der ist ja quasi auch ein Hochbegabter und dann kann man ja auch nochmal weiterdenken an so Leute, die so eine Art ne so das typische Ding, ne, Asperger, das ist ja sehr beliebt auch in äh in im Fernsehen,
1:08:35
Zweite, der ein bisschen was kann, ist heute Asperger. Ähm.
1:08:40
Dass einfach die Sozialkompetenz nicht so ausgeprägt ist, wie die akademische Kompetenz. Und das äh ist eine Sache, die ich mir jetzt schon auch vorstellen kann, wenn man jetzt davon ausgeht, dass das neuronale Netz leer war,
1:08:51
sie da vielleicht so ein paar Grundroutinen mitbekommen,
1:08:54
die man aufrecht geht und dass man grundsätzlich mit Leuten sprechen kann und Grammatik und so weiter, aber sie hat jetzt noch nicht irgendwie raus, wie die ganzen Verhaltensnuancen mit allem möglichen Menschen laufen. Hat ja ehrlich gesagt auch
1:09:04
noch längst nicht. Der lernt ja auch permanent dazu. Und ähm da ja fand ich's jetzt schon nachvollziehbar, dass sie vielleicht eben von ihrer,
1:09:15
Fähigkeit eben äh emotionale Situation oder Kommunikationssituation allgemein richtig einzuschätzen eben einfach deutlich jünger als die akademisches Niveau,
1:09:24
Das gibt's ja auch heute unter Kindern und,
1:09:28
Behinderten oder noch funktionierenden Varianten des normalen gibt's auch bei Erwachsenen, wo man einfach keine pathologischen Kategorien anlegt.
1:09:38
Manche Leute sind eben introvertierter, das da sagt man auch nicht, boah der ist ja irgendwie.
1:09:43
Äh äh bescheuert oder wat, sondern das ist dann einfach jemand, der eben weniger gern mit Leuten redet so und,
1:09:50
dabei ist es extremer und ich finde aber auch, es macht natürlich hier überhaupt keinen Sinn, dass jetzt auch wenn sie diese dieses Defizit hat.
1:09:57
Hätte halt Data oder den da, ich meine, sag mal, dafür wäre zum Beispiel auch das Gespräch mit.
1:10:03
Vielleicht gut gewesen, ne, weil dann hätten wir drüber nachgedacht, hey, guck mal, wenn ihr auf die Welt kommt und wahrscheinlich ähnlich wie du, noch nicht so ganz mit aller Kommunikation klarkommt,
1:10:12
Wenn du sie wirklich als Kind großziehen möchtest in dem Sinne, vielleicht sollte man sie erst kleiner machen und erst wachsen lassen mit der Zeit, damit sie nicht jetzt noch über die Größe vielleicht ein.
1:10:22
Ein Kommunikationsproblem mit den Kindern hat, wobei man auch, wenn wir mal ehrlich sind, wenn das jetzt ein Raumschiff wäre, wo echte Aliens wären,
1:10:30
könnte es ja auch Größenverhältnisse geben, das ist ja nun im Static Universum, dass alle Humanoid sind und alle sind zufällig auch immer genau gleichklein und,
1:10:38
Vögel und drei Meter groß oder.
1:10:41  Arne
Wobei es ja Katzenwesen gibt.
1:10:41  Frank
Eine Schlange am Boden.
1:10:42  Arne
Wobei es ja diese Katzenwiesen gibt.
1:10:46  Frank
Ja, aber die haben jetzt, glaube ich, nicht in dem Kindergarten auf der Enterprise gesehen. Äh.
1:10:49  Arne
Nee, das richtig auch. Gibt's die nicht.
1:10:52  Frank
Ja, also deswegen finde ich das so äh also du meinst die achso meinst diese Katze ist.
1:10:57  Arne
Na ja, wie zum Beispiel von der äh von der ähm Ceritas.
1:11:02  Frank
Achso, ja, okay, na ja, wie dem auch sei, also äh ja. So würde ich das.
1:11:06  Arne
Low Adex heißt die Serie, sorry, der Podcast, der der Gute, der heißt, na egal.
1:11:10  Frank
So würde ich das verstehen.
1:11:12  Nils
Genau, ich wollte gerade auch sagen, in haben wir dann ja doch eine Menge mehr an äh verschiedenen Spezies auf einem Sternplottenschiff.
1:11:23
Nicht, dass das falsch verstanden wird. Ich finde, mal wieder Beverly hier eigentlich sehr, sehr gut, denn sie gibt Data ein unheimlich guten Rat,
1:11:33
Denn er fragt sich, ja, Mensch, ja, meine Tochter fühlt sich da gerade nicht so gut und vielleicht auch so ein bisschen gemobbt und ich weiß nicht, wie ich damit umgehen kann. Und sie sagt, Mensch, ja, hier, guck mal, mein Sohn hatte das gleiche Problem und,
1:11:44
habe ich getan, ich habe mal meine eigene Vergangenheit gedacht und ähm ja ich habe auch grob das gleiche gemacht und das habe ich ihm erzählt und dadurch fühlte er sich ein bisschen besser verstanden, ähm weil,
1:11:55
das geht vorbei und er kann ja mit auch mit mir darüber sprechen, das finde ich sehr schön, also dass sie Data da hilft
1:12:00
Und Data versucht das auch zu verstehen. Sagt, ja, das kann ich machen, aber was ich nicht machen kann, was du ja Berely machen kannst, ihm Liebe geben. Und das kann ich ja nicht,
1:12:09
dann noch sehr cool finde, dass es halt so ein bisschen so ein bisschen durch die vierte Wand durch. Sie sagt, warum finde ich das nur so schwer zu glauben? Und lächelt dabei,
1:12:19
Das äh ist wieder dieses was ich die ganze Zeit sage in Data steckt mehr drin als uns hier verkauft wird. Und ich finde das hat man.
1:12:27
Ich bin ja kein großer Fan der letzten beiden Folgen Star Trek TK gewesen, obwohl ich ja die Serie noch immer relativ gut finde. Ähm aber da hat man das ja doch wirklich gesehen, dass in dem Meer war, aber auch seine sein Tod, als er sich in der Messe geopfert hat,
1:12:42
Also da war mehr drin und das haben sie hier noch so ein bisschen verschleiert. Genau, jetzt.
1:12:49  Arne
Wir müssen mal ein bisschen voranschreiten, sonst kommen wir gar nicht mehr weiter hier.
1:12:53
Ähm PK macht natürlich wieder halbnackt auf und dann
1:12:56
Videoanruf und äh also das ist ja diese typische Situation. Er kriegt nachts ein Videoanruf, der äh Bad Müller weiß genau, dass der schläft, weil es nachts ist, so, weil es gibt ja einen Tag-Nacht-Zyklus, egal, wo sie sind.
1:13:09  Nils
Ja
1:13:09  Arne
Ähm und dann steht er halt auf und zeigt dir sein, deine Brust bis zum Bauchnabel und sagt, ich bin überhaupt nicht gestört worden, überhaupt nicht. So, gar kein Problem und.
1:13:20
Dann sagt der Batman, ja, äh es ist kein Problem, ich werde jetzt auf jeden Fall dafür sorgen, ich ich komme zu Ihnen. Bleiben Sie mal exakt da, wo Sie sind, so das ist schon mal eine eigenartige Ansage. Ähm
1:13:30
Ich werde das auf jeden Fall persönlich über überprüfen. Äh hier wie das Mittel läuft und so und dann dreht Picard sich um
1:13:37
Statt, dass da dieser dieses Gespräch beendet, äh sagt aber, ich verstehe.
1:13:40  Frank
Genau.
1:13:41  Arne
Ähm und dreht sich dann um, das ist so ein das würde man in einem persönlichen Gespräch möglicherweise machen, aber doch nicht bei diesen Videogeschichten,
1:13:50
Das finde ich so eigenartig und dann sagt halt der Moment mal, ich bin noch nicht fertig hier. Ich äh habe auch die Macht, sie mit mir zu nehmen, wenn nötig, so und ähm also jetzt kommt hier noch so ein so ein Element, der der Drohung rein,
1:14:02
Aber diese, also.
1:14:04
Diese Darstellung von Videogesprächen als Gespräch zwischen zwei Leuten in einem Raum, das finde ich so merkwürdig. Gerade jetzt, wo wir alle extrem viel,
1:14:13
Erfahrung mit Videokonferenzen haben äh wegen wegen der Pandemie hier in ähm in der Welt ist schon sehr seltsam. Also ich würde mich bei keiner Videokonferenz umdrehen, um das Gespräch zu beenden.
1:14:27  Nils
Nee. Ich glaube aber, dass Petra hier davon ausgegangen ist, das ist ja hier so ein Priorität Alpha eins äh superduper ganz wichtig Call gewesen. Ähm.
1:14:37
Der nur sagt, ich komme, weil also die diese ähm wichtigen Anrufe, die kosten ja bestimmt Geld, wenn du die dann überm dahin schicken musst.
1:14:42  Arne
Bestimmt ja.
1:14:44  Nils
Ja das wird bestimmt irgendwie über keine Ahnung worüber abgerechnet, oh jetzt ist auch Feierabend, ich lehne mich schon mal um, damit ich jetzt auch schnell oder sagen kann, hey tritt mal auf die Bremse und dann hat Heftel ja doch noch was. Aber ich nehme sie auch vielleicht mit, wenn mir nicht gefällt, was ich sehe
1:15:00
Ja, aber du hast Recht. Ich meine, wie viel Video-Calls gab's da denn wirklich? Neunzehnhundertneunzig, neunzehnhundertneunundachtzig, als gedreht worden ist
1:15:09
das war Science-Fiction, was wir hier sehen, da hat man sich das so vorgestellt, ne.
1:15:13  Arne
Ja, ganz genau.
1:15:15  Nils
Und äh aber es ist tatsächlich dann knapp dreißig Jahre später in dieser Situation. Ich gebe dir Recht, ist das schon wirklich irritierend das so zu sehen?
1:15:24
Der Batmar kommt. Lasst uns was Schönes nochmal dazusehen. Ähm.
1:15:29  Arne
Nimmt sie dann mit auf zehn vorne oder worauf.
1:15:32  Nils
Sind vorne zu deinen.
1:15:34  Arne
Zu keinen, richtig.
1:15:36  Nils
Ich liebe keinen. Ich finde sie toll. Ich finde schön, sie zu sehen. Auch wenn ich hier tatsächlich ähm so ein bisschen irritiert bin, was das Ganze soll.
1:15:46
Jetzt soll dieser super High Inva Android managen sich angucken. Macht das Sinn, wenn wir
1:15:54
uns das, was wir die ganze Zeit schon gesagt haben, wirklich als Grundlage nehmen. Ja, dann macht das Sinn, weil das, was PK später sagen wird, hier kommt jeder rein und hier kann sie ganz, ganz vielen Menschen beobachten, der macht das in
1:16:05
wenn wir dabei bleiben, dass das ein eigentlich ein ein Droide ist mit ich weiß nicht, mit wie viel Rechenoperation pro Sekunde, dann bräuchte sie das nicht.
1:16:12  Arne
Oder der Batman, der sacht das nachher irgendwann. Das ist also den Moment, da freue ich mich richtig drauf schon. Das ist richtig beschade im Moment. Aber gut, da kommen wir dann zu.
1:16:21  Nils
Nein, aber es ist natürlich schön zu sehen, weil in der Hinsicht gebe ich ja recht, das macht irgendwie so ein bisschen
1:16:27
Spaß sich das anzugucken, sie kann hier was lernen und wir sehen Gainen, damit ist da sowieso alles gut,
1:16:33
Und was ich sehr spannend finde, natürlich hat man hier wieder glahl so geschrieben, dass sie sehr kindlich antwortet und äh doch ein paar spannende, ja,
1:16:43
Äußerungen, Äußerungen geilen an den Kopf wirft und so ein bisschen kurz,
1:16:50
hat was auf dem Kasten, die hat äh die weiß, was sie sagen muss, du bist angestellt. Ich finde das halt sehr lustig. Aber das ist auch wieder.
1:16:59
Alles einfach sehr spannend und lustig gemacht, aber es ist eigentlich nicht das, ähm worum es geht, dass es immer noch ähm etwas, dass man sich schnell angucken könnte und wir müssten eigentlich weitergehen, damit wir zu den wirklichen Problemen dieser Folge kommen können.
1:17:12
Nämlich, dass der Admüll kommt und das erzählt jetzt auch unser lieber Captain, dem Data und ähm der sagt ihm, oh ja, ja.
