Tasty MTG

Magic ist ein Spiel für alle und Gewinnen ist nicht immer das Wichtigste. In jeder Folgen sprechen wir, Geis und Martin, über die Faszination Magic: The Gathering jenseits von Turnieren und Ranglisten. Wir tauchen ein in die Geschichte der Welten und ihrer Bewohner*innen, testen Karten auf ihren Spaßwert und sprechen mit Künstler*innen über ihre Arbeit für das Spiel. Für eine gute Stunde Magic-Unterhaltung.

https://tastymtg.de

subscribe
share






episode 24: TSTY024: Kamigawa Neon Dynasty [transcript]


Geis & Martin beschwören die Geister Veröffentlicht am 21. Februar 2022 0:00
Laufzeit: 1 Stunde und 24 Minuten

Kommt mit nach Kamigawa. Auch wenn ihr bereits 2004 dort zu Besuch wart, lohnt sich eine erneute Reise. Denn viel hat sich verändert seit damals. 1200 Jahre sind vergangen und haben die Geisterwelt und die materielle Ebene näher zusammen gebracht. Und auch die Technik hat Einzug gehalten in Towashi – sehr, sehr modern Technik. Wir nehmen Euch mit durch “Kamigawa Neon Dynasty”, stellen Euch die Bewohner*innen der Plane vor, besuchen die wichtigsten Schauplätze und natürlichen machen wir auch wieder viele Erinnerungsfotos in Form unserer Tasty-Awards. Wir wünschen Euch viel Spaß unterm Neon-Licht von Kamigawa!


Diesmal mit

  • Geis
  • Martin

Vorspeise

Casual-Play-Design Team wurde gegründet

Hauptspeise

Planeswalker Guide (diesmal nur auf Englisch)
Visual Novel und Soundtrack
Mechanismen
Rekonfigurieren//Reconfigure
Modifizieren//Modified
Ninjutsu
Sagen//Sagas
Blutzoll//Channel
Virus-Käfer//Virus Beetle
Rabauken-Bankenknacker / Reckoner Bankbuster
Heimliche Hackerin//Covert Technician
Suit Up / Volle Montur
Eidechsenklingen / Lizard Blades
Mechtitan-Kern//Mechtitan Core
Belebende heiße Quelle//Invigorating Hot Spring
Geschichtenflechtung, Zeit der Erneuerung, Krallende Qualen//Storyweave, Season of Renewal, Clawing Torment
Leben von Toshiro Umezawa / Erinnerung an Toshiro


