Gestern Heute Übermorgen

Der Talk über Star Trek Picard

https://compendion.net/gesternheuteuebermorgen

subscribe
share





episode 50: GHU050 Der Mächtige / Mission Farpoint (TNG 1x01+02) (Encounter at Farpoint) [transcript]


Nicht nur Star Trek feiert seinen 55. Geburtstag, sondern auch wir können ein kleines Jubiläum feiern. Wir feiern mit dieser Folge unsere 50. reguläre Folge und haben uns überlegt, dass wir zur Feier dieser Anlässe an den Anfang unserer Lieblingsserie zurückkehren wollen. Wir reisen ins Jahr 1987 und fliegen nach Farpoint Station und treffen auf Q. Das erste Mal! Ganz nebenbei spielen wir Erklärbär reloaded, können unsere „neue“ Crew sehr gut kennenlernen und erleben, wie der Chef seine neue Nummer Eins auf die Probe stellt. Besonders Nils hätte gerne mehr von dem Knistern zwischen Beverly und Jean-Luc sehen wollen, aber insgesamt fühlen wir uns in der Vergangenheit nostalgisch wohl. Und natürlich sind wir sehr begeistert, dass der Freund bzw. Widersacher Q uns von der ersten Folge bis zur kommenden Staffel 2 von „Star Trek: Picard“ 35 Jahre begleitet hat.

– Infos zur Folge auf Memory-Alpha (de), Der Mächtige, Memory-Alpha (de), Mission Farpoint und Memory-Alpha (eng)
– Lego Ideas Stargate Idee von CaptainMutant
– Genugzocken auf YouTube
– Warpphysik bei Wikipedia (engl.)

Vorschau:
GHU051 Zeitsprung mit Q (TNG 2×16) (Q Who)


share







 2021-10-16  2h15m
 
 
00:12  Nils
Moin allerseits und willkommen bei unserer kleinen Geburtstagsstar Trek Talkrunde. Wie immer mit dabei der Arne. Hallo Anne.
00:17  Arne
Hallihallo, außerdem dabei natürlich, der Herr Frank, schönen guten Tag.
00:20  Frank
Hallo, hallo, hallo, auch Nils.
00:22  Nils
Ja, hallo und vielen Dank. Happy Birthday. Ich freue mich tatsächlich. Noch nicht, was die Folge angeht. Das kommt später. Ich freue mich wirklich,
00:30
denn wir sitzen hier für eine normale Folge zum 50. Mal,
00:36
Als wir gestartet haben, hätte ich, ich hätte nicht gedacht, dass wir das durchhalten. Also irgendwie ewig lange und viel über irgendwas zu reden und nebenbei halt auch über.
00:44  Arne
Ja, jetzt können wir's ja verraten, wir sind eigentlich immer noch bei der ersten Aufnahmestunde, also wir haben eine Aufnahmesession bislang, ne? Wir haben keine Pausen gemacht zwischendurch.
00:54  Nils
Ja, ihr kriegt immer nur die Outtakes,
00:57
Nein, also ich finde das total schön. Ich habe da schon mehrfach gesagt, dass es für mich wie eine Therapiestunde einfach mal zwischen einer Stunde und viel mehr mit,
01:07
euch beiden hier zu sitzen und so ein bisschen über Star Trek abzuhören. Und das ist so schön. Vielen Dank für fünfzig tolle Folgen und so ein paar noch mehr, die wir mal nebenbei eingeschoben haben. Vielen Dank dafür.
01:18  Arne
Ja, danke auch.
01:20  Nils
Sehr gerne, es macht echt Spaß. Ja, gibt's was Neues, ihr beiden? Arne, hast du was zu berichten?
01:26  Arne
Nix, nix Spannendes. Ich freue mich auf meinen Urlaub, der kommt demnächst. Ähm und danach werde ich bestimmt nicht mehr so müde sein dauerhaft. Ist mein Geheimnis Captain, ich bin immer müde.
01:37  Nils
Du bist immer müde, yeah. Vitamin D und Eisenmangel, bla, irgend so ein Kram. Keine Ahnung, ich wünsche dir alles Gute, kurz nachdem du aus dem Urlaub wiederkommst, äh gehe ich in Urlaub. Ich freue mich da auch sehr drum. Frank,
01:50
bei dir Neuigkeiten.
01:52  Frank
Ja ähm also nicht richtig neu, aber ich will äh doch trotzdem die Gelegenheit nutzen, auch wieder auf meinen Kanal genug zocken, auf YouTube hinzuweisen. Mittlerweile zehn5 Spiele vorgestellt. Ich glaube, wenn diese Folge rauskommt, sind's wahrscheinlich schon sechzehn, siebzehn oder achtzehn
02:09
also wer sich für äh Strategie, Colonie, Builder, Roglights, teilweise aber auch einfach klick and point, Pixel
02:20
interessiert, also eigentlich querbeet, Early Access Indie Games, der kann mal reinschauen, äh genug Zocken auf YouTube äh freut mich, wenn ihr äh
02:30
wenn ihr mal reinschaut.
02:33  Nils
Liken, liken, liken und Glocke. Ich kenne mich damit nicht aus, aber.
02:36  Arne
Voll auf die Glocke und immer den Knopf drücken.
02:39  Nils
Das ist total toll. Ja, ähm ich kann mich ahnen, nur anschließen, ich bin so ein bisschen platt,
02:44
Ich war ja so ein paar Wochen in Elternzeit, das ist total toll. Danach ist man, wenn wenn die Frau nebenbei so ein paar komische Formulaturen für ihr Medizinstudium macht
02:53
man damit Vollzeitpapa ist, dann ist man ein bisschen fertig. Ich hätt's nicht gedacht, ich ziehe vor jederin erziehenden Mutter oder Mutter, die mit ihrem
03:01
ein Jahr alten Kind zu Hause bleibt, ziehe ich wie Ell den Hut, also wirklich Chapeau. Das kann schon mal ganz schön anstrengend sein. Ansonsten,
03:09
Ich habe in unserer letzten Folge etwas vergessen zu verkünden
03:12
Ihr wisst das stimmt bestimmt, liebe Höris und wir haben uns ja auch alle gedacht und es gab ja Gerüchte, dass möglicherweise die dritte Staffel PK.
03:21
Nach der zweiten gedreht wird. Ob das jetzt wirklich so ist, habe ich noch nicht herausfinden können. Man munkelt, aber am Start Track Day vor geraumer Zeit. Wir haben berichtet, wurde tatsächlich offiziell
03:34
dritte Staffel Star Trek Picar, ja, auf den Markt geschmissen. Also, sie kommt definitiv, hoffen wir, dass der liebe Captain das auch noch durchhält, dass er lange gesund bleibt und,
03:46
uns dann mit einer weiteren Staffel erfreuen kann. Ja, was gibt's noch? Ich habe hier noch ein, zwei Sachen stehen, die ich ganz schnell machen würde. Ich finde, das wird heute bestimmt spaßig, denn wir haben
03:55
oder ich weiß, dass wir verschiedene Versionen heute schauen werden, der Folge, die nachher kommt. Ich habe hier eine alte, abgetastete Version auf SD und mir ist aufgefallen, dass die fast fünf Minuten kürzer ist als die, die Arne und Frank wahrscheinlich bei Netflix nachher,
04:10
werden. Ich bin sehr gespannt, ob ich da irgendwas nicht sehe. Oder ob das nun ein anderer Abtastung ist, weiß ich nicht. Und eine Kleinigkeit tatsächlich noch aus dem großen.
04:19
Nein, Quatsch, genau nicht.
04:21
Aus dem Science-Fiction-Universum. Mir ist etwas aufgefallen, als ich so ein bisschen durch meine Lego-Seiten gescrollt bin. Ich bin ja großer Lego-Fan, das wissen vielleicht einige. Und da habe ich ein äh Lego-Ideas-Set gesehen.
04:35
Ganz kurz, Lego Ideas bedeutet, dass man sich selber hinsetzen kann, ein Set entwerfen kann, das wird dann dahin geschmissen und wenn man zehntausend Leute hat, die das Set toll finden, dann
04:44
kann es sein, dass dieses Set tatsächlich von Lego gebaut wird. Und da habe ich ein sehr schönes Lego-Set gefunden, wo man das Stargeld gebaut hat. Ich mochte diese Serie wirklich sehr.
04:54
Nicht großartig zum Spielen, das ist eher so 'n, so 'n, so 'n Aufsteller, ich find das richtig toll, ich würde das mal verlinken und wenn da vielleicht der ein oder andere Hörer
05:02
Bock hätte, das zu supporten. Im Moment stehen wir so bei knapp 2400 Supportern. Das heißt, da fehlen noch siebeneinhalbtausend. Und ich bin mir ganz sicher, dass äh zumindest die Kollegen von schöne Grüße
05:15
supporten, aber vielleicht finden wir da ja noch den einen oder anderen Supporty. So, das war das.
05:22
Ähm ich würde sagen, wir fangen mal mit unserer Geburtstagsfolge an. Und äh ja,
05:28
spontan entschieden so ein bisschen aus dem normalen, aus der normalen Reihe rauszuspringen mit den normalen Wünschen und ich hatte vorgeschlagen lasst uns doch zu unserem Geburtstag den Beginn
05:39
von Star Trek The NextGeneration, das nächste Jahrhundert uns anzuschauen, also uns anschauen. Wir hatten darüber auch gesprochen bei siebzehn null eins live. Das bedeutet, wir sprechen heute über der Mächtige.
05:51  Frank
Genau, also nur.
05:52  Nils
Mission Farbholz.
05:53  Frank
Nur zur Einordnung, für die, die jetzt diese Folge aus der Reihe hören,
05:56
Jahr ist eben auch noch fünfundfünfzigjähriges Geburtstag äh fünfundfünfzigjähriger Geburtstag von Star Trek und da fanden wir es glaube ich oder fand du Nils glaube ich auch besonders passend dann gleichzeitig zu
06:08
Geburtstag, der diese Folge ist dann mit der ersten Folge der Serie, die wir im Grunde hier auch schwerpunktmäßig oder zumindest als Inspiration für Pica benutzen, dass wir da quasi jetzt diese zwei Folgen besprechen.
06:18  Arne
Ja, ich fand das ja ganz spannend, dass bei der Folge einfach PK und die ganze Crewbox nicht auftauchten. Ich meine, ich wusste, dass das äh der der Käfig ist halt ein Prä
06:27
Prototyp so und ähm ich habe mich schon gewundert, wie stark die Serie sich dann doch gewandelt hatte zu der Version von TNG, die wir jetzt kennen, aber na ja gut.
06:36  Nils
Vor allen Dingen, dass dass dieser komische Mensch mit denen etwas spitzeren Ohren plötzlich dann doch keine Gefühle mehr hat und nicht mehr rumlacht, ja, ja, du hast Recht, aber da kommen wir ja gleich zu.
06:42  Arne
Wovon ich spreche, ist natürlich die Pilotfolge von der original Star Trek Serie, keine Sorge. Wir besprechen hier die, ich habe, ich kriege immer den deutschen Titel durcheinander.
06:53  Nils
Genau, wir haben's äh sogar am Anfang unseres Podcasts. Es ist ein bisschen Farbpoint. Ja, ist es auch, aber es ist der zweite Teil, den man freundlicherweise in Deutschland gemacht hat. In Amerika wurde
07:03
Doppelfolge, Staffel eins, Folge 1 und 2, am 289.1997 als
07:08
ein abendfüllender Film rausgebracht hieß diese Folge in den Vereinigten Staaten und.
07:16  Arne
Neunzehn 7undneunzig stimmen wir also vielleicht auch noch, aber gut.
07:19  Nils
Siebenundachtzig, Entschuldigung. Ja, gut.
07:22  Frank
Sonst wäre ja auch der äh der äh der der McCoy äh Schauspieler schon fast tot gewesen.
07:29  Nils
Da hast du richtig, ah, jetzt spoilert der Mann auch noch. Übrigens, Boiler und so, ne, wisst ihr ja schon und so. Der Mächtige, der erste Teil dieser schönen Doppelfolge wurde in Deutschland auseinander gerissen, kommt am 7neunten neunzehnhundertneunzig ja, ne?
07:41  Arne
Nix, nix, ein, der Mächtige, du hast es gerade gesagt, so.
07:42  Frank
Für alle die wiederum, die hier das erste Mal schauen, wir spoilern natürlich total, also wenn jetzt schauen. Ähm genau, ich sage das nur, weil ich denke irgendwie bei so einer Geburtstagsfolge möglicherweise guckt die jemand doch mal aus der Reihe und ähm genau.
07:55  Nils
Und wir sind immer so chaotisch, das macht Spaß. Also.
07:59  Arne
Also wenn ihr die Folge jetzt gerade seht, dann sagt mir mal Bescheid, wie ihr das anstellt.
08:03  Nils
Bin ich auch gespannt. So, den zweiten der Vorteil der Folge.
08:07  Arne
Das wird richtig gut heute.
08:09  Nils
Ich glaube auch. Es kam eine Woche später am vierzehnten neunten neunzehnhundertneunzig in Germany. So, Spoiler-Warnung habe ich bereits erzählt. Ich steige dann jetzt einfach mal in eine kurze Zusammenfassung ein. Ja, bitte.
08:22  Arne
Wie hieß die Folge nochmal auf Englisch und wie hieß sie auf Deutsch? Ich kam immer durcheinander. Ein Counter at Farbpoint heißt sie im Englischen Original richtig? Die erste.
08:29  Nils
Genau, ein Counter hat Fahrport. Äh nein, beide. Also es gibt es gibt in.
08:32  Arne
Beide und Teil eins und zwei und im Deutschen heißt die aber verschieden oder? Der Mächtige und was siehst du? So rum was.
08:40  Nils
Genau. Und nachdem das dann so als Doppelfolger gekommen ist, hieß es dann tatsächlich auch Encounter at Farport and Part one on two. Aber wenn man in die einschlägigen Seiten guckt, dann ist es halt eigentlich als Pilotfolge, weil egal, so,
08:54
Ich erzähle da jetzt mal ganz kurz was dazu. Danach erzähle ich mehr oder wir mehr, weil wir wollen das Ganze uns ja auch nochmal so ein bisschen Minuten bis sekundenweise durchgucken,
09:03
Das neue Raumschiff Enterprise ist auf dem Weg nach Dennep4 zur Raumstation, um herauszufinden, ob diese Station der Sternenflotte gefallen würde.
09:13
Auf dieser 1 Mission unter Jean-Luc Pican seines Zeichens trifft man auf das allmächtige Wesen Q
09:20
das Pikat und seine Brückencrew stellvertretend für die gesamte Menschheit vor Gericht stellt.
09:25
Anklage. Die Menschheit sei eine wilde, barbarische Rasse und man solle den Weltraum verlassen und zur Erde zurückkehren.
09:32
Besonders drastisch werden zur Schau gestellt, in einem Gerichtshof des Jahres 279, das ist kurz nach dem atomaren dritten Weltkrieg, in dem die Sicherheitschefin der Enterprise von Q eingefroren wird.
09:44
Captain Picker plädiert, unter so einem Zwang auf schuldig unter Vorbehalte und überredet Q die Menschheit, zu testen.
09:53
Licht ein und wählt das Geheimnis, um Farbpoint Station. Auf dem Planeten fallen,
09:59
dem neuen ersten Offizier William Riker, der neuen Schiffsärztin Doktor Beverly Crusher und ihrem Wrestling merkwürdige Dinge auf, die wirken als wolle man der Sternenflotte unbedingt gefallen. Der Verwalter, der Benny, also das ist.
10:13
Ist da auf dem Planeten wirkt auch sehr geheimnisvoll,
10:18
Nachdem die Enterprise bei Dennep4 angekommen ist, wird dann erst einmal gemütlich die zukünftige Brückenkrug, also unsere Helden, vorgestellt,
10:26
Daraufhin beginnen die Untersuchungen auch unterhalb der Station, wo man komische Tunnel findet. Plötzlich erscheint ein Raumschiff und beschießt die Bendigstadt nicht. Als Commander Riker versucht, mit Zorn zu sprechen, wird dieser entführt.
10:41
Auf der Enterpresh erscheint Q und ist davon überzeugt, dass PK versagt.Q bittet Drykur,
10:48
auf das fremde Schiff zu gehen, um herauszufinden, was da abgeht, gesagt, getan. Auf dem fremden Schiff findet das Außenteam vergleichbare Tunnel wie unter Farbpoint Station. Da macht es bei der bittersoidenator klick.
11:01
Sie hatte sowohl unter Farbpoint als auch,
11:04
dem fremden Raumstift, starke Gefühle wahrgenommen von jeweils nur einem Lebewesen. Die Auflösung ist, dass die Bendi ein riesiges Lebewesen gefunden haben, das Energie zum Materie machen kann und es gezwungen
11:17
Station zu bauen,
11:20
Das Raumschiff ist ein vergleichbares Wesen, das seinen Freund retten will. Pikat lässt einen Energiestrahl auf richten, damit das Wesen Energie aufnehmen kann.
11:30
Nachdem dies geschehen ist, verlassen beide Wesen das System und Q muss zugeben, dass die Menschheit sich eventuell weiterentwickelt hat. Er ist aber auch der Meinung, dass die Aufgabe zu einfach gewesen sei,
11:40
Er verschwindet, kündigt aber an, wieder zu kommen. Unsere Heldencrew ist nun bereit für viel interessantere Aufgaben, volle Energie.
11:49  Arne
Ja, wunderbar.
11:51  Nils
Lasst uns beginnen. Die meisten unserer kennen ja eigentlich äh die die Folgen und die Serien. Was ich hier so spannend finde, aber es ist halt auch das erste Mal. Wir haben hier keinen Kult-Open-up.
12:01
Das heißt, wir starten nicht mit irgendeiner lustigen Geschichte, wo Ryka irgendwelche Overneier backt oder irgendwo Poker gespielt wird, sondern wir starten direkt in diesen wunderbaren, danke, Arne.
12:14
Und ich habe das äh im Vorgespiel schon zu Arne gesagt, der mir ja neulich den Vorspann so ein bisschen kaputt gemacht hat. Ich mag den trotzdem. Es ist viel witziger, wenn man den tatsächlich auch noch in SD guckt. Ähm ja gut, aber es ist halt,
12:27
1987. Das ist lange, lange her,
12:32
Ja, ähm relativ langer Vorspann, wie ich finde, aber ich finde es eigentlich ganz schön, wie es dann losgeht. Also wir werden versucht abgeholt zu werden. Das heißt, der,
12:40
erklärt so ein bisschen, der übrigens diese Kamerafahrt auf ihn drauf, finde ich sehr schön. Erinnert mich äh so ein bisschen an diesen Alptraum, den er hat in fresh contact, in dem Film, den
12:50
viele, viele, viele Jahre später kommt, wo wir auch so ein bisschen auf dem Fenster auf ihn zufahren. Finde ich schön, dass sie das da auch nochmal aufgenommen haben.
12:58
Aber wir sehen halt den Chef da auf dem Schiff und der erklärt so ein bisschen, wo wir sind. Ich finde das einfach schön gemacht. Das ist schon echt ganz.
13:05
Schön, also man wird abgenommen. Ich habe mich gleich wieder zu Hause gefühlt. Auch wenn man das schon ein paar Mal gesehen hat.
13:13
Genau und dann wird so ein bisschen erzählt, worum es eigentlich geht. Wir wollen halt auf diese
13:18
auf dem Planeten. Es soll darum gehen, dass diese Raumstation vielleicht als Raumhafen für die Föderation beziehungsweise für die Sternenflotte da sein soll
13:30
und
13:31
Ja, das könnte ja so ganz äh interessant sein. Die ersten Anzeichen von von Erklärung der Crew wird hier gemacht, das heißt unser lieber,
13:41
Androide Data fängt schon so ein bisschen an irgendwelche Fragen zu stellen, was ist denn herumschnüffeln? Ich verstehe das nicht, wir haben das alles schon besprochen, das also meines Erachtens sich manchmal so ein bisschen doof stellt, aber ähm ja angeblich ist halt nicht so richtig,
13:56
menschlich. Also ich glaube das einfach alles nicht. Ich glaube, der stellt sich nur doof.
13:59  Arne
Der Name Data bis zu dem Moment, wo Captain Piccas, Patrick Stuart, das in diesem, in dieser Szene hier sagt, wusste niemand, ob der Data oder Data ausgesprochen wird
14:10
und dann hat Patrick Stewart einfach entschieden, nee, wieso, der muss Data ausgesprochen werden, hat ihn so angesprochen und seitdem heißt er so
14:18
Das finde ich eine sehr schöne Anekdote.
14:20  Nils
Wirklich schön, das wusste ich auch nicht, das finde ich schön. Hat der Chef das hinbekommen? Ja, super.
14:25  Arne
Der jetzt da ergießen die ganze Zeit.
14:28  Nils
Der arme obwohl das kam ja nochmal auf dann, ne? Die liebe Doktor Polawski nennt ihn ja Data.
14:35  Arne
Mhm.
14:36  Nils
Das auch fast in der zweiten Staffel fast durchgängig,
14:39
Ja, genau. Wir fliegen dahin ähm und ähm es gibt so ein paar Punkte, da werden wir immer wieder drauf kommen in dieser Folge, wo ich echt Probleme mit habe.
14:50
Und das ist und bleibt und das haben wir aber auch schon immer wieder gesagt, das ist das Frauenbild. Ja, wir sind Ende der achtziger, Anfang der neunziger und so weiter und so fort. Aber wir fangen mal hier mit dir an.
15:03
Ich weiß nicht, wie man das hätte anders machen können oder wie man das heute anders machen könnte oder sollte. Sie ist eine Empathin,
15:12
die halt starke Gefühle von anderen Lebewesen erfüllen kann.
