Dirty Minutes Left

Themen dieses Podcasts sind u.a., aber nicht ausschließlich: Apple, Politik, TV-Serien, Technik, Politik, Games, Brettspiele, Erfahrungsberichte, Nintendo, Filme, uvm!

https://compendion.net/dirtyminutesleft

subscribe
share






episode 363: DML363 Skatestuhl [transcript]


Drink

  • acáo Mate Ingwer

Retro-Game

  • Turrican (1) https://de.wikipedia.org/wiki/Turrican
  • next: Foxyland (Indie Heroes Collection 1)

Events (Erlebnisse/Reisen/Welt)

  • 9-Euro-Ticket Umstellung

Technik (Apple/PC/Gadgets/Entwicklung)

  • Neuer Teppich und neue Schreibtischstuhlrollen
  • Apple Developer Technical Support Erfahrungen

Updates (Podcast/Blog/Video/Apps)

  • OTO025 2×3 Die Zeitkapsel https://compendion.net/offenbartheorville/025/

Sonstiges (Kino/TV/Games/Books)

  • Magic Cleaning von Marie Kondō https://amzn.to/3PsAVdD 


share








 2022-08-14  41m
 
 
00:14  Holger
Oh ja ähm herzlich willkommen zu Folge Nummer 363363 von.
00:24  Arne
Hallo lieber Holger, hallo liebe wir trinken heute Akao Mate Ingwer Geschmack.
00:31  Holger
Mit 100 Milligramm pro 1hundert Milliliter Koffein ähm schmeckt.
00:35  Arne
Schmeckt interessant.
00:37  Holger
Ich mag ja diesen Ingwergoo. Es es gibt von von Rewi auf so eine Matte, diese Lamate mit Ingwer, die mag ich echt gerne. Die also das ist tatsächlich so die Marke, die ich am meisten kaufe und die mit Minze.
00:45  Arne
Die mag ich auch gerne tatsächlich, die Mio-Meomate. Mit Ingwer. Ähm.
00:51  Holger
Die ist jetzt hier live vom DM.
00:54  Arne
Die ist eigenartig.
00:56  Holger
Ich mag dich, finde ich gut. Hätte ein bisschen mehr Kohlensäure haben können, glaube ich. Also, ja, ein bisschen hat sie, aber könnte, könnte, könnte mehr haben.
01:05  Arne
Kommt aus Wiesbaden von der AK GmbH.
01:07  Holger
Aber bei diesen Temperaturen ist es echt gut. Ähm was schönes, kaltes zu trinken wäre äh seit seit ein paar Folgen und schaffen wir es meist,
01:16
uns rechtzeitig ein ein Foto von einem Drink zu schicken, also irgendwie irgendwie der der erste von uns beiden, der ein Foto, ähm dem meine Hand schickt, der bestimmt quasi welches welches Getränk wir
01:25
aus unserer Sammlung an an Getränken trinken so sechs, sieben haben wir noch äh und dann habe ich auch noch wieder ganz viele, die wir immer wieder austauschen müssen.
01:35  Arne
Ja, genau, da habe ich auch ein paar von.
01:37  Holger
Genau wir haben gespielt.
01:43  Arne
Richtig. Hurricane und zwar in der oh jetzt muss ich wieder gucken auf die Packung, wie heißt das Ding?
01:52  Holger
Genau, das ist erschienen für die Switch und auch alles andere.
01:57  Arne
PS4 und Xbox glaube ich auch,
02:01
Genau, ist jetzt gerade rausgekommen und ähm bietet also ich habe das Gefühl, es gibt so einen Standard-Emulator-Menü, wo inzwischen jeder seine Spiele einfach so reinschmeißen kann. Ich habe das nämlich auch schon bei anderen Spielen gesehen,
02:12
wo du dann auch verschiedene Schilder hast, die du da anspeisen kannst und verschiedene Lautstärken beeinflussen und so. Also es gibt sehr, sehr, sehr viele Optionen, wie du dieses Spiel spielen kannst. Du kannst zum Beispiel auch auf ein X,
02:24
Auflösung spielen und dann den ganzen restlichen Bildschirm irgendwie mit mit der Map füllen von diesem Spiel, die halt drumrum ist oder mit,
02:32
mit irgendwelchen Artworks oder so,
02:35
Ich habe mich dafür entschieden, das zu spielen in der äh Standardversion mit der einfachen Auflösung, also mit,
02:43
Quasi dreifacher Auflösung, so dass es den Bildschirm ziemlich gut füllt und die Map drumrum anzuzeigen. Also alles, was außerhalb des Bildschirms ist, wird dann trotzdem berechnet und angezeigt. Da sieht man aber dann keine Gegner.
02:56
Und äh ich habe mich für den alten Soundtrack entschieden, der dabei ist. Also.
03:01  Holger
Kann vielleicht ganz kurz noch sagen, das ist die Amiga-Version von dem Spiel.
03:05  Arne
Ganz genau. Ganz genau. Da kann man aber theoretisch auch eine CD Soundtrack Version zuschalten, wenn man möchte. Ich habe mich halt gegen diese CD-Version entschieden, sondern die die originale genommen,
03:16
Ähm wobei ich glaube, das ganz originale Original hat gar keine Musik gehabt sondern es kam dann erst später dazu,
03:23
Na ja, wie auch immer. Jedenfalls habe ich dieses Spiel dann halt angefangen und gespielt und kurz nach kurzer Zeit schon festgestellt, dass es im Grunde immer dasselbe Schema fährt,
03:33
Der Bildschirm ausstellt, ist zu klein. Du siehst die Gegner zu spät, die sind zu schnell und du verlierst Lebenspunkte. In dem Moment, wo sie auftauchen.
03:39  Holger
Man läuft zu weit rechts wieder, finde ich. Das hatten wir, glaube ich, bei dem letzten Spiel, was war das noch? Äh bei den Coffee-Crisis, da hatten wir das auch, wo ich auch fand, wir haben man lief zu weit rechts.
03:53  Arne
Genau, also du siehst ne, das Spiel ist quasi unfair in jedem Moment, wo ein Gegner auftaucht, weil diese Gegner, die springen durch die Gegend, die fliegen durch die Gegend und sind entweder für dich schwer zu erreichen, das heißt, du kannst sie nicht abschießen,
04:06
Ähm du kannst nur zur Seite schießen und nicht nach oben oder unten,
04:11
und also es gibt einige Geschüsse, da die das ändern, ja, aber grundsätzlich kannst du nur zur Seite schießen und diese Gegner springen dann aber von oben auf dich drauf, zum Beispiel das sind so die ganz einfachen ersten Gegner, die du triffst, die sind leicht umzumurksen, wenn du sie dann triffst,
04:24
aber die springen halt von schräg oben auf dich drauf und wenn du nicht zufällig im selben Moment springst und die abschießt, dann springen sie also auf dich drauf und du verlierst Lebensenergie und,
04:34
