Eigentlich Podcast

Reden beim Laufen und laufend Reden

https://eigentlich-podcast.de

subscribe
share






episode 2: EGL002 Rashomon: Über die Wahrheit im Geschichtenerzählen [transcript]


„Diese Geschichte, die werde ich nie verstehen!“

Rashomon erzählt eine Geschichte in der Geschichte in der Geschichte. Rashomon ist ein filmisches Meisterwerk von Akira Kurosawa aus dem Jahr 1950, das Japans Kinokultur weltberühmt gemacht hat. Wir sprechen über den Film, über zeitgenössische Adaptationen und die Erzählungen, die Kurosawa als Vorlage nahm. Wir sind auf der Suche nach der "wahren" Geschichte in den verschiedenen Episoden von Rashomon und müssen uns doch eingestehen, dass diese nicht wirklich zu finden ist. Wir stellen aktuelle Bezüge zum Wirklichkeitsverlust her und möchten am Ende doch irgendwie mit einem positiven Schluß aus der Episode gehen.

Shownotes

  • Lauftrack
  • EGL002 | Wanderung | Komoot
  • Links zur Episode
  • Rashomon – Das Lustwäldchen – Wikipedia
  • Akira Kurosawa - Wikipedia
  • The Last Duel – Wikipedia
  • Ridley Scott – Wikipedia
  • Gottesurteil – Wikipedia
  • Ingmar Bergman – Wikipedia
  • Federico Fellini – Wikipedia
  • Pier Paolo Pasolini – Wikipedia
  • Nouvelle Vague – Wikipedia
  • Rashomon (1950) : Akira Kurosawa : Free Download, Borrow, and Streaming : Internet Archive
  • Das Schloss im Spinnwebwald – Wikipedia
  • Jean-Luc Godard – Wikipedia
  • Fiktionsvertrag [Das Lexikon der Filmbegriffe]
  • Episches Theater – Wikipedia
  • Liste der Petzi-Bücher – Wikipedia
  • Akutagawa Ryūnosuke – Wikipedia
  • Collected Stories by Ryunosuke Akutagawa : Ryunosuke Akutagawa : Free Download, Borrow, and Streaming : Internet Archive
  • 22. Kurosawa and Rashomon - YouTube
  • Manga – Wikipedia
  • Blade Runner – Wikipedia
  • Cyberpunk – Wikipedia
  • Nō – Wikipedia
  • Shintō – Wikipedia
  • Pazifikkrieg – Wikipedia
  • Trostfrauen – Wikipedia

Mitwirkende

  • Florian Clauß (Erzähler)
    • Soundcloud
    • Twitter
  • Micz Flor
    • Twitter

Unser Laufroute führt uns über den Traberweg zur Trabrennbahn Karlshorst und ein Stück durch die Wuhlheide.


Flo präsentiert in der Episode 002 das alte filmische Meisterwerk „Rashomon“ aus aktuellem Anlass. Letztes Jahr kam der Film „The Last Duell“ von Ridley Scott heraus, in dem aus drei verschiedenen Blickwinkeln eine Geschichte um dasselbe Ereignis erzählt wird. Mit jeder Erzählung bekommt der Zuschauer das Gefühl der Wahrheit auf die Spur zu kommen, doch die eigentlich Wahrheit soll durch ein Duell auf Leben und Tod entschieden werden.
Der Film, der in der Filmgeschichte mit der Wahrheitsfindung Geschichte geschrieben hat, ist „Rashomon“ von Akira Kurosawa. Auch hier wird ein Verbrechen, ein Mord aus unterschiedlichen Blickwinkeln erzählt. Wir sprechen über die Charaktere und deren Geschichten, über die Wahrheitssuche und die Unmöglichkeit endgültig eine zu finden. Und über die Autoreflexibilität des Mediums Kino und über Flos prägende Seminare bei seinem Studium der Theaaterwissenschaft.

Unsere Laufroute endet auch an einem Tor, dem Tor zur Trabrennbahn in Karlshorst.