share








 2022-02-21  1h24m
 
 
00:07  Geis
Hallo und herzlich willkommen zu Tasty MTG, dem Podcast zu allen Fragen des guten Geschmacks rund um das Spiel, welches wir alle so lieben, Magic the Gathering. Mein Name ist Guys.
00:18  Martin
Ich bin Martin. Ein Raunen geht durch die Menge der Magic-Spielerinnen, wenn der Name Kamigha war fällt.
00:25
Wenig wurde so vehement in Mark Rose-Wattersblock immer wieder diskutiert und herbeigewünscht, wie eine Rückkehr, die von japanischen Mythen und Legenden inspirierte Welt,
00:35
und jetzt im Jahr 2022 wird dieser Wunsch wahr und es geht tatsächlich zurück in die Zukunft.
00:43  Geis
Nieren deines Tier ist ein bisschen mehr als alles andere. Blicken wir vor einem Jahr noch in die Welten des scheinbar unendlichen Kosmosses von Kaltheim,
00:51
sind es heute die unendlichen Facetten amerikanischer Asiapopkultur des Neo Retro Pop Punk futuristischen Kamigawas.
01:00
Für Magic-Fans ist es die langersehnte Rückkehr in eine nie vergessene Welt. Und für alle, die ihre Kindheit in den 90ern vor dem Fernseher verbrachten, noch ein bisschen mehr,
01:09
Wer cooler ist, die Turtles oder die Power Rangers, was molementaler, Matrix oder Pacific Rim und Opta Cashew's Castle am Ende doch noch erobert werden kann,
01:18
erfahrt ihr jetzt im Neon Dynasty Set Review und noch ein bisschen mehr. Los geht's.
01:48  Martin
Geisteswahl das längste Intro, was wir was wir je gemacht haben.
01:51  Geis
Und bestimmt das Schönste wolltest du damit sagen oder?
01:53  Martin
Ja, aber es lohnt sich auch, weil es ist auch das die längste Wartezeit, glaube ich, die wir auf das Set gewartet haben. Das spiegelt das perfekt wieder. Ja.
01:59  Geis
Es gab ewig kein Magic-Set, ewig. Ja? Ich habe was ist Magic überhaupt? Ich hab's schon vergessen.
02:06  Martin
Wir waren jetzt sehr lange auf Innenstrat, aber jetzt wird's Zeit ähm diese diese mittelalterliche Welt hinter uns zu lassen und in die Zukunft zu reisen und äh womit könnte man das besser machen, als im futuristisch angehauchten Kamigawa?
02:18  Geis
Ja, wobei mittelalterlich ist es ja auch noch ein bisschen, ne? Denn es hat ja seine Wurzeln noch nicht ganz vergessen und steht ja auch ein bisschen im Konflikt mit seinen Wurzeln. Das Alte trifft aufs Neue. Die äh Kami Geister auf digitalen futurist
02:35
ne
02:36  Martin
Genau, wenn ihr auch so verwirrt seid mit Geist, dann bleibt einfach dran. Wir erklären das jetzt alles. Ähm in unserem Set-Review ähm zu
02:45
Kamigawa, Neon Deines Team und äh unsere Essensbeilagen für dieses Set sind auch äh japanisch angehaucht. Ich weiß nicht, war's nun mal in Japan?
02:56  Geis
Nein, warst du mal in Japan.
02:58  Martin
War mal in Japan. Ich habe mal eine Rundreise durch Japan gemacht und ich habe alles gegessen, was ich heute hier als äh Essenstitel reingeschrieben habe und als Vorspeise gibt es Natto. Kennst du Naturgeist?
03:10  Geis
Ähm ich hab's noch nie gegessen, nee.
03:13  Martin
Das sind äh fermentierte Sojabohnen und es schmeckt so ein bisschen wie wie Coconzuler Gottes mir beschrieben. Ist ein sehr interessanter Geschmack und grad zum Frühstück gibt aber
03:22
aber Kraft für den Tag und ich glaube, die brauchen wir jetzt auch für den für den Rundgang durch unser Set Review. Also zur Vorspeise gibt's Natto.
03:44
Als richtige Vorspeise gibt's natürlich was aus der Magic-Welt, was neu ist und was uns auch bisschen betrifft und diesmal passt's tatsächlich wieder, wie die Faust aufs Auge.
03:52
Ich weiß nicht ob du mitbekommen hast äh Mizards hat ein neues Designteam gegründet und das kümmert sich nur um Casual Play. Das Casual Play Design Team ist aus der Taufe gehoben worden.
04:04  Geis
Es ist so verrückt, dass das nicht eigentlich die Baseline ist von Play Designs-Teams, ja, sondern dass man dafür jetzt ein neues Team gründen musste, sondern das quasi das komplette Play so derart im Vordergrund stand.
04:16
Denn die Casual Spiele, die gibt's ja nicht erst seit gestern.
04:19  Martin
Das ist auch wohl der größte Anteil der Spielerinnen logischerweise, weil Mark Rossmann hat es so schön genannt, äh die meisten Spiele sind mit
04:25
Karts that you Own, das ist das Format, das am meisten gespielt wird und das Play Design-Team hat sich ja hauptsächlich auf das Balancing zwischen ähm ja Standard und Limited konzentriert.
04:35
Alle anderen Millionenformate, die wir auch schon teilweise hier vorgestellt haben, die liefen da immer so ein bisschen mit, aber jetzt kümmert sich Melissa de Tora mit ihrem Team um,
04:45
Balancing und das Design von Kappen, die,
04:47
Für unser Lieblingsformat Commander gestaltet sind, aber auch für alle anderen Casual Playformate und äh ist eigentlich ganz tolle Geschichte, weil sie ja auch aus der Competitive Szene kommt, aber jetzt ja auch schon eine ganze Zeile bei,
04:59
bei Wizards arbeitet und da auch im Play-Testing-Team war und ähm ja, sie auch gesagt hat, dass man jetzt komplett bisschen umdenken muss auch, wenn man bisher für Standard und Limited
05:08
gebalanced hat und ich bin einerseits sehr froh, dass sie das Team leitet und bin auch sehr gespannt, was da jetzt für Ergebnisse rauskommen. Ein Beispiel, was sie hatten, war, dass so eine Karte wie der Erpresser vom Hafen,
05:20
unter viel stärkerer Begutachtung stehen würde, wenn er designt werden würde.
05:25  Geis
Müssen Sie sagen. Machen wir ein neues Team, die können dann sagen, dass es doof ist. Das Ding gibt.
05:30  Martin
Ja also ich äh find's auf jeden Fall einen tollen Move und ähm spielt die wahrscheinlich auch wieder was ja viele Matching-Spielerinnen und Spieler eher äh mit Matching verbinden als jetzt so ein Turnament Teilnahme.
05:40  Geis
Ja, auf jeden Fall, ne? Also erstens ist Melissa dit Tora äh eine ziemlich coole Person.
05:46
Einfach schon super lange dabei, die kennen sich mega gut aus. Die ist finde ich super eloquent und sehr sympathisch und ich glaube die versteht Casual Play sehr gut von dem, was ich bisher,
05:56
erlebt habt von ihr, ne, wenn sie mal irgendwie beim Pre-Pre-Release oder so aufgetreten ist und dort ein bisschen gespielt hat. Von daher habe ich da großes Vertrauen und man muss ja tatsächlich ehrlich gestehen,
06:05
das Play Design quasi erst gegründet wurde, um quasi diese ja bisschen,
06:12
das Design für competitive Play also für Standard sozusagen und modern und so weiter ähm bis ins Muser zu gestalten, weil man ja
06:20
Durch die zahlreichen Bennings irgendwie nochmal eine Instanz brauchte, die sich quasi wirklich nur nur um diesen Teil des Designs gekümmert hat und ähm,
06:28
klar denken die casual mit wenn die diese Karten designen, gar keine Frage, ne? Nur hat man eben das Play Design,
06:35
Teil des Designs, diesen diese letzte Instanz quasi des des Designprozesses bisher noch nicht sozusagen explizit für casual gestaltet, weil's,
06:45
eben nur für um quasi den groben Problem im im Competitive aus dem Weg zu gehen entstanden ist, aber ich find's total cool, dass das entstanden ist, weil sich damit zu befassen, was macht überhaupt Spaß,
06:56
Warum macht das Spaß und wie können wir das optimieren, dass es für alle Beteiligten am Tisch irgendwie ähm eine ja zufriedenstellende Erfahrung ist? Das das Spielen. Das finde ich cool, dass die das machen und dass sie dem so konsequent folgen und äh damit,
07:11
Ja, glaube ich, auch ganz gut eingehen auf die Bedürfnisse der Spieler in, ähm die es da draußen gibt.
07:16  Martin
Tatsächlich auch ein Fokus, also dass sie gesagt hat, so eine Karte
07:18
wie beispielsweise der Presse vom Hafen zu spielen, macht zwar für denjenigen Spaß, der sie spielt, aber alle anderen stöhnen dann schon innerlich so ein bisschen auf und äh das
07:26
Spielspaß Balancing beinhaltet eben auch, dass alle Spaß haben, wenn die Karte gespielt hat oder wenn Karten gespielt werden und klar will man immer noch gewinnen. Aber der Weg dahin soll natürlich auch Spaß machen und ähm möglichst allen Spaß machen, die da am Tisch sitzen.
07:39  Geis
Also zu dem Thema möchte ich jetzt hier schon spoilern, machen wir mal eine Extrafolge, ja? Was ist Spaß in Magic? Dazu mache ich mir schon seit geraumer Zeit Gedanken und das tragen wir dann dort alles mal zusammen.
07:50
Spaß ist ja ziemlich relativ aber ich glaube, dass ein paar Sachen,
07:53
ziemlich viele Leute, wenn nicht gar alle gemeinsam unterschreiben können. Aber da reden wir dann drüber und ich denke mal, dass die ähnlich analytisch da rangehen und ähm vielleicht kriegen wir sogar ein Statement irgendwie, was er damit einfließen lassen können. Da wäre ich ja total gespannt drauf, denn ich glaube, dass die sich ziemlich
08:07
tief mit dieser ja sehr subjektiven klingenden Sache Spaß befassen.
08:12  Martin
Ich glaube, das erwarten auch die die Hörerinnen und Hörer von einem deutschen Magic-Podcast mit zwei Typen. Äh analytische Herangehensweise an Spielspaß. Also seid gespannt. Wir enttäuscht euch nicht.
08:23
Dann äh kommen wir mal zur Hauptspeise würde ich sagen, denn da haben wir auch äh viel aufm Teller ähm und ich habe mir gedacht,
08:31
so einen Rahmen wäre vielleicht schön. Also wir äh wir basteln uns eine Nudelsuppe zusammen mit ganz vielen Sachen, die wir da reinwerfen können und äh da wir auch die Preisvorlagen da drin haben, gibt's einfach eine schöne, heiße,
08:43
einen schönen heißen Topfrahmen.
08:58
Aber so richtig einsteigen, Geist, du hattest ja auch ganz viel aufm aufm Teller würde ich mal sagen, ne.
09:04  Geis
Du hörst es schon raschel, ne. Ich ich bin, Entschuldige. Ich lasse dich gern erst mal aussprechen. Bin meine Aufmerksamkeitsspanne ist etwas kurz. Sprich aus.
09:11  Martin
Genau, ich hatte wollte sagen, du hast ganz viel auf dem Teller und deswegen bist du ähm zwar top vorbereitet, aber hast ja auch eine kleine Auszeit genommen erstmal von Magic, weil du auch wenn du dich nicht gerade auf diesen Podcast vorbereitest, natürlich noch viele andere Sachen machst, so wie äh ich auch.
09:26  Geis
Ähm ja, also ich bin tatsächlich ich bin einigermaßen vorbereitet, aber wenngleich nicht so sehr, wie ich's manchmal gerne sein wollte, ich glaube, wir kriegen das trotzdem ganz gut über die Bühne, aber ich bin tatsächlich nur so gut vorbereitet, dass ich jetzt erst mal ein Pre-Release-Pack aufpacke
09:40
auspacke. Das mache ich jetzt quasi live. Ich weiß noch nicht, was drin ist und ich will zumindest gucken, was meine was meine Promo ist.
09:46
Denn wenn ich hier auspacke, kann ich ja kurz erzählen, ne, ich habe hier meinen meinen Traum ähm zum zum Beruf gemacht,
09:52
und habe mit einem ähm guten Freund zusammen eine kleine Game-Design-Firma. Wir machen ziemlich coole Spiele,
09:58
und zur Zeit sind's sehr sehr viele jetzt in den nächsten drei Wochen haben wir drei Releases und äh das hat von mir abverlangt mich ein bisschen weniger mit Magic zu befassen. Oh hier gibt's diese Papier-Booster, ne, irgendwie die Promos drin sind und ähm,
10:14
um kurz den einen Gedanken zu Ende zu gehen. Ich habe sehr viel in den Spielen gearbeitet,
10:19
mich weniger mit Magic beschäftigt. Umso schöner ist es heute, mit dir, mich hier zu treffen und über Magic und das neue Set zu sprechen. Jetzt packe ich hier dieses Ding aus, aus dem Papierboostern, die ja Flaschenblatt tatsächlich schon für ein komplettes Set genutzt hat.
10:32  Martin
Jetzt aber hier erstmal nur im Pride.
10:34  Geis
Ja genau und also halt nur für die für die Promo, ne? Ist jetzt seit ein paar, seit ein paar Sets schon drin und meine Promo ist,
10:45
ganz nice. Der Kami-Krieg nimm es weg,
10:49
eines Saga, eines Sage, ähm der Kami-Krieg ist kostet eins und dann Wu-Bork.
10:58
Hat für die erste Marke Schicker eine bleibende Karte deiner Wahl, die kein Land ist und die einen Gegner kontrollierten Exil, dann die zweite, wie sagt man das zweite Kapitel,
11:08
Zweites Kapitel,
11:10
bis zu eine andere bleibende Karte deiner Wahl, die kein Land ist auf die Hand ihres Besitzers zurück. Dann wirft jeder Gegner eine Karte ab, okay und jetzt passiert das Dritte und das ist eigentlich das Geile. Kommen wir nachher noch mal sprechen. Das ganze Ding flippt,
11:22
Auf der Rückseite ist es die Manifestation des Okagaci.
11:26
Mit neben so einem kleinen Symbol von so einem geöffneten Fächern auf der Vorderseite so ein geschlossener Fächer. Auf der Rückseite ist der geöffnet ist Fächer. Äh das Verzauberungskretur Drachengeist und hat alle Farben, fliegt und verursacht Trampelschaden.
11:38
Immer wenn die Manifestation Sokatschi angreift, bestimmt der verteidigende Spieler eine nicht Landkarte in meinem Friedhof,
11:46
dann bringe ich diese Karte auf meine Hand zurück,
11:48
die Manifestation des Okakatschi, der hat übrigens sechs, sechs. Der kriegt dann plus X plus null. Und X ist die Höhe des Manna-Betrags dieser Karte, die ausgewählt wurde.
11:58  Martin
Eine tolle Promo, also auch für unsere Set-Tramaturgie jetzt hier. Denn ähm du kannst ja vielleicht auch noch mal erzählen, was äh Okagatschi eigentlich ist.
12:07  Geis
Pass auf jetzt jetzt es kommt jetzt jetzt kannst du prüfen wie gut ich vorbereitet bin oder nicht. Also ähm es gibt diesen Overcary, den krassen Kami, den großen, den Bösen,
12:22
von dem wird doch wird es doch geschafft einen Teil einzusperren.
12:27  Martin
Genau, aber der.
12:28  Geis
Und dieser Teil ja.
12:30  Martin
Große Böse in Anführungszeichen ist Okakatschi.
12:33  Geis
