Grobe Pixel

Wir spielen Woche für Woche Retro-Games mit einem Schwerpunkt auf Adventures. Unsere aktuellen Eindrücke, vermischt mit nostalgischen Erinnerungen sowie knallharten Recherchen besprechen wir in diesem Podcast.

https://grobepixel.de

subscribe
share






episode 5: Broken Games vol. 1 [transcript]


  • Wolfgang Schoch
  • Christian Wald-von der Lahr

In unserer ersten Ausgabe der Broken Games sprechen wir über die Spiele Vollgas und Discworld.

Vollgas (Full Throttle), ein klassisches Point-and-Click Adventure von Lucasarts aus dem Jahre 1995, war uns beiden aus der Kindheit noch in Erinnerung und musste daher auf jeden Fall gespielt werden.

Im Stil eines interaktiven Roadmovies hat das Spiel viele “Filmszenen” und Dialoge die uns als Spieler in die spannende Welt von amerikanischen Motorradgangs eintauchen lässt.

Die für Adventures ungewöhnlichen Actionsequenzen gehören durch ihre Steuerung nicht zu den besten Elementen im Spiel und es gibt insgesamt auch eher wenige Rätsel, die nicht die Kniffligsten sind.

Discworld, ein weiteres Point-and-Click Adventure aus dem Jahre 1995, welches auf den Scheibenwelt-Romanen von Terry Pratchett basiert.

Discworld besticht durch viel Humor und Parodie, gepaart mir eine angenehmen kindlichen Grafik.

Die Rätsel im Spiel sind größtenteils schwer, haben lange Rätselketten und basieren auch langen Dialogen, die Spaß machen beim zuhören, aber schwer sind alle zu erfassen und zu kombinieren.

Warum sind die beiden Spielen bei uns Broken Games geworden?
Und bekommen Sie von uns eine zweite Chance?

Fragen die wir uns gestellt haben und gemeinsam auf den Grund gegangen sind.

Wenn dir unser Podcast gefällt, dann bewerte ihn gerne bei Apple Podcasts und Spotify. Am liebsten natürlich mit einer kleinen Rezension. Das wäre eine Win-Win-Situation für uns! Denn uns hilft es, den Podcast ein bisschen bekannter zu machen und du wirst Teil der nächsten Episode, wenn wir deinen Text vorlesen. Wie klingt das für dich?

Hier gehts zu Apple Podcasts.

Hier gehts zu Spotify.

Shownotes

  • Vollgas (Computerspiel) – Wikipedia
  • Vollgas - Full Throttle
  • LucasArts' Secret History #10: Full Throttle: Our Review | The International House of Mojo
  • How long is Full Throttle Remastered? | HowLongToBeat
  • Full Throttle Remastered - speedrun.com
  • Alte Testberichte zu Vollgas auf Kultboy.com
  • Discworld (Computerspiel) – Wikipedia
  • Alte Testberichte zu Discworld auf Kultboy.com
  • Scheibenwelt – Wikipedia
  • Scheibenwelt-Romane – Wikipedia
  • How long is Discworld? | HowLongToBeat
  • Discworld - speedrun.com
  • Discworld im Retro-Special - YouTube
  • Essay von Ron Gilbert über gutes Adventure Design
  • Die Biene Maja (Anime) – Wikipedia

Erwähnte Folgen
  • The Dig
Grobe Pixel in den anderen Kanälen
  • Instagram
  • Twitter
  • Twitch
  • YouTube
  • Website
Credits

Sprecher & Produktion: Wolfgang Schoch, Christian Wald-von der Lahr
Musik: DRIFTING KORNERS