share








 2022-06-23  58m
 
 
00:00  Micz
Ich bin sehr an sehr.
00:06
Der autorisierten Gesang von vielleicht angetrunkenen Männern aus dem Wald wir sind hier ganz alleine
00:12
Nerf Mann am Zaun entlang und sind gekühlte Weise 400 Meilen von Institutionen.
00:27
Flo was ist denn das heute das Thema.
00:30  Flo
Also ich würde mich jetzt nicht so weit weg bewegen von dem Thema was das letzte Mal vorgestellt hast da er es geht um einem es geht um Filme Filme,
00:40
schreib auch bei dem Medium Film und es geht um einen Film es geht um einige um 2 Uhr Filme es geht um um die
00:48
um die verschiedenen Wahrnehmungsmöglichkeiten in einem Film und zwar um dem Film.
00:58
Dir das alles so groß gemacht hat dass er heute noch kopiert.
01:06  Micz
Also du machst es jetzt so spannend weil du das eigentlich jetzt hier vorne weg stellst deshalb ist die Frage worum geht's denn jetzt eigentlich.
01:15  Flo
Um Rashomon.
01:15  Micz
Dada.
01:19  Flo
Waschen und warum der Film ich habe es dir gerade gesagt.
01:26
Kopiert wird im Tedi ganz aktueller Anlass das war so glaube ich der einzige der in das Thema ist.
01:34
Der letzte Film von Ridley Scott und 20 21 the last duel,
01:39
mit mit mit dem da geht es um eine Anklage an der Vergewaltigung.
01:52
Und diese Anklage ist gegen einen.
02:00  Micz
Also in dem Film ich rate ich rate mal weil ich ja dann auch weiß jetzt warum du sprichst ich rate mal dass es mir übel ist Gott führen darum geht dass die gleiche,
02:08
Begebenheit aus unterschiedlichsten Perspektiven erzählt wird und der Zuschauer manchmal ein bisschen erstaunt dass oder auch verloren indem was jetzt glauben kann.
02:17  Flo
Ja also nicht unbedingt weil die das ist auch gleich in so einen Unterschied zwischen den beiden film weil last duel wird es sehr stringent erzählten irgendwie ist die erste Geschichte und sich so okay
02:31
ist ja nicht ist ja eine Geschichte noch irgendwas erzählt dann kommt die zweite Geschichte die bringt so ein bisschen andere Perspektive rein und in der dritten Geschichte kriegt man erstmal mit wie es wirklich war also das heißt
02:43
die dritte geschickt hat er durch den Anspruch auf auf so ist es dann halt da gewesen,
02:50
abgelaufen und die ist auch sehr glaubhaft dann halt aufgehangen weil die anderen beiden alle so ein bisschen mit Wahrnehmungsstörungen drin ja,
02:57
aus der Perspektive der Männer und dann wird die aber die dritte Geschichte aus der Perspektive Frau die dann halt viel glaubwürdiger erscheint weil es viel,
03:06
brutaler und realer öffne die anderen sind alles ein bisschen,
03:10
verklärt und in den MM bei dem einem Narzissmus aufgehangen bei dem anderen in seinem Leid also alles ein bisschen nur das Unterricht kriegt zeigt es so und,
03:21
die dritte Geschichte ok dann ist das Zeugnis der Vergewaltigung ist passiert.
03:26
Das was es dann halt irgendwie so er quasi wer hat von den beiden anderen Recht muss in einem Gottesbeweise ausgetragen werden der Gottesbeweis ist dann ein Duell und derjenige der gewinnt in diesem Modell Duell auf Leben und Tod
03:39
der ist keine der von Gott bestimmte Sieger,
03:42
so na das ist halt so die die die die Geschichte drumrum und es war tatsächlich durch die Geschichte spielt im 14 Uhr jahrhundert und.
03:52
Danach gabs doch keinen Gottesbeweis mit der wurden abgeschafft und als Mittel der der der Wahrheitsfindung ne das ist halt und wie du schon sagst ist es dir,
04:03
diese Geschichten zu erzählen aus unterschiedlichen Perspektiven das ist,
04:09
in dem Meisterwerk von Akira Kurosawa ihrer Kugellager ist einer der.
04:16
Wo ist Regisseur des 20 Jahrhunderts ich bin ein wirklicher,
04:22
ganz großer Fan von ihm und ich habe auch schon mal eine persönlich Geschichte dass ich habe sie weiß ja ich habe Theaterwissenschaften studiert und.
04:32
Ich habe ganz viel da auch Filmgeschichte und Filmwissenschaft gemacht und es gab dann.
04:39
Ein Seminar das hieß Regie Portrait und das war bei,
04:45
bei Herrn Hauke Lutz Hauke hatte ich das und wir waren einem Hauptgebäude von von von der Humboldt-Universität direkt.
04:55
Da an dem Annastraße unternimmt and hatten riesen Hörsaal und da waren an,
05:04
siebentisch gab's anhalten Fernseher auf so auf so halber Deckenhöhe montiert und das Seminar finden immer um 10 Uhr morgens an,
05:15
und es gab dann halt so verschiedene portrait sie haben Bergmann gemacht werden Fellini gemacht Antonioni Pasolini die ganzen Nouvelle Vague ja die Wahrheit dafür war Herr Hauke ein Spezialist
05:27
und unter anderem auch Kurse aber und wir finden um 10 Uhr an Filme zu gucken und dann halt um 12 Uhr wurden dann halt auch da die,
05:38
filmanalytische der Austausch getrieben das war für mich total 1 1 wirklich eine Offenbarung
05:46
im Hessen Bereich weil es hatte hatte aufeinander aufgebaut und ich habe da ganz viel mitgenommen und
05:53
Bei unter anderem halt dieses Meisterwerk von Kool Savas und Wohnen und ich habe dann hätte ich noch so ein paar Fragment im Kopf habe den neulich noch mal geguckt den willst auf archiveorg.
06:04
Restaurierte Fassung.
06:06  Micz
Habe ich auch gesehen da uns total ok sind immerhin auch verlinken.
06:10  Flo
Genau den haben wir denken wenn wir verlinken das ist japanische Original mit englischen Untertiteln und.
06:18
Also rate mal warum ich dieser Film so fasziniert ist einfach,
06:23
auch die Filmsprache die Kurse aber da so Kassetten nicht nur entwickelt aber zum vollen Ausdruck bringt und dann diese,
06:34
Verknüpfung von Filmsprache und Geschichte und.
06:39
Es geht ja schon wie wir da am Anfang gesagt hat um das Geschichtenerzählen,
06:45
um die verschiedenen Perspektiven einer Geschichte und die Frage was dann lasse ich die Wahrheit was wie sich denn das jetzt.
06:52
Abgespielt haben könnte wird nicht wird eigentlich nicht beantwortet aber es wird vielschichtig.
07:00
GESCHICHTE ich dann auch gezeigt und das hat was unglaublich faszinierend ist weil die filmischen Mitteln der ganze Film ist natürlich in schwarz-weiß
07:10
Und Kurosawa Coronavirus Werk war damals das erste Werk was dann halt auch in den im Ausland quasi gezeigt wurde,
07:20
und Überraschung hattest du dann auch den in Cannes die Goldene Palme gewonnen das war das erste glaube ich wirklich japanische Werk was die goldene Fahne,
07:30
Palmen gewonnen hat und das war auch vor einigen auch für die für die Produktions Kruse erinner Überraschung weil die nicht dachten dass es irgendwie so eine Relevanz im Ausland bekommt
07:39
aber großer hat sich ja auch damals dann oder weiter mit mit mit westlichen Stoffen beschäftigt hat.
07:48  Micz
Weißt du noch das ja ich habe gestern.
07:50  Flo
1950.
07:51
Das war 1950 und corissa war auch der erste Rede ist heute und dann Macbeth und andere Shakespeare Stücke dann halt adaptiert hat und.
08:05
Da verfilmt hat.
08:08
Und was was natürlich in dem Kontext unbedingt erwähnenswert ist er ist eigentlich auch eine Einzel ein Vertreter der Norway Park.
08:18
Die filmischen Mittel die entwickelt Erin dich eh nicht weg oder.
08:24
Oder andere oder Fellini die filmischen Mittel sind sehr stark,
08:29
gebrochen an an der Tradition von normalen Erzählweisen die man das sogenannte Hollywood Kino wurden,
08:38
ein filmischer rauchenden immer nach bestimmten Achsen aufgebaut ist und die dass diese Achsen dürfen sich nicht widersprechen,
08:45
weil sonst die das narrativ gebrochen wird ne das ist so der sogenannte fiktionsvertrag zwischen dem Zuschauer und dem Film nehme ich dass man sich in einem fiktiven Raum der natürlichen Gesetzen folgt dann auch,
