Heididei und Rock'n'Roll

 Hey du da draußen – machst du seit vielen Jahren eigene Kinderlieder und bist damit on Tour? Und findest kaum Gelegenheit zum Austausch mit Kolleginnen und Kollegen über die Themen, die dich im Zusammenhang damit interessieren?  Oder bist du noch ganz neu in der Branche, hast gerade deine erste Kinderlieder-CD veröffentlicht und möchtest ganz viel wissen und von der Erfahrung anderer Autorinnen und Autoren profitieren?  Vielleicht hast du dich in letzter Zeit viel mit Kinderliedern – beruflich oder privat – beschäftigt und in dir keimt gerade der Gedanke, dass du es auch mal versuchen könntest? Aber es fehlt dir der Mut und du würdest gerne hören, wie es anderen so geht?  Möglicherweise bist du auch einfach an Kinderliedern und an den Menschen, die sie machen interessiert? Aus unterschiedlichen Gründen privater oder beruflicher Natur?  In all diesen Fällen bist du bei unserem Podcast goldrichtig. Wir arbeiten mit Kinderliedern – Lucia Ruf vom Bodensee erst seit kurzem und Matthias Meyer-Göllner von der Ostsee schon seit über 30 Jahren. Gemeinsam werden wir uns mit Kolleginnen und Kollegen über alles unterhalten, was uns interessiert...

https://heidideiundrocknroll.letscast.fm

subscribe
share





episode 7: Wozu braucht man eine Rockband für Kinder?


Rock- und Popstars machen inzwischen in Projekten wie "Giraffenaffen" oder "Unter meinem Bett" auch Musik für Kinder, schreiben dafür sogar eigens Kinderlieder. Da könnte man auf die Idee kommen, dass diese Gattung endlich angekommen ist in der Mitte der Gesellschaft. Brauchen wir dann überhaupt noch Kinderliedermacherinnen und Kinderliedermacher? Und brauchen wir Bands, die Musik für Kinder machen? Dazu hat Arne Gedick als Mitglied der Hamburger Kinderrockband Radau! viel zu sagen. Und warum er von Queen "Spread your wings" besser findet als "Bohemian Rhapsody" - auch das verrät er uns im Gespräch. das führen wie immer Lucia Ruf und Matthias Meyer-Göllner.


share







 2021-10-22  49m