share








 2021-12-10  1h47m
 
 
00:10  Wolfgang
Hallo und herzlich willkommen bei Grobe Pixel. Ja, ist es wirklich schon wieder so weit, haben wir schon wieder den zweiten Freitag im Monat
00:16
Ja, ich glaube schon und deswegen gehen wir heute auf Sendung. Eigentlich hatten wir geplant, heute über Deck zu sprechen. Denn der Dick, da spielen wir seit einigen Wochen immer montags im Stream.
00:26
Und eigentlich war der Plan, ja wir spielen so ein Spiel und reden dann anschließend in der Episode drüber. Und ich sage ziemlich oft eigentlich, denn eigentlich hätten wir schon fertig sein wollen mit äh der Dick
00:37
Aber dieses Spiel ist doch ein bisschen herausfordernder als Verdachten und deswegen werden wir noch ein bisschen mehr Zeit brauchen, bis wir den Abspann sehen
00:44
Und jetzt hatten wir verschiedene Optionen. Die eine Option wäre es gewesen, wir machen keinen Podcast, aber Christian, war das eine Option?
00:52  Christian
Nein, wir haben darüber gesprochen und haben gesagt, wir können hier niemanden ohne Podcast äh ähm auskommen lassen bei uns und deswegen haben wir gesagt, wir brauchen Alternativen. Und was ist uns da eingefallen als erstes?
01:03  Wolfgang
Ja, wir haben mal angeschaut, hey, was ist denn passiert in den letzten Monaten? Was haben wir denn eigentlich schon gespielt? Gibt's denn vielleicht doch noch ein paar Spiele in unserem Keller, über die wir noch nicht gesprochen haben und wir sind ganz tief runter in die unterste Etage des Kellers und haben da tatsächlich hinten
01:18
rechts in der Ecke so ein paar Spiele gefunden, die wir gespielt haben, über die wir noch nicht gesprochen haben und zwar mit gutem Grund, denn diese Spiele, die haben wir nicht zu Ende gespielt.
01:27  Christian
Genau, wir haben sie genannt, die Broken Games. Also sie sind nicht zerbrochen oder abgebrochen, sondern wir haben einfach für uns beschlossen,
01:35
Das macht uns gerade nicht so richtig viel Freude, aber auch diese Spiele haben verdient, nochmal besprochen zu werden und eventuell bekommen sie ja sogar eine zweite Chance.
01:44  Wolfgang
Ja ganz genau, denn schließlich haben wir diese Spiele auch viele Stunden Zeit reingesteckt und die haben uns auch über einen gewissen Zeitraum begleitet und ja auch Spaß gemacht, denn äh hätten die gar keinen Spaß gemacht, hätten wir ja sofort aufgehört wieder damit
01:55
Aber es gab Gründe, weswegen wir nicht zu Ende gespielt haben und in der heutigen Folge sprechen wir mal über zwei von diesen Spielen. Zum einen über,
02:04
aber den Anfang macht der Christian mit einem anderen Spiel.
02:07  Christian
Genau, ich starte heute mit dem Spiel Vollgas oder im Original heißt es auch Full Trottle
02:12
erstmal noch hier ein bisschen als Entschuldigung. Ich habe heute eine sehr erotische Stimme. Das liegt hier am am an den winterlichen äh Viren, die hier rum,
02:19
laufen und äh entschuldigt daher die die etwas äh nasale Stimme. Ich hoffe, es ist äh gut erträglich und der Superaudio Micha vom Wolfgang macht das hier alles wieder ganz glatt.
02:30  Wolfgang
Ja, ich habe dieses Magic Plug-in, das ersetzt dann deine Stimme durch meine, dann passt's,
02:34
Ja Spaß beiseite. Ich habe auch so einen bisschen rauen Hals, aber ich lutsche den ganzen Tag hier schon Halstabletten und zwar Halstabletten der Marke. Ja die sage ich jetzt nicht, aber
02:43
Die Variante ist die Variante Stimme und die ist sehr gut bei Heißerkeit
02:47
beansprucht der Stimme Halskratzen und trockenem Mund. Also eigentlich ist das so ein Podcast der Präparat und äh ich bin mal gespannt, was als erstes einsetzt. Entweder die Besserung meines Halses oder der komplette Kollaps von meinem äh Verdauungssystem, weil ich zu viel von den Dingern gegessen habe.
03:01
Es wird spannend und ich äh bin gespannt, was wir hier live im Rahmen dieser Aufnahme noch erleben.
03:06  Christian
Genau, bleibt dran. Es es wird spannend, aber jetzt würde ich sagen, wir geben als allererstes erstmal Vollgas.
03:11  Wolfgang
Absolut und du fängst jetzt an, weil ich habe einen Mund voll mit Bonbons.
03:14  Christian
Das hört sich gut an, ja. Dann lutsch mal ein bisschen weiter und äh genieße die schöne Einleitung zu meinem Spiel. Ja, erschienen ist äh Vollgas. Am dreißigsten April neunzehnhundertfünfundneunzig, also ist jetzt auch schon ein paar Jährchen her
03:27
aber es äh jünger als die Spieler, die wir die wir zuvor im Podcast schon hatten. Technisch basiert das ganze Spiel äh wie auch die letzten Spiele, die wir gespielt haben, wieder auf der Skum,
03:36
Sprache auf der Version sieben, das ist die äh Lukas Arzneiprogrammiersprache,
03:41
mit denen sie das Spiel entwickelt haben und auch bei dem Spiel wurde eine neue Bedienführung gewählt. Die ist schon bekannt aus unserem letzten Podcast von Simon Max.
03:50
Dabei gab's ein neues Bedienkonzept, wo der ganze Bildschirm als Spielegrafik genutzt wurde und die Aktionskommandos und die
03:57
Das Inventar nur bei Bedarf eingeblendet wird. Das heißt, man hat's nicht die ganze Zeit unten, sondern bekommt es halt über kleine Symbole äh auf dem Bildschirm gelegt. Wie sich viele denken könnten, gab's auch wieder den gleichen leitenden Entwickler und zwar Tim Schäfer, der Name ist hier schon öfter gefallen und,
04:11
einer unserer absoluten Favoriten. Deswegen hatten wir so auch im Kopf, dass das Spiel relativ früh von uns gespielt werden muss und
04:18
Hatten sogar beide, wenn ich mich richtig erinnere, sogar noch Kindheitserinnerungen an das Spiel. Ich muss sagen, die die waren sehr, sehr positiv, deswegen haben wir uns richtig auf das Spiel gefreut.
04:25  Wolfgang
Ich hab's also ich habe äh Vollgas mal gespielt. Nicht fünfundneunzig. Ich habe das mal,
04:31
gespielt. Ich hatte so Anfang der 2tausender mal so eine so eine Phase, wo ich so ein paar alt,
04:37
Lukas Arztspiele nachgeholt habe. Da war bei mir Vollgas dabei und ich glaube, da war auch der Dick dabei. Also so diese diese Generation von Spielen, weil ich glaube, der Dick kam ja auch fünfundneunzig raus.
04:46  Christian
Genau, also das Spiel Vollgas ist chronologisch nach Sammon Max rausgekommen, aber vor The Dick und ähm daher passt die die Einschätzung ganz gut. Auf jeden Fall war's das erste Lukas
04:55
Adventure, das ausschließlich nur auf CD rum erschienen ist. Die Spiele davor gab's noch oft das Ketten
05:00
Haben sie dann so einen kleinen äh kleinen Stunt gemacht. Deswegen bin ich gerade am überlegen, was mein erster Computer damals war, aber ich glaube, da kommen wir bei den Fun-Facts ein bisschen näher drauf. Die haben mir besonders gut gefallen. Da habe ich einmal Freude dran, an Technischen Fun Facts.
05:13
Und zwar gab's erstmal die Altersempfehlung ab 16 Jahren. Habe ich schon mal nachgeguckt. Habe ich gesagt, so schlimm war's gar nicht, aber damals war die Einstufung in die FSK noch ein bisschen Stärke und das Spiel
05:23
ist ab 16 wegen der Gewaltszenen, weil ab und zu mal geprügelt wurde, es wird gegen eine Tür getreten, es wird auch,
05:29
Kettensägen aufeinander losgegangen, also so richtig kinderfreundlich. Ich muss zugeben, wenn ich so ein bisschen rechne, dass das Spiel 5undneunzig rausgekommen ist und ich 3undneunzig geboren bin,
05:38
ganz dafür, dass ich das erst ab sechzehn gespielt habe, ist mir aber heute erst aufgefallen. Also ich hab's überlebt, aber natürlich liebe Eltern, wenn ihr eure Kinder das schöne Vollgasspiel spielen lasst, bitte erst, wenn sie 16 sind.
05:49  Wolfgang
Du bist 3undneunzig geboren, das stimmt aber nicht, oder?
05:52  Christian
Habe ich dreiundneunzig gesagt.
05:53  Wolfgang
Ich habe dreiundneunzig verstanden. Ich habe es gerade ich habe es grad mal kurz gerechnet, dachte okay äh da hast du dir aber schlecht gehalten dafür.
06:00  Christian
Oh ja, das stimmt. Nee, ich bin neunzehnhundertdreiundachtzig geboren und als auf den Markt kam, war ich gerade mal zwölf. Ich schätze mal, ich hab's da ähnlich wie du mit 13 oder 14 Jahren gespielt.
06:09
Und war natürlich schon sehr reif und deswegen ist das mit 16 vollkommen in Ordnung
06:14
Ja die die Systemanforderungen damals, die haben mich gefreut, weil da lag ich sogar knapp drüber und zwar war das, man brauchte mindestens einen PC, ein vier sechsundachtziger mit dreiunddreißig Megahertz. Da hatte ich da damals schon vier sechsundachtzige mit sechsundsechzig Megaherz
06:27
mit der Turbotaste natürlich und äh acht MB Rahmen waren vorausgesetzt
06:31
eine VGA Grafikkarte mit 256 Farben und das Spiel hat alle 256 Farben genutzt. Da haben sie drauf bestanden. Ein äh
06:40
Zweifach-CD-Rummlaufwerk.
06:41
Das heißt auch nicht, man braucht zwei Ziele rumlaufwerke, sondern eins mit zweifacher Geschwindigkeit. Das ist so ein Thema, das ist irgendwann untergegangen. Man hat gesagt, einfach, zweifach, dann gab's vierfach gespeed und achtfach und mit so ähm besonderen Features und was war das? Fehlerkorrekturen, die wurden dann immer höher gesetzt
06:56
heute spielt es überhaupt keine Rolle, wie schnell das ist, weil das äh sowieso keiner mehr nutzt, aber das war damals wirklich richtig ähm Future, die CD-Romlaufwerke, die
07:05
doppelt so schnell waren wie die Ersten. Und mein Lieblingsfakt ist, man brauchte ein Megabyte freien Festplattenspeicher.
07:12  Wolfgang
Wirklich ein Megabytern für Safe Games wahrscheinlich und so oder?
07:16  Christian
Also das das Spiel war einfach unglaublich klein. Ich vermute, es wurde auch damals direkt von der CDU rumgespielt. Da wurde gar nichts richtig installiert, sondern eine NLB, das ja,
07:25
ich schätze mal wie du sagst, nur für die safe Games, aber es waren so die, die offiziellen Fakten dazu. Ja, ist immer schön, so ein bisschen in die nicht nur in die Retro-Spielewelt zu blicken, sondern auch in die Retro-Hardwarewelt. Die macht mir besonders viel Spaß. Was hattest du damals noch mal für einen Computer?
07:38  Wolfgang
Also ich hatte auch ein äh vier sechsundachtziger DX zwei sechsundsechzig. Ich glaube, ich hatte vier Megabyte Arbeitsspeicher. Also,
07:46
Bin mir nicht sicher. Ich glaube, ich hatte erst ein Megabyte Arbeitsspeicher und habe die dann aufgerüstet auf vier,
07:52
brutal war? Das waren auch so Zeiten, da hat halt ein Megabite Arbeitsspeicher noch irgendwie siebzig Mark oder so gekostet.
07:58  Christian
Aber da konnte man sie noch regelweise kaufen und auch regelweise reinsetzen. Weiß noch, dass man auch dann immer nur die die eine Riegel mit den Eingang kombinieren durfte und die Zweier mit den Zweiern. Das war eine richtige Wissenschaft für sich damals. Ich glaube, die merkt das merkt man uns auch noch mal vor als Thema für eine kleine Sonderfolge.
08:12  Wolfgang
Weil du jetzt wegen diesen äh CD-Lauf, wegen der was gesagt hast. Ich kann mich erinnern, also mein erstes CE-Laufwerk, das war definitiv ein Single-Speed-Laufwerk von Mitsumi,
08:22
glaube ich glaube ja, ich glaube, das müsste mit Sumi-Laufwerk gewesen sein und Singerspeed hieß halt, dass es halt sehr langsam war. Ich kriege nicht mehr zusammen ausm Kopf wie wie hoch die Datenübertragungsrate war.
08:34
Aber die war relativ gering.
08:36  Christian
Ja, die weiß ich auch nicht mehr genau. Das einzige wodran ich mich noch erinnere ist ähm dass ich damals als erster in meiner Schulklasse einen sechsfach Scasy-Brenner hatte.
08:45
Brennern war das Ganze ja noch viel wichtiger, weil damals hat man warum auch immer viele CDs gebrannt mit Musik drauf oder mit äh kleinen Videos und,
08:54
Schärbe und Demos und was man halt so aufm Schulhof.
08:57  Wolfgang
Treiber und Patches.
08:58  Christian
Verschenken konnte, also an Sicherheitskopien und da war die Brennzeit, die war enorm wichtig, weil so eine
09:04
70 Minuten oder was waren das damals? Vierund7 Minuten. CD hat halt mit einem Einfachbrenner auch 74 Minuten gebraucht mit Musik. Das war noch so. Und mit einem sechsfach konnte man die Zeit halt äh sehr stark beschleunigen und ja, das ist mir echt so in Erinnerung geblieben.
09:18  Wolfgang
Also ich glaube, ich bin kein Jurist, aber ich glaube, wenn man damals vielleicht so eine Sicherheitskopie gehabt hat, vor 25 Jahren, ist das wahrscheinlich auch verjährt. Deswegen, ich kann mich noch erinnern
09:27
Als man solche wie äh CDs kopiert hat das Problem war ja nicht nur die Geschwindigkeit
09:32
die du äh dann natürlich eingespart hast. Das heißt, wenn du einen Double-Speed oder so ein vierfacher oder ein achtfach Speed hattest
09:38
hinten noch zwanzig oder zehn Minuten gedauert, sowas zu kopieren. Ich kann mich aber auch noch erinnern, dass die CD-Brenner damals extrem empfindlich waren.
09:48
Wenn man so eine CD gebrannt hat, dann äh durfte man auch nicht irgendwie den Schreibtisch berühren oder so, weil man immer Angst hatte, dass dann irgendwie diese CD einen Schreibfehler bekommt,
09:57
ich weiß gar nicht, gibt's, ja, wahrscheinlich gibt's noch CDs zum Kaufen, oder? So so leere CDs, also.
10:03  Christian
Ja, die kriegst du mittlerweile so an der Supermarkt oder Drogeriekasse stehen auch irgendwie so Spulen rum mit einem Zehnerpack irgendwelche,
10:09
meistens gar keine CDs mehr, sondern ich glaube DVDs, die man dann bebrennen kann. Teilweise gab's eine Zeit lang gab's nur noch wiederbekennbare, die man dann auch wieder überbrennen konnte.
10:18
Und ich erinnere mich aber auch an das, was du gerade sagst, damals mit dieser Fehlerkorrektur, da war dann so ein roter Balken und wenn der eine gewisse Zahl überschritten hat, stand da, Brennvorgang abgebrochen,
10:28
zu viele Fehler und dann war die Scheibe halt hin. Dann kannst du die nehmen und direkt entsorgen.
10:32  Wolfgang
Die waren richtig teuer. Also heute kriegst du dann vielleicht so eine so eine leere CD oder eine Lehre DVD für ein paar Cent. Aber damals hast du dafür halt nur noch fünf Mark bezahlt und die waren jetzt nicht auf so einer Spindel, sondern das war eine richtig so Joule Cases
10:45
wenn die kaputt war, das war richtig viel Geld und das war echt ärgerlich.
10:49  Christian
Das erinnere ich mich drunter. Da hatte ich damals äh meinen Vater gebeten, dass er mich äh zu einem Laden fährt und extra, dass wir hundert von diesen CDs holen, damit man dann dort ähm Sicherheitskopien von allen.
11:01
Programm, die man so nutzt hat. Weil wenn damit so ein Programm verloren gegangen ist, äh war ja auch sehr schade. Dann war's halt weg.
11:07  Wolfgang
Absolut.
11:09  Christian
Nicht wie heute mit Cloud Backups und irgendwelchen USB-Sticks, die mehr Speicher haben als damals ein Großrechner.
11:15  Wolfgang
Ich habe hier übrigens grad mal parallel geschaut, weil äh es ist ja auch der große Recherche-Podca,
11:20
ich habe mir mal die ganzen Datenübertragungsraten angeschaut, denn es war ja nicht nur relevant, wenn du eine CD gebrannt hast, also fünfundneunzig, weiß ich gar nicht, ob's da schon Brenner,
11:29
die auch erschwinglich waren. Also ich hatte da noch keinen, aber ähm das Problem war ja nicht nur, dass du lange gebraucht hast, um eine CD zu brennen, sondern die,
11:39
Übertragungsrate hat ja auch limitiert, was du überhaupt mit der CD anfangen konntest, denn wenn du jetzt irgendwie so full Video drauf hattest oder irgendwas anderes,
11:47
du relativ schnell lesen musstest, um's halt irgendwie na ja klar ein Video darzustellen, dann brauchst du eine gewisse Datenübertragungsrate.
11:54
Und ich habe jetzt hier grad äh eine Tabelle und ähm,
11:58
Da steht, dass die Datenrate bei einer einfach Speed äh beim Einfach-Speed-Gerät halt bei 15 Kilobyte pro Sekunde ist.
12:06
Das ist nicht viel, als wenn du so einen Datenstream hast mit fünfzig Kilo Bite.
12:11  Christian
Stimmt, das ist wirklich nicht viel, ja.
12:13  Wolfgang
Und die Kapelle geht bis zweiundfünfzigfach. Also da kann ich mich nicht mehr dran erinnern. So vierundzwanzig glaube ich, da kann ich mich noch dran erinnern.
12:21  Christian
Ja ist wirklich ein superspannendes Thema, also da müssen wir bei Gelegenheit nochmal ein bisschen näher drauf eingehen. Das das merken wir uns auf jeden Fall vor, aber ja wie man hier sieht, wir wir kommen von,
12:29
von einem kleinen Fakt immer direkt auf den nächsten und äh das ist ja das, was es auch so spannend macht. Ich habe vorhin in der Vorbereitung zum Wolfgang gesagt, man kann in so eine Folge oder in so ein Spiel,
12:38
auch das was drumherum ist, mal locker bei drei Stunden reinstecken, man kann da aber auch locker mal zwanzig, dreißig Stunden reinstecken, weil man immer wieder auf neue Fakten kommt,
12:46
einfach so viel Spaß macht, dann kommt man ja von vom Hölzchen aufs Stöckchen, sagt man so schön und jeder Fakt, den man neu findet, der bringt wieder neue Erinnerungen hervor, grad bei den ganzen alten Sachen.
12:56  Wolfgang
Ja. Also vom Hölzchen auf Stöckchen habe ich noch nie gehört, aber cool.
13:02  Christian
Vielleicht ist das hier regional bedingt.
13:04  Wolfgang
Ja, sagen wir jetzt hier im Süden habe ich das noch nie gehört, aber bei mir ist es halt so, ich interessiere mich halt auch für so Hardware-Themen. Ich habe da früher halt super viel gemacht und,
13:12
mich mit moderner Hardware ist nicht so super gut aus,
13:15
aber mit so Hardware aus den Neunzigern oder so halt schon noch und das war halt auch noch so eine Hardware, die man irgendwie verstehen konnte oder die ich zumindest noch verstehen konnte und äh das triggert mich natürlich, wenn das irgendwo so was steht wie 4 sechsundachtziger mit 33 Megahertz.
13:29
Und Turbo-Taste. Uh.
13:32  Christian
Jetzt habe ich auch noch mal mit nebenbei recherchiert. Also äh den den Spruch vom Hölzchen aufs Stöckchen kommen, gibt's wirklich im Deutschen und der bedeutet, beim Sprechen vom Thema Abspeisen zwischen den Gesprächsthemen wechseln, was uns natürlich nie passieren würde, wie ihr merkt.
13:44
Und deswegen machen wir einen ganz kleinen Schwenk wieder zurück zum Spiel. Und zwar wollen wir ganz kurz mal auf die Story eingehen.
13:50  Wolfgang
Die fände ich auch super interessant, denn du hast ja gesagt, hey, das ist ein brutales Spiel, wo Leute mit Kettensägen aufeinander zugehen und gleichzeitig sagst du, es ist ein Lukas Salsa Adventure, wie passt denn das zusammen? Die sind doch total lieb.
14:01  Christian
Ja, es ist auch irgendwie so ein bisschen aus der aus der Art geschlagen. Ähm es passt gar nicht so richtig. Also wenn man überlegt, die letzten Spiele, die wir gespielt haben, das sind so ein paar Tentakel, die die Welt erobern wollen und alles zerstören wollen. Die sind ja ganz harmlos.
14:13
Haben wir Sam und Max so ein kleiner Hase, der irgendwie hoch aggressiv ist.
14:17  Wolfgang
Nicht harmlos war.
14:19  Christian
Dann äh bei Monkey Island haben wir das äh Beleidigungsfechten, was ja auch sehr brutal ist.
14:23  Wolfgang
Okay, ja, ja, okay.
14:25  Christian