Ach das ist ah okay. Und der und der kleine Teil, der eingesperrt wird und sich dann quasi befreit wieder.
12:40  Martin
Ist Kyodai.
12:41  Geis
Gut ist, Kyodai und der versucht dann gemeinsam mit Prinzessin Mononoke. Nee, wer war's gleich noch mal.
12:47  Martin
Mit Prinzessin Mexiko.
12:49  Geis
Mexiko äh den Okagaci zu.
12:53  Martin
Genau, die versuchen beide quasi ihre Väter zu besiegen oder hm,
12:59
ihre Eltern zu besiegen, also Mexiko ihren Vater, den den Kaiser Conda und äh ähm das Elternwesen Okagatchi.
13:08
Und das bezeichnet man eben als den den Kami-Krieg und daraus hervorgeht quasi eine ein Bruch der Barriere zwischen der Geisterwelt und der,
13:18
materiellen Welt und damit ist quasi das Kamigawa Set geendet vor 1200 Jahren, also nicht 1200 Jahren in Echtzeit, sondern äh Spielzeit.
13:31  Geis
Spannend. Ähm cool und da sind wir auch schon in der Welt von Camigawa.
13:37  Martin
Wir gehen wie wie immer mit euch einmal bisschen durch die Lohr. Die Story machen wir nochmal in einer Extrafolge.
13:43
Aber es gibt zumindest einen kleinen Überblick, wo sind wir hier, in welcher Welt, was äh wen treffen wir hier, welche Fraktionen gibt es und äh woraus besteht der Konflikt auf dieser Welt? Weil jedes Magic-Set besteht ja aus einem Konflikt.
13:55
Äh damit wir Gründe haben, Zaubersprüche zu spielen aufeinander loszugehen. Äh dann gucken wir uns natürlich die Mechanismen dieses Sets an, also mit welchen Karten
14:02
ziehen wir hier in den in die Konflikte und wir bewerten natürlich wieder völlig subjektiv, aber mit geschultem Auge.
14:10
Unsere Preiskategorien, die wir leicht verändert haben für diese diese Folge.
14:14  Geis
Erzähl mal nachher.
14:15  Martin
Im Sinne des Play Designs kann ich schon mal vorausschicken haben wir die haben wir die gestreamlite. Genau.
14:21  Geis
Slick.
14:23  Martin
Wir fangen wir fangen an mit äh einem kleinen Rückblick auf die Geschichte von Kamigawa, die wir euch gerade schon gegeben haben und einen Ausblick. Wo sind wir hier? Ähm Grundlage war für uns wieder mal der Plance Forever Guide, den es diesmal leider nur auf Englisch gibt, aber wir haben,
14:36
Das Wichtigste für euch äh raus übersetzt und erzählen, dass jetzt so ein bisschen.
14:40  Geis
Leider wie immer in den letzten Jahren nur auf Englisch und auch die Story gibt es ähm dieses Mal nur auf Englisch. Das als kurze Disclaimer.
14:47  Martin
Genau, aber wir lesen die für euch und erzählen euch das dann in perfektem Deutsch nach,
14:53
Genau ähm also ich hatte schon gesagt, wir waren vor 1200 Jahren geendet mit Kamigawa und haben jetzt einen Riesensprung gemacht in die Moderne. Wir sind,
15:03
Wir sind in einer Jetzt-Zeit angekommen, die sehr viel Ähnlichkeit tatsächlich hat mit dem,
15:07
mit futuristischen Visionen, die man so aus japanischen Animes und Filmen hat und sind in so einer zwiegespaltenen Welt gelandet, in der tatsächlich die Geisterwelt und die materielle Welt so ein bisschen zueinander treffen und jetzt auch,
15:19
Technologie immer stärker in den Vordergrund tritt.
15:22  Geis
Genau und diese beiden Welten die treffen immer wieder auch aufeinander beziehungsweise gibt es Übergänge zwischen diesen Welten und ich
15:30
hab's am Anfang schon erwähnt, ne? Man man kommt nicht umhin quasi an an Pop-Referenzen zu denken,
15:35
Und an diesem Punkt musste ich einfach an an Matrix denken, ne? Und diese ganzen Sachen, die ich erwähnt habe am Anfang, ne, also
15:41
Turtles und und Powerrangers und Matrix und so diese ganzen großen amerikanischen Dinger, die haben sich natürlich alle total aus der asiatischen Kultur heraus bedient so, ne? Das sind einfach amerikanische, wenn man will
15:53
Abklatsche von asiatischen Geschichten und äh das jetzt wieder sozusagen in einer ja asiatischen Welt eingebettet zu sehen,
16:00
von einer Firma aus Amerika, die aber natürlich eng mit einem asiatischen Markt an Leuten und Menschen und und diesen ähm ja Büros vor Ort
16:08
hab ich mir sagen lassen, eng zusammengearbeitet hat, das jetzt wieder zu sehen, das ist schon ziemlich spannend und es gibt eben diese Übergänge zwischen dieser traditionellen Geisterwelt und der materiellen Welt und.
16:19
Ist eben eine eine Sache, wie man sie sich vorstellen kann, wie ein Übergang vom vom echten Leben in die Matrix. Da
16:26
da fliegen irgendwie digitale Fragmente durch die Illustrationen hindurch.
16:30
Ähm verwischen die Farben, da wird es irgendwie knallig bunt. Also so wie man's vielleicht auch, wenn man in so einer riesengroßen Hightech-Metropole das erste Mal ist, so stelle ich mir zumindest auch äh meinen ersten Besuch in Tokio vor, wo man auch nicht genau weiß, wo befindet man sich, befindet man sich hier in einer gefühlten Zukunft zwischen den Welten irgendwie so
16:48
stelle ich mir das vor und da genau prallt das immer wieder auseinander und,
16:53
diesen Orten spürt man das eigentlich an allen Ecken und Enden in den Personen und in den ja in den Bauten, in den äh in den Völkern und in dem was sie eben was sie eben vorhaben, was was deren eigenes Anliegen ist
17:07
mit dieser äh mit diesem Konflikt des Alten und des Neuen umzugehen.
17:11  Martin
Genau, es gab ja auch eine großes großes Echo auf die Ankündigung hin, also nee und deines Tier ist ja der Name, das heißt, es hat schon darauf hingedeutet, dass dieses dieses Neon deutet ja
17:21
schon nehmt das mal hier auf Technologie ähm besonders auf das Augenmerk gelegt hat, dass alles leuchtet, dass alles hell ist, dass tatsächlich ja, wie du gesagt hast, ähm
17:30
Futurismus einzugehalten hat in die Fantasy-Welt von Magic. Und äh diese ersten vorsichtigen Schritte aus der Fantasy raus. Die haben wir ja schon in in Caladish so ein bisschen gesehen. Auch mit diesem ja mit diesem Steampunk Ambiente und jetzt sind wir halt tatsächlich in
17:45
in der in der richtigen Zukunft gelandet schon fast, also auch aus heutiger Sicht sind wir da noch ein bisschen weit weg von entfernt, was da in Neondynesty geboten wird.
17:53  Geis
Blade Runner meets meets ja, trotzdem noch irgendwie sich
18:00
alt und original, originell und authentisch anfühlender asiatische Kultur
18:05
Ich selber stecke ja da auch nicht so drin und weiß auch so ein bisschen aus aus meinem Filmstudium, dass das asiatische Kultur zumindest von den Filmen, die ich gesehen habe, dass es da viele Zeichen, Anspielungen, hm Geschichten und und Symbole gibt
18:19
die wir oftmals gar nicht so richtig deuten können in unserem europäischen Kulturkreis so oder ich sage mal westlicheren Kulturkreis, ähm dass da Farben
18:27
zum Teil eine ganz andere Symbolik haben als bei als bei uns. Zum Beispiel also ein Beispiel wurde mir damals gesagt, die Farbe ähm der Trauer ist in vielen Bereichen eben nicht wie bei uns schwarz,
18:37
sondern weiß ähm und so gibt's tausende Dinge, die man ja die einem fremd vorkommen und deswegen ist es, fühlt sich dieses Set für mich besonders magic an
18:46
gleich ist doch recht vertraut ist und ähm ganz schön, ganz schön finde ich, sieht man diesen Kontrast in in äh Towashi in dieser in dieser Stadt.
18:55
Ähm die eben wie so eine Blade Runner,
18:57
Metropole aussieht, dunkel düster, trotzdem irgendwie leuchtend und in der Mitte wächst da dieser unglaublich riesengroße, hohe Baum wie eine Gottheit umbaut von den von den Hochhäusern und trotzdem noch viel, viel größer als diese und alles überthronend.
19:11  Martin
Und gleichzeitig spiegelt's natürlich auch die die japanische Gesellschaft wieder, die natürlich einerseits im im Rückblick und in der Tradition
19:18
verwurzelt ist und andererseits aber auch dieses hyperfuturistische und viele neue Technologie
19:24
Technologische Entwicklungen, die aus Japan kommen, das spiegelt sich auch in diesem diesem Set wieder, dieser Wiederstreit zwischen der
19:31
Geisterwelt und eben der den Futuristen, wie es hier im Set heißt. Also die versuchen wollen, die die Energie der Kamis, der Geister auch nutzbar zu machen und mit neuer Technologie zu kombinieren.
19:43
Auf die die Fraktion die hier im Wiederstreit sind in diesem Set.
19:48  Geis
Die Fraktionen sind tatsächlich irgendwie ganz spannend. Wir haben zum einen den Imperial Court,
19:52
ist so ein bisschen so eine eine herrschende Klasse, möchte ich mal sagen, ja. Welche, die so das Zepter an der Hand haben, die ja sehr weißen ähm äh Magic Farben weiß ähm äh gesprochene ähm äh äh Völkchengruppe von Menschen,
20:07
die eben ja die Regierung haben und auch eben die Regeln machen wie mit dieser Technologie umgegangen wird und welche Richtung die getrieben wird,
20:16
die natürlich auch das ganze restriktiert in gewisser Weise.
20:20  Martin
Genau, die den Übergang, also das Merching, so ein bisschen moderieren will, denn dieser Riss, der durch die Welt gegangen ist zwischen Geisterwelt und materielle Welt, der muss
20:29
koordiniert und geleitet werden und das sieht eben der kaiserliche Hof als seine Aufgabe. Dann haben wir die Touristen,
20:38
Ich habe mir notiert die Wirkung auf mich wie die Early Adapter, die sind halt immer an der vordersten Front dabei, wenn's was Neues, Technologisches auszuprobieren gibt, die modifizieren ganz viel äh äh ihre ihre Vehikel sich selber und äh ja,
20:52
streben eigentlich danach möglichst viel aus der modernen Technik herauszuholen.
20:56  Geis
Cyber nicht so eine Spielzeugmarke in den Achtzigern?
20:59  Martin
Simba.
21:00  Geis
Simper, stimmt. Ja, total. Also was mir hier in diesem tatsächlich ein bisschen fehlt, ist, dass man mal so auf die,
21:09
die Kleidung von diesen ganzen ähm Personen von diesen Völkern eingeht, von diesen Personengruppen. Ich weiß gar nicht, wie ich dich bezeichnen kann. Es sind ja nicht so es sind ja nicht so richtig Häuser, wie man wie man das von Ravnica kennt, aber so fühlt sich ein bisschen an. Ähm,
21:23
dies sieht total abgefahren aus ähm finde ich und da ist total viel total viel Gedankenschmalz glaube ich reingeflossen, ne. Also wir haben hier nicht so viele Welten wie wir's beispielsweise letztes Jahr bei
21:33
Kaltheim hatten. Es war ja auch so eine wahnsinnig komplexe Welt, aber ich habe das Gefühl, dass trotz dieser wenigen Welten und trotz dieser wenigen ähm Häuser,
21:41
nicht minder komplex sind in sich und nicht minder komplex gestaltet sind.
21:47
Oli Doktor ja finde ich ähm finde ich auf jeden Fall ganz, ganz, ganz passend. Ja dann haben wir die Reconners das sind so die, die sagen, hey ich ähm lasse mir nicht mein Handy verbieten,
21:56
Wenn ich hier irgendwie mit mit 5 G surfen will, dann lass mich äh mit fünf G surfen. Also die versuchen tatsächlich ein bisschen gegen den gegen das Imperium vorzugehen, sind so ein bisschen die Rebellen, aber ähm gehen natürlich auch relativ rigoros vor und,
22:10
ein bisschen angefühlt wie so ein
22:12
Ja, wie so eine bisschen mafiöse Strukturen, die da im Untergrund leben, sich verbünden, sehr, sehr stark zusammenhalten irgendwie, aber ja trotzdem auch sehr, sehr rigoros vorgehen und eben ja am,
22:25
am Gesetz auch vorbei.
22:28  Martin
Genau, das ist die Unterwelt, die ähm ich weiß nicht, obwohl es mit der Yakuza vergleichen sollte, aber es ist auf jeden Fall das die kriminelle Unterwelt der der Stadt. Ähm im Deutschen übrigens die Rabauken, die Raconos, was sie,
22:42
Bisschen niedlicher klingen lässt als sie vermutlich sind.
22:45  Geis
Das ist das Ding. Das klingt niedlich und denkst, ach das sind nur die Rabauken und dann kommen die Rabauken vorbei und dann.
22:53
Die machen weil die haben so Schwerter. Es gibt diese die schwingen ja immer die sind übelst großen Schwerter oder wenn sie wenn sie nicht groß sind dann sind sie unfassbar scharf, sodass sie ihre Gegner quasi mit einem Schwingen durchtrennen.
23:07  Martin
So wie äh du bist schon tot.
23:09  Geis
Du bist ihr Herr. Es gibt diese eine, diese eine Karte hier, ja genau, du bist schon tot, genau, genau.
23:14  Martin
Du bist bereits tot, glaube ich, ja.
23:16  Geis
Es sieht dieses riesen Monster gerade, dass sein dass sein Oberkörper sich zweigeteilt hat.
23:22  Martin
Haben wir noch? Wir haben die Aufständischen. Das sind ähm ja,
23:27
Leute, die den Aufstand proben und zwar gegen das Kaiserreich, gegen das kaiserliche Imperium, die eben nicht damit einverstanden sind, dass die Technik so restriktiert wird und Freiheit für alle, vor allem für alle Technik wollen,
23:39
damit auch gleichzeitig das Kaiserreich stutzen wollen. Also es sind tatsächlich äh welche, die auf Revolte aus sind.
23:45  Geis
Die sind ziemlich, haben eine ziemliche Symbiose mit einer mit einer
23:48
ja recht mechanisch wirkenden Technologie. Ich würde sagen, das ist ein sehr sehr smooter Übergang von Magic Richtung Warhammer vierzigtausend, ja?
23:56
Also die sehen schon sehr martialisch aus, haben irgendwie eine Möglichkeit, ja,
24:03
Arme zu vergrößern, am meistens an wenigstens ein Arm, bis durch ein ein Technologiearm ersetzt, wird durch den kleineren schon zum Teil so ein bisschen verkümmert wirkenden natürlichen Armen,
24:14
steuert und äh dieser riesengroße mechanische Arm, der dann irgendwie an den dran ist, mit denen verschmolzen, verbaut ist, der schwingt dann halt ein riesiges Schwert oder macht sonst was für krasse Sachen, also ähm.
24:27
Sagen, die die haben, die haben einen recht robusten Ansatz an Technologie.
24:31  Martin
Gar nichts mit Technologie zu tun haben, wollen übrigens die ähm die,
24:35