1:17:21  Arne
Wir haben so einen leichten Anflug von Laal entwickelt sich weiter als Data in bestimmten Gebieten, dadurch, dass sie halt Kontraktionen benutzt bei Wörtern und statt,
1:17:31
ähm und Data so das kann ich ja überhaupt nicht, also das habe ich noch nie gemacht. Ähm.
1:17:38
Ist er totaler Quatsch, warum programmiert er sich nicht einfach um und redet anders. Ähm jedenfalls ist das so der erste Moment, dass sie möglicherweise irgendwas anderes kann als er
1:17:48
und äh dann kommt dieser schöne Vaterschaftsmoment, wo er dann äh in den Ready Room von PK gerufen wird und sich an der Tür nochmal kurz umdreht,
1:17:56
um zu gucken, ob's ihr denn gut geht, wenn er jetzt blüht und keine so, hm, mach man.
1:18:00  Nils
Mhm,
1:18:01
ganz kurz, wo spricht ihr es an? Ähm da möchte ich da kurz einhaken. Da ist mal wieder bei mir der Übersetzungs äh Mensch äh angesprungen. Da sind drei verschiedene Sachen, die uns hier
1:18:11
gezeigt werden. Nummer eins, das Original, was du gerade gesagt hast, das Laal halt eif, anstatt äh anstatt i have sagt,
1:18:19
dann gibt es die deutschen Untertitel, wo steht ähm,
1:18:24
habe gesagt, ne? Ich habe, ne, anstatt eine, ich habe eine, da steht ein Untertitel.
1:18:32
Und in der deutschen Synchronisation wird irgendwas von einer äh also Sachtlahl etwas in einer falschen Zeit.
1:18:41
Und da ist äh mir so, so ein bisschen, muss ich sagen, die Hutschnur.
1:18:45
Luft gegangen, weil natürlich ist wahrscheinlich der Untertitel sehr viel später durch Netflix gemacht worden und ich muss einfach mal sagen, das ist die elegantere Lösung,
1:18:55
also zu sagen, ja, ich wäre glaube ich so irgendwas von wegen, ja, ich werde mit tausendzweihundert äh Cocktails programmiert oder so.
1:19:03
Was hast du gerade gesagt? Ja, ich wurde mit Jakob mal hier da, du hast die falsche Zeit benutzt.
1:19:09  Arne
Nee. Nee, das ist nicht, worauf es hinaus wollte, ja.
1:19:11  Nils
Nee, da finde ich tatsächlich das, also diese Neuübersetzung, beziehungsweise dieses Neuschreiben der Untertitel von Netflix finde ich besser, weil das einfach dieses dieses
1:19:20
deutlicher übersetzen, das hätte man in der Übersetzung machen können. Muss ich einmal sagen, das hat mir wirklich nicht gefallen. Jetzt sind wir aber tatsächlich beim Captain und der sagt natürlich Data hier, pass mal auf
1:19:30
der Bad Möbel kommt und ähm eigentlich hat er seine Entscheidung schon getroffen und das ist äh ich weiß jetzt auch nicht so richtig, was ich machen soll. Das ist alles ganz schlimm und äh was machen wir denn jetzt?
1:19:39
Was machen wir denn jetzt? Also der der Ton der Serie wird düsterer, obwohl der Heftel noch gar nicht da ist.
1:19:50
Aber es passiert, er kommt und wir kommen da halt nicht drum herum. Und ähm kommt eigentlich direkt dann schon äh ins ins
1:19:59
Nein, Laal kann nochmal ein bisschen sich Menschen angucken, ähm lustige Szene. Sie glaubt, dass ein Pärchen, das kann ein bisschen rumflirten und sich küsst, dass die sich aufessen
1:20:10
Ich glaube, das ist äh zumindest bei mir ähm in Erinnerung ganz häufig. Guck mal, hier die beißen sich. Das kommt hierher.
1:20:16  Arne
Albern, total albern so, aber nee, niedliche Darstellung.
1:20:19  Nils
Ja, wichtig albern, aber auch wirklich gut ist tatsächlich, der Regisseur darf doch mal auftauchen und ich weiß nicht, ob er sich selber da reingeschnitten äh oder geschrieben hat.
1:20:29
Laal setzt das, was sie umgesetzt hat, äh was sie gerade gesehen hat, um sie reißt an sich hoch, knutscht ihn
1:20:36
und in dem Moment kommt Data hinein in und sagt, was sind denn eigentlich ihre Absichten mit meiner Tochter?
1:20:45
Lustig ähm niedlich anzugucken,
1:20:49
aber eigentlich zu lustig für das, was jetzt nämlich gleich kommt, das ist halt ähm ja, der Admiral kommt näher, ich sage es nochmal und das ist einfach, das passt für mich nicht so ganz. Aber gut,
1:21:01
Es ist so, wir müssen damit umgehen, dass äh man sich entschieden hat, das so zu machen
1:21:07
Ich glaube, jetzt kommt tatsächlich wieder dieses wunderbare Bild, das wir schon zehn Milliarden mal gesehen haben. Eine Exelsio Klasse und die Enterprise D und jetzt ist er endlich da.
1:21:17  Arne
Stoppt vorher. Äh äh vorher kommt noch die interessante Frage, ähm dann sind nämlich in seinem Quartier,
1:21:24
in deren Quartier, weil sie ja jetzt noch ähm,
1:21:28
und sie fragt ihn, äh wenn ich sowieso nie perfekt bin, was ist denn dann jetzt eigentlich mein Zweck? So, was was kann ich denn vom Leben dann wollen? Und Data sagt, das, was er für sich rausgefunden hat, was die Antwort ist, nämlich schon
1:21:40
der Versuch, besser zu werden in der Angleichung an menschlich sein,
1:21:45
ist Belohnung genug. Also das bringt schon genügend Spaß. So, obwohl ich genau weiß, dass sich kein Mensch bin, ähm macht es äh ist es sinnvoll genug, es zu versuchen
1:21:56
und das finde ich ist interessante Darstellung für was für einen Zweck hat eigentlich so ein humanoider Android.
1:22:04
Und äh das gefällt mir tatsächlich ganz gut hier. Also die werden nie das Ziel erreichen Menschen zu werden, ne. Pinocchio wird nie ein kleiner Junge werden. Ja gut, in der Geschichte schon, aber gut. Ähm und es ist aber, es lohnt sich aber trotzdem, das zu versuchen.
1:22:19  Nils
Ja, man soll.
1:22:20  Arne
Was würden sie sonst machen? So, rumstehen und prozessieren.
1:22:24  Nils
Ja, aber das ist ja das, was man eigentlich auch als Mensch oder als als äh ja, als als Fleischgeborener machen sollte, nach dem Stern greifen und es versuchen,
1:22:35
weil sonst ähm vegetierst du halt nur äh umher und ich finde das sehr schön, dass,
1:22:40
das verstanden hat, was ihn ja wieder menschlicher macht, also deutlich menschlicher. Und ähm auch da unterstelle ich einfach, das kannst du nicht, wenn du
1:22:48
völlig herzlos bist, wenn du keinerlei Gefühle bist, kannst du diese in die das rein logisch nicht verstehen. Das ist nicht nur eine logische Entscheidung zu sagen, ich ich kann das nicht machen, aber ich mach's trotzdem, das ist nicht etwas, was nur rein logisch ist, wie ich finde, sondern das ist auch sehr gefühlvoll.
1:23:02  Arne
Mhm.
1:23:04  Frank
Ich finde einfach jetzt mal unabhängig von dieser Folge, weil das ja ein Thema ist, das in in TNG immer wieder vorkommt. Also dieser, diese Vorstellung, dass wenn dir mal ein äh.
1:23:18
Mit Bewusstsein befähigten Roboter bauen, der auch als allererstes äh menschlich sein möchte
1:23:25
falls er das nicht eh von vorne rein ist, weil wir vielleicht gar nicht anders entwickeln können, also das ist aus meiner Sicht sowieso so eine Geschichte, die.
1:23:34
Für mich so eine gewisse in gewisser Form halt überholt ist, weil also klar, erstmal diese Vorstellung, wir bauen jetzt irgendwie so ein humanoiden
1:23:43
äh eine humanoide künstliche Intelligenz nach, ne, also erstmal, warum sollte man das tun? Ne, man hat ja auch keine Vögel nachgebaut, sondern Flugzeuge gebaut.
1:23:52
Genauso baut man heute jetzt auch nicht, also klar, versuchen noch alle möglich.
1:23:55  Arne
Du kennst aber schon Da Vinci, ne? Der hat versucht Vögel nachzubauen.
1:23:58  Frank
Ja genau, das hat dann auch nicht so gut funktioniert. Und äh das ist, was ich meine. Also man nimmt halt Konzepte aus der Natur und äh wendet die dann quasi in anderen Kontexten an, ne. Also auch unsere künstlichen Intelligenzen, mit denen wir überwiegend
1:24:12
Interagieren haben wir keine menschliche Form und äh selbst wenn sie welche bekommen, dann ist aber nicht das, das worum's geht und äh.
1:24:20
Ja, also ich sage mal, das ist halt so eine das ist ja im Grunde genommen A, vielleicht so eine Art Vorstellung davon, wie man.
1:24:27
Sich jetzt eben künstliche Intelligenz hat vorstellen können, wie man sie dem Feld nachbaut, dass man dann sagt, boah ja, das mit den Emotionen, das ist auch alles zu schwer, das ist nicht berechenbar und deswegen ist das wahrscheinlich nicht Teil eines solchen,
1:24:39
Wesensplus äh öffnet es natürlich diese Erzähle, diese Erzählperspektive, wo man dann immer wieder erforschen kann, was sind denn eigentlich,
1:24:48
wie geht man mit moralischen Konflikten adäquat um und so weiter, wo man dann als als Hintergrund quasi immer eine,
1:24:57
ein ein ein im Prinzip unvollständigen Menschen hat,
1:25:01
der das ganz genau erklärt bekommen muss erklärt bekommen muss und damit bekommt es natürlich der Zuschauer auch.
1:25:11
Genau erklärt, ne? Also und ähm ich also so, ich würde das auch wieder eher als theatralisches Argument sehen, also als Argument dafür,
1:25:19
die Serie halt zu der zu machen, die sie halt ist als jetzt eine Abbildung dessen, was in der Realität wahrscheinlich passieren würde. Ähm.
1:25:29
Zum bis zum aktuellen Zeitpunkt, ne? Keine Ahnung, was zweitausendneunundzwanzig oder äh zweitausendneununddreißig los ist, ne? Also wer möchte, kann der kurz, weil's,
1:25:38
schauen, bis dahin ist zumindest dieser äh Forscher beziehungsweise Erfinder
1:25:46
der Meinung, dass wir dann das Problem der allgemeinen Intelligenz gelöst haben werden. Vielleicht laufen ab da dann tatsächlich irgendwelche Androiden rum. Ich vermute nur, dass die dann schon Emotionen und alles auch können.
1:25:56
Ja
1:25:57  Nils
Das ist gut möglich. Also da muss man immer irgendwie in die Computerspiele gehen. Da sind die ja auch immer schon besser geworden, ne. Also das ähm,
1:26:07
Ja, ich weiß nicht, wo da so der Weg hingeht, aber ich äh sage immer nur, Skynet, ich höre dir trapsen. Wir müssen auch immer noch ein bisschen aufpassen.
1:26:16
Ich höre auch den Admiral trapsen. Da kommt jetzt so die nächsten fünf Minuten mehrere Szenen, die für mich einfach nur eins zeigen. Dieser Mann ist, dass das Arne vorhin schon gesagt hat, ein Arschloch
1:26:27
der kommt an Bord und ähm angeblicher, um jetzt ähm
1:26:32
zu beurteilen und Picara sagt das hier auch schon ganz klar sie haben eigentlich schon ihre
1:26:37
getroffen und das kann so nicht sein, das finde ich äh ganz schön ätzend und ähm das geht nicht, ja, aber das ist jetzt so, ich bin hier, ne, machen wir jetzt hoch, geht los, wo ist eigentlich diese komische, das müssen wir jetzt mal uns mal angucken.
1:26:50
Auch sehr von oben herab ähm und ähm dann äh möchte er gerne wissen, wo sie ist,
1:26:58
und versteht nicht so richtig, warum diese Androide denn jetzt als Kellner in Ten Forward arbeitet.
1:27:05  Arne
Das ist der geilste Teil überhaupt, dass sie nämlich ähm also im Grunde alles, was er hier, der, der Apparell, so von sich gibt, sagt, wir haben möglicherweise Angst vor künstliche Intelligenz,
1:27:19
Die Idee finde ich durchaus gut, in den neunziger Jahren wusste man allerdings überhaupt noch nicht, was das bedeuten soll.