Das passiert am Anfang quasi auf jedem einzelnen Schritt. Das heißt, du kannst dich entweder nur sehr langsam durch das Level bewegen oder du weißt, wo die Gegner sind. Da hilft diese eingeblendete Karte außerhalb des Bildschirms ein bisschen.
04:48
Aber nicht genug, ehrlich gesagt und im Wohnen ist es ganze Spiel total unfair. Das heißt, es basiert quasi darauf, dass du dieses Level auswendig kennst, damit du eine Chance hast, gegen diese Gegner anzugehen und dann ist es natürlich nicht mehr so schwer, wenn du weißt, wann die kommen und wo.
05:02  Holger
Ja, das das ist ja viele alte Spiele sind ja so. Also wenn du dir Kassel anguckst, ist glaube ich ähnlich auch die ersten oder das erste Metroid ist, glaube ich, auch ähnlich schwer ähm und ähm.
05:17  Arne
Stimmt, es hat mich auch an das erste Metroal erinnert, muss ich sagen. Kassel Venga ist tatsächlich auch sehr ähnlich. Aber es gibt auch andere Spiele. Also ne super Mario Spiele machen das halt nicht. Die sind halt fair, was das angeht, ne. Die lassen die die Gegner nicht so nicht so schnell auftauchen.
05:30  Holger
Da sitzt man auch weiter links beim ähm beim Laufen.
05:32  Arne
Stimmt. Richtig.
05:34  Holger
Also hat man mehr mehr Blick in welche woran man gibt. Ähm bei Touring kann man ja auch zurücklaufen und muss das auch sogar. Also die Level sind, ich will nicht sagen groß, ne, die sind jetzt nicht so groß wie ein Metrod-Level. Ähm,
05:45
Aber ähm größer als so ein Supermario-Level und äh gehen halt in alle Richtungen, also auch nach oben und nach unten. Man muss mal so einen Ausgang finden,
05:52
Man hat verschiedene Waffen, also äh das das fand ich auch erstmal interessant ähm ich
05:57
Also ich habe immer geschossen mit einer Waffe und dann irgendwo auf einmal einen anderen Knopf gedrückt und dann habe ich gesehen, ah ich gehe auf einmal so so zwei Balken nach links und rechts, das ist so ein der die machen halt irgendwie alle Gegner weg
06:08
eine Waffe. Die hat man auf engem Knopf. Man hat auf irgendeinem Knopf einen äh auf dem zweiten Controll-Stick jedenfalls, wenn man das auf der Switch in dem,
06:17
Der Standardkonfiguration der der äh Knopfbelegung benutzt. Ähm,
06:23
sondern ich will nicht sagen Laserstrahl, so ein Strahl, den halt man in alle Richtung schießen kann, um dann halt auch Gegner, die oben oder unter einem sind, äh leichter zu treffen. Das ist eigentlich ganz interessant.
06:31  Arne
Stimmt, habe ich gerade ausgeschlagen, ja.
06:33  Holger
Habe ich viel zu wenig benutzt ähm am Anfang.
06:36  Arne
Man kann auch Granaten werfen noch.
06:38  Holger
Wie ist das? Das habe ich gar nicht gemacht. Ähm aber man man kann sich auch in so einen Ball oder in so einen, so ein, so ein Sägeblatt verwandeln und irgendwie da die Gegend flitzen.
06:47
Ähm das fand ich auch sehr seltsam. Also da haben die wohl versucht eine ganze Menge reinzubekommen. Ähm und äh wie gesagt, es war die ähm was habe ich gesagt, Amika-Version,
06:57
Ist ja eher ein ist ja ist ja kein PC, ist ja Namiga, ne, aber ist halt wie so ein PC, ist ne, ein Computer, ne, ein Computer. Ähm da ist halt eine ganze Tastatur mit ganz vielen Möglichkeiten, wo du drauf drücken kannst,
07:09
Wenn du das Ganze auf 'ne C vierundsechzig oder sowas spielst hast du ja deutlich weniger äh auf irgendeiner anderen Konsole spielst, dann hast du halt ähm deutlich weniger.
07:21
Knöpfe und dann musst du halt irgendwie
07:23
drückst einen Knopf und dann kannst du mit dem Steuerkreuz zum Beispiel diesen diesen Laser, der einen um einen herumgeht, ähm bedienen. Also das kann halt auch je nach System, auf das man da spielt oder je nach eingestellter Steuerung in der in dieser Variante, weil das kann man umstellen.
07:36
Kann es halt auch komplizierter werden nochmal, das ist das Spiel.
07:39  Arne
Ja, richtig,
07:41
Äh was ich ganz spannend finde bei dem Spiel ist, dass es freizuschalten gibt. Ähm also es gibt zwei Modi, denen man das spielen kann. Einmal die, ich sage mal normale Methode, wo man dann noch zurückspulen kann und speichern kann zwischendurch so und dann ist das ganze Spiel relativ machbar.
07:54  Holger
Das hätte ich jetzt die moderne Methode genannt.
07:57  Arne
Okay, dann ist das die moderne Methode und dann gibt's halt noch die andere, wo man das alles nicht kann. Dafür kann man da frei spielen. Und das sind so Dinge wie Finde, die 5050 versteckten Lebensenergiepunkte oder so. Ähm,
08:09
in dem Spiel und das ist aber natürlich block schwer, weil das einfach so ist, wie es früher auch war. Das heißt, wenn du das mit dieser Zurückspuren-Methode spielst,
08:17
Dann sind die ganzen auftauchenden Gegner alle kein Problem mehr, weil dann spulst du einfach zehn Sekunden zurück und weißt genau, wo die aufkreuzen, denn du hast es ja gerade gesehen und kannst sie dann einfach umgehen. Ähm,
08:28
Aber da darf man dann keine freischalten und auch wenn man das Spiel komplett durchgespielt hat erst, kann man die im Spiel eingebauten Cheatcodes benutzen, die dann halt auch über das Menü einfach,
08:39
Einfach freigeschaltet werden können und so,
08:41
Also es ist quasi für jeden was dabei, ne, für die Leute, die irgendwie gerne frei spielen und sich das gerne dann mega schwer machen, nämlich so, wie's eigentlich war früher oder die Leute, wie ich, die das gerne Casual spielen und dann halt einfach zurückspulen, wenn irgendwas war.
08:55  Holger
Genau, ich habe auch die Zurückspulvariante gemacht. Ähm ja.
09:00  Arne
Und auf dieser sind noch vier weitere Spiele drauf. Ähm nämlich Moment, lass mich kurz draufgucken.
09:07