15:18  Arne
Also ich würde, ich würde betatoiden, wahrscheinlich anders darstellen als sie,
15:23
Ich würde sagen, ja, Sie nehmen die Gefühle wahr, aber Sie projizieren die nicht sofort nach außen. Das wäre meine
15:29
meine modernere Version von einem Beta soiden gewesen. So sie kann das, sie weiß, ne, die anderen fühlen sich nicht nicht schlecht, äh nee, nicht gut oder die sind haben irgendwie Angst oder so, aber sie fühlt es nicht sofort selber mit und jammert die ganze Zeit. Das wäre wahrscheinlich die moderne, die modernere Ansatz.
15:47  Nils
Das hätte ich auch gedacht. Also siehst du auch, also das, was sie fühlt, bringt sie direkt nach außen. Also sie fühlt es mit, hätte ich, glaube ich, auch gemeint. Ich finde, das macht die Figur aus heutiger Sicht schwach
15:58
Und das ist wie immer das, was ich sage, das wird einfach in den spätestens in der siebten Staffel sehr viel besser, weil sie sich davon distanzieren darf dann endlich.
16:07
Bisschen schade.
16:08  Arne
Fremdgesteuert die ganze Zeit und das ist halt extrem uncool. Man muss allerdings auch sagen, für eine Serie der achtziger Jahre ist die hier auch schon einigermaßen progressiv, ne, auf der auf der Brücke gibt's halt nicht nur die
16:18
Roll, sondern als Sicherheitschefin auch Tascha ja, die dann auch sofort hier gleich äh in der ersten Szene quasi ähm ihren Posten hat und das wird auch in keiner Weise in Frage gestellt.
16:31  Nils
Also das finde ich also es ist schwer. Natürlich haben sie das Frauenbild unheimlich gut versucht darzustellen. Das haben sie in Tos schon gemacht, auch wenn man bedenkt, das sind die äh Nicole, äh ne, nicht Piercing, Michael. Hurra, die Schauspielerin, ich habe den Namen jetzt gerade,
16:46
Nickels. Nix schön Nickels. Sie sagt ja immer den gleichen Satz und sitzt da hinten, man hätte da eigentlich auch noch mehr machen können, aber auch das für eine farbige Schauspielerin für ein People of äh color. Ist das ein
16:56
unheimlich großes Ding in der Zeit gewesen und hier auch. Wir haben eine Brückencrew eines
17:01
Science-Fiction-Raumschiffes und zwei Frauen. Finde ich super. Das soll's nicht sein. Ich finde, nur aus heutiger Sicht hätte man die Darstellung sogar noch besser machen können, wenn ich nachher bei Tascha auch noch was zu sagen.
17:10  Arne
Klar, ja.
17:11  Nils
Sie spürt irgendwas und es taucht, ja, ein Netz auf.
17:16  Frank
Ja
17:17  Arne
Das berühmte.
17:18  Nils
Netz, dass die Enterprise ja.
17:20  Arne
Das berühmte Netz vor der Enterprise. Ich finde das total faszinierend, dass dieses 2D-Netz dann in diesen 3D-Raum einfach den Weg der Enterprise versperrt.
17:30  Nils
Ja, also es ist irgendwie cool. Es müsste eigentlich auch noch höher und weiter, also überall sein, aber es ist so spannend, dass dieses Netz plötzlich da ist und das sollen uns, glaube ich, auch gleich zeigen, ey, es gibt da draußen Sachen,
17:42
verstehen wir nicht, obwohl wir ein riesiges Raumschiff haben, die es noch nicht die Rede davon, wie groß die Enterp,
17:48
ne? Wir haben hier irgendwie fast siebenhundert Meter Raumschiff, weil das ist mächtig und das ist schon irgendwie ganz spannend.
17:54
Ich finde auch so ein so ein paar Punkte, da merkt man, dass die ihre Figur noch nicht gefunden haben. Irgendwo dieses,
18:01
doch schon Captain Artige, hier aber schalten sie diesen verdammten Ton aus, weil da ständig hier Gelber Alarm ist, er würde das später anders machen. Also ich finde das ganz spannend, dass die Figur noch nicht so ganz da sind,
18:16
Es wird natürlich gearbeitet. Wir haben hier ein ein sehr befremdlich aussehenden Offizier hinten stehen, ein Glengone, wie wir natürlich wissen.
18:27
Also das zeigt auch, wir haben eine sehr diverse Crew hier, das macht schon wirklich Spaß. Ja, man wird.
18:33  Arne
Ja, der sieht ja nicht nur befremdlich aus für uns Menschen, die wir diese Serie noch nie gesehen haben, sondern auch für uns Leute, die wie die anderen Staffeln dieser Serie alle besser kennen, weil der hier noch seine alte Stirn hat, die dann ja irgendwann verloren ging. Ich glaube, zwischen der ersten und zweiten Staffel,
18:47
Und äh dann ersetzt werden musste.
18:50  Nils
Genau. Auch die Uniform erträgt halt noch rot, äh Kommando, über die verschiedenen Uniformen. Ich glaube, da waren sich auch nicht noch nicht so ganz sicher, wer was, wie warum tragen sollte. Ähm er hat noch eine andere Schärpe
19:02
die übrigens, ich glaube, die Figur Korn äh in in tos getragen hat. Das ist auch ein altes äh Prop aus der,
19:10
Ja und plötzlich erscheint in einem grellen Blitz eine Figur auf der Brücke.
19:18
Ausgestattet in einer Tracht, die man möglicherweise 1492 auf einem ja, Schiff der spanischen äh Flotte tragen würde und sagt, hier pass mal auf, bis hier und nicht weiter, ihr seid aber gar nicht so ganz nette Jungs,
19:33
ähm und das ähm finde ich nicht gut. Ich bin allmächtig, ihr geht weg. Ach übrigens, ich bin Q. Also wir,
19:42
werden hier mit dem Raumschiff, das alles offen ganz offensichtlich schon mit vielen Spezies zu tun hatte, ganz plötzlich vor einer, ja,
19:51
vor eine Wand gestellt und das ist ein Allmächtiges Wesen. Das sagt ihr seid wild und baba. Babarisch und ähm ja, bitte geht wieder auf die Erde, weil sonst äh muss ich euch verurteilen.
20:02  Arne
Auch hier ein kurzer Hinweis, ähm der bringt dir ja ein paar Beispiele, was in der alten Menschheitsgeschichte schlecht war. So und das sind immer weiße, alte Männer. Die Menschheitsgeschichte ist allerdings noch sehr, sehr, sehr viel älter,
20:15
Und noch sehr, sehr, sehr viel blöder gewesen und die Leute damals sahen alle sehr viel anders aus als er jetzt, ja.
20:21
Und ich finde, ähm also ich glaube, aus moderner Sicht würde man da auch andere.
20:30
Darf ich jetzt Rasse sagen? Nee, ne? Ähm.
20:33  Nils
Ich habe sie auch, ja.
20:34  Arne
Version von Menschheit äh ähm würde er wahrscheinlich dann äh darstellen,
20:40
Na, ich meine, auch irgendwelche Neandertaler und so, die viel sich vielleicht hervorgetan haben oder äh eben Asiaten oder,
20:48
Leute und nicht immer nur diesen europäisch amerikanischen Typen hier.
20:53  Nils
Ja, genau. Wir merken hier relativ schnell, wie Q, hm, also, dass diese Figur wirklich mächtig ist.
21:03
Ähm Sicherheitskräfte, die auf die auf die Brücke kommen, denen wird auch wieder mit diesem schönen Netz der Zugang verweigert, der ähm Pilot der Enterprise
21:15
hier sitzt noch ein Red Shirt auf dem Pilotensitz,
21:23
Nee, Quatsch, äh auf dem auf dem Operator Stuhl. Data ist hier noch der Pilot. Das wird sich ja noch ändern. Aber der junge Mann wird einfach eingefroren.
21:31
Krass, krass. Es sind viele, viele Dinge, die ja, also wirklich schon dramatisch aufbauen und wie, wie kräftig, mächtig dieser Clou schon sein soll. Dana, du hast Recht.
21:43
Ich glaube wirklich, das wird man heutzutage anders machen. Das hat mich nicht losgelassen. Es sind kaukastische Weise, na, mittelalter Männer, aber du hast recht, ja. Meine Fresse wieder.
21:54  Arne
Zugegeben in unserer jüngeren Geschichte ist das die schlimmste Type von Mensch die wir haben können so aber es gab da wahrscheinlich auch andere.
22:01  Nils
Gut. Ja, Dschingis Khan oder sonstige. Also, ich meine, du kannst äh in in in jede Ecke der Welt gehen und du bist schlimme und auch gute Menschen finden, ne. Also das äh jede Zeit bringt das so mit sich. Genau.
22:14  Arne
Übrigens ungefähr in diesem Zeitraum kam mir auch Nightrider in den ins Fernsehen.
22:19  Nils
Fünf Jahre vorher, aber ja.
22:21  Arne
Unter ja vorher, genau. Unter der ähm unter dem Bildschirm auf der Brücke da ist so ein Blinkelicht. Das so.
22:29  Nils
Ja, unter dem Main-Viewer da.
22:31  Arne
Und her. Also mehr das von von Caro als das von Kid, aber trotzdem geht es hin und her.
22:35  Nils
Ich, ich glaube, das wird später ist das nicht mehr da, ne?
22:38  Arne
Ist vor allen Dingen wird der Bildschirm nicht mehr so viel gezeigt, habe ich das Gefühl.
22:42  Nils
Nee, natürlich immer, sie machen immer die Frontview und dann gucken sie, äh wird ja ähm wie heißt das, durch den Main-Viewer ähm wie heißt das, gefilmt? Da ist dann die ganze Technik. Ich finde das nur so niedlich, wie PK hier noch versucht mit diesem, also,
22:55
muss ja klar sein, okay, die Kamera, der ist plötzlich aufgetaucht, der hat hier einen meiner Crewmitglieder ähm,
23:01
eingefroren, dass er immer noch versucht auf einer rationalen Ebene mit diesem Menschen oder mit diesem Wesen zu diskutieren, hier guck mal, der der Phaser ist nur auf Stunen, auf äh
23:12
gestellt. Finde ich irgendwie ganz witzig, aber ähm also.
23:19
Er weiß auch nicht, wie er mit ihm umgehen soll. Er kennt das natürlich auch nicht. Ähm also so eine mächtige Rasse, ganz offensichtlich, ähm aber er schon so, okay, ich muss vorsichtig sein. Ich finde das sehr, sehr gut, wie auch Stewart versucht, das zu spielen hier.
23:31  Arne
Vorsichtig,
23:33
Findest du wirklich? Also ich finde ja den Moment, wo er sich entscheidet, hier erstmal seinen richtig dicken Porsche rauszuholen und Vollgas zu fahren und währenddessen aus dem Fahrzeug zu springen, den finde ich schon ziemlich.
23:45
Ziemlich krass. Und vorsichtig ist was anderes. Das ist ja jetzt der Move, den Pica sich hier vorstellt, dass der funktionieren müsste. Ne, die beschleunigen auf maximale Geschwindigkeit und trennen dann die beiden Schiffsteile
23:58
Untertastsektion und die Kampfsektion um Q zu beeindrucken.
24:04  Nils
Meinst du, dass ähm soll beeindrucken.
24:08  Arne
Das ist ja sie müssen ihnen irgendwie beeindrucken und ihm entkommen und so und sich dann irgendwie trennen und äh so, das ist für mich die das Äquivalent zu, die schnappen sich ihren Sportwagen und springen während der Fahne raus.
24:20  Nils
Okay
24:22
falsch verstanden möglicherweise. Ich meine, er ist sehr äh doch genug relativ vorsichtig Q selbst gegenüber, aber dann eine Flucht zu nach vorne zu machen. Das heißt, wir versuchen hier die, die,
24:33
Crew zu teilen, das heißt, die Familien, wir haben ja tausend Personen auf dem Raumschiff, viele Familien, auch Kinder dadrauf, in Sicherheit zu bringen. Und gerade, wenn wir versuchen, also er versucht ja erst in erster Linie.
24:45
Zu flüchten und die die Abtrennung der Untertassen-Sektion ist ja gleich so eine hm
24:50
eine Backup-Lösung. Sagt er, wir gucken sie mal, ob das möglich ist, ja unter
24:55
hoher ähm unter hohem Risiko ist das möglicherweise möglich. Ähm ja gut, wir gucken mal, ob wir's brauchen. Das ist ja sozusagen das letzte, die letzte Möglichkeit, die er sich.
25:04
Baut. Also das ähm das ist risikoreich, da gebe ich dir zu, äh gebe ich dir Recht, aber ich glaube schon, dass dieses Bier mit Q selbst umgeht, als der noch in ähm sei es nun als als äh Columbus oder als äh der
25:18
ähm der Amerikaner oder auch als dieser komische Drogensoldat ist er relativ vorsichtig, weil er ihn halt nicht einschätzen kann,
25:26
Also da würde ich gucken. Aber das andere ein schönes.
25:28  Frank
Ansonsten ist das ja auch nur die story basierte Erklärung. In Wahrheit will man natürlich, denke ich zumindest, in der ersten Folge mal schön,
25:36
Enterprise von allen Seiten mit diesem geilen Feature, dass da sich noch was abtrennen kann, präsentieren, weil wir später, ja, erfahren werden,
25:45
kann eigentlich die Untertassen-Sektion ja selber eigentlich nur sehr begrenzt oder kann es sogar gar nicht, bin grade nicht sicher
25:52
Daher ist äh eigentlich die Idee, dass
25:55
die dann alleine nach Hause fliegen, so ein bisschen, also die müssen sie dann schon irgendwann einsammeln wieder und äh
26:02
dass das so also Manöver bei über halt auch supergefährlich sind. Das äh zieht sich eigentlich wie so ein roter Faden durch die.
26:13
Geschichte, daher ähm ja, also es ist einfach eine krasse Geschichte und da wollen sie, glaube ich, mal so ein bisschen äh das das Modell und auch die die halt hier mal zeigen.
26:26  Nils
Na klar. Ähm ich finde tatsächlich dieses ähm Abtrennen, was wir gleich sehen
26:32
relativ lang. Also natürlich, was Frank gerade sagt, also wir wollen ja zeigen, was wir alles können. Guck mal hier, da sind so ein Ding, so wir haben hier tolle Modelle, ne, die waren ja auch nicht gerade günstig. Da hat ALM, glaube ich, irgendwie achtzigtausend Dollar für so ein Modell haben wollen. Ähm.
26:46
Alles Gute. Ich finde nur tatsächlich Abtrennung ist relativ lang.
26:50  Frank
Dieses Abfeiern des äh der der der Enterprise im Star Trek eins Film, wo man wirklich so eine halbe Stunde,
26:58
um dieses äh um diese Enterprise rumfliegt,
27:01
dagegen war das hier richtig kurz, aber mir kam's auch viel zu lang vor, weil und dann auch aus allen möglichen Kameralagen nochmal von hinten, von oben, von unten aus
27:11
aus der Kampfbrücke raus, also hat quasi dieselbe Szene X mal gesehen. Also, na ja.
27:20  Nils
Ich habe jetzt nochmal eine Frage,
27:22
Wir haben ja gerade gesagt, dass die Untertassen-Sektion kein fliegen kann. Also ich meine tatsächlich auch, dass das so ist. Man könnte wieder nachgucken, liebe Hörgies
27:30
wenn ihr gerade Zeit und Lust habt, macht mal den Podcast auf Pause und lest mal kurz da nach, was mein geschrieben hat. Das würde mich interessieren. Ich gucke nachher nach.
27:38
Aber jetzt mal ihr beiden schlauen Typen da, ihr beiden, also mit denen ich gerade spreche,
27:43
wir sind da im Weltraum und da haben wir dieses Raumschiff, das bei 9,8 am Ende fliegt,
27:50
Jetzt stellen wir uns mal vor, dass da der der wie heißt der, der Chef des Maschinenraums. Ich weiß gerade gar nicht, wie er heißt, darf am Anfang noch. Herr Shinoda heißt er, glaube ich, noch der erste, der erste ähm Chefingenieur.
28:03  Arne
Kann sein.
28:04  Nils
Wenn der jetzt dem Captain sagen würde, hier pass auf, ich kann nicht mehr, ich muss abschalten. Muss das Raumschiff denn leise äh langsamer werden?
28:12
Einfach stoppt, muss das langsamer werden. Ich meine, wenn ich irgendwo im Weltraum etwas werfe, dann geht das doch mit der gleichen Geschwindigkeit weise weiter oder habe ich da irgendwas.
28:21  Arne
Das hatten wir doch neulich schon das Thema. Ähm ja, es gibt tatsächlich einen Widerstand im Weltall, vor allen Dingen, wenn du bei diesen Geschwindigkeiten unterwegs bist,
28:30
Allerdings ist ja Wortflug, wenn ich's richtig verstanden habe, nicht tatsächliches Bewegen von Masse durch Raum, sondern eher zeit,
28:40
Krümung und Raumkrümmung und deswegen ist es eine andere Sache und ich habe keine Ahnung, ob da Widerstand äh von von Teilchen abprallen und.
28:49  Frank
Genau sehe ich auch so, also weil ich das verstanden habe
28:51
ist es so, dass man solange mit einem Impuls fliegt, ähm schafft man eben nahe einen einen C, also eine ein einfachen Lichtgeschwindigkeitsfaktor.
29:02
Sagen wir mal, wäre also richtig logisch würde das, glaube ich, hier auch alles nicht behandelt, aber im Wesentlichen wär's ja so, je mehr man sich an die Lichtlichtgeschwindigkeit annähert,
29:10
dass du mehr seltsame Effekte hat man ja also, dass die Zeit dann relativ auf dem Schiff langsamer verläuft, als in der Umgebung und
29:19
und all solchen Krempel, den lassen sie hier weg, ne, das äh ne, also wen das interessiert, kann man auch nette Videos auf äh
29:28
minutenweise Physik oder irgendwie sowas heißt das, glaube ich, oder genau minutenweise Matrix was anderes, sorry,
29:35
genau äh ne, wen das jetzt genau interessiert, weil ich glaube, das erklären wir jetzt hier nicht alles im Detail. Also soweit ich's verstanden habe, Impuls, Sublichtgeschwindigkeit.
29:44
Äh Überlichtgeschwindigkeit und wie äh Arne schon gesagt hat, ist ist was also wenn wir jetzt ins im normalen Raum mit nahezu Lichtgeschwindigkeit bewegen, dann haben wir halt diesen A Trek als Effekt natürlich, also das
29:57
einfach mit der Geschwindigkeit weiterfliegt, die es hat und aber vielleicht ein bisschen Widerstand durch eben
30:02
Gasmoleküle, die da rumfliegen, aber ja, wir fliegen eigentlich in einer Wortblase, also in einer Raumverkrümmungseinheit und im Prinzip ist es eigentlich so, dass diese Ohrblase quasi durchs Raum-Zeit-Kontin um,
30:15
durchrutscht ähm und äh dadurch ist es so, dass diese klassische klassisch physikalischen ähm Gesetzgebungen äh da
30:25
nicht so wichtig sind. Also im Grunde genommen ist es so, die könnten auch mit nahezu null,
30:30
losfliegen ähm und dann äh wenn sie dann aus der Wortblase sozusagen wieder in den Normalraum,
30:36
transferieren, dann ähm sind sie auch wieder in der Geschwindigkeit, in der sie waren, bevor sie halt in äh gegangen sind. Ja, so so verstehe ich das.
30:47  Nils
Okay.
30:49
Ja super, vielen Dank. Ja. Macht's gut. Wahrscheinlich, glaube ich. Wir sind jetzt schon bei der Untertassen-Sektion. Ich will nochmal ganz kurz zwei Sachen
30:58
von davor nochmal kurz nach vorne ziehen. Erstens, wenn ich das ganz spannend, dass das, was gleich kommt, nämlich das äh Gericht,
31:05
Verfahren sozusagen, dass das eigentlich eine Idee von PK ist, der da einfach nur was vor sich hin redet, so ja, wir können ja hier mal gucken und man müsste mal gucken, wie man mit uns umgeht und so weiter und so fort und das Wort fetzen,
31:16
baut Q sich in seinem Kopf, oh ja stimmt, wir können sie ja mal ähm auf guter unter ein Tribunal stellen, finde ich total spannend, dass diese ganze Nummer, die wir,
31:27
immer wieder haben und ja auch in gestern, heute Morgen, das heißt in der letzten Folge von das nächste Jahrhundert, das endgültige ähm,
31:35
endgültigen Prozess haben, was er nicht ist. Da sehen wir nochmal und auch jetzt.
31:40
Staffel zwei. Der Prozentes endet niemals, finde ich total cool. Was mir auch aufgefallen ist.
31:48
Worauf ähm hat wirklich äh so so wenig wie nur möglich an äh ja Charakterentwicklung? Schon hier ist er der Meinung, ja wir müssen sofort kämpfen,
31:57
abgehauen ist
31:59
Also das verändert sich wirklich in in in sieben Staffelneration. Doch es ändert sich schon so ein bisschen, aber das ist halt doch der Haupttenor. Was ich ganz witzig finde
32:09
dass denn der eigentliche Sicherheitschef Tascha ja, dazu sagt, ja, wir müssen entweder kämpfen, da ist sie auf seiner Seite
32:15
oder wir müssen versuchen zu fliehen. Das heißt, sie ist da auch so ein bisschen, ja, ich habe auch noch eine zweite Meinung. Ich bin da unentschlossen, wir müssen mal gucken, wohin. Also ich habe zwei Möglichkeiten, was man machen kann und ich hätte das gerne weitergesehen.
32:29
Wie die beiden Figuren miteinander agiert hätten,
32:33
mehrere Staffeln. Ich meine, das ist ja nur ein paar Folgen und dann ähm hat ja ähm die Darstellerin von Tasha Ja gesagt, nee, ich habe keine Lust mehr, ich will nicht immer nur meine Beine zeigen. Ähm,
32:43
die Figur ist leider nicht genug ausgebaut worden. Sie hat sich ja geärgert in,
32:48
ähm weil aus Wurf ist ja doch was geworden, ne. Genau und dann haben wir, wie gesagt, irgendwann die Trennung unter Highspeed Maximum Speed, neun Komma acht.