08:58
so bewegt und das da nicht diesen Raum stört und in die neue Werke war Katja komplett mit diesem der Paradigmen aufgeräumt.
09:09
Und hat hat Regie oder hat er hat gewisse Film Fahrten entwickelt die dann halt.
09:17
Total daneben daily dagegen entwickelt haben oder dagegen etwas gesetzter müssen wir aber gut da diese typische 180 Grad Schnitt.
09:26
Was heißt das man von vorne und von.
09:29
Ja also du gehst über die Achse drüber und wirst sichtlich irritiert es ist natürlich dann auch immer diese Tradition der Entfremdung wurde Inhalt der Sprechstelle Theater Modell reinkommen die diese Autoreflexibiität.
09:44
Und das ist das was mich damals so fasziniert hat in dieser.
09:48
Rizzi portrait Reihe von novellino wer wagt es die Autoreflexibiität das Medium macht sich selbst zum Thema und das Medium erzählt wie es erzählt aber gleichzeitig die Erzählcafé nicht verliert.
10:03
Das ist glaube ich so das was Kurosawa in der.
10:08
In der Geschichte von Rashomon also.
10:14
Unglaubliche in der unglaublichen Filmsprache dann entwickelt hat.
10:19  Micz
Ich wollte eine Sache danke kurz weil ich wollte zum Beispiel wo ich echt lachen musste als ich meiner Tochter an Petzi Buch vorgelesen habe weil was du da angekommen ist das so dass jeder Film jede Geschichte hat ja so eine inhärente Logik und,
10:34
sie muss Leser Leserin auch immer akzeptieren.
10:41
Sonst funktioniert das alles nicht z.b. Star Wars da muss man halt irgendwie zwischen Planeten hin und her fliegen können und wenn du mir sagt nie das gibt's nicht dann zerbrösel die ganze Geschichte und dann gibt er immer wieder Sachen Inselgeschichten wo.
10:56
Wo ist wo ist angenommen wird bestimmte Dinge wenn ihr angenommen dass er sagt es kann ich akzeptieren und bestimmte Dinge werden nach Amrum glaubwürdig na das ist ja auch so erstaunlicher und einige Sachen erledigt und Pezi wo kennst du noch.
11:10
Hatte der Bär Pingu und dann finden die eine log in einem alten verlassenen Lockdown sowas na und Pinguin das rein und auf einmal hören wir eine Stimme und die sagt Hallo Petzi zentrale.
11:25
Kannst du sprechen und direkt sagt natürlich gar nicht sprechen und nicht so genial wenn weil das ist genau sowas wie die Geschichte.
11:35
Ein Rahmen schafft das muss ich jetzt akzeptieren sonst muss ich das Buch weg lesen also dies natürlich kenne sprechen sagte Lagoon ihr und dann geht's erst weiter dass das fiel mir gerade so ein Wind davon gesprochen dass wir halt,
11:46
eine eigene Welt geschaffen wird und dann ja klar.
11:50
Kannst du dich besser aus halt eben auch immer wieder gebrochen wird oder herausgefordert wird um wahrscheinlich aber auch um einfach neues herstellen zu können.
11:59  Flo
Rashomon ist, tue so aufgebaut dass sie mehrere erzählungs strenge haben die in der verschachtelt sind.
12:09
Vielleicht erstmal um das historische um die einzuordnen Rashomon spielt in.
12:16
Mittelalter SNES Spiel ein Mädchen also um 1100 also doch im Mittelalter in Japan,
12:23
Und Rashomon das Tor es ist ein ein Tor zu der Stadt Kyoto,
12:30
und zu der Zeit ist es so dass in Japan schon ein ziemlich zerrüttet ist das viele.
12:38
Das ist keine sichere Zeit war dass das dass viele junge Hungersnöte da waren das,
12:47
eigentlich auch keine sich eine Sicherung Tages gab halt auch wieder Druck Katastrophen die dass die Sie einfach die ganze Gesellschaft zerrüttet haben,
12:56
Und Rashomon ist das Tor es basiert auf einer auf zwei Geschichten Quali die zwei Kurzgeschichten von einem japanischen Autor einmal im Dickicht und Rashomon heißen die beiden Geschichten,
13:10
wobei die Hauptgeschichte dann halt im Dickicht ist von dem Autor und aber der Ort ist in der anderen Geschichte Rashomon auch beschrieben das ist das Tor das Tor ist.
13:22
Eigentlich kann man das Stadttore als prächtige Einstiegsdroge dann halt von von der vom Land kommen oder von dem Handelsweg kommt man dann in die Stadt hat er mir gewisse Schranke und.
13:35
Das Tor ist aber total heruntergekommen man sieht dann halt quasi wie denn das Ganze Tor zerfallen,
13:44
voller Holz und das Holz ist gebrochen und es ist ein ständiger Regen da und es treffen sich da 3 Leute unter diesem Tor.
13:54
Willst du die haben Erzählung und die Leute die haben auch keine Namen drin die haben eigentlich eher ja posizione 1 Zeiten Holzfäller,
14:03
und der andere ein Mönch und es kommt dann so ein Bürgers Typ wird das immer angeschrieben hinzu und ja und diese gucken ganz deprimiert der Holzfäller Feller und der Mönch und,
14:17
und die meinten hätten hält eine ganz völlig unglaubwürdige unglaubliche Geschichte erfahren,
14:24
und so fängt quasi die Rahmengeschichte oder das ist die Rahmengeschichte für die Geschichte um die ist dann jetzt dann im Folgenden geht und die wird auch aus 33 verschiedenen Perspektiven erzählt und.
14:38
Die Geschichte und die ist dann halt dann auch aufzuklären gilt weil in dieser Geschichte ist dann halt einen Mord passiert.
14:49
Der aus drei verschiedenen Blickwinkeln erzählt es unauffällig drei verschiedene unterschiedliche,
14:55
Geschichten von diesem Ort alle drei waren anwesend aber jeder erzählt eine andere Geschichte und zwar es ist die Geschichte von einem Samurai der mit seiner Frau durch den Wald geht und von einem Banditen dabei.
15:08
Und dann gibt es einen Moment.
15:10
Wo die Frau ist verhüllt in einem Schleier und ein Moment wenn wenn der wenn die Frau mit ihrem Pferd an den Banditen vorüber right.
15:20
Lichtet sich ihr ihr Schleier und der Bandit bekommt das Gesicht der Frau zusehen und in dem Moment.
15:30
Er ist es so dass es eine ja dass er beschließt diese Frau zu vergewaltigen.
15:37  Micz
Ja also er sagt sagt dem Film ich habe ihn auch gesehen sagte ich muss sie haben ich musste sie haben ich muss sie haben.
15:45  Flo
Gestern einfach aus dem.
15:48
Affekt heraus also der Impuls ist auch so völlig egal und auch die ganze der ganze Raum die Örtlichkeit also das holen wir auch noch mal quasi kurz vorweg sagen gibt halt 3.
16:03
Orte in diesem Film der 1 hat dieses Tor wie schon gesagt der zweite ist halt da wo diese diese Vergewaltigung der Mord passiert dass es im Dickicht und es ist ein unglaublich schwül heißer Tag.
16:16
Da ist es läuft die ganze Zeit Schweiß über den Körper und es hat mir unglaubliche Körperlichkeit wie das dann halt auch im Film eingefangen ist,
16:25
und das ganze ist in so einer ganz.
16:27
Eklektischen Art und Weise gefilmt das heißt so schwarz-weiß diese diese diese Schatten von dem Bambusblättern Spalten die ganze Zeit das Bild,
16:37
die Kamera hält auch direkt in die Sonne weil sie so das ist eine der verbotenen Aufnahmen dass der im Gegenlicht dann halt die Sonne für uns das hat auch vorher noch nie jemand gemacht aber gleichzeitig hat er das unglaublich beruhigendes.
16:51
Und was was aufreiben ist diese Artikel ist da gefunden diese dieser diese diese Lethargie und diese,
17:01
Schwüle diese Schule dichte die entlädt sich dann quasi in diesen Banditen der dann beschließt die Frau zur Gefahr gewaltigen und er will dann füttern halt den man in einen Hinterhalt der,
17:15
behauptet dass er da,
17:17
eine ein ein alten dass er irgendwelche Wörter gefunden hat und noch viel mehr und er wollte den zeigen und der Mann geht damit lässt sich überreden,
17:28
und in dem Moment fesselt der Mann die feste der Bandit.
17:34
Den den Samurai den Mann der Frau und holt die Frau dann zu und fällt über sie her das ist so das ist quasi so der.