Hurricane zwei, Super Hurricane, Super Turican Directors Cut, also super Turican ist die vier MB Version und super Directors Cut, die sechs MB Version, wo die Level alle bisschen länger sind, ein bisschen mehr Level drin. Und dann gibt's auch ein mega Turrikan,
09:21
Score Attack, das äh scheint vom Megadrive zu stammen.
09:28
Genau.
09:29  Holger
Willst du die anderen Spiele jetzt noch alle spielen?
09:32  Arne
Also wie gesagt, super Turicans, nee, super nicht. Nur Turicin zwei habe ich schon angefangen. Das spiele ich bestimmt auch immer irgendwann weiter. Das habe ich weiß ich nicht eine,
09:41
gute Stunde oder so gespielt. Äh das war irgendwie nett. Das wirkt halt ein bisschen ausgereifter als dies hier, die sich erinnerte mich sehr an also während dieses mich hier an Metroid erinnert, an das originale NES Metroid erinnerte mich das andere mehr an Super Metroid.
09:55  Holger
Die liegen nur ein Jahr auseinander, die von der Erschein.
09:59  Arne
Ja. Ja, richtig, aber natürlich auch sehr viel Entwicklungszeit und so. Also damals war ein Jahr mega viel Entwicklungszeit. Ähm,
10:09
Ja, also ich werde auf jeden Fall jedes von denen mal anspielen, denn ich habe sie ja nun alle. Ähm deswegen ja, du? Wirst du das weiterspielen?
10:17  Holger
Ja, da ob ich jetzt äh ja ich werd's weiterspielen. Ich glaube, ich werde auf Tour eins weiterspielen. Ich habe irgendwie vier oder fünf Level gespielt,
10:25
Aber halt mit der Zurückspult-Variante und ich werde das heute auch nicht jedenfalls vorerst nicht ohne die Säure zurückspulvariante ähm spielen, weil ich habe einfach keine Zeit habe, mich durch durch immer wieder die gleichen Level zu zu arbeiten,
10:38
und ich find's halt auch gut, mal dass man sein sein Speicherstand dann auch schön speichern kann und äh wie das halt weitermachen kann, dass es weglegen kann und einfach,
10:46
Ein Level spielen und dann ist gut. Es hat irgendwie dreizehn Level das Spiel, die C 4undsechzig Version steht hier, die anderen weiß ich nicht wie viel. Ähm,
10:54
Ich wollte euch glaube ich durchspielen. Also gerade mit diesem Zurückspülen macht's halt super einfach.
11:00
Ähm ich ich mag das ja gerade dieses Kurzsterben und dann normal versuchen, so wie bei Celeste, was ich immer so gerne eingebe, äh gerne nenne. Ähm,
11:12
Weißt du das, das ist natürlich Teil des Spielprinzips. Hier ist es Teil der Vereinfachung, mit den Zurückspulen, ähm aber ich mag das und deswegen finde ich das ganz gut.
11:20  Arne
Ich glaube Erfinder von diesem Spielprinzip war super Meatboy.
11:24  Holger
Das kann sein ja.
11:26  Arne
Ja vielleicht. Nächstes Mal spielen wir.
11:29  Holger
Könnte ich auch mal wieder spielen.
11:31  Arne
Ja. Das ist ein super Mikro ist für mich so, dass das originale Xbox 3 60 Spiel.
11:37  Holger
Ja, ich habe das auf der Xbox, aber ich habe sie auch als für die.
11:42  Arne
Äh nächstes Mal spielen wir Foxy Land, das ist auf der Indy Heroes Collection 1 von auf dem.
11:52  Holger
Back to the evercate.
11:54  Arne
Back to the Evercate, ganz genau.
11:56
Ähm das neun-Euro-Ticket. Das ist ja nun noch gerade in Anna Leute Munde und manche von denen äh haben's auch gekauft, andere nicht. Jedenfalls habe ich das gekauft. Ich bin jetzt quasi im dritten Monat meines Neun-Euro-Tickets.
12:11  Holger
In wessen Mund ist das denn das nicht gekocht hat? Wenn wir das jetzt beim beim Nachbarn so aus der Hand stehst und dann aufisst, dann hörst du's bei.
12:17  Arne
Ja ganz genau, das meinte ich. Ähm,
12:22
Und es gibt natürlich ganz viele Diskussionen jetzt, ob das sich gelohnt hat und ob das irgendwie ein sinnvolles Nachfolgeprojekt dafür geben wird und so. Da gibt's ganz viele verschiedene Vorschläge.
12:33
Und eines der Argumente ist, das hat sich gar nicht gelohnt, also gegen Nachfolgeprojekte ist, das hat sich gar nicht gelohnt. Die Leute haben irgendwie nur zu drei Prozent ihr Auto stehen lassen.
12:45
Da möchte ich einhaken in diese Kerbe, weil es nämlich bei mir am Anfang sich auch eigenartig angefühlt hat. Ich bin halt gewohnt gewesen mit dem Auto überall hinzufahren, denn wenn man ein Auto hat, ist es tatsächlich günstiger zu benutzen als nicht,
12:58
jedenfalls im Vergleich zu Bahn fahren im Vergleich zu Fahrradfahren natürlich nicht. Fahrradfahren ist immer noch günstiger in jedem jedem Sinn. Ähm,
13:07
Und ich war aber gewohnt, mit dem Auto überall hinzufahren und das hat tatsächlich bei mir so zwei Monate gedauert,
13:13
Bis ich mich dran gewöhnt habe, wieder mit der Bahn überall hinzufahren. Ne, das habe ich als Student jahrelang gemacht
13:18
irgendwie fünf, sechs Jahre lang, ich weiß gar nicht, wie lange ich schnell war. Jedenfalls sehr lange habe ich halt dieses dieses Semesterticket hat es geheißen gehabt und bin überall mit der Bahn hingefahren und habe das ähm,
13:28
Aber mehr oder minder wieder verlernt und habe mich da jetzt erst zwei Monate lang wieder dran gewöhnen müssen, überall mit der Bahn hinzufahren und es funktioniert einfach,
13:37
aber es braucht einfach Zeit. Das heißt, wenn diese Umfragen die ergeben haben ja nur drei Prozent der Leute lassen ihr Auto stehen ähm.
13:46
Am Anfang dieser Zeit gemacht worden sind oder was weiß ich nach einem Monat erst,
13:51
Ich glaube, die Zahlen wären anders. Also die die Zahlen werden sich erhöhen, je länger das dauert. Und deswegen das nur drei Monate laufen zu lassen, halte ich für keine wahnsinnig gute Idee, sondern,
14:02
Warum nicht dauerhaft? Ich meine, das kostet wohl angeblich zehn Milliarden an Subventionsgeldern für von von äh deutschen Staat,
14:10
was jetzt nach wahnsinnig viel Geld klingt, aber es werden andere noch bescheuertere Dinge auch unterstützt und die ähm,
14:19
