Ich bin hier und du bist tot. Der Trauerpodcast.

Willkommen im Club in dem Du niemals sein wolltest. Es tut uns sehr leid, dass Du einen Grund dafür hast, hier zu sein. Trotzdem freuen wir uns sehr darüber, dass Du da bist. Wir sind Stephi und Jenni und seitdem wir beide unsere Partner verloren haben, beschäftigen wir uns permanent mit dem Thema Trauer. Wir möchten unsere Gedanken und Gefühle mit Dir teilen. Wir hoffen, dass wir Dir, wenn Du selbst betroffen bist, eine Stimme geben können, die uns gerade am Anfang oft gefehlt hat. Auch wenn Du Angehörige oder Angehöriger bist und jemanden in seiner Trauer unterstützen möchtest, bist Du hier richtig.

http://www.dubisttot.de

subscribe
share






episode 33: Die Welt steht Kopf


Ich bin hier und du bist tot. Der Trauerpodcast.

Natürlich geht das, was gerade in der Ukraine los ist, nicht spurlos an Stephi und Jenni vorbei. Jenni sorgt sich um die Menschen, die Angst um ihr Leben haben müssen und Stephi wird durch dieses Ereignis wieder einmal bewusst, dass sich die Welt auch ohne ihren Verlobten einfach weiterdreht.

Es geht in der Folge auch um eine Frage von Elisa, die in unserer Rubrik “Ihr fragt, wir antworten” wissen wollte, ob es den richtigen Zeitpunkt gibt, um das gemeinsame Profilfoto mit dem verstorbenen Freund bei Whatsapp zu ändern. Hinter dieser Frage stecken einige Ängste und Stephi und Jenni berichten, zu welchem Ergebnis sie persönlich gekommen sind.

Wer jung ist und trauert, weiß oft nicht, wohin mit sich. Wie fühlt man sich, wenn man eigentlich sein ganzes gemeinsames Leben noch vor sich hatte, große Pläne durchkreuzt worden sind und plötzlich nichts mehr ist, wie es war. Wie geht man damit um, dass sein eigenes Umfeld noch nie etwas mit Trauer zu tun hatte und gefühlt auch nicht weiß, wie man sich jetzt verhalten soll? In diesem Fall könnt ihr euch an Menschen wenden, die aus eigener Erfahrung wissen, wie sich das anfühlt. Wir legen euch in dieser Folge die Nicolaidis Youngwings Stiftung in München ans Herz, an die ihr euch wenden könnt, wenn eure Partnerin/ euer Partner früh verstorben ist oder auch ein Elternteil. Wie die Beratung genau abläuft, erzählen euch Uschi Pechlander und Lisa Auffenberg in dieser Folge.

Außerdem berichtet Jessica in unserer Rubrik Trauertagebuch, wie sie mit dem Tod ihres Verlobten umgeht und warum es für sie so wichtig ist, den Blick auf ihr Glück zu richten. Danke für deine Offenheit.

Zum Schluss noch eine Triggerwarnung: Für alle, die jemanden durch Suizid verloren haben und für die alles, was das Thema betrifft ein Trigger ist, überspringt am besten Minute 30:00 bis 35:00. In dieser Zeit sprechen wir über einen Song, der in den USA die amerikanische “Lifeline” bekannter gemacht hat.

#

Quellen zum Song von Logic:

  • https://psychcentral.com/news/papageno-effect-hip-hop-artist-logic-suicide-prevention-song#The-impact-of-Logics-1-800-273-8255
  • https://edition.cnn.com/2021/12/13/health/logic-song-suicide-prevention-wellness/index.html
  • https://www.meduniwien.ac.at/web/ueber-uns/news/detailseite/2018/news-im-november-2018/papageno-effekt-aufklaerung-durch-andere-menschen-mit-eigenen-suizidalen-erfahrungen-kann-suizidgedanken-verringern/

Du kannst Deine Trauer-Erfahrungen mit anderen teilen, wenn Dir danach ist. Zum Beispiel in unserer Facebook-Gruppe, die wir als Safe Space für alle aus dem Club, in dem wir niemals sein wollten, gegründet haben.

In unserer neuen Rubrik „Trauertagebuch“ kommt ihr zu Wort. Wenn Du mitmachen willst, schreib uns einfach eine kurze Mail mit dem Betreff “Trauertagebuch”. Dann bekommst Du alle weiteren Infos von uns zugeschickt: ichbinhierunddubisttot@gmail.com

Wenn du den Podcast unterstützen willst, gib uns gerne eine Bewertung bei Apple Podcasts oder Spotify. Du kannst die Folge natürlich auch mit einem Freund oder einer Freundin teilen.

Alles Liebe, Stephi & Jenni

Trauer ist kompliziert. Wir reden drüber! www.dubisttot.de

Dieser Podcast entsteht in Eigenregie, Inhalt und Produktion Stephi & Jenni, Musik Alex S. (danke!!)


share








 2022-03-01  41m