die Historiker. Beide sind so ein bisschen im grünen verhaftet, also auch mechanisch äh beim Magic in den Farben grün. Die sehen sich als Bewahrerin der Natur und wollen eigentlich mehr Technologie gar nicht so viel zu tun haben.
24:49
Und das ist auch so der große Konflikt, der innerhalb dieses Sets ausgetragen wird zwischen Technik und althergebrachten, naturnatürlichen der Geisterwelt.
25:00
Genauso wie die Historiker, die,
25:03
so beschrieben werden, dass die Bewahre des Wissens sind, jetzt nicht so eine große Fraktion sind in diesem Konflikt, aber eben auch tatsächlich mehr auf das althergebrachte setzen.
25:12  Geis
Unzureichende Vorbereitung endete dann bei den Kultisten. Hast du kannst du mir zu dem noch irgendwas sagen?
25:17  Martin
Wollen überall das Gleiche und deswegen ist auch hier ganz einfach zu erklären. Die wollen einfach Dämonen beschwören. Ähm die äh die aus irgendeinem.
25:24  Geis
Oder.
25:26  Martin
Ja große hier taucht's leider nur für eine von vielen Fraktionen ähm ja also in der Kami-Welt sind natürlich auch böse Geister eingesperrt, die Dämonen und,
25:36
wollen die eben ähm,
25:39
heraufbeschwören und die Grenze sie durchbrechen lassen, damit sie dann ähm Wohltaten über die gesamte Welt verbreiten können und äh hauptsächlich den Anhängern äh ihren Anhängern das Gute tun wollen. Also die sind.
25:50  Geis
Ist auch ein Kultist. Ich dachte immer, der Head wäre auch eher der ist äh der scheint mir auch ziemlich mit der mit der Geisterwelt verschmolzen zu sein.
25:57  Martin
Der ist eher der Dämonen in dem Stück.
26:00  Geis
Okay, ja, okay. Hier steht er als Decaltes Mostwell no'n figur the City Zugo. Once and over humerch with the all devirring only of cayos. Also der ist ein Oger, der verschmolzen ist mit einem Oni.
26:15  Martin
Gut, also ist jetzt der hat's geschafft, der hat tatsächlich äh die Verbindung hinbekommen. Glückwunsch hierzu.
26:20  Geis
Na ja, ich weiß nicht. Er sieht ein bisschen torn aus. Sieht ein bisschen torn aus so, der der brennt an manchen Stellen noch.
26:26  Martin
Ja gut,
26:29
ja damit sind wir eigentlich durch so ein bisschen durch wer wer wem gibt's denn hier überhaupt und wer steht im Videostreit? Es ist nicht so klar abgegrenzt finde ich. Tatsächlich wenn ich so draufgucke.
26:38
Auch eigentlich so ein bisschen dankbar, wenn ich zurückblicke zu vor einem Jahr, wo man auf Kaltheim waren und zehn völlig ausformulierte Welten hatten und keine Zeit hatten, die Welten anzugucken, finde ich's
26:48
hier zwar scheidet, dass es nicht so klar abgegrenzt ist, aber andererseits auch so ein bisschen mental entlastend, dass man eigentlich sich nur merken muss, moderne Gegend äh gegen Natur.
26:57
Damit eigentlich auch schon ganz gut fährt und die Karten dadurch auch relativ gut einordnen kann äh vom Flavour her und vielleicht auch für für das Spiel.
27:04  Geis
Dieser Grundkonflikt ist, glaube ich, ein Grund dafür, weshalb so viele Leute, die ich kenne, so viele unterschiedliche Leute dieses Set ganz schön abfeiern. Es ist einfach,
27:13
Grundkonflikt, die Moderne gegen das Neue, das ist einfach wahnsinnig mhm
27:17
Das ist super zugänglich. Jeder weiß, jeder was. Jeder kann was damit anfangen. Ähm das ist ein Prozess, den jeder Mensch in seinem Leben durchmacht, aber den wir natürlich auch in den letzten 30, 40 Jahren mit Technologie ebenso,
27:30
durchgemacht haben und ähm,
27:33
Das gefällt mir total und ich bin habe gestern erst überlegt, äh als ich geboren wurde, ja, ähm gab's einfach auf der gesamten Straße, wo ich gelebt habe, noch kein einziges Telefon, ja.
27:46
Und dann kam irgendwie der hat einen Schwarz-Weiß-Fernseher noch ja so ein so ein Zeug und dann kam irgendwie in den Neunzigern kam halt sind wir wieder bei den Neunzigern, kam irgendwie alles alles zusammen. Dann kam der
27:57
Farbfernseher und dann kam das Telefon und dann kam der Computer und dann kam noch das Internet Boom in zehn Jahren paff,
28:05
dann stehst du da, ne? Musste erst mal erstmal also einen Checks also als Kind nimmst du's alles an, aber ich glaube für viele,
28:11
das auch durchaus viele Konflikte mit sich und das steckt hier genauso drin, auch wenn es nicht im im Osten Deutschlands spielt, sondern im im sehr sehr fernen Osten dieser dieser Welt.
28:22  Martin
Willst du willst du jetzt vielleicht auch die populturellen Anspielungen dieses Sets aufzählen, die aus deiner Kindheit von vor 30, 40 Jahren herrühren?
28:29  Geis
Ey diese Liste ist auf jeden Fall zu ergänzen, aber was ich gefunden, was ich gefunden habe Pacific Rimm ohne Ende die ganzen Mechs. Es ist Pacific Rimm äh par excellence.
28:40  Martin
Mit zu modern habe ich nicht gesehen.
28:42  Geis
Turtles, keine Frage, aber das kennst du, oder?
28:43  Martin
Natürlich. Ja, aber nur mit der Frank Zander Melodie.
28:47  Geis
Mit Anfang fünfzig kennt man das, ne? Ähm die die Power Rangers, hast du von denen schon mal was gehört?
28:53  Martin
Da bin ich ja schon rausgewachsen gewesen.
28:55  Geis
Matrix ist einfach das Grundthema von ganz Kamigawa.
28:58  Martin
Habe ich auf DVD.
29:00  Geis
Ähm goes in the shell,
29:07
natürlich ähm die gesamten Gibli Sachen, Chihiros Reise ins Zauberland, das wandelnde Schloss ist hier auch mit drin, ja, natürlich, ne äh und die ganzen anderen Prozesse Monoko und so weiter. Dann pass auf, jetzt kommt's Beste. Flood Ninja.
29:21  Martin
Mhm. Weil da Ninja drin steckt oder was.
29:23  Geis
Die App,
29:24
Nein, guck dir mal diese eine Turtles, guck dir mal diese Turtles Illustratore dieses eine, wo die eine Schildkröte über dieses Schiff jumpt, dann um sie herum es ist laute Gemüse,
29:34
und Obst, was quasi in der Mitte gespalten ist gerade. Also der kann mit seinem Schwert gar nicht an so vielen Orten gleichzeitig gewesen sein, aber der ist quasi der Food Ninja.
29:43
Streetfighter natürlich und ähm alles das, was ihr uns noch in die Kommentare schreibt, bitte, da sind bestimmt noch mehr drin. Schickt es uns.
29:49  Martin
Was ihr entdeckt, schreibt's rein und ähm auch von Sachen, von denen wir äh alten Menschen noch nie etwas gehört haben. Wir wir glauben euch das. Schreibt's einfach.
29:56  Geis
Sind auch nicht alt Martin, jetzt hör mal auf mit dem Quatsch. Ein bisschen alrighty ähm schön.
30:04  Martin
Kleiner Hinweis noch, wenn ihr noch tiefer in die Welt einsteigen wollt ähm und mit der englischsprachigen Geschichte erst mal nicht so viel anfangen können. Es gibt auch eine Visual-Novel, das ist so ein kleines Abenteuer zum
30:14
durchspielen. Ähm ihr könnt ein paar Entscheidungen treffen, ihr reist so ein bisschen durch Kamigawa und könnt diese Geschichte verfolgen
30:22
gibt's auf äh deutsch tatsächlich auch. Das verlinken wir euch und auf der gleichen Seite gibt's auch einen schönen Soundtrack, den ihr beim Traften hören könnt,
30:30
Euch so fokussmäßig abschotten und dann die richtigen Pics machen. Läuft bei mir jetzt auch schon bisschen also ist sehr sehr schöne Musik, die so im Hintergrund
30:37
und ich finde auch tatsächlich auf Arena hört man das glaube ich auch so ein bisschen angedeutet also ähm sehr schöne Beigabe hier zu diesem Set wo wo ich auch nochmal sagen muss das äh Team hat sich hier sehr viel Mühe gegeben
30:49
so so kleine Tippbits überall zu verstecken. Es gibt auch so eine A AR App, mit der du dann in
30:54
leider nur WPN Stores, also diesen hoch ähm die diesen besten der besten Stores kannst du da mit dieser App durchlaufen,
31:01
Ja und da da tauchen dann so Sachen in in der AR äh App auf. Also gibt so viele kleine, lustige Technikspielereien, die sie hier ausprobiert haben und äh also da würde ich auch sagen, gerne mehr davon.
31:13  Geis
Ja da hat Wizards eine ganz coole, eine ganz coole Firma auf jeden Fall gefunden, die ziemlich coole Promo-Aktion für die machen, muss ich auch sagen.
31:20  Martin
Sieht so ein bisschen aus, wenn man da draufklickt, also da hätte man vielleicht noch einen Wisssatzlink davorschalten können, aber ähm wir verlinken euch auf jeden.
31:25  Geis
Sowas ist kann ich dir aus Erfahrung sagen, so was ist meistens nicht mehr mit im Budget. Man bezahlt für das Spiel, nicht für die Website, über die man auf das Spiel kommt.
31:33  Martin
Gut, also äh nicht erschrecken, wenn der steht, das ist die Firma, die es äh Your Strooly, die das äh entwickelt hat. Also wenn ihr den Link von uns kriegt, ist er geprüft und.
31:43  Geis
Soweit wir es zu prüfen können auf.
31:45  Martin
Führt hoffentlich zum Ziel. Soweit wir es prüfen können und äh uns auch im Sinne des Impressums da aus Penster nehmen können. Gut, kommen wir mal ein bisschen zum Inhalt des Sets ähm und zu den Mechanismen, die uns hier auf den Karten erwarten.
31:59
Was haben wir denn da so.
32:01  Geis
Äh wir haben rekonfigurieren, rekonfigure als erstes ähm.
32:08  Martin
Das ist so ein fancy Equipment, ne?
32:10  Geis
Also das macht Folgendes. Ich möchte es anhand einer meiner Lieblings einer Beispielkarte, die mir sehr nah am Herzen liegt erklären, nämlich die Affenschleuder.
32:17
Das ist eine Karte, eine Artefakt-Kreatur, kostet ein rotes und ein 11 und hat jetzt aber folgende Subtypen Ausrüstung,
32:28
Affe.
32:29  Martin
Gut. Klingt erst.
32:30  Geis
Beides. Ja das ist ein Affe,
32:33
Aber der Affe ist auch eine Ausrüstung. Du kannst dir den Affen ausrüsten. Was bedeutet das? Hier steht erstmal die ausgerüstete Kreatur, erhält plus eins plus eins. Okay, klingt nach Ausrüstung. Immer wenn die Affenschleuder,
32:44
oder die ausgerüstete Kreatur geblockt wird, fügt sie einem Verteidigenspieler einen Schadenspunkt zu. Ah, es ist auch eine Kreatur. Das heißt, äh,
32:53
der Affe kann angreifen und geblockt werden,
32:55
oder ich kann offenbar den Affen ausrüsten und das mache ich eben genau mit Rekonfigurieren. In dem Fall Rekonfigurieren für zwei Manna. Das bedeutet, ich lese mal kurz den Remindertext vor.
33:06
Lege diese Karte an eine Kreatur deiner Wahl, die du kontrollierst an oder löse sie von einer Kreatur. Also ich kann sie auch für zwei Maler wieder,
33:15
Doggen quasi. Spiele rekonfigurieren wie eine Hexerei, solange diese Karte angelegt ist, ist sie keine Kreatur.
33:24
Also ein bisschen so wie die ähm was war's? Göttergabel hieß es glaube ich, ne, bis Dow. Also früher gab's mal Verzauberungskreaturen
33:32
man quasi als Auen anlegen konnte und dann waren sie keine Kreatur mehr und wenn's dann einen gab, alle gab, alle Kreaturen ähm zerstört wurden beispielsweise oder die Kreaturen, die die eben angelegt war, zerstört wurde. Dann wurde diese Aura und so passiert's eben genauso auch bei dem
33:46
diese Artefuck-Kreatur, der Affenschleuder wird dann wieder zur Kreatur und ist dann wieder ein Affe. Und eine Ausrüstung, die ausgerüstet werden kann.
33:53  Martin
Tolle ist, du kannst es aber aktiv selber herbeiführen, indem du halt äh rekonfigurieren anwendest. Ich glaube bei Göttergabe konntest du nicht aktiv,
34:01
Ganze wieder abdocken und zu einer Kreatur machen und äh es ist ein bisschen verwirrend, dass ähm einerseits diese diese Typen,
34:09
Der eine Typ bezieht sich quasi auf die Kreatur, der andere bezieht sich auf das Artefakt und im Deutschen ist es nochmal ein bisschen komplizierter, weil der Artefakt Kreatur steht und mal eigentlich davon ausgeht, dass das dann eben,
34:19
Ausrüstung und ein Affe ist, in beiden Zuständen aber tatsächlich bezieht sich das Artifakt nur auf die Ausrüstung und die Kreatur bezieht sich auf den Affen. Aber die Idee finde ich eigentlich ganz witzig,
34:28
eben dass eben Dinge zu Erweiterungen der Kreatur werden und die sie angedockt werden, aber auch äh volllebensfähig sind, wenn sie äh sie abgedockt werden.
34:37  Geis
Es ist voll gut. Es beschreibt einfach voll diese Welt. Wir befinden uns irgendwo zwischen etwas Lebendigem, natürlichem und etwas Technischem ähm etwas einem Tool, einem Werkzeug und und und diese Dinge,
34:51
beschreiben das, die tragen das in sich, diesen Konflikt. Ganz toll, wirklich ganz ganz toll. Passt wie die Faust aufs Auge zu diesem Set.
34:58  Martin
Als nächstes haben wir modifiziert beziehungsweise ModiFig im Englischen als Mechanik und die findet sich zum Beispiel auf einer Karte die 1 und ein grünes kostet und heißt Orotschi Hüterin des Übergangs.
35:12
Ist eine Kreatur Ophystroide für 11. Die Ematappen kann für ein grünes und solange die Otschehüterin des Übergangs modifiziert ist, hat sie,
35:22
und erzeuge zwei grüne Mahner. So, was ist jetzt modifiziert? Modifiziert,
35:27
äh bedeutet Auren, die du kontrollierst, Ausrüstungen und Marken sind Modifizierungen.
35:33
Und wenn eins davon gilt, dann ist die Kreatur modifiziert. Das ist diese diese Mechanismus, den wir auch schon kennen von ähm Historisch,
35:42
Historik, genau ähm was als Batching bezeichnet wird, wo einfach verschiedene Begriffe zusammengeführt werden und dann einen neuen äh eine neue Mechanik ergeben oder einen neuen Identify Fire für eine,
35:54
ähm ja eigentlich ganz ganz witzig hier zusammengefasst. Auch in die du kontrollierst, ist vielleicht noch mal wichtig. Also nicht, wenn der Gegner eine Aura auf deine Kreatur spielt, dann ist die nicht modifiziert, sondern nur wenn du die Aura wirkst. Und bei Ausrüstungen und,
36:09
Marken ist es aber egal wer die auf deine Kreatur gelegt hat und dann gilt die Kreatur als modifiziert und hat dann eben so ein paar Vorteile wenn sie modifiziert ist und kann ganz tolle neue Sachen machen wie eben hier für Zweimal-Etappen statt für eins.