1:27:25
Was das bedeuten kann. So, das haben dann die Matrix äh äh Brüder so ein bisschen äh ja, ich meine klar, es gab auch schon Zukunft, Visionen vorher,
1:27:33
die waren aber nicht so ausgefeilt, weil die Computer einfach noch ganz anders aussahen damals als heutzutage. Und wir wissen ja inzwischen auch aus Startrack Discovery beispielsweise, dass vorher in der Geschichte die ganze Control äh Geschichte schon.
1:27:48
Passiert ist und alles kaputt gegangen ist so. Das ist halt,
1:27:52
Ja, Starflied müsste eigentlich wissen, okay, künstliche Intelligenz kann auch gefährlich sein. Und das ist ja dann auch das, was später bei PiK dazu führt, dass die Androiden dann irgendwie als richtig gefährlich eingestuft werden und so. Aber die Darstellung hier.
1:28:06
Die funktioniert nur ganz oberflächlich und unten drin ist sie einfach total kaputt und es funktioniert gar nichts. Also,
1:28:12
dass sie Data hier sagen, ja, er ist, ist auch richtig, ich meine, es wird ja in einem Gespräch zwischen Apple und PK ähm,
1:28:19
in dessen wird ja darauf eingegangen, dass PK sagt hier, ich habe das mitgeformt hier, wie dass der Android jetzt hier ein echtes Mitglied unserer Gesellschaft sind und so und das selber entscheiden dürfen.
1:28:29
Aber ähm der Admiral äh würd ich das irgendwie mit keinem Blick und sagt dir nee das kann ja gar nicht sein, weil wir müssen jetzt einfach mal gucken ähm,
1:28:37
weil das ist ja ein ganz hochentwickeltes Wesen und dann unterhalten sich über die unterschiedliche Entwicklung zu Data und Data bringt dann einige sehr gute Punkte, warum er unbedingt bei der Entwicklung dabei sein sollte,
1:28:47
Und dann kommt dieser Moment, wo der Admiral sagt, naja Moment mal, sie hat hier sie kann sechzig Trillionen äh Berechnungen pro Sekunde durchführen und ihr lasst sie kellnern und da frage ich mich, sag mal, wenn das was Besonderes ist in deren Welt, warum bauen die nicht
1:29:00
alle zwei Tage neuen Supercomputer. Der das auch kann. Ich meine Data ist doch kein
1:29:06
Data ist doch nicht der einzige, der so fähige Computer bauen kann. Das kann ich mir nicht vorstellen. Das ist einfach albern. Das bekloppt, das ist.
1:29:15
Äh also das passt für mich einfach vorne und hinten nicht. Und diese diese Angst vor,
1:29:20
Künstliche Intelligenz. Ja, sehe ich ein, aber warum dann nicht Data mit einbeziehen in diese Entscheidung? Also ich meine Data ist so offensichtlich eine künstliche Intelligenz, der man vertrauen kann
1:29:31
weil das ist diverse Male schon passiert, zu Recht
1:29:33
und warum ihm jetzt dieses Kind wegnehmen, wo man genau weiß, mit künstlicher Intelligenz sollte man lieber nicht spaßen, weil die sind stärker und schlauer als wir,
1:29:41
und trotzdem wollen die ihn jetzt ärgern.
1:29:44
Um ihm und ihn ihm sein Kind wegnehmen und ihn dann nicht dann teilhaben lassen, um das besser zu unter Kontrollersatz. Nee, also das haut für mich vorne und hinten nicht hin.
1:29:56  Nils
Ich finde das unheimlich spannend, dass du das so siehst,
1:30:00
macht für mich auch Sinn, weil gut äh argumentiert mit mit Control oder auch ähm mit der Angst, die wir aus kennen. Habe ich überhaupt nicht gesehen. Ich habe gedacht, das ist hier ein Admiral ähm und dieser Admiral ist ein Abziehbild vom Madox.
1:30:16
Madox. Ich habe gedacht, das ist das Gleiche im Grün, was du schon bei wem gehört Data hatten? Wir wollen hier wissen, wie das funktioniert, äh das müssen wir duplizieren, damit wir auf jedes
1:30:26
einen androiden stellen können, weil das total geil ist. Wir müssen hier eine Armee aufbauen, klar. Ich finde das viel interessanter.
1:30:34
Wenn wir ganz genau reingehen, Control können sie nicht kennen, weil das ist ja genauso geheim wie Dings, aber ja.
1:30:39  Arne
Ja, aber es ist ja trotzdem irgendwie passiert, ne? Möglicherweise, wenn jemand davon noch was weiß, dann ist es vielleicht Starfleed so.
1:30:45  Nils
Ja, aber denn macht das sogar, weil dieses Abziehbild ähm von Maddox wäre langweilig gewesen. Das finde ich interessant, also ist eher eine Angst, dass dann ja auch schön in,
1:30:55
in die Richtung geht, was wir bei PK haben, dass es den ja so in Anführungsstrichen einfach.
1:31:00
Gefallen ist, dieses Gesetz zu erlassen, die synthetischen, zu verbieten. Hm
1:31:07
Ja, warum baut man nicht einfach ähm irgendwelche Supercomputer? Da würde ich, glaube ich, auch zurück zu gehen, weil ähm
1:31:15
was Supercomputer immer wieder gebracht haben und da es dann halt auch Control drin das haben wir mehrfach gehabt, das hat immer nur Probleme gegeben. Deswegen ist, glaube ich, ähm auch der Computer, der Enterprise, außer es passiert irgendwas Außergewöhnliches, irgendwelche komischen äh Sensoren kommen da drauf. Ähm vergleiche ich den äh Computer, der ja von Match Barrett,
1:31:35
wurden es immer so ein bisschen mit Sevi. Kann ganz viel, ist aber eigentlich so ein bisschen doof
1:31:39
damit es nämlich nicht passiert, dass also damit nicht das passiert, was ähm aufm
1:31:45
wie heißt denn das Ding? Auf Monodeck passiert ist. Wir haben über in zwei Folgen darüber gesprochen, dass ein Moriati entsteht. Ich glaube tatsächlich, dass diese Angst vor künstlichen Intelligenzen tatsächlich wirklich da ist, du hast recht. Was dem Ganzen so ein bisschen widerspricht, ist der Doktor.
1:32:00
Wir letzten Monat besprochen haben, das MHN ist ja doch auch eine künstliche Intelligenz.
1:32:07
Aber grundsätzlich sehr eng gefasst und.
1:32:11  Arne
Wobei der sich natürlich auch erst über die Serie hinweg dazu entwickelt. Am Anfang ist er auch nur ein Programm, so mehr oder minder.
1:32:17  Nils
Genau, also das äh da gebe ich dir Recht, dass es eine Entwicklung können beim Rausnehmen, aber finde ich spannend, finde ich sehr spannend, ähm,
1:32:24
dass er deswegen auch so richtig aggro drauf ist. Ja.
1:32:30
Ja, doch, doch, doch, fand ich gut. Ich find's gut, es passt nicht alles und ich gebe dir da Recht, also ich meine, das ist wirklich sehr eng gefasst. Ähm, ich lese grad mal wieder ein Start-Fit-Buch.
1:32:40
Das ähm weit nach Nemesse spielt und da ist ähm gab's auch wieder Probleme mit äh so einer komischen künstlichen Intelligenz und ähm viele der hochrangigen
1:32:51
Admirals sind mit einer Organisation in Verbindung gekommen, ich will das nicht spoilern, aber das ähm,
1:33:00
Sagen wir's mal so, wie so eine kleine Schattenregierung innerhalb der
1:33:03
der Föderation und er erwürgt da für mich auch so, so als wenn der, also das passt für mich, also bei was du sagst, also das ist eine sehr große Angst und nicht ganz offiziell und deswegen können wir Data auch nicht mit reinnehmen oder so, das ist so ein bisschen wir bleiben in unserem kleinen Kreis. Ich sage, ihr macht, weil ich habe.
1:33:17  Arne
Es ist aber also aus meiner Sicht ist er hier tatsächlich die Föderation.
1:33:22  Nils
Wahrscheinlich.
1:33:23  Arne
Soll.
1:33:23
Seine Art und Weise geht überhaupt nicht. So, da sehen wir uns natürlich ziemlich einig, aber seine Motive und Beweggründe, die sind auf jeden Fall Förderation. Wir haben im Grunde Angst vor
1:33:35
Robotern und möglicherweise geht da irgendwas schief und deswegen wollen wir das lieber unter Kontrolle behalten. Vor allen Dingen, weil sie sich irgendwie vorrechnen, dass sie,
1:33:45
dass sie das Recht dazu haben,
1:33:47
Ne, ich meine, irgendwie eine eine Tasche ja, würde jetzt nicht hingehen und versuchen Laal Data wegzunehmen, weil die haben ja gar kein Recht dazu, weil es ja gar kein falsche Jahr Schiff so.
1:33:57  Nils
Ja, das stimmt. Aber ich gebe dir recht, er ist halt wirklich ähm also die Art und Weise, wie er das macht, geht gar nicht. Und ich finde das ganz witzig, ähm sagt es auch in gewisser Art und Weise selber etwas später. Ähm,
1:34:11
sagte mich, ja ja, ich habe ja auch den höchsten Respekt vor ihrem Vater und ich finde das ganz spannend, wie sie darauf reagiert, ja, aber sie sprechen nicht mit Respekt. Also das heißt, das,
1:34:20
einfach, ähm was für ein A Punkt er doch ist, also wie gesagt, er entscheidet ja über ihren Kopf hinweg und ähm.
1:34:30
PK steht daneben und versucht das auch nochmal zu erklären, das bisschen abzumildern, weil er ein guter Captain ist und ähm.
1:34:36
Ausführt. Und ich finde das so klasse, wie sich das hier einmal so wie sie da sitzen, auf gut Deutsch gesagt, immer hier rumtickern und von oben herab, also sie sprechen nicht mit Respekt und das finde ich einfach so,
1:34:46
weil da diese Figur wieder für mich sehr greifbar wird. Sie ist wie ein Kind und sie sagt das, was ihr auf der Zunge liegt und denkt halt nicht großartig darüber nach.
1:34:55
Das finde ich echt sehr schön. Hier ist dann aber auch die Szene, wo die ganze Folge ein noch mal, also nochmal einen sehr großen Turn bekommt. Denn hier wird nun wirklich festgelegt, pass auf,
1:35:09
du darfst nicht hier bleiben, du musst weg, obwohl du dir sogar was anderes äh wünschst. Das ist völlig egal, was du willst, dass äh sage ich jetzt hier als ähm als Admiral,
1:35:21
geht jetzt los, findet so statt auf jeden Fall.
1:35:24  Arne
Ich finde den Teil vorher also direkt nach diesem diesem äh Respekt für Data Geschichte finde ich noch viel geiler, weil im Grunde ist hier seine Aussage, du weiß Solar, die hat man einfach noch nicht beigebracht, dass du ein bisschen selektiver bist in deiner äh in deiner Äußerung gegenüber, also in deinen Gedanken, Äußerungen,
1:35:42
auf Deutsch muss man erstmal.
1:35:46  Nils
Hm, ja.
1:35:47  Arne
Und das ist einfach eine Art mit mit Lebewesen umzugehen, die geht
1:35:52
überhaupt gar nicht. Das ist so, ja, hier, wir stecken nicht ins Waisenhaus, fertig. So, nee, ja, du hast Eltern, ist mir doch egal. So, wir stecken dich jetzt ins Waisenhaus und dann kriegst du erstmal ordentlich mit dem Rohrstock und dann werden wir ja sehen, äh du wirst dich schon noch zu benehmen wissen.
1:36:06  Frank
Das ist halt eigentlich Barbara.
1:36:08  Arne
Ja, total, total. Und das ist halt das, wo ich sage, ich ich hier hoffe ich, dass er ganz stark von Föderationsmaßstäben abweicht.
1:36:19  Nils
Das äh ja, ja seine Art schon, aber ich glaube, in ihrem Fall, also gerade nachdem was du gerade gesagt hast, glaube ich, nö, das ist Föderation. Das ist völlig egal, was da wäre, wie auch immer sagt, das machen wir jetzt so und so ist das.
1:36:32  Frank
Ja, die Föderation ey, das ist echt so ein das ist einfach so ein,
1:36:36
so ein militaristischer Laden und die sehen dann da irgendwie so ein Potential für so eine so eine Android-Sklavenarmee und zack sind halt die Personenrechte halt total wurscht, ja. Also so kommt's mir irgendwie vor.