Ja, also ich denke, es es zieht sich schon so ein bisschen durch.
14:27
Vollgas schlägt so ein bisschen aus der Art heraus, wie die Spiele bei Lukas Arzt gemacht sind. Es ist kein reines Adventure, wo man die ganze Zeit nur die Figuren bewegt und die
14:37
Rätsel selbst entdeckt, sondern es ist so ein bisschen mehr wie ein virtueller Road-Movie, würde ich sagen. Es sind sehr sehr viele Sequenzen dabei, wo man sich Videos anguckt, wo irgendetwas passiert, wo man nicht direkt steuert.
14:49
Und ähm das unterscheidet das Spiel beim Spielen direkt selbst sehr stark und macht es aber auch so ein bisschen länger als gedacht,
14:57
Also es äh hat so ein bisschen mehr was von ich haue mir das Spiel an und ich spiele nicht so sehr aktiv wie bei den anderen Spielen. Aber komm mal kurz zurück zur Story und zwar das Spiel handelt von Ben. Wer ist Ben? Ben ist ein,
15:09
große, kräftige tätowierter Mann und zwar ist er der Anführer einer Motorrad-Gang von den Pole Cats. Das ist eigentlich so der der wichtigste,
15:17
Fakt aus meiner Sicht und das Spiel ist insgesamt in vier Teile unterteilt,
15:22
Also am Anfang des Spiels wird ein Video gezeigt, in dem Ben Zeuge eines Mordes am Melkum wird. Melkum ist der Inhaber und Vorstand eines der letzten Motorradfabriken des Landes. Und ja, Ben wird dann,
15:35
des Mordes beschuldigt und es geht im Prinzip darum, dass er im Spielverlauf versuchen muss, seine Unschuld zu beweisen.
15:42
Dann hat er noch so ein kleine zweite Quest, die er lösen muss. Und zwar ist es das Ziel, den Stellvertreter, der nennt sich Adrian Rib Burger, vom Melkum Callay und jetzt auch der neue Chef von Cally Motors,
15:54
muss er dahin daran hindern, die Fabrik zu verkaufen,
15:57
oder für amerikanische Verhältnis noch viel schlimmer zu verhindern, dass dort eine Miniwellenproduktion entsteht. Das hat dieser Rip Burger vor und der will halt nur Geld scheffeln und deswegen ist er halt auch daran interessiert, dass der Calling
16:09
äh weg ist und versucht das Ganze halt dieser Motorradgang beziehungsweise den Bänden in die Schuhe zu schieben. Diese diese Reise beginnt der Bändern. Das Spiel beginnt. Ben wacht in einem Müllcontainer auf.
16:19
Äh schon mal eine sehr lustige Szene. Er muss, glaube ich, diesen Müllcontainer rauskommen. Er geht dann in eine Bar und am Ende schnappt er sich dann sein Motorrad und dann geht er so ein bisschen auf die Reise durch das ganze Land. Und auf dieser Reise hat er verschiedene ja Orte, die er trifft, ähm,
16:34
Unter anderem trifft er eine Marine. Da stellt sich dann später heraus, dass Murin die heimliche Tochter von Melcom Colley ist,
16:41
und ist zufällig auch eine Motorradmechanikerin, das heißt, der hat wenn Bennon ein Problem mit seinem Motorrad hat, kann er Moren oder Mo wie sie genannt wird, da ranlassen und versucht dann Mourine auf die Seite zu ziehen, auf seine Seite,
16:55
sich aber nicht ganz sicher, ob Mourine jetzt glaubt, dass Ben ihren Vater
16:59
ermordet hat oder ob jetzt wirklich dieser Plan von dem Adrean Rib Burger aufgegangen ist. Das stellt sich im Spiel noch ein bisschen dann äh raus und da geht's dann immer mal hin und her
17:08
Er besucht dann äh weitere Orte, unter anderem ein Schrottplatz, hat auf dem Wege hin verschiedene Straßenkämpfe,
17:16
auf die wir dann später nochmal ein bisschen eingehen. Das ist nämlich äh Wolfgangs Lieblingsszenen, die Straßenkämpfe.
17:21  Wolfgang
Gott, ich hab's verdrängt.
17:23  Christian
Das habe ich mir gedacht, ja. Es gibt noch einen sogenannten Hinterhalt, da wird die Straße gesperrt, dann äh da läuft dann Öl auf der Straße aus, wo mit seinem Motorrad durchfährt und dann stürzt.
17:34
Und ähm,
17:35
Ja, diese die ganze Story dreht sich im Prinzip ja rum, dass er versucht zu beweisen, dass er es nicht ist und muss aber immer wieder flüchten, weil die Polizei natürlich ähm auf seiner Fährte ist und versucht.
17:46
Ihn zu erwischen.
17:48  Wolfgang
Ich finde, wenn man sich die Story so anhört, wie du die erzählst, dann kommt auch schon deutlich raus, dass das so eine ganz klassische Road-Movie Story ist. Es gibt einen Unschuldigen, der verdächtigt wird, jemanden Umzug
17:59
gebracht zu haben
18:00
und der Motorradfabrikant, also dieser Melcom Calli, der war ja glaube ich auch befreundet äh mit unserem Helden. Also der war ja auch in dieser Motorradszene so ein bisschen unterwegs und er mochte ja die Motorradfahrer und war vielleicht auch ein
18:14
bisschen zum Idealist, weil er halt jetzt nicht seine Produktion umstellen wollte auf diese Mini-Band so möglichst viel Kohle zu scheffeln, sondern der hat halt diesen Motorrad-Spirit so total in sich gehabt
18:26
und dann siehst du dann unseren Helden, wie er unterwegs ist, versucht seine Unschuld zu beweisen und
18:31
Und sich dann auch mit Hilfe von seinen Fäusten so durchkämpft, um halt äh sein Ziel zu erreichen. Ich meine, die Story, die haben wir auch schon tausend Mal im Fernsehen gesehen.
18:40
Und äh die hätte auch schon tausendmal im Fernsehen ganz gut funktioniert.
18:44  Christian
Genau und ähm.
18:46
Das Spiel lebt halt so ein bisschen von dieser Story und von diesem harten von dieser Rocker-Gang, von diesem etwas brutalen Stil und,
18:54
Also man könnte sagen, alle Klischees, die so ein bisschen auf auf Amerika, auf äh Motorrädern, auf diesen Rockerbanden liegen, die werden werden dort erfüllt. Also ob sie jetzt stimmen oder nicht. Äh das das muss jeder für sich selbst entscheiden, aber
19:08
Also mich hat's als als Kind getriggert, weil ich halt aus dem Fernsehen genau das das kannte,
19:12
und auch heute noch so dieses Klischee habe von da ist eine Rocker-Gang, die durch die Gegend fährt und mit Ketten auf andere einschlägt, also,
19:20
Ist ein bisschen überzogen, aber ich glaube, sie haben's sehr, sehr gut getroffen und ähm ob man die Umsetzung jetzt mag oder nicht, ist ist Geschmackssache, aber ich finde die Story, die hat auf jeden Fall was.
19:31  Wolfgang
Ja es ist äh es ist diese diese Version von diesem Motorrad-Outlows, die wir aus dem Fernsehen kennt und was du gesagt hast, finde ich absolut richtig. Keine Ahnung, ob das in Wirklichkeit auch so ist. Aber so wie wir's aus dem Fernsehen kennen, das ist so bisschen der Blueprint für die Story, finde ich.
19:45  Christian
Was du noch ein bisschen eingebaut haben ist für damalige Verhältnisse sehr futuristisch. Es gibt so eine Stelle, da sind sie an einem Schrottplatz,
19:51
und ähm da gibt es so ja wie soll man sagen, das kleine Detektoren oder so eine so ein Alarmsystem, was so ein bisschen aussieht wie aus der Zukunft, also damals für 1995 Verhältnisse,
20:03
Alarmanlage ähm der Ben betritt diesen diesen Platz und dann geht eine Sirene los und dann,
20:09
mir gar nicht mehr sicher, ob's ein ob's ein Helikopter war, aber es sieht eher aus wie so ein neumodisches Ufo, was dann nach Eindringlingen sucht und er muss sich dann verstecken,
20:20
Da haben sie schon so ein paar Sachen eingebaut, die gar nicht so typisch für diese für diese Rockerzeit sind, für diesen, ich nenn's mal.
20:28
Sieht so ein bisschen aus wie der Wilde Westen, sondern da sind sie dann plötzlich ähm ganz modern geworden.
20:33
Ja und den Rest der Story, den heben wir uns nochmal auf, wenn wir das Spiel nochmal spielen, damit wir noch ein bisschen was haben, um da sehr, sehr konkret einzugehen und ähm ja, vielleicht fallen uns da auch noch Dinge auf, die,
20:44
Die diesen äh dieses Genre noch ein bisschen mehr prägen.
20:47  Wolfgang
Ja vor allem würden wir ja, wenn wir's nochmal spielen, nochmal angehen, auch den Rest der Story äh miterleben.
20:55  Christian
Genau, deswegen wollen wir eigentlich auch gar nicht zu viel drauf eingehen, weil wir haben auch einen wirklichen einen Teil nicht erlebt.
21:01
Bevor wir auf den Punkt kommen, warum wir das Ganze nicht zu Ende gespielt haben, wollen wir nochmal gucken, wo ist denn das Spiel überhaupt zu Hause so in der Welt der Adventures?
21:08
Ihr habt am Anfang schon gehört, das ist ein ein Lukas Arzt Adventure. Das ist ein klassisches point and click Adventure.
21:15
Die letzten Spiele, die wir auch gespielt haben und chronologisch hatten wir auch schon erwähnt, es ist nach Simon Max rausgekommen und vor The Dick, da kurzer Spoiler, ähm,
21:24
Simon Max war Folge vier direkt vor dieser hier, falls Sie sie noch nicht gehört habt und der Dick kommt vermutlich in Folge 0nullsieben. Also ganz James Bondlike äh könnt ihr euch da schon freuen, dass da,
21:36
was Ähnliches folgt und wir der Lukas Arzt Reihe noch weiter treu bleiben.
21:41  Wolfgang
Ja auf jeden Fall, da gibt's noch so viele tolle Spieler bei Lukas Arzt, die wir noch spielen müssen. Ähm ich glaube, da werden wir auch im Jahr 2022 noch die ein oder andere Perle am Start haben.
21:52  Christian
Ja ich glaube auch, dass das war auch so was, das hat schon ein bisschen wehgetan das Spiel, nicht fertig gespielt zu haben und äh ich glaube, weil's ein Lukas Arzt-Game ist und wir die anderen auch im Blick haben. Irgendwie ist ja auch so ein bisschen der Anspruch da es fertig zu spielen, aber vielleicht hat's einfach grad nicht in die Zeit gepasst und es passt,
22:06
später nochmal. So, jetzt wollen wir aber konkret werden, warum haben wir das Ganze abgebrochen? Ich habe ja ein bisschen drüber nachgedacht und am Anfang dachte ich, ja,
22:14
Was war denn da? Bin gar nicht drauf gekommen und dann ist mir wieder eingefallen, ah schon beim Start des Spiels hatten wir komischerweise,
22:23
Ungewöhnlicherweise hohe Performance-Probleme.
22:26
Die bisher nur bei diesem einen Spiel aufgetreten sind. Also wir haben schon ganz viele Spiele jetzt zusammen gespielt, immer gestartet, ein bisschen die Settings gecheckt ähm.
22:35
Und es war nie ein Problem, aber bei diesem Spiel, ich weiß noch, Wolfgang erinnerst du dich, beim allerersten Mal sagtest du
22:40
was ist das denn hier? Meine CPU-Last ist bei 150. Mein Rechner, Lüfter, der pustet und sozusagen ein Spiel von neunzehnhundertfünfundneunzig okay, es ist die Remaster-Version, aber,
22:52
mein Rechner grade vollkommen an seine Grenzen.
22:55  Wolfgang
Also ich muss ein bisschen korrigieren. Es gab auch noch ein anderes Spiel, mit dem wir mal am Anfang Performance Probleme hatten und zwar Samen Max als wir das erste Mal Sam Max gespielt haben. Da war die Frame Rate von der Simon Max relativ gering. Wobei ich glaube, das war nur im Twitch-Stream und bei mir lokal
23:12
lief das ganz gut.
23:13  Christian
Ja genau, da erinnere ich mich dran. Das war ähm das da hatten wir ein neues äh Streaming-Setup ausprobiert.
23:19  Wolfgang
Ja und das war nicht so.
23:20  Christian
Da hatten wir sozusagen das das Altbewährte, was funktioniert hat. Never change your running system, habe gedacht, komm, das schmeißt man vollkommen übern Haufen. Wir machen alles neu,
23:28
und das Neue hat uns dann auch äh ja ein Stream komplett äh irre gemacht. Ich habe das Bild so klein gesehen, der Sound war verzögert, das Bild war pixelig, also noch pixeliger als pixelig.
23:39  Wolfgang
Also für mich war's okay.
23:41  Christian
Für dich war's super und dann weiß ich noch, haben wir gesagt, okay, das bauen wir wieder ein bisschen zurück. Haben dann,
23:47
ein bisschen getestet und dann lief's wieder super, aber also ich erinnere mich bei Vollgas am Anfang, wann die Performance Probleme hoch,
23:53
Das Interessante war, die wurden, die sind ja auch so geblieben, also die haben wir glaube ich bis zum Ende nicht richtig in den Griff bekommen. Also das war so das Erste, wo wir gesagt haben, irgendwas ist komisch, irgendwas stimmt da nicht.
24:02  Wolfgang
Genau, also ich das, ich konnte mir das auch nicht erklären, was es lag. Also ich habe jetzt zwar nicht so den mega krassen High-Tech äh Gaming-Rechner, aber ich meine, ich zocke hier halt nur alte Adventures, die 20 Jahre alt sind.
24:13  Christian
Genau, das war der Punkt, wo wir gesagt haben, hier die Anforderungen ist ein vier sechsundachtziger. Wir haben hier Computer, die leicht über einem vier sechsundachtziger mit äh acht MB-Rahmen liegen, aber gut, so ist es dann einfach und das muss man dann auch einfach so hinnehmen.
24:25  Wolfgang
Ja und das Problem war halt, das wird der Christian ist sicherlich auch gleich nochmal äh bisschen genauer erklären, denn äh
24:31
Ich hab's ja verdrängt. Ein Großteil des Spiels ähm ist ein klassisches Adventure. Man man läuft einfach rum, man interagiert mit seiner Umwelt, löst irgendwelche Rätsel et cetera und das war schon ziemlich laggy irgendwie, also,
24:42
Da war teilweise schon mal die Frame Rate von dem Adventure von diesem Animation gering und das hat,
24:48
bisschen geruckelt und so, aber dann gab's in diesem Spiel halt auch Actionsequenzen und zwar nicht wenige und leider waren die nicht optional,
24:57
Und ich tue mich ja sowieso immer so ein bisschen schwer, wenn's um die Action geht in diesen Adventures, denn ich spiele ja mit einem Touchpad
25:03
und äh so ein Spiel aus den 90ern, das irgendwie auf eine Maussteuerung mit zwei Tasten ausgelegt ist. Das lässt sich jetzt nicht so hundert Prozent gut steuern mit einem Touchpad, aber okay,
25:13
dieses Spiel dann aber halt noch irgendwie mit fünf Frames pro Sekunde läuft, dann funktioniert's halt gar nimmer. Und wenn das spielrelevant ist und man dann irgendwie eine Actionsequenz auch schaffen muss, damit man jetzt durch die Szene durchkommt
25:25
und es zum 30. Mal immer noch nicht funktioniert. Jo, dann braucht man schon die ganz, ganz guten Meditationstechniken, um ruhig zu bleiben.
25:35  Christian
Genau, das war auch genau der Punkt, den ich als nächstes erzählen wollte und zwar die sogenannten Action-Sequenzen.
25:37  Wolfgang
Oh sorry. Du dann schneide ich das einfach jetzt raus, Christian und.
25:42  Christian
Was musst du gar nicht. Du hast es so schön erzählt und wir lassen das einfach voll drin und wir erzählen das doppelt, weil es hat uns beide einfach sehr genervt, dich an der Maus, mich beim Zugucken und zwar die schönen Action-Sequenzen, bei denen man sich mit anderen Bike-Quellen prügeln muss.
25:55
Um äh Ausrüstung und Waffen zu bekommen. Ich erinnere mich noch dran, wie du geflucht hast beim Spielen.
26:01  Wolfgang
Erzähl mal ganz kurz, wie das funktioniert hat.
26:04  Christian
Ähm ja ich ich kann's ja sozusagen nur aus der aus der ähm Zuschauerperspektive erzählen.
26:09
Aber es ist so, dass dann zwei Motorräder auf einen zufahren und man dann immer ja mit der Maus klicken muss, um den anderen zu rammen und mit der Kettensäge zu schlagen oder mit einem,
26:22
Stück äh was war das Stück Kette zu schlagen oder mit einem mit einer Stange. Also man hat verschiedene Waffen, die man benutzen kann,
26:31
und was ich sagen muss, es ist nicht nur unsere Meinung, sondern auch die die allgemeine Testmeinung zu dem Spiel,
26:37
Es wurde nett geschrieben, dieses Sehen gehören nicht zu den besten Elementen im Spiel. Dazu kommt eine ständige Wiederholung, weil das Problem ist, sobald man sich einmal verklickt hat
26:46
geht das Ganze von vorne los und man muss wieder neu anfangen und neu anfangen und ich glaube, das war das, wo äh wo ich das ein Wolfgang, der in sich ruht, das erste Mal mit einem leicht roten Kopf gesehen habe, nachdem er so das 25. Mal diese Szene gespielt hat,
27:00
Und ähm es äh es war eine Freude.
27:03  Wolfgang
Ihr müsst euch das so vorstellen, man zieht den Biker von hinten, der fährt nach vorne in den Bildschirm und mit dem Touchpad kann ich nach links und rechts wischen und dann fährt er nach links und rechts.
27:12
Kommt von der anderen Seite auch ein Biker. Die fahren auf der gleichen Höhe
27:16
und jetzt muss ich den bekämpfen. Ich kann mit der rechten Maustaste oder in meinem Fall mit der entsprechenden Geste auf meinem Touchpad die Waffe wechseln, denn
27:26
der hat
27:27
Christian hat's ja schon gesagt, eine Kettensäge, eine Kette, ich glaube eine Metallstange und so weiter. Ich muss die richtige Waffe für den richtigen Gegner finden und kann da mit einem normalen Klick zuschlagen. Und ich muss dann aber teilweise diese Waffe halt superschnell wechseln, damit ich halt in der richtigen Szene hier quasi äh den anderen Biker halt richtig bekämpfen kann. Und,
27:47
dann ruckelt es auch noch und reagiert nicht so wirklich fluffig. Und dann ist es halt äh das hat nicht mal was mit Glück zu tun. Das ist halt einfach reiner Zufall.
27:55
Ob dann irgendwas funktioniert.
27:57  Christian
Genau und äh wenn man sich dann aufs Spiel konzentriert, kommen auch noch so äh nette Einrufe, also die diese ähm die beschimpfen sich dann auch noch auf den Motorrädern. Also der schreit dann so, hey, du bist nicht die Nummer eins. Du bist doch nur ein Poolcat, Obermacker.
28:10
Oder Ähnliches und also ihr seht, die ich die Sprache, die ist auch,
28:13
richtig hart. Ja, das liest man sich dann durch, fällt dann wieder vom Bike, hat den Kampf verloren, muss wieder neu starten und das geht sehr, sehr oft so.
28:22
Und das ich glaube es um dich zu beschützen Wolfgang. Es liegt nicht nur am Touchpad, sondern es ging auch vielen anderen Leuten so, die das Spiel gespielt haben.
28:30  Wolfgang
Ja und das kam halt hier noch dazu, dass dass es aus irgendwelchen Gründen halt nicht so geil gelaufen ist und,
28:36
Das ist halt echt eine doofe Kombination dann einfach. Du kannst es nicht richtig steuern. Es ist ein Geschicklichkeitsspiel und die Steuerung ist halt nicht zu 100 Prozent verlässlich, weil das Spiel halt irgendwie ein bisschen ruckelt und das macht halt einfach gar keinen Spaß.
28:48  Christian
Genau, aber vielleicht kriegen wir das dann irgendwann noch mal in Griff und äh können ja dann nochmal schauen, ob uns die Szenen dann besser gefallen. Auf jeden Fall Punkt Nummer drei, warum wir abgebrochen haben, es gab relativ wenige Rätsel und wir sind ja eigentlich Fans von schönen und guten Rätseln.
29:02
Dafür aber halt viele Road-Movies sehen, wie ich erwähnt habe. Das heißt, man guckt viel zu. Die Rätsel sind,
29:07
relativ leicht gewesen, muss ich sagen, im Verhältnis zu den anderen Spielen und haben deswegen uns hm ja in dem Moment nicht so viel abverlangt,
29:14
so eine kleine Zusammenfassung geschrieben und gesagt, obwohl wir das Spiel beide aus der Kindheit kannten
29:19
sogar die Remasted-Version gespielt haben, kam nicht so das richtige Feeling auf. Also es mir hat einfach so der der wie nennt man das denn? Feeling. Der Flow hat gefehlt. Es hat einfach es hat nicht so geflutscht.
29:30
Das wäre so mein mein Zusammen äh meine Zusammenfassung und dadurch hat das dann ab Zeitpunkt X einfach keinen Spaß mehr gemacht. Und,
29:38
Kann sie gar nicht mehr genau sagen, wo wir aufgehört haben. Wir haben einfach irgendwann gesagt, hey, wir machen das hier zum Spaß und spielen muss uns Spaß machen und wenn's keinen Spaß macht, dann lassen wir's erst mal.