33:00  Arne
Ich finde das ganz spannend. Wir sehen hier sehr viele Szenen, bewegte Leute auf der auf der Enterprise hin und her rennen. Ähm da sind ein paar Vulkan bei, von denen nie wieder gesprochen
33:09
wird, schade, weil das ist natürlich das, was die Fans der Originalserie eigentlich sehen wollten, dass die jetzt weiter vertreten sind in diesem in diesem äh in dieser Föderation und da ist der Typ
33:19
Der berühmte Typ in dem Kleid ähm zu sehen, so wird leider auch nicht weiterverfolgt, wie das bei Piloten so ist. Das war halt auch ein Problem
33:27
Versuch, der dann äh nicht angenommen wurde und sein gelassen wurde. Schade eigentlich. Ähm und ich finde das ganz spannend, dass wir auch den äh Chief Oprian, der hier in der Tür nicht noch gar kein Schiff ist, ähm
33:39
schon mit einer Sprechrolle in dieser Episode sehen. Also das war hatte ich tatsächlich vergessen, ähm fand ich sehr, sehr schön, den in diesen jungen Jahren schon schon verfilmt zu haben.
33:48  Nils
Genau. Komm Mini. Also ähm Kleider kann ich nicht zu sagen. Das mit den Vulkan ist ganz spannend,
33:56
hätte eigentlich nicht sein dürfen, denn äh wollte keine Vulkania auf der Enterprise haben, hat man trotzdem gemacht, aber wahrscheinlich deswegen anfänglich, solange Robbinber noch die Hände draufgehalten hat, ähm so wenig wie möglich
34:09
hier gezeigt da haben wir sehr prominent ein,
34:16
ähm auch in der Brückenkohle in Tufo. Das dazu Mini finde ich super. Völlig andere Figur, noch keinen Namen, andere ähm.
34:27
Wie heißt das andere äh Uniform noch? Erst dann noch ein aber ich find's auch schön. Ich habe mich so gefreut. Und auch die Art und Weise, wie er spielt, wenn wir nach dem ähm,
34:37
Gewichts ähm nach der Gerichtsszene sind, finde ich das auch schon auch so schön, wie er dann da sitzt. So, wissen sie, was über Farbpolster klingt irgendwie nach einem langweiligen Ort? Finde ich schön, also das ist äh schon wirklich ganz cool. Ja.
34:49  Frank
Unglaubwürdig.
34:50  Nils
Also wir haben die Enterprise geteilt. Ja. Ähm wir sind auf der Kampfbrücke,
34:58
Die Kampfbrücke ist ja, wie wir wissen, ein,
35:01
Umbau der Enterprise A Brücke und die dann nochmal zu was anderem wollte und nochmal sagen, also dieses Set ist ja mehrfach umgebaut worden. Ähm die Untertassen-Sektion unter dem Kommando von Lothar Entwurf konnte,
35:15
entkommen. Ja und jetzt warten wir, wir warten und eine komische Kugel kommt auf uns zu.
35:24
Die irgendwie, ja, diese, die Enterprise erfolgt hat. Ich finde diese Kuh Kugel komisch. Man hat hier noch versucht, Q eine Form zu geben, wenn er nicht da ist.
35:33
Hat er später nicht mehr,
35:34
Die Enterprise wird jetzt komplett eingefangen von diesem Netz und dann ist man in einem Gerichtssaal. Ich habe schon häufig gesagt und dieser Gerichtssaal, ich finde den unheimlich spannend,
35:47
Ich finde den unheimlich spannend. Für die Geschichte hier ist das ein Gewichtssaal in einer Welt, die ja,
35:56
autoritär ist nicht sehr menschenfreundlich nach dem dritten Weltkrieg, postatomar. Ja und ich guck da drauf und das erste Bild, was wir sehen,
36:07
unsere drei Helden Data, Tascha, Pica und Troy und hinter den ist so ein auf einer roten Flagge ein komisches,
36:16
Adler, Tier, Vogel, Viech, keine Ahnung. Und ich musste da sofort witzigerweise dran denken, natürlich könnte man sagen, äh Nazis.
36:26
Aber ich habe gedacht, an dieses autoritäre System, an dieses faschistische System, das wir gesehen haben in,
36:34
Staffel zwei, Trailer Nummer zwei, den wir zuletzt besprochen haben. Es hat mich sehr daran erinnert tatsächlich,
36:40
Ich weiß nicht, ob da was draus gemacht hat oder wie auch immer, wissen es nicht. Wir werden es sehen
36:46
aber also allein weil wir diese die Flaggen, die sehen ja anders aus, das wissen wir. Das ist ja doch so ein bisschen irgendwie so ein Rot-Weiß ähm rot, weiß-schwarz angehaucht ist, Föderationslogo
36:56
aber trotzdem auch hier das Rot sehr prominent, ich muss da ein bisschen dran denken. Genau, ja. Viele.
37:04  Arne
Mich erinnert das ja ehrlich gesagt so ein bisschen an den Bundesadler, aber gut.
37:08  Nils
Nur gut. Entschuldigung. Ähm nein.
37:12  Arne
Fasching wolltest du sagen? Na ja, die Leute sehen alle ein.
37:16  Nils
Genau das stimmt, das ist das wäre richtig. Also es gibt äh möglicherweise irgendwo Landes ähm,
37:21
Ministerien, wo das sein könnte, aber da vielleicht nicht, aber Fasching finde ich, ist ein gutes Wort. Ja, es laufen dort viele, viele, ja, halb,
37:28
kaputte Menschen wollte ich schon sagen, eine zerrissenen Kleidung, die sind da fertig, die feiern das, die können endlich was sehen. Ein Gerichtssprecher sagt, hier pass mal auf, ähm der Richter kommt. Und dann wird hereingefahren auf einem wackelnden
37:42
Königsrichterstuhl, unser lieber Q in dieser sehr,
37:48
Ikonischen, roten Robe, rote Handschuhe, dieser komische.
37:54
Hut, der mich damals schon an die Königin aus Alice im Wunderland erinnert hat. Ja,
38:01
ich finde das sehr spannend, dieses Wackeln, was man auch im im in der HD Abtastung sieht. Wisst ihr, warum der Stuhl so gewackelt hat?
38:08  Arne
Ich nehme an, das liegt an der Befestigung, der wackelte einfach. Fuhr vom Kranwagen rein oder so.
38:13  Nils
Genau, das ist ein Gabelstapler. Den sieht man hinten nicht, also da haben sie den einfach nur schwarz ähm,
38:19
Wie heißt das? Äh verhängt und dann fährt das Ding ihn hoch und runter und kann deswegen auch nach links und rechts fahren, das ist ganz spannend
38:25
und deswegen wackelt das Ding so ein bisschen, aber ansonsten ist das natürlich, das passt zu dieser Figur. Also er setzt sich hier auch schon wirklich Standards. Dieses von oben herab. Ich bin total,
38:36
bin super, ich bin ganz toll, ich kann mit einem Finger schnipsen was machen. Ja und ähm.
38:43
Es wird hier also ganz klar gesagt, die Menschen seien eine wilde papparische Rasse, sie hätten aus der ganzen Zeit nichts gelernt, sie würden alles nur zerstören, kaputtmachen und deswegen geht mal bitte zurück und ach übrigens, ähm.
38:56
Wie ähm wie denkt ihr das? Seid ihr schuldig? Nicht schuldig, wie plädiert ihr?
39:02  Arne
Schuldig.
39:03  Nils
Online. Ja, schuldig, was soll Pika machen, nachdem ich ja bisher schon gesagt, Tascha, die aufspringt und äh versucht, die Sternenflotte in ein helles Licht zu zu stellen, denn sie ist ähm in so einer Welt aufgewachsen,
39:18
Also wie diese hier die dargestellt wird und sie ist von der Sternenflotte, von der Föderation gerettet worden. Sagt sie, das sind ganz tolle Menschen und er schnipst sie einfach auch in so ein Eismenschen. Ähm ja
39:28
anderes machen, wenn die Soldaten, die da stehen, auch noch den Befehl von bekommen, ey, ähm,
39:35
hier bitte die alle erschießen, wenn was anderes kommt, als gilt die als schuldig. Natürlich,
39:41
er sich schuldig bekennen, aber ich finde den Kniff, den er da macht, ganz cool unter Vorbehalte.
39:46
Es ist ein Versuch wert, was willst du anderes machen, wenn du eine ein ein Gewehr oder eine Pistole auf der Brust hast? Und interessanterweise,
39:55
ähm nimmt das auch an. Er sagt, ja wieso, wieso? Und sagt er ja, okay, wenn das so ist, aber ich bin der Meinung, wir haben uns weiterentwickelt.
40:04  Frank
Teste uns.
40:05  Nils
Dann äh test uns doch. Teste uns. Das heißt, in so einem kleinen Satz, der da gesagt wird,
40:15
haben wir das erste Mal, dass Captain PiK die komplette Menschheit,
40:22
totalen Zerstörung Ausrottung bewahrt, indem man sagt, teste uns. Ich nehme hier alles auf mich und das wird er ja in den nächsten sieben Staffeln unten
40:32
Parfüm immer wieder machen und das finde ich total spannend, dass das
40:36
Natürlich habe ich im Kopf so, ja, hier testet und so, aber das ist mir hier beim Gucken noch mal ähm klar geworden, dass er das hier in seinem ersten Kommando,
40:46
Tag so halbwegs, vielleicht die erste Woche, ich weiß es nicht mehr ganz genau, ähm aber das ist seine erste Mission auf der Enterprise DE, dass er da hier schon einmal alle gerettet hat. Finde ich sehr cool.
40:56
Ja und Q hat da Bock drauf
40:59
Der hat da Bock drauf. Und das ist so das erste Mal, wo ich denke, also Q wird für mich hier, na ja, also im im Piloten eigentlich ganz häufig so dargestellt, von oben herab. Ähm wie gesagt, ein omnipotentes Wesen, das der Meinung ist, die Menschen
41:13
sind eigentlich ja eigentlich gehören die ausradiert, die sind doof, also die haben nur Mö.
41:18  Frank
Na ja oder sie sollen zumindest nicht ihren Planeten verlassen, ne. Sie sollen also nicht in der Galaxis noch mit ihrer wilden Art die Leute irgendwie, also die anderen Spezies irgendwie nerven, die viel schlauer sind als sie.
41:30  Nils
Ja. Aber es gibt so so kleine Punkte und dann also einige werde ich auch ansprechen und hier ist der erste wo wir den, den wir
41:40
jetzt kennen, also ich gehe mal davon aus, dass der zwanzigeinundzwanziger dem,
41:47
Gestern heute Morgen sehr ähnlich sein wird. Also natürlich wird da dran gefeilt haben, John Dency, aber es ist doch eigentlich ein,
41:54
ein sehr lustiger irgendwo auch mal spielen will und PK so ein bisschen testet. Und es gibt hier so ein, zwei Szenen, wo er das tut. Also es gibt hier noch eine Szene nachher, da komme ich nachher drauf, wo man wirklich sieht.
42:06
John Delency hat in seinem Kopf diese Figur schon soweit geplant, wie wir ihn jetzt kennen, also Jahre, Jahre später kommen wir dann drauf. Das habe ich noch nie gesehen, werden wir dann sehen.
42:17
Genau. Findet das also sehr spannend, auch cool ein Spiel, Klatsch, Klatsch, Klatsch, ähm ja gut, dann teste ich euch. Aber wir brauchen gar nicht so weit gehen, dass.
42:26  Frank
Abenteuer.
42:27  Nils
Vor euch liegende.
42:28  Frank
Nicht hinkriegen, ja.
42:28  Nils
Abenteuer, das ist schon zu viel für euch.
42:33  Arne
Ich finde das ganz schön, dass wir hier in dieser Szene insgesamt ähm schon einige Figuren kennengelernt haben
42:39
von denen wir natürlich später noch viel mehr wissen, aber das ist ja quasi unsere Crew. Das heißt, dies Serie ist ein wunderbares
42:46
dafür, dass sie seine Figuren, die auf der Brücke dann irgendwann zu sehen sind, auch einfach mal vorstellen
42:51
zum Beispiel Data, der dann hier einfach die anderen Stimmen imitiert, was er das kann, weil er eine Maschine ist und jener
42:56
die hier schon in der dritten das dritte Mal einfach anfängt zu heulen so, weil Tascha dann plötzlich vereist auf dem Boden liegt. Ähm ich meine, das erste Mal war als aufgetaucht ist, dann als sie sich ergeben sollte so auf allen Frequenzen und Kanälen, ja.
43:11
Und jetzt wo also ganz furchtbare Darstellung von hier aber sie wird hier zumindest dargestellt und Tascha sowieso als Tafelkämpferin, die irgendwie schwierige Verhältnis hatte,
43:21
Also ne, finde ich gut. Finde ich gut, dass hier überhaupt mal die Figuren, also ne, ich meine, das haben hat nicht um jede Startrack-Serie hingekriegt, sagen wir mal so.
43:30  Nils
Nee, ja, das stimmt. Ich weiß noch immer nicht, wie der Mensch an den Waffen heißt, bei der Serie, die wir nicht besprechen. Ähm ich ich muss
43:38
ich muss dir recht geben. Ich finde das schön. Ich hatte das ja auch kurz geschrieben, so wir nehmen uns die Zeit, die Figuren dazu darzustellen und vorzustellen. Das haben wir hier auch schon gemacht. Auch hier muss ich einmal ganz kurz einhaken. Taschaja,
43:48
Ich finde auch hier diese Figur. Ich bin wirklich interessiert, wie sie sie aufgebaut hätten, denn hier ist Tascha ganz häufig,
43:56
sehr impulsiv und unüberlegt.
44:00
Also sie springt hier einfach hoch und man sagt so, ey du stehst vor Gericht und davor sitzt ein Typ in einer geilen roten Rope, aber der ist allmächtig und du blasst den so an, das ist sehr unüberlegt.
44:12  Arne
Also für mich ist es relativ eindeutig, dass diese Rolle komplett übernimmt.
44:17  Nils
Ja, genau. Also sie haben ihnen sie zusammengebaut sozusagen. Also sie haben eine Figur daraus gemacht, aber es ist doch sehr,
44:25
Also ist immer, dass du eigentlich immer wieder Wurf ist, der, der sagt, komm, wir müssen hier auf die Schnauze, sondern wir müssen kämpfen. Aber worauf es überlegter
44:32
Also er will immer kämpfen, aber er würde nicht irgendwo abholen. Hm, vielleicht springt er doch irgendwohin und will retten, ich weiß es nicht. Ähm das sehen wir bei der Folge der Paxaner. Also dieses ähm wo,
44:44
Beweise.
44:46
Wo die auftauchen in dir über dieses Hufeisen rüberspringt, sie erschießen will und sie in den Arm bricht. Da es auch sehr impulsiv, also ja doch, du hast recht. Ja, du hast recht.
44:59
Genau.
44:59
Auf jeden Fall ähm interessiert an dem Testen der Menschheit per se ähm die Crew der Enterprise. Schickt sie zurück auf die Kampfbrücke, da kommt der Spruch von,
45:11
Mini, der noch nicht Chifo Brian ist, wo Vorpoint wird bestimmt langweilig, ne, ne, ne, ne, ne, ne.
45:17
Ist er, glaube ich, da. Das wird sehr viel interessanter, haben wir gehört. Ja und dann gehen wir tatsächlich endlich mal nach. Wir haben schon so viel davon gehört.
45:28  Arne
Und zwar mit einem schönen Perspektivwechsel. Das finde ich ganz ganz erfrischend, muss ich sagen, dass wir das jetzt nicht mehr aus der Sicht der Enterprise und von und mit dem Wissen, was wir bislang haben. Ich meine, wir sind jetzt irgendwie viertel Stunde in der Serie, halbe Stunde in der Serie drin. Ähm,
45:43
sondern plötzlich redet und erzählt, dass er von der Hut hier hingeschmissen wurde, um da abgeholt zu werden für seinen, seinen seinen ersten Offizierposten auf der Enterprise und der will sich jetzt hier erstmal umgucken und mit dem Administrator reden. Und
45:57
Hier erkennen wir dann auch, was für ein Typ ist, so ein junger, wahnsinnig schöner Kerl
46:02
sehr aufmerksam ist. Ne, also diese Obstgeschichte zum Beispiel ähm und auch alles andere, was er dann später bemerkt, hier das mit den mit den Stoffen und all sowas, also
46:11
Ne, vielleicht hätten sie das ohne ihn nicht aufgedeckt so. Von daher ähm gute Darstellung.
46:15  Nils
Das glaube ich auch. Ja. Ich bin der Meinung, dass äh Rike noch besser wird, wenn er einen Bart bekommt. Alles ist besser mit Bart. Ähm ich finde, der sieht wirklich ein bisschen baby, face aus, aber der.
46:29  Frank
Finde aber auch, dass einfach echt komisch aussieht, was wir aber insgesamt eigentlich positiv aufgefallen ist, weil bei komischem Aussehen
46:35
sind, weil ich sage mal aus der heutigen Wart heraus, finde ich, sehen eigentlich die meisten
46:41
wenn nicht sogar alle von denen so ein bisschen komisch aussehen. Das liegt daran, dass man sich so sehr daran gewöhnt hat. Also ich will mal von mir sprechen, ich habe mich daran gewöhnt, dass die Leute immer alle
46:50
perfekt abgetupft, geschminkt äh unwahrscheinlich noch digital nachbearbeitet sind
46:55
und nachdem ich das äh mir das ich mir das bewusst gemacht, ich habe die Folgen nämlich heute nochmal geguckt, fand ich's eigentlich gut
47:04
weil dadurch sind die eigentlich viel mehr viel, viel menschlicher, viel ähm äh viel greifbarer, viel näher zu mir, weil die eigentlich wie Leute aussehen, die man hier auch auf der Straße treffen könnte. Natürlich jetzt nicht
47:18
als Commander und äh äh in der Verkleidung und in der Rolle et cetera, aber die sehen
47:24
nicht so super perfekt gestylt aus, wie das eben heute nun mal Standard ist, wobei klar an, an, an, an Diana und wahrscheinlich haben sie auch an allen äh ein bisschen rumgefummelt, nur halt nicht so super total, wie das heute üblich ist. Das finde ich eigentlich ganz
47:39
ganz angenehm.
47:42  Nils
Nee, absolut, also ich ich gucke die auch gerne an. Also das ist auch schön. Ich sage einfach nur Riker, auch die Haare ein bisschen wuschelig, alles schön, aber wirklich Mark Jones und Freaks tatsächlich mit.
47:53
Bad lieber. Ähm wenn man ihn sich anguckt, ich habe Fackeln im Sturm oder Flammen der Leidenschaft. Ich weiß nicht, wie die komische Serie hieß, die er vorher gemacht hat. Nee, das war nicht so das, was ich geguckt habe.
48:03  Arne
Im Sturm, wie heißt die? Ich kenne das nicht.
48:05  Nils
Och. Du hast den Explisit-Button gesetzt, ne? Ja, sehr gut. Ähm nein, also wird, ich finde, er wird einfach dadurch besser. Also.
48:17
Beziehungsweise ist ein ein Mann, der glaube ich im Alter doch sehr viel sexy zugenommen hat. Das kann ich aber mal so sagen. Ich finde den Mann auch heute noch auf, wenn er mal ein paar Kilos mehr hat, das ist gar nicht schlimm, das habe ich auch.
48:29
Ich mag, ich mag dieses ähm auch hier wieder die Figuren darstellen. Wir haben ganz schnell drei Figuren, die auch wichtig sind. Wir haben Ryker, wir haben Beverly Crusher, ähm wo wir auch schon merken, oh, da ist irgendwas mit dem Captain, die kennen sich und dann haben wir halt auch,
48:42
oder Leslie äh Wesley. Ähm.
48:45  Arne
Ja, sollte ursprüngliche Frau sein.
48:47  Nils
Es sollte eigentlich ein Mädchen sein, Lesley, Crushery, genau, das wurde aber relativ schnell umgebaut. Ähm von der ja auch mit zweitem Vornamen Westley heißt.
48:58
Genau. Was ich so ein bisschen komisch finde und das ähm.
49:01  Frank
Mehr neue Dinge.
49:05  Nils
Na, haben wir was gelernt, sehr schön. Was ich so ein bisschen komisch finde an dieser Szene. Das muss ich einmal ganz kurz ansprechen. Ich weiß nicht, wo sie damit hinwollen, weil das nie wieder auftaucht und so extrem,
49:16
nicht obwohl doch in gewisser Art und Weise aber nicht so sehr unter der Crew. Warum wird es so dargestellt, als wenn Rike, also Beverly, Frau Doktor hat das Gefühl, als wenn Ryker,
49:27
anmacht. Und das fand ich ja.
49:31  Arne
Ziel.
49:32  Nils
Sie sie so sehr auf ab ähm.
49:35
Abwehr, ähm Wesley reagiert dadrauf auch sogar und sagt, hier Command, dann nehmen Sie es nicht persönlich, meine Mutter ist irgendwie nicht unfreundlich, aber sie hat das nicht so mit anderen Männern. Also sie hat das nicht so mit der Nähe von anderen Männern so was in der Art, sagt sie, achtziger Westley.
49:49  Arne
Überhaupt nicht so gesehen.
49:51  Frank
Äh welcher Situation.
49:53  Nils
Das ist relativ ähm das ist ganz am.
49:57  Frank
Ah, okay.
49:58  Nils
Sagt sie, also das meint, er möchte gerne Freund mit uns sein,
50:04
Das ist ähm noch bevor diese ganze Stoffnummer da ist. Ähm.
50:10
Siehst sehr auf Abstand und er ist einfach nur nett und ich hatte das Gefühl, dass sie das Gefühl hätte, dass er sie anbaggern will und als wenn man das impliziert. Er ist ja auch ein Lebemann und er hat ja auch äh,
50:22
die ein oder andere ähm sagen wir mal Bekanntschaft im innerhalb der nächsten sieben Staffeln,
50:28
aber ich hätte jetzt nicht gedacht mit Ausnahme von ähm Diana, dass er da großartig jetzt gesagt hat, okay, ich muss das hier in der Crew machen. Also es ist ja doch immer eher
50:38
weibliche Alien der Woche oder das äh
50:42
nicht binäre Alien der Woche und das fand ich so ein bisschen komisch. Also ich weiß nicht, was sie uns damit sagen sollen. Ich mag das natürlich auch falsch interpretiert haben.