1:36:49
Und äh ich verstehe auch gar nicht, also was heißt, verstehst,
1:36:53
Also ich find's, ich find's einfach mies so, wenn ich's mal eher formulieren, weil verstehen tue ich's aus der Logik heraus, in denen diese unter denen diese Leute wahrscheinlich operieren schon
1:37:02
warum sie diese Diskussion jetzt nochmal komplett neu führen müssen oder was jetzt wirklich so, dass es sozusagen die einmal,
1:37:10
einmal Ausnahme für Data sozusagen, ne, die ist nicht übertragbar auf andere künstliche Lebewesen
1:37:17
ich kann's mir auch selber beantworten. Ja, muss ja so sein, weil ich glaube, dass das Ding mit
1:37:22
dem Doktor, das war ja dann auch nochmal so eine Frage, wie selbstständig der denn dann eigentlich ist. Also ich glaube, das ist unsere coring toppic irgendwie, es wiederholt sich immer wieder mal, dass das diskutiert werden muss.
1:37:32  Nils
Es ist aber eine spannende Frage. Ich hätte hier gerne.
1:37:38
Sehr gerne eine kleine Szene. Also wie gesagt, es ist auch wieder äh ein Tomic äh ein Topic, dass man gerne eine Doppelfolge, so wie jede Folge hätte drängen können,
1:37:46
fast jeder. Ähm aber hier dich eine kurze Szene wirklich gehabt und zwar werden wir später, wenn ähm
1:37:53
PK und Hefte, das Urteil, Data überbringen, da wird PiK sagen, das äh muss ich jetzt nochmal kurz mit klären.
1:38:02
Ähm bekommen da gleich zu
1:38:04
aber da hätte ich gerne gewusst, wie Starfliate darauf reagiert, was Hefte hier macht. Steht wirklich Starfleead dahinter. Ist das wirklich das, was die machen? Stehen die hinter dieser Art und Weise oder sind sie's nicht? Also ich hätte gerne das gewusst
1:38:19
die Autoren machen das sehr geschickt gleich, um das zu umgehen,
1:38:23
Sie machen das sehr geschickt das zu umgehen, um halt zu ähm wir finden nicht heraus, ob das wirklich nur Hefte ist und einfach sagt,
1:38:31
Ja, ich bin mein Befehl ist, ich soll hier den Anoiden mitnehmen, ich mache das, wie ich das will oder haben die gesagt, egal wie, es ist völlig egal, was Pica sagt, was Täter macht, macht so einfach mit jeder Craft.
1:38:42
Ich find's schade, ich hätte es gerne gewusst, weil das ähm ja.
1:38:47  Frank
Also mir kommt das schon so vor. Also letztlich ist das so, er versucht erstmal,
1:38:51
so einen auf, ja, ja, äh, am besten wär's, du lässt sie freiwillig gehen, dass sie sozusagen in den Akten noch besser aus, ne, wenn es da keine Konflikte gäbe. Aber im Zweifelsfall befehle ich sie halt einfach auch, ja, tut mir leid und bla, ne, also es ist genauso wie auch
1:39:06
äh wie wie auch schon angemerkt, ne? Der hat seine Entscheidung schon längst getroffen, der lässt sich von überhaupt keinen Fakten beeinflussen. Der Typ redet ja auch einfach nur Blödsinn, weil ich meine diese Argumentation von Pica wiederum war ja auch total okay,
1:39:18
dann geht doch einfach zusammen weg, weil ich meine das Argument, dass vielleicht zwei.
1:39:24
Der einzigen Androiden überhaupt äh äh auf einem Schiff zusammen sind, bla, da was man sich sonst noch für Argumente zusammenfasseln kann oder meinetwegen mehr Robotik-Experten, die vielleicht dann auch
1:39:33
Problem, was sie dann ja später hat und was dann fatal wirkten verhindern können, was weiß ich, ne? Dann werden sie ihn mal zusammen sechs Wochen auf so einer Station gewesen, dann hätten sie das irgendwie alles grade gebogen, dann sind sie entweder zusammen wieder aufm Schiff und dann
1:39:46
Forscher dann mit dem bis dahin gewonnenen Wissen irgendwie weiter rum basteln. Das wäre ja auch gegangen, ne, wenn man jetzt überhaupt eine moralische Grund.
1:39:53
Annahme war voraussetzt, ne? Und ähm ja, also es ist halt,
1:39:57
ja, keine Ahnung, es ist jetzt so ein bisschen zusammengeplottet, finde ich irgendwie, um den jetzt mal erst böse zu machen und dann wird er ja auch wieder so ein bisschen gut, als es dann zum ans Sterben geht, weil er dann ja doch sich auch ins Zeug legt, um,
1:40:09
mitgenommen und bla, ich, ja gut, wir können auch die Szenen dazwischen nochmal nehmen, aber.
1:40:14  Arne
Eine auf einem.
1:40:16  Frank
Das gefällt mir einfach nicht so gut, also.
1:40:18  Arne
Auf auf eine Szene dazwischen möchte ich noch eingehen. Die Szene mit äh mit dem Edmoreal Data und PK im Ready in dem in dem.
1:40:25
Ähm weil da nämlich zu tragen kommt, dass der Admiral selber Kinder hat. Und er sagt
1:40:31
hier quasi zu Data-Do, man muss auch einfach mal loslassen können, nur das ist wichtig für Kinder, wenn dass sie alleine sind, hier wenn die Eltern sie irgendwie
1:40:38
gehen lassen und so und du solltest dein Kind glücklich und unfreiwillig gehen lassen, das befehle ich dir jetzt, dass du das machen sollst so. Data sagt, das ist ja totaler Quatsch. Und dann sagt ähm ähm,
1:40:48
sagt er halt zu Pica, nur wissen sie was?
1:40:50
Ich habe gelernt, dass äh äh dass äh man einfach seine Kinder loslassen muss und ich kann das sagen, weil ich Eltern bin,
1:41:00
Und das ist der Moment, da kehrt es sich quasi um
1:41:03
Also der Admode sagt hier, ich habe Kinder, deswegen weiß ich, wie das ist. Und das ist genau das Gegenteil zu dem, was wir am Anfang gesehen haben, wo Picana nämlich sagte, ich habe keine Kinder, äh ich ich weiß, wie das ist. Und Diana sagt, na ja, aber Leute mit Kindern, die wissen möglicherweise mehr,
1:41:18
da hat quasi die, ich sage mal, die Elternseite,
1:41:22
die moralische Oberhand. Und hier hat's quasi die Elternseite den totalen ähm moralischen Genickbruch, also,
1:41:31
ähm weil das Kind irgendwie nach drei Wochen der den Eltern zu entreißen ist ist völliger Quatsch und das müsste er als Eltern auch wissen so. Trotzdem wird das hier so ein bisschen umgedreht. Also wer wer Kinder hat, der weiß es besser und wer keine Kinder hat, der weiß es besser. So also es gibt.
1:41:43  Frank
Strategische Argumentation.
1:41:45  Arne
In dieser Folge. Das finde ich spannend.
1:41:46  Nils
Ja
1:41:47  Frank
Ja ja
1:41:47
Es ist etwas strategische Argumentation inhaltlich macht das überhaupt keinen Sinn. Der labert einfach irgendwelches Zeug und in Wahrheit setzt er will er sich einfach nur durchsetzen und will nochmal so tun, als hätte er noch irgendeinen Grund und in Wahrheit verfolgt er einfach nur seine seine Interessen und fertig.
1:42:02  Nils
Ich glaube auch diesen Quad nicht, den er da erzählt, also von wegen, ja man muss die Kinder loslassen können. Ja klar, irgendwann wenn die Kinder aus dem Haus gehen, aber du man lässt doch seine Kinder nicht los.
1:42:12
Man ist halt doch immer noch Kontakt und das ist das ist der Typ ist komisch
1:42:17
Wir müssen noch einmal kurz zurückgehen, bevor wir zur nächsten Szene gehen können, denn äh Data wird ja nach diesem Gespräch, wo jetzt ja das Urteil über seine Tochter gefällt worden ist, ähm soll jetzt ja mal kurz ins Büro kommen. Nein, Quatsch nicht, wer ist denn das, ins Labor kommen, weil irgendwas ist mit. Was ist mit?
1:42:32
Nachdem Laal ihr Urteil gehört hat.
1:42:36
Irgendwas in ihrem neuronalen Netzwerk passiert sein. Sie steht aus, sie geht raus, sie ist schon ein bisschen fahrig, ähm scheint sich nicht wohl zu fühlen. Geht zu DNA.
1:42:47
Und ähm.
1:42:49
Sie sagt auf gut Deutsch, ich fühle Angst und Diana steht dann sagt, ja ja, das glaube ich dir, du fühlst Angst, du hast Angst und ähm irgendwas passiert da, also sie ist auch wieder sehr, sehr abgehackt in ihren Bewegungen, geht raus und hinterher,
1:43:03
war noch eine Szene, die wir kurz übersprungen haben. Dann können wir jetzt aber in die nächste Szene gehen.
1:43:09
Ja, ganz offensichtlich scheint irgendwas mit den neuen Netzwerk von zu passieren. Ich unterstelle jetzt hier einfach mal, dass äh,
1:43:18
Ansage von Batmar Heftel, du musst mitkommen, dass das irgendwas mit ihren Gefühlen, weil wir sind ja schon so weit, dass wir wissen, Laal ist weiter,
1:43:27
und ich unterstehe noch immer, ich habe das schon mehrfach gesagt, Data hat Gefühle, er wird später seinen Gefühls-Chip bekommen, dass
1:43:33
hier noch besser ist, dass sie es wirklich schon entwickeln konnte. Sie hat das ja auch äh in der Sprache schon, dass sie besser ist als Data, aber sie kann damit nicht umgehen und ganz offensichtlich fällt ihre Matrix jetzt zusammen.
1:43:44
Und das ist eigentlich eine ganz, ganz traurige Szene und ich kriege hier Nackenhaare,
1:43:51
und Aggression. Und ich möchte euch erzählen, warum. Sie.
1:43:56  Arne
Mir ähnlich. Ich bin gespannt, wie's bei dir ist.
1:43:58  Nils
Sie stirbt gerade. Sie stirbt grade. Sie bringt das an, sie hat Angst. Sie sagt, dass ihrem Vater und Data sagt natürlich, versuche meine Tochter zu retten.
1:44:08
Soweit, so gut. Das finde ich noch schön.
1:44:10
Sie, die Gefühle hat, hat Angst, stirbt. Data nicht, aber gut. Jetzt steht daneben Batmir Hefte. Darf ich also das.
1:44:20
Und das ist schon so okay, der ist ja irgendwie hier Starflited äh Research oder irgend sowas. Irgendwas. Von mir aus. Data nimmt das an.
1:44:31
Ich mag den Typen nicht, also es passt auch nicht irgendwie so richtig, dass er jetzt helfen will, aber vielleicht auch noch, weil er will ja diesen Androiden haben von mir aus. Aber da sind meine Nackenhaare schon ein bisschen hochgegangen.
1:44:41
Dann schickt er Batmar alle raus und dann kommt die Explosion bei mir. Die nächste Szene ist, dass der Batman rauskommt und draußen stehen ja alle, die ähm darauf gebannt warten, was ist denn jetzt mit Lal?
1:44:55
Und dann kommt der Batman raus und erzählt dann, der hat so gearbeitet und er hat's wirklich getan, drückt da Kurtilskrähen Tränen raus, dass dieser Androide la jetzt stirbt.
1:45:09
Und er versucht, uns jetzt zu verkaufen, dass ihn das psychisch so mitnimmt und dass er jetzt so viel Empathie nahe gegenüber hat und da kriege ich das blanke Kotzen.
1:45:17  Arne
Mhm.
1:45:18  Nils
Weil dieser entschuldigt wirklich mal ich habe das schon mehrfach gesagt, sollte uns mal irgendwie aufsetzen, aber hier ist wirklich dieser Affenmarsch,
1:45:27
wollte,
1:45:29
sein Kind wegnehmen. Und jetzt ist er ganz plötzlich, aber er wollte helfen von mir aus, aber denn die, diese Art und Weise, wie er da rauskommt und er hat das gemacht und ist wirklich schon fast weinerlich und wir konnten nichts machen, das arme Kind so nach dem Motto und dann geht er weg. Und,
1:45:43
Also wenn ich könnte, würde ich diese Szene einfach.
1:45:46
Löschen, weil das einfach nur falsch ist und es passt zu dieser Figur nicht und das macht mich aggressiv. Ich mochte ihn vorher schon nicht und das ist einfach nur falsch. Aber irgendwas mochtest du auch nicht, ahnen.
1:45:58  Arne
Genau dasselbe. Ja, vielen Dank, du hast es sehr gut ausgeführt. Das ist für auch bei mir genau das, wo ich denke, das passt einfach vorne und hinten mal wieder in dieser Folge nicht zusammen, dass der Admiral Data fragt, darf ich assistieren? Und Data sagt Dankeschön.