haben es viel weniger verdient als jetzt dieses neun-Euro-Ticket, von daher finde ich, sollte das ruhig weiterlaufen, aber da bin ich halt nur einer von von wenigen. Ich erkenne natürlich auch an, dass es Leute gibt, für die sich das nicht lohnt, weil es bei denen einfach keinen sinnvollen Nahverkehr gibt.
14:33  Holger
Ich ich finde das auch so ein bisschen problematisch,
14:37
den Erfolg von einem 9-Euro-Ticket daran zu messen, wie viele Leute ihr Auto stehen lassen, in während einer, während einer Pandemie. Ähm man sollte es eigentlich viel mehr daran messen, ähm wie viel Leute könnten es sich auf einmal leisten, den äh ÖPNV zu benutzen?
14:52
Weil wenn ich mir da angucke, also ähm die da Hamburger ähm Nahverkehr ist in äh so Ringe aufgeteilt, ne. Ähm wenn du dir,
15:04
also die beiden in der Innenstadt gibt's glaube ich zwei Ringe und dann geht's halt nach außen und ich habe hier in Buxtehude ähm bin ich im,
15:12
ganz groß Bereich und muss irgendwie alles bezahlen, die große Karte. Anyway, ähm wenn du dir so eine zweijährige Tageskarte kaufst, sind das acht Euro zwanzig, für eine Person.
15:25
Für für zwei Personen und dann auch nur ab oder für für glaube ich zwei Personen plus drei Kinder. Ähm.
15:33
Ab neun Uhr ähm es ist zwölf Euro neunzig. Das heißt du kannst entweder einen Tag fahren mit der mit mit äh alleine oder halt einen ganzen Monat für für irgendwie neun Euro.
15:46
Und ähm Leute, die die sich halt nicht leisten können,
15:50
keine Ahnung für die schon so eine Tageskarte zu viel oder vielleicht sogar mit Kindern, die sie auf absolut nicht leisten können. Für die ist also ein 9-Euro-Ticket,
15:59
Vielleicht nicht auch und nicht billig, aber machbar vielleicht. Ne? Also es gibt auch genug Leute, für die selbst für die in diese neun Euro Tickets im Monat nicht machbar wären,
16:09
Ähm und ähm gerade den Leuten sollte man doch ermöglichen äh möglichen
16:15
ein bisschen mehr zu sehen als die Straßen, in der sie wohnen oder oder sie wohnen. Ähm ich bin ja sowieso ein großer Verfechter von äh öffentlicher Nahverkehr sollte komplett kostenlos sein, beziehungsweise komplett steuerfinanziert sein.
16:28
Weil keine Ahnung, Straßenbau, Parkplätze in der Stadt, die sind alle steuerfinanziert, ähm aber der der ÖPNV wird zwar steuerlich ähm bezuschusst, aber,
16:39
Glaube, es wäre dann auch nicht mehr so ein großer Unterschied, wenn man den komplett besteuern würde. Und ja, ich würde auch dafür gerne mehr Steuern zahlen, weil ich's mir leisten kann. Andere halt nicht und ich ich finde, das ist ein ist ein Recht von jedem auch mehr als eine eigene Straße zu sehen,
16:54
ohne ohne sich irgendwie fünf Monate irgendwie keine Ahnung noch Kartoffeln zu essen, weil die Soße ist zu teuer dann.
17:03
Ne, also,
17:05
für solche Leute ist das ist das 9 Euro Ticket. Ähm eine große Hilfe gewesen und äh echt schade, dass es jetzt ausläuft und äh ich hoffe, dass es da irgendwie ein Nachfolgeprojekt gibt. Es hat die die nördlichen Bundesländer wollen sie ja zusammen tun,
17:20
und ein Niedersachsen-Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Ticket machen. Ähm wie konkret das ist und wie lange das dauert ähm das umzusetzen,
17:31
ist nochmal eine eine Frage. Also es wird auf jeden Fall nicht im September starten können.
17:35  Arne
Ja und es wird aber auch äh dreistellige Prozent Werte mehr kosten als das neun Euro Ticket. Also ne, jeder Entwurf sieht vor, dass das Ding wenigstens 29 Euro kostet.
17:48  Holger
Und ja, also wie gesagt, ich ich glaube komplett kostenfreier ÖPNV wäre super. Ähm und,
17:57
3hundertfünfundsechzig Euro Ticket geben würde, also für jeden Tag äh einen Euro. Das wäre auch schon super.
18:05  Arne
Ja, glaube ich auch.
18:06  Holger
Es gibt ja heutzutage auch so Sozialtickets, ähm die da schon vergünstigt sind, aber die sind halt auch immer noch teuer für viele. Ähm wenn wenn's um 365 Euro Ticket für, ich will nicht sagen,
18:16
Leute, die es sich leisten können, gibt und für die, die's äh das keine Ahnung, äh die die Sozialhilfe oder Hartz vier Empfänger, das ist für die kostenlos ist da wäre ich auch super glücklich mit.
18:26  Arne
Also es es gab ja noch ein Argument, dass nämlich dass die dass Menschen jetzt dieses Ticket auch tatsächlich benutzen und damit durch die Gegend fahren. Und die ganzen Züge alle überfüllt sind,
18:36
sage ich mal, ja, das ist so. Das ist natürlich auch so, aber ich weiß auch, mein Ticket ist für drei Monate begrenzt.
18:44
Nee, ich habe damit einige Ausflüge gemacht von Hamburg aus bei ihm nach Ahrensburg mir das Schloss angeguckt, nach Lüneburg mir die Altstadt angeguckt und nach was ich nach Stade gefahren,
18:53
Touren, die ich vielleicht sonst nicht gemacht hätte, klar, aber,
18:57
Auto, die hätte ich wahrscheinlich aufgeschoben, wenn ich gewusst hätte, ich kann's auch im Dezember oder im nächsten Februar,
19:03
für 9 Euro im Monat, ohne dass ich quasi irgendwas dazu bezahle und das haben alle anderen, die ich jetzt natürlich auch gedacht und deswegen ähm sind sie natürlich jetzt gefahren in den drei Monaten, wo es das gab.
19:14  Holger
Ja und gerade gerade jetzt zur Ferienzeit, da machen halt Leute sowieso Ausflüge.
19:18  Arne
Ja, genau. Mal eben für die, ne, ich meine, die die Kinder für 9 Euro mal eben nach Buxtehude fahren oder nicht. Ne, das kostet normalerweise irgendwie für mich als Erwachsenen irgendwie fünfzehn, 16 Euro,
19:31
ähm eine Tour per Bahn und wieder zurück natürlich. Ja das ist so einer der Momente, da lohnt sich halt das Auto, weil wir zu viert unterwegs sind, weil das einfach irrsinnig teuer ist.
19:40  Holger
Buxtehude müsste, ich weiß nicht, ich weiß die tatsächlich nicht, weil ich echt selten mit der Bahn inzwischen fahre.
19:45