29:46  Wolfgang
Dir genau sagen, wo wir aufgehört haben. Man ist irgendwann mal in diesem Spiel bei so einem äh was ist denn das für ein Motorrad, Artistik, Crashwettbewerb
29:56
mit seinem Motorrad in so einer äh Arena ist und man fährt da rum
30:00
und man muss äh irgendwie über so eine Rampe fahren, um dann auf seinem Auto zu landen
30:06
irgend so was. Und durch diese echt furchtbare Steuerung hat das halt einfach nicht funktioniert. Also es hat halt einfach, also es war dann immer klar, was muss man tun? Okay, das war klar, aber es es hat sich halt einfach nicht steuern lassen, um das zu erreichen und da ist bei mir dann halt die Motivation äh Flöting.
30:24  Christian
Ich erinnere mich, das war dann der der zweite Moment, wo du äh nicht mehr ganz so äh gut drauf warst und äh wir gesagt haben, das äh macht so keinen Sinn und äh auch keinen Spaß.
30:35
Um da direkt überzuleiten, kriegt das Spiel irgendwann eine zweite Chance. Habe ich auch drüber nachgedacht. Habe ich erstmal hingeschrieben, also aus meiner Sicht sehr schwierig, eher nicht. Dann habe ich noch mal drüber nachgedacht,
30:45
Habe mir gedacht, hm, aber sag niemals nie! Und dann dachte ich mir, wenn alle anderen Lukas-Arzt-Games durch sind, ich glaube, dann machen wir doch noch mal eine kleine Rückkehr.
30:55
Und versuchen das nochmal irgendwie für uns mit viel Motivation und bisschen anders aufzuziehen. Kaufen uns vielleicht irgendeinen Supercomputer, der viel mehr Power hat, um das alte Spiel richtig zu starten. Vielleicht spielen wir sogar die alte Version und nicht die Remastered.
31:08
Es gibt ganz viele Möglichkeiten, aber ich glaube, so von dem, ah, es hat mich geärgert, kommen wir nochmal weg und äh werden da nochmal landen. Was meinst du?
31:18  Wolfgang
Ja, also ich würde auch sagen, ja natürlich, da spielen wir irgendwann nochmal und wir spielen's irgendwann mal durch
31:24
durch, weil einfach nur damit man's durchgespielt hat und einfach nur damit wir auch alle Lukas AC Adventure nochmal durchgespielt haben
31:33
aber dafür müsste man halt wirklich mal schauen, dass es halt vernünftig läuft. Also entweder die Originalversion nehme ich hatte ja die äh die Remaster-Version von GOG glaube ich war das und die lief dann nicht richtig. Also
31:44
oder ich versuche die mal hier auf meinem zweiten Rechner laufen zu lassen. Vielleicht ist es durch die Kombination aus der Version und und dem Gerät hier keine Ahnung. Also wenn man die Basis hinbekommt, sodass es flüssiger läuft und wirklich auch spiegelbarer ist.
31:59
Dann würde ich schon sagen, ja, dann stellen wir uns hinten an und äh wenn wir die ganzen anderen Lukas-Artsachen durchhaben, dann schnappen wir uns einfach nochmal Vollgas und äh zeigen's dem, aber so was von.
32:10  Christian
Genau oder was wir dann auch machen können, um das Ganze ein bisschen zu entzerren. Hatte ich mir auch gedacht, dann machen wir's halt in einem Livestream oder Live-Podcast und zwar nicht remote, sondern dann treffen wir uns,
32:21
Persönlich und spielen das einfach auf einem Rechner und dann sparen wir uns zumindest schon mal den Weg durch die weltweite Datenleitung. Ich glaube, da haben wir noch einiges an Möglichkeiten offen.
32:31  Wolfgang
Ja oder oder wir nehmen halt ganz viel Geld in die Hand und kaufen uns einfach Hardware. Was sich generell immer gut finde.
32:38  Christian
Oder die andere Möglichkeit ist, wir kaufen dir eine Maus mit einer Kugel und mit zwei Tasten so eine richtig schöne alte IBM-Maus, machen da so ein äh Adapter drauf,
32:48
von seriell auf USB und dann kriegen wir das auch hin und spielen das Spiel dann richtig mit Maus im MMS Emulator.
32:57  Wolfgang
Ach Christian, du lässt das halt immer gerne. Ich weiß nicht, hast du eine Maus an deinem Laptop zu Hause?
33:02  Christian
Ja, habe ich. Muss ich zugeben hier. Aber so eine richtig moderne, nicht so eine schöne Alte.
33:06  Wolfgang
Ich hatte auch mal eine Maus. Ich hatte auch mal eine Maus. Ich habe das alles erlebt, aber komme mal hier so bedientechnisch auf mein Level mit dem Touchpad und ähm das ist einfach was anderes.
33:16  Christian
Ja, ich will ja auch gar nicht lästern. Ich muss ja auch jetzt kurz sagen, für die Hörer, weil die sehen das ja alles hier nicht. Der Wolfgang, der hat sogar bei sich im Hintergrund was ganz ganz Feines stehen. Der hat da extra einen Rahmen und da ist ein ein Retro-Objekt drin und zwar eine Diskette.
33:31
Der braucht keine Maus, weil der hat noch das Ketten, das ist viel viel besser.
33:34  Wolfgang
Ja ich habe die mal äh gefunden in meinen ganzen alten Unterlagen und Gerätschaften. Da habe ich was gesucht und da fand ich noch eine alte dreieinhalb Zoll-Skette und dann dachte ich hey,
33:45
Wäre ja schade, wenn die irgendwo verstaubt. Die jungen Leute, die kennen die ja nur noch so als Speichersymbol. Ja, ist ja ein bisschen Deko.
33:52
An der Stelle auch nochmal so eine kleine Info, ja wie läuft denn das eigentlich ab, wenn der Christian und ich was spielen? Ähm Christian und ich, wir wohnen ja in unterschiedlichen Orten und äh Christian wohnt äh bei Frankfurt und ich wohne in Karlsruhe, das ist schon dann ein bisschen entfernt und auf jeden Fall zu weit entfernt, um jetzt Montagabends
34:08
sich zu treffen und dann vor Ort zu spielen. Deswegen machen wir es ja immer so, dass ich hier äh die Spiele spiele,
34:16
der Christian, der wird dann quasi aus der Ferne digital zugeschaltet und Christian äh
34:22
Einfach über so einen Screenshoer, kriegt er dann das Spiel geteilt, sodass er das sieht.
34:29
Und während Christian in Frankfurt sich dann gemütlich äh hier vielleicht noch ein Weinchen gütlich tut und äh
34:36
Es gibt wie, ja du da musst du dich doch mal ein bisschen anstrengen, Wolfgang. Musst du mal hier äh links, rechts rechtsklick äh auch aus keinem Maus. Ja, während Christian sowas äh macht und da quasi beiträgt zu unserem Spielerfolg
34:49
ich natürlich die arme Sau, die hier wirklich alles steuern muss.
34:52  Christian
Ja, das das kann ich, also das kann ich gut nachvollziehen und ähm ich unterstütze dich ja so gut wie es geht, grade mit Adventure-Logik und ja, ich versuche ja auch immer viel mitzuschreiben, damit wir uns alles merken können und,
35:03
der Chat muss betreut werden und ja für Getränke muss auch gesorgt werden, also ihr kennt die Probleme und.
35:10
Ich glaube als Team kriegen wir das ganz gut hin. Aber wollte vorhin gesagt hast, vielleicht spielen wir das nochmal und es könnte ja auch ein bisschen Zeit brauchen.
35:18
Haben wir hiermit eine goldene Brücke zu unseren kleinen Freeview Effects.
35:22
Bist du ja der König des Treviers aber bei diesem Spiel durfte ich mich mal ausleben.
35:29
Bin gespannt, welche Effects du schon kennst, kanntest oder sogar noch dazu beizutragen hast, weil ich habe das Gefühl, du hast immer irgendwas in petto.
35:39  Wolfgang
Also ohne, dass ich sie gesehen habe, die Trier Effects, denke ich, dass einer dieser Trieer Effects schon mal in unserem Podcast zu the day of the tenal dran kam.
35:52
Das ist ein heißer Tipp von mir.
35:54  Christian
Aber fangen wir mal ganz klassisch an. Einmal Halong to Beat,
35:59
bekannte Seite, wie lange braucht man für das Spiel überhaupt oder wie lang wird im Durchschnitt geschätzt, wie man dafür braucht? Das Originalspiel von neunzehnhundertfünfundneunzig,
36:08
eine Dauer in der Mainstory von knapp sechs Stunden.
36:12
Mit Extras, auch knapp sechs Stunden, also da wird gar kein Unterschied gemacht. Und wenn man's komplett durchspielen will und alles sehen will, wird knapp siebeneinhalb Stunden geschätzt. Die Remastered-Version ist wesentlich schneller, das hatte mich auch gewundert, aber,
36:25
gar nicht genau sagen warum. Ich habe die Unterschiede nicht herausgefunden. Da ist die Mainstory bei vier Stunden mit Extras, auch knapp vier Stunden und wenn man's komplett spielen will, bei viereinhalb Stunden.
36:35  Wolfgang
Das kann nur eins bedeuten. Diese Action-Sequenzen sind einfacher in der Remaster-Version. Das heißt, wenn man sich so richtig richtig mental verausgaben möchte, dann muss man an dieser Stelle das Original spielen.
36:48  Christian
Ja also ich denke wir bleiben dann besser bei der Remasted-Version
36:53
aber es gibt noch eine Sache, die auf jeden Fall für die alte Version spricht und zwar nach Holland To Beat gibt's ja immer den beliebten Speed Run
37:01
und ich find's also ich find's jedes Mal wieder faszinierend. Bei jedem Spiel habe ich mir die Zahlen bisher angeguckt und ich war jedes Mal erstaunt und genau so ist es hier auch wieder. Die Fulls Rottle Remasterd Version von zweitausendsiebzehn,
37:11
hat jemand im letzten Jahr zweitausendzwanzig auf dem PC in zwölf Minuten 26 Sekunden und 749 Millisekunden durchgespielt,
37:21
Erstmal die Messung finde ich genial, aber 12 Minuten für ein Spiel was mit vier Stunden angesetzt ist. Denke mal, dass er einen Trick gefunden hat, um die ganzen Videosequenzen einfach zu überspringen.
37:30  Wolfgang
Wahrscheinlich ist Cape-Taste. Der alte Hacker.
37:35  Christian
Aber es geht noch besser und deswegen sage ich, die alte Originalversion, die hat auch Vorteile und zwar im Original, neunzehnhundertfünf9und auf dem PC in einem MS Dossimulator gestartet.
37:44
Elf Minuten und null Sekunden. Also noch mal
37:48
eineinhalb Minuten schneller als die Remastered-Version. Bin da immer wieder ein bisschen beeindruckt. Ich habe mir vorhin mal das Video angeguckt und habe gedacht, ja, kann man machen,
37:57
Aber auf jeden Fall wissen, wie es geht. Man kann so schnell spielen, wenn man weiß, was man tut und
38:02
Auch die Actionszenen können schnell gespielt werden, wenn man weiß, was man tut. Aber da kommen wir gleich bei den Treeware facts noch mal zu, weil da ist einer dabei. Wenn du den hörst, dann wirst du dir denken, oh mein Gott
38:13
Aber fangen wir mal langsam an. Der kleine Spoiler von dir ist natürlich genau richtig. Und zwar hat Tim Schäfer die Theorie eines Fans bestätigt, dass Hogie und Ben,
38:22
aus Fullstrottle Brüder sind. Also der Hogie aus Day of the,
38:27
und äh Tim Schäfer hat erklärt, dass der volle Name Ruben ist und ihre Mutter hat die beiden nach Sandwiches benannt.
38:34  Wolfgang
Kennst du beide Sandwiches?
38:36  Christian
Nee, ich kenne äh beide nicht.
38:37  Wolfgang
Der Hogie, das ist so ein so ein also so ein Submarin Sandwich. So also so ein längliches Sandwich und das äh das spricht man glaube ich ein bisschen anders aus wie Ryan oder so. Das ist so ein so ein Pumpernickel-Sandwich.
38:52  Christian
Nee, habe ich noch nie gehört. Also du hattest es bei bei der erzählt, dass es die gibt, aber ähm ich habe sie seitdem auch nirgendswo gesehen. Es gibt ja so ein so ein paar Läden hier in Deutschland, wo man Sandwiches kaufen kann, aber äh Ben oder Ruben habe ich dort noch nicht entdeckt.
39:07
So, kommen wir zum Preview Effekt Nummer zwei und zwar wurden von dem Spiel zwei Fortsetzungen,
39:13
geplant und auch sogar in Angriff genommen. Aber an denen war Tim Schäfer nicht beteiligt.
39:18
Böse mag denken, dass wenn er nicht beteiligt ist, dass er sowieso nichts wird und da haben die meisten wahrscheinlich sogar recht. Das Erste war Fullstrottle Payback und äh das war sogar bereits in der Vorproduktionsphase und wurde dann aber auch direkt eingestellt und daher,
39:33
wurde es nie angekündigt, sondern es war halt einfach nur ein schönes Projekt,
39:38
Und es sollte für die für Konsolen und für den PC gemacht werden und ähm nachdem Payback auf Eis gelegt wurde,
39:45
noch eine actionorientiertere Variante neben namens Fullstrottle Hell on Wheels.
39:50
Und da war der Leiter Sean Clark. Das Spiel war ein bisschen weiter fortgeschritten als das Erste, das Payback. Und es gab sogar schon Screenshots. Es gab einen Trailer, aber dann auch Ende 2003 wurde es eingestellt.
40:02
Und äh ja, die beiden Fortsetzungen sind nie auf die Welt gekommen,
40:07
Irgendwie finde ich's weiß nicht schade, aber ich denke mir immer, wenn sie's nicht geschafft haben, hat das schon irgendeinen Grund und dann äh äh können wir's auch dabei belassen.
40:16  Wolfgang
Na ja, aber du diese Action äh lastige Fortsetzung namens hell und wheels. Also der war eigentlich nicht hinterher. Also die Action-Sequenzen war in dem normalen Spiel waren schon so furchtbar, jetzt ein Spiel, wo nur solche Action-Szenen drin sind, boah schwierig.
40:30  Christian
Ja, es ist halt oft so wie bei Filmen auch. So, der erste Teil ist äh richtig gut und dann kommt ein zweiter Teil oder eventuell ein dritter Teil und dann weiß man schon hm, ja, so an so Klassikern wie Matrix äh kann man sehen, es ist nicht immer sinnvoll im zweiten und dritten Teil draus zu machen.
40:44  Wolfgang
Jetzt kommt es bald Matrix vier ins Kino, du wirst es nicht vermiesen.
40:48  Christian
Nein, nein, auf gar keinen Fall,
40:49
aber bald kommt auch Expandables hier ins Kino und äh den muss man nicht vermiesen, weil Expendables ist halt einfach nur schön. Da bin ich schon sehr gespannt drauf. Ja, der nächste Preview-Effekt. Äh Tim Schäfer wurde zu dem Spiel inspiriert, als er Geschichten von einem Bekannten hörte
41:03
Der in seinem Sommerurlaub in Alaska war und zwar die aufgeregte Art und Weise, wie er von Bikern und von den Gemeinschaften äh erzählte, die er dort erlebt hat und das hat er so schön erzählt,
41:14
und so einen schönen Eindruck hinterlassen, dass Tim Schäfers Interesse geweckt war und er sich dann mit diesem,
41:19
Thema Biker und Kultur der kloristische Eindruck der da war das hat ihn so begeistert und.
41:27
Sondern ohne ohne diesen Kumpel wäre es wahrscheinlich nie zu diesem Spiel gekommen. Und deswegen schlägt das auch so ein bisschen aus dieser Art raus. Kanntest du den Effekt schon, Wolfgang.
41:34  Wolfgang
Nee, den kann ich ehrlich gesagt noch nicht. Also ich hätte echt bei dem Thema gedacht, dass da vielleicht einfach durch solche Road-Movies irgendwie die Inspiration gekommen ist.
41:44  Christian
Ah okay. So der nächste Preview Effect wäre Tim Schäfer hat das Spiel entwickelt nachdem er seine Philosophie des Charakterdesigns als Wunscherfüllung überdacht hatte.
41:53
Es hat sich erstmal sehr äh irgendwie esoterisch an. In den früheren Spielen, an denen er gearbeitet hat, gab es äh Tollpatschige Helden, wie zum Beispiel den oder den Burnout Bennoli.
42:03
Aber Schäfer war der Meinung, dass die Spieler,
42:05
genauso gerne einen coolen Typen wie auch ein Trottel spielen wollen und so erfand er eine Hauptfigur, die die Spieler größer und härter als sie selbst finden würden und diese große, riesige Motorradfande Gang anführen könnte.
42:17
Also ist auch interessant, dass er sozusagen da in den Charaktern sehr stark wechselt, also vom vom Tollpatschigen Helden zum großen, starken Motorrad-Gangführer. Interessant, wie er da so drauf gekommen ist.
42:28  Wolfgang
Siehst du das so? Identifizierst du dich in so einem Spiel lieber mit so einem äh übermächtigen, starken Typ?
42:34
Oder identifizierst du dich lieber mit so einem äh ja ich möchte nicht sagen Loser, aber mit so jemandem, der so ein Normalo ist irgendwo oder vielleicht auch tollpatschig ist.
42:45  Christian
Ich finde den den tollpatschigen Normalo ähm ja so ein bisschen angenehmer oder so ein bisschen schöner zu spielen. Also dieser Ben, der hatte so einen gewissen Charme. Er war so ein bisschen überzogen.
42:57
Hat natürlich gut in die Rolle gepasst. Also wenn jetzt so ein Bernhard Benulli, der aufm Motorrad gesessen hätte, hätte ich ihm nicht ganz abgekauft mit der mit dem mit der äh Kettensäge und der Eisenkette.
43:06  Wolfgang
Ja
43:07  Christian
Aber wenn ich so direkt vergleiche würde ich sagen die die etwas weicheren Charaktere finde ich angenehmer zu spielen.
43:14  Wolfgang
Ja finde ich auch. Also ich kann mich mit denen ja auch viel besser identifizieren und äh überleg mal die Zielgruppe. Das waren ja damals schon eher also allgemein für Adventures die Zielgruppe. Das waren ja schon eher jüngere Leute und es nicht irgendwie so die Generation 40 plus. Und wenn du vielleicht jünger bist und äh
43:32
selbst halt äh
43:33
zu deinen Schwächen hast und hast jetzt einen Charakter, der halt auch Schwächen hat, aber am Schluss trotzdem gewinnt und das Ziel erreicht. Ich finde das schon cool, dass man sich mit ihm besser identifizieren kann.
43:43  Christian
Ja, das stimmt. Ansonsten hat äh Fullstrottle war damals der größte Adventure Hit, den Lukas Arzt hervorgebracht hat und verkaufte mit Ausnahme von The Dick die meisten Einheiten.
43:52
Das ist auch was, was ich gelesen habe und dachte mir, das kann doch nicht sein. Es gibt doch viel größere Titel, gerade die ersten mit Menschen, day of the Tentacle. Aber ich glaube, es hat damit zu tun, dass die Zeit einfach fortgeschrittener war.
44:03
Die Leute einfach mehr mehr Menschen damals Computer hatten, mehr Leute auch die Möglichkeit hatten Spiele zu kaufen wie ich vorhin gesagt habe, es war das erste Spiel auf CD Rom,
44:12
Da ist die Spieleszene einfach mit der Zeit ein bisschen größer geworden und daher hat es auch einfach mehr Leute erreicht. Hättest du das gedacht, dass das Spiel,
44:20
zweit meist verkaufte von Lukas Arzis.
44:23  Wolfgang
Auf gar keinen Fall. Du hattest mir das vorhin schon mal gesagt und äh ich glaube, ich habe vorhin genau dasselbe geantwortet.
44:29
Intuitiv würde ich sagen, hey, bei Lukas hat's Adventures, also ich würde an Dave the ten Tackle in Monkey Island als erstes denken, dann vielleicht noch ein Sam Max und dann würden für mich so die anderen Spiele kommen und äh
44:42
aber auch der Dick, dass wir ja gerade spielen ja die sind jetzt nicht also ich finde der Tickets nicht schlecht, aber wenn ich das beispielsweise vergleiche mit äh Monkey Island
44:52
Dann kommt das für mich da nicht ran. Aber du hast grad was super Spannendes gesagt. Die Spiele sind ja auch immer ein Kind ihrer Zeit.
44:59
Und wenn man jetzt 1995 eine viel größere Zielgruppe hatte, dann hat diese Zielgruppe ja die Spiele gekauft, die aktuell waren und ist nicht die alten Games irgendwie.
45:09
Und ich glaube so was wirkt sich dann sicherlich auch stark drauf aus, was äh was gut verkauft wird.
45:14  Christian
Genau. Ein weiterer Effekt ist, äh es gab eine Video-Kompressions-Engine namens Insane.
45:19
Und die wurde ursprünglich für das Spiel äh Rebel Assault entwickelt und kam zum ersten Mal in diesem Spiel ähm Vollgas zum Einsatz und zwar um mehrere Actionszenen gleichzeitig
45:28
zu ermöglichen beziehungsweise die gut miteinander zu verbinden und der Zweckbestandteil darin das Gameplay dem Filmmaterial zu vermischen und damit diese äh Roadmovie Atmosphäre zu erzeugen ähm für die Künstler