1:46:12
Der Adreal sagt, okay, alle raus hier, wir haben jetzt viel zu tun, verpisst euch. So, wir machen das jetzt gemeinsam, weil ich darf jetzt assistieren und ich habe jetzt plötzlich das Sagen und,
1:46:21
die nächste Szene, die ist wunderschön, also wo er sagt, ja okay, wir konnten hier nicht so ein bisschen Mauer schauen. Ich meine, die hätten's ja auch zeigen können, wie Data versucht, das zu reparieren, so mit Data schnell dahin
1:46:30
und sowas schnell gefilmt, das kennen wir ja auch. Aber es ist viel wirksamer, wenn wir es nicht sehen, sondern nur erklärt bekommen, aber dass sie ausgerechnet diesen Admiral das erklären lassen
1:46:39
müssen, ist einfach vorne und hinten komplett verkehrt.
1:46:45
Hätte das hätte Westley meinetwegen sein können. Den haben wir sowieso schon eine ganze Weile nicht mehr gesehen hier in dieser Folge. Ähm,
1:46:52
das hätte, was weiß ich was, also das passt einfach vorne und hinten nicht.
1:46:57
Da bin ich einfach genau bei dir. Ich meine Wesley steht vor der Tür. Der ist der fähigste, fähigste ich Jürgen, den sie da haben. Jordi steht davor. Auch der hat ein bisschen Ahnung von Technik, glaube ich. Sogar Dienner hat mehr Ahnung von irgendwas als der Admiral. Also,
1:47:11
Nee, das haut einfach vorne und hinten nicht hin, dass sie diese diese Rolle jetzt grade so besetzt haben.
1:47:19  Frank
Bin ich überhaupt nicht
1:47:20
Ich finde, dass äh ihr seht das zu für mich seht ihr das viel zu schwarz und weiß. Es ist für mich so, dass der Admiral im Grunde genommen seine Position, dass er jetzt die Interessen der äh Förderation jetzt mit harter Hand vertritt, die geht genauso lange
1:47:35
wie äh Laal im Grunde genommen ein stabiles Wesen ist, von dem er der Meinung ist, da gibt's überhaupt keine Probleme, da geht's jetzt nur darum, die auszubilden et cetera.
1:47:45
Und als er erfährt, dass sie praktisch im Sterben liegt oder es ihr mega schlecht geht
1:47:50
da geht bei ihm der Vaterimpuls an. Also ich finde, man sieht das direkt, wie sein Gesichtsausdruck sich verändert. Das ist für mich keine äh also das sehe ich nicht als gespielte Emotion. Es kann natürlich auch sein, dass er dann auch wieder umgestellt hätte, wenn sie
1:48:03
es geschafft hätten, sondern dass er sagt, boah ey Leute, das war jetzt aber echt knapp. Müssen die echt gucken, dass wir uns um sie kümmern, ne, also aber in dem Moment äh finde ich das sehr überzeugend, dass er im Grunde genommen doch sich in seiner Vaterwahrnehmung und seinen Vatergefühlen wiederfindet
1:48:16
und da dann halt auch sagt, hey, sag mal, ey, ich will dir jetzt hier helfen und das eher kompetenter in dieser Situation als Jordi.
1:48:23
Und Co ist, die ich halt auch sofort ein, weil der ist halt der Typ, der sich mit künstlicher Intelligenz da am oder,
1:48:31
beschäftigt. Also das äh sehe ich echt gar nicht so, wie ihr.
1:48:35
Und ähm dass er dann am Ende, wenn sie denn dann tatsächlich gestorben ist, warum soll er denn jetzt Nazi sein? Also das macht für mich überhaupt keinen Sinn. Das ist ja jetzt jemand gestorben und er hat sich dafür jetzt auch mit eingesetzt
1:48:46
sehr wohl halt auch ein schönes Leben ist, Lebewesen ist. Also die Leute sind ja jetzt nicht irgendwie entweder komplette Arschlöcher,
1:48:53
oder super gut, sondern wir haben halt alle sozusagen unsere negativen und unsere äh weniger negativen Seiten und er hat sie vielleicht ein bisschen krasser, was vielleicht auch nötig ist, um.
1:49:04
Diese Karriere in der militärischen Organisation hinzulegen, aber ihm nun jede andere empathische Emotion abzusprechen. Also wie gesagt, es ist ja kein Hitler hier, sondern das ist einfach irgend so ein Typ,
1:49:13
einfach seine Interessen durchsetzt und aber dann halt sehr wohl auch zu Emotionen fähig ist. Also so sehe ich das zumindest. Deswegen fand ich das eigentlich ganz gut, weil es für mich am Ende eigentlich diesen Konflikt
1:49:24
heilt, äh der vorher aufgebrochen war zwischen ey da ist jetzt dieser böse Atmoal.
1:49:30
Und der vorher auch noch so ein bisschen seltsame Captain, sondern jetzt sind sie
1:49:34
zwar in einer Tragödie dann doch wieder versöhnt, weil man hätte ja jetzt ja auch hingehen können und sagen können, ja Data, ähm das mit Laal, das ist ja auch alles traurig und so,
1:49:43
Aber das hat ja jetzt auch nur zwei Wochen gedauert. Ähm du setzt dich bitte jetzt nächste Woche hin und machst dasselbe nochmal, ne? Und dann machst du das bitte so lange, wie's halt läuft. So und das
1:49:52
Das passiert ja zum Beispiel auch nicht, ne. Also das hätte man ja auch fordern können. Also das wäre jetzt das, was
1:49:57
ich sage mal Dark Empire gefordert hätte, ne, oder was sie gesagt hätten, wozu sie ihn vielleicht verpflichten, muss sie ihm dann vielleicht sogar versuchen einzureden. Ja, guck mal, lieber Delta, vielleicht kriegst du dann ja deine Laal noch. Sondern das passiert halt einfach alles nicht, da ja
1:50:12
würde ich da glaube ich etwas milder urteilen.
1:50:15  Arne
Ja, schönen Dank für dein Plädoyer. Ich sehe das tatsächlich so ein bisschen ein. Ich meine, ja, es hätte tatsächlich auch am Ende anders ausgehen können, dass sie ihn mehr oder minder verpflichten, noch jemanden zu schaffen
1:50:26
aber ich glaube immer noch, dass die Angst vor der möglicherweise viel clevereren, künstlichen Intelligenz von Laal
1:50:33
größer ist und dass das auch in die Entscheidung möglicherweise mit eingeflossen ist, dass sie ihn halt jetzt nicht sofort die nächsten drei produzieren lassen.
1:50:40  Frank
Ah okay, ja das ist auch interessant, ja. Ja, das kann ja auch sein, ja.
1:50:44  Arne
Dass der Edmor jetzt sieht, okay, meine Arbeit, dieses diese Gefahr abzuwenden, die habe ich jetzt hinter mir und sich dann quasi wieder auf seine Vatersicht besinnt, aber das ist ich weiß nicht, er ist halt derjenige, der ihr das Messer in den Rücken gerahmt hat, in die Brust
1:50:57
weil er saß ja direkt vor ihr. So und so.
1:51:01  Nils
Ich ich finde das auch schön, dass du das so siehst, Frank, also ähm,
1:51:07
Man kann immer von verschiedenen Seiten sehen. Und ich ich finde das schön, dass der Batmüll and äh Arne und ich wahrscheinlich kriegen wir dafür wieder auf den Deckel. Wir haben doch sehr auf ihm gehackt.
1:51:16  Frank
Achquatsch, niemand äh deckelt euch. Ich meine ist ja echt.
1:51:18  Nils
Nein, alles gut. Es ist, es, es ist.
1:51:21  Frank
Und ich finde es
1:51:21
immer ganz spannend. Im Übrigen sogar nochmal die Perspektive, die Arne gerade gebracht hat, ne, weil so könnte man ja vielleicht sogar nochmal die aggressive Haltung vom Batmüll sogar nochmal von Anfang an verstehen, ne, weil wenn jetzt die Föderation sich vielleicht sogar eher Sorgen macht, ey,
1:51:36
AI Geschichte, vielleicht weiß ja doch die Sektion einunddreißig im Geheimen immer noch von der Kontrollgeschichte und deswegen gibt's einfach super harte Richtlinien,
1:51:45
von AI im Empire äh ich meine ähm in der Föderation halt gibt. Ne und insofern vielleicht ist er deswegen halt so ein harter Hund, ne,
1:51:55
und äh kann halt auch nicht da empathische oder emotional drauf eingehen, weil es im Grunde genommen das bestgehütete Geheimnis der Föderation ist, dass man halt nicht darüber redet, dass KI möglich ist, äh
1:52:06
wenn das zu viele wissen, dann basteln zu viele findige Köpfe daran rum, die ja sonst hier schön machen oder was die sonst alles machen, Pulsare simulieren oder so
1:52:15
ja, vielleicht ist es so sogar zu erklären, ne? Also das wird jetzt hier der Kontext wird nicht geliefert, den muss man sich jetzt erklären im Jahr zweitausendeinundzwanzig, nachdem man dann Pika schon geschaut hat,
1:52:25
Aber das finde ich auch nochmal eine ganz nette Perspektive.
1:52:27  Nils
Genau und ich finde das so schön, dass man einfach äh verschiedene Blickwinkel doch mal hat. Ich finde das schön, wie du das siehst, Frank und ich finde auch die Überlegung, die Arne jetzt hat, ich kaufe sie ihm immer noch nicht ab
1:52:36
aber das sind halt verschiedene Blickwinkel. Was ich wenigstens, was ich aber hoffe, was wir alle gleich sehen, ist die nächste Szene, nämlich der Abschied von
1:52:43
Data, also der sich von seiner Tochter verabschieden muss und das fand ich einfach sehr, sehr schön, eine eigentlich traurige, ja, ein weil sie stirbt,
1:52:52
Seine Tochter stirbt, aber er kann es halt doch irgendwie nicht richtig ähm verarbeiten, also rein logisch schon. Er ist nanuell der Fall, dass das funktioniert. Also, dass der Tod jetzt stattfindet, aber er kann es halt nicht fühlen
1:53:04
und ähm sie sagt ihnen das auch, Vater, ich liebe dich und er sagte, ich kann das nicht, es tut mir leid. Und ich finde das sehr schön, was sie dann sagt, ähm,
1:53:14
ich werde es für uns beide fühlen. Also das heißt, dass nochmal, sie hat sehr, sehr sich entwickelt in dieser kurzen Zeit und ähm.
1:53:24
Ja, also irgendwo ist das dann doch schon so, dass Data das fühlt, dass irgendwie Glück hatte, dass er so eine tolle,
1:53:31
Tochter hatte oder in dem Moment ja noch hat, bis sie dann kurz dadrauf, ja, sich äh sich ausschalten muss oder sie sich ausschaltet.
1:53:40  Arne
Ich finde das ganz spannend, wie sie sich degeneriert. Ne, sie sagt
1:53:43
liebe dich. Ich liebe dich genug für uns beide so. Ähm und dann degeneriert sie sich wieder in mit vier einfachen Wörtern. Ähm was war das noch? Flirting? Ähm.
1:53:55  Nils
Kissing.
1:54:00  Frank
Painting Familia.
1:54:02  Nils
Genau.
1:54:03  Frank
Und das waren, glaube ich, auch die Begriffe, die sie quasi in, in umgekehrter Reihenfolge von Data am Anfang gelernt hat. Also, sie geht sozusagen die Spule wieder rückwärts, ja.
1:54:11  Arne
Ja, genau. Und dann hört sie halt quasi auf.
1:54:14  Frank
Also ich fand's sehr traurig. Ich fand eigentlich schon auch, wo ihr gesagt habt, ihr ärgert euch, das war da war ich eigentlich schon traurig und ich fand das bis zum Ende eigentlich alles sehr, sehr traurig und auch als Day dann nachher im Grunde eigentlich nicht in der Lage, Emotionen zu empfinden auf der Brücke ankommt und sagt, er hat jetzt die Erinnerung, fand ich das einfach alles sehr, sehr traurig, weil
1:54:31
klar ist,
1:54:32
irgendwas von ihr nach dadurch und vielleicht stirbt man als Android auch nicht so richtig oder anders als Mensch, aber ich fand das einfach alles sehr weil das so ein Glück ist, dass man gar nicht haben kann, ne, also das das
1:54:43
äh dass ihm einfach verwehrt wird und wenn man dann jetzt auch noch hier äh riesen Spoiler, ne, äh
1:54:50
äh ähm erste Staffel PiK zu Ende geschaut hat, weiß er stirbt, also ich find's einfach echt, ich find's dramatisch, also.