Aber Buxtehude Buxtehude müsste in vier vier oder fünf Ringe sein von dir aus. Das heißt entweder wenn du eine Tageskarte sechzehn Euro vierzig oder zwanzig Euro fünfzig,
19:57
Tageskarte für eine Person.
19:58  Arne
Richtig. Und ne, wir fahren als Familie natürlich hin.
20:01  Holger
Eine Person mit bis zu drei Kindern, also.
20:04  Arne
Genau, aber wir sind dann zwei Erwachsene und deswegen wurde es dann halt das Doppelte kosten und das ist einfach irrsinnig viel Geld für eine Tour,
20:11
dafür, dass wir quasi nur Nahverkehr fahren und das mit dem Auto eben günstiger machen können. Natürlich nehmen wir dann das Auto, weil für Fahrrad ist die Strecke zu weit. Das sind bei sich 50 Kilometer.
20:21
Fünfunddreißig, irgendwie so was.
20:24
Und deswegen ist der Nahverkehr natürlich eine sinnvolle Option dafür und das natürlich habe ich das dann auch ausgenutzt jetzt, als ich das Ticket für neun Euro bekommen habe und das haben alle anderen auch,
20:34
Also stell dir doch mal vor, es gäbe dieses 9 Euro Ticket dauerhaft
20:38
Also ne, vom vom kostenlosen mal abgesehen da, ich bin auch großer Verfechter vom kostenlosen David, aber auch ein neun Euro Ticket oder meinetwegen auch ein neunundzwanzig Euro Ticket
20:47
Da können Leute halt auch mit planen. Ne, ich könnte dann auch beispielsweise in Hamburg wohnen und einen Job in Buxtehude annehmen oder andersrum, ohne zu wissen, dass es mich finanziell umbringt.
20:57
Und ne, dann ist es halt, dann ist es halt mehr oder minder egal, ob also ne, dann kostet es halt nur noch Zeit, aber eben nicht mehr Geld und nicht mehr den Aufwand. Also jeden Tag irgendwie,
21:07
Ich habe mich immer auch ein bisschen schlecht gefühlt, ehrlich gesagt vorher, mit der Bahn zur Arbeit zu fahren, zu wissen, dass ich da irgendwie sechs Euro vierzig für bezahle
21:14
weil ich das schon verbilligt über die App mache, aber ähm da musste ich mir halt auch vorher überlegen, will ich von der Arbeit vielleicht noch in die City fahren,
21:23
weil dann lohnt sich eine Tageskarte eher, weil dann zahle ich ja nicht die Einzelfahrten, sondern die Tageskarte lieber als drei Einzelfahrten ähm und dann war mein Tag quasi ne, das ist halt keine Freiheiten, kein Ticket zu haben so ähm,
21:36
Und deswegen 9 Euro Ticket. Ich bin ganz stark dafür, dass es irgendwie so was weiter geben sollte, weil dass das Leben von allen Leuten viel einfacher macht. Allein schon dieses an
21:46
Ticketautomaten anstehen, dann fährt der Zug ein. Du stehst immer noch am Ticketautomaten, dann stehst du immer noch am Ticketautomaten, während der Zug wieder ausfährt, weil du langsam einfach zu langsam war,
21:55
das ist ein blödes Gefühl und das gönne ich niemandem, deswegen sollten sollten diese ganzen Ticketkaufgeschichten einfach weggelassen werden.
22:04  Holger
Und so eine so eine normale Monatskarte in Hamburg kostet um die hundert Euro, ne, also mit wenn du es übern über einen Job Arbeitgeber bekommst, dann teilt er einen Teil davon, also dann kostet das irgendwie, ich glaube 60 oder 70 Euro habe ich im Monat bezahlt, als ich gewohnt habe.
22:17  Arne
Aber nur private Arbeitgeber, keine staatlichen. Weil die dürfen keine Vorteile für ihre ähm so, deswegen.
22:26  Holger
Ich weiß es nicht. Also ich hatte das immer bei meinen Arbeitgebern ähm in Hamburg. Das waren zwei, die haben beide ein ein so ein ähm Profikat heißt das glaube ich Job oder Profikat heißt das ähm angeboten.
22:37  Arne
Genau. Gibt's halt nicht für Staatsangestellte. Ist ziemlich beknackt.
22:44
Also.
22:44  Holger
Tja, also sehr schade, dass es.
22:46  Arne
Meiner Sicht war das auf jeden Fall ein Erfolg dieses Neun-Euro-Tickets und das sollte unbedingt weitergeführt werden. Nee, ich habe tatsächlich jetzt überlegt, ne, mein Auto habe ich bestimmt in 80 Prozent der Fällen stehen gelassen,
22:59
Was äh sehr, sehr, sehr viel ist, finde ich, schon und ich habe tatsächlich darüber nachgedacht, ob ich überhaupt noch ein Auto brauche,
23:06
jetzt. Ich würde aber keine 1200 Euro dafür im Jahr bezahlen, für mich alleine und mein Auto loszuwerden.
23:13
Also ne, wenn man wenn man mein äh Hamburger Fahrticket irgendwie hundert Euro im Monat kosten würde, das würde ich halt nicht machen. Das lohnt sich nicht mehr.
23:24
Also Leute, tut was für eure Umwelt und macht uns dieses Ticket wieder verfügbar.
23:29  Holger
Ja. Alle die Politiker, die hier die hier zu.
23:33  Arne
Alle Politiker.
23:34  Holger
Genau. Ähm ich war bin auch mobil unterwegs und zwar ähm mit meinem Schreibtisch äh Stuhl rolle ich immer hin und her.
23:43  Arne
Mit dem neuen Euro-Ticket oder.
23:46  Holger
Ohne neun Euro Ticket. Ähm aber ich habe ich will nicht sagen das Problem äh unter meinem Büro hier, wo ich wo ich sitze, da ist das Kinderzimmer. Und meine Frau beschwert sich immer, dass es zu laut ist, wenn ich hier arbeite.
24:00
Mitm Schreibtischstuhl hin und her rolle und ich sollte mir doch einen Teppich kaufen und ihn unter meinen Schreibtischstuhl ähm rollen,
24:10
habe ich gemacht, hatte den Nachteil, dass die Schreibtischstuhlrollen nicht mehr rollen,
24:16
kann man ja so so das ist ein Ikea Schreibtischstuhl, der hatte so kleine harte Rollen drunter, also auch wirklich keine drei vier Zentimeter große Rollen im Durchmesser, die halt,
24:28
nicht offroadfähig waren,
24:31
ähm und so ein so ein Teppich. Ich habe jetzt zwar so ein so ein so ein flachgewebten Teppich, ähm aber trotzdem war es ein bisschen problematisch, da rüber zu rollen. Und jetzt habe ich mir jetzt neue neue Schreibtischstuhlrollen,
24:42
Gekauft ähm und die die meinen, die meisten kann man so rein und raus stecken, relativ einfach. Ähm muss man drauf achten, es gibt verschiedene Größen von diesen Stiften, also viel von diesen von diesen Bolzen, die da reingehen, ähm irgendwie,