45:41
War das damals ein Problem, ähm da die Engine für ein Spiel mit fotorealistischer Grafik konzipiert war und fulls Trottle war ja stark stilisiert und cartoonhaft.
45:50
Eigentlich hatten sie eine sehr gute Idee damit, aber die Umsetzung hat es umso schwieriger gemacht.
45:56
Ist heute glaube ich kaum noch vorstellbar, weil das alles so ineinander übergeht und mit 3D. Aber damals war das ein riesengroßes Problem, diese Video Engines so zueinander zu kriegen und vielleicht erklärt das ja auch unsere Performance-Problem.
46:08
Wer weiß.
46:09  Wolfgang
Ja, ich meine, die das Performance-Problem an sich war ja schon Insane. Also da schließt sich der Kreis.
46:15  Christian
So, was haben wir denn hier noch auf unserer schönen Trivia-Liste, die es übrigens unendlich der nächste Preview-Effekt ist der, bei dem ich am Anfang gesagt habe,
46:23
dir am allerbesten gefallen. Und zwar das Spiel enthält,
46:28
weithin bekannten für die Motorradkampf-Actionszenen, aber ich weiß, du bist kein Cheater, aber eventuell, wenn wir's das nächste Mal spielen, behalt's dir im Kopf und zwar immer, wenn wenn, auf der Straße mit einem anderen Motorradfahrer kämpft, kann der Spieler,
46:41
Die Kombination Shift V-Drücken, um den Gegner automatisch von seinem Motorrad zu stoßen.
46:45  Wolfgang
Oh Gott, das hätte mir halt echt irgendwie äh viel Frust erspart damals.
46:51  Christian
Genau, ich musste so lachen, als ich das gelesen habe. Das hat mir so Spaß gemacht, wo ich dachte, so, du hast diese 5undzwanzig, dreißig, vierzig Mal gekämpft und gespielt und hast geflucht und ich glaube zu irgendeinem Zeitpunkt wäre das interessant gewesen, das so zu machen.
47:05  Wolfgang
Ja definitiv. Ich meine, das Problem bei diesen Motorradkämpfen war ja, äh dass man eine gewisse Menge an Kämpfen auch machen musste, weil du hast am Anfang mit
47:13
ich weiß nicht, wie das mit so einer Stange angefangen, dann hast du dir so eine Kette verdient, dann hast du dir eine Kettensäge verdient und immer mit einer stärkeren Waffe hast du dann irgendwelche anderen Biker halt besiegen können. Das heißt, du musst das eine gewisse Menge an Kämpfen auf jeden Fall absolvieren und auch gewinnen.
47:29
Um halt äh weiterzukommen an der Stelle. Oh.
47:33  Christian
So, für unsere Musikliebhaber haben wir hier noch einen kleinen Fakt und zwar die Band The Gone Jackals steuerte die ganzen Titel für die Musik in dem Spiel bei und zwar sind die Fullstrottle Musiktitel alle auf dem Album äh Bounty zu hören.
47:48
Hier mal in unsere äh Spotify-Playlist aufnehmen und mal gucken, ob wir ein paar Sounds davon wiedererkennen.
47:55  Wolfgang
Ich fand die Lieder aber ganz okay, also es war echt so ja so Biker, Rockmusik irgendwie.
47:59  Christian
Genau, also der der Sound war auch echt cool und der hat auch so ein bisschen zu diesem Roadmovie gepasst, deswegen also ähm falls wir irgendwie das Gefühl vermitteln, das Spiel ist schlecht oder ist schlecht dargestellt. Das das stimmt nicht. Also es sind halt ein paar Dinge, die uns nicht gefallen haben, aber insgesamt äh ist das schon ein sehr cooles Spiel.
48:13
Ja, wie bei allen Lukas-Arzt-Spiels gibt's auch so ganz ganz kleine Hinweise auf Star Wars und zwar äh zum Beispiel gibt es ein ein Stirntattoo bei den Road Weelers, der Rebellenallianz
48:24
das Design der Käfig, dann den,
48:28
Äh der ist der ist ja ähnlich gemacht. Dann ähm der Müllcontainer da da stehen sind verschiedene Symbole drauf und ja gibt's im im ganzen Spiel sind lauter kleine Star Wars Anspielungen versteckt.
48:40
Auch äh wer da Verhältnis am besten genau hingucken. Mir ist es beim Spiel selbst gar nicht aufgefallen, aber jetzt wo ich's lese, denke ich mir oder wo ich mir Screenshots angeguckt habe. Ja, stimmt, ist cool gemacht,
48:51
wieder mal schön versteckt. So, jetzt kommen wir schon fast auf die äh Schlussgerade und zwar die Schlusssehne in einem Flugzeug am Rande der Klippe,
49:01
wurde möglicherweise dem Ende von dem Film Italien Job nachempfunden.
49:06  Wolfgang
Woher kennst du die Schlussszene? Ich kann mich da nicht dran erinnern.
49:09  Christian
Ja, es war ein Effekt, der mir,
49:12
zugeflüstert wurde von jemandem, der das schon mal durchgespielt hat. Und als letztes der Max aus Steve Pastells Simon Max hat ein paar Auftritte und ist während der Szene der Mask Avanger in Flammen steht an der Wand vom Dimision Derby zu sehen.
49:26
Also Simon Max taufen tauchen auch wieder überall auf. Also ich glaube es gab kein Spiel wo sie nicht aufgetaucht sind. Und mit diesem Fakt möchte ich die Trivialiste abschließen und sagen also in Trivia ist das Spiel ganz weit oben,
49:39
und da werden wir auch noch nochmal genau drauf achten, wenn wir das Spiel nochmal spielen, dass wir die ganzen kleinen Feinheiten und Details uns liebevoll anschauen.
49:47  Wolfgang
Ja und wir werden natürlich auch, wenn wir vielleicht, keine Ahnung, nächstes, übernächstes Jahr vielleicht Vollgas nochmal in Angriff nehmen und dann auch durchspielen und dann auch den großen Vollgast-Podcast machen. Dann wird der Christian auch diese ganzen Facts alle nochmal erzählen.
50:02
Also da könnt ihr euch jetzt schon drauf freuen.
50:04  Christian
Ja auf jeden Fall, dann lese ich sie einmal auf Englisch noch vor, weil da kommen sie im Original her und dann fange ich heute schon an zu üben, damit die da damit die dann voll sitzen.
50:11  Wolfgang
Wie sagt man so schön dann, very gut, oder?
50:13  Christian
Genau und ähm wo wir grad bei Trevia sind, manchmal drauf hinweisen, ähm es gibt auf unseren äh Social Media Kanälen, den sogenannten.
50:21  Wolfgang
Ja
50:22  Christian
Und äh wenn ihr mittwochs mal guckt, gibt's bei Instagram und Twitter,
50:27
mal eine grobe Pixel suchen. Da gibt's immer ein paar richtig schöne zu spielen, die wir gespielt haben und auch so rundherum um die Retro-Gaming-Welt. Ich glaube, da sind immer ein paar Sachen dabei, die die uns erstaunen, die uns gefallen und euch dann hoffentlich auch gefallen.
50:42
Würden wir uns gern über Rückmeldungen freuen, ob das was ist, was euch Spaß macht. Wir haben nämlich richtig viel Spaß mit Trivia. Ich muss zugeben, am Anfang habe ich's ein bisschen belächelt,
50:52
und mittlerweile ist es das Highlight.
50:54  Wolfgang
Ja, finde ich auch. Also ich kann direkt Rückmeldung geben, denn äh diesen Trivia Wednesday
50:59
entstammt der Fehler vom Christian und ich freue mich jeden Mittwoch und ich schreibe dem Christian dann auch gern mal übern Tag. Ja Christian, äh ich hab's jetzt noch nicht gesehen. Ist da irgendwas kaputt bei mir? Und dann sagt der Christian dann meist ähm ja gleich, ich ich muss noch irgend so was, ja keine Ahnung arbeiten oder um die Kinder kümmern irgendwie so kam halt
51:18
aber ich.
51:19  Christian
So unwichtige Sachen halt, weil der Trivia Wednesday, der hat halt oberste Priorität im Kalender. Der hat da eine ganz besondere Farbe, der ist immer fest eingeplant, also könnt ihr euch gar nicht vorstellen. Eigentlich ja machen wir nichts anderes mehr außer Trivia.
51:33  Wolfgang
Ja, ja, du, ich habe es nicht gesagt, dass die anderen Dinge jetzt unwichtig sind, aber Priorisierung, ja, also das ist halt auf Platz zwei, drei, vier und Platz zwei ist ja auch wichtig, aber es ist halt Platz zwei.
51:46  Christian
Priorisierung ist alles im Leben, das weißt du ja. Man kann ja nicht sagen, ich habe keine Zeit, sondern ich möchte mir grad die Priorität nicht dafür nehmen.
51:54  Wolfgang
Absolut. In Zeit haben wir alle genau gleich viel.
51:57  Christian
Genau und da meine Zeit jetzt fast abgelaufen ist.
52:00  Wolfgang
Und das klingt falsch.
52:01  Christian
So zeitlich voll tragisch an. Würde ich sagen, kommen wir zu unserem zweiten schönen Spiel aus der Reihe der Games. Was.
52:11
Im äh Stream empfohlen wurde. Ich weiß noch, der Kruxl hat uns äh online auf dieses Spiel hingewiesen und zwar das Spiel Discord und,
52:21
Ich habe gedacht, okay, habe ich noch nie gehört. Hört sich interessant an, Scheibenwild auf Deutsch. Und dann kam der Wolfgang und hat gesagt, ja, das kenne ich und da habe ich zu gelesen und da weiß ich alles drüber und,
52:33
habe ich gedacht wow, dann müssen wir das wohl spielen, oder? Und dann hast du gesagt, kein Problem, ich habe da mal was vorbereitet.
52:41  Wolfgang
Easy.
52:43
Ja Discord, die Scheibenwelt ähm wo fangen wir denn an? Also vielleicht steigen wir auch mal mit so ein paar Fakten ein, um das mal so ein bisschen zum Reisen. Also Discord erschien neunzehn fünfundneunzig und wurde von Psychosis äh veröffentlicht. Das ist ein englischer Publisher.
52:59
Den gab's damals auch schon eine ganze Weile. Die wurden 84 gegründet und ähm die wurden dreiund9 an Sony verkauft. Also da war auch ein bisschen
53:09
bisschen was dahinter entwickelt wurde von einer Firma namens Perfect Ten Games und äh in Kooperation mit Teenie Winnie Games
53:18
Ich bin ehrlich beide Entwicklungsstudios hatte ich vorher noch nie gehört
53:22
die haben sich dann auch zusammengeschlossen und die nannten sich dann die haben viel gemacht im Bereich äh Segasaturen, die haben auch ein paar Tortierungen gemacht.
53:32
Und ähm ich habe mir mal die Liste an Spielen angeschaut, die jetzt äh von Perfect Ten Games und von Teenie Winnie Games gemacht wurden. Auf den ersten Blick kannte ich da gar nichts.
53:42
Ich hab's mir's nicht mal nicht genauer angeschaut, aber da ist mir jetzt kein großer Titel ins Auge geschossen, den ich persönlich schon kannte,
53:49
Okay, also das Spiel kam fünfund9 raus. Das ist übrigens das gleiche Jahr, in dem auch Vollgas erschien und äh der Dick, über das wir ja auch schon gesprochen haben, was wir gerade aktuell spielen.
54:00
Ist ein äh point Click Adventure, hat ja ich würde sagen sogar so eine bisschen ähnliche äh so eine bisschen ähnliches Interface wie Volkers. Also man hat da jetzt keine Verben mehr, sondern man hat nur noch die Maus.
54:13
Mit einem Rechtsklick äh Inventare öffnen und kann halt äh Hotspots anklicken.
54:19
Spannend ist, wenn man über die Fakten spricht, auch noch, dass äh die Hauptfigur in dem Spiel von Eric Idal gesprochen wird, also im englischen Original. Eric Igel, den kennt ihr wahrscheinlich von Monty Python
54:29
Und eine zweite Sache, die spannend ist, ist, dass dieses Spiel auf den gleichnamigen Scheibenwelt-Roman von Terry Bratchat passiert,
54:37
Und als ich damals gesagt habe, ja Dir World, super geil, da spielen wir auf jeden Fall, kenne ich. Kannte ich halt nicht das Spiel, sondern ich kannte diese Romane.
54:46
Und vielleicht kennt ihr Terry Pratchett. Äh wenn nicht, gebe ich euch mal einen ganz kleinen Überblick. Terry Preadshot ist auch ein britischer Autor oder ja besser gesagt war ein britischer Autor, denn Terry Bratchat, der starb schon zweitausendfünfzehn.
55:00
War ein Fantasy-Autor und der ist vor allem bekannt für seine Scheibenwelt-Romane. Da hat er insgesamt 41 Stück geschrieben. Der hat daneben auch noch so ein paar andere Fantasy-Romane geschrieben.
55:12
Die teilweise auch echt ganz cool sind. Und ich habe so in meinen jungen Jahren somit zu fünfzehn, sechzehn, siebzehn, achtzehn habe ich richtig, richtig viele von diesen Romanen gelesen.
55:23
Die Scheibenwelt, das ist der Handlungsort, der jetzt in diesen 41 Romanen aus diesem Scheibenmüll-Zyklus so ja erdacht und immer weiter ausgebaut wurde. Die Scheibenwelt,
55:33
Die ist eine Scheibe und zwar so ähnlich, wie ihr euch das jetzt direkt vorstellt. Also so einfach die flache Erde gibt's heutzutage im Internet auch noch Leute, die sagen, hey Flat Earth und so.
55:42
Die haben meistens aber nichts mit Terry Brigger zu tun, sondern die haben eher was mit so äh so Aluhüten zu tun, also ist was komplett anderes. Die Scheibenwelt über die wir hier sprechen,
55:52
lagert auf dem Rücken von vier großen Elefanten. Und diese vier Elefanten, die sind riesengroß, denn die Scheibenwelt, die beherbergt,
56:00
Birke, Städte, alles Mögliche. Also es ist ein richtig großer ich weiß nicht, ob man Planet zahlen kann, weil Planet äh ist eigentlich was rundes.
56:08
Auf jeden Fall die Ruht auf diesem Rücken von den vier Elefanten, die vier Elefanten wiederum, die stehen auf dem Rücken eine riesengroßen Schildkröte,
56:16
diese Schildkröte, die die schwimmt durch das All und äh das ist so dieses Setting, das man da hat.
56:23
Diesen Roman, ich habe nicht alle einundvierzig gelesen, aber ich denke, ich habe sicherlich die Hälfte gelesen von den Romanen, also vor allem die ganzen Alten,
56:31
Vielleicht zu Anfang der Zweitausender. Da passieren natürlich total viele schräge Sachen, also von so
56:38
hey, wir möchten mal herausfinden, welches Geschlecht diese Schildkröte hat und wir machen eine Expedition zum Rand der Scheibe und versuchen da mal irgendwie in so einem Strick runter zu kraxeln und da mal nachzuschauen, weil es vielleicht für uns wichtig ist. Also solche Sachen.
56:51
Was aber auch richtig cool ist,
56:53
Fantasy kann ja auch so super ernst sein, wie ähm keine Ahnung, Herr der Ringe ist eher so ein ernsteres Thema. Da geht's um Krieg und um den Kriegen und so oder
57:03
Game of Thrones, kennt ihr vielleicht aus dem Fernsehen oder die Bücher? Ist ja auch eher so was Ernstes, da da schlägt man sich die ganze Zeit tot und da gibt's auch Intrigen und alles Mögliche
57:12
Bei Terry Pratchart und der Scheibenwelt war alles jetzt anders. Das war humoristische Fantasy,
57:17
es war alles sehr sehr lustig. Also es wurde sehr viel parodiert, vor allem wurden,
57:23
Diese ganzen Fantasy-Elemente, die es halt gibt in der klassischen Fantasy, die wurden parodiert, es wurden Elemente aus der Science-Fiction äh parodiert und es wurden aber auch Elemente,
57:34
aus unserem Alltag parodiert, den wir so in unserer Welt haben,
57:38
Und das ist eine richtig interessante und lustige Mischung gewesen, denn du hast dieses Vehikel vom Fantasy-Roman,
57:45
konntest dann aber zum einen dich lustig machen über viele Klischees, die es überall gab.
57:51
Gleichzeitig hat's Terry Bratchart aber auch geschafft in den Romanen irgendwelche ernsten Themen so einzufließen, dass du neben dem Lachen auch noch irgendwie so
58:00
mitbekommst, um ja drüber nachzudenken, also so was wie Frauenrechte oder so. Insofern ziemlich coole Bücher. Falls ihr die noch nicht kennt, äh lest einfach mal eins.
58:10
Hast du schon mal eins gelesen? Nee, oder.
58:13  Christian
Äh nein, leider nicht. Ich ähm muss sagen, ich habe damals zu der Zeit ähm als sie rauskam, nicht so viel gelesen. Ich war, glaube ich, eher so der Fernseh- und Filmschauer und ähm aus heutiger Sicht bereue er sich nicht so viele Bücher gelesen habe.
58:27
Aber hat sich damals irgendwie nicht so ergeben und,
58:31
mir schon mal ein paar jetzt davon angeguckt, nachdem wir das Spiel gespielt haben, weil du davon so geschwärmt hast, von Terry Pratchett, von den von den Romanen, aber aktuell bin ich zeitlich noch nicht dazu gekommen, da irgendwie einzusteigen.
58:42  Wolfgang
Also wenn du mal zeitlich ein bisschen äh Zeit hast, dann sag mir Bescheid, dann schicke ich dir mal ein paar Bücher, denn ich habe hier immer noch welche im Regal stehen.
58:49
Vielleicht ist es aber auch schon mega wertvoll, weil die so alt sind. Das heißt, ich würde erstmal schauen, ob ich vielleicht eine total wertvolle Erst-, Zweit- oder Zehntauflage von einem Taschenbuch habe.
59:00
Und falls das jetzt in Sammlerkreisen sehr wertvoll wäre, würde höchstwahrscheinlich einfach verkaufen und dir ein E-Book schenken.
59:08  Christian
Ja, das das hört sich gut an. Ich ich stehe voll auf E-Books.
59:11  Wolfgang
Ja. Also das ist halt dies äh diese Scheibenwelt und da gibt's äh
59:16
Gibt's viele interessante Sachen, die auch jetzt für das Spiel relevant sind. In einem Setting vom Spiel finden wir es natürlich viele Elemente aus diesem Ganzen Romanen und halt na ja aus der ganzen Fantasy-Welt, aus der Scheibenwelt wieder.
59:28
Das Pferd zum Beispiel. Ist so, ja ich glaube die Hauptstadt oder die größte Stadt in der Scheibenwelt, das ist eine
59:36
statt. Die besteht halt aus diesen beiden Hälften, aus. Das ist eher
59:40
eine reiche Stadt oder der reiche Teil von und aus Moorpork, das ist ein bisschen ärmer, das ist ein bisschen rauer. Da wohnen die Leute, die sich jetzt nicht so den feinen Zwieren leisten können.
59:51
In dieser Stadt fließt auch noch ein Gewässer und zwar die Ank oder der Ank. Es ist ein Fluss und ich bin nicht sicher, ob's die oder der Ank ist, aber,
1:00:01
jedenfalls das Ank fließt auf jeden Fall durch.
1:00:05  Christian
Da muss ich direkt mal kurz einsteigen, weil äh grad dieser Name und äh diese Welt hat mich am Anfang echt fertig gemacht. Also,
1:00:12
hatte keine Ahnung von diesen Romanen und auch nicht von der Story, sondern habe mich da so ganz jungfräulich drauf eingelassen und dann fängt es an und du erzählst mir, ja, das ist hier jetzt hier ein,
1:00:21
habe ich erst mal musste ich erstmal wirklich nachgucken, wie man das schreibt, weil ähm ich hab's schon mal erzählt, äh der der Wolfgang,
1:00:27
mich Chronisti an genannt und ich muss immer schön äh Logbuch schreiben und bei dem Spiel ist es mir teilweise echt schwer gefallen, diese Namen richtig zu schreiben, zu gucken, wo wir jetzt sind und,
1:00:37
Das ging dann teilweise so schnell, dass ich echt nicht mehr hinterher kam. Ich habe grad mal meine alten Notizen aufgemacht und da stehen total wirre Sachen drin,
1:00:45
wenn wenn du an die jeweiligen Stellen bist, werde ich's gerne nochmal erwähnen, aber es war halt äh ja teilweise sehr schnell und sehr viel.
1:00:52
Und wenn man die Hintergründe kennt, ist es ganz äh wahrscheinlich ganz einfach. Für mich war's echt schwer am Anfang das Spiel.
1:00:59  Wolfgang
Für mich war es so, dass halt jetzt diese 20 Jahre alten oder vielleicht auch noch älteren Erinnerungen, die ich noch an die Scheibenwelt hatte.
1:01:06
Kamen dann natürlich erst zum Tragen und das Spiel hat da schon ganz schön viel getriggert und vor allem so die Hauptbestandteile der Scheibenwelt, die hatte ich halt noch ganz präsent im Kopf, also
1:01:15
diese Stadt an Moorporg oder die Hauptfigur, die wir steuern, also den Zauberer den hatte ich auch noch ganz fest im Kopf,
1:01:22
Ist übrigens nicht der äh Protagonist von allen Scheibenweltromanen, also es gibt auch ein paar, in denen spielen andere Personen, so die Hauptrolle, aber Winswint ist, ich würde sagen, ist sehr bekannte Figur und in vielen Romanen begleiten wir auch den Windswind.
1:01:37
Ich hab's schon gesagt, ist ein Zauberer,
1:01:40
und ist jetzt nicht so der coole Magier, also wenn ich jetzt nochmal an dich anknüpfe, an deine Geschichte von Vollgas, wo du gesagt,
1:01:48