36:22  Geis
Mhm. Auch wieder super flexibel, ne? Also das das reicht quasi in so viele unterschiedliche
36:28
Strategien, Deckstrategien hinein, kann das Verzauberungs auch entdeckt irgendwie gut damit kombinieren ähm mit Ausrüstung oder mit einfach mit mein Counterdeck irgendwie das das Reinpacken das ist für den Draft super flexibel,
36:42
macht super Sinn und das sind Karten die dann einfach auch in viele Commander am Ende reinpassen. Das sind einfach sehr sehr schöne Tools diese Dinger. Also,
36:51
mir gefällt das, mir gefällt das richtig, richtig gut und auch wieder hier
36:55
ist es on feem, muss ich sagen, ne, weil es geht genau darum, wie verändert Technologie uns, wie op
37:01
optimieren wir uns mit Technologie diese einzelnen Vögel, die wir gesehen haben. Ich habe vorhin schon beschrieben, diese Völker, die stadt einer, die eine neue, eine dritte Hand quasi bekommen haben, die größer und mächtiger ist, ja, die sind buchstäblich modifiziert und äh auch diese Rotschi-Hüterin, dieser
37:15
Ofes mit vier Armen und null Beinen und einem Kopf,
37:19
ich muss bei Gelegenheit mal auf Twitter dieses Meme teilen. Ihr kennt das vielleicht schon, wo jemand mal geguckt hat, wie viele Arme Beine und Köpfe haben,
37:26
äh Schlangen, Ophisse und Nagers über die über die historische Darstellung Magic Sin ähm quasi hinweg.
37:35
Auch die sieht sehr modifiziert aus. Diese Karte,
37:38
diese Arme da, die leuchten, da kommen irgendwie Sachen rausgewachsen und selbst wenn sie vielleicht hier keine Technologie anwendet, so ist sie doch,
37:45
dem offenbar mit einer Aura oder etwas Übernatürlichem hier verändert, übernatürlich gestaltet.
37:53  Martin
Gesegnet.
37:55  Geis
Ja hoffentlich.
37:58  Martin
Gut, ähm weiter geht's ähm und eine ja kampfbasierte Mechanik haben wir jetzt und die heißt in beiden Sprachen gleich, die heißt NinJu. Was macht Ninji?
38:10  Geis
Also, jetzt möchte ich noch mal hier mein Ninja Turtle äh ähm vorstellen, den ich vorhin erwähnt hatte. Das ist der Kappa Abracker.
38:17
Äh der Cuper Techracker. Ähm hier wie gesagt in der Illustration äh ist Michel Angelo zu sehen, glaube ich. Wobei, nee, der hat so ein bisschen blauen Kopf. Dann wer's blau ist,
38:28
Leonardo ja, Violett war Donatello, rot ist Raffael. Orange ist Michael Angelo.
38:33  Martin
Genau.
38:35  Geis
Jetzt noch voll. Hat jetzt das Turtles Brettspiel. Ich hab's immer noch. Also kostet diese Karte meine ich jetzt. Ähm eins und ein grünes,
38:45
ist eine Kreatur, Ankommen eins 3 und natürlich Schildkröte und Ninja. Hat Ninja,
38:52
eins und ein grünes und ich wünschte ich hätte mir eine Karte mit Remindertext rausgesucht, um vorzustellen, was zumacht,
38:59
nur diese Karte gesehen, wollt sie erwähnen. Ähm der Kapper ähm Abfucker, ich lese sie jetzt trotzdem vollständig vor, kommt mit einer Todesberührungsmarke ins Spiel.
39:07
Ja, also hier auch noch mal ein Mechanismus, der jetzt nicht extra unter den Mechanismus vorgestellt wird, den kennen wir schon von äh wo ähm Ecoia?
39:16
Ähm immer wenn der Körper Abracker einem Spieler Kampfschaden zufügt, kannst du eine Todesbuchungsmarke von ihm entfernen
39:22
Und wenn du dies tust, schicke ein Attrakt oder Verzauberung deiner Wahl, dass beziehungsweise die der Spieler kontrolliert,
39:28
ins Exil. Das ist übrigens auch ein Sycle von Kreaturen, dass man noch nebenbei erwähnt. Die kommen mit so einer speziellen Marke ins Spiel. Die gibt denen erstmal einen Vorteil. Ich glaube, ähm es gibt auch einen mittig Cycle, die mit einer Fluchsicherheitsmarke ins Spiel kommen
39:41
Also es kann sein, dass jede mit einer anderen Marke ins Spiel kommt und diese Marke kann man dann einmalig in einer bestimmten Situation, ich glaube beim Angreifen oder beim beim Schaden zu fügen entfernen und kann dann einen ziemlich starken Effekt auslösen.
39:53
Gibt's einige. Einige dieser Karten hier, ein Cycle ist das, glaube ich.
39:56  Martin
Ich habe übrigens gefunden, was äh den Jutsu macht. Also ich kann das gern noch mal ergänzen. Also du kannst eine eine andere
40:05
Betrag zahlen als die, wenn du die Karte wirken würdest und dann kannst du Folgendes machen, also du bezahlst diesen Mala-Betrag und dann bringe einen ungeblockten Angreifer, den du unkontrollierst, auf die Hand zurück
40:14
bringe diese Karte, also die Karte mit in den Ju-Jutsu aus deiner Hand getappt und angreifend ins Spiel. Das heißt, der Ninja,
40:23
äh glaube ich der richtige Soundeffekt ist taucht da aufm aufm Spielfeld auf und macht den Schaden an Stelle der ungeblockten Kreatur, die du zurück auf deine Hand nimmst.
40:32  Geis
Ganz geil, broken ohne Ende finde ich, aber ziemlich cool. Und wir haben ja auch schon diverse schöne Karten in der Vergangenheit gesehen.
40:39
Die auch zwischen dem originalen Kamigawa und Neon Dynasty rausgekommen sind, die damit spielen und ähm ja ziemlich viele coole, abgefahrene Sachen machen.
40:50  Martin
Böse dagegen verloren im Limited.
40:52  Geis
Ist ein no brighter, muss man hier reinbringen. Äh gibt's überhaupt keine Diskussion, wenn wir nach Kamigawa kommen, muss in den Ju-Tsu dabei sein,
41:01
und äh das es in ein Spiel passt, was einfach durch ein Kampfgeschehen bestimmt wird, das ist selbstverständlich. Schöner schöner Mechanismus hast du den eigentlich mal irgendwo gespielt in dem Deck, Martin?
41:15
Mhm, den Juzu hatte damit ein bisschen Spielerfahrung auch.
41:17  Martin
Ich glaube, haben wir nicht in Modern Horizons ähm gab's da nicht, äh habe ich glaube ich gab's ein oder zwei Karten mit einem Juzu, wenn ich mich jetzt nicht irre und da habe ich's glaube ich mal gespielt. Das war ganz gut.
41:31
Kann ich auch noch mal erwähnen, dass ich ja bei unserem äh Limited Dorfturnier letztes Jahr, dass wir gespielt haben, ähm leider nicht mit einem aber immerhin trotzdem den ersten Platz äh abgeräumt habe.
41:41  Geis
Und nach wie vor herzlichen Glückwunsch.
41:42  Martin
Ja dankeschön, danke schön.
41:43  Geis
Herzlichen Glückwunsch, dass du mich so dreistens dreist kalt in meiner eigenen Wohnung auch noch so fertig gemacht hast, ja? Was was sollen wohl unsere Nachbarn denken? Ähm.
41:54  Martin
Lage ist immer die Beste.
41:56  Geis
Ja, das stimmt. Ähm nicht lieber als das. War ein sehr schöner Abend, einer der wenigen Draftabende des letzten Jahres.
42:01  Martin
Ja, wie ist die Sage so erzählt? Wird's vielleicht auch wieder neue Strafabende geben, aber es gibt auch einen Mechanismus, der sich damit beschäftigt, der Sagen beziehungsweise Sargas heißt.
42:12  Geis
Ich habe ja schon eine vorgestellt und am Anfang, die ich gezogen habe und ähm würde gleich zum Fazit, wie ich die hier finde in diesem Set übergehen, wenn es okay für dich ist.
42:21  Martin
Dann mach mal, also vielleicht nochmal als Erinnerung, wir kennen ja Sargas auch schon seit der Rückkehr zu Dominaria und die begleiten uns seitdem immer wieder auf verschiedenen Sets und hier passen die natürlich besonders gut wieder und haben auch eine schöne neue Flavour bekommen und ähm ja Guys, wie gefallen sie dir.
42:35  Geis
Die haben die haben einen Twist, die flippen alle am Ende.
42:38  Martin
Aber mit einem kleinen Umweg, also die gehen noch mal ins Exil vorher.
42:41  Geis
Mitten im na wie immer. Flip Karten gehen ja immer und erstmal ins Exil.
42:47  Martin
Die Werwolfe jetzt nicht so.
42:49  Geis
Okay,
42:50
vergisst, was ich gesagt habe. Ich bin nicht, ich bin kein judge, ja. Nicht mal nicht mal Level eins, ja,
42:57
nicht mehr Level null. Äh einer, der den Judge ruft, bin ich. Die haben einen die haben den Twist nämlich, dass sie auf der auf dem dritten Kapitel sozusagen flippen,
43:05
und ähm in eine Kreatur jeweils gewandelt werden und ich finde die,
43:13
Ich finde die wahnsinnig schön, denn also erstmal muss man sagen, Wizards hat diesmal zu
43:18
oh war das sieben oder acht von diesen Sagakarten eine kleine Story veröffentlicht und diese Geschichte quasi dazu erzählt, denn diese Sargas behandeln quasi historisches Kamigawa.
43:29
Erzählen die Sagen und Mythen dieser Welt nach in diesen ersten Kapiteln über den Titel, über die Illustration und meistens erzählen sie von äh Geistern, von äh Legenden quasi,
43:42
und dann am Ende, nachdem wir die quasi erzählt haben, dann flippen die in diese Legende, in diese Sage, in diese Kreatur hinein, so als hätten wir die.
43:51
Beschworen
43:52
so als hätten wir quasi, indem wir ihre Geschichte nacherzählen, diese Kreatur beschworen und sie würde nun quasi sich manifestieren und uns und ins Spiel kommen.
44:03
Und das finde ich toll. Also das finde ich richtig cool. Ich habe keine Ahnung, wie sie spielen und ich habe keine Ahnung, wie sich das anfühlen wird. Aber die Idee dazu, die kriegt von mir 1hundert Punkte. Also das war wirklich von von allen diesen Dingen, die hier drin sind und die ich so wahnsinnig gut und gelungen finde.
44:17
War das, wo ich dachte, ja, so so nimmt man quasi einen Mechanismus und parstelt den quasi in ein Set hinein.
44:24
Das ist einfach wunderbar. Ist einfach richtig schön, als hätte ich die beschworen. Ähm und der Aufwand sozusagen, das Warten, was man, was man quasi mit sich bringt, was was was quasi das Spielen mit sich bringt, dass man erst mal diese Kapitel abarbeiten muss. Bis dann dieses Ding da ist. Ähm
44:38
das gehört dazu und deswegen fühlt sich dann dieses Flippen auch als eine richtige, schöne Belohnung an, die man hinten rausbekommt.
44:44  Martin
Ich kann dir sagen, sie spielt sich sehr gut mit diesen Karten. Also ich habe ähm ähm ersten Trafteck habe ich zwei davon gehabt und die haben.
44:50  Geis
Mhm.
44:51  Martin
Tolle Sachen gemacht und es hat richtig viel Spaß gemacht mit denen zu spielen. Allein schon mit der einen, die äh nur ein rotes Maler kostet,
44:57
ersten Zug spielst, da passiert sofort was und äh nach zwei Zügen hast du auf einmal noch eine eine neue Kreatur mit ähm am Start, also richtig richtig toll, äh richtig schönes Spielgefühl.
45:06  Geis
Zu hören. Mhm.
45:07  Martin
Also ähm spielt spielt Sargas. Es es macht riesig Spaß.
45:12
So, eine, eine ist noch übrig geblieben, ein Mechanismus und ähm da da rufen wir auch die Geister herbei und äh den Geist der Karte und kanalisieren ihn ähm mit einer Mechanik, die äh Channel.
45:24  Geis
Dich nicht kanalisieren heißt.
45:26  Martin
Im Deutschen heißt die natürlich Blutseu.
45:30
Als so eine Altlast aus äh dem früheren Kamigama-Set, weil's da schon mal vorkam. Und äh da war das Ganze ja noch ein bisschen kriegerisch angehaucht und ich könnte mir vorstellen, dass da der Blutszoll äh eine andere eine schönere Bedeutung hatte.
45:42  Geis
Denke mal, dass es damit zu tun hat, dass diese Karte Channel, die Karte Channel,
45:46
die ja sehr legendär ist und ich weiß nicht, ob sie schon in Alpha drin war oder oder erst in einem müsste schon ein Alpha drin gewesen sein, die mit Blutzoll übersetzt wurde, dass die der Grund war, weshalb man auch Channel hier bei diesem Mechanismus mit Blutzucker übersetzt hat.
46:02  Martin
Ich find's tatsächlich ein bisschen einen kleinen Verlust, aber sagen wir doch erstmal, was die Karte macht. Channel ähm beziehungsweise Blutzoll ist auf bleibenden Karten,
46:11
eine Fähigkeit, die es dir erlaubt, die Karte abzuwerfen und dadurch quasi einen Effekt mit einer zusätzlichen Mana Kost auszulösen.
46:19
Du kannst entweder die bleibende Karte spielen oder du kannst sie abwerfen. Die Blutzollkosten bezahlen und dann einen Effekt auslösen, der auch so ein bisschen in dem Zusammenhang mit der äh bleibenden Karte steht. Ähm zum Beispiel gibt's hier den großen Tanuki
46:34
Ähm Verzauberungskreatur Hund für vier und zwei grüne Mahner sechs fünf verursacht Trampelschaden. Ein großer Tanuki, sechs fünf.
46:44  Geis
Ein Hund vor äh egal, ist ein ist ein Hund.
46:46  Martin
Ich habe nachgeguckt, Hanukis sind tatsächlich ähm Hunde.
46:49  Geis
Waschbären. Okay, sehen sie sehen so krass aus wie Waschbären.
46:52  Martin
Sind aber biologisch Hunde, ja.
46:55  Geis
Will die Tanukis jetzt nicht dissen und ich will vor eigentlich Super Mario, der uns im Tanoki-Kostüm fliegen konnte, auch nicht dessen.
47:02  Martin
Genau und wenn du ihn wenn du eben zwei und ein grünes bezahlst, kannst du den großen Tanoki abwerfen und dann ähm kannst du eine Standardlandkarte,
47:11
heraussuchen und getappt ins Spiel bringen. Gut, das äh ist jetzt nicht so ganz vergleichbar mit verursacht Trampelschaden, äh möchte ich gleich wieder zurückziehen, was ich grad gesagt habe, aber die Idee wird vielleicht klar, ähm dass äh ein kleiner Effekt äh erzeugt wird, wenn man die Kreatur
47:25
nicht spielt, sondern quasi ihren Geist quasi beschwört.
47:28  Geis
Ist auch wieder eine super Karte, ist einfach auch wieder eine eine eine super Karte, finde ich, ne. Die ist einfach es macht's wieder modal. Du hast quasi einen Speil auf der Karte,
47:36
Klickst du auf die Hand und kannst sagen, okay sind dreimal der oder ähm es ist ein sechs meiner ähm Top-End quasi.
47:44
In deinem Limited Dick. Klar ist eine Karte, die spielt's nicht in jedem Deck, aber die spielst du, die bravste quasi mit. Glaube ich. Ich würde sie draften. Ich finde sie, ich finde sie ganz nice und ich werde sie auch in meinem Ikea-Deck, wo ich ja nur Kreaturen spielen darf, aber trotzdem auch irgendwie ein bisschen Ram zwischendrin brauche.
47:58