24:55
zehn Millimeter und elf Millimeter, also auch nicht so offensichtlich, dass man gleich weiß, welches man kaufen soll. Ähm,
25:02
Bei dem Ikea-Stuhl den Hepfern ist irgendwie die die zehn Millimeter äh Stifte. Ähm auf jeden Fall habe ich viel Roll Rollen gekauft, die aussehen wie Inlineskate Rollen.
25:12
Auch mit Kugellager in der Mitte und die rollen echt gut.
25:14  Arne
Also so zwei nebeneinander dann.
25:16  Holger
Nee, nee, immer nur eine pro, also da sind ähm 5 am Stuhl. Ne, so so sternförmig ähm und dann eine eine Inlinskaterrolle da drunter oder hm Inlines geht da rein.
25:30  Arne
Ja spannend. Was hast du da? Habeck sieben oder was? Kugellager?
25:33  Holger
Ja wahrscheinlich, keine Ahnung
25:36
Ähm nee und ich bin da ganz glücklich mit also das ähm ich weiß nicht war ewig nicht mehr bei dir in deinem Studio. Ähm du hast ja keinen Teppich, ne.
25:44  Arne
Nee, ich habe keinen Teppich. Dafür habe ich mir aber extra diese diese Hartbodenrollen von IKEA gekauft, weil die werden nämlich alle mit so normal Weichbodenrollen,
25:54
liefert die Stühle und wenn du einen einen Hartboden hast, dann brauchst du dafür Rollen, die so eine Gummigeschichtung haben, damit die,
26:02
Einigermaßen brauchbar klingen und nicht den Boden zerkratzen und die gibt's natürlich für zehn Euro extra bei Ikea, wie man das so macht als Möbelladen.
26:09  Holger
Nee, da ähm habe ich damals gar nicht drauf geachtet, als ich den Stuhl gekauft habe. Aber die haben jetzt auch irgendwie 20 Euro gekostet, diese Rollen. Ähm aber die machen halt den den Stuhl wieder Räuber auf dem Teppich und.
26:21  Arne
Ich stelle mir jetzt vor, dass du deinen Stuhl auch von unten mit so einem mit so einem Falkendical beklebt hast, wie so's geile Skater so machen.
26:28  Holger
Genau. Genau ähm und der ist eigentlich nur Skaterschuhe anziehen oder nicht. Das ist ja das wären ja ähm Skateboard und nicht Inlineskids.
26:38  Arne
Ja stimmt, hm. Na gut.
26:41  Holger
Ich bin früher mal Inlineskate gefallen in Bremen noch äh und haben die immer so eine Skatenacht. Das war mal ganz cool,
26:48
ähm also eigentlich einmal im Monat. Ähm aber in Bremen wohne ich ja auch schon seit zehn Jahren nicht mehr oder so,
26:57
Lang, lang, lang ist es her. Ähm,
27:01
Ungefähr äh gleich lange bin ich ähm Mitglied beim Apple Developor Verein. Wo ich ähm Apps machen kann,
27:09
Ich hatte irgendwie letztens 13-jähriges oder so was. Ähm auf jeden Fall äh gibt es äh wenn man da ein Mitglied ist, kann man zweimal im Jahr oder oder zweimal im Jahr ähm den,
27:22
Apple Develope technical Support äh an anschreiben äh und denen Fragen stellen zu,
27:31
dem Code, den man selber schreibt,
27:34
Also, wenn du ein ein Problem hast ähm bei mir deine App und nicht weißt, wie du dieses Problem lösen kannst, kannst du dir kannst du die Apple-Entwickler anschreiben und sagen, hey, könnt ihr mir mal helfen, wie ich,
27:46
Hintergrund von diesem Fenster blau bekomme, weil bei mir geht das nicht. Ne, sowas.
27:50  Arne
Ja
27:51  Holger
Ähm oder auch kompliziertere Fragen, ne? Ähm und ich hatte das Problem oder ich habe, ich habe immer noch das Problem, ähm ich möchte gerne meine Gamecollector App auf den Mac bringen,
28:02
Ähm aber ich habe in meiner Game Collector App Werbung drin, Google Werbung,
28:08
Und ich möchte die Game Collector App nicht komplett noch mal neu bauen ohne diese gute Werbung, sondern ich möchte eigentlich den gleichen Code äh wiederverwenden und einfach sagen, wenn Google Werbung da drin ist, dann benutzt die nicht, weil das dieses Google,
28:22
Framework, was man dort benutzt, ähm um die Werbung anzuzeigen, gibt es nicht für einen Mac oder das äh Apple hier nee äh Google unterstützt halt den Backdot nicht, sondern wirklich nur Eiweiß und iPad.
28:36
Ähm und da gibt es Methoden zu sagen ähm liebes Framework, bitte funktioniert doch nur aufm Eiweiß und wenn's weg ist, dann ähm überspringe ich es einfach,
28:48
hat nicht funktioniert. Ähm und ich habe da irgendwie drei, vier, drei Tage oder so mich mit rumgeärgert,
28:55
alle möglichen Sachen ausprobiert Werbung daraus zu bekommen und die App zu kompellieren aber sobald ich sage hier einmal bitte von weg herstellen dann ähm will das aber auch nicht mehr. Macht,
29:09
Fehlermeldung. Ähm und dann habe ich den Apple Support angeschrieben und die sagten nur so,
29:15
Ja ist wahrscheinlich ein Bug. Mach mal hier hast du deinen Gutschein zurück, da kannst du uns immer wieder anschreiben später. Ähm aber ist ein Bug,
29:22
einer unserer Wachsen. Also ist nicht ein ist kein Problem, was du lösen kannst. Oder was, also was ich lösen kann. Ähm.
29:30  Arne
Ja das natürlich sowohl gut als auch enttäuschend.
29:34  Holger
Genau. Ich werde da nochmal äh wahrscheinlich ein bisschen mehr im Detail in der nächsten Folge vom App Store Tagebuch tun ähm drüber reden,
29:43
nächste Woche aufnehmen und dann vielleicht haben wir meine meine beiden Kollegen FVA Tagebuch Nico und eine Idee, wie ich das lösen kann ohne,
29:56
Zu viel ähm Handarbeit.
29:59  Arne
Und ansonsten musst du halt doch einfach mal den deine Gutscheine benutzen, um den Hintergrund deiner App zu färben.
30:06  Holger
Genau. Ja das wäre ein bisschen lächerlich, weil das ist relativ einfach.
30:12  Arne
Ich würde zum Beispiel vorschlagen zum,
30:15
Als als Hintergrund für so eine App ertaugt so ein dunkelblaues Muster mit so leicht kleinen Schraffierungen, dass das so ein bisschen aussieht wie Jeansstoff, aber nicht ganz. Wie das zum Beispiel das ähm die Uniform von haben,
30:29
Äh apropos äh ich habe eine neue Podcast-Folge veröffentlicht zu die äh der Podcast heißt offenbar wie,