Protagonist, der Ben, der sollte der große, starke, coole Typ sein. Ja, Rinswint, ich glaube er ist groß, aber auch nur, weil er so einen großen, spitzen Hut aufhat. Ansonsten ist Rins Wind eher, ja, ist ein nicht so richtig erfolgreicher Zauberer.
1:02:02
So ein ungeschickter Typ, ist so ein Tollpatsch. Ist eigentlich genauso ein Held, wie wir uns äh wünschen in so einem Adventure-Spiel.
1:02:09  Christian
Ja, der passt so ein bisschen in die Reihe, die wir vorhin hatten so zum äh Bernhard Bennoli aus Day of the Tent Hackle und aber auch zum äh Guy Brush Streetpood aus äh Monkey Island. Eher so ein bisschen klein, so ein bisschen schmächtig und so ein bisschen ja leicht trottelig würde ich sagen.
1:02:24  Wolfgang
Ja, ich glaube, das passt gut,
1:02:25
Und der Winswint, der wird im Original jetzt von Eric Igle gesprochen. Wir haben allerdings die deutsche Version damals gespiegelt und in der deutschen Version wird der Winswin von der deutschen Synchronstimme von Tom Hanks gesprochen.
1:02:39
Okay. Hat noch einen kleinen Kumpel und sein kleiner Kumpel ist Truhe. Und Truhe ist, ja, es ist eine Truhe aus magischem Birnbaumholz,
1:02:48
Diese Truhe, die hat ganz viele Beine und mit diesen Beinen kann die einfach herumlaufen und die wuselt immer so rum. Das hat so eine Holztruhe mit so
1:02:55
goldenen Beschlägen dran und äh die Truhe, ja die frisst einfach total gern. Irgendwelche Leute auf und sie hat den Vorteil, dass man relativ viele Sachen in der Truhe
1:03:07
verstauen kann, also von Kleinkram bis hin zu großen Leitern. Die passen magisch alle in die Truhe rein
1:03:13
und ähm ich glaube, dass Inventar, das wir haben, das ist begrenzt, aber es passt auf jeden Fall richtig viel rein und ich glaube, man kommt irgendwie auch nicht ans Limit, dass man nix mehr aufnehmen kann.
1:03:26  Christian
Genau, in die in die Truhe passt unendlich viel und äh beim selbst, was er so in seine eigenen Taschen packen kann, da haben wir am Anfang noch gerätselt, wie viel das ist. Wenn ich's richtig in Erinnerung habe, waren's glaube ich vier Dinge, die reingepasst haben,
1:03:36
dann konnte man so ein bisschen wechseln ausm aus der eigenen Tasche was raus in die Tube rein und umgekehrt, was dann manchmal ganz schön kniffelig geworden ist.
1:03:44  Wolfgang
Ja, was gibt's sonst noch? Ähm es gibt noch die unsichtbare Universität, das ist äh ja so die die Zentrale der Zauberer, der der lehrende Zauberer und da machen die ihre Ausbildung.
1:03:55
Gibt's in der unsichtbaren Universität, da gibt's den Erzkanzler, das ist so der der Chef von der unsichtbaren äh Universität oder Dekan.
1:04:03
Dann gibt's noch den Patrizia. Der Patrizia, das ist so ja der der Chef von also der ja ich würde jetzt nicht willst nicht sagen der König aber wahrscheinlich einfach der Patrizia, der hier das Sagen hat
1:04:15
und ähm das ganze Spiel, das ist in vier Akte gegliedert,
1:04:19
Vielleicht können wir ja einfach mal ganz kurz so ganz grob durch die vier Akte gehen. Kleiner Spoiler, es werden nicht alle vier, weil wir haben nicht alle vier Akte gespielt. Die Story in dem Spiel sieht jetzt so aus, dass ein Drache die Stadt bewohnt,
1:04:31
Eigentlich äh gibt's da gar keine Drachen mehr, weil Drachen sind halt echt super gefährlich und vor allem die Zauber, die haben da richtig Angst vor den Drachen und äh es geht so das Gerücht um, ein Drache wurde gesichtet.
1:04:43
Und der der ist so in der Universität, ja und das hat man zum Erzkanzler und dann sagt er so, servus Erzkanzler und Herr Erzkanzler so, servus Winsfit, ich habe einen Job für dich. Hör mal
1:04:54
zu Ohren gekommen, dass hier ein Drache irgendwo gesichtet wurde
1:04:57
wir müssen auf Nummer sicher gehen, weil Drache bedeutet riesengroße Katastrophe. Also äh geht der Sache mal nach und äh überprüfe einfach mal, ob hier irgendwo ein Drache am Start.
1:05:08
Ja der Winzwind der ist da jetzt nicht so super begeistert. Versucht sich auch so ein bisschen zu drücken, aber na ja, es ist halt ein Angebot, dass er nicht abschlagen kann,
1:05:16
Und dann macht sich Winswind auf, diesen Drachen zu suchen. Und um diesen Drachen zu finden, brauchte jetzt einen Drachendetektor. Ist ja klar. Wie wir's denn auch sonst finden,
1:05:26
Er bekommt ein Buch und in diesem Buch ist beschrieben, er braucht glaube ich fünf Zutaten oder fünf Gerätschaften, mit denen man dann so einen Drachendetektor bauen kann und er soll jetzt einfach mal diese Einzelteile suchen. Dem Erzkanzler bringen.
1:05:39
Und äh ja, der baut das dann zusammen und dann kann man mal schauen, wo der Drache ist. Und das ist so der erste große Teil von dem Spiel. Wir machen uns dann auf, wir ähm,
1:05:49
die Stadt und schauen es da verschiedene Locations an,
1:05:53
finden danach und nach auch diese Bestandteile ja wir haben so Dinge wie ähm in dieser unsichtbaren Universität, da gibt's beispielsweise eine Bibliothek und der Bibliotheka, der ist halt ein Affe,
1:06:05
muss man so ein bisschen hantieren und den mit ein paar Bananen äh bestechen, dass er so gütlich gestellt ist. Uns gegenüber.
1:06:12
Und ähm wir schaffen das dann, diese ganzen Teile zu besorgen. Der Erzkanzler, der baut uns dann auch äh so einen,
1:06:19
Detektor und mit Hilfe von diesem Detektor finden wir dann schließlich auch den Drachen.
1:06:25
Und der Drache, der erklärt uns da mal eine ganz andere Geschichte. Der sagt nämlich, hey, es gibt eine Verschwörung und ihr müsst jetzt mal, also mit ihr
1:06:34
halt wir, also Winswinn, muss jetzt mal herausfinden, wer diese Verschwörer sind. Wir bekommen da so ein paar Tipps, wie die Verschwörer aussehen und was sie für Eigenheiten an sich haben.
1:06:45
Der Drache, das sagt halt, also es wäre total cool, wenn du die Verschwörer findest, weil dadurch kann halt zu ja mein äh,
1:06:52
Ich sage mal Fluch gebrochen werden und ich habe meine Ruhe wieder und äh na ja ich glaube er sagt auch wortwörtlich halt so entweder du suchst jetzt die Verschwörer für mich oder ich fresse dich halt auf.
1:07:04
Es ist schwierig auch dieses Angebot abzulehnen. Also das zieht sich auch so ein bisschen wie ein roter Faden durch äh die Story von Rand Swint. Und viel weiter haben wir's auch nicht mehr gespielt.
1:07:13
Ich fand das Spiel bis zu dem Punkt,
1:07:17
so ein bisschen zweigeteilt. Und ich glaube, da müssen wir später auch nochmal ein bisschen drüber sprechen. Christian, hast du, was die Story bis da angeht, noch was, was du ergänzen möchtest? Hast du noch irgendwelche Szenen im Kopf, die dir die sich so reingebrannt haben?
1:07:31  Christian
Ja also es waren waren sehr viele beeindruckende Szenen, weil sie so vorgekommen sind, äh wie ich sie bisher in keinem anderen Spiel gesehen habe. Also es waren, wie du gesagt hast, es war diese Universität. Dort gab's diesen Erzkanzler
1:07:42
der komische Gestalt war, dann haben wir uns das ganze Universitätsgelände mal angeschaut. Wir waren in einem Palast ähm in einem Stall. Dann waren das da gab's durch eine Gasse mit einem Alchemisten ähm wo wir sehr lustige Rätsel lösen mussten
1:07:56
und äh dann gab's einen großen Platz, äh wo Amazon gewohnt haben, wo mit Tomaten auf Steuereintreiber geworfen wurde
1:08:03
Dann waren wir in einem bei einem Psychiater drin, wo wirklich sehr komische Gestalten saßen, die total irre waren, mit denen wir Gespräche geführt haben, die
1:08:12
Vollkommen absurd waren, also die Dialoge waren teilweise irgendwie wichtig,
1:08:17
Teilweise waren sie aber auch vollkommen unwichtig und absurd und das ist wirklich hängengeblieben. Diese sehr langen Dialoge, die ich im Kopf hatte.
1:08:24  Wolfgang
Du hast sie noch im Kopf, Christian, die ganzen langen Dialoge krass.
1:08:27  Christian
Nee, die ganz langen Dialoge nicht. Ich habe im Kopf, dass sie sehr lang waren und ich habe dir gesagt, weiß ich noch nach unserer ersten Session, habe ich gesagt
1:08:33
das Spiel ist echt anstrengend, weil ich gucke zu und ich versuche mir was zu merken und
1:08:38
Sind einfach so viele Details und das Interessante war, in Akt eins ging es noch und in Akt zwei musstest du dann aber auf Dialoge aus Akt eins zurückgreifen,
1:08:47
Die ich mir nicht merken konnte und das war das, wo ich sage, wow, also wir haben dann teilweise damals ausm äh aus unserem Streaming-Chat so ein paar Hinweise bekommen und die Hinweise waren immer so, dass ich dachte
1:08:58
Das das kann nicht sein. Das
1:08:59
Habe ich nicht gespielt. Das habe ich nie gesehen. Das habe ich nie gehört und dann habe ich mir unser Video nochmal angeguckt und dachte, doch, das war da. Aber ich hab's mir vollkommen irrelevant gehalten und das war eigentlich das das Spannende.
1:09:10
Und ich habe dann manchmal aufgeschrieben zum Beispiel wir hatten eine Quest äh findet die korrekte Parole für ein Versteck und ich dachte mir, was soll das denn sein, ja und es wurde irgendwann in einer ganz anderen Szene. Irgendwo wurde
1:09:20
eine Parole verraten und es sind sehr viele Querverweise und ähm ja, es ist wie du gesagt hast, es war sehr spannend und ähm
1:09:28
aber ja sehr sehr informationslastig würde ich's mal nennen. Und eine schöne Szene ist mir in Erinnerung geblieben. Das war die Szene mit der Toilette.
1:09:35  Wolfgang
Diesem Kraken.
1:09:36  Christian
Genau, wo wir wo wir aus der also da ist jemand auf eine Toilette gegangen und wir mussten der etwas stehen. Dann haben wir die ganze Zeit überlegt, wie machen wir das? Machen wir die Toilette auf, können wir da durchgreifen, oben drüber, unten durch und
1:09:47
ganz viel rumprobieren und ich glaube, wir haben alles aus dem Inventar probiert und alles aus der Truhe und sind am Ende drauf gekommen, dass wir eine kleine,
1:09:55
Ja, ich glaube, es war eine Krake oder so was.
1:09:57  Wolfgang
Genau so ein kleiner Octopus war das ja.
1:09:59  Christian
Kleine Octopus, der musste dann unter Toilettentür durchkrabbeln und ist dann äh unter der Toilette durch und ist an die an diese Person ran und hat dann da was geklaut und hat den erschreckt und also es waren wirklich so.
1:10:10  Wolfgang
Christian, Christian, du bringst du bringst was durcheinander. In Wirklichkeit war das noch viel absurder. Diesen kleinen Oktopus, dem haben wir erst zum Liebesdrang eingeflößt.
1:10:18
Und dann haben wir diesen Oktopus in der Toilette versenkt und dann ging dieser Typ aufs Klo und diese Liebeskranke Oktopus kroch dann wohl aus der Schüssel raus und hat da Dinge gemacht, die wir glücklicherweise nicht gesehen haben. Also.
1:10:32  Christian
Du hast Recht. Ich ich hab's ich habe schon teilweise wieder verdrängt, weil das so absurd war, aber das war so eine Szene, die die hat sich so in mein Gehirn reingebrannt, dass wir vor dieser Toilette standen und dieser Actopus in der Toilette war und wir dadurch dann etwas erlangt haben. Ja, das war war grandios.
1:10:45
Und ähm was was mir noch im Gedächtnis geblieben ist aus der Story, was ich was ich sehr cool fand, war diese Zeitreise.
1:10:51  Wolfgang
Ja
1:10:52  Christian
Dass wir ähm in der in dem Universitätsgelände gab's einen Raum.
1:10:56  Wolfgang
Die Bibliothek war das.
1:10:58  Christian
Das war die Bibliothek und wir konnten in der Bibliothek zwischen durch den L-Raum gehen, glaube ich und konnten dann 24 Stunden in die Vergangenheit reisen. War das so 24 Stunden?
1:11:09  Wolfgang
Es war ein Tag, glaube ich, den die vergang.
1:11:11  Christian
War ein Tag und einmal war so ein saß so ein bisschen trüb und und äh düster aus, äh da war's glaube ich bei Nacht und an einem Tag waren wir dann wieder in der Gegenwart.
1:11:22
Diese zwei Zeiten dann auch zueinander zu bringen und rätselzeitübergreifend zu lösen ähm war schwer, aber auch irgendwie beeindruckend, wie sie's gemacht haben.
1:11:31  Wolfgang
Ja weil alles, was du in der Vergangenheit gemacht hast, hatte dann Auswirkungen auf die Zukunft. Und das war das war so absurd, dass du in der in
1:11:39
der ersten Zeitebene hattest du halt so eine Taverne, das war die Trommel
1:11:44
und du bist in die Vergangenheit gereist und hast dort eine Prügelei angestiftet und da ging dann richtig viel zu Bruch und unter anderem auch die Namensgebe, der gebende Trommel ging zu Bruch und dann hieß die in der Zukunft halt die gebrochene Trommel.
1:11:58
Also die haben sich da richtig viel Mühe gemacht und ich glaube, wir können an der Stelle direkt überleiten zum Grund, warum wir aufgehört haben mit Discord.
1:12:07
Du hast schon ein paar genannt.
1:12:08  Christian
Ja, das war ganz unabsichtlich, aber ähm ja, es es war halt so das Verwirrende. Ich habe mir zum Beispiel einmal aufgeschrieben, die Parole für das Versteck.
1:12:16
Ohne zu spoilern heißt, Ella Löffelschwertfisch sagt sie Simon. Und du denkst okay, könnte eine schlechte Übersetzung sein, aber ähm,
1:12:26
Waren auf jeden Fall so Dinge, die konntest du nicht einfach wissen, sondern da war viel rumprobieren,
1:12:30
Ähm äh die Sache und ein lustiges war noch, es gab wohl eben bei uns im Chat ein kleines Trinkspiel,
1:12:36
Und zwar das das funktioniert nicht Trinkspiel. Weil ähm wir so oft Dinge ausprobiert haben, wo immer wieder gesagt hat, das funktioniert nicht. Das war auch äh ein eins der Highlights.
1:12:48  Wolfgang
Ja, das Spiel ist halt brutal schwer. Also es ist einfach unglaublich schwer, finde ich. Ich habe mir äh
1:12:56
zur Vorbereitung jetzt auf den Podcast. Da habe ich mal bei YouTube geschaut, ob's irgendwelche alten äh Review-Videos gibt,
1:13:03
und ich habe ein Video gefunden, ich glaube, das war von der PC
1:13:07
Games. Das ist auch so neun Jahre alt äh und da hat so eine Redakteurin so ein bisschen was erzählt über ähm über äh Discord
1:13:15
und dann hat sie gesagt, ja sie hat das damals gespielt, das wollten sie ein Retroformat halt. Ja, sie hat das gespielt und sie ist halt so riesen Discord-Fan, aber ja, Knackpunkt war auf jeden Fall, dass es so schwer war und sie hat damals
1:13:27
ein Jahr gebraucht, um dieses Spiel durchzuspielen, weil sie keine Komplettlösung hatte.
1:13:34
Und hey, ich fühle das total, denn Disc World ist einfach brutal schwer
1:13:39
Dazu kommt diese ganze Geschichte mit den Dialogen. Diese Dialoge sind größtenteils echt gut geschrieben. Da ist auch viel Wortwitz drin und,
1:13:47
in meiner Erinnerung kam die ja die Dialoge schon auch an diese Bücher ran. Also diese Bücher waren unglaublich lustig. Ich habe damals super viel gelacht und ich habe auch bei diesen Dialogen teilweise viel gelacht. Aber die Dialoge, die dauerten dann halt auch mal fünf Minuten oder so.
1:14:02
Und das ist halt einfach brutal viel. Also von dieser ganzen Spielzeit äh entfällt halt sehr viel aufm Dialog und was du gerade gesagt hast, das war halt auch so ein Ding wir haben einen Dialog.
1:14:14
Und irgendwie Stunden später müssen wir darauf zurückgreifen, aber
1:14:18
Bei einem Lukas Arztgame würde ich zu dieser Person nochmal hingehen und sie würde über das Gleiche nochmal erzählen. Und hier ging's nicht. Und
1:14:26
Das ist halt superschwer, vor allem, ich meine, wir spielen halt nur einmal pro Woche zusammen diese Spiele und wenn immer eine Woche dazwischen liegt oder vielleicht auch mal zwei Wochen, mal einer krank ist,
1:14:36
vergisst man's einfach, weil ich weiß heute halt nicht mehr, ey vor drei Wochen, vor vier Wochen gab's in diesem Computerspiel einen Dialog, was hat denn da jemand gesagt? Und du musst ja dann nicht nur wissen, was hat jemand gesagt, sondern wie interpretiere ich das dann auch? Und das finde ich halt
1:14:50
in dem Rhythmus, den wir hatten, brutal schwer.
1:14:53  Christian
Genau, das wird das war auch so der Hauptpunkt. Das ist einfach die Dialoge sehr lang waren, also vorhin bei Vollgas habe ich gesagt, die die Video-Szenen waren sehr lang. Es war eher so ein Road-Movie und bei äh Discord äh würde ich eher sagen, es war ähm eine Art Dialog,
1:15:09
Movie.
1:15:10  Wolfgang
Das auf jeden Fall mega Dialoge, dann auch sehr hohe Schwierigkeitsgrad, da kommen ja so Dinge dazu. Wir haben's ja gesagt, wir haben zwei Inventare.
1:15:17
Und für manche Rätsel ist es relevant, welcher Gegenstand in welchem Inventar ist. Also manche Gegenstände, die musst du jetzt erst in dieses kleine Inventar von legen, damit du die adäquat nutzen kannst.
1:15:28
Wenn du das aber nicht weißt, okay, dann funktioniert's nicht. Wenn du diesen Mechanismus kennst, musst du im Notfall halt äh ganz viele Gegenstände umprobieren und du musst halt immer umsortieren und das ist halt wirklich viel Klick-Arbeit.
1:15:38
Oder so eine andere Sache, diese zweite Zeitebene, die erhöht den Schwierigkeitsgrad nochmal enorm,
1:15:44
viele Rätsel haben wir halt so ganz lange Rätselketten, also um eine Sache zu erreichen. Da muss ich halt fünf, sechs Dinge tun, die aufeinander aufbauen. Und das ist halt alles mega absurd. Also wir haben irgendwann,
1:15:56
Ich glaube als Teil dieses Drachen-Detektors brauchen wir so einen kleinen Knom.
1:16:02
Und äh wir laufen rum in der Stadt und wir finden so eine Werkstatt und da steht ein Fotoapparat.
1:16:08
In dem Fotoapparat sitzt der Gnom, denn das muss man halt wissen, in der Discord funktioniert ein Foto halt so, dass man so ein kleines Käschtle hat,
1:16:16
Da ist ein kleiner so kleiner Knob oder so ein kleines Wesen drin und der hat eine kleine Leinwand und der malt dann halt das Bild.
1:16:22
So muss man natürlich wissen und den möchte man und wie kriegt man den jetzt? Äh ich kann mich erinnern, wir haben irgendwo Popcorn, ah nee, wir haben irgendwo Mais besorgt,
1:16:31
Mais haben wir zu diesem Fotografen mitgenommen, haben den dann irgendwie erhitzt, dann wurde daraus Popcorn, das war ein Ablenkungsmanöver, dann ist dieser kleine Gnom
1:16:40
geflohen, in ein Mauseloch,
1:16:43
haben wir noch übel die Schnur besorgt und dann diese Schnur haben wir noch irgendwie Köder rangemacht und haben den dann da rausgelockt aus dem Mauseloch. Hast du riesig große Rätselketten und teilweise ist es halt sehr schwierig, wenn du jetzt
1:16:55
äh nicht so richtig äh im Saft bist, was dieses ganze Discord-Fachwissen angeht.
1:17:03  Christian
Genau, es ist halt nicht so ein leichtes Adventure, wo man einfach sagt, hey, ich spiele mal drauf los, so wie wir's von ein bisschen von Lukas Arzt gewohnt sind,
1:17:09
und die die äh oft angesprochene Adventure-Logik ist so ein kleines bisschen anders. Also man muss sich halt anders Gedanken machen,
1:17:17
Eventuell viel Sachen merken oder aufschreiben,
1:17:20
zugeben, obwohl ich mir sehr viele Notizen gemacht habe. Also das war das Spiel, wo ich am meisten mitgeschrieben habe und trotzdem hat es nicht ausgereicht, um manche Rätsel zu lösen und das ähm ja war war echt eine der Punkte, wo wir gesagt haben, puh, jetzt gerade nicht.
1:17:34
Lass uns erstmal irgendwas spielen, was äh unseren unser Gehirn nicht ganz so glühen lässt und ein bisschen mehr Spaß macht, weil wie erwähnt, am Ende geht's ja hier um unseren Spaß.