Irgendwie nicht alles auf Kreaturen verteilen will, werde ich sie definitiv mitspielen.
48:01  Martin
Also auch richtig cool. Wie gesagt, habe ich auch schon getestet, äh spielt sich spielt sich richtig schön. Ja und damit werden wir durch mit unseren äh kleinen Betrachtung der Mechaniken in diesem Set. Wie wie finden wir die denn so?
48:14  Geis
Ich habe schon gesagt jetzt sag du mal.
48:16  Martin
Ich find's äh ich find's richtig gut. Also es ist sehr ähm es muss sehr viel nachdenken, wo sich sehr konzentrieren, das Richtige zu tun, aber man hat immer so das Gefühl, man baut tatsächlich hier was zusammen, man verbessert Dinge, man man kombiniert Sachen, also ähm das dieses,
48:31
Diese Technik, die man anwendet und diese diese Geister, die man beschwört, das fühlt sich alles so an, als würde man's tatsächlich mit den Karten machen. Es ist,
48:39
sehr sehr komplex, man muss viel lesen, man muss viel nachdenken,
48:43
aber wir haben ja schon festgestellt und du hast mich auch noch darauf hingewiesen, dass diese Frühjahrssets ja oftmals so bisschen die die komplizierteren und für die Konnissere gedachten Sets sind und äh ich finde dafür ist es eine sehr gutes sehr gutes Beispiel.
48:58  Geis
Ich finde auch, diese Mechanismen sind supergut verständlich und die sind super enthem,
49:04
aber so ein bisschen die einzelnen Karten,
49:08
sind dann teilweise so technisch, dass ich quasi den Mechanismus nicht so richtig mit der Story der Karte zusammenbringen kann.
49:15
Werden Sachen verschoben, Marken, Wandern, Karten verwandeln sich, gehen hin, gehen her, gehen zurück ähm äh wechseln ihre Zonen und so weiter und,
49:25
dass sie
49:26
sich nicht immer aus dem Flavour. Also man merkt sehr sehr stark, ne, Mark Rose wurde unterscheidet ja immer so schön in einen Top-Down-Set, quasi vom Thema hergeleitet ein Set, was quasi die Mechanismen sozusagen vom Thema hergeleitet, gestaltet. Das fühlt sich schon sehr nach einem richtig klassischen Body Upset an,
49:40
sehr sehr rund, weil ihr eben so schön ineinandergreifen die Mechanismen aber und parat so ein bisschen parallel dazu,
49:47
So ein bisschen parallel dazu läuft halt diese Welt, die sehr, sehr gut über die Art der Mechanismen angedockt ist, aber auf den einzelnen Karten ähm fällt's mir,
49:56
fiel's mir diesmal tatsächlich relativ schwer, beispielsweise eine Karte für den für den Flavourwin zu finden, wo das eine gut ins andere greift. Weil's halt eben so so so technisch ist,
50:06
Sie sind auch sehr komplex, also ne, wenn hier Comments,
50:09
bis zu sieben Zeilen Text haben, eben auch durch dieses Channel, wo dann eigentlich nochmal ein Text von einer zusätzlichen Comic-Karte draufsteht, das ist schon sehr umfangreich und das ist sehr ungewöhnlich und das macht Luzerts eigentlich so nicht und würden sie niemals in einem Sommerset oder einem Herbstset machen.
50:24  Martin
Anschließen. Also ich habe mich auch sehr schwer getan Flavourwind zu finden, weil's eben sehr schwer war, den Flavour zu erkennen und äh durchzusteigen, okay was wie heißt die Karte, was ist drauf abgebildet und was macht sie mechanisch und passt das alles so gut zusammen? Ähm also,
50:38
Ich kann bestätigen, als ich's gespielt habe, spielt sich super fluffig, macht total Spaß, man fühlt sich richtig gut, wenn man so eine tolle Kombo zusammengezimmert hat, aber die Karten haben für mich damit erst mal keinen Bezug zu dem, was sie darstellen.
50:52
Mehr zu dem, was sie tun. Ähm ja, es ist alles so ein bisschen japanisch inspiriert angehaucht, aber das ist eher so eine ja, so so eine so eine,
51:02
nennt man's so ein bisschen Kosmetik oben drauf und es ist nicht so eine Einheit geworden, wie es vielleicht bei Kaltheim letztes Jahr war, wo sich's dann doch mehr so nach Wikingern und Eisriesen und ähm äh Dunkelelfen angeführt hat.
51:16  Geis
Verstehe total, was du meinst. Also ich würde wenn du Kosmetik sagst, dann weiß ich weiß ich genau, was du meinst, auch wenn die Kosmetik hier so also ne, Kosmetik in Anführungsstrichen,
51:25
cool ist und so umfangreich und so tief auch, ja? Aber es gibt einen Gap. Es gibt irgendwie einen einen Gap zu dem zu den Karten, zu dem was das Spiel, was das Spiel macht,
51:37
Andererseits muss man natürlich auch sagen, ne, was was immer wieder was Magic sehr gut abbilden kann, ist halt einfach Welt und,
51:45
Das machen diese Karten schon sehr sehr gut, aber ja, die ist halt so ein bisschen abgesetzt von von dem spielerischen Erlebnis.
51:53  Martin
Nichtsdestotrotz, jede einzelne Karte für sich sieht toll aus, trifft wie wir schon am Anfang festgestellt haben, auch so ein paar topkulturelle Nerven bei uns und ja, spielt sich natürlich auch toll und auch wenn jetzt hier
52:06
für uns oder für mich jetzt das beides jetzt nicht so ganz genau zusammenpasst, sind doch die einzelnen Momente toll genug, dass sie funktionieren und ein tolles äh schönes Set gebildet haben.
52:15  Geis
Mhm. Definitiv.
52:18  Martin
Bevor wir gleich zu unserer Preisverleihung kommen, wollen wir noch schnell auf die Archetypen eingehen, die sich hinter diesen Mechanismen verstecken. Ich könnte die einmal schnell durchgehen.
52:25  Geis
Ja ja, mach mal, mach mal. Also so das, was ich beim beim Draften quasi meine zwei Farbkombinationen, die ich beim Draften picke.
52:32  Martin
Genau. Also in weiß-blau zu Hause sind die Fahrzeuge, die Vehikel. Ähm das heißt, da geht da werden Piloten erzeugt, die dann die Fahrzeuge bemannen und durch die futuristische Stadt Rasen fliegen und schippern.
52:46  Geis
Was hast du drauf gewartet, dass ich das noch mal mache?
52:52  Martin
Kannst du auch gleich beim nächsten Mal machen? Ähm in schwarz-blau zu Hause sind die äh Ninjas mit Ninji. Das heißt, auch dieser Flavour da mit der Unterwelt, die Ninjas, die in der Unterwelt zu Hause sind, die greifen.
53:05  Geis
Superviele Ratten sind ja auch unterwegs.
53:07  Martin
Genau und Ratten sind ja keine Mäuse wie die.
53:11  Geis
Bikal Reds for Morris.
53:13  Martin
Richtig, sehr gut, sehr gut. In Reaktors zu Hause, also schwarz-rot, äh geht's wieder ums Opfern. Also in dem Fall Artefakte Opfern.
53:21
Ähm es gibt ganz viele Artefakte, seien's jetzt die Karten, die man mit äh Rekonficker rekonfigurieren anlegt oder Artifakt-Kreaturen, also gibt's Möglichkeiten sehr viel zu opfern,
53:31
Grün-Rot
53:33
geht's um Modifizieren, also Countdown irgendwo drauflegen, ähm Verzauberungen irgendwo andocken oder andere Sachen auf Kreaturen legen,
53:42
weiß grün, da geht's um Verzauberungen generell, also in Chantmans-Matter ist hier das Stichwort.
53:48  Geis
Überraschung.
53:50  Martin
Ein Klassiker.
53:51  Geis
Wieder mal eine Karte, die Verzauberung, eins preiswerter macht ähm aber auch coolerweise so ein paar Karten, die halt sich wirklich speziell um Sargas äh drehen, so ein so ein Sagen-Sagen-Kommander gibt's.
54:04
Eigentlich ganz cool, aber irgendwie auch in der Farbkombination, in der man's irgendwie erwartet hat.
54:09  Martin
Ja äh die plus eins plus eins Countdowns sind jetzt hier eben in Gruhl zu Hause und nicht in Silessen ja aber ähm das macht ja das ähm Schöne aus, dass an jedem Set das Ganze so ein bisschen neu durchgemischt wird. In äh weiß-schwarz. Was vorhin schon angedeutet,
54:22
die Farbe des Kaiserhofes, da geht's um den Ausgleich zwischen alter und neuer Welt und,
54:28
eben da drum, dass du Artefakte und Verzauberungen kontrollierst, möglichst gleichzeitig. Dann ziehst du positive Effekte aus diesem Archit.
54:36  Geis
Also auch Modified quasi so ein bisschen.
54:38  Martin
Nee, da geht's einfach nur drum, dass du sowohl einen Artefakt als auch eine Verzauberung auf dem Spielfeld hast. Und dann passieren tolle Dinge.
54:46  Geis
Unsagbares.
54:47  Martin
In ähm blau und sagebares in Blau-Rot. Da geht's einfach drum ähm Artefakte zu spielen, Artefakte zu haben und äh Artefakte günstig zu spielen. Arteffects Matter ist hier das Stichwort.
54:59  Geis
Nicht Speltmatter in rot, in rot-blau.
55:01  Martin
Tatsächlich mal nicht, aber ähm ja die die hm die Silberrandige Karte hier sagt schon Arteffect spelles, You Cast cost one less to cast.
55:11  Geis
Schon ziemlich schon gehabt.
55:13  Martin
Sinnig wäre, da geht's um Blutzoll, also Channel, also Karten abwerfen für die Effekte, die dadrauf passieren.
55:20  Geis
Interessant erwartet man ja eigentlich in vielleicht rot-blau.
55:25  Martin
Genau, also hier tatsächlich ein bisschen durchgemischt. Schwarz-rot ganz klassisch ähm Sachen ausm Friedhof widerspiegeln, Sachen in den Friedhof legen, Sachen ausm Friedhof zurückkommen lassen. Ja.
55:37  Geis
Aber gut, ist auch schön. Ich spiele sehr sehr gern.
55:40  Martin
Und Boros die Farben des Kampfes, die Farben des Angriffs, da sind die Samurai zu Hause und äh die äh witziger Twist hier greifen in dem Fall alleine an und zieht dadurch positive Effekte raus. Also du greifst nicht mit vielen kleinen Kreaturen, sondern möglichst nur,
55:55
dem Lonely Samurai, der sich dann durchkämpft und dann Effekte sammelt.
55:58  Geis
Er ist nice. Habe ich am Anfang mich ein bisschen gefragt, aber es sorgt, glaube ich, für ziemlich coole Flavor volle ähm Ereignisse im Spiel.
56:08  Martin
Ist ein sehr starker Archetyp und äh habe auch chancengegen schon verloren,
56:12
Also ähm bislang machen alle es macht alles Spaß. Mein erstes äh Strafformat war äh mit GRO mit diesem Body-Fight und das hat riesig Spaß gemacht und ich bin ich bin begeistert darauf die anderen auszuprobieren.
56:24  Geis
Wenn in drei Wochen meine ganzen Abgaben durch sind, meinst du, ich kann das dann noch spielen oder ist das schon wieder durch? Ist das schon wieder das nächste Set da.
56:30  Martin
Bereiten uns wahrscheinlich schon auf das Frühjahrsset zwanzig dreiundzwanzig vor, aber du kannst vielleicht noch so einen Retro-Traft machen, glaube ich.
56:35  Geis
Okay. Oh, ich freue mich. Muss ich erst mal nachher meine Karten hier auspacken. Schön.
56:41  Martin
Kommen wir mal zum letzten Teil unserer unseres Hauptteils und zwar unserer Preisverleihung.
56:45  Geis
Uh uh uh uh uh.
57:02  Martin
Eingedeutet, wir haben ein bisschen was geändert im im Sinne eines positiven
57:07
eine eine positiven Sendung haben wir die ganzen Fails rausgeworfen und bewerten jetzt nur noch Sachen, die wir toll und cool finden und suchen jetzt nicht mehr so ein bisschen krampfhaft manchmal auch nach,
57:16
schlechte Übersetzungen und schlechten ähm weil es uns einfach auch viel leichter fällt, tolle Sachen ähm zu finden und hervorzuheben, oder.
57:25  Geis
Ja also bei den Übersetzungen fällt's mir nicht so schwer,
57:28
aber sorry aber ähm genau dafür haben wir aber auch eine neue Kategorie mit reingenommen. Also was wir was wir machen wollten,
57:36
zumindest auch so ein bisschen mein Anliegen dabei war nochmal eine neue Kategorie reinzunehmen, nämlich die Karte die uns vielleicht, wir haben sie ja noch nicht immer gespielt, aber am meisten Spaß machen könnte,
57:47
oder am meisten Spaß macht, wenn wir's schon mal ausprobiert haben, ne? Und wir haben am Anfang schon drüber gesprochen, so was ist Spaß, wir machen irgendwann bestimmt nochmal eine ganze Folge dazu, aber ähm ja ein paar Karten sehen halt
57:58
witzig aus, haben irgendwie kriegt man so richtig Lust zu spielen und die wollen wir hier schon mal quasi prämieren und ähm,
58:07
sonst alles zu viel wird, haben wir gesagt, komm lass die Fails. Lass die Fails weg. Wen interessiert schon, was wir alles doof finden.
58:13  Martin
So wollte ich das eigentlich auch gesagt haben. Also nicht, dass wir jetzt keine schlechte Übersetzung gefunden hätten, aber die Suche danach macht nicht so viel Spaß, wie coole Übersetzungen zu finden und äh zu präsentieren und äh deswegen fangen wir jetzt vielleicht auch tatsächlich mal mit dem Übersetzungswind an. Was hast du gefunden?
58:26  Geis
Und es gibt auch nicht so viele Übersetzungsfails, muss ich einfach noch mal sagen.
58:29  Martin
Wird immer besser.
58:30  Geis
Und den so ja genau. Mein Übersetzungs-Win und zwar ist es der Cover technischen,
58:38
Ja, die verdeckte Ermittlerin, die verdeckte Technikerin, nee, die wurde nämlich übersetzt mit heimliche Hackerin.
58:46
Weißt ich bin großer Freund der Alliteration. Auch hier hat's mich wieder gecatcht. Ich find's eine sehr gelungene Übersetzung. Die Illustration passt auch immer noch gut dazu und ähm Hacker ist ja einfach so ein sehr sehr,
58:58
eingedeutschter, eingedeutschter deutscher Begriff. Vielleicht ist es auch so was wie Handy, was es im Englischen gar nicht gibt. Nee, natürlich nicht, aber ähm fand ich hier sehr sehr schön,
59:07
passt sehr sehr gut und ist eine ähm,
59:10
bisschen um die Ecke gedachte und kreativere Übersetzung als das, was man vielleicht erwartet hätte. Deswegen ist die heimliche Hackerin, die ich sehr gern spielen möchte und auch dann beim Ausspielen quasi nochmal betonen möchte, wie wie wie gut ich den deutschen Namen finde. Ähm meine Übersetzungswillen.
59:26  Martin
Sehr gut, sehr gut.
59:27  Geis
Kurz und knackig, so Martin deine Besetzungshund, was ist es?
59:29  Martin
Schließt sich direkt da an, äh spielt auch in der gleichen äh in der gleichen Richtung und zwar ist das im englischen Sud ab
59:36
ähm in Instant, der eine Kreatur bis zum Ende des Zuges zu einer 45 werden lässt,
59:43