17:44  Micz
Sind das an wenn du das jetzt so sagst ist es ja quasi auch schon eine Geschichte eine mögliche Geschichte also wissen Geschichte erzählst du damit gerade wenn du es so beschreiben.
17:54  Flo
Nee das ist das ist jetzt weil du die sich das ist so der aktenraum ne also der der obwohl ich habe noch mal einen ganz wichtigen Baustein vergessen nämlich.
18:06
Der die Geschichte fängt damit an das über das Gelände wo man folgt aber jetzt den Holzfäller nimmt der Holz oder der Mönch waren Zeuge dieser Geschichte in verschiedener Form.
18:17
Aldi muss man vor Gericht aussagen oder zumindest Zeuge sein vor Gericht und der Holzfäller dem folgt man auch durch dieses Dickicht der war auch da und man sieht dann halt so verschiedene Gegenstände rum rum.
18:31
Geschirr verstreut liegen genau ist es so ein Cluedo das ist also ein ganz stringente Beweisführung da ist das Teil da ist jetzt der Hut,
18:40
und dann findet er die Leiche.
18:43  Micz
Und den Dolch Dent in Deutsch.
18:44  Flo
Der durch und die Leiche und die Leiche liegt denn da in dem Dickicht mit verkrampften Hände und das ist so der Auftakt so ein anfängt weil sie diese.
18:55
Diese Erzählung an und bis zu diesem Punkt der Vergewaltigung das sind so sogenannte so Fakten das heißt darauf baut den die drei anderen diese Geschichtsstränge brauchen halt darauf auch nur.
19:09
Und.
19:13
Dann wird die Geschichte als erstes aus der Perspektive des Banditen erzählt und du siehst dann haben wir wieder ein Ortswechsel nehme ich das Gericht.
19:22
Der Gerichtshof Gerichtshof ist auch voll stilistisch gefilmt man sieht denn gerade die Kamera in Sitzhöhe.
19:32  Micz
Wie viel Tage im Jahr des so darf ich das sagen Gott soll ich.
19:34  Flo
Darf ich das sagen könnt euch ja klar.
19:36  Micz
Du hast mir von dem Film erzählt und ich habe einen geguckt und dann ist es natürlich das aber ich vorhin noch mal gefragt 1950 und man hat einfach irgendwie,
19:44
mit den Mitteln damals zu gearbeitet und trotzdem ist diese Gerichtsszene insofern genial hat mich total an,
19:52
wie war das mal life aquatic von Anderson oder sowas wie heißt der noch mal mit.
19:57  Flo
Ja ja der mit Bill Murray Tiefseetaucher.
20:00  Micz
Tiefseetaucher dieses diese Szene wo zum Schluss die ist dann so einer Schnur der Fisch Stichbild gezogen wird und die sind Uwe und was auch an der schnurrt und trotzdem ist man in der Geschichte so drin dass diese,
20:13
absolute low budget Ästhetik überhaupt nicht stört und das ist auch schon diese Gerichtsverhandlung ist
20:20
wirklich einfach nur das kann sie auf dem Parkplatz vor irgendeinem Supermarkt,
20:24
hinten im Maurer da sitzen die Schauspieler von ist die kamera 50er Linse und die Film halt einfach in das Licht kommt von rechts oben oder so es ist wirklich genial wie diese Spannung.
20:37
Also es ist nichts was stört es ist nichts inszeniertes außerdem was wirklich die Person in die Szene bringen und das macht irgendwas so stark.
20:45  Flo
Obwohl man muss ja wieder sagen wir sind ja hier in einer höchst ritualisierten japanischen zeigen Kulturwelt unterwegs ja das heißt.
20:54
Dieser ganze Gerichtshofes sieht aus wie so ein Indo wie du sagst dann können wir irgendwie so Hinterhof sein irgendwie hinter diesen irgendeiner Schrauberbude her aber das hat natürlich was von dem von der Bühne,
21:08
Eine snow Theaterstückes auch so den ne wo dann jede Position ganz genau festgelegt ist weil das ist auch der ganze Film.
21:19
Wenn man daraus Einzelbilder fotografieren würde dann,
21:21
ist es so 1 1 1 1 1 Comic Relief Film also das heißt der ist so in in den Charakteren die sind solche comic Charaktere die da auftreten auch die Kompositionen Bilder hat sowas ja ich meine das ist natürlich der,
21:36
bitte die Heimat des Comics ist Japan ne aber die sind so stark dann auch stilisiert das ist halt wirklich so ein ganz ganz stark ist der ganz ganz gerade Struktur hat und wo ich von der Bildästhetik her,
21:51
wirklich überwältigend essen das ist immer sowas zeitloses hat ne also das ist ja so ist das faszinierende carolabad was völlig zeitlos ist.
21:58  Micz
Ja und dann kann ich jetzt dann was ich gesagt habe knüpfe ich jetzt an unseren Podcast Titel ist eigentlich an also was ich gesagt habe.
22:07
Obwohl ich es eigentlich wo es eigentlich dieses ganzen es ist mir einfach nicht sichtbar weil ich kulturell damit nicht verbunden bin.
22:16
Und es hat trotzdem auf mich gewirkt fand ich jetzt einfach nur mal so zu festhalten weil dieser Film ja auch wohl im Ausland sonst hat 50,
22:25
Erfolge gefeiert hat die gar nicht unbedingt so vorhersehbar waren auch fürs Filmteam und
22:31
da bin ich wahrscheinlich genauso wie viele andere damals im Kino jemand gewesen der nur das sehen kann was er auf seinem eigenen kulturellen Hintergrund auch an Bedeutung erlebt also das weiß ich ja gar nicht mehr was du da sagst.
22:42  Flo
Ja ich glaube aber auch diese japanische Kultur hat man gerade hier also als Mission zu diesem zu dieser Öffnung von von japanischen,
22:52
ja von den ganzen Popkultur in oder als ist ein 90 und dann so durch.
22:57
Nach Europa kam ne das ist ja außer der Moment wo es dann halt wo ist dann halt auch so also ich kann mich noch dran erinnern ich habe das halt aufgesogen diese ganzen diese ganzen Comics die ganzen Animes die Mangas.
23:09  Micz
Taschen 80er jahre oder.
23:11  Flo
Vergleich meine komplette war Blade Runner und so das war ja so diese aber das war wo ich das zum ersten Mal und also wo ich erlebt habe und dann auch so so fasziniert war von von dieser,
23:23
von dieser anderen Art zu erzählen von der anderen Art diese auch von dem Stil und ist weiterhin Popkultur geworden man das war dann,
23:32
am genau also.
23:35
Die Gerichts Zähne hat auch ein eigenes Klima das ist dann halt so ja das Dickicht dieser Wald,
23:43
IFA DDR efeuwald wollte schon sagen der Bambuswald,
23:47
bist du das schwüle das war schon Montor das regnerische und im Gefängnishof ist es dann eher so dieses Mathe wolkenverhangen ne,
23:59
und relativ helle ne man sieht dann eben aus der Höhe von von einem sitzenden Mensch ist die Kamera gehalten und man sieht die Protagonisten aus der Perspektive des.
24:12
Am Gericht das ist ein Gegensatz zu dem zu diesem und sie ihre unglaublichen Dynamik die vorher in diesem,
24:22
in diesem Bambuswald warne wo das halt alles durch schwarz weiß und dunkel und hell und so weiter das ist total wieso eine Zentralperspektive angeordnet und,
24:34
Lieder von diesem drei Protagonisten erzählt jetzt eine eigene Geschichte die aber so ist also der Bandit.
24:44
Erzählt als erster wir wie er dann halt die erlebt hat das wird dann halt auch wieder gezeigt ne,
24:53
ich könnte es ab weil ich will jetzt nicht das einzeln erzählt aber letztendlich ist es so das fängt dann immer an mit dem Punkt wo sie das Vergewaltigung passiert ist und.
25:05
Und der und der Bandit sagt halt er ist dann halt in dem Duell.
25:12
Er wollte eigentlich gar nicht den den Samurai umbringen aber
25:16
er musste ihn dann umbringen weil er sich zum Duell aufgefordert wurde und er hat ihn dann halt hat sich dann halt super gewehrt aber er war ja erst seit der unbesiegbare und hat den Anhalt erstochen und die Frau ist Inhalt,
25:30
Zwischenzeit dann weggelaufen alle nicht viel gesehen dann wird sie Frau die Frau ist ja auch wurde dann halt in einem Kloster,
25:38
gefunden und muss ich dann auch vor Gericht verantworten und sie erzählt dann halt die Geschichte das nachdem sie ihre,