50:49  Arne
Ich habe das tatsächlich überhaupt nicht so gesehen. Ich habe einfach gedacht
50:52
also ja, sie ist hier ein bisschen forsch zu ihm, finde ich auch, ne, nicht so, ach, du bist ja neu, ja, cool, dann lass uns doch mal ein bisschen besser kennenlernen so, sondern sie ist schon ein bisschen zurückhaltend und äh und weiß, versucht ihn irgendwie in in seine Schranken zu weisen
51:05
ähm
51:06
auch mit diesem Jahr, nee, du willst dich äh willst dich ja nur vor deinem neuen Captain irgendwie profilieren und irgendwelche Dinge aufdecken, die da nicht sind, wo wir als Zuschauer natürlich wissen, er hat Recht, weil dieser Koppler, Knoblab
51:17
was auch immer das für einen Typus war, der der Aufseher hier von dieser, von dieser Stadt ähm einen komischen Rang hatte.
51:25
Der redet ja mit irgendeiner uns nicht bekannten Person, so wir wissen also, da stimmt irgendwas nicht. Ähm und von daher hat Rocka hier recht und.
51:33
Für uns ist Crusher erstmal so ein bisschen abweisend und forscht, aber ich habe es nicht so gesehen, dass er sie anbaggert, sondern ich habe halt gedacht, er wollte tatsächlich mit diesem echten Anliegen irgendwie gucken, was denn nun eigentlich Sache ist.
51:46  Nils
Genau das habe ich an mich auch gedacht. Also ich glaube nämlich nicht, dass er sie angebaggert hat, aber sie hatte das Gefühl, also so rum,
51:54
ich das gedacht, dass sie von wegen ja, der Junge, Typ und der macht mich bestimmt an. So hatte ich das interpretiert.
52:00  Frank
Kriegt das auch mit und erklärt dann.
52:02  Nils
Bagger mich bloß nicht an.
52:04  Frank
Okay, ja, okay. Mhm.
52:09  Nils
Ich ich hatte nicht das Gefühl, dass äh ich glaube, dafür ist er mit Ausnahme von dir, ne? Zu professionell, glaube ich. Man mag mich da Lügenstrafen, aber das nicht. Aber für dich mag das auch ähm zu viel,
52:24
gefühlt haben. Was ich bisschen komisch dann aber wirklich an Riker finde.
52:28  Arne
Moment, wo wir, bevor wir von dieser Stoffszene weggehen. Ich finde das sehr eigenartig, dass sie hier einfach Stoff kauft und sagt, schicken sie's an die Enterprise, wenn sie kommt und äh lassen sie Doktor Crusher bezahlen.
52:40
Wovon Geld in der gesamten restlichen Serie nie wieder.
52:42  Frank
Ja, das äh.
52:45  Arne
Ist schon eigenartig, dass das überhaupt funktioniert, dass sie auf diesen Markt damit einkaufen kann, dass der das also nee, ich gehe einfach mal davon aus, dass das eine Praxis ist, die sie kennt und und und ständig so macht, also ganz eigenartige Geschichte. Sie wollten uns irgendwie hier einen modernen Markt.
53:00
Das funktioniert für mich.
53:01  Frank
Ist natürlich irgendeine Form von Wissen, um Geld und irgendeiner Form von
53:06
Austausch, der halt auch manchmal über Wirrung läuft, immer noch mit anderen Spezies laufen, weil, ich glaube, man kann jetzt nicht davon ausgehen, nur weil sich die Menschheit und vielleicht auch die Föderation committed hat, hey
53:17
Wir lassen das halt mit der Währung sein. Ich meine, allen voran sind ja die Ferengi ein Beispiel dafür, dass es halt immer noch Währungen gibt
53:22
und ich gehe aber einfach mal davon aus, dass man in Anführungsstrichen bei primitiveren Spezies auch immer noch davon ausgehen kann,
53:29
Wir müssen jetzt sozusagen einfach davon ausgehen, dass die Föderation
53:33
irgendeine Möglichkeit gefunden hat, denen jetzt trotzdem irgendwas äh in einer Form von Währung oder Äquivalent zu geben, womit die dann quasi auch zufrieden sind. Also interpretiere ich das jetzt, ansonsten finde ich's aber auch komisch
53:45
dann
53:45
Das ist nämlich auch nicht das einzige Mal, sondern es gibt so ein, zwei, drei Szenen über TNG verteilt, wo das dann doch immer wieder mal falsch gemacht wird, also wo sie dann auf einmal doch wieder Geld haben, also wo
53:58
keine Ahnung, wir werden hier auf dem Schiff nicht gut bezahlt oder so einen Satz gibt's irgendwo auch nochmal oder dafür werden wir hier nicht bezahlt, also so eine Sätze fallen manchmal
54:07
aber so zwei, drei Mal und ich glaube, ich würde das jetzt mal so interpretieren und ähm ja. Aber ja, ja.
54:16  Nils
Es ist ein Hin und Her, ähm also ganz krass steht natürlich, diese Aussage von PiK, viele, viele Jahre später in First Contact, wo er sagt, ja, wir haben kein Geld mehr,
54:26
aber auf der anderen Seite ähm wir haben da schon drüber gesprochen. Ähm,
54:31
und gehen immer wieder in im direkten Nachfolger der nächsten Serie im Quarks in die Holo Suiten.
54:41
Und Quark ist einfach, das ist ein Kapitalist. Also der will Knete sehen, das heißt, es die müssen da irgendwie auch Gelder bekommen, damit sie,
54:50
außerhalb der Föderation was machen können. Ich denke, da werden die irgendwie so, ach komm, hier kriegst du ein paar Kredite oder wat weiß ich, ein paar gepresst in goldgepresste Latinumstreifen. Wir haben's ja raus damit, keine Ahnung. Ähm.
55:01  Arne
Quark ist doch dieser Ferengi, ne? Eine von diesen von diesen komischen Spezies, die ihre Mitstreiter essen, oder? Wird das nicht hier gleich.
55:09  Nils
Ja, die Ferengie werden uns hier gezeigt noch, also nicht gezeigt wird, ähm bildlich, aber das sind die ganz fiese, die fressen und ähm ja, ja, die sollten die Großen böse in der Misses werden, hat äh nicht so richtig funktioniert.
55:24
Da hatten wir schon mal eine schöne Folge uns angeguckt vor langer, langer Zeit.
55:28  Arne
Ja, das ist super vorgeschlagen bei Max ja die achte Folge erste Staffel, also ja.
55:29  Nils
Grandios. Ja, grandios, haben wir auch gesprochen, relativ am Anfang. Äh.
55:34  Arne
Bin übrigens sehr froh, dass die als sowas von gewandelt haben, sich von diesem Bild zu dem, was sie dann mit Quark dargestellt bekommen haben.
55:43  Nils
Und vor allen Dingen auch Rom dadrin. Ich bin noch, ich bin großer Romfan, also ich finde einfach erste Staffel Deep Space Nine, wo du wirklich halt hauptsächlich nur äh Q verlierst und dann Quark hast. Und Rum als der Geduckten und der unter anderem ja auch Nagos wird am Ende. Also es ist schon wirklich eine.
55:58  Arne
Was?
56:01  Nils
In den Büchern, in den Büchern, in den.
56:04  Arne
Ja nee, okay, alles klar.
56:06  Nils
Okay. Ja. Du B-Caron. So, jetzt lass mich mal ganz kurz wieder zu zu äh gehen. Okay, einen hast du noch.
56:17
Uns wird ja über die sieben Staffeln gezeigt, dass die ja irgendwo doch natürlich ja Sternplotter, aber wir sind eigentlich alle so ein bisschen Buddies und irgendwo so ein bisschen Familie, aber auch so ein bisschen na ja, so ein bisschen Hierarchie haben wir auch.
56:29
Und hier kommt die nächste Figur, die uns ähm ja gezeigt wird, der möchte sagen, hier du pass mal auf, erst Offizier, die Enterprise ist da.
56:37
Oder sagt allen Ernstes, ist das eine offizielle Meldung, denn stellt sich Jordi hin.
56:45
Ins halb acht. Jawohl, äh oder meldet, Ankunft der Enterprise, aber nur die Kampfsektion, wo ich dann dachte, oh, das ist ein bisschen viel,
56:55
ein bisschen viel über die kompletten paar neunzig Minuten, die wir haben, haben wir eigentlich wir haben natürlich einen Captain, wir haben ersten Offizier, alle schön und gut, aber nicht solche,
57:04
militärischen Strukturen und das fand ich dieses Szene fällt ein bisschen raus und ich glaube in dieser Art und Weise haben wir das mit Ausnahme von vielleicht Captain Jerry Co nicht noch einmal, dass das wirklich so krass militärisch ist,
57:17
Also das ähm es fällt einfach raus, aber Gott. Der liebe Commander darf auf die Enterprise kommen.
57:26
Ähm ja.
57:27  Arne
Beam dauert übrigens ungefähr so lange, wie eine E-Mail in den Neunzigern, so zehn Minuten würde ich vermuten, weil er,
57:32
weggebeamt und kurze Zeit später taucht er dann erst bei Tascha ja auf, die wartet dann noch geduldig darauf, dass er dann endlich äh dahin gepiamt wird. Das passiert nicht instant, wie heutzutage eine E-Mail, sondern in den Neunzigern war das halt anders.
57:42  Frank
Die alten Musterpuffer, da war das noch so. Also damals also noch ein bisschen früher, da hat das auch mal schon mal ein paar Tage oder eine Woche gedauert. Ähm.
57:53  Nils
So, warum Pille sich nicht bieten lassen will.
57:56  Arne
Mhm.
57:58  Nils
Tasche, Tascha, die doofe Aufgabe zu sagen, hier pass mal auf, ähm gab Probleme, aber ich darf dir nicht sagen, der Chef sagt dir das schon, wir gehen jetzt mal zu ihm hoch. Der, der berichtet dir. Ne,
58:09
dann kommt man auf dich, auf die Kampfburg Entschuldigung, ich finde das so witzig. Ähm er nimmt zur Kenntnis, ohne dass er den Kopf, also PiK nimmt zur Kenntnis, ohne den Kopf zu reden, dass der Commander jetzt da ist,
58:20
Ja, setzen Sie mal auf den ersten, aufn, auf dem neusten Stand und dann reden Sie, äh, dann reden wir. Ach ja, herzlich willkommen auf Enterprise.
58:30
Ich ähm ich fand diese Szene total schwierig, ja.
58:33  Arne
Komme ich gleich zu. Da komme ich gleich zu. Also wenn die Szene mit mit später alle durch sind, dann erzähle ich da ein bisschen was zu, was ich für eine Vermutung habe.
58:42  Nils
Ich ich fand sie halt so ein bisschen komisch, aber ich habe da auch noch was, aber das ich glaube, das ist auch am Ende so ein bisschen, wo er drauf hin will. Aber ich glaube, ich könnte sein, dass es fast so, sich überlasst ihr das nachher mal. Gut.
58:53  Arne
Schön finde ich, dass er dann erstmal vor den Kinder äh vor den Kinderfernsehen im Kaufhaus gesetzt wird, wo er sich dann den Film angucken darf, während die erwachsenen Leute dann noch einkaufen gehen.
59:01  Nils
Wisst ihr, woran mich das erinnert? Und Arne wird sich erinnern, ähm er kennt das vielleicht noch. Ahne ist ja, genau wie ich in Buxtehude groß geworden.
59:09
Und es gab früher am Torweg gab's die Sparkasse,
59:13
Die gibt es ja jetzt nur noch als, äh, wo du Geld holen kannst, aber die war ja auf der anderen Seite dieser Ladenzeile, da war früher die Sparkasse und da konntest du als Kind reinkommen und leicht rechts war da so ein kleiner
59:23
Kasten mit vier Stühlen für Kinder, wo du dich hinsetzen kannst und da hast du so einen Hörer genommen und hast dann da irgendwie Knacks oder Asterix oder sowas geholt? Erinnerst du dich?
59:31  Arne
Na klar.
59:32  Nils
Ich ich weiß, dass es 30 Jahre her oder noch länger, so lange kennen wir uns schon, oh Gott, wie die Zeit hat. Aber genau daran musste ich denken tatsächlich, also es ist wirklich, ähm ich habe auch so eine Kindergeschichte im Kopf gehabt, sehr, sehr spannend.
59:44  Arne
Das war so 19siebenundachtzig vielleicht.
59:47  Nils
Das kann gut sein, ja. Oh, das passt sogar.
59:51  Arne
Genau.
59:53  Nils
Auf jeden Fall ähm wird Riker jetzt auf die auf den neusten Stand gebracht. Der sieht da halt äh ganz wild und unzusammenhängend ähm so eine Clipshow. Ähm ja okay, ähm passt schon. Guckt sich das an,
1:00:07
dann darf er tatsächlich ähm mit einem sehr ja irritierten Blick, ich wäre auch irritiert, wenn ich nur so eine Clipshow gesehen habe, zum Chef gehen.
1:00:16
Und äh ja, da ist auch wieder, ich finde ähm,
1:00:22
sehr ja Abstand. Also noch immer keine herzliche Begrüßung. Ähm,
1:00:28
es wird auch nicht viel gesprochen ähm und nebenbei sagt ähm,
1:00:34
PK über ihn, der direkt neben ihm steht, ja, als er einen Anruf bekommt. Ach übrigens, sie die äh Untertassen-Sektion ist ja angekommen und Kommander Riker wird jetzt gleich die, ja, das Zusammenführen der beiden Enterprise Teile
1:00:47
manuell durchführen, das manuelle Docing. Und dann checkt er ihn aus. Sie sind doch irgendwie hier, ne? Sie können das doch. Sie haben das doch gelernt, qualifiziert. Mhm.
1:00:56  Frank
Alter.
1:01:02  Arne
Und das passiert dann auch.
1:01:03  Nils
Noch so eine aber.
1:01:06
Indem nie mal dieses Gesicht, das Pikader mit. Er guckt hinter ihm her und es ist nicht böse. Es ist nicht lächelnd, das ist einfach ein leichtes Lächeln in seinem Gesicht. Also das nehme ich in meine.
1:01:18  Arne
Sehe ich noch nicht. Nee, nee, nee, das.
1:01:20  Nils
So ein ganz minimales, aber wir gucken mal nachher, was du sagst und was ich sage. Ja sehr manuell wird jetzt äh der Commander ähm die Enterprise Untertassen Sektion und die Kampfsektion ja wieder zusammenführen. Ich weiß nicht, was er da manuell sagt.
1:01:34  Arne
Finde ich sehr geil und sogar Data ist überrascht, dass er das manuell macht. Ich meine, wenn Data das manuell gemacht hätte, wäre das was anderes gewesen.
1:01:41  Nils
Dass er das ähm macht hier so zwei Grad nach links, zwei Grad nach rechts, okay, aber ähm.
1:01:46
Der gibt einfach nur Befehle weiter. Aber ich glaube, es ist ähm es kommt durch, was er da machen soll. Ähm also er befehlt das sehr gut äh und das aus Sicht und ohne großartig ähm.
1:01:58
Ich glaube, irgendwelche Angaben zu haben. Ja, funktioniert. Ist auch ganz schön. Alle freuen sich, ähm dauert wieder ewig diese Szene. Wir wollen ja zeigen, was das Modell kann. Ja
1:02:09
Und jetzt kommt wieder zum Gespräch zwischen Chef und der Neun Nummer eins.
1:02:13  Frank
Muss übrigens sagen, ich finde es auch ganz interessant, da meine eigene Beobachtung zu reflektieren. Ich weiß noch, als ich das damals geguckt habe und dann auch noch mal ein paar Jahre später, weil
1:02:21
Farbpoint ist einfach, also ist bei mir eine Folge, die ich bestimmt, also die Doppelfolge habe ich bestimmt,
1:02:27
Also mindestens fünf Mal gesehen, wahrscheinlich aber eher sieben bis zehn Mal und dadurch ist es so, dass mir da auch meine eigenen Reflexionen so ein bisschen im Gedächtnis geblieben sind. Und ich weiß noch, dass sie das früher auch immer unheimlich
1:02:40
äh bewundernswert fand, ja oh der, der macht das jetzt hier manuell, also ohne vollständige Computerkontrolle und
1:02:49
jetzt seit ein paar Jahren, wo wir quasi oder vielleicht auch schon eher seit zehn Jahren, weil wir sind ja auch schon alte Säcke äh quasi alles computerisiert ist, nehmen wir also quasi irgendwie Telefone äh äh in der Tasche haben, die halt so mehr Leistung haben als jeder
1:03:03
Großrechner noch in den achtzigern oder was, ne? Kommt einen das überhaupt nicht mehr äh doll vor. Dann denkt man so, hä, der Vogel steht da und
1:03:13
redet da ein bisschen von Grad und dann machen das auch noch andere Leute und die tippern letztlich ja doch auf Computern rum, was soll da denn jetzt ran faszinierend sein, also ich finde, da verschiebt sich sozusagen das, was man als, sagen wir mal, große Aufgabe wahrnimmt, das das verschiebt sich so ein bisschen, glaube ich, im Wege dessen, was man halt für normal hält, was halt
1:03:32
um einen herum halt so können, kann natürlich auch damit zusammenhängen, dass ich einfach jünger war, aber ich interpretiere das mal so.
1:03:42  Nils
Okay.
1:03:43  Arne
Ja.
1:03:44  Nils
Wie gesagt, ähm wir sind jetzt im nächsten Gespräch. Nummer eins, Nummer zwei, beziehungsweise der Captain und seine zukünftige Nummer eins,
1:03:53
und auch das ist noch immer so ein bisschen komisch. Picar sagt nun endgült.
1:03:59  Arne
Es ist nicht nur komisch, es ist tatsächlich abweisend von PK.
1:04:02
Kommt da rein und lächelt sogar, weil er das geschafft hat, sich total freut und so. Und hält seinen Tee in der Hand und nimmt da dran, während er zum sagt, hm, also hier, Alter, ihr drei damals, ne? Captain Day Soto, sie wollten die nicht runterbiemen. Was ist denn da los gewesen so?
1:04:17
Hier hier Befehlsverweigerung oder was sind sie da ein Kumpel von? Und Rike sagt nein, ich habe überhaupt kein Problem damit, irgendein Befehl zu befolgen, es sei denn, die
1:04:28
die ähm Gesundheit des Captains steht auf dem Spiel. Und das nimmt Pikader dann einfach so hin und.
1:04:36
Sagt dann direkt im Anschluss, äh übrigens, das wäre total geil, wenn sie mich davor bewahren, mich vor Kindern zum Arsch zu machen.
1:04:45
Und erst in dem Moment, als das geklärt ist, sagt er herzlich willkommen auf der Enterprise.
1:04:53
Und das ist eine eine dreistufige,
1:04:56
Einschätzung seines ersten Offiziers. Er muss nämlich einfach wissen, ob der Kehr was taugt. Und das geht nicht anders, als dass er am Anfang zu dem sich benimmt, wie ein Jelly Coat zu den anderen auch,
1:05:08
nämlich wie der letzte Arsch abweisend und sehr, sehr streng,
1:05:12
und ich finde, das ist eine total legitime Methode, weil er kennt diesen Typen nicht. Er hat zwar viel über den gelesen, manche Sachen sind ihm aber komisch aufgefallen.
1:05:21
Oder sind ihm zumindest aufgefallen und er wollte wissen, was dahinter steckt. Und ähm Riker
1:05:26
meistert einfach jede dieser Situationen perfekt. Ne, er kann aus diesem, aus diesem, aus dieser Clipshow am Anfang keiner erkennen, was eigentlich gerade Sache ist, dann kriegt er das auch handwerklich hin, seine Aufgabe zu lösen, indem er nämlich dieses Shifter sehen, indem man den Porsche rückwärts einparkt,
1:05:41
dann äh kriegt er das auch noch hin. Ähm seinen Mann zu stehen, also eine blöde Formulierung. Seine Position zu verteidigen und zu sagen, das was ich gemacht habe, war richtig und jetzt würde ich auch immer wieder so machen.
1:05:55
Das ist der Moment, wo PiK erkennt, alles klar, der hat alle meine drei Kriterien erfüllt,
1:06:00
hat eine gute Auffassungsgabe, er kann machen, was er machen soll, zumindest in dieser einen Aufgabe und er steht dafür, was er tut und er ist auf jeden Fall ein erster guter Offizier,
1:06:11
warte ein guter erster Offizier, so rum, weil er mich schützt. Das ist genau die Aufgabe,
1:06:17
und das finde ich einfach total cool von ihm. Und das ist ja dann der Moment, wo er sagt, wo er gar nichts weiter dazu sagt, der kommentiert das ja nicht, dass äh sagt, ja ich würde von dieser Position auch nie abweichen, sondern erzählt ihnen dann die Geschichte, pass auf, hier ähm Kinder und so,
1:06:32
Und das ist der Moment, wo Rykab begreift, A, alles klar, okay, ich bin hier tatsächlich richtig auf diesem Schiff, das ist genau genau die Position, die ich haben sollte, weil der PKI nämlich das anvertraut und plötzlich ihn ins Vertrauen reinholt,
1:06:46
und dann anschließend ihn anlächelt zum ersten Mal und sagst, herzlich willkommen auf der Interprise. Und da weiß, weiß auch, alles klar, das ist genau die Position, die ich haben will und haben sollte. Und ich finde das eine ganz, ganz tolle Zusammenstellung von Szenen, auch wenn die
1:07:00
drei tatsächlich komisch.