oder ein Fahrzeug äh geht das auch und äh im Deutschen heißt es volle Montur. Volle Montur. Finde ich gut. Äh weil's eben nicht äh zieh dich an oder äh anziehen oder äh,
59:56
Keine Ahnung, äh sondern äh von der Montur, da kommt so ein bisschen gleich die Dynamik rein und äh mit voller Montur stürzt sich hier die äh Kämpferin, die Kreatur in in ins Getümmel,
1:00:06
äh ja nee finde ich äh finde ich äh finde ich auch schön übersetzt und äh treffend übersetzt und
1:00:11
richtig vorstellen, was es ausspielt und sagt, ich spiele volle Montur auf mein äh Fahrzeug, ähm das da schon die Augen äh so weit gehen.
1:00:18  Geis
Habe ich gerade überlegt, wie gut passt zu einem Fahrzeug. Passt auf jeden Fall Montur, ne, Monteur, was Montieren passt auf jeden Fall immer noch ganz gut zu einem Fahrzeug und nicht vielleicht zwingend nur zu Kleidung, die man irgendeinem irgendeiner Figur, einer Kreatur an,
1:00:32
Daher eigentlich ganz ganz cool, ja.
1:00:34  Martin
Und beides blaue Karten tatsächlich. Blauen Karten haben hier äh abgeräumt in der Kategorie.
1:00:39  Geis
Bam Bäm bäm, schön. Dann lass uns doch mal zum übergehen. Komm, fang mal an.
1:00:47  Martin
Soll ich anfangen? Ich habe in.
1:00:48  Geis
Gefallen, dass du den gleichen gefunden hast wie ich.
1:00:49  Martin
Ich habe den, ehrlich gesagt, geklaut, beziehungsweise ähm,
1:00:53
Nähe von äh Limited Resources, da ist mir der aufgefallen, also ich höre mir da immer das Cetra Review an und mit der Karte bin ich tatsächlich gestützt als äh vorgelesen wurde, was die macht. Ähm es ist der Rabaukenbankenknacker beziehungsweise der Reconow-Bankbuster.
1:01:07  Geis
Geil, den hatte ich auch, sehr schön. Aber ist nicht mein letztlicher Win.
1:01:10  Martin
Ähm genau, ist ein äh Fahrzeug, eine vier4 für zwei Maler und der Rabaukenbankenknacker, der Namen alleine ist schon toll, man hört so richtig die Panzer,
1:01:19
Entenhausen raus, kommt mit drei Ladungsmarken ins Spiel. Und was macht er dann? Du kannst für zwei
1:01:25
Für zwei Maler kannst du ihn tappen und dann kannst du eine Ladungsmarke vom Rabaukenbankenknacker entfernen und eine Karte ziehen und falls dann keine Ladungsmarken mehr auf ihm liegen, erzeugt ein Schatzspielstein und einen 11 farblosen Pilot Kreaturspielstein,
1:01:40
mit. Diese Kreatur bemannt Fahrzeuge als wäre ihre Stärke um zwei größer und sie hat bemannen drei. Das war jetzt viel Text, aber was hier passiert ist,
1:01:49
Der Rabaukenbankknacker äh räumt einfach mal den Laden aus oder die äh die Bank aus zieht Karten, also klaut sich da so ein bisschen was äh raus,
1:01:59
Am Schluss,
1:02:00
Schatzpielstein bei ab und dann kommt der Pilot, der das Fluchtfahrzeug lenkt, also der wird zum Fluchtfahrzeug und der Pilot passt auch perfekt in den Rabaukenbankenknacker rein, weil er eben äh,
1:02:12
Fahrzeuge bemannen kann, obwohl äh die Stärke ein bisschen größer ist und dann geht's ab mit der Beute nach Hause.
1:02:18
Ganz toll, die Geschichte, die hier erzählt wird. Äh ich habe keine Ahnung, wie sie's spielt. Aber die Vorstellung, wie da dieser Bankenraub in der Großstadt passiert ist, äh ist schon cool.
1:02:29  Geis
Mhm. Hast du schöne dynamische Illustrationen von Steve Prescot?
1:02:32  Martin
Mhm. Genau, also mein äh Flavorwind ist der Rabaukenbankenknacker. Ähm weil er auch das schöne Wort Rabauke noch mal drin steckt und ähm ja Geis, was findest du?
1:02:43  Geis
Ja, ähm ich äh ziemlich angelehnt an die an die äh Arbeitserfahrung der letzten ähm Wochen sozusagen, wo ich viel am Debacken bin.
1:02:56
Aber natürlich sehr viel im technischen Bereich und ähm habe ich den Viruskäfer. Der kostet eins und ein schwarzes. Ist eine 11 Kreatur.
1:03:05
Und wenn der Viruskäfer ans Spiel kommt, wirft jeder Gegner eine Karte ab. Es ist einfach wirklich wie so ein Fehler im System. Was ist hier los?
1:03:13
Ins Spiel ja und die Karten die Karten Hand bildet ja oftmals so ein bisschen ähm ähm sozusagen das das aktive Bewusstsein der der Spieler innen ab.
1:03:23
Vielleicht hier so ein bisschen auch das Programm, was jeder auf der Hand hat, was sie so vor sich hat, das Programm, was abgespielt wird und da gibt's plötzlich ein da gibt's einen Fehler und wirft eine Karte ab,
1:03:31
Passt natürlich auch sehr schön dazu. Ähm ist eine Art Kreatur Insekten kommen,
1:03:37
Sie werden tagelang ihren Code die Backen, bevor sie rausfinden, was passiert ist,
1:03:42
Weil mich das einfach so im Herzen und meinem aktuellen Lebenszustand getroffen hat, ist das mein Flavour Win.
1:03:50  Martin
Sehr schön, der Viruskäfer. Ist auch eine schöne Karte, also.
1:03:53  Geis
Uns eine schöne einfache Common. Es ist eine der wenigen einfachen Comments mit mit drei Zeilen deutschem Text. Ich glaube im Englischen sind's sogar nur zwei.
1:04:00  Martin
Spielt sich auch schön. Ist ein gutes Gefühl im Grunde äh zwei dann die Gegner gleich mal eine Karte abwerfen zu lassen.
1:04:06  Geis
Buh.
1:04:07  Martin
Gut, dann kommen wir zu unserer neuen Kategorie DM Fun.
1:04:12  Geis
Fuck N.
1:04:13  Martin
Spaß gewinnen.
1:04:14  Geis
Hier ist der Spaßfaktor ganz groß.
1:04:18  Martin
Äh willst du loslegen als Initiator dieser neuen Kategorie?
1:04:23  Geis
Ach jetzt ich bin ich habe ja zwei Karten und jetzt nachdem du,
1:04:27
hier zweimal im Laufe dieser Folge die ähm belebende, heiße Quelle erwähnt hast, bin ich dazu geneigt, diese wieder zu meinem zu meinem ähm Fun Wind zu machen,
1:04:38
hatte ich hier den den äh Mechtitan Kernkern, den Mechteiden Chor ja quasi die Anspielung an ähm,
1:04:47
an Megasort von den Power Rangers, wo die Power Rangers zusammen ein Riesenroboter bilden und ähm genau für Recht und Ordnung kämpfen,
1:04:56
natürlich in diesem riesigen Roboter. Ähm und das macht glaube ich cool, dass herbeizuführen. Aber ich glaube, es klappt nicht so häufig, wie man das möchte.
1:05:06
Aber Spaß macht's natürlich, wenn man das erreichen kann, wenn man viel zu tun hat. Ähm wenn man wenn man Dinge bewegen kann, wenn wenn äh wenn Karten die Position ändern, wenn man Marken setzen und entfernen kann, ja.
1:05:18  Martin
Oh ja, oh ja.
1:05:19  Geis
Zu tun hat, viel viel so micromanagement im Spiel hat so und wenn wirklich so eine so eine Karte ergiebig ist und das war für mich die belebende heiße Quelle,
1:05:28
Was macht die? Das ist eine ähm eine Verzauberung, Ankommen,
1:05:33
kostet eins rot und grün und die belebende heiße Quelle kommt mit vier plus eins plus eins Marken ins Spiel,
1:05:40
was machen diese plus eins plus eins machen auf der Verzauberung? Modifizierte Kreaturen, die du kontrollierst, haben Eile. Mhm, okay, das ist schon mal ein sehr, sehr schöner Bonus,
1:05:48
Und jetzt hat sie noch, entferne eine plus eins plus eins Marke von dem belebenden heißen Quellen, lege ein plus eins plus eins, mag auf eine Kreatur deiner Wahl, die du kontrollierst,
1:05:57
Da darfst du einmal pro Zug machen. So in in in so respeed quasi.
1:06:02
Das wirkt erstmal nicht so unfassbar spektakulär, aber es passieren einfach viele kleinen Dinge und die hat viele kleine Bonnie. Die kommt ins Spiel,
1:06:11
kostet natürlich drei Maler
1:06:13
ich kann sofort auch eine Marke runternehmen, kann der Kreatur dauerhaft plus eins plus eins geben und kann sie, wenn die auch grad erst in den Spiegel kommen, sofort Eile geben. Und in den nächsten Zügen fühlt sich das dann alles in den nächsten drei Zügen, wo ich das dann jeweils einmal mache, fühlt sich das alles
1:06:25
noch belohnender an, weil ich quasi die Initialen meiner Kosten nicht mehr habe. Das heißt, ich kann jede Runde irgendwie was machen, packe Marken irgendwo hin, die die Kreaturen sind dann modifiziert
1:06:35
die schalten damit vielleicht neue Features frei sozusagen, indem sie plötzlich für zwei Mann an der Stadt, für einen meiner Täppen. Die können dann angreifen. Die haben eine Eile, beispielsweise diese Malerkreatur, die ich erwähnt habe
1:06:45
kann dann halt sofort für Mana tippen, weil sie dann eben Eile bekommt, weil sie dann halt eben als modifizierte Kreatur gilt. Und ich glaube, das macht eine ganze Menge Spaß,
1:06:53
und ähm macht schneller Spaß
1:06:55
als der Mechtitan-Kern, der vielleicht erst relativ spät und nach vielen Partien dann einmalig irgendwie dazu führt, dass wir den das krasse Zehn, zehn Konstrukt, Artefakt irgendwie ähm ins Spiel bringen kannst und ähm,
1:07:10
Deswegen würde ich meinen finalen Preis für den Flavour Win an die belebende heiße Quelle verleihen.
1:07:17  Martin
Für den Spaßgewinn.
1:07:18  Geis
Für den Spaßgewinn. Das habe ich gesagt Flavor.
1:07:20  Martin
Für den Flavour.
1:07:20  Geis
Natürlich Fun-Win, Spaßfaktor, Sieger. Wir suchen noch nach einem coolen Brand.
1:07:26  Martin
Lass mich dir sagen, das macht tatsächlich Spaß. Also ich habe dir erzählt von meinem Draft, das war der, wo ich sechs drei gewonnen habe tatsächlich mit dieser belebenden, heißen Quelle,
1:07:34
wirklich so gut äh die Zug drei zu spielen, dann wirklich diese ganzen coolen mitzunehmen und auch wenn durch einen anderen Effekt einfach eine Kreatur schon mit einer Plus-Eins-Plus-Eins-Marke ins Spiel kam, hat die auf einmal so Blitze um sich gehabt und ich dachte, was ist denn jetzt los? Und dann hat die Eile gehabt auf einmal und da fällt mir ein Eier!
1:07:48
Haben ja automatisch Eile, wenn sie modifiziert sind, dann greife ich mir da doch gleich auch noch an. Das war so toll.
1:07:52  Geis
Es sind so viele kleine Dinge, ne? So die Karte dann denkst du, die Marken drauf, dann nimmst du was runter und das macht dir wirklich beim Spielen von Magic, das macht einfach Freude, weil man hat so das Gefühl, ich habe was zu tun, ne, wie so ein wie so ein DJ, der jede Runde so eine neue Platte auflegt, aber der dann trotzdem noch so ein paar Regeln hat an den er drehen kann.
1:08:07  Martin
Ist richtig gut. Ja, was habe ich gefunden? Ich habe eine Karte gefunden, die für mich auch so ein bisschen stellvertretend ist für dieses ganze Set, was äh gucke ich da drauf? Dann denke ich, ah ja genau, das das ist äh Kamigawa Nähon Dynasty. Das sind die Eidechsen klingen die Lizard Blades.
1:08:22
Auch schön günstig für eins und ein rotes. Äh ist so eine Artefakt Kreaturausrüstung Eidechse in dem Fall, eins eins äh mit Doppelschlag,
1:08:31
die Ausrüstung Kreatur hat Doppelschlag und rekonfigurieren zwei. Das ist auch schön günstig. Du kannst damit immer was machen. Es fühlt sich einfach cool an die Karte anzugucken, weil dieses neon äh blau, dieses neon-rosa,
1:08:43
mir so entgegen und ich denke, ja cool, das ist,
1:08:46
ist die Zukunft und äh sind günstig genug. Kannst du hier anlegen, kannst du da anlegen, wenn sie Abfall haben sie immer noch doppelt schlaggreifend weiter an die Eidechsen. Die sind einfach die sie die schlängeln sich da immer so durch und ähm
1:08:56
stehen für mich einfach stellvertretend für ähm diese diese Vielseitigkeit dieses Sets und was du damit alles äh zusammenbasteln kannst und ähm auch wenn's einfach so aufm Spielfeld liegt, äh ist immer noch cool anzuschauen und machen vielleicht auch noch den einen oder anderen,
1:09:09
Schaden.
1:09:10  Geis
Auf jeden Fall gut das wäre, wenn die Rekonfigurieren eins hätten, oder? Wie flexibel das wäre.
1:09:13  Martin
Das wäre noch richtig toll aber es sind ja auch zwei Eidechsenklingen, deswegen.
1:09:18  Geis
Das ist schon schlimm, wenn's Artenverkehr-Tour-Ausrüstung, Eidechse, Eidechse wäre.
1:09:23  Martin
Ein Zweidechsechse.
1:09:27
Ähm aber auch hier äh wie gesagt, wenn du den wenn du den Erklärungstext von Rekonferieren weglässt, ist auch schön einfach zu verstehen, muss nicht lange durchlesen. Ziehst dich hier zwei Klingen, die greifen an. Bäm, Doppelschlag und äh los geht's. Ähm genau, die Eidechsenklingen sind mein,
1:09:42
Fun. Äh.
1:09:45  Geis
Glückwunsch. Und nochmal herzlichen Glückwunsch auch für die andere Eidechse.
1:09:48  Martin
Dann kommen wir zur Königsklasse, dem silbernen Tasty. Ähm aus wie viel Karten konnten wir denn diesmal auswählen.
1:09:55  Geis
Ich habe mal 421 gezählt, da waren aber die ganzen Tokes noch nicht gespoilt. Es gibt zwanzig Tokens, der der Mechtitan
1:10:01
war quasi schon gespot und ich glaube, es gibt noch neunzehn mehr. Lasse mich nicht lügen, aber ich glaube 440 neue Illustrationen gibt's in diesem
1:10:09
Set. Wir haben natürlich viele Alternativ Artworks wieder. Wir haben doppelseitige Karten. Es ist eine blanke Freude und es ist erst wir sind erst ein Set weit in diesem neuen Jahr und wir sind schon keine Ahnung mit den ganzen Kappen, die rausgekommen sind, äh gefühlt 500 Artworks,
1:10:22
into this year und ähm soll ich direkt mal loslegen? Also meines Erachtens ähm,
1:10:32
die besten Artworks und ich prämiere hier eine Person und weniger das einzelne Artwork ähm.
1:10:39
Der silberne Tasty geht an Rowina Chai ich hoffe, ich spreche diesen Namen richtig aus. Es ist eine Frau, die lebt in Melbourne Australien.
1:10:50
Und hat einfach sehr, sehr, sehr coole Karten hier gemacht. Die hat tatsächlich noch nicht so wahnsinnig viel gemacht für
1:10:58
noch nicht so wahnsinnig viel illustriert. Die fing im letzten Jahr an fürs Mystical
1:11:03
argiv zu illustrieren und da ist mir das schon aufgefallen. Die war tatsächlich auch in meiner engeren Auswahl für einen der goldenen Tasties mit oder Famarate äh die sie damals illustriert hat. Und jetzt hat sie eben für ähm,
1:11:17
Kamigawa drei Karten gemacht und diese drei Karten sind die Geschichten Flechtung Flechtung, Story Weef,