1:17:42  Wolfgang
Ja und ich meine gerade, was da das Rätsel, was du jetzt ja erwähnt hast mit äh mit der mit dem Oktopus, dem Liebestrank und so. Hey, come on, das ist halt auch echt äh ziemlich unlogisch irgendwo.
1:17:52
Also entweder du hast direkt die Eingebung ja klar Octopuz plus Liebestrank weil dieser eine Typ, das war der Fischhändler, der hatte irgendwo auch mal ein Bild von einem Oktopus hängen, das heißt der
1:18:01
der mag Oktopusse, keine Ahnung, dann kann sowas funktionieren. Okay, man kann da drauf kommen
1:18:07
aber ähm man muss es nicht hier und das hat's halt echt.
1:18:11  Christian
Ja oder ein anderes Beispiel war, wir mussten Teilnehmer einer Beschwörung finden und da war so ein Video, wo diese Beschwörung gezeigt wurde und dann hat halt jeder was dazu gesagt. Dass wir aber später anhand dieser Aussagen,
1:18:23
Die Teilnehmer finden müssen und die identifizieren müssen, die zu dem Zeitpunkt Masken aufhatten, war uns gar nicht klar. Und da hatten wir dann auch ein bisschen Hilfe bekommen,
1:18:32
und haben dann die Sätze, die sie gesagt haben während der Beschwörung, die man sich nicht nochmal angucken konnte. Die haben wir dann gesagt bekommen und mit diesen Sätzen war es dann einfach dieses Rätsel irgendwie zu lösen, also einfach nicht, sondern überhaupt möglich. Und zu dem Zeitpunkt hätte ich aber nicht gedacht,
1:18:47
Ja, dass man so genau aufpassen muss. Also,
1:18:50
Sagen, das das Spiel hat uns auch ein bisschen gelehrt äh auf Details zu achten und äh ein paar Sachen ernster zu nehmen.
1:18:57  Wolfgang
Ja, wobei ich natürlich jetzt auch die Frage stellen würde, ist es ein gutes Adventure? Also so allgemein, ist es ein gutes Adventure oder ist es ein gutes Discord-Spiel? Wo Fan-Service betreibt.
1:19:11  Christian
Ja gut, das das kann ich nicht so gut bewerten, da ich jetzt äh hier die die Romane nicht kenne und die ganze Hintergrundstory, also als als reines Adventure,
1:19:18
Würde ich sagen, ist es zu schwierig, weil es,
1:19:23
an an vielen Stellen zu wenig Logikkomponenten hat. Also mir persönlich, ich ich versuche immer diese Adventure mit ein bisschen Logik zu lösen oder durch ausprobieren. Aber wenn wir mit beidem gar nicht mehr weiterkommt, sondern sich so ein bisschen verrennt.
1:19:38
Dann ja ist eine gewisse Komplexität, die ich für Adventures schwierig finde.
1:19:43  Wolfgang
Ja, ich finde halt grad solche Stellen unfair, wenn du halt jetzt irgendeine Information bekommst, du nicht weißt, dass die relevant ist und du aber später keinen Zugriff mehr drauf hast,
1:19:53
Das ist halt was, was du jetzt bei Dave a Ten Tackle nicht hast. Also du kriegst nirgends eine Information, nur einmal, die super relevant ist. Du kannst immer wieder zu den Leuten hingehen.
1:20:02
Kannst die Leute tausendmal das Gleiche fragen, die sagen dir tausendmal irgendwie das Gleiche und irgendwann musst du's mal klick machen.
1:20:09  Christian
Da kommen halt viele Hinweise von den von den äh Leuten selbst und in dem Spiel war's halt einmal diese Verschwörung, die bei mir hängengeblieben ist, wo ich die Dialoge unterschätzt hatte, aber auch der lange Dialog mit dem Drachen, von dem du Freund erzählt hast, der dir ähm,
1:20:23
eine Aufgabe gibt oder sagt, du musst das jetzt erledigen, aber er erzählt noch ganz viel drumherum. Und dieser Dialog ist,
1:20:29
wirklich sehr lang oder kommen aber ein paar Details vor, die am Ende wieder wichtig sind. Und die waren dann einfach bei mir in dem Moment nicht mehr präsent.
1:20:38  Wolfgang
Das müsste man mal abgleichen mit diesem Essay über gutes Adventure-Design, dass der Ron Gilbert mal geschrieben hat und dass er so als Maßstab dann für seine späten Adventures genommen hat
1:20:48
standen ja auch so Dinge drin wie ähm du darfst nicht sterben oder ähm es darf halt keine Sackgasse geben und ich weiß nicht, wir haben uns das glaube ich schon mal angeschaut. Wir hatten da glaube ich auch schon mal bei
1:21:00
Bei manchen einen oder so. Ich glaube, irgendwo hatten wir auch schon mal drüber gesprochen. Das wird sicherlich auch spannend, so was mal nebendran zu halten und da vielleicht auch so die eigenen Erwartungen irgendwie abzugleichen.
1:21:10  Christian
Genau, das Gute, wie du das sagst, weil ähm Erwartungen sind da ein ganz großer Fakt, also bei dem Spiel hatte ich gar keine Erwartung, weil ich's nicht kannte. Aber so insgeheim, dadurch, dass wir vorher ähm die Lukas Art Adventures gespielt hatten,
1:21:23
die Erwartung halt da,
1:21:25
Na ja, ich bin ja ein guter Adventure-Spieler, das kann ja gar nicht so schwierig sein. Das ist ja wohl kein Problem. Und dann kam dieses Spiel und hat mich eines bisschen Besseren belehrt, sondern das ist halt einfach verschiedene Stile gibt. Ich würde jetzt nicht sagen, der Stil ist schlecht. Er ist halt einfach anders,
1:21:40
Und eventuell dadurch ein bisschen schwieriger.
1:21:42  Wolfgang
Ja also ich würde es auch nicht sagen, dass das ein super schlechtes Spiel ist, das nicht. Also auch mal, wenn man sich mal so die die Fakten anschaut
1:21:49
die haben die haben coole Synchronsprecher gehabt im Deutschen und im englischen. Ich fand das die Musik okay. Ich fand die Grafik auch okay, das
1:21:57
Ich fand es nicht so schön, wie es vielleicht bei bei oder so persönlich, aber die war okay,
1:22:03
Funktional. Ich fand auch die Dialoge, da hast du gemerkt, dass da viel Arbeit reingeflossen ist. Also ich glaube Terry Bratchat hat das selbst auch noch irgendwie mitgearbeitet an der
1:22:13
da bin ich mir aber nicht mehr sicher. Also da ist schon viel reingeflossen und ich glaube, dass mir dieses Spiel vor ja vor 20 Jahren viel mehr Spaß gemacht hätte wie heute. Da ich damals halt noch so diese ganze
1:22:25
ja die ganze Mythologie halt noch irgendwie ganz präsent im Kopf gehabt hätte.
1:22:31  Christian
Sieht's denn aus? Würdest du das Spiel noch ein zweites Mal spielen oder glaubst du, dass wir es noch ein zweites Mal angehen in Zukunft.
1:22:37  Wolfgang
Ja, ich glaube, ich würd's noch ein zweites Mal spielen, aber nur, wenn ich mir davor noch mal so zwei, drei Romane reinziehe.
1:22:46
Zum Beispiel den Roman Wachen Wachen. Das ist ein relativ früher Roman aus dieser aus diesem Scheiben-Wellzyklus und das Spiel basiert zu einem Großteil auf dem Roman.
1:22:55
Also ist nicht komplett. Da sind auch noch ein paar andere äh äh ja strenge, so ein paar Themenstrenge mit drin. Aber ein großer Teil von diesem Roman ist zum Beispiel auch Bestandteil vom Spiel.
1:23:06
Mir nochmal ein paar Romane durchlesen würde und auch ein bisschen tiefer wird in diese Welt eintauchen würde ähm dann würde ich spielen
1:23:13
und ich würd's dann auch spielen, wenn wir einen Modus finden
1:23:17
dass da halt kein zu großer Abstand da ist, weil das habe ich für mich gemerkt. Wenn ich mich jetzt montags hinsetze, montagabends zum spielen und ey keine Ahnung jetzt beide dick zum Beispiel. Ich brauche so fünf Minuten oder zehn Minuten vielleicht und dann bin ich wieder komplett drin und beiße wieder alles ah lassen die Figuren. Das haben wir schon gemacht. Das haben wir noch vor.
1:23:36
Und dann ist das cool und macht auch Spaß. Bei Discord war das halt so puh.
1:23:40
Keine Ahnung, was was ist denn letztes Mal passiert, weil es zu viel ist. Ich habe 30 Schreibmaschinen-Zeiten mit Dialog irgendwie nicht mehr parat im Kopf. Keine Ahnung
1:23:49
Also das wären für mich so die zwei Sachen A, wieder mal ein bisschen was lesen von Terry Pratchat, wieder ein bisschen einsteigen in die Scheibenweltgeschichte.
1:23:57
Und dann einen Modus finden, wo man sagt okay
1:24:01
Ich weiß nicht mal, ob er bei Holoc To Beat war äh das gehört glaube ich auch bei sieben, acht, neun, zehn Stunden irgendwo in dem Bereich. Also.
1:24:08  Christian
Nee, war sogar mehr.
1:24:09  Wolfgang
Wie viel war's denn.
1:24:10  Christian
Also die Mainstory bei Discords in elf Stunden.
1:24:14
Mit Extras zwölf Stunden und wenn du dir wenn du das dir komplett äh reinziehst, sogar dreizehn Stunden.
1:24:20  Wolfgang
Ach, komplett brauchen wir das nicht. Anypen also das wäre was, wo.
1:24:26  Christian
Also du du wärst dann so der der klassische Speech Run Kandidat.
1:24:30  Wolfgang
Nee, glaube ich nicht. Also wie gesagt, Bücher lesen, ich schicke dir mal ein, zwei Romane zu, die kannst du mal durchlesen und dann bräuchten wir vielleicht ähm,
1:24:38
wo man mal irgendwie viel Zeit ist, dass man mal in einer Woche vielleicht zwei oder drei Mal spielen kann, dass man's irgendwie durchspielt. Ich glaube, dann macht's auch Spaß, wenn du so diese Invasion hast, wenn du das so intensiv hast ähm dass du's halt durchspielen kannst.
1:24:50  Christian
Meinst du eine richtige Ladenparty, wo man sich trifft und dann voll durch.
1:24:52  Wolfgang
Äh ich habe sogar noch ja, ich habe ja Laden an meinem Computer hier. Ich habe ja hier Internetkabel drin.
1:25:00  Christian
Ah das kann man mit Adaptern ja irgendwo dran basteln. Das kriege ich bei mir auch hin. Ja aber wo du Halong to beat schon erwähnt hast ähm ist halt die die die Standardlänge, aber hast du noch im Kopf äh wie schnell die Speed Runsi halt ist?
1:25:13  Wolfgang
Ja, weil ich sie nachgeschaut habe. Äh du hast vorhin gesagt, dass der Speed-Run für äh Vollgas bei irgendwie zwölf Minuten oder so lag, so in dem Bereich irgendwo.
1:25:23  Christian
Genau, bei der bei der Remastedt-Version bei knapp 12 Minuten und bei der Organ-Version sogar nur elf Minuten.
1:25:27  Wolfgang
Ja, also ich habe extra deswegen mal nachgeschaut. Ich glaube, es gab auch nur einen einzigen Eintrag für Discgold eins und ich glaube, der lag bei zwei Stunden knapp und der ist auch irgendwie vierzehn Jahre alt oder so.
1:25:38  Christian
Genau, das fand ich auch am beeindruckendsten daran, der ist 14 Jahre alt, weil eine Stunde zweiundfünfzig,
1:25:43
was einfach so viel bedeutet wie entweder ist die Steuerung im Verhältnis sehr langsam oder man kann bestimmte Szenen einfach nicht überspringen, weil das ist ja das wie die Speed Runs bei bei Lukas Arzt immer gemacht werden, indem die Leute einfach alles überspringen was geht oder halt äh ja die die Wege schon vorgezeichnet haben.
1:25:58  Wolfgang
Ja, sonst kriegst du's nicht hin.
1:25:59  Christian
Ich glaube aber, dass Gold wäre jetzt nicht das Spiel, wo ich einen Speedfreund unbedingt machen müsste, auch wenn's nur einen gibt, aber der bleibt wohl der Einzige.
1:26:06  Wolfgang
Aber wie sieht's generell aus bei dir Christian? Würdest du dem Spiegel nochmal eine zweite Chance geben?
1:26:11  Christian
Ähm ja würde ich. Sogar wahrscheinlich sogar vor Vollgas nochmal. Weil ich es,
1:26:17
nachdem ich so ein bisschen eingestiegen war, es hat halt lange gedauert bei mir, um da irgendwie reinzukommen.
1:26:22
Fand die Rätsel sehr schwer. Ich glaube, jetzt komme ich ein bisschen besser rein. Klar, ich kenne manche Rätsel schon. Ich weiß, wie so ein bisschen die Logik,
1:26:29
ist und ich weiß auch mehr, wodrauf man achten muss und ich glaube, allein mit dem Wissen und ein bisschen Abstand zu dem Spiel ist es viel leichter,
1:26:36
In dem Moment war ich halt als wir's gespielt haben, war ich so ein bisschen gefangen darin,
1:26:40
es hieß, okay, was soll ich jetzt machen? Äh wie funktioniert das Ganze? Wie ist diese Welt aufgebaut? Was ist wichtig? Was muss ich mir merken? Was muss ich nicht merken? Ich war halt sozusagen von diesem ganzen Neuen so ein bisschen ja überwältigt.
1:26:55
Und der Kopf war einfach voll und ich hab's auch nicht verstanden, wie das jetzt mit diesen Akten funktioniert. Wir waren in Akt eins dann plötzlich, ohne dass ich's verstanden habe, waren wir in Akt zwei und hatten eine ganz neue Situation und eine neue Aufgabe und jetzt,
1:27:07
ja wirklich ein paar Wochen oder Monate später fällt es mir leichter mich da ja wieder drauf einzulassen und,
1:27:16
Mal gucken. Es gibt ja auch, wenn ich's richtig gesehen habe, noch mehr Versionen davon. Vielleicht äh kann man da auch noch mal gucken, ob man das Spiel noch mal spielt oder eventuell eine der anderen Nachfolgervarianten.
1:27:27  Wolfgang
Es gibt drei Teile. Es gibt das Girl, es gibt das Girl zwei und dann gibt's noch das ist ein bisschen düsterer, aber die habe ich nicht gespielt. Also ich habe damals auch nicht gespielt. Das war mein erstes Mal jetzt.
1:27:38  Christian
Ja aber dann wär's ja vielleicht nochmal eine Idee äh mit ein bisschen mehr Zeit unter anderem anderem Zeitaufwand das Ganze anzugehen.
1:27:46  Wolfgang
Ich sehe schon, wir müssen mal das Projekt in Angriff nehmen vom Adventure Camp im nächsten Jahr, da wo wir uns mal ein langes Wochenende treffen mit ganz viel koffeinhaltigen Getränken im Gepäck und dann einfach mal so ein paar Spiele am Stück durchspielen.
1:27:58  Christian
Dann machen wir so einen einen Dauerstream und danach einen Dauerpodcast äh bis wir umfallen. Hört sich auf jeden Fall sehr. Erstrebenswert an.
1:28:04  Wolfgang
Voll geil hey und danach so Dauerreha, wuhu!
1:28:07  Christian
Genau. In unserem Alter ist das bestimmt äh superfrisch, was wir da machen.
1:28:12  Wolfgang
Ja natürlich, das ist richtig, richtig.
1:28:15  Christian
Hast du denn für uns auch noch ein bisschen Trivia?
1:28:17  Wolfgang
Habe ich Christian, habe ich, aber ich muss dich enttäuschen. Ich habe nicht mal annähernd so viel wie du. Also du bist heute durchgestartet, du hast dir den Jackpot abgeholt. Kann ich, kann und will ich dir nicht streitig machen.
1:28:30  Christian
Da bin ich aber jetzt gespannt.
1:28:31  Wolfgang
Ja
1:28:31
Also, erster Trevier-Effekt. Das Spiel, das erschien damals für Doss auf das Kette und CD. Die CD-Version, das war halt so eine Talky-Version mit der Sprachausgabe,
1:28:41
doch glaube ein paar zusätzlichen Soundeffekt,
1:28:43
Als es aufm Markt war, hat man sich aber dran gemacht noch eine zweite CD-Version zu entwickeln. Und in dieser zweiten CD-Version, da wollte man das Spiel auf eine Windows Engine portieren, also die ursprüngliche Version, die war ja für Doss
1:28:56
und man wollte noch parallel noch so ein paar backfixes mit rein,
1:28:59
Wir erinnern uns, 5undneunzig, da war die Nummer mit dem Internet noch ein bisschen schwierig. Wenn man da ein bugfix für ein Spiel wollte, dann hat man sich eigentlich äh weiß nicht, gab's fünfundneunzig schon so diese ganzen PC Magazine mit,
1:29:11
D, wo dann so irgendwelche Updates drauf waren, Backfixes und Demos. Ich glaube, das gab's schon fünfundneunzig.
1:29:16  Christian
Ja die sind da grade so rausgekommen, so halt die Zeit, wo hatten wir vorhin so ein bisschen drüber gesprochen, wo auch die Diskettenversion langsam durch die CD-Version abgelöst wurden und da kamen dann auch die ersten Magazine mit CDs aufn Markt.
1:29:28  Wolfgang
Genau, also das war ja so die die Möglichkeit, dass du dir so einen irgendwie die PC-Games dann vielleicht gekauft hast, die mit aufpreis dann eine CD hatte und da war vielleicht,
1:29:35
fix drin. Jedenfalls wollte man halt eine zweite Variante von Discord-CD machen und man hat das Projekt dann am Schluss wohl eingestellt, weil der Publisher die Kosten für das ganze Testing nicht übernehmen wollte. Was auch total absurd ist irgendwo.
1:29:49  Christian
Ja gerade wenn das Spiel schon fertig ist, also wenn's nur noch ums Testen geht.
1:29:53  Wolfgang
Ja, ich hab's nicht.
1:29:54  Christian
Je nachdem wie hoch die Qualität ist, kann das Testen auch noch ganz schön aufwendig werden.
1:29:58  Wolfgang
Ja schon, das das stimmt natürlich. Ich habe es leider nicht herausgefunden, wie weit das schon fortgeschritten war. Ich habe nur gelesen, dass es eben jetzt um die Kosten für das Testing ging und ich gebe dir recht, so was kostet schon mitunter richtig viel viel Geld.
1:30:11  Christian
Ich konnt's mir auch gar nicht nehmen lassen und habe noch mal nach den äh Hardwareanforderungen geguckt. Also es hat ein bisschen weniger Anforderungen als äh Vollgas vorhin und zwar wird ein drei sechsundachtziger,
1:30:20
oder höher empfohlen, nur vier Megabyte-Trump, aber es braucht auch VGA mit 256 Farben.
1:30:26  Wolfgang
Okay äh
1:30:27
zweihundertfünfundsechzig Farben, das ist halt äh das ist Realität eigentlich schon. Das ist farbenfroher als die Realität. Ja, es geht weiter. Ich habe noch einen zweiten Effekt. Und zwar ähm
1:30:37
Ja, eigentlich schon Fakt für sich ist, dieses Spiel gab's auch in einer Version für die Playstation eins.
1:30:43
Gab damals für die Playstation eins noch eine Zusatzharve und zwar die PlayStation Maus und mit der konnte man das anscheinend auch ganz.
1:30:50
Steuern. Ich habe äh in so einem Video, das ich gesehen habe, das habe ich ja vorhin schon mal erwähnt mit dieser einen Testerin. Ja, die hat erzählt, also ohne Maus, was uns spielbar auf der Playstation.
1:31:00
Eigentlich auch gar nicht bewusst, dass es irgendwelche Adventures für die Playstation eins gab,
1:31:04
Es gab dann auch noch ein Jahr später, also sechsundneunzig gab's noch einen Port für einen Seegar Saturn, also auch für eine Konsole und ich hatte das ja eingangs erwähnt, dass der Entwickler da auch ein bisschen in den Bereich äh so Seegarsaturen unterwegs war.
1:31:18
Ganz lustig ist jetzt, dass es in dieser Playstation eins Version, da gab's einen und zwar irgendwann anscheinend im vierten Akt, also da waren wir ja noch nicht. Okay, wir hatten jetzt aber auch keine Playstation. Eins zum spielen. Aber irgendwann mal im vierten Akt gibt's wohl eine Szene.
1:31:33
Wenn man in dieser Szene auf bestimmte Hotspots irgendwo klickt und anscheinend gibt's irgendwelche Figuren im Hintergrund und man muss irgendwie auf die Augen von diesen Figuren klicken und es gibt noch eine Amazonenkriegerin und man muss doch auf ihren äh linken Nippel draufklicken,
1:31:48
also habe ich gelesen, denke ich mir jetzt nicht aus. Wenn man da quasi den richtigen Klickpfad einhält,
1:31:54
Dann sagt der Eric Idal, also die Stimme von Windswind, die sagt dann, äh ich übersetze das mal,
1:32:00
Möchte der erste Mensch in einem Spiel sein, der Fuck sagt und das ist wahrscheinlich eine Anspielung auf John Klees. John Klees war ja auch äh von Monty Pyton.
1:32:10
Also was heißt wahr? Den den gibt's ja noch und schon hat eine Grabrede für Graham Chapman gehalten, also Graham Chapman war auch bei Monty Pyton.
1:32:18
Green Chapman war der erste Mensch, der im britischen Fernsehen Fuck gesagt hat und in dieser Grabrede,
1:32:26
hat John Klies gesagt, dass er, der erste Mensch ist, der bei einer britischen Trauerfeier Fax sagt,
1:32:33
Das ist quasi so ein verketteter Witz und der ist in der Playstation eins Version drin. Cool oder.
1:32:40  Christian
Ganz tief in die in die Trivia Kiste gegriffen.