1:07:02  Nils
Genau. Und genau das habe ich auch gedacht. Genau das habe ich aber genau so ähm
1:07:08
Und deswegen fand ich das Lächeln irgendwo, also äh ihn rausschickt, mach mal diese Aufgabe, die wirklich ganz offensichtlich erst dafür qualifiziert, aber es wird es wird wohl nicht so gemacht, wenn selbst Data sagt, was, die machen das so auf Sicht.
1:07:21
Ähm er testet ihn und ohne dass er sich beschwert, geht weiter raus und macht es,
1:07:28
Und deswegen habe ich so ein ganz leichtes Lächeln. Aha, okay, guck mal, fachlich, er macht es, er diskutiert nicht oder kommt mitmacht, nein, er tut es. Das heißt, er kann die Befehle ausführen,
1:07:37
dann die Nummer mit dem Transporter.
1:07:40
Das wird nochmal kommentiert, nicht hier, aber das wird in der Folge ähm das Projekt nochmal angesprochen und zwar als zusammensitzt, da sprechen sie genau über,
1:07:52
Szene und da sagt PiK, als er gesagt hat, er würde das jederzeit wieder machen, wusste ich, ich habe den richtigen Mann. Der Admiral hat dann ein bisschen anderen äh Blick drauf, aber egal, das ist der ist egal, der Typ. Ähm,
1:08:07
und dann gebe ich dir Recht, tatsächlich, denn das haben seine große Angst, die Kinder kommt äh ja, da wissen wir, das ist Quatsch, Pika kann sehr gut mit Kindern umgehen,
1:08:16
aber trotzdem, er zieht ihn da rein. Also in ins Vertrauen, total toll und dann weiß er halt den richtigen Mann. Nee, sehr gut. Super,
1:08:24
Ja, die nächste Szene ähm ist für mich eigentlich ähm A Quatsch,
1:08:29
B einfach Pierre Figuren ähm vorstellen. Wir werden nochmal mit Jordi etwas länger auseinandergesetzt. Er ist halt diese Figur, die ähm blind geboren ist und diesen Visu hat, das macht ihn einzigartig.
1:08:42  Arne
Schön die Formulierung. Übrigens, wir werden mit Jordi auseinandergesetzt, finde ich gut.
1:08:48  Frank
Ich finde ja auch einfach.
1:08:49  Nils
Ähm.
1:08:50  Frank
So ein bisschen crazy und das äh das ist ich glaube es wird nie wieder erwähnt und deswegen habe ich's auch äh äh tatsächlich vergessen, dass er ja auf die Frage, ob das Ding ihm denn quasi kontinuierlich Schmerzen verursacht, halt mit ja antwortet. Also das kann ich mich gar nicht erinnern, dass das jemals wieder auftrat, aber
1:09:09
aber dass er im Grunde genommen eigentlich so ein gebeuteltes Wesen ist, fand ich irgendwie, ja, mal recht bitter eigentlich. Wenn das denn überhaupt, ja.
1:09:18  Nils
Genau, also das finde ich das meine ich.
1:09:20  Frank
Alles klar. Ja, okay.
1:09:20  Nils
Quatsch, ähm weil das wird so nicht wieder gezeigt ähm, dass er da Schmerzen hat und also dass das wirklich doll ist und was ich eigentlich fast noch viel schlimmer finde, dass,
1:09:32
Doktor Crusher.
1:09:34
Ihm so zwei völlig quatschige ähm Lösungen gibt, so ja entweder ähm wirst du die ganze Zeit beduselt sein oder siehst nichts oder ähm wie gesagt, irgendeine andere Möglichkeit,
1:09:45
schon wieder vergessen, was das war, aber die war auch nicht so richtig äh vernünftig für ihn.
1:09:48  Frank
Uselte, ne? Okay.
1:09:48  Nils
Ja, genau dann konnte er nicht mehr alles sehen. Ja und dann noch was anderes. Ähm ja und wenn also die auch suchen und sagt, nee, das wird er nicht machen. Das ist völlig widersinnig. Ja, dann kann ich ihnen nicht helfen. Und das fand ich schon so traurig, ich haue ja ganz häufig auf Beverly rum. Und ich glaube einfach.
1:10:03
Als Chefärztin bei tausend Menschen ähm viele verschiedene Spezies, du kannst nichts, nicht allen recht machen und gerade diese Situation, die sie ja mit
1:10:12
der Enterprise Crew reingeworfen wird, da musst du schnell reagieren, da geht auch nicht immer alles
1:10:16
richtig gut. Und ich meine, Ronin ist ja auch nochmal eine einmalige Sache. Also von daher, die ist bestimmt auch eine gute Schiffsärztin, aber da zeigen sie uns äh eine Schützärztin Jonch hat nicht helfen. Fand ich einfach so ein bisschen schade. Ja, gut, aber wir haben die Figuren gezeigt. Wir wissen jetzt, okay, da gibt's dann nochmal diesen jungen Mann mit dem Visum.
1:10:34
Ähm.
1:10:35  Arne
Wo wir gerade bei jungen Männern waren, kommen wir jetzt zu einem sehr, sehr, sehr alten Mann. 137 Jahre, wenn ich mich nicht täusche.
1:10:41  Frank
Mega cool.
1:10:44  Arne
Nicht gekannt und habe das erst während unserer Podcastaufnahme irgendwann erfahren, dass das hier Pelle McCoy ist,
1:10:51
auch völlig anders aussieht als sonst und der in Wirklichkeit ein sehr großer Mann ist und hier neben Data, der in Wirklichkeit dann relativ kleiner Mann ist, gleich groß aussieht. Das ist einfach eine seltsame Zusammenstellung.
1:11:05  Nils
Ja. Ich finde das schön, dass Sie ihn hier genommen haben. Ähm was ich jetzt gerade erst gelernt habe.
1:11:15
Wollten sie richtig Knete geben, damit er das macht. Also weil das ist ja
1:11:20
und das ist ja und der hat gesagt genau das was nach Tarifvertrag mir bezahlt wird, keinen Cent mehr, ich guck mir das auch nicht wie mir das angucken, also das heißt der wirklich nur für 'n kleinen Kameo Auftritt da Geld haben wollen, wirklich nicht mehr
1:11:33
Das finde ich cool. Und ich weiß nicht, ob er am Drehbuch mitgeschrieben hat, aber ich finde diese.
1:11:41
Diese Sitze, die er sagt zu Data, die gehen eiskalt den Rücken runter, finde ich. Er sagte, like elady, also behandle sie wie eine Dame,
1:11:52
Ähm und sie wird dich immer nach Hause bringen. NGO ist brain you home. Also das ist ähm.
1:12:01
Damit kommt ja jemand aus der alten Crew und sagt, hier das ist ein schönes Schiff und ihr schafft das schon,
1:12:09
dieses ist ein feines Schiff, also das finde ich wie ein Ritterschlag für die neue Serie,
1:12:13
da gebracht haben. Ich finde die wirklich schön und das ist wirklich so, hier ist der Staffelstab, jetzt könnt ihr weitermachen. Ähm,
1:12:20
Interessant wäre für mich gewesen, wie wäre die Szene oder beziehungsweise wie hätte sie ausgesehen, wenn sie mit dem anderen Gast da, den sie eigentlich haben wollen, ausgesehen hätte? Das wäre Lennart Niemal gewesen.
1:12:32
Wollte mehr Knete haben. Ich finde das gar nicht verkehrt, dass das äh Pille Mc Heus, ich mochte die Figur eigentlich fast immer am liebsten von den Alten. Cool,
1:12:42
Ding zwischendurch, genau. Die nächste Szene, wo
1:12:46
alten Szenen sind. Hier haben wir das erste Mal eine alte Szene von 1987, die uns aber ewig
1:12:53
ewig begleiten wird. Und das ist nämlich die USS Hood, die sich von der Enterprise trennt. Die fliegt jetzt weg. Und was haben wir da? Wie ich sie mal schön nenne, das ist die Enterprise B und die Enterprise D.
1:13:04
Zwei Raumschiffe, die extrem klasse und die Galaxy-Klasse, die wir so häufig sehen. Genau, das war das erste Mal.
1:13:14
Ja, jetzt kommt einmal ganz kurz cue und sagt hier die Zeit verrinnt, seht zu, ja ja ich mache das schon, lass mich mal ruhig machen.
1:13:21  Arne
Und worauf der auf den Bildschirm schießen will, weil Bildschirme sind ja der Teufel-Zeug und so. Das war, ich meine, wir erinnern uns, das ist die neunzehnhundertsiebenundachtzig, das ist der Moment, wo man den Monitor runterschmeißt und sagt, der Computer ist jetzt kaputt so.
1:13:34  Nils
Genau.
1:13:37
Ähm jetzt ist der Chef der Meinung, jetzt müssen wir mal zusehen, dass wir uns das mal genauer angucken. Ich komme natürlich mit. Ähm und ich habe da noch jemanden. Jetzt müssen wir die große Lovestory ähm so sieht es für mich zumindest aus
1:13:49
da liegen scheinen sich zu kennen. Sie sprechen telepathisch miteinander, zumindest sie mit ihm.
1:13:56
Ähm witzigerweise ist das hier fast 1:1 ein Remake einer anderen Szene, nämlich.
1:14:04
Von Elia und Deckhardt aus The Motion Picture. Und das äh liegt daran, dass Foremotion Picture war ja ursprünglich mal was ganz anderes geplant. Und zwar eine zweite Startrack-Serie.
1:14:20
Und da waren zwei Figuren
1:14:22
aufgebaut, aus den Elia und Deckert geworden sind, also halt eine Außerirdische, junge, hübsche Frau, die ein bisschen anders ist und ein fesche junger Kerl
1:14:34
Genau die beiden sehen wir hier auch. Also die sind aus IKEA und Decke ähm ja genau, Elia und Decker dann gestanden und das ist ähm ja ganz witzig.
1:14:42  Arne
Bevor wir aber diese Diana Troyker Szene hier haben haben wir das erste ernsthafte wir besprechen mal Faktengespräch zwischen Riker und PK, das heißt die sind sofort in medias Rees gegangen und besprechen hier Dinge
1:14:55
die tatsächlich zum Lösen des Problems dieser Folge ähm äh taugen. Das heißt, die haben sich gerade kennengelernt und die Methode, die PK benutzt hat, ist so effektiv, dass sie jetzt schon vernünftig miteinander arbeiten können. Finde ich gut.
1:15:08  Nils
Auf der anderen Seite müssen wir natürlich auch voraussetzen, dass die Profis sind, ne? Sind Sternflottenoffiziere, die an der Akademie waren.
1:15:18  Arne
Ja, aber ich meine, wir sehen ja die anderen. Also im Vergleich zu Diana Troy, die hier irgendwie nur rummoult, ähm Tascha ja, die auch möglich ist und worauf der auf Bildschirme schießt, sind das schon echt vernünftige Menschen hier.
1:15:28  Nils
Ja wenigstens die beiden haben wahrscheinlich dann äh im Führungs äh Offiziererkurs aufgepasst und fünf Punkte bekommen. Nein, also klar, da gebe ich dir Recht. Viert ist das wirklich dieser Führungskurs, den sie alle nochmal machen müssen, also ähm Beverly Crusher
1:15:41
und auch genau ich weiß es nicht. Nee, aber da gebe ich dir recht. Ja,
1:15:50
Der Blick übrigens den Riker treu zuwirft. Ich finde den irgendwie creepy,
1:15:56
Was machst du hier? Was machst du hier? Warum bist du hier oder ist das oh eigentlich will ich jetzt irgendwie ganz andere Sachen mit dir machen.
1:16:01  Arne
Das habe ich überhaupt nicht gesehen. Also ich habe für zwischen den beiden überhaupt keine Chemie gespürt am Anfang. Also.
1:16:06  Frank
Fand das auch nicht. Ich fand das auch schauspielerisch nicht so überzeugen.
1:16:10  Nils
Nicht von ihr ja.
1:16:11  Frank
Also diese Stimme natürlich, die man von hört, die äh transportiert das, aber ich finde auch, dass man das in ihren Gesichtsausdrücken, also sowohl von Troy als auch von
1:16:22
Briker so nicht sieht, das wird erst später gut gespielt.
1:16:28  Arne
Also ich meine Troy guckt hier die ganze Zeit ein bisschen so, als würde gerade ein Baby keine Luft mehr kriegen. Ähm.
1:16:34
Aber in seinem Blick sehe ich überhaupt nichts. Also sie sieht irgendwie schockiert und und traurig mitgenommen aus und er guckt wie ein Auto, also.
1:16:43  Nils
Ja
1:16:44
Ich habe so das Gefühl und ich meine, ich habe das Buch nie gelesen. Es gibt ähm die im Sadi Reihe, das sind zwei Bücher, wo es um die beiden geht und ich meine, er hat sie einfach sitzen lassen. Unter Vorbehalt. Ich weiß es nicht, ich hab's
1:16:54
gelesen. Und so sieht das halt aus, alles B-Quadum, ne? Und er so, oh Gott, oh Gott, oh Gott, ich habe nicht tschüss gesagt. Ähm aber ich ich weiß es nicht hundertprozentig.
1:17:02  Arne
HB-Kano, so wie wie diese Nagos-Geschichte.
1:17:04  Frank
Wobei äh sie ja noch als sie ähm,
1:17:08
in Turboluft gehen, ja nochmal sagt, sie habe ja auch keine Zeit gehabt, sich zu verabschieden. Also hier wird das jetzt nicht äh im
1:17:15
nach dem klassischen Männer-Frauenbild, er hat sie sitzen lassen, interpretiert, sondern offenbar haben sie beide
1:17:22
irgendwas getan, weswegen sie dann getrennt wurden oder sie wurden durch einen Umstand getrennt oder whatever, also es muss in diesem, ich weiß nicht, wie das später dargestellt wird, aber hier hört es sich für mich jetzt nicht so danach an, ja, der tolle ist abgehauen, sondern auch sie hatte keine Zeit gehabt, sich zu verabschieden. Das wollte ich nur mal anmerken, weil sonst ist das Frauenbild ja
1:17:40
inklusive ihrer Klamotte äh bis äh ich weiß nicht, welche Folge ja auch alles ziemlich daneben, aber das fand ich tatsächlich äh äh in Ordnung.
1:17:51  Nils
Wie gesagt, ich äh das ist ähm gefährliches Halbwissen. Es könnte auch sein, dass einfach ein Jobangebot hatte und sie auch, oder ich weiß es wirklich nicht. Ja, auf jeden Fall hat Arne ja gerade schon den großen Nagos.
1:18:04  Arne
Wir schon dabei sind. Die bieten dann runter zu dem zu dem Planeten, auf diese Station äh zu dritt und try und ähm kommen dann bei dem Groppler an, das ist ein Rang, das ist eine ganz schöne,
1:18:19
äh äh egal. Jedenfalls ähm sagt er und der sagt der Typ dann, ah Mensch, ich traue mich wohl nicht, dass hier eine Bittersäudin äh hinbringen und sie sagt, nein. Ha, ich bin nur halb bitte. Mein Vater war nämlich Sternflottenoffizier.
1:18:35
1:18:36
Was ist denn das bitte für eine Spezies?
1:18:39  Frank
Hm, ja.
1:18:39  Nils
Wahrscheinlich sind hier.
1:18:43  Arne
Mann Frau oder Kanadier, also.
1:18:46  Nils
Naja, mit Ausnahme von von und den Ferengi, äh Ferengi sage ich schon, äh Vulkan ja, die gesehen hat, sind das alles Menschen, ich habe keine ja. Ja.
1:18:55  Arne
Ist furchtbar. Also so so kurz gedacht, ne? Sehr viele Sachen sind hier schön fortschrittlich und manche Sachen sah ja extrem blöde.
1:19:03  Nils
Ja, ja, es war ein.
1:19:05  Frank
Kanadier.
1:19:06  Nils
Menschlicher, das wär ein, ein kleines, ein.
1:19:10  Arne
Sorry, diese Kanadiergeschichte, ich habe das in irgendeinem Web, in irgendeiner Webform mal gesehen. Das war habe ich mir nicht ausgedacht, hätte ich auch nie.
1:19:15  Frank
Ja, alles klar, ja.
1:19:17  Nils
Nö, viele äh also viele meiner Freunde sind Kanadier, ähm wie haben wir da ein äh Ryan Renolls und äh ein, wie heißt dieser komische Captain Quirk Schauspieler noch? Ähm nein, ich gebe dir da recht, das ist.
1:19:27  Frank
Ich finde das, nee, ich fand jetzt auch nur gerade die, weil du ja gerade gesagt hast, ne, wie wie unpassend das eigentlich ist und das ist ja auch so ein passend und deswegen fand ich das auch witzig, weil es genau ungleich unpassend war. Ja.
1:19:39  Arne
Ja.
1:19:41  Nils
Dass ich total unpassend finde, ist dieser, ich mag diese Figur nicht. Also bestimmt, also der, der Michael Bell heißt da, glaube ich,
1:19:49
ist bestimmt ein total guter Schauspieler und der hat,
1:19:52
Ich glaube in den siebziger, achtziger, neunziger, in jeder Kinderserie alles synchronisiert was es gibt, also der hat in ganz vielen Serien mitgespielt, ist bestimmt ein guter Schauspieler, sonst hätte der nicht irgendwie fast 400 Einträge bei einem DB.
1:20:05
Aber diese Figur, die Waldfee, der ist mir tatsächlich schon beim ersten Mal gucken in den neunziger Jahren, ist der mir schon aufm.
1:20:11  Frank
Gegangen, ja. Ja, der sieht ja aber auch aus, als wenn er.
1:20:15  Arne
Deutsche Synchronstimme.
1:20:17  Frank
Ja, genau. Die, die deutsche.
1:20:19  Arne
Hatte der allerdings auch die deutsche Synchronstimme. Das war äh nochmal extra furchtbar.
1:20:24  Nils
Ja im Englischen wird's auch nicht so viel besser, aber es ist einfach so, oh Gott
1:20:29
und ich finde den, ja natürlich, also der seine Figur ist ja so, ne, er muss halt sein Geheimnis umschiffen und er möchte auch nicht, dass die Föderation oder die Sternflotte jetzt irgendwas hier mitbekommt, was sie da gemacht haben. Und dann dieser Quatsch mit der Ferengi-Allianz, okay, von mir aus, ne, das sollte halt der große und Bösewicht werden. Aber es gibt halt Figuren,
1:20:47
die wir im Nachhinein kennenlernen, die so schleimig sind, wo ich sage, so geht mir auf die Nerven, aber der ist nochmal on the top und ja, gut, glücklicherweise ähm,
1:20:58
müssen wir uns nicht allzu lange angucken, denn äh Diana darf ja wieder ein bisschen rumweinen, weil sie äh gleich mitfühlt, irgendwelche ganz fiesen Gefühle, die irgendwo auf dem Planeten da bei ihr in der Nähe sind. Ähm,
1:21:11
Ja, gut, gucken wir mal weiter,
1:21:14
Sagt der Chef und äh geht erstmal weg, weil sie sind nicht weitergekommen. Sie haben keine Informationen bekommen und irgendwo anders möchte der Grobler auch keine weiteren ähm,
1:21:23
Sternbaden, wollte ich gerade sagen, baum. Ja, wir sind wieder auf der Enterprise.
1:21:29
Und unser erster Offizier möchte Kommander Data kennenlernen.
1:21:34
Und die Szene ist ganz spannend. Erste Offizier eines neuen Raumschiffes, aber kennt die Technik nicht, das heißt, ein junger, weiblicher Enzen muss ihm erklären, wie man ähm über die coolen Panäle, die da überall hängen, wie er,
1:21:47
findet.
1:21:48  Arne
Macht es aber sehr gut, finde ich.
1:21:50  Nils
Die junge Dame.
1:21:51  Arne
Ja
1:21:52  Nils
Ja, macht sie und sie checkt ihn aus und das ganz, ganz dolle. Also sie guckt ihm äh mächtig aufn aufm Poppes. Ja, musst du dir mal angucken. Die guckt wirklich hinter ihm her und,
1:22:04
Doch, das macht sie. Aber gut. Er läuft halt zum Holo Deck. Geht auch rein. Ja?
1:22:11  Arne
Oh ja, okay, also dieses Galaxy Schiff äh Galaxy Starship, ähm das kann offensichtlich auch den Weg weisen und ich bin sehr froh, dass wir das nicht weiter gesehen haben in dieser Serie, sonst würden da ständig Leute nach dem Weg fragen und das Schiff würde,
1:22:23
ganze Zeit jeden anlabern
1:22:25
Wald, das sie sagt ja dann nicht einfach nur hier übrigens jetzt hier da. Ähm übrigens, ähm hier die Stimme. Ähm sondern sie sagt, dass sie alle paar Meter erneut und steckt ihm dann noch vor die Tür aufzumachen, also sie übernimmt schon sehr viel für die Menschen. Äh.
1:22:40  Nils
Ja, ich glaube, deswegen haben sie das auch nicht weiterverfolgt. Ja, läuft halt durch diese Simulation, trifft auf Data, der versucht, zu pfeifen, was natürlich nicht so ganz funktioniert, weil er halt ein Androide ist.
1:22:54  Frank
Sich auch ziemlichen Quatsch finde, aber okay.
1:22:56  Nils
Ja ja.
1:22:57  Arne
Ja, weil er kann ja alle, alle Töne einfach simulieren. Er könnte auch ein Pferd nachmachen oder was weiß ich was. Warum kann er nicht pfeifen.
1:23:05  Nils
Genau. Er hat vorhin PiK perfekt nachgemacht. Warum sollte er nicht pfeifen können, also ist Quatsch.
1:23:11
Ja, ähm Rekord soll ja auf die auf die Erde wollte ich gerade sagen, nein, nach der vier runterbeamen, um das Rätsel zu lösen. Er soll Data mitnehmen. Und irgendwie ist Data eben, also,
1:23:22
Pikat gesagt, nehmen sie mal Data mit, aber er ist ihnen nicht ganz geheuer. Weil er ja irgendwie komischerweise nicht so ganz weiß, und dass er tatsächlich ein Commander ist und den Dienstgrund nicht
1:23:31
nur
1:23:32
ehrenhalber hat, weil er ja eine Maschine ist, was ihm Angst macht. Fand ich alles ein bisschen komisch. Wenn ich erste Offizier wäre, zumindest von meiner Geburtencrew, also von denen, die wirklich nah mit mir arbeiten, da sollte ich doch wissen, wer das ist, wenn was der kann und ähm eigentlich
1:23:46
im Jahr 2364, sollte ich doch nicht irgendwie ähm Vorurteile ihm gegenüber zu haben. Was
1:23:54
übrigens in nicht mal einer halben Stunde komplett wegradiert wird. Finde ich ein bisschen komisch.