25:47
ja sag dem sie denn diese Taten halt passiert ist was sie mit ihrer Macht und diese Gewalt hat,
25:56
hat sie dann halt.
25:58
Hat er hat ihr Mann ist er verliebt genau ist er dann halt fort geschlichen und ihr Mann hat sie so verächtlich angeguckt,
26:07
und sie musste ihn erstechen und wollte sich dann selber stechen aber hat es dann nicht geschafft und aber sie war dann die Täterin und die dritte Geschichte,
26:18
Besuch dass der.
26:21
Samurai selber mit mittels eines Mediums ja also der Toten eine Geisterbeschwörer dann halt das Sprechen wird,
26:32
und seine Geschichte erzählen wird also auch das ist halt so in dieser japanischen Kultur von Shintoismus und so weiter verankert dass du halt dann aus dem Jenseits sind halt auch da die,
26:42
dass die Sprache Dummheit hören kannste und er erzählt dann halt die Geschichte das
26:49
dass er sich selber umgebracht hat jeder
26:52
erzählt halt quasi jeder ist selber der Täter von dem und man fragt sich ja was ist denn jetzt die richtige Geschichte gewesen und zwischen den Geschichten. Sind immer wieder ins raschung und Tor zu der Rahmenerzählung Ja und.
27:06
Dann kommt an Amthor aus dass sie mich dir heute schon selber dann doch wir sehen etwas gelaufen ist und das ist halt so das erschreckende wir gehen jetzt einfach mal hier ist die Wuhlheide nur hier ist sind auch diese Wasserwerk,
27:20
ganz einfach quer durch die wohl Heide gehen.
27:23
Und das was dann verdeckt passiert ist ist dass es eine unglaubliche.
27:33
Aisha Alk in dieser Szene dann ausgelöst wurde die keiner dann wirklich so erzählen wollte wahrscheinlich von den Protagonisten nämlich.
27:45
Dieser Kampf nachdem neben diese Frau vergewaltigt wurde hat sie gesagt.
27:51
Sie kann nicht warum warum bin ich das Opfer ihr müsst,
27:55
ihr müsst halt ich sie kann nichts machen ihr müsst das entscheiden und hat sich dann halt so die dann gesagt also ist sie kann,
28:04
niemanden mit niemanden mitgehen wie sie ist sie ist eine Frau sie hat da nicht die Möglichkeiten und erfordert dann halt die beiden Männer auf,
28:13
neben sich zu duellieren oder zu kämpfen für sie weil ihre ihre.
28:21
Ihre Schande daneben auch
28:24
muss dann halt musst dann halt ja nicht nicht dann wieder angefordert werden sondern ich muss dann halt ausgetragen werden und die beiden wollen überhaupt nicht kämpfen und sie fängt Inhalt an wann ich zu lachen und zu sagen,
28:37
jetzt schwache Frau ja sie muss halt irgendwie ihr müsst das machen und dann werden die gezwungen.
28:43
Obwohl dies nicht mehr zu kämpfen ist halt ein Arsch und die Sonne völlig falsche Zähne wo die sich gegenseitig dann eigentlich mehr stolpern als irgendwie kämpfen.
28:54  Micz
Das ist jetzt die Holzfäller.
28:56  Flo
Und es kriegt dann dadurch durch durch diese Echtheit,
29:00
der der der Bewegung des diese ganzen Momente denkst du auf einmal was authentisches ist also.
29:07
Nach nein könnte man sagen ok dass das ist wahrscheinlich die Version der Geschichte die am am nächsten dran kommt zu dem wie es Patrick passiert ist.
29:16  Micz
Ich finde es gerade total spannend was du sagst weil das.
29:21
Weil ich jetzt gerade noch mal in mir was auslöst vorhin auch mit diesem Zusammenhang von von durch welche kulturbrille guckt man auf die Form und erkennt Dinge dass ich gerade.
29:38
Zuerst das den Film gesehen habe ging es mir halt immer darum es geht um braucht ne also ein klassischer Edgar Wallace wer hat es getan wäre es umgekommen und so und Mord ist dann das Thema was soll ich bei uns kulturell irgendwie auch das wichtige,
29:50
und bei dem bisschen was ich habe nicht viel aber bisschen drüber dann noch so reschaschiert gings dann ganz stark eben auch um dieses Thema Ehre
30:00
und dass das die Szene die z.b. die
30:06
die ist vor diesem wenn ich nur an Marc denke dann ist diese selbstmordszene von diesem Samurai ist nicht nachvollziehbar zu riecht,
30:15
also nicht nur mit der Mord Bulle drauf
30:17
gucke dann bringt er sich dann irgendwann aber da musst du halt wirklich dieses Thema ihre Rolle in der Gesellschaft was wird von dir erwartet wie das zu handeln wäre es also das,
30:28
konnte ich nicht so gut fühlen und musste mir das sozusagen dann will den Kopf verschließen damit ich es annehmen kann kann ich annehmen dann kann ich auch sehen und dann auf einmal Funktion funktioniert der Film auch noch mal anders
30:41
was ich meine das ist halt diese Ehre um die es geht also der,
30:47
und das was du gerade gesagt hast deshalb habe ich es angerufen dieser die letzte Szene wo die dann gegeneinander kämpfen die ist ja schon Slapstick mäßig ne also die Rutschen aus und dann fällt der eine hin und dann rennen sie sind nachher und was ich
30:58
unbeschwert irgendwie gegenseitig erschlagen und man kann nicht so richtig hin gucken weil man denkt das könnte jederzeit tödlich sein und gleichzeitig ist es.
31:08
Wirkt es nicht wirklich bedrohlich weiß nicht weiter und das macht da diese letzte die waren wie du sagst dann vielleicht ist es auch.
31:18
Ja ich weiß nicht weil in der ich habe.
31:21
Es können wir auch verlinken auf AKF dort auch gibt es auch so ein Kurzgeschichten Band im von dem Autor des Namen jetzt nicht gerade meist der auch eben genau Waschungen und im englischen heißt glaube ich also Bamboo Grove oder so heißt also das Bambus welchen,
31:35
Und,
31:37
in dieser Sammlung von Kurzgeschichten die scheinbar nicht miteinander verknüpft sind sind die direkt hintereinander es geht los und Rashomon und dann kommt diese andere Geschichte und das ist halt auch so irre weil die die hätten auch in der anderen Reihenfolge Seiten warum.
31:49
Werden diese beiden Kurzgeschichten zusammen geschmolzen und Branche man nicht mal
31:56
die gleichen Charaktere sondern da geht's gar nicht um ein Holzfäller und drei Männer die sich unterhalten sondern ist und er fast schon so eine Geistergeschichte von Toten und also
32:06
da spannt aber was anderes und in der und dieser Holzfäller existiert wiederum nicht in der.
32:14
Bamboo Grove Geschichte also hat,
32:17
kursawa ich glaube der Tim mit jemand anders das Drehbuch geschrieben der hat diese Rolle da rein geschrieben und hat sich vorbehalten hinter die Kurzgeschichte noch eine letzte Erzählung zu setzen von einem Beobachter der nicht involviert war,
32:32
aber du hast nicht sagen wollte ist halt so da hat der Kurs aber dann in dieser Geschichte oder eben mit dem anderen drüber schauen zusammen noch einen zusätzlichen Blick drauf geschrieben,
32:42
und was ich meine,
32:44
ist ja das ist da passiert ja noch mal was dafür sagt ok das gibt dir dann noch mal den Blick von dem was man als Zuschauer sich drüber zusammen reimt aber zumindest ja Holzfäller selbst ist eine Erfindung der Filmemacher und nicht der Kurzgeschichte.
32:58  Flo
Also ist interessant dass es so sagst weil das was dann halt Rashomon erzählt die Geschichte die Kurzgeschichte.
33:10
Ist im Prinzip genau die Perspektive die dann halt auch im Tor passiert nämlich nachdem dieses ganze Eiche schönen durchgelaufen ist.
33:20
Und die Frage von Wer wer trägt denn jetzt also,
33:27
was ist denn jetzt wirklich moralisch vertretbar wo bleibt denn die,
33:31
humanistisch oder die menschliche Perspektive in den ganzen Konflikt ja das ist ja dann genau das wird am Tor am Ende der Geschichte der noch mal,
33:41
aufgegriffen in dem Moment da kommt am Ende des Geschirr am Ende wird wird wohl nur zum Schreien ein Baby schreien und der wurde halt ein Baby ausgesetzt und im Tor.