1:54:58  Nils
Ich habe das hier grad in unserem Video-Chat einmal gezeigt, also ich ich sehe natürlich wieder nebenbei die die äh Folge laufen und ich bin da jetzt auch angekommen, wo Data auf die äh auf die Brücke kommt und das halt erzählt. Ähm ich lese das in den Untertitel.
1:55:12
Und ich hatte das auch beim Gucken auch gestern Abend noch mal, ich habe ich kriege da auch hier wieder Gänsehaut, weil das einfach wie du sagst, das ist eine sehr traurige, eine sehr intensive Szene, wie Data das sagt. Und wenn man dann so die,
1:55:24
anderen Crewmitglieder anschaut,
1:55:28
die sind tief trauern, die bringen diese Gefühle, die Data nicht machen, die bringen das rüber und er ist da halt sehr logisch, aber irgendwo tut er's, weil sonst hätte er und das sage ich jetzt wieder,
1:55:41
Er hätte seine Tochter doch nicht kopiert, in sich reinkopiert. Ähm wenn er dann, wenn da nicht irgendwas mehr wäre als nur das rein logische, der reine Anruide.
1:55:50  Frank
Ah ja genau, da würde ich auch nochmal einen Punkt bringen, auch wenn wir jetzt quasi eigentlich gerade am Ende sind, aber das finde ich äh auch nochmal interessant, dass du das ansprichst und zwar ist es auch so, dass Alsla quasi da schon anfängt zu dekompensieren oder wat
1:56:01
Da sagt dann PiK irgendwie im Hintergrund.
1:56:05
A eine Fehlfunktion, emotionale Wahrnehmung, ne, so als wenn der Fehler durch die Emotion kommt oder die oder die Emotionen der Fehler sind oder sowas,
1:56:14
Da war jetzt so bei mir war so eine Gedankenkette angegangen wie, ey, Data ist die ganze Zeit schon zu Emotionen fähig. Nur irgendwie,
1:56:22
nun ihren Song an ihm rumgedaddelt, dass er sozusagen nicht durch die Riedersprüche oder wat auch immer, ne, da kann man sich jetzt irgendeinen Bubble ausdenken
1:56:29
weswegen er nicht damit klarkommt, ne, da hat er sozusagen, was weiß ich, eine Überbrückung reingekommen oder irgendwas, dass das sozusagen nicht in sein Gedächtnis, in sein in sein, in sein Bewusstsein dringt oder so, ne? Und bei ihr ist das jetzt eben so und äh ähm,
1:56:42
was eben da fehlt ist der Emotions-Chip, der sozusagen den Kram halt regelt, dann kannst du halt die Emotionen anschalten und dann regelt der das vernünftig und dann kannst du eben finden, ohne halt irgendwie zu balladen oder so. Das war auf jeden Fall so den,
1:56:54
äh das Gedankenmuster, was ich dann irgendwie hatte äh beziehungsweise das ist jetzt sozusagen der inhaltliche äh irgendwie argumentativ absicherbare oder,
1:57:04
wo man sagen kann, da kann man mal rumprobieren, zu argumentieren und der andere Teil fand ich irgendwie so als Nevermaß für sich mal so stehen lässt, ne. So sind denn im Gegensatz zu den Robotern vielleicht die Emotionen der Menschen allgemein oder sind Emotionen generell irgendwie auch äh Fehler oder so, ne? Und äh
1:57:21
einen irgendwie letztlich ins Verderben treiben. Na ja, keine Ahnung, ich weiß es nicht. Also, ist so ja, ich ich hatte da verschiedene Assoziationen. Ich weiß nicht, hattet ihr vielleicht auch Gedanken? Du hattest ja auch noch was gesagt, Arne.
1:57:31  Arne
Ja, auf jeden Fall, also das das Piccar auch so sagt, hm, okay, Emotionen äh Fehlfunktion so
1:57:37
Habe ich auch gedacht, ja, alles klar, okay, das scheint offensichtlich auch das Problem zu sein, aber ich finde deine Erklärung, dass Data im Grunde die ganze Zeit schon Gefühle hat und dass der Chip, also ich fand
1:57:47
vorhin haben wir irgendwie gesagt, hier, da kriegt ihr ja später noch sein seinen Emotionstipp. Ich glaube, Frank, du hast es gesagt,
1:57:53
Ich dachte schon da und auch jedes Mal, als ich das bislang gehört habe, Emotions-Chip ist doch Quatsch, der hat doch nicht nur einen Chip, der ihm irgendwie Gefühle gibt so.
1:58:01
Aber das, was du jetzt gerade gesagt hast, dass diese Emotions-Chip im Grunde nur die Brücke ist zwischen den Emotionen, die ihr sowieso die ganze Zeit hat.
1:58:10
Und dem Verarbeiten können davon.
1:58:13
Das finde ich ist eine sehr, sehr, sehr schöne Erklärung für diesen Chip, den ihr ja dann später kriegt. Also ne, ich meine wir erleben's ja und Crusher sagt's ja sogar in der in der ähm in der Serie quasi hier zu uns,
1:58:24
glaube schon, dass du dass du Gefühle hast so.
1:58:28
Und er macht ja das Ganze auch, weil er einfach enthusiastisch dabei ist, ne? Er schließt sich ein, es wird ja am Anfang der Folge gesagt, dass er sich einschließt und enthusiastisch ist und und irgendwie die ganze Zeit nichts anderes gemacht hat,
1:58:39
passt einfach nicht zu jemandem, der keine Emotionen hat und sich nicht irgendwie in irgendwas reinigen kann. Ähm und deswegen finde ich die Erklärung für diesen Chip,
1:58:47
total gut, dass der einfach nur diese Brücke freischaltet.
1:58:51  Nils
Ich sage dazu mal nur eins.
1:58:54
Ähm ich zitiere mal ein äh ein ein Urgestein des Podcastings. Äh schöne Grüße an den Hochsmaster. Ich finde diese Erklärung so gut, dass ich sie jetzt kaufe, behalte und habe jetzt das mal als meine verkaufen werde.
1:59:10
Finde das echt gut. Ich finde das echt gut.
1:59:13
Ja, also ich würde einfach sagen, das machen wir jetzt, das bauen wir mal unser so ein, weil das macht am meisten Sinn. Danke Frank. Finde ich, ist ein schönes Schlusswort für diese Szene.
1:59:22  Arne
Zogen in sein Lohr so eingebaut.
1:59:24  Nils
Sehr gut, wunderbar.
1:59:31  Frank
Ich habe noch tatsächlich eine eine weitere Sache, weil ich sie ganz interessant fand. Und zwar äh könnt ihr euch sonst selber auch alle mal durchlesen
1:59:38
Ich fasse das jetzt noch mal ganz kurz zusammen. Und zwar gibt es leider nicht im deutschen Memory Alpha, sondern nur im Englischen zu dieser Folge, also zu ähm wie oft Spring in den Apotrüfen, Apocryper, da steht halt drin, dass es eine Kurzgeschichte,
1:59:52
von David Ahh Roger dem dritten gibt die heißt irgendwie also die Umarmung der kalten Architekten und da ist es so, dass diese Geschichte ein bisschen verändert wurde. Also da ist es so, dass Laal,
2:00:07
die Entstehung oder die den der Bau von Laal, der ist halt eben verzögert worden, weil Data diese Konferenz, die er in dieser Folge besucht hat, nicht besuchen konnte. Und jetzt ist es so, da wird quasi erst kurz bevor,
2:00:20
Pika zum Bork wird.
2:00:23
Fertig und kann dann quasi auch eine kurze Rolle spielen, um die Bork irgendwie abzulenken, was aber noch nicht mehr der wichtigste Punkt ist. Viel interessanter fand ich jetzt vor allen Dingen mit Hinblick auf PK, also die neue Serie
2:00:34
dass es jetzt so ist, dass dieses Problem, das Lahl hat, das können dann tatsächlich ähm,
2:00:42
und äh mäßig,
2:00:47
ähm also heißt die Folge ja wo Nun Jens seine beiden Söhne zu sich ruft, die können das quasi reparieren und dann überlebt Laal tatsächlich. Und dann ist es tatsächlich so, dass in dieser alternativen Erzählung die Föderation halt,
2:01:01
damit beginnen möchte, eine Rasse äh von androiden Soldaten halt zu bauen, um jetzt hier gegen die Bork zu kämpfen. Also gut, vielleicht wäre das Ziel, aber trotzdem.
2:01:11
Androidensoldaten und hier kämpft Data im Prinzip auch dann dagegen, dass seine Kinder als Sklaven quasi eingesetzt werden. Also ich find's halt irgendwie krass, dass in dieser Geschichte,
2:01:22
eigentlich so eine Art, also es ist nicht genau die Story von von Pica, ne, aber es erscheint mir so, als wenn da so zu sagen, so gewisse Elemente.
2:01:30
Jetzt in der PK-Serie dann ja auch wieder auftauchen, weil da sind die die Androiden, die es gibt, die sind halt irgendwie so ein bisschen blöder, die sind auf Maß und die werden schlecht behandelt,
2:01:39
deswegen ist dann auch äh äh ist dann auch die die wahre Tochter dann von ähm.
2:01:45
Von von äh von Data, die ist dann irgendwie auch sauer und äh wollen dann da quasi sich mit der AI vom vom äh äh vom vom vereinigen oder was, ne, also ich fand's auf jeden Fall ganz interessant, ähm
2:01:57
Genau, ach ja genau und sie reparieren Lahr übrigens auch mit dem Emotions-Chip. Also es ist jetzt so, dass ich mir das nicht komplett selber überlegt habe, sondern,
2:02:06
dass äh ähm ich sozusagen daraus geschlossen habe, dass dieser Nory Shit Chip, der, der, der, der ist sozusagen in der Lage, diese Emotion, die sie ja ganz offensichtlich.
2:02:15
Auch ohne diesen Chip hat, dann das irgendwie zu regeln, also das war sozusagen nur eine eine Interpretation,
2:02:21
äh dieser, hier steht nämlich also mit diesem, also die Reparatur ihres neuronalen Netzes, mit diesem ähm,
2:02:31
So, den Chip schreiben sie gar nicht. Also sie können sie können sie reparieren, aber vielleicht, ja, das habe ich mir dann wohl doch ausgedacht, dass mit dem Emotionschip. Egal, lange Rede, kurzer Sinn, ich fand's auf jeden Fall ganz interessant, dass diese Story für mich echt sich so ein bisschen wie so eine Art kleine Version von dieser
2:02:45
Story anhört. Also na ja, vielleicht mögt ihr auch nochmal rein
2:02:48
anschauen und äh euch uns dann zur Not in den Kommentaren sagen, dass das ja totaler Quatsch ist, was ich da geredet habe oder halt vielleicht eine bessere Erklärung oder eine andere Erklärung. Würde mich auf jeden Fall interessieren, falls das irgendjemand lesen sollte. Ihr,
2:03:01
auch.
2:03:01  Nils
Genau, Memory Alpha, Deutsch und Englisch verlinke ich ja eh immer, das könnt ihr gerne machen. Ähm finde ich ganz spannend, dass es da tatsächlich so was gibt, aber es gibt ja viele, viele Bücher, an denen will ich kurz das auch nochmal machen. Es gibt nochmal andere Background-Stories,
2:03:15
äh Lahl hat die Autorin nicht losgelassen, sie kommt mehrfach wieder. Ich glaube, das habe ich schon mal gesagt, Arne hat noch ein, zwei Bücher bei sich rumstehen, die mich immer gegeben habe, die Bekanon offiziell sind sozusagen
2:03:28
also nicht offiziell im Hauptkanon, das, was sie
2:03:30
haben, sondern Bücher und da ähm wie gesagt, sind halt Bücher, da kommt sowohl Data nochmal wieder als auch Lale und auch die ähm Erklärungen sind relativ spannend,
2:03:40
wer das möchte ist, ähm das ist äh glaube ich auch bekannt, diese Bücher erscheinen bei Cross Cult, ich werde einfach mal die Seite verlinken.
2:03:47  Frank
Ansonsten auch ganz spannend, das gehe ich jetzt aber auch nicht um die Zeit durch. Es ist so, also wie du das schon sagtest, gedreht wurde das von Jonathan Tracks, der diese Folge dann haha, wie soll das sein, das sei noch seine Lieblingsfolge ist?