30:37
und da geht es äh natürlich um The Orvel. Das habe ich jetzt so oft gesagt. Jedenfalls äh Fernsehserie natürlich sehr gutes Fernsehserie von Seth Mac Falen.
30:47
Die dritte Staffel, nee, die dritte Folge der zweiten Staffel, äh die Zeitkapsel haben wir besprochen und es war wieder eine sehr schöne Besprechung, obwohl die Folge Silber,
30:58
hm ich sage mal mehr mäßig jedenfalls von mir und Alexander gefunden wurde. Ähm,
31:05
Aber wir haben einen lustigen, einen lustigen ähm Gag in diese Episode eingebaut. Alleine dafür lohnt es sich natürlich, sie zu gucken,
31:15
äh hören, zu hören natürlich, weil wir machen ja Audiokram-Podcasts in Audio und Hoxilla ist Audio. Die Orgel ist aber mit Bild,
31:25
Ah, es ist spät. Ich bin durch.
31:28  Holger
Ich habe die Serie noch nicht geguckt.
31:30  Arne
Das lohnt sich trotzdem. Also die Serie zu gucken lohnt sich, aber ich glaube man kann auch unseren Podcast ganz gut verfolgen ohne die zu kennen.
31:38  Holger
Weil ihr eh nicht über die Serie rede sondern abschweift.
31:41  Arne
Nee, weil wir, weil wir alles, was es zu wissen gibt, auch erwähnen. Ähm würde ich jedenfalls so einschätzen,
31:49
schwer von aus meiner Perspektive zu sagen, weil ich,
31:53
kenne das dann halt schon. Ja.
31:56  Holger
Ja
31:58  Arne
Ansonsten habe ich tatsächlich ein Buch wieder gelesen beziehungsweise Gaudi gebockt, hört. Ähm nämlich Magic Cleaning von Marie Kondo,
32:08
wo eine Japanerin,
32:11
quasi erklärt, wie wie aufräumen funktioniert und ihren Werdegang dahin auch, wie sie Aufräumexpertin wurde.
32:20
Im Grunde besteht Aufräumen bei ihr aus Wegwerfen von Dingen. Das heißt, sie hat sich zwar in ihrer gesamten in ihrem gesamten Leben sehr viel auch mit Ordnen von Dingen und irgendwie sortieren und so befasst,
32:32
Hat das aber alles wieder verworfen zu Gunsten von einfach Wegwerfen von Kram,
32:37
Und dieses Buch kann ich auf jeden Fall empfehlen. Äh da sind viele Dinge drin, die nicht ganz mein äh mein Becher Tee sind, wie der äh Britta das sagen würde, nämlich sind da halt so also sie findet halt die Dinge,
32:50
haben ein Gefühl und die man müsse sich bedienen, bedanken dafür, dass es sie gibt und dass sie ihre Aufgabe erledigt haben und sie fühlen sich zum Beispiel wohler, wenn man sie nebeneinander stellt, als wenn man sie stapelt.
33:02
All solche Dinge, also dieser ganze esoterische Kram, der ist nicht so ganz meins.
33:06
Aber tatsächlich glaube ich, ihre Methoden sind alle sehr richtig. Also zum Beispiel sagt sie, der erste Schritt beim beim Aufräumen ist,
33:14
Alle Klamotten auf einen riesengroßen Haufen zu schmeißen.
33:17
Und auszusortieren und alle Klamotten, die nicht auf dem Haufen, also wenn ich jetzt anfange, meine Klamotten allesamt auf einen Haufen zu werfen,
33:25
und ähm nicht alles finde, so dann sind die Dinge, die ich nicht gefunden habe, sowieso schon mal für die Tonne und zu Klamotten gehören auch Taschen und Schuhe.
33:35
Für Sie. Es sind Taschen offensichtlich ein relevantes Element in Ihrem Leben, für mich jetzt nicht so. Ähm aber das also das Aussortieren funktioniert ja nach dem Prinzip, man nimmt jedes Teil in die Hand,
33:48
fühlt, ob es einen glücklich macht oder nicht.
33:53
Und wenn es zum Beispiel etwas ist, wo man im Laden dachte, ähm ja, das habe ich jetzt gekauft, das fand ich im Laden ganz cool, hab's aber nie angehabt und das ist jetzt drei Jahre her,
34:02
dann muss es halt auch mal weg. So, dann dann war die Funktion von diesem Teil halt nicht getragen zu werden, sondern die Funktion war,
34:09
gekauft zu werden und mich beim Kaufen glücklich zu machen, fertig. So und es macht ja auch ein es macht ja kein Glück, dass dann ewig lange im Schrank hängen zu haben, ohne es zu benutzen.
34:19
Und deswegen muss es dann einfach weg. Und von diesen Ratschlägen und Tipps hat sie halt sehr, sehr, sehr viele in diesem Buch, deswegen kann ich das auf jeden Fall empfehlen, wenn ihr,
34:27
einfach kramlos werden wollt und im Grunde endet es mit der mit der Idee, dass man sein gesamtes Haus entrümpelt,
34:34
Großflächig und vollständig innerhalb von einem halben Jahr ungefähr. Sie nennt es dann das große Aufräumenfest und sie verspricht danach,
34:43
ist. Danach fällt man nie wieder dahin zurück zu viel Kram zu haben.
34:48  Holger
Da da bin ich gespannt. Also ich ich möchte auch demnächst das große Aufräumfest äh starten hier bei mir. Ähm und zwar habe ich demnächst drei Wochen Urlaub,
34:58
Und da wir jetzt doch nicht nach Korea fliegen, sondern hier bleiben, ähm will ich einmal den Fußboden im Wohnzimmer ähm äh erneuern. Ich möchte aber auch meinen Kleiderschrank komplett leerräumen und ähm tatsächlich Klamotten weg,
35:11
Wie viele sagen wegwerfen, aber weggeben ähm wegspenden, das was noch gut ist oder wegschmeißen, das was halt nicht mehr gut ist. Ähm,
35:20
und äh ich bin darauf gekommen, weil äh äh wir haben demnächst mal wieder Politiker besucht bei uns in der Firma,
35:26
Und ich muss da zwei weil mein Chef im Urlaub ist, darf ich zwei Politiker ähm ein Zweijährige aufeinanderfolgenden Tagen rumführen. Dann habe ich mal geguckt, ob ich,
35:35
schönen Hemden, die ich von meinem vorherigen Job, wo ich ja so viel Kundenkontakt hatte, habe hier ganz viele schöne Hemden. Ähm das war vor meinem und vor Corona ähm.
35:44  Arne
Die passen.
35:45  Holger
Wollte ich mal gucken, welches ich davon anziehen kann. Ah die haben leider alle nicht gepasst, weil die dann auch alle die gleichen Größen und so,
35:51
und auch der gleiche Schnitt ähm und dann habe ich mir zwei neue Hemden gekauft ähm und ich wusste nicht, wo ich die hinhängen soll, weil mein ganzer Kleiderschrank ist voll. Und da habe ich gesagt, okay