33:52
Eine Brosche Montur
33:53
und der Mönch und der Holzfäller und der normale Bürger ja oder im Prinzip ist es auch so eine Art Bandit die streiten sich dann halt
34:03
nee die streiten sich nicht sondern die Frage ist was machen wir jetzt mit dem Kind und das was der eine macht es halt da wahrnehmen Kind doch so ein Kimono als Beilage mitgegeben
34:13
als Mitgift in der Hoffnung dass ich dann derjenige drum kümmert und das Kind dass er den halt auch dann behält und.
34:23
Der der Bürger nimmt den Kimono einfach an sich und lässt das Kind liegen und das kann natürlich der Mensch nicht so vertreten der glaubt an das Gute an das menschliche und der möchte dann halt das Kind dann halt.
34:37
Aufnehmen und näher möchte sie nicht aufnehmen er nimmt es in Arm und am Ende entscheidet sich der Holzfäller dafür das Kind zu nehmen.
34:47
Und er meinte er hat schon sechs Kinder der macht jetzt ein weiteres Kind auch nichts weiter aus und einige ist diese Aktion der Versöhnung,
34:57
mit der Gang einer in der Versöhnung mit der Menschheit das ist so eine Aktion die dann halt auch in Tannen übergeht und nicht nur in diesem Zustand der.
35:08
Das Grübelns oder der Bewältigung von von dem was die erlebt haben in der Geschichte mit.
35:18
Mit dem.
35:20
Mit dem Mord und das ist sowieso am Ende so glaube ich so die die Aussage von große aber das also doch anders Menschsein so glaubt.
35:31
Und das ist das Wiederherstellen möchte ne.
35:33  Micz
Dann wäre der Mönch in dem Film gleichzeitig der Filmemacher weil der ja der ist der dann den Glauben zurück bekommt.
35:42  Flo
Mit nehme ich unbedingt weil dir ist auch in so einer anderen Rolle also das will ich nicht sagen dass der in der Filmemacher ist.
35:49
Sollen wir es eher so der dir dass das moralische aber ohne irgendwie handeln zu können vertritt so würde ich ihn dann eher interpretieren in der Rolle.
36:01  Micz
Ich hätte noch eine Frage an dich also.
36:06
Der Film beginnt ja wirklich dann mit dem Regen und dann sitzen in der Mönch und der Holzfäller sitzen ja dann schon irgendwie da ich weiß gar nicht ob das die machen dann Feuer ich weiß gar nicht ob der Bürger der dazu kommt das macht aber.
36:19
Im Prinzip beginnt die Geschichte mit dem Bürger als Zuschauer der dann mehr oder weniger irgendwie so fragte mein Gott was ist mit euch los so in der Art und die beiden sind ja total.
36:30
Du sollst sagen nicht traumatisiert aber die sind total in fog die sind immer noch so in Schock von dieser Gerichtsverhandlung.
36:39
Oder von dem was der passiert ist und und für mich am Ende des Films hat sich diese Schockstarre die die da spielen nicht wirklich erklärt das kann es auch wieder in kultureller,
36:54
Hintergrund sein den ich einfach nicht spüren kann aber die ich ich habe immer drauf gewartet dass wirklich.
37:05
Das wirklich ein unglaublicher aha Moment erscheint so und er ist aber in meiner Wahrnehmung ausgeblieben wie wartest du das ein dass die halt so.
37:19
Ja die sind ja wirklich am Anfang sind ja wirklich ganz bei sich die sind ja gar nicht richtig anwesend.
37:26  Flo
Ja ja das ist ja ähm habe ich mich auch gefragt ich kann mir das also so nur so erklären wie sich das auch selber oder Nein zu sagen sie wissen nicht.
37:37
Wie ihm geschieht einfach sie können die Welt einfach nicht mehr nicht mehr nicht mehr einordnen sie haben sodass.
37:47
Ortungssystem verloren für den moralischen Kompass und sind deswegen in so einer Lethargie in so einer völlig ihn.
37:55
Situation der Verlust von von Werten was sie da so deprimiert nur weil sie halt nachher nicht sagen können wie es dazu gekommen ist.
38:10
Und und das könnte glaube ich auch nur auf lesen weil dieser Bürger ist ja eigentlich im Tara Tunika der nur an seinen Vorteil denkt und Sie können sich nur darüber auflösen indem sie sich da halt dieser.
38:24
Diese Handlung zum Schluss dann halt das Kind aufzunehmen dann halt nur für sich rechtzeitig und das wollte ich immer sagen das ist genau dieser.
38:33
Bin die Rashomon kurze Erzählung auch bringt Birgit ist es etwa so ein bisschen wie eine Geistergeschichte aufgebaut.
38:41
Aber es geht da hier um dieses die die Toten indem eines werden gerade in den Obergeschoss von dem Tor wenn die Leichen abgelegt das ist in der Kurzgeschichte so.
38:56  Micz
Wird aber im Film auch gesagt.
38:57  Flo
Ja genau im Film wird es auch gesagt und in der Kurzgeschichte ist es so dass diese Leichen dann von einer Frau.
39:08
Dann kann einer alten Frau werden die geblättert und das und der der also in der Kurzgeschichte ist es dann halt ein Mann.
39:18
Der Inhalt auf einmal unter dem Tor mächtig und auf einmal so Geräusche hört und die halten.
39:26
Diggy dann halt nach dem deswegen willst du ein bisschen so wenig Geistergeschichte und dann jeder halt eine alte Frau wieder diese diese Leichen dann halt,
39:34
denn die Schuhe nimmt und so weiter und und die halten halt auch eine Diskussion über Moral,
39:41
das ist ja nur dieses darfst du hier die Leichen füttern und dann was dann passiert ist im Prinzip total desillusioniert nämlich er nimmt dann halt der Frau das letzte Kleid weg weil.
39:53
Sie halten wie diejenige ist die dann stirbt.
39:56  Micz
Was geht auch in der Geschichte aber weiß gar nicht vielleicht hängt ja auch zusammen aber ich weiß ich kann den es geht ja auch darum die Frau was die Macht mit den Leichen die sind halt verwesten Körpern.
40:11
Zieht sie die Haare vom scalp also vom Kopf.
40:13  Flo
Genau das ist es.
40:14  Micz
Und das ist so ekelhaft es geht irgendwie auch so und und diese Empörung dieses Menschen der der inderwildi einfach tot.
40:23
Nenne will die zerstören das ist so eklig das ist so ehrlos ich weiß nicht genau wie also es geht natürlich darum dass das.
40:31
Dass man einfach überleben möchte man möchte leben und möchte alles haben dass man überleben kann aber als er das dann sieht was sie da tut.
40:39
Dann will er die so tot machen wie so ein Insekt was man zu treten will.
40:43  Flo
Ja obwohl er ist ja dann erstmal in so einer genau das ist das ist das Ende sein er ist er erstmal in seiner Position dass er sie moralisch verurteilt.
40:52
Und dann auf einmal und auf einmal ist hätte als er dann halt als sie dann als ihre miteinander diskutieren und sie dann halt darlegt dass sie das halt als überleben zu überleben braucht dann wechselt er die Moral und nimmt dir alles weg und ist dann halt quasi der,
41:07
derjenige der dann halt unmoralisch handelt ne das ist ja so diese adidas Dreh und das ist passiert als auch in der Rahmenerzählung somit den Bürgern der dann halt.
41:17
Dann das Feuer am Anfang an macht dir ein bisschen Halt zynisch immer die Bemerkung macht und dann am Ende mit dem Kino in Kimono um wegrennt.
41:27
Und ja ich glaube es geht einfach dann um so eine gewisse.
41:33
Und eine gewisse Hoffnung um Hoffnungsschimmer ne also ich wollte noch eine Sache eine die mir dann wäre ich habe das jetzt so noch gar nicht in der Form.
41:43
Am nachgelesen oder oder.
41:47  Micz
Ist schon so ein abschließen eigentlich Moment was der eigene.
41:50  Flo
Eigentlich eigentlich könnte man ne Weile ist es geht weil der hat der Film hat noch eine weitere Geschichte Dimension ja sie wurde zumindest dann auch habe ich in einem Beitrag gelesen hier ganzen Quellen verlinken und du ihn schon hat,
42:04
es ist 19:50 Uhr und es ist auch natürlich,
42:11