1:11:25
die Zeit der Erneuerung Season of Renewl und krallende Qualen. Chloring Terrament und,
1:11:34
mag diese Karten erstmal sprechen, die mich,
1:11:36
total total an und die passen in diese Welt so wunder wunderbar hinein. Das sind zwei grüne und eine schwarze Karten, das heißt die zeigen jetzt nicht diesen ja,
1:11:44
technologisierten ähm Teil Kamigawas, sondern zeigen sozusagen eher den den spirituellen Teil und ähm das,
1:11:53
davon strotzen diese Karten quasi. Die sind ähm ja ich kann die Technik, in der sie gezeichnet sind, illustriert sind gar nicht so richtig beschreiben, aber da lebt ganz ganz viel da drin. Die
1:12:03
Ja
1:12:06
genau, dies die sind einfach prämierungswürdig. Ich stehe jetzt ein bisschen, keine Ahnung, mir klemmt ein bisschen die Zunge dabei, die weiter zu beschreiben. Schaut sie euch einfach mal an. Story-Weef, season of reneule und gloring toment ähm.
1:12:20
Ganz tolle Karten und ähm Rowina Chai, die ähm hat es mehr als verdient.
1:12:29  Martin
Äh nee, ganz toll, die waren auch in meiner engeren Auswahl tatsächlich. Also die äh die Illustrationen sind richtig, richtig schön und ähm,
1:12:37
ja, spiegelt wirklich das wieder, was du grad beschrieben hast, also ähm gehe ich voll mit. Ähm herzlichen Glückwunsch.
1:12:43
Ich habe eine Karte rausgesucht von einem Künstler, den wir hier schon mal im Interview hatten in unserer äh Serie von äh Künstlerinterviews. Ähm,
1:12:52
von Sitthaidi ist das eine Sage, die illustriert hat und zwar das Leben von Tuschira Omezava und auf der Rückseite ist Erinnerung an Tushiro. Und äh hier wird eine Technik eingesetzt, die wir ganz toll finden, die ich schon mal ganz toll fand.
1:13:07
Ähm die ja auf einer unserer Karten, die wir verlost haben, von ihm noch mal eingesetzt hat, nämlich,
1:13:11
eine Tusche zeichnen und äh Situp Tattoo kann das wirklich ganz ganz toll mit Tusche zeichnen und ähm er hat hier äh diesen Samuraikämpfer und in verschiedenen Posen dargestellt diesen Tuschiraomezava, wie er da äh kämpft und es ist wirklich,
1:13:26
Einerseits
1:13:27
meisterliche Arbeit, die er hier abgeliefert hat und gleichzeitig symbolisiert's für mich aber auch die die Welt, in der wir sind, dieses äh Japanisch inspirierte Kamigawa und die die sagen, die da,
1:13:38
benutzt werden, spiegeln auch alles Kulturtechniken wider, die in dieser Welt zu Hause sind. Also guckt euch mal die sagen wirklich genau an, da ist von äh Origami bis äh Ikebana, also dieser ähm
1:13:49
Plattkunst äh ganz viel
1:13:51
ganz viel dabei und ähm ist wirklich eine eine tolle Inspiration und dieses Sagen sind für mich auch immer so der Schlüssel zu dieser Welt. Also in jedem Set, wo es Sagen gibt,
1:14:00
eigentlich immer tatsächlich, die sagen zuerst an und kriege dadurch eigentlich einen sehr guten Eindruck, wo wir in dieser Welt zu Hause sind. Sei es in dieser nordischen Welt oder jetzt hier in äh in der japanisch,
1:14:09
Welt und äh Situp-Satuedi hat mit dieser Karte ich habe da draufgeguckt und dachte ja das das ist Kamiga für mich. Also weniger tatsächlich das futuristische, sondern ich bin dann doch eher so in diesen alten Traditionen dann so ein bisschen verhaftet vielleicht und ähm
1:14:22
die Karte hat's mir einfach angetan.
1:14:24
Und ähm guckt euch wirklich diese Sachen nochmal genau an, weil die Kreaturen, die dann am Schluss als Verzauberungskreaturen ins Spiel kommen, die sind meistens schon auf der Vorderseite angedeutet und das ist immer so ein Detail aus dem aus der Vorderseite der Karte, also sei es jetzt diese
1:14:38
Schwert, wo dann wirklich die Kreatur ganz nah ran gezoomt dann die Verzauberungskreatur bildet. Ähm das ist wirklich so ein schönes kleines Suchspiel bei diesen Sagen die Kreatur zu finden, die dann
1:14:48
Auf der Rückseite ins Spiel kommt und ähm ja das alles macht für mich ähm,
1:14:54
diesen silbernen Tasty aus und der geht an für die schönste Sage in diesem.
1:14:59  Geis
Tja,
1:15:00
dir so super dankbar, dass diese Karte prämiert hast, weil die ist so so knapp habe ich sie nicht prämiert. Ganz ganz toll. Tatsächlich ist es äh mit Tusche gezeichnet, aber eben auch digital gezeichnet, ja. Also hier sind beide Techniken quasi eine ganz
1:15:13
traditionelle Technik des Zeichnens, quasi schwarz auf weißes Papier
1:15:18
aber eben auch das Digitale zum Einsatz gekommen, trägt auch diese beiden Welten in sich und man sieht's eben auf der Rückseite der Sage ähm sieht man das total gut ähm,
1:15:27
denn dort ist im Hintergrund, da sind keine Wolken mehr, das sind keine matschigen Striche
1:15:32
Da wird die Geschichte weitererzählt. Das sieht man dann so ganz schwach, ganz blass, so als wäre die Tusche quasi ähm mit ganz viel Wasser vermischt worden. Das sieht man dann noch mal Pferde.
1:15:42
Reiter, Kriege, da sieht man nochmal so ein Kami-Gestalt womöglich ähm oder vielleicht so eine so eine
1:15:48
Priesterinnengestalt, die da die die sich da ähm verbirgt. Total, total toll, total lebendig und ähm,
1:15:59
hat man das Gefühl, da passiert eben was, was man nicht so richtig versteht und genau das erwarte ich von diesem Set. Dass da irgendwas ist, was fantastisch ist.
1:16:07  Martin
Also ähm,
1:16:08
ist ist richtig schön und äh guckt euch wirklich mal die Illustrationen von dem ganzen Set an. Es sind ganz tolle Sachen dabei. Ähm sowohl traditionell als auch sehr futuristisch und ähm ähm
1:16:20
Es macht einfach Spaß diese Karten durchzugucken und anzuschauen und äh ja sowohl Futurismus zu sehen als auch traditionelle japanische ähm Malerei.
1:16:31  Geis
Ist einfach ein ist ein Gott, wenn's um Inkzeichnungen geht. Also ich finde seine Inksachen ganz ganz toll.
1:16:37  Martin
Also ich habe die gesehen und dachte,
1:16:38
Na mal gucken, was das noch toppen kann und für mich konnte keine Karte das toppen und ähm bin aber auch sehr äh froh über deine Entscheidung jetzt. Also es sind ähm wirklich schwierige Auswahl wieder gewesen, aber ich glaube wir haben ganz gute Auswahl getroffen.
1:16:53  Geis
Superschwer, superschwer. Ich habe, glaube ich, in meiner Vorauswahl über dreißig Karten.
1:16:59  Martin
Ja, das kommt bei mir auch hin, ja.
1:17:00  Geis
Als ich dann gemerkt habe, dass ich jede einzelne von Ruvina Chai hatte, war das für mich ein ganz guter
1:17:05
guter Anhaltspunkt zu sagen, okay, die sollte ich mir noch mal genauer anschauen und ähm genau dieses genaue Anschauen hat sie mich dann tatsächlich für mich tatsächlich sogar über Siddas Statoid ein bisschen hinaus hinausgehoben, weil sie für mich ein paar Sachen macht, die ich so nicht kenne und,
1:17:18
mir tatsächlich einfach buchstäblich die Worte fehlen, das zu beschreiben.
1:17:20  Martin
Dann ähm,
1:17:22
lass es uns doch dabei bewenden und äh wir freuen uns auf eure Hinweise und Tipps, was für euch die schönste Karte im Set ist. Schreibt uns gerne an Tasty Unterstrich MTG auf Twitter oder in unserem Blog auf der Webseite Tasty,
1:17:38
NTG Punkt DE.
1:17:40  Geis
Sehr, sehr gut Martin, das hast du gut aufgesagt. Tasty MTG Punkt DE. Auf jeden Fall.
1:17:45  Martin
Oder schreibt uns einen Brief.
1:17:47  Geis
Brief, wohin auch immer. Sehr sehr schön. Man muss einfach sagen, es ist ein schönes Set.
1:17:52
Ist ein sehr, sehr schönes Set mit diesen ganzen Frames, auf die wir jetzt alle gar nicht eingegangen sind, die so unzähligen Frames, ja, in den unterschiedlichsten Sammlerwert-Stufen und so weiter. Ähm Wahnsinn, was hier alles abgeht.
1:18:06
Wieder hier ja reingebuttert hat.
1:18:10  Martin
Viel Spaß beim spielen. Viel Spaß beim Kartenangucken. Wir genehmigen uns jetzt noch eine kleine Nachspeise mit einer überraschenden Füllung und ähm wünschen euch erstmal viel Spaß mit dem Set. Auf zur Nachspeise. Es gibt Mochi.
1:18:23  Geis
Und diesen gefüllt, ja.
1:18:24  Martin
Die sind gefüllt mit äh verschiedensten Dingen.
1:18:39
Ja, wir wollten nochmal ein ernstes Thema ansprechen und zwar eine Sache, die ihr vielleicht auf Twitter mitverfolgt habt. Wir haben uns da auch schon zu geäußert und zwar geht es um die Thematik mit Seb McCinnon.
1:18:51
Einem Illustrator den wir in der Vergangenheit immer sehr toll fanden und seiner Kunst vor allem sehr toll fanden den wir auch den goldenen Tasty gegeben haben im letzten Jahr
1:19:01
Und der jetzt aber in Erscheinung getreten ist mit einem nicht ganz so schönen Thema und zwar mit seinem
1:19:07
ja mit seiner Befürwortung dieses äh Konvois, der dadurch Kanada zieht, bitte genauer gesagt durch die Hauptstadt dort und ähm Brücken lahmlegt und die Trucker, die dort protestieren gegen Corona-Maßnahmen und er sich da auch ähm,
1:19:21
dazu positioniert hat und leider auch in unrühmlicher Nähe zu den Teilnehmerinnen, die nicht immer ja so ganz auf den demokratischen Grundfesten stehen ähm,
1:19:31
Ja, solidarisiert hat so ein bisschen. So ist zumindest der Stand zum Zeitpunkt der Aufnahme und ähm ja wir haben uns da auf Twitter schon zu geäußert und ähm geist du hast ja dann auch gleich geschrieben
1:19:43
dass das wie so ein kleiner Schock für uns dann auch war, wo wir das diese diese Posts gesehen haben.
1:19:49  Geis
Es zerreißt mir das Herz, ja ich musste gleich an an Theresen Nielsen denken ähm wo es mir schon mal ähnlich ging und.
1:20:00
Es ist halt total schwer, das Kunstwerk vom Künstler zu trennen und vielleicht sollte man's auch niemals tun.
1:20:06
Kann man's tun. Vielleicht also ich denke, es gibt Leute da draußen, die sagen, hey, das was er malt, das finde ich gut, das was er sagt, das finde ich doof,
1:20:14
Okay, good for you, ich kann's nicht. Für mich hängt das eine mit dem anderen zusammen,
1:20:19
Und es ist so, als würden plötzlich seine gesamten Karten, alles, was er bisher gemacht hatte, als würde da jemand mit so einem so ein Farbfilm plötzlich drüber legen. Einen, der das Ganze so ein bisschen, ja, buchstäblich einfärbt und das das finde ich erst mal uncool.
1:20:35
Und ähm ich will mir noch gar keine abschließende Meinung erlauben, aber es hat ein Geschmäckle, was,
1:20:42
Was ähm was mir nicht gefällt und was für mich Sedmic Kinnon in seiner in seiner Position, die er bei mir bisher hatte in diesem fast schon Kultstatus ziemlich in in Frage, mindestens in Frage stellt, mindestens.
1:20:55  Martin
Genau also ähm wenn jemand wie er in der Öffentlichkeit steht und äh über 30.000 Follower hat und Dinge teilt, dann sollte er sich genau überlegen, mit wem er die teilt,
1:21:04
Wasser teilt und wen ihr unterstützt und das vielleicht auch nochmal hinterfragen und vielleicht auch sich seine Verantwortung bewusst werden, mit der dann vielleicht auch auf andere einwirkt, die vielleicht auch zu ihm aufschauen und gucken, was er sagt und wie er sich positioniert,
1:21:17
zu Maßnahmen und ja, das ist vielleicht auch unser Fazit hier, dass ähm was denn das.
1:21:24  Geis
Wenn wir schon beim Thema Verschwörungserzählungen sind, habe ich auch noch eine. Ich glaube, dass hier die heimliche Hackerin am Werk war. Ja, denn wenn man sich Seb Mcinons Twitter-Feed anschaut,
1:21:33
sieht es aus wie äh das schlimmste Frankensteins Monster zwischen
1:21:37
Posts oder Reposts seiner schönsten Kunstwerke befinden sich Terraden von Retweets, irgendwelcher ähm Seiten, die Videos und Artikel posten eben,
1:21:50
zum Thema dieser Trucker und zu deren ähm äh ähm Impftheorien oder Impfantitheorien, wie auch immer, ähm
1:21:59
genau, es ist einfach, es es wirkt so, als wäre plötzlich als hätte sich irgendjemand anderes eingeschalten und äh Sed Mcinon ist plötzlich nicht mehr der, der mal war
1:22:09
immer da passiert ist, ich glaube, es war die heimliche Hackerin. Denkt mal drüber nach.
1:22:13  Martin
Genau, das wollten wir nochmal ansprechen und unsere Position dazu auch nochmal hier im Podcast klar machen, dem Medien, mit dem wir eigentlich unterwegs sind und ähm das haben wir hiermit getan und,
1:22:22
beenden damit diese Folge. Ähm behalte auf jeden Fall äh von dieser Folge, dass Kamigaway und deines Tier ein cooles Set ist
1:22:31
dass unglaublich viel Spaß macht zu spielen und wir jetzt auch genügend Zeit haben damit zu spüren, auch wenn Geist aus seinen ganzen Projekten raus ist ähm dann kann er da äh auch voll einsteigen und ähm ja ich freue mich wenn du vielleicht mal das eine oder andere Spiel gegeneinander machen könnten in äh.
1:22:44  Geis
Nach dem Projekt ist vor dem Projekt, aber definitiv werden wir mindestens zwischendrin mal eine Gelegenheit finden zu zocken, auf jeden Fall.
1:22:53  Martin
Verabschieden wir uns für heute von euch und ähm wir hören uns bald wieder mit äh äh neuen Spendenthema, das wir noch nicht definiert haben oder äh es gibt es äh vielleicht.
1:23:05  Geis
Ankündigen. Ihr hört uns, wenn ihr uns wieder hört und bis dahin.
1:23:08  Martin
Würde auf jeden Fall gerne dieses Jahr nochmal ein Artist Interview machen, aber ähm das sollten wir machen, genau. Bis dahin ähm schreibt uns äh spielt Magic und äh Geist sagt ja immer so schön äh nicht nur die Karten angucken, sondern auch mit ihnen spielen. Ich finde bei einer Kamigawa.
1:23:22  Geis
Gut, dass du's diesmal sagst.
1:23:23  Martin
Mit beiden Geist, bei dir gilt jetzt vor allem Karten angucken und spielen vor allem, egal was, Hauptsache Karten.
1:23:31  Geis
Auf jeden Fall.
1:23:32  Martin
Und äh ja, euch viel Spaß da draußen und ähm kommt gut ins Set rein. Macht's gut.
1:23:37  Geis
Booster auf. Tschüss.