Die Leichtigkeit der Kunst

Der Podcast “die Leichtigkeit der Kunst” bringt dir regelmäßig unbefangene Kunstgespräche aus ganz Deutschland. Ich liebe es, die Kunst mit Achtsamkeit und Leichtigkeit zu betrachten und bin immer gespannt auf die Geschichte hinter den Werken. Im Podcast “die Leichtigkeit der Kunst” schnappe ich mir Experten, die informativ & intim sowie augenzwinkernd & aufschlussreich erklären können. Und zwar genau dort, wo sie am leichtesten zu finden sind: in Museen, Ausstellungen, Galerien, Werkstätten und vielleicht auch mal hinter der Bühne. Dort spreche ich mit meinen Gästen über die Frage der Herkunft, Passion & Leidenschaft sowie über Biografien aller Art. Findet hier eure monatliche Inspiration für eine Begegnung mit Kunst und Kultur.

https://dieleichtigkeitderkunst.de/podcast/

subscribe
share





episode 1620: Köpfe. Küsse. Kämpfe. [transcript]


„Es gibt keinen Erfolg ohne Frauen“ Das ist kein Zitat von mir, sondern eins von Kurt Tucholsky. Und ich muss ehrlich zugeben, „Ich finde es großartig!“ und mehr als passend für diese Folge.

Denn ich bin in Bielefeld. In der Kunsthalle Bielefeld. Und neben Rodins Denker und Beckmanns Mutter mit Kind ist hier eine Frau für den Erfolg verantwortlich. Seit Februar 2020 steht die Kunsthalle Bielefeld unter der Federführung von Christina Végh. Eine Schweizerin, die mit Charme und Engagement Spannungsfelder in der Bielefelder Kulturszene aufbauen wird. Ganz aktuell mit der Ausstellung „KÖPFE. KÜSSE. KÄMPFE.“ mit 80 Werken der in Frankreich geborenen und in New York lebenden Künstlerin Nicole Eisenman. Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt mit dem Kunstmuseum Den Haag, der Fondation Vincent van Gogh Arles und dem Aargauer Kunsthaus.

Doch nun schenken wir das Wort Christina Végh.


share







   1h7m