1:23:59  Frank
Ansonsten ist in dieser Holodex-Szene für mich ein bemerkenswert, dass obwohl wir ja schon in der Szene mit Koi
1:24:08
mitbekommen haben, dass er offenbar keine Emotionen hat, weil er ihn ja immer auch mit einem Orkanier verwechselt, äh hier mehrere Male lächelt.
1:24:18
Äh das findet dann aber, glaube ich, auch tatsächlich danach nie wieder statt. Also das ist hier im Holo Black, glaube ich, drei Mal und danach ist es nochmal
1:24:27
einmal äh außerhalb des Holodex und äh ich glaube, danach kommt's in der Serie nie wieder vor. Ähm bin ich hundert Prozent sicher, aber ich habe immer wieder mal versucht, darauf zu achten,
1:24:38
und kommen ja verschmitzt.
1:24:43  Nils
Lächeln, finde ich. Also er hat so ein so ein so ein kleines Lächeln. Also das ist sind immer diese Ansätze, wo ich immer sage, er hat halt Gefühle, der hat irgendwas erkannt, also Brands Beiner.
1:24:52  Frank
Grinst auf volle Kanne.
1:24:56  Nils
Ja, ja Moment, das habe ich mir aufgeschrieben. Das ist total geil, das ist richtig fettes Grinsen, aber hier hat Brand Speiner Lohr erfunden.
1:25:05
Dieses Grinsen, diese krassen Augen, bin ich felsenfest überzeugt, dass habe ich gedacht, das ist doch.
1:25:15
Ich gucke nochmal ein bisschen durch, wie habe ich den gespielt? Und hat er diese Szene gesehen? Und das
1:25:19
ist für mich Law, wo er da völlig irre versucht zu gucken mit den ähm mit dem, wie heißen die Dinger, die man ja auch macht, ähm in die Kontaktlinsen. Dieses fiese an ruhigen Grinsen finde ich echt ganz krass.
1:25:31
Aber ich gebe dir recht, dass es also so extrem, dass er lächelt, es ist nicht mehr. Genau.
1:25:36  Frank
Ansonsten noch.
1:25:37  Nils
Damit haben wir dann auch die Holodex-Szene. Wir haben das Holodeg.
1:25:39  Frank
Das sehen wir, glaube ich, auch danach nie wieder, dass Wesley Wasser überspült, ausm Holo Deck rausgeht und immer noch nass ist, ist natürlich auch totaler Quatsch, weil das wäre ja Holowasser eigentlich.
1:25:52  Arne
Na ja, du kannst ja aber auch da Hodowasser, also das ist ja Replikator-Technologie mit Bienentechnologie zusammengebastelt, also du das ist schon nicht so Quatsch. Da finde ich die.
1:26:01  Nils
Das hatten wir mit mit Eis irgendwann auch nochmal.
1:26:03  Arne
Des Dings und die.
1:26:04  Frank
Gegenstände mitnehmen und in der Folge mit Moriati ist es so, dass zum Beispiel PiK so einen fetten Welzer nimmt, den über das äh über die Schwelle wirft und der ist sofort weg. Also ja, das Zeug ist stabil, aber nur solange es in der Holo-Matrix ist,
1:26:18
ja? Ja.
1:26:19  Nils
Oder wie's gebraucht wird. Wahrscheinlich weil's mit ihm direkten Kontakt ist oder wie auch immer. Ja, die nächste Szene ist ganz kurz einmal Mami und um Söhnchen.
1:26:28  Arne
Szene vor, man kann sich ja so einen Pullover wie Wesley in der Hand einfach auch im Holo Deck anziehen, replizieren den im Holo der ganz hinten rausgehen zack, weg ist er.
1:26:36  Nils
Freischwinger,
1:26:40
Nein, wir haben dann nachher mal Mami und Sohn äh in einer netten, kleinen.
1:26:44
Ähm Szene, wo auch nochmal ein bisschen ja, Backstory genannt wird, äh zu zu Westlees Vater und äh das Council Latroy. Nein, Quatsch, ähm
1:26:55
Beverly, Crusher, Doktor Zeichens, keine Angst vor PK hat, sondern das ist schon ein guter, weil ähm
1:27:01
also die haben ja zusammengearbeitet und das hat ein Guter, es wird schon irgendwie werden. Wir gehen runter nach Denim vier.
1:27:07
Wir haben ein kleines Außenteam, wir haben, wir haben Tascha, Jordi, Diana und Data und was man immer macht, was immer Sinn macht.
1:27:17
Möchte übrigens mit Riker zusammen los, dackeln ähm das geht er,
1:27:24
Das übergeht er sofort, er reagiert er gar nicht äh drauf, sondern teilt die Teams anders ein, dass er nicht mit Diana loslaufen muss. Also irgendwas ähm
1:27:33
sollte da sein, ich weiß nicht, was das sein soll. Wie dem auch sei, wir fangen unten unter der Station an, hier haben wir Tascha, Diana.
1:27:44
Und Jordi und die sind in ein Tunnelsystem, das sehr
1:27:48
Paste aussieht. Also es scheint irgendwie nicht so richtig zu dem zu passen, was unser Farbpoint Station gezeigt wird, aber auch nicht ähm zu der Kultur der Bandy.
1:27:57
Passt alles nicht so richtig. Ähm ja, Data und Riker auf der Station, die können auch nicht so richtig was finden. Ähm.
1:28:07
Ja
1:28:08
aber noch mal ein bisschen Gefühle walten lassen. Das konnte sie jetzt aber schon so schön, also soll sie sich da nochmal ein bisschen öffnen, fand sie erst nicht so gut, macht sie natürlich trotzdem auf Befehl und sie empfängt starke
1:28:21
bricht nahezu zusammen. Die Crew wird ja wieder vereinigt,
1:28:28
und ähm ja, man läuft halt da so ein bisschen rum und versucht heraus, was das jetzt alles soll, wo kommen die Gefühle, was soll das? Ich finde das wirklich, dass das sehr, sehr Kaugummi artig gezogen wird. Das kam das nur mir so vor.
1:28:41  Arne
Ja, es ist halt ein bisschen Exposition auch noch. Eine Joggy darf hier verraten, was sein wieso alles kann, nämlich alles irgendwie äh analysieren, was man so an Kram alles.
1:28:51  Frank
Also ich denke, äh ja, also ich sage mal, aus heutiger Sicht ist das äh nennt man das so wahr, vor allen Dingen aber, glaube ich, weil wir die Charaktere halt alle kennen. Also ich fand das zum Beispiel
1:29:00
schon einfach eine mega coole Idee, dass es da so Spießiges gibt, die eben nicht volltelepathisch ist oder oder
1:29:08
zumindest nicht sie, weil sie eben Halbbeteroinen ist und die Emotionen halt spüren kann, das fand ich schon mega cool und das quasi so ein paar Mal zu zeigen,
1:29:17
erstmal rafft man das nicht sofort, also ich hab's nicht sofort gerafft, kann natürlich auch daran liegen, dass ich irgendwie zehn oder zwölf war und noch nicht irgendwie äh einen äh regelhaften achtstündigen Medienkonsum gewöhnt war, wie man ja heute quasi den ganzen Tag vorm Rechner
1:29:31
dann noch abends ein Video und haste nicht gesehen
1:29:35
und einfach auch mich mit solchen Ideen bislang konfrontiert war. Deswegen fand ich es eigentlich ganz okay, das alles mal so kennenzulernen und das auch wenn das mit dem Visor und dem Schmerzen irgendwie Quatsch ist
1:29:45
ne? Also man muss ja quasi alle Features dieser neuen, spannenden Science Fiction Crew ja irgendwie mal kennenlernen und daher ja, also heute Kaugummi damals, also fand ich's ziemlich cool.
1:29:58  Nils
Okay, finde ich schön. Also wirklich, ich fand das auch da schon so ein bisschen es ist schön, dass wir nochmal, dass natürlich das Feature von Diana zeigen, aber ich finde das einfach zu lang. Sie leidet mir da zu lange. Ähm,
1:30:11
dieses hin und herwatscheln der Leute da. Ähm keine Ahnung, ob das äh damals anders ist. Na ja,
1:30:20
Wer Bartscheld jetzt auf die Brücke, wir sind nämlich wieder auf der Enterprise. Doktor Crusher,
1:30:26
dem Captain Meldung machen, aber auf der anderen Seite hat sie noch was im Hinterkopf, Wesley wollte ja so gerne mal die Brücke sehen. Der steht ganz brav, weil keine Kinder dürfen auf die Brücke, der steht im Turbolift.
1:30:40
Aber der Captain ist sofort,
1:30:43
und ich ich mag Bewali hier, denn sie sagt, hier sehr forsch und noch ehrlich und auch richtig, ja, mein Sohn ist nicht auf der Burg, er hat mich nur in einem Turbolift. Ähm
1:30:55
begleitet. Und Pikafe zum auch so, Herr Doktor Crasher, äh ja, mhm auch wenn er jetzt schon mal hier ist
1:31:01
dann komm mal her, dann setz dich mal auf meinen Stoß, äh äh auf den Stuhl.
1:31:06
Ich.
1:31:08
Das, was sie uns sieben Staffel lang nicht gezeigt haben, was ähm immer nur angedeutet wird, wo ich bis heute sage, warum haben sie's nicht zu Ende geführt, wird hier auch schon eingeführt, irgendwas ist da dazwischen? Ist das jetzt wirklich nur,
1:31:21
dass sie so ein bisschen ein Problem hat, weil Picarles Captain der Stargaser ähm den den Vater von Wesley in den Tod schicken musste
1:31:29
oder ist das, weil die doch ein bisschen, also eher ein bisschen mehr für sie empfunden hat und jetzt auch noch empfindet, irgendwas ist das knistert und ich find's so schade, dass man das nicht weitergeführt hat, ähm
1:31:42
ja
1:31:42
aber es ist wird hier schon grundgelegt. Ich finde das ganz cool, dass einfach seine eigenen Regeln, die wir hier, die er vor, ja, nicht mal zwanzig Minuten, dreißig Minuten aufgestellt hat, keine Kinder und helfen sie mir selbst bricht und jetzt sagt, na, komm, dann komm mal auf meine Brücke.
1:31:58
Ich auf meinen Stuhl.
1:31:59  Arne
Ich finde, ich musste da widersprechen. Also ich finde, dass sie das in gestern, heute Morgen, schon sehr krass weitergeführt haben mit der Aussage, dass sie verheiratet waren, die beiden.
1:32:09  Nils
Ja, ja, gebe ich dir recht, das Problem für mich, die Zukunfts-Enterprise, also da, wo ähm Captain,
1:32:17
Dort steht und der alte ist für mich nicht also für mich persönlich nicht der Hauptzeitstrang,
1:32:26
Ist für mich eine andere Realität.
1:32:27  Arne
Aber es ist eine der Versionen. So und ich.
1:32:29  Nils
Genau.
1:32:30  Arne
Eine legitime Idee.
1:32:32  Nils
Ja ja klar, ich hätte nur schön gefunden, wenn wir vielleicht mal einen richtigen Kurs gehabt hätten, wo man das schon mal sehen könnte, dass es wirklich in die Richtung geht und dass es halt offen in gestern, heute Morgen, also in der,
1:32:42
Hauptzeit,
1:32:44
fand ich so ein bisschen schade, dass du dafür ein bisschen mehr gesehen hätten, dass es wirklich in diese Richtung geht, beziehungsweise wir wissen, dass es nicht in diese Richtung geht, denn in PK der Serie sieht alles ganz anders aus und wir haben bei bis heute noch nicht gesehen, ob die jetzt verheiratet waren, wir wissen's einfach noch nicht.
1:32:58
Ich fände es schön, weil die eigentlich ein schönes Paar ergeben hätten und da gehe ich wieder auf die Bücher. Da sind sie verheiratet, das ist echt schön, also die beiden zu sehen. Ja.
1:33:06  Arne
Worauf wir gerade bei bei Westly einfach drüber reden sind, was haltet ihr denn von der Theorie, dass der einfach in der nächsten Staffel auftaucht? Das wäre auch möglich, der ich meine, dass der Reisende, der kann auch theoretisch überall hin und so.
1:33:17  Nils
Ich glaube, würde so abfeiern.
1:33:18  Arne
Ich meine natürlich in der nächsten Staffel Discovery, also.
1:33:23
Ich meine, das ist der Reisende, der kann doch überall hin.
1:33:26  Nils
Wird feiern und ich würde es cool finden. Äh ich ich mag ihn hier nicht so richtig, also den Jungen, aber den inzwischen über 50 Jahre alten, der super abgeknurrt. Ich mochte ihn auch bei The Big Bang Theory.
1:33:41  Arne
Ich finde, ich finde, er hätte das auf jeden Fall verdient, sich nochmal zu rehabilitieren hier. So.
1:33:46  Nils
Eine Folge wer absolut.
1:33:48  Frank
Übrigens auch ein ist übrigens auch ein richtig guter äh möchte ich nochmal hier ein richtig, richtig guter Nerater. Der liest nämlich haben wir schon mit.
1:33:59  Arne
Schon vorletzte Folge gesagt. Letzte Folge.
1:34:01  Frank
Okay, alles klar. Ja gut, das kann ich auf jeden Fall trotzdem nur nochmal unterstreichen. Äh ist wirklich super, weil ich höre mir auch gerade mal wieder verschiedene Bücher aus der Videospielgeschichte an und das ist echt, macht da richtig gut.
1:34:16  Arne
Ja, stimmt.
1:34:17  Nils
Wie ist hier mal das erste Mal wieder was aufgefallen, was ich schon lange wieder vergessen hatte? Als Wesley auf dem Captain Stuhl sitzt, ist mir aufgefallen
1:34:26
die haben den Stuhl ausgewechselt. Denn vorne hat er diese komischen ähm aufklappenden Bedienfelder, die sind später nicht mehr da. Da gehen
1:34:36
die lehnen weiter nach oben und da ist das dauerhaft auf. Vielleicht sind die mal abgebrochen oder so ähnlich, keine Ahnung. Ich hatte dich total vergessen. Finde ich ganz witzig.
1:34:45  Arne
Hatte ich, hatte ich auch vergessen, aber das äh das wirkt tatsächlich noch so ein bisschen mehr wie das alte Enterprise-Design, weil der alte Captain Stuhl, der war ja sehr eckig, der hatte nur Polster
1:34:53
aber hatte sehr eckige Armlehnen und und Rückenlehnen und dass dieses Design hier spricht noch so ein bisschen diese Designsprache.
1:35:02  Nils
Also sie haben die Stühle nicht viel verändert, aber ein bisschen. Aber tatsächlich ähm ich hatte es vergessen. Wesley wird hier natürlich schon gezeigt als unheimlich schlauer, junger Mann. Denn ähm noch bevor,
1:35:13
PK-Meldung bekommt, dass da irgendwas auftaucht. Ähm hat er da schon alles erzählt? Und ähm wusste das alles schon und hat das dem Captain eigentlich auch schon gesagt? Was ich überhaupt nicht verstehe,
1:35:22
auf diese grade angesprochenen Panäle draufdrücken muss, das in irgendjemand aus dem Lautsprecherrat hier pass mal auf, da kommt irgendein Raumschiff auf uns zu und hinter ihm
1:35:31
an dieser Sicherheitskonsole, wo später dann worauf und jetzt eigentlich Tascha stehen müsste und ihm Informationen geben müssen, nämlich genau die, steht keiner. Also das habe ich überhaupt nicht verstanden, was das sollte.
1:35:41  Arne
Ich habe auch nicht stimme ich dir zu. Ich habe auch nicht verstanden, dass ich hier noch mal so ein ja, das hat doch mein Sohn auch gar nicht schon gedacht.
1:35:48  Frank
Ja, das fand ich auch irgendwie seltsam, ja.
1:35:50  Arne
Ja, das ist aber komplett bescheuert.
1:35:53  Nils
Klatscher, Nacken. Er hat's doch gerade.
1:35:53  Frank
Selbst wenn äh das das ist ja jetzt ein Raumschiff mit einer militärischen Befehlsstruktur. Äh das äh da finde ich ehrlich gesagt sein seine Reaktion, also die von Pika total okay. Also.
1:36:08
Ja. Ja.
1:36:11  Arne
Ja, ich auch, ich auch und Ihre halt überhaupt nicht. So, nee, nee, nee, nee, nee, ich wollte doch auch mal hier, nein, ich habe das zuerst gewusst.
1:36:19  Nils
Ich finde, ich finde es halt ja, ich kann's ich kann sie so ein bisschen verstehen. Ähm sie ist ja als Ärztin sowieso gefühlt so ein bisschen aus diesem militärischen, was wir ja sowieso nicht großartig haben, aber ja, ist sie raus. Und vor allen Dingen waren sie sich gerade privat sehr nah.
1:36:34  Arne
Auf die Brücke kommt, weil da ist sie nämlich super militärisch.
1:36:39  Nils
Ja, ja, okay, da hast du recht. Aber es ist halt so ein Tanz. Es ist so ein Tanz. Es gibt so einen ähm.
1:36:46
Also mir fehlte eigentlich noch als Pikader steht und sie aufkommt, deshalb wie so ein also nicht falsch verstehen, aber es gibt ja die, diese Memes wurden da so ein bisschen stehen, wie so ein und ganz wild grinst fehlte mir noch und deswegen finde ich, sind wir da aus dem
1:37:00
militärischen Raum, dann kann man das auch nochmal sagen, mein Sohn hat zu einem Ok gesagt. Äh bisschen schnippeln, das passt rein, ja, aber auf der anderen Seite militärisch nicht und das ist eine Kampfsituation, die wir gleich haben
1:37:10
Ja, wie dem auch sei, ähm Westley hat's als erstes gesehen. Jetzt sehen die anderen es auch. Ein riesengroßes Raumschiff. Zwölf Mal größer als die Enterprise kommt, aber dahin,
1:37:21
und ja, Sicherheitstechnik natürlich, Standard, da kommt irgendwas, wir können nichts, wir müssen erstmal Waffen hoch, Schilde hoch, läuft.
1:37:29  Arne
Auch da muss ich kurz einhaken. Die sagen nicht zwölf Mal größer, sondern sie sagen, die zwölffache Masse. Wie wir wissen, ist die Enterprise eher so ein Skelettding. Das heißt, dieses Viech ist vielleicht doppelt so lang wie.
1:37:39  Frank
Also mein Eindruck war auch, dass es vollkommen unter äh vollkommen unterschätzt war. Also das Ding sah auf jeden Fall Xfach größer aus, nicht nur zwölffach, sondern eher zwanzig bis vierzigfach, aber egal, ist auch nicht so wichtig.
1:37:55  Nils
Ja, also ich finde das schon so also richtig, richtig.
1:38:00  Arne
Es sieht richtig groß aus, aber zwölffache Masse passt einfach gar nicht. Ne, das die Enterprise wirkt winzig daneben.
1:38:06  Frank
Nee.
1:38:06  Nils
Ich glaube, das ist auch wieder so ein bisschen, also mit Zahlen haben sie es ja auch nicht so richtig. Also, ich meine, wenn wir mal überlegen, was neu, Rob, neun Komma acht ist, da haben wir schon reich.
1:38:14
Das hat sich sechsundvierzig Mal geändert, allein in dieser Serie, was ist denn jetzt eigentlich überhaupt neun Komma neun.
1:38:20
Es wird natürlich jetzt gefragt, ähm also die Computer wird befragt, kennen wir dieses Raumschiff? Nein, wird auch gefragt, wer hätte es nicht anders gedacht, der weiß natürlich auch von nichts überhaupt. Nein, ich weiß überhaupt nichts. Die Enterprise wird,
1:38:35
keine Ahnung, der weiß halt nichts. Obwohl er die Kommunikation mit allen anderen, aber egal, der weiß nicht, der gute Mann.
1:38:43  Arne
Der hat in seinem Büro übrigens so ein Modell von dieser stehen und ich habe mich gerade gefragt, als wir diesen ranzoomen auf die sehen in dem Moment, wo wir wieder zum Planeten wechseln, ob die dieses Modell gefilmt haben für die Szene.
1:39:00
Ich halte es nicht für ausgeschlossen.
1:39:01  Nils
Rabe. Das ist äh ja, nicht unmöglich, nicht unmöglich. Also ich wenn.
1:39:06  Arne
Weil sonst hätten sie ja zwei Modelle von dieser nur einmal gebrauchten Station bauen müssen, weiß ich nicht.
1:39:13  Nils
Möglich ist das, dass sie da das genommen haben,
1:39:16
Ja und dann für die Aufnahmen, die von oben gemacht worden sind, dass sie da einfach das Ding, also die das Modell dann auf dem oder so gelegt hat. Ja, das möglich, das stimmt.
1:39:26
Ja. Ähm,
1:39:29
dann wird natürlich nochmal die Crew ähm unten wird die informiert, nee, ich glaube, die wird nicht informiert, weil die haben einfach keinen Kontakt mehr, kann das sein?
1:39:37  Arne
Ja, es kann sein, ja.
1:39:38  Nils
Ich glaube ja, ja, die entscheiden sich natürlich, dass es denn alles nicht ganz so witzig. Da müssen wir noch mal gucken, was wir da jetzt machen. Aber wir gehen erstmal ähm,
1:39:46
Richtung Oberfläche. Währenddessen kommt das Raumschiff, das jetzt hier angekommen ist, das keiner kennt, dass die Enterprise gescannt hat, aus mir nichts, dir nichts fängt es an, die Bendi statt, also,
1:39:58
Stadt, worum eiert äh zu beschießen, nicht das ist ganz wichtig.