2:03:59
Auch Michael Dorn mochte sie ganz gerne. Dafür mochte sie dann irgendeine Regisseurin nicht. Ähm ja, also auf jeden Fall gibt's da eine ganze Reihe
2:04:07
netterer, kleiner Anekdoten, wie gut das denn jetzt war oder nicht und dann gibt's da auch nochmal so ein bisschen diese Frage über diesen diesen Queerin Beigeschmack, den ja das Ganze am Anfang hat, das eben lasig sein äh das äh äh also äh das äh das sich sein Geschlecht sozusagen selber wählen darf und dann gibt's da noch was mit Gainen, die eigentlich
2:04:26
Ursprünglich sollte es so sein, dass die beiden Knutscher auf der
2:04:29
in zehn vorne quasi gleichen Geschlecht sind, was dann kurzfristig nochmal wieder neunziger Jahre lässt grüßen, geändert wurde, wo sie dann auch nicht sagen wollte, wenn ein Mann und eine Frau bla bla, was sie auch nicht sagt, das war aber der ursprüngliche Text, sich lieb haben, dann machen die manchmal, da wollte ich sie sagen if People.
2:04:45
Äh ne, also dass dass der in der Folge ist ganz schön was drin eigentlich, ne, vor allen Dingen in der
2:04:50
also nicht nicht jetzt zu sehr leider in der tatsächlich gedrehten Folge, aber das fand ich nochmal ganz spannend und ähm ja, den Rest äh, wie gesagt, auch in der
2:04:59
Reception von äh Memory Alpha, im Englischen, im Deutschen, glaube ich, ist das leider auch nicht drin.
2:05:04  Nils
Gut, wir hatten so ein schönes Ende. Wir haben jetzt so viele After-Burner. Ich habe tatsächlich auch noch einen ganz kleinen, ganz schnell. Wir hatten anfänglich äh darüber gesprochen,
2:05:15
Was was ähm hatte Diäna jetzt? Ist das ihre sind das ihre Muttergefühle, als sie mit PK spricht oder ist das die ähm wie heißt das, äh die Therapeutin, die Counciler? Ich habe eine Vornummer ein bisschen rumgeguckt nebenbei.
2:05:29
Ihr Sohn hieß ja also dieses Energiewesen, das äh innerhalb kürzester Zeit sich entwickelt und dann als Energiewiesen auch wieder
2:05:37
abhaut. Und ich habe ein Bild gefunden, das äh könnt ihr gerne euch auch rausgoogeln oder euch verlinkt das. Ähm.
2:05:45
Als er geht sozusagen, da lässt sie ihn gehen und ähm da läuft ihm eine Träne runter. Das heißt, sie hat ein sehr kurzer Zeit ihren Sohn als ihren Sohn, glaube ich, wahrgenommen und das ist eher auch ans Herz gewachsen. Also ich denke schon, dass das einfach so eine Mixtur aus beidem war.
2:06:00
Gut, jetzt haben wirklich viel hinterher noch gemacht und das schöne Ende dieser Besprechung von Frank so ein bisschen kaputt geht. Das macht gar nichts. Denn wir.
2:06:09  Frank
Normal anhören.
2:06:11  Nils
Genau. Aber wir haben ja noch unser triumvirat am Ende. Wir haben die Topsinn, die und das Fazit und da bin ich sehr drauf gespannt. Liebe Arne, hast du eine Topszene in dieser Folge?
2:06:23  Arne
Nö. Also ja, es gab einige Szenen, die ich ganz witzig fand, so, die jetzt mit dieser Erziehung von Nahl zu tun haben, aber ich habe tatsächlich nicht wirklich eine Top-Szene.
2:06:37  Nils
Das muss ja auch nicht sein. Okay, hatten wir lange nicht. Frank, hast du eine Topszene?
2:06:41  Frank
Ja, ich muss dann, glaube ich, die Szene wählen, wo Laal eben sagt, äh ich fühle für uns beide
2:06:48
also wo sie eben sagt, ja Vater, ich liebe dich und er sagt, er kann's eben nicht erwidern und sie aber dann sagt, ja ich fühle für uns beide, das finde ich sehr es ist irgendwie herzzerreißend und äh,
2:07:01
ja aber auch einfach sehr ja einfach finde ich 'ne sehr sehr emotionale Szene und die hat mir irgendwie gut gefallen.
2:07:09  Nils
Okay, die war auch schön. Habe ich auch überlegt. Für mich persönlich war.
2:07:16
Die Szene, wo Lars Gefühle durchbrechen und damit ihr Tod eingeleitet wird.
2:07:24
Topszene. Ich find's nicht schön, dass diese Figur uns genommen wird, weil ich Makler.
2:07:29
Aber ich mag wie Haley Tod uns das vorspielt, dieses sehr abgehackte Sieb.
2:07:37
Die Hand und geht da in die Brust, weil irgendwas in der Brust und Bauchgegend los ist und man spürt ihr diese Angst, die sie hat, die spürt man, die sieht man, obwohl sie an ein Android ist und ich fand die echt,
2:07:50
so gut gemacht, sehr dramatisch und deswegen ist das meine Topszene.
2:07:57
Arne, jetzt bin ich sehr gespannt. Du bist wahrscheinlich nur eine Szene haben, so wie ich äh das durchgehört habe.
2:08:04  Arne
Ich habe tatsächlich nicht nur eine Flopszene. Also zum einen habe ich als,
2:08:08
komplett Flopszenen in der gesamten Serie, so wie geht eigentlich jeder mit äh Anrufen oder mit mit Aufmerksamkeitsgeschichten um,
2:08:18
so diese Weasley du brauchst eine neue Frisur
2:08:20
ähm hier jetzt geh mal und ich fand übrigens, die Fahrer sahen sehr akkurat aus bei Westi. So das über das zu jagen fand ich schon mal beknackt. Dann haben wir hier diesen Admorail, der Pica aus dem Schlaf holt. Das fand ich total beknackt. Also,
2:08:33
ähm da dann haben wir die Szene später vol zu geht und äh wir wissen, auf der Enterprise sind da auch durchaus schon mal Verbrechen passiert,
2:08:41
Es kommt nicht so häufig vor, aber es kommt vor und Troy sagt, ja klar, komm rein und guckt sich überhaupt nicht um. Sie weiß überhaupt nicht, wer da reinkommt.
2:08:47
So, ich wäre ja neugierig gewesen, wer mich denn zu später, aber nö, sie macht einfach weiter hier irgendwie ihr Blumenbesteck oder was. So, das fand ich schon mal total beknackt. Dann finde ich beknackt, diese.
2:08:58
Diese ganze in Zweifel ziehen, Geschichte von der Eigenständigkeit von Androiden, wo wir das doch nach äh wem gehört Data einwandfrei geklärt hatten?
2:09:08
Ne, das macht zum einen Pica am Anfang und dann macht das irgendwie die halbe Folge lang, dieser. Das haut für mich überhaupt nicht hin und dann fand ich beknackt diese ganze,
2:09:17
Wie entwickelt sich eigentlich dieses Kind? Ähm hier vor zurück äh links rechts, äh was was passiert eigentlich mit so einem Computer? Ja, keine Ahnung. Wir sind in den Neunzigern
2:09:26
das fand ich auch doof und dann fand ich natürlich auch doof, dass sie am Schluss halt sterben muss und das Data das im Grunde nicht wirklich verarbeiten kann.
2:09:34
So, das war meine meine Flopszene.
2:09:36  Nils
Okay, also die ganze Folge. Da bin ich gleich sehr auf dein Fazit gespannt, liebe Anne. Frank, hast du eine Szene?
2:09:43  Frank
Ich habe eigentlich erst überlegt, ob ich vielleicht keine habe, aber ich finde tatsächlich auch einfach doof, dass sie am Ende, das das ist für mich einfach eine wieder zu simple Lösung
2:09:53
dass sie jetzt sterben muss. Also ich hätte jetzt gesagt, ähm das ist übrigens auch noch so ein Trivia-Ding. Sie hatten überlegt, ob sie eine,
2:10:01
nach, also es wurde kurz irgendwo diskutiert, dass es eine eine weitere Folge geben soll mit Laal, ne, wo sie da irgendwie doch noch mal mit ihr irgendwie interagieren,
2:10:10
aber aus unbekannten Gründen nie zustande gekommen ist. Und ich finde, das ist immer so ein,
2:10:15
sehr einfaches Mittel zu sagen, ja okay, wir machen jetzt mal schnell irgendwie einen auf, auf eine auf eine riesige Konfliktgemengelage, die ja jetzt offen ist, ne, der der Captain war nicht ganz so zufrieden
2:10:26
ähm äh Data hat halt ein riesiges Projekt und äh,
2:10:31
ähm und und und und muss sich ja irgendwie trotzdem auch rechtfertigen, das mit der mit Starflied äh äh,
2:10:38
das ganze Thema äh äh wie finden das jetzt auch die anderen Eltern oder gewesenen Eltern auf der Enterprise und so weiter. Da wird jetzt einfach gesagt, oh ja, ähm,
2:10:46
fällt jetzt nichts anderes ein, wir machen die schnell einfach tot und dann äh haben wir alle Fäden schnell zusammen. Also das finde ich eine sehr billige Tricks, die ich aus der Affäre,
2:10:55
die ganzen anderen Szenen, da würde ich sagen, das fällt für mich so ein bisschen unter.
2:11:00
Hey, wir müssen's irgendwie umsetzen und äh klar, manche Sachen hätte man geschickter machen können. Ich finde es zum Beispiel auch wieder den Dialog mit zwischen Data und ähm Pika so ein bisschen doof. Ich finde,
2:11:10
erstmal so ein bisschen so äh und warum hast du nicht mit mir gesprochen und Probleme und warum denn nicht am Ende nochmal einen verbindlichen Satz sagen kann, ne, das äh leuchtet mir irgendwie auch nicht so richtig ein,
2:11:22
vielleicht ist es auch für das Charakterding, aber wie gesagt, global,
2:11:26
hätte man einfach vielleicht auch mal sagen können, also es ist übrigens ganz grundsätzlich auch liebe Regisseure und Schreibelinge, die da draußen hört, ne, eine einfache Lösung. Wenn man einen Charakter mal loswerden will, ist,
2:11:36
man setzt ihn äh in den Zug, er macht irgendwo eine Reise hin. Er hat einen anderen Job, eine andere Frau,
2:11:42
Schicksalsschlag, man muss die Leute nicht immer umbringen. Das ist doch viel einfacher und dann nicht immer so super natürlich, wenn man die Leute nochmal wiederbeleben möchte, für irgendeinen irgendeinen Grund. Dann muss man nämlich nicht irgendwie eine Traumreise, eine Erinnerung et cetera machen, sondern kann die Leute einfach nur mal wiederkommen lassen. Manchmal ist es einfach nur nervig, wenn Leute tot sind. Und ich finde das hier
2:12:01
mit Laal finde ich einfach auch ungeschickt. Also gefällt mir nicht. Äh und ich glaube, ich habe das jetzt genug ausgeführt.
2:12:07  Nils
Ja, stimmt, der Tod ist sowieso doof und banal, hört man's einfach machen können, ausschalten und ins Daystore Institut. Da gebe ich dir recht. Meine, ich glaube, ähm, das war relativ klar
2:12:18
ich ich habe das verstanden. Ich finde auch deine deinen Ansatz ganz gut, Frank, aber ich mag diese Szene am Ende mit Heften nicht, wo er jetzt plötzlich dann äh sich so viel Sorgen um Laden macht und helfen will und ich mag die nicht. Ich habe da schon drüber was gesagt, das reicht, fand ich nicht gut.
2:12:32
Fazit, ich bin sehr gespannt, Arne.
2:12:35  Arne
Ich mag die Folge nicht. Ich finde die Idee sehr charmant. Die die Grundidee Data schafft sich seinen eigenen Nachwuchs, finde ich total gut. So die Ecke. Umsetzung, ne, sie ist fantastisch besetzt. Finde ich auch total gut, aber,
2:12:49
dass das, dass es im Grunde kaum Thema wird,
2:12:53
wie diese Nachwuchs zu Data steht und wie das überhaupt miteinander funktionieren hätte können, sondern dass es nur im Grunde um verworrene Kindeserziehung geht und um Familientrennung und um die Föderation, die Angst vor,
2:13:08
das wird ja noch nicht mal explizit gesagt, die einfach hier dieses, dieses junge Familienglück zerstören will, PK spielt, der haut er dann Anfang auch nochmal einen Schlag in die Kerbe rein
2:13:18
Ich finde das alles furchtbar. Also die ganze Folge über habe ich mich echt schlecht gefühlt. Dann kommt da auch noch dieser Vorspann dazu, den ich auch nicht mochte.
2:13:25
Also die ganze Folge hat mir einfach letztlich nicht gefallen. So und da sind einfach.
2:13:32
Laal ist hier so der einzige Lichtblick, weil die ist wirklich sehr gut gespielt. Und gerade ihre emotionalen Szenen am Schluss finde ich super. Aber viele andere Sachen,
2:13:41
mochte ich einfach nicht.
