Haialarm

In diesem Podcast geht es um Haifilme. Und zwar um schlechte Haifilme. Miese CGI, schlechte Schnitte, falsches Licht, hanebüchene Story, hölzerne Darsteller - je schlechter ein Film gemacht ist, desto besser gefällt er uns. Dieser Podcast ist für alle diejenigen, die den Hai-Trash als eigenständige Kunstform akzeptieren und über das eine oder andere Defizit hinwegsehen können und wollen.

https://haialarm-podcast.de

subscribe
share






episode 68: Bait - Haie im Supermarkt (Haialarm-Classics)


In der SOmmerpause widmen wir uns noch einmal Filmen, die wir schon einmal, aber leider zu kurz, besprochen haben. Den Anfang machen Jil, Benni und Jörn mit "Bait - Haie im Supermarkt". Ein echtes Hai-light, denn dieser Film ist wirklich gut gemacht und macht großen Spaß. Er hat aber auch viele, viele Punkte, die uns Gesprächsbedarf bringen. Viel Spaß und schönen Sommer!

Dauer: 0:51:42, erschienen am 20. Juni 2022 5:38. Weiterführende Links zur Episode findest Du auch im Haialarm-Blog.

„Zwei Meter von der Rückenflosse bis zur Schwanzspitze.“ – „Und was bedeutet das?“ – „Hier schwimmt ein 3,5 m langer weißer Hai!“

Tina & Josh

Das idyllische Tweed Heads an der Küste Australiens feier seine neue Attraktion: Ein unterirdisch gelegenes Einkaufszentrum. Gerade eröffnet, zieht es zahlreiche Neugierige an, als plötzlich eine Tsunami-Welle auf das Städtchen trifft und das Center fast komplett unter Wasser setzt. Die Ausgänge sind von Trümmern versperrt und die wenigem, zum Teil verwundeten Überlebenden retten sich auf die Supermarktregale. Doch zu allem Überfluss hat das Shoppingparadies ein paar neue, besonders hungrige Besucher angelockt: Zwei aggressive Weiße Haie! Während der Wasserspiegel kontinuierlich steigt und Nachbeben das bereits zerstörte Gebäude erschüttern, gehen langsam aber sicher die Flutideen und auch die Mitstreiter aus…

Trivia:
  • Der Film wurde in einem ebenerdigen Aldi-Markt in Coolangatta im australischen Bundesstaat Queensland gedreht.
  • Drei animatronische Haie waren dabei im Einsatz. Eigentlich wollte Regiesseur Kimble Rendall ganz auf CG-Hai verzichten, aber das klappte mit dem Budget nicht.
  • In Australien war der Film ein Flopp und hat nur 800.000 $ eingespielt. Aber im Ausland war er sehr erfolgreich, allein in China spülte er 24 Millionen $ in die Kassen. Das Studio hat wegen des großen Erfolgs zwar eine Fortsetzung angekündigt, die kam aber nie.

Für die Produktion bzw. die O-Ton-Rechte danken wir ganz herzlich: Universum Studio GmbH

Durch die Episode führen Benni, Jörn sowie Jil. Für ihre Unterstützung möchten wir uns außerdem bei Kiki für Grafiken und Quint für Musik bedanken.

Abonnieren:
  • MP3-Feed

Veröffentlicht von Jörn Schaar unter Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License-Lizenz. Die Rechte an Film-Ausschnitten und ggf. Szenenfotos liegen bei den jeweiligen Studios bzw. deren Vertriebsfirmen. Für die Genehmigung beides in unserem Podcast und im Blog verwenden zu dürfen, danken wir sehr herzlich.


share








 2022-06-20  51m