1:40:07
Ja, was machen wir? Erstmal doof aus der Wäsche gucken. Schickt die Hälfte seiner Crew nach oben, was ich nicht verstanden habe, aber vielleicht soll das Sicherheit sein, ich bin ja erst Offizier. Ähm man geht zu Sorgen, um neue Informationen zu bekommen,
1:40:21
der ruft um Hilfe, Hilfe.
1:40:24
Ähm will aber immer noch keine neuen Informationen rausgeben, der weiß von nichts. Data und kommen in eigentlich noch ein guter Zeit da, denken sie, aber es äh hilft nichts,
1:40:37
Sie können nicht mehr retten, der Witw, nämlich entführt. Ja, auf jeden Fall,
1:40:44
kommt dann erstaunlicherweise wieder ein bisschen Schwung in die ganze Geschichte, Q,
1:40:50
taucht auf der Enterprise auf und erinnert Pica daran, dass die Zeit so gut wie abgelaufen ist und dass man doch jetzt endlich mal bisschen äh
1:40:59
entweder was sagt oder ähm dass man was machen muss. Und er unterstellt Pike eigentlich die ganze Zeit schon hier, ja sie haben die Wachen hochgefahren und die Schilde und sie tun ja nichts, da unten sind ja ähm Verletzte. Was machen sie? Und da finde ich die Reaktion von PiK
1:41:13
unheimlich gut, dass er direkt sich bei Beverly Crusher meldet.
1:41:19
Und sie nur fragt, wie weit sind sie nun? Ja, wir sind bereit, wir können ähm gleich die Verwundeten aufnehmen,
1:41:25
Standardprozeduren, um zu zeigen, hey, wir helfen, wir sind die Guten und ähm ja, da hat CU nicht so richtig mitgerechnet und er lächelt da schon.
1:41:38
Ja. Auf jeden Fall ähm möchte man irgendwie doch mehr Informationen bekommen. Hm.
1:41:48
Und ähm Data haben halt eigentlich die Möglichkeit, Sorgen, noch Informationen zu entreißen, bevor entführt wird
1:41:58
der scheint auch eigentlich jetzt grad soweit zu sein, dass er was erzählen will, aber dann wird er halt entführt. Und jetzt kommt wieder Diana auf.
1:42:08
Den Plan und sie lächelt, sie empfindet andere Gefühle und auch viel näher, also nicht mehr von der Station,
1:42:18
Und ähm ja kommt als auch auf die Enterprise. Er hat natürlich keinen Grund mehr auf dem Planeten zu sein.
1:42:27
Stichelt immer weiter, er stichelt Picat, sie können nicht sie machen, nichts. Ähm wir hatten doch eigentlich ähm
1:42:34
hier was abgesprochen und kommen Sie doch mal mit Informationen, ja ich weiß auch nicht, was Sie machen sollen. Es ist alles ganz komisch, aber wissen Sie was? Schicken Sie doch mal Ihren ersten Offizier auf das Raumschiff,
1:42:44
Vielleicht hilft ihnen das ja. Das finde ich sehr spannend, dass er PiK hier schon hilft.
1:42:50  Arne
Mhm. Ich finde es auch spannend, dass er ihm direkt vorher nennt, zum ersten Mal.
1:42:56  Nils
Ja, das erste Mal, auch noch so ein Punkt, wo ich sage, der spielt schon so ein bisschen mit ihm.
1:43:03
Ähm Pika möchte das eigentlich nicht, dass äh rübergeht, ähm aber Riker sagt doch, ich mache das mal. Ich gucke mir das mal an. Vielleicht filmen wir ja da was raus.
1:43:14
Das wird natürlich dann ähm witzigerweise gemacht, das nicht natürlich, aber ich finde das spannend, dass Pika eigentlich sagt, nee, das machen wir nicht, ähm aber er lässt seinen ersten Offizier gewähren. Also er hat eigentlich nein gesagt, aber gut. Geht rüber.
1:43:29
Ähm.
1:43:31
Und ähm was da passiert, wenn wir gleich sehen. Wir haben noch eine Szene dazwischengeschoben, die ich interessant finde, weil sie wieder die PK und äh.
1:43:42  Arne
Beverly heißt sie?
1:43:43  Nils
Beverly, genau. Situation darlegt und Waltal ist knistert und ähm was ich sehr schön finde, er entschuldigt sich letztendlich dafür, dass er sie noch nicht wirklich
1:43:58
begrüßt hat, persönlich.
1:44:00
Die haben ja diese Vergangenheit, er hat ähm er war der kommandierende Offizier ihres Mannes Check, als er gestorben ist und er hat auch die Todesbotschaft überbracht, also die kennen sich sehr lange und ähm ihm ist das alles so ein bisschen unangenehm. Er möchte sie ja auch eigentlich ähm
1:44:16
will nicht sagen, er möchte sie von der Enterprise weg haben.
1:44:20
Ähm aber er gibt dir die Möglichkeit, falls sie das doof finden würde, unter ihm zu dienen. Finde ich auch spannend, dass er nicht weiß, was sie jetzt sagt, sie hat sich auf diesen Job beworben,
1:44:30
sie wollte den Job haben und sie ist da nicht hinversetzt worden. Also das ist äh sehr spannend, äh wie wenig Information ganz offensichtlich die Führungsoffiziere über ihre Crew haben. Also ich meine hier Rico und Pica. Also sie sagt, nee, ich möchte das und ich passe schon und ähm ja
1:44:46
also das wird schon Captain PiK. Und dann so ein wieder so ein kleiner Ogword Moment, gerade in dieser Konstellation, dann sagte er nämlich zu ihr, vielleicht können wir ja Freunde werden.
1:44:56
Also ich finde das das ist ganz nett, aber es ist halt so ein bisschen komisch. Sie hat keinerlei Anstalten gemacht, ihm irgendwie böse zu sein oder was Negatives zu wollen, sondern sie ist da sehr professionell,
1:45:08
das klang dann wie ein so ein Poesiealbum. Lass uns bitte Freunde sein. Ich weiß nicht, ob das äh wirklich gut ist, niedlich, aber.
1:45:16
Er kommt als Chefin, sie ist sehr professionell.
1:45:19  Frank
Schlechtes Gewissen letztlich doch oder zumindest ähm oder zumindest ähm Mitgefühl in irgendeiner Form und mag sie vielleicht auch einfach
1:45:28
wissen wir ja nun auch als äh
1:45:33
ist ähm erfahrene, dass das eben so sehr wohl so ist und äh sie wiederum hat ja tatsächlich darum gebeten, auf diesem Chef zu sein und ähm vielleicht ist das sozusagen seine Erwiderung, ne, also sie hat ja
1:45:45
im Grunde schon eingeräumt, dass sie vielleicht die Nähe irgendwie ein bisschen sucht und er sagt eben, ja, äh,
1:45:53
Vielleicht können wir Freunde, also ich, für mich war das stimmig. Ähm kann ich nur so sagen.
1:46:00  Nils
Hm, okay.
1:46:02  Arne
Ich habe hier so ein bisschen reingelesen, wir kommen von der alten Serie, in der waren der Captain und der.
1:46:08
Große Freunde, haben sich aber auch ständig gefetzt und ständig irgendwie gebettelt und waren sich nicht immer sehr einig. Und das haben sie hier vielleicht so ein bisschen replizieren wollen,
1:46:18
Weil in dem Moment, wo er sagt, vielleicht, ich hoffe, wir können Freunde sein, da sagt sie freundlich lächeln, wie man das macht, wenn einem gerade der der Kassierer irgendwie die falschen Sachen abgerechnet hat, äh danke schön, sagt sie. Und.
1:46:32
Das wirkt einfach wahnsinnig unehrlich und falsch und so es könnte auch in eine ganz andere Richtung gehen mit den beiden.
1:46:41
Und vielleicht wussten sie aber noch nicht, wohin sie wollen hier.
1:46:43  Nils
Ja. Finde ich richtig gut, das kaufe ich. Ähm das passt, weil sie, sie spielt da in der Zukunft ja auch immer wieder mit, so hier übrigens, ich bin die Einzige, die dich ähm auch jetzt ins Bett schicken kann. Finde ich gut. Ja, das kaufen wir so.
1:46:56  Arne
Und vor allen Dingen sagt er ja in dieser Szene auch, ähm also ich weiß ja nicht, warum sie hier sind und wie das ist, aber sie ich kann sie versetzen lassen. Ähm laut den Records sind sie genau die medizinische Offizierung, die ich will. So, also,
1:47:10
ne er er ist schon eigentlich sehr glücklich mit ihr und das ist natürlich auch was, was man hier auch hätte negativ auslegen können, wenn die Persönlichkeit nicht stimmt und das Fachliche schon, gibt's vielleicht trotzdem den Grund, die da zu lassen so, also ne, das das hätte man ausbreiten können in
1:47:23
die Richtung ist halt nicht passiert. Also jedenfalls nicht in dem Maße.
1:47:27  Nils
Sie ist ja auch die Beste, ähm sonst würde sie ja,
1:47:31
nicht in der zweiten Staffel zum Chef von Medical werden, ne? Also das äh passt schon sehr gut. Genau, jetzt äh darf Raiker endlich auf das fremde Raumschiff gehen, was sehr spannend ist, wir sind exakt im gleichen Set wie unter den,
1:47:46
Also wie.
1:47:48
Entschuldigung äh nein die Tunnel, also die Gänge auf dem Raumschiff sehen exakt so aus, wie die Tunnelunterfahrenpointstation,
1:47:57
Ähm das ist natürlich oh Gott, wie kann das sein? Was passiert denn hier? Diesmal wird nicht lange herum äh diskutiert und rum überlegt, die Jenna darf direkt
1:48:06
losfühlen, sie ist sauer, sie ist genervt, also das Wesen, das sie da fühlt.
1:48:11  Arne
Na ja, ich meine, sie haben ja aber auch schon genug Zeit, damit verschwendet, sich erst mal sauber zu machen, ne. Wir erinnern uns, die sind ja aus dieser zusammenfallenden Stadt hochgedient und waren dreckig bei der Besprechung dieser Mission und dann biemen die aber.
1:48:20  Frank
Irgendwas müssen diese Beamer dann auch mal da sein, ja, dass sie immer sagen, ey Dicker.
1:48:24  Arne
Also. Nee, nee, nee, nee, nee, die waren schon, als sie da reinstiegen, waren sie schon sauber, also.
1:48:32  Nils
Fährt so schnell, dass der Dreck einfach weg.
1:48:35  Arne
Dass der Widerstand der Luft.
1:48:35  Frank
Bibi, die machen da so eine Öffnung auf oben und unten und dann geht er mal so richtig hart.
1:48:40  Nils
Ja
1:48:43  Frank
Durch sozusagen.
1:48:50  Nils
Ja, wir hören dann auf dem fremden Raumschiff immer wieder Geschreie, wir wissen natürlich als Zuschauer schon, dass es zu.
1:48:57  Frank
Name ist auch schon so bescheuer.
1:48:58  Nils
Weil man ihn gut erhören kann. Die Jenna erfüllt ihn auch.
1:49:03
Dieser Typ. Ähm ja, das wird auch an den Chef weitergegeben. Man läuft weiter und dann trifft man den in einem komischen
1:49:13
Ja, ganz wilden äh Schutzschild oder wie heißt das, in so einem Feld fliegen, fliegend und erscheint ganz große Schmerzen zu haben. Das hat die Anna auch schon,
1:49:23
fühlt.
1:49:24  Arne
Ich finde das so schön, dass Riker hier was sagt so und dann sagt Data, ah ja, übrigens, es ist so, hier die schießen auf diese Stadt, die von den Erbauern, von dieser Station und nicht auf die Station selber. Oh, ich rede vielleicht ein bisschen zu viel. So, hey.
1:49:38
Ich mache hier die ganze Exposition und ich steht in meinem Skript drin und ich will eigentlich gar nicht.
1:49:43  Nils
Was ich ganz schön finde, im Englischen sagt er ja hier, ähm ja, ich brabbel so ein bisschen zu viel. Ähm und das sollte ich vielleicht lassen. Ein,
1:49:51
nein, nein, nein, machen sie ruhig weiter, my friend. Das ist einen Deutschen komplett weg. A, haben wir hier jetzt mal dieses Mal.
1:49:58  Frank
Seine Meinung schon geändert.
1:49:59  Nils
Vorhin gesagt habe, er hat seine sein seine Sicht auf Data geändert,
1:50:04
genau. Und ähm diese Exposition ist ja weiter, weil das die ersten Punkte sind, die sie ja also sie bekommen jetzt ja schnell zu, geht's ins Lösungen. Und die ersten Punkte, die Data ja hier schon dann,
1:50:14
aufbringt, die sind ja ganz wichtig und dann gleicht natürlich die Exposition Bombe von DNA. Was ich an diesem Schutzschild oder beziehungsweise dieser Wabe oder whatever, also in diesem,
1:50:24
Feld, wo Sorn drin ist. Ich weiß nicht, wie man das gemacht hat, aber ich bin technisch ja eine Nulltür, ich habe keine Ahnung. Ich finde das nur ganz spannend, dass man daran gedacht hat, in diesem Schild eine Spiegelung einzubauen. Wenn man da mal genau hinguckt, ich weiß nicht, wie das eine HD-Variante ist, aber in der alten DVD, SD Variante, sieht
1:50:41
man zumindest ähm ich meine ein und ein Data zu sehen, die da gespiegelt werden.
1:50:47
Ähm das finde ich eigentlich ganz cool, dass man auch da schon solche Kleinigkeiten gedacht hat, ob's gut aussieht, ja, ist ja egal, aber das hat man halt kurz gesehen, das finde ich ganz witzig.
1:50:55  Arne
Für mich wirkt es eher wie so ein Design, dem wo man sich gedacht hat, okay, wenn wir da noch eine Ebene mehr drüber legen, dann sieht man nicht, wie schlecht der Effekt eigentlich ist.
1:51:04  Nils
Hm, okay.
1:51:06  Arne
Wo man dachte, ja, okay, das können wir als Spiegelung durchgehen lassen, hauen wir das da auch noch mit drauf, dann dann fällt das nicht mehr so auf.
1:51:13  Nils
Spiegelung ist gut. Auf jeden Fall ähm unter der Folter kommt ähm so einiges heraus. Versucht immer noch,
1:51:22
wie die meisten gefolterten leider es machen, also wird auch schlauerweise, ich habe davon keine Ahnung und das haben wir schon mal gesagt bei Zeltris drei, Folter ist nicht gut. Der sagt, er hat keine Ahnung, worum's geht und da kann die Jänner erspüren, doch, doch, doch.
1:51:34
Der erzählt was. Unsere Offiziere befreien sollen, indem sie einfach mal wieder pauschal irgendwo draufballern.
1:51:42
Ähm und es klappt tatsächlich, dass aus diesem Feld freigelassen wird, ähm aber ganz offensichtlich ähm scheint dieses Raumschiff sich jetzt irgendwie aufzuladen, es passiert irgendwas und gleichzeitig,
1:51:55
erscheint Q sozusagen ein letztes Mal auf der Brücke und ähm sagt, so jetzt ist die Zeit wirklich um, jetzt sag mal was,
1:52:02
Ja, für diese Folge, genau. Ähm was ich sehr schön finde, das ist auch das erste Mal, dass er
1:52:07
in der Captains Uniform da steht. Ich finde, die steht ihm am besten, also nicht unbedingt die aus der ersten Staffel, aber das passt einfach so ganz schön, weil er dann auch hier wieder zeigt, ey, ich finde dich eigentlich ganz cool, finde ich. Also er setzt.
1:52:19
Ähm obwohl er viel.
1:52:20  Frank
Am Anfang macht er ja, hatte er diese ganze.
1:52:22
Lächerlichen Verkleidungen und hier auf einmal Acnologe er sozusagen, hey, ja, ihr seid irgendwie eine Ecke weitergekommen und ähm ja, provoziert ihn jetzt nicht mehr, also ein bisschen Provokation ist natürlich schon, aber es ist auf jeden Fall eine Annährung.
1:52:42  Nils
Was ich hier auch wirklich schön finde ähm also sie haben halt noch keine Ahnung, worum's geht. Sie sind ja noch am am Untersuchen und Überlegen und in den Untersuchungen,
1:52:52
aber Q setzt ihn ja die Pistole auf die Brust und ähm PiK zieht hier die allerletzte Karte, die er ziehen kann. Er sagt,
1:53:01
Q, hol meine Leute zurück, hilf, also beende das, ich tue alles, was du willst. Also er erbietet sich da, um zu zeigen, A er ist ein guter Mensch, er wird nichts böses machen wollen,
1:53:13
er will seine Crew retten. Und das finde ich irgendwie da schon, also die diese Selbstlosigkeit, die haben kann, wird hier gezeigt
1:53:21
Captain A hat noch nicht so richtig, aber das hier finde ich unheimlich gut, ähm auch VIP äh Picar, beziehungsweise ähm wie Patrick's Stuart, das spielt. Es ist so,
1:53:31
gemacht, finde ich. Ja und ganz offensichtlich scheint das, dieses Flen von Pica, übrigens, was ähm
1:53:38
Janeway hätte auch mal machen sollen, ne? Die hätte einfach ihn bitten sollen, dann wären sie viel schneller auskommen. Aber gut, das ähm äh wird irgendein anderer Podcast mit bestimmt nochmal besprechen. Ähm,
1:53:49
ganz offensichtlich scheinen die Worte von Pika gewirkt zu haben, denn die Crew kommt zurück, steht auf der Brücke zusammen mit und äh ja
1:53:59
Q und sagt, aha, ja natürlich, ähm er stellt sich, also er schmückt sich gerade mit anderen Lorbeeren. Was wir noch nicht wissen, aber Diana klärt uns jetzt auf.
1:54:10
Es war nämlich nicht der,
1:54:12
sie dorthin also zurückgeschickt hat, sondern ein zweites Lebewesen. Es stellt sich nämlich heraus, wie gesagt, dass ganz offensichtlich.
1:54:21
Dass Raumschiff ein Lebewesen ist, das hat sie nämlich gespürt. Das ist ein Lebewesen, also ein Gefühl, genauso wie unten auch. Es ist nur
1:54:30
ein Lebewesen ein Gefühl gewesen und erklärt es, ne, es ist vorstellbar, dass es irgendwo im Universum Lebewesen geben kann,
1:54:40
die aus Energiematerie machen können. Und jetzt gibt das alles äh in äh wie heißt das? Jetzt gibt das alles,
1:54:49
Sinn für PK und er kann das Puzzle zusammensetzen und auch bricht in sich zusammen und ähm
1:54:57
ja gesteht effektiv, dass sie ein
1:54:59
ein ein Lebewesen gefunden haben, das verletzt war und die so ein bisschen Energie ihm gegeben haben, genauso viel Energie, wie es brauchte, um diese Raumstation zu bauen.
1:55:12
Und in dieser ganzen Geschichte sehen wir immer wieder Schnitte auf ähm.
1:55:19
Und Q und ähm wenn PKN ja befiehlt ein Energie ähm,
1:55:30
Strahl auf die Station Farbpoints zu schicken, ist das ähm,
1:55:36
Ganz spannend, weil das ist mir noch nie aufgefallen, dass Q, also John Delency immer wieder auf PK runterguckt.
1:55:45
Da kommt sogar mal ein kleines Lächeln,
1:55:47
Das ist nicht mehr der Richter, den wir am Anfang dieser Doppelfolge gesehen haben, sondern da sei schon da ist ein bisschen diese Figur, die ähm die wir später kennenlernen. Das ist eine Figur, die,
1:56:00
väterlich oder andere würden sagen, ja ein Besitzer zu seinem Haustier auf ihn runtergucken und stolz gerade ist, weil er das Rätsel gelöst hat. Das ist ähm der Cue, wie wir ihn später kennenlernen und ganz besonders schön sieht man das.
1:56:15
Der Variante, die ich habe. Bei einer Stunde ähm einundzwanzig und sieben und nee, sagen wir
1:56:22
siebenunddreißig, achtunddreißig äh Sekunden, so in diesem Bereich und das ist bei euch eins fünfundzwanzig null sieben, ähm also er freut sich schon regelrecht,
1:56:30
Das fand ich so schön, das zu sehen, dass einfach ähm.
1:56:34
Nicht nur der ist, der die Menschheit zu Hause einsperren will, sondern dass der ist, der eigentlich schon alles vorher wusste und mit PiK spielt.
1:56:43  Arne
Ja, das war so schön. Ich muss nochmal was Blödes bringen zwischendurch. Ich
1:56:47
finde diese Szenen, die zeigen ja zwischendurch, sie schneiden immer hin und her, ne? PK und hier auf der einen Seite und der Bildschirm mit immer genau einer Person davor auf der anderen Seite. Es ist immer dasselbe Hintergrundbild, nämlich dieses Adien-Raumschiff.
1:56:59
Und,
1:57:00
diese ganze Szene davor, also ne davor ist immer so ein Kopf zu sehen, das erinnert mich sehr an diese hey, die geilsten Hits aus den Neunzigern hier, die Fernsehshow des vom Samstagabend,
1:57:11
wo dann immer einzelne Leute irgendwie kurz gezeigt werden, was einen blöden Satz dazu sagen
1:57:14
dann wird wieder was anderes gemacht. Dann zieht man einen anderen Typen. Wer vor dem gleichen Hintergrund sitzt und einen blöden Satz sagt, nee, wir haben hier diesen, dann haben wir Tascha, dann haben wir und wir haben Diana, die alle vor diesem selben Hintergrund stehen. Alle sehr close up sind,
1:57:29
Ja, das also das ist einfach veraltete Fernsehtechnik, das würde man heutzutage so nicht mehr machen, ne? Das lässt sich einfach
1:57:37
sehr viel schöner darstellen, aber die sind sowieso alle sehr close hier. Muss man aber dazu sagen, das war in den Achtzigern einfach so, dass die Fernseher ungefähr so groß waren, wie heutzutage unsere Telefone. Also, ein Stück größer vielleicht,
1:57:49
nicht sehr viel. Und von daher, ne, ich habe damals diese Serie nicht mal aufm aufm Farbfernseher gesehen, glaube ich. Also von daher, es gab einfach in breiter Masse immer noch schwarz weiß Fernseher.