das Ende einige Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges und das was für die asiatische Region noch viel viel prägender ist ist halt der Pazifikkrieg der ja schon viel früher angefangen hat und wo dann,
42:24
ja ich glaube er hat irgendwann in den 30ern angefangen und die ganze Region da erschüttert,
42:29
und den Krieg gegen es war Japan gegen China gegen Korea,
42:37
hat sich ja da also diese groß japanische Reich Fantasien wunderte ausgetragen und dann irgendwann im Mitte,
42:47
Mit dem Mitte Hiroshima und Nagasaki dann das Ende des zatiny kriegst auch dann eingeläutet hat aber das was Japan da auch an.
42:58
Traumatisierungen also das war ja eine genauso zerstörerische Macht also nicht genauso aber es war eine eh nicht zur störrische macht wie die wie die Deutschen im Zweiten Weltkrieg,
43:10
3. Reich dass die halt ein unglaubliches System an Unterdrückung und Ermordung aufgebaut hat,
43:17
und das ist halt auch so ein bisschen was dann halt unter diesen Einzug Text dann dieses Traummann hattest.
43:26
Ist Pazifikkrieg also diese diese Täter Generation die dann halt auch traumatisiert ist und die halt sich dann halt auch irgendwo,
43:35
eine Geschichte zurecht legt um halt diese abscheulichen Verbrechen auch irgendwie so,
43:42
rechtfertigen zu können moralische sich selber alles im Prinzip auch nicht Traumata Erzählungen die da halt mit mit geleistet wird genauso wie der Inhalt jeder Protagonist in der Geschichte,
43:54
dann nicht so darstellt dass es moralisch in dieses Gesellschaft nicht erwartet ist ne was heißt es geht immer um diese und wir sind gesellschaftlichen Codec den zu erhalten werden dann halt,
44:07
Geschichte wie sie wahrscheinlich an ein bisschen danach,
44:10
eigentlich abgelaufen ist eine totale Archaik und eine totale Brutalität auf einmal so Vorsicht bringt die halt vorher nicht in der Zeitung drin war und das ist halt so diese Traumata Verarbeitung wenn man erschafft sich eine Geschichte.
44:25
Die,
44:27
gar nicht so die eigene Geschichte oder die gar nicht dass die Wahrheit dann oder das Geschehnis abbildet dann sich selber dann halt so gewisse Rechtfertigung gibt,
44:37
um halt stabil zu bleiben in der.
44:40  Micz
Ich wünsche Tal spannend weil das jetzt auch ein bisschen zur letzten Folge vielleicht in den Link auch baute dieses diese Unterschiede Perspektiven und halt irgendwie auch wieder dann hochaktuell ist so von wegen.
44:53
Impfstoff und hast du gehört da sind irgendwo,
44:58
Mäuse gestorben nachdem es getestet wurde Al wenn du also diese diese Idee von von subjektiven Wahrheiten von sozialer Erwünschtheit von,
45:07
echte Zahlen von Ehrenkodex was ich ja jetzt gerade irgendwie auch wiederholt ich würde sagen das war auch so ein Thema unter Trump um es Gefühl dass es kann noch nichts ein also das kann doch kann doch,
45:19
also es gab ja wirklich Menschen jetzt an gestorben sind weil sie genau diesen,
45:25
dieses Bleichmittel getrunken haben was Trump irgendwie mal so alt.
45:30
Also im halben Wahnsinn möchte ich fast sagen irgendwie mal bei der Pressekonferenz als mögliche Heilung für für Corona.
45:40
So oft Tablett gebracht hat und diese Tatsache dass auch da die Fakten ja irgendwie.
45:47
Da sind du hast das gesagt der Hut ist nur der Dolch die Leiche aber die.
45:55
Geschichte die die Fakten erklärt.
45:58
So unterschiedlich ist es ja einen Film anfangs alle wirklich geschockt sind und wegen in dieser Welt wobei Rückblicke natürlich die Holzfäller.
46:07
Noch ein anderen Schock hat er es immer nicht weil er wusste ja noch mehr Sinn hat sehr gesehen aber es ist irgendwie so aktuell dieses Gefühl das ist.
46:16
Das ist auch da wieder um Glauben geht es gleich die Brücke Silvester wieso du zu gucken okay welche dieser Geschichten ist denn die meinige was mit welcher kann ich denn am besten leben welche habe ich am wenigsten innere Konflikte,
46:28
moralischer Natur wie auch immer und das wird mir jetzt erst so ein bisschen klar also dass das halt wirklich auch.
46:40
Damals wie du es beschrieben hast wahrscheinlich auch so ein erzähltechnische Snowboarden war also wenn mächtige Art Geschichten zu brechen.
46:49
Einer formalen und operativen Ebene und aber heute genau das ja wirklich,
46:57
die ganze Zeit in den Medien ist ne also ich bin habe ich dir schon erzählt habe den Opera-Browser und wenn man keine Seite auf dem Arzt
47:06
Stadt finanziert sich glaube ich auch gerade irgendwelche Links die halt einfach so rein gespült werden man kann war sowieso Newsticker runterscrollen und das springt halt die ganze Zeit hin und her als springt wirklich halt was Corinna Angelika Nintendos Gefühl im PC du bist in diesem Bambus welchen
47:22
sie ist halt irgendwie zahlen die unterschiedlich interpretiert werden,
47:27
ist englische Fakten irgendwelche es aber es ist einfach nicht mehr möglich eine konsistente Geschichte zu erzählen.
47:36  Flo
Genau das ist genau der Punkt weswegen ich auch die Geschichte oder den film so wieder so spannend aktuell finde und nicht dabei einfach so ein Lehrstück von wer erzählt wie seine Geschichte und die Narration ja,
47:50
was ist das Erleben von Wahrheit und das ist überhaupt nicht so aufgelöst werden kann sondern eigentlich nur im Nehmen,
47:57
und das ist glaube ich das was über raus sich dann die Medienkompetenz aufladen kann indem man halt die die quasi die,
48:07
die Dramaturgie der Erzählung dann auch so als als Konstrukt darstellt und entlassen kann und sagen es ist da Erzählung und,
48:15
bestimmte Fakten dann halt auch überprüfen an dann kommst Du vielleicht ein bisschen näher zu dem was Wahrheit sein kann aber es ist niemals zu voll begreifbar nur es ist niemals die ganze Wahrheit und sind Teil der Wahrheit und die,
48:28
wie am einfachsten klingen wenn meistens auch nicht die haltbar sind sondern es bildet einfach eine eine komplexe Welt ab und.
48:38
Ich glaube das ist halt so das ist sowas Tiflis.
48:44
War stream das eigentliche der Kerem wenn es geht doch nicht darum dass nur eine.
48:53
Eine komplexe narration oder eine eine narration die sich selber auch als erzählung begreift dann halt.
49:02
Eben diesen Kern irgendwie ein bisschen näher kommen kann aber genau in dieser autoreflexivität das ist so.
49:08
Das ist dieser Aha-Momente nicht damals auch im Hörsaal hatte und das ist ja auch immer wieder so für mich ein totales Moment von ACO nehme ich dass es immer auch.
49:21
Erzählung selber mit als Mittel in die Erzählung einbringt und das ist dann vielleicht so.
49:27
So ein bisschen mehr sein kann oder ein bisschen wahrer sein kann oder ja oder so authentischer.
49:36  Micz
Ja spannend also der Titel des Podcast eigentlich ist in der letzten Folge Kingston um.
49:46
Wissenschaft oder Religion und es geht um Glauben da hinten und Glauben fahren dann sozusagen Fundament der Wahrheit bei dem was du es beschreibst erzähl es gibt ja auch in die.
49:56
Öffne Farm na darum dass dieses eigentlich nicht erreichbar ist weil die narrativer ihre Glaubwürdigkeit für unterschiedliche Menschen unterschiedlich greifbar sind ne also.
50:12
Vielleicht ist es schon Meter Thema gucken wo wir dein Einkommen.
50:15  Flo
Ja aber ich würde sagen jetzt sind wir noch jetzt sind wir am. Am Ende meiner Erzählung angekommen.
50:24
Der Episode jetzt Claudine Recap haben wir gerade hast du gerade schon so gemacht könntest du jetzt noch mal genauer was ist dir jetzt so.
50:37
Zur noch hängen geblieben von der oder wo waren eigentlich die Momente wo du dachte.
50:43  Micz
Sie hatte zwei Momente das eine ist natürlich die.