1:32:43  Wolfgang
Ja ich ich muss dann auch erstmal googeln nach dieser Trauerrede, weil ehrlich gesagt, das wusste ich nicht. Aber ich wusste, wer jetzt John Clies ist.
1:32:51
Okay, ich habe noch einen anderen Fakt und zwar geht's da jetzt ein bisschen um Hardware.
1:32:55
Man hat in der Entwicklung festgestellt, dass es irgendwelche Chipsätze in irgendwelchen PCs gab, die ihn kompatibel zum Spiel waren und wenn diese inkompatibilität auftrat, da ist das Spiel einfach abgestürzt,
1:33:06
als die Rohlinge jetzt zum Presswerk oder zum Kopierwerk geschick
1:33:10
haben die Entwickler noch eine extra Diskette beigelegt und da stand voll drauf, hey, wenn das Spiel abstürzt oder sich aufhängt oder irgendwelche Probleme macht, dann nimmt bitte die Diskette und bootet mit der und dann funktioniert das.
1:33:21
Ja, die haben das dann in dem Kopierwerk so gemacht und haben in diesen ganzen äh Kartons, wo die ganzen Spiele drin waren, haben sie einfach noch so eine Zusatzdiskette reingelegt
1:33:31
Jetzt hat halt nachdem schon wohl 10.000 Exemplare von diesem Spiel gefertigt wurden und fertig verpackt waren, hat der Publisher, also Phypnosis, herausgefunden, dass da so eine Diskette drin liegt. Und dann haben die halt so überlegt so hey
1:33:45
wir ein Spiel verkaufen, da ist eine Diskette drin und steht drauf, Achtung,
1:33:49
was passieren, kann was abstürzen, Notfall. Das ist so
1:33:53
Ja, das ist nicht so gut. Das macht den Spielern vielleicht Angst und deswegen haben die gesagt, Leute, das geht so nicht, bitte alles entfernen. Hat dazu geführt,
1:34:01
diese ganzen zehn.000 Packungen dann von den Mitarbeitern aufgemacht wurden. Die Kette wurde entfernt, die Packungen wurden verschlossen und dann wurden die wieder versiegelt mit Plastikfolie.
1:34:12  Christian
Hammer.
1:34:14  Wolfgang
Mega gut, oder?
1:34:15  Christian
Da gibt's also manchmal gibt's da echt Stories, da überlegt man sich wie wie's dazu kommen konnte.
1:34:20  Wolfgang
Dann habe ich noch einen anderen Fakt und zwar geht's um die japanische Version und zwar um die japanische PlayStation-Version. Ich meine
1:34:26
Playstation kommt ja von Sony ist ja in Japan ganz groß, kommt aus Japan. Da hat man sich wohl irgendeinen ganz bekannten, japanischen Comedian gesucht, der dieses Voice Acting gemacht hat, also der die Figuren gesprochen hat, den Winswin
1:34:40
Und anscheinend war das auch so ein großer Aufhänger dafür, dass das Spiel so super erfolgreich in Japan war. Weil dieser Typ muss wohl super populär gewesen sein und dann haben die Leute wohl das Spiel gekauft, weil er das halt gesprochen hat
1:34:53
ich habe es leider auf die Schnelle nicht herausgefunden, wer das war. Wobei mein Japanisch so schlecht ist, also ich könnte es auch gar nicht beurteilen, ob der lustig ist oder nicht.
1:35:02  Christian
Das ist gut, ja. Das ist die japanische Sprache, aber das ist ja sowieso noch mal eine ganz andere Welt, was da teilweise in in Japan äh draus gemacht wird mit den Spielen.
1:35:11
Da habe ich aber wirklich auch gar nicht überhaupt keinen Einblick, sondern eher so, sage ich mal, ausm Deutschen oder eventuell auch aus dem Amerikanischen.
1:35:18  Wolfgang
Ja ich habe mir früher gern so japanische äh Animes reingezogen, zum Beispiel sowas wie Biene Maja, das kam ja aus Japan, also so ziemlich alle oder was heißt alle, sehr viele Zeichentricksien, die wir als Kinder geschaut haben, die kamen irgendwie entweder aus Tschechien oder aus Japan.
1:35:31
Biene Mayer ist japanisch. Na ja ich möchte nicht abschweifen. Ich habe nämlich noch einen richtig schönen Tribier-Effekt,
1:35:37
ganzen Scheibenweltromane, die waren ja ganz schön erfolgreich. Und es wundert jetzt niemand,
1:35:42
dass manche Firmen versucht haben, so die Rechte zu bekommen, um dann Scheibenwill-Spiel zu machen
1:35:47
der war da so ein bisschen zögerlich. Also der wollte halt, dass da was Vernünftiges gemacht wird und der wollte halt,
1:35:54
Partner haben, also Partnerunternehmen für so ein Spiel. Ja, dass das halt einfach ähm vom Spirit her irgendwie auch zu ihm passt. Dass man sich auf so Augenhöhe begegnet und er wollte halt, dass,
1:36:04
Leute, die ein Spiel machen, ja einfach sympathisch sind,
1:36:08
Und deswegen gab's auch immer wieder mal irgendwelche Firmen, die beim Terry Bratchat vorstellig wurden und mal nachgefragt haben, wie's denn mit der Lizenz aussieht. Eine dieser Firmen ist Adventure Soft.
1:36:18
Christian, bevor ich jetzt weiterrede, kennst du Adventure Soft und wenn ja, an welches Spiel denkst du.
1:36:25  Christian
Oh, jetzt muss ich dich wahrscheinlich groß enttäuschen.
1:36:27  Wolfgang
Kleiner Tipp, der Name ist Programm Adventure soft und soft steht für Software und Adventure für das Genre.
1:36:35  Christian
Oh ein Rätsel. Ähm Adventure-Logik ähm.
1:36:41  Wolfgang
Okay also Adventure Soft, die kam an und haben gesagt, hey wir würden gern ein Spiel machen, wir finden Discord super,
1:36:51
Terror Bridge hat meinte, hm nee, keinen Bock
1:36:54
ähm passt irgendwie nicht so. Daraufhin äh entwickelt Adventure-Software ein eigenes Spiel, auch ein Adventure, das sich allerdings an Discord, also diese Bücher von äh
1:37:05
anlehnt und dieses Spiel kam 93 raus und hieß Simon de Sorcer.
1:37:09  Christian
Ah, jetzt habe ich's.
1:37:13
Natürlich. Ich hab's gespielt, aber ich hab's ehrlich gesagt nicht mit Adventures oft in Verbindung gebracht.
1:37:17  Wolfgang
Also ich hätte es ausm bin ich ehrlich, ich hätte's ausm Kopf auch nicht mit Adventure Soft zusammengebracht, den Namen hätte ich so parat jetzt nicht bei gehabt, aber Teil eins habe ich gespielt von.
1:37:28  Christian
Ja, ich auch. 9zehnhundert genau 93 rausgekommen, war auch eines der Adventure, die ich damals als Kind gespielt habe.
1:37:34  Wolfgang
Genau und das sollten wir auch unbedingt mal spielen auf äh Sigma hätte ich Bock. Ich habe noch in Erinnerung, vor allem, dass es sehr sehr lustig war.
1:37:41  Christian
Äh ja genau, das war ist ein soweit ich weiß äh ja brit britisch und äh der diesen britischen Humor, den man so ein bisschen kennt. Ähm der ist da ganz gut rübergebracht.
1:37:50  Wolfgang
Ja und zum Abschluss habe ich mal noch bei der coolen Seite Coldboy nachgeschaut. Kennst du? Die haben so Scans von so Magazin, von so ganz alten äh ja so Games-Magazinen, wenn man sich da.
1:38:01  Christian
Ich bin jetzt teilweise aber auch bei bei der Recherche für die Spiele ähm mal dran vorbei gelaufen äh und hab's mir ein bisschen angeguckt. Da gibt's ja unglaublich viele äh Magazine.
1:38:10  Wolfgang
Ja genau, also ich lese mir da gern mal so einen alten Testbericht durch. Ich finde das immer cool, weil die halt für einen ganzen großen Magazin haben die auch so die ganzen einzelnen Testberichte eingescannt. Das heißt, du suchst beispielsweise nach Discord und siehst jetzt hier die ganzen Tests, kannst du die Berichte anschauen und,
1:38:25
du siehst auch die Wertung und die habe ich mal rausgesucht. Und zwar.
1:38:29  Christian
Da bin ich jetzt mal gespannt, wie das Spiel abgeschnitten hat im Vergleich zu dem, wie wir es jetzt so bewertet haben.
1:38:31  Wolfgang
Er er ja also ich sehe hier zum Beispiel den PC Joker, sechs fünfundneunzig, da wurde das Spiel äh einmal mit einundneunzig und einmal mit sechsundachtzig Prozent bewertet.
1:38:44  Christian
Und das ist aber schon äh ziemlich hoch, ja.
1:38:45  Wolfgang
Ziemlich hoch. Ja ja. Dann haben wir die PC-Player, die hat souveräne fünfundsiebzig gegeben.
1:38:50  Christian
Ja gut, die war immer, die war immer schon ein bisschen schwächer, aber,
1:38:54
halt auch ein ja ist halt kein richtiges Player-Spiel würde ich sagen.
1:38:57  Wolfgang
Ja, dann haben wir die Powerplay. Das war übrigens ein richtig geiles Magazin. Die Powerplay war nämlich irgendwie komplett wahnsinnig. Also ich habe die mega gern gelesen, die Powerplay, aber die hätte wir keine Ahnung, gar keinen Sinn gemacht. Also die war komplett durch. Ich hab's geliebt, aber.
1:39:11  Christian
Also ich habe hauptsächlich die Gamster damals gelesen. Weiß nicht genau, wann die wann die rauskamen, wo das war die, ja wo ich die meisten Erinnerungen habe.
1:39:18  Wolfgang
Powerplay hat auf jeden Fall zweiundachtzig gegeben, dann gibt's noch die Videogames 9 96, die hat achtundachtzig gegeben und das sind eigentlich schon ganz gute Bewertungen. Also wir sind so ja wenn ich's mal über den Daumenpeil irgendwo bei den achtzig also ist definitiv äh
1:39:32
ja ganz gut bewertet worden.
1:39:35
Von den beiden Spielen, die wir jetzt heute besprochen haben, welches hat dir denn da am besten gefallen? Du hast, glaube ich, vorhin schon mal angedeutet, aber damit man da vielleicht nochmal auf den Punkt kommen.
1:39:44  Christian
Von den beiden zwischen Volkers und ach ist schwierig, weil die die beiden Spiele sind so unterschiedlich. Ähm ich find's unglaublich schwierig, die zu vergleichen. Also,
1:39:53
Vollgas hat auf jeden Fall sozusagen den Vorteil, dass es äh Lukas Arzt ist, was ich generell sehr mag ähm und auch äh von Tim Schäfer gemacht ist, den den ich auch persönlich sehr mag ähm hat heute ein paar,
1:40:06
Ja Details und Szenen drinnen, die mich ein bisschen gestört haben und genervt haben. Bei Disco halt, die schwierigen Dialoge,
1:40:12
die Schwierigkeit der Rätsel, die Komplexität des Spiels, ohne die Welt zu kennen. Ach, fällt mir schwer, so eine richtige Entscheidung zu treffen, aber ich glaube, wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich dann doch eher zu Vollgas tendieren.
1:40:24
Und wie geht's dir so?
1:40:25  Wolfgang
Mega schwer. Ich glaube, ich kann's gar nicht beantworten. Also Vollgas mhm war halt einfach technisch, einfach äh nicht zugänglich bei uns.
1:40:34
Also es hat einfach technisch nicht geklappt, das vernünftig zu spielen. Deswegen fällt's mir schwer jetzt zu sagen, Vollgas war's ein gutes oder schlechtes Spiel. Was man bei Volkers definitiv nicht gefällt, sind halt solche Action-Sequenzen, aber so was mag ich halt nie in solchen Spielen.
1:40:48
Ähm insofern kann ich net wirklich gut urteilen jetzt über Vollgas. Discord ähm.
1:40:57
Ist ein Spiel, das das für diesen Moment einfach zu schwer war und von seiner,
1:41:02
von seiner Komplexität einfach gar nicht zu unserem Rhythmus gepasst hat.
1:41:07
Insofern würde ich sagen ward das
1:41:10
falsches Spiel zu dieser Zeit. Ich glaube, dass wir mit dem Spiel nochmal Spaß haben können, wenn wir uns ein bisschen das vernünftig einplanen, dass wir das über einen kürzeren Zeitraum spielen können und uns halt auch die Zeit nehmen können. Vielleicht schaffen wir das mal nächstes Jahr oder so.
1:41:23
Vollgas. Ja, würde ich gerne nochmal spielen, wenn's vernünftig läuft. Also ist vielleicht auch so ein kleines Technik-Projekt dann nächstes Jahr mal zu schauen, ob ich vielleicht mal die Originalversion mal besorge und äh mit der mal spielen oder so.
1:41:34  Christian
Ne, das finde ich echt eine gute Idee,
1:41:35
Also bei bei beiden nochmal mit einem bisschen anderen Startsetting reingehen. Einmal eventuell die das Spiel und die Hardware ein bisschen aufrüsten und bei bei Discord nochmal ein bisschen das äh ja ich würde sagen das Mindset ändern. Einmal,
1:41:48
einen Roman vorher lesen, bisschen mit der Geschichte beschäftigen und aber auch nicht an das Spiel rangehen und sagen, hey, das schaffe ich schon so irgendwie, sondern,
1:41:56
Die Rätsel ein bisschen ernster nehmen, die Dialoge ernst zu nehmen und äh mit dem Wissen, was wir jetzt haben, glaube ich, haben wir auch schon einen kleinen Vorsprung.
1:42:03  Wolfgang
Ja was die Dialoge angeht, ich meine zwar ein Problem ist halt, wenn ich allein jetzt zu Hause sitze und ein Spiel spiele, dann konzentriere ich mich ja schon komplett auf den Dialog.
1:42:12
Wenn ich jetzt aber mit dir gemeinsam spiele, dann quatsche ich ja auch mit dir. Wenn da fünf Minuten Dialog kommt, dann sitze ich halt auch nicht fünf Minuten ruhig vor meinem Rechner,
1:42:20
Dialog ab und sagt dann, ja Christian, was meinst du denn? Wie hat er diesen Satz ganz am Anfang gemeint? Ich hab's nicht ganz verstanden und wir können's uns nicht mehr anschauen. Hey!
1:42:29  Christian
Ja, das das stimmt, da hast du Recht. Wir haben wir haben teilweise auch in die Dialoge reingequatscht. Das sieht bei dem Video, was wir da aufgenommen haben.
1:42:36
Und haben halt die Dialoge nicht so ernst genommen, weil wir dachten, das geht ja schon irgendwie weiter. Das werden wir auch so schaffen. Ja, wir haben halt einen Dialog über einen Dialog gehalten. Also wir haben sozusagen äh wir haben den Prinzwind äh über den Mund gefahren, ganz klassisch.
1:42:47  Wolfgang
Aber ich finde
1:42:49
man lernt natürlich bei allem, was man tut irgendwas. Wir haben jetzt hier was gelernt. Wir können uns jetzt überlegen, wie wir da weitermachen und ich meine, wir geben ja jetzt nicht auf. Wie sagt eine gute Bekannte von mir immer gern? Aufgeben kann man bei der Post. Und äh das stimmt natürlich hier auch.
1:43:03  Christian
Das ist auf jeden Fall richtig, ja. Und äh ja, die die procan Games äh sozusagen sind auf jeden Fall äh erstmal so gewesen, aber in der Zukunft können wir das nochmal ändern und vielleicht gibt's ja den Titel dann nochmal in einer Komplettfolge irgendwann.
1:43:16  Wolfgang
Ja, ich glaube, ich kann ihn ja auch spoilern. Äh es sind ja nicht die einzigsten beiden Spiele, die wir net komplett fertig gespielt haben. Also wir haben ja da bei uns im Backlog noch vielleicht das ein oder andere Spiel und es wird sicherlich auch mal äh noch ein anderes Spiel geben, das wir anfangen und bei dem wir irgendwann merken,
1:43:30
das passt jetzt halt irgendwie nicht, weil's keinen Spaß macht, weil ich meine, wenn ich mich montagabends hinsetze und spiele, das ist ja Vergnügen, also ich freue mich ja drauf, mit dir bisschen zu quatschen, mit Leuten zu chatten oder aber auch ein lustiges Spiel zu haben.
1:43:42
Das muss halt irgendwie passen.
1:43:44  Christian
Genau und auch äh das Spiel hat ja trotzdem Spaß gemacht haben heute die Zeit, auch wenn das Spiel nicht fertig war und.
1:43:49  Wolfgang
Ja, das schon.
1:43:50  Christian
Sind ja auch dazu da, um sich äh ein bisschen drüber zu ärgern und ähm trotzdem dabei Spaß zu haben.
1:43:55  Wolfgang
Richtig und ich glaube, das war für mich aber auch so der richtige Zeitpunkt, zu dem wir aufgehört haben, weil bis dahin hat's ja auch noch Spaß gemacht, aber ich glaube, dann wär's eher so ein ah ich muss das jetzt fertig machen, so eine Quälerei irgendwie und das ist dann halt auch nimmer so.
1:44:09  Christian
Ja, aber es stimmt, also ich ich denke, das wird auch noch mal spannend über die anderen Titel zu sprechen und da auch über die Gründe und dann können wir den Vergleich nochmal äh herziehen. Ich glaube, da haben wir noch ein bisschen äh Spiel-Back-Lock-Potenzial übrig.
1:44:21  Wolfgang
Was mich interessieren würde, wäre jetzt wie sieht's denn bei euch zu Hause aus? Was für Spiele habt ihr denn noch nicht fertig gespielt,
1:44:27
gab's bei euch ein Advents oder auch irgendwie ein anderes Spiel, wo ihr mit Motivation ran seid und an irgendeinem Zeitpunkt dann gemerkt
1:44:35
nah irgendwie, das passt jetzt nicht. Ich habe vielleicht irgendwie eine andere Erwartung gehabt oder das Spiel war zu schwer oder das Spiel hat mich frustriert und äh ihr habt's vielleicht abgebrochen,
1:44:45
Was ich auch super spannend fände, habt es vielleicht irgendwann nochmal versucht und dann durchgespielt. Mir geht's zum Beispiel, wenn ich irgendwie auf der Playstation was spiele
1:44:54
es ist ja kein großes Geheimnis, so richtig krass schwere Spiele. Ey das,
1:44:57
schaffe ich halt einfach nicht, weil ich mich jetzt halt nicht mal jede Woche wie 30 Stunden
1:45:01
dransetzen kann zum Spielen und zum Trainieren. Deswegen ist für mich zum Beispiel so ein Schwierigkeitsgrad immer so ein ganz hartes Kriterium, dass das mich halt einfach aussortiert irgendwie.
1:45:09
Mich würde interessieren, wie eure Erfahrungen sind, weil so abgebrochenen Spielen, schreibt uns das doch gern und äh ja, dann können wir nächstes Mal drüber quatschen oder mal im Chat drüber quatschen
1:45:19
und ähm.
1:45:19  Christian
Genau, generell würde uns äh Feedback zu den Spielen interessieren und zu Vollgas, zu Disco halt aber auch zu den anderen. Könnt ihr uns gerne schreiben äh per E-Mail, auf Feedback at grobe Pixel Punkt DE oder über die äh sozialen Kanäle einmal auf Twitter,
1:45:32
grobe Pixel oder auf Instagram, grobe Pixel.
1:45:36
Zusätzlich sind wir noch jeden Montag so im Moment ab neunzehn dreißig, zwanzig Uhr sind wir auf Twitch zu finden. Kaum hätte als einer gedacht, aber es ist auch der Name, grobe Pixel und ja.
1:45:46  Wolfgang
Ja und ich glaube, dann haben wir's auch für heute, oder?
1:45:48  Christian
Ja ich würde sagen, über die Spiele haben wir alles gesagt. Wir haben schon ein kleines bisschen gespoilert äh auf unsere null null sieben Folge mit de Dick. Wollen wir auch noch ein bisschen spoilern auf unsere kleine Weihnachtssonder-Edition. Was meinst du?
1:46:02  Wolfgang
Ja natürlich, ich meine äh.
1:46:03  Christian
Aber nicht zu viel verraten.
1:46:04  Wolfgang
Nee, zu viel verrate ich nicht. Aber natürlich
1:46:06
du weißt, die Leute, die uns zuhören, die sind natürlich noch aufmerksamer als wir, denn denen würde so was wie mit diesen Dialogen ja auch nie passieren, weil die so aufmerksam sind. Wir haben jetzt Folge fünf und nächsten Monat, da wird natürlich die Folge äh sieben erscheinen.
1:46:22
Und dazwischen fehlt natürlich noch die Nummer sechs und die Nummer 6, die wird irgendwann vielleicht unterm Weihnachtsbaum liegen. Da haben wir uns was überlegt
1:46:30
Und ja, ich glaube, wir hören uns auf jeden Fall noch vor Januar.
1:46:34  Christian
Genau und äh da ihr uns nicht seht, können wir schon mal versprechen, dass wir die Folge auf jeden Fall mit Weihnachtsmützen aufnehmen,
1:46:40
und deswegen wird es eine ganz äh besondere festliche Folge.
1:46:45
Ganz viel Lebkuchen und was es sonst noch an Leckereien gibt, die wir dann während des Podcasts genüsslich vor euren Ohren verspeisen werden.
1:46:54  Wolfgang
Ja, was Christian damit sagen möchte, ist, dass es eigentlich unsere Weihnachtsfeier, aber ihr seid natürlich dabei, weil äh uns das natürlich viel Freude macht, dass ihr euch anhört. Was wir hier äh ja so äh quatschen.
1:47:05  Christian
Genau und in diesem Sinne würde ich sagen, danke fürs Zuhören. Wir freuen uns, wenn ihr bei der nächsten Folge auch wieder dabei seid und freuen uns jederzeit über Feedback zu unseren anderen Folgen.
1:47:15  Wolfgang
Ganz genau. Von meiner Seite auch, vielen Dank fürs Zuhören und tschüss, bis zum nächsten Mal.
1:47:20  Christian
Tschüss.