1:58:02  Nils
Das stimmt, das gab's da noch.
1:58:03  Arne
Ähm ja, die Welt war eine andere. Von daher war das Fernsehen natürlich auch ein anderes. Das merkt man an der ganzen Serie.
1:58:09  Nils
Ja, das stimmt. Ähm interessant die Close Ups, ähm aber das waren sehr von Toss noch gewohnt, das wäre ganz krass. Close up, totale. Close up, Totale. Deswegen kann ich ganz schlecht Toast gucken, aber ja. Genau,
1:58:22
Daraufhin sehen wir jetzt äh diese, ja, ich habe immer früher gesagt, quallenartigen Lebewesen
1:58:28
ähm die ähm sich wiedertreffen, also natürlich wird das mal wird sich umwandeln, wird dazu die fliegen weg. Die Jena darf nochmal fühlen, ähm dass jetzt hier ganz viel Freude und äh Dankbarkeit ist. Ähm
1:58:42
und die beiden Lebewesen fliegen weg, auch so eine Szene, die sehr lang ist. Ach ja, ach was schön. Ja und jetzt ist natürlich Pikat, der hat so ein bisschen Oberwasser,
1:58:52
Ähm,
1:58:54
und sagt hier, pass mal auf, hau ab jetzt. Wir haben's geschafft, wir haben dein Test bestanden, das war der Deal, du darfst jetzt dich verziehen. Und dazu sage ich nochmal ganz ruhig, ganz ruhig.
1:59:08
Ich verlasse euch aber nur, weil es mir gefällt zu gehen. Verschwindet taucht sofort wieder auf und sagt,
1:59:17
Aber ich verspreche nicht, nicht nochmal aufzutauchen. Und das ist ein sehr schöner Abgang, wie ich finde und das zeigt nochmal,
1:59:25
Hat diese ganze Richternummer nur gespielt und ich finde, das war von Anfang an so geplant, dass er halt das, was halt ja, am Ende der Serie auftaucht, dieser eigentlich schon.
1:59:35
Freund nahezu der Pica so lange begleitet hat und jetzt ja noch viel länger begleitet, dass der da auch schon in dieser Figur drinsteckt, die sie bestimmt noch weiterentwickelt haben.
1:59:44  Arne
Mhm.
1:59:45  Nils
Genau. Um das Ganze abzu,
1:59:49
runden, machen wir natürlich nochmal einen kleinen Logbuch, erklären die ganze Geschichte, was jetzt war, was ich sehr irre fand, dass ähm jetzt gesagt wird, ja äh Farbpoint Station wird unter meiner Anweisung neu aufgebaut.
2:00:01
Okay, es wird nichts dazu gesagt, dass da der Verwalter Zorn, der Droplerzone, mit seinen Bendi ein riesengroßes Lebewesen, versklavt haben.
2:00:11
Ähm und jetzt baut ihr erst mal, finde ich, ganz übel
2:00:13
Finde ich ganz, ganz übel, weil nichts anderes ist da passiert. Ähm das haben wir immer, dass solche Szenen gerne beiseite geschoben werden, aber das finde ich hier ist mir auch noch nie aufgefallen, aber das habe ich jetzt so gesagt, oh Gott, okay. Aber ähm wir wollen ja
2:00:27
Piloten dieser schönen Serie nicht kaputt machen. Gibt noch mal einen kleinen witzigen Spruch am Ende, denn sagt, na, ich hoffe, das,
2:00:35
das jetzt alles mal ein bisschen ruhiger wird. Sagt nein, nein, ich bin mir sicher, die meisten unserer Missionen werden viel interessanter werden
2:00:43
und dann kommt in Abwandlung das erste Mal seinen Spruch. Er sagt nicht Energie, er sagt volle Energie, aber wenigstens im Englischen sagt er.
2:00:52  Arne
Mhm.
2:00:53  Nils
Und damit fliegt die USS Enterprise Institut 1 D den nächsten Abenteuern entgegen und das war,
2:01:03
Der Pilotfilm zu unserem Geburtstag,
2:01:07
sehr schöne Folge, das kann ich schon mal sagen, aber wie genau, das besprechen wir jetzt in unserem Top Flop und Fazit Triumvirat und ähm ich würde einfach mal allen bitten,
2:01:20
seine Topszene uns zu nennen.
2:01:22  Arne
Topszene, hm, lass mich kurz überlegen. Ähm es ist wirklich schwer
2:01:30
Okay, ich nenne einfach mal eine. Ich finde die schön, äh weil die so ikonisch ist, wo Q tatsächlich das erste Mal auftaucht und sich dann dreimal verkleidet und äh sagt, ziehe ähm äh so sieht's aus. Hier geht's nicht weiter.
2:01:43  Nils
Okay, schön. Frank.
2:01:45  Frank
Ich glaube, das ist auch eine Sache, die ich so objektiv jetzt nicht beantworten kann. Also wahrscheinlich äh,
2:01:51
solltet ihr mich mal auf der Straße treffen, werde ich wahrscheinlich was anderes dazu sagen oder auch wenn wir uns das nächste Mal dann sehen, äh für
2:01:58
in diesem Mal gucken, fand ich besonders schön eigentlich, den Satz den Dryker zu Data auf dem fremden Schiff sagt, nämlich als der eigentlich sich selber so dabei erwischt, zu quatschen und da eigentlich so eine Art ähm,
2:02:12
Ja, so eine Art Selbstkritik eigentlich irgendwie übt, dass er da sagt, nee, nee,
2:02:17
Das mach mal nach, das mach mal am besten immer weiter, mein Freund, weil es ist nämlich so, dass ja wir mit dieser Situation anfangen, dass Brinker,
2:02:26
kritisch ist, auf dem Holo Deck noch und sagt, er hätte ein Problem damit und ich finde, das ist so der.
2:02:33
Einstieg in das positive, in das freundschaftliche Verhältnis zwischen Data und Dreker und das hat mir dieses Mal besonders gut gefallen.
2:02:40  Nils
Okay, sehr schön.
2:02:41  Arne
Ich habe doch, ich möchte mich noch mal umentscheiden. Ich finde natürlich, ich habe sie nur gerade wieder aus den Augen verloren gehabt. Die Szene, wo dreimal getestet und dann für gut befunden wird, viel, viel, viel besser. Das ist eine sehr fantastische Szene.
2:02:54  Nils
Ich mag eine ganz, ganz Miniszene. Und ich hab's gerade schon gesagt, ich habe sie,
2:02:59
Bei diesem Mal schauen, das allererste Mal gesehen, nämlich dieses Lächeln von Q als er bemerkt, dass
2:03:07
gerade das Rätsel löst, diesen Stolz, den John Delency da spür
2:03:11
das noch nie gesehen. Das ist einfach total komisch. Das erste Mal wirklich klar geworden ist, diese ganze Show, die er am Anfang abzieht. Und ich habe das immer in meiner Erinnerung, auch jedes Mal, als ich noch die Kassetten hatte, ähm das gehört hat, ich habe immer davon, bin immer davon ausgegangen
2:03:26
kommt da als Richter und er zieht das bis zum Ende durch und also zumindest hier im Piloten. Und mir ist das erste Mal klar geworden, nein, das tut er nicht. Er ist schon diese Figur, die ich liebe und schätze
2:03:36
die ähm.
2:03:38
Ende zu Pica sagt, aber der Prozess ist niemals beendet, mit einem sehr großen Lächeln. Das finde ich total toll, dass die das hier angefangen haben, also meines Erachtens noch und das ist meine Topszene,
2:03:49
Anne, hast du eine Floppszene?
2:03:51  Arne
Ich glaube, grund weg durch die Bank weg sind es die Szenen mit.
2:03:58
Den ich einfach als Figur nicht mag und ehrlich gesagt auch die Szenen mit dir, die ständig nur am Heulen ist, bis auf die eine Szene, wo sie spürt,
2:04:09
diesem ja, nee, weiß ich nicht, ich hätte sie gerne anders dargestellt gesehen. Nee, ich habe ja einen Vorschlag gemacht am Anfang, dass wir einfach eleganter gewesen.
2:04:18  Nils
Okay, Frank, hast du eine Flopszene?
2:04:22  Frank
Was eigentlich nur so Kleinigkeiten, Sensoren, kann ich auch nicht leiden, aber ich will das jetzt mal nicht wiederholen. Also ich fand jetzt, dass sie diese Inkonsistenzen, die aber sagen wir mal, auch zu dem Zeitpunkt verzeihlich sind, aber dieses das äh
2:04:34
jetzt irgendwie immer Schmerzen haben soll oder dass ich da Beverly nochmal auf der Brücke irgendwie aufpumpt. Also es sind solche solche Kleinigkeiten, wo vielleicht auch nochmal so eine,
2:04:44
also grad das mit Beverly und Wesli und und Pica, also ich sage mal, wenn man das vor dem Hintergrund sieht, dass
2:04:50
PK eben der Befehlshabenoffiziers, so dass es zwischen den beiden sowieso immer ein bisschen reibt, ist es auch vielleicht wieder verständlich, aber es hat bei mir so eine gewisse Dissonanz ausgelöst und ähm
2:05:00
ja ähm ansonsten eigentlich auch eher die Sorgenszenen, weil der ist zwar nötig, als ähm Arsch der Folge sozusagen, aber ja
2:05:10
Genau so ist er halt auch und so wirkt er auch und ist schon der unangenehmste Charakter hier. Also selbst Q, der ja formal äh die Menschheit stark bedroht, wirkt da irgendwie weniger unsympathisch.
2:05:22  Nils
Okay. Ja, wenn ich jetzt so an sage, äh sage, genau so wie ich's aufgeschrieben habe, das wäre langweilig, weil dann hätten wir das ja irgendwo alle drei gesagt,
2:05:30
ich äh ich entscheide mich tatsächlich für die Szene auf dem Holo Deck, wo impliziert wird, dass Ryka
2:05:39
irgendwie Data nicht ernst nimmt und ihn nicht als vollwertigen Commander akzeptiert
2:05:45
Ich find's schön, dass er denn eine knapp halbe Stunde später das Ganze einmal umstellt. Ja, sie ist mein Freund, aber ich finde das einfach doof gerade, weil wir ja natürlich ähm wir sind nun mal
2:05:55
diejenigen, die das schon gesehen haben und ähm er muss ja später Data vor Gericht stellen als Ankläger
2:06:03
und das fällt ihm so schwer und er arbeitet da auch wirklich, also er möchte das ja nicht. Und das ist hier für mich ganz kurz einmal ähm Riker, der ganz klar sagt, ja, irgendwie finde ich das alles ganz komisch da mit ihnen und das finde ich doof, das mag ich nicht,
2:06:15
Bin jetzt sehr gespannt auf die Fazit für den Piloten von das nächste Jahrhundert. Arne, dein Fazit.
2:06:23  Arne
Ich finde diesen diesen Piloten sehr gelungen. Zum einen, er wirkt ein bisschen lang, dadurch, dass er zwei Storys ineinander verwoben worden, die eigentlich auch super einzeln hätten funktionieren können,
2:06:35
nämlich zum einen die Q Story und zum anderen die die Mission Farbpoint Story,
2:06:40
Zum anderen finde ich sie aber deswegen sehr gut, weil hier einfach sämtliche Figuren, die für die Serie wichtig sind, vorgestellt werden,
2:06:47
und zwar nicht alle komplett und auch in manchen Dingen natürlich falsch, ne? Lächeln ein Data und ein Jordi, der Schmerzen hat. Wir hatten das ja alles
2:06:56
Aber wir wissen zumindest am Ende dieser Doppelfolge von jedem ungefähr, was der auf diesem Schiff eigentlich macht und was seine Aufgabe ist, wir haben den Namen mindestens einmal gehört,
2:07:08
Also genau das erwarte ich, ne. Es geht ja darum, dass den Zuschauern,
2:07:12
quasi gezeigt wird, das kann diese Serie für euch leisten, ne, sie kann euch cooler Raumschiffmanöver zeigen, sie kann euch spannende Interaktionen zwischen Charakteren zeigen, die zeigt euch immer irgendeine Detektivgeschichte, die es zu lösen gibt
2:07:27
und sie zeigt euch eben so eine so eine leicht hierarchische Struktur auf diesem Schiff und ich finde, das ist alles sehr, sehr gut gelungen.
2:07:34  Nils
Mhm. Okay, schön. Frank.
2:07:36  Frank
Ja, gefällt mir auch gut als Pilot. Ich finde auch ähm, dass sie in der Serie mit Q gestartet haben, sehr cool. Äh ich finde auch die,
2:07:46
philosophische Implikation, es wird ein bisschen weit gegriffen, aber ich finde so diese ähm dass dieser Rahmen aufgemacht wird, dass die Menschheit.
2:07:54
Onation ist, also ähm dass sie, dass sie, wie soll man das heißen? Also auf Bewährung sind, ne, dass sie.
2:08:00
Das ist ja auch das, was letztlich dann ja sogar jetzt in der zweiten Staffel PiK wieder aufgegriffen wird. Ne, das Gerichtsverfahren wird nicht enden. Und ich finde, dass das deswegen auch gut
2:08:12
passt, weil das ein Thema ist, mit dem man sich als Menschheit heutzutage ja auch, ne, Stichwort Klimawandel
2:08:19
Umweltverschmutzung Ungerechtigkeiten noch und nöcher ja auch beschäftigen muss ne? Also was heißt denn nur moralisches Verhalten? Und was was sind denn auch die die Bedrohung, die die Menschheit als ganze oder gewisse Gruppen sozusagen vor sich haben
2:08:36
und ähm das äh klingt für mich so ein bisschen an und das ist ja so bisschen das, wofür also nicht nur ein bisschen, das ist das für was was wofür für mich
2:08:46
Star Trek eben steht, also als ein Versuch
2:08:48
utopische Lösungen für diese Probleme zu finden, auch wenn wir sicherlich jetzt über den Verlauf unserer 50 Folgen, die wir besprochen haben, jetzt auch schon festgestellt haben, wow, alles klar. StarFly ist vielleicht auch nicht äh der coolste Laden
2:09:02
wo gibt's, wie wir uns das vielleicht früher ähm noch etwas naiver vorgestellt haben oder vielleicht auch nicht naiv, aber nur vielleicht
2:09:09
anders vorgestellt haben, also zumindest ich. Ähm
2:09:13
ja, finde ich, wird da so ein Rahmen geöffnet, der äh so ein äh in in dem dann eben ja auch die Serie stattfindet und durch Wiederauftreten von
2:09:22
wird das hier auch immer weitergeführt und ähm genau und ansonsten kann ich mich an alles, was Arne gesagt hat, auch anschließend.
2:09:29
Für mich persönlich sind halt eben diese Geschichten mit ja Uh, es war ein Lebewesen,
2:09:34
sagen wir mal nach jetzt fünf sechshundert Folgen, ist das jetzt für eine so eine Sache, die ich jetzt nicht nochmal brauche, ich weiß aber ganz genau, dass ich's damals unheimlich faszinierend fand,
2:09:43
und deswegen möchte ich mal im Geiste dessen mich daran anschließen und äh das äh es gehört auf jeden Fall einer zu den zu den zu den sehr guten Folgen. Würde ich auch sagen. So.
2:09:53  Nils
Ich fange mal mit
2:09:58
den Teil des Drehbuchs an, den geschrieben hat. Also das ist ja, die sich von. Hat diese ganze Geschichte um und ähm die Station und diese diese beiden Wesen geschrieben.
2:10:15
Ich bin da ganz ehrlich, dass das schmerzt mich nahezu jedes Mal, wenn ich das sehe, weil ich das einfach langweilig finde, ich fand das nett gemacht und auch toll und dieser Raum, aber ich fand's langweilig. Ich fand's langweilig und damit haben sie mich nicht gekriegt.
2:10:29
Womit sie mich mitgekriegt haben, das ist tatsächlich
2:10:32
den Teil, den Gin Roddenberry, mal eben kurz geschrieben hat, weil Paramount damals gesagt hat, nee, daraus müssen wir eine größere Folge machen. Wir müssen 90 Minuten Folge machen, wir brauchen mehr, wir brauchen mehr, was wir da reinpacken und mach nochmal was Jean und dann hat der Q erfunden.
2:10:47
Und diese ganze Geschichte, die uns 35 Jahre lang.
2:10:52
Begleitet. Und Frank hat's gerade gesagt, wir werden das jetzt in Staffel zwei nochmal sehen. Das hat mich damals schon gekriegt, das fand ich cool. Ich fand diese Figur superklasse,
2:11:04
die die Uniformen, die er bekommt, die Robe und am Ende, wie er da in seinem ähm in seiner Starflied-Uniform steht, ich finde das toll. Und dieses diese Art und Weise von ihm, auch wenn ich ihn damals eher als Richter gesehen habe, ich fand diese Figur faszinierend, das fand ich total schön und ich gebe Ane recht
2:11:19
Wir haben alle Figuren kennengelernt. Wir wissen jetzt
2:11:23
wer ist dieser Mann mit dieser fancy Brille? Wir haben den Androiden da, wir haben den der und wir haben den Chef mit der Nummer eins. Ich finde das toll. Das hat wirklich Spaß gemacht
2:11:33
und.
2:11:35
Da kommen natürlich noch ganz viel Nostalgie heutzutage dazu, aber das ist wirklich eine so tolle Folge, die ich mir immer, immer wieder gerne angucken will. Ich glaube auch, ich würde die irgendwo mindestens in die Top fünfundzwanzig, wenn ich sie höher stellen. Die macht mir richtig, richtig Spaß.
2:11:50
Ja, liebe Höris.
2:11:51  Arne
Einen Nachsatz habe ich noch. Ich
2:11:54
bin ja, ich habe diese Serie ja eine Weile lang nicht gesehen gehabt, aber ich war mir hundertprozentig sicher, dass in dieser Folge eine Szene vorkommt, wo Pika in einem Shuttle sitzt, neben ihm Tasha Ja und sie fliegen auf die Enterprise zu und
2:12:07
zack, hat mir mein Gedächtnis genau den Streich gespielt, den die Macher von gestern heute Morgen geplant hatten, weil das nämlich in der Folge vorkommt und nicht in dieser hier. Finde ich richtig cool,
2:12:18
Also.
2:12:19  Nils
Genauso wie seine wie seine Begrüßungsrede auch nicht, nee, sehr, sehr gut, wunderbar. Sehr schön, liebe Höris,
2:12:27
Habt ihr auch gedacht, dass Tascha und Pika zusammen auf die Enterprise fliegen und wir gar nicht erst ein paar Tage später starten?
2:12:34
Wie fandet ihr diese Folge der mächtige Mission Farbpoint oder halt in
2:12:40
Er sagt uns, dass dort bitte sehr gerne auf unserer Webseite GHU Punkt Compenium Punkt net. Ihr könnt auch gerne was zu dieser Folge schreiben, wenn ihr möchtet, bei
2:12:48
Apple Podcast und uns da fünf Sterne geben, ihr könnt aber auch allgemein was zu uns schreiben. Oder schreibt uns, wie gehabt, sehr gerne bei Twitter at Gestern HU.
2:12:59
Wir haben so ein bisschen nur hin und her geruckelt und jetzt habe ich Frank einmal übersprungen. Das wird sich jetzt wieder einrenken. Aber wir gehen jetzt einfach weiter. Nächste.
2:13:09
Folge habe ich mir wieder was ausgesucht. Ähm und
2:13:14
möchte ganz gerne mehr über Q kennenlernen. Also ihr könnte gut sein, dass ich häufiger mal was mit wünsche und ich fange tatsächlich in der zweiten Staffel in unserer nächsten Folge an. Und zwar wird das die 16. Folge der zweiten Staffel Zeitsprung mit Q,
2:13:31
Da werden wir nicht nur cue wiedersehen, sondern auch noch einen anderen. Dann neuen Feind. Und das kann ich euch jetzt schon sagen. Ich freue mich drauf.
2:13:39  Arne
Mhm.
2:13:40  Nils
Ihr Lieben, vielen Dank, dass ihr euch die Zeit genommen habt, solange mit mir zu sprechen. Das hat mir sehr viel Spaß gemacht. Ähm Arne, hast du noch was zu sagen?
2:13:48  Arne
Ja, danke, gleichfalls.
2:13:51  Nils
Ist voll schön. Frank, möchtest du noch etwas unser mitgeben? Bis in den nächsten Monat.
2:13:56  Frank
Nein, aber ich schließe mich an. Sehr viel Spaß gemacht. Schön, dass wir diese Folge jetzt, finde ich, sehr passend, so zum äh zu unserem Jubiläum, Geburtstag, fünfzigste Folge und auch äh
2:14:08
im Jubiläumsjahr 55 Jahre Star Trek ähm besprochen haben.
2:14:14  Nils
Ja, es passte.
2:14:15  Frank
Zum nächsten Mal. Ja genau, es passt sehr gut.
2:14:16  Nils
Genau.
2:14:17
Es passt sehr gut besonders, weil wir diese Folge ja schon angesprochen haben und ähm das werde ich noch mal verlinken. Unseren Beitrag zu fünfundfünfzig Jahre Star Trek bei siebzehn null eins live am Raumschiff Eberswalde.
2:14:31
Ihr Lieben, vielen lieben Dank, dass Sie so lange zugehört habt, nochmal an euch beiden, vielen Dank, dass Ihr mit mir so lange gesprochen habt, es war ein Fest, ein inneres Blumen-Flücken sozusagen. Ich freue mich schon auf die nächste Folge, wenn ich endlich wieder eine Therapiestunde mit euch machen kann.
2:14:46
Verabschiede ich mich und wünsche euch einen guten Morgen, guten Tag, guten Abend und eine gute Nacht.
2:14:50  Arne
Bye, bye.
2:14:51  Frank
Ciao.