50:50
Dieses Fettnäpfchen was immer immer immer da ist ne also das ist vielleicht auch irgendwann Thema wo ich vorhin dann so meinte sie hat diese Gerichtshof ist halt quasi wieso
51:01
Supermarktparkplatz und ich einfach nicht wusste um die Kultur in der das quasi visuell eingebettet ist das ist,
51:09
gar nicht das ist was ich sehe sondern die Bedeutung konnte sich mir nicht erschließen,
51:16
na und das ist ja so ein so ein Fettnäpfchen und tritt ja da immer rein man kann ja nicht immer alles wissen und das hat mich das war spannend für mich das immer so zu erleben und dann zu denken ah okay das ist in der Tat natürlich auch.
51:30
Momente Überraschung vielleicht für andere.
51:35
Die den Film gemacht haben sich dann wundern was sehen die eigentlich sind Film gucken die wissen ist doch gar nicht das ist eine das andere.
51:46
Das fand ich auch ganz eindringlich wie du es beschrieben hast du dieses die Sonne Fällen also der Blick schon die Sonne dass das.
51:57
Das hat mich angemeldet weil wenn man den film jetzt halt guckt und es halt jetzt über ein halbes Jahrhundert her und dann kennt man das ja alles irgendwie man kennt inzwischen sogar alles im computer generated graphics Sauna
52:09
drei Sonnen oder wie auch immer und.
52:16
Ich fand es aber noch mal schön wie das erzählt dass du dieses indika die Kamera guckt einfach die Sonne rein und er ist ja auch dieser Dieb liegt unter diesem Baum und
52:23
blinzelt so in die Sonne hinein wenn diese Frau vorbei reitet der Schlüsselmoment im ganzen und wie das damals einfach wirklich die Leute scheinbar,
52:33
einfach aus den Schuhen gehauen hat oder aus den Socken wie man sagt bald so noch nicht
52:40
inszeniert wurde sondern ich gefilmt wurde und ich habe lustigerweise über Umwege also über Martin Buber also das da geht schon eher am Psychotherapie um ich du Begegnung essen
52:51
der ich weiß gar nicht wie ich darauf gekommen bin aber der hat in der Tat nach dem Film
52:56
einen Freund gebeten ihm doch mal ein Buch dieses Rashomon diese Geschichte mitzubringen braucht es unbedingt für seine Arbeit also ist es halt einfach so Woche es war scheinbar unglaublich,
53:07
wichtig in allen kulturellen Ebenen dieser Film in der Zeit und jetzt Bild der Sonne da müssen wir mal gucken ich glaube in der Kurzgeschichte erzählt,
53:17
der LED die letzte Geschichte ist glaube ich die das Samurai die über das Medium erzählt wird.
53:24
Und ich glaube sogar dass in dem letzten Absatz dieses Bild vorkommt irgendwas mit Sonne ist er nämlich schon quasi tot ist der Dolch ist in seiner Brust.
53:34
Er hat die Augen geschlossen er sieht nichts mehr sagt das Medium aber jemand kommt und zieht ihn in Deutsch aus der Brust.
53:41
Und dann fühlt sich sein Mund mit Blut und dann ist noch irgendwas mit der Sonne meine ich mich zu ändern aber vielleicht ist es auch nur ein Wunsch.
53:49  Flo
Das Bild wollte noch ein Nachtrag machen weil es natürlich in dem Kontext normal also im Kontext das ist hier auch um rape culture geht ne also das ist kann man natürlich heute so nicht mehr erzählen deswegen ist es,
54:03
na ja ganz interessant.
54:05  Micz
Momentan ist umformuliert niemand will dass mir so erzählt.
54:10  Flo
Niemand kann und darf und soll es so erzählen also ist es das ist glaube ich bei das letzte DHL ganz gut gelöst.
54:17
Diese Verlosung von Vergewaltigung,
54:21
ja also auch in der Annäherung von der eigentlichen Zähne dann halt so sich so und dieses war so und so und der Einheit dazu NEO Allee.
54:30
Über so ganz flockig leicht und dann siehst du aber die Brutalität dieser Gewalt hat den er aus der Perspektive der Frau erzählt war halt irgendwie das so kann man es erzählen heutzutage beim.
54:42
Bei mir hat es jetzt auch dieser.
54:45
Anton er hat diese der deutsche Untertitel von dem Waschen und Film heißt Martin lustwäldchen ja und es wird sogar red Assassin Lust Pärchen ist und das ist natürlich.
54:56
Kartal mit seiner Vergewaltigung dann so eine so eine Verharmlosung dann zunehmend lustwäldchen also das zeigt auch damals wieder die Wii wieder wieder noch so komische Denkmuster waren im Verleih,
55:09
Und und ich wollte noch diesen diesen.
55:14  Micz
Wobei möchte ich nur sagen das ist jetzt echt auch nur verdrängen oder ist das schon gesagt der zweite Weltkrieg in Europa war auch gerade vorbei im pazifischen Krieg war auch irgendwie.
55:22  Flo
Ja das wollte ich nämlich genau das wollte ich nicht dass man das ist genau diese Geschichte von den Toast Frauen das war ich weiß nicht das ist kommt wird jetzt auch so.
55:31
Es war auch ein langes Thema was Japan daneben,
55:34
zurückgewiesen hatte aber es gab ein ganzes Netz an an Bordellen es wurden halt Frauen aus den Kolonien oder aus den eroberten Gebieten,
55:43
bunte Prostitution zu gezwungen,
55:47
und es gab ihm quasi so dass man die trostfrauen die sogenannten und das war halt um die Moral der japanischen Krieger am Laufen zu halten gab's halt diese Einrichtung und die waren so unglaublich brutal ganz viele sind da auch gestorben sind,
56:02
zu Tode gekommen und an Gewalt und das ist ein ganz schwarzes Kapitel,
56:07
und erst jetzt in auf auf ganz langen drängen und Demonstration von diesem ehemaligen,
56:15
trostfrauen das auch wieder so eine Verhandlung ist also von den Opfern die auch immer die Überlebenden dir demonstriert haben hat jetzt erst den 80er und 90er Jahren also eine Teilschuld anerkannt,
56:27
und das ist natürlich auch diese unglaubliche Traumatisierung wieder dritte drinnen liegt ne und dann ist halt auch eine.
56:36
Noch mal so ein Kultur Ding das glaube ich schwer nachzuvollziehen ist aus osteuropäischen Perspektive das wollte ich noch anmerken weil das natürlich,
56:46
der Kern dieser Geschichte ist eine Gewalttat an der ein Verbrechen ja hier und auch wie das Frauenbild dann da natürlich dargestellt wird.
56:57
Ist auch teilweise fragwürdig okay das ist jetzt nicht das aufmuntern zu Thema zum Ende ich brauche das was das ganze das ganze,
57:08
den ganzen Film auch sehr problematisch macht.
57:12
Eigentlich denn noch so gelaufen ist und dann doch gut gelaufen ist oder was wieder warten schlecht gelaufen ist.
57:21  Micz
Was ist heute eigentlich so genial umschifft im Kittchen ist und man dachte das sieht eigentlich gut aber dann war es nichts oder warum dachte das kann eigentlich nichts werden und dann warst du schön.
57:34  Flo
Ja das kann ich vielleicht jetzt ganz konkret sagen eigentlich dachte ich dass wir uns jetzt ganz so ein bisschen auch ein bisschen unheimlich durch den Wald in Richtung Wuhlheide S-Bahnhof bewegen aber dabei diese Gründe.
57:48
Am Freitagabend.
57:49  Micz
Wirklich ich war wirklich das Absurde SGS ist fand es erstaunlich stand hinzu Fall wieder na dann halt genau in der Geschichte auch in der wie erziehen sind wir an diesem Moment was passierte da eigentlich in den Wald.
58:02
Wir sind im nichts und es brüllen und singen betrunkene Männer vor uns in ihrem eigenen mentalen lustwäldchen zwischen gruselig.
58:13  Flo
Ja und das war und das ist eigentlich dann nicht so gut gelaufen und dann sind wir wieder.
58:22
Haben wir eine Kehrtwende gemacht und sind jetzt gerade auch an einem Tor nehme ich den Tor zur Trabrennbahn.
58:29
Und dann würde ich sagen hier in dieser Kulisse Daniel season in diesem Heilraum.
58:40
Sagen wir dann ja Tschüss.
58:43  Micz
12 bis zur nächsten Folge wenn es dann wieder heißt was war das eigentlich schon wieder.
58:51  Flo
Läuft gut und bis dahin tschüss.