35:59
Die ähm Hemden, also die tatsächlich die alten Hemden, die werde ich behalten und hoffe, dass ich da irgendwann nochmal wieder reinfasse, weil die sind echt gut und auch nicht so oft getragen. Ähm aber,
36:10
Alles andere, also ich habe irgendwie keine Ahnung, 200 T-Shirts oder so was und ähm,
36:14
da werde ich mal gucken, dass ich da ähm aufräume und dann so, keine Ahnung, die Bits und so T-Shirts, die behalte ich, aber,
36:21
diese ganzen zehn über Mario ähm Bild drauf, die kann man vielleicht ähm wegtun,
36:30
Obwohl die auch lustig sind.
36:32  Arne
Ne, du musst halt bei jedem einzelnen Teil gucken, ob das sich ob es dich noch glücklich macht oder nicht und wenn nicht, dann weg damit,
36:38
Aber ich habe das Problem, das Gleiche wie du, habe ich auch. Ich habe in meinem äh Kleiderschrank unten drin einen großen Bereich, wo immer über die letzten Jahre die Teile hingewandert sind, die ich anprobiert habe und die dann zu eng waren.
36:50
Und wenn da welche bei sind, die mich noch glücklich machen, wenn ich sie anfasse, dann weiß ich, die bleiben da. Es sind aber sicher auch Teile da, die mir aktuell nicht passen, die mich aber auch nicht glücklich machen, wenn ich sie, wenn ich sie wieder tragen könnte und die da schmeiße ich dann halt auch einfach weg.
37:07
Nach diesem Konzept jetzt schon mal ein ein Teil meiner Kabel aussortiert, weil mich das nämlich richtig genervt hat. Ich habe so eine Hand.
37:13  Holger
Dich nicht glücklich gemacht, die Grafik.
37:14  Arne
Nie, genau. Ich habe so einen Handstaubsauger und dafür das Stromkabel habe ich nicht gefunden,
37:19
Habe ich geguckt, okay, es ist nicht in dieser Kabelkiste, nicht in dieser, nicht in dieser, nicht in dieser. Dann habe ich festgestellt, ich habe in meinem Schlafzimmer, in meinem Arbeitszimmer und im Wohnzimmer habe ich ungefähr acht Kabelkisten verteilt gehabt,
37:32
Das ging mir so auf den Sack, dass ich mich hingesetzt habe, alle Kabel auf den Wohnzimmerfußboden geschmissen, von jenem Relevanten tatsächlich nur noch eins behalten habe,
37:41
Wenn ich glaube, dass in naher Zukunft nochmal zu brauchen, also USB C, USB A, B Kabel, solche Dinge ähm und alles andere wegzuschmeißen, also gerade auch.
37:50  Holger
Die Kabel, die verbaut sind, hast du dann äh davon nicht betrachtet.
37:53  Arne
Nein, nein, genau, verbaute Ka.
37:54  Holger
Nur die Divan. Okay.
37:56  Arne
Ja ähm und natürlich auch so ein bisschen äh hier ich ähm ich will irgendwie nochmal eine USB Powerbank damit betreiben und so, also ne, irgendwie ein paar Kabel habe ich halt schon behalten,
38:08
Aber ein Großteil aller Kabel, gerade so Audiokabel für alte Audiotechnik, Chinchanschlüsse und so, habe ich schon seit Jahren nicht mehr verbaut bei mir oder.
38:16  Holger
Ich habe letztens jetzt wieder eins gekauft.
38:18  Arne
Optische Kabel habe ich halt auch nicht verbaut, ne? Die habe ich dann halt entsorgt und ganz viele so so Leerkabel, ne, also wenn du einen Lautsprecher an äh Steroanlage anschließt, dann hast du hier so Kabel, die einfach nur Kabel sind, ohne Stecker an den Händen,
38:31
Äh da hatte ich ja auch irgendwie noch weiß nicht, zehn Meter in verschiedenen Dicken vorne. Habe ich halt auch einfach weggeschmissen und das hat sich so gut angefühlt, diesen ganzen Kram loszuwerden. Trotzdem habe ich jetzt leider noch drei Kabelkisten.
38:42
Also ich bin wahrscheinlich noch nicht fertig.
38:46  Holger
Nee, ich habe soll so alte Audio-Kader habe ich letztens tatsächlich wieder gekauft. Brauchte ich für mein altes Setup hier, für mein Retro-Gaming-Setup.
38:54  Arne
Das ist ja auch richtig. Es ist ja auch vernünftig, wenn du sie brauchst, dann sollst du sie kaufen, aber du hast wahrscheinlich auch mehr gekauft, als du brauchtest und hast ihn jetzt den Rest jetzt rumliegen, ohne dafür einen Verwendungszweck zu haben.
39:04  Holger
Ein Kabel gekauft. Für wie zwei Euro oder so, weißt du. Versandkost ja nix mehr heutzutage.
39:12  Arne
Ja, das ist richtig.
39:14  Holger
Ja.
39:16  Arne
Ja, also jedenfalls, das Buch kann ich empfehlen, Magic Cleaning von Marie Kondo. Da gibt's inzwischen auch einen Nachfolger von. Keine Ahnung warum. Vielleicht hat sich ihre Einstellung zu Dingen noch mal geändert,
39:26
Weil, wie gesagt, sie hat auch über ihren ganzen Werdegang erzählt in dem Buch ähm und festgestellt, die war früher schon ein bisschen anders drauf noch als heute.
39:35  Holger
Es gibt es gibt ganz schön viele Bücher von hier. Es gibt irgendwie Magic Cleaning, Magic Cleaning zwei. Dann gibt es Match, das große Magic Cleaning Buch, dann wie du Liebe, Joballtag in Ordnung bringst. Keine Ahnung.
39:49
Aufgeräumt in erfolgreichen Arbeitsleben.
39:52  Arne
Ja, ich glaube, man braucht nicht alle zu lesen. Ich glaube, es reicht das Erste erst mal und wenn man dann nochmal, man muss noch ein zweites haben, dann vielleicht das Zweite.
39:59  Holger
Und du hast gehört, du hast es aber gehört als Audio-Book.
40:01  Arne
Genau richtig. Habe das aber auch als als digitale Version.
40:04  Holger
Gibt es bei Apple Apple Music Audible.
40:09  Arne
Genau. Vielleicht gibst du das auch anderswo, weiß ich nicht.
40:12  Holger
Okay. Ja. Eine Serie auch von ihr, von auf Netflix, sehe ich hier.
40:18  Arne
Stimmen. Die könnte ich auch.
40:19  Holger
Aufräumen mit Marikon. Vielleicht sollte ich das mal mit meiner Frau gucken, bevor wir den Urlaub bevor ich äh Urlaub habe, damit wir dann beide motiviert hier aufräumen.
40:29  Arne
Ja, gute Idee.
40:32  Holger
Okay.
40:33  Arne
Dann war's das schon wieder.
40:35  Holger
Äh eine schöne Woche und bis zum nächsten Mal.
40:38  Arne
Genau, bis denn, tschau tschau.
40:40  Holger
Tschüss.