2:13:42
Und das hat mich auch selber überrascht, als ich diese Folge jetzt gesehen habe, weil ich die auch als gute Folge in Erinnerung hatte und wahrscheinlich ist es eine gute Folge, weil ich mag sie halt sehr, sehr enthusiastisch nicht.
2:13:54
So, ne? Und möglicherweise wollte sie das. So, dann hat sie halt Erfolg gehabt und hat das gut gemacht so und dann hat sie Erfolg damit gehabt, dass ich sie nicht mag, so. Weiß ich nicht.
2:14:03  Nils
Auch nicht schlecht. Ja, spannend. Hätte ich jetzt, ehrlich gesagt, nicht mit gerechnet, aber so ist es.
2:14:09  Arne
Hatte ich auch nicht mit gerechnet, aber ja, so ist es.
2:14:11  Nils
Ja, Frank.
2:14:12  Frank
Ich bin so ein bisschen hin und her gerissen. Ich fand sie tatsächlich, als ich sie vorhin gesehen habe, eigentlich eher gut. Vorhin habe ich
2:14:19
mein negatives Empfinden oder meine Traurigkeit, die ich halt dann ab, ab denen dann
2:14:24
tatsächlich auch äh ausgeführten Ableben oder wie man das nennen soll. Also da habe ich sie als positiv empfunden, weil ich äh im Grunde auch toll finde, dass so viele Themen aufgemacht werden. Also ja, es ist zwar sehr konfliktbehaftet und Data wird
2:14:37
finde ich auch ziemlich hart hier behandelt und
2:14:40
Am Ende wird es auch nicht, finde ich, nochmal ein bisschen geflochten da da fehlt mir auch noch so ein bisschen was, aber im Grunde genommen finde ich halt cool, dass sich so diese Themen äh wie ist denn das überhaupt mit künstlicher Intelligenz
2:14:52
dann nochmal aufgreifen, mit mit
2:14:53
mit der rechten Situation. Was ist das überhaupt mit Kindern und Erziehung und was muss man lernen und das ist dann natürlich und und es ist teilweise ein bisschen witzig gemacht, äh ne, also auch wenn's inhaltlich vielleicht Quatsch ist
2:15:04
oder dieses, dass sie dann auch schnell nochmal mitlernen soll, was denn was denn äh äh Menschen, die sich mögen, miteinander machen und so. Also ich finde, da da waren schon,
2:15:14
eine Menge Sachen drin, die mir eigentlich gut gefallen haben. Ich fand das auch cool, dass sie da eigentlich dieses Thema Geschlechteridentität zumindest mal gestrichen haben,
2:15:21
Offenbar im Hintergrund, wenn man jetzt Mary Alpha liegt, war da sogar mehr Potential drin, was man dann vielleicht aus politischen Gründen nicht gemacht hat.
2:15:30
Das fand ich eigentlich alles ganz cool, auch dieses das ist ja eher so TNG-Lor, das das das Frakes erste
2:15:36
Ähm äh erste Regie ist und äh dass Michael Dawn diese Folge auch so toll findet, nach der nach The Drum Beat, also dem Standgericht, dass ähm
2:15:46
äh also dieses ganze Drumherum, das hat mich eigentlich irgendwie, das hat mir so ein positives Gefühl gegeben und ich finde, Laal ist einfach auch so ein unglaublich sympathischer Charakter, also da,
2:15:55
ist es einfach im Prinzip schon und dann äh dreht es sich aber so um und nachdem was Arn jetzt gesagt hat oder was ihr's gesagt habt, dann ärgere ich mich jetzt auch oder bin irgendwie einfach enttäuscht oder,
2:16:05
eigentlich auch wieder traurig, nur dann jetzt wirklich negativen Sinne, wo ich denke, boah,
2:16:09
das jetzt so sein, ne? Und äh daher ähm ja ist es schwer zu sagen, ich würde jetzt mal aufgrund der emotionalen Befangenheit sagen, das ist so eine Mittel,
2:16:19
mittlere Geschichte, also eigentlich irgendwie eine gute Folge, also wenn sie erreichen sollte, dass sich nachher traurig und verwirrt bin und viele Gedanken im Kopf habe, ja, dann wunderbar.
2:16:28
Kleine Abzüge in der B-Note, die man aber bei TNG fast immer irgendwie hat, also da denkt man
2:16:34
immer, hey Leute, hätte da nicht noch ein, zwei Leute mit Köpfchen das Skript einmal durchschauen können und an ein, zwei Stellen hättet ihr euch vielleicht auch irgendwann mal doch technisch mehr Geld äh oder oder Mühe geben können, was vielleicht auch aus Geldgründen nicht ging oder whatever, ne, aber das sind so einfach diese
2:16:49
üblichen Dinge, ähm die kommen halt auch noch dazu. Deswegen, ja, also,
2:16:54
Es ist für mich jetzt keine Top zehn oder top fünf oder irgendwas Folge, es ist eine solide Folge, die finde ich schon nochmal so, so viele gesellschaftlich relevante Themen irgendwie aufmacht.
2:17:05
Dadurch gefällt sie mir irgendwie ganz gut und aber in der, also es ist keine Folge, wo ich danach sage, boah,
2:17:10
fühle ich mich immer richtig gut, die Zukunft ist happy äh ähm in in der Zukunft haben wir eine utopische Welt, in der alles besser ist so, sondern das haben wir hier jetzt nicht. Ähm ja,
2:17:22
Punkt. Daher will ich gar keine Note geben, sondern nimmt daraus mit, was ihr mitnehmen wollt. Also das ist äh
2:17:30
also es ist keine Eins, also es ist aber auch keine Vier oder so, ne. Also es ist äh deswegen, also Note macht irgendwie keinen Sinn, grad so richtig für mich.
2:17:38  Nils
Ich mag unsere Besprechung.
2:17:42
Denn das ist gesprochenes Wort und man kann ganz viel rausnehmen. Ich lese mal aus meinem geschriebenen Fazit, ein Teilsatz raus. Die Folge ist super.
2:17:55  Arne
Mhm.
2:17:57  Nils
Ja, jetzt äh gucke ich mal so auf den Tacho und ich glaube, wir haben irgendwie so etwas über zwei Stunden fuffzehn oder so was, haben wir gesprochen. Und ich glaube, vor einer Stunde sagt der Arne, wir müssen jetzt mal zusehen, damit wir zum äh Ende kommen.
2:18:11
Es war dann doch etwas mehr drin als gedacht.
2:18:14
Das heißt auch für mich, ich habe ganz viel nochmal nachgedacht, noch mal neu gehört und äh nebenbei die Folge natürlich auch nochmal gesehen und super kann ich die nicht mehr nennen, nein.
2:18:24
Ich fand es immer noch schön und auch spannend, dass man das äh wem gehört Delta äh Thematik nochmal aufgenommen hat und ich finde das auch spannend.
2:18:37
Man zeigt, dass die, dass die Föderation, das Darflied daraus nicht gelehrt hat, was nicht gegen nichts gelernt hat, blöd ist nur, dass das nicht angesprochen wird.
2:18:47
Ich mag den Batman nicht. Also es ist ein ganz großer Minuspunkt in dieser Folge, aber das darf man eigentlich nicht mit einrechnen, weil die meisten Admirals, die wir sehen, sind,
2:18:58
das Wort dürfen wir nutzen, das haben wir mehrfach gesagt und Arne hat angefangen, also dürfen wir das nutzen. Das ist aber auch nichts Neues. Also wie gesagt, viele. Hm.
2:19:08
Ich mag diesen komediantischen äh Effekt in dieser Folge. Ich mag das ähm wie Data mit seiner Tochter umgeht, wie sie sich entwickelt.
2:19:19
Aber das ist nicht der das ist nicht der Sinn dieser Folge meines Erachtens, die ist eigentlich viel tiefsinniger. Deswegen sprechen wir gerade so lange, sind teilweise
2:19:28
uneinig gewesen und haben das anders gesehen, da ist so viel drin, worüber man nachgedacht hat, worüber wir diskutiert, gesprochen haben und deswegen ist das schön, das zu gucken, aber es passt für mich nicht zusammen. Deswegen ist das nicht mehr eine Superfolge.
2:19:42
Das sind Sachen, die ich sehr gerne mag, aber,
2:19:45
gut kann ich dir auch nicht nennen, weil einfach was Frank hat gesagt, auch Sachen sind die einfach runtergefallen sind, die sind nicht bildend antworten, die sich vielleicht auch schlecht dargestellt worden,
2:19:54
Keine Superfolge
2:19:55
Ich finde sie aber nicht richtig schlecht, weil halt diese Punkte total toll sind. Ich finde das sehr, sehr schön, Data zu sehen, wie er als angeblich nicht fühlender Roboter sich um seine Tochter kümmert,
2:20:06
er, auch wenn er selber sagt, ich kann das nicht fühlen, er fühlt das, er ist traurig, dass seine Tochter weggeht und spielt das unheimlich gut,
2:20:15
Ich finde auch die Inszenierung in gewisser Art und Weise ganz gut für einen Erstlingswerk und wir wissen, wie sehr sich Jonas and Trades noch äh entwickelt hat und das finde ich als Erstlingswert finde ich richtig toll. Also es ist,
2:20:24
'ne gute Folge, aber nicht so gut wie ich.
2:20:29
Noch vor einiger Zeit, als ich die Vorbereitungen gemacht habe, gesehen habe. Und dafür danke ich euch, dass ich hier nochmal drüber nachdenken konnte. Das ist eine Folge, ich werde die mir wieder angucken, aber jetzt sehe ich auch ganz äh viele Sachen,
2:20:40
storytechnisch, die ich jetzt anders sehe und ich sehe Sterne in einem Planeten und das werde ich nie wieder ungesehen machen können und das
2:20:48
tut mir richtig weh. Ich bin mal gespannt, liebe Höries, was ihr zu den Sternen sagt, aber noch viel entspannter bin ich, was ihr von Laal haltet, lala, la la la. Ich bin gespannt, was ihr von haltet,
2:21:03
Genauso zerrissen wie wir oder habt ihr da eine ganz klare Haltung zu,
2:21:07
sagt uns das gerne auf unserer Webseite GHU Punkt Kompendium Punkt net oder bei Twitter ist gestern HO. Wenn ihr möchtet, dürft ihr uns gerne fünf Sterne hinterlassen bei Apple Podcast oder wo auch immer ihr uns hört und wo man uns bewerten kann.
2:21:23
In der nächsten Folge bleiben wir tatsächlich im Alpha-Quadranten,
2:21:27
und Arne hat sich eine schöne Folge rausgesucht, die ich schön finde. Anna hat mir vorhin gesagt, er weiß das gar nicht mehr. Hat er gemacht, ich bin da sehr penibel, ich habe das aufgeschrieben. Wir gucken uns an die fünfundzwanzigste Folge der sechsten Staffel The Next Generation. Das ist gefangen einen Tum,
2:21:41
temporären Fragment. Tim, Kuss, habe ich dann geschrieben, ist egal. Im Englischen ist das Timescape. Fünfundzwanzigste Folge, sechste Staffel.
2:21:51
Ja, ich auch, aber ich freue mich. Das weiß ich. Ich fand die gut. Glaube ich.
2:21:54  Arne
Ich auch. Ich habe sie mir ausgesucht. Ich glaube, ich kenne die.
2:21:58  Nils
Bestimmt. Es kann nicht sein, dass du noch eine ist egal. Arne, hast du noch was zu sagen.
2:22:00  Arne
Ich wünsche euch einen wunderschönen Monat.
2:22:06  Nils
Genau. Frank, möchtest du noch was sagen?
2:22:09  Frank
Kann ich mich nur anschließen.
2:22:11  Nils
Das ist schön. Vielen lieben Dank, ihr beiden, für diese kurzen neunzig Minuten, die wir abgesprochen haben. Ähm das haben wir gut eingehalten.
2:22:20
Es hat aber wirklich Spaß gemacht, also das muss ich sagen, hätte ich nicht gedacht, dass wir da doch so viel rausholen, ob ich
2:22:25
wo liegt mir gedacht, naja, das in neunzig Minuten, das wird eng, aber wir kriegen das schon hin, nein, haben wir nicht hingekriegt. War toll, hat Spaß gemacht. Vielen lieben Dank. Liebe, vielen lieben Dank, dass ihr so lange durchgehalten habt, wie
2:22:35
wie hier wir diskutiert und umher gequatscht und was weiß ich nicht was wir alles gesagt haben, das muss ich mir nochmal anhören, vielen Dank, dass ihr da durchgehalten habt. Vielen lieben Dank,
2:22:44
schaltet wieder ein und bis dahin verabschiede ich mich mit den Worten, guten Morgen, guten Tag, guten Abend und gute Nacht.
2:22:49  Arne